Issuu on Google+

Jetzt dem Himmel ganz nah, dann mitten im Leben.

Donau-Ja use :)

n – cha unberg S erlebe urgen hier Ruine Alte B

wir waren Schif ahoi!; eistert! total b

2014

DONAUSTEIG WANDERRUNDEN Passau – Linz – Grein

®

www.donausteig.com


Die Donau –

Geschichte – Mythos

EINTAUCHEN IN DIE GESCHICHTE DER DONAU … UND DEN MYTHOS DONAU ERLEBEN Die Donau prägt seit tausenden von Jahren die Landschaft in Oberösterreich. Doch mindestens genauso bewegt sie auch die Menschen, die sich entlang des Flusses im Laufe der Zeit angesiedelt haben. Genutzt wurde der große, europaverbindende Strom vor allem als Transportweg und machte somit nicht nur die Beförderung von Personen und Gütern möglich, sondern diente auch dem Austausch von Kultur, Sprache und vielem mehr. Neben ihrer verbindenden hatte die Donau jedoch auch viele Jahrhunderte eine trennende Funktion als natürliche Grenze des Römischen Reiches. Entlang des Römischen Donaulimes entstanden zahlreiche Befestigungsanlagen, die teilweise bis heute erhalten sind und einen besonderen Kulturschatz an der Donau darstellen. Im Rahmen der Reorganisation des Kirchenwesens nach der Römerzeit entstanden zahlreiche Klöster und Stifte an der Donau – das Trappistenkloster in Engelhartszell mit eigener Likörerzeugung und Trappistenbier-Brauerei, das Augustiner Chorherrenstift St. Florian und Stift Melk mit seiner berühmten Bibliothek sind nur ein paar davon. 2

www.donausteig.com


Kreuzzüge und Händler ließen im Mittelalter den Handelsweg Donau und somit die Region als beDa s Hig hlig ht – deutsame Wirtschaftszone erblühen. die Sch lög ene r Sch ling e Mit der Donaumonarchie der Habsburger erlangte der Donauraum mit Sicherheit seine prächtigste Blütezeit. Vor allem die reisebegeisterte Kaiserin Sisi war häufig entlang der Donau unterwegs, startete sie doch bereits ihre Brautfahrt auf einen Schiff von Passau nach Wien, wo sie von Kaiser Franz-Joseph freudig erwartet wurde. Doch auch die Kultur erwachte zu neuem Leben – man denke nur an die Wiener Ringstraße mit ihren Prachtbauten oder Johann Strauß Sohns Donauwalzer, der der dem Fluss eine weltweit bekannt Melodie verliehen hat. Doch nicht nur die Geschichte prägt die Kultur im oberösterreichischen Donauraum. Es gelingt hier hervorragend, den Bogen zur Gegenwart und Moderne zu spannen. Bis heute ist die bewegte Geschichte dieses – mittlerweile wieder – Europa verbindenden Stromes spür- und erlebbar. Der Mythos Donau zieht alle, die sich auf oder entlang dieser pulsierenden Lebensader bewegen, in seinen Bann. Lassen auch Sie sich berühren! 3


Donau – bewegt. berührt.

NATUR(T)RAUM Vor allem die außergewöhnlich schönen und abwechslungsreichen Landschaften in der oberösterreichischen Donauregion machen den Naturraum buchstäblich zu einem NaturTraum. Im Oberen Donautal prägen vor allem bewaldete Höhenrücken die Landschaft. Dort ist auch das ohne Zweifel atemberaubendste Naturschauspiel – die einzigartige Schlögener Donauschlinge – zu finden. In Millionen von Jahren hat sich der Fluss am harten Schlögener Gestein den feuchten Zahn regelrecht ausgebissen. Und so musste er einen Umweg mit zweifacher Richtungsänderung nehmen. Dieses Spektakel darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Es folgt die fruchtbare Ebene des Eferdinger – l ta gs ur B Der Beckens der Gemüsegarten Beckens, ge sc ha ft ei n G ip fe l ist Oberösterreichs. Zwischen 4

www.donausteig.com


dem Mühlviertel und dem massiven Rücken des Kürnberger Waldes bahnt sich die Donau ihren Weg in die Landeshauptstadt Linz und weiRuine Haichenbach ter in die Auwälder rund um die Einmündungen von Enns und Traun. Das Machland im Norden des Flusses ist wieder fruchtbares Flachland, bevor die Ufer im Strudengau kurz vor dem Städtchen Grein wieder schroffer und wildromantischer werden. Die Landschaft und das Wasser erleben – das ist es, was den Natur(t)raum Donau ausmacht! Schluchtwälder und felsige Hänge, Aulandschaft, Ackerbau und unberührte Flusstäler. Entlang des Donausteigs befinden sich viele wertvolle Lebensräume – 7 davon sind als Schutzgebiete ausgewiesen: FFH-Gebiet Oberes Donau- und Aschachtal; FFH- und Vogelschutzgebiet Traun-Donau-Auen; Natura 2000 Gebiet Machland Nord; Naturschutzgebiet Pesenbachtal; Naturschutzgebiet Rannatal; Naturschutzgebiet Tal des kleinen Kösslbaches; Naturschutzgebiet Schloss Neuhaus. 5


Donau – bewegt. berührt.

INSPIRIERENDE BEWEGUNG Die oberösterreichische Donauregion bietet zahlreiche Aktivprogramme zur Entspannung und Regeneration an. Ob nun entlang des Donauradweges in die Pedale tretend oder auf den Höhenrücken des Donausteigs wandernd Ausblicke in eine sagenhaft schöne Landschaft genießend – die Bewegung an und mit der Donau inspiriert und spendet Kraft.

g Entspannun ona usteig am D

6

Der Verlauf und die natürliche Bewegung des Wassers, das Gäste stets auf ihrer Reise durch die Region begleitet, bringt die Gedanken in Fluss und macht neben der entspannenden Erholung auch den Weg für neue Ideen und positive Veränderungen frei.

www.donausteig.com


SAGENHAFTES KULTURLEBEN Die oberĂśsterreichische Donauregion ist ein Schmelztiegel einer unvergleichlichen europäischen Historie, einer Szenerie aus bedeutenden Kunstschätzen und lebendigem KulturMal klaisch – OrnaufĂźhrung Greinburg schaffen sowie einer modernen Inszenierung von jahrhundertealten Sagen und Geschichte. Hier kann man Geschichte erleben und Kunst und Kultur unvergleichlich genieĂ&#x;en. Zahlreiche Kunstschätze und historische Ausugsstätten sowie eine lebendige Kulturszene (zB die donauFESTWOCHEN im Strudengau) locken in die Region. Hier geben sich Tradition und Moderne auf sehr harmonische Art und Weise die Hand. Donau-Sagen und Geschichten erzählen vom Mythos Donau, der eng mit der Region und den Menschen, die hier leben, verbunden ist. 7


Der Donausteig – einfach ®

SAGENHAFTE WANDER-ERLEBNISSE AM DONAUSTEIG® Alleine die große Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften entlang der bayerisch-oberösterreichischen Donau ließe sich ganz kurz mit dem Ausruf „einfach sagenhaft“ charakterisieren. 2010 wurde der 450 km lange Weitwanderweg eröffnet, welcher durch 47 Gemeinden führt und die schönsten Donauwege verbindet. Selbst Gipfelstürmer kommen an der Donau voll auf ihre Kosten. Der höchste Gipfel des Donausteigs ist bei Vichtenstein der Haugstein mit seinen 895 m ist der höchste Punkt des Sauwaldes. Der Aussichtsturm Burgstall stellt mit sblick u A it m t s seinen 613 m die höchste Ra Erhebung direkt an der Donau dar. Beim Donaublick nahe Ottensheim hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Eferdinger Becken. 8

www.donausteig.com


sagenhaft

Der Pfenningberg ist ein idyllischer Waldgipfel mit herrlichem Ausblick auf die Stadt Linz. An der Scheide zwischen Machland und Strudengau findet sich die Gobelwarte bei Grein. Beide Landschaftsräume sind von der Warte aus zu sehen. Der höchste Punkt der Mühlviertelschleife des Donausteiges ist der Panoramablick Wetzlstein mit herrlichem Fernblick auf den Ötscher. Der letzte Blick auf die oberösterreichische Donau im Strudengau ist der Predigtstuhl bei Sarmingstein. „Der Donausteig ist ein Weg für den kreativen Wanderer, die Auswahl ist groß, der findige Wanderer wird immer ein Schmankerl finden, das zu ihm passt.“ Manuel Andrack

Das Highlight – Die Schlögener Schlinge

Redakteur, Moderator, Autor, Wanderer und langjähriger Partner von Starmoderator Harald Schmidt.

9


Der Donausteig – einfach ®

ORIENTIERUNGSSYSTEM Um Sie beim Donausteig-Erlebnis zu unterstützen, haben wir für Sie ein eigenes Orientierungssystem geschaffen. So hält die Website downloadbare Tourenbeschreibungen mit detaillierten Routeninformationen für Sie bereit. Ebenso wie spannende „Tagebücher“, die Ihnen helfen, das Besondere und Sagenhafte am Wegesrand zu entdecken. Vor Ort starten die Etappen an inszenierten Wanderstartplätzen. Eigene Wegweiser und Markierungen leiten Sie entspannt durch die Landschaft. Und an besonders attraktiven Orten laden inszenierte Rastund Panoramaplätze zum Verweilen ein. Der Donausteig, ein inspirierender Weg durch die Faszination „Donau“ – einfach sagenhaft! 10

www.donausteig.com


sagenhaft

SYMBOLIK Dieses Logo ist das immer gut markiert wiederkehrende Symbol des Donausteiges. Das Blau symbolisiert das Wasser der Donau, das Grün die umliegende Landschaft. Verbunden werden beide Hälften durch eine weiße Doppelschleife in Form der berühmten „Schlögener Donauschlinge“ - das Wahrzeichen des Donausteiges. Sie sehen schon, das Logo spiegelt das Wechselspiel zwischen Natur- und Kulturerlebnis wider, das diesen Donauabschnitt so einzigartig macht. Gleichzeitig verweist es auf das „Sagenhafte“, das diese Landschaft hervorgebracht hat – im Großen wie im Kleinen. Viel Spaß beim Entdecken! ®

11


Der Donausteig – einfach ®

WANDERSTARTPLÄTZE & MÖBEL Die Wanderstartplätze des Donausteiges sind durch „wellenförmige“ Tafeln in den typischen Donausteig-Farben und Donausteig-Logo gekennzeichnet. Die linke Seite dieser Tafeln gibt Auskunft über den jeweiligen Standort. Der Mittelteil bietet Informationen über die nachfolgende Donausteig-Etappe und die jeweilige Donaurunde – mit großer Übersichtskarte, Höhenprofilen, ... Auf der rechten Seite erzählt eine Sage von gar mystischen Begebenheiten in der Umgebung. So können Sie sich rasch orientieren und gleichzeitig die augenscheinlichste Facette des „Sagenhaften“ der Region erleben! Vielfach laden dort auch Donausteig-Möbel zum ck Verweilen ein. CharakteÜberbli Start mit ristikum dieser eigenen Möblierung ist die Kombinati12

www.donausteig.com


sagenhaft

on von Gabionen (Drahtkörbe gefüllt mit Flusssteinen) und Holz; bei den Liegen die bequeme Wellenform. Alles eine Hommage an die Donau und ihre Landschaft. WEGWEISER & MARKIERUNGEN „Blauer“ Wegweiser (Donausteig) „Grüner“ Wegweiser (Donaurunde) Der Donausteig und seine Donaurunden verfügen über ein eigenes Beschilderungssystem: gelbe Schilder mit blauen bzw. gut beschildert grünen Pfeilspitzen und Donausteig-Logo. Die blauen Pfeile weisen den Donausteig, die grünen Pfeile die Donaurunden. Um die Schönheit der Landschaft nicht zu beeinträchtigen, wurden nur soviele Wegweiser wie notwendig und so wenig wie möglich aufgestellt. Sie zeigen somit nur grobe Richtungsänderungen an oder klären mehrdeutige Kreuzungssituationen. 13


Der Donausteig – einfach ®

In den Zwischenbereichen sorgen Markierungen in Form des Donausteig-Logos oder auch vereinfachte Farb-Markierungen für Orientierung. Auf geht´s! RAST- UND PANORAMAPLÄTZE „Donausteig“ heißt auch Entschleunigen und Genießen! Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir für Sie an ausgewählten Punkten eigene Rast- bzw. Panoramaplätze errichtet. Eine im Stil der Wanderstartplätze gehaltene Tafel bietet Überblick, erzählt vom Standort und hat natürlich auch eine Sage parat. Vielfach gibt auch eine Panoramatafel eine Blickeinweisung. Zudem laden Donausteig-Möbel zum Verweilen ein. Also Mut zum „Müßiggang“ und lassen Sie sich von der n re ie Landschaft inspirieren! und inform

Rasten

14

www.donausteig.com


sagenhaft

Am W bleiben :)

sten Gem端tlich ra

Panora m

a blicke 15


Der Donausteig – einfach ®

WEBSITE, TOURENBESCHREIBUNGEN & TAGEBÜCHER Die Website des Donausteiges ist zentraler Bestandteil seines Orientierungssytems. Diese unterstützt Sie bei der optimalen Routenauswahl und hält hilfreiche Downloads für Ihre Wanderung bereit. Sie können dort auf einer interaktiven Wanderkarte Ihre Route planen. Erhalten für die jeweiligen Wanderungen detaillierte Tourenbeschreibungen und einzigartige Tagebücher, die Sie auf das „Sagenhafte“ am Wegesrand hinweisen. Natürlich stehen auch GPS-Tracks und ein eigenes Donausteig-App bereit. Damit sind Sie der Faszination „Donau“ ganz individuell auf der Spur. Sagenhaft, oder? Jetzt dem Himmel ganz

nah, dann mitten im Leben.

ORIENTIERUNG, KARTEN UND BROSCHÜREN Ein umfassendes Beschilderungs- und Markierungskonzept erleichtert die Orientierung am Donausteig. Neben der Hauptroute wurden auch die Rundrouten Donausteig WanDerkarte ausführlich beschildert. All jene, die zusätzlich noch auf Kartenmaterial zurückgreifen wollen, werden die Donausteig-Wanderkarte lieben. Die kostenlose Broschüre enthält nicht nur hervorragende Landkarten im Alte Burgen erleben – hier Ruine Schaunberg

1: 75.000

Donauschman

kerl :)

Schiff ahoi!; die Kinder waren total begeistert!

®

Passau – Linz – grein

www.donausteig.com

16

www.donausteig.com


sagenhaft

Maßstab 1:75.000 und Etappenbeschreibungen, sondern auch interessante Informationen zu Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben sowie Anregungen um das sagenhafte Kulturleben und den Natur(t) raum entlang der Strecke. WERTUNG Auf Wunsch unserer Donausteig-Wanderer bieten wir ab sofort ­Donausteig-Wandernadeln in Gold und Silber als Leistungszeichen an. SILBER: 3 ­Donausteig­Etappen oder Donausteig-Runden GOLD: 7 Donausteig-Etappen (z. B: Passau-Linz oder Linz-Grein) Die Wanderungen können über Stempel im Donausteig-IVV Wanderpass, über das Donausteig-Wandertagebuch oder über ­ ­gebuchte Wandertouren nachgewiesen werden. Brutto VKP: € 1,90 Der Donausteig-wir auch für das internationale Volkssportabzeichen (IVV) gewertet. Werungkarte und Infos gibt es bei der WGD Tourismus GmbH. 17


Der Donausteig – einfach 1_n01

1_n03

1_n04

3_n0

tin

sh

h

1_S01

1_S02

1_S03

1_S04

ing er W ilh

Ef er

din

g

ac As ch

Sc

hlö

ge

n

En g

elh

ar

Ot te n

tsz e

ll

St .M

ar

Ob e

Ka ste n

rm üh

l

Ni ed

er ra nn

a

Pa s

sa

u

Ob e

rn z

ell

1_n02

1_n05

®

2_G01 2_G02

3_S0

DONAUSTEIG-ETAPPEN CODE & TAGEBÜCHER Um die 23 Donausteig-Etappen einen besseren Überblick zu geben, haben wir diese in Abschnitte eingeteilt. Hier ein Überblick aller Etappen als Liste-Donauabwärts gereiht und in einer grafischen Darstellung. Etappe Code Standortname / Zielname

Etappen-Thema

SÜDROUTE 1

1_S01 Passau-Kasten

„Über den Sauwald ins Donautal“

2

1_S02 Kasten-Engelhartszell

3

1_S03 Engelhartszell-Schlögen

4

1_S04 Schlögen-Aschach

„Gipfelsturm-Auf das Dach des Donausteiges!“ „Über den 4/4-Blick zur Schlögener Schlinge“

„Von der Schlögener Schlinge ins Eferdinger Becken“

NORDROUTE 5

1_N01 Passau-Obernzell

„Über den Bayrischen Wald ins Donautal“

6

1_N02 Obernzell-Niederranna

„Zwischen Donaustrom und Hochplateau“

7

1_N03 Niederranna-Obermühl

„Durch das Naturwunder Schlögener Schlinge“

8

1_N04 Obermühl-St.Martin

„Gipfelsturm-Donautal & Mühlviertler Hochland“

9

1_N05 St.Martin-Aschach

„Durchs wildromantische Pesenbachtal“

GEMEINSAM 10 2_G01 Aschach-Eferding 11 2_G02 Eferding-Wilhering

18

„Durchs Eferdinger Becken mäandern“ „Donau-Wasserstraße und Lebensraum“

www.donausteig.com


3_n07

3_n08

4_G06

ste in

W ald

en

rm ing Sa

in

ch

Gr e

kir rg

itt er M

Pe

Li

En n

3_S05

3_S06

3_S07

_G02

s

W ilh

er

ing

nz

M

au

th a

St ey

re

us en

gg

Ot te n

ha

sh e

im

us en

in

4_G03 4_G04 4_G05

4_G07

3_n06

4_G08

sagenhaft

1_N 01 Abschnitt Nord / Süd Etappe

SÜDROUTE 12 3_S05 Wilhering-Linz 13 3_S06 Linz-Enns

„Über den Prinzensteig durch die Linzer Pforte“ „Anton Bruckner und die Harmonie der Landschaft“

14 3_S07 Enns-Mauthausen

„Salz, Eisen und Granit“

NORDROUTE 15 3_N06 Ottensheim-Linz „Gipfelsturm - Vom Eferdinger Becken ins Linzer Becken“ 16 3_N07 Linz-Steyregg

„Gipfelsturm im Linzer Becken“

17 3_N08 Steyregg-Mauthausen

„Donauauen und Hügelland“

GEMEINSAM 18 4_G03 Mauthausen-Perg

„Von Granitkunst und Mühlsteinbrechern“

19 4_G04 Perg-Mitterkirchen

„Entlang des Schwemmkanals durchs Machland“

20 4_G05 Mitterkirchen-Grein

„Gipfelsturm - Vom Machland in den Strudengau“

21 4_G06 Grein-Sarmingstein

„Durch den wilden Strudengau“

22 4_G07 Sarmingstein-Waldhausen 23 4_G08 Waldhausen-Grein

„Gipfelsturm-Auf den Spuren der Mönche“

„Gipfelsturm-Durch das Mühlviertler Hügelland“

19


Das Donausteig-Wegenetz Passau

Thyrnau Kellberg Freinberg

Esternberg

Untergriesbach Obernzell Neustift VichtenPfarrstein kirchen Lembach Engelhartszell Hofkirchen Niederkappel Waldkirchen

Kleinzell

Kirchberg St. Martin

Haibach St. Agatha

Aschach Hartkirchen Pupping

Der Donausteig ist Mitglied der „Best Trails of Austria“. Diese Kooperation der besten Weitwanderwege Österreichs steht für optimale Orientierung, außergewöhnliche Naturerlebnisse, speziellen Gästeservice und leichtes Wandern entlang der zertifizierten Wege – www.best-trails.at

Hinzenbach

Feldkirchen

Ottenshe

Wilher Eferding

DER DONAUSTEIG

• Der bayerisch-oberösterreichische Fluss-Weit-Wanderweg in 23 Etappen mit rund 450 km von Passau über Linz bis Grein • 41 Donau-Runden mit insgesamt 450 km in den Donau-Gemeinden • Das gesamte Donausteig-Wegenetz ist IVV-gewertet Seite 40-41 42-43 44-45 46-47 48-49 50-51 52-53 54-55 56-57 58-59 60-61 62-63 64-65 66-67 68-69 70-71 72-73 74-75

20

Ort Passau Freinberg Kellberg-Thyrnau Esternberg Obernzell Vichtenstein Untergriesbach Engelhartszell Neustift Hofkirchen Pfarrkirchen Waldkirchen St. Agatha Haibach Niederkappel Lembach Kirchberg Kleinzell/St. Martin

Rundenname Donausteigrunde Passaublick-Severinsweg Kellberger Keltenrunde Kößlbachrunde Zeller Donausteigrunde Fuchsenlochweg Sonnenweg Trappistenrunde Bischof Firmian Weg Wasserfallrunde Traumblickrunde 4/4-Blick-Runde Es muaß seyn - Weg CICONIA Weg Donauschlingenweg Leinenweberweg Donausteigrunde Der steinige Weg

km 6,8 9,5 8,9 15,7 9,9 6,7 5,7 11,9 12,9 8,4 15,6 12,8 20,7 11,2 19,2 15,1 16,8 13,1

www.donausteig.com


eim

ring

Linz Steyregg Bad Kreuzen Mauthausen

Perg Klam

Asten St. Florian

Waldhausen

Enns

Naarn

Grein St. Nikola Baumgartenberg

Mitterkirchen

Seite 76-77 78-79 80-81 82-83 84-85 86-87 88-89 90-91 92-93 94-95 96-97 98-99 100-101 102-103 104-105 106-107 108-109 110-111 112-113 114-115 116-117 118-119 120-121

Ort Feldkirchen Aschach Hartkirchen Pupping Hinzenbach Eferding Ottensheim Wilhering Linz Steyregg St. Florian Asten Enns Mauthausen Naarn Perg Mitterkirchen Baumgartenberg Klam Grein Bad Kreuzen St. Nikola Waldhausen

Rundenname Schlösserrunde Koblrunde Schaunberg Runde Wolfgangrunde Hinzenbacher Schanzenweg Gschicht´nweg Donau-Panoramaweg Bauern & Holzknechtrunde Donausteigrunde Steyregger Runde Mühlsteinweg Zollordnungsweg Cittàslowrunde Gesunde Gemeinde Wanderweg GG1 Fuchtelmanderlweg Kugelmanderlweg Teufelsweg Voralpenblickrunde Rundwanderweg Klam Greiner Donaublickrunde Kreuzner Donaublickrunde Burg Werfensteinrunde Ausblicksrunde

km 20,7 5,3 10,7 12,2 6,7 2,2 8,2 15,8 8,0 8,6 8,6 16,9 1,8 4,6 26,6 9,1 12,4 9,4 6,0 5,8 16,8 5,7 12,8

21


Die Donausteig-Wirte

®

IRT

Insgesamt 51 Betriebe im bayerisch-oberösterreichischen Donauraum wurden als Donausteig-Wirte qualifiziert. Als Spezialisten in Sachen Wanderurlaub entlang des Donausteiges unterwarfen sie sich festgelegten Qualitätskriterien für Nächtigungs- und Gastronomiebetriebe.

a us der Schmankerl küche Dona u

22

Qualitätsgarantien der Donausteig-Wirte • Naturnahe Lage des Hauses (ausgenommen Hauptstädte) in schöner Wanderlandschaft mit gepflegten Wanderwegen, Nähe zum Donausteig ist garantiert! • Gastgeber mit Wanderkompetenz: Die schönsten Wandertourentipps der Umgebung werden dem Wandergast angeboten www.donausteig.com


• Auf Wunsch: den Bedürfnissen des Wandergastes angepasste, geführte Wandertour (mit Donautalführer!)

MMMH!! Frisch gefangener Dona ufisch

den Einkehr bei irten W Dona usteig-

• Wanderinfothek steht zur Verfügung: Wanderkarten, Wanderführer, Wanderliteratur • Service für Wanderer: Wanderausrüstung (Shop und Verleih) • Wanderapotheke, Schuhputzzeug • Hol- und Bringservice vom und zum Donausteig (gegen geringe Gebühr)

23


Die Donausteig-Wirte

®

IRT

Pension Vilsmeier Lindental 28a, 94032 Passau, Tel.: +49 851 36313, www.pension-vilsmeier.de

20 Betten

Pension „Zur Goldenen Sonne“ 40 Betten Unterer Sand 18, 94032 Passau, Tel.: +49 851 2730, www.pension-goldene-sonne.de Landgasthof „Kirchenwirt“ 30 Betten St-Blasius-Str. 1, 94136 Kellberg, Tel.: +49 8501 8116, www.kirchenwirt-kellberg.de Gasthof „Hotel zur Post“ 80 Betten Hauptstr. 22-24, 94130 Obernzell-Erlau, Tel.: +49 85 91 914 90, www.hotel-zur-post-erlau.de Flair-Aktiv Hotel Obermüller 66 Betten 94107 Untergriesbach, Sonnenweg 12, Tel. +49 8593 900 50, www.flairhotel-obermueller.de Gästehaus Donautal Kasten 22, 4091 Vichtenstein, +43 7714 6310, www.tiscover.com/donautal

17 Betten

Landgasthof „zum Lang“ 12 Betten Alte Dorfstr 29, 94107 Untergriesbach, Tel.: +49 8593 93300, www.landgasthof-lang.de Gasthof-Pension „Zum Haugstein“ 22 Betten Stadl 8, 4090 Engelhartszell, Tel.: +43 7717 7318, www.gasthof-zumhaugstein-eder.at Camping an der Donau 10 Betten Nibelungenstr. 113, 4090 Engelhartszell, Tel.: +43 664 870 8787, www.camping-engelhartszell.at Hotel Gasthof „Zum Goldenen Schiff“ 31 Betten Nibelungenstraße 2, 4090 Engelhartszell, Tel.: +43 7717 8009, www.goldenesschiff.co.at Familiengasthof Weiss Pühret 5, 4143 Neustift, Tel.: +43 7284 8104, www.familiengasthof-weiss.at

60 Betten

Gasthaus Wundsam 16 Betten Passauer Straße 1, 4143 Neustift, Tel.: +43 7284 8101, www.gasthaus-wundsam.at Gasthof-Pension Luger Kramesau4, 4085 Wesenufer, Tel.: +43 7285 507, www.gasthof-luger.co.at

24

30 Betten

www.donausteig.com


Gasthof Draxler Niederranna 3, 4085 Wesenufer, Tel.: +43 7285 511, www.donau-urlaub.at

40 Betten

Gasthof Pension Schütz Wesenufer 17, 4085 Waldkirchen, Tel.: +43 7718 7208, www.pension-schuetz.at

12 Betten

Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau Wesenufer 1, 4085 Waldkirchen, Tel.: +43 7718 20090, www.hotel-wesenufer.at

78 Betten

Privatzimmer Feiken 4085 Wesenufer 65, Tel.: +43 7718 7506, www.oberoesterreich.at/feiken

10 Betten

Revita Hotel Kocher Stefan Fadinger Straße 6, 4084 St. Agatha, Tel.: +43 7277 8308, www.kocher.at

78 Betten

Hotel Donauschlinge Schlögen 2, 4083 Haibach, Tel.: +43 7279 8212, www.donauschlinge.at

270 Betten

Hoamat Hinterberg 9, 4083 Haibach, Tel.: +43 7279 854 85-0, www.hoamat.net

17 Betten

Gasthof Gierlinger „Donauparadies“ Grafenau 17, 4131 Obermühl, Tel.: +43 7286 7213, www.gasthof-gierlinger.at

18 Betten

Familienhotel & Brennerei Bruckwirt/Stoaninger Graben 6, 4131 Obermühl, Tel.: +43 7286 8321, www.bruckwirt.at

34 Betten

Fischgasthof Aumüller 4131 Obermühl 13, Tel.: +43 7286 7216, www.fischgasthof.at

22 Betten

Gasthof-Pension ERNST Untermühl 4, 4114 Neuhaus/Donau, Tel.: +43 7232 2919, www.gasthof-ernst.at

30 Betten

Gasthaus Bäckerei Wöhrer Markt 6, 4113 St. Martin i.M., Tel.: +43 7232 22 21, www.woehrer.co.at Gasthaus Schlagerwirt, Oberwallsee 12, 4101 Feldkirchen, Tel.: +43 7233 7220, www.schlagerwirt.at

25


Die Donausteig-Wirte

®

IRT

Gasthof „Sonne“ 25 Betten Kurzwernhartplatz 5, 4082 Aschach, Tel.: +43 7273 6308, www.aschach.at/gasthof.sonne Pension „La Mamma“ Stiftstr. 1, 4082 Aschach, Tel.: +43 664 3135026, www.lamamma.at

20 Betten

Landgasthof-Pension Dieplinger Brandstatt 2+4, 4070 Pupping, Tel.: +43 7272 2324, www.langmayr.at

54 Betten

Seminarhotel Brummeier Stadtplatz 35, Eferding, Tel.: +43 7272 2462, www.brummeier.at

40 Betten

Gasthaus Schwarzer Adler 23 Betten Marktplatz 19, 4100 Ottensheim, Tel.: +43 7234 82224, www.schwarzeradler.ottensheim.at Hotel Mühlviertlerhof Graben 24, 4020 Linz, Tel.: +43 732 772268, www.muehlviertlerhof.at

56 Betten

Radlwirt 4225 Luftenberg, Abwinden Dorf 7, Tel.: +43 72 37 24 79, www.radlwirl.at

26 Betten

Hotel Florianerhof / Gasthof Erzherzog Franz Ferdinand Markplatz 13, 4490 St. Florian, Tel.: +43 7224 42540, www.florianerhof.at Pension „Zum Römer“ Mauthausnerstr. 39, 4470 Enns, Tel.: +43 7223 84900, www.zumroemer.at

14 / 70 Betten 41 Betten

Most- und Weinheuriger Hammerl Enghagen 19, 4470 Enns, Tel.: +43 7223 83058 Café-Konditorei Eisdiele Hofer Wiener Straße 8, 4470 Enns, Tel.: +43 7223 82205, www.konditorei-hofer.at Camping-Freizeitanlage Au an der Donau 24 Betten Hafenstraße 1, 4332 Au an der Donau, Tel.: +43 7262 53090, www.camping-audonau.at Gasthof Manner Dr. Schober Str. 5, 4320 Perg, Tel.: +43 7262 52291, www.gasthof-manner.at

26

80 Betten

www.donausteig.com


Café-Konditorei-Bäckerei Kern Dr.-Schober-Str. 9, 4320 Perg, Tel.: +43 7262 52515, www.kern-baecker.at

Dona uschmankerl genießen

Gasthof „Zur Traube“ 25 Betten Greinburgstraße 6, 4360 Grein, Tel.: +43 7268 312, www.landgasthof-zur-traube.at, Pension „Martha-Garni“ Hauptstraße 12, 4360 Grein, Tel.: +43 7268 345, www.pensionmarthagrein.at

30 Betten

Gasthof Schiefer „Zur Zugbrücke“ Markt 9, 4362 Bad Kreuzen, Tel.: +43 7266 6212, www.gasthof-schiefer.at

50 Betten

Kneipp Traditionshaus der Marienschwestern von Karmel 4362 Bad Kreuzen 106, Tel.: +43 7266 6281, www.kneippen.at

83 Betten

Schatz.Kammer – Urlaub finden auf Burg Kreuzen Neuaigen 14, 4362 Bad Kreuzen, Tel.: +43 7266 6686, www.burg-kreuzen.at

94 Betten

Speck-Alm Lehen 15, 4362 Bad Kreuzen, Tel.: +43 7266 6261, www.speck-alm.at Gasthof Aumühle Panholz 17, 4360 Grein, Tel.: +43 7268 81 30, www.aumuehle.at

78 Betten

Jausenstation Gießenbachmühle Struden-Gießenbach, 4381 St. Nikola, Tel.: +43 699 13030422, www.muehle.struden.at Gasthaus „Strudengauhof“ 4382 Sarmingstein 13, Tel.: +43 7268 83 02, www.strudengauhof.at Gästehaus Strudengauhof 4382 Sarmingstein 10, Tel.: +43 7268 83 02, www.strudengauhof.at

10 Betten

Gasthof Schauer 10 Betten Markt 6, 4391 Waldhausen, Tel.: +43 7260 4227, www.gasthof-schauer.jimdo.com

27


Donausteig Kurzreise

ab

€ 49,-

PASSAU–OBERNZELL–PASSAU

27 KM

Donausteig - einfach sagenhaft! 2 Tage/1 Nacht Diese Etappe führt uns von der Dreiflüssestadt Passau zuerst über das bäuerliche Hochplateau des Bayrischen Waldes, dann durch die ursprüngliche Waldflanke der steilen Donauleiten nach Obernzell an der Donau. Dabei entdecken wir Passau als das bayerische Venedig, die Mutterkirche des Donau-Ostens, den Goldenen (Salz-)-Steig, die Schönheit des Bayernlandes, das Naturjuwel der Donauleiten, die Donauperle Obernzell ... Passau-Obernzell „Über den Bayrischen Wald ins Donautal“ 1. Tag: Individuelle Anreise nach Passau, Passau – Kellberg Wanderertappe 14,3 km, Gehzeit ca. 4,5 Stunden Hotelbeispiel: Landgasthof Kirchenwirt 2. Tag: Kellberg – Obernzell Wanderetappe 12,5 km, Gehzeit ca. 4 Stunden, Schifffahrt Obernzell–Passau, individuelle Abreise Inkludierte Leistungen: • 1 Übernachtung in einem Hotel der mittleren Kategorie • Reichhaltiges Frühstücksbuffet • Schifffahrt Obernzell – Passau • DONAU-Card • Rucksack mit Informationsunterlagen und Routenbeschreibung pro Zimmer • Service-Telefon auch am Wochenende Anreise: täglich, 26.04.-05.10.2014 Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): A B 27.09.–05.10 19.04.–26.09. DZ/ÜF € 49,00 € 63,00 EZ/ÜF € 69,00 € 83,00 Kinderermäßigung (im Zustellbett bei 2 Vollzahlern): 00–06 Jahre 100%, 07–11 Jahre 50%, 12–14 Jahre 25%, ab 15 Jahre 10% INFO UND BUCHUNG OÖ. Touristik GmbH Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Österreich +43 732 72 77-229, wandern@touristik.at, www.touristik.at

28

www.donausteig.com


Donausteig Kurzreise 

ab

€ 79,-

OBERNZELL–NEUSTIFT–SCHLÖGEN–OBERNZELL

34 KM

Donausteig - einfach sagenhaft!  2 Tage/1 Nacht Auf dieser Etappe folgen wir dem waldreichen Durchbruchstal der oberen Donau – teils entlang des mächtigen Donaustromes, teils am bäuerlichen Hochplateau darüber bis ins Zentrum der tief eingegrabenen Schlögener Donauschlinge. Dabei entdecken wir Obernzell als Donauperle, die begehrte Passauer Porzellanerde, das Grenzland Bayern-Oberösterreich, das Naturjuwel der Donauleiten, die Bedeutung der Fischerei im Mittelalter, den Wandel vom Fehderitter zum Raubritter, das grandiose Naturwunder der Schlögener Schlinge … 1. Tag: Obernzell – Neustift „Zwischen Donaustrom und Hochplateau“ Individuelle Anreise nach Obernzell, Obernzell–Neustift Wanderetappe 16,5 km, Gehzeit ca. 4,5 Stunden Hotelbeispiel: Familiengasthof Weiß 2. Tag: Neustift – Schlögen „Durch das Naturwunder der Schlögener Schlinge“ Wanderetappe 17,3 km, Gehzeit ca. 6 Stunden, Schifffahrt Schlögen – Obernzell, individuelle Heimreise Inkludierte Leistungen: • 1 Übernachtung in einem Gasthof der 3-Sterne Kategorie • Reichhaltiges Frühstücksbuffet • Halbpension • Schifffahrt von Schlögen nach Obernzell • DONAU-Card • Rucksack mit Informationsunterlagen und Routenbeschreibung pro Zimmer • Service-Telefon auch am Wochenende Anreise: täglich außer Sonntag und Donnerstag 26.04.-05.10.2014 Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): A B C 27.09.–05.10 30.08.–26.09. 26.04.–29.08. DZ/ÜF € 79,00 € 99,00 € 103,00 EZ/ÜF € 94,00 € 114,00 € 118,00 Kinderermäßigung (im Zustellbett bei 2 Vollzahlern): 00–06 Jahre 100%, 07–11 Jahre 50%, 12–14 Jahre 25%, ab 15 Jahre 10% INFO UND BUCHUNG OÖ. Touristik GmbH Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Österreich +43 732 72 77-229, wandern@touristik.at, www.touristik.at

29


Donausteig Kurzreise

ab ENGELHARTSZELL–SCHLÖGEN–ASCHACH–ENGELHARTSZELL

€ 79,44 KM

Donausteig - einfach sagenhaft! 2 Tage/1 Nacht Diese Etappe führt uns von Engelhartszell zuerst durch das waldreiche Durchbruchstal der oberen Donau, dann über das bäuerliche Sauwald-Hochplateau zur tief eingegrabenen Schlögener Donauschlinge und weiter nach Aschach im fruchtbaren Eferdinger Becken. Dabei entdecken wir das historische Engelhartszell, das einzige Trappistenkloster Österreichs, das versteckte Naturjuwel des Kleinen Kösslbachtals, die vier Vierteln Oberösterreichs, das grandiose Naturwunder der Schlögener Schlinge, die wundervolle Heimat des Bauernführers Christoph Zeller, die Ortsnamen als stille Erzähler der Kulturlandschaft, den historischen Donaumarkt Aschach ... 1. Tag: Engelhartszell – Schlögen: „Über den 4/4-Blick zur Schlögener Schlinge“ Individuelle Anreise nach Engelhartszell, Engelhartszell–Schlögen Wanderetappe 23,1 km, Gehzeit ca. 7 Stunden Hotelbeispiel: Hotel Donauschlinge**** 2. Tag: Schlögen – Aschach: „Von der Schlögener Schlinge ins Eferdinger Becken“ Wanderetappe 20 km, Gehzeit ca. 6 Std., Schifffahrt Aschach–Engelhartszell Inkludierte Leistungen: • 1 Übernachtung in einem Hotel der 4-Sterne Kategorie • Reichhaltiges Frühstücksbuffet • Schifffahrt von Aschach nach Engelhartszell • DONAU-Card • Rucksack mit Informationsunterlagen und Routenbeschreibung pro Zimmer • Service-Telefon auch am Wochenende Anreise: täglich außer Sonntag und Donnerstag 26.04.-05.10.2014 Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): A B C 27.09.–05.10 30.08.–26.09. 26.04.–29.08. DZ/ÜF € 79,00 € 89,00 € 99,00 EZ/ÜF € 119,00 € 129,00 € 139,00 HP-Zuschlag € 24,00 € 24,00 € 24,00 Kinderermäßigung (im Zustellbett bei 2 Vollzahlern): 00–06 Jahre 100%, 07–11 Jahre 50%, 12–14 Jahre 25%, ab 15 Jahre 10% INFO UND BUCHUNG OÖ. Touristik GmbH Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Österreich +43 732 72 77-229, wandern@touristik.at, www.touristik.at

30

www.donausteig.com


Donausteig Kurzreise 

ab

€ 69,-

SCHLÖGEN–ASCHACH–SCHLÖGEN

38 KM

Donausteig - einfach sagenhaft!  2 Tage/1 Nacht Gipfelsturm auf den Burgstall – die höchste Erhebung, die direkt aus dem Donaustrom emporsteigt. Diese Etappe führt uns im waldreichen Donauengtal über den Burgstall am bäuerlichen Mühlviertler Hochplateau zum Donauort Untermühl und durch das wildromantische Pesenbachtal hinunter nach Aschach an der Donau. Dabei entdecken wir versunkene Donaudörfer, die Tradition der Papiererzeugung, den Weg des Salzes, das Wunder des Schwarzenberg´schen Schwemmkanals, den berühmten Neuhauser Granit, das historische St. Martin, die alte Königsstraße nach Böhmen, das Wesen der Bildstöcke, das versteckte Naturjuwel des Pesenbachtals, den malerischen Donaumarkt Aschach … 1. Tag: Schlögen – Untermühl „Gipfelsturm-Donautal & Mühlviertler Hochland“ Individuelle Anreise nach Schlögen, Wanderetappe 19,2 km, Gehzeit ca. 5,5 Std. Hotelbeispiel: Gasthaus Ernst 2. Tag: Untermühl – Aschach „Durchs wildromantische Pesenbachtal“ Wanderetappe 18,9 km, Gehzeit ca. 6 Stunden, Schifffahrt Aschach–Schlögen, individuelle Heimreise Inkludierte Leistungen: • 1 Übernachtung in einem Hotel oder Gasthof der 3-Sterne Kategorie • Reichhaltiges Frühstücksbuffet • Schifffahrt von Aschach nach Schlögen • Fähre Au – Schlögen • DONAU-Card • Rucksack mit Informationsunterlagen und Routenbeschreibung pro Zimmer • Service-Telefon auch am Wochenende Anreise: täglich außer Sonntag und Donnerstag 26.04.-05.10.2014 Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): A B C 27.09.–05.10 30.08.–26.09. 26.04.–29.08. DZ/ÜF € 69,00 € 79,00 € 83,00 EZ/ÜF € 89,00 € 99,00 € 103,00 Kinderermäßigung (im Zustellbett bei 2 Vollzahlern): 00–06 Jahre 100%, 07–11 Jahre 50%, 12–14 Jahre 25%, ab 15 Jahre 10% INFO UND BUCHUNG OÖ. Touristik GmbH Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Österreich +43 732 72 77-229, wandern@touristik.at, www.touristik.at

31


Donausteig Kurzreise

ab

€ 99,-

LINZ–OTTENSHEIM–LINZ–STEYREGG–LINZ

25 KM

Donausteig - einfach sagenhaft! 3 Tage/2 Nächte Gipfelsturm auf den Donaublick – einen der sieben Donausteig-Gipfel! Auf dieser panoramareichen Etappe wandern wir von Ottensheim im fruchtbaren Eferdinger Becken über den Gipfel des Donaublicks und den Pöstlingberg ins städtische Linzer Becken nach Linz und weiter über den Waldgipfel des Pfenningbergs durch eine traditionsreiche mühlviertler Kulturlandschaft nach Steyregg am Rand der Donauauen. Dabei entdecken wir Ottensheim als uralten Handelsknotenpunkt, den Mythos der Lochsteine, das Wahrzeichen von Linz, die innovative Maximilianische Festungsanlage, die steilste Adhäsionsbahn der Welt, die unbekannte Welt der Wasserstraße „Donau“, Vierkanthöfe als die vollkommenste Gehöftform, den Mythos der Lochsteine, die mittelalterliche Kleinstadt Steyregg ... 1. Tag: Ottensheim – Linz „Gipfelsturm - Vom Eferdinger Becken ins Linzer Becken“ Individuelle Anreise nach Linz, Bahnfahrt Linz–Ottensheim Wanderertappe ca. 16 km, Gehzeit ca. 5,5 Stunden Gepäckabgabe im Hotel in Linz, Hotelbeispiel: Arcotel Nike**** 2. Tag: Linz – Steyregg „Gipfelsturm im Linzer Becken“ (ca. 22 km, ca. 6 Stunden) Bahnfahrt Steyregg–Linz, Hotelbeispiel: Arcotel Nike**** 3. Tag: Individuelle Heimreise Inkludierte Leistungen: • 2 Übernachtungen in einem Hotel der 4-Sterne Kategorie • Täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet • Bahnfahrten: Linz–Ottensheim und Steyregg–Linz • DONAU-Card • Rucksack mit Informationsunterlagen und Routenbeschreibung pro Zimmer • Service-Telefon auch am Wochenende Anreise: täglich; 26.04.-05.10.2014 Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): A B C 27.09.–05.10 30.08.–26.09. 26.04.–29.08. DZ/ÜF € 99,00 € 113,00 € 123,00 EZ/ÜF € 169,00 € 183,00 € 193,00 HP-Zuschlag € 45,00 € 45,00 € 45,00 Kinderermäßigung siehe Seite 31 INFO UND BUCHUNG OÖ. Touristik GmbH Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Österreich +43 732 72 77-266, wandern@touristik.at, www.touristik.at

32

www.donausteig.com


Donausteig Kurzreise 

ab SARMINGSTEIN–GREIN–BAD KREUZEN–SARMINGSTEIN

€ 109,28 KM

Donausteig - einfach sagenhaft!  3 Tage/2 Nächte Gipfelsturm auf den Predigtstuhl und Wetzlstein - zwei der sieben Donausteig-Gipfel. Auf dieser genussvollen Etappe wandern wir über den Predigstuhl und das Sarmingbachtal in die stimmungsvolle Hügellandschaft des Waldhausener Beckens nach Bad Kreuzen und durch die Wolfsschlucht hinunter an die Donau nach Grein. Einst von den Schiffsleuten gefürchtet wegen seiner tückischen Wasserstrudel, wandern wir heute genussvoll durch dieses spannende Stück Donaugeschichte. Dabei entdecken wir das Ende des Strudengaus, das Leben mit dem Granit im Gloxwald, das prunkvolle Stift Waldhausen, göttliche Steinmetzkunst, die zweitgrößte Burganlage Oberösterreichs, die heilenden Wasser der Wolfsschlucht, Grein als das Tor zum Strudengau, die sagenumwobene Stillensteinklamm ... 1. Tag: Sarmingstein – Bad Kreuzen „Gipfelsturm-Auf den Spuren der Mönche“ Individuelle Anreise nach Sarmingstein, Wanderertappe 18,6 km, ca. 6 Std. Gepäckabgabe bis spätestens 09:00 Uhr im Hotel in Sarmingstein. Hotelbeispiel: Wellness-Oase Aumühle**** 2. Tag: B  ad Kreuzen – Grein „Gipfelsturm-Durch das Mühlviertler Hügelland“ Wanderetappe 16,6 km, Gehzeit ca. 5 Std., Hotelbeispiel: Pension Martha*** 3. Tag: Grein – Sarmingstein „Durch den wilden Strudengau“ Wanderertappe 16,2 km, Gehzeit ca. 6 Stunden, individuelle Heimreise Gepäckrückgabe in Sarmingstein bis spätestens 17.30 Uhr. Inkludierte Leistungen: • 2 Übernachtungen in Hotels, Gasthöfen und Pensionen der 4- und 3-Sterne Kategorie • Täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet • Gepäcktransfer von/bis Sarmingstein (1 Gepäckstück pro Person, max. 20 kg) • DONAU-Card • Rucksack mit Informationsunterlagen und Routenbeschreibung pro Zimmer • Service-Telefon auch am Wochenende Anreise: täglich; 26.04.-05.10.2014 Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): A B C 27.09.–05.10 30.08.–26.09. 26.04.–29.08. DZ/ÜF € 109,00 € 133,00 € 143,00 EZ/ÜF € 145,00 € 169,00 € 179,00 HP-Zuschlag € 32,00 € 32,00 € 32,00 Kinderermäßigung siehe Seite 31 INFO UND BUCHUNG OÖ. Touristik GmbH Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Österreich +43 732 72 77-229, wandern@touristik.at, www.touristik.at

l>

INKL. GEPÄCK TRANSPORT

33


Wanderwoche

ab

€ 510,-

AM DONAUSTEIG VON PASSAU BIS ST. FLORIAN 1. Tag: Anreise Passau 2. Tag: Kramesau, 5,5 - 6,5 Gehstunden, 450 hm, ca. 23 km 3. Tag: Schlögen, 6,5 - 7,5 Gehstunden, ca. 25 km 4. Tag: Untermühl, 5,5 - 6,5 Gehstunden, ca. 20 km 5. Tag: Untermühl – Eferding, 6 - 7 Gehstunden, ca. 19 km 6. Tag: Linz, 4,5 - 5,5 Gehstunden, ca. 15 km 7. Tag: St. Florian, 1,5 - 2 Gehstunden, ca. 12 km 8. Tag: Rückreise Inkludierte Leistungen: • 7 x Ü/Fr. – Buffet im Doppel Du/Wc, Tel. • Tiefgaragenparkplatz in Passau • Gepäckservice Passau – Linz inkl. Haftung bis € 700,–/pro Person • Wanderkarte und Routenbeschreibung • Schifffahrt Passau – Obernzell • Busfahrt Aschach – Eferding • Bahnfahrt Linz – Passau • Pöstlingbergbahn (Talfahrt) • Straßenbahn- bzw. Busfahrt in Linz • Busfahrt Eferding – Wilhering und St. Florian – Linz • 7-Tage-Service-Telefon • Führung durch die Abtei St. Florian oder Konzert auf der Brucknerorgel Anreise: jeden Donnerstag bis Sonntag, von 01. Mai bis 26. Sept. 2014, Nebensaison: 01. Mai bis 02. Juli und 13. Sept. bis 26. Sept. Hochsaison: 03. Juli bis 12. Sept. Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): Nebensaison Hauptsaison Nebensaison 1. 5. – 2. 7. 3. 7. – 12. 9. 13. 9. – 26. 9. DZ/ÜF € 510,€ 516,€ 510,EZ-Zuschlag € 140,€ 140,€ 140,HP-Zuschlag (7 x 3-Gang-Menü) € 123,€ 123,€ 123,Zusatznacht in Linz: 1 x Nächtigung/Frühstück im 4****Hotel im Juli & August im DZ/DU/WC + € 45,- / im EZ/DU/WC + € 71,im 4****Hotel restl. Zeit im DZ/DU/WC + € 60,- / im EZ/DU/WC + € 89,INFO UND BUCHUNG Donau Touristik GmbH, Martina Walcher Lederergasse 4-12, 4010 Linz +43 732 20 80 57, m.walcher@donautouristik.com

34

l>

INKL. GEPÄCK TRANSPORT

www.donausteig.com


Donausteig Rundreise 

ab

€ 285,-

STRUDENGAU 1. Tag: Individuelle Anreise bis Grein. 2. Tag: Grein - Sarmingstein Tagesetappe: ca. 17 km, 800 Höhenmeter, Gehzeit ca. 6,5 Stunden 3. Tag: Sarmingstein - Aumühle/Grein Tagesetappe: ca. 19 km, 600 Höhenmeter, Gehzeit ca. 6 - 7 Stunden 4. Tag: Aumühle - Grein / über Bad Kreuzen Tagesetappe: ca. 17 km, 600 Höhenmeter, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden 5. Tag: Abreise oder individuelle Verlängerungsnächte buchbar Inkludierte Leistungen: • 4 x Übernachtung in **/*** Donausteig Gasthöfe/Hotels mit Frühstücksbuffet • 1 x Einkehr in einer Mostschänke mit Brettljause und ½ l Getränk nach Wahl • 1 x Donausteig Wanderbuch • 1 x Kartenmaterial • 1 x Donau Card – Ermäßigungen bei zahlreichen Attraktionen im Donauraum • 3 x Gepäcktransport, jeweils 2 Stück (jedes weitere € 5,-/Stück vor Ort) • Tägliche Service Hotline von 9.00 - 19.00 Uhr Anreise: täglich von 1. Mai bis 26. Oktober 2014 (letzte Anreise) Preise pro Person und Aufenthalt (inkl. aller Abgaben und Steuern): 1. 5. – 26. 10. 2014 **/***Gasthöfe/Hotels im Doppelzimmer mit Frühstück € 285,Aufschlag Einzelzimmer € 75,Aufschlag Halbpension € 70,Verlängerungsnacht € 51,Aufschlag Einzelzimmer € 16,Aufschlag Halbpension € 17,Kinderermäßigung (im Zimmer bei 2 Vollzahlern): 0 - 5 Jahre: 100%; 6 - 15 Jahre: 30% Information für Ankünfte mit den PKW: Der Parkplatz für den PKW ist nicht immer beim Standortquartier, sondern auf einem öffentlichen Parkplatz (Kosten vor Ort zu bezahlen) INFO UND BUCHUNG Salzkammergut Touristik GmbH, WANDER- & RADABTEILUNG 4820 Bad Ischl, Götzstraße 12, Austria +43 6132 240 00-76 wandern@salzkammergut.co.at, www.salzkammergut.co.at

l>

INKL. GEPÄCK TRANSPORT

35


Der Donausteig – einfach ®

VERANSTALTUNGSREIHEN Am Donausteig ist immer viel los. Einige unserer jährlichen Veranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit und sind aus dem Eventkalender nicht mehr wegzudenken. DONAUSTEIG SAGENWANDERUNG Die Donausteig-Sagenwanderung findet jedes Jahr Mitte September statt. Mitten unter den zahlreichen Wanderern ist jedes Mal Märchenerzähler Helmut Wittmann zu finden, der an besonders schönen Plätzen entlang des Donausteigs traditionelle Sagen aus der Donauregion mit hlt ä rz e n n a m musikalischer Untermalung t Helmut Witu-Sagen a Don zum Besten gibt. Aktuelle Termine unter: www.donausteig.com 36

www.donausteig.com


sagenhaft

24 STUNDEN WANDERUNG Ein absolutes Highlight und nichts für schwache Beine ist die 24h Wanderung am Donausteig, die immer Mitte Oktober stattfindet.

Labstaon Marsbach :)

Jedes Jahr wird von unermüdlichen Wanderern in 24 durchgehenden Stunden der Donausteig rund um das Naturwunder Schlögener Schlinge bezwungen. Ausgangs- und Endpunkt ist dabei das Hotel Donauschlinge. Die Routenführung wird jedes Jahr neu festgelegt.

24 Stu nden a m Don Wanderung a usteig 37


Der Donausteig – einfach ®

MIT SILVIA SCHNEIDER UNTERWEGS AM DONAUSTEIG Gemeinsam mit dem Lokalsender LT1 sind spannende Beiträge mit Tipps zu Touren am Donausteig entstanden. Moderatorin Silvia Schneider erkundet auf ihren Wanderungen besondere Sehenswürdigkeiten und Betriebe entlang der Strecke und erfährt in einigen Interviews mit Partnern aus der bayerisch-oberösterreichischen Donauregion einiges rund um den sagenhaften Weitwanderweg Donausteig. Alle Beiträge können auf dem YouTube-Channel der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich angesehen werden. SAGENHAFTE EINBLICKE Auf dem Flickr Fotostream der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich sind Fotos zu allen Etappen am Donausteig zu finden. Dort ist es möglich, schon von zu Hause aus virtuell in die wunderschöne Donauregion einzutauchen. 38

www.donausteig.com


sagenhaft

DONAUSTEIG-APP Die neue Donausteig App ist ein idealer Tourenplaner – egal ob von zu Hause aus oder als Wegbegleiter vor Ort! GRATIS FÜR IOS UND ANDROID! IMPRESSUM Offenlegung gem. § 25 Mediengesetz Medieninhaber und Herausgeber, Inhaltliche Gestaltung und Konzeption WGD Tourismus GmbH, Beteiligung: Verein Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich (100%), Lindengasse 9, 4040 Linz, Oberösterreich, Tel.: +43 732 72 77 - 800, Fax: +43 732 72 77 - 804, E-Mail: info@donauregion.at, www.donauregion.at, UID-Nr.: ATU 438 500 07, Geschäftsführerin: Petra Riffert Gegenstand des Unternehmens Angebotsentwicklung, Werbung und Marketing für den Donauraum durchzuführen und die regionale Entwicklung zu forcieren. Verwaltung, Vermietung und Verpachtung von Schiffsanlegestellen an der Donau. Betreuung von Radinformationsstellen am Donauradweg. Grundlegende Richtung: Es handelt es sich um ein unabhängiges Informations- und Präsentationsmedium zur Unterstützung und Förderung des oben beschriebenen Tätigkeitsfeldes. Grafik, Satz & Produktion: OÖ. Tourismus Marketing GmbH, Freistädter Str. 119, 4041 Linz, Tel.: +43 732 72 77-500; www.ooetm.at Druckerei: NP-Druck, St. Pölten Kartografie: Alpstein GmbH, Salzburg Fotos: U1: WGD Tourismus GmbH/Hochhauser, Kranzmayr, WGD Tourismus GmbH/Weissenbrunner, OÖ Touristik/Himsl; Seite 2-3: ÖW Burgstaller; Seite 4ff WGD Tourismus GmbH/Weissenbrunner, WGD Tourismus GmbH/ Hochhauser, WGD Tourismus GmbH/Kranzmayr; S. 16 Projektkraft/Steinbrenner; S. 22/23 OÖ Tourismus/Röbl; S. 27 Speck Alm; S. 38 LT1; Donausteig-Illustrationen Jakob Kirchmayr, Donausteig-Sagen Helmut Wittmann, Fotos bei den Routenbeschreibungen wurden von den jeweiligen Gemeinden und Tourismusverbänden zur Verfügung gestellt Haftungsausschluss: Trotz höchster Sorgfalt und gewissenhafter Ausarbeitung besteht kein Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit; eine Haftung für den Inhalt ist ausdrücklich ausgeschlossen. Recherche-, Satz- und Druckfehler sind vorbehalten. Herausgabejahr: 2014

39


Stadtwanderweg

von der Natur in die Kultur

6,8 km 400

¥

V

Hals

$

¥

¥ ï

!

$

Bockhof

Stromlänge

 

a ue r B a ch

Ilz

Ro

sen

I lz

¥

Bergfriedbach

!

!

Oberhaus

¥ ¥

Veste

 

$

$

 

Passau

Obe rh

Asphalt Schotter

Hals

Ves te

Rath

450

aus platz

m

300

$

$

500 m

2:15 h

150 0 km km

¥ ï IIzstadt ¥

St. Salv Rath ator aus platz

aus

0

600

Christdoblbach

40 0

¥   

Donau

Christdobl

1 1

2 2

3 3

4 4

STARTPUNKT DER TOUR Dom St. Stephan ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Stadtbus Rathausplatz-Hals und zurück

5 5

6 6

PARKEN im Passauer Altstadtgebiet gibt es von der Schanzlbrücke bis zum Römerplatz zahlreiche Parkplätze und Parkhäuser (alle gebührenpflichtig)

Die Sage „Von den Nibelungen“ ist weithin bekannt. Der zweite Teil des Liedes ist um 1200 am Hof des Passauer Bischofs Wolfger von Erla entstanden.

40

www.donausteig.com


Passau Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhafte Eindrücke Barocke Stadtführungen: Treffpunkt: Domportal, Mai-Okt.: tgl. 14.30 Uhr, Mo-Sa (außer Ftg.) auch 10.30 Uhr, Nov.-Apr.: tgl. 12.15 Uhr Dom St. Stephan: italienischer Barockdom, Sommer 6.30–19, Winter 6.30–18 Uhr; Orgelkonzerte auf der größten Domorgel der Welt: Mai–Okt.: tgl. außer So+Ftg. 12–12.30 Uhr, Abendkonzerte donnerstags außer Ftg. 19.30 Uhr Rathaussäle: 29. März-2. Nov. + 26. Nov.6. Jan. 2015: tgl. 10-16 Uhr

Glasmuseum: ganzjährig: tgl. 9-18 Uhr Museum Moderner Kunst: ganzjährig Di-So 10-18 Uhr; Nov.-6. Jan. 11-17 Uhr RömerMuseum Kastell Boiotro: 1. März-15. Nov.: Di-So 10-16 Uhr OberhausMuseum: 15. März–15. Nov.: Mo-Fr 9-17, Sa, So, Ftg. 10-18 Uhr, 25. Dez.-6. Jan.: tgl. 10-16 Uhr (außer Silvester) Domschatz- und Diözesanmuseum: Mai-Okt.: tgl. außer So+Ftg. 10-16 Uhr

TIPP 2014 findet im OberhausMuseum von Mai bis November die Sonderausstellung „Neue Herren – Neue Zeiten. Passau und das 19. Jahrhundert“ statt. www.oberhausmuseum.de Ausgangspunkt in der Dreiflüssestadt an Donau, Inn und Ilz ist der italienisch-barocke St. Stephansdom, in dem sich die größte Domorgel der Welt mit fast 18.000 Pfeifen befindet. Dieser Dom ist das größte Bauwerk italienischer Meister nördlich der Alpen. Weiter geht es über die Neue Bischöfliche Residenz, in der es ein prächtiges Rokoko-Treppenhaus zu bestaunen gibt. Über den Residenzplatz führt der Weg zum Rathausplatz. In den Rathaussälen künden große Historiengemälde von der Stadtgeschichte und vom Nibelungenlied. Über den Römerplatz und der Hängebrücke erfolgt der Einstieg in den Wehrgang hoch zur Burganlage Veste Oberhaus. Wo einst die Fürstbischöfe als Landesherren des geistlichen Passauer Fürstentums residierten, befindet sich heute das OberhausMuseum. Vom Oberhaus führt ein Wanderweg bergab zum Ilztal und zur ehem. Grafschaft Hals. Die romantische Ilz windet sich direkt um die dortige Burgruine. Nach Überquerung der Ilzbrücke kehrt man am nördlichen Ilzufer zurück in die Passauer Altstadt zum Rathausplatz.

f Wehrgang au Blick vomPaauer Altstadt die

DONAUSTEIG-WIRTE IN PASSAU

®

IRT

Pension Vilsmeier Lindental 28a, 94032 Passau, Tel.: +49 851 36313 www.pension-vilsmeier.de - Ruhig an einem kleinen Bach gelegen

20 Betten

Pension „Zur Goldenen Sonne“ Unterer Sand 18, 94032 Passau, Tel.: +49 851 2730 www.pension-goldene-sonne.de - Seit über 800 Jahren Herberge für Reisende

40 Betten

INFO PASSAU Tourist-Information Passau, 94032 Passau, Rathausplatz Tel. +49 851 955 98-0, www.tourismus.passau.de

41


Passaublick Severinsweg u Dona

300

9,5 km Hinding

400

Maria im Walde

416

!

 ¥   ¥ Freinberg ¥

Haibach

!

L515

$

470

!

Ed

ch Haiba

!

Golfplatz

al

Anzberg

tw

Saming

d

Aigen !

446

!

468

!

500

365

h ac ib ha er Ob

400

¥

¥

!

Weg

!

L515

Lehen

¥ !

V

459

Ba

¥ !

Hareth

ch

501 V

Wa lde

Asphalt Pfad Schotter

Mari a im

Anz

Hare th

inbe Fre

600

rg

m 800

400

Pas sau Fre blick inbe rg

500 m

berg

0

Ba ch ing er

3:00 h

200 km

1

2

3

4

STARTPUNKT DER TOUR Ortsplatz in Freinberg

5

6

7

8

9

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahnanbindung: Bahnhof Passau, ca. 4 km entfernt

Es gibt viele Geschichten über den Sauwald – eine davon handelt von einer Frau, die angeblich „Das verwunschene Schloss im Sauwald“ entdeckt haben soll. Mehr dazu weiß die Donau-Sage.

42

www.donausteig.com


Freinberg Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben „Altes Forsthaus Freinberg“ Troadkasten Freinberg Pfarrkirche Freinberg Panoramablick Gasthaus „Weinbeißer“

Natur(t)raum & Bewegung Golfplatz Freinberg

TIPP Erlebnisturm - Wahrzeichen für Freinberg Durch die Höhe (15,50 m), die einzigartige Architektur und Sichtbarkeit des Turms von Weitem, bietet sich der Erlebnisturm als Wahrzeichen von Freinberg an.

m Erlebnistur

„Kultur im Turm“: Die einzigartigen Galerieräume eröffnen den Künstlern neue Möglichkeiten ihre Werke zu präsentieren.

Der Erlebnisturm bietet 3 Etagen verteilten professionell ausgestatteten Räume Firmen und Organisationen als Seminarort an, aber auch Platz für Kleingruppen und Vereine. Sportliche Angebote: Durch den weltweit höchsten in einen Golfplatz integrierten auf einem Gebäude befindlichen Abschlag in 15,5 m Höhe und die Möglichkeit zum Klettern, wird der Erlebnisturm eine sportliche Attraktion mit überregionalem Charakter. In weiterer Folge sind bereits Angebote wie Tennis, Squash, Badminton, Fitness und Sauna auf der Anlage vorhanden. Vom Startplatz aus, folgen wir der Straße Richtung Osten (den Aussichtsturm erreicht man über den Golfplatz, man biegt beim Hinweisschild „Topfit“ rechts ab) und biegen nach etwa 400 m rechts ab. Der Weg führt,vorbei am Sportplatz, nun hinein in den Edtwald und wendet sich nach Süden. Wir verlassen den Wald und gehen auf der Straße Richtung Hareth und biegen beim Wirth z´Hareth rechts ab. Wir steigen auf Straßen, Feld und Wiesenwegen ab Richtung Haibach. Unten angekommen biegen wir rechts in die Altmanngasse ab, zur Kapelle „Maria im Walde“ und steigen auf den Miesberg auf. Wir erreichen die Anhöhe von Unterfreinberg und genießen die Aussicht auf Passau. Über die Straße gelangen wir zurück nach Freinberg. INFO FREINBERG Tourismusverband, 4785 Freinberg 4 Tel.: +43 7713 8102-0, www.freinberg.at

43


Kellberger Keltenrunde

8,9 km

425

Raßbach

443

!

Ö d

Zwecking !

ch Ba ter u e 389 rr Hö

368

401

!

!

Satzbach

!

B u c h e t

0 40

¥

¥

392

!

Wolfersdorf

¥ !

Leithen

berg Kell

eut Hörr

e

lick aub Don

Buc

hse

ax-H ig-M

Fac klm üh Gra fmü le hle

öhe

Asphalt Pfad Schotter

Kön

berg Kell

Kapfham

S t e i n f e l d K i r c h e n f e l d 500 m

m

!

V

Im Holz

!

300

0

600

au

 

  ¥ 521  Wingersdorf

 V

!

¥

500

Do n

423

¥

ach delb hin Sc !

Buchsee

 

¥

Kellberg

$

!

!

ïEggersdorf

   

Aichet

800

Eggersdorfer Teiche

400

3:00 h

200 km

1

2

3

4

5

STARTPUNKT DER TOUR Kurgästehaus in Kellberg ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL www.rbo.de

6

7

8

PARKEN Gratisparkplatz ohne Zeitbeschränkung beim Kurgästehaus Kellberg (großer Parkplatz auf der Rückseite des Gebäudes, Zufahrt über die Eggersdorfer Str. in den Schulweg)

Oft scheint es so, als wüssten überirdische Mächte viel besser, wo eine Kirche errichtet werden soll. Wie das in Kellberg war, erzählt die Donau-Sage „Eine Kirche auf Reisen“.

44

www.donausteig.com


Kellberg-Thyrnau Aussichtsreich, kinderwagengerecht, mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben St. Blasius mit Leonhardikapelle in Kellberg St. Franz-Xaver, Lorettoplatz mit Lorettokapelle (Schwarze Madonna) und Christophoruskirche in Thyrnau Zisterzienserinnen-Abtei St. Josef in Thyrnau Kleines Kellberger Schmiedemuseum

Natur(t)raum & Bewegung Naturfreibad/Badeweiher bei Hörreut Wünschelrutenlehrpfad und Waldlehrpfad Panoramablick König-Max-Höhe bei Wingersdorf

TIPP Der Ortsname Kellberg ist vorgermanisch und bedeutet Berg. Die Straßensiedlung Kellberg entstand am Handelsweg zum keltischen Boiodurum (heute Passau), der dem Graphitton- und Salztransport diente.

Blick -Höhe mitna u König-Max yr Th ger auf Kellb Vom Startplatz in Kellberg beim Kurgästehaus, St.-Blasius- Straße 10, gehen wir Richtung Süden und biegen links ab. Wir folgen der Straße über die Kreuzung (Ortsmitte) und biegen am Ortsende rechts in die Lindenstraße ab und verlassen die Siedlung nach ca. 200 m links. Wir folgen der Straße bis zur König-Max Höhe. Dort treffen wir auf den Donausteig und folgen diesem über Buchsee talwärts zur Grafmühle. Dort verlassen wir den Donausteig rechts und gehen am Bach entlang durch den Wald, an dessen Ende wir beim Badeweiher, den Tennisanlagen und Asphaltstockbahnen vorbeikommen. Bei diesen biegen wir rechts ab und gehen vorbei am Winterweiher, queren die Staatsstraße und zurück zum Ort. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Landgasthof „Kirchenwirt“ St-Blasius-Str. 1, 94136 Kellberg, Tel.: +49 8501 8116 www.kirchenwirt-kellberg.de - malerischer Biergarten

30 Betten

INFO KELLBERG Tourist-Info, St.-Blasius-Straße 10, 94136 Kellberg Tel.: +49 8501 320, www.kellberg-thyrnau.de

45


Kößlbachrunde al

477

h

!

400

d

Stöckl

¥ ¥

¥

!

¥ !

lz Rin

g

¥

457 5 !

00

!

¥

Kne

idin

Wa nklm o

300

5:00 h

150 km

Wetzendorf

Oberzeilberg

502

glho

ag

Asphalt Pfad Schotter

487

rg

!

!

rnbe

bach

!

Unterzeilberg

ar S

rnbe

450

Ringlholz 533

¥

Straß

rg 600

Este

750

!

Ringlholz

!

m

!

!

¥ 466 !

482

!

500 m

¥

Unterkiesling

orfer Bachl zend Lan

400

Riedlbach

!

528

!

!

R

0

¥

Gersdorf ¥

500

¥ !

!

516

Oberkiesling

!

Thaling

  ¥$ Esternberg

!

¥

!

 

537 V

500

Silbering

Schönbach

439

!

Este

500

Wideck

!

K ö ß l g r a b e n 400

Asing 509 rm

ü

¥

!

453

321

V 501

!

W

!

Dietzendorf

Schwabengrub

!

Peham

!

!

¥

.

Burg Krämpelstein 445

u

Kö ßlb a

500

Dona

!

Buchetbach

tw

¥

!

Erlau

B130

ch

Ed

R. Königstein Riedlba c 305

Hareth

15,7 km

!

2

4

6

8

10

STARTPUNKT DER TOUR Gemeindeamt Esternberg

12

14

PARKEN im Ortszentrum

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Postbus: www.postbus.at

In der Kößlbachleiten, nicht weit von Esternberg, gibt es einen Felsen, der im Volksmund Teufelskirche genannt wird. Wie dieser Felsen zu seinem Namen kam, erzählt die Donau-Sage „Die Schaf-Leich“.

46

www.donausteig.com


Esternberg Rundtour, mit Einkehrmöglichkeit, botanische Highlights INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Pfarrkirche Esternberg Stauberkapelle in Ringlholz

Natur(t)raum & Bewegung Kößlbachtal mit Wanklmoar Sag Stausee Kneiding Teufelskirche (Naturdenkmal)

TIPP

eit: Sieben Naturschöigenh Flatterulme stämm

Dieser Rundweg ist besonders für Botaniker und Naturliebhaber interessant. Seltene Pflanzenwelten und Naturschönheiten säumen den Weg. Besonders empfehlenswert ist ein kleiner Abstecher flussabwärts des Kößlbaches bei der „Wankelmoar Sag“ zu einer siebenstämmigen Flatterulme.

Wir starten vor dem Gemeindezentrum von Esternberg und gehen ein Stück der Straße entlang nach NW, biegen aber gleich wieder links ab und wenden uns Richtung Süden. Bald treffen wir wieder auf die Straße und folgen ihr an der Kläranlage vorbei durch den Wald. Nach ca. 3 km, die wir im Riedlbachtal gewandert sind, erreichen wir die Mündung des Riedlbaches in den Kößlbach bei der „Wanklmoar Sag“. Wir folgen nun flussaufwärts dem Verlauf des Kößlbaches mit seiner interessanten Vegetation bis wir in Kneiding links nach oben abbiegen. Wir verlassen den Wald und wandern durch die Kulturlandschaft nach Ringlholz. Von dort geht es durch den Wald zurück nach Esternberg. BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gasthof „Kirchawirt z’Esternberg“ Esternberg, Tel.: +43 7714 630 16, Ruhetag: Montag Gasthaus Jodlbauer, Wirt z’ Kneiding Schardenberg, Tel.: +43 7713 68 58, Ruhetag: Montag und Dienstag Öffnungszeiten: Mi - Fr von 15 - 24 Uhr, Sa ab 13 Uhr, So + Feiertage ab 10 Uhr INFO ESTERNBERG Gemeindeamt, 4092 Esternberg, Hauptstraße 33 Tel.: +43 7714 6655, www.esternberg.at

47


Zeller Donausteigrunde Leitenholz

Untergriesbach Markt

K

¥ ap

¥ !

H

500

lbach dob llen pe

!

e e it ofl

nb

ac

!

/

Ecke

400

!

 

$

!

¥ !

V

505

rb a c h

ten l l t e i nbach Bruh se G ri e

¥ï $

Hametfeld

¥ !

R eu t äc k e r

300

!

426

¥

h

¥ ï¥

Grubwieserholz 339

9,9 km

Scherleinsöd

Kanzel

¥

 Obernzell Markt    .. 

Bergfeld

$

!

0

Donau

500 m

283

sba

Kitzing

rnze

Unte

ll

rgrie

ühle Ham m

ll rnze

Asphalt Pfad Schotter

Obe

300

Obe

450

erm

750 600

500

ch

m

!

3:15 h

150 km

1

2

3

4

5

6

STARTPUNKT DER TOUR Schloss Obernzell ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Anlegestelle Donauschiffahrt Wurm+Köck Buslinie 6101, 6102

7

8

9

PARKEN Donausteig-Parkplatz schräg gegenüber dem Wasserspiel an der Schlossgartenmauer

Die Sage „Von der Nixe Isa“ erzählt von einem Felsenschloss tief unterm Jochenstein und dass sie Schiffsleuten bei Nacht und Nebel, Wind und Wetter zu Hilfe eilte... Wo man sie heute noch erblicken kann, erfahren Sie in der Donau-Sage der Nixe Isa.

48

www.donausteig.com


Obernzell mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Obernzell: Schloss Obernzell mit Keramikmuseum 1. Apr. – 6. Jan. Di – So 10 – 17 Uhr, Eintritt frei. Geschl.: Karfr., 1. Mai, Fronleichnam, Allerheiligen, 24., 25., 31. Dez.; Kostenlose Obernzell-Führung in der Saison jeden Fr 10 Uhr, Treffpunkt Schloss. Kloster der Schwestern vom Heiligsten Heiland, Donau-Fähre Obernzell, historisches Ortsbild, Nepomukbrunnen,

Schlossgarten, Donau-Uferpromenade, doppeltürmige Rokoko-Pfarrkirche Untergriesbach: Barocke Pfarrkirche St. Michael, alte Bildsäulen und Wegkreuze, Rastplatz mit Schautafeln zur ehemaligen Zahnradbahn und Wildbachverbauung, Marktplatz mit Pranger, Nepomukbrunnen, Bürger- und Bauernhäuserensemble TIPP Besuchen Sie das fürstbischöfliche Schloss mit Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums für Keramik und lassen Sie sich bei einer Führung die Geschichte des Marktes mit der doppeltürmigen Rokoko-Pfarrkirche aufzeigen.

nzell Schlo Ober Wir beginnen unsere Wanderung in Obernzell am Donausteig-Startplatz beim Wasserspiel am Schloss und biegen dann links Richtung Grundschule ab. Dort treffen wir auf den Donausteig, dem wir ein Stück folgen. Beim Kloster biegen wir rechts ab und wandern durch den Wald. Nach der Hammermühle biegen wir rechts ab und folgen dem Verlauf des Hofleitenbaches. Von dort gelangen wir nach Untergriesbach. Wir durchqueren den Marktplatz und biegen rechts in die Pilslgasse ab. Wir folgen dem Weg hinunter und wandern entlang des Griesenbachs zurück nach Obernzell. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

Flair-Aktiv Hotel Obermüller 94107 Untergriesbach, Sonnenweg 12, Tel. +49 8593 900 50 www.flairhotel-obermueller.de

66 Betten

Gasthof „Hotel zur Post“ Hauptstr. 22-24, 94130 Obernzell-Erlau, Tel.: +49 85 91 914 90 www.hotel-zur-post-erlau.de - bayerische Schmankerl

80 Betten

IRT

INFO OBERNZELL Tourist-Information Obernzell, 94130 Obernzell, Marktplatz 42 Tel.: +49 8591 9116-119, www.obernzell.de

49


Fuchsenlochweg

6,7 km  

Camping

Hütt 400

469

a Rothb

   Kasten    

chl

!

500

!

Donau

300

¥

Unterachleiten

¥ !

  

581 Oberachleiten

!

566

!

600

D u d lb a c h

Te u f e l s s tein

$

nste Vich te

ten Kas

Kas

ten

Hütt

600

in

Asphalt Pfad Schotter

750

300

¥

500 m

m

450

Teufe lsb ach

0

Vichtenstein .

2:30 h

150 km

1

2

3

4

5

STARTPUNKT DER TOUR Kasten beim Startplatz an der Schiffsanlegestelle

6

PARKEN Gegenüber der Schiffsanlegestelle

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Schiffsanlegestelle (Kristallschiff) in Kasten, Bushaltestelle Linz-Passau In der Nähe der Burg befindet sich der sogenannte Teufelsstein. Wie dort der Teufel einst einem Müller das Fluchen austrieb, erzählt die Donau-Sage „Glück gehabt am Teufelsstein“.

50

www.donausteig.com


Vichtenstein Aussichtsreich, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Burg Vichtenstein, nur von außen zu besichtigen Filialkirche Kasten

Natur(t)raum & Bewegung Aussichtsplattform Sauwald-Panorama Straße Märchenwanderweg Bootshafen und Campingplatz in Kasten TIPP Filialkirche Kasten: Rotmarmornes Kreuzigungsrelief von 1548 über dem Nordtor, dem hl. Jakob geweiht. Burg Vichtenstein: Zu den ältesten Teilen gehört der mächtige viereckige Bergfried.

stein Burg Vichten Bei der Schiffsanlegestelle in Kasten, gegenüber dem Gasthaus Klaffenböck befindet sich der Startplatz für die Rundroute. Von hier führt der Weg entlang der Hauptstraße durch den Ort Richtung Vichtenstein. Bei der Bushaltestelle zweigt der Weg rechts ab, wobei man sich nach dem Abbiegen links hält. Nach zwei Häusern führt der Weg wieder nach rechts, vorbei an einem Rastplatz sanft und stetig bergauf, bis er in den Wald einmündet. Von hier gelangt man nach cirka 30 Minuten Gehzeit in die Ortschaft Hütt. Nach 150 m auf der Asphaltstraße Richtung Vichtenstein biegt der Weg in die Forststraße Dudlbach ab. Ab diesem Streckenabschnitt verläuft gleichzeitig auch eine „Nordic-Walking-Strecke“. Auf halber Wegstrecke zwischen Hütt und Vichtenstein befindet sich das sogenannte „Fuchsenloch“ (Infotafel und Donausteigrastplatz). Bei der Einmündung des Donausteiges in die Hauptstraße fällt der erste Blick auf die mächtige Burganlage Vichtenstein. Bevor man das Ortszentrum Vichtenstein erreicht, biegt der Weg links in das Donautal bzw. zum Ausgangspunkt Kasten ab. Der Weg führt relativ steil bergab, mehrmals wird dabei die Hauptstraße gequert. Bevor man Kasten erreicht lädt der neu errichtete Donausteigrastplatz „Rotes Kreuz“ zum Verweilen ein. Von hier ist ein wunderbarer Ausblick in das Donautal bzw. Richtung Donaukraftwerk Jochenstein. Nach 500 m Gehstrecke erreicht man wieder den Ausgangspunkt der Rundtour. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

Gästehaus Donautal 17 Betten Kasten 22, 4091 Vichtenstein, +43 7714 6310, www.tiscover.com/donautal - Innviertler Most, Wanderausrüstungs- und Radverleih

IRT

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gasthaus Koller, 4091 Vichtenstein Nr. 37 Tel.: +43 7714 8015 Gasthof Klaffenböck, Vichtenstein / Kasten, Tel.: +43 7714 6505 Gimpi Hütte – Troad-Kasten, Vichtenstein, Tel. +43 664 16 33 619 Campingplatz, Kasten, ganzjährig geöffnet, Tel.: +43 7714 8055

20 Betten 4 Betten

INFO VICHTENSTEIN Gemeindeamt, 4091 Vichtenstein 70 Tel.: +43 7714 8055, www.vichtenstein.at

51


Sonnenweg

¥ 

h

e

n

b

ic

h

e

h

ic

tlbac

 

 

Ramesberg Da n

E

5,7 km !

¥ 

Gottsdorf

M

ü h

l

$

l b e r g

R eu t er

637

!

V 636

A u

60 0

500

 ¥ !

Kapelle Ebenstein

Riedl 0

500 m

sdo Gott

in dl

nste Ebe

Rie

600 450

2:00 h

300 km

 rf

Asphalt Pfad Schotter

erg esb

sdo

Ram

750

Gott

900

rf

m

1

2

3

STARTPUNKT DER TOUR Gottsdorf beim Frei- und Hallenbad PARKEN direkt beim Startplatz bzw. Startpunkt

4

5

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Verkehrsgemeinschaft Landkreis Passau (VLP) mit RBO (Regionalbus Ostbayern) Fahrpläne unter: www.vlp-passau.de

Manchmal, wenn man sich entscheiden kann, kommt vielleicht „Ein Wink von oben“, der einem dabei hilft – man muss den Wink nur als solchen erkennen können..

52

www.donausteig.com


Untergriesbach Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Ruinen Alt- und Neujochenstein, Nähe Ortschaft Riedl, frei zugänglich Haus am Strom, Umweltbildungsstätte mit neuer Ausstellung zum Thema Wasser Holzbildhauer-Skulpturen mit Nixenplatz, Nähe Donaukraftwerk in Jochenstein Denkmalgeschütztes Bürger- und Bauernhäuser-Ensemble mit Pranger aus dem 16. Jh. und Nepomukbrunnen, barocke Pfarrkirche St. Michael in Untergriesbach Feriendorf Bayerwald und gotische Pfarrkirche St. Jakob in Gottsdorf

Natur(t)raum & Bewegung Naturschutzgebiet »Donauleiten« mit Aussichtspunkt Ebensteinfelsen

TIPP Höhenbergrunde: Wanderung zum Gipfelkreuz mit Panoramablick zu den Bergen des Bayerischen Waldes. Schöne Hochwaldbestände. Gehzeit ca. 1 Stunde..

k BayeriPanoramabrlicWald he sc Unsere Runde beginnt beim Startplatz in Gottsdorf. Von dort gehen wir Richtung Nordwesten der Straße entlang. In Ramesberg gehen wir zwischen den Häusern hindurch und treffen nach einem kurzen Waldstück auf den Donausteig. Diesem folgen wir nun bis Riedl und kommen bei schönen Panoramaaussichten vorbei (z.B. am Ebenstein mit Kapelle). In Riedl können wir einen Abstecher zu den Ruinen Neu- und Altjochenstein machen, bevor wir vom Donausteig in nördlicher Richtung bergwärts abzweigen und uns wieder in Richtung Gottsdorf aufmachen. Wir folgen ein Stück der Straße und biegen kurz nach einer Linkskurve rechts in den Wald ab. Nach Durchquerung des Waldes treffen wir wieder auf die Straße und gehen zurück nach Gottsdorf zum Startpunkt Badparkplatz. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Landgasthof „zum Lang“ Alte Dorfstr 29, Gottsdorf, 94107 Untergriesbach, Tel.: +49 8593 93300 www.landgasthof-lang.de - Walderdbeerweißbier

12 Betten

INFO UNTERGRIESBACH Tourist-Information im Rathaus, 94107 Untergriesbach Marktplatz 24, Tel.: +49 8593 9009-21, www.untergriesbach.de

53


Trappistenrunde

11,9 km

¥ 

Großmollsberg

!

¥

  

0 50

Schiffsstelle $

ï

¥

Engelszell

!

60 0

  

400

Engelhartszell

h bac

te n Lei

¥

568  

 

¥ #

!

 

Stift Engelszell

 

au

¥

$

300

  

D on

¥0

!

B130

!

Stadl

Saag

Sausend er B ach

Schöfberg

¥ !

500

¥

60 0

!

Sportplatz

St. Aegidi 0

B136

500 m

lick

rtsz ell

zirk u

elha

llen

aub

Fore

Don

i egid

rfels Moa

Asphalt Pfad Schotter

300

Eng

450

elha rtsz ell Stift Eng elsz ell

600

Eng

750

St. A

en

s

m

4:30 h

150 km

2

4

6

STARTPUNKT DER TOUR Donausteig-Startplatz neben dem Marktgemeindeamt Engelhartszell PARKEN Beim Donausteig-Startplatz

8

10

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahn: Bis Linz (60 km), Schärding u. Eferding (je ca. 30 km) od. Passau (25 km) www.oebb.at Bus: max. 1 Mal täglich in der Hauptsaison Mai bis Oktober. www.postbus.at Schiff: Anreise mit der Linienschifffahrt Wurm+Köck, www.donauschiffahrt.de

Genau hier im Jochenstein lebt die Nixe Isa. Schon viele junge Männer sind ihrem Charme und ihrer Schönheit verfallen. Was mit ihnen geschehen ist...? Die Donau-Sage „Wo die Nixe verführt“ weiß mehr.

54

www.donausteig.com


Engelhartszell Aussichtsreich, familiengerecht, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Stiftskirche Engelszell 1. 4. - 31. 10.: 8- 17 Uhr, 1. 11.- 31. 3.: 8-16 Uhr Kulturkeller der Energie AG, Kunstausstellungen von Apr. - Okt. 9 - 16 Uhr Hufschmiedemuseum, 1. 4. - 30. 9.: 10 - 12 und 14 - 16 Uhr

Natur(t)raum & Bewegung Wassererlebnis Mini-Donau mit Ausstellung „die aliens kommen“ und Großaquarium „Gigant der Donau“ (bis zu zwei Meter lange Donaufische): 1. 5. - 30. 9.: 13 - 17 Uhr, Gruppenführungen auf Anfrage, Eintritt ab € 1,50 Ausstellung Donau-Geschichten und Natura 2000, 1. 5. - 30. 9. von 13 - 17 Uhr und nach tel. Anfrage; Eintritt frei TIPP Das ehemalige Zisterzienserkloster Stift Engelszell ist das einzige Trappistenkloster Österreichs.

Vom Startplatz folgen wir der Sauwald Straße nach oben, verlassen sie aber bei der ersten Serpentine. Durch den Wald wandern wir hinauf Richtung St. Aegidi, biegen aber nachdem wir wieder kurz auf die Bundesstraße getroffen sind, an einem Waldrand links ab. (Abstecher zu Panoramablick Moarfelsen) Zurück zur Straße, queren wir sie und gehen auf der Nebenstraße weiter und kommen beim Pamingerhof vorbei. Am Waldrand vorbei treffen wir auf eine andere Straße. Dieser folgen wir bis zum nächsten Waldstück und biegen rechts ab. Beim Verlassen des Waldes kommen wir zum Forellenzirkus. Von dort wandern wir durch die Kulturlandschaft und kommen noch bei einem Panoramablick der Sauwald Panoramastraße vorbei (Thron). Durch den Wald wandern wir hinunter und treffen auf einen weiteren Panoramaplatz, an dem vorbei wir dem Donausteig nach Engelhartszell folgen.

zell Sft Engels

DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

Gasthof-Pension „Zum Haugstein“ Stadl 8, 4090 Engelhartszell, Tel.: +43 7717 7318 www.gasthof-zumhaugstein-eder.at

22 Betten

Camping an der Donau Nibelungenstraße 113, 4090 Engelhartszell, Tel.: +43 664 870 8787 www.camping-engelhartszell.at

10 Betten

Hotel Gasthof „Zum Goldenen Schiff“ Nibelungenstraße 2, 4090 Engelhartszell, Tel.: +43 7717 8009 www.goldenesschiff.co.at

31 Betten

IRT

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Klosterkrämerei Bistro, Bio- und Bauernladen, Tel.: +43 7717 20024 Pizzeria da Gino, Tel.: +43 7717 20163, Mi Ruhetag Café-Bäckerei Wallner, Tel.: +43 7717 8062 Privatzimmer „Romantikhaus Hufschmiede“, +43 7717 8059

10 Betten

INFO ENGELHARTSZELL Marktgemeindeamt, 4090 Engelhartszell, Marktplatz 61 Tel.: +43 7717 8055-16, www.engelhartszell.at

55


Bischof Firmian ¥ Weg ¥

0 60

$

12,9 km

Zeinerberg

¥$ 

Lichtenau

Neustift im Mühlkreis    Ratzesberg g

F i c h t Tu r m

Haitzendorf

600

l

Leitenmühle

Rannastausee

Grub 561

!

¥ !

Ba

ch

Eitzendorf

¥ !

300

Großmollsberg

#

500 m

Lamperstorf !

o

L584

Altenhof

$

R

 

stift Neu

Fors tedt

stein zen Pen

ret Püh

nas taus

Asphalt km Pfad Schotter

Ran

stift Neu

600

ee

m

499

600

0

!

750

ï

40 0

!

na an

Stift Engelszell

¥

Eilmannsberg

¥.

400

$

au Don

¥

Pühret   $

Steinlacken

!

 Engelszell  0

Maisreith

Breimühlbach

Gru b

    Penzenstein c Schiffsstelle ¥568      

!

R a n n a l 500 e i t e n

ed Kleinmollsberg ter

565

h ac k lb öc St

Fe r st

Dantlbach

Forstedt

450 300

3:45 h

150 km

2

4

6

8

STARTPUNKT DER TOUR Ortsplatz Neustift (Startplatz des Donausteiges)

10

12

PARKEN Ort Neustift ob der Donau, Freizeitanlage

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL www.postbus.at Wussten Sie, dass die Eierschwammerl mit ihrer satt-gelben Farbe angeblich auf „Jesus, Petrus und einen Krapfen“ zurückgehen? Die Donau-Sage kennt die ganze Geschichte

56

www.donausteig.com


Neustift ob der Donau Aussichtsreich INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Holzkunstwerkstatt Scharrer Wallfahrtskapelle Penzenstein

Natur(t)raum & Bewegung Kneipp-, Fitnessweg, 45 m hohe Staumauer beim Ranna-Stausee, Naturschutzgebiet Rannatal, Donaublick Penzenstein

TIPP Am Höhenrücken der Donau gelegen, zwischen Ranna,- und Donautal liegt Neustift nahe der bayerischen Grenze. Ein Urlaubsparadies für Familien, Radfahrer und Wanderer. Vom Ortszentrum gehen Sie Richtung Ranna-Stausee und halten sich am Ortsende links (Kagerstraße). Dem Weg hinunter autal on D s in k Traumblic werk Jochenstein folgen Sie zum Konzinger Steg (1,4 km) ft zum Kra und überqueren die kleine Brücke. Sie folgen dem Weg rechts entlang dem Seeufer (auf diesem Abschnitt befindet sich auch der Kneipp- und Fitnessweg) bis zur Rannatalsperre (3,5 km). Am Beginn der Steinmauer steigen Sie hinunter ins Naturschutzgebiet Rannatal (3,4 km) und folgen dem Weg für ca. 2 km Fluss-abwärts in einen erlebnisreichen Naturraum mit unterschiedlichen Vegetationszonen. Von nun an führt Sie der Weg in das, wegen seiner seltenen Tier- und Pflanzenwelt unter Naturschutz gestellte Rannatal. Bei der 9. Furt verlassen Sie die Rannaschlucht nach rechts, gehen den Weg hinauf nach Steinlacken (8,4 km) und links weiter nach Pühret. Am GH Weiss vorbei gehen Sie zum Donaublick Penzenstein (10,3 km). Hier können Sie den herrlichen Ausblick über das Donautal sowie auf die Nachbargemeinde Engelhartszell genießen. Am Waldrand entlang folgen Sie dem Weg Richtung „Frauensteig“ (Abstieg zur Donau) und weiter zum Güterweg Mollsberg. Vor Kleinmollsberg gehen Sie rechts nach Forstedt (12,1 km). Hinter der Pension Schürz verläuft ein Wiesenweg der Sie nach Grub führt. Durch ein kleines Waldstück gelangen Sie zur Landesstraße, auf der Sie nach einem kurzen Anstieg wieder an den Ausgangspunkt nach Neustift (12,9 km) gelangen. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Familiengasthof Weiss 60 Betten Pühret 5, 4143 Neustift, Tel.: +43 7284 8104, www.familiengasthof-weiss.at - Grillabende von Juni – September, Bier-Schmankerl, Wohlfühloase Gasthaus Wundsam 16 Betten Passauer Straße 1, 4143 Neustift, Tel.: +43 7284 8101, www.gasthaus-wundsam.at - Küche ist regional, saisonal und frisch, mit Produkten aus der umliegenden Region Gasthof-Pension Luger 16 Betten Kramesau 4, 4085 Wesenufer, Tel.: +43 7285 507, www.gasthhof-luger.co.at - sehr gutes Fischrestaurant

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE CAFE BAR Dikany (Jugendherberge Rannahof) 98 Betten Herberggasse 5, 4143 Neustift, Tel.: +43 7284 8196, Mo, Di bis 16 Uhr Ruhetag INFO NEUSTIFT Tourismusverband, 4143 Neustift ob der Donau, Passauer Straße 14 Tel.: +43 7284 8155 od. +43 664 111 93 82, www.familienurlaub-neustift.at

57


Wasserfallrunde

8,4 km

¥ Hofkirchen im Mühlkreis

600

!

¥  $

554

522

!

St oc ka t

h

ba c les 500

Da ng

Hundsfülling

h

l e n M ü h

Bock bac

!

400

¥

    

Niederranna

$

300

Schiffstation 284

Brenneck

K

Donau

!

285

L587

500 m

en irch

Hofk

len

3:00 – 3:30 h

300 km

1

2

3

4

STARTPUNKT DER TOUR Ortszentrum Hofkirchen

g

erfa kba ch W ass Boc

600

Nie de

Ann

rran

enb

na

lick

en Hofk irch

900

li n

ll

Asphalt Pfad Schotter

m

Müh

0

!

5

6

7

8

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Schiff: Anlegestelle in Niederranna www.donauschiffahrt.de PARKEN im Ortszentrum des Marktes Hofkirchen i. M., gegenüber der Raiffeisenbank

Ein paar spannende Episoden rund um Burg Falkenstein erzählt die Donau-Sage „Wo ist der Falke?“.

58

www.donausteig.com


Hofkirchen Aussichtsreich, geologische Highlights, mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Labyrinthe Hofkirchen i.M., drei Großlabyrinthe verbunden mit einem Wanderweg www.labyrinthe-hofkirchen.at

Natur(t)raum & Bewegung Freibad Hofkirchen mit Beachvolleyballplatz Donaublick Annenblick Bockbach-Wasserfall

TIPP Labyrinthe Hofkirchen i.M. Gehen Sie „Neue Wege“ und wandern Sie zu den drei Großlabyrinthen Begegnung, Innere Einkehr und Verwandlung.

La byrinthe Vom Startplatz in Hofkirchen (Marktplatz) folgen wir der Hauptstraße und in weiterer Folge dem Rundweg Pfarrkirchen bis nach Niederranna. Dort gehen wir allerdings links der Donau entlang. Bei einer Baumreihe vor ein paar Häusern biegen wir links ab und steigen die Donauleiten hinauf. Der Wanderweg führt auf wunderbaren Steigen durch den Wald und wir haben die Möglichkeit, einen kleinen Abstecher zum Bockbach Wasserfall zu machen. Wir verlassen den Wald und wandern durch Felder und Wiesen zurück nach Hofkirchen. Interessanter, sehr abwechslungsreicher Weg über die Donauleite hinunter nach Niederranna, der Donau entlang und wieder steil hinauf auf die Hochfläche. Wunderbare Ausblicke und der Bockbachwasserfall sind weitere Höhepunkte. Routencharakteristik: Anspruchsvoller Rundweg durch die Donauleiten zum großen Strom mit viel Wald. Nicht unbedingt ein „Runningerweg“ (Laufstrecke), sondern wegen der Steigung für trittsichere Wanderer. (Wanderschuhe empfehlenswert) DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof Draxler 40 Betten Niederranna 3, 4085 Wesenufer, Tel.: +43 7285 511, www.donau-urlaub.at - österreichische, bodenständige Kost und gute Tropfen aus dem urigen Weinkeller

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gasthof Froschauer, Markt 37, 4142 Hofkirchen i.M. Tel.: +43 7285 7025, Di Ruhetag Hildes Treff – Radlertreff, Niederranna 62, 4085 Hofkirchen i.M. Tel.: +43 7285 6262, Apr.–Okt. ab 10.00 Uhr Landgasthof Cafe Am Weiher, Am Weiher 22, 4142 Hofkirchen i.M. Tel.: +43 7285 24673, Ruhetag Okt.–Apr. Mo, Di; Mai–Sept. Mo Gasthof Froschauer, Markt 37, 4142 Hofkirchen i.M. Tel.: +43 7285 7025, Di Ruhetag

8 Betten

INFO HOFKIRCHEN Tourismusverband, 4142 Hofkirchen im Mühlkreis, Markt 8 Tel.: +43 7285 7011, www.hofkirchen.at

59


Traumblickrunde

15,6 km

Mühlholz

ühlbach eim Br

600

¥.

Altenhof

$

Gerastorf V

n

L584

809

Hötzendorf

Dorf

Hamet Atzgersdorf

697

 

0 80

50 0

!

0 70

Ra n

a

  Pfarrkirchen im Mühlkreis ¥ ¥$ 

¥ !

Ruine Falkenstein

Stier#bühel

Scharten Dantlesbach 642

609

587

!

!

!

!

Dolleseck

Hofkirchen im Mühlkreis

¥

Hundsfülling ¥ Oberranna Niederranna  $    300 B r e n n e c k Schiffstation Maierhof Ufer

¥

!

0

!

Wein#berg

649 600

Drei Linden

570

¥ !

!

rrkir

che n

500 m

Pfa

Burg Falk ruine ens tein Sch lo Alte ss nho f

a

ühl

ann

nam

derr Nie

400

Ran

Hofk

au

irch

en

rrkir

600

Neu b

800

Pfa

1000

Asphalt Pfad Schotter

che n

m

¥

ac h

Rannamühl

Emmersdorf

rs b

Boc

ch kba

Ma

au Don

!

$

!

l e n M ü h

400

   

¥

554

Leiten

500

0 30

474

!

Dang lesb ac h

!

500

 .Rannariedl

Steinbruch

5:30 h

200 0 km km

22

44

66

88

10 10

STARTPUNKT DER TOUR Donausteig-Startplatz bei d er Volksschule in Pfarrkirchen Rannamühl direkt neben der Donau

12 12

14 14

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus: www.pfarrkirchen.at, www.ooevv.at, www.postbus.at Schiff: www.donauschiffahrt.de

PARKEN Pfarrkirchen Ort und Rannamühl In der Kirche in Pfarrkirchen tragen acht Engel das Gewölbe. Woran diese Figuren erinnern, erzählt die Donau-Sage „Wenn Engel zuarbeiten“

60

www.donausteig.com


Pfarrkirchen Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Pfarrkirchen mit Freskenmalerei von Carlone aus 1697 Burgruine Falkenstein, Schloss Altenhof, Schaukonditorei Bauer, Hochlandimker

Natur(t)raum & Bewegung Golfplatz Pfarrkirchen Panoramablick Pfarrkirchen

TIPP DAS FENSTER ZU DEN ALPEN – 47 Kirchtürme sind von Pfarrkirchen aus 800 m Seehöhe aus zu sehen

ste ist der höch PfarrkirchenBezirk Rohrbach Ort im Wir starten in Pfarrkirchen bei der Volksschule. Durch den Golfplatz geht es hinein in den Wald und über den Wanderweg „Salzweg“ auf Feldwegen nach Hofkirchen, wo wir rechts abbiegen. Wir halten uns Richtung Neubau. Nach dem letzten Bauernhof steigen wir durch den Wald nach Niederranna ab. In Niederranna gehen wir der Donau entlang Richtung Rannamühl (Startplatz Rannamühl). Dort biegen wir rechts ins Naturschutzgebiet Rannatal ab und steigen in Richtung Ruine Falkenstein auf. Den Wald verlassend, finden wir uns in Altenhof (Schloss Altenhof) wieder. Über Wehrbach erreichen wir wieder Pfarrkirchen. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

Gasthof Draxler 40 Betten Niederranna 3, 4085 Wesenufer, Tel.: +43 7285 511, www.donau-urlaub.at - österreichische, bodenständige Kost und gute Tropfen aus dem urigen Weinkeller

IRT

WEITERER BETRIEB ENTLANG DER STRECKE Pension - Panoramacafe - Schaukonditorei Bauer 16 Betten Pfarrkirchen 40, 4141 Pfarrkirchen, Tel.: +43 7285 428, Mi Nachm. geschl. INFO PFARRKIRCHEN Tourismusverband, Nr. 13, 4141 Pfarrkirchen im Mühlkreis Tel.: +43 7285 415, www.pfarrkirchen.at

61


4/4-Blick-Runde B130

!

Rannamühl

Wein#berg

L587

Hundsfülling

¥ Oberranna !

¥

e nb a

!

Bär

Ruine Burgstall

L587

559 !

500

596

¥ !

Bräukapelle

!

0 30

Sc hi ck ed t

  Atzersdorf

592

Aichberg

568

!

Wimm

¥

Graben $

!

Schützenedt

300

Brä u We kapell sen e ufer

en Wa ldkir ch

VierBlic Viertelk

r nufe We se

450

Asphalt Pfad Schotter

Kl. K

600

!

öss lbac

htal

750

Dankmairing

!

500 m m

4:30 h

150 km

Ruine

¥541

Mäusburg

0

 na

Waldkirchen am Wesen

565

Jebing

Do

u

Auf der Wies

Sittling

    

0 50

523

Marsbach

0 40

Breitenau

 

 SchlossMarsbach  Wesenufer   $

Hundorf

!

600

Marsbach

¥

St. Pankratz

Don au K a g e r3  00   

  

n au

Mittelbach

!

!

500

$ 

ch

400

Do

649

522

Niederranna    Brenneck

30 0

Maierhof

12,8 km¥

2

4

6

8

STARTPUNKT DER TOUR in Wesenufer beim Startplatz an der Anlegestelle

10

12

PARKEN im Markt Wesenufer auf den öffentlichen Parkplätzen

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus (www.postbus.at), Schiffsanlegestelle direkt in Wesenufer In Schloss Marsbach, am gegenüberliegenden Donauufer, wurde früher das Hochgericht gehalten. Die Donau-Sage „Zum Glück – die Braut!“ erzählt davon, wie eine Braut einen Verurteilten in letzter Sekunde vor dem Tod retten konnte.

62

www.donausteig.com


Waldkirchen Aussichtsreich, faunistische Highlights, mit Einkehrmöglichkeit, botanische Highlights INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Burgruine Wesen nur Außenansicht möglich

Auichtspla Rast- un4/d4-Blick

Natur(t)raum & Bewegung Naturschutzgebiet Kleines Kößlbachtal Felsenblick im Naturschutzgebiet, 4/4-Blick, Schlögener-Blick, Paschinger Hügl

tz

TIPP Vierviertelblick Von Waldkirchen (535 m Seehöhe) blickt man in die vier Viertel des Landes Oberösterreich, über grüne Hügel und blühende Wiesen hinab ins Donautal.

Der Weg führt nordwestlich in Richtung „Kagerer Jagasteig“ bis zur Unterführung unter der Bundesstraße. Nach dieser zweigt er links auf eine Bauernstraße ab. Nach dem letzten Bauernhaus weiter auf einem Feldweg, der zum Teil auch durch den Wald führt und schließlich im kleinen Kößlbachtal (seit 1996 Naturschutzgebiet) mündet. Im V-förmigen Erosionstal führt der Weg dann einen Forstweg entlang stetig nach oben. Nach einer Linkskehre zweigt der Weg vom Forstweg rechts steil in den Wald ab. Nach einiger Zeit erreicht man dann einen Abschnitt mit Blockhalden. Nach diesem eindrucksvollen Abschnitt führt der Weg aus dem Wald heraus über einen Wiesenweg und erreicht einen Bauernhof. Man folgt der Straße Richtung Atzersdorf und kommt dabei am Vierviertelblick vorbei, der zur Rast einlädt. Von Atzersdorf führt der Weg auf der Straße bis nach Aichberg, wo man sich links hält und über einen Wiesenweg hinunter zum Wald geht. Durch den Wald führt der Weg dann relativ eben bis Waldkirchen. Dort angekommen zweigt er scharf links ab, noch bevor man ins Ortszentrum kommt. Von dort folgt man dem Weg durch den Wald auf der alten Wesener Bezirksstraße. Dort kommt man an der „Bräukapelle“ vorbei. Man erreicht wieder die Straße und schließlich Wesenufer. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof Pension Schütz Wesenufer 17, 4085 Waldkirchen, Tel.: +43 7718 7208 www.pension-schuetz.at - Vitaloase mit Sauna, Kräuterdampfbad und Swimmingpool im Grünen Hotel Wesenufer & Seminarkultur an der Donau Wesenufer 1, 4085 Waldkirchen, Tel.: +43 7718 20090 www.hotel-wesenufer.at - ÖKO-Siegel zertifiziertes Haus für sanften und nachhaltigen Tourismus Privatzimmer Feiken 4085 Wesenufer 65, Tel.: +43 7718 7506, www.oberoesterreich.at/feiken - Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Privatzimmer mit großer Dachterrasse

12 Betten

78 Betten

10 Betten

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gasthaus Sigl, (Vierviertelblick) Atzersdorf, Tel.: +43 7718 7300, Mo Ruhetag Gasthaus Perndorfer, (Schlögenerblick) Waldkirchen, Tel.: +43 7718 7270, Mi Ruhetag Gasthof zum Schiffmeister 8 Betten Waldkirchen/Wesenufer, Tel.: +43 7718 7220, Do Ruhetag INFO WALDKIRCHEN Tourismusverband, 4085 Wesenufer, Waldkirchen 61 Tel.: +43 7718 7255, www.waldkirchen.at

63


Es muaß seinWeg Mannsdorf !

288

Mitterberg

Pamet

502

!

¥ !

Dorf

Dorf

!

h bac ler nta ye

0 40

Pühret Schlögenleiten

Fre

Haiden

Berg Donau

30 0

!

500

500

¥

  Schlögen       

nau

400 300

Do

20,7 km

476

329

527 V

!

Haibach ob der Donauï¥$

Sonnleiten

!

Pötzling 

 

n löge

ach

g

ach Asch

590 !

Zöhrerleiten

600

Asphalt Pfad Schotter

300

7:00 h

150 km

hrb ac h

Sch

450

Don a Sch ublick löge n

a gath

g

St. A

600

Etzin

750

!

g

Königsdorf

500 m m

n r i

!

Ke

0 40

U

¥Henzing

491 !

 320

!

L525

0

!

D

St. Agatha ï¥$ 567

546

Haib

!

L525

536

in

¥

Mühlgraben Riesching 

!

z

¥ !

Sie ber sta l

Fad in Den ger kma l St. A gath a

Etzing

398

r z P a

Götzling Hundsdorf

!

Reith Bach   ¥ Wiesing

Grub !

n

  ¥

r

400

u

le Ad

h ac sb

0 50

600

Schmieding

Donauleiten

2

4

6

8

10

12

STARTPUNKT DER TOUR Ortszentrum St. Agatha

14

16

18

20

PARKEN St. Agatha Ortsgebiet

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus: www.postbus.at

Am Rabenstein, so erzählt man sich, geschehen immer wieder unerklärliche Dinge. Die Donau-Sage weiß einiges über „Wundersames am Rabenstein“ zu berichten.

64

www.donausteig.com


St. Agatha Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Pfarrkirche St. Agatha Reste des römischen Donaukastell in Schlögen

Natur(t)raum & Bewegung Yachthafen Schlögen Erholungsparadies Steinhügel Erlebnisfreibad St. Agatha

TIPP St. Agatha, Heimatgemeinde des oberösterreichischen Bauernkriegsführers Stefan Fadinger. Stefan Fadinger-Denkmal, Stefan Fadinger Museum

al inger Denkm Stefan Fad Vom Kirchenplatz wandern wir die Hauptstraße entlang und biegen rechts in den Schulweg ein. Vorbei an der Hauptschule geht es über einen Feldweg weiter. Wir halten uns weiter in Richtung Norden und gelangen nach Etzing, wo sich auch ein Donausteigrastplatz befindet. Nach Etzing biegen wir rechts ab und wandern nach unten Richtung Donau. Beim letzten Bauernhof verlassen wir die Straße und gehen erst über einen Feldweg, dann durch den Wald hinunter nach Schlögen. Vorbei am Hotel Donauschlinge wandern wir den Weg hinauf zum Schlögener Blick und folgen danach ein Stück dem Ciconia Weg. Bis nach Haibach folgen wir dem Verlauf des Donausteiges. In den Donauleiten biegen wir aber Richtung Wiesing ab und queren nach einem Abstieg die Nibelungen Bundesstraße. Auf der anderen Seite steigen wir vorbei an einer Schipiste wieder auf. Wir folgen dem Wanderweg, gehen aber nicht bis zur Ruine Stauff, sondern biegen vorher rechts ab. Bei Dunzing verlassen wir den Wald und wandern sodann wieder durch die Kulturlandschaft. Wir kommen am Fadingerdenkmal und zwei Wirtshäusern vorbei, bevor wir wieder in St. Agatha ankommen. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

Revita Hotel Kocher 78 Betten Stefan Fadinger Straße 6, 4084 St. Agatha, Tel.: +43 7277 8308, www.kocher.at - einzigartiger panoramablick bis in die Alpen, Wellnesshotel mit Panoramapool

IRT

Hotel Donauschlinge Schlögen 2, 4083 Haibach, Tel.: +43 7279 8212, www.donauschlinge.at - besondere Empfehlung: Forelle „Müllerin Art“ und ein Glas Riesling

270 Betten

Hoamat 17 Betten Hinterberg 9, 4083 Haibach, Tel.: +43 7279 854 85-0, www.hoamat.net - österr. Schmankerl, Weinkeller, Wintergarten, Panorama-Terrasse, 4*-Landhauszimmer INFO ST. AGATHA Gemeindeamt 4084 St. Agatha, Kirchenplatz 1 Tel.: +43 7277 8255-20, www.st-agatha.at

65


CICONIARundweg

11,2 km

  ¥

Steinbruch

!

Inzell

¥

Grafenau

 

!

300

!

283

Donau

0 40

Steinerfelsen #

543

Eckersdorf

   

282

508

 

Ruine Haichenbach

!

Mannsdorf

!

400

au

 ot.  

     

Don

30 0

 

Schlögen

!

288

Fels

b

iner

tshu

Sch

ll

löge

n

Ste

Line

n löge

300

3:00 h

150 km

!

Asphalt Pfad Schotter

Inze

450

502

Schlögenleiten

Sch

600

Don a Sch ublick löge n

m

O e d t

 

500 m en

0

0 50

2

4

6

8

10

STARTPUNKT DER TOUR Schlögen

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahn: Hauptbahnhof Linz oder Wels, weiter mit dem Postbus Richtung Eferding PARKEN Haibach nach Schlögen oder Hauptbahnhof Große Parkflächen beim Hotel Donauschlinge Passau, weiter mit dem Postbus Richtung Oberösterreich / Linz – bis Schlögen Schiff: Schiffsanlegestelle Schlögen

Der Haibacher Christoph Zeller war einst neben Stefan Fadinger großer Bauernführer. Seine und weitere Geschichten werden in der Donau-Sage „Im Bauernkrieg“ erzählt.

66

www.donausteig.com


Haibach Aussichtsreich, geologische, faunistische, botanische Highlights INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Reste des römischen Donaukastell St. Nikolaus-Kirche

Natur(t)raum & Bewegung Radfähre Schlögen – Au Längsfähre Au – Inzell – Grafenau

TIPP Zum höchsten Aussichtspunkt im Gemeindegebiet (563 m) führt der Kalvarienbergweg. Bei guter Fernsicht hat man von der Kalvarienberg-Kapelle einen Blick vom Mühlviertel bis zum Dachsteinmassiv.

sflugsziel Beliebtese AuStauf Ruin

Diese einzigartige Landschaft lädt ein, bis zur Ruine Stauf weiter zu wandern.

Entlang dieses Rundweges können die Wanderer anhand von Informationstafeln und Erlebnisstationen tief eintauchen in den einzigartigen Naturlebensraum der Oberen Donau. Unweit der Hotelanlage befindet sich eine Ausgrabungsstätte aus der Römerzeit (freigelegtes Westtor der um 440 n.Chr. erwähnten Strompioniersiedlung Ioviacum). Gegenüber dem Hotel Donauschlinge steigen wir in den Ciconia Weg ein, der uns nach ca. 30 Minuten Gehzeit zum bekannt Aussichtspunkt „Schlögener Blick“ führt. Diese markante Aussicht zur Donauschlinge wurde zum Naturwunder Oberösterreichs gewählt. Wir folgen weiter der Markierung „Ciconia Weg“, kommen beim Roten Kreuz aus dem Wald heraus und biegen links in den Weg nach Linetshub ein. Vorbei an Teichen gelangen wir zum Güterweg Linetshub, biegen links ein und schwenken nach einem kurzen Stück Asphaltstraße wieder links in den Wanderweg ein. Wir erreichen den Aussichtspunkt Au. Hier haben wir wieder einen sehr schönen Ausblick auf die Donauschlinge. Der Weg führt nun durch Wald und Wiesen entlang der Donauleiten zum bekannten Aussichtspunkt „Steiner Felsen“. Wir folgen dem Höhenkamm weiter und erreichen nach einem Abstieg die Ortschaft Inzell. Hier befindet sich die denkmalgeschützte St. Nikolaus-Kirche. Nun folgen wir dem Güterweg Inzell donauaufwärts und erreichen nach 4 km unseren Ausgangspunkt Schlögen. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Hotel Donauschlinge Schlögen 2, 4083 Haibach, Tel.: +43 7279 8212 www.donauschlinge.at - besondere Empfehlung: Forelle „Müllerin Art“ und ein Glas Riesling

270 Betten

INFO HAIBACH Tourismusverband, 4083 Haibach ob der Donau, Kirchenplatz 4 Tel.: +43 7279 8235, www.haibach-donau.at

67


DonauschlingenWeg

19,2 km

Obernberg

¥

¥

!

!

Mayrhof

$

Oberbumberg ¥

Haarmühl 478

575

Weikersdorf

558

Te u f e l s k i r c h e 0 30

!

Dorf

¥ 

500

¥

0 40 0 30

543

  

  Pasching

 

b

!

50 0

¥

b

!

O e d t Berg

502

!

app

Gra

Nie

fena

u

derk

d rpfa rleh Natu

eH aich Au

Ruin

Dorf

Nie

400

el

Asphalt Pfad Schotter

enb

derk app el We ikers dorf

ach

500 m

600

  

Obergschwendt

O

!

800

282

au

e Eckersdorf r Mannsdorf h u

  Hot.Schlögen       

595

m

   

n Do

!

283

Steine#rfelsen

Ruine Haichenbach

0

Grafenau

!

Inzell

!

Vornwald

400

V

  

Haar

!

!

Niederkappel

50 0

573

519

500

 

¥ Rumersdorf

0 60 !

589

V

!

Eck

Amersdorf

6:00 h

200 km km

2 2

4 4

6 6

8 8

10 10

STARTPUNKT DER TOUR Ortsplatz Niederkappel PARKEN Ort Niederkappel direkt am Ortsplatz

12 12

14 14

16 16

18 18

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Nächste Bahnstation: Neufelden Linienbusse: www.ooevv.at

Einst war ein kleiner Bäckerbub „Flinker als die Franzosen“, die unter Napoleon auch Niederkappel belagerten. Mehr dazu finden Sie in der Donau-Sage.

68

www.donausteig.com


Niederkappel Aussichtsreich, botanische Highlights INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Mühlviertler Dom Mo – So 8 – 17 Uhr Rudolf Kirchschläger Zentrum, Voranmeldung erbeten Ruine Haichenbach

Natur(t)raum & Bewegung Naturlehrpfad Donauschlinge: festes Schuhwerk!

TIPP Der „Mühlviertler Dom“ (erbaut 1891) Imposante Kirche im Stil der Neo-Renaissance, Taufkirche von Alt-Bundespräsident Rudolf Kirchschläger.

Mühlviertler

Dom

Von Niederkappel (Einkehrmöglichkeit) weiter über Wiesen und Wälder durch das hügelige Hochland bis nach Dorf, vorbei am „Kerschbaumerbankerl“ – einer der schönsten Ausblickpunkte - zur Ruine Haichenbach mit Aussichtsturm. Von da über die Donauleiten nach Au (Einkehrmöglichkeit Jausenstation). Weiter geht es entlang des linken Donauufers flussabwärts bis zum „Naturlehrpfad Donauschlinge“ , wo eine einzigartige, unberührte Tier- und Pflanzenwelt durchwandert wird. Vorbei an einem aufgelassenen Steinbruch und der Ortschaft Grafenau geht es nach einem eventuellen Abstecher ins Gasthaus Gierlinger wieder zurück nach Niederkappel. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof Gierlinger „Donauparadies“ Grafenau 17, 4131 Obermühl, Tel.: +43 7286 7213 www.gasthof-gierlinger.at - Fischgrillteller oder Steak zu einem guten Glas Wein

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Landgasthof Leitenbauer, Baderwirtgasse 1, Niederkappel Tel.: +43 7286 8594, Ruhetage: Mo, Di Biobauernhof Ramesedt, Dorf 10, Niederkappel Tel.: +43 7286 8116

18 Betten

10 Betten 16 Betten

INFO NIEDERKAPPEL Gemeindeamt, 4133 Niederkappel, Hauptstraße 12 Tel.: +43 7286 8555, www.niederkappel.at

69


Leinenweberweg ¥

Klotzing

560 !

15,1 km

Mayrhof

!

T ie

L588

578

rüc klb a

60 0

ch l

Witzersdorf

60 0

Lampersdorf    Amersdorf !

501

!

Kl e i n e

V589

M ü hl

519

¥ Niederkappel Rumersdorf

500

478

 Weikersdorf

   555  $    ¥   Burgstall  .¥ ¥$ Kirchberg   n

bac Lem

Raid e

300

5:00 h

150 km

!

h

dorf pers

ach lesb Dag

brik Pap

450

!

#!

ühl

600

Asphalt Pfad Schotter

ierfa

750

Lem bac h Abe n spie teuerlpla tz

m

    283

!

Obe rm

D

on a 500 m u

0

Grafenau

Obermühl an der Donau

 

300

Lam

50 0

400

!

Unteredt

400

Te u f e l s k i r c h e

 ¥ Inzell

!

564 V

Haar

!

!

Hörhag 536

Starz

!

$

¥

Ruine

!

¥Raiden

!

hl

Lembach im Mühlkreis ï  Wollmannsberg B !

!

!

fba c

500

 ¥$ 

657 Römersdorf V

600

nbach Getze 425 Tannberg

2

4

6

8

10

12

14

STARTPUNKT DER TOUR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Parkplatz Johanniterstraße neben dem Kin- Busfahrpläne auf der Homepage der Marktderspielplatz gemeinde Lembach www.gemeinde-lembach.at/lembach31344.htm PARKEN Parkplätze direkt beim Startpunkt

Manchmal macht man sich auf den Weg und trifft Menschen, die das eigene Leben verändern. „Das Geheimnis der Waldfrauen“ erzählt eine dieser Geschichten.

70

www.donausteig.com


Lembach Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Mühlholzkapelle Heimatmuseum: jeden 1. So im Monat 10 – 12 Uhr und nach Vereinbarung

Natur(t)raum & Bewegung Aussichtspunkt Grain

TIPP Heimatmuseum - Darstellung der früheren Lebens- und Arbeitsweisen mit Schwerpunkt Leinenerzeugung

lle mit MühlholzkraAuicht he lic rr he Der „Leinenweberweg“ führt über den Marktplatz, vorbei beim Altenheim zum Abenteuerspielplatz. Dort beginnt eine wunderschöne Wanderung bergab durch den Wald (Seufzerallee) entlang des Lembachls zum Gasthof Bruckwirt, der zur Einkehr einlädt. Beim gegenüberliegenden Parkplatz gehen Sie durch den Wald weiter, bis der Weg bei der ehemaligen Papierfabrik an der Straße mündet. Der Weg folgt dem Donaublickweg nach Obermühl. Von dort führt der Weg steil bergauf entlang dem Kirchschlägersteig nach Haar und über Edt nach Lampersdorf (Rastplatz mit Blick zur Donau). Weiter geht´s über einen Wiesenweg nach Grain, wo Sie den wunderschönen Weitblick genießen können. Über den Mühlholzweg mit einer schönen Aussicht bis zum Böhmerwald kommen Sie zurück nach Lembach. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Familienhotel & Brennerei Bruckwirt/Stoaninger 34 Betten Graben 6, 4131 Obermühl, Tel.: +43 7286 8321, www.bruckwirt.at - erste Schaubrennerei und Whiskydestillerie Stoaninger Gasthof Gierlinger „Donauparadies“ 18 Betten Grafenau 17, 4131 Obermühl, Tel.: +43 7286 7213 www.gasthof-gierlinger.at Fischgasthof Aumüller 22 Betten 4131 Obermühl 13, Tel.: +43 7286 7216, www.fischgasthof.at - selbstgemachte Fruchtsäfte und Moste (liegt nicht direkt entlang des Wanderweges (ca. 300 m entfernt))

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gasthaus Haderer, Marktpl. 12, Tel.: +43 7286 8237, Ruhetag: Di., Mi. Cafe-Bäckerei Pumberger, Marktpl. 6, Tel.: +43 7286 7530, Sa. Nt., So. geschl. Cafe Fierlinger, Falkensteinstraße 12, Tel.: +43 7286 8325, Ruhetag: Mo. Vitalhotel Lembacher Hof Falkensteinstraße 4, Tel.: +43 7286 8257 Gasthaus Kislinger Falkensteinstraße 12, Tel.: +43 7286 8251 INFO LEMBACH Marktgemeindeamt, 4132 Lembach im Mühlkreis, Schulstraße 2 Tel.: +43 7286 8255-0 , www.gemeinde-lembach.at

52 Betten 6 Betten

71


Donausteigrunde

Kleinzell im Mühlkreis

!

Mayrhof

!

353

!

300 400 500

 

0 40

¥$Obermühl Ebersdorf      . $ Burgs¥tall ¥  

Wölfling

!

337

 

  

16,8 km 490

Hinterleiten !

#!

¥ Kirchberg ob der Donau !

Gumpesberg ¥ 50

Plöcking

!

¥

e nb

a ch

0

522

!

292

!

515

 

es

!

Di

!

Winzberg

¥ !

Neuhaus

499

400

!

Point

500

!

au Don

e

Donauleiten

 

 

hbe Kirc

hle Ebe

rmü Unte

u Exla

400

nmü

hl

Dorf

en Haid

¥Dorf

rg

Asphalt Pfad Schotter

rg hbe Kirc

50 0

300

m

600

400

!

Paching

500 m

800

Untermühl

Ex

V

0

!

0 30

527

400 300

282

la u

Dorf

  ¥   .   

Haiden

5:30 h

200 km

2

4

6

8

10

12

STARTPUNKT DER TOUR Volksschule Kirchberg

14

16

PARKEN Im Ortszentrum

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus: www.postbus.at; Schiff: Anlegestelle in Untermühl und Untermühl

Viele Heilpflanzen haben sonderbare Namen. Die Herkunft des Namens „Tausendguldenkraut“ geht gar auf einen edlen Herrn zurück - genaueres finden Sie in der Donau-Sage „Vom Ritter Tausendguldenkraut“.

72

www.donausteig.com


Kirchberg ob der Donau mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Österreichs erste Schaufleischerei, nach Voranmeldung Wallfahrtskirche Maria Ramersberg

Natur(t)raum & Bewegung Aussichtsturm Burgstall Panoramablick vom Böhmerwald bis zu den Alpen Minigolfanlage

TIPP Einen atemberaubenden Ausblick hat man vom Aussichtsturm (24m) aus. Das Aussichtsplateau am Burgstall ist ca. 10 Min. Gehzeit vom Ortsplatz entfernt.

m AuichtsturBurgstall am Wir starten im Ortszentrum und gehen Richtung Westen. Wir halten uns links und folgen der Nebenstraße durch die Kulturlandschaft vorbei an einigen Bauernhäusern. Beim letzten Bauernhof geht die Straße in einen Schotterweg über und führt in Schleifen nach unten durch den Wald und mündet in Exlau an der Donau (Einkehrmöglichkeit, Wikingerdorf). Wir folgen nun der Straße der Donau entlang und behalten die Richtung bei, wenn wir dem Verlauf der Großen Mühl folgen. Beim Kraftwerk Partenstein vorbei gehen wir weiter der Großen Mühl entlang. Bei der Ebenmühle halten wir uns links und gehen den Berg hinauf. Durch die Kulturlandschaft wandern wir zurück nach Kirchberg. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof-Pension ERNST 30 Betten Untermühl 4, 4114 Neuhaus/Donau, Tel.: +43 7232 2919 www.gasthof-ernst.at - Steinsauna, Dampfbad, Ruheraum Fischgasthof Aumüller 22 Betten 4131 Obermühl 13, Tel.: +43 7286 7216, www.fischgasthof.at - selbstgemachte Fruchtsäfte und Moste (liegt nicht direkt entlang des Wanderweges)

INFO KIRCHBERG Gemeindeamt, 4131 Kirchberg ob der Donau 5 Tel.: +43 7282 4601, www.kirchberg-donau.at

73


Der steinige Weg St o c

Weigelsdorf

kin

g

er b

ach 353

13,1 km

Kleinzell im Mühlkreis n

!

500

 

337

 

 

490

Hinterleiten !

!

Ebenmühle



Gumpesberg

¥

 

Ramersberg

!



¥

!

!

Grosse Mühl

Point

  

Partenstein

¥   

300

Winzberg

!

F

400

Untermühl

¥ !

n

hl rmü Unte

Natu Res rbad ilac ke

zell

Asphalt Pfad Schotter

4:00 h

150 km

e

!

Ebe

Klein

nmü

hl rmü Unte

300

l k

!

hle

750

a

b e  . 428 Neuhaus an der Donau r g

m

450

Fürtholz

502

Donau

500 m

600

475

!

Are n Gra a nit

0

Plöcking

Die

!

!

500

292

500

ac h

!

 

se nb

¥ 515

Duttenmühle





400

Wölfling

Zaun

2

4

6

8

STARTPUNKT DER TOUR 2 Startmögl.: Untermühl in der Gemeinde St. Martin oder im Ortszentrum Kleinzell jeweils bei den DonausteigStartplätzen

10

12

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Schiff: Anlegestelle Neuhaus/Untermühl www.donauschiffahrt.de Mühlkreisbahn bis zur Haltestelle Kleinzell PARKEN Untermühl an der Donau, Granitdorf Plöcking oder Ortszentrum Kleinzell

In Untermühl plagte einst einen Müller große Angst vor allem Möglichen – fast schon Angst vor der Angst selbst. Die Donau-Sage „Auf und davon!“ erzählt, wie er seine Ängste überwinden konnte.

74

www.donausteig.com


Kleinzell / St. Martin i. Mkr. Aussichtsreich, geologische Highlights, Geheimtipp mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Schloss Gneisenau, Naturbad Resilacke (Felsenbad), Wallfahrtskirche Maria Ramersberg, Schloss Neuhaus für Gruppen gegen Voranmeldung Arena Granit und Erlebniswelt Granit ganzjährig geöffnet

Natur(t)raum & Bewegung NEU: Donaublick Kettenturm – Im historischen Kettenturm im Naturschutzgebiet Schlossberg Neuhaus wurde 2013 eine Aussichtsplattform errichtet. Herrlicher Blick auf den mächtigen Donaustrom. ganzjährig geöffnet, Eintritt frei TIPP Erlebniswelt Granit: Der größte Natursteinlehrpfad Österreichs mit über 160 Exponaten der heimischen Steinlandschaft. Bei Führungen die Geschichte der Granitregion erleben. Ein Steinbruch bildet das Ambiente des Natur-Amphitheaters Arena Granit.

aus ganz Natursteine leben Österreich er Von Untermühl geht’s auf der asphaltierten Straße entlang der Großen Mühl zum Speicherkraftwerk Partenstein (Das monumentale Bauwerk ist 1924 als erste Großwasseranlage Österreichs in Betrieb gegangen. Das Mühlwasser wird unterirdisch vom ca. 7 km entfernten Stausee in Neufelden zum Kraftwerk geleitet. Die Wasserfallhöhe der Rohrleitung vom Wasserschloss zum Turbinenhaus beträgt 176m). Vor der eisernen Brücke über die Große Mühl zweigt der Weg links ab. Nun folgen wir der Großen Mühl flussaufwärts auf Schotterund Waldwegen bis zur Ebenmühle. Dort überqueren wir den Fluss und zweigen unmittelbar nach der Brücke links in den Waldsteig ab. Nach dem steilen Anstieg im Wald gelangen wird auf Feldwegen zum Ort Kleinzell. Nach einer wohlverdienten Stärkung im örtlichen Gasthof wandern wir bei herrlicher Aussicht bis zur Alpenkette in östlicher Richtung zum Naturbad Resilacke. Immer wieder leicht abfallend kommen wir zum Dießenbach und zu den Neuhauser Granitsteinbrüchen. An der Versickerung des Baches zweigen wir links ab und bewältigen einen kurzen Anstieg ins Granitdorf Plöcking. In der Erlebniswelt Granit, folgen wir dem Natursteinlehrpfad. Am unteren Ende zweigen wir links in die ehemalige „Feldbahn“ ein und wandern bis zum Schloss Neuhaus. Durchs Naturschutzgebiet „Schlossberg Neuhaus“ gelangen wir am sogenannten „Jagasteig“ wieder hinab zum Ausgangspunkt Untermühl an der Donau. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

Gasthof-Pension ERNST 30 Betten Untermühl 4, 4114 Neuhaus/Donau, Tel.: +43 7232 2919, www.gasthof-ernst.at - Steinsauna, Dampfbad, Ruheraum

IRT

Gasthaus Bäckerei Wöhrer, Markt 6, 4113 St. Martin i.M. Tel.: +43 7232 22 21, www.woehrer.co.at, Do 13 - 17 Uhr Ruhetag - Täglich frisches Gebäck und Mehlspeisen und frisch zubereitete Hausmannskost INFO KLEINZELL UND ST. MARTIN IM MÜHLKREIS Tourismusverband, 4113 St. Martin Gemeindeamt, 4115 Kleinzell 13 Markt 2, Tel.: +43 7232 2105 Tel.: +43 7282 5355-0 www.st-martin.at www.kleinzell.at

75


Schlösserrunde

 Schlagerwirt

 

20,7 km

 Aschach   ¥ Waldandacht       ¥ $  Hotel Faustschlößl Ruine Oberwallsee ¥$ ï¥   Bergheim Bad Mühllacken W a i d h oVl z

400

500

!

 

300

!

F

. Fischerhof

T

300

¥  B131 !

Unterlandshaag

Deinham ïï

H. Jesukapelle

ï

Feldkirchen ¥$  

0

Freizeitzentrum Badeseen

!

ac

¥ $

h

!

ach tal late ns Obe teig rlan dsh aa

enb Pes

Prä

ldorf Müh loss Sch

Feld

5:45 h

200

km

¥

 

500 m

en r Se kirc hne

kirc hen Feld

Sch lo Berg ss heim

u

 Goldwörth 

g

Asphalt km Pfad km Schotter

ag sha rlan d

Golfplatz

Aschac h

.

Obe

!

Don a

Waschpoint

.

 Schloss Mühldorf

Pe s e n b

400

Franzosenkreuz

Weidet

Schloss Auhof

600

Labauerkapelle

Hst. Leumühle

m

$

Brandstatt Gstöttenau !

300

Schloss Pesenbach

Hinterbergerkapelle Hofhamkreuz

Au   

¥

B131

Pesenbach ¥Freudenstein

!

Freibad

T U

B132

Schloss Bergheim

2

4

6

8

10

12

STARTPUNKT DER TOUR Feldkirchen / Oberlandshaag

14

16

18

20

PARKEN Direkt an der Donau in Oberlandshaag

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus: www.postbus.at

Das ganz in der Nähe von Feldkirchen liegende Bad Mühlacken ist ein bekannter und beliebter Kneipp-Kurort, dessen „Heil-Wasser“ schon manch schlimme Krankheit kuriert hat.

76

www.donausteig.com


Feldkirchen geologische, botanische Highlights, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Schlösser Kneipp-Kräutergarten

Natur(t)raum & Bewegung 4 Feldkirchner Badeseen Motorikpark Pesenbachtal

TIPP Der Kerzenstein befindet sich im wildromantischen und sagenreichen Pesenbachtal und ist das Wahrzeichen des Naturschutzgebietes. Abenteuer und Aktion finden Sie rund um die 4 Feldkirchner Badeseen.

– WahrKerzensteinPesenbachtal im zeichen Vom Startplatz in Oberlandshaag wandern wir nach Unterlandshaag unter der Donaubrücke hindurch (bei der Radinfo rechts abbiegen) vorbei an kleineren Siedlungen. Geradeaus weiter und beim letzten Bauernhaus biegen wir links ab. Entlang des Feldweges vorbei am Schloss Bergheim kommen wir in das Zentrum Feldkirchens. Wir durchqueren den Ort und bevor wir zur Donau gelangen geht’s links zu den Feldkirchner Badeseen mit Tauchstation, Wakeboard-und Wasserskilift sowie dem Motorikpark. Nach dem Wasserskiliftsee biegen wir links ab und lassen das Seengelände hinter uns. Wir halten uns rechts, vorbei am Golfclub und nach einem weiteren See links in Richtung Mühldorf. Von Schloss Mühldorf wandern wir nach Pesenbach überqueren die Bundesstrasse und biegen links nach Bad Mühllacken ab. In Bad Mühllacken steigen wir ins Naturschutzgebiet Pesenbachtal ein und erklimmen den Prälatensteig vorbei am Faustschlössl zurück zum Ausgangspunkt. DONAUSTEIG-WIRT (ETWAS ABSEITS DES WEGES)

®

IRT

Gasthaus Schlagerwirt, Oberwallsee 12, 4101 Feldkirchen Tel.: +43 7233 7220, www.schlagerwirt.at - Obstsäfte, Most und selbstgebrannte Schnäpse, Herzhaftes wie Holzofen-Schweinsbraten, Speck oder Hauskäse, Bauernreindl, heimisches Wild und Freilandgänse. Im Sommer Schmankerl vom Holzkohlengrill.

Nach dem Wandererlebnis herrlich entspannen und ruhen im Hotel/Gasthof/Privatzimmer/ Ferienwohnung. Zimmerinfo unter www.feldkirchenanderdonau.at INFO FELDKIRCHEN Tourismusverband, 4101 Feldkirchen, Hauptstraße 1 Tel.: +43 7233 7190, www.feldkirchenanderdonau.at

77


Koblrunde Vor n

5,3 km

Vornholz

Sommerberg Scho

So mmerb erg

hol z

rp la ppe tz

Kellnering

Aschach an der Donau se

rS iern

er

Löw en gart en

eg

ï¥

gst rasse

!

300

rl ütte

h

We inh

hac Asc

450

Sch o Fisc pperhere und imu seu m

m 600

0

2,8 km Asphalt 2,5 km Schotter

150 km

els tr a sse

Schiffstation

Ab

Sc h au n ber

$

1

2

STARTPUNKT DER TOUR Schiffsanlegestelle Aschach PARKEN im Zentrum von Aschach

3

500 m

h

ar ten w

¥

ra s se

hac

rs t

Donau

Asc

W eing

e

g

  Fl ur st rasse Siern e

pr

se erstras

Ru

er e

tin ch

Vor d

gg as

ss e

be rg

leist ra

Ber

eg

Am Siern er

erw J äg

300

Ruprechting

Ritz

Zi eg e

1:30 h 4

5

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Schiff: Anlegestelle direkt im Ort www.donauschiffahrt.de Bus: Von Linz über Ottensheim oder über Wilhering, Eferding. www.postbus.at Auto: Donaubrücke Aschach verbindet Mühlviertel und Wirtschaftsraum um Wels.

Wussten Sie, dass der der Teufel es einst liebte, mit seiner Kutsche durchs Bäckergassl zu fahren? Was mit jenen geschah, die keine Stoßgebete gen Himmel schickten, wenn sie durch diese Gasse gingen, erfahren Sie in der Donau-Sage „Der Teufel lernt einem das Beten“.

78

www.donausteig.com


Aschach Aussichtsreich, familiengerecht INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Schopper- und Fischereimuseum, Schopperplatz: Mai – Sept. geöffnet Pfarrkirche Aschach an der Donau

Natur(t)raum & Bewegung Zimmervermittlungsstelle für den gesamten Donauraum, von Mai–Sept.

TIPP Das Aschacher Schopper- und Fischermuseum gibt einen Überblick über das historische Handwerk der Schopperei sowie über den Fischfang einst und jetzt.

und Schopr-useum Fischerm Startplatz ist in Aschach direkt bei der Kirche. Beim Kaffee am Platzl biegen wir in die Reitingerstr. ein und biegen nach etwa 300 m nach rechts und oben ab. Die Straße geht in einen Feldweg über und führt hinauf. Über Felder und Wiesen gelangen wir nach Vornholz. Auf schwach befahrenen Straßen steigen wir nach Aschach ab und gehen vorbei am Schopper und Fischereimuseum zurück zum Ausgangspunkt. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof „Sonne“ 25 Betten Kurzwernhartplatz 5, 4082 Aschach, Tel.: +43 7273 6308, www.aschach.at/gasthof.sonne - traditionelle Hausmannskost, uriger Weinkeller, Gastgasten direkt am Donauufer Pension „La Mamma“ 20 Betten Stiftstr. 1, 4082 Aschach, Tel.: +43 664 3135026, www.lamamma.at - hausgemachte Pizzas und Pasta

INFO ASCHACH Tourismusverband, 4082 Aschach an der Donau, Tel.: +43 7273 6355 od. +43 664 4082200, www.aschach.at

79


Schaunberg Runde Hart ob Hacking

300

B130

Hacking

Poxham

10,7 km Hartkirchen  ï ¥$ Pfaffing

B131

B131

¥

T U Bahnhof

!

Wolfsfurth

!

286

Karling

Rienberg

Deinham

ï ï

271

!

270

!

A sch

ch

  

a

Ruine Schaunberg

Flugfeld

Schaumberg ob der Leithen

kirc hen

Asphalt Pfad Schotter

ham

Burg Sch ruine aun berg

Pup

ping

kirc hen Karl ing

¥ $

500 m

Hart

400

Pupping

Au bei Brandstatt

m 600

!

Pox

0

¥

Hart

!

400

¥

3:00 h

200

km

2

4

STARTPUNKT DER TOUR Pfarrkirche Hartkirchen PARKEN im Ortszentrum

6

8

10

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus/Bahn: www.ooevv.at Schiff: 1 km entfernt befindet sich die Schiffsanlegestelle Aschach: www.donauschiffahrt.de

Noch heute ist der „Kirchastoa“ in Hart ob Haizing zu sehen. Wie es geschah, dass über diesem Stein keine Kirche erbaut wurde, erzählt die Donau-Sage „Nix Kirchastoa!“

80

www.donausteig.com


Hartkirchen Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Pfarrkirche Hartkirchen Ruine Schaunberg: ganzjährig geöffnet Abstecher zum Kriegerfriedhof in Deinham ganzjährig möglich Klosterkirche Pupping

Natur(t)raum & Bewegung Segelflugplatz Pupping

TIPP Burgruine Schaunberg – wunderbares Ziel für einen Familienausflug. Mit 17.500m² war sie einst die größte und schönste Burganlage Oberösterreichs. Die Burgruine ist jederzeit zugänglich.

chaunberg Burgruine S Der Rundweg beginnt im Ortskern und führt über Karling und Deinham nach Pupping, durch die Kulturlandschaft des Eferdinger Beckens zum Aufstieg zur Ruine Schaunberg beim Flugfeld in Pupping. Dort steigt man einen schönen Waldweg zur Ruine hinauf. Der Rundweg ist durchwegs beschaulich und bietet dem Wanderer interessante Einblicke in die Kulturlandschaft (alte Bauernhöfe, eine Mühle). Ein absolutes Highlight ist natürlich die Burgruine Schaunberg mit einem herrlichen Ausblick über des Eferdinger Becken. Diese macht den Rundwanderweg auch für Zureisende interessant. Nach Besichtigung der Ruine folgt man einem Waldweg parallel zur Straße hinunter nach Rienberg. Über Wolfsfurth, Poxham (Franzosenkreuz) und Hacking erreicht man wieder Hartkirchen. BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Bäckerei, Cafe und Konditorei Moser, Schaunbergstraße 2 Tel.: +43 7273 6371, Mo – Fr: 6 – 18 Uhr und Sa: 6 – 12 Uhr Hartkirchner Hoftaverne, Kirchenplatz 4, Tel.: +43 7273 6372 Täglich 10 - 14 Uhr und 17 - 24 Uhr, Sonn- und Feiertage ab 9 Uhr, Ruhetage: Mi, Do Knogler Elfriede Schmiedstraße 6, Tel.: +43 7273 6454, Zusatzbetten möglich

7 Komfortzimmer

INFO HARTKIRCHEN Gemeindeamt, 4081 Hartkirchen, Kirchenplatz 1 Tel.: +43 7273 8956, www.hartkirchen.ooe.gv.at

81


Wolfgangrunde 286 Wolfsfurth

B130

!

Deinham

ïï 270

271

!

Donau

!

268

Karling

Rienberg

12,2 km

!

300

!

!

   

erm

¥ 

Pupping

¥

Brandstatter-See

!

!

Landerl Kapelle 400

!

Seebach r o Unterleiten

500 m

300

Pup

450

ping

600

i m

Eferding   andbach ï¥ ¥

Hinzenbach S

Asphalt Pfad Schotter

Sch if Bra fsanle nds g tatt estelle

m

t

Puchet

Lan

0

0 30

277

!

$

!

3:45 h

150 km km

!

ping

e

¥

Pup

h

T U

266

!

!

Burg Sch ruine aun berg

s t r o

Stallberg

Hst. Leumühle

¥

264

elle

ß

derl kap

G

Zehetner

Au bei Brandstatt     Brandstatt ¥ Gstöttenau

$

¥

üh l ba ch

ch

!

Ruine Schaunburg

Pu lv

ha

¥

Asc

Schaumberg unter der Leithen

266

22

44

66

STARTPUNKT DER TOUR Gemeindeamt Pupping PARKEN Parkplatz gegenüber Gemeindeamt

88

10 10

12 12

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus: www.postbus.at Schiffsanlegestelle in Brandstatt: www.donauschiffahrt.de

Das Kloster Pupping wiurde zu Ehren des Hl. Wolfgangs errichtet, der als „Ein Heiliger, der zupackt“ galt. Die Donau-Sage berichtet mehr von seinem Leben und Wirken.

82

www.donausteig.com


Pupping Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Klosterkirche Pupping

Natur(t)raum & Bewegung Segelflugplatz Pupping Skisprunganlage Hinzenbach, Information und Buchung unter: www.schiclub.at

TIPP Klosterkirche, Klostergarten mit Meditationsweg und Kräuterschnecke. Im Klostergarten erholt man sich bei den neu entstandenen Wegen der Besinnung.

Klostergarten Ausgehend vom Gemeindeamt Pupping gehen wir Richtung Segelflugplatz auf einer wenig befahrenen Straße. Vorbei am Segelflugplatz folgen wir dem Wegweiser zur Schaunburg in den Wald hinein. Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir die wunderschöne Burgruine Schaunburg. Bei Schönwetter genießt man einen herrlichen Blick bis in die Gebirge. Nach einer kurzen Rast gehen wir zum Parkplatz, zweigen gleich links bergab zur Landl-Kapelle ab und wandern auf einem ruhigen, erholsamen Waldweg und genießen den Blick zurück zur Donau. Von der Landl-Kapelle wandern wir gemütlich leicht links abwärts auf einer Straße nach Seebach zur Mattenschanzenanlage. Von dort gehen wir entlang der Gemüsefelder über Gstöttenau nach Brandstatt zur Schiffsanlegestelle. Weiter geht es entlang der Gemüsefelder der Puppinger Betriebe (Landwirte) nach Pupping. Den Abschluss unseres Rundwanderweges bildet das Kloster in Pupping. Hier können wir uns den einer Sonne gleichenden Schaugemüsegarten und die Kräuterschnecke ansehen oder erholen uns auf den neu angelegten Wegen der Besinnung. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

Landgasthof-Pension Dieplinger Brandstatt 2+4, 4070 Pupping, Tel.: +43 7272 2324, www.langmayr.at - Fische, Edelbrände, Gemüselustwirt

54 Betten

IRT

INFO PUPPING Tourismusverband, 4070 Pupping bei Eferding, Pupping 13 Tel.: +43 7272 23 31, www.pupping.at Brandstatt 1, Tel. +43 7272 4279

83


Hinzenbacher Schanzenweg

6,7 km B130

 

400

Pulv e

rmü h

lbac

Seebach

h

Haltestelle Leumühle

Unterleiten

T U

¥

!

266

 

!

G

r o

ß

s

t r o

h

 e

 Puchet

i m 30 0

277

!

Sa nd ch ba

Hinzenbach ¥ Wagrein  

Unterrudling

!

500 m

ach

tz H agle

zen b Hin

Pan

2:15 h

5,4 km Asphalt 1,3 km Schotter

150 km

Ras tpla

ispru n

ch nba

Sch

300

Hin ze

450

gare na oram abli ck

m 600

iten

0

!

1

2

3

4

STARTPUNKT DER TOUR Gemeindeamt Hinzenbach, alternativ Schisprungarena Hinzenbach

5

6

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bus: www.postbus.at Bahn: www.ooevv.at

PARKEN Gratisparkplatz beim Gemeindeamt und bei Zielgelände Schisprungarena

Das Eferdinger Becken ist heute eine fruchtbare Ebene. Ein „Fruchtbarer Traum“ des Fräuleins auf Schloss Ottensheim war dafür angeblich ausschlaggebend.

84

www.donausteig.com


Hinzenbach aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht, jedoch nicht für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Alter historischer Stadtkern der 3. ältesten Stadt Eferding Stadtpfarrkirche Eferding – spätgotische Hallenkirche mit Zwillingswendeltreppe Starhembergmuseum in Eferding Klostergarten Pupping mit Klosterkirche Ruine Schaunburg in Hartkirchen – größte Burganlage Oberösterreichs Landerl Kapelle Bauernkriegsdenkmal (Fadinger-Gedenkstein) im Wilden Moos

Natur(t)raum & Bewegung Garten der Geheimnisse in Stroheim Moarhoferberg in Stroheim mit Aussichtswarte

TIPP Schanzenführungen in der Schisprungarena Hinzenbach – Information und Buchung unter www.schiclub.at.

Schisprunga

rena

Der Weg führt vom Gemeindeamt Hinzenbach in Richtung Stroheim. Am Fuße des Hanges wandern Sie nach Seebach zur Schisprungarena. Der steile Anstieg zur Aussichtsplattform lohnt sich. Sie werden einen einzigartigen Panoramablick haben, außerdem bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie mutig ein Schispringer sein muss. Weiter geht es zum Rastplatz Hagleiten mit einem herrlichen Blick auf Eferding. Während der Bauernkriege war der Hagleiten ein Befestigungslager, Überreste von Schanzen und Gräben sind noch erkennbar. Danach kehren Sie dem Eferdinger Becken kurz den Rücken, der Weg führt weiter über den Hangrücken mit Blick Richtung Stroheim zurück zur Ortschaft Hinzenbach und zum Ausgangspunkt beim Gemeindeamt. DONAUSTEIG-WIRTE IN DER NÄHE Landgasthof-Pension Dieplinger, Brandstatt 2+4, 4070 Pupping Seminarhotel Brummeier, Stadtplatz 35, 4070 Eferding ®

IRT

INFO HINZENBACH Gemeindeamt, Chr.-Zeller-Weg 1, 4070 Hinzenbach Tel.: +43 7272 2460-0, www.hinzenbach.at

85


Eferdinger G’schichtenweg se

tätt er S

h äu

an ds

Br

a us

Br

se gwie

e a ss str

K ir

ch

enp

latz

 

¥ $

Kefermühl

O bere r Grabe n

B130

ï

¥ !

Wörth

  

Stad tpla tz

sse

er St

Hinter Den Mauern

B130 Ennsergassl

ras

se

rasse

se

Schlo sser ga s

Wibmgasse

Eferding

sse

stra

e plerst

K

Ledererstra

Wörth

tras

B130

S prin

2,2 km

 ¥ se

ad rdin Efe

Sch

loss

g/B

Sta

tz dtpla Sta

g/B

alkir Spit

rdin

che

ad

Asphalt Schotter

1:30 h

150 km km

Freibad

500 m

rhem berg Efe rd (Sta inger dtpfa Dom rrkir che )

e

Efe

en

0

ass

300

ere r

as dlg Lu

lstr

450

$

a Kop

m 600

rab

Grab en

te re rG

Inn

Bäckerga ss e

lga

ï

Sc hle if

mü h

Un

Schiferplatz

sse

B129

0.2 0.2

0.4 0.4

0.6 0.6

0.8 0.8

1 1

1.2 1.2

STARTPUNKT DER TOUR Nähe Erlebnisbad Eferding ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahn: LILO - Bahnhof in Eferding www.linzerlokalbahn.at

1.4 1.4

1.6 1.6

1.8 1.8

2 2

PARKEN Gratisparkplatz ohne Zeitbeschränkung (Parkplatz Ost) beim Erlebnisbad Eferding und beim Kulturzentrum Bräuhaus

Eferding ist schon lange freie Gemeinde - wie es dazu kam, ist in der spannenden Sage mit dem Titel „Vom Wilden Mann“ nachzulesen.

86

www.donausteig.com


Eferding Aussichtsreich, kinderwagengerecht, rollstuhlgeeignet, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht,- Kinder, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Schloss Starhemberg mit Starhembergischem Familienmuseum, 1. Mai bis 1. Oktober Heimatmuseum, Kirchenplatz 1, So/Ftg. 10 - 12 u. 14.30 - 17 Uhr Stadtpfarrkirche »Eferdinger Dom« Spitalskirche mit gotischen Engeln im Kreuzrippengewölbe im Seitenschiff und Schiferstift Historischer Stadtplatz gotische Häuser und teilw. barocke Fassaden, drittälteste Stadt Österreichs

Natur(t)raum & Bewegung Eferdinger Gschichtn Themenweg durch die Innenstadt

TIPP Schloss Starhemberg mit Heimatmusem der Stadt Eferding und Starhemberg’schen Familienmuseum.

e he Südfaad KlaizisscStarhemberg Schlo In Eferding, der 3.-ältesten Stadt Österreichs gibt es überall interessante Geschichten zu entdecken. Auf diesem Rundgang lassen sich ganz außergewöhnliche Überraschungen erleben: ein riesiger Märchenturm, ein Rätselbrunnen, eine magische Mauer und andere Kuriositäten. Historisches und Fantastisches werden zu einem einzigartigen Erlebnis. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Seminarhotel Brummeier 40 Betten Stadtplatz 35, Eferding, Tel.: +43 7272 2462, www.brummeier.at So u. Ft. Ruhetag - Frische, regionale Produkte, Kräuter, Obst und Gemüse aus eigenem Garten

WEITERER BETRIEB ENTLANG DER STRECKE Gasthof Kreuzmayr 41 Betten Schmiedstraße 29, 4070 Eferding, Tel.: +43 7272 4142, www.gasthof-kreuzmayr.at, INFO EFERDING Tourismusverband, 4070 Eferding, Stadtplatz 31 Tel.: +43 7272 5555-160, www.eferding.at

87


DonauPanoramaweg

8,2 km

V

400

Ble ich erb

0 30

0 50

h ac !

461

331 !

Weingarten

¥

Niederottensheim

!

 

Ottensheim

¥

$   

!

 

 

256

V

T U

Stift Wilhering

1

2

3

4

¥ !

5

STARTPUNKT DER TOUR Infopoint bei der Donaufähre Ottensheim PARKEN Kurzparkzone an der Donaulände; Parkplätze bei der Donauhalle/Stadion Ottensheim

!

259 0

500 m

eim

rotte

nsh Otte

200 km

rg

nsh

Dürn Lois berger/ lbau er

she im

Nie de

400

Otte n

600

er

Asphalt Pfad Schotter

ging

m

e

eim

!

800

b

300

 

Wilhering ¥$ 

B129

rn

Haltestelle Dürnberg

Donau

 

Ufer

ü

400

ï ¥ .

D

6

7

2:30 h

8

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Mühlkreisbahn: www.oebb.at Schiff: Anlegestelle direkt im Ort www. donauschiffahrt.de

Am Kindlhaus in Ottensheim errinnert noch heute eine Tafel an die Geburt eines Kaisers, der an diesem Ort das Licht der Welt erblickte. Die Donau-Sage „Ottos Heim“ erzählt von der Begebenheit.

88

www.donausteig.com


Ottensheim Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht,-Kinder INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Brauhaus Ottensheim www.thor-braeu.at Braustüberl mit Direktblick ins Sudhaus, 4 verschiedene Biersorten u.a. »Ottensheimer-Spezial«

Natur(t)raum & Bewegung Int. Regattastrecke Naturerlebnisweg Bleicherbachtal Erlebnis Donaufähre (Überfuhr)

TIPP Pfarrkirche St. Ägidius: Erbaut 1462-1467, vollendet 1520. Spätgotisches Bauwerk mit barockisierenden Änderungen.

St. Ägidius Pfarrkirche Folgen Sie der Beschilderung donauabwärts zur Haltestellte Dürnberg, dann bergauf Richtung Nordosten zum Kogleraugipfel. Ihr Weg führt durch das sanft hügelige Gelände des Dürnbergs mit einem atemberaubenden Panoramablick auf das Donautal. Nach cirka zwei Stunden erreichen Sie wieder den Marktplatz unserer Gemeinde mit seinen zahlreichen Gastgärten. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthaus Schwarzer Adler Marktplatz 19, 4100 Ottensheim, Tel.: +43 7234 82224 www.schwarzeradler.ottensheim.at - Restaurant-Qualitätsplakette „Ausgezeichnetes einheimisches Wild“

23 Betten

INFO OTTENSHEIM Tourismusverband, 4100 Ottensheim, Marktplatz 7 Tel.: +43 7234 82255-30 (Mai bis September) Übrige Zeit: Bürgerservice Marktgemeinde, Tel.: +43 7234 82255-12 www.ottensheim.info

89


Bauern- & Holzknechtrunde  

!

 

!

 

¥ Höf

264

300

Fall

!

259 Wilhering

!

Marktau

266

T U

Wilhering ¥$ Stift

258

V

au Don

Haltestelle Dürnberg

V

0 40

 .   Ottensheimï  ¥$  ¥.     

15,8 km

!

K

Edramsberg

In n b a ch

Auwiese 259 !

!

Mühlbach

321

ü

!

439

422 rn V W be al r d ge r 460V

Schönering Winkeln $

¥

!

300

¥ Reith Katzing !

Asphalt Pfad Schotter

ring

0 km km

2 2

4 4

6 6

8 8

10 10

STARTPUNKT DER TOUR Fähranlegestelle in Wilhering-Ufer PARKEN Bei der Fähranlegestelle in Wilhering-Ufer

12 12

Ufe

Fall

Sch

200

r

öne

lbac h Müh

r

Kürn

Ufe

400

ch308 !

er W ald berg

m 600

339

lb a

500 m

M üh

!

0

293 400

¥

!

5:00 h

14 14

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL WILIA Busunternehmen von Linz (Haltestelle Roter Krebs) nach Wilhering (Haltestelle Ufer), Fahrpläne am Gemeindeamt Wilhering oder auf der Homepage www.wilhering.at

Den Teufel verspottet man nicht! Ein Bursch hat es trotzdem getan - und fast wäre es um ihn geschehen, wäre da nicht „Ein Laib Brot zur Rettung“ in seiner Tasche gewesen.

90

www.donausteig.com


Wilhering Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, botanische Highlights INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Zisterzienserstift Wilhering: FritzFröhlich-Sammlung und Ausstellung „Stift Wilhering einst und jetzt“, Führung bei Voranmeldung Tel.: +43 7226 2311-12 Pfarrkirche Schönering

Natur(t)raum & Bewegung Fischlehrpfad

TIPP Stiftskirche Wilhering: Die Kirche im Rokokostil ist heute der bedeutendste Kirchenraum des 17. Jh. Der blumenreiche Stiftspark ist öffentlich zugängig.

nsersft Zisterzieer Wilh ing Vom Startpunkt in Wilhering gehen wir hinauf zur Bundesstraße. In Richtung Linz wandern wir vorbei am Gemeindeamt und biegen nach 100 m rechts ab. Wir gehen zwischen zwei Wohnhäusern hinauf und halten uns links. Auf einem Feldweg wandern wir weiter und genießen schöne Ausblicke auf Ottensheim und Wilhering. Wir halten uns nach einem Bauernhaus links und biegen nach einem Firmengebäude rechts nach oben in den Kürnberger Wald. Diesen durchqueren wir und biegen nach etwa 3,5 km Richtung Westen ab. Der Weg führt nun nach unten in die lang gezogene Siedlung Mühlbach. Durch einen Hohlweg mit einem Gehölzlehrpfad erreichen wir die Mühlbachstraße. Bei einem ehemaligen Gasthaus biegen wir rechts in den Lindenweg und folgen der Straße, die bald in einen Feldweg übergeht. Durch Felder geht es hinauf und nach Überquerung der Kuppe erreichen wir Schönering. Durch die Unterführung der Eferdinger Bundesstraße gehen wir geradeaus weiter und nach der Hauptschule links. Wir behalten die Richtung bei, bis wir nach einem Bauernhaus den Ort verlassen. Über einen geschotterten Weg kommen wir zu einem weiteren Bauernhof (Piesmayr) und halten uns rechts. Nun geht es durch die Kulturlandschaft vorbei an einem Gasthof der Straße entlang in nordöstlicher Richtung. An der nächsten Kreuzung biegen wir links ab Richtung Fall bzw. Kraftwerk Ottensheim. Von Fall aus folgen wir dem Donausteig entlang des Fischlehrpfades zurück zum Start. BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Cafe-Restaurant Regina, Schönering, Tel.: +43 7226 3092 Privatzimmervermietung Wasmayr-Flachs Wilhering, Tel.: +43 664 3762487

10 Betten

INFO WILHERING Gemeindeamt, 4073 Wilhering, Linzer Straße 14 Tel.: +43 7226 2255-0, www.wilhering.at

91


Stadtwanderweg Pöstlingberg

8,0 km

¥

Pöstlingberg

!

500

¥ 

$$

Kr e zw eu

ï

Harbach

400

g

Petrinum

Sch able

Mitte

derw

rberg

erwe

g

¥

eg

Urfahr

$

Rosenauerstraße tstra

Haup

384

$

ße

¥ ¥

!

!

ï

B127

¥ $

300

¥

$

!

$

¥

$$

Linz

2:30 h

150 km

¥

inum

en Hag

Petr

300

Linz

450

Wa ll am fahrtsb a Pös tling silika berg

Asphalt

600

!

$

          ¥$ z

m

¥

Donau

.

500 m

750

Ob

tplat

0

324

!

e

raß

ust

ona

D ere

Haup

!

se Talgas

¥¥

Berggasse

1

2

3

4

5

6

7

STARTPUNKT DER TOUR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Rasttafel Donausteig vor dem Ars Electroni- Hauptbahnhof Linz (Westbahn), Mühlca Center, Urfahrmarkt kreisbahnhof, Straßenbahnlinie 1,2 oder 3 Haltestelle Rudolfstraße, Pöstlingbergbahn PARKEN (Linie 50) Großparkplatz am Urfahraner Jahrmarktgelände

Es gibt viele Geschichten darüber, wie die Stadt Linz nun tatsächlich zu ihrem jetzigen Namen gekommen ist. Eine davon leitet den Stadtnamen von „Linz wie Luchs“ ab.

92

www.donausteig.com


Linz Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht,-Kinder, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Barocker Linzer Hauptplatz und sehenswerte Altstadt, Neuer Dom, Alter Dom, Ars Electronica Center – Museum der Zukunft, Schlossmuseum, Lentos Kunstmuseum, NORDICO Stadtmuseum, Brucknerhaus Linz, Landestheater Linz, voestalpine Stahlwelt, täglicher Stadtrundgang, Linz City Express, Pöstlingbergbahn – steilste Adhäsionsbahn Europas TIPP ARS ELECTRONICA CENTER – Einzigartig in Europa! Eine digitale Erlebniswelt für alle, die einen Blick in die Zukunft der Technik werfen wollen.

nica Center ARS Electro Vom Ausgangspunkt haben Sie einen sehr schönen Blick auf die Linzer Kulturmeile an der Donau: Das Ars Electronica Center, das Lentos Kunstmuseum Linz, das Brucknerhaus und das Linzer Schloss mit dem neuen Südflügel. Sie gehen am AEC entlang unter der Brücke durch, am Neuen Rathaus vorbei und gelangen zur Oberen Donaustraße. Über die Talgasse und die Berggasse kommen Sie zu einem Punkt, wo Sie den Streckenverlauf der Pöstlingbergbahn kreuzen. Von der Hohe Straße weg geht es links in den Schablederweg, großteils neben den Schienen der Pöstlingbergbahn. Nach ca. 200 Metern Möglichkeit nach links in die Hohe Straße abzubiegen, wo Sie den Linzer Tiergarten finden. Bleiben Sie am Schablederweg, dann erreichen Sie den Pöstlingberg (537 m). Zur „Erlebniswelt Pöstlingberg“ gehören neben dem Tiergarten und der Pöstlingbergbahn auch die Grottenbahn mit ihrer einmaligen Märchenwelt, die barocke Wallfahrtsbasilika und der Rosengarten. Der Blick vom Panoramaplateau auf die Stadt Linz reicht bei klarem Wetter bis in das Alpenvorland. Über den steilen Kreuzweg kommen Sie zum Collegium Petrinum. Das Bischöfliche Gymnasium wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Weiter geht es über die Leisenhofstraße, den Doppelbauerweg und der Rosenauerstraße in die Hauptstraße, die Sie wieder zurück zum Rastplatz vor dem Ars Electronica Center gelangen. Von hier aus können Sie auch direkt über die Nibelungenbrücke den Hauptplatz und die Altstadt von Linz erkunden. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

Hotel Mühlviertlerhof Graben 24, 4020 Linz, Tel.: +43 732 772268, www.muehlviertlerhof.at - ausgewogenes Wandererfrühstück

56 Betten

IRT

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gastronomie in Linz: www.linztourismus.at/gastronomie Wandern ist Entspannung für den Geist – wie eine Nacht in Linz Sie positiv verändert, lesen Sie im Unterkunftsverzeichnis „LINZ.VERÄNDERT, ÜBER NACHT“ www.linztourismus.at/unterkuenfte INFO LINZ Tourist Information Linz, Hauptplatz 1, 4020 Linz, Donau Tel.: +43 732 7070 2009, www.linztourismus.at

93


Steyregger Runde

8,6 km  Daxleitner

500

Wirtshaus

er gg re ey St

502

!

400

al d

Windegg

483

Finstergrabenbach

W

Obernbergen 30 0

!

378

!

L569

Donau

Steinbruch

259

¥

!

m

er

terg

ettn

yreg g

Fins

Sto

rnbe Obe

Ste

300

yreg g

450

Asphalt Schotter

Ste

600

rgen

750

n

500 m

rabe

0

3:00 h

150 km

.

 Steyregg  $

B3

1

2

3

4

5

6

STARTPUNKT DER TOUR Wiese beim Tennisplatz bzw. Kinderspielplatz an der Mauthausener Straße

7

8

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahn (www.oebb.at), Bus (www.postbus.at)

PARKEN Steyregg Zentrum und direkt beim Startplatz

In Steyregg gab es einst eine unheimliche Wirtin – die Leute wussten nicht recht, was sie von ihr halten sollten, bis eines Tages der Baß-Bertl ein unmögliches Ereignis beobachtete... Mehr dazu in der Donau-Sage „Die Wirtin, die Hex!“.

94

www.donausteig.com


Steyregg Aussichtsreich, mit EinkehrmĂśglichkeit, familiengerecht,-Kinder INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Schloss Steyregg nur mit Terminvereinbarung mÜglich (Tel.: +43 732 640054) Kloster und Klosterkirche Pulgarn ganzjährig geÜffnet Heimatmuseum im Stadtturm, Öffnungszeiten nach tel. Vereinbarung Gefßhrter Stadtrundgang mit dem Nachtwächter Tel.: +43 664 3129821

Natur(t)raum & Bewegung Reitstall Hametner Franz, Holzwinden

TIPP Schloss Steyregg: Ehrwßrdig liegt das Schloss Steyregg ßber den Dächern der Stadt. Es ist das Wahrzeichen der kleinen Stadt und wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

rg Schlo St In Steyregg starten wir beim Startplatz und wandern Richtung Westen auf der WeissenwolffstraĂ&#x;e. Am Ende biegen wir in die Kirchengasse ein. Wir wandern aus Steyregg hinaus auf den Pfenningerg hinauf. Bei einem Bauernhof biegen wir rechts ab und folgen dem Donausteig. Bei einer Abzweigung biegen wir durch den Wald hinunter in den Finstergrabenbach ab und wandern vorbei an einem Steinbruch zurĂźck nach Steyregg. INFO STEYREGG Gemeindeamt, 4221 Steyregg, WeissenwolffstraĂ&#x;e 3 Tel.: +43 732 640155, www.steyregg.at

95


Mühlsteinweg

8,6 km Ipfba ch

Wirtshaus

¥

$$

!

¥

Sumerauerhof

$

    

¥

260

Sankt Florian

!

 

¥

319

!

L566

Weiling

!

Guster

300

 Kogl  500 m

rian St. Flo

rpfa

d

Aug u Cho stiner rherr ens tift

l Kog

Leh

300

g

450

Asphalt Schotter

We ilin

600

Aug u Cho stiner rherr ens tift

St.

m

Fre il Sum ichtmu erau seum erho f

Flori

an

0

150 km km

11

22

33

44

55

STARTPUNKT DER TOUR Nähe Stift St. Florian

66

77

2:30 h

88

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Buslinie 410 Linz Hbf(Busterminal) – St. Florian Stift

PARKEN Stiftsparkplätze im Schaffergarten und bei den Gasthäusern

Der Hl. Florian ist der Landespatron von Oberösterreich. Seine Geschichte wird in der Donau-Sage „Das Leuchten des Schutzpatrons“ erzählt.

96

www.donausteig.com


St. Florian Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben OÖ Freilichtmuseum Sumerauerhof, Samesleiten15, jährliche Sonderausstellung: 27. Apr. - 28. Okt. Augustiner Chorherrenstift, Stiftstraße 1, www.stift-st-florian.at Stiftsführungen: Mai – Sept. täglich um 11, 13, 15 Uhr Brucknerorgel-Konzert: 25. Mai – 13. Okt. So/Mo/Mi/Do/Fr um 14:30 Uhr OÖ Feuerwehrmuseum, Stiftstr. 2: 1. Mai – 28. Okt., Di – So 10 – 12 u. 14 – 17 Uhr

Natur(t)raum & Bewegung Florianquelle, Wiener Straße 32 Erlebnisgärtnerei Sandner, Do geschl.

TIPP Wallfahrtsbasilika Hl. Florian und Brucknerorgel.

und Barockjuwel Zentrum kulturelles Oberhalb des Stiftes in der Schlagerstraße befindet sich der Rastplatz, von hier führt der gut beschilderte Mühlsteinweg entlang der Friedhofsmauer und an den mächtigen Türmen der Stiftsbasilika hinauf zur Ölbergkapelle, mit herrlichem Blick ins Voralpengebiet. Wir halten uns rechts und treffen auf den Sinfoniewanderweg mit der Stationstafel Nr. 10, die uns Einblick in die Neunte Sinfonie von Anton Bruckner gibt. Bis zur Florianquelle im Gelände der Lebenshilfe unterhalb der Kirche St. Johann begleiten uns die Meditationstafeln vom Florianweg. Erfrischendes Quellwasser stärkt uns für den Weg bis zum Freilichtmuseum Sumerauerhof. (Besichtigung ist empfehlenswert). Danach folgen wir der Beschilderung und gehen über Weilling die Anhöhe hinauf, von hier aus ist der Ennser Stadtturm und das Mühlviertel zu sehen. Weiters geht es durch das Astholz und treffen auf das Koglplatzl, genießen den wunderbaren Ausblick auf das Stift und den Ort Florian. Im Gelände der HLBLA lädt ein Themenweg zur Besichtigung ein, danach kehren wir wieder zu unserem Ausgangpunkt zurück. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Hotel Florianerhof / Gasthof Erzherzog Franz Ferdinand Markplatz 13, 4490 St. Florian, Tel.: +43 7224 42540 www.florianerhof.at - Florianibier und Speck vom Haus

14 / 70 Betten

INFO ST. FLORIAN Tourist-Info, 4490 St. Florian, Stiftstraße 1 Tel.: +43 7224 5690, www.oberoesterreich.at/st.florian

97


¥Zollordnungsweg

16,9 km

$

¥

Pichling

Raffelstetten

!

Pichlinger See

T U Erlengraben

 

Ipfdorf

¥ !

!

Bruck bei Tödling

Gemering

¥ !

Fisching

B1

¥

Donau

Lang Au

Asten-St. Florian

  Tödling

Ausee 

Hochhauser

ï¥$   ¥$ Asten Norikum 

E60

Taunleiten

Glockengießerei Freilichtmuseum-Sumerauerhof

¥Am Seisberg

¥  ¥

$$

300

!

$

 Weiling Sankt Florian  !

500 m

n

Asphalt Schotter

We ilin

n Aste

300

4:30 h

150 0 km

2

4

Tillysburg 300

g Fre il Sum ichtmu erau seum erho f

m 600 450

.

Aste

0

Oberndorf

30 0

¥

6

8

10

STARTPUNKT DER TOUR Gemeindeamt Asten

12

14

16

PARKEN Marktplatz, „Park &Ride“ neben Autobahnauffahrt

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahnanbindung: Bahnhof Asten

Die Donau wirkt heute ruhig und friedlich. Doch auch dieser Fluss hat seine wilden Zeiten erlebt. Die Donau-Sage „Eine unheimliche Erscheinung“ erzählt von einer Mondscheinnacht der besonderen Art.

98

www.donausteig.com


Asten mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Freilichtmuseum Sumerauerhof

Natur(t)raum & Bewegung Panoramablick Weilling Ausee Asten mit Wasserskianlage

TIPP Der nahe liegende Ausee lädt nach den Anstrengungen der Wanderung zu einer Abkühlung ein.

Aus Asten Der Rundweg beginnt in Asten vor dem Gemeindeamt. Von dort aus gehen wir nach Süden und überqueren bei einer Spar-Filiale die Bundesstraße. Auf der anderen Seite behalten wir die Richtung bei, überqueren über eine Brücke die Autobahn und erreichen Samesleiten. Wir halten uns rechts und wandern an einigen Bauernhöfen vorbei, hinunter nach Weiling. Dort gehen wir rechts zum Freilichtmuseum Sumerauerhof . Dort gehen wir geradeaus über einen Feldweg, vorbei an der Firma Backaldrin und unter der Autobahn hindurch. Auf der anderen Seite erreichen wir wieder Asten. Beim Gasthof Goldenes Schiff überqueren wir wieder die Bundesstr. und gehen geradeaus weiter. Über die Breitwieserstr. verlassen wir Asten und wandern durch die Kulturlandschaft. Wir überqueren den Ipfbach, halten uns links und überqueren die Wiener Bundesstraße. Rechts von einem Bachlauf folgen wir der Straße, biegen rechts in die Bahnhofstraße ein und gehen durch die Unterführung. Auf der anderen Seite beigen wir links ab und ziehen eine Schleife rund um Raffelstetten. Bei der Bahnunterführung treffen wir wieder auf den bereits bekannten Weg, biegen aber gleich links ab und gehen der Bahn entlang zurück. Nachdem wir den Ipfbach überquert haben, biegen wir rechts ab und folgen seinem Verlauf Richtung Süden. Wenn wir die ersten Häuser erreichen, biegen wir links ab und erreichen durch die Siedlung wieder den Ausgangspunkt. INFO ASTEN Marktgemeinde, 4481 Asten, Marktplatz 2 Tel.: +43 7224 66381, www.tiscover.at/asten

99


Cittàslowrunde rst

rstra sse

me

Lager

1,8 km stra sse

Süd tiro le

e

ha

e

a rstr sse

ass -Str sch anu H d nan r di Fe e rass r-St egle i Z ef J os e lgass Stad

lz S te

che Lor

ic Te

eg hw

s ra s

asse M Stadlg

aut

Reinta lg

se tras ners haus

300

Ze

ltw e

se lga s

de

Enn sl ä n

g

500 m

tz

1:00 h

150 km

Enns

seg Enn Sch

Din

Sch

golf

loss

loss park

r Pla inge

tz ptpla Hau

450

Asphalt Schotter

tz

m

Am Dam m

$

Schütz enstra sse

¥ 0

600

sse

berg Enns

tpla

K ir che np

l

ss tra

abe n Schulgr e

r-S ne

en l-R

atz

erberg W ien Flösserw eg Hube rtuss trasse

S tieg

  

engas se

r -Ka Dr.

Pfa r rga ss e

e

Bas

e

n g a ss

e ss

Rei nta

Fürste

Hauptplat z

Bräu erga ss

sse

sse

Hau p

Stra sse

teiga Schl o ssgass sse e

Enns

ltenbrunne rga

Linze r

alga

Lerc hent alga sse Sch iess stät ten Stra

 

Ka

hn Ba

hofwe g

Sch m

gs tra

e Alle

ass e

0.2

0.4

0.6

0.8

1

1.2

STARTPUNKT DER TOUR Ennser Stadtturm ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahnanbindung: Bahnhof Enns, in unmittelbarer Nähe der Basilika

1.4

1.6

1.8

PARKEN folgen Sie bitte dem Parkleitsystem in der Stadt. Gratisparkplätze bei der Basilika Lauriacum,(es ist auch möglich, die Rundtour hier zu starten)

Vom Stadtplatz zum Schloss Ennsegg geht man durch die Fürstengasse, an deren Ende noch der Abdruck des Teufelshufes zu sehen ist - die Geschichte dazu finden Sie in derDonausage „Des Teufels Fehltritt“.

100

www.donausteig.com


Enns rollstuhlgeeignet, familiengerecht, kulturell / historisch, INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Stadtturm, Schloss Ennsegg, Landesfürstliche Burg, Frauenturm, Basilika St. Laurenz, tgl. geöffnet, Führungen 1. Apr. – 15. Okt. 16 Uhr, gegen Voranmeldung jederzeit; Museum Lauriacum tägl. 10 – 15 Uhr; Stadtführung, Mittelalterführung, 3 Türme-Führung, Lauriosführung täglich das ganze Jahr möglich, Anmeldung Tourismusverband Info TIPP Der Stadtturm auf dem mittelalterlichen Platz ermöglicht einen sagenhaften Blick auf den Enns/ Donauwinkel. Beim Stadtturm am Hauptplatz in Enns starten wir die Rundwanderung und gehen in die Linzer Straße. Bevor die Straße in einem Bogen nach unten führt, biegen wir rechts zu r ige nz ei hs ic Österre Glockenturm einem Promenadenweg ab. Die Kastanienald un Wachlee, durch die wir hier wandern, ist ein Naturdenkmal. Am Ende der Allee überqueren wir die Mauthausner Str., durchqueren den Park und genießen auf dem Rondeau den Ausblick. Über eine Allee gehen wir zurück zum Schloss Ennsegg und durchqueren den Innenhof. Auf der anderen Seite angekommen, biegen wir links ab und folgen der Basteigasse. Über die Stiegengasse erreichen wir wieder den Stadtplatz. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Pension „Zum Römer“ 41 Betten Mauthausnerstr. 39, 4470 Enns, Tel.: +43 7223 84900, www.zumroemer.at - Frühstücksbuffet mit frischem Obst, Saftbar Most- und Weinheuriger Hammerl, Enghagen 19, 4470 Enns Tel.: +43 7223 83058 - Gschmackige Ennser Bauernjausen, Most- und Weinspezialitäten Café-Konditorei Eisdiele Hofer, Wiener Straße 8, 4470 Enns, Tel.: +43 7223 82205, www.konditorei-hofer.at, Montag Ruhetag - hausgemachte Lebkuchen nach einem alten Rezept seit 1595

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE La Tavola im Schloss, Tel.: +43 676 3434063 Häferlgucker, Tel.: +43 7223 84417 Cafe Am Platz, Tel.: +43 7223 85633 Cafe Aichberger, Tel.: +43 7223 84639 Turmcafe, Tel.: +43 7223 81464 Gasthaus Fiori, Tel.: +43 7223 82537 Cafe-Restaurant Trend, Tel.: +43 7223 84668 Hotel Restaurant „Am Limes“, Tel.: +43 7223 86401 Karl Wall Fam. Rittberger, Tel.: +43 7223 82532 Hotel Restaurant Lauriacum, Tel.: +43 7223 82315 Fam. Brunner „Zum goldenen Schiff“, Tel.: +43 7223 86086 Pixel im Turm, Tel.: +43 7223 8218 1888

26 Betten 20 Betten 60 Betten 50 Betten 1 Doppelzimmer

INFO ENNS Tourismusverband & Stadtmarketing, 4470 Enns, Hauptplatz 19 Tel.: +43 7223 82777, www.tse-enns.at

101


Gesunde Gemeinde Wanderweg GG1 !

4,6 km

339

300

¥

Brunngraben

!

Hinterbergstraße

ï

en

¥

b ra ng

un

!

Br

  

Mauthausen Vormarkt

 

 

 

¥ $

¥ !

  0

Donau

500 m

Asphalt

e kirc h Hein

Sto

llne

rich s

nbe

tz

er

Schotter

rberg

rg 300

Kalv arie

450

Mark tpla tz Pfa rrkir che

600

Mark tpla

m

150 km km

0.5 0.5

11

1.5 1.5

22

2.5 2.5

STARTPUNKT DER TOUR Heindlkai ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Donauuferbahn

33

3.5 3.5

44

1:30 h

4.5 4.5

PARKEN Parkmöglichkeiten im Ort, beim Bahnhof, Freizeitzentrum, Schloss Pragstein, Volksschule

In Mauthausen wollte einst ein fiebernder Bauer mitten im Winter seinen Krankheit mit Kirschen heilen. Wie er zu dieser Jahreszeit zu Kirschen kam und ob „Die Kirsch-Kur“ auch geholfen hat, erzählt eine Donau-Sage.

102

www.donausteig.com


Mauthausen Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Apothekenmuseum, Schloss Pragstein, Mai – Okt., Di/Do 10 – 12 u. 16 – 18 Uhr, So 10 – 12 Uhr, Sa 15 – 18 Uhr, Führungen n. Voranmeldung, Tel.: +43 5 51163 Heimatmuseum und Trophäenmuseum im Schloss Pragstein, Mai – Okt., Di/Do 16 – 18 Uhr und n. Voranmeldung, Tel.: +43 7238 3443 Geführter Stadtrundgang, nur nach Voranmeldung, Tel.: +43 664 2207721

TIPP

gstein Schlo Pra

Schloss Pragstein mit Heimat-, Apotheken- und Trophäenmuseum. Denkmalgeschützte Bürgerhäuser am Heindlkai, Marktplatz mit Rathaus, Marktbrunnen und altem Pranger, romanischer Karner und gotische Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus ergeben ein eindrucksvolles Gesamtbild.

Vom Startplatz in Mauthausen (Schloss Pragstein) gehen wir nordwärts in Richtung Marktplatz. Wir biegen nach links ab und steigen zur Pfarrkirche auf. An der Kirche vorbei, halten wir uns links (Kirchenberg, dann „Am Brunnenberg“ und Brunngraben). Dort treffen wir auf den Donausteig und folgen ihm gegen die Beschilderungsrichtung. Bei einem Waldstück verlassen wir den Donausteig wieder und gehen auf der Straße zurück nach Mauthausen. Wir kommen an einem Friedhof vorbei und erreichen die erste Siedlung, bevor wir nach Mauthausen absteigen. Bei der Pfarrkirche halten wir uns links und gehen den Kirchenberg hinunter. Wir behalten die Richtung bei und biegen beim Heinrichskirchenweg rechts ab um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

Radlwirt (nicht direkt an der Strecke) 26 Betten 4225 Luftenberg, Abwinden Dorf 7, Tel.: +43 72 37 24 79, www.radlwirl.at - österreichische Küche, mit Schmankerln & Zutaten aus der Region

IRT

INFO MAUTHAUSEN Tourismusverband, 4310 Mauthausen, Heindlkai 13 Tel.: +43 680 3107499, www.mauthausen.info

103


FuchtelmanderlWeg . ¥ Schwertberg

L572

$

Aisting

 

Furth

Hinterholz

Forndorf

Lanzenberg Zeitling B3C

B3

Pasching

     ¥$  

 

Althart

Pergkirchen

¥

Perg Hainbuchen

    

$  ¥

L570

nau Do

A n g e r

Straß

$

stAi

Schönau

5

10

15

STARTPUNKT DER TOUR Infopoint im Zentrum ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL www.postbus.at

0 500 m

L570

Au

Naa

rn

art Alth

ofen

zen b Lan

Aisth

sbrü swie

Perg

Hau

hof Neu

200 0 km

   

Asphalt Pfad Schotter

erg

cke

ch lba

rn

Staffling

üh

600

Naa

¥

M

G r ü n a u

m

400

Dürnwagram Laab $ Neuhof

Erla

$

B3

Wimm

Naarn im Machlande

¥ St. Pantaleon

.

K i c k e n a u

Langa

  

¥

Auhof

Brand

Aist

Obersebern

Stein

$

O b e r p o i n t

cker

Poneggen

26,6 km

20

7:30 h

25

PARKEN am Marktplatz, bei den Gasthäusern, öffentlicher Parkplatz der Marktgemeinde Naarn i. M.

In Naarn geschah es einst, dass ein Metzger – ein recht fleißiger Wirtshausgeher – wegen seines Lebenswandels sehr früh verstarb. Seither ist er „Ein Geist auf Wirtshausroas“, der andere vor diesem Fehler bewahren möchte.

104

www.donausteig.com


Naarn Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, familiengerecht,-Kinder INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Wallfahrtskirche Maria Laab Heimatmuseum Kalvarienbergkirche Perg Perg: Erdstall, Heimathaus, Galerie im Zeughaus, (das etwas andere) Privatmuseum Oldy Kai Au a.d. Donau war in der Zeit der Scheiterschwemme der größte Holzumschlagplatz in der österr./ungar. Monarchie. Hier wurden die Großflöße für Wien und Budapest zusammengestellt

Natur(t)raum & Bewegung Naturbadesee

TIPP Inmitten der Naarner Aulandschaft befindet sich die „Brandl Lacke“, ehemaliger Altarm der Donau, ein Ort zum Bestaunen eines wahren „Audschungels“, für Amateurfotografen Gelegenheit für herrliche Naturaufnahmen.

landschaft Naarner Au Vom Startplatz in Naarn ausgehend, durchqueren wir den Ort und folgen der Perger Straße. Wir überqueren die Straße und biegen in die Pratztrumer Str. ein deren Richtung wir beibehalten. Bei einer Ansammlung von Gehöften folgen wir der Straße weiter und biegen bei der nächsten T-Kreuzung rechts ab. Auf dieser Straße gehen wir weiter und halten uns bei einem Bauernhaus rechts Richtung Süden. Bei Baumgarten halten wir uns links gehen nach Neuhof und in weiterer Folge zur Neuhofer Brücke. Diese überqueren wir und folgen dem Donausteig gegen die Beschilderungsrichtung nach Perg. Beim Friedhof biegen wir links ab (Kerngraben) und wandern aus Perg hinaus nach Weinzierl. Hier folgen wir wieder gegen die Beschilderungsrichtung dem Donausteig und biegen in Neuhart links ab zurück nach Naarn. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Camping-Freizeitanlage Au an der Donau Hafenstraße 1, 4332 Au an der Donau, Tel.: +43 7262 53090 www.camping-audonau.at, Mo – So 7 – 22 Uhr, 15. Apr. – 31.Okt. Gasthof Manner Dr. Schober Str. 5, 4320 Perg, Tel.: +43 7262 52291 www.gasthof-manner.at - Schattiger Naturweingarten und gute Hausmannskost

24 Betten 80 Betten

Café-Konditorei-Bäckerei Kern, Dr.-Schober-Str. 9, 4320 Perg Tel.: +43 7262 52515, www.kern-baecker.at - Perger Spezialitäten: Machlandtorte oder Zweigelt-Pralinen INFO NAARN Marktgemeindeamt, 4331 Naarn im Machlande, Perger Straße 2 Tel.: +43 7262 58255-0, www.naarn.at

105


KugelmanderlWeg

9,1 km

267

388

!

Ai st ho fn

 

¥ !

345

345 !

!

Lanzenberg

Weinzierl

Zeitling

251 !

 ï   ¥  !

ierl Zeit

Perg

ling

We inz

ofen

buc Hain

Perg

400

hen

Asphalt Pfad Schotter

500 m

Aisth

m 600

0

200

km km

11

22

33

44

55

 ¥$    

Perg Oberwagram



er

300

Ba c

h

!

66

STARTPUNKT DER TOUR Hauptplatz Perg, Karbrunnen PARKEN im Stadtbereich (Einschränkung Kurzparkzonen), Dauerparkplätze Greiner Straße, 7 Gehminuten vom Zentrum

77

88

3:00 h

99

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Donauuferbahn www.oebb.at Busverbindungen Haltestelle Perg Hauptplatz www.ooevv.at

Perg ist eine sagenumwobene Stadt. Noch heute erinnern unterirdische Gangsysteme wie die Ratgöbluckn an eine Zeit voller Magie. Es heißt noch immer: Augen auf – wer weiß, wer einem in der „Zauberstadt“ begegnen kann...

106

www.donausteig.com


Perg mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Stadtmuseum Heimathaus Perg und Kätes Puppenwelt Sa/So 14 – 17 Uhr Gruppen ab 5 Personen nach Vereinbarung

Das etwas andere Privatmuseum – Oldy Kai Zweirad- und Radionostalgie, Gartenstraße 18: Apr. – Okt. Mo/Di/Mi 16 – 20 Uhr oder nach Vereinbarung TIPP Kalvarienbergkirche: Der spätbarocke Rundbau mit elliptischem Grundriss und Rokoko-Einrichtung wurde im Jahr 1765 „Zum gekreuzigten Erlöser“ geweiht.

gkirche Kalvarienber Vom Hauptplatz weg folgen wir der Lebinger Straße nach Norden. Nach ca. 150 m zweigen wir in die Mühlsteinstraße ein und folgen dieser zum Steinbrecherhaus. Kurz danach führt die Route links bergab zum Hinterbachweg und danach hinauf zu einer Straße, die wir überqueren. Hier treffen wir auf den Donausteig, dem wir entgegen der Beschilderungsrichtung folgen. Nach ca. 2 km und der Durchquerung eines Waldstückes zweigt diese Route rechts vom Donausteig ab. Vorbei an Bauernhöfen in Hainbuchen und dem ehem. Kaolinbergwerk kommen wir zum Aisthofener Bach. Den queren wir und folgen links dem Straßenverlauf. In Aisthofen folgen wir bergan dem Donausteig, gelangen zum Rastplatz und wandern durch Weinzierl. Danach folgen wir dem Güterweg bergab nach Zeitling. Nach einem kurzen Stück entlang der Linzer Straße biegen wir links ab (Zeitlinger Berg) und treffen beim Friedhof wieder auf den Donausteig. Diesem folgend, gelangen wir zurück zum Ausgangspunkt. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof Manner 80 Betten Dr.-Schober-Str. 5, 4320 Perg, Tel.: +43 7262 52291, www.gasthof-manner.at (Mo 16.30-24 Uhr, Di - Sa 7-12 Uhr u. 16.30-24 Uhr, So+Fei 7-12 Uhr) - Schattiger Naturweingarten und gute Hausmannskost Café-Konditorei-Bäckerei Kern, Dr.-Schober-Str. 9, 4320 Perg Tel.: +43 7262 52515, www.kern-baecker.at, (Mo-Fr 7.30-18 Uhr, Sa. 7.30-17 Uhr, So+Fei 10.30-18 Uhr, von Ostern bis Ende September: Samstagnachmittag geschlossen, Juni - Sept.: So Ruhetag) - Perger Spezialitäten: Machlandtorte, Zweigelt-Pralinen, Perger Honiglebkuchen

Weitere Lokale im Stadtzentrum Perg rund um den Hauptplatz (Einstiegsstelle) mit traditioneller österreichischer Küche, internationaler Küche, Eissalon und Kaffeehausangebot finden Sie auf www.stadtmarketing.perg.at. INFO PERG Stadtmarketing Perg, 4320 Perg, Linzer Straße 2 Tel.: +43 7262 53150-0, www.perg.tv

107


Teufelsweg

12,4 km

Neuhof

  L a n g a c k e r

!

d e r

arn Na

¥

 

I n

¥

i

¥

Kirchstetten Hart

! !

¥

Hofstetten

!

Schönau !

A u

Loa Neu-Hütting

 

Wagra

Lehen Labing

L570

Am Bühel

Hörstorf

g an uf e N

Mitterhaufen

en Wa gra Mitte rkirc h

aid er H

3:15 h

150 0 km km

u Dona

Ufer

In d

ese Bad

rkirc h

ing

Mitte

Hütt

300

u

Wallsee . ¥$

Asphalt Schotter

en

m 450

rm nger Alta Hütti

Hütting

500 m

e

0

Weisching Gang

n

r

!

!

N aa

Mitterkirchen im Machland¥$   ¥ Inzing Wörth

¥

L570

2 2

4 4

6 6

8 8

STARTPUNKT DER TOUR Infohütte (Rastplatz) neben dem Sportplatz PARKEN Öffentliche Parkplätze direkt beim Startpunkt (Sportplatz Mitterkirchen)

10 10

12 12

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahnanbindung: im Nachbarort Baumgartenberg, www.oebb.at Busverbindung nach Mitterkirchen, www.ooevv.at

Die Kapelle beim Datterl (früher Leitner) in Hörstorf erinnert noch heute an eine schaurige Geschichte. Da hieß es für ein Mädchen aus der Gegend um Mitterkirchen einst: „Obacht, der Teufel!“.

108

www.donausteig.com


Mitterkirchen mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Keltendorf Mitterkirchen 15. Apr. – 31 Okt. tgl. 9 – 17 Uhr (auch an So & Ftg.)

Natur(t)raum & Bewegung Badesee Mitterkirchen in Weisching

TIPP Im Keltendorf Mitterkirchen kann neben einer Führung auch bei Workshops selbst Hand angelegt werden. Anmeldung erforderlich – Infos unter +43 7269 6611.

n Mitterkirche Keltendorf Vom Startplatz in Mitterkirchen biegen wir in eine Nebenstraße ein und wandern Richtung Südwesten. Wir folgen der Straße und halten uns rechts (links geht’s zum Donaukraftwerk Wallsee-Mitterkirchen). Bei einer scharfen Rechtskurve biegen wir in einen Feldweg ein. Nach kurzer Zeit kommen wir bei einer Eiche vorbei, die auch als Naturdenkmal ausgewiesen ist. Von ihr sagt man, sie sei 500 Jahre alt. Bei einigen Häusern kommen wir wieder auf die Straße und gehen Richtung Badesee, wo es auch Einkehrmöglichkeiten gibt. Wir wandern weiter durch die Kulturlandschaft und treffen an der Naarn auf den Donausteig, dem wir ein Stück folgen, um dann in Wagra Richtung Mitterkirchen abzubiegen. INFO MITTERKIRCHEN Marktgemeindeamt Mitterkirchen, 4343 Mitterkirchen 50 Tel.: +43 7269 8255-0, www.mitterkirchen.at

109


Voralpenblickrunde

9,4 km

364

g in un z Ga Hol

!

en w al d

¥

er

Kolbing

Klam ï

290

  !

!

rbach cke

hr

 

300

¥ !

!

Siebermühle

341

Sperken¥ !

¥ Mühlberg

 

Burg Clam

!

Burgstall #

 355

Obergassolding

¥

242

!

!

Mi t t e rh o l z

0 ¥$

c

h

S t ar z e n b a

0

¥ !

Baumgartenberg ï

Gasoldinger Bach

¥$ 

500 m

berg mga Bau

3:00 h

200

km

1

2

3

4

5

Froschau

rten

lberg Müh

Bau

Ste

Am

indl

esb

ach

rten mga

600 400

Asphalt Pfad Schotter

berg

m

236

!

6

STARTPUNKT DER TOUR Sportpark Baumgartenberg PARKEN Sportpark, Kirchenplatz, Marktgemeindeamt

7

8

9

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahnanbindung: Bahnhof Baumgartenberg; Busanbindung: Haltestelle Europagymnasium bzw. Ortsmitte

In Baumgartenberg geschahen einst seltsame Dinge. Man erzählt sich, dass ein toter Mann seiner Ehefrau erschien und sie in Angst und Schrecken versetzte. Wie war es nun möglich, dass man „Dem Toten das Leben austreiben“ konnte? Die Donau-Sage weiß mehr.

110

www.donausteig.com


Baumgartenberg Rundtour INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Stiftskirche Baumgartenberg Keltischer Baumlehrpfad

Natur(t)raum & Bewegung Labyrinth im Klostergarten

TIPP Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit prächtigem Stuck und Fresken, imposante Orgel; aus dem Stiftswappen entwickelte sich das heutige OÖ. Landeswappen.

Sftskirche berg Baumgarten Vom Startplatz in Baumgartenberg ausgehend, folgen wir dem Donausteig. Nach Amesbach durchqueren wir den Wald und biegen vor Sperken rechts ab. Wir folgen dem Wegverlauf und zweigen vor dem letzten Bauernhof links in den Wald hinein ab. Bei Au halten wir uns rechts und gehen parallel zur Hauptstraße auf einer Nebenstraße Richtung Baumgartenberg zurück. Wir überqueren die Bundesstraße und biegen Richtung Südwesten auf eine Straße ein, der wir zum Ausgangspunkt folgen. INFO BAUMGARTENBERG Marktgemeindeamt, 4342 Baumgartenberg 85 Tel.: +43 7269 255, www.baumgartenberg.at

111


Rundwanderweg Klam

Sulz b

ach

6,0 km

L Ga un

cke

ing

364

!

rba c

in

d

e

n

285

!

h

er

w

al

!

lz

en

ach mb a l K

¥

d

30 0

hr

Ho

 

341

Sperkenï

¥   Burg Clam

!

 ¥$ Klam 

!

Mühlberg

¥ !

0

Burgstall

500 m

#

Gau

Asphalt Schotter

Klam

r nne Tha

en Lind

Klam

450

ning

m 600

300

1:00 h

150 km

1

2

STARTPUNKT DER TOUR Gemeindeamt Klam

3

4

5

6

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL www.postbus.at PARKEN Öffentlicher Parkplatz gegenüber dem Gemeindeamt

Burg Clam war ein heiß umkämpfter Ort. Wer die Burg belagerte und welche tragischen Helden aus diesem Ort hervorgingen, erzählt die Donau-Sage „Vom Aufhussen“

112

www.donausteig.com


Klam mit Einkehrmöglichkeit INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Burg Clam, 1. Mai – 31. Okt. tägl. 10 – 16:30 Uhr (letzte Führung)

TIPP Burg Clam - Eine der besterhaltendsten Burgen Österreichs hält neben seiner architektonischen Schönheit ein außergewöhnliches Burgmuseum für Sie bereit.

Burg Clam Wir starten beim Gemeindeamt und wandern nach Nordosten. Nach ca. 300 m biegen wir links ab und gehen auf Nebenstraßen nach Linden. Wir behalten die Richtung bei bis sich die Straße nach dem letzten Bauernhof nach links wendet. Bei der nächsten Kreuzung biegen wir links in den Wald hinein ab. Nach ca. 1,5 km kommen wir bei einem Bauernhaus vorbei und gehen auf der Straße weiter nach Süden. Bei der nächsten Kreuzung treffen wir auf den Donausteig und folgen diesem zurück nach Klam. BETRIEB ENTLANG DER STRECKE Burgschenke Clam Klam/Sperken, Tel.: +43 7269 7269 INFO KLAM Marktgemeinde 4352 Klam Tel.: +43 7269 7255, www.klam.at

113


Greiner Donaublickrunde

5,8 km

Lehen

   300

Sif ter a str ße

u Kre

ï

rst zne

bi

Grein   

e

raß

¥ 

  

!

  ¥   Greinburg $

lle

0

500 m

Don

Müh

aub lick Gre in

lberg

ape gerk

en

Mos erjä

rhofe May

B3

Donau

2:00 h

150 km

Ju

Asphalt Pfad Schotter

Leh

r-Ka

rg arie

in

Kalv

Gre

300

nbe

600 450

pell e

m

e

str

m läu

1

2

3

4

STARTPUNKT DER TOUR Wanderinfopoint nähe Schiffsanlegestellen Grein

5

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bahnanbindung: Donauuferbahn Grein/Stadt und Grein/Bad Kreuzen

PARKEN Esperantoparkplatz (P4), Nekarsteinachparkplatz (P3) Bei Grein ragt ein Felsen weit über die Donau – der Schusterstein. Diesen Namen hat der Felsen „Des Schusters Lotterleben“ zu verdanken.

114

www.donausteig.com


Grein Aussichtsreich, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Schloss Greinburg, Hist. Stadttheater Grein & Stadtmuseum, Galerie in Granit, Hist. Stadtplatz und Stadtbrunnen, Stadtpfarrkirche

Natur(t)raum & Bewegung Rastplatz Kalvarienberg, Mühlberg und Storchenblick, Donaublick im Schlosspark

TIPP Historisches Stadttheater Grein (1791) und Stadtmuseum Es gilt als das älteste weitgehend im Originalzustand erhaltene Stadttheater Österreichs, ist täglich als Kulturdenkmal zu besichtigen und es wird noch regelmäßig bespielt.

heater Grein Das Stadttch bespielt. no wird Die Rundroute startet beim Wanderinfopoint an der Donaulände. Wir folgen dem Donausteig bis zum Rastplatz am Kalvarienberg und der Galerie in Granit. Nach diesem Abstecher mit herrlichem Ausblick auf die Donau und die Stadt Grein geht es weiter in die Jubiläumstraße (links, der Donausteig fürht rechts weiter in den Wienerweg). Nach 300 m biegen wir links ab (Mayrhoferweg). Nach einer weiteren Linkskurve geht es wieder hinunter Richtung Zentrum. Die Straße mündet in die Friedhofstraße, wo wir rechts abbiegen und unter der Bahn hindurch gehen. Am Ende der Straße biegen wir links ab (Grillparzerstraße) und nach etwa 200 m wieder rechts ab (Stifterstraße). Dieser Straße folgen wir nun, bis wir wieder auf den Donausteig treffen. Diesem folgen wir über den Mühlberg (Rastplatz) nach Grein, durch die Kreuznerstraße und über den Schlosspark geht es ins Zentrum. Über den Stadtplatz und die Donaugasse erreichen wir unseren Ausgangspunkt. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof „Zur Traube“ Greinburgstraße 6, 4360 Grein, Tel.: +43 7268 312 www.landgasthof-zur-traube.at, - Genießen Sie edle Tropfen aus dem Weinkeller im Kaminstüberl Pension „Martha-Garni“ Hauptstraße 12, 4360 Grein, Tel.: +43 7268 345 www.pensionmarthagrein.at - Frühstück mit Strudengauer Spezialitäten und Omas Gugelhupf

25 Betten

30 Betten

WEITERE BETRIEBE ENTLANG DER STRECKE Gasthof Strudengau, Grein, Tel.: +43 7268 226 Ferienwohnung Schacherhof Fam. Kamleitner, Grein, Tel.: +43 660 6552163

50 Betten 12 Betten

INFO GREIN Tourismusverband Grein, 4360 Grein, Stadtplatz 5 Tel.: +43 7268 7055, www.grein.info

115


Kreuzner Donaublickrunde Weiserhöhe ï 

f o r d ß r o ! Kollroßkreuz ! Gurhofer l l K o 571

      $     

¥

Kasmüller bac h

Bad ¥Kreuzen 0 40

Kirs

¥ Kalmberg

412

l m

300

ach

b

!

269

!

¥

L573

Oberpewetner !

e

Lehen

Rinnaubach

¥

285

244

!

Lettental

250

!

Grein   

Hals

300

St. Salv Rath ator aus platz

aus Obe rh

Asphalt Schotter

¥

 

Ves te

Rath

aus platz

m

   236

!

!

500 m

5:30 h

150 0 km km

!

305

¥ ¥ Unterhörnbach

450

¥

300

r g !

!

600

357

Bauernwieser !

Kotbauer

Aschaubauer !

0

¥

Lehen

Großwegerer

a

299

Sulz b

 Neuaigen  

!

r k

520

!

¥

!

!

¥

!

Raab

e

!

Fraue#nstein

b

¥

!

447

Larrer

¥

   Burg Kreuzen 

Kühweid

V!

O

Freibad

40 0

!

526

0 50 V

Federmühle

16,8 km

1 1

2 2

3 3

STARTPUNKT DER TOUR Gemeindeamt Bad Kreuzen

4 4

5 5

6 6

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Busverbindung von Grein nach Bad Kreuzen

PARKEN Großer Parkplatz nahe Ortszentrum Fürs gute Zusammenleben braucht‘s nicht viel: wenn man die Meinung anderer akzeptieren kann, auch wenn sie nicht der eigenen enstprechen, dann hat man schon einen großen Schritt getan. Die Donau-Sage „Die geteilte Burg“ erzählt, was passiert, wenn man zu sehr an seiner eigenen Meinung festhält...

116

www.donausteig.com


Bad Kreuzen Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Burg Kreuzen Schatz.Kammer, Neueröffnung Juni 2012 Jugendgästehaus u. Aussichtsturm Burgschenke

Natur(t)raum & Bewegung Kneipp Garten + Gradierwerk Highlights

TIPP Unter dem Titel „Kneipp für alle“ werden in Bad Kreuzen die fünf Säulen der Kneipp-Lehre (Wasser - Bewegung - Ernährung - Heilpflanzen - Lebensordnung) erfahrbar.

Kneippgarte

n

Dieser Rundwanderweg führt vom Marktplatz zur Burg, durch die Wolfsschlucht und hinauf zur Speck-Alm. Über den Höhenweg kommen Sie nach Grein, wo Sie anschließend das Lettental durchwandern. Dem markierten Weg folgend erreichen Sie die Aschaumühle. Von dort kehren Sie zu Ihrem Ausgangspunkt zurück. DONAUSTEIG-WIRTE ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof Schiefer „Zur Zugbrücke“ 50 Betten Markt 9, 4362 Bad Kreuzen, Tel.: +43 7266 6212, www.gasthof-schiefer.at - Bauernschmaus, hausgemachte Sulz oder Spezialitäten für Vegetarier Kneipp Traditionshaus der Marienschwestern von Karmel 83 Betten 4362 Bad Kreuzen 106, Tel.: +43 7266 6281, www.kneippen.at - Körper, Geist und Seele etwas Gutes tun. Schatz.Kammer – Urlaub finden auf Burg Kreuzen 94 Betten Neuaigen 14, 4362 Bad Kreuzen, Tel.: +43 7266 6686 www.burg-kreuzen.at - Zeitgemäße Übernachtung in geschichtsträchtiger Umgebung Speck-Alm, Lehen 15, 4362 Bad Kreuzen, Tel.: +43 7266 6261 www.speck-alm.at, geöffnet Do-So, Feiertag ab 14 Uhr - Sautrog- oder Schubkarrenjause, Holzofenbrot

DONAUSTEIG-WIRT NICHT DIREKT AN DER STRECKE Gasthof Aumühle Panholz 17, 4360 Grein, Tel.: +43 7268 81 30, www.aumuehle.at - regionale Küche und Spitzenweine

78 Betten

INFO BAD KREUZEN Tourismusverband Bad Kreuzen, 4362 Bad Kreuzen 20a Tel.: +43 7266 6255-78, www.bad-kreuzen.at

117


S

ti

ll

e

n

s

te

in

k

!

la

m

5,7 km

400

Gießenbach

Burg Werfenstein Wanderweg

m

428

 

!

0 30

  

   

¥ !

Wörth

Burg Werfenstein

.

!

km km

nste in bac hmü hle

We rfe Burg

1 1

2 2

3 3

STARTPUNKT DER TOUR St.Nikola / Gießenbachmühle

4 4

Gie

Ach

150

ßen

n leite

hle

tein

ens

bac hmü Gie

300

ßen

450

Asphalt Pfad Schotter

Still

600

klam

m

Struden

Donau

500 m

m

0

232

2:15 h

5 5

PARKEN St. Nikola: Giessenbachmühle - Eingang Stillensteinklamm, Gemeindeplatz

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Postbus, ÖBB

Im Struden lebte einst ein schrecklicher Wassergeist, der viele Menschen in sein Reich unter Wasser entführte. Wie seine Macht gebrochen wurde, erzählt die Donau-Sage „Vom Donaufürsten“.

118

www.donausteig.com


St. Nikola Aussichtsreich, familiengerecht, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Kaiserliches Mauthaus Burg Werfenstein Ehemalige Schifferkirche Struden

Natur(t)raum & Bewegung Panoramablick Dichterstein

TIPP Burg Werfenstein: Am Anfang des 13. Jhs. im Auftrag der Grafen Clam-Velburg errichtet. 1963 von Hannes Kopf zu einem modernen Wohnsitz ausgebaut

Die Rundwanderung beginnt bei der Gießenbachmühle am Eingang zur Stillensteinklamm. Hier kann man in der Jausenstation Gießenbachmühle vor oder nach der Wanderung eine kurze Rast einlegen und Schmankerl aus der Region genießen. Weiter geht es entlang des Donausteig Richtung Stillensteinklamm. Bereits nach wenigen Metern kündigen die ersten Granitblöcke den Klammeingang an. Kleine Wasserfälle und Kaskaden erfreuen das Auge des Wanderers. Nach etwa 600 m teilt sich der Weg und wir gehen rechts am Forstweg entlang des Gießenbach bis zum Schwemmplatz. Der Weg führt nun rechts weiter nach oben durch den Wald und bietet einen schönen Einblick in das Gießenbachtal. Nach einiger Zeit treffen wir wieder auf den Donausteig. Der Waldweg führt uns zum Aussichtspunkt „Dichterstein“. Weiter geht es durch den Wald zum Rastplatz am nächsten Aussichtspunkt, dem „Donaublick“. Nach der Rast führt der Weg talwärts zum Ortsteil Struden. Hier hat man einen herrlichen Ausblick auf den bei der Schifffahrt einst so gefürchteten Abschnitt des Donautals im Strudengau. Bei den ersten Häusern in Struden biegen wir rechts Richtung Donau ab und kommen an der Burg Werfenstein vorbei in den Markt Struden. Von hier folgen wir der Straße zum Gehweg unterhalb der Burg Werfenstein. Hier lohnt sich ein Blick nach oben. Der Schusterstein ragt wie eine gewaltige, steinerne Nase vom Burghof über die Donau. Am Gehweg entlang der B3 gelangen wir in wenigen Minuten wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt bei der Gießenbachmühle.

nstein mit Burg Werfe rstein te us ch S

DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

Jausenstation Gießenbachmühle, Struden-Gießenbach, 4381 St. Nikola, Tel.: +43 699 13030422, www.muehle.struden.at, Dienstag Ruhetag - Mühlviertler Most, Speckbrot

IRT

DONAUSTEIG-WIRTE NICHT DIREKT AN DER STRECKE Gasthaus „Strudengauhof“ 4382 Sarmingstein 13, Tel.: +43 7268 83 02, www.strudengauhof.at, Do Ruhetag - Donauterrassen, Schiffsanlegestelle Gästehaus Strudengauhof 10 Betten 4382 Sarmingstein 10, Tel.: +43 7268 83 02, www.strudengauhof.at - direkt an der Donau gelegen INFO ST. NIKOLA Gemeindeamt, 4381 St. Nikola an der Donau 16 Tel.: +43 7268 8155, www.sankt-nikola.at

119


Ausblicksrunde

12,8 km

L575

0 60

Sa

Falkenmauer 700

521 !

500

!

#

bach uer ga

613

Badesee $

  $  

¥

 

700

H

n

b

r

g

Schafstein #

748

 Waldhausen im Strudengau

!

480

600

   

L575

en aus

Aus sich

Wa ldh

in

tsw art

e

er

afste Sch

Sch w Ste ingen in d

aue enm

en aus Wa ldh

600

Asphalt Pfad Schotter

Stift

750

Wa ldh

900

aus

en

m

r

500 m

Falk

0

a

d

e

Kleine Ysper

¥Schloßberg

450

4:30 h

300 km

2

4

6

8

STARTPUNKT DER TOUR Marktplatz Waldhausen PARKEN diverse rund um den Badesee, am Marktplatz, bei den Gasthöfen, hinter dem Unimarkt-Parkplatz

10

12

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Bis Grein mit der Donauuferbahn und von Grein mit dem Postbus nach Waldhausen. www.postbus.at, www.oebb.at

In Waldhausen gibt es „Die Lippenhöhle“. Was es mit dem Namen dieses Ortes auf sich hat, erzählt die Donau-Sage.

120

www.donausteig.com


Waldhausen Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch INTERESSANTE PUNKTE AM WEG

Sagenhaftes Kulturleben Stiftskirche, Schloßberg, tgl. 7 – 18 Uhr

Natur(t)raum & Bewegung Aussichtswarte, Ausgezeichnete Themenwanderwege: Ausblickrunde mit Aussichtswarte, Honigschleuderweg, barrierefreier Kulturwanderweg TIPP Blick auf die Ortschaften Markt und Schloßberg mit der gotischen Pfarrkirche im Vordergrund und der barocken Stiftskirche. Diese beiden Gotteshäuser sind mit dem sogenannten Klostersteig (Lindenallee) verbunden.

Sft Markt undusen Waldha Start ist am Marktplatz in Richtung Norden vorbei bei der gotischen Pfarrkirche, am Klostersteig (gesäumt von 100jährigen Linden) in Richtung Schlossberg –Stiftsgelände mit frühbarocker Stiftskirche, Meditationsweg mit Textsäulen der Kathedrale von Baltimore rund um das Stiftsgelände mit Ausblick auf Badesee und Sarmingbachtal – weiter entlang des Badesees in Richtung Norden auf Güterweg Unterhaas zum Oberpichler (Ausblick Richtung Stiftsgelände) weiter Grabner im Eck zum Falkhäusl und Aufstieg zur Falkermauer (Große Granitburg in 700 Meter Seehöhe mit Ausblicke in das kleine Yspertal) weiter über Geretsberg am Höhenrücken in Richtung Süden zum Naturdenkmal Schwingender Stein (19 m3 Felskegel welcher mit etwas Kraftanstrengung in Schwingungen versetzt werden kann) und zu den Opferschalen –weiter über Oberwittmesser bis zur Einsiedlerhöhle am Steinberg (diente einst zur Behausung eines frommen Eremiten) und hinüber zum Naturdenkmal Schafstein (350 Tonnen Felsblock in 748 Meter Seehöhe) mit herrlichem Rundblick (Kleine Yspertal, Wald- und Mühlviertel) und weiter über Handberger und Kronreithner bis zur Aussichtswarte (13 Meter hohe Aussichtsplattform mit Heimkehrerkreuz in 662 Meter Seehöhe) mit herrlichem Rundblick zu den Ortschaften Waldhausen und Schlossberg sowie in die Mühlviertler Hügellandschaft. Schließlich Abstieg über Blechnerhof zum Marktplatz = Ausgangspunkt. DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE

®

IRT

Gasthof Schauer Markt 6, 4391 Waldhausen, Tel.: +43 7260 4227 www.gasthof-schauer.jimdo.com - hausgemachte Grammelknödel, Bratl und Mehlspeisen

10 Betten

INFO WALDHAUSEN Gemeindeamt, 4391 Waldhausen im Strudengau, Markt 14 Tel.: +43 7260 4505-11, www.tourismus-waldhausen.com

121


Donaushop

PRAKTISCHES FÜR IHRE RAD- BZW. WANDERTOUR ENTLANG DER DONAU: Donausteig-Trekking-Rucksack mit integriertem Regenschutz Donausteig-Softshelljacken in Damen- und HerrenAusführung Donausteig-Kappe

NEU AB JULI 2014 Polo- und Kindershirts

Donausteig-Feitl Pins (Donausteig + Donau) Donausteig-Wandernadel in gold + silber Donau-Regenponcho Donau-Seatcover Rad Total Kapperl

122

www.donausteig.com


RAD-, WANDERFÜHRER UND SAGENBUCH FOLGENDER VERLAGE SIND IM BUCHHANDEL UND BEI UNS ERHÄLTLICH:

Wanderführer: Bergverlag Rother, Hikeline – Verlag Esterbauer, Outdoor – Conrad Stein Verlag, Kompass – Wanderführer „Wanderungen an der Donau“ – Donausteig, Wachau und Nationalpark Donau-Auen Radführer: Donauradwegführer bikeline – Verlag Esterbauer, Radkarte Passau-Wien – Publicpress

Donausteig-Sagenbuch, Tyrolia Verlag

123


20 %

M E in 70 RM d. PA Ä S RT SI N GU ER N BE G TR bei IE üb BE er N !

Jetzt die Vorfreude, und dann das Erlebnis.

U4

DONAU-CA

NEU für Donausteig-Genießer: den Donausteig in kleinen Etappen erwandern. Dazu haben wir Ihnen die schönsten Kurzreisetipps zusammengestellt. Bequem buchbar ab € 49,-. Mehr Kurzurlaube am Donausteig Sie auf den Seiten 28-35 in dieser Broschüre.

RD

2014 DONAUCARD.INFO

Die touristischen Angebote an der Donau lernen Rad- und Wanderurlauber mit der DONAU-Card 2014 noch besser kennen. Mit dieser Karte genießen Urlauber und Einheimische an der Donau zwischen Passau und Grein rund 70 Attraktionen um mindestens 20 Prozent ermäßigt. Fordern Sie unsere kostenlosen Werbemittel und die DONAU-Card an! Infohotline: +43 732 72 77-800

www.donauregion.at


3014_ds-rundenheft_r_2014_3_5_13_58