Issuu on Google+

Sehenswertes in der Rad- und Weinregion, Genussführer 2017 INK GROS LUSIVE SER K ARTE Ausst e ! ckz A

© schwarz-koenig.at

dress eiten en un Winze der Traisen d ta r & He urige ler n


© schwarz-koenig.at

EIN FLUG ÜBER DAS TRAISENTAL


4 Beschwingt entdecken 6 St. Pölten – Genussvolles aus der Landeshauptstadt 10 Die Gemeinden der Region 14 Ausgezeichnete Weine 16 Für Verliebte & Romantische 18 Wein, Märkte & Feste 2017 24 Konzerte 2017 26 Wanderwege und Spaziergänge für Genießer & Pilger 32 Radwege für Genießer 38 40 42 44 46

Schöne Aussichten Land & Geschichte Stifte, Kirchen & Kapellen Von Schloss zu Schloss Sanfte Wässer

48 Essen & Übernachten

TIPP: Schauen Sie in die Genusskarte! Hier finden Sie all unsere Wander- und Radwege, Sehenswürdigkeiten und Betriebe sowie die Aussteckzeiten der Traisentaler Heurigen & Winzer.


© schwarz-koenig.at

Beschwingt entdecken

DAS EINZIGE WEINBAUGEBIET IM MOSTVIERTEL ist eine junge und dynamische Region, die von sich reden macht: durch aufstrebende, erfolgreiche Winzer und als Genuss­ region für alle Sinne, wo Kunst und Kultur viel Platz zur Entwicklung und Entfaltung haben. Kleine Terrassenweingärten­ wechseln mit weiten Ebenen, in denen Obst und Gemüse gedeihen. Rad- und Wanderwege schlängeln sich durchs Land. Urig-gemütliche Heurige locken zu genussvollen Stopps.


BESCHWINGT ENTDECKEN 5

BELIEBTER LEBENSRAUM SEIT DER URZEIT Schon in der Zeit der Mammutjäger – um 30.000 vor Christus –­ war das Traisental besiedelt. Als begünstigter Lebensraum und Verkehrsknotenpunkt hatte diese Region in der Urzeit eine ähnlich herausragende Bedeutung wie Carnuntum zur Zeit der Römer. Besonders viel wissen wir über das Leben im Traisental zur Bronzezeit, vor rund 4.000 Jahren: Archäologen entdeckten hier die größten Bestattungsplätze Mitteleuropas. Die Schätze der Bronzezeit mit spannenden Einblicken ins damalige Leben präsentiert das Urzeitmuseum Nußdorf-Traisental. www.nussdorf-traisen.gv.at

RÖMER UND BAROCK Auch die Römer hinterließen ihre Spuren, zum Beispiel in Traismauer mit dem eindrucksvollen Römertor­und dem Hunger­turm. Ein Meisterwerk der österreichischen Barockbaukunst ist das Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg. www.stift-herzogenburg.at, www.traismauer.at

SANFTE HÜGEL, URIGE HEURIGE Die sanfte, teils hügelige Landschaft lädt zu genussvollen Rad­touren, stimmungsvollen Picknicks in Weingärten, romantischen Kutschenfahrten oder ausgedehnten Spaziergängen. Wander­wege­führen durch die Weinberge oder zu Marterln und Bild­stöcken. Die Heurigen sind richtig gemütlich geblieben, mit äußerst kulantem­Preis-Leistungs-Verhältnis und engagierten Gast­gebern, die den persönlichen Kontakt zu ihren Gästen schätzen.­Die Heurigendichte ist hier übrigens die größte in Österreich. TIPP: Alle Aussteckzeiten und die Verortung der Traisentaler Winzer und Heurigen finden Sie auf der beiliegenden Karte.

ROMANTISCHE KELLERGASSEN Die Traisentaler Kellergassen haben Flair. Als besonders malerisch­ gelten die Ahrenberger Kellergasse und die Kellergasse am Eichberg zwischen Sitzenberg-Reidling und Traismauer.­Gemeinsam bilden sie die längste ganzjährig bewirtschaftete Kellergasse Öster­reichs. Hier reihen sich Keller an Keller, 123 sind es insgesamt. Auch die Reichersdorfer­Kellergasse präsentiert sich farbenfroh, mit prachtvollen Aussichtspunkten. www.traisental.at


St. Pölten

© Schwarz-Koenig.at

Genussvolles aus der Landeshauptstadt

NEHMEN SIE SICH ZEIT und entdecken Sie Sehenswertes und Genussvolles in St. Pölten – das Kulturzentrum in der Nähe des Traisentals. Freuen Sie sich auf eine Stadt mit vielen barocken wie modernen Sehenswürdigkeiten. Genießen Sie die schönen Stunden in St. Pölten – bei gutem Essen mit Freunden, beim Ausklang im Schanigarten, beim Einkauf im Bioladen oder beim Treffpunkt am Wochenmarkt. Viel Vergnügen beim Entdecken der schönsten Seiten von St. Pölten!


ST. PÖLTEN– GENUSSVOLLES7 AUS DER LANDES HAUPTSTADT

HAYDN MOST.WEIN.EDELBRAND Handel von Most, Wein und Edelbrand aus Niederösterreich. Getränke und kleine Speisen von regionalen Produzenten im Angebot. Donnerstags gibt es hausgemachte Feuerflecken. Donnerstag bis Samstag vormittags Kaffee und hausgemachter Kuchen. TIPP: Seminare und kommentierte Verkostungen gegen Voranmeldung bis zu 25 Personen. Gesamtes Lokal für private Feste oder Kleinunternehmen reservierbar (ab 15 Personen). Bei Stadtrundgängen Kostproben aus der Region um St. Pölten (gegen Voranmeldung). Infos unter www.haydn.co.at, michael@haydn.co.at

RENDL KELLER Im Rendl Keller können Sie regionale, saisonale Schmankerln mit hervorragenden Weinen aus der hauseigenen Vinothek genießen. TIPP: St. Pöltner Kellergassenfest, 11. November 2017 Infos unter www.rendlkeller.at, www.stpoeltentourismus.at

SÜSSE VERFÜHRUNGEN Das Café Pusch präsentiert Ihnen das süße Wahrzeichen der Stadt: Die Original St. Pöltner-Prandtauer-Torte aus flaumigem Nussteig, pfiffiger Birnen-Zwetschkenmarmelade und extra zartem Schokoguss. Ebenso gibt es Prandtauertrüffel und Prandtauertaler. Infos unter www.cafe-pusch.at

HELMUT & HELMUT CAFÉ PATISSERIE Im Café können Sie den köstlichen St. Pölten Taler genießen, sowie hausgemachte Patisserie und Marmeladen. Außerdem werden Fruchtsäfte vom Obstbauer aus der Region und österreichische Weine angeboten. Infos unter www.cafetapas.at

TIPP: WOCHENMARKT AM DOMPLATZ Der traditionelle Markt am Donnerstag und Samstag ist seit Jahrzehnten beliebt. Als Treffpunkt für Feinschmecker bietet er ganzjähriges Einkaufsvergnügen mit saisonalen Schwerpunkten. Er dient als Nahversorger für die Innenstadt und Anziehungspunkt für Menschen aus dem Umland mit selbst erzeugten Produkten.

ST. PÖLTEN-APP Der Audioguide für Smartphones

für Android

für Apple

Die App kann man gratis über „Hearonymus“ unter dem Stichwort „poelten“ downloaden.


© Werner Jäger

© Werner Jäger

8

Package-Angebot

ST. PÖLTEN: „AUF INS GRÜNE“... ... Picknicken. Wandern. Genießen. St. Pöltens grüne Adern liegen nahe dem Stadtzentrum. Die 3 Seen – der Ratzersdorfer, der große Viehofner und der kleine Viehofner See - machen das St. Pöltner Seenerlebnis zum attraktiven Erholungs- und Freizeitparadies. Der kleine See ist Naturschutzzone und ideal zum Spazierengehen. Beim Naturlehrpfad Feldmühle mit seinem Überflutungsgebiet der Traisenau befindet sich ein Beobachtungssteg, von dem aus allerlei Tiere und Pflanzen zu sehen sind. Inkludierte Leistungen _ 2 x Nächtigung/Frühstück im ***Hotel _ Gesetzliche Nächtigungstaxe _ Bootsfahrt für 2 h und Picknickkorb „Deluxe“ mit kalten/ warmen Speisen, Wein, Wasser vom Restaurant Seedose _ Verkostung von 5 Weinen im Traisental _ Winzer-Picknickkorb mit kalten Speisen, Wein, Wasser _ Original Prandtauer-Torte mit Kaffee _ Wanderkarte Traisental Pauschalpreis pro Person im DZ.. ................. € 204,– Dauer: 3 Tage / 2 Nächte Buchbar: ab 2 Personen Gültig: April–Oktober Direktbuchung: 3100 St. Pölten, Rathausplatz 1 Tel. +43/2742/333 53 06 gabriele.backknecht@st-poelten.gv.at www.st-poeltentourismus.at


KOLUMNENTITEL

Stift Herzogenburg

Zeitzeuge der Ewigkeit Das Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg ist seit mehr als 900 Jahren­der geistige und kulturelle Mittelpunkt des Unteren Traisentals.­Viele Menschen­nutzen die vielfältigen Angebote­an Gottesdiensten, Konzerten und anderen Veranstaltungen unseres Hauses. Die Ausstellung „Zeitzeuge der Ewigkeit“ ist von April bis Oktober zu besichtigen. www.stift-herzogenburg.at

Führungen/Klosterladen Von April bis Ende Oktober Führungen täglich: 9.30, 11.00, 13.30, 15.00 und 16.30 Uhr T/F +43(0) 2782 831 12 35 klosterladen@stift-herzogenburg.at


Die Gemeinden

© schwarz-koenig.at

der Region Traisental-Donau

Nußdorf an der Traisen

DIE REGION TRAISENTAL-DONAU liegt zwischen der Donau und der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten und umfasst 12 sehr vielseitige Gemeinden, deren Landschaften vor allem durch sanfte Hügel und kleine Weingärten bestechen.


DIE GEMEINDEN DER REGION 11 TRAISENTAL-DONAU

ATZENBRUGG Franz Schubert war einst in den Sommermonaten gerne zu Gast im Schloss Atzenbrugg, wo er auch komponierte. Das Schloss, das Museum „Franz Schubert und sein Freundeskreis“ sowie das Schuberthäuschen am Schlossparkhügel laden zum Verweilen ein. Hier finden auch Schubertiaden und verschiedene Kulturveranstaltungen statt. Die historische Pfarrkirche in Heiligeneich mit ihren Fresken von Joseph Ritter von Mölckh ist ebenso sehens­wert. In jüngster Zeit hat die neun Ortschaften umfassende Gemeinde mit der Golfanlage „Diamond Country Club“ internationale Bekanntheit erlangt. Marktgemeinde Atzenbrugg, T 02275/52 34, www.atzenbrugg.at

HERZOGENBURG Weithin sichtbar ist der Turm der Stiftskirche, das Wahrzeichen der Stadt. Geschichte und Gegenwart von Herzogenburg sind eng mit dem über 900 Jahre alten Augustiner Chorherrenstift verbunden. Hier steht das historische Reither-Haus mit barocker Fassade, heute das Kulturzentrum der Stadt. Das Haus beherbergt außerdem die Tourismusinformation und den Traisentaler Weinladen, wo es ausgewählte Traisentaler Weine zu verkosten und zu kaufen gibt. Stadtgemeinde Herzogenburg, T 02782/833 21, www.herzogenburg.at

INZERSDORF-GETZERSDORF Die fünf Orte der Weinbaugemeinde Inzersdorf-Getzersdorf (Anzenberg, Inzersdorf, Getzersdorf, Walpersdorf und Wetzmannsthal) liegen am Fuße des 424 m hohen Theyerner Berges. Durch die vielen Weingärten kann man auf gemütlichen Wegen wandern oder Rad fahren. Eine Besonderheit ist der Niederösterreichische Bildstockweg, den zahlreiche Bildstöcke und Wegkreuze säumen. Gemeinde Inzersdorf-Getzersdorf, T 02782/831 66, www.inzersdorf-getzersdorf.gv.at

KAPELLN Kapelln ist der geografische Mittelpunkt Niederösterreichs. Exakt am Mittelpunkt steht die Max-Schubert-Warte, an der ein Teilstück des österreichischen Jakobsweges vorbei führt. Rund um den Mittelpunkt Niederösterreichs verläuft ein Erlebnisweg. 12 Stationen regen dazu an, Rätsel über Niederösterreich zu lösen. Marktgemeinde Kapelln, T 02784/22 66, www.kapelln.at


12

NUSSDORF OB DER TRAISEN Nußdorf ist Ausgangspunkt vieler Wander- und Radwege zu traditionellen Zielen wie der Wallfahrtskapelle Maria Elend, der Wallfahrtskirche Wetterkreuz, dem Aussichtspunkt auf dem Parapluiberg oder der Reichersdorfer Wohnhöhle. Bekanntestes Ausflugsziel ist das Urzeitmuseum mit seinem Wahrzeichen, der lebensgroßen Nachbildung eines Mammuts. Die Dauerausstellung zeigt europaweit bedeutende archäologische Funde aus 30.000 Jahren Kulturgeschichte im Traisental. Marktgemeinde Nussdorf ob der Traisen, T 02783/84 02-0, www.nussdorf-traisen.gv.at

OBRITZBERG-RUST Vom Ort öffnet sich ein Panoramablick auf das Stift Göttweig und die Voralpen bis zum Schneeberg und Ötscher. Sehenswert ist die Pfarrkirche Obritzberg, die dem Hl. Laurentius geweiht ist. Auffallend ist ihr markanter Turm, der ursprünglich als Bergfried einer Fliehburg errichtet wurde. Marktgemeinde Obritzberg-Rust, T 02786/22 92, www.obritzberg-rust.gv.at

PERSCHLING Bis heute prägt die Landwirtschaft die kleine Landgemeinde. Einblicke gibt das Heimatmuseum im Gemeindehaus Weißen‑ kirchen, das prähistorische Funde und auch Gegenstände aus der bäuer­lichen und handwerklichen Arbeitswelt zeigt. Motoren, alte Traktoren, Maschinen und Werkzeuge kann man außerdem im Landwirtschaftsmuseum Buchinger bestaunen. Gemeinde Perschling, T 02784/71 03, www.perschling.at

SITZENBERG-REIDLING Etwas abseits des Ortszentrums liegt das Schloss SitzenbergReidling. Das einst als Burg erbaute Anwesen wurde im 16. Jh. zu einem Schloss umgebaut. Bekannt ist das Sitzenberger-Teichgebiet, durch das Wege und Lehrpfade führen. In einigen Teichen gedeihen­Karpfen. Ganz in der Nähe ist die Ahrenberger Kellergasse mit ihren Heurigen ein gern besuchtes Ziel. Gemeinde Sitzenberg-Reidling, T 02276/22 41-0, www.sitzenberg-reidling.gv.at


DIE GEMEINDEN DER REGION 13 TRAISENTAL-DONAU

STATZENDORF Von frühen Bewohnern zeugen Ausgrabungen wie die „Situla von Kuffern“. Der Weineimer aus der Keltenzeit (ca. 400 v. Chr.) ist im Naturhistorischen Museum in Wien ausgestellt. Bis heute spielen Landwirtschaft und Weinbau eine wichtige Rolle. Sehenswert sind die spätbarocke Pfarrkirche in Statzendorf, die Filialkirche zum Hl. Pankratius in Kuffern, die Wallfahrtskapelle in Maria Ellend sowie schöne Marterln mit Hinterglasmalereien. Gemeinde Statzendorf, T 02786/22 47, www.statzendorf.at

TRAISMAUER Traismauer ist eine Stadt mit langer Geschichte und interessanten historischen Wurzeln. Die römische Vergangenheit machen das 1.700 Jahre alte Stadttor und ein Hufeisenturm sichtbar. Die Stadtmauern stammen aus dem Mittelalter. Das Stadt­museum zeigt Funde aus der Umgebung. Im Schloss soll einst Kriemhild aus der Nibelungensage übernachtet haben, als sie auf dem Weg zu König Etzels Hof war. Wissenswertes über die histo­rische Innenstadt vermitteln einstündige Stadtrundgänge mit Besuch der Unterkirche. Stadtgemeinde Traismauer, T 02783/86 51, www.traismauer.at

WÖLBLING Der Pranger am Marktplatz stammt aus dem Jahr 1583 und zeigt einen geharnischten Ritter mit Schild und Schwert. Die­Pfarrkirche Oberwölbling, eine stattliche, spätgotische Staffelkirche, bot in der Zeit der Türkeneinfälle den Bewohnern als Wehrkirche Schutz. Die spätgotische Kirche in Unterwölbling wirkt von außen trutzig, innen jedoch finden sich viele hübsche Einzelheiten, unter anderem ein Bild vom „Kremser Schmidt“ am linken Seitenaltar. Marktgemeinde Wölbling, T 02786/23 09, www.woelbling.gv.at

WÜRMLA Das Marktgemeinde Würmla liegt im Bezirk Tulln und im Herzen Niederösterreichs zwischen den Städten St. Pölten und Tulln. Würmla ist mit dem Gemeindeamt, der Pfarrkirche und der Schule sowie mit weiteren Einrichtungen der Hauptort der Marktgemeinde. Seit dem Jahre 2003 ist die Gemeindeverwaltung im neu renovierten Schloss untergebracht. Marktgemeinde Würmla, T 02275 8200, www.wuermla.at


© schwarz-koenig.at

Ausgezeichnete Weine

DER FUND EINES 4.000 JAHRE ALTEN WEINKERNS BESTÄTIGT ES: Die Traisentaler schätzten Weintrauben bereits in der Bronzezeit. Für den Weinbau bieten das milde­Klima­nahe der Donau und die höchst variantenreichen­Böden exzellente Voraussetzungen. Gerade so, wie in den be­nach­barten Weinbaugebieten Wachau, Kremstal, Kamptal und Wagram. Traisentaler Winzer bringen­ausgezeichnete Weine Mit knackiger Frucht und herz­erfrischen­der Finesse hervor. Die führen­den Winzer erreichen höchste Qualitäten, internationale­Anerkennung und zählen zu Österreichs besten Weißweinproduzenten.­


AUSGEZEICHNETE WEINE

15

BODEN UND KLIMA 770 Hektar groß ist das Weinbaugebiet. Die Weine bestechen durch puristische Eleganz und die mineralische Note. Den Charakter prägen kalkreiche Böden und das einzigartige Zusammenspiel von pannonischer Wärme und Kaltluft aus dem Alpenvorland. Auf 63 % der Weinbaufläche wächst Grüner Veltliner, damit hat das Traisental den höchsten Anteil an Grünem Veltliner aller österreichischen Weinbaugebiete. Auf 11 % der Fläche wächst Riesling (Rheinriesling). In den Terrassenweingärten gedeihen außerdem Chardonnay, Weißburgunder und Rivaner. Immer mehr Winzer setzen auf Rotweine wie Zweigelt, Pinot Noir und Cabernet Sauvignon.

TRAISENTALDAC WEINE MIT RÜCKGRAT UND FINESSE Wer nach wirklich typischen Traisentaler Weinen sucht, trifft mit einem TRAISENTALDAC die beste Wahl. Seit dem Jahrgang 2006 produzieren die Traisentaler Winzerinnen und Winzer gleich zwei Weißwein-Sorten mit der Kennzeichnung DAC (Districtus­ Austriae Controllatus): TRAISENTALDAC Grüner Veltliner­und TRAISENTALDAC Riesling. Diese Weine sind von hoher Qualität und charakteristisch für die Region Traisental. www.traisentalwein.at, www.traisental.at

WEINSTRASSE TRAISENTAL Der beste Weg zum Weingenuss ist die Weinstraße. Hier findet man besonders­engagierte Winzer, Heurige, Weingasthöfe und Restaurants. www.weinstrassen.at, www.traisental.at

Vinotheken 1

Gebietsvinothek im Schloss Traismauer Hauptplatz 1, 3133 Traismauer, T 02783/85 55, M 0676/951 98 13, traisental@weingut-hauleitner.at

Geöffnet: April – Oktober täglich 15–19 Uhr, November – März und außerhalb der Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung

2

Traisentaler Weinladen im Kulturzentrum Reither-Haus Rathausplatz 22, 3130 Herzogenburg, T 02782/833 21, F 02782/834 90, tourist-office@gde.herzogenburg.at

Weinverkauf: Mo – Fr 9–12 Uhr und 12.45 – 17 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr Verkostungen nach Voranmeldung


© schwarz-koenig.at

Für Verliebte & Romantische

ES LÄSST SICH GUT FEIERN im Traisental! Ob Jahrestag, Hochzeit oder einfach Zeit um das Miteinander zu genießen. Das Traisental bietet für jede Gelegenheit traumhafte Locations – ein Schloss für den schönsten Tag im Leben? Ein romantisches Picknick im Weinberg? Fast alles ist bei uns möglich!


FÜR VERLIEBTE & ROMATISCHE 17

HEIRATEN IM TRAISENTAL – SAGEN SIE „JA“… … am Korkenzieher Der schönste Tag im Leben als unvergessliches Erlebnis: Heiraten auf dem Aussichtsturm­„Korkenzieher“ in den Weinrieden der Region Traisental mit fulminanter Aussicht über weite Teile Niederösterreichs. Außer­dem widmet die Gemeinde SitzenbergReidling jedem frisch getrauten Brautpaar zwei Weinstöcke im Hochzeitsweingarten am Fuße des Aussichtsturms. Info und Beratung: Gemeinde Sitzenberg-Reidling T 02276/22 41, service@sitzenberg-reidling.gv.at

… im Renaissanceschloss Sitzenberg-Reidling Für Hochzeitsfeiern oder Jubiläen in gediegenem Ambiente bietet sich das Renaissanceschloss Sitzenberg-Reidling an. T 02276/23 35-22, www.schloss-sitzenberg.at

… im Renaissanceschloss Walpersdorf Feiern Sie Ihre Hochzeit auf Schloss Walpersdorf. Je nach Jahreszeit und Witterung stehen Ihnen Schlosskirche, Festsaal, Innenhof und Park zur Verfügung. T 02782/844 89, www.schloss-walpersdorf.net

… im Reither-Haus Stadtgemeinde Herzogenburg, Rathausplatz 8, 3130 Herzogenburg, T 02782/833 15-80, standesamt@gde.herzogenburg.at

… im Rennaissancehof Kerschner Rathausplatz 19, 3130 Herzogenburg, M 0664/151 88 08

…im Schloss Thalheim Hotel Schloss THALHEIM ist die perfekte Location für Ihre Hochzeit. Auf dem traumhaften, weitläufigen Gelände finden Sie alles, was Sie und Ihre Gäste für ein gelungenes Fest benötigen. www.schlossthalheim.at

… im Schloss Würmla Egal welche Jahreszeit, feiern Sie Hochzeit am Areal des Schlosses Würmla. Je nach Wunsch steht Ihnen der Schlosspark oder der Festsaal zur Verfügung. T 02275/82 00

PICKNICK IM WEINBERG Fürs Picknick im Weinberg stellt Familie Schöller aus Wagram bei Traismauer Körbe mit allerlei Leckereien und Wein aus der hauseigenen Vinothek zusammen. Preis auf Anfrage | Winzerhaus Hans & Grete Schöller, Wagram Nr. 10, 3133 Wagram ob der Traisen T 02783/535, M 0664/106 67 66, www.weinschoeller.at


© schwarz-koenig.at

Wein, Märkte & Feste 2017

LASSEN SIE SICH VERFÜHREN! Die Traisentalerinnen und Traisentaler verstehen sich aufs Feiern. Mit Schmankerln aus der Region, den besten Traisentaler Weinen und schwung­ voller Musik. Bei den sympathisch familiären Festen in urigen Kellergassen und romantischen Heurigen inmitten von Weingärten sind Gäste herzlich willkommen. Hier finden Sie die wichtigsten Termine.


WEIN, MÄRKTE & FESTE 201719

MÄRZ Fr 3.3. 19 Uhr

Präsentation des Mittelpunktweines Kapelln, T 02784/22 66 Präsentation vom Gemeinschaftswein Grüner Veltliner Mittelpunktwein und Kommentierung verschiedener Sortenweine und kulinarische Schmankerln stehen auf dem Programm.

Sa 25.3. 15 Uhr

Präsentation des Gemeinschaftsweines „Quintus“ Heurigenlokal Heigl Egelsee, Würmla, M 0676/605 26 58 Präsentation des Gemeinschaftsweines „Quintus“ und bäuerliche Schmankerln im Heurigenlokal der Familie Heigl

APRIL Sa 22.4. 15 Uhr

Tag der offenen Kellertür Kuffern bei Statzendorf, M 0676/330 51 32 Weinverkostung des Jahrganges 2016 in gemütlicher Kelleratmosphäre, mit reichhaltigem Winzerbuffet. Freie Spenden. Im Keller der Fam. Alois Fahrnecker in der Kellerstraße in Kuffern.

Sa 29.4. und So 30.4. 10-18 Uhr

Traisentaler Weinfrühling Gesamtes Traisental, T 02782/833 21, www.traisentalwein.at

Eintrittsband

Gemütliches Weinverkosten in den Kellern und Betrieben der Traisentaler Winzer. Genießen – Vergleichen – Plaudern – einfach wohlfühlen. Kostenlose Weinbegleiterwanderungen – Ausgangspunkte sind die diversen Winzerbetriebe.

MAI Mo 1.5. 11 Uhr

Saisoneröffnung am Mittelpunkt Niederösterreichs Kapelln, T 02784/22 66 Die Saison wird mit einem feierlichen Akt eröffnet.

Sa 6.5. und So 7.5. 10-18 Uhr

Tour de Vin Inzersdorf und Reichersdorf, www.traditionsweingueter.at

Tour de VinButton

Teilnehmer im Traisental: Weingut Ludwig Neumayer, Dorfstraße 37, 3131 Inzersdorf, T 0664/256 30 10 Weingut Markus Huber, Weinriedenweg 13, 3134 Reichersdorf, T 0699/127 83 723

Fr 12.5. 19 Uhr Eintritt: � 10,–

Sa 27.5. 19 Uhr

Kufferner Situla-Weine Kuffern bei Statzendorf, M 0664/902 50 55 Präsentation des Weinjahrganges 2016 und des „Vikar von Wagrain“ im Weingut der Fam. Ettenauer, Kufferner Kellerstraße. Reichhaltiges Bauernbuffet.

Festveranstaltung Weinbaugebietwechsels in Traisental Kirchenplatz, M 0676/605 26 58 Festeveranstaltung anlässlich des Weinbaugebietwechsels ins Traisental. Danach können Sie in gemütlicher Atmosphäre Weine der Gemeinde verkosten.

Größere Veranstaltungen im Traisental

Besonderer Tipp für Weinkenner


20

JUNI Sa 3.6. bis Mo 5.6. Sa 18 Uhr So/Mo 10 Uhr

Pfingstfest im Schlossgarten Nußdorf Nußdorf, T 02783/84 02

Sa 10.6. und So 11.6. Sa 12 Uhr So 9 Uhr

Kellergassenfest & Weinbegleitertour in der Ahrenberger Kellergasse Sitzenberg-Reidling, M 0664/252 05 70

Eintritt: frei! So 18.6. 16 Uhr

Im Schlossgarten u. Schlosskeller – das wunderbare Ambiente und die Vielfalt der Weine und kulinarischen Spezialitäten genießen.

Erlesene Weine, kalte und warme Hauerspezialitäten, Kinderbetreuung und gratis Luftburg. Jeweils um 16 Uhr: Kostenlose Weinbegleitertour, Treffpunkt beim Fassldenkmal.

Weinblütenfest Wagram bei Traismauer, T 02783/535 Heurigenbetrieb mit Musik und Tanz der Volkstanzgruppe Wagram. Winzerhaus Hans Schöller, Wagramerstr. 10

JULI Fr 30.6. bis So 2.7. Fr 18 Uhr Sa 16 Uhr So 9 Uhr Eintritt: � 7,– Sa 8.7. 17 Uhr

Teichfest am Schlossteich mit täglicher Live-Musik Sitzenberg-Reidling, T 02276/22 74 Weinkost des Weinbauvereines Sitzenberg-Reidling, kulinarische Schmankerln bei stimmungsvollem Ambiente am Schlossteich und Blick auf das Schloss SitzenbergReidling. Samstag: Feuerwerk.

Weingenuss am Traisenberg Reichersdorf bei Nußdorf, M 0664/533 88 97 Die Reichersdorfer Winzer laden am Samstag, 8. Juli 2017 ab 17 Uhr in die Weinberge zu einem gemütlichen Abend mit Weinbar und regionalen Schmankerl in der Kellergasse Reichersdorf (bei Regen im Hiatastüberl Huber in Reichersdorf).

Fr 21.7. bis So 23.7. Fr 17 Uhr Sa/So 10 Uhr

1

35. Jakobi-Kirtag mit Musik im Pfarrhof Reidling Sitzenberg-Reidling, T 02276/22 05 Im Pfarrhof: Unterhaltungsprogramm für Kinder, Frühschoppen, Kirtagstanz, Pferderundfahrten, Flohmarkt. An allen 3 Tagen Kirtagsküche und Weinkost. Sonntag Feldmesse mit Autosegnung

NÖKISS ÖSTERREICHS GRÖSSTES KINDERKULTURFEST

Die Niederösterreichischen Kindersommerspiele im Stift Herzogenburg ziehen jedes Jahr Ende August/Anfang © noekiss/weg-erbauer.com September über 20.000 Besucher­an. Buntes Programm mit Künstlern und Gästen aus allen Ländern Europas: Theateraufführungen, Bastelstationen, Tauchkurse, Ballet, Zirkus u.v.m. T 02782/834 45, www.noekiss.at Größere Veranstaltungen im Traisental

Besonderer Tipp für Weinkenner


WEIN, MÄRKTE & FESTE 201721

AUGUST Mi 2.8. 16 Uhr Eintritt: frei!

Fr 4.8. bis So 6.8. Fr 18 Uhr Sa 16 Uhr So 9 Uhr

Do 10.8. 19 Uhr

Winzerhoffest Wölbling, M 0676/916 70 06 Heurigenbetrieb mit Tanzmusik ab 16 Uhr geöffnet Es erwarten Sie Weinspezialitäten und Heurigenschmankerln, sowie Kräuter und Naturwanderungen. Winzerhof der Fam. Rudolf Müllner, Unterwölbling 2.

Hauermarkt und Kellergassenfest in den Wagramer Wetterkreuzkellergassen Wagram bei Traismauer, T 02783/535 Einer der beliebtesten Hauermärkte der Region, mit buntem Programm, ein kulinarischer Hochgenuss!

Weinverkostung am Laurenzitag Wagram bei Traismauer, M 0699/111 300 79 Am Laurenzitag – zu Beginn der Traubenreife – blickt man auf das zukünftige Weinjahr. Der Jungwinzer Viktor Fischer lädt zur Verkostung seiner Bio-Weine.

Sa 19.8. und So 20.8. Sa 15 Uhr So 9 Uhr

Hauermarkt in der Langmannersdorfer Kellergasse Gemeinde Perschling, M 0664/420 71 44

Sa 26.8. und So 27.8.

Bauernmarkt in der Kellergasse am Eichberg Traismauer, M 0664/278 54 04

Weine verkosten – kulinarische Schmankerln genießen – Kinderprogramm. Heurigenbetrieb in den Kellern der Kellergasse.

SEPTEMBER Fr 1.9. bis So 3.9. Fr 17 Uhr Sa 11 Uhr So 9 Uhr

Fr 8.9. 19 Uhr Eintritt frei!

Sa 9.9. und So 10.9. Sa 14 Uhr So 10 Uhr Eintritt frei! So 10.9. 10 Uhr

Kellerfest Reichersdorf Reichersdorf bei Nußdorf, M 0664/533 88 97 Fr: Eröffnung durch die NÖ Weinkönigin und dem traditionellen Aufstellen der Hiatastange mit musikalischer Umrahmung der „Weinbergbuam“. Sa: geführte Weinriedenwanderungen, Kinderprogramm. So: 9 Uhr Feldmesse, Volkstanzgruppe

Weinherbsteröffnung im Traisental Herzogenburg, T 02782/833 21 Ein feierlicher Abend mit abwechslungsreichem Programm erwartet die Gäste. Fürs leibliche Wohl sorgen die Traisentaler Winzer mit ausgezeichneten Weinen und Schmankerln.

Bauernmarkt in Oberwölbling Wölbling, T 02786/23 09 Bauernmarkt im Ortszentrum Oberwölbling mit kulinarischem Angebot der Region.

Bauernmarkt in Würmla Kirchenplatz Würmla, M 0664/140 40 64 Die Bauern aus Würmla laden zum alljährlichen Bauernmarkt am Kirchenplatz Würmla. Es werden traditionelle Schmankerln und Weine aus der Region angeboten.


22

Fr 15.9. bis So 17.9. Fr 18 Uhr Sa 16 Uhr So 10 Uhr

Kufferner Kellergassenfest Kuffern bei Statzendorf, M 0676/704 59 50 Es erwarten Sie Weinspezialitäten und kulinarische Köstlichkeiten. Auch für die kleinen Gäste sind Bummelzug und Hüpfburg vorhanden.

OKTOBER So 1.10. 12 Uhr

Weinrieden-Wandertag in Kuffern Kuffern bei Statzendorf, T 02786/23 15 Im Anschluss werden den hungrigen Wanderern Traisentaler Köstlichkeiten und edle Tropfen kredenzt. Rückkunft: ca. 15 Uhr. Treffpunkt: Kufferner Kellergasse.

Sa 7.10. Eintritt frei!

Stürmischer Herbsttag Ahrenberger Kellergasse, M 0664/252 05 70 Für das leibliche Wohl sorgen das „warme G’ selchte mit Erdäpfln“ sowie Aufstriche und Mehlspeisen. Weinkost und Sturm warten schon auf Sie. Um 15 Uhr kostenlose Weinbegleitertour im Zuge der Veranstaltung. Treff­punkt: Fassldenkmal – Präsentation des Heurigenkalenders 2017.

Sa 21.10. 9 Uhr

Abfischfest am Sitzenberger Schlossteich Sitzenberg-Reidling, T 02276/22 41 Erleben Sie hautnah die einzigartige Atmosphäre beim Abfischen der Sitzenberger Teiche.

So 22.10. 13 Uhr

Weinrieden-Wandertag in Reichersdorf Reichersdorf bei Nußdorf, T 02783/84 02 Start und Ziel in der Reichersdorfer Kellergasse. Für das leibliche Wohl sorgen die Winzer der Kellergasse und die Landjugend Reichersdorf.

Do 26.10. 11 Uhr

Abschlussfest am Mittelpunkt Niederösterreichs Kapelln, T 02784/22 66 Es gibt Sturm, Traisentaler Weine und Feuerflecken.

Do 26.10. 16 Uhr Eintritt: � 9,–

Traisentaler Jungweinpräsentation Herzogenburg, M 0660/251 41 55 Die Traisentaler Winzer präsentieren ihre Jungweine mit einem zünftigen Bauernbuffet im stilvollen Ambiente des Augustinussaales im Stift Herzogenburg.

NOVEMBER Do 5.11. 11.30 Uhr

Leonhardiritt Würmla Kirchenplatz Würmla Nach der Festmesse startet der Leonhardiritt am Kirchenplatz. Anschließend Segnung der Pferde im Schlosspark.

Fr 10.11. 19 Uhr

Jungweinverkostung mit Weinsegnung des Weinbauvereins Kuffern-Statzendorf Weinorama – Weingut Steyrer Bernhard, M 0664/381 13 99 Traditionelle Weinsegnung mit Jungweinverkostung und Heurigenbuffet


WEIN, MÄRKTE & FESTE 201723

Mi 15.11. 18 Uhr

Leopoldi-Feier Eichberger Kellergasse, M 0664/194 64 83 „Klein aber Fein“ ist die richtige Beschreibung für die Leopoldi-Feier in der Eichberger Kellergasse! Neben einer feierlichen Weinsegnung mit Rahmenprogramm präsentieren die Mitglieder der Kellergasse die Vielfalt des „Neuen Jahrgangs“. Zum Jungwein werden bei dieser „Out-DoorVeranstaltung“ verschiedenste Brötchen gereicht.

Sa 18.11 19 Uhr

Weintaufe des Weinbauvereins Sitzenberg-Reidling Sitzenberg-Reidling, M 0676/384 87 55 Feierliche Weintaufe in Sitzenberg-Reidling bei Familie Gramer in der Ahrenberger Kellergasse

So 19.11. 10 Uhr

Leopoldi-Weinkost Herzogenburg, M 0664/855 88 04 Alljährlich findet die Leopoldi-Weinkost mit Traisentaler Weinen und traditioneller Hausmannskost, wie Grammel­ knödeln und Fleischknödeln statt. Volksheim Herzogenburg.

Sa 25.11. Wein-Adventmarkt in der Ahrenberger Kellergasse und So 26.11. Sitzenberg-Reidling, M 0650/223 86 85 Stimmen Sie sich mit Glühwein und regionalen Köstlichkei10 Uhr

ten auf den Advent ein. Außerdem gibt es die ersten Weine zu verkosten. Sa 25.11. bis Mo 27.11. Fr 16 Uhr Sa/So 14 Uhr

Der G´miatliche Herzogenburger Advent Herzogenburg, T 02782/83349-9239

Sa 25.11. bis So 26.11.

Adventmarkt in der Ahrenberger Kellergasse Traismauer

Bestens etabliert hat sich der G’miatliche Herzogenburger Advent, eine „Adventmeile“ vom Rathausplatz bis zum Kirchenplatz mit Gospelchor bei der Eröffnung am Freitag, Adventkonzert in der Stiftskirche und großem Perchtenlauf am Sonntag um 18 Uhr

DEZEMBER Sa 2.12. und So 3.12. 14 Uhr

Jungweinverkostung im Weingut Herzinger Nußdorf, T 0664/583 45 54 Verkosten Sie den neuen Jahrgang. Außerdem stehen prämierte Schnäpse, Schaumweine und die preisgekrönte Marmelade im Weingut Herzinger zum Probieren bereit.

Sa 16.12. Advent in der und So 17.12. Kellergasse Reichersdorf

Nußdorf Sa 17.12. ab 16 Uhr

„Weihnachten bei uns“ –  Winzerhof Fam. Rudolf Müllner Unterwölbling T 02786/24 40

Größere Veranstaltungen im Traisental

Besonderer Tipp für Weinkenner


© Josef Kolarz-Lackenbacher

Konzerte 2017

KAMMERMUSIKSERIE IM SCHLOSS WALPERSDORF Sa 1.4. 9.30 Uhr

 1

Daniel Gutmann (Bassbariton) – JUNGES PODIUM Festsaal Junko Tschuiya, Klavier/Tatjana Seltsam, Moderation Arien & Lieder von Haydn, Mozart, Schubert u.a.

Fr 28.4. 19.30 Uhr

Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim Festsaal W.A. Mozart: Eine Kleine Nachtmusik, Sylvie Bodorová: Konzert für Violine, Viola und Orchester (2017), Johann Stamitz: Sinfonie, Antonin Dvorák: Streicherserenade in E-Dur op.22

So 11.6. 11 Uhr

Soundartists JUNGES PODIUM – Matinee Festsaal W.A. Mozart: Klarinettenquintett KV581 in A-Dur Franz Schubert: Oktett D803 in F-Dur

Fr 29.9. 19.30 Uhr

Apollon Musagète Quartett Festsaal

S0 22.10. 11 Uhr

Angelika Kirchschlager (Mezzosopran), Elias Gillesberger (Klavier) – Liedermatinee Festsaal

Werke von Haydn, Arenksy und Dvorak

Werke von Liszt, Schubert und Brahms Sa 9.12. 19.30 Uhr

Klavierduo Lucas und Arthus Jussen (NLD) – Matinee JUNGES PODIUM Festsaal Werke von Mendelssohn, Beethoven, Chopin und Brahms

Info und Karten unter www.schloss-walpersdorf.at

SCHLOSS SITZENBERG Fr 28.7. 18 Uhr

4

Konzert mit Christoph Wagner-Trenkwitz Schloss Sitzenberg

Info und Karten unter T 02276/22 41 oder service@sitzenberg-reidling.gv.at TIPP Juni 2017: Sommerspiele Schloss Sitzenberg Termine unter www.sommerspiele.schloss-sitzenberg.at


KONZERTE 2017

25

SCHLOSS ATZENBRUGG Do 1.6. 15 Uhr

  7

Schuberttiade Schubertsaal Picknick Schlosspark

Sa 24.6. 15 Uhr

Yoga Schlosspark

S0 23.7. 11 Uhr

Schuberttiade Schubertsaal

S0 10.9. 16 Uhr

Serenadenkonzert des Landes Niederösterreich Schlosspark (bei Schlechtwetter in der Pfarrkirche)

Sa 23.9. 15 Uhr

Schuberttiade Schubertsaal

Sa 30.9. 15 Uhr

Schuberttiade Schubertsaal

So 8.10. 16 Uhr

Hast du Töne? Orgel trifft Volksmusik Schlosskapelle

© Richard Marschik

So 18.6. ab 10 Uhr

Info unter www.atzenbrugg.at oder www.schubertiaden-atzenbrugg.at Reservierungen unter T 02275/52 34 oder gemeinde@atzenbrugg.gv.at.

KULTURFEST TRAISENTAL Do 20.7. 19.30 Uhr

Highlight: „The Teatre of the Ears“ – Barockensemble (Blockflöte, Laute, Violine, Cembalo) Stift Herzogenburg 2 , Festsaal  

„Phantasticus“ – Werke u.a. von Bach, Muffat, Buxtehude Fr 21.7. 19.30 Uhr

Bo Skovhus (Bariton), Stefan Vladar (Klavier) Schloss Walpersdorf 1 , Festsaal  

Franz Schubert: „Die schöne Müllerin“ (Liedzyklus) Sa 22.7. 10 Uhr

Ö1-Klassiktreffpunkt live vom Kulturfest Traisental Schloss Walpersdorf  1 , Festsaal

Sa 22.7. 18 Uhr

„Mein Leben ist die Musik“ – Johanna Doderer Schloss Walpersdorf 1 , Festsaal  

Auner Quartett, Peter Turrini (Lesung), Klavierduo Önder, Ana Topalovic (Cello), Nikola Djoric (Akkordeon) Werke von Doderer, Liszt, Beethoven, Brahms u.a. So 23.7. 9 Uhr

J. Haydn: „ Kleine Orgelsolomesse“ (Messfeier) Schloss Walpersdorf  1 , Schlosskirche

So 23.7. 11 Uhr

Christopher Hinterhuber (Klavier), Eszter Haffner (Violine), Thomas Selditz (Viola) und Franz Barolomey (Cello) Schloss Walpersdorf  1 , Festsaal Werke von Haydn, Mendelssohn und Brahms

Info und Karten: www.schloss-walpersdorf.at


© schwarz-koenig.at

Wanderwege & Spaziergänge für Genießer & Pilger

GEMÄCHLICH UNTERWEGS Malerische Weitwanderwege und gemütliche Spazierwege führen auf die Spuren des Weins, zu Naturbesonderheiten, Sehenswertem und natürlich zu den gern besuchten Heurigen und Wirtshäusern. Fachkundige Betreuung bieten die Traisentaler Weinbegleiter. Mehr zu den Traisentaler Weinbegleitern auf Seite 29.


WANDERWEGE UND SPAZIERGÄNGE 27 FÜR GENIESSER & PILGER

JAKOBSWEG PURKERSDORF-GÖTTWEIG Würmla Weißenkirchen Kapelln St. Andrä Herzogen­burg

Walpersdorf Höbenbach weiter über Paudorf nach Stift Göttweig

Dieser Abschnitt des großen europäischen Pilgerwegs beginnt in der Wienerwaldstadt Purkersdorf westlich von Wien und führt durch den Wienerwald über Ried nach Sieghartskirchen und Würmla. Von dort erreicht er über Weißenkirchen an der Perschling­und den Mittelpunkt Niederösterreichs in Kapelln das Traisental. Weiter zieht er über das Barockjuwel Stift Herzogenburg Richtung Göttweig und erreicht den nächsten Streckenabschnitt des Jakobsweges nach Melk.

Weitere Hinweise und Karte zum Download unter www.traisental.at

TRAISENTALER WEINRIEDEN-WANDERWEG Markierung: weiß-grün 32,6 km Herzogenburg/Tourismusbüro ca. 9 Std Inzersdorf Getzers­dorf Reichersdorf Nußdorf

Oberndorf/Traismauer Einöd St. Andrä Herzogenburg

Am Weg liegen unter anderem der barocke Stiftskeller „Prandtauer­ keller“, die Walpersdorfer Kellergasse und Schloss Walpersdorf, die Inzersdorfer Kellergasse, das Urzeitmuseum Nußdorf-Traisental, das Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg – und jede Menge uriggemütliche Heurigenlokale.

NÖ BILDSTOCKWEG Markierung: braune Bildstocktafeln 13 km Inzersdorf ca. 3 Std Walpersdorf Wetzmannsthal Kufferner Höhe

Theyerner Höhe Getzersdorf Inzersdorf

Marterln und Bildstöcke sind typisch für das Traisental. Dieser Weg durch Weingärten und Wälder führt vom Dorfplatz bei der Kirche Inzersdorf im Rundkurs zu 21 Bildstöcken, Statuen und Kreuzen. Ein eigener Prospekt beschreibt die „steinernen Zeugen“.

Information: Gemeindeamt Inzersdorf-Getzersdorf, T 02782/831 66, www.inzersdorf-getzersdorf.gv.at


28

RUNDWANDERWEG KAPELLN Markierung: Kilometersteine mit Entfernung nach Kapelln 22 km Kapelln/Pfarrkirche Thalheim Pönning ca. 5 Std Etzersdorf Killing Rapoltendorf Katzenberg Rassing Rassing­ Kapelln Obermiesting

Wald- und Wiesenwege führen unter anderem zur Max-Schubert-Warte­ und zur Aussichtswarte am Halterberg, wo man einen herrlichen Ausblick auf Kapelln hat. Ein auf 5,4 km verkürzter Streckenverlauf ist gleichzeitig der Erlebnisweg zum Mittelpunkt von Niederösterreich.

ERLEBNISWEG RUND UM DEN MITTELPUNKT NIEDERÖSTERREICHS Ort: Kapelln 5 km 12 interaktive Erlebnisstationen informieren spielerisch über 1,5 Std das Land Niederösterreich. Start beim Kirchenplatz in Kapelln oder direkt bei der Max-Schubert-Warte am Mittelpunkt.

TIPP Geführte Wanderungen & spezielle Packages buchbar. www.mittelpunkt-noe.at

KELLERGASSEN-KORKENZIEHERWEG Ort: Ahrenberger-Eich­berger Kellergasse / Markierung: blaue Korkenziehertafel Ausgangspunkte bilden die Enden der längsten ganzjährig be3 km wirtschafteten Kellergasse Niederösterreichs. Man folgt den 1,5 Std blauen „Korken­zieher­schildern“ und gelangt zum Aussichtsturm. Dann durchwandert man die beiden Kellergassen.

TIPP Geführte Wanderungen von den Traisentaler Weinbegleitern!

„WETTERKREUZWEG“ & „ZUM JAKOBSWEG“ Ort: Nußdorf ob der Traisen / Markierung: gelb 8,6 km Der Weg führt vorbei an Marterln, durch Wälder, Obst- und 1,5–2 Std Weingärten. Weite Ausblicke bis nach Krems, ins Donautal und Tullnerfeld, ins Traisental und in die Voralpen. Am Weg: das Urzeitmuseum Nußdorf-Traisental. Über große Strecken auch Kinderwagen-tauglich.

ZUR WOHNHÖHLE REICHERSDORF Ort: Reichersdorf und Nußdorf ob der Traisen / Markierung: gelb ca 1,5 km Der Weg führt durch Wein- und Obstgärten zu einer, bis Ende ca 1 Std des ersten Weltkrieges bewohnten Wohnhöhle. Ein perfekter Ort für eine Rast mit wunderschöner Aussicht ins Traisental

RUNDWANDERWEG „MARIA ELEND“ Ort: Nußdorf ob der Traisen / Markierung: gelb 9,5 km Der Weg führt vorbei an Marterln, durch Obstgärten, kleine 2–2,5 Std Dörfer und Wälder. Wunderbare Ausblicke zum Stift Göttweig, ins Donautal und Tullnerfeld, ins Traisental und in die Voralpen.


WANDERWEGE UND SPAZIERGÄNGE 29 FÜR GENIESSER & PILGER

WALDLEHRPFAD „WECHTL-RUNDWANDERWEG“ Ort: Traismauer / Markierung: rot-weiß-rot 8,5 km Der Weg führt vom Bahnhof zur Bergkapelle und den „Vier 2 Std Eichen“ bis zum Reutbühel (350 m). Der Rückweg geht von Waldlesberg hinunter durch die Weingasse zur Traisen und über den „Steinernen Steg“ zurück nach Traismauer.

WEINLEHRPFAD Ort: Eichberger Kellergasse / Markierung: rot 2,5 km In der malerischen Kellergasse am Eichberg informieren 9 Tafeln 1,5 Std entlang des Weinlehrpfades über Geschichte, Kultur, Pflege und wirtschaftliche Bedeutung des Weines. Der Weg selbst führt bis zum höchsten Punkt. Herrlicher Ausblick!

BIODIVERSITÄTSLEHRPFAD Ort: Sitzenberg-Reidling 3 km Der Rundwanderweg startet neben dem Parkplatz hinter 1,5 Std dem Sitzenberger Feuerwehrhaus und zeigt an 12 Stationen mittels Schautafeln die verschiedenen Lebensräume mit ihren charakter­istischen Tieren und Pflanzen.

SPARKASSEN-RUNDWANDERWEG HERZOGENBURG Ort: Herzogenburg / Markierung: rot-weiß-rot 11,2 km Der Rundwanderweg beginnt in Herzogenburg, führt weiter 2 ¾ Std über Wielandsthal in Richtung Walpersdorf zum Gerichtsberg und Schauberg. Entlang von Weingärten gehts zum Großen und zum Kleinen Kölbling und wieder zurück nach Herzogenburg.

NATURLEHRPFAD KAPELLN Auf den Wald- und Wiesenwegen in der Au des Petronillabaches die heimische Natur entdecken.­Ideal auch zum Radfahren, Reiten oder zum Nordic Walken. KARPFENLEHRPFAD SITZENBERG-REIDLING Auf bunten Tafeln entlang des Karpfenlehrpfades rund um den Sitzenberger Schlossteich erzählt Kara Karpfi vom Leben der Karpfen. Jede Tafel enthält eine Quizfrage für Kinder.

Ausgebildete WeinbegleiterInnen führen in ganz persönlichen Touren zu den interessantes­ten Orten der Region.­ Dazu erzählen sie ihre „Traisentaler G’schichtln“. Auch individuelle Buchungen möglich.

© badegruber

GEFÜHRTE WANDERUNGEN

Führungen: € 7,–/4,– für Erw./Kinder inkl. Wein- /Saftprobe Info: Tourismusverband u. Weinstraße Traisental-Donau, T 02782/833 21


© schwarz-koenig.at


© Schwarz-Koenig.at

Radwege für Genießer

RICHTIGE GENUSSTOUREN FÜHREN DURCHS TRAISENTAL ZWISCHEN DER DONAU & ST. PÖLTEN. Die Landschaft zeigt sich meist eben und außergewöhnlich stimmungsvoll. Besonders in den Kellergassen­und Weinbergen oder im Augebiet der Traisen. Vielerorts laden Heurige zum Verweilen ein. Kurze Anstiege führen zu prachtvollen Aussichtspunkten. Direkt vom bekannten­Donauradweg zweigen vier der Traisentaler Radwege ab: der Traisental-Radweg, der Tullnerfeld-Radweg, der Weinberg-Radweg und die Fladnitztal-Radroute.


RADWEGE FÜR GENIESSER 33

TRAISENTAL-RADWEG Der Familien- und Pilgerradweg bis Mariazell Wer das ganze Traisental mit all seinen Facetten und in aller Ruhe „erfahren“ möchte, wählt den Traisental-Radweg. Er führt auf einer Länge von 111 km von Traismauer an der Donau über St. Pölten bis nach Mariazell.

Der Pilger- & Kraftweg: Von Melk bis Mariazell Auf der gemächlichen Reise zu einem der größten Wallfahrtsorte Mitteleuropas lädt der Traisental-Radweg ein, sich dem sanften Takt des Flusses hinzugeben und beim Radfahren Ruhe, Sinn und Inspiration zu finden. Durch die direkte Anbindung an den Donauradweg bei Traismauer kann die kulturelle und spirituelle Entdeckungsfahrt schon beim imposanten Barock-Stift Melk mit der prachtvollen Bibliothek beginnen. Drei weitere Stifte liegen am Weg: Stift Göttweig, das Augustiner-Chorherrenstift in Herzogenburg und Zisterzienserstift in Lilienfeld.

Der Familien- & Genussweg Der insgesamt 111 km lange Traisental-Radweg ist bei Familien und Genussradlern vor allem in Fahrtrichtung Donau beliebt. Ab Kernhof bzw. St. Aegyd radelt man gemütlich und immer leicht bergab der Traisen entlang. Entlang des Flusses bieten sich immer wieder Plätze zum Verweilen und Erfrischen an. Wer nicht die ganze Route an einem Stück erradeln möchte, kann einzelne Etappen per Bus oder Bahn zurücklegen. Zwischen Kernhof und St. Pölten fährt der Radtramper-Bus. Von Lilienfeld gibt es eine Bahnverbindung nach St. Pölten.

© weinfranz.at

TIPP Mehr Infos zum Radtramper unter www.traisentalradweg.at

MIT UNTERSTÜTZUNG VON LAND UND EUROPÄISCHER UNION


Radeln für Kids AM TRAISENTAL-RADWEG Wo es viel zu entdecken gibt, macht Radfahren auch Kindern Spaß. Alle „Radeln für Kids“-Abschnitte – 3 gibt es am Traisental-Radweg – sind für Kinder ab 6 Jahren gut zu bewältigen. So richtig anstrengend wird es nie, weil die Radwege kaum Steigungen aufweisen. Die Strecken führen ausnahmslos auf getrennt von der Straße geführten Radwegen und wenig befahrenen Nebenstraßen, sind zum überwiegenden Teil asphaltiert und bieten dank 2,5 Meter Mindestbreite auch genügend Platz zum Radeln.

n!

Auf zu den Kamele

Kernhof – St. Aegyd Ein wahrlich tierisches Vergnügen im einzigen Kameltheater der Welt bringt hier die Besucher zum Staunen. Auf dem kinderfreundlichen Reiterbauernhof entlang der Strecke gibt es viel zu erleben.

r

Tolle Tunnel-Tou

Freiland – Türnitz Auf der ehemaligen Bahntrasse nach Türnitz radelt man ohne Autoverkehr, dafür aber durch drei Tunnel. Als Pausenprogramm locken Downhillspaß (Eibl-Jet) oder Badefreuden (Naturerlebnisbad).

eise Auf Entdeckungsr durch St. Pölten

Fotos: © weinfranz.at

Die Strecke entlang der Traisen durch St. Pölten bietet absoluten Radlspaß und wer Fische, Amphibien, Reptilien und spannende Ausstellungen sehen will, der besucht das Landesmuseum.

Genaue Routenbeschreibungen mit zahlreichen Tipps – auch zur Anreise mit Öffis – machen die Planung ganz einfach. Die Beschreibungen finden sich zum Ausdrucken auf www.traisentalradweg.at


RADWEGE FÜR GENIESSER 35

TULLNERFELD-RADWEG PER RAD ZUR LANDPARTIE 10 km

Traismauer Sitzenberg-Reidling, Weiterfahrt in Richtung Tulln (35 km) möglich

Der österreichische Komponist Franz Schubert ließ sich einst von der malerischen Landschaft in­spirieren. Im Kreise seiner Freunde, der „Schubertianer“, verbrachte der große Komponist mehrere Sommer in Atzenbrugg. Dorthin führt der Tullnerfeld-Radweg, der parallel zur Donau verläuft. Besonderes entlang der Strecke: Ahrenberger Keller­ gasse und Kellergasse am Eichberg mit zahlreichen Heurigen und der „Korkenzieher“-Aussichtswarte. Bei Sitzenberg-Reidling: Schloss, Schlossteich mit Fitness-Parcours, Bademöglichkeit und Karpfenlehrpfad.

WEINBERG-RADWEG UNTERWEGS DURCH WEINBERGE UND HEURIGENORTE 14 km

Donauradweg Nußdorf Reichersdorf Getzers­dorf Inzersdorf / mündet bei Einöd in den Traisental-Radweg

Besonderes entlang der Strecke: Heurigenort Wagram­ob der Traisen mit einigen Ab-Hof-Verkaufsbetrieben, Urzeitmuseum Nußdorf, Heurigenort Inzersdorf-Getzersdorf mit dem Renaissanceschloss Walpersdorf und dem Niederösterreichischen Bildstockweg. Aussichtspunkte: das Wetterkreuz bei Nußdorf, den Parapluiberg und den 380 m hohen Aussichtspunkt bei Theyern.

TIPP: Auch als Rundweg unter Einbindung des Traisental-Donau Radweges. Länge 30 km

TRAISENTAL-DONAURADWEG VON DER TRAISEN ZUR DONAU 30 km

St. Andrä Altenwörth

Besonderes entlang der Strecke: Ehem. Stiftskirche St. Andrä an der Traisen, Hametner Bauernmuseum der Familie Sonnleitner, Schlossmuseum Heiligenkreuz (Wahlweise über einen Anstieg erreichbar. Im Sommer finden hier Konzert-Matineen statt.), Sitzenberg-Reidling mit dem Schloss, Schlossteich mit Fitness-Parcours, Bademöglichkeit und Karpfenlehrpfad.

TIPP: Bei Traismauer mündet der Traisental-Radweg in den Donau­ radweg.­Ab hier besteht die Möglichkeit, am Südufer der Donau­ entlang flussaufwärts (Richtung Melk & Ybbs) oder flussabwärts (Richtung Wien und Slowakei) zu radeln.


36

FLADNITZTAL-RADROUTE 25 km

entlang der Fladnitz vom Donauradweg bis St. Pölten (Anbindung Traisental-Radweg)

Die Fladnitztal-Radroute führt durch die sanfte Landschaft des Weinbaugebietes Traisental und die Ausläufer des Dunkensteinerwaldes. Sie bietet eine direkte Anbindung an den Donauradweg sowie an den Traisental-Radweg nördlich von St. Pölten. Besonders entlang der Strecke: Gotische Kirche aus 1350 in Großhain, Soldatenfriedhof in Oberwölbling.

TIPP: Variante über Wöbling und Karlstetten. Länge 36 km

KAPELLNER VERBINDUNGSRADWEGE INS TULLNERFELD RUND UM DEN MITTELPUNKT NIEDERÖSTERREICHS 32 km 28 km

Radweg 402 Radweg 404

27 km 22 km

Radweg 403 (Perschlingtal-Radweg) Radweg 411 (Perschlingtal-Radweg)

© schwarz-koenig.at

Durch Äcker und Wiesen, auf nicht asphaltieren Wegen führen vier neu beschilderte Rundkurse rund um Kapelln, wo sich der geografische Mittelpunkt Niederösterreichs­befindet.­


RADWEGE FÜR GENIESSER37

Radfreundliche Gastgeber Die besten Adressen für Radfahrer, mit speziellen Speisen, Getränken & Serviceleistungen. 8

Café-Restaurant „Zeitlos“ 3130 Herzogenburg, Kremser Straße 7 T 02782/823 45 www.cafezeitlos.at Mo bis Sa 8–24 Uhr, So 9–14 Uhr / Übernachtungsmöglichkeit Café Zeitlos & Eis 3133 Traismauer, Gartenring 22 T 02783/811 33 www.cafezeitlos.at Mo bis Sa 8–23 Uhr, So 9–22 Uhr

TIPP: Das Tourismusbüro in Herzogenburg bietet auf Anfrage Leihfahrräder­an. Erforderlich ist nur ein Lichtbildausweis. Ausleihen kann man die Räder Montag bis Freitag von 9–12 Uhr und 13–17 Uhr, samstags von 9–12 Uhr. Tourismusverband Traisental-Donau Rathausplatz 22, 3130 Herzogenburg T 02782/833 21, F 02782/834 90 tourist-office@gde.herzogenburg.at www.traisental.at

NEXTBIKE – AUFSTEIGEN UND LOSRADLN! STATIONEN IM TRAISENTAL UNTER www.nextbike.at


©Dominik Stixenberger//www.dphoto.at

© weinfranz.at

Schöne Aussichten

Inzersdorf-Getzersdorf


SCHÖNE AUSSICHTEN

1



39

AUSSICHTSTURM AHRENBERGER EICHBERGER KORKENZIEHER

Der 15 m hohe Aussichtsturm erinnert von der Form her an einen Korkenzieher. Der Rund­blick reicht vom Kamptal im Westen über den Wagram und Teile des Weinviertels im Norden, zum Tullnerfeld bis hin ins Voralpengebiet zum Schneeberg. Besonders romantisch: Hochzeit am Korkenzieher. Es werden auch geführte Wander­ungen von den Traisentaler Weinbegleitern angeboten.­

T 02782/833 21, www.traisental.at 2

WETTERKREUZ

Herrlicher Aussichtspunkt in den Weingärten südlich von Hollen­ burg mit Blick zur Donau und übers Traisental bei Wagram ob der Traisen.­ 3

PARAPLUIBERG NUSSDORFER AUSSICHTSPUNKT

Ganz in der Nähe des Urzeitmuseums mit wunderschönem Fernblick ins Donau- und Traisental bis in die Voralpen.

TIPP Ein Wanderweg führt durch den historischen Ortskern von Nußdorf sowie Wein- und Obstgärten zu einer Plattform am Parapluiberg, mit weitreichender Aussicht ins Donau- und Traisental bis hin in die Voralpen. O  rt: Nußdorf o.d. Traisen | Markierung: gelb | 1,5 km | 45 Min. 4

THEYERNER HÖHE

Beliebter Aussichtspunkt in den Weingärten­zwi­schen­Inzers­ dorf und Getzersdorf mit Blick ins Alpen­vorland, zur Donau und zu Stift Herzogen­burg.­Über Wander-, Rad- und Mountainbike­strecken erreichbar.­ 5

MAX SCHUBERT-WARTE MITTELPUNKT VON NIEDERÖSTERREICH

Diese Warte bei Kapelln steht auf dem geografischen Mittelpunkt von Niederösterreich und ist gleichzeitig Start und Ziel eines 5,4 km­langen­ Erlebniswegs mit 12 interaktiven Stationen zum Thema Nieder­österreich.­

T 02784/22 66, www.mittelpunkt-noe.at 6

ANDREAS-WARTE AM HALTERBERG

Von der über 8 m hohen Aussichtswarte eröffnen­sich herrliche Ausblicke ins Traisental, bis nach St. Pölten und ins Voralpengebiet. 7

INZERSDORFER HIATAHÜTTE

Früher bewachten die sogenannten „Hiata“ die örtlichen Felder, Wälder sowie die Wein- und Obstgärten. Heute ist die Inzersdorfer Hiatahütte ein begehrter Rast- und Aussichtsplatz und ist direkt über die Wander- und Radwege der Gemeinde erreichbar.

Genießen Sie auch den Ausblick vor der WOHNHÖHLE REICHERSDORF

8


© weinfranz.at

Land & Geschichte

1

URZEITMUSEUM NUSSDORF-TRAISENTAL © Schwarz-Koenig.at

Für alle, die sich für das Leben in der Urzeit und ganz besonders für die Schätze der Bronzezeit interessieren: im hellen und großzügigen Obergeschoss des historischen Schlosskellers führt eine kurzweilige Entdeckungs­ reise zurück in die Vergangenheit, mit Szenen aus dem Leben und dem berühmten Weinkernfund vor 4.000 Jahren. Kunstvolles Wahrzeichen ist das originalgetreu gestaltete Mammut vor dem Urzeitmuseum. Kinder können die Schätze der Bronzezeit spielerisch erforschen.

April – Oktober, täglich 9–17 Uhr T 02783/84 02-0 oder 74 65, www.nussdorf-traisen.gv.at

2

STADT- & HEIMATMUSEUM TRAISMAUER

Die Sammlung im „Hungerturm“ und im „Alten Schlosserhaus“ zeigt Funde aus der Bronze- und Römerzeit, Schützenscheiben und Originalbühne und -figuren des berühmten Traismaurer Krippenspiels ­ (ca. 1810), wechselnde Sonderausstellungen.

Mai – Oktober, Mi und Fr 16–18 Uhr, sowie gegen Voranmeldung. Traismauer, Florianigasse 9–13, T 02783/85 55 oder 86 51

4

HAMETNER BAUERNMUSEUM 200 Jahre Bauerngeschichte im renovierten 150 Jahre alten Hof.

Öffnungszeiten nach tel. Vereinbarung Reidling, Unter Hameten 1, T 02782/854 50

kostenloser Eintritt mit der Niederösterreich-Card

Speziell für Kinder


LAND & GESCHICHTE

5

41

LANDWIRTSCHAFTSMUSEUM WEISSENKIRCHEN AN DER PERSCHLING

Auf über 1.500 m2 Ausstellungsfläche präsentiert sich die umfang­ reiche­Sammlung landwirtschaftlicher Geräte, Technik, Arbeits- und Wohn­kultur. Viele Ausstellungsstücke sind noch betriebsbereit und werden von Herrn Buchinger für Gruppen in Betrieb genommen (Dampfmaschine,­Hausmühle, Lanz-Bulldog-Traktor, OldtimertraktorRundfahrten).

Öffnungszeiten: jederzeit nach telefonischer Vereinbarung T 02784/22 94 6

SOLDATENFRIEDHOF OBERWÖLBLING

Besondere Erinnerung an die Zeit des 2. Welt­krieges, hier wurden über 4.000 Gefallene bestattet. 7

FLEISCHEREIMUSEUM OBERWÖLBLING

Ehemalige Fleischerei mit alten Geräten zur Fleischverarbeitung und Wursterzeugung. Für Gruppen gegen Voranmeldung.

Fam. Kaiblinger, Oberwölbling, St. Pöltner Straße 4, T 02786/22 16 8

WOHNHÖHLE REICHERSDORF

Die Wohnhöhle beim kleinen Steinbruch in Reichers­dorf war bis zum 1. Weltkrieg bewohnt. Original Anstrichreste aus der damaligen Zeit sind noch sichtbar. Im Jahr 2010 wurde sie in einem, der ursprünglichen Form entsprechenden Zustand, mit Bedacht auf Erhalt der alten Anstrichreste als Besichtigungsobjekt, wieder instand gesetzt.

T 02783/84 02 9

GEWERBEBAUM KAPELLN

Wahrzeichen im Zentrum von Kapelln, errichtet 1979 von der Jugend des Ortes. Der Gewerbebaum zeigt alle Zunftzeichen der Berufe, die es in der Gemeinde gab und gibt. 10

HEIMATMUSEUM INZERSDORF

Ausstellungsstücke von der Stein- bis zur Neuzeit, Geschichte der Gemeinde und Schloß Walpersdorf, div. digitale Präsentationen

Öffnungszeiten: Mi 7:30 – 8.30 Uhr, Do 17 – 19 Uhr, Fr 16 – 18.00 Uhr, So 10 – 12 Uhr Inzersdorf, Dorfstraße 20


© weinfranz.at ©Dominik Stixenberger//www.dphoto.at

Stifte, Kirchen & Kapellen

Statzendorf, Pfarrkirche zum Hl. Markus

1

PFARRKIRCHE HEILIGENEICH

Die ältesten Teile stammen aus dem 14. Jahrhundert. 1781/82 wurde sie vom damaligen Pfarrvikarius Ignaz Wital großzügig umgebaut, so dass es einem Neubau gleichgekommen ist. Die Fresken stamm von Joseph Adam Ritter von Mölk (1718-1794).

2

AUGUSTINER-CHORHERRENSTIFT HERZOGENBURG

1112 gegründetes und ab 1714 neu errichtetes barockes Stift mit revitalisiertem Barockgarten, Bibliothek mit über 60.000 Büchern und wertvoller Kunstsammlung. Die Stiftskirche zählt zu den bedeutendsten Bauten des österreichischen Spätbarock.

Führungen: April – Oktober: 9.30, 11, 13.30, 15 & 16.30 Uhr Gruppen gegen Voranmeldung. T 02782/831 12, www.stift-herzogenburg.at

3

PFARRKIRCHE NUSSDORF OB DER TRAISEN

Der im 12. Jahrhundert errichtete romanische Bau wurde in der Gotik zu einer zweischiffigen Kirche mit Kreuzrippengewölbe umgestaltet. Auf den Schlusssteinen befinden sich auch Zunftzeichen mit Früchten und Winzermessern. Sehenswert ist die Muttergottesstatue (um 1500).


STIFTE, KIRCHEN & KAPELLEN 43

4

PFARRKIRCHE (EHEMALIGE STIFTSKIRCHE) ST. ANDRÄ AN DER TRAISEN

Erbaut 1725 bis 1729 im Barock­stil. Hochaltar und Freskenschmuck von Paul Troger.

T 02782/831 13

PFARRKIRCHE GETZERSDORF Platzelgewölbter Barockbau, der von 1750 bis 1756 entstand. Bemerkenswert sind der kräftige Konsolenfries und eine Kreuzigungsszene, die in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts von einem Schüler von Kremser Schmidt geschaffen wurden. 5

PFARRKIRCHE INZERSDORF Das Kirchenschiff wurde 1740 erbaut. Der Turm stammt noch aus dem Mittelalter und wurde barockisiert. An der Altarwand barocke Schein­architektur aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, das Hochaltarbild stammt von Friedrich Angst (1740). 6

PFARRKIRCHE & PFARRHOF REIDLING Die neue Pfarrkirche, gewidmet dem Hl. Jakob, errichtete der Wiener Hofarchitekt Johann Amann. Barocker Pfarrhof, erbaut 1789. 7

KIRCHE KAPELLN Spätgotische Staffelkirche mit wuchtigem Westturm und reich gestalteten Maßwerkfenstern. Die Kirche thront über dem Ort. An dieser Stelle dürfte im 10. Jhd. eine Burgkapelle gestanden sein. 8

STADTPFARRKIRCHE & UNTERKIRCHE TRAISMAUER Für historisch interessierte Besucher bietet Traismauer in der Stadtpfarrkirche Ausgrabungen in der Unterkirche. Zu sehen sind Funde vom römischen Kommandogebäude bis zu einer karolingischen Bestattung. 9

T 02783/86 51, Pfarramt T 02783/63 56

PFARRKIRCHE WÜRMLA Bereits 1180 wurde die Kirche von Würmla erstmals erwähnt. 1770 wurde sie dem Hl. Ulrich, ehemals Bischof zu Augsburg geweiht. Die spätbarocke Landkirche besteht aus einem einfach gegliederten Langhaus und einem eingezogenen, fast quadratischen Chorraum. 10

kostenloser Eintritt mit der Niederösterreich-Card

Speziell für Kinder


© weinfranz.at © Richard Marschik

Von Schloss zu Schloss

1

SCHLOSS TRAISMAUER

Einst römisches Kleinkastell am Hauptplatz der Römerstadt Traismauer. Im Nibelungenlied als Raststätte Kriemhilds auf ihrer Reise zu König Etzel erwähnt.

T 02783/85 55 oder 86 51, www.traismauer.at

2

RENAISSANCESCHLOSS WALPERSDORF

Imposantes, wehrhaftes Bauwerk mit Schlosskapelle. Heimat von Lederleitner Home – dem einzigartigen Konzept von Wohn- und Lebenskultur, auch zum Feste feiern und genießen.

www.schloss-walpersdorf.net

3

SCHLOSSMUSEUM UND PFARRKIRCHE HEILIGENKREUZ-GUTENBRUNN

Spätbarockschloss mit Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Die wertvoll ausgestattete Kirche wurde 1755 als Wallfahrtskirche neben dem Schloss erbaut. Besichtigung nach Voranmeldung.

T 02782/840 97

kostenloser Eintritt mit der Niederösterreich-Card

Speziell für Kinder


VON SCHLOSS ZU SCHLOSS 45

4

SCHLOSS SITZENBERG-REIDLING

Renaissanceschloss mit barockem Portal, erstmals im 10. Jh. erwähnt. Beherbergt seit 1951 eine Höhere Lehranstalt für Landund Ernährungswirtschaft. Schauplatz der Sitzenberger Sommer­spiele (Theater in Kooperation mit der Wiener „Freien Bühne Wieden“) und der „Herbsträume“ (Veranstaltungen rund um Wein, Kultur und Karpfen).

T 02276/22 41 (Gemeindeamt)

5

SCHLOSS WÜRMLA

Anstelle des alten Wasserschlosses, bereits im 11. Jh. erwähnt, wurde 1894 ein herrschaftliches Jagdschloss errichtet. Nach einer Gerneralsanierung sind nun Wohnungen und das Gemeindeamt untergebracht.

Tel.: 02275/8667

6

SCHLOSS THALHEIM

Das geschichtsreiche Schloss Thalheim ist ein Ort, der seine Besucher begeistert. Das einzigartige Flair der behutsam renovierten historischen Mauern, des weitläufigen Parks und der bezaubernden Gärten in Kombination mit bestem Essen und Trinken, komfortablen Zimmern, Top-Service und dem großen Erholungsangebot bietet Genuss für alle Sinne auf höchstem Niveau!

T 02784/200 79, www.schlossthalheim.at

7

SCHLOSS ATZENBRUGG MIT SCHUBERTMUSEUM

Die Baugeschichte des heutigen Schlosses lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Im frühen 19. Jahrhundert war der Justitiar Joseph Derffel (* um 1766, † nach 1843) Gutsverwalter der Herrschaft. Durch seinen Neffen Franz von Schober kamen der Komponist Franz Schubert und viele seiner Freunde (darunter die Familie von Spaun, Leopold Kupelwieser, Moritz von Schwind, Eduard von Bauernfeld) mehrfach auf einige Tage zu Besuch nach Atzenbrugg und unterhielten sich dort u. a. mit Musizieren und Ballspielen. Heute befinden sich im Schloss das Schubertmuseum, der Sitz der Volks­kultur NÖ und das Schlossbräu. © Richard Marschik

T 02275/52 19


© Schwarz-Koenig.at

© weinfranz.at

Sanfte Wässer


SANFTE WÄSSER

1

47

DIE TRAISENAUEN

Spaziergänger, Radfahrer, Skater, große und kleine Wasser­ freunde schätzen die idyllische­Auenlandschaft­entlang der Traisen. Ein be­son­der­er Tipp für heiße Sommertage sind die malerischen Naturbadeplätze.

Traismauer, zwischen Traisen und Donau T 02783/86 51

2

ERLEBNISBAD – AQUAPARK HERZOGENBURG

Das modernste Erlebnisfreibad Niederösterreichs. Mit Sport­becken, Naturbadeteich, Wellenbecken, Kinderplansch­ becken, Kletternetzen und weit­läufiger Liegewiese. Schatten spendet der angrenzende Auwald.

Dammstraße 1 T 02782/849 27 (Juni – September) T 02782/833 21 (Oktober – Mai) www.herzogenburg.at

3

BADESEEN TRAISMAUER

60.000 m2 Wasserfläche, Liegewiesen, Grillstellen und Buffets im Bereich der stillgelegten Traisenmündung.

T 02783/85 55 oder 86 51

4

SITZENBERGER SCHLOSSTEICH

Ein idyllischer Teich mitten im Dorf, in dem sich das Schloss Sitzenberg­spiegelt. Mit Bademöglichkeit, Fitness-Parcours, Karpfen­ lehrpfad, der speziell für Kinder angelegt wurde. Beim Badesteg Spiellandschaft für Kinder. Auf dem Rundwanderweg „Biodiversidätslehrpfad“ lernt man viel Interessantes über die heimische Tier- und Planzenwelt.

T 02276/22 41, service@sitzenberg-reidling.at

5

WALDBAD OBERWÖLBLING

Am Rande des Dunkelsteinerwaldes bietet das Waldbad ein 25 m Becken, Kinder­becken mit Rutsche, eine große Liegewiese & vieles mehr.

T 02786/23 09, Geöffnet von Mai – September

kostenloser Eintritt mit der Niederösterreich-Card

Speziell für Kinder


© Schwarz-Koenig.at

Essen & Übernachten

GASTFREUNDSCHAFT WIRD IN DER REGION TRAISENTAL-DONAU GROSS GESCHRIEBEN. Die Betriebe sind stets darauf bedacht, ihre Gäste genussvoll zu verwöhnen. Die Palette reicht von urigen Heurigen mitten in der Natur, engagierten Winzern, zahl­reichen Wirtshäusern und Restaurants bis hin zu gemütlichen Übernachtungsmöglichkeiten.­


ESSEN & ÜBERNACHTEN

K5 138 ATZENBRUGG

© Diamond Resort

K5 139 ATZENBRUGG

49

DIAMOND RESORT **** Direkt am Golfplatz gelegen erwartet Sie unser neues 4 Sterne Diamond Apartmenthotel. Erholen Sie sich in einem unserer 41 modern und geschmackvoll eingerichteten Zimmern und Appartements in einer der schönsten Weinregionen der Welt. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung! Am Golfplatz 1, 3452 Atzenbrugg T 02275/200 75 hotel@countryclub.at, www.countryclub.at

DIAMOND CLUBHOUSE & DIAMOND BOATHOUSE Österreichs Golfrestaurant der Jahre 2013 & 2014 Die beiden öffentlichen Restaurants für Jedermann am Golfplatz in Atzenbrugg. Clubhouse täglich geöffnet, Boathouse von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Gerne stehen wir Ihnen auch für die Ausrichtung Ihrer Familienfeiern oder einfach nur für den Besuch zwischendurch zur Verfügung !

© Diamond Clubhouse & Diamond Boathouse

ATZENBRUGG

Um Tischreservierung wird gebeten. Am Golfplatz 1, 3452 Atzenbrugg M 0676/898 520 320 www.diamond-clubhouse.at

GASTHOF KÖGL Wiener Straße 4, 3452 Atzenbrugg T 02275/52 38 info@gasthof-koegl.at , www.gasthof-koegl.at

GASTHAUS MANDL ATZENBRUGG

Dorfplatz 14, 3452 Trasdorf T 02275/63 52 www.gasthaus-mandl.at karl.mandl@gasthaus-mandl.at

VERMIETUNG FAM. HERBERT MUCK ATZENBRUGG

Winzer

Heuriger

Dorfplatz 13, 3452 Trasdorf T 0699/127 292 68 vermietung_muck@aon.at Gastwirt

Übernachtungsmöglichkeit


50

GASTHOF BUCHSBAUM HERZOGENBURG

Bahnhofsplatz 6, 3130 Herzogenburg T/F 02782/832 77

GASTTHOF „ZUR LINDE“ HERZOGENBURG

E7

4

HERZOGENBURG

© zur Verfügung gestellt von Cleverhotel

E6

8

HERZOGENBURG

Auring 10, 3130 Herzogenburg T 02782/834 22

CLEVERHOTEL Das Cleverhotel bietet komfortable und kosten­ günstige Nächtigungsmöglichkeiten. Die Buchung erfolgt übers Internet oder direkt bei der Anreise am Hotelomaten, bezahlt wird mit Bankomat- oder Kreditkarte. So können Gäste 24 Stunden am Tag und an 7 Tagen der Woche an- und abreisen. Die Rezeption ist von Montag bis Samstag, 17–21 Uhr besetzt. Der große Park­platz vor dem Hotel bietet auch Platz für Busse. Täglich rund um die Uhr geöffnet Hotelstraße 2, 3130 Herzogenburg T 0664/111 67 11 , F 02782/811 90 10 office@cleverhotel.at, www.cleverhotel.at

CAFÉ-RESTAURANT „ZEITLOS“ Im Zentrum von Herzogenburg, nur wenige Gehminuten vom Stift entfernt. Café-Restaurant mit ruhigem Gastgarten. 100 Meter entfernt liegt das eigene Eiscafe, wo 35 hausgemachte Eissorten angeboten werden. Gäste werden außerdem mit hausgemachten Mehlspeisen und regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Wer nur kurz etwas trinken will, ist während der Sommermonate von Mo bis Sa ab 17 Uhr an der Schirmbar am Rathausplatz genau richtig.

© zur Verfügung gestellt von Zeitlos

Mo–Sa: 8–24 Uhr, So 9–14 Uhr Juli – Aug: Mo–Fr: 8–24 Uhr, Sa & So 9–14 Uhr Kremser Straße 7, 3130 Herzogenburg T 02782/823 45, M 0664/132 63 73 bertl@noet.at, www.cafezeitlos.at


ESSEN & ÜBERNACHTEN

HERZOGENBURG

51

GASTHOF „ZUR GOLDENEN WEINTRAUBE“ Herrengasse 4, 3130 Herzogenburg T 02782/834 18, gasthaus.josef_maurer@gmx.at

RENAISSANCEHOF KERSCHNER 2222 HERZOGENBURG

Rathausplatz 19, 3130 Herzogenburg M 0664/151 88 08, renaissancehof@aon.at

PRIVATZIMMER ANITA KAISER INZERSDORF-GETZERSDORF

Anzenberg 1, 3131 Inzersdorf-Getzersdorf T 02782/821 65, M 0664/735 357 00 an.kaiser@gmx.at

GÄSTEHAUS ELLI INZERSDORF-GETZERSDORF

D5 16 INZERSDORF-GETZERSDORF

INZERSDORF-GETZERSDORF

Inzersdorf – Dorfstraße 21, 3131 Inzersdorf-Getzersdorf T 02782/856 80, M 0664/912 12 24 gaestehaus.elli@gmx.at

GÄSTEZIMMER WETZMANNSTHALERHOF Wetzmannsthal – Traubenweg 1 3131 Inzersdorf-Getzersdorf M 0676/506 77 88 info@wieser.me, www.wieser.me

GASTHOF STELZHAMMER Inzersdorf–Dorfstraße 11, 3131 Inzersdorf-Getzersdorf T 02782/848 07

SCHLOSS THALHEIM

Winzer

KAPELLN

Thalheim 22, 3141 Kapelln T 02784/200 79 reservierung@schlossthalheim.at www.schlossthalheim.at

Heuriger

Gastwirt

Übernachtungsmöglichkeit


52

FERIENWOHNUNG MUCK KAPELLN

Mitterkilling 2/2a, 3141 Kapelln M 0699/127 292 68 vermietung_muck@aon.at www.landurlaub.at/ferienwohnungenmuck

HOTEL-GARNI ZÖCHBAUER *** KAPELLN

Hauptstraße 9, 3141 Kapelln T/F 02784/22 20 info@zoechbauer.at www.zoechbauer.at

E3 107

HAUS MARIANNE

NUSSDORF OB DER TRAISEN

zur Verfügung gestellt von Fam. Christandl

E3 28 NUSSDORF OB DER TRAISEN

NUSSDORF OB DER TRAISEN

Winzer

Heuriger

Die besonders familiär geführte Privatpension „Haus Marianne“ erweist sich als besonderes Highlight, wenn es um das Übernachten im Traisental geht! Ein tolles Haus mit viel Charme offenbart wohltuende Ruhe und Qualität auf höchstem Niveau! Hier sind Sie als Gast einzigartig und spüren wohltuenden Komfort in hellen Zimmern und in großartigen Betten! Unterer Markt 5, 3134 Nußdorf ob der Traisen T 02783/200 24, M 0664/210 65 41 office@hausmarianne.at, www.hausmarianne.at

WEINGUT ANDREAS HERZINGER 3333 Oberer Markt 16, 3134 Nußdorf ob der Traisen T 02783/86 48, M 0664/196 77 75 weingut@herzinger.at, www.herzinger.at

GASTHOF HEIDI SPANNAGL 222 Marktplatz 3, 3134 Nußdorf ob der Traisen T/F 02783/84 05 office@spannagl.at, www.spannagl.at

Gastwirt

Übernachtungsmöglichkeit


ESSEN & ÜBERNACHTEN

SITZENBERG-REIDLING

53

GASTHOF-PENSION JOHANN SCHMID Schlossbergstraße 20, 3454 Sitzenberg-Reidling T 02276/22 74, M 0664/441 13 04 johann.schmid@gh-schmid.at www.gh-schmid.at

GÄSTEHAUS SCHLOSSBLICK 2222 SITZENBERG-REIDLING

Weinberggasse 6, 3454 Sitzenberg-Reidling T/F 02276/25 57 www.landurlaub.at/gaestehaus-schlossblick oder www.tiscover.at/gaestehaus-schlossblick

APARTMENT PAUKER 222 SITZENBERG-REIDLING

SITZENBERG-REIDLING

Leopold Figl Platz 5, 3454 Sitzenberg-Reidling M 0664/458 00 64, 0664/795 62 89 pauker.keg@aon.at www.landurlaub.at/apartment-pauker

PRIVATZIMMER FAMILIE ALICJA UND ROBERT MAIER Weinberggasse 11, 3454 Sitzenberg-Reidling T 02276/27 62, M 0676/450 49 81 roma@utanet.at, alicja@ar-maier.at

PRIVATZIMMER SCHARL SITZENBERG-REIDLING

F3 67 TRAISMAUER

Schloßstraße 28a, 3454 Sitzenberg-Reidling T 02276/65 77

PENSION SCHÖLLER 2222 Wagramerstraße 10, 3133 Traismauer M 0664/106 67 66 winzerhaus@weinschoeller.at www.weinschoeller.at

WEINBAU STEINER-SCHLEGL TRAISMAUER

Wagram-Wachaustraße 46, 3133 Traismauer T 02783/86 96, M 0676/386 95 64 steiner.schlegl@gmx.at


54

G4 1 TRAISMAUER

GEBIETSVINOTHEK IM SCHLOSS TRAISMAUER Eine Auswahl der besten Weine des Weinbaugebietes Traisental stehen in der Schlossvinothek Traismauer nach Voranmeldung zur kommentierten Verkostung und jederzeit zum Verkauf bereit.

© Schwarz-Koenig.at

April bis Oktober täglich von 15–19 Uhr, Nov. – März nach telefonischer Vereinbarung: Ing. Herwald Hauleitner (Obmann der Regio Tragisana) M 0676/951 98 13 traisental@weingut-hauleitner.at Hauptplatz 1, 3133 Traismauer T 02783/85 55, traismauer@donau.com www.traisentalerwein.at

NIBELUNGENHOF *** TRAISMAUER

G4 74 TRAISMAUER

zur Verfügung gestellt von Gasthof „zum Schwan“

Wienerstraße 23, 3133 Traismauer T 02783/63 49, M 0676/400 46 45 office@nibelungenhof.at www.nibelungenhof.at

GASTHOF „ZUM SCHWAN“ *** Neben dem „Römertor“, dem Wahrzeichen von Traismauer, finden Sie unser charmantes und traditionsreiches Haus, welches auf eine 250-jährige Gasthaustradition zurückblicken kann. Das Haus wurde den heutigen Ansprüchen angepasst: geschmackvoll eingerichtete Zimmer, ausgestattet jeweils mit Dusche oder Bad/WC, Kabel-TV, Internet-Anschluss, Radio und Telefon erwarten Sie. Wienerstraße 12, 3133 Traismauer T 02783/62 36, F 02783/62 36 16 office@hotel-schwan.at www.hotel-schwan.at

URLAUB AM BAUERNHOF FAMILIE MUCK TRAISMAUER

Schwemmgasse 2, 3133 Traismauer T 02783/62 46


ESSEN & ÜBERNACHTEN

F3 75 TRAISMAUER

G3 76 TRAISMAUER

55

LANDGASTHOF FAMILIE HUBER Ruhetag: Mo und Di ganztägig Wachaustraße 43, 3133 Traismauer/Wagram T 02783/84 81, F 02783/84 81 33 www.landgasthof-huber.at

DONAURESTAURANT TRAISMAUER Direkt am Donauufer und dem Donau­radweg liegt das Donaurestaurant. Schöne Plätze zum Verweilen sind die sonnige Terrasse und die medi­terrane Gartenanlage. Kulinarisch verwöhnt das Restaurant mit Gerichten von heimischen­ Fischen,­Nudelbuffet & Saisonalem wie Spargel.­ April und Okt.: ab 10.30 Uhr, Mo und Di Ruhetag Mai bis Sept: täglich ab 9 Uhr

© weinfranz.at

Donaustraße 64, 3133 Traismauer T 02783/84 00 www.donau-restaurant.at

I4 115 TRAISMAUER

GASTHOF ZUM JÄGERWIRT Der Familienbetrieb wird bereits in 4. Generation­ geführt und hat sich auf Wildgerichte spezialisiert. Die Speisen werden mit anderen regionalen Produkten klassisch und kreativ zubereitet. Das Wild stammt zumeist aus den Stifts-Auen, zum Beispiel der Sika-Hirsch. Die dazu passenden Weine kommen vorwiegend aus dem Traisental. Mo, Mi bis Sa: 8–22 Uhr, So & Fr: 8–14 Uhr Ruhetag: Di Tullner Straße 24, 3133 Traismauer T 02276/22 89 www.zumjaegerwirt.at

Winzer

Heuriger

Gastwirt

Übernachtungsmöglichkeit


56

G3 123 TRAISMAUER

ALTENRIEDERER AM SEE Traisenau 1, 3133 Traismauer T/F 02783/85 63

WEINGUT HAIMEL 2222 TRAISMAUER

Heiss-Haimel St. Georgengasse 5, 3133 Traismauer T 02783/597, M 0664/822 64 77 info@weingut-haimel.at www.weingut-haimel.at

PRIVATZIMMER JOHANNA KAIBLINGER TRAISMAUER

Kriemhildstraße 6, 3133 Traismauer T 02783/63 91

PRIVATZIMMER FAMILIE MAISSNER TRAISMAUER

Stollhofen - Friedhofstraße 3, 3133 Traismauer T 02783/68 14, M 0650/658 98 30

PRIVATZIMMER AGNES RADERER TRAISMAUER

Kremser Straße 82, 3133 Traismauer T 02783/89 03, M 0664/312 03 79

PRIVATZIMMER FAMILIE SCHOPPER TRAISMAUER

Kremser Straße 84, 3133 Traismauer T 02783/88 85

PRIVATZIMMER L. SCHREIBLEHNER TRAISMAUER

Unt. Siebenbrunnengasse 15, 3133 Traismauer T 02783/74 71, M 0650/463 91 35

MICHAELA NEUHOLD TRAISMAUER

Wagram - Bäckergasse 6, 3133 Traismauer T 02783/63 94, M 0676/348 71 08 info@derteichhof.at, www.derteichhof.at


ESSEN & ÜBERNACHTEN

57

CAMPING TRAISMAUER TRAISMAUER

E5 136 WALPERSDORF

© leofilm.at

Familie Hinterwallner Donaustraße 58, 3133 Traismauer M 0660/684 01 51 info@camping-traismauer.at www.camping-traismauer.at

SCHLOSSKÜCHE BALTHASAR Das neue Team in der Schlossküche Balthasar kocht und verwöhnt Sie immer Donnerstags bis Sonntags mit österreichischen Klassikern auf höchstem Niveau und kreativen Eigenkompositionen. Nehmen Sie im gemütlichen Innenhof oder in den stilvollen Innenräumen der Walpersdorfer Schlossküche Platz und lassen Sie sich verwöhnen. Der renommierte Küchenschef Roland Pieber legt besonders großen Wert auf Regionalität und Saisonalität - dadurch wechseln auch die Gerichte auf der Karte entsprechend oft - auf Anhieb gelang es ihm 2 Hauben zu erkochen!! Do–Sa: 11–23 Uhr, So: 11–18 Uhr durchgehend warme Küche (Do–Sa bis 21.30, So bis 16 Uhr)​ Betriebsurlaub: 19. Dez. 2016 bis 15. Feb. 2017 Schlossstraße 2 3131 Walpersdorf T 0660/227 70 34 balthasar@schlosskueche.at

GASTHOF PLANK WÖLBLING

Winzer

Heuriger

Martina Plank Oberwölbling - Ambach 10, 3124 Wölbling T 02786/23 07, M 0660/294 26 34 gasthof_plank@gmx.at

Gastwirt

Übernachtungsmöglichkeit


58

  

C5 120 WÖLBLING

WEIN & GÄSTEHAUS SCHABASSER 3333 Irene und Ernst Schabasser Unterwölbling 57, 3124 Wölbling T 02786/23 10, M 0676/592 06 83 weinbau.schabasser@aon.at, www.weinhof-schabasser.at

PRIVATZIMMER HELGA UFERER 22 WÖLBLING

Ratzersdorf 19, 3124 Wölbling M 0650/775 72 79 helga_u@hotmail.com, www.vermieterei.at

GÄSTEHAUS KAIBLINGER WÖLBLING

Familie Kaiblinger-Schöndorfer Oberwölbling – St. Pöltner-Str. 4, 3124 Wölbling T 02786/22 16, M 0664/735 620 44 g.kaiblinger@aon.at www.gaestehaus-kaiblinger.at


Baumgarten (189)

enlehrpfad

300

be

184 .

Hst.

Waldkapelle

Watzendorf

G

Trasdorf

287

Moosbierb Hütteldorf

B

(206)

(213)

n

Tullnerfeld-Radw

200

zberg 102

Heiligeneich 1 .

asendorf

43

(200)

Türkenkreuz

Schusterberg Ebersdorf

Schaflerberg

ackenberg

Radweg

Schindelmühle

Schl. Aumühle

Atzenbru 1

403

dorf

ing

chl

s Per

8)

l na rka e s s Reiserhof

runddorf

Weinzierl

197

Tautendorf

292

ramaweg

Franz S

Schloss Atzenbru

402

l

13

(192)

Reidlingberg

Michelndor

Saladorf

Diendorf

Hankenfeld

Kapellner Radwege

R e i s e r b e r g 137

llerberg

Grub Eiserne Hand

Egelsee

Jakobsweg

ruck Jetzing

Gumperding

10

er Berg

Würmla

31

Reutb

Holzleiten

Diesendo

(228)

5

hartsberg

Pöding 235

Schloss

Mittermoos Untermoos

404

404

Anzing

moos

Ma

Waltendorf

etten

Großgra

(278)

Gräfl. Gruft

Raipoltenbachhöhe Schwertfegen

d 378

Frauenberg

nning

Langenberg

Kerschenb

Berging

Anzing

Herbstg

Raipoltenbach Ra i po

Oberwolfsbach

322

(229)

l ten

b.

Mosletzberg Unterwolfsbach Obereichen

Troodhof

Inp


Donau

Mit Muße genießen Das einzige Weinbaugebiet im Mostviertel ist eine junge und dyna­mi­sche Region, die von sich reden macht: durch aufstrebende, erfolgreiche Winzer und als Genussregion für alle Sinne, wo Kunst und Kultur viel Platz zur Entwicklung und Entfaltung haben. Die sanft-hügelige Landschaft südlich der Donau lädt zu genuss‑ vollen Radtouren, stimmungsvollen Picknicks in Weingärten, romantischen Kutschenfahrten und ausgedehnten Spaziergängen. Diese Karte begleitet Sie auch zu Sehenswürdigkeiten und aussichtsreichen Plätzen und informiert Sie über Rad- und Wanderwege.

TRAISENTAL-DONAU

Donau St. Pölten

MOSTVIERTEL

CZ D o na

uD an u

be

Linz Salzburg

D

Niederösterreich

St. Pölten

Mostviertel Bregenz

Innsbruck

CH I

SK Wien

Graz

Eisenstadt

H

Klagenfurt

SLO

Wir beraten Sie gerne! Weinstraße und Tourismus Traisental-Donau Rathausplatz 22 3130 Herzogenburg, Österreich/Austria T 02782/833 21, F 02782/834 90 tourist-office@gde.herzogenburg.at, www.traisental.at Mostviertel Tourismus Neubruck 2/10 3283 Scheibbs, Österreich/Austria T 07482/204 44, Fax 07482/204 44-87 info@mostviertel.at, www.mostviertel.at

Impressum: Herausgeber und Verleger: Mostviertel Tourismus; Fotos: Archive der Leistungsträger; Konzept und Text: marken­büro weiss/kinz Kommunikation; Design: socher-mit-e.at; Druck: odysseus-print.at; Druckfehler und Irrtum vorbehalten. Stand 2017


2017_traisental-genu_2017_1_12_16_30