Issuu on Google+

HÜTTEN IN OSTTIROL Verführerische Natur


INHALTSVERZEICHNISt"/3&*4&/"$)0455*30NationalparkRegion Hohe Tauern Osttirol Virgental

Matrei Kalsertal

6 - 25

Urlaubsregion Defereggental

26 - 35

Ferienregion Hochpustertal

36 - 43

Ferienregion Lienzer Dolomiten

44 - 50

Defereggental St. Jakob Lienz

Villgratental

Sillian Tiroler Gailtal

Herausgeber • Satz Anzeigenannahme

OSTTIROL */'03."5*0/ SATZ & %36$, Albin Egger Str. 17 9900 Lienz, Austria Tel. +43.50.212.212 Fax +43.50.212.212-2 info@osttirol.com www.osttirol.com

Kitzbüheler Str. 32 6373 Jochberg, Austria Tel. +43.5355.5492-0 Fax +43.5355.5025 info@bergverlag.at www.bergverlag.at

Gratis Karten zum Wanderparadies Osttirol, den besten Rad- und MountainbikeStrecken, sowie die TopAusflugsziele und Infos zur Osttirol Card liegen bei den Tourismusinformationen auf.

*.13&446. Herausgeber: Graficdesign & Bergverlag Eberharter, 6373 Jochberg, Tel. 05355.5492, Fax 05355.5025, info@bergverlag.at Fotos: Dem Auftragnehmer (Bergverlag Eberharter) steht das ausschließliche Recht zu die vom Auftraggeber (Inserent) beigestellten Bilder, Texte, Datenträger und Druckerzeugnisse zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken zu benutzen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Auftragnehmer gegenüber allen Ansprüchen, die von dritten Personen aus Verletzungen von Urheberrechten, Leistungsschutzrechten, sonstigen gewerblichen Schutzrechten oder Persönlichkeitsschutzrechten erhoben werden, schad- und klaglos zu halten. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Werbeagenturen (siehe www.bergverlag.at). Weitere Fotos: Titel - Leischner; www.marcotoniolo.com, Archiv TVB Osttirol, Kurt Isep, Peter Blaha, Nationalpark Hohe Tauern, Bergstatt, Lammerhuber. Karte: Arbeitsgemeinschaft Kartografie. Für Fehler, Auslassungen, unvollständige oder unrichtige Angaben wird nicht gehaftet. Foto- und Urhebernachweise siehe auch www.bergverlag,at - “über uns”

.


NICHT NUR ,6-*44&

3&(*0/"- */'03."5*0/

NationalparkRegion Hohe Tauern Osttirol Tel. +43.50.212.500 nationalpark@osttirol.com www.osttirol.com


NATIONALPARKREGION )0)&5"6&3/0455*30ISELTAL - VIRGENTAL - KALSERTAL Im Einklang mit unberĂźhrter Natur: Die NationalparkRegion Hohe Tauern Osttirol, sĂźdlich des Alpenhauptkamms gelegen, gehĂśrt zu den ursprĂźnglichsten Landschaften Ă–sterreichs. Glasklares Wasser, grĂźne Almen, frische Bergluft - hier ist die Welt noch in Ordnung. Es muss wohl die Vielfalt, die SchĂśnheit und das AuĂ&#x;ergewĂśhnliche gewesen sein, welche letztlich ein weit verzweigtes Wanderwegenetz mit vielen SchutzhĂźtten, BerggasthĂśfen und Jausenstationen entstehen lieĂ&#x;. Ăœber 1.300 Kilometer Wanderwege in allen HĂśhenlagen in und um die Region von GroĂ&#x;glockner, GroĂ&#x;venediger und weiteren 60 Dreitausendern stehen zur VerfĂźgung. Von Matrei in Osttirol - der grĂśĂ&#x;ten Nationalparkgemeinde Ă–sterreichs - gelangt man mĂźhelos mit der Goldried Bergbahn (oder von Kals a. Gr. mit den Bergbahnen) hinauf auf den Europa Panoramaweg, einem idealen Familienwanderweg mit Blick auf eine Bergkulisse mit 60 Dreitausendern. Ein weiteres Muss ist eine Wanderung vom Matreier Tauernhaus ins InnergschlĂśss oder eine Herbstwanderung durch das Zedlacher Paradies bei Matrei mit seinen Jahrhunderte alten Lärchen. Virgen gilt als das „Sonnendorf“ Osttirols. Durch das besonders angenehme und wohltuende Klima ist Virgen ein Refugium fĂźr gequälte GroĂ&#x;stadtlungen. Tipp: Der blindengerechte Lehrweg „Weg der Sinne“ lädt dazu ein, die Natur mit einfachen Hilfsmitteln wahrzunehmen. Am FuĂ&#x;e des vierthĂśchsten Berges Ă–sterreichs, dem GroĂ&#x;venediger (3.666 Meter), liegt Prägraten am GroĂ&#x;venediger. In neun Hochtälern liegen Ăźber 20 bewirtschaftete HĂźtten. Das Ăźber 20 Kilometer lange Kalsertal erstreckt sich, umgeben von Glockner-, Schober- und Granatspitzgruppe, im Nordosten der NationalparkRegion Hohe Tauern Osttirol. Dort, auf 1.325 Metern SeehĂśhe, ruht der malerische Ort Kals am GroĂ&#x;glockner. Der bedeutende Tourismusort ist ein beliebter Ausgangspunkt fĂźr traumhafte Bergtouren, insbesonders natĂźrlich auf den GroĂ&#x;glockner (3.798 Meter).

5*11vĂƒCFSO5BVFSOESĂ CFSi - gefĂźhrte Eintageswanderung Ăźber den Alpenhauptkamm von Uttendorf nach Kals mit Nationalparkranger. Jeden Dienstag von Mitte Juli bis Mitte September.


1

Foto: Konrad Winkler sen.

Foto: Lang/OeAV St. Pölten

GROSSVENEDIGER GRUPPE

St. Pöltner Hütte 2.481 m

2

Berghaus Außergschlöß 1.700 m

Alpinerlebnis am Felbertauern Sektion St. Pölten/NÖ des OeAV p.A. St. Pöltner Hütte A-5730 Mittersill Tel. Hütte: +43.6562.6265 E-mail: st.poelten@sektion.alpenverein.at Geöffnet: Ende Juni bis Ende September, je nach Witterung. St. Pöltner Hütte: die gemütliche Bergsteigerhütte liegt auf der Passhöhe eines uralten Tauernüberganges zwischen Salzburg und Osttirol. Die durch Alternativenergie versorgte Hütte ist Ziel bzw. Ausgangspunkt von Rundwanderungen, Bergtouren und hochalpinen Hüttenübergängen im Angesicht des Großvenedigers mit großteils familienfreundlichen Anstiegen. 17 Zimmerbetten und 50 Lagerplätze. Spezialitäten aus der Küche: einfache, schmackhafte Hausmannskost Anstieg von Osttirol (Süden): Ausgangspunkt Matreier Tauernhaus, 1.511 m: über Venedigerblick Panoramaweg, ca. 3,5 Std.; über Venedigerblick 3-Seen-Weg, ca. 4,5 Std.; Wolgemutalm - Zirbenkreuz (Alter Samerweg), ca. 3,5 Std.; über Außergschlöß - Zirbenkreuz, ca. 4 Std. (mit Pferdekutsche kürzer); Anstieg von Salzburg (Norden): Ausgangspunkt Hintersee im Felbertal 1.313 m: Normalweg über Trudental - Naßfeld - St. Pöltner Hütte, ca. 4 Std.; Trassensteig Naßfeld - St. Pöltner Hütte (nur für Geübte, Seilsicherung), ca. 3,5 Std; Hüttenübergänge: Prager Hütte (St. Pöltner Westweg) 8 Std.; Fürther Hütte über Sandebentörl 6 Std.; Alpinhotel Rudolfshütte (St. Pöltner Ostweg) 10-14 Std., hochalpiner Übergang nur mit Gletscherausrüstung! Gipfelziele: Hochgasser (2.922 m, 2 Std, leicht), Messelingkogel (2.693 m, 1,5 Std., leicht), beide Touren auch als Rundtour oder in Verbindung mit „3-Seen-Weg“ zu empfehlen; Hörndl (2.852 m, 2 Std., leicht), Tauernkogel (2.989 m, 1,5 Std., schwer - steiler Restgletscher und steinschlaggefährdet).

Privathütte Eigentümer: Konrad Winkler jun. A-9971 Matrei in Osttirol Tel./Fax +43.4875.20041 oder Tel./Fax +43.5356.63828 Mobil +43.664.1427327 Postadr.: 6370 Kitzbühel, Unterbrunnw. 31 info@berghaus-aussergschloess.at www.berghaus-aussergschloess.at Geöffnet: Mitte Juni bis Mitte Oktober. Das Berghaus Außergschlöß ist Ihr Naherholungsziel im Nationalpark Hohe Tauern und liegt zentral im Herzen des wildromantischen Gschlößtales, ca. 700 m vor der “GschlößFelsenkapelle”. Genießen Sie die almerische Hüttenromantik in den gemütlichen Gaststuben oder auf den Panorama-Sonnenterrassen mit Traumblick auf den Großvenediger. Spezialitäten aus der Küche: ganztägig warme Küche mit reichhaltigem Angebot an nationalen und internationalen Speisen, hausgemachten Tiroler Spezialitäten und Kuchen, Kaffee, Eiskreationen, ausgesuchte Weine. Zimmer: 4 sonnige, renovierte Doppelbettzimmer mit Warmwasser/Heizung und großem Süd-Aussichtsbalkon mit Venedigerblick. E-Dusche/WC. Anstieg: über Lienz - Matrei i. O. bzw. Kitzbühel - Mittersill - Felbertauern-Tunnel zum Parkplatz M-Tauernhaus. Ab Parkplatz nur 2,2 km gemütliche, familiengeeignete Wanderung durch eine faszinierende Naturlandschaft zum Berghaus Außergschlöß. Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und hochalpine Touren.


3

Foto: Archiv Neue Prager Hütte

Foto: Archiv Venedigerhaus, Fam. Resinger

GROSSVENEDIGER GRUPPE

Venedigerhaus Innergschlöß 1.700 m Gasthaus, Familie Resinger, 9971 Matrei Tel. +43.4875.8820 oder 6771(auch Fax) info@venedigerhaus-innergschloess.at Geöffnet: von Pfingsten bis 20. Oktober. Das Venedigerhaus im romantischen Almdorf Innergschlöss ist ein weitum bekanntes Ausflugsziel im Nationalpark Hohe Tauern. Übernachtung: 8 heimelige Doppelbett- oder Dreibettzimmer, 15 Lagerbetten, AV-Ermäßigung; Küche: Spezialitäten, Vital-Kost, Matreier Kost und Oma’s täglich frische Mehlspeisen. Anstieg: vom Matreier Tauernhaus aus in max. 1,5 Std. auf dem Wanderweg oder dem breiten Fahrweg mit dem Hüttentaxi (Tel: 04875.8820), den Pferdekutschen oder dem Bummelzug. Wandermöglichkeiten: Talschlussrunde, Ochsnerwald-Rundweg, Gletscherpfad-Runde, Alte Prager Hütte, Neue Prager Hütte, Badener Hütte.

Foto: Lottersberger

OO STREICHELZ

4

Matreier Tauernhaus 1.512 m Privathütte, Fam. Brugger, 9971 Matrei i. 0. Tel. +43.4875.8811, Fax +43.4875.8811.12 matreier.tauernhaus@aon.at • www.matreier-tauernhaus.com Geöffnet: gazjährig. Übernachtung: ÜN-Möglichkeit für 100 Pers., aufgeteilt in 1er bis 6er Zimmer, DU/WC; Entweder mit Frühstück oder HP. Idealer Stützpunkt für Wandergruppen, Vereine, Seminare usw. Im Winter ist das Matreier Tauernhaus Ausgangspunkt und Zielpunkt für herrliche Skitouren im Venedigergebiet. Außerdem am und im Haus: Langlaufloipen, Indoor-Klettern, Sauna, Seminarräume, Rodelbahn. Alpenvereinsrabatt. Küche: gut bürgerliche Küche. Anstieg: Mit dem Auto - Abzw. Felbertauernstr., 1-2 km direkt bis zum Matreier Tauernhaus; Zu Fuß auf schier unendliche Wandermöglichkeiten, erreichbar auch von der Rudolfs-, St. Pöltner-, Prageroder Badener Hütte aus.

5

Neue Prager Hütte 2.796 m Schutzhütte Sektion Oberland des DAV e. V. Tel. Hütte +43.4875.8840 info@neue-prager-huette.at www.neue-prager-huette.at Geöffnet: Anfang März bis Mitte Mai und Mitte Juni bis Ende September Übernachtung: 52 Betten und 38 Bergsteigerlager, Trockenraum, Seminarraum, Duschen. Sonnenterrasse mit einzigartiger Aussicht auf die Eisriesen des Venedigers. Hüttentaxi vom Matreier Tauernhaus zum Venedigerhaus (04875/8820). Anmeldung von Gruppen erbeten. Winterraum: 10 Lager - während der Bewirtschaftung geschlossen. Küche: ganztägig warme, Tiroler Küche Anstieg: vom Matreier Tauernhaus, 4,5 Std., über Venedigerhaus, 3,5 Std., für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Übergang zur nächsten Hütte: über Löbbentörl zur Badener Hütte, 4,5 Std.; über Venediger Höhenweg zur St. Pöltner Hütte, 6,5 Std.; über Sandebentörl zur Neuen Fürther Hütte, 5,5 Std. Hochtouren mit Gletscherbegehung über Großvenediger: Defregger Haus, 4,5 Std.; Johannis Hütte, 5,5 Std.; Kürsinger Hütte, 5 Std. Hüttengipfel: Großvenediger 3.666 m, 3 Std. Schöne Tourenziele: Kristallwand 3.329 m, 4 Std., Hoher Zaun 3.476 m, 5 Std., Rainer Horn 3.560 m, 3,5 Std., Schwarze Wand 3.511 m, 4 Std., schöne Gratkletterei vom Kesselkopf 2.897 m zur Alten Prager Hütte.


6

Foto: Grafik Zloebl

Foto: ÖAV-Zweig Baden, R. Ploderer

GROSSVENEDIGER GRUPPE

Badener Hütte 2.608 m Sektion Baden NÖ Hüttenwirt Marco Steiner St. Andrä 34, 9974 Prägraten Tel. Hütte + Tal +43.664.9155666 badenerhuette@Surfsat.de Geöffnet: 1. Juli bis Mitte September Übernachtungsmöglichkeit: 41 Bergsteigerlager, 15 Zimmerlager, Dusche, Trockenraum, Winterraum, Anmeldung für Gruppen erbeten, Sonnenterrasse, hochalpine Übergänge und Touren mit grandiosem Panorama, liegt am Venedigerhöhenweg; Spezialitäten aus der Küche: traditionelle Tiroler Küche, Bier vom Fass. Anstiege: Felbertauernstraße Abfahrt Gruben (Parken), über Weg 921 über Katal Alm - Mitteldorfer Alm - zur Zedlacher Alm (Jausenstation Gosser Alm), 2 1/4 Std.. Weiter über Fahrweg bis Steinsteg, dann Fußpfad zur Badener Hütte, 2,5 Std. Matreier Tauernhaus (Parken) - Innergschlöß (Taxi) über Gletscherschaupfad zum “Auge Gottes” Löbbentörl 2.700 m zur Badener Hütte, 5 Std.; Matreier Tauernhaus (Parken) über Wildenkogelweg zur Wildenkogelscharte 2.722 m (mögliche Besteigung des Wildenkogels 3.021 m) zur Badener Hütte 6-7 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über Frossnitztörl zum Defregger Haus, 3-4 Std.; über Galtenscharte zur Bonn Matreier Hütte, 4-5 Stunden; über Löbbentörl zur Neuen Prager Hütte, 4-5 Std.; ab Matreier Tauernhaus (parken) 1.511 m über Wildenkogelweg 2.722 m zum Wildenkogel 3.021 m, 6-7 Std. Hüttengipfel: Kristallwand 3.329 m, 2,5 Std. Schöne Tourenziele: Venedigerhöhenweg; Großvenediger 3.674 m, 4-5 Std.; Hoher Zaun, 3.476 m; Rainer Horn, 3.560 m.

7

Johannis Hütte 2.121 m DAV-Sektion Oberland Unterwurzacher Leonhard Hinterbichl 19b, 9974 Prägraten Tel. + Fax Hütte +43.4877.5150 Tel. + Fax Tal +43.4877.5387 office@johannis-huette.at www.johannis-huette.at Geöffnet: von Mitte Juni bis Anfang Oktober und von Anfang März bis Anfang Mai, Übernachtungsmöglichkeit: 50 Bergsteigerlager, Dusche, WC, Trockenraum, Sonnenterrasse, für Gruppen Anmeldung erbeten, besonders schöne Aussicht zum Großvenediger. IDEALES SKITOURENGEBIET! Genehmigte Mountainbikestrecke Hinterbichl zur Hütte, Boulderfelsen in Hüttennähe! Spezialitäten aus der Küche: Apfelstrudel, Preiselbeerkrapfen, Kuchen, Bauernschöpsernes, Wild. Anstieg: von Hinterbichl/Parkplatz Wiesenkreuz über den Fahrweg 2 Std.; für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Übergang zur nächsten Hütte: über Türmljoch 2.790 m zur Essener Rostocker Hütte 2.208 m, 3 bis 4 Std.; über Sajatscharte 2.750 m zur Sajathütte 2.750 m, 3 Std.; über Zopetscharte 2.958 m zur Eissee Hütte 2.520 m, 3 bis 4 Std. Schöne Tourenziele: Großvenediger 3.674 m, 5 Std.; Weißspitze 3.300 m, 4 Std.; über Zopetscharte auf die Zopetspitze 3.198 m, 3,5 Std.; über Türmljoch 2.790 m auf den Großen Happ 3.352 m, 4,5 Std.


GROSSVENEDIGER GRUPPE

Foto: Archiv Rostocker Hütte

Auf zur Wiesbauerspitze

8

Essener u. Rostocker Hütte 2.208 m

Wiesbauerspitze, 2.767 m

Vereinshütte DAV Sektion Essen Fam. Florineth, 9974 Prägraten a. G. Telefon + Fax +43.4877.5101 Florineth.Peter@gmx.net www.essener-rostocker.at Geöffnet: Juni bis Ende September, März bis Mai (nach Wetterlage, Infos s. Internet) Übernachtungsmöglichkeit: Gelegen im Herzen der Ostalpen, mit Blick auf 20 Dreitausender. Ist die ERH nach leichtem Anstieg erreicht, ist sie auch Ausgangspunkt für eine Vielzahl an Sommer- und Wintertouren (Venediger Höhenweg, Skitour Hoch Tirol). Gemütliche Lager/Zimmer und eine Spitzenküche erwarten Sie. Gepäcktransport auf Anfrage möglich. Das Hüttenteam freut sich auf Ihren Besuch! Spezialitäten aus der Küche: verschiedene hausgemachte regionale Gerichte; Halbpension, Übernachtung/Frühstück. Anstieg: vom Parkplatz in Ströden zur Stoanalm, dann entlang des Maurertales in 2,5 Std. zur Hütte;

Von den Umbalfällen zur Wiesbauerspitze (2.767m) Unser Wandertipp beginnt am Parkplatz in Ströden. Von dort geht es taleinwärts entlang der Isel entweder zu Fuß oder mit der Pferdekutsche zu den beiden Jausenstationen Islitzer Alm und Pebell Alm, die sich am Eingang zu den unteren Umbalfällen gegenüber stehen. Der Wasserschaupfad Umbalfälle bietet als gut ausgebauter Weg grandiose Einblicke in und auf die unbändige Kraft des Wassers. Einige speziell eingerichtete Brücken und Stützpunkte mit informativen Schautafeln laden zum Verweilen und Staunen ein. Am Ende des Wasserschaupfades setzt sich die Wanderung auf einem Forstweg zuerst steil neben den oberen Umbalfällen und dann mit einem kurzen, ebenen Wegstück bis zu einer Brücke, auf der man die Isel quert, fort. Kurz vor der unbewirtschafteten Ochsner-Hütte, bei der der Forstweg endet, zweigt rechts der neu errichtete Steig zum Gipfel der Wiesbauerspitze ab. Wer schon etwas müde ist, setzt seine Wanderung weiter taleinwärts bis zur bewirtschafteten Clarahütte fort. Der Rückweg von der Clarahütte bzw. von der Wiesbauerspitze erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

Eine der schönsten Osttiroler Gipfeltouren führt auf die Wiesbauerspitze. Ausgangspunkt der Wanderung sind die Umbal-Wasserfälle – das imposante Naturdenkmal im Nationalpark Hohe Tauern. Vor Beginn der Wanderung empfehlen wir einen Einkehrschwung in die Pebelloder Islitzeralm. Entlang des Wasserschaupfades führt die Wanderung bis zur Ochsner-Hütte, von dort geht es auf dem neu errichteten Steig zur Wiesbauerspitze. Und immer mit dabei die Bergsteiger von Wiesbauer.

Die Wiesbauer Jause erhalten Sie in den regionalen Lebensmittelgeschäften


Foto: Archiv Eissee Hütte

Foto: Archiv Venediger Hüttentaxi

GROSSVENEDIGER GRUPPE

Venedigertaxi Kratzer Hüttentaxi zur Johannishütte (2.121 m) Prägraten am Großvenediger Fam. Kratzer Siegfried Bichl 8, 9974 Prägraten Tel. +43.4877.5369, Fax-DW 4 info@huettentaxi.at www.huettentaxi.at Treffpunkt: Bichl, Prägraten, Hinterbichl oder Ströden (nach Vereinbarung) Gratistelefone: Hinterbichl beim Gsth. Islitzer, Prägraten beim Sparmarkt, Ströden - gegenüber Kapelle Anmeldung zur Übernachtung auf der Sajathütte möglich • Kürzester und leichtester Aufstieg zum Großvenediger! Anmeldung erforderlich! Auch sonstige Transfers möglich! Prägraten 1.312 m - Johannishütte 2.121 m Mit dem Venedigertaxi entschweben auch ungeübte Bergfreunde bis an den Fuß des Großvenedigers. Wollen Sie den vierthöchsten Berg Österreichs aus allernächster Nähe betrachten, zu Fuß oder mit Tourenski besteigen? Wir bringen Sie mit dem Allradbus zum höchstmöglichen Ausgangspunkt. Mit dieser Fahrt findet man besonderen Anreiz durch die Kraft- und Zeitersparnis, wodurch man dann den ganzen Tag die Übergänge, Aussicht und die einmalige Natur zur nächsten Hütte genießen kann. Die Johannishütte, direkt am Venediger Höhenweg, ist deswegen ein idealer Ausgangspunkt auf 4 Schutzhütten, bzw. kürzester und leichtester Aufstieg zum Großvenediger (3.674 m). Übergänge: zur Sajathütte über die Sajatscharte, 2,5 Std.; zur Eisseehütte über die Zopetscharte, 3,5 Std.; zur Essener- und Rostockerhütte über Türmljoch, 3 Std.; zum Defreggerhaus, 2,5 Std. Aufstieg: vom Defreggerhaus zum Großvenediger, 2,5 Std.

9

Eissee Hütte 2.521 m Im Mittelpunkt des Tales... Feldner Genoveva St. Andrä 53a, 9974 Prägraten a. G Tel. Hütte +43.664.4606459 Tel. Tal +43.4877.5323, eisseehuette@aon.at www.virgentaler-huetten.at Geöffnet: Mitte Juni bis Anfang Oktober, Mitte März bis Ende April. Übernachtungsmöglichkeit: 40 Bergsteigerlager, Hüttentaxi bis Parkplatz Bodenalm, Gepäcktransport ab 2.050 m Höhe, Sonnenterrasse, Anmeldung erbeten. Spezialitäten aus der Küche: Traditionelle Küche, Lammbraten, vegetarische Gerichte, hausgemachte Mehlspeisen. Anstieg: ab Parkplatz Boden Alm über Boden Alm 1.960 m, durch das Timmeltal, 2,5 Std. Übergang zur nächsten Hütte: Johannis Hütte, 2.121 m, über Zopetscharte, 2.975 m, 3 bis 4 Std.; Sajat Hütte, 2.600 m, 2 Std.; Defregger Haus, 2.964 m, über Wallhorntörl, 3.045 m, Gletscher, 4 Std.; Bodenalm, 1.960 m, 1 Std.; Bonn-Matreier Hütte, 2.745 m, 3 Std. Hüttengipfel: Weißspitze, 3.300 m, 4 Std., Schöne Tourenziele: Rundwanderweg Eissee Hütte, 1,5 Stunden; Wallhorntörl, 3.300 m, 1,5 Std.; Eicham 3.371 m, 3,5 Std.; Hexenköpfe, 3.134 m und 3.313 m, Tagestour nur mit Bergführer, Hinterer Seekopf 3.234 m; Vorderer Seekopf 3.280 m; Tulpspitz 3.054 m.


Foto: Grafik Zloebl

Foto: Archiv Nilljoch Hütte

GROSSVENEDIGER GRUPPE

10

Neue Sajathütte 2.600 m Das Schloss in den Bergen Stefan Kratzer, Bichl 1c, 9974 Prägraten Tel. Hütte +43.664.5454460 Tel. Tal +43.4877.5369, Fax +43.4877.53694 kratzer@sajathuette.at www.sajathuette.at Privatschutzhaus direkt am Venediger Höhenweg. Geöffnet: von Mitte Mai bis Ende Oktober Übernachtung: 4 Komfortzimmer, 31 Betten und 16 Lagerplätze, 2 Sonnenterrassen mit herrlicher Aussicht, offener Kamin in der Stube, großer Kletterturm für Übungszwecke, besonders geeignet für Betriebsausflüge und Gruppen, Gepäcktransport möglich. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, traditionelle Küche, Schlipfkrapfen, Wildgerichte. Anstieg: vom Parkplatz Wallhorner Mähder über Timmeltal, 2,5 Std.; über Bichl Blumenweg, 3 Std.; über Bichl Timmeltal, 4 Std.; über Johannishütte (Venedigertaxi), 2,5 Std. Übergang zur nächsten Hütte: zur Eisseehütte, 2,5 Std.; zur Bonn-Matreier-Hütte, 5 Std.; über Sajatscharte zur Johannishütte, 2 Std.. Hüttengipfel: Rote Säule 2.879 m, Normalaufstieg 1 Std., über Klettersteig 1,5 Stunden (Kletterausrüstung leihweise auf der Sajathütte). Schöne Tourenziele: Scherneskopf 3.048m, 1,5 Std.; Kreuzspitze 3.164 m, 2 Std.; Hinterer Sajatkopf 3.098 m, 3 Std.; Tulpspitze 3.054 m, Zopatspitze 3.198 m, 4 Std. Veranstaltungen: Filmabende, Seminare auf Anfrage, Kletterübungen im Indoor-Turm, im Juli Bergmesse.

11

Nilljochhütte 1.990 m Top of Virgental private Ausflugs- und Schutzhütte AV-Vertragshaus, Hüttenwirt: Tino Mai PF: 19; 9971 Matrei i.O. Tel. Hütte +43.676.9563288 info@nilljochhuette.com www.nilljochhuette.com Geöffnet: 8.Mai - 31.Okt., 18.Dez. - Ende April Die im einzigartigen Tiroler Baustil errichtete, besonders kinder- und seniorenfreundliche Berghütte mit traditioneller Gastlichkeit, liegt in bester Südhanglage des Virgentals in der Venedigergruppe. Die große Sonnenterasse bietet einen fantastischen Panoramablick auf das gesamte Virgental und der gegenüberliegenden Lasörlinggruppe sowie auf die Malhamspitzen. Diese Hütte eignet sich hervorragend als Zentraleinstieg und erster Stützpunkt für den Venediger-Höhenweg.

Übernachtung: 30 Zimmerlager alle Zimmer mit DU/WC Spezialitäten der Küche: kulinarische Grillspezialitäten vom Schaugrill, hausgemachte Süßspeisen und Kuchen, Speiseeisvariationen, große Auswahl an Salaten Anstieg: von Prägraten über Parkplatz Wallhorn 45 min., von Virgen - Obermauern über Parkplatz Budam 1 1/4 h, von Virgen über Parkplatz Marin 2 h Übergang zur nächsten Hütte: Bonn-Matreier Hütte 2.750m (Venediger HW) 2 1/2h, Eisseehütte 2.521m (Venediger HW) 4h, Neue Sajathütte 2.575m 4h Hüttengipfel: Wunspitze 3.219 m 4 1/2h, Schaufelspitze 2.633m 3 h, Eselsberg 2.401 m 1h Schöne Tourenziele: Hocheicham 3.371m 5 1/2 h, Hintere Wunspitze 3.190m 3 1/2h, Wunwand 3.081 m 4h Besonderheiten: Gastraum mit offenem Kamin, Seniorennachmittage, Frühschoppen mit Livemusik, Vereins- u. Firmenfeiern, Familienfeste


12

Foto: Archiv Stabanthütte

Foto: Archiv Bonn Matreier Hütte

GROSSVENEDIGER GRUPPE

Bonn-Matreier Hütte 2.745m ÖAV/DAV Hütte Pächter: Wolfgang Heinz Auerfeld 7 b, 9971 Matrei Tel. Hütte +43.4874.5577 oder +43.650.8209913 oeav.matrei.osttirol@aon.at www.alpenverein.at www.virgentaler-huetten.at Geöffnet: Ende Mai bis Ende Oktober, Winterbetrieb auf Anfrage Übernachtungsmöglichkeit: 18 Betten, 40 Bergsteigerlager, WC, Waschräume, Gepäcktransport, Sonnenterrasse, für Gruppen Anmeldung erbeten, Panoramablick auf die Lienzer Dolomiten, Lasörlinggruppe, Schobergruppe, Fernsicht bis zum Triglav. Spezialitäten aus der Küche: Osttiroler und Tiroler Spezialitäten, vegetarische Küche, Nudelgerichte, hausgemachte Kuchen... Frühstücksbuffet. Abendbuffet bei Halbpension. Anstieg: Parkplatz Wallhorner Mähder, 1.750 m, über Bodenalm, 1.960 m, und Nilljochhütte, 1.990 m, durch das Nilltal, 3 Stunden; oder über Virgen/Marin durch das Große oder Kleine Nilltal, 4 Stunden. Übergang zur nächsten Hütte: Sajathütte, Eisseehütte, Bodenalm, Nilljoch, Badenerhütte Hüttengipfel: Sailkopf, 3.209 m, 1,5 Stunden; Rauhkopf, 3.070 m, 1 Stunde. Schöne Tourenziele: Hoher Eichham, 3.371 m, 3 Stunden.

13

Stabanthütte 1.777 m “Das Schlössl im von Prägraten” Am Adlerweg und Virgentaler Sonnseiten-Rundwanderweg gelegen...

Privathütte Gabi u. Erich Obkircher St. Andrä 60 a, 9974 Prägraten Tel. Hütte +43.664.2207577 Tal +43.4877.5277, Fax +43.4877.20072 stabanthuette@virgental.at www.praegraten.at/stabanthuette www.virgental.at/stabanthuette Geöffnet: von Mitte Mai bis Ende Oktober / je nach Witterungs- und Lawinenverhältnissen vom 26.12.07 bis ca. 6.1.08 (bitte Info einholen); Übernachtungsmöglichkeit: 9 Bergsteigerlager, 1 Doppelbettzimmer mit Kalt-/Warmwasser, 1 Vierbettzimmer, Anmeldung für Gruppen und Einzelpersonen erbeten, Nichtraucherstube, Kinderspielplatz, KinderStammtisch, Liegestühle, orig. Schachspiel, Wildbeobachtung, Sonnenterrasse, besondere Aussicht auf Lasörlinggruppe, Schobergruppe, Goldriedgruppe, Talblick, Almfest jeden Freitag von Juli bis September mit Grillen und Live Musik ab 12 Uhr, Törggelen im Oktober jedes Wochenende, 1. Schutzhütte mit dem Umweltsiegel Tirol, Seminar- und Besprechungsraum bis zu 10 Personen vorhanden (auf tel. Voranmeldung), vom Geburtstag bis zur Firmenfeier - reden Sie mit uns! Infos gerne unter: Telefon 04877/5277 oder 0664/2207577. Einfach wo es zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis ist. 3. Platz bei der Wahl “Mei lieabste Hütt’n 09”. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, Palatschinkenteller, Schlipfkrapfen, Apfelstrudel, traditionelle Küche, hausgemachter Speck, Rippelen, Knödelteller, Schmankerlteller, durchgehend warme Küche, neu “Adlermenü”. Anstieg: von Parkplatz Bichl durch Lärchenwald und Almwiesen sowie schöner Alpenflora, 1 Std.; von Hinterbichl aus, 1,5 Std. zum schönsten Platz im Herzen von Prägraten, für Kinder und Senioren leicht erreichbar, auch auf einem breiten Weg / Forststraße erreichbar / seit 2008 offiziell genehmigte Mountainbike-Strecke, ideal auch für Mountainbuggy, Nordic-Walking, usw., auch bei schlechterem Wetter ideal zum Wandern, herzlich willkommen. NEU: romantischer Weg zur Neuen Sajathütte, 2,5 Std..


Fotos: Sigi Hatzer

Foto: Grafik Zloebl

LASÖRLING GRUPPE

14

Clara Hütte 2.038 m “UMBALTAL – DAS LETZTE PARADIES”

DAV-Hütte Sektion Essen Familie Sepp Hatzer Iselweg 11/9, 9974 Prägraten Berg- u. Schiführer Tel./Fax +43.4877.20030 od. +43.676.7909191 Tel. Hütte +43.664.9758893 venedigerjupp-hatzer@aon.at www.clarahuette.at Geöffnet: Ende Mai bis Mitte Oktober Übernachtungsmöglichkeit: 25 Bergsteigerlager, Waschräume; Spezialitäten aus der Küche: Ganztägig warme, regionale Küche, Mehlspeisen, heimische Produkte, Frühstückbuffet. Ausgesuchte Weine aus Südtiroler und Burgenländer Anbaugebieten. Besonderheiten: Traumblick zur Rötspitze, große Steinbockkolonien, starke Gamsrudel zu beobachten. Anstieg: Parkplatz Ströden - Pebellalm - Islitzeralm Umbalfälle - 2,5 Std., leichte Erreichbarkeit auch für Senioren und Kinder. Übergänge: Über Dabertal - Daberlenke 2631m zur Neuen Reichenberger Hütte 2.586m, 3,5 Std., über Reggentörl 3.047m zur Essener Rostocker Hütte 2.208m (Gletscher), 5,5 Std., über Kleine Philipp Reuter Hütte 2.692m, Vord. Umbaltörl 2.925m zur Lenkjöchl Hütte 2.590m, 4 Std. Besonderes Highlight: “Alpenkönigroute“ über Hohe Gruben (schönster Platz auf dieser Welt!!), Hohe Gruben Scharte 2.917m, Quirlwand zur Essener Rostocker Hütte 2.208m, 7,5 Std. Hüttengipfel: Rötspitze, 3.495m, 5 Std. Schöne Tourenziele: Klassiker - Rötspitze 3.495m, Dreiherrnspitze 3.499m, 6 Std., Hohes Kreuz 3.156m, 4 Std., Westl. Simony Spitze 3.488m, 5 Std., Vord.- Hint. Gubachspitze 3.319m, 3.387m, 4,5 Std., Mittlere Malhamspitze 3.364m, 4,5 Std., Steingrubenkogel 3.230m, 4 Std., Quirl 3.251m, 4,5 Std., Ahrnerkopf 3.051m (grandioser Ausblick, leicht erreichbar), 3,5 Std., Gletscherweg Umbalgletscher 2.430m, 1,5 Std. (leicht erreichbar), ALPENKÖNIGROUTE 7,5 Std.! Führungen durch staatl.geprüfte Bergführer zu den Dreitausender Gipfeln nach Anmeldung!

15

Almgasthaus Islitzeralm 1.513 m Almgasthaus, Almhütte Berger Johannes Hinterbichl 14, 9974 Prägraten Tel. Hütte +43.664.9759790 Tel. Tal +43.4877.5285, Fax +43.4877.5285.4 office@islitzeralm.at Geöffnet: von 1. Mai bis Ende Oktober, sowie über Weihnachten. Keine Übernachtungsmöglichkeit, Pferdekutschenfahrt zu den Wasserfällen, Erster Wasserschaupfad Europas Umbalwasserfälle direkt vor dem Haus, Busse willkommen, Kinderspielplatz, Sonnenterrasse, Wildbeobachtung, Almfest Anfang September. Spezialitäten aus der Küche: Lassen Sie sich bei hausgemachten Spezialitäten und heimischen Schmankerln verwöhnen (Almprodukte, Tiroler Kost, hausgemachte Mehlspeisen, Wild). Bekannt gute Eisbecher. Anstieg: vom Parkplatz Ströden über den Almweg (breiter Weg) 0,5 - 3/4 Std. Gehzeit, für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Übergang zur nächsten Hütte: über die Umbalwasserfälle zur Glarahütte, 2,5 Std.; über das Groß- oder Kleinbachtal der Daberlenke zur Reichenbergerhütte, 3 bis 4 Std. Hüttengipfel: über Lassnitzen Alm zum Tönig Schöne Tourenziele: Rundweg entlang der Umbalwasserfälle, Groß- und Kleinbachwasserfälle.


Fotos: Archiv Lasnitzen Hütte

www.osttirol.com

16

Lasnitzen Hütte 1.900 m Privathütte Berger Alois 9974 Prägraten, St. Andrä 56 Tel. Tal +43.4877.5252 Tel. +43.4877.5267 Tel. + Fax Hütte +43.4877.5267 redlerhof@aon.at

NATIONALPARK PARTNERBETRIEBE Gastfreundschaft und Urlaubsglück bei den Nationalpark-Partnerbetrieben. In den familiär geführten Betrieben ist der Nationalpark Hohe Tauern mit seinen Besonderheiten bereits im Betrieb spürbar und erlebbar. Regionale Produkte bereichern die Verpflegung und garantieren Gaumenfreuden mit Herkunftsgarantie. info@nationalpark-partnerbetriebe.at www.nationalpark-partnerbetriebe.at

Geöffnet: von Ende Mai bis Ende Oktober Übernachtungsmöglichkeit: 8 Bergsteigerlager, 12 Betten, Dusche, Anmeldung für Gruppen erbeten, Sonnenterrasse, Panoramablick Großvenediger. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, traditionelle Küche, Almprodukte, Butter, Graukäse. Anstieg: von Prägraten - Parkplatz Sägewerk über Forstweg - Lasnitzenhütte, 2 Std., für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Übergang zur nächsten Hütte: über Muhs Panoramaweg zur Bergersee Hütte, 2 Std.; über Micheltalscharte - Rote Lenke zur Reichenberger Hütte, 3,5 Std.; zur Lasörling Hütte, 4,5 Std. Hüttengipfel: Almspitz 2.300 m, 1 Std. Schöne Tourenziele: Toingspitz 2.666 m, schönste Aussicht auf Großvenedigermassiv, einzigartige Alpenflora, 2 Std.; Lasörlinggipfel 3.098 m, Aussichtsberg inmitten zahlreichen Dreitausender, 3,5 Std.


17

Fotos: Archiv Lasörlinghütte

Foto: Archiv Neue Reichenberger Hütte / Feldner

LASÖRLING GRUPPE

Neue Reichenberger Hütte 2.586 m ÖAV Hütte Sektion Reichenberg Feldner Johann St. Andrä 54a, 9974 Prägraten Tel. + Fax Hütte +43.4873.5580 Tel. + Fax Tal +43.4877.5136 neue.reichenbergerhuette@utanet.at www.neue-reichenbergerhuette.at Geöffnet: Mitte Juni bis Ende September Übernachtungsmöglichkeit: 20 Betten, 40 Bergsteigerlager, WC, Sonnenterrasse, für Gruppen Anmeldung erbeten. Panoramablick von der wenige Minuten entfernten Bachlenke auf die Hohen Tauern, Großvenediger. Spezialitäten aus der Küche: traditionelle Gerichte. Anstieg: Prägraten über Pebell - und Stürmitzalm durch das Großbachtal, 4 Std.; von St. Jakob i. D. über Hintere Troyeralm, 4 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über das Dabertal zur Clara Hütte, 2.038 m, 3 Std.; über Rote Lenke, 2.794 m, und Micheltalscharte, 2.652 m, zur Lasnitzen Hütte, 1.900 m, 3,5 Std.; über Rote Lenke, 2.794 m, und Micheltalscharte, 2.652 m, zur Bergersee Hütte, 2.182 m, 5 Std.; über Prägrater Törl, 2.846 m, zur Lasörling Hütte, 6 Std. Hüttengipfel: Gösleswand, 2.912 m, 1 Std.; Bachlenkenkopf, 2.759 m, 0,5 Std. Schöne Tourenziele: Finsterkarspitze, 3.028 m; Keeseck, 3.173 m; Rosenspitze, 3.060 m.

18

Lasörlinghütte 2.350 m Privathütte Familie Wurnitsch 9972 Virgen, Kreuzweg 7 Tel. +43.664.9758899 info@lasoerlinghuette.com www.lasoerlinghuette.com Geöffnet: Anfang Juni bis Ende September / Anfang Oktober Übernachtungsmöglichkeit: in gemütlichen 2-, 3- und Vierbettzimmern und Lagern für insgesamt ca. 60 Personen, Etagendusche, Gepäcktransport auf Anfrage, Trockenraum, Nichtraucherstube, Sonnenterrasse. Idealer Stützpunkt: am Lasörling-Höhenweg, von der Hütte aus kürzester Anstieg zum Lasörling (3.098 m) in ca. 2,5 Std., telefonische Bettenreservierung unter 0664.9758899 erbeten! Spezialitäten aus der Küche: hausgemachter Apfel- und Topfenstrudel, Kaiserschmarrn, Tiroler Gröstl, Kasspatzl, trad. tir. Küche Aufstiegsmöglichkeiten: von Virgen/Welzelach über Mullitztal, ca 3-3,5 Std.; vom Wetterkreuz über Panoramaweg in ca. 4-4,5 Std.; von St. Jakob/St. Veit über Virger Törl in ca. 3-3,5 Std.; Übergang zur nächsten Hütte: über Panoramaweg zur Zupalseehütte, 2,5 Std.; über Virger Törl zur Speikbodenhütte, 2 Std.; über Berger Törl zur Bergerseehütte, 3 Std.; über Prägrater Törl zur Neuen Reichenberger Hütte, ca. 5-6 Std.; über Niedere Höhe zur Lasnitzen Hütte, ca. 3,5 Std.; über Rainer Alm zur Berger Alm, ca. 2,5 Std.; Hüttengipfel: Lasörling, (3.098 m) - Herrlicher Panoramablick auf Venedigerund Glocknergruppe, Dolomiten, 3 Zinnen und Ortler. Schöne Tourenziele: über Virger Törl zu den Gritzer Seen, romantischer Bergsee mit herrlichem Blick ins Defereggental, ca. 1,5 Std; über Berger Törl zur Säule, anspruchsvoll, ca. 2 Std.;


19

Foto: Grafik Zloebl

Fotos: Archiv Familie Tschoner

LASÖRLING GRUPPE

Wetterkreuzhütte 2.106 m Zupalsee Hütte 2.350m beide Hütten sind in Privatbesitz Fam. Tschoner Mellitz 19, 9972 Virgen Tel. +43.4874.5227 Mobil +43.650.5457402 tschoner@aon.at http://www.bergfex.at/matrei/wetterkreuzhuettezupalseehuette/ Geöffnet: Anfang Juni bis Anfang Oktober Hüttentaxi bis zur Wetterkreuzhütte, ideal für Bergwanderer, aber auch für Senioren und Kinder. Telefonische Voranmeldung notwendig: 04874.5227 Übernachtungsmöglichkeit: 20 Betten in Zimmern und 10 Bergsteigerlager, Waschraum mit Dusche und WC, Zentralheizung, Sonnenterrasse, Zirbenstube, Panoramablick. Für Gruppen Anmeldung erbeten. Spezialitäten aus der Küche: Deftige Hausmannskost sowie kleine und leichte Speisen, selbst gemachte Kuchen und Strudel, Joghurt mit Waldbeeren. Familienfreundlichkeit: Die Wetterkreuzhütte wird zu einer Familienwanderhütte umgebaut. • einige kinderfreundliche Zimmer • lustige Fotoüberraschung • Tiere zum Streicheln • Schaukel und Rutsche • für die jungen Wanderer nette Bücher und Spiele Anstieg: Von Virgen zur Wetterkreuzhütte in 2,5 3 Std. Von Virgen zur Zupalseehütte durch das Steinkastal in 3,5 - 4 Std.; Übergang von der Wetterkreuzhütte (2.106 m) bis zur Zupalsee-Hütte (2.350 m) in 1,5 Std.; Speikbodenhütte, Lasörlinghütte, Arnitzalm. Hüttengipfel: Zupal-kogel (2.720 m); Oberstkogel (2.574 m); Schöne Tourenziele: Legerle (2.527 m); Speikboden (2.653 m); Donnerstein (2.725 m).

20

Wodenalm 1.825 m Jausenstation Fam. Niederegger Alois Zedlach 12, 9971 Matrei Tel. + Fax Tal +43.4874.5313 Tel. Hütte +43.699.12165858 mortnerhof@zedlach.at www.zedlach.at Geöffnet: Pfingsten bis Ende Oktober Sonnenterrasse, Panoramablick Lasörlinggruppe, Granatspitzgruppe, Schobergruppe, Lienzer Dolomiten. Spezialitäten aus der Küche: traditionelle Küche mit Produkten der heimischen Landwirtschaft. Almprodukte: Ziegenkäse, Brot, Butter, Graukäse, Schnittkäse, Speck, Joghurt, Milch Anstieg: Durch jahrhundertealten Lärchenbestand (Erlebnisweg) vom Parkplatz Dirnberg (Strumerhof), über alten Waldweg,1 Std.; Parkplatz Zedlach über Hohlweg-Zedlacher Paradies-Forstweg, 1,5 Std., für Kinder und Senioren leicht erreichbar.


GRANATSPITZ GRUPPE www.osttirol.com

Foto: Archiv Adlerlounge

UMWELTBEWUSST DURCH OSTTIROL

21

Adlerlounge 2.621 m Walter Hartweger HNr: 81, 9981 Kals am Großglockner Tel. +43.4876.8233-250 Tel. +43.650.5225180 info@adlerlounge.at www.adlerlounge.at Geöffnet: Betriebszeiten wie Bergbahnen, Sommer: Ruhetag bei Schlechtwetter/Regen Winter: kein Ruhetag Übernachtung: Suiten/Appartements, 12 Betten Besonderheiten: Genießen Sie das atemberaubende Panorama mit direkten Blick auf den Großglockner und weitere sechzig 3000er. Sonnenterasse, Lounge, Panorama Glasfront, Restaurant mit Bedienung, wöchentliches Bergfrühstück mitten im GG- Resort. Küche: Von traditionellen Hüttengerichten bis hin zu kulinarischen Gipfelerlebnissen. Anstieg: direkte Auffahrt mit der Kabinenbahn GGResort Kals, oder mit der GG-Resort Matrei, Rest-Geh-Zeit: 40 min. Nachbarhütten: Übergänge leicht, auch für Anfänger und Kinder geeignet Gipfelbesteigung: Gorner (leicht), Rotenkogel (mittel), Blauspitze (mittel); Das Team der Adler Lounge freut sich auf Euer kommen.

Erkunden Sie mit dem Elektrobike den Nationalpark Hohe Tauern und die wildromantischen Osttiroler Täler. Genießen Sie Naturhighlights, wie die Jagdhausalmen, das Zedlacher Paradies oder der einzigartige Blick auf Österreichs Höchsten, den Großglockner. In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hohe Tauern und Osttiroler Sportgeschäften wird nicht nur der Verleih der E-Bikes, sondern auch professionelle Elektrobike-Tourentipps angeboten. OSTTIROL INFORMATION, Tel. +43.50.212.212, info@osttirol.com, www.osttirol.com


22

Foto: Grafik Zloebl

Fotos: Archiv Tauernhaus

GROSSGLOCKNER GRUPPE

Kalser Tauernhaus 1.755 m Alpenvereinshütte, Fam. Gliber Lana 9, 9981 Kals a. Gr. Tel. Hütte +43.664.9857090 peter.gliber@aon.at www.kalser-tauernhaus.de Geöffnet: Ende Mai bis Mitte Oktober Übernachtungsmöglichkeit: 20 Betten und 28 Bergsteigerlager, auch für mehrtägige Aufenthalte, Vereinsausflüge od. Seminare geeignet. Spezialitäten aus der Küche: heimische Küche Anstieg: Vom Parkplatz Dorfertal (1.521m) können Sie das Tauernhaus durch die beeindruckende Dabaklamm in bequemen Steigungen, nach ca. 1,5 Std. erreichen. Auch für Senioren und Kinder (auch mit Kinderwagen) leicht begehbar. Mit dem Hüttentaxi direkt zur Hütte: Tel. +43.664.5219089 Hütte: Ein traditionsreiches Haus im Nationalpark Hohe Tauern. Als erste Hütte Osttirol’s wurde dem Tauernhaus 2006 das Umweltgütesiegel verliehen. Das Kalser Tauernhaus ist auch eine kinderfreundliche Hütte, und Mitglied der Kampagne “So schmecken die Berge”, daher werden unsere Produkte nur bei heimischen Bergbauern u. Osttiroler Meisterbetrieben bezogen. Schöne Tourenziele und Übergänge: Dorfersee, Schwarzsee, 2 Rundwanderwege, NP Geschichtenweg mit Horchbäumen, Sudetendeutsche Hütte, Rudolfshütte, Muntanitz, Aderspitze, Medelz, Eiskögele

23

Jausenstation Bergeralm 1.637 m Privathütte Familie Gratz Grossdorf 55, 9981 Kals a. Gr. Tel. Hütte +43.664.9154214 Tel. Tal +43.4876.8405 Fax Tal +43.4876.8405-85 info@tirolerhof-kals.at Geöffnet: Ende Mai bis Mitte Oktober, Sonnenterrasse, ideales Ausflugsziel für Familien mit Kindern sowie Senioren, hauseigener Kinderspielplatz, leicht erreichbar, ca. 3/4 Gehstd. vom Taurerwirt durch die wildromantische Dabaklamm, Panoramablick Glocknergruppe, Granatspitzgruppe. Spezialitäten aus der Küche: bekannt durch die hausgemachten Mehlspeisen, traditionelle Küche. Anstieg: vom Taurerwirt in Kals über die wildromantische Dabaklamm, 3/4 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über das Dorfertal zum Kalser Tauernhaus, 3/4 Std.; über den Dorfer See zur Rudolfshütte, 4 Std. Schöne Tourenziele: Dorfer See, Kalser Tauern, Rudolfshütte, Sudetendeutsche Hütte; über die Ochsenalm zum Kalser Tauernhaus 3 Std. (herrlicher Panoramablick auf die Glocknerund Schobergruppe); über die Ochsenalm zum Schwarzsee, 3,5 Std.; über die Ochsenalm zum Großen Muntanitz, 4 Std.


24

Foto: Grafik Zloebl

Foto: Archiv Lucknerhaus

GROSSGLOCKNER GRUPPE

Alpengasthof Lucknerhaus 1.920 m Gasthof mit direktem Blick auf den Großglockner Oberlohr Johann Glor-Berg 16, 9981 KaIs a. Gr. Tel. +43.4876.8555 Fax +43.4876.8555-5 info@lucknerhaus.at www.lucknerhaus.at Geöffnet: im Sommer von 1. Mai bis 26. Okt., im Winter über Weihnachten und von 2. Feber bis 1. Mai. Übernachtungsmöglichkeit: 21 Bergsteigerlager, 39 Betten, Dusche, WC, Heizung, Trockenraum; Sauna und Dampfbad! Anmeldung für Gruppen erbeten, Anmeldung für Einzelpersonen erbeten, Sonnenterrasse, besondere Aussicht zum Großglockner, mit eigenem PKW erreichbar, Maut (Winter mautfrei.) Großglockner-Livecam! Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, traditionelle Küche, Wildgerichte, Spätzle im Pfandl, usw., Almprodukte, Graukas, Vollkornbrot, Speck, Almbutter Anstieg: von Kals über Kalser Glocknerstraße (5 m breit), 20 Minuten Fahrzeit, leicht erreichbar. Übergang zur nächsten Hütte: vom Lucknerhaus zur Lucknerhütte 2.241 m, 1 Std.; vom Lucknerhaus zur Glorerhütte 2.642 m, 2 Std. Hüttengipfel: Großglockner 3.798 m, 7 Std. Schöne Tourenziele: Figerkorn 2.744 m, Böses Weibl 3.121 m, Tschadinalm 2.314 m, Stüdlhütte 2.802 m, Winter “Basislager” für traumhafte Skitouren in die Glockner- und Schobergruppe im Nationalpark Hohe Tauern.

25

Lucknerhütte 2.241 m Privathütte Oberlohr Florian Glor 1, 9981 Kals a. Gr. Tel. + Fax Hütte +43.4876.8455 Tel. + Fax Tal +43.4876.8221 info@lucknerhuette.at www.lucknerhuette.at Geöffnet: Anfang Juni bis ca. 20. Oktober Übernachtungsmöglichkeit: in Zimmer mit Dusche u. WC, 32 Bergsteigerlager mit Etagendusche, Gepäcktransport, Anmeldung für Gruppen erbeten, Zentralheizung, Sonnenterrasse, besondere Aussicht auf den Großglockner, ideal auch für Seminare. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, traditionelle Küche aus eigener biologischer Landwirtschaft, vegetarische Gerichte. Anstieg: vom Parkplatz beim Lucknerhaus in 1 Std. für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Wildbeobachtungen: Steinbockkolonie, Gemsen, Adler, Bartgeier, Murmeltiere. Übergang zur nächsten Hütte: Stüdlhütte 2.802 m, 1,5 Std.; über Medlsattel zur Glorerhütte 2.642 m, 2,5-3 Std. Hüttengipfel: Großglockner 3.798 m (kürzester und direkter Anstieg), 5-6 Std. Schöne Tourenziele: über Pfortscharte zur Salmhütte 2.644 m, Klettergarten auf ca. 2.100 m, Medlspitze, Rundwanderweg (Johann Stüdlweg), übers Leitertal nach Heiligenblut; ganz aktuell: Nationalpark - Lehrweg “Glocknerspur Berge Denken”.


26

Foto: Grafik Zloebl

Foto: Archiv Glorerhütte

GROSSGLOCKNER GRUPPE

Glorerhütte 2.642 m Riepler Anton, Berg- und Schiführer Unterpeischlach 11b 9981 Kals am Großglockner Tel. +43.664.3032200 Vereinshütte: Sektion Eichstätt des DAV. Geöffnet von Mitte Juni bis Ende September. An schönen Wochenenden auch im Winter untertags geöffnet, Info beim Wirt. Schlafplätze: Zimmerlager 20, Matratzenlager 35, Winterraum (4). Ausstattung: Trockenraum, WaschraumDuschmöglichkeit, Gepäcktransport. Anmeldung für Gruppen erbeten. Besonderheiten: Sonnenterrasse mit Blick in die Hohen Tauern, sehr gutes Wander-Wegenetz, ideal zum Wandern mit Kindern. Zahlreiche Murmeltiere, Steinwild, Adler und Bartgeier-Sichtungen, Geologischer Lehrpfad, Uralte Blockgletscher in Hüttennähe, zwei Gasträume- auch für Vorträge oder Schulungen nutzbar! Küche: Wir bieten bodenständige Osttiroler Küche aus heimischen Produkten, vegetarische Gerichte, Frühstück vom Buffet, frische AlmMilch und selbstgebrannte Schnäpse! Anstieg: Vom Parkplatz Lucknerhaus (1.920 m) ca. 2 Std, von Heiligenblut (1.188 m) ca. 5 Std. Nachbarhütten: Salmhütte 1 Std., Lucknerhütte 1,5 Std., Stüdlhütte 2,5 Std., Erzherzog Johann Hütte über Burgwartscharte 4 Std. Gipfelbesteigung: Weißer Knoten (leicht) 2890 m 1,5 Std., Kasteneck (mittel) 2.824 m 1 Std., Lange Wand (schwer) I-II 3.086m 3 Std., Böses Weibele 3.121m (leicht) 4Std., Großglockner durch das Leitertal-Burgwartscharte (schwer) II, 7 Std.

27

Stüdlhütte 2.802 m Vereinshütte der Sektion Oberland des DAV Oberlohr Georg Ködnitz 55, 9981 Kals a. Gr. Tel. + Fax Hütte +43.4876.8209 Tel. Tal +43.4876.22144 Fax Tal +43.4876.22144-4 www.stuedlhuette.at Geöffnet: Von Anfang März bis Mitte Mai und von Mitte Juni bis Anfang Oktober. 106 Bergsteigerlager, Trockenraum, Schuhtrockenanlage, interne Kletterwand, abtrennbarer Speisesaal, vollständige technische Ausrüstung für Kursbetrieb, Sonnenterrasse, Gletscherabbruch, Panoramablick bis zu den Dolomiten. Spezialitäten aus der Küche: Produkte aus biologischer Landwirtschaft als Grundlage der variantenreichen regionalen und internationalen kulinarischen Köstlichkeiten mit den dazupassenden Weinen. Herrliche, abwechslungsreiche Buffets am Abend. Anstieg: in 2,5 - 3 Std. vom Parkplatz Lucknerhaus, 1.920 m über Lucknerhütte, 2.241 m oder durch das Teischnitztal in 3,5 - 4 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über Ködnitzgletscher zur Erzherzog Johann Hütte 3.454 m, 2,5 Std.; über Pfortscharte zur Salmhütte, 2.644 m, 3 Std. und zur Glorerhütte. Hüttengipfel: Großglockner 3.798 m, Normalanstieg 4 Std., Stüdlgrad 4 - 5 Std. Schöne Tourenziele: Teischnitztal nach Kals, 3,5 Std.; Glorerhütte, 3 Std.; Glocknerumrundung.


Foto: Archiv Erzherzog-Johann-Hütte

GROSSGLOCKNER GRUPPE

Erzherzog-Johann-Hütte 3.454 m Vereinshütte Österr. Alpenklub Tembler Peter, Großdorf 20, 9981 Kals a. Gr. Tel. Hütte +43.4876.8500 Tel. + Fax Tal +43.4876.8272 Mobil Tel. +43.664.9237030 info@erzherzog-johann-huette.at www.erzherzog-johann-huette.at Geöffnet: ca. 20. Juni bis Ende September Übernachtung: 120 Schlafplätze, Reservierungen werden entgegengenommen. Mitglieder alpiner Organisationen erhalten Ermäßigung auf die Übernachtung. Idealer Stützpunkt für Ihre Großglockner Besteigung über den Normalweg. Gemütliche Hüttenatmosphäre auf Österreichs höchstgelegener Schutzhütte. Erleben Sie auf 3.500 m Meereshöhe den Ausklang des Tages und einen einzigartigen Sonnenaufgang mit Panoramaausblick vom Dachstein über die Dolomiten bis zum Großvenediger. Schuh- und Trockenraum, Hausschuhe, kein Winterraum. Spezialitäten aus der Küche: kräftige heimische Gerichte, Abendmenü, hausgemachte Mehlspeisen. Anstiege: von Kals/Lucknerhaus über Stüdlhütte 5 Std., oder vom Lucknerhaus über den Mürztalersteig in ca. 5 Std.; vom Glocknerhaus über Salmhütte 5,5 Std; von Franz-Josefs-Höhe über Hofmannskees 5,5 Std. Abstieg zur nächsten Hütte: über das Ködnitzkees zur Stüdlhütte 2 Std.; über Hohenwartscharte zur Salmhütte 2,5 Std.; übers Hofmannskees zur Franz-Josef-Höhe 4 Std. Hüttengipfel: Großglockner 3798 m über Normalweg in 1,5 - 2 Std.

Alpinschule Glocknerprofi Inh. Willi Seebacher Hauptplatz 15, 9900 Lienz tel. +43 (0) 664 344 7223 www.glocknerprofi.aW

www.glocknerprofi.at

28

Großglockner Besteigungen mit Professionellen Bergführern

Alpinschule Glocknerprofi GLOCKNERSCHULE


Foto: Archiv Salmhütte

www.osttirol.com

Salmhütte 2.644 m Hütte mit Herz und Umweltzeichen OEAV-Schutzhütte, Sektion Wien Pächter: Helga Pratl Tel. +43.4824.2089 Mobil Tel. +43.664.2265946 salmhuette@aon.at www.salmhuette.at Geöffnet: 20. Juni bis Ende September Spezialitäten aus der Küche: Genießen Sie in der gemütlichen Stube, in rauchfreier Atmosphäre regionale Schmankerl. Hütte: Beliebter Stützpunkt für Glocknerbesteigungen, auf dem Weg der Erstbesteiger über die neu versicherte Hohenwartscharte. Etappenziel für Familienwanderungen im Herzen des Nationalparkes Hohe Tauern. Die zentralgelegene Hütte bietet sich an, Murmeltiere, Steinböcke, Adler und Bartgeier in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Mit dem Fernglas können die Anstiege über Stüdlgrad oder Adlersruhe direkt bis zum Glocknergipfel eingesehen werden. Eine Besichtigung ist auch die “Erste Salmhütte” (Ruine - Alpinhistorische Stätte) wert, die im Jahr 1799 erbaut wurde - Älteste Schutzhütte der Ostalpen. Anstiege: von Heiligenblut in ca. 5 Std. zur Salmhütte

NATIONALPARK ENTDECKEN

Foto: Osttirol Werbung

29

Nationalpark Haus in Matrei

Natur begreifen. Geschichten hören. Jede kleinste Pflanze wird zum Erlebnis. Bei den geführten Nature Watch Touren, den Flug des stolzen Adlers gestochen scharf zu verfolgen. Bei Trekking-Touren Einblicke in die alpine Wunderwelt Osttirols bekommen. Die Nationalpark-Ranger machen den Urlaub zur Entdeckungsreise. OSTTIROL INFORMATION, Tel. +43.50.212.212, info@osttirol.com, www.osttirol.com


WEITERE HÜTTEN

NATIONALPARKREGION HOHE TAUERN OSTTIROL 30 Berggasthaus Pebellalm ●

1.520 m Fam. Oblasser, 9974 Prägraten, Tel. +43.664.9055466, Tel. +43.4872.20006,office@virgentaler-huetten.at, www. virgentaler-huetten.at, geöffnet: Mitte Mai bis Mitte Okt.

42 Lahntaler Alm ●

1.746 m Almwirtschaft, Wibmer Martina, 9972 Virgen, Telefon +43.4874.5464) geöffnet: Anfang Juli bis Mitte Sept.

43 Merschenhütte ●

2.200 m Dichtl Leopold, 9972 Virgen, Gries 12, Telefon Tal +43.4874.5326, geöffnet: Anfang Juli - 20. September.

44 Arnitz Alm 1.848 m ●

Almwirtschaft, Fam. Unterrainer Alois, 9971 Matrei, Ganz 5, Tel. +43.4875.6339, +43.699.11810963, info@arnitzalm.at, www.arnitzalm.at, geöffnet: 20. Juni bis Ende Sept.

31 Kräuterwirtshaus Strumerhof 1.451m ●

45 Jst. Zunig Alm 1.846 m ●

32 Sudetendeutsche Hütte 2.660 m ●

46 Jagateestub’n 1.767 m ●

Fam. Holzer, Hinteregg 1, 9971 Matrei, Tel. +43.4875. 6310, strumerhof@aon.at, www.strumerhof.at, geöffnet: 1.5. - Ende Okt. im Winter in den Ferienzeiten (gegen Voranmeldung)

Alpenvereinshütte DAV Sektion Sudeten, Roland Rudolf, Tel. +43.720347802, sektion@alpenverein-sudeten.de, www.alpenverein-sudeten.de

33 Bergrestaurant Glocknerblick 1.980 m ●

Fam. Franz und Andrea Rogl, 9981 Kals a. Gr., Lesach 41, Tel. + Fax Tal +43.4876.8473, Hütte +43.664.1000244 oder +43.664.5978271, glocknerblick.kals@aon.at geöffnet: Anfang Juni - Mitte Okt.

● Defreggerhaus 2.964 m 34

Familie Klaunzer Peter, Bergführer, Tel. Tal +43.4875. 6110, Fax DW 4, Tel. Hütte +43.676.9439145, 9971 Matrei i. 0., Edenweg 7, defreggerhaus@aon.at, ÖTK, geöffnet: Ende Juni bis Ende Sept. und im Frühjahr für Tourengeher auf Anfrage wochenends geöffnet.

35 Jst. Boden Alm 1.960 m ●

Berger Reinhold, 9974 Prägraten, Wallhorn 33 Tel. Alm +43.664.9154094, Tel. Tal +43.4877.5339, info@ bodenalm.at, geöffnet: Anf. Juni bis Ende Okt., und 26. Dezember bis 10. Jänner.

36 Stoan Alm ●

1.450 m Jausenstation, Fam. Wibmer, 9971 Matrei, Kaltenhaus 23, Tel. Tal +43.4875.6279, Tel. Hütte +43.664.9155222, geöffnet: Mitte Mai bis Ende Oktober.

37 Berger See Hütte ●

2.182 m Privathütte, Fam. Unterwurzacher Hansjörg, St. Andrä 34, 9974 Prägraten,Tel. +43.664.4338333, bergerseehuette@aon.at, www.bergerseehuette.at geöffnet: Juni - Okt. 20 Schlafplätze u. Duschmöglichkeit

38 Bergeralm ●

1.845 m Johann Mühlburger, 9972 Virgen, Welzelach 14, Tel.+ Fax +43.4874.5458, www.praegraten.at/bergeralm Privathütte, geöffnet: Ende Juni - Ende Sept.

39 Stuhleralm ●

2.300 m Familie Assmair, 9972 Virgen, Obermauern 123, Telefon Hütte +43.650.8931665, Tal +43.4874.5508.

40 Gottschaunalm 1.946 m ●

Gsaller Johann, 9972 Virgen, Göriach 33, Tel. Tal +43.4874. 5519, Mobil +43.664.9765678, geöffnet: Anf. Juni - 10. Okt.

41 Schmiedleralm 2.100 m ●

Großniltal / Virgen, Lang Franz; Obermauern 74, Tel. Hütte +43.4874.5420, geöffnet: Ende Juni - Mitte Sept., täglich frische Krapfen u. selbstgemachte Bauernprodukte.

Fam. Rainer, 9971 Matrei, Weier 2, Tel. Hütte +43.664.9059063, Telefon Tal +43.4875.6240, geöffnet: 10. Juni bis 20. Oktober, ÜN (Lager - 16 Pers.)

Unterguggenberger Maria, Telefon: +43.4875.6804 geöffnet: Dezember bis nach Ostern.

47 Kuenzer Alm 1.769 m ●

Egger Maria, Klaunz, Telefon: +43.4875.6525 geöffnet: Juni bis Oktober, Ende November bis Ostern.

48 Bergrestaurant Goldried 2.150 m ●

Bergstation Matreier Goldriedbergbahnen, Köll Hansjörg, 9971 Matrei i. 0., Klaunz 15 a, Tel.+Fax Hütte +43.4875.6555 , Privat: Feld 25, Tel. +43.4872.5493, geöffnet: von Mitte Juni - Anfang Okt.

49 Äussere Steiner Alm 1.914 m ●

Wibmer Paula, 9971 Matrei i. 0. Virgenerstraße 19, Telefon Tal +43.4875.6958, Mobil +43.664.5953363, geöffnet: 1. Juni bis 30. September.

50 Innere Steiner Alm 1.770 m ●

Wibmer Josef, Kaltenhaus 1, 9971 Matrei i. O., Telefon Tal: +43.4875.6150 bzw. Mobil: +43.664.1441583, geöffnet: von Ende Mai bis Ende September.

51 Panoramarest. Blauspitz 2.305 m ●

Fam. Christian Oberlohr, 9981 Kals, Lesach 44 Tel. Hütte +43.664.3077090, Tel. Tal +43.4876.8566, geöffnet: wie Bergbahnen.

52 Kals-Matreier-Törl Haus 2.207 m ●

Brugger Bernd, 9971 Matrei i. 0., Kircherweg 8, Telefon Hütte +43.699.11101073, Tal +43.4875.6214, Fax Tal +43.4875.6214-20, geöffnet: Mitte/Ende Juni - Anf. Okt.

53 Figolalm 1.777 m (bei der Mittelstation) ●

Fam. Dietmar Polentz, 9981 Kals a. Gr., Lesach 30, Telefon +43.664.3079060, info@figolalm.at (Mailservice) www.figolalm.at mit Webcam, geöffnet: gleich wie Bergbahnen, direkt bei der Mittelstation Bergbahnen Kals.

54 Lesachalmhütte 1.828 m ●

Unterweger Monika, 9981 Kals a. Gr., Lesach 4, Tel. Hütte +43.664.9759996, Tal +43.4876.8304, geöffnet: Mitte Juni - Ende Sept.

55 Hintadrogachalm ●

Selbstversorgerhütte Die Alm liegt auf ca. 1.760 m Seehöhe, hoch über dem Ort Prägraten am Gr., Anmeldung erbeten unter: Tel. +43.660. 6517646, info@berger-martin.at, www.berger-martin.at


3&(*0/"- */'03."5*0/

Defereggental Tel +43.50.212.600 EFGFSFHHFOUBM!PTUUJSPMDPN www.osttirol.com

ALM304&/;&*5


URLAUBSREGION %&'&3&((&/5"DIE Ă„LTESTEN ALMEN Ă–STERREICHS Im Defereggental mit den reizvollen Orten St. Jakob, St. Veit und Hopfgarten laden 350 km bestens gepegte und markierte Wanderwege zu einem Aktivwanderurlaub ein. Zahlreiche schĂśn angelegte Spazierwege, reichlich mit Ruhebänken versehen, ermĂśglichen es, die herrliche Landschaft mit ausgedehnten Fichten-, Lärchen- und Zirbenwäldern erschĂśpfend zu genieĂ&#x;en. Besonders auskosten lässt sich dabei das milde, fast windfreie Klima in dieser HĂśhenlage; fĂźr Allergiker besonders empfehlenswert. Einen Reichtum an „Themenwanderwegen“ gibt es im Defereggental gleichermaĂ&#x;en, wo die Besucher jede Menge Informationen zu den einzelnen Schwerpunkten erfahren. In St. Jakob ist der Blumenlehrweg Oberseite, der Wassererlebnisweg sowie der Naturkulturlehrweg Oberhauser Zirbenwald angelegt. In St. Veit der Natur-Kulturweg „Leben am Steilhang“ und in Hopfgarten der Themenweg „Im Reich des Apollo“. Will man „hoch hinauf“, kann sich der Wanderer den Aufstiegshilfen der Brunnalm Bergbahnen bedienen. Begleitet von geprĂźften Berg- und WanderfĂźhrern oder den erfahrenen Nationalpark Rangern kĂśnnen Sie bei den gefĂźhrten Wanderungen oder Bergtouren, die mehrmals in der Woche stattďŹ nden, die Vielfalt von Flora und Fauna sowie das beeindruckende Panorama entdecken, z.B. bei den uralten Jagdhausalmen in St. Jakob.

5*11,OBQQFOUSFDLJN/BUJPOBMQBSL)PIF5BVFSO 5FSNJOF09. - 10. August 2010 und 23. - 24. August 2010 "VTHBOHTQVOLU Handelshaus St. Jakob #FTDISFJCVOH Eine Reise ist die Vergangenheit mit Pferden zu den Bergbauschauplätzen im Defereggental. 5BH Tour zur Neuen Reichenbergerhßtte mit Besichtigung der Knappengruben im Trojeralmtal. 5BH Besteigung der GÜsleswand (2.912 m). Weiter ßber die Rote Lenke - Kleinbachboden Kleinbach Almen - Umballfälle. Rßckfahrt mit dem Bus nach St. Jakob. (FI[FJU 12 Std.


DEFEREGGER GEBIRGE

Fotos: Archiv Speikboden

www.osttirol.com

1

Speikbodenhütte 2.050 m St.Veit in Defereggen Privathütte Besitzer: Familie Leo Stemberger HNr. 37, 9962 St. Veit in Defereggen Tel. Hütte +43.676.4096340 speikbodenhuette@gmx.at www.speikbodenhütte.at Geöffnet: Ende Juni - Anfang Oktober, kein Ruhetag. Lohnendes Ausflugsziel und Ausgangspunkt für viele große und kleine Bergtouren auf der Defregger Sonnseite (Gritzer See, Gritzer Hörndl, Kastal, Speikboden, Donnerstein, Lasörling). Wunderbarer Rundblick auf das Defregger Gebirge. Anstieg: von St. Veit über den markierten Waldweg (ca. 1,5 Std.) Gritzer See

Osttirols Bergbahnen und die schönsten Familienausflugsziele, wie z.B. der Wildpark Assling, Schloss Anras, Schloss Bruck, Galitzenklamm oder das Nationalparkhaus in Matrei mit der Osttirol Card um EUR 43,00 (Erwachsene) und EUR 20,00 (Kinder bis 14 Jahre). OSTTIROL INFORMATION, Tel. +43.50.212.212, info@osttirol.com, www.osttirol.com

Foto: Grafik Zloebl

OSTTIROL CARD - ALL INCLUSIVE

Zufahrt: bis zur Speikbodenhütte möglich; auch für Mountainbiker bestens geeignet. Übernachtungen: im neu errichteten Zubau nur auf Anfrage möglich; Familienbetrieb - sehr saubere und gepflegte Hütte. Gute traditionelle Küche: mit viel Osttiroler Hausmannskost.


Foto: Archiv Trojer Alm

Fotos: Roldand Waldburger, Archiv Seespitzhütte

DEFEREGGER GEBIRGE

2

Jausenstation Trojer Alm 1.810 m Franz Zingerle Taladresse: Oberrotte 69 9963 St. Jakob i. Def., Tel. +43.650.4021811 Hüttentelefon: +43.664.5576089 Geöffnet: Ab Anfang Mai bis Ende Oktober Anstieg: Direkt ab St. Jakob mit gemütlicher Wanderung bei leichter Steigung, ca. 1 1/4 Std. Gehzeit entweder den Fahrweg oder den Wanderweg am Trojer Bach entlang. Spezialitäten aus der Küche: Heimische Gerichte (Niggelen, Schlipfkrapfen, Topfen-, Marillen- und Zwetschkenknödel) hausgemachte Kuchen und Strudel und natürlich Kaspressknödel, Tiroler Knödel, Gerstsuppe, großteils Produkte aus eigener Landwirtschaft bzw. von heimischen Bauern. Kinderspielplatz, Gruppen willkommen Weitere Tourenmöglichkeiten: Übergang zur Reichenbergerhütte, Clarahütte, Lasörlinghütte, Blumenweg Seespitzhütte. Gipfelbesteigungen: Gösleswand, Finsterkarspitze, Blindis und Blindiskopf.

3

Seespitzhütte 2.327 m Privathütte Roland und Maria Waldburger Taladresse: Oberrotte 92 9963 St. Jakob i. Def., Tel. +43.676.7558881 rolandwaldburger@tele2.at Geöffnet: Von Anfang Juni bis Mitte Oktober, je nach Witterung auch länger, (kein Ruhetag.) Anstiege: Leichtester Anstieg mit dem Auto von St. Jakob (Intersport Troger) den Hinweisschildern folgend bis Trogach (Parkplatz), von dort in ca 1 1/2 Std. bis zur Hütte. Dieser Weg ist auch mit Kindern gut begehbar. Mit dem Auto bis Erlsbach, - ca 2 1/2 Std bis zur Hütte. Von St. Jakob durch das Trojertal über den Blumenweg in ca 4 Std. zur Hütte. Übernachtungsmöglichkeit: 1 Schlafraum mit 13 Betten (nur mit tel. Voranmeldung). Die Seespitzhütte ist eine kleine gemütliche Privathütte. Sie wurde 1990 erbaut und liegt im Panargenkamm des Defereggentales auf 2.327m. Sie ist Ausgangspunkt zu einem der leichtesten 3000er, der Seespitze, 3.021 m, die von der Hütte aus in 2 Stunden zu erreichen ist. Die Seespitze gilt als einer der schönsten Aussichtsberge in Osttirol (Schwindelfreiheit, Trittsicherheit erforderlich). Weitere Tourenmöglichkeiten: Oberseitssee 2.576 m, Gehzeit 35 Min. Weisses Beil 2.966 m, Gehzeit 2 Std. Kauschkahorn 2.903 m, Gehzeit 2 Std. Alplesspitze 3.149 m, Gehzeit 4 Std. (Bergführer empfehlenswert)

.


4

Foto: Sektion Wuppertal

Foto: Archiv Alpengasth. Patsch

DEFEREGGER GEBIRGE

Alpengasthof Patsch 1.675 m

5

Barmer Hütte 2.610 m

Privathaus Johanna Senfter Oberrotte 8, 9963 St. Jakob i. Def., Tel. +43.676.5299148 alpengasthof.patsch@aon.at www.alpengasthof-patsch.at

Alpenvereinshütte der DAV Sektion Barmen Peter Pruckner Tel. 0049.170.7418409 Tel. Hütte +43.664.9489413 barmerhuette@googlemail.com www.barmerhuette.de

Geöffnet: Anfang Juni bis Anfang Oktober Anfahrt: zu Fuß oder mit dem PKW ab St. Jakob, Mariahilf, Erlsbach, über die gut ausgebaute Mautstraße bis hin zum Alpengasthof Patsch. Der Alpengasthof Patsch liegt im hinteren Defereggental am Anfang des Nationalpark Hohe Tauern. Es ist ein Ausflugsziel und Ausgangspunkt für viele Wanderungen und Touren. Das Haus verfügt über 10 Zimmer (18 Betten), Dusche und WC auf der Etage, sowie 2 Matratzenlager für 16 Personen, ebenfalls mit Etagen-Dusche und WC. Zum richtig “Abschalten” steht dem Gast der neuerrichtete Saunabereich zur Verfügung. Mountainbiker entdecken den Gasthof als Ausgangspunkt für viele verschiedenen Tagestouren wie z.B. die bekannte Rieserfernertour, welche in das benachbarte Südtirol führt. Küche: traditionelle Tiroler Hausmannskost, Gröstl, Schweinebraten, Tiroler Knödel, hausgemachter Apfelstrudel. Tagestouren: Jagdhausalm, Klammljoch, Stallersattel-Obersee Anstieg zur nächsten Hütte: Barmerhütte, Seespitzhütte, Reichenbergerhütte Hüttengipfel: Almerhorn, 2.986 m; Roßhorn, 3.068 m; Lenkstein, 3.225 m; Hochgall 3.436 m.

Geöffnet: ab 27. Juni, je nach Witterung ab Mitte Juni bis Ende Sept, fragen Sie beim Wirt nach. Übernachtung: 15 Zimmerlager und 33 Matratzenlager, Winterraum. Um Reservierung wird gebeten. Schönster Anstieg: zur Barmer Hütte von der Patscher Alm durchs einsame Patschertal in ca. 3 Std.. Vom Antholzersee über die Riepenscharte in ca. 4 Std., vom Staller Sattel, Oberseehütte, in ca. 3,5 Std. Der Aufstieg zur Hütte kann mit dem Taxi um die Hälfte verkürzt werden. Das Taxi fährt von St. Jakob, oder der Patscheralm bis zur Materialseilbahn. Von dort sind es nur noch 1,5 Std. Aufstieg bis zur Hütte. Spezialitäten aus der Küche: traditionelle Österreichische. Ausgangspunkt: u.a für Lenkstein, 3232 m; Rosshorn, 3088 m; Almerhorn, 2896 m und Hochgall, 3436 m. Übergänge: zur Kasseler Hütte ca. 6-7 Std.; zur Oberseehütte über die Jägerscharte in ca. 3. Std. Klettergärten: in Hüttennähe, nähere Infos auf der Website, Kletterkurse und Alpinausbildungen für Jugendliche und Erwachsene.


Foto: Rudolf Höfer

Foto: Archiv Brugger Alm

DEFEREGGER GEBIRGE

6

Jausenstation Alpe-Stalle 1.714 m Privathütte, Jausenstation Familie Gasser, 9963 St. Jakob i. D. Tel. Hütte +43.664.2637221 Tel. und Fax Tal +43.4879.40426 Geöffnet: im Sommer von Mitte Mai bis Ende Oktober und auch im Winter von Mitte Dezember bis Ostern, kein Ruhetag. 2,5 km Familienrodelbahn, auch im Winter mit Taxi erreichbar. Spezialitäten aus der Küche: Tiroler Knödel, Kasknödel, Schlipfkrapfen, hausgemachter Apfelund Topfenstrudel. Anstieg: erreichbar von Maria Hilf (St. Jakob) in ca. einer Gehstunde, Zufahrt auch mit dem Taxi möglich. Schöne Tourenziele: Hochkreuzspitze, Kahorn, Langschneid Richtung Bruggeralm oder Pfannhorn Richtung Staller Sattel. 6 km langer, mittelschwerer Radweg auf die Hintere Stalle.

7

Bruggeralm

1.818 m

9962 St. Veit i. Def., Bruggeralm Telefon Hütte +43.664.4519280 Taladresse: 9962 St. Veit i. Def., Bruggen 1 Telefon Tal +43.4879.212 - Fax DW 20 birkenhof@tirol.com www.tiscover.com/stemberger Geöffnet: Anfang Juni bis Anfang Oktober Anstiege: Von St. Jakob über den Eilsbachersteig durch den Wald in 1,5 Std., von der Talstation der Bergbahn über Fahrweg in 1,5 Std., oder mit der Brunnalm-Bergbahn bis zur Mittelstation und dann eine 3/4 Stunde abwärts. Das idyllische Almdorf ist mit den Bergbahnen St.Jakob bis zur Mittelstation, und dann über den Fußweg in ca. 3/4 Stunde erreichbar. Aber auch über einen Wanderweg direkt vom Parkplatz der Bergbahnen oder von St.Jakob aus erreichen sie die Bruggeralm in ca. 1,5 Stunden Gehzeit. Spezialitäten aus der Küche: Auf der Jausenstation Bruggeralm erwartet Sie Familie Stemberger mit Ihrer Tiroler Hausmannskost und kühlen Getränken. Ob Kaiserschmarren, Tiroler Knödel, Käseknödel oder eine zünftige Bretteljause, sowie die frischen Almprodukte der Sennerin Adelheid werden Sie stärken und für die anschließende Wanderung wieder aufbauen. Übergänge: Vom Tal kommend weiter zur Brunnalm und dann zur Mooseralm 1,5 Std., zur Ragötzalm, 300 Hm ca. 1 Std. Schöne Tourenziele: Weisspitze, 2.956 m, 3,5 Std. Langschneid, 2.688 m, 2 Std., Wetterkreuz, 2.230 m, 1,5 Std. Die Bruggeralm... immer einen Ausflug wert. Auf Ihren Besuch freut sich Familie Jürgen Stemberger


Foto: Grafik Zloebl

Foto: Archiv Blos Hütte

DEFEREGGER GEBIRGE

8

Panoramastüberl Mooseralm 2.350 m Privathütte Ladstätter Herbert und Agnes, 9963 St. Jakob, Oberrotte 89 Telefon Hütte +43.4873.20066 Telefon Tal +43.4873.5304 Geöffnet: im Sommer und Winter wie Bergbahnen St. Jakob; Im Juli und September Samstag Ruhetag (wie Bergbahnen St. Jakob); Sonnenterrasse, besondere Aussicht auf Rötspitze, Großglockner, Gr. Venediger usw. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, Kaiserschmarren, traditionelle Tiroler Küche, Almprodukte, Graukäse, Buttermilch Anstiege: von der Brunnalm Talstation über Mittelstation, ca. 2,5 Std. Für jedermann mit Gondel und Sessellift leicht erreichbar. Übergänge: Bruggeralm, 1 Std.; über Leppetalscharte zur Leppetalalm, 1,5 Std.; Hüttengipfel: Gr. Leppleskofel, 2.811 m, ca. 1-2 Std.; Schöne Tourenziele: Degenhorn, 2.946 m; Kl. Leppleskofel (herrlicher Aussichtsberg, leicht zu erreichen, 1/2 Std. Gehzeit); Ochsenlackenrundwanderweg, ca. 1 Std. Gehzeit;

H

9

Blos Hütte 1.800 m Privathütte Dworak Irma 9961 Hopfgarten i. Def. Tel. Hütte +43.699.10845212 Tel. Hüttentaxi Blassnig +43.4872.5361 Geöffnet: Anfang Juni - Mitte Oktober. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, Kaiserschmarren und Strudel sowie traditionelle Gerichte. Rippelen, Wild und Lamm auf Anfrage! Erreichbarkeit: zu Fuß von Hopfgarten - Blosbrücke über Zwenewaldtal, 2,5 Std.; für Kinder und Senioren leicht erreichbar; Zufahrt mit dem Hüttentaxi Blaßnig oder mit PKW Übernachtungsmöglichkeit: 22 PAX im Lager und 16 PAX im Zimmer, Anmeldung für Gruppen erbeten. Beliebtes Ausflugsziel für Mountainbiker (Höhenunterschied Blosbrücke - Bloshütte 700 m.) Übergang zur nächsten Hütte: über Villgrater Törl oder Geigensee zur Volkzeinerhütte, 4 Std. Hüttengipfel: Regenstein, 2.891 m, ca. 3 Std.; Hochalmspitze, 2.789 m, ca. 3 Std.; Firstkogel, 2.138 m, 3 Std.; Geigensee, ca. 2 Std. Schöne Tourenziele: Geigensee, 2 Std.; Gagenalm, 1,5 Std.; Gagnerhöhe, 1.992 m, 1,5 Std.; Gagenalm Eggalm - Kleinitzalm und retour, ca. 6 Std.; Firstkogel Abstieg ins Grünalmtal zu etlichen Bergseen möglich oder Übergang über Geigensee, Ochsen- und Gumplalm, Firstkogel und retour, ca. 7 Std.; Von der hauseigenen Kapelle herrlicher Blick auf den Großglockner! NEU! AROMA- UND OZONTHERAPIE PUR! Ab Sommer 2010 erwartet Sei ein einladender Rastplatz direkt neben dem Glauritwasserfall - nur 20 Gehminuten von der Bloshütte entfernt. Genießen Sie die frische, nach Bergkräutern duftende Almluft welche durch die unmittelbare Nähe des Wasserfalles zum Genuss für Körper, Geist und Seele wird.


WEITERE HÜTTEN

FERIENREGION DEFEREGGENTAL 10 ●

Jst. Jägerstube 1.735 m

11 ●

Alpengasth. Oberhaus 1.770 m Ladstätter Robert, Telefon +43.680.3164641

Grimm Josef, 9963 St. Jakob i. Def. Oberrotte 97, Telefon/Fax Tal +43.4873.5161 geöffnet: 15. Dez. - Ostern und 12.Juni - Ende Sept. von 10.00 bis 18:00 Uhr, Abends nur auf Vorbestellung

Telefon Tal +43.4873.5100 geöffnet: Mitte Mai - Mitte Oktober Anmeldung für Busse erbeten. 12 ●

Alpengasth. Oberseehütte 2.020 m Wieser Raimund, 9963 St. Jakob i. Def. Oberrotte 89, Telefon Hütte +43.676.9439150 Telefon Tal +43.4873.5363 oberseehuette@utanet.at www.stallersattel.at geöffnet: Mitte Mai - Ende Oktober.

13 ●

Blindisalm

1.896 m Fam. Ladstätter, 9963 St. Jakob i. Def., Oberrotte 88 Telefon Hütte +43.676.7706611 Telefon/Fax Tal +43.4873.5398 gorlishof@hotmail.com geöffnet: 1. Juli - 30. September.

14 ●

Jst. Brunnalmstüberl 2.054 m

15 ●

Ragötzel Hütte 2.115 m

16 ●

17 ●

Jesacher Wolfgang, 9963 St. Jakob i. Def. Außerrotte 5, Telefon Hütte +43.4873.5412 Tel/Fax Tal +43.4873.5212 indermauer@aon.at geöffnet: Ende Juni - Ende September.

Schett Herbert, 9962 St. Veit i. Def. Telefon Hütte +43.699.81747568 geöffnet: Mitte Juni - Anfang Oktober; Übernachtungen: 7 Betten.

Jst. Leppetal-Alm

1.930 m Ladstätter Ernst, 9962 St. Veit i. Def. Bruggen 15, Telefon Hütte +43.676.4042326 Telefon/Fax Tal +43.4879.420 alzenbrunn@defnet.at geöffnet: 20. Juni - Ende September.

Glanzalm 1.974 m Blaßnig Ernst, 9961 Hopfgarten, Ratzell 2 Telefon Tal +43.4872.5689 geöffnet: 1. Juli - Ende September.


VERDICHTETE #"68&*4&

3&(*0/"- */'03."5*0/

Hochpustertal Tel +43.50.212.300 hochpustertal@osttirol.com www.osttirol.com


FERIENREGION )0$)1645&35"DAS BERGERLEGNIS IM GARTEN DER DOLOMITEN Saftig grĂźne Almmatten, Alpenblumen bis auf 3.000 m - ein HĂśhenrekord der Natur, ein Geschenk der SchĂśpfung durch mildes, sĂźdliches Klima. Die Gipfel der Karnischen Alpen, der Dolomiten und der Villgrater Berge prägen das Bild des Hochpustertales. Der Karnische HĂśhenweg, der Gailtaler HĂśhenweg, der Pustertaler Almweg und der Bonner HĂśhenweg sind Highlights fĂźr mehrtägige Bergwanderungen. Die Bergbahnen Golzentipp (Obertilliach) und Thurntaler (Sillian) bringen Sie bequem bis auf 2.000 m. Als Belohnung fĂźr groĂ&#x;artige Leistungen am Berg kĂśnnen diverse Wandernadeln erworben werden.

Almparadies Villgratental. Dieses Seitental des Hochpustertales zählt zu den ursprĂźnglichsten Natur- und Kulturlandschaften der Alpen. Die bergbäuerliche Struktur behauptet selbstbewusst ihren Platz ohne groĂ&#x;artige technische Errungenschaften. Das HĂźttenensemble der Oberstaller Almen gilt als Symbol fĂźr die Aufrechterhaltung der traditionellen Werte in der Region. Entlang der Pustertaler HĂśhenstraĂ&#x;e ďŹ ndet man die idyllischen DĂśrfer Anras und Assling, mit dem Pegegerichtshaus Schloss Anras als kulturelles Highlight. Dort ďŹ nden zahlreiche Wanderwege ins romantische Kristeiner- oder Willfernertal ihren Ursprung. Unter dem Motto „Berge fĂźr Zwerge“ erleben kleine Abenteurer und Bergfexe hier die aufregendsten Ferien. Im Familiennest Hochpustertal warten 5 Tage die Woche abwechslungsreiche Programme - vom Wichtelexpress Ăźber Goldwaschen im Wonky-Tonky-Fluss bis hin zur längsten Hangrutsche Ă–sterreichs im Wichtelpark. /&6Abenteuer Pur im neuen Hochseilgarten mit 5 Parcours. 5*11(*1'&-4*&(1&34.4 Um Ihre Bergerlebnisse unvergesslich zu machen, bietet die Region Hochpustertal das elektronische Tourenbuch an. Damit registrieren Sie Ihren Gipfelsieg per SMS in Ihr persĂśnliches digitales Tourenbuch zu Hause und kĂśnnen Ihre EindrĂźcke archivieren. Damit schaffen Sie sich eine Chronik, deren Wert mit jedem neu erreichten Ziel steigt. Infos: www.tourenbuch.at


1

Foto: Archiv Reiterstube

Foto: Archiv Volkzeiner Hütte

VILLGRATNER BERGE

Volkzeiner 1.886 m Privathütte, Vollgger Toni Arnbach 20, 9920 Sillian Tel. Hütte +43.4842.6787, +43.4843.20031 Tel. Privat +43.664.9888800 kamerad@aon.at www.wanderhuette.at Geöffnet: von Mitte Mai - 3. Sonntag im Okt. Übernachtungsmöglichkeit: 12 Bergsteigerlager, 15 Betten, Etagen-Dusche, Trockenraum, Gepäcktransport, Hüttentaxi, Anmeldung für Gruppen erbeten, Fernsehraum, Tagungsraum, Sonnenterrasse, mit eigenem PKW erreichbar, Hüttentaxi, jeden Donnerstag ab August Spanferkel Abend mit Musik, beliebtes Ausflugsziel für Motorrad-Fans. Spezialitäten aus der Küche: Hausmannskost, bzw. regionale Kost. Anstieg: Forststraße bis zur Hütte; für Kinder und Senioren leicht erreichbar; Zufahrt mit Auto möglich Übergang zur nächsten Hütte: über Villgrater Törl zur Bloshütte, 4,5 Stunden; über Arntaler Lenke zur Unterstaller Alm, 5 Stunden, über Ochsenlenke zur Mooseralm bzw. Bruggeralm oder Ragötzel Hütte und weiter nach St. Jakob i. Defereggental. Schöne Tourenziele: Hochgrabe, Degenhorn, Hochalmspitze, Sauspitze, Regenstein. Tourenziele für Bergseen: Degenhornsee, Falkommsee, Pumpersee, Geigensee, Sichelsee.

2

Reiterstube

1.500 m

Fam. Bachlechner Winkeltal 108, 9931 Außervillgraten Tel. +43.4843.5188 Fax +43.4843.5188.4 reiterstube@dolomiten.at www.dolomiten.at Geöffnet: ganzjährig geöffnet, außer Allerheiligen - 8. Dezember geschlossen. Spezialitäten aus der Küche: In der Reiterstube erleben Sie den Genuss der Einheimischen Küche wie z.B. Schlipfkrapfen, Wild- und Lammgerichte, Stelzen, Ripperln uvm., auch die Mehlspeisen werden von der Chefin selbst zubereitet, welche eine ganz besondere Attraktion sind. Im Sommer können Sie entlang der beiden Fischteiche neben dem Hause eine romantische Rundwanderung machen, welche Sie zwischen Wiesen und Wälder vorbei an Almen führt. Auch können Sie eine der unzähligen Wandertouren in die schönen Villgrater Berge wie Gölbner, Gumriaul oder hinein ins Hintere Winkeltal unternehmen. Schöne Tourenziele: Rundwanderung über Tilliachalm zur Wurzalm (ca. 2000 m) und zurück zur Reiterstub’n, sowie Gölbner und Gumriaul.


Foto: Gasser

Foto: Grafik Zloebl

KARNISCHE ALPEN

3

4

Gölbnerblick Hütte 1.824 m Kristeinertal - Celar Jausenstation - Ferienwohnung Hannes Gasser, Oberried 11, 9912 Anras Tel. +43.4846.6594 Geöffnet: vom 1. Juli bis 30. September. Spezialitäten aus der Küche: Mit Osttiroler Spezialitäten und Hausmannskost, sowie hausgemachten Produkten, wie Schinkenspeck, Hauswürste, Butter usw., werden Sie gerne von der Hauswirtin verwöhnt. Falls Sie Lust zu einem längeren Aufenthalt im Celar verspüren, bietet die Gölbnerblickhütte eine Ferienwohnung für 2-9 Personen. Anfahrt und Anstieg: Die Anfahrt zur Celar-Alm erfolgt über die B 100, Abfahrt Mittewald, St.Justina oder Abfaltersbach über die Pustertaler Höhenstraße nach Anras, St. Justina bis zum Postbuswendeplatz. Von dort führt die Abzweigung ins Kristeinertal. Nach 6 km Abzweigung zum Celar. In 20 Minuten Gehzeit erschließt sich das Bergparadies Celar mit herrlicher Aussicht auf die Bergwelt: Gölbner 2970 m, Bockstein, Arnhörner, Gumriaul 2918 m; Mit einer Wanderung über die Königswiesen zum Sichelsee geht ein Wanderertraum in Erfüllung. Wer Höchstleistung sucht besteigt den Gölbner.

Leckfeldalm-Hütte 1.900 m In Sillian; Privathütte, Rainer Pranter Philipp, Tessenberg 85, 9920 Heinfels, Tel. + Fax +43.4842.20130, Mobil +43.664. 3412813 info@leckfeldalm.at • www.leckfeldalm.at Geöffnet: von Anfang Juni bis Mitte Oktober und von Jänner bis Ende Februar Übernachtungsmöglichkeit: 1 Vierbettzimmer bzw. 2 Zweibettzimmer. Schönes Ausflugsziel für Mountainbiker! Streichelzoo! Holzfällermahlzeit (Reservierungen erbeten). Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, traditionelle Küche, Käse aus eigenen Prod., Almmilch. Anstieg: von Sillian über einen Gehweg in 2-3 Std. erreichbar oder mit dem eigenen PKW oder dem hauseigenen Hüttentaxi (Telefon 0664/3412813 auch für den Karnischen Höhenweg zu bestellen.)


Foto: Archiv Thurntaler Rast

Foto: Archiv Ostansersee Hütte

KARNISCHE ALPEN

5

Thurntaler Rast 2.000 m Privathütte Familie Ortner 9931 Außervillgraten 250 Tel. Hütte +43.4843.5243 Tel. Tal +43.4843.5580 Fax Tal +43.4843.20080 info@thurntaler-rast.at www.thurntaler-rast.at Geöffnet: täglich von Anfang Juni bis Anfang Oktober, im Winter wie Seilbahnbetrieb. Übernachtungsmöglichkeit: 4 schöne Ferienwohnungen und eine urige Almhütte werden vermietet. Anmeldung für Gruppen erbeten. Spielplatz mit Riesentrampolin, Sonnenterrasse, Aussicht auf Villgrater Berge, Karnischer Kamm und Dolomiten. Erreichbar mit eigenem PKW oder Seilbahn, Bergmesse mit Almfest - Ende August. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, Apfelkuchen, traditionelle Küche, Schlipfkrapfen, Tiroler Gröstl, Kasspatzl‘n, Kaiserschmarrn. Unser Hit: Thurn-Urban Brettl, Wildgerichte, Lammgerichte Anstieg: Bergstraße (mautfrei) bis zum Parkplatz Thurntaler Rast oder mit der Seilbahn von Sillian - am Besten mit der Osttirol Card. Auch für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Hüttengipfel: Thurntaler 2.407 m, 1,5 Std. Schöne Tourenziele: Tiroler Jubiläumsweg “Rund um den Thurntaler", 5 Std.; Familienwanderung zu den drei Seen (1 Std.), Waldwanderweg nach Innervillgraten (2 Std.)

H

6

Obstansersee Hütte 2.304 m Vereinshütte ÖAV Sektion Austria Familie Bodner Heinz St. Oswald 3a, 9941 Kartitsch Tel. + Hütte +43.4848.5422 Tal +43.664.1618723, Fax +43.4848.5494.18 bhp@tirolspeed.com www.fam.bodner.kartitsch.net Geöffnet: von ca. 20. Juni bis 30. September Übernachtungsmöglichkeit: 60 Bergsteigerlager, Hüttentaxi bis zum Talschluss, Anmeldung für Gruppen erbeten, Sonnenterrasse, besondere Aussicht auf Sextener Dolomiten/Großglockner, Tretboot-Vermietung. Spezialitäten aus der Küche: hausgemachte Mehlspeisen, Strudel, Kaiserschmarren, traditionelle Küche, Almprodukte, hausgemachtes Joghurt, Topfen, Butter. Anstieg: von Kartitsch über Winklertal, 2,5 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über Karnischen Höhenweg zur Sillianer Hütte, 4 Std.; über Karnischen Höhenweg zur Filmoor-Standschützenhütte, 2,5 Std. Hüttengipfel: Pfannspitze 2.678 m, 1 Std. Schöne Tourenziele: über das Roßkopftörl ins Erschbaumertal, ca. 2,5 Std.; über Pfannspitze zur Kinigat Filmoor-Standschützenhütte Erschbaumertal, ca. 4 Std.


Foto: Archiv Porzehütte

Fotos: Archiv Conny Alm

GAILTALER ALPEN

7

Porzehütte 1.942 m Vereinshütte ÖAV Sektion Austria Familie Auer Peter Dorf 7, 9942 Obertilliach Tel. + Hütte +43.664.4038929, Tel. Tal +43.4847.5243, Fax +43.4847.524311 sport.auer@aon.at www.porzehuette.at Geöffnet: von Mitte Juni bis Ende September Übernachtungsmöglichkeit: 60 Bergsteigerlager (keine Betten), Dusche, Trockenraum, Sonnenterrasse, beliebtes Ziel der Moutainbiker (genehmigte Moutainbikeroute) Ganztägig warme Küche. Anstieg: von Obertilliach über Tilliacher Tal, ca. 2 Std.; vom Klapfsee (Schranke) über Schotterstraße, ca. 35 Minuten, für Kinder und Senioren leicht erreichbar; samstags, sonn- und feiertags Zufahrt bis zur Hütte möglich. Übergang zur nächsten Hütte: über Tilliacher Joch zum Hochweißsteinhaus, 7-9 Std.; über Heretriegel zur Filmoorhütte, 3 Std. Hüttengipfel: Porze (leichter Klettersteig.) 2.589 m, 2 Std., 2 Klettertouren (Schwierigkeitsgrad 6+.) Schöne Tourenziele: Spitzköfele 2.314 m.

8

Panorama-Restaurant Conny-Alm 2.070 m Fam. Scherer Konrad 9942 Obertilliach 127 Tel: +43.4847.5101 od. 5134 Fax: +43.4847.20077 info@connyalm.at www.connyalm.at Geöffnet: Sommer: 15. Juni – Ende September Winter: 15. Dez. - Ostern Herzlich willkommen ... auf der Connyalm in Obertilliach im Herzen der Natur! Genießen Sie auf unserer Sonnenterasse die wunderbare Aussicht und lassen Sie sich von unserer traditionellen Tiroler Küche und hausgemachten Mehlspeisen verwöhnen. Die Connyalm ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Aktivitäten. Wunderschöne Tourenziele (Golzentipp 2317m, Dorfberg 2115m, Gailtaler Höhenweg) warten auf Sie. Anstieg: von Obertilliach über Forstweg (2 Std.), Wanderweg Nr. 45 (1,5Std.). Außerdem können Sie uns bequem mit der Doppelsesselbahn Golzentipp erreichen oder Sie bestellen unser Hüttentaxi. Weiters bieten wir Ihnen 12 Schlafplätze (mit Dusche/WC) zur Übernachtung. (Anmeldung erbeten!). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


WEITERE HÜTTEN

FERIENREGION HOCHPUSTERTAL

17 Untere Valentin Alm ●

1.220 m Pächter Müllmann Walter, 9640 Kötschach Untere Valentin Alm, Tel. Hütte +43.4715.92215 muellmann@valentinalm.at www.valentinalm.at geöffnet: 1. Mai - Mitte Okt. durchgehend

9 Jst. Unterstalleralm 1.664 m ●

Wernhart Erich, 9932 Innervillgraten Arntal 56, Mobil +43.664.73725658 Telefon/Fax Tal +43.4846.6575 geöffnet: Pfingsten - ca. Mitte Oktober (je nach Wetterlage)

Treffpunkt Kornkasten Carpe Diem

Familie Ortner, 9931 Außervillgraten 250 Telefon Hütte +43.4842.6320, Tal +43.4843.5580 Fax +43.4843.20080, www.thurntaler-rast.at info@thurntaler-rast.at Öffnungszeiten Seilbahn Thurnthaler: 9.00-16.30 Uhr

11 Jst. Tessenberger-Alm 1.950 m ●

Fam. Holzer, 9920 Heinfels, Tessenberg 100 Telefon +39.348.3805648

12 Sillianer Hütte ●

2.447 m Schneider Viktoria, 9920 Sillian 24b Tel. +43.664.5323802 viktoria_sch@hotmail.com www.oeav.at/sillian geöffnet: Anfang Juni - Anfang Oktober 9 Betten, Lager für 40 Personen

13 Filmoor-Standschützenhütte ●

2.360 m Günter Haring, 9941 Kartitsch, Filmoor 1 Kein Telefonempfang! Bitte senden Sie Ihre Anfrage via SMS an +43.664.1127153 Vereinshütte ÖAV Sektion Austria Geöffnet: von 26.Juni bis 17.Oktober (Wetterunabhängig), Übernachtungsmöglichkeit, 8 Lager, Anmeldung erbeten. Sonnenterrasse mit wundervoller Aussicht auf den Karnischen Kamm und die Lienzer Dolomiten

14 Hochweißstein Haus ●

1.868 m Vereinshütte ÖAV-Sektion Austria, Guggenberger Ingeborg, Klebas 27, 9653 Liesing, Tel. Hütte +43.676.7462886, Tel. + Fax Tal +43.4716.551 hwh@aon.at, www.hochweisssteinhaus.at Geöffnet: von Mitte Juni bis Ende Sept., Übernachtungsmöglichkeit: 16 Betten und 40 Lager

15 Jst. Steineckenalm ●

1.149 m Stadlober-Wilhelmer Anna, 9653 Liesing 51 Tel. +43.664.2011527, Mitte Mai bis Ende Oktober anna.stadlober@lesachtalonline.at www.lesachtal.com/steineckenalm

16 Wolayerseehütte 1.960 m ●

Helmut Ortner, 9654 St. Lorenzen, Xaveriberg 6 Mobil +43.720.346141 wolayerseehuette@gmx.at geöffnet: 15. Juni - 30. September Übernachtung: 36 Bergsteigerlager, 19 Betten www.wolayerseehuette.at

Foto: Hans Wilhelmer

10 Gadein Panorama Rest. 2.100 m ●

Pustertaler Höhenstrasse, Schloss Anras 9912 Anras 45 Tel. +43.4846.6595

Ausgangspunkt Anras Kornkasten 1261m zu vielen schönen Wanderungen und Bergtouren. Der Kornkasten in Anras ein historisch, denkmalgeschütztes Gebäude, die ehemalige Kornlagerstätte zum Schloss Anras gehörend, wurde von der Messerschmitt-Stiftung restauriert und zu einem urigen Lokal adaptiert. Jeder kann sich hier wohl fühlen und sich dabei Osttiroler Spezialitäten, Imbisse und Naturprodukte schmecken lassen. Von einer Wanderung zurück, finden Sie bei uns im CARPE DIEM Ruhe und Erholung für Körper, Geist und Seele. Ausflugsziele: Pustertaler Höhenstrasse mit Abzweigung in Leisach, Thal, Mittewald oder Abfaltersbach nach Anras Gefahren oder gewandert, die Höhenstrasse mit Aussicht von den Lienzer Dolomiten bis zu den Sextner Dolomiten, wird immer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wandertipps: Anras - Anraser Tal - Spielbichl 2.072 m, oder weiter zum Anraser See bis zum Gumriaul 2.918 m. Weitere Wandermöglichkeiten können Sie bei uns im Kornkasten oder nebenan im Tourismusbüro, im Schloss Anras, erfahren. www.schloss-anras.at


ADRENALIN 163

3&(*0/"- */'03."5*0/ Lienzer Dolomiten Tel +43.50.212.400 lienz@osttirol.com www.osttirol.com


FERIENREGION -*&/;&3%0-0.*5&/ AKTIVERLEBNIS AM SĂœDBALKON DER ALPEN Die Region bietet ein kontrastreiches Wandererlebnis der besonderen Art: sĂźdlich von Lienz ďŹ nden Sie das schroffe Felsmassiv der Lienzer Dolomiten, ein wunderbares Wander- und besonderes Klettergebiet. Eine interessante Mehrtagestour bietet sich entlang des Drei-TĂśrlWeges an, welcher von Lienz-Amlach mit NächtigungsmĂśglichkeiten auf der Kerschbaumer HĂźtte, der KarlsbaderhĂźtte, dem Hochstadelhaus und der KalserhĂźtte bis nach Oberdrauburg in Kärnten fĂźhrt. Kletterer ďŹ nden in den Lienzer Dolomiten eine reiche Vielfalt an Touren aller Schwierigkeitsgrade sowie verschiedene Klettergärten. Ein besonderes Schmankerl ist der Klettersteig in der Galitzenklamm direkt am Drauradweg. Tosendes Wasser, glitzernde Tropfen, SeilbrĂźcken und die Zuseher entlang des FuĂ&#x;weges in die Klamm machen diesen Ort zu einem besonderen Erlebnis.

Westlich der Dolomitenstadt erhebt sich der Hochstein, ein Familienwandergebiet, welches man im Sommer auch mit Hilfe der neuen Kombibahn erkunden kann. Im Norden ďŹ ndet man die Ausläufer des Nationalparks Hohe Tauern mit Gipfeltouren auf Ăźber 3.000 m. Eine Kabinenbahn bringt die Wanderer aufs Zettersfeld, mit einem Vierersessellift geht‘s dann weiter bis auf eine HĂśhe von 2.280 m. Nach den anspruchsvollen Wandertouren kann man sich im Dolomitenbad oder am Tristachersee entspannen oder bei einem wohlverdienten Eisbecher, in einem der CafĂŠs in der FuĂ&#x;gängerzone der Dolomitenstadt, den Sommerkonzerten lauschen. Bekannt ist die Region aber auch fĂźr ihre unzähligen bestens ausgebauten Rad- und Mountainbikestrecken. In der „Bike Arena Lienzer Dolomiten“ reicht das Tourenangebot von einfachen Runden fĂźr Einsteiger und Familien bis zu schweren Touren fĂźr konditionsstarke Biker mit guter Fahrtechnik - auch gefĂźhrte Touren sind mĂśglich.

5*11 Die eindrucksvollste Art, die Bike-Arena zu erfahren, ist sicherlich die Vier-Hßtten-Tour. In fßnf Tagesetappen geht es zum Ederplan, in die Hochschobergruppe, ßber den Hochstein bis in die Lienzer Dolomiten. Vier spektakulär gelegene Hßtten auf 2.000 Meter HÜhe garantieren unvergessliche Bergpanoramen und zßnftige Hßttenabende.


1

Foto: Grafik Zloebl

Foto: Archiv Lienzer Hütte

SCHOBER GRUPPE

Lienzer Hütte 1.977 m Hütte des Österreichischen Alpenvereines Baumgartner Berni und Georg 9900 Lienz, Obergaimberg 30 c Telefon Hütte +43.4852.69966 Telefon Tal +43.4852.63097 www.lienzerhuette.com Geöffnet: Anfang Juni bis Anfang Oktober Übernachtungsmöglichkeit: 33 Betten in 13 Zimmern, 54 Matratzenlager in 6 Räumen, Kinderspielplatz. Da die Hütte im Herzen der Schobergruppe liegt, ist sie ein idealer Ausgangspunkt für einen Bergurlaub oder für Schulland-, Familien- und Alpenvereinswochen. In der Vor- und Nachsaison eignet sich die Lienzer Hütte auch für die verschiedensten Feierlichkeiten. Traditionelle Küche Neu! Seminarraum für 12 Personen Genehmigte Mountainbike-Strecke bis zur LH. Anstieg: Zufahrt: Von Lienz (Liebherrkreuzung) über Nußdorf-Debant (Nußdorfer Kirche) bis zum Parkplatz beim Seichenbrunn (1.686 m) und weiter zu Fuß über den Wirtschaftsweg zur Lienzer Hütte, 1 Std. oder über den Natur- und Kulturlehrweg, 1,5 Std. oder übers Zettersfeld - Lienzer Höhenweg 4-6 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über Leibnitztörl zur Hochschoberhütte, 3 Std.; über Schobertörl zur Lesachalm (Glocknergruppe), 5 Std.; über Gößnitzscharte zur Elberfelder Hütte, 3,5 Std.; über Niedere Gradenscharte zur Noßberger Hütte, 3,5 Std.; über die Untere Seescharte zur Wangenitzseehütte, 2,5 Std. Hüttengipfel: Hochschober 3.240 m, Glödis 3.206 m, Keeskopf 3.081 m, Debantgrat 3.055 m, Große Alkuser Rotspitze 3.053 m. Schöne Tourenziele für Konditionsstarke (Tagestouren): Lienzer Hütte - Trelebitschtörl - Alkuser See - Hochschoberhütte; Lienzer Hütte - Schobertörl - Lesachalm - Böses Weibele - Elberfelder Hütte; Lienzer Hütte Elberfelder Hütte - Langtalseen - Heiligenblut; Gerne wird Ihnen ein Tourenprogramm zusammengestellt! Klettersteig am Glödis! Die Hochschoberrunde - Die Welt der Dreitausender www.hohetauern.at

2

Wangenitzsee Hütte

2.508 m

Besitzer der Hütte: ÖAV Sektion Lienz Fam. Aßlaber Claudia 9974 Prägraten, St. Andrä 72 Tel+Fax Hütte +43.4826.229 Tel+Fax Tal +43.4877.5279 oder +43.699.14991488 wangenitzseehuette@aon.at Geöffnet: Ende Juni bis Ende September Übernachtungsmöglichkeit: 75 Schlafplätze, Dusche, Trockenraum, Winterraum, Gepäcktransport, Kinderspielplatz bei der Hütte, Sonnenterrasse, besondere Aussicht auf Ankogelgruppe. Anmeldung für Gruppen erbeten! Spezialitäten aus der Küche: ganztägig warme Speisen (hausgemacht) Anstieg: durch das Debanttal über die Untere Seescharte 2.533 m, 2,5 - 3 Std.; über die Roaneralm (parken), weiter über den Wiener Höhenweg und die Obere Seescharte 2.604 m, 3-4 Std.; über das Wangenitztal zur Wangenitz Alm (parken), 3 Std. Übergang zur nächsten Hütte: entlang der Hohen (3 Std.) oder Niederen Gradenscharte, 4 Std.; zur Nossbergerhütte, 3 Std.; über die Nossbergerhütte zur Elberfelderhütte, 7,5 Std.; zur Lienzer Hütte, 2 Std.; für Geübte: Hoher Perschitzkopf 3.125 m, Kruckelkopf 3.151 m, Gaiskogel 2.816 m, Himmelwand 2.786 m, Seichenkopf 2.916 m, Georgkopf 3.090 m oder Grosser Friedrichskopf 3.134 m. Hüttengipfel: Petzeck 3.285 m, ca. 3 Std. Schöne Tourenziele: Petzeck 3.285 (höchster Gipfel der Schobergruppe), Perschitzkopf 3.125 m, Kruckelkopf 3.151 m, schöner Klettersteig um Wangenitzsee, ca. 1 Std.


ZETTERSFELD

3

Foto: Privat

Foto: Archiv Hochschoberhütte

SCHOBER GRUPPE

Hochschoberhütte 2.322 m ÖAV Sektion Edelweiss Wien Harald Lucca Telefon Hütte +43.664.9157722 www.hochschoberhuette.at Geöffnet: Mitte Juni bis Ende September Übernachtungsmöglichkeit: 60 Nächtigungsmöglichkeiten (Betten und Lager), beliebter Standplatz des Steinadlers, in unmittelbarer Nähe drei einmalige Bergseen: Alkuser See, Barrenle See, Gartl See. Bergmesse im August, familienfreundliche Bergtouren. Neu! 1. Österreichische Lehmsauna über 2.000 m Spezialitäten aus der Küche: sehr gute Hausmannkost. Anstieg: mit PKW bis Parkplatz Leibnitzbrücke und ca. 1 3/4 Std. Gehzeit; besonders lohnender, schöner Aufstieg zur Hütte; oder von Lienzer Hütte über Gartlsee und Leibnitztörl 2 Std. Übergang zur nächsten Hütte: von Hochschoberhütte über Mirnitzscharte zur Lienzer Hütte ca. 2,5 Std. Hüttengipfel: idealer Ausgangspunkt zur Besteigung des Hochschobers 3.240 m, im Gebiet des Nationalparks; Rotspitze 3.101 m; Staniska Scharte 2.936 m Schöne Tourenziele: ab Hütte zum Hochschober ca. 3 1/2 Std.; ab Hütte zum Hohen Prijakt und Niederen Prijakt 2 1/2 Std. wunderschöne Überschreitungsmöglichkeiten dieser Dreitausender.

4

Naturfreunde Hütte 1.850 m Besitzer: Naturfreunde Lienz, Betriebsadresse: Naturfreunde Hütte, 9990 Nußdorf/Debant Taladresse: Fam. Neumair, Obergaimberg 35 9905 Gaimberg, Telefon +43.4852.69852 o. +43.699.12792433,naturfreunde.neumair@aon.at www.naturfreunde.at Geöffnet: Sommersaison: Anfang Juni bis Ende Oktober. Wintersaison: Anfang Dezember bis Ostern. Spezialitäten aus der Küche: traditionelle selbstgemachte Hausmannskost und Mehlspeisen. Betten: 2x2-Bettzimmer, 14 Lagerplätze. Anstieg: von Zettersfeld-Umlaufseilbahn-Bergstation ca. 30 Minuten, Lienz-Nußdorf über Erlebnisweg Faschingalm - Naturfreunde Hütte (ca. 1100 Höhenmeter, ca. 3 1/2 Std.) Mit Auto oder Taxi bis zur Fasching Alm.

www.alpinkompetenz.at


5

Foto: Grafik Zloebl

Foto: Grafik Zloebl

LIENZER DOLOMITEN

Hochsteinhütte 2.023 m Vereinshütte des ÖAV, Sektion Lienz Reinhard Hainzer 9900 Lienz, Schloßberg 20 Telefon +43.664.4981066 oder +43.676.4506415 zugast@hochsteinhuette.at www.hochsteinhuette.at Geöffnet: von Mitte Dezember bis Mitte/Ende März und von Anfang/Mitte Mai - Ende Oktober 2 gemütliche Stuben für 70 Gäste 2 Panoramaterrassen für ca. 70 Gäste Übernachtungsmöglichkeit: (erst ab Mai 2010): 12 Betten in Zimmern, 8 Lagerbetten, Sanitärund Waschräume mit Duschen, Trocken- und Umkleideraum Spezialitäten aus der Küche: regionale Spezialitäten wie zB. Knoblauchschweinsbratl oder Schlipfkrapfen, veg. Polenta, hausgemachte Strudel und Kuchen Anstieg im Sommer Asphaltstraße von Leisach über Bannberg (ab dort Maut) bis zum Parkplatz Bannberger Alm, dann nur 8 Gehminuten zur Hütte, oder mit den Hochstein-Bergbahnen von Lienz zur Moosalm (1.000 m), von dort über den „Russenweg“, 2½ Std. oder mit dem Sessellift noch weiter bis zur Sternalm (1.500 m) und über den romantischen „Märchensteig“ zur Hütte, 1¼ Std. Die Asphaltstraße und div. HochsteinNaturstraßen sind beliebte MountainbikeStrecken! Im Winter: von der Schlepplift-Bergstation ca. 10 Min., als Schitour von Lienz ca. 3 Std., ab Moos- bzw. Sternalm (2½ bzw. 1¼ Std.) Hüttengipfel: Böses Weibele 2.521 m, 1½ Std. (leicht) Schöne Tourenziele: Pustertaler Almenweg 4 - 7 Std., Rotsteinberg 2.696 m, 4 Std.;

6

Schutzhaus Kerschbaumer Alm 1.902 m Vereinshütte Österreichischer Touristenklub Sektion Lienz Frau Mairer Andrea 9900 Lienz, Reimmichlstr. 17 Telefon +43.664.3034647 oder +43.676.6401605 www.kerschbaumeralm-schutzhaus.at Geöffnet: von Pfingsten bis ca. Anfang Oktober Übernachtungsmöglichkeit: 20 Bergsteigerlager, 13 Betten, Hüttenschlafsack, Anmeldung für Gruppen erbeten, Anmeldung für Einzelpersonen erbeten (in der Hochsaison), mit eigenem PKW erreichbar bis Parkplatz Klammbrücke Naturdenkmal 1.104 m. Spezialitäten aus der Küche: traditionelle Küche, Osttiroler Hausmannskost. Anstieg: mit PKW bis zum Parkplatz und Naturdenkmal Klammbrückl 1.104 m weiter in ca. 2,5 Std. bis zur Hütte oder über AmlachGoggsteig-Klammbrücke, ca. 4 Std. Übergang zur nächsten Hütte: über Kerschbaumer Törl zur Karlsbaderhütte, ca. 1,5 Std. Hüttengipfel: Spitzkofel 2.718 m, Gamswiesenspitze 2.486 m, Simonskopf 2.687 m, Weitalspitze 2.539 m. Schöne Tourenziele: Madonnen-Klettersteig über Große und Kleine Gamswiesenspitze, Toni-Allmeier-Klettersteig zur Weitalspitze sowie Klettersteig zum Spitzkofel. Ausgangspunkt für 6-Törlweg bis zum Hochstadelhaus. Übergang über Zochenpass ins Lesachtal bzw. nach Sappada. Klettergarten in Hüttennähe: Routen vom II. bis VI. Schwierigkeitsgrad.


© Werbeagentur Profer & Partner

Foto: Archiv Karlsbader Hütte, Edith Tembler

7

Karlsbader Hütte 2.260 m

8

Dolomiten Hütte 1.620 m

am Laserzsee ...

Das Erlebnis im Herzen der Lienzer Dolomiten

Vereinshütte DAV Fam. Tembler Rupert Postanschrift: A-9981 Kals a. Gr., Großdorf 61 Telefon +43.664.975 999 8 karlsbaderhuette@aon.at www.dav-karlsbad.de

Scarlett Olesova & Juraj Oles A-9900 Amlach 39 Tel. +43 664.2253782 info@dolomitenhuette.at www.dolomitenhuette.at

Geöffnet: von Mitte Juni bis Anfang Oktober Übernachtungsmöglichkeit: 32 Bergsteigerlager, 58 Zimmerlager, Anmeldung erbeten! Schöne NEUE Waschräume mit Duschen, Seminarraum für Ausbildungskurse, Gepäcktransport auf Anfrage, einmalige Lage direkt am Laserzsee, Sonnenterrasse, mit herrlicher Aussicht übers Iseltal, idealer Standort für viele leichte bis schwere Klettertouren und Klettersteige in den Lienzer Dolomiten. Spezialitäten aus der Küche: ganztägig warme Küche, traditionelle Tiroler Speisen, hausgemachte Kuchen u. Strudel. Erreichbar: mit dem Auto oder dem Mountainbike bis zur Dolomitenhütte, weiter gemütlich in 2 Stunden über den Wanderweg oder den etwas anspruchsvolleren Rudl Eller Weg. Übergang zu nächsten Hütten: Kerschbaumer Alm 1,5 Std., Hochstadelhaus (Drei-Törl-Weg) 6 Std., Tuffbad (Lesachtal) 4-5 Std. Gipfel: Gr. Sandspitze 2.772 m; Roter Turm 2.700 m; Gamswiesenspitze 2.486 m; Teplitzer 2.613 m; Simonskopf 2.687 m; Weitalspitze 2.539 m u.a. Erleben Sie die Lienzer Dolomiten: Viele Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden, Übungsfelsen in Hüttennähe, Topos auf der Hütte erhältlich. Klettersteige: Laserz-Klettersteig, Panorama-Klettersteig, Madonnen-Klettersteig, Seekofelklettersteig

Geöffnet: von Mai bis Okt. und von Dez. bis zum Ostermontag Übernachtung: bitte auf Anfrage Eine Hütte wie aus dem Bilderbuch - lange Tradition, perfekt renoviert. Lärchenschindeln, Holzvertäfelungen, Jägerstüberl, Kaminbar, großzügige Fensterfront, offener Kamin, zwei Terrassen. Und eine nagelneue professionelle GastroKüche. Die Panoramaterrasse liegt spektakulär und atemberaubend über den Felsen. Traditionelle Hüttenkost und feine Schmankerln aus vorwiegend heimischen Produkten. Die Auswahl macht Lust aufs Essen. Anstieg: ca. 12 km vom Stadtzentrum Lienz entfernt. Sie erreichen die Hütte bequem auf einer asphaltierten Straße von Tristach aus. Ab dem Kreithof ist sie mautpflichtig. Sportliche wandern hinauf - über den Goggsteig und den Franz-LerchWeg - oder mit dem Rennrad/Mountainbike. Parkplatz vorhanden. Übergang zur nächsten Hütte: Karlsbader Hütte, Kerschbaumer Alm 1,5 Std., Hochstadelhaus (Drei-Törl-Weg) 6 Std., Tuffbad (Lesachtal) 4-5 Std. Gipfel: Gr. Sandspitze 2.772 m; Roter Turm 2.700 m; Gamswiesenspitze 2.486 m; Teplitzer 2.613 m; Simonskopf 2.687 m; Weitalspitze 2.539 m u.a. Schönes Ausflugsziel: Ein kleiner Spaziergang wird zum großen Erlebnis, wenn Sie von der Dolomitenhütte zur Instein-Kapelle gehen, die sich unterhalb der imposanten Laserzwand, unweit eines romantischen Sees, reizvoll einfügt.


Ihr Ausflugsziel - LIENZER DOLOMITEN

WEITERE HÜTTEN

FERIENREGION LIENZER DOLOMITEN 11 Anna Schutzhaus 1.992 m ● Foto: Dina Mariner

Vereinshütte öster. Touristenclub Sektion Dölsach, Wallensteiner Johann, 9991 Dölsach 190, Tel. +43.664. 4211895, geöffnet: ca. Ende Mai bis Ende Okt.

12 Elberfelder Hütte ●

Kalser Hütte am Hochstadel

9

mit Käserei 1.800 m Fam. Guggenberger Vinzenz, 9781 Oberdrauburg, Oberpirkach 2, Telefon Hütte +43.664. 9750399, Tel. Privat +43. 664.9933537 oder +43.4710.2644, Fax Tal DW 15, www.vinz.at Geöffnet: Mitte Juni - Ende September Übernachtungsmöglichkeit: 20 Betten, 3 Lager, Halbpension € 30,- (Zimmer mit Bauernfrühstück € 20,-) Hüttenmuseum mit einer Schaukäserei. Spezialitäten aus der Küche: alle Produkte aus eigener Landwirtschaft/Almkäserei. Ganztags warme Küche. Hochstadel Lammbraten, Brettljause, Käsesuppe, Kaiserschmarrn u.v.m. Wandern Neu: Von Nikolsdorfer Brücke über den Zabarotsteig (3 Std.) bis zur Kalser Hütte, mit dem Hüttenbus retour über die Hochstadelstraße, od. Auffahrt über die Hochstadelstraße bis zur Kalser Hütte (schöne Straße). Am Hochstadel ist eine der schönsten Alpenflora von Österreich.

2.346 m Alpenverein, DAV-Hütte Sektion Wuppertal, Hüttenwirt Gerhard Zimota, Schwaighofstraße 36a, A-8240 Friedberg, Telefon Hütte 04824/2545 elberfelderhuette@dav-wuppertal.de geöffnet: ca. Anfang Juli bis Mitte September

13 Wirtsh. Faschingalm KG ●

1.680 m Bachlechner Romed, Wartschensiedlung 4, 9905 Gaimberg, Tel./Fax +43.4852 63844, Wirtshaus.Faschingalm@gmx.at geöffnet: von Mai - Nov. und Dez. - April

14 Jst. Venedigerwarte ●

1.014 m Privathütte, Venturini Elisabeth, 9900 Lienz, Schlossberg 12, Telefon Hütte +43.4852.63634, +43.699.11634235 geöffnet: von ca. Ende Mai bis Ende September, siehe Liftöffnungszeiten.

15 Bauernalm Huber Kaser 2.000 m ●

Bäuerlich bewirtschaftete Almhütte am Pustertaler Almweg, Gasser Elfriede, 9911 Assling, Schrottendorf 15, Telefon Tal +43.4855.8513, geöffnet: ab Juli bis Mitte September.

16 Zur Matthias Stub’n 1.000 m ●

Berggasthof, Schultz Erna, 9900 Lienz, Schloßberg 25, Telefon+Fax +43.4852.64694, geöffnet: Ganzjährig während der Liftöffnungszeiten!

17 Mecki’s Dolomiten-Panoramastubn 1.786 m ●

Foto: Archiv Hochstadel

Fam. Lugger, Faschingalm, 9990 Nußdorf-Debant, Tel. +43.664.1158315, info@meckisalm.at, www.meckisalm.at, geöffnet: Ende Juni bis Mitte Oktober jeweils Fr, Sa + So ab 10 Uhr

10

18 Steinermandl Panoramarestaurant 2.214 m ●

Josef Fleißner, Zettersfeld, 9990 Nußdorf-Debant, Tel. +43.664.3522690, fleissner.rieger@aon.at geöffnet: Mitte Juni bis Ende September

Hochstadel Schutzhaus 1.780 m ÖTK - Schutzhaus, Pächter: Barbara und Friedl Berger, Tal: 9781 Oberdrauburg 17/1, Tel. +43 664.1246165 barbara.berger1@gmx.at • www.hochstadel.at Geöffnet: Mitte Juni bis Mitte September durchgehend, weiterhin an Wochenenden bei Schönwetter; Übernachtung: 3 Zimmer à 4 Betten, großes Lager mit 30 Plätzen, Warmwasserduschen vorhanden. Anmeldung für Gruppen erbeten. Herrlicher Rundblick zu den Gipfeln. Spezialitäten aus der Küche: abwechslungsreiche Hausmannskost. Anstieg: von Pirkach bei Oberdrauburg 2,5 - 3 Std.; vom Bahnhof Nikolsdorf (über Zabarot-Leitersteig) 3 Std. Auffahrt zur Hütte möglich, Hüttenbus ist vorhanden (Voranmeldung). Veranstaltungen: Gipfelmesse, Almkirchtag;

19 Roaner Alm 1.903 m ●

Pächterin Lydia Pichler, Tel. +43.664.7952638 oder +43.664.3716489 geöffnet: durchgehend ab Pfingsten bis Ende Oktober

20 Winklerner Hütte 1.905 m ●

Sabine Götz, Tel. +43.664.2333081, winklerner.huette@a1.net geöffnet: durchgehend von Ende Mai bis Ende Oktober


WANDERNADELN IN OSTTIROL NATIONALPARKREGION HOHE TAUERN

FERIENREGION LIENZER DOLOMITEN

Nationalpark-Wandernadel in Bronze, Silber und Gold BRONZE Wandernadel 10 Almen oder Schutzhütten SILBER Wandernadel 20 Almen oder Schutzhütten GOLD Wandernadel 30 Almen oder Schutzhütten Großglockner-Wanderabzeichen in Bronze, Silber und Gold Kalser Wanderschuh mind. 5 im Ausweis angeführte Kontrollstempel Österr. Bergwandernadel in Bronze, Silber und Gold Großglockner Bergsteigerabzeichen in Silber und Gold Großglockner Jubiläumsabzeichen Diese Nadel erhalten jene, die die Kontrollstellen nachweislich mindestens dreimal besucht haben. D.h. die Ausweise aus drei verschiedenen Jahren, mit jeweils mindestens 12 Kontrollstempel sind vorzuzeigen. Großglockner Alpinabzeichen Wenn Sie zwei der vier im Wanderausweis angeführten Alpintouren mit einem Bergführer durchgeführt haben und von diesem die Unterschrift im Ausweis aufscheint, erhalten Sie dieses Abzeichen. Großglockner Bergkristall-Abzeichen Wenn Sie einen abgestempelten Wanderausweis aus dem Vorjahr haben und diesen gleichzeitig z.B. mit dem abgestempelten Wanderausweis aus diesem Jahr (mind. 9 Stempel) vorweisen können, erhalten Sie dieses Abzeichen.

Wandernadel "Lienzer Dolomiten" Berge, Hütten und Seen 32 Wanderziele in der Region Lienzer Dolomiten sind je nach Schwierigkeitsgrad mit 1, 3 oder 5 Punkten bewertet. Wenn Sie mindestens 31 Punkte “erwandert” haben, erhalten Sie die Wandernadel “Lienzer Dolomiten” in Bronze, ab 46 Punkten in Silber und ab 66 Punkten in Gold. Schobernadel - Erreichen folgender Hütten: Adolf Nossberger Hütte, Lienzer Hütte, Wangenitzsee Hütte, Zettersfeld, Elberfelderhütte, Hochschoberhütte Wanderschuh - Mindestwanderleistung von 15 Stunden (Untergrenze einer Wanderung 2 Stunden) Wanderrad - Radeln Sie mindestens 8 Stunden

URLAUBSREGION DEFEREGGENTAL Über 50 Wanderziele in der Urlaubsregion Defereggental sind je nach Schwierigkeitsgrad mit unterschiedlicher Punktezahl bewertet. Haben sie mehr als 20 Punkte erwandert, erhalten Sie die Deferegger Wandernadel in Bronze. Ab 30 Punkten gibt es die silberne und ab 40 Punkten die goldene Wandernadel.

FERIENREGION HOCHPUSTERTAL Wanderschuh Villgratental (in Gold, Silber und Bronze) Villgratental - Tiroler Jubiläumsweg Nadel, Villgrater Wandernadel (in Bronze, Silber und Gold) Sillianer Höhenwandernadel (in Gold und Silber) Sillianer Bergsteigernadel Hochpustertaler Wandernadel Preis € 3,50

ALPIN NOTRUF ✆ 140 ✆ 144 WETTER UND LAWINEN

Alpenverein: Wetter Telefondienste In Österreich Gesamtes Alpenwetter +43.900.91.1566-80 Regionales Alpenwetter +43.900.91.1566-81 Ostalpenwetter +43.900.91.1566-82 Alpenverein +43.512.291600 Lawinenwarndienst +43.512.1588

ADRESSEN IM INTERNET www.osttirol.com www.lawine.at www.alpenverein.at www.tourenbuch.at www.virgentaler-huetten.at www.stadt-lienz.at/bergrettunglienz www.bergfuehrer.info www.nationalpark-partnerbetriebe.at www.glocknerprofi.at www.bergerlebnis.net www.via-alpina.com www.climbers-paradise.com www.alpenraute.at

€ 8,- inkl. 10% im Verkauf Erhältlich bei der Osttirol Werbung

BERGFÜHRERBÜROS www.berg-osttirol.at Venediger Bergführerbüro - Hoch Tirol St. Andrä 35a, A-9974 Prägraten am Großvenediger, Telefon +43.4877.5464 venediger-bergfuehrer@utanet.at Internet: www.venediger-bergfuehrer.at Bergführervermittlung Kals Kals/Ködnitz 18 A-9981 Kals am Großglockner Telefon und Fax +43.4876.8263 info@glocknerfuehrer.at Internet: www.glocknerfuehrer.at Bergführerbüro Matrei in Osttirol Rauterplatz 1 A-9971 Matrei in Osttirol Telefon +43.664.2340038 Fax: +43.4872.5341 info@bf1.at Internet: www.bf1.at Bergführerbüro Virgen Mariacher Alois, A-9972 Virgen 119 Telefon +43.4874.5312 Mobil +43.664.136394 mariacher.alois@aon.at Internet: www.virgenalpin.at Bergführer Defereggental Martin Gasser Oberrotte 1, A-9963 St. Jakob i. D. Telefon +43.4873.5264 info@bergfuehrer-stjakob.at www.bergfuehrer-stjakob.at Egon Kleinlercher Mobil: +43.664.1402341 e.kleinlercher@aon.at

ALPINSCHULEN Alpinschule Glocknerprofi GLOCKNERSCHULE Hauptplatz 15, A-9900 Lienz Telefon +43.664.3447223 Fax: +43.4852.64297 info@glocknerprofi.at Internet: www.glocknerprofi.at Alpinschule Osttirol Wartschensiedlung 20 A-9905 Gaimberg leo.baumgartner@utanet.at Telefon und Fax +43.4852.68770 Bergschule Alpin Aktiv Hochpustertal Hannes Grüner A-9920 Sillian 1b Telefon +43.4842.6085 Handy: +43.664.5750847 bergschule@sillian.com Internet: www.sillian.com/bergschule Alpinschule Bergstatt - Lienz Lisi Steurer Kranewitweg 5, 9900 Lienz; Telefon +43.664.5165835 info@bergstatt.at Internet: www.bergstatt.at


10osttirol_huettenf__2010_5_25_12_43