Page 1

1/2012

Tokio Megacity und Street Culture

David Schumann Punk - Model in Japan

Sneaker - Trends Die neue Kollektion f端r Sie und Ihn

for free


www.lacoste.com

Š Copyright and Design Rights Pentland Chaussures Ltd. 2012.


Fotocredit Titelbild: Manami Okazaki

Liebe Sneaker-Fans! In der aktuellen Ausgabe unseres SIDESTEPmags stimmen wir euch auf die Schuh-Trends des Jahres ein. Wir werfen unter anderem einen Blick nach Japan. Die Megacity Tokio hat in Sachen Street Culture ihren ganz eigenen Charme. Der Kölner Daniel Schumann hat verrückte Dinge in Japans Hauptstadt Tokio erlebt. Aus dem Studenten der Japanologie wurde eher zufällig ein angesagtes Punk-Model und er war auf den größten Fashion-Shows des Landes unterwegs. Über seine Erfahrungen dort hat er uns im Interview erzählt. Neben den Infos aus Tokio, haben wir für euch noch ein paar weitere Themen vorbereitet. So hat uns Jan Delay ein paar Details über seine SneakerLeidenschaft preisgegeben. Style ist für den Musiker das Wichtigste – ob im mittlerweile legendären Anzug oder mit seinen Lieblingssneakern an den Füßen. Künftig will er sich verstärkt dem Deutschrock widmen und arbeitet aktuell an einem neuen Album. Außerdem haben wir bei SIDESTEP jede Menge tolle Mitarbeiter mit besonderem Talent oder einer Leidenschaft. Im aktuellen Mag stellen wir euch einen SIDESTEP-Mitarbeiter aus Köln vor, der neben seiner Arbeit im Store als Moderator unterwegs ist. Ob Radio, Web-TV oder live auf der Bühne bei „Köln rockt“ - Sebastian Messerschmidt findet stets die richtigen Worte. Da wir auch im Jahr 2012 weiter expandieren, sind wir ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Du hast Spaß an aktuellsten Schuhtrends, Mode und Menschen? Dann bewirb dich doch bei uns. Wir bieten tolle Jobs, Chancen auch für Quereinsteiger und ein gutes Arbeitsklima. Sämtliche Informationen zu deiner Karriere bei SIDESTEP findest du im Netz unter www. sidestep-shoes.com unter Jobs und Karriere. Viel Spaß beim Lesen Thomas Marotzke Head of SIDESTEP

4 Life

Neu, schick, trendy

6 Highlights Neue Kollektion Winter/Frühjahr 2012

22

SIDESTEP-Service

Shopping als Erlebnis

24

Tokio

Megacity und Street Culture

26

Zufällig Model

David Schumann wird zum Star in Japan

28

SIDESTEP-Mitarbeiter

Moderator aus Leidenschaft

34

Jan Delay

Stilikone und Star

38 Storefinder Alle SIDESTEP-Filialen auf einen Blick

SIDESTEP bei Facebook:

http://www.facebook.com/SIDESTEPsneakers


sidestep

life

PAPPRADIO

Nicht von Pappe Old School Radios sind zwar out - doch wenn sie aus Pappe gefertigt sind und MP3s abspielen können, handelt es sich wieder um ein cooles Produkt. Designer Christopher McNicholl entwarf das Cardboard-Radio und es geht dabei um schlichte Form und simple Bedienbarkeit. Kein Schnickschnack - ein Knopf für die Lautstärke, einer für die Höhenregelung - das war`s. Soundtechnisch kann der Pappkamerad zwar nicht mit Topgeräten konkurrieren, dafür sieht er aber top aus, kostet nur knapp 30 Euro und ist bei www.suck.uk.com erhältlich.

SMART PEN ORIGAMI SERVIETTEN

Gäste beeindrucken Servietten falten mal anders. Nach einem ansprechenden Mahl mit Freunden in geselliger Runde sorgen die Origami-Papiertücher für jede Menge Spaß. Die Faltmuster sind aufgedruckt und es kann direkt losgehen. Origami ist eine Kunst - darum nicht wundern, wenn beim ersten Versuch - statt des schönen Paradiesvogels - etwas herauskommt, was eher aussieht wie ein fliegendes Nashorn. Soll ja schließlich Spaß machen. 40 Servietten gibt es bei www.sowasswillichauch.de für 6,95 Euro.

4

Schreibender Schlaumeier Das Instrument schlechthin für jeden Studenten. Auf den ersten Blick nur ein Stift - aber was für einer. Der Echo Smart Pen sorgt bei Studenten künftig für bessere Noten und verschafft allen Geschäftsleuten nach den Meetings den Durchblick. Er zeichnet alles auf, was gesprochen, geschrieben und gemalt wird. Dank des mitgelieferten Blocks bestimmst du, was und wie aufgezeichnet wird. Dabei kann dieses Wunderwerkzeug der Technik alle Stimmaufzeichnungen sogar den Notizen zuordnen. So gibt es kein Durcheinander mehr beim Zuordnen, welcher Hinweis zu welcher Notiz gehört. Mit diesem Stift geht kein Wort mehr verloren. Mit dem riesigen Speicher, der rund 800 Stunden reiner Sprachaufnahme speichert, werden wichtige Hinweise deines Dozenten oder Chefs niemals verloren gehen, egal wie sprachfreudig dein Gegenüber auch sein mag. Den magischen Stift gibt es bei www.sowasswillichauch.de für 200 Euro.


life

sidestep

NEUE MARKE BEI

Trage den Mythos Neue Marke bei SIDESTEP: Endlich gibt es die Björn Borg Footwear Kollektion auch bei SIDESTEP. Im Frühjahr wird die neue „Heritage“-Linie gelauncht. Gewohnt hohe Qualität und Design werden mit der Geschichte der Tennislegende Björn Borg, der in den 70ern nicht nur ein begnadeter Tennisspieler, sondern auch ein absolutes FashionVorbild mit Jet-Set-Leben war, verbunden. Diese Kollektion mit einer klassischen Tennisschuh-Silhouette mit futuristischen Elementen ist nur den Herren gewidmet. Alle Modelle der „Heritage“-Linie kommen aus hochwertigem Sport-Nappa-Leder, Lack-Leder, Wildleder und unverarbeitetem Canvas daher. Die Hauptlinie der Björn Borg Footwear Kollektion - sportliche Sneaker, Ballerinas, Wedges, Boots - ist inspiriert von den aktuellen Fashion-Trends, kombiniert mit einem sportlichen Touch, um das typisch-schwedische Feeling zu kreieren.

HD CAM

GoPro HD HERO2 Ski- und Snowboard-Freunde aufgepasst: Falls ihr mal jemandem zeigen wollt, wie ihr die Piste herunterjagt, solltet ihr euch eine wasserdichte GoPro HD HERO2 zulegen. GoProKameras werden von mehr Profisportlern, Filmemachern und Fans benutzt als jede andere Kamera der Welt. Die HD HERO2: Outdoor Edition ist die modernste GoPro Kamera. Tragbar und an Ausrüstung montierbar, wasserdicht bis 197 ft. (60m), für professionelles volles 170º Weitwinkel-1080pVideo und 11 Megapixel-Fotos mit zehn Fotos pro Sekunde ist die HD HERO2 die vielseitigste Kamera. Ganz einfach montiert, nimmt sie nahezu ruckelfrei eure Abfahrt und coolsten Sprünge in einwandfreier HD-Qualität auf. Das Resultat hat Profi-Format. Sieht auf einem riesigen LCD-Fernseher beeindruckend aus. Top. Gibt es übrigens in drei Ausführungen/Anwendungen: Outdoor, Motorsport und Surf mit toller Ausstattung wie verschiedene Halterungen, Schwenkarm und Akku. Erhältlich bei www.gopro.com für 299 Euro.

5


sidestep

highlights men

Casual Sneaker im Casual-Look gehören zu jeder Garderobe dazu, denn sie sind trendig und vielseitig kombinierbar. Casual Sneaker passen eigentlich zu jedem Look. Die ersten Modele fürs Frühjahr 2012 kommen in Leder daher. Lacoste, HUB und Fred Perry setzen auf Uni-Farben - kein Schnickschnack, sondern schlichter Style. Bei schönem Wetter kommen endlich wieder weiße Sneaker toll zur Geltung.

HUB - Chucker 99,90€ - Ref. Nr: 53333469

Fred Perry - Deon Sued 99,90€ - Ref. Nr: 53754189

Lacoste - Swerve VY 109,90€ - Ref. Nr: 53743367

Lacoste - Wyken MB 94,90€ - Ref. Nr: 53743817

HUB - Chucker 99,90€ - Ref. Nr: 53754455

Fred Perry - Kingston Leather 99,90€ - Ref. Nr: 53754028

Lacoste - Wyken MB 94,90€ - Ref. Nr: 53744081

Lacoste - Gilford 109,90€ - Ref. Nr: 53744913

HUB - Boss 89,90€ - Ref. Nr: 53759412

Fred Perry - Kingston Suede 99,90€ - Ref. Nr: 53753960

6


highlights men

sidestep

Canvas Converse - Chuck Taylor AS Seasonal 59,90€ - Ref. Nr: 52342042

Boxfresh - Swapp Canvas 99,90€ - Ref. Nr: 53754639

Asics - Aaron Cv 59,90€ - Ref. Nr: 53735997

Converse - Chuck Taylor AS Core 64,90 € - Ref. Nr: 51616182

Ade Schnee- und Matschwetter. SIDESTEP freut sich auf den Frühling, und dafür haben wir die perfekten Schuhe für euch. Endlich wieder Canvas statt Leder an den Füßen. Auch im neuen Jahr dürfen Chucks, hoch und niedrig, in Canvas nicht fehlen. Asics setzt auf ein niedriges Model in hellgrau mit auffälligen Logo-Streifen in Lila und Grau. Der Sneaker von Boxfresh ist lässig und cool.

Mid Casual Da uns Schnee und kalte Temperaturen noch ein wenig begleiten werden, bis der Frühling ganz durchbricht, hier noch ein paar Vorschläge für warme Männerfüße. Bequem und trendig durch die letzten kalten Tage - Lacoste, Nike, HUB und Fred Perry haben tolle Mid Casual Sneaker. Keine dicken Boots, sondern halbhohe Schuhe, die auch super für die Übergangszeit sind. Der Nike Air Ralston Mid Lite in Schwarz passt perfekt zu unserer lässigen Fashion.

Lacoste - Fairbrook 119,00€ - Ref. Nr: 53744449

Nike - Air Ralston Mid Lite 119,90€ - Ref. Nr: 53737069

Fred Perry - Byon mid suede 99,90€ - Ref. Nr: 53753526

HUB - Kingston 109,90€ - Ref. Nr: 53029447

Urban

Asics - Aaron MT 79,90€ - Ref. Nr: 53502773

Nike - Mavrk MD 2 79,90€ - Ref. Nr: 53751041

Nike - Mogan 2 LR 74,90€ - Ref. Nr: 53750341

Asics - Aaron MT 79,90€ - Ref. Nr: 53736260

Liebhaber von urbanen coolen Sneakern können aufatmen: In diesem Look seid ihr modisch absolut top gestylt. Der Asics Aaron in Leder ist in Schwarz oder Braun erhältlich. Fans von Nike müssen weder auf Farbe, noch auf Eyecatcher oder auf Style verzichten.

Nike - Mogan 2 SE 74,90€ - Ref. Nr: 53751188

Nike - Mogan Mid 2 SE 79,90€ - Ref. Nr: 53750648

7


sidestep

highlights men

Sailing Nicht nur für Wassersportfreunde oder Angler, sondern auch für Landratten Schuhe im lässigen Sailing-Style. Timberland setzt auf klassische Bootsschuhe oder auf die moderne halbhohe Variante, beide in Leder. Mit Boxfresh Sneakern in Braun und Schwarz seid ihr auch in der City toll gestylt.

Lacoste - Dreyfus 109,90€ - Ref. Nr: 53749918

8

Boxfresh - Keel 2 99,90€ - Ref. Nr: 53593405

Boxfresh - Sparco 4 99,90€ - Ref. Nr: 52972324

Timberland - Half Cap Boat 149,90€ - Ref. Nr: 53753373

Converse - Sea Star LS SMU 64,90€ - Ref. Nr: 53740519

Timberland - Classic 2 Tone 2 Eye 139,90€ - Ref. Nr: 53331977

Converse - Sea Star LS SMU 64,90€ - Ref. Nr: 53740854

Timberland - Half Cap Boat 149,90€ - Ref. Nr: 53753465

Converse - Sea Star LS SMU 64,90€ - Ref. Nr: 53740762

Timberland - Classic 2 Tone 2 Eye 139,90€ - Ref. Nr: 53331182


highlights junior

Junior 36-38,5 Nike und Adidas lassen Teenie-Füße in viel Weiß und Schwarz erstrahlen. Mit diesen Sneakern könnt ihr nichts falsch, sondern nur alles richtig machen und modisch überzeugen. Der Nike Twilight Junior kombiniert SchwarzWeiß mit peppigem Türkis, der Frühling lässt grüßen. Mädchen werden ihre Freude an dem Adidas Slipper-Sneaker haben - Sneaker im Ballerina-Style. Total beliebt, bequem zum Reinschlüpfen und für all eure Tätigkeiten super geeignet. Und hoffentlich wird auch das Wetter bald mitspielen, damit ihr die neuen Frühlings-Sneaker ausführen könnt. Mit den Sneakern von Adidas und Nike seid ihr für eure Abenteuer gut ausgestattet, egal ob das Wetter schon frühlingshaft oder eher noch winterlich ist. In der Schule, beim Sport oder bei euren Freizeitaktivitäten und Hobbies seid ihr modisch top, und das richtige Outfit lässt sich ganz leicht dazu finden.

sidestep

Adidas - Superstar 2 junior 54,90€ - Ref. Nr: 52262562

Nike - Twilight junior 49,90€ - Ref. Nr: 53746467

Adidas -Superstar 2 junior 54,90€ - Ref. Nr: 52455445

Nike - Air Max Navigate ltr junior 89,90€ - Ref. Nr: 53747075

Adidas - Forum Slipper junior 44,90€ - Ref. Nr: 53746382

Nike - Capri junior 49,90€ - Ref. Nr: 53747600

Adidas - Adiracer Lo junior 54,90€ - Ref. Nr: 53534828

Nike - Flash junior 49,90€ - Ref. Nr: 53746993

Adidas - Seeley junior 54,90€ - Ref. Nr: 53746054

Adidas - Forum Slipper junior 44,90€ - Ref. Nr: 53746412

9


sidestep

highlights women

Converse - One Star Lo Pro 89,90€ - Ref. Nr: 53151995

HUB - Queenie lthr Adidas - Top Ten High Sleek 109,90€ - Ref. Nr: 53745439 99,90€ - Ref. Nr: 53742667

Boot und mid Da Frauenfüße nun mal warme, kuschelige und bequeme Boots lieben, und uns der Abschied immer schwer fällt, gibt es auch zu Beginn des neuen Jahres super schöne halbhohe Boots. So fällt die Umstellung für die Füße nicht ganz so schwer. Der Converse One Star ist in braunem und schwarzem Leder erhältlich - schlicht, bequem und schön warm, so lassen sich auch die kalten Monate Januar und Februar modisch toll überstehen. In stylischem hellgrau ist der HUB Queen gehalten, der super zu Miniröcken in Denim oder Shorts getragen werden kann Strumpfhose dazu und ab nach draußen. Den Adidas Top Ten High Sleek gibt es in Schwarz mit weißen oder in einer Kombination aus rosa, pinken und lila Streifen.

Converse - One Star Lo Pro 89,90€ - Ref. Nr: 53152114

Adidas - Adi Court Super Mid 79,90€ - Ref. Nr: 53503176

Adidas - Top Ten Hi Sleek women 99,90€ - Ref. Nr: 52862564

HUB - Queenie 109,90€ - Ref. Nr: 53745576

Canvas

10

Vans - Authentic Lo Pro 59,90€ - Ref. Nr: 53746085

Lacoste - Gambetta RH 64,90€ - Ref. Nr: 53743466

HUB - Queenie canvas 79,90€ - Ref. Nr: 53745644

Adidas - Adria PS 59,90€ - Ref. Nr: 53391414

Sneaker aus Stoff sind im Frühjahr natürlich auch bei Frauen total angesagt. Bei diesen Modellen kommen Frühlingsgefühle auf. Vans wünscht sich Lässigkeit in Blau an Frauenfüße, die toll zu Denim passen. Nicht aufdringlich, sondern schön schlicht. Lacoste wählt frühlings- und mädchenhaftes Rosa, ohne kitschig zu wirken. Toll zu Skinny-Jeans oder auch Cargo-Hosen. HUB erfüllt unsere Wünsche: Jetzt gibt es den HUB Queen auch in Canvas in stylischem Grau. Adidas erfreut uns mit einem leichten schönen Sneaker in hellgrau, der nach Sonnenschein und GuteLaune-Aktivitäten an der frischen Luft schreit. Da die Sneaker alle unifarben sind, könnt ihr euch outfittechnisch austoben.


highlights women

sidestep

Sneaker Sneaker all over. Die neuen Modelle, die SIDESTEP für euch im Sortiment hat, sind trendige Leder-Sneaker, die jedem Outfit einen sportiven Touch geben. Sportlich, aber zum Glück nicht klobig. Der Adidas Top Ten Low Sleek ist in braunem Leder mit pinken Schnürsenkeln und Absetzungen oder in Weiß mit schwarzen Schnürsenkeln erhältlich. Jetzt fällt die Wahl schwer. Da schließt sich der Lacoste Graduate RH in Weiß oder Schwarz gleich an. Beide überzeugen uns.

Lacoste - Graduate RH 84,90€ - Ref. Nr: 53744272

Adidas - Top Ten Low Sleek 99,90€ - Ref. Nr: 53747679

Converse - One Star Pro Low 79,90€ - Ref. Nr: 53750112

Nike - Capri 2 69,90€ - Ref. Nr: 53751416

Nike - Capri 59,90€ - Ref. Nr: 53744548

Lacoste - Graduate RH 84,90€ - Ref. Nr: 53744005

Adidas - Adria 59,90€ - Ref. Nr: 53748379

Adidas - Adi Court Super Low 74,90€ - Ref. Nr: 53503084

Nike - Flash Macro Ltr 79,90€ - Ref. Nr: 53750730

Adidas - Top Ten Low Sleek 89,90€ - Ref. Nr: 52863417

11


sidestep

inside

Glücklicher Vespa-Gewinner

Anfang Dezember war es endlich so weit: Die lang erwartete Übergabe der Vespa fand im SIDESTEP Store Dortmund in der Brückstraße statt. Ahmet Merchan von Lacoste Footwear und Pia Nehring, SIDESTEP Teamleiterin, hatten die schöne Aufgabe, dem strahlenden Gewinner die neue Vespa zu übergeben. Jetzt wird noch auf schöneres Wetter gehofft und dann kann`s los gehen.

Der Gewinner - Joscha Dünwald Der 30-jährige Betriebsleiter eines Gartencenters wohnt im Dortmunder Süden in der Nähe des Signal Iduna Stadions. Da

12

die Arbeitsstelle in Hagen liegt, ist der Roller für den Arbeitsweg leider ungeeignet, aber auf Wochenendausflüge in die City freut sich Joscha schon. Seine Freundin auch. Ein ganz kleines bisschen Eifersucht kam wohl schon bei ihr auf, aber Joscha überlegt doch tatsächlich, ob er ihr die Vespa nicht zu Weihnachten schenken soll. Das wäre mal eine Überraschung unterm Weihnachtsbaum. „Da mache ich mal bei einem Preisausschreiben mit und dann gewinne ich auch noch... Yeah!!“ Eigentlich ist Joscha Dünwald gar nicht der

Typ, der bei Gewinnspielen mitmacht. Zum Glück hat er beim Vespa-Gewinnspiel von Lacoste Footwear und SIDESTEP mal eine Ausnahme gemacht. „Ich konnte es kaum glauben. Ich meine, das muss man sich mal vorstellen: Da nehme ich mal an einem Gewinnspiel teil und gewinne gleich eine Vespa.“ SIDESTEP und Lacoste Footwear wünschen Joscha gute Fahrt und viel Spaß beim Cruisen durch die City!

Fotocredit  Christopher Pattberg

So sehen glückliche Gewinner aus: Joscha Dünwald. Der Dortmunder hat beim Lacoste Footwear und SIDESTEP Gewinnspiel mitgemacht und ist jetzt stolzer Besitzer einer stylischen weißen Vespa.


sidestep

fashion women

Beautiful in Black and Denim Knallbunt war gestern. Das neue Jahr beginnt stylisch, in Schwarz und ganz viel Denim - aber nicht pur oder langweilig, sondern mit tollen Akzenten und Details in Rot. SIDESTEPmag präsentiert euch tolle Mode für jede Gelegenheit und mit super Kombinationsmöglichkeiten. HUB - Queenie lthr women 109,90€ - Ref. Nr: 53745507

Denim-Girl:

So genießen wir die letzten kalten Tage. 14

www.7trends.de


fashion women

Der Trend: Beautiful in Black and Denim

sidestep

Auf dem Laufsteg:

Schwarz ist einfach umwerfend. Pur oder wie in diesem Frühjahr kombiniert mit Rot. Die schwarze Jeans von G-Star sieht immer toll aus. Das Jeanshemd von Levi`s gibt jedem Outfit einen lässigen Touch.

Die Models tragen viel Schwarz auf den Laufstegen der Modemetropolen spazieren - allerdings nicht Ton in Ton, sondern besonders gerne in Kombination mit Rot und Denim. Das Ergebnis ist ein stylischer, lässiger Look, der auch in der Nicht-Fashion-Welt überzeugt und sowohl für tagsüber als auch für Parties und Events super geeignet ist. Ein paar schöne Accessoires dazu und fertig.

T-Shirt in rot von G-Star, 39,90 €, Jeanshemd von Levis, 79,90€, Schwarzes Jeans von G-Star, 129,90 €

Shoes:

Converse -One Star Lo Pro 89,90€ - Ref. Nr: 53152114

2012 starten wir Mädels schuhtechnisch sportlich, lässig und stylisch durch. Converse in Schwarz gehen überallhin mit. Die Booties des niederländischen Labels HUB machen warme Füße und sehen super zu Röcken und Kleidern aus. Schwarze hohe Sneaker von Adidas setzen lässige Akzente und verleihen einen sportiven Touch.

Adidas - Top Ten Hi Sleek women 99,90€ - Ref. Nr: 52862564

Armbänder: Armbänder in Rot und Schwarz sind ein Hingucker und machen den Look perfekt. Entweder als Lederversion oder als Perlenarmband, welches auch mit Charm-Anhängern aufgepeppt wird. Tolles Armband von Pia Katz, 49,90 € Perlenarmband in Rot von Reinking, 29,90 €

Accessoires: Gürtel mit Schleife von Maison Scotch, 116,90 €

Wärmende Stulpen von Palmers, 18,00 € Schönes Tuch von Pieces, 24,90 € Ledertasche von Pieces, 79,90 €

Unsere lieb gewonnenen Stulpen können wir zum Glück noch weiter tragen. So werden Sneaker für kalte Tage gestylt. Ein knallroter Gürtel mit Schleife verwandelt jedes schwarze Outfit und hebt die Laune. Bei diesem Style dürfen Tücher ruhig mal gemustert sein, natürlich in Schwarz und Rot. Langeweile hat bei einer roten Ledertasche keine Chance mehr. .

Perlenarmband in Schwarz von Dyrberg/Kern, 44,90 €

www.7trends.de

15


sidestep

fashion men

Gestreifte und karierte Lässigkeit Monotonie wird ab jetzt ein Fremdwort für jeden Kleiderschrank. Die neue Männermode ist lässig, absolut tragbar, zwar unaufgeregt, aber nicht langweilig. Streifen und Karos sind ein Muss.

Lacoste - Wyken MB 94,90€ - Ref. Nr: 53744081

Gestreifte Looks für coole Jungs:

Perfekt für Stadtbummel, Party oder Sport-Event 16

www.7trends.de


fashion men

Der Trend: Gestreifte und karierte Lässigkeit Früher trugen nur kanadische Holzfäller Karohemden - mittlerweile schwören auch Großstadtjungs auf die lässige Klamotte. Am besten zu Jeans: Die schwarze Denim von Diesel überzeugt durch ihren trendigen und lockeren Schnitt. An kälteren Tagen einfach eine Strickjacke drüber und fertig. Lieber nicht zu viele unterschiedliche Farben mixen.

sidestep

Auf dem Laufsteg: Auch die angesagten Modedesigner setzen im Frühjahr 2012 auf eine Mischung aus College-Boy und Holzfäller-Kerl. Charme, Witz, Männlichkeit, sportive Ausstrahlung und Kraft inklusive. Karierte Hemden, Jeans, gestreifte Pullover und dicke Strickjacken hüpfen vom Laufsteg direkt in unseren Alltag - und die Männer sind für die Freizeit und Job, wenn`s nicht gerade bei einer Bank ist, toll gestylt.

Rote Feinstrickjacke von Minimum, 79,90 €, Karohemd von Levis, 59,90 €, Schwarze Jeans von Diesel, 109,90 €

Shoes:

HUB - Kingston 109,90€ - Ref. Nr: 53029447

Diesen lässige Style rundet ihr am besten mit unifarbenen Sneakern ab, da die Hemden und Jacken ja schon bunt und gemustert sind. Die Auswahl ist riesig. Adidas besticht mit coolen klassischen Sneakern in Rot. HUB und Lacoste setzen auf coole Sneaker in dunklen Tönen, die bequem und lässig sind.

Adidas - Seeley 79,90€ - Ref. Nr: 53748478

Accessoires: Seid mutig und entscheidet euch für einen roten Ledergürtel. Dazu schwarze Denim und ein tolles Hemd - und ab auf die Piste. Langweilig ist anders. Die schwarze Geldbörse und die tolle Tasche im Weekender-Style strahlen Eleganz aus, ohne oldfashioned zu wirken.

Schal von Marc O`Polo, 49,90 €

Warmer Pulli von Minimum, 89,90 €

Handschuhe von Jack&Jones, 19,90 € Gürtel von G-Star, 59 €

Roter Pulli von Selected, 39,90 €

Portemonnaie von Selected, 19,90 €

Wärmende Kombis: 2012 wird bei uns nicht gleich mit Sonnenschein und hohen Temperaturen durchstarten, deswegen hier noch einige Sachen, damit ihr nicht friert. Der Wollpullover von Minimum im Norweger-Design passt toll zu Denim, egal ob Blau oder Schwarz. Der karierte Schal von Marc O`Polo wertet jedes Outfit auf und bringt ein bisschen Farbe ins Spiel.

Tasche von Jack & Jones, 59,90 €

Schal von Levis, 39,90 €

www.7trends.de

17


sidestep

fashion

Was bedeutet eigentlich „derbe"? Die Antwort darauf findet man im Duden. „derbe“ ist ein indeklinables Adjektiv und wird besonders häufig in der Jugendsprache benutzt. Es kann einerseits „hervorragend“ oder „super“ bedeuten und anderseits intensivierend wirkend, d.h., derbe wird wie „sehr“ oder „äußerst“ gebraucht. Die Beispielsätze auf dem Duden: 1.) Die Party war derbe 2.) das ist derbe schade, krass

18


fashion

Das ist derbe

Fotocredit: Derbe

„Hamburg ist das Tor zur Welt.“ Prägnanter als mit diesem Ausspruch kann man die Geschichte des Modelabels derbe wohl kaum zusammenfassen. Schon länger wollten Thomas Köhlert und seine Geschäftspartnerin Sandy Baumgarten ein Modelabel auf die Beine stellen. Die Ideen waren beim Feierabendbier schon unzählige Male durchgesprochen worden, nur der richtige Name fehlte noch. Die entscheidende Initialzündung zum Start von derbe gab 2001 ausgerechnet ein Radiointerview von „Fünf Sterne deluxe“. „In den paar Minuten haben die Jungs bestimmt hundertmal derbe gesagt“, erinnert sich Köhlert heute lachend. So sorgten die Rapper eher unfreiwillig für den passenden Namen, der die coole Seite Hamburgs mit dem Charme der steifen Brise kombiniert. Bis auf die Namensgebung hat derbe aber wenig mit Hip-Hop zu tun. „Unsere T-Shirts waren immer körperbetont geschnitten, wir kommen eher aus der Fußballecke“, sagen die Gründer. So begann die Erfolgsgeschichte auch mit Trainingsjacken, auf die die norddeutsche Vokabel und das Hamburger Stadtwappen genäht waren. Nach einem kurzen Testlauf im Freundeskreis wurde derbe innerhalb eines Jahres

zum Anlaufpunkt in Sachen „Hamburger Lokalpatriotismus“. Vor allem die T-Shirts mit ihren lustigen und gerne mal plakativen Sprüchen sorgten für Begeisterung unter „nordisch geprägten Kneipensportlern“, wie man die männliche Zielgruppe bei derbe liebevoll nennt. Mit der steigenden Nachfrage kam auch die Forderung nach mehr Gleichberechtigung in den Kollektionen. Die Damen-Kollektion wurde ausgebaut und dabei weniger Fokus auf den Kneipensport gelegt. „Wir fokussieren uns außerdem nicht mehr so stark auf Hamburg, unsere Sachen sollen schließlich auch in Berlin oder Köln mit gleichem Stolz und gleicher Attitüde getragen werden können“, erläutert Köhlert, und seine Kollegin Sandy Baumgarten fügt hinzu: „Unsere Sachen sollen im Stadtbild nicht nerven. Die Auflagen sind deshalb auch limitiert.“ Fragt man die beiden nach ihren Plänen für die Zukunft, kommt die Antwort ziemlich schnell: „Wir wollen weiter gesund wachsen, aber nicht mit einer Hype-Welle weggespült werden.“

www.derbe-hamburg.de

sidestep

Aushängeschild: Derber Friesennerz Das erfolgreichste Produkt von derbe ist der Friesennerz. Was das ist, fragt ihr euch? Als Friesennerz bezeichnete man früher die Regenkleidung der Nordseefischer. 2003 belebte die Hamburger Marke dieses Stück hanseatische Tradition modisch neu und landete damit einen Riesenerfolg. „Am Anfang war die Regenjacke nur in Norddeutschland ein Verkaufsschlager. Im Süden konnte man mit dem Namen einfach nichts anfangen“, erzählt Sandy Baumgarten. Zum Durchbruch verhalf ausgerechnet das schlechte Wetter an der Küste. Ohne Friesennerz wird dort der Strandspaziergang schnell zur nassen Angelegenheit. Zurück in der süddeutschen Heimat machten viele Nordseeurlauber Werbung für die Jacke, und inzwischen ist die Nachfrage auch im Rest der Republik stark gestiegen. Das freut nicht nur die Marke, sondern auch alle Männer. In der aktuellen Früh- jahrs-Kollektion gibt es auf Grund der großen Nachfrage erstmals edle Friesennerze für Männer. 19


sidestep

adidas

only

Adistar Racer Der Adistar Racer stammt ursprünglich aus dem Sport und war als leichter Wettkampfschuh für lange Strecken geeignet. Das damalig verarbeitete Nylon Obermaterial mit Wildlederüberzügen machte den Schuh zu einem bequemen Leichtgewicht. Die flexible Moccasin Konstruktion und die eingefärbte Zwischensohle aus EVA Material machte den Schuh zum Hingucker eines jeden Wettkampfs. Auch heute hinterlässt das Modell einen mindestens genauso guten Eindruck. Die aktuelle Version des Adistar Racer hat durch die Fertigung mit eingespritztem EVA Material, ein leichtes Update bekommen. Der flache Running inspirierte Schuh besticht durch einen lässigen und kommerziellen Look. Unterschiedliche Exekutionen lassen die Herzen eines jeden Sneaker Liebhabers höher schlagen. Das Obermaterial besteht aus einem leichten und hochwertigen Nubuk und Glattleder Materialmix. Die tonalen 3 Streifen und der cleane Premium Look machen den Schuh zu einem stylischen Produkt. Gerade in der ersten Jahreshälfte ein anspruchsvoller und authentischer Look.

20


Š 2011 adidas AG. adidas, the Trefoil logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.

adidas sidestep

all originals

29


sidestep

inside

SIDESTEP möchte Shopping zum Erlebnis machen. Bloß kein Stress, sondern Spaß, Sneaker und Service total und inklusive. SIDESTEPmag stellt euch die wichtigsten Serviceleistungen und Garantien vor. Viel Spaß beim nächsten Einkaufsbummel bei SIDESTEP!

22


inside

Service bei SIDESTEP Umtauschgarantie Jeder kennt das Phänomen: Fehlkäufe. Kommt leider auch bei Sneakern vor. SIDESTEP nimmt den ungetragenen Schuh jederzeit ganz einfach gegen Vorlage des Kaufbelegs zurück. Für dich als Kunden gibt es drei Möglichkeiten: Geld zurück, Umtausch gegen einen anderen Sneaker oder die SIDESTEP Gift Card. Umtauschen leicht gemacht.

Bestpreisgarantie Falls ein Artikel aus unserem Sortiment im lokalen Einzelhandel günstiger angeboten wird, bieten wir unseren Kunden immer den gleichen Preis. Jeder Kunde sollte seinen Traumschuh nirgends günstiger finden als bei SIDESTEP. Sollte dies doch einmal der Fall sein, wird die Differenz ausgezahlt.

Fotocredit Christopher Pattberg

Beschaffungsservice Dein Sneaker-Wunsch sei uns Befehl: Falls ein von dir gewünschter Artikel aus unserem Sortiment im Store nicht vorrätig ist, beschaffen wir ihn dir innerhalb von sieben Werktagen. Entweder per Homeservice oder in deine SIDESTEP-Filiale. Homeservice: Der von dir im SIDESTEPStore bezahlte Schuh, wird bequem per DHL an deiner Haustür abgeliefert. Natürlich ist die Lieferung portofrei, und es entsteht kein zusätzlicher Aufwand für dich. Bestellung in der Filiale: Dein neuer Lieblingssneaker wird innerhalb einer Woche in deine Wunschfiliale bestellt. Es ist eine unverbindliche Bestellung, das heißt, der Kunde muss den Schuh nicht kaufen oder vorher bezahlen. Der Artikel wird für dich zurückgelegt, und wir benachrichtigen dich. Sollte der von dir favorisierte Schuh nicht mehr in unserem Lagerbestand sein, bestellt SIDESTEP ihn direkt beim Lieferanten. Voraussetzung: Du musst deinen

Namen und Anschrift hinterlassen und den Schuh anzahlen. Außerdem verpflichtet sich der Kunde zur Abnahme der Ware. Vorteil: Bei SIDESTEP bekommst du immer deinen Wunschartikel.

Unkomplizierte Reklamation Ist die Ware defekt und nicht älter als zwei Jahre, reklamiert SIDESTEP den Artikel ganz unkompliziert gegen Vorlage des Kassenbons. Es erfolgt dann entweder eine Barerstattung, ein Umtausch oder der Betrag wird auf eine SIDESTEP Gift Card übertragen.

10% Studentenrabatt Gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises gewährt SIDESTEP 10 Prozent Studentenrabatt.

Kostenloses SIDESTEPmag Das aktuelle SIDESTEPmag findest du in jeder Filiale. Die neuesten Sneaker-Trends, Mode und Lifestyle.

SIDESTEP Gift Card Gutschein bzw. Geschenkkarte ist in jedem SIDESTEP Store erhältlich und einlösbar. Bei Reklamation wird der Betrag auf die Karte zurückgebucht, es erfolgt keine Barauszahlung. Bald kann mit der Gift Card auch im Online-Shop „bezahlt“ werden.

sidestep

Online Shop Wir bewegen uns immer mehr im virtuellen Raum - SIDESTEP auch. Der Einkaufsbummel gemütlich vom Laptop aus. Auch im SIDESTEP Online-Shop wird Service groß geschrieben. Geldzurückgarantie: Bei Rückgabe bekommt ihr innerhalb von sieben Tagen euer Geld zurück. Kostenlose Service-Hotline: erreichbar von 8.30 bis 16.30 Uhr unter 0800-7632537* *a.d. Festnetz kostenlos, Mobilfunk max. 0,35 €/min. 365 Tage Rückgaberecht: Nutzt unser erweitertes Rückgaberecht. Kostenloser Versand & Retoure: Lieferung und Rücksendung sind innerhalb Deutschlands kostenfrei. Sicherheit & Datenschutz: 100% Datenschutz sowie sichere Zahlung mit 128bit SSL-Verschlüsselung. Zahlung: Im Online-Shop könnt ihr per PayPal, Mastercard, Visa oder American Express bezahlen. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit der Vorkasse, Nachnahme oder Sofortüberweisung. Ganz einfach, schnell und sicher. Versand: DHL liefert kostenfrei innerhalb Deutschlands. Kundenbewertung: Der SIDESTEP OnlineShop erzielt eine sehr hohe Kundenbewertung und zählt zu den Trusted Shops.

Online Extras Ihr könnt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren. Bei Erstanmeldung erhaltet ihr einen 10 Euro Gutschein. Nehmt an unseren Gewinnspielen teil und sahnt tolle Preise ab. Nutzt die kostenlose Anmeldung fürs SIDESTEPmag im Abo. Alle drei Monate liegt das neue Mag bei euch im Briefkasten. Link zur Corporate Site: Informiert euch über Job- und Karrieremöglichkeiten bei SIDESTEP. Link zur Facebook-Seite Auch im Online-Shop wird es bald den 10 Prozent Studentenrabatt geben. 23


sidestep

life

Der Mita-Store in Tokio.

24


life

sidestep

Tokio:

Megacity und Street Culture

Fotocredit: istock, © mark batty publishing, Manami Okazaki

Japan und die Hauptstadt Tokio standen im letzten Jahr häufig im Fokus der Öffentlichkeit. Meistens nur Horrormeldungen von Erdbeben und Atomunfällen. Trotz allem hat das Land und seine Mega-Metropole nichts an Faszination verloren - gerade die Street Culture ist eine der einzigartigsten und buntesten der Welt. Saubere Straßen trotz Millionen von Einwohnern, Unmengen an Karaokebars und ein Stadtbild, für dessen Dimensionen sich kaum Worte finden lassen, das ist der erste Eindruck von Tokio - eine der modernsten Metropolen der Welt. Von dieser Größe und Vielfalt profitiert auch die Street Culture - absoluter Hotspot für ausgefallene Kleidung und bunte Sneaker ist der Stadteil Harajuku. Leider wird dieser einstige Geheimtipp immer mehr von Touristen heimgesucht. Besonders die Gothic Läden gegenüber der U-Bahnstation „Harajuku“ sind beliebte Fotomotive. Sneaker-Fans sollten deshalb eher der Meiji-Dori Road in entgegengesetzter Richtung folgen. Dort beginnt der eigentlich Sneaker-Bezirk. Doch was macht die Szene in Tokio so besonders? „Wir sind in Japan an einem ganz interessanten Wendepunkt. Die Menschen hören auf, den amerikanischen Stil zu kopieren, und es gibt immer mehr japanische Akzente aus unserer Street Art und Manga Kunst“, erklärt Manami Okazaki. Die New Yorker Journalistin ist gebürtige Japanerin und hat gerade ein Buch über die SneakerSzene ihrer Heimat geschrieben. „Bei uns war man immer stärker auf die Übernahme von fremden Ideen und die Weiterentwicklung für den eigenen Markt fokussiert.“ Dieser Umstand erklärt auch die fast ikonische Verehrung von Modellen wie dem Nike AirMax 95 oder den Converse One Stars. Neben diesen etablierten Sneakern aus Ameri-

ka ist heute vor allem ASICS bzw. Onitsuka Tiger die wichtigste Marke an den Füßen der Menschen in Tokio. „Bei Onitsuka legt mal viel Wert auf Tradition und Qualität. Das kommt gut an“, erklärt Okazaki den Erfolg. „Viele Schauspieler und Moderatoren tragen die Marke und sind damit Vorbild für die Jugendlichen.“ Generell scheint man in Japan bei modischen Fragen sehr viel mediengläubiger zu sein als bei uns, eine Beobachtung, die auch die Journalistin bestätigen kann. „Wird hier ein Sneaker im Fernsehen empfohlen, will ihn jeder haben.“ Rein optisch sind die japanischen SneakerTrends stark von der modernen Popkultur des Landes geprägt. Manga Muster treffen dabei auf einen Minimalismus, der sich auf kleinste Details versessen zeigt. Dieser Umstand macht die Sneaker-Landschaft in ihrer Vielfalt bunter als die europäische. Gerade weil Japaner eine noch ausgeprägtere Sammelleidenschaft haben als die SneakerHeads in Europa, überschlagen sich die Firmen mit ausgefallenen Releases.

Shopping - Tipps: Atmos Store Hier findet ihr alle großen Brands und abgefahrene Releases. Auf der Welt gibt es nur zwei Atmos-Läden: in Harlem (New York) und Tokio. www.atmos-tokyo.com

Facts zu Tokio: Extrem geringe Kriminalitätsrate - Benutzt die U-Bahn - Außerhalb der Touristenzentren ist das Überleben ohne JapanischKenntnisse schwer. Japaner sind freundlich, sprechen aber kaum Englisch - Konzerte finden nachmittags statt. Pendler würden abends gar nicht nach Hause kommen. Wege von drei Stunden zur Arbeit sind normal - Japaner kopieren gern Erfolgsrezepte: Beispiel ist der Eifelturm in der Stadtmitte. Der Besuch des Turms ist noch teurer als im Pariser Original. Kostenlose Alternative ist das World Trade Center wenige Straßen weiter - Autofahren ist kaum möglich und das Lernen noch weniger. Aus Platzgründen übt eine Fahrschule auf dem Dach eines Einkaufszentrums.

Buchtipp: Die Journalistin Manami Okazaki hat in ihrem Buch „Kicks Japan“ die Sneakerszene des Landes porträtiert. Bisher ist das Buch nur auf Englisch erschienen.

MITA-Store Der Sneaker-Store ist eine Legende unter Schuhfreunden. Seit den 80ern steht der Laden für eine erlesene Auswahl und eigene Releases. Marken wie Adidas oder Puma vertrauen auf die Kreativität und Kompetenz der Gründer. www.mita-sneakers.co.jp 25


sidestep

life

Zufällig Model Als Japanologie-Student ging David Schumann im Jahr 2005 nach Tokio. Zurück kam er als angesagtes Model, das auf den größten Fashion-Shows von Japan lief, obwohl er mit Mode gar nichts anfangen kann. Über seine Erfahrungen schrieb der Kölner das Buch „The Tokyo Diaries”. Im SIDESTEP-Interview erzählt David von seinen Erfahrungen in der Modelbranche und warum er das Modeln inzwischen an den Nagel gehängt hat. Du bist während deines JapanologieStudiums nach Tokio gegangen. Beschreibe uns mal den Style in Japan. Der Style der Menschen in Tokio ist genau so divers wie in anderen Großstädten auch. Nur optisch vielleicht immer ein bisschen extremer. Japan hat eine sehr visuelle Kultur, was schon bei der Schrift anfängt. Die Punks tragen ihre Iros höher als im Rest der Welt, die schicken Girls haben noch höhere Heels als sonst, und überall stehen Markennamen drauf. Im Prinzip ist das aber egal, da, sobald die Leute anfangen zu arbeiten, eh nur noch Anzüge und Kostümchen getragen werden. Du wurdest auf der Straße von einer Frau angesprochen, die ein Foto von dir machen wollte. Einige Wochen später hast du dich bei einem Fashion-Shooting wiedergefunden - für eines der renommiertesten Mode-Magazine Japans. Was ging dir durch den Kopf? Eigentlich relativ wenig. Ich wusste die meiste Zeit gar nicht, dass es sich um ein professionelles Shooting handelt, das hat mir keiner kommuniziert. Am Ende gab es dann überraschend Geld dafür. Deshalb hab ich währenddessen die meiste Zeit „Ist das deren Ernst?!“ und „Wann kann ich endlich nach Hause?“ gedacht. Auch als das Magazin dann erschien, und ich meine Fotos darin gesehen hatte, war das ei26

gentlich eher lustig und irgendwie obskur. Ich meine, Mode? Dieses Ding, mit dem ich nie etwas anfangen konnte? Das war schon eine lustige Fügung des Schicksals. Einige Zeit später warst du ein gefragtes Model für große Designer und deren Fashion-Shows. Wie hast du das erlebt die Modebranche, Designer, Models und Klamotten? Das war anfangs natürlich mega-komisch für mich, klar. Überall diese furchtbaren Mode-Leute. Designer, Stylisten, das ganze Programm. Aber die gingen eigentlich noch, waren halt nur etwas exaltiert und nahmen ihr Mode-Zeugs zu wichtig. Schlimmer aber waren die anderen Models. Hauptsache Geld und Status. Aber das verwundert ja auch nicht. In einer Welt, bei der es nur um Style, Design und Äußerlichkeiten geht, muss man ja eigentlich zum Arschloch werden, wenn man da mit 16 rein gerät und immer gesagt bekommt, man sei der Geilste. Ich war zum Glück schon gute zehn Jahre älter und hab den ganzen Mode-Zirkus nie ernst genommen, im Gegenteil. Was für Klamotten ich bei den Shootings oder der Fashion Week anhatte, war mir eigentlich immer egal. Ob irgendwas abgefahrenes oder ein cooler Anzug - im Endeffekt ist es doch derselbe Quatsch. Irgendjemand will andern etwas verkaufen. Ein Image, einen Style. Und die

Leute denken, sie könnten sich selber mit Kleidung aufwerten. Alle denken die ganze Zeit nur an Äußerlichkeiten, anstelle sich einen Charakter zu erarbeiten. Etwas Oberflächlicheres kann es eigentlich gar nicht geben. Was glaubst du war der Grund für deinen Erfolg als Model in Japan? Der Grund für meinen Erfolg war wahrscheinlich meine Statur. Groß, dünn. Und dass ich als Charakter wandlungsfähig bin und auf Fotos nicht ganz bescheuert gucken kann. Es ist aber nicht so, dass es etwas Besonderes wäre als Weißer in Japan Model geworden zu sein. Da arbeiten eigentlich nur Ausländer. Die Designer wollen ihren Sachen damit einen internationalen Flair geben. Du betonst in deinem Buch häufiger, dass du mit Mode nichts am Hut hast. Warum hast du den Model-Job überhaupt gemacht und modelst du noch immer? Warum ich den Job gemacht habe, ist einfach zu erklären: Er ist sehr gut bezahlt, und man muss dafür verdammt wenig können. So hat es gereicht, im Monat drei- bis viermal zu arbeiten, und schon hatte ich mehr als drei Wochen Zeit für die Dinge, die ich wirklich machen wollte: ein Buch schreiben, in Bands spielen, das Leben genießen. Hat auch alles super funktioniert. Seit


life

sidestep

Fotocredit: Edel / Alexander Mertsch

mein Buch erschienen ist, habe ich aber nicht mehr gemodelt. Nach vier Jahren in der Branche habe ich mich irgendwann einfach wie ausgekotzt gefühlt. Immer geht alles nur um Oberflächlichkeiten, Gewicht, Haare, Aussehen. Das ist so substanzlos, dass es einen nach einer Weile nur noch fertig macht. Also hab ich nach dem Buch für mich den Schlussstrich gezogen und gesagt: Jetzt nur noch was mit Inhalt. Seitdem arbeite ich als Schriftsteller, Autor und Journalist, was auch bedeutend besser zu mir passt. „David kann es selbst kaum glauben: Morgen geht sein Flug nach Tokio, wo er die nächsten Monate in einer Gastfamilie wohnen und an der Uni studieren wird. Was hat er sich bloß dabei gedacht? […] Eines Tages wird David von einer Fotografin auf der Straße angeworben. Auch wenn er sich nicht vorstellen kann, was er als tätowierter Ex-Punker auf so einem Shooting soll, beschließt er hinzugehen...“ David Schumann The Tokyo Diaries Rockbuch, 16,90 € 27


inside

Fotocredit: concertpixx.de | frank metzemacher

sidestep

Sneakers, Mikros und Herzensangelegenheiten Am helllichten Tag berät Sebastian Messerschmidt aus Köln Sneakerfans bei SIDESTEP. Doch wird es dunkel in den Clubs von Köln, greift er zum Mikrofon und wird zum unterhaltenden „Köln rockt“-Moderator. Wie das zusammenpasst und warum Kundenbetreuung das beste Moderationstraining ist, erzählt der SIDESTEPMitarbeiter der Kölner Filiale Schildergasse im Interview. „Eigentlich war es reine Dreistigkeit“, lacht Sebastian Messerschmidt. „Ich informierte mich, wer den Bandwettbewerb „Köln rockt“ 2010 moderieren sollte und mailte, dass ich dabei wäre, falls Bedarf besteht.“ Dieser Bedarf war dann schneller da, als Sebastian nervös werden konnte. „Freitagabend bekam ich einen Anruf, der Moderator sei ausgefallen und die Frage, ob ich am nächsten Tag die Show übernehmen will - ohne Kennenlern28

oder Vorstellungsgespräch.“ Und da dachte sich der spontane Nachwuchsmoderator: „Du wolltest es so, jetzt hast du die Chance, also tu es.“ Gesagt. Getan. „Dann bin ich eben ins kalte Wasser gesprungen und dabei schwimme ich gar nicht gerne, aber es war super.“ Keine einfache Aufgabe, die Sebastian Messerschmidt am Tag des Loveparade-Unglücks hatte - nämlich eine fröhliche Musikveranstaltung zu präsentieren und gleichzeitig der

Opfer eines anderen Musik-Events zu gedenken. „Wir sind hier zusammengekommen, um eine gute Zeit zu haben. Auch in Duisburg kamen Musikfans aus diesem Grund zur Loveparade und sie kamen dabei ums Leben. An sie sollten wir jetzt denken.“ Mit diesen Worten meisterte Messerschmidt den Spagat wie ein Profi und bewies Emotion. Der hat’s drauf! Das dachten sich wohl auch die Veranstalter, denn 2012 geht „Köln rockt“ in


inside

sidestep

„Dann bin ich eben ins kalte Wasser gesprungen.“

Im SIDESTEP-Alltag trainiert er dann weiter: „Sich auf eine Situation einstellen und das Richtige rauskitzeln, ist sowohl beim Verkauf als auch beim Moderieren dasselbe.“ Was der SIDESTEP-Mitarbeiter und TeilzeitModerator auch macht, das macht er mit Leidenschaft und geht seine Karriere mit „gesundem Wachstum“ an. So steht bereits ein weiteres Projekt vor der Tür. Eine MusikWeb-TV-Sendung aus dem Jugendkulturhaus seiner Heimatstadt Brühl - eine Herzensangelegenheit. Ein Song, ein Gespräch, ein Song, ein Gespräch und so weiter, 45 Minuten lang - das ist das Besondere an der Sendung: Der Austausch zwischen Musikern und Hörern. In dem Projekt will der 28-Jährige Bands aus der Umgebung unterstützen und ihnen mit „Passwort Cultra“ eine Plattform geben, ihre Musik vor Publikum vorzustellen und ihnen somit Gehör verschaffen. Und selbst bei diesem Thema steht die Sneakerleidenschaft nicht hinten an. Denn eigens für die Moderationen der „Cultra“-Sendung hat Sebastian sich orangefarbene Chucks zugelegt, um farblich passend zum Logo und der Einrichtung des Jugendkulturhaus aufzutreten. Na, wenn das nicht eine perfekte Zusammenarbeit zwischen dem Moderator Sebastian und dem Sneakerverkäufer Sebastian ist?!

Fotocredit: Jörn Neumann

die dritte Runde - mit Sebastian am Mikro. Der Weg zum Moderator verlief langsam, aber stetig. Nach seinem Handelsmanagement-Studium belegte Sebastian einen Sprecher-Kurs an der „Deutsche Pop“-Akademie in Köln und lernte bei der Radiomoderatorin Claudia Barbonus die Kunstfertigkeit des Moderierens. Es folgten Moderationen beim Medienfest NRW und einem Radiosender in Recklinghausen. Anschließend kam „Köln rockt.“ Selbst Musik machen kann der Musikbegeisterte nicht, wenn man von der Blockflöte aus Kindertagen mal absieht. „Ich bin total unmusikalisch, deshalb rede ich ja auch lieber über Musik, anstatt sie selbst zu machen.“ Und sprechen, das tut Sebastian Messerschmidt auf jede Art und Weise gerne. Deshalb sieht er seinen Moderationsjob auch als Ergänzung und Wechselspiel zu seinem SIDESTEP-Job. Als Moderator steht er selbst im Mittelpunkt des Geschehens. Wenn er zurück zu SIDESTEP und seinen Kollegen geht, fühlt er sich als Teil des Teams und ein Stück vom Ganzen - den Mittelpunkt bilden dann die Kunden. Bei SIDESTEP fühlt Sebastian sich nicht nur aufgenommen, sondern genießt besondere Unterstützung: „Freitags habe ich frei und bekomme so die Chance, moderationstechnisch weiterzumachen.“

Fotocredit: Carsten Mohr

Sebastian Messerschmidt, SIDESTEP-Store, Schildergasse, Köln

29


sidestep

sneaker freak

Ein Leben im Zeichen von Sneakers 470 Paar plus - mehr Sneakerfreak geht nicht! Wie kriegt man das gelagert? Na ganz einfach: „Zu 70 Prozent im Sneaker-Zimmer sowie im Keller und in einem angemieteten klimatisierten Stauraum in Atlanta.“ Ist doch klar, oder? Seit sie 16 ist, arbeitet SIDESTEP-Teamleiterin Linda Leo mit Sneakern - das bleibt so und das ist auch gut so. Denn in ihren Sneakern findet sie ein Zuhause, dass sie ihr Leben lang wechseln musste. „Ich bin zwischen Deutschland und Italien aufgewachsen und habe dann 15 Jahre in den Staaten gelebt, dort bin ich elf Mal umgezogen. Wechsel war immer ein Teil meines Lebens, aber meine Sneaker waren die Sicherheit! Sie begleiten mich und sind immer eine Konstante.“

30

Die Anfänge der Sneaker-Leidenschaft schiebt Linda ihrem Bruder in die Schuhe, der sagte, „dass ich nur mit Nikes cool sei. Mann, hat mich diese Aussage bisher viel Geld gekostet - ich war sechs Jahre alt!“ Als sie zwei Jahre später den Basketballsport für sich entdeckte, gehörten die Nikes vollends zu ihr. Die besonderen Modelle gab es nicht immer in Deutschland zu kaufen, also „zeichnete ich alle paar Monate eine Schablone von meinen Füßen und schickte sie mit Taschengeld und anderen „Sneaker-Spenden” meiner Oma in die USA. Sie ging zu den Sneaker-Stores und kaufte mir meine Babies.“ Seitdem beherbergen neben den geliebten Nikes, Lifestyle-Brands wie Asics, Adidas, Boxfresh, Clae, Vans und Reebok sowie unzählige andere Lindas Leben. Ein Paar den anderen vorziehen? „Oh wow, die sind wie Kinder, da darf doch keiner bevorzugt werden! Aber psst… nur unter uns… Nike Air Max 180 sind schon meine Favourites.“ Die Liebe zu ihren Sneakern ist stark, aber auch ein wenig gespalten, denn „die Designer bei Adidas treffen genau meinen jetzigen Geschmack und überraschen mit neuen Modellen. Während Nike mich immer wieder zurück zu nostalgischen Retro Sneakers zieht.“ Doch ganz gleich welche der 470 Paar - Hauptsache anziehen: „Ich denke, die ma-

chen mir nur eine Freude, wenn sie mal an meinen Füßen waren. Es muss keinen besonderen Anlass geben, aber es gibt Sneaker für besondere Anlässe.“ Oder eben auch besondere Arten, an Sneaker heranzukommen, wie zwei Tage vor einem Sneaker-Store in Miami campen. Das Größte für Linda Leo war ein Treffen mit dem Designer Tinker Hattfield sowie Michael Jordan und Nike-Gründer und CEO Phil Knight, das sie bei einem Verkaufs-Contest unter 600 Top-Managern gewonnen hat. „MJ hat uns seine persönliche Story zu jedem Jordan erzählt. Ich war mit der SneakerHoheit in einem Raum - ich hätte da schon glücklich sterben können... Ah Heaven!“

Mach mit! Deine Sneaker-Sammlung kann sich sehen lassen? Zeig sie uns und dem Rest der Welt! Bewirb dich als Kandidat für die nächste Reportage. E-Mail an: ilovemysneakers@sidestep-shoes.com Bei Veröffentlichung deiner Story erhälst du einen SIDESTEP-Einkaufsgutschein im Wert von 250 Euro!


sidestep

sound & vision

musik

Der SidestepMusiktipp Die Mitarbeiter aus der Filiale in Frankfurt empfehlen:

Katharina Chaita: Jessie J - Who you are „Eine talentierte Sängerin und Songwriterin, deren Texte brillant sind und Beats den Rest bringen.”

Natascha Chaita: Adele - 21 „Gefühlvolle Ohrwürmer - perfekt für kalte Abende Zuhause mit nem warmen Kakao.”

The Black Keys - El Camino

Nada Surf - The Stars Are Indifferent To Astronomy

Das US-Rock-Duo holte sich für den Nachfolger ihres Erfolgsalbums „Brothers” den angesagten Produzenten Danger Mouse ins heimische Nashville-Studio - und mit ihm grenzeneinreißende Grooves. Ob SoulFunk, 70er Gitarren-Stampede, schrammeliger Wüstensound oder bombastische Chöre, der Blues-Rock von The Black Keys klang noch nie so frei und abwechslungsreich wie auf „El Camino“.

Nada Surf sind seit ihrem ersten Hit „Popular“ aus dem Jahre 1996 eine Band für die großen Pop-Momente, für die wahren Melodien für Millionen - auch auf ihrem mittlerweile siebten Studioalbum. Das zeitlose Fundament bildet mal straighter, mal hymnenhafter AlternativeRock, über dem sich die zart-charismatische Stimme von Sänger Matthew Caws schmiegt. Frühlingsgefühle inklusive.

The Maccabees - Given To The Wild

Marsimoto - Grüner Samt

Charismatische David Byrne-Stimme, treibende Rhythmen und hymnische Hooks: Auch das dritte Album von The Maccabees überzeugt wieder mit feinstem Indie-Rock. Beizeiten drosselt die Band aus Brighton ihren Sound und gibt ihm einen etwas dunkleren und nachdenklicheren Anstrich wie auf „Child“, ohne jedoch positive Energie einzubüßen.

Vor Marteria war Marsimoto. Nach dem Erfolg seines Marteria-Albums greift der Rostocker Rapper Marten Laciny nun mit seiner zweiten Persönlichkeit nach den Sternen. Marsimoto hat den US-Künstler Madlib und dessen Quasimoto-Charakter als Vorbild und quetscht sich ebenfalls mit höhenverstellter Computerstimme über feinste Elektro-Beats. Songtitel wie „Ich Tarzan, Du Jane“ oder „Für Uwe“ vervollständigen den süchtig machenden, ironischen Comic-Vibe vom „Grünen Samt“.

Ariane Q.: Rihanna - Talk That Talk „Ich liebe Rihanna, der neue Song ist ein echter Ohrwurm und ein guter Dancetrack.”

Ashkan HadjiAshrafi: Celo 385 & Abdi Süd Mietwagentape „Frankfurt bringt raptechnisch etwas ganz Neues.”

Derya Yüksel: The Naked & Famous Passive me, Aggressive you „Texte, die aussagekräftig sind und Musik, die gute Laune macht. Bringt meinen Körper in Bewegung.” Hier findet ihr regelmäßig die Musiktipps unserer Store-Mitarbeiter

32


sound & vision

apps

sidestep

Discovr Music

Penultimate

Bei über 15 Millionen Songs weltweit ist es schwer, die zu finden, die einem persönlich gefallen. Discovr Music hilft euch dabei. Einfach Interpreten oder Songs eingeben, die du magst, und schon sucht Discovr Music nach passenden Gegenstücken und klanglichen Ähnlichkeiten. Zudem bietet die App jede Menge Infos rund um die Stars, Videos und Songs zum Anhören.

Eine der meistgekauften Apps zum Schreiben von Hand auf dem iPad. Notizen schreiben, von Hand zeichnen, Fotos beschriften oder Ideen sofort anderen mitteilen - im Büro, unterwegs oder zu Hause. Eine hochentwickelte Tintentechnologie ermöglicht Striche, die fast noch besser aussehen als mit echter Tinte.

bücher

Anrührend und beklemmend Adler-Olsens Autorentätigkeit hört nicht bei Carl Morck vom Sonderdezernat Q auf. Das Alphabethaus ist eine unfassbare Geschichte über den Absturz zweier britischer Piloten hinter feindlichen Linien, die dramatische Suche eines Mannes nach seinem Freund, den er vor 30 Jahren im Stich ließ und das Schicksal von Patienten einer Nervenheilanstalt. Jussi Adler-Olsen - Das Alphabethaus dtv, 640 S., 15,90 € Erscheinungsdatum: 23.1.2012

Der SIDESTEPFilmklassiker Filme, die ihr unbedingt gesehen haben solltet.

Fortsetzung von „Die Auswahl“ Endlich geht die Geschichte von Cassia und Ky weiter. Als Cassia die Flucht gelingt, begibt sie sich auf die Suche nach Ky in die gefährlichen Canyons in den Grenzgebieten. Eine Suche nach ihrer großen Liebe und nach ihr selbst... Zweiter Teil der spannenden Trilogie. Ally Condie - Cassia & Ky 02. Die Flucht Fischer Fjb, 416 S., 16,99 € Erscheinungsdatum: 20.1.2012

Völkerverständigung … auf Finnisch. Vor 13 Jahren zog der Autor nach Finnland - der Liebe wegen. Und er blieb und liebt die Finnen, die uns als witziges und widersprüchliches Völkchen im hohen Norden vorgestellt werden - inklusive Klischees wie ständiges Saunieren, Millionen von Handys und einer Sprache, die kein Geschlecht, aber sieben Arten von Schneeregen kennt. Wolfram Ellenberger - Finnen von Sinnen: Von einem der auszog, eine finnische Frau zu heiraten Blanvalet, 256 S., 8,99 € Erscheinungsdatum: 20.2.2012

Einer flog über das Kuckucksnest (1975) Der Kultfilm von Regisseur Milos Forman wurde verdient mit fünf Oscars ausgezeichnet, darunter bester Film, Regie, Hauptdarsteller/in. Paraderolle für Jack Nicholson, der den rebellischen Randall McMurphy spielt. McMurphy sitzt wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen in einer Nervenheilanstalt ein und wird zum Sprachrohr der Insassen. Die machtbesessene Oberschwester Ratched wird zu seiner fiesen Gegenspielerin. Gemeinsam mit dem Indianer Chief Bromden plant er die Flucht. Erschütternde Darstellung der Psychiatrie. Absolut sehenswert, aber keine leichte Kost.

33


sidestep

life

Seine Anzüge - Herr von Eden Seit seinen Ausflügen in den Soul vertraut Jan Delay in Sachen „Anzug“ auf die Arbeit von Bent Angelo. Der Designer gehört mit seinem Label „Herr von Eden“ zu den gefragtesten Schneidern der Musikbranche. Neben Jan Delay tragen Lady Gaga, R.E.M oder Depeche Mode seine Entwürfe. Die „Herr von Eden“-Maxime ist dabei die Verbindung aus unkonventionellem Design und souveräner Eleganz. Doch nicht nur die Mode verbindet Jan Delay und Bent Angelo, sondern auch die Liebe zu Hamburg. Trotz des Welterfolgs betreibt der Designer seine erste Boutique immer noch in St. Pauli. Wem das als CoolnessErklärung noch nicht ausreicht - hier das Statement von Jan Delay himself: „Meine Begeisterung ist so groß, weil hier auch jemand versucht, mit Qualität etwas ganz Großes zu erreichen. Und das auf dem subkulturellen Indie-Weg: sensibel, korrekt, hochwertig. Aber schlussendlich doch alles dem einzig Wichtigen unterordnend: DEM STYLE!! Und diese Entscheidung kenne ich irgendwoher.“

34


life

sidestep

Auf den Spuren von Jan Delay

Fotocredit: ©Mathias Bothor/Universal Music

Vom Absoluten Beginner hat sich Jan Delay zu einem der einflussreichsten Musiker Deutschlands entwickelt. Ohne Frage - Jan Eißfeldt (so der bürgerliche Name) ist einer der ganz Großen im Popgeschäft. Seine Meinung hat Gewicht und seine Musik wird geschätzt. Der Ursprung des Erfolgs liegt auf den schicken Straßen von Hamburg-Eppendorf. Hier begann das Leben von Jan Delay wild und politisch. Seine Eltern waren Kunststudenten und lebten im einzigen besetzten Haus der Gegend. Mit seinen Freunden Denyo und Samy Deluxe wächst der Hamburger in die aufkommende Hip-Hop-Kultur hinein, nimmt erste Tracks auf und macht ein zusammengetackertes Rap-Fanzine. Der Durchbruch als Musiker gelingt bereits 1998 mit den „Absoluten Beginnern” und ihrem Debütalbum „Bambule“. „Das war der entscheidende Punkt meiner Karriere“, erinnert sich Jan Delay noch heute. Besonders seine nasale Stimme wird zum Markenzeichen und prägend für den deutschen Hip-Hop Ende der 90er. Gleichzeitig merkt Jan Delay, dass ihn eine Musikrichtung allein nicht ausfüllt, und 1999 nimmt er eine sehr erfolgreiche Reggae-Version von „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ auf. So angefeixt erscheint zwei Jahre später sein Reggae-Album „Searching for the Jan Soul Rebels“ und besticht vor allem durch Gesellschaftskritik. Der endgültige Aufstieg in den deutschen Pop-Olymp gelingt durch seine Soul-Alben „Mercedes Dance“ und „Wir Kinder vom

Bahnhof Soul“. Mit seiner Band „Disko No.1“ bringt er Deutschland zum Tanzen und füllt die großen Hallen. Nebenher beweist Jan Delay seine Musikalität mit diversen Ausflügen ins Rap-Geschäft und Gastparts bei Udo Lindenberg. Dass es ihm dabei immer um die Musik geht, zeigt die Ankündigung, den so erfolgreichen Soulweg zu beenden und sich stattdessen neuen Projekten zu widmen. „Reggae ist für mich längst vorbei, und nun ist auch der Soul dran“, erklärte Jan Delay Mitte letzten Jahres. „Ich hab mir zwei Dinge vorgenommen: Rap mit den Beginnern und deutscher Rock. Beides wird dann nebeneinander herlaufen.“ Bis wir wissen, wie sich das anhört, wird aber noch etwas Zeit vergehen. Laut Plattenfirma ist mit dem nächsten Album im Herbst zu rechnen.

Diskografie: Wir Kinder vom Bahnhof Soul (2009)

Mercedes Dance (2006)

Seine Lieblingsschuhe Nike Air Max 1 „Der Air Max 1 ist mein All-Time-Favorit“, verriet uns Jan Delay. Der eigentlich für Jogger entworfene Schuh genießt unter Sneakerfans absoluten Kultstatus. Bis heute entwickelt Nike das Modell ständig weiter und bringt neue Colorways raus. Jan Delay selbst ist ein Fan der ersten Stunde: „Das ist halt ein echter Klassiker. Der Schuhe ist schon fast 25 Jahre alt, ich glaube der erste Air Max1 kam ‘87 raus.“ Seinem Lieblingssneaker hat er sogar einen Song namens „King Nike Air“ gewidmet. Zu einem Gegenstück zu „My Adidas“ - RUN DMC reichte der Song nicht aus, wie Delay heute zugibt. “Aber wenn ich den jetzt selber höre, finde ich ihn peinlich. Nicht vom Inhalt, Nike Air ist immer noch mein Favorit. Aber der Song ist relativ schlecht gerappt.“ 35


sidestep

32

inside


inside

sidestep

Auf das richtige Schuhwerk kommt es an … … auch in Sachen Karriere! Wie gut, dass es SIDESTEP gibt. Denn als leidenschaftlicher Shoe- und Fashion-Liebhaber bieten wir dir jetzt eine einmalige Chance: Let's go SIDESTEP.

Geh‘ deinen Weg - als Filialleiter (m/w)!

Mit Vollgas auf die Karriereleiter?! Mit deiner Leidenschaft für Shoes und Fashion bist du hier genau richtig: Starte als Filialleiter (m/w) in einem unserer SIDESTEP-Stores erfolgreich durch!

• • •

Du sorgst für Top-Ergebnisse - zusammen mit deinen motivierten Mitarbeitern -, hast ein gutes Gespür für Trends und löst Begeisterungsstürme bei Kunden aus!

Ob du bereits Erfahrung als Filialleiter im Einzelhandel mitbringst oder nach deiner kaufmännischen Ausbildung bzw. deinem möglichst betriebswirtschaftlichen Studium in unser Trainee-Programm einsteigst: Jede Menge Unterstützung, ein offenes Miteinander, flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege garantieren wir dir. Worauf wartest du noch?

www.company.sidestep-shoes.com 37


sidestep

storefinder

Wo ist der nächste SIDESTEP-Store in deiner Stadt? Hier gibt es die Übersicht:

NIEDERLANDE SIDESTEP Amsterdam Kalverstraat 186–188 1012 XG Amsterdam Tel. 0031 / 20 / 4222822 Kalverstraat 49 1012 NZ Amsterdam Tel. 0031 / 20 / 5285372 SIDESTEP Arnheim Vijzelstraat 11 6811 ET Arnheim Tel. 0031 / 26 / 3702030 SIDESTEP Den Haag Vlamingstraat 8-10 2511 BB Den Haag Tel. 0031 / 70 / 3458087 SIDESTEP Groningen Herestraat 43 9711 LB Groningen Tel. 0031 / 50 / 3189456 SIDESTEP Maastricht Grote Staat 34/Spilstraat 27 6211 CW Maastricht Tel. 0031 / 43 / 3270183

ÖSTERREICH SIDESTEP Graz Shopping City Seiersberg Haus 9, Top-Nr. 3/2/17 8054 Seiersberg Tel. 0043 / 316 / 241849 SIDESTEP Klagenfurt City Arkaden St. Veiter Ring 20 9020 Klagenfurt Tel. 0043 / 463 / 514282 SIDESTEP Salzburg Forum 1 Salzburg Südtiroler Platz 13 5020 Salzburg Tel. 0043 / 662459891 SIDESTEP Wien Donauzentrum Wagramer Straße 81 A-1220 Wien Tel. 0043 / 1202 / 3281 Shopping City Süd Allee 58 2334 Vösendorf Tel. 0043 / 1699 / 1689 BahnhofCity Wien West Europaplatz 1 1150 Wien Tel. 0043 / 18930711

DEUTSCHLAND SIDESTEP Aachen Aachen Arkaden Trierer Straße 1 52078 Aachen Tel. 0241 / 55918100 SIDESTEP Augsburg Annastraße 7 86150 Augsburg Tel. 0821 / 3177450 SIDESTEP Berlin Alexa EKZ Grunerstraße 20 10179 Berlin Tel. 030 / 34624055 Boulevard Berlin, Shop 1.038 Schlossstrasse 7-10 12163 Berlin Eröffnung: Frühjahr 2012 EKZ Eastgate Marzahner Promenade 1a 12679 Berlin Tel. 030 / 25568628 EKZ Forum Köpenick Bahnhofstraße 33-38 12555 Berlin Tel. 030 / 31163917

SIDESTEP Dresden Centrum-Galerie Prager Straße 15 01069 Dresden Tel. 0351 / 4824852 SIDESTEP Düren Wirtelstraße 43 52349 Düren Tel./Fax: 02421 / 2774814 SIDESTEP Düsseldorf Schadowstraße 72 40212 Düsseldorf Tel. 0211 / 1711558

SIDESTEP Münster Ludgeristraße 37-43 48143 Münster Tel. 0251 / 1344985

SIDESTEP Karlsruhe Kaiserstraße 98 76133 Karlsruhe Tel. 0721 / 24825

SIDESTEP Neuss Rheinpark-Center Neuss Breslauer Straße 2 & 4 41460 Neuss Tel. 02131 / 7394 685

SIDESTEP Duisburg Forum Duisburg Königsstraße 48 47051 Duisburg Tel. 0203 / 3187492

SIDESTEP Köln Schildergasse 104 50667 Köln Tel. 0221 / 2509938

SIDESTEP Erlangen Arcaden Nürnberger Straße 7 91052 Erlangen Tel. 09131 / 4000557

SIDESTEP Braunschweig Schloss-Arkaden Ritterbrunnen 1/Shop B 11 38100 Braunschweig Tel. 0531 / 6149656

SIDESTEP Frankfurt My Zeil EKZ Zeil 106/Shop D 308 60313 Frankfurt Tel. 069 / 97690575

SIDESTEP Bremen Lloydpassage 5 28195 Bremen Tel. 0421 / 57820532

Hessen-Center, Borsigallee 26 60388 Frankfurt am Main Eröffnung: 16.02.2012

EKZ Waterfront AG-Weser-Straße 1 28237 Bremen Tel. 0421 / 57733035

SIDESTEP Freiburg Rathausgasse 20 79098 Freiburg Tel. 0761 / 26128

SIDESTEP Dortmund Thier-Galerie Westenhellweg 102-106 44137 Dortmund 0231 / 28676935

SIDESTEP Günthersdorf Nova Eventis Merseburger Straße 17 a 06254 Günthersdorf Tel. 034638 / 365154

Brückstraße 24 44135 Dortmund Tel. 0231 / 28863359

SIDESTEP Hamburg Elbe EKZ Osdorfer Landstraße 22609 Hamburg Tel. 040 / 80020322

SIDESTEP Basel Falknerstrasse 29 CH-4001 Basel Tel. 0041 / 612614848

SIDESTEP Hildesheim Arneken-Galerie, Shop 28 31134 Hildesheim Eröffnung: 15.03.2012

SIDESTEP Kassel City Point, Königsplatz 61 34117 Kassel Tel. 0561 / 2021892

SIDESTEP Essen EKZ Limbecker Platz Limbecker Platz 1a 45127 Essen Tel. 0201 / 24099530

SIDESTEP Baden Weite Gasse 33 CH-5400 Baden Tel. 0041 / 562103931

StadtQuartier Riem Arcaden Willy-Brandt-Platz 5 81829 München Tel. 089 / 21897410

Kasernenstraße 1b 40213 Düsseldorf Tel. 0211 / 59807928

SIDESTEP Bonn Sternstraße 27 53111 Bonn Tel. 0228 / 88601862

SCHWEIZ

SIDESTEP Hannover Georgstraße 18 30159 Hannover Tel. 0511 / 54574329

EKZ Hamburger Straße Hamburger Straße 19-47 22083 Hamburg Tel. 040 / 22694787 SIDESTEP Hamm Allee-Center Richard-Matthaei-Platz 1 59065 Hamm Tel. 02381 / 3707541

Hohe Straße 88 50667 Köln Tel. 0221 / 75944505 Ehrenstraße 67 50672 Köln Tel. 0221 / 27046884 Rhein-Center Aachener Straße 1253 50858 Köln-Weiden Tel. 02234 / 6898508 City-Center Köln-Chorweiler Mailänder Passage 1 50765 Köln Tel. 0221 / 29931313 SIDESTEP Leverkusen Rathaus-Galerie, Friedrich-Ebert-Platz 1 51373 Leverkusen Tel. 0214 / 2028554 SIDESTEP Ludwigshafen Rhein-Galerie, Rheinuferstraße 67061 Ludwigshafen Tel. 0621 / 95343745 SIDESTEP Magdeburg Allee-Center Ernst-Reuter-Allee 11 39104 Magdeburg Tel. 0391 / 5353475 SIDESTEP Mainz Stadthausstraße 16 55116 Mainz Tel. 06131 / 5868984 SIDESTEP Mannheim Q1, 1-2 68161 Mannheim Tel. 0621 / 15699400 SIDESTEP München OEZ, Hanauer Straße 68 80993 München Tel. 089 / 14010460 Pasing Arcaden Pasinger Bahnhofplatz 5 81241 München Tel: 089 / 12767474

SIDESTEP Nürnberg Breite Gasse 32 90402 Nürnberg Tel. 0911 / 2029334 SIDESTEP Oberhausen Centro, Centroallee 201 46047 Oberhausen Tel. 0208 / 209067 SIDESTEP Oldenburg EKZ Schlosshöfe Oldenburg, Schloßplatz 3 26122 Oldenburg Tel. 0441 / 93653600 SIDESTEP Rostock Kröpeliner Tor-Center Kröpeliner Straße 54 18055 Rostock Tel. 0381 / 1285538 SIDESTEP Siegen City-Galerie Siegen Shop Nr. 0.11 Am Bahnhof 40 57072 Siegen Eröffnung: 16.02.2012 SIDESTEP Stuttgart Königsstraße 17 70173 Stuttgart Tel. 0711 / 65221478 SIDESTEP Sulzbach Main-Taunus-Zentrum 65843 Sulzbach Tel. 069 / 15390112 SIDESTEP Trier Fleischstraße 82 54290 Trier Tel. 06511 / 455571 SIDESTEP Weiterstadt Shopping Center LOOP 5 Gutenbergstraße 3–15 64331 Weiterstadt Tel. 06151 / 9576915 SIDESTEP Wuppertal City-Arkaden Wuppertal Alte Freiheit 9 42103 Wuppertal Tel. 0202 / 51568060 SIDESTEP Wolfsburg City-Galerie Wolfsburg Porschestraße 45 38440 Wolfsburg Tel. 05361 / 7003688

Alle SIDESTEP-Filialen und den Onlineshop findest du auch unter www.sidestep-shoes.com

Impressum Herausgeber: SIDESTEP, RUNNERS POINT Warenhandelsgesellschaft mbH Tiroler Straße 26 45659 Recklinghausen Marketingkoordination und Anzeigendisposition: Anna Glischinski Telefon: +49.(0) 23 61.3003-102 Telefax: +49.(0) 23 61.3003-105 E-Mail: anna.g@sidestep-shoes.com www.sidestep-shoes.com

38

Redaktion, Gestaltung & Produktion: austermedia Im Klosterhof 14 50226 Frechen Telefon: +49.(0) 221.57083220 E-Mail: info@austermedia.de Internet: www.austermedia.de Redaktionsteam: Kay Auster (Gesamtleitung),  Michaela Schönhofen (Grafikleitung), Carsten Mohr (Bildredaktion), Lara Auster (Schlussredaktion), Christopher Pattberg, Johanna Chylewski, Bente Matthes, Birk Grüling

Repro und Druck: Westend Druckereibetriebe GmbH 45143 Essen SIDESTEPmag wird kostenlos verteilt. Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung von Herausgeber und Redaktion. Mitarbeiter von SIDESTEP und der RUNNERS POINT Warenhandelsgesellschaft mbH sind von der Teilnahme an Gewinnspielen ausgeschlossen. Änderungen und Irrtümer bei allen Preisen und Daten vorbehalten.


Š 2012 adidas AG. adidas, the Trefoil logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.

all originals


SIDESTEPmag 1/2012  

austermedia@ produziert seit 2009 das Kundenmagazin der Firma SIDESTEP (RunnersPoint).

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you