Page 1

Kommende Veranstaltungen

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, ich freue mich in der ersten Ausgabe unseres neuen Infoblattes „Aus der Gmoa“ ein kleines Grußwort an Sie richten zu dürfen. Mit Herrn Robert Wagner haben wir einen engagierten und kreativen Nachfolger für Herrn Tobias Mühlbauer gefunden. „Aus der Gmoa“ ist der zukünftige Name des neuen Infoblattes, dass wie gewohnt dreiwöchig, gemeinsam mit dem Pfarrbrief an alle Haushalte verteilt wird. Dazu wurde auch eine Internetseite (www.ausdagmoa.de) ins Leben gerufen, auf der man sich jederzeit über die Geschehnisse unserer Gemeinde informieren kann. Wie auch in der Vergangenheit lebt das neue Infoblatt von Berichten aus dem Vereinsleben, Bildern, Privat- und Gewerbeanzeigen. Zukünftig werden außerdem alle wichtigen Informationen aus dem Gemeinderat den Inhalt des neuen Infoblattes füllen. Ein großer Dank gilt Herrn Tobias Mühlbauer für die engagierte Arbeit im „Offenberger Infoblatt“ in den vergangenen Jahren. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an Herrn Robert Wagner für seine erfreuliche Entscheidung, dieses für die Gemeinde wichtige Infoblatt mit neuem Namen und Erscheinungsbild weiterzuführen. Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß mit dem neuen Infoblatt „Aus da Gmoa“ und lade Sie ein es aktiv mit Ihren Anzeigen oder Berichten mitzugestalten. Dem Redaktionsteam wünsche ich viel Glück und eine erfolgreiche Zukunft mit der neuen Gemeindezeitung. Hans-Jürgen Fischer Erster Bürgermeister Liebe Leser, Sie halten heute die Erste Ausgabe des Neuen Offenberger Infoblatts in Händen. Wir hoffen, wir haben mit dem Layout und den Inhalten Ihren Geschmack und Ihr Interesse getroffen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei unserem 1. Bürgermeister Herrn Hans-Jürgen Fischer für das entgegengebrachte Vertrauen und seine netten Worte im Grußwort Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015

bedanken. Ebenso bedanken möchte ich mich bei meinem Vorgänger Herrn Tobias Mühlbauer für die erbrachte Hilfestellung. Eine Zeitung ist nur so gut wie seine Artikel. Und hier sind Sie gefragt, egal ob Vereinsnachrichen, private Anzeigen, Vor- oder Nachberichte zu Veranstaltungen, Ausflügen,... lassen Sie uns Ihre Artikel samt Photos zukommen. Wir freuen uns darauf.

24.07. - 26.07.2015 140jähriges Gründungsfest der FFW Buchberg 30.07.2015 Blasmusik-Serenade des Musikverein Neuhausen, 19.30 Uhr, Biergarten Zenger Dortwirt, nur bei guter Witterung 01.08.2015 Sommerfest des TC Neuhausen ab 19.00 Uhr am Tennisplatz 02.08.2015 Jahrtag und Gartenfest des Krieger- und Reservistenvereins Neuhausen-Offenberg ab 10.15 Uhr am Gasthaus Sturmbräu 03.08. - 07.08.2015 Kindertenniswoche des TC Neuhausen 08.08. - 09.08.2015 Jugend-Sommercup des TSV Aschenau-Breitenhausen am Sportplatz Aschenau 15.08.2015 Tag der offenen Tür der FFW Neuhausen von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Gerätehaus Gartenfest der FFW Neuhausen ab 18.00 Uhr am Gerätehaus Neuhausen

21.08.2015 Jugend-Plattlschiessen des EC Buchberg 16.00-19:00 Uhr auf der Eisstockanlage Friedrichsried 29.08.2015 Vereinsausflug ins Karpfhammer Fest der Schützen Bergeslust Buchberg Abfahrt um 14:00 Uhr am Schützenhaus Buchberg 05.09.2015 Vereinsflug des Krieger- und Reservistenvereins Neuhausen-Offenberg-O09.2015 06.09.2015 Mostfest des Freundeskreis Roncone ab 14.00 Uhr Stadel Wolfstein 12.09.2015 Oktoberfest der Prellerschützen ab 19.00 Uhr im Schützenhaus Neuhausen 13.09.2015 Gottesdienst am Goldenen Kreuz, Theater- und Brauchtumsgruppe Neuhausen 10.00 Uhr am Goldenen Kreuz Gartenfest der Schützen Bergeslust Buchberg ab 11:00 Uhr am Schützenhaus Buchberg

Werfen Sie hin und wieder auch mal einen Blick auf die neu geschaffene Homepage www.ausdagmoa.de. Hier finden Sie, neben unseren Kontaktdaten, immer wieder interessante Themen, News und Veröffentlichungen. Natürlich freuen wir uns auch auch über sachliche Kritik oder Verbesserungsvorschläge. Wie schon in der Vergangenheit finanziert sich dieses Blatt überwiegend aus Werbean-

zeigen. Auch hier würden wir uns über Ihre Unterstützung freuen. Unsere Premiumpartner werden auch auf unserer Homepage veröffentlicht. Wir bitten Sie, diese bei Ihren Einkäufen und Anschaffungen zu berücksichtigen.

www.ausdagmoa.de

Last but not least noch ein Danke an Christian Holmer für die erfahrene und zukünftige Unterstützung. Robert Wagner

1


In vier Jahreszeiten durch die Gemeinde „Eine Bilderreise durch die verschiedenen Ortsteile der Gemeinde Offenberg. Hier vereinigen sich Heimatverbundenheit und Weltoffenheit zu einer idyllischen Vorstadtgemeinde, die sich aber nur dem zeigt, der sich auch Zeit dafür nimmt.“ Mit diesen Worten startet die Reise durch den reichbebilderten und ansprechend gestalteten neu erschienenen Bildband der Gemeinde Offenberg. Dieser Tage wurde nun das neue Werk von Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer im Rathaus vorgestellt und der Öffentlichkeit präsentiert. Die Gemeinde Offenberg hatte in den vergangenen Jahren Walter Muhr aus Metten, der das Fotografieren zu seinem großen Hobby gemacht hat, damit beauftragt, die Landschaften und Dörfer im Gemeindegebiet von Offenberg im Wechsel der Jahreszeiten auf Bildern festzuhalten. Auch hat der Fotograf besondere Momente und Veranstaltungen im Jahreslauf in der Gemeinde festgehalten. Beispielhaft sei hier der weit über die Region hinaus

bekannte Leonhardiritt zu Buchberg zu nennen. Die malerische Landschaft zwischen Gäu und Wald präsentiert in der Gemeinde Offenberg facettenreiche Eindrücke von Natur, menschlicher Arbeit und christlicher Tradition. Je-

bauer und Monika Daffner von der Gemeindeverwaltung haben zusammen die Bilder in eine den Jahreszeiten entsprechenden Reihenfolge in eine ansprechende Buchform gefügt und mit passenden Einleitungssätzen versehen.

der Ortsteil, so Rathauschef Fischer in seinem Grußwort zum Bildband, hat identifikationsstiftende Mittelpunkte, mit denen sich die Bevölkerung in Verbindung bringen. Mit Blick auf die Dorfkirchen, Kapellen, historischen Gebäuden und letztlich auch dem Kultur-, Brauchtumsund Vereinsleben versteht es Bürgermeister Fischer als etwas Selbstverständliches, Landschaft und Leben im Gemeindegebiet durch Bilder festzuhalten. Tobias Mühl-

Unterstützung erfuhren die beiden hier auch durch Geschäftsleiter Reinhold Schwab und Kämmerer Manfred Wagner. Insgesamt ein tolles Gemeinschaftswerk der Rathausmitarbeiter. Beim diesjährigen Neujahrsempfang wurde die Bilderreise durch die Vorstadtgemeinde auf Leinwand präsentiert. Infolge dessen traten viele aus der Bürgerschaft an den Bürgermeister und das Rathausteam heran und haben darum gebeten, die Bilder zu veröffent-

Freiwillige Feuerwehr Neuhausen Tag der offenen Tür & Gartenfest Die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen lädt recht herzlich ein zum Tag der Offenen Tür am 15.08.2015. Von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr bieten wir ein umfangreiches Programm rund um das Thema „Feuerwehr“. Unter anderem zeigt die Jugend eine Große Schauübung, Fettund Dosenexplosionen, einen professionellen Feuerlöschtrainer, Wettbewerbe im Leinenzielwurf und Schlauchausrollen. Ab 18.00 Uhr findet dann das traditionelle Gartenfest der FFW Neuhausen vor dem Gerätehaus statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

lichen. „Wir kommen gerne diesem Wunsch vieler Einzelner nach“, so Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer bei der Buchpräsentation, „die landschaftliche Schönheit unserer Region zwischen der Donau und dem Bayerwald darzustellen. Der Bildband bietet in eindrucksvoller Weise viele schöne Winkel unserer Dörfer, Weiler und Landstriche sowie das Leben und Schaffen der Menschen, die hier leben, arbeiten sowie Brauchtum und Kultur pflegen.“ Und bereits ein flüchtiger Blick durch die knapp 100 Seiten an farbenfrohen Bildern bestätigt die Aussage des jungen Rathauschefs. Der Bildband ist für Heimatverbundene eine schöne Sammlung von altbekannten Eindrücken und neuen Blickfeldern sowie ein ideales Geschenk für Gäste und Freunde unserer Region. Für 20 Euro kann der Bildband ab sofort zu den regulären Öffnungszeiten in der Gemeindekanzlei erworben werden. (Holmer)

Krieger- und Reservistenverein Neuhausen-Offenberg Der Krieger- und Reservistenverein Neuhausen–Offenberg feiert am Sonntag, den 02. August 2015 seinen traditionellen Jahrtag. Im Anschluss daran findet im Hof des Gasthauses Sturmbräu das Gartenfest statt. Es ist folgender Ablauf vorgesehen : 10:00 Uhr Aufstellung zum Kirchenzug beim Gasthaus Sturmbräu 10:15 Uhr Gedenkgottesdienst für gefallene und ver- storbene Kameraden 11:15 Uhr Marsch zum Ehrenmal mit Kranzniederlegung 11:45 Uhr Rückmarsch zum Gasthaus Sturmbräu 12:00 Uhr Beginn Gartenfest mit gemeinsamen Mittagessen Für das leibliche Wohl ist mit Grillfleisch und Würstl, Käse und Brezen sowie Kaffee und selbstgemachten Kuchen und Torten bestens gesorgt. Es ergeht hiermit eine herzliche Einladung an alle Gemeindebürger.

2

Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015


SV Neuhausen / Offenberg Trotz Hitze gab es viel Spiel und Spaß. Bereits eine feste Tradition hat das Sportwochenende des SV Neuhausen-Offenberg im jährlichen Terminkalender der Gemeinde. Am vergangenen Wochenende stand das runde Leder wieder im Zentrum auf dem Sportgelände in Neuhausen. Beim zweitägigen Sportwochenende präsentierten sich die einzelnen Mannschaften des SV von ihrer guten Seite. Auch das faire Miteinander war stets gut ausgeprägt. Gaben sich zunächst die Jugendmannschaften ein Steldichein und zeigten ihr Können im Spiel so bewies die erste Herrenmannschaft ebenfalls ihr Talent. Erstmals trat die Heimelf aus Neuhausen gegen den SV Neuhausen aus dem Landkreis Landshut an. Bei schweißtreibenden Temperaturen endete die faire Partie in einem freundschaftlichen 1:1. Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer freute sich über das Neuhausen-Derby und überreichte den Gästen kleine Präsente von der Gemeinde Offenberg. Am Abend dann hieß es gemütliches Beisammensein

Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015

unter Sportsfreunden. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Heiko Wensauer und die fleißigen Hände der SV-Mitglieder sorgten für eine umfangreiche Bewirtung. Zum Vereinsabend konnte Vorsitzender Norbert Kroker auch Abordnungen der Ortsvereine im Festzelt begrüßen. Zusammen mit Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer und den Stellvertretern Karl Mühlbauer und Christian Holmer waren auch mehrere Gemeinderäte der Einladung auf das Sportgelände des SV Neuhausen gefolgt. Die Ehrenmitglieder Resi Knogl, Josef Knogl, Franz Wittmann, Heinz Hofmarksrichter und Falk Stockinger ließen sich den Festabend ebenso angedeihen. Wenn auch tagsüber bei den Spielen auf Grund der heißen Temperaturen der Besucheransturm etwas zurückhal-

tend war, so wurde der installierte Biergarten auf dem Sportgelände in den lauen

Sommerabendstunden durch Besucher aus Nah und Fern bestens gefüllt. Kroker dankte allen Helfern für ihren Beitrag zum reibungslosen Ablauf des Festwochenendes und der Bevölkerung aus dem Dorf und der Umgebung für ihre Unterstützung und Teilnahme. In Allem gesehen war den SV-Mitgliedern um Vorsitz- enden Norbert Kroker wieder eine gesunde Mischung aus Spiel, Fairness, guter sportlicher Leistung und gesellschaftlicher Brauchtumspflege gelungen. (Holmer)

Ab 15.10.2015 Maisonette-Neubau-Wohnung (ca. 120m²) in Neuhausen zu vermieten. EG:

Ess-/Wohnzimmer, Küche, WC, Arbeitsraum, überdachte Terrasse

OG: Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer, Bad 1 Garage und ein Stellplatz

Ab 15.10.2015 Neubau-Dachgeschoß-Wohnung (ca. 57m²) mit kleinem Balkon in Neuhausen zu vermieten. 1 Schlafzimmer, Bad, Wohn-/Ess-/Küchenbereich

www.ausdagmoa.de

Bei Interesse rufen Sie uns bitte an: 0991/90116 Familie Fischer

3


Preller Altschützen Neuhausen Jahresausflug der Preller Altschützen Neuhausen! Gut gelaunt und bei sonnigem Wetter unternahmen die Preller Altschützen Neuhausen nach längerer Pause wieder einen Jahresausflug. Mit dem Bus besuchte die fröhliche und gut gelaunte Schar in diesem Jahr unter anderem die „Kuchlbauer Bierwelt“ in Abensberg. Schützenmeister Christian Wagner begrüßte hierzu auch eine Reihe von Nichtmitglieder und Gäste des Patenvereins „Bergeslust Buchberg“. Vorbei an der Walhalla und an Regensburg erreichte man das historische Abensberg, dass auch als nördlichstes Tor zur Hallertau bezeichnet wird. Dieses Gebiet ist bekannt durch sein Hopfenanbaugebiet und der Hopfen ist das „Gold“ dieser Gegend. Schon von weitem war der reizvolle Kuchlbauer Turm, ein Hundertwasserprojekt, sichtbar. Geplant und bearbeitet wurde der Turm vom Architekten Dieter Pelikan. Das Konzept wie die Preller

4

Altschützen bei der Führung erfahren konnten, wurde zwar von Hundertwasser erarbeitet und mit dem Chef der Kuchelbauer Brauerei abgestimmt, allerdings erlebte Hundertwasser nicht mehr sein Werk, den Kuchelbauerturm, der von 2002-2005

biergläsersammlung weltweit, vieles Neues über die Bierbraukunst und der großartige Blick über Abensberg beeindruckten die Ausflugsschar. Nach einer kleinen Brotzeit im Biergarten der Brauerei ging es mit dem Bus zur nächsten

erbaut und 2006 eröffnet wurde. Im Turm wurde die Bayerische Bierkultur und die zueinander findende Kunst neu entdeckt. Die Schönheit und die reizvolle Architektur des Kuchelbauer Turms begeisterte die großen und kleinen Teilnehmer. Herrliche Farben und Formen des Turmes, die größte Weiß-

Station, zur Stadt Riedenburg im schönen Altmühltal gelegen. Hier besuchte eine Gruppe das Kristallmuseum und die historische Altstadt, eine weitere Gruppe das Schulerloch mit der beeindruckenden Tropfsteinhöhle. Als nächstes Ziel war der Falkenhof auf Schloss Rosenburg ausgewählt. Diese romantische Ritterburg über der

Stadt Riedenburg besitzt seit 1978 einen Falkenhof. Viele heimische Greifvögel, die in der Natur in unserer Gegend nicht mehr vorhanden sind, werden in der Zuchtstation aufgezogen und der Falknerei zugeführt. Die Flugvorführung begeisterte Jung und Alt und machte das Schauspiel der Jagdflüge zu einem Erlebnis. Aber auch kritische Anmerkungen waren durch die Falkner hörbar, da diese Adler, Falken und Geier in unserer Heimat nicht mehr bzw. nur noch selten vorkommen. Bei einer deftigen Brotzeit und bei einem kühlen Bier beim Prösslbräu in Adlersberg, auf einem Berg bei Regensburg gelegen, klang der gelungene Tagesausflug aus. Einstimmung waren die Teilnehmer der Meinung, dass die Tradition, einmal im Jahr ein Ausflug durchzuführen, aufrecht erhalten werden sollte. Mit einem großen Dankeschön an das Busunternehmen Wanninger verabschiedete der Reiseleiter Siegfried Wagner die Teilnehmer und freut sich wenn sich die Schützen zum Schießbeginn auf der Anlage der „Bergeslust Buchberg“ wieder sehen.

Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015


doten und Geschichten aus Irland und Schottland. Die Musik lud ein zum Träumen. Mal fand man sich in einem urigen Pub in Dublins Altstadt

Dublin, zu verschiedenen Festivals nach Irland eingeladen und überzeugten durch ihre Musik und ihre Lebensart. Steinbeißer erzählte von einem Aufenthalt im irischen Nonnenkloster Ballybay. Die 90-jährige Ordensfrau Mary erzählte von ihrem Geheim-

und im nächsten Moment war man in den Highlands. Die grüne Insel besticht nicht nur mit ihrer Landschaft und der unbeschreiblichen Art ihrer Bewohner, so Steinbeißer, sondern auch mit ihrer Musik, ihrem Gesang und ihrer Geschichte. Bereits einige Male wurden die waschechten Niederbayern Carlos Steinbeißer, Paul Karmann, Christian Bruckmeier und Martin Schmidt, letztere lebte zwei Jahre im irischen

nis, wie man alt wird und gesund bleibt. So trinke sie bei Magenbeschwerden stets kräftigen Whisky und bei Schlafstörungen ein süffiges Bier. Auf Steinbeißers Frage, wann sie Wasser trinke, entgegnete die schlagfertige Klosterschwester: „So krank war ich noch nie!“ Die Lacher waren garantiert. In unbeschwerter Art zu den irischen und schottischen Klängen bot sich ein kurzweiliger Abend. Trotz des zurückliegenden

Iro-schottische Klänge im urigen Stadelambiente Freundeskreis Roncone Ein Hörgenuss der besonderen Art, verbunden mit irischen Schmankerln und starkem Guinness, in urigem Stadelambiente in Wolfsteins neuer Dorfmitte bot sich dieser Tage einem ansehnlichen Publikum. Das niederbayerische Quartett MacC&C Celtic Four bot im Rahmen ihres Sommerkonzerts eine gute Mischung aus altbewährtem Liedgut und Musik von ihrer neuen CD „Fálte“. Der Stadel war ausverkauft und vollgefüllt. Der Freundeskreis Roncone unter der Leitung von Werner Harteis sorgte für das leibliche Wohl der Gäste und bot irische Spezialitäten in fester und flüssiger Form. Carlos Steinbeißer, mittlerweile ein Garant für Witz, Charme und irische und schottische Musik in jeglicher Facette, führte durch das abendliche Programm, hatte stets ein lockeres Wort auf den Lippen und sorgte für so manchen Lacher durch den Vortrag alter irischer Anek-

Poststreiks wurde die neue CD der Musikgruppe noch rechtzeitig geliefert und konnte bereits beim Konzert in den Pausen zum Verkauf angeboten werden. So konnte die CD mit ihren Liedern beim Konzertabend vorgestellt und präsentiert werden. Neben einem Auftritt am 23.8. auf der Flussbühne in Regen zusammen mit der irischen Tanzgruppe „Celtic Heart Dancers“ stehen noch weitere Konzerte des Quartetts an. Außerdem ist im Dezember ein irisches Weihnachtskonzert geplant. Für Freunde von irischem Frohsinn, schottischer Gemütlichkeit und den unnachahmlichen Liedern der grünen Inseln ist also im kommenden Halbjahr noch einiges geboten. Carlos Steinbeißer dankte am Ende des Konzerts allen fleißigen Händen, die hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf des Konzertabends sorgten und dem Freundeskreis für die Bewirtung der Gäste. Mit drei Zugaben verabschiedeten sich die Musiker von Jung und Alt. (Holmer)

Schützenverein Bergeslust Buchberg Vereinsausflug zum Karpfhamer Volksfest am 29.08.2015 Der Schützenverein Buchberg organisiert auch in diesem Jahr wieder eine Fahrt zum Karpfhamer Volksfest. Ablauf: • Abfahrt um 14 Uhr beim Buchberger Schützenhaus • Ankunft um ca. 15 Uhr; anschließend Zeit zum Besuch des Volksfests und der Ausstellung • ab 18 Uhr sind für uns 6 Tische in der Holzhammer Hütte reserviert • Rückfahrt um ca. 23 Uhr Sonstiges: • Die Kosten für den Bus werden für Mitglieder + Partner vom Schützenverein übernommen. • Nichtmitglieder zahlen je nach Belegung des Busses einen Unkostenbeitrag von 5 – 10 EUR. • Mitglieder werden bei der Belegung des Busses bevorzugt. Anmeldung: Bitte meldet euch für den Ausflug vom 01.08. bis spätestens 23.08. bei Josef Kiefl an (Tel. 0160/93864241) an. Der Ausflug zum Volksfest war in den beiden letzten Jahren ein voller Erfolg, die Stimmung war super! Daher freuen wir uns auch dieses Jahr auf eine zahlreiche Teilnahme! Vorstandschaft

Schützenverein Bergeslust Buchberg

Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015

www.ausdagmoa.de

5


Liebe Freunde der Buchberger Wehr,

140-jähriges Gründungsfest

vom Freitag 24. bis Sonntag 26.Juli feiern wir das 140-jährige Gründungsfest unserer Wehr. Der Festausschuss hat sich viel Mühe und Arbeit gemacht, um das Fest so schön wie möglich zu gestalten. Für die drei Tage haben wir auch ein tolles Programm zusammengestellt. Im Bierzelt beim Steinbühler Weg gibt es Flotte Musik, etwas Gutes zum Essen und Trinken und am Sonntagabend einen spannenden Wettkampf der 4 Gemeindewehren.

Festprogramm: Freitag, 24. Juli.: 16.00 Uhr Standkonzert beim Festzelt mit der Kapelle „Wolfsteiner Musikanten“

Einholung des Patenvereins FFW Neuhau- sen mit Vorstand und 1. Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer

Einholung der Fahnenmutter Maria Heigl und des Schirmherrn Altbürgermeister Ludwig Kandler

anschl. Totengedenken am Ehrenmal in Buchberg

ca. 19.00 Uhr

Bieranstich durch Schirmherr Ludwig Kandler anschl. Bayerischer Abend mit Dirndl und Lederhose beim „Tag der guten Naschbarschaft“ mit den „Wolfsteiner Musikanten“

Samstag, 25. Juli.: 19.00 Uhr Bierzeltbetrieb für Jung und Alt Für Stimmung sorgt die bekannte Band „On Stage“

Sonntag, 26. Juli. : 7.30 Uhr Einholung des Patenvereins und 1. Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer 8.00 Uhr 8.30 Uhr 9.30 Uhr

Einholung der Gastvereine Einholung der Fahnenmutter und des Schirmherrn Aufstellung zum Kirchenzug

10.00 Uhr

Festgottesdienst mit Festakt bei der Leonhardi-Kirche in Buchberg anschl. Rückzug zum Festzelt

12.00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen mit den „Wolfsteiner Musikanten“

13.30 Uhr

Verleihung der Erinnerungsgeschenke

14.00 Uhr

Allgemeines Beisammensein bei Kaffee und Kuchen

19.00 Uhr

Festausklang mit Kameradschaftsabend, - Wettkampf der 4 Gemeinde Feuerwehren und der Stimmungsband „Flotter 3- Zylinder“

Hiermit möchten wir nochmals alle recht herzlich einladen. Auf das es ein schönes Fest wird! 6

Der Festausschuss Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015


Abfalltrennung im Friedhof Neuhausen Unsere Bauhofarbeiter müssen immer wieder viel Zeit für die Trennung der Friedhofsabfälle aufwenden. Durch eine sorgfältigere Vorsortierung der Abfälle durch die Friedhofsbesucher wäre dies leicht zu vermeiden. Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Anliegen! Für Sie bedeutet dies lediglich einen geringen zeitlichen Mehraufwand, unserem Personal dagegen könnten Sie damit einen großen Dienst erweisen, was sich letztendlich ja auch positiv in Form von niedrigen Gebühren wieder ausbezahlt. Es sind im Friedhof 2 Mülltonnen aufgestellt. Bitte werfen Sie in diese ausschließlich ausgebrannte Grablichter und Plastikblumentöpfe. Die beiden Tonnen sind natürlich entsprechend gekennzeichnet, ebenso wie die aufgestellten Boxen für Erdreich, kompostierbare Abfälle und sonstiges. Bitte achten Sie auch bei Kränzen und Gestecken auf die Trennung der verschiedenen Materialien. Fast immer sind darin nämlich neben den pflanzlichen Teilen auch Plastik oder Draht enthalten. Wann darf man Rasenmähen? Die Mähsaison hat begonnen und gar mancher Nachbar ist in seiner Ruhe gestört. Zum „Rasenmäherlärm“ gibt es lt. Europäischer Richtlinie folgende Regelung: An Sonn- und Feiertagen und werktags zwischen 20.00 Uhr und 07.00 Uhr dürfen u. a. auch Rasenmäher nicht betrieben werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Rasenmäher mit Verbrennungs- oder mit Elektromotor betrieben wird. Sogenannte lärmarme Rasenmäher mit dem Umweltzeichen dürfen ebenfalls nicht länger betrieben werden. Nachdem es in der Gemeinde Offenberg keine eigene Lärmschutzverordnung gibt, gilt eben, dass der Rasenmäher montags bis samstags jeweils von 07.00 Uhr morgens bis 20.00 Uhr abends betrieben werden darf. Da wir bereits mehrere Beschwerden von Bürgern über das Nichteinhalten der Mittagsruhe bekommen haben, bitte ich unsere Gemeindebürger zusätzlich in der Mittagszeit von 12.00 – 14.00 Uhr auf das Rasenmähen freiwillig zu verzichten. Fischer Erster Bürgermeister

Impressum Herausgeber / V.i.S.d.P.: Cross Tech Computer & Electronic | Inh. Robert Wagner e.K. Erlenweg 1 | 94560 Offenberg | redaktion@ausdagmoa.de Mobil: 01 71 - 9 72 46 69 red. Mitarbeit / Artikel / Fotos: Christian Holmer Graphik/Layout: Robert Wagner Auflage: 1.500 Nächste Ausgabe: Redaktionsschluss:

Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015

www.ausdagmoa.de

11.09.2015 (Aufgrund Sommerpause Pfarrbrief) 01.09.2015

7


A1 – meins … das A1effizienzHaus

Das A1-Prinzip Ihr energieeffizientes Massivhaus. Modular geplant. Individuell gebaut. Handwerksqualität mit kurzer Bauzeit. Schlüsselfertig oder ausbaufertig. Qualitätshäuser. Individuell. Massiv. Schlüsselfertig... Alle Leistungen aus einer Hand. Konzeption und Entwurf - Planung und Architektur Energieberatung – Haustechnik - Finanzierungshilfe Festpreisangebot – Durchführungsplanung Persönliche Projektleitung – Schlüsselfertige Übergabe

Sonnenhaus

Das Ergebnis ist überzeugend: individualisierte Einfamilienhäuser in einer Qualität, wie sie nur handwerklich erfahrene Bauprofis bieten können - und das zu sehr attraktiven Konditionen. Dabei können Sie sich auch noch über die angenehm kurze Bauzeit freuen! Individuelle Betreuung durch einen einzigen Ansprechpartner und das Vertrauensfundament, das Ihnen nur ein regionales Familienunternehmen garantieren kann, sind im Preis schon inklusive.

Bungalow

Wir bauen Ihr Wunschhaus Schlüsselfertiger Wohnhausbau Vertrauen ist unser wertvollster Baustoff.

Trendhaus

PRAML... und plötzlich geht’s voran am Bau

Das Prinzip ist einfach und kostensparend: verschiedene Haustypen als Grundlage sparen Planungskosten, dekken aber fast jeden architektonischen Geschmack und Wohnbedarf ab. Weitere Zutaten sind Qualitätsbaustoffe, konsequent energiesparende Bauweise und frei wählbare Ausbaustufen.

Das A1effizienzHAUS ist auch für Bauherren und Familien mit kleinerem Budget der Schlüssel zum individuellen Eigenheim. Massiv gebaut, aber mit den klaren Vorteilen eines modularen, kosteneffizienten Konzeptes. Lassen Sie sich vom A1-Prinzip und seinen sechs Häusertypen überzeugen: Das A1-Sonnenhaus überzeugt innen mit Leben mit einer übersichtlichen und ökonomischen Raumaufteilung und einem fast luxuriösen Platzangebot.

B PRAML U Klassikhaus

Ihr A1-Trendhaus setzt großzügige Wohntrends durch einen wohnlichmodernen Innenbereich in dem Funktionen wie Wohnen, Essen und Kochen ineinander fließen. Offen für Lebensgenuss mit dem A1-Toskanahaus, das durch die vollkommen offene Gestaltung besticht und durch fließende Übergänge beeindruckt. Extra viel Lebensraum mit dem A1Bungalow, das bedeutet Wohnen auf nur einer Ebene. Die Zukunft und wieder voll im Trend. Die barrierefreie Bauweise garantiert unbeschwerten Wohnkomfort.

Toskanahaus

Stadthaus

Vertrauen ist unser wertvollster Baustoff - seit 67 Jahren über drei Generationen PRAML BAU GMBH… ein starkes Team mit viel Erfahrung Fritz-Schäffer-Str. 37 94560 Neuhausen Tel. 0991/99811-0 www.praml-bau.de www.a1effizienzhaus.de

8

Das A1-Klassikhaus für modernes Wohnen mit Bewegungsfreiheit und einer klaren Raumstruktur. Weitläufig und hell mit ineinanderfließenden Koch-/Ess- und Wohnbereichen der ideale Treffpunkt für Freunde und Familie. Ihr A1-Stadthaus für urbanes Leben, modern und vornehm – ein Haus, das mediterranes Flair versprüht, klassisch und stilvoll.

Ausgabe 01/2015 | 24.07.2015

2015 01  

Offenberger Infoblatt "Aus da Gmoa" Ausgabe 01/2015 - 24.07.2015