Page 1

HERBST 2017

AUFBAU


WIR GRATULIEREN © René Fietzeck

OLGA GRJASNOWA

»Grjasnowa erzählt nah, direkt, realistischkonkret, auch melodramatisch, mitunter bis an die Grenze des Erträglichen.« Richard Kämmerlings, DIE WELT © Basso Cannarsa

GUSEL JACHINA

»Gusel Jachina fesselt ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite.« Ulrich M. Schmid, Neue Zürcher Zeitung

»Louise Erdrich versteht es meisterhaft, die feinen Nuancen menschlicher Beziehungen in Worte zu fassen.« Annkathrin Bornholdt, NDR

© Privat

LOUISE ERDRICH

NATIONAL BOOK CRITICS CIRCLE AWARD

GRATULATION ZUM 80. GEBURTSTAG!

© Christian Werner

HELGA SCHÜTZ

»Bewegende, wunderbar altersweise Prosa, in einer lebendigen Sprache, gesättigt vom Lebensgefühl sehr verschiedener Zeiten.« Dresdner Neueste Nachrichten


UNSEREN AUTOREN »Peter Walther erzählt unfassbar material- und detailreich das Leben des großen scheiternden Hans Fallada.« Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung

© Steffen Mühle

PETER WALTHER Aufbau

»Wortgewandt erzählt Lucas Vogelsang von einem Deutschland, das längst Nährboden für viele Kulturen ist.« WAZ

© Philipp Wente

LUCAS VOGELSANG

© Clementine Photography

KATRIN WEBER

»Ich habe noch nie mit jemandem so viel gelacht wie mit ihr.« Bernd-Lutz Lange

© Christian Werner

TOM KUMMER

»Das Buch liest sich wie aus einem Guss, in einer für deutschsprachige Verhältnisse absolut makellosen Genussqualität.« Jens Jessen, DIE ZEIT

3


© Kat Kaufmann

»Eine Kindheit, die allem widerspricht, woran wir glauben möchten, schonungslos, angstfrei und deshalb angsteinflößend erzählt.« Lena Gorelik

LANA LUX, geboren 1986 in Dnipropetrowsk/Ukraine, wanderte im Alter von zehn Jahren mit ihren Eltern als Kontingentflüchtling nach Deutschland aus. Sie machte Abitur und studierte zunächst Ernährungswissenschaften in Mönchengladbach. Später absolvierte sie eine Schauspielausbildung am Michael Tschechow Studio in Berlin. Seit 2010 lebt und arbeitet sie als Schauspielerin und Autorin in Berlin.

4

•• Die literarische Entdeckung bei Aufbau •• Anzeigenkampagne (Print und Online) •• Social-Media-Kampagne •• Buchpremiere in Berlin •• Autorin zu Gast auf der


»Ein großes, ergreifendes Buch, bei dem ich mich so sehr nach einem Happy End gesehnt habe wie noch niemals zuvor.« Olga Grjasnowa

»Mir war nämlich klar geworden, dass ich die einzige war, die das hier überleben konnte. Ich war nicht so eine gefallene Püppi. Ich war schon immer hier unten gewesen.« Lana Lux hat einen gnadenlos realistischen Roman über Ausbeutung, Gewalt und Schikane geschrieben, über ein Leben am Rande der Gesellschaft, geführt von einer Heldin, die trotz allem schillernder nicht sein könnte.

Ukraine, 90er Jahre. Große Party der Freiheit. Manche tanzen und fressen oben auf dem Trümmerhaufen der Sowjetunion, andere versuchen noch, ihn zu erklimmen. Auch Samira. Mit sieben Jahren macht sie sich auf die Suche nach Freiheit und Wohlstand. Während teure Autos die Straßen schmücken, lebt Samira mit ein paar anderen Kids in einem Haus, wo es keinen Strom, kein warmes Wasser und kein Klo gibt. Aber es geht ihr bestens. Sie hat ein eigenes Sofa zum Schlafen und eine fast erwachsene Freundin, die ihr alles beibringt. Außerdem hat sie einen Job, und den macht sie gut: betteln. Niemand kann diesem schönen Kind widerstehen, auch Rocky nicht. Er nennt sie Kukolka, Püppchen. Wenn Kukolka ihn lange genug massiert, gibt er ihr sogar Schokolade. Alles scheint perfekt zu sein. Doch Samira hält an ihrem Traum von Deutschland fest. Und ihr Traum wird in Erfüllung gehen, komme, was wolle.

Deutschsprachige Literatur August

LESEEXEMPLAR +

Lana Lux Kukolka Roman Etwa 352 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 22,00 · € [A] 22,70  ISBN 978-3-351-03693-5 · WG 1112 Erscheint am 18. August Auch als E-Book erhältlich

5


VE RENA KIRCHBERG

»Verena Boos verbindet großes Erzähltalent mit historischer Präzision.« Jan Brandt

»Eine souveräne Schriftstellerin, die sich unterschiedlichster Sprach- und Denkmuster bedient und stoffliche Vielfalt in einem großen erzählerischen Bogen zu spannen weiß.« Stefanie Laaser, SWR2

6


BOOS

Deutschsprachige Literatur Sept.

SpitzentitelMarketing: •• Anzeigenkampagne •• Presseschwerpunkt •• Online-Kampagne •• Buchpremiere •• Zusatzmaterial zum Roman auf www.verena-boos.de

Streifenplakat Bestell-Nr. 641/89266

Fragen Sie m nach Ihre n e persönlich Leseexemplar

7


© Joachim Gern

»Verena Boos hat die Kraft des genauen Beobachtens, des Erzählens und des Erfindens. Und sie hat vor allem Stil.« Ruthard Stäblein, HESSISCHER RUNDFUNK

VERENA BOOS, geboren 1977 in Rottweil, dort auch aufgewachsen, zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Längere Aufenthalte in Paris, Bologna und Glasgow, Florenz, Barcelona und London, schließlich Valencia, München und Frankfurt. Studium der Angloamerikanischen Literatur, Soziologie und Kulturwissenschaften, Promotion in Zeit- und Kulturgeschichte. Sie ist seit 2010 freie Autorin und lebt in in Rottweil und Frankfurt.

8

•• Ein großes erzählerisches Panorama von der Nachkriegszeit bis heute •• Autorin vielfach preisgekrönt, u. a. mit dem Mara-Cassens-Preis und dem Preis des Buddenbrookhauses Lübeck •• Autorin steht für Veranstaltungen zur Verfügung •• Verena Boos zu Gast auf der


»Ein Blütenschweif gleitet durch den Türspalt nach draußen. Folge mir.«

Mit Blutorangen legte Verena Boos eines der beeindruckendsten Debüts der letzten Jahre vor. In ihrem neuen Roman erzählt sie die ergreifende Geschichte einer Frau, die die Sprache verliert und ihre alte Heimat zurückgewinnt. Am Ende weiß sie, woher sie kommt.

Deutschsprachige Literatur Sept.

Verena Boos Blutorangen Broschur, 413 Seiten Format 11,5 x 19,0 cm € [D] 12,99 · € [A] 13,40 ISBN 978-3-7466-3250-6

Hanna, eine Frau des Wortes, hatte einen Schlaganfall und kann nicht mehr sprechen. Erschöpft zieht sie sich in das Haus ihrer Großeltern zurück, in dem sie als uneheliches Kind aufgewachsen ist. Doch nicht nur Hanna kommt in ihr altes Dorf, ihr altes Dorf kommt auch zu ihr. Patrizio, der Freund aus Jugendtagen, und ihre Nachbarin Sabrina suchen ihre Nähe. Was als selbstgewählte Einsamkeit gedacht war, wird zu einer Erkundungsreise, die eng mit der Geschichte dieses Hauses auf dem Kirchberg verwoben ist. So eignet sich Hanna ihr Leben noch einmal an und vermag schließlich auch zu erkennen, wer ihr Vater ist. – Was erblickt eine Frau ohne Aussichten noch in ihrem Leben? Was ist Heimat, was ist Zeit? Wie kann, bei allem, was geschehen ist, Frieden herrschen? Verena Boos erzählt groß von einer kleinen Welt, von der unsrigen.

Verena Boos Kirchberg Roman Etwa 352 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 22,00 · € [A] 22,70 ISBN 978-3-351-03690-4 · WG 1112 Erscheint am 12. September Auch als E-Book erhältlich

9


© ullsteinbild

»Alexander Osangs Texte sind federleicht und krallenscharf, sinnlich und süffig.«

TAGES-ANZEIGER ZÜRICH

»Kino im Kopf, das ist die Kunst, die der Reporter Alexander Osang meisterhaft beherrscht, als wärs das Einfachste auf der Welt.« HESSISCHER RUNDFUNK

10

ALEXANDER OSANG,

•• Das Buch für die Weihnachtszeit

geboren 1962 in Berlin, studierte Journalistik in Leipzig und arbeitete nach der Wende als Chefreporter der Berliner Zeitung. Für seine Reportagen erhielt er mehrfach den Egon-Erwin-Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis. Nach acht Jahren als Reporter für den Spiegel in New York lebt er heute wieder in Berlin. Alexander Osangs erster Roman die nachrichten (2000) wurde verfilmt.

•• Alexander Osangs Weihnachtsgeschichten für die Berliner Zeitung haben mittlerweile Kultstatus •• Erstmals in einem Buch versammelt •• Buchpremiere in Berlin •• Alexander Osang steht für Veranstaltungen zur Verfügung


»Impressionen und Augenblicke, in denen sich ein Leben verdichtet: Wenige wissen sie so gut aufzuspüren wie Alexander Osang.«

FRANKFURTER NEUE PRESSE

Deutschsprachige Literatur Sept.

Alexander Osang schreibt seit 1995 Jahr für Jahr eine Weihnachtsgeschichte. Dieses Buch vereint erstmals seine besten Erzählungen. Sie sind komisch, tragisch, verrückt und überraschend, aber immer dicht dran am Leben.

In Alexander Osangs Weihnachtsgeschichten haben die Protagonisten ihre besten Jahre hinter sich, wenn sie überhaupt je beste Jahre hatten. Da ist der Immobilienmakler, der am Weihnachtsabend seine eigene Wohnung vermittelt. Oder die bekannte Fernsehmoderatorin, die sich beim Saunieren ausschließt und, nur mit einer Mülltüte bekleidet, hofft, dass ihr jemand die Tür öffnet. Und da ist ein Geschäftsführer, der verzweifelt versucht, sein Jackett aus dem Altkleidercontainer zu fischen, denn die Kette, das Weihnachtsgeschenk für seine Frau, steckt noch in der Tasche. Mit seinen Geschichten fängt Alexander Osang Fallende und Gefallene ein. Weihnachten zeichnet er nie als pompöses oder grundgutes Fest. Er versteht es als eine Zeit der Inventur, da man überprüft, was eigentlich noch im Regal des Lebens steht. Oft steht, ganz hinten, etwas Bemerkenswertes.

Alexander Osang Winterschwimmer Weihnachtserzählungen Etwa 240 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 20,00 · € [A] 20,70 ISBN 978-3-351-03688-1 · WG 1112 Erscheint am 15. September Auch als E-Book erhältlich

11


© Baek Dahum

»Ein höchst mutiges Buch – eine Großtat des Protests.«

HAN KANG wurde in Gwangju, Südkorea, geboren. 1993 debütierte sie als Dichterin, ihr erster Roman erschien 1994. Ihr Roman Die Vegetarierin wurde in über 20 Sprachen übersetzt und gewann 2016 den Man Booker International Prize. Derzeit lehrt Han Kang kreatives Schreiben am Kulturinstitut Seoul. Mehr Informationen zur Autorin: www.writerhankang.com KI-HYANG LEE, geboren 1967 in Seoul, studierte Germanistik in Seoul, Würzburg und München. Sie lebt in München und arbeitet als Lektorin, Übersetzerin und Verlegerin. 12

NEWSDAY

•• Der neue große Roman nach dem internationalen Bestseller Die Vegetarierin •• 65.000 verkaufte Exemplare von Die Vegetarierin in Deutschland •• Die literarische Verarbeitung eines der brutalsten Massaker in der Geschichte Südkoreas •• Hörbuch bei


»Han Kang zu lesen ist wie in einen Strudel aus Brutalität und Zärtlichkeit geworfen zu werden, aus dem man durchgeschüttelt, perplex und tief bewegt wieder auftaucht.« Doris Dörrie

Ein Junge ist gestorben, und die Hinterbliebenen müssen weiterleben. Doch was ist ihnen ihr Leben noch wert? Han Kang beschreibt in ihrem neuen Roman, wie dehnbar die Grenzen menschlicher Leidensfähigkeit sind. Ein brennender Aufruf gegen jede Art von Gewalt.

Gwangju, Südkorea, 1980. Ein Junge sucht nach der Leiche seines Freundes, der bei einem gewaltsam niedergeschlagenen Studentenaufstand gestorben ist. Eine Mutter trauert um ihren Sohn. Eine Schwester versucht weiterzuleben. Ein Folteropfer versucht, sich nicht zu erinnern. Und die Autorin selbst versucht, in all dem einen Sinn auszumachen. Durch ihr kollektives Leid und ihre Taten der Hoffnung entsteht nach und nach die Geschichte einer brutalisierten Gesellschaft auf der Suche nach einer Stimme. Menschenwerk ist das schriftliche Zeugnis der menschlichen Bereitschaft, Leid zu riskieren, Gefangenschaft, sogar den Tod, um Gerechtigkeit zu erlangen. Es beschreibt die harte Realität der Unterdrückung und die durchschlagende Poesie der Menschlichkeit.

Internationale Literatur Sept.

HAN KANG

DIE VEGETARIERIN

ROMAN

Han Kang Die Vegetarierin Broschur, 190 Seiten Format 11,5 x 19,0 cm € [D] 10,00 · € [A] 10,30 ISBN 978-3-7466-3333-6 Erscheint am 15. Sept.

Han Kang Menschenwerk Roman (소년이 온다, 2014, Changbi) Aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee Etwa 224 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 20,00 · € [A] 20,60  ISBN 978-3-351-03683-6 · WG 1112 Erscheint am 15. September Auch als E-Book erhältlich

13


HÉDI KADDOUR DIE GROSSMÄCHTIGEN

»Vom Maghreb unter Kolonialherrschaft bis zum besiegten Deutschland, Die Großmächtigen birgt in sich den Zündstoff einer ganzen Epoche. Ein großer Weltroman.«

LE MONDE DES LIVRES


» DIE GROSSMÄCHTIGEN

SpitzentitelMarketing:

birgt in sich den Zündstoff einer ganzen Epoche. Ein großer Weltroman.«

Internationale Literatur Juli

LE MONDE DES LIVRES

•• Frankreich als Ehrengast auf der •• Kaddour ist offizielles Delegationsmitglied der Buchmesse •• Anzeigenkampagne Streifenplakat Bestell-Nr. 641/89267

Fragen Sie nach nsö Ihrem per selichen Le r exempla

15


© Catherine Hélie © Éditions Gallimard

»Kaddour versteht es, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln: mit psychologischem Feingefühl genauso wie mit stilistischen Finessen und verdecktem ironischen Augenzwinkern.« Christoph Vormweg, DEUTSCHLANDFUNK

HÉDI KADDOUR, 1945 als Sohn eines Tunesiers und einer Französin in Tunis geboren, ist Professor für Französische Literatur, Dramaturgie und Journalistisches Schreiben, außerdem selbst Journalist, Autor von Romanen, Essays und Gedichten. Für seine Romane Waltenberg (2005), Savoir-vivre (2010) und Die Großmächtigen wurde er vielfach ausgezeichnet. GRETE OSTERWALD übersetzt aus dem Englischen und Französischen Autoren wie Lloyd Jones, Siri Hustvedt, Nicole Krauss über Georges Duby, Simone de Beauvoir bis Anka Muhlstein. Ihre Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet. 16

•• Weltliteratur aus Frankreich über eine Zeit des Umbruchs und des Neubeginns •• 60.000 verkaufte Exemplare von • Die Großmächtigen in Frankreich •• Ausgezeichnet mit dem Grand Prix du roman de l’Académie française


»Die Großmächtigen ist eines jener Bücher, die Türen zu fernen Orten und Zeiten aufstoßen.« L’EXPRESS

Internationale Literatur Juli

1920 ist die Welt in der maghrebinischen Stadt Nahbès zu aller Zufriedenheit zwischen Kolonisatoren und Einheimischen aufgeteilt. Bis ein amerikanisches Filmteam auftaucht und den Wüstenort gründlich durcheinanderwirbelt. Modern, temporeich und zugleich wie ein orientalisches Märchen erzählt Kaddour von einer Zeit voller Aufund Umbrüche, voll altvertrauter, bis heute ungelöster Konflikte.

Wohlgeordnet in koloniale und einheimische Bevölkerung, lebt man in Nahbès friedlich nebeneinanderher. Bis die Filmleute auftauchen, wie Vorboten der Zukunft, und gehörig Verwirrung stiften. Bald erliegt Raouf, der Sohn des Caïd, der Rousseau ebenso zitiert wie Rumi, dem Charme der freizügigen Schauspielerin Kathryn, und der erzkonservative Kolonialist Ganthier entwickelt eine fatale Schwäche für die freche, Hosen tragende Journalistin Gabrielle. Das ferne Europa ächzt indes unter den Nachwirkungen seiner Kriege und Revolutionen, die schließlich auch hier in einer dramatischen Zuspitzung ihren Widerhall finden. Mit Witz und Weisheit, Poesie und Tempo entführt Kaddour in eine vergangene Epoche von verblüffender Aktualität.

Hédi Kaddour Die Großmächtigen Roman (Les Prépondérants, Éditions Gallimard, 2015) Aus dem Französischen von Grete Osterwald 480 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 13,5 x 21,5 cm € [D] 24,00 · € [A] 24,70 ISBN 978-3-351-03681-2 · WG 1112 Erscheint am 14. Juli Auch als E-Book erhältlich

17


© Lauren Volo

»Eine neue, beeindruckend sichere und originelle Erzählstimme aus den USA – in ihrem Roman Niemand verschwindet einfach so findet Catherine Lacey eine ganz eigene, überzeugende Sprache für die Irrungen und Wirrungen ihrer jungen Protagonistin.« Bettina Abarbanell

CATHERINE LACEY wurde in Mississippi geboren und lebt in Chicago. Für ihren ersten Roman Niemand verschwindet einfach so wurde sie mit dem Whiting Award 2016 ausgezeichnet. Demnächst erscheint in den USA ihr zweiter Roman The Answers.

•• Eine der wichtigsten neuen Stimmen aus den USA

BETTINA ABARBANELL arbeitet als Literaturüberset-

•• Eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst

zerin in Potsdam. Sie hat u. a. Jonathan Franzen, Denis Johnson und F. Scott Fitzgerald übersetzt. 2014 Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung. Für ihre Arbeit an Niemand verschwindet einfach so wurde sie mit dem Brandenburger Kunstförderpreis ausgezeichnet. 18

•• International von der Literaturkritik gefeiert und in sechs Sprachen übersetzt


»Da ist ein wildes Biest im Herzen dieses Romans, und Sie werden es treffen.« THE NEW YORKER

Internationale Literatur August

International gefeiert als eines der eindrücklichsten Debüts der letzten Jahre: Niemand verschwindet einfach so beschreibt den gewagten Versuch einer Frau, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Elyria begibt sich in die Ferne, nur um festzustellen, dass man vor sich selbst niemals flüchten kann. Ein intimes Abenteuer – und die Geschichte einer Selbstfindung.

»Als wir an jenem Abend nach Hause gingen, beide nach dem Bourbon riechend, der uns auf die Knie getröpfelt war, wusste ich, dass mein Mann ein Song war, dessen Text ich vergessen hatte, und ich ein verwackeltes Foto von jemandem, den er mal geliebt hatte.« Elyria löst ein One-Way-Ticket nach Neuseeland und verlässt ihren Mann, ohne eine Nachricht zu hinterlassen. In Neuseeland angekommen, setzt sie sich immer riskanteren und surrealer werdenden Begegnungen mit den Einwohnern und der Tierwelt aus. Doch ihre eigentliche Reise ist die Reise in ihr eigenes Herz der Finsternis. Verfolgt vom Tod der Schwester, ausgestoßen von der Mutter, zermürbt von der Eintönigkeit ihrer Ehe, droht Elyria an ihren eigenen Gedanken verlorenzugehen. Auf fast hypnotische Weise beschreibt Catherine Lacey eine Frau, die verrückt wird, allein durch sich selbst. Doch niemand verschwindet einfach so, egal wie sehr er es versucht.

Catherine Lacey Niemand verschwindet einfach so Roman (Nobody Is Ever Missing, Farrar Straus & Giroux, Knopf, 2014) Aus dem Englischen von Bettina Abarbanell Etwa 256 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 20,00 · € [A] 20,60  ISBN 978-3-351-03680-5 · WG 1112 Erscheint am 18. August Auch als E-Book erhältlich

19


© ullstein bild - Imagno / Austrian Archives (S)

Sinclair Lewis und seine Frau, die Journalistin Dorothy Thompson (London, um 1928)

SINCLAIR LEWIS (1885–1951) reiste durch Europa, arbeitete als Jour­ nalist und Übersetzer in New York und als Privat­ sekretär von Jack London. Für seine scharfsichtigen sozialkritischen Romane erhielt er 1930 als erster Amerikaner den Nobelpreis für Literatur.

HANS MEISEL (1900–1991), Autor des Romans Torstenson. Ent­stehung einer Diktatur (Kleist-Preis 1927), war im amerikanischen Exil Thomas Manns Sekretär, später Professor of Political Science. 20

»Ein Populist im Weißen Haus? Sinclair Lewis hat es vor 80 Jahren durchgespielt.« DIE ZEIT

•• Hochaktuell: ein Populist im Weißen Haus •• Vom ersten amerikanischen Nobelpreisträger für Literatur •• Übersetzt vom Exilautor und Kleist-Preisträger Hans Meisel •• Mit einem Nachwort von Jan Brandt •• Auch als Hörbuch, gelesen von Frank Arnold


»Ein Meister des absoluten Realismus.«

Bob Dylan über Sinclair Lewis

Moderne Klassik

Sinclair Lewis’ Roman aus dem Jahr 1935 führt einen Antihelden vor, der mit seinen Hetzreden die Begeisterung unzufriedener Wähler entfacht. Durch seine Lügen und eine Rhetorik des Populismus und der Ressentiments wird er Präsident der Vereinigten Staaten. Das klingt vertraut?

Buzz Windrip, für seine Gegner ein »ungebildeter Lügner mit idiotischer Weltanschauung« und ein gefährlicher Populist, will Präsidentschaftskandidat werden. Er gibt vor, sich für die kleinen Leute einzusetzen, und verspricht, »aus Amerika wieder ein stolzes Land zu machen«. Trotz völlig unglaubwürdiger Wahlversprechen schafft er es, unterschiedlichste Wähler an sich zu binden, und wird Präsident der Vereinigten Staaten. Sofort wird er zum Alleinherrscher, beschneidet die Freiheiten der Minder­heiten, legt sich mit Mexiko an und lässt seine Kritiker rabiat verfolgen. Einer davon ist der liberale Zeitungsherausgeber Doremus Jessup, der sich nicht mundtot machen lassen will.

Sinclair Lewis Das ist bei uns nicht möglich Roman (It Can’t Happen Here, Doubleday, Doran and Company, New York 1935) Aus dem Amerikanischen von Hans Meisel Mit einem Nachwort von Jan Brandt 442 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 13,5 x 21,5 cm € [D] 24,00 · € [A] 24,70 ISBN 978-3-351-03696-6 · WG 1111 Lieferbar Auch als E-Book erhältlich

21


Der Präsident lässt sich nicht von guten Ratschlägen beeinflussen, wenn sie seiner Politik zuwiderlaufen.

REVOLVERBLÄTTER, DIE KATASTROPHE ALLER KATASTROPHEN. Ein Mitglied der menschlichen Gesellschaft würde niemals auf den Gedanken kommen, zum Wohle der Menschheit einen Plan zu entwerfen, der ihm nicht selbst zum Vorteil gereicht.

IM ZWEIFELSFALLE SAGE DIE WAHRHEIT.

Wenn Parteiloyalität eine Form des Patriotismus ist, dann bin ich kein Patriot. Nicht das MIT ZUHÖRERN KENNE Wort selbst ICH MICH BESTENS AUS, SIE ist Sünde, es GLAUBEN ALLES, WAS MAN ist der Geist hinter dem SAGT, NUR NICHT, WENN Wort. MAN DIE WAHRHEIT SAGT.

22

Band 1

Band 2

ISBN 978-3-351-03513-6

ISBN 978-3-351-03333-0


»DIESER TWAIN IST UNVERSCHÄMT MODERN.« THE NEW YORK TIMES


»Das Gefühl, das am Ende bleibt: einem höchst aufrichtigen und sympathischen, einem animierenden und kämpferischen Geist begegnet zu sein.« DIE ZEIT

MARK TWAIN (1835–1910), zu Lebzeiten weltberühmt, als geistiger Vater von Tom Sawyer und Huck Finn unvergessen, widmete seine letzten Jahre einem bislang unbekannten Hauptwerk: Er diktierte seine Autobiographie und ließ sie 100 Jahre unter Verschluss halten, um darin »frank und frei« sprechen zu können.

•• Der Höhepunkt der Jahrhundertedition

HANS-CHRISTIAN OESER übersetzte neben Ian

•• Mit 52 Abbildungen und Faksimiles, umfangreichem Materialband und Registern

McEwan, F. Scott Fitzgerald und Oscar Wilde u. a. die Tagebücher von Pepys, die Twain wie Casanovas Memoiren und Rousseaus Bekenntnisse als Vorbild für seine Autobiographie dienten. 24

•• Mark Twain als unser Freund, persönlich und nah •• Hochgelobte, preisgekrönte Übersetzung von H.-C. Oeser

•• Einführungspreis bis 31.01.2018


»So reich, so erstaunlich.« F.A.Z.

VORZUGSPREIS EXKLUSIVE AUSSTATTUNG

TWAIN

MARK

Er ist eine der berühmtesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, seit über 100 Jahren tot – und erreicht uns wie ein Zeitgenosse: Twain spricht direkt mit uns und flüstert uns bei diesem Schlussakkord seiner Jahrhundertautobiographie die letzten Geheimnisse seines wechselvollen Lebens ins Ohr.

Moderne Klassik Nov.

MEINE LETZTEN GEHEIMNISSE

luss Der Abschndertder Jahrhu edition

Twain-Leporello VE=30 | Bestell-Nr. 641/89264

Twain-Plakat Bestell-Nr. 641/89200

Äußerlich wurden Twain im Laufe seines Lebens alle Ehrungen zuteil, im Inneren überwog zuletzt die Trauer über all die Verluste und Vertrauensbrüche. War die 30 Jahre jüngere Sekretärin Isabel Lyon seine Geliebte, wie gemunkelt wurde, oder eine Intrigantin, die ihn ausnehmen wollte? In seinen vielleicht schwersten Momenten zeigt er sich wütend, ungerecht – und als ein Mensch, der einem über ein Jahrhundert hinweg nahe ist. Man möchte ihm in seiner Einsamkeit beistehen, und er nimmt den Dialog an. Dabei stellt sich heraus, wie nötig und aktuell Twain ist – und das nicht nur, wenn er vorführt, wie man einem außer Kontrolle geratenen US-Präsidenten die Stirn bietet. Mark Twain, der vertraute Freund, hat sich endgültig und für alle Zeiten unsterblich gemacht.

Mark Twain Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben Meine letzten Geheimnisse (Autobiography of Mark Twain, Vol. 3, UC Press, Kalifornien, 2014) Aus dem Amerikanischen von Hans-Christian Oeser/ Andreas Mahler u. a. 2 Bände im Schmuckschuber Band 1: Etwa 750 Seiten, Leinen/2 Lesebändchen 50 Abbildungen Band 2: Etwa 306 Seiten, Broschur/2 Lesebändchen 2 Abbildungen · Format 15,5 x 22,7 cm Einführungspreis bis 31.01.2018 € [D] 49,95 · € [A] 51,40 Preis ab 1. Februar 2018 € [D] 59,95 · € [A] 61,70  ISBN 978-3-351-03685-0 · WG 1117 Erscheint am 6. November · Auch als E-Book erhältlich

25


© ullstein bild

»Staunend steht man hundert Jahre später vor diesen Dokumenten des Auf bruchs und einer wunderbaren Lebendigkeit.« BERLINER ZEITUNG

ALFRED KERR, einflussreicher Kritiker und Essayist, geboren 1867 in Breslau als Sohn einer jüdischen Familie, lebte seit 1887 in Berlin und schrieb für die großen Zeitungen seine maßstabsetzenden Theaterkritiken. Seine Bücher wurden 1933 von den Nazis verbrannt, und er floh nach London. Kerr starb 1948 in Hamburg. GÜNTHER RÜHLE, geboren 1924, arbeitete 25 Jahre als Kulturredakteur der F.A.Z., bevor er 1974 deren Feuilleton übernahm. Danach war er Intendant am Schauspiel Frankfurt und Feuilletonchef des Tagesspiegel. Er ist Herausgeber der Gesammelten Werke von Alfred Kerr. 26

•• Alfred Kerrs 150. Geburtstag am 25. Dezember 2017 •• Die besten Texte aus den Berliner Briefen, einem Hauptwerk von Alfred Kerr •• Wunderbarer Lesestoff: witzig und unterhaltsam, spannend und berührend – und stets frappierend aktuell


Alfred Kerr: eine moderne Liebeserklärung an den Menschen Moderne Klassik Nov.

Zwischen 1895 und 1900 schrieb der prominente Kritiker Alfred Kerr seine »Briefe« aus der Reichshauptstadt. Angesichts des sich heute ähnlich rasant vollziehenden Wandels in Berlin und der Welt sind sie verblüffend aktuell. Sie öffnen dem heutigen Leser die Augen für den Lauf der Dinge, für das Wesentliche und für das, was bleibt.

Kaum einer hat das menschliche Zusammenleben so einfühlsam schildern können wie Alfred Kerr, von den Idolen der Macht bis zu denen, die mit dem Leben nicht fertig werden: den Gestrauchelten, den Bankrotteuren, den Hochstaplern und den Namenlosen. Frappierend sind die Parallelen zu unserer Welt, wie wir sie tagtäglich erleben. Wenn der junge Kerr die Metropole durchstreift, hält er alles fest, was seinen Spott herausfordert oder seinen Enthusiasmus beflügelt. Er spürt das Verfehlte, Halbherzige und Unangemessene auf, doch bei aller Schärfe des kritischen Blicks lässt er sich nicht abbringen von der Freude über das, was dennoch Bestand hat: den Großstadt-Frühling und die Liebe, den Zauber stiller Parks – und das zutiefst Menschliche, das sich trotzig zu behaupten sucht.

Alfred Kerr Was ist der Mensch in Berlin? Briefe eines preußischen Europäers Herausgegeben von Günther Rühle Etwa 304 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Mit etwa 12 Abbildungen Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 26,00 · € [A] 26,80  ISBN 978-3-351-03692-8 · WG 1117 Erscheint am 6. November Auch als E-Book erhältlich

27


Bertolt Brecht Hundert Gedichte

Lyrik

Leinen, 269 Seiten Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 18,00 · € [A] 18,50 ISBN 978-3-351-03654-6

Wir sind abwechselnd Sonne und Meer Die hundert schönsten niederländischen Gedichte Leinen, 181 Seiten Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 18,00 · € [A] 18,50 ISBN 978-3-351-03651-5

Rainer Maria Rilke Hundert Gedichte Leinen, 142 Seiten Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 18,00 · € [A] 18,50 ISBN 978-3-351-03677-5

»Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.«

Johann Wolfgang Goethe

O süßes Nichtstun Hundert Gedichte zum Lob der Faulheit Leinen mit Banderole 171 Seiten Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 14,00 · € [A] 14,40 ISBN 978-3-351-03571-6

28

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus Hundert deutsche Gedichte Leinen mit Banderole 186 Seiten Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 14,00 · € [A] 14,40 ISBN 978-3-351-03549-5

Kurt Tucholsky Hundert Gedichte

Eva Strittmatter Sämtliche Gedichte

Leinen, 208 Seiten Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 12,50 · € [A] 12,90 ISBN 978-3-351-03060-5

Leinen, 926 Seiten Format 9,5 x 15,0 cm € [D] 22,00 · € [A] 22,70 ISBN 978-3-351-03625-6


»Dieser Band bietet jedem etwas Besonderes und zeigt die Vielfalt der Dichtkunst.« WDR

Ein guter Tag ist ein Tag mit Lyrik: Der große Sonderband der erfolgreichsten deutschen Lyrik-Reihe bietet für jeden Tag im Jahr ein passendes Gedicht – zu den Festen und Jubiläen, durch die Jahreszeiten und die Jahrhunderte, für die innere Einkehr oder zum gemeinsamen Vorlesen.

Hier finden sich 365 Gelegenheiten, Lyrik wieder und neu zu entdecken, mit Gedichten von Johann Wolfgang Goethe, Heinrich Heine, Theodor Fontane, Wilhelm Busch, Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz, Kurt Tucholsky, Ingeborg Bachmann, Erich Kästner, Mascha Kaléko, Erich Fried, Thomas Bernhard, Ernst Jandl, Robert Gernhardt, Sarah Kirsch, Ilse Aichinger, Hans Magnus Enzensberger, Durs Grünbein u. v. m. Für ein Jahr voller lyrischer Momente, tröstlicher Gedanken, Verse zum Nachdenken und Verse zum Lachen.

Mit Lyrik hr Ja durch das rEin imme r währende r e poetisch « »Kalender

Alle Tage ein Gedicht 416 Seiten Leinen Format 11,5 x 20,5 cm € [D] 22,00 · € [A] 22,70  ISBN 978-3-351-03691-1 · WG 1151 Erscheint am 14. Juli Auch als E-Book erhältlich

29


© Milena Schlösser

»Nach der Lektüre dieses Buchs werden Sie nie mehr allein sein. Sie werden mit anderen, ihrer selbst bewussten Wesen leben, und vielleicht grüßen Sie von nun an höflich den einen oder anderen Raben in Ihrer Nachbarschaft.« aus: Das Mysterium der Tiere

30

KARSTEN BRENSING

•• Unterhaltsam, witzig, kenntnisreich

ist Meeresbiologe und promovierter Verhaltensforscher. Er war wissenschaftlicher Leiter des Deutschlandbüros der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation. Zuletzt erschien sein Buch Persönlichkeitsrechte für Tiere (Herder Verlag, 2013). Die von ihm gegründete Individual Rights Initiative (IRI) wird von zahlreichen namhaften Wissenschaftlern und Prominenten unterstützt.

•• Auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse •• Für Leser von Peter Wohlleben •• Autor steht für Veranstaltungen mit Fotoshow zur Verfügung •• Buchpräsentation mit Hannes Jaenicke


Was Tiere denken Sachbuch Sept.

Bonobos lieben Dirty Talk. Buckelwale folgen dem Diktat der Mode. Ratten feiern gern Partys, und Raben fahren auf verschneiten Dächern Snowboard. Der Biologe Karsten Brensing führt uns in eine Welt, die wir so noch nie gesehen haben – und die der unseren gar nicht so fremd ist. Er zieht hierfür neueste wissenschaftliche Erkenntnisse genauso heran wie seine Erfahrungen aus der Arbeit mit Tieren.

LESEEXEMPLAR +

Postkarten VE=10 Bestell-Nr. 641/89276

Delfine rufen sich beim Namen und Orcas leben in einer über 700 000 Jahre alten Kultur. Entenküken bestehen komplizierte Tests zum abstrakten Denken und Schnecken drehen freiwillig Fitnessrunden im Hamsterrad. Hunde bestrafen Unehrlichkeit, doch können vergeben, wenn man sich entschuldigt. Spinnen treffen ihre Berufswahl auf Grundlage ihrer Persönlichkeit und individuellen Vorlieben. Brensing entführt uns zu den großen Triebfedern der Entwicklung des Geistes bei Mensch und Tier. Wer schon immer wissen wollte, was im Kopf unserer geliebten Haustiere, in einem Delfin, in einem Schwein in der Massentierhaltung oder in vielen anderen tierischen Köpfen vor sich geht, der findet in diesem Buch die Antworten, und jede neue animalische Begegnung wird zu einem spannenden Erlebnis.

Karsten Brensing Das Mysterium der Tiere Was sie denken, was sie fühlen Etwa 288 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Mit etwa 40 Fotos Format 13,5 x 21,5 cm € [D] 22,00 · € [A] 22,70  ISBN 978-3-351-03682-9 · WG 1982 Erscheint am 15. September Auch als E-Book erhältlich

31


© Milena Schlösser

»Gestandene rechtskonservative Politiker und Professoren rennen gegen das Establishment an. Fünfzig Jahre zuvor waren es noch linke Studenten.« aus: Die Angstmacher

THOMAS WAGNER, geboren 1967 in Rheinberg, studierte in Aachen Soziologie, lehrte und forschte in Dresden und promovierte in Münster. Er arbeitete als freier Autor u. a. für Die Zeit, Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, junge Welt, Woz, Falter und Der Freitag. Publikationen u. a.: Die Mitmachfalle (2013), Robokratie (2015).

32

•• Eine Übersicht über die Neuen Rechten und ihre Ursprünge in der 68er-Bewegung •• Exklusive Gespräche mit Protagonisten und Beobachtern der Szene: Götz Kubitschek, Henning Eichberg, Martin Sellner, Alain de Benoist, Falk Richter, Bernd Stegemann und Ellen Kositza •• Autor steht für Veranstaltungen zur Verfügung


Wer sind die Neuen Rechten – eine hochbrisante Innenansicht Sachbuch August

Mit dem Auf kommen der AfD droht die Neue Rechte breite bürgerliche Schichten zu erfassen. Wer sind ihre Ideengeber, und wo haben sie ihre Wurzeln? Thomas Wagner hat exklusive Gespräche mit den Protagonisten der Szene geführt, darunter Götz Kubitschek, Martin Sellner und Alain de Benoist.

1968 ist der Ursprung des linksalternativen Narrativs unserer Zeit, dort wur­den die Werte durchgesetzt, die uns heute immer noch zutiefst prägen: Meinungspluralismus, Demokratie, Gleichberechtigung, Emanzipation, Toleranz etc. Dass jedoch 1968 auch ein Neubeginn der politischen Rechten in Deutschland war, scheint auf den ersten Blick überraschend. Aber genau das war der Fall. 1968 markiert einen Bruch in der Geschichte des radikalrechten politischen Spektrums, der bis heute nachwirkt: Das Auf kommen rechtspopulistischer Bewegungen wie Pegida und Teile der AfD sind direkt auf diese Zeit zurückzuführen. Diesen überraschenden Befund stellt Thomas Wagners Buch überzeugend dar. Er zeigt Verbindungen auf, mit denen man wohl nicht gerechnet hätte, die aber essentiell sind zum Verständnis unserer Gegenwart und aktueller politischer Entwicklungen.

Thomas Wagner Die Angstmacher 1968 und die Neuen Rechten Etwa 320 Seiten Klappenbroschur Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 18,95 · € [A] 19,50  ISBN 978-3-351-03686-7 · WG 1973 Erscheint am 18. August ISBN: 978-3-351-03686-7 Auch als E-Book erhältlich

33


© Joachim Gern

GREGOR

Ein Leben ist zu wenig

»Mit Namen will ich nicht langweilen, und merken kann man sich das eh alles nicht. Erstaunlich, was sich im Laufe so vieler Jahre alles ereignet, wer auf wen treffen und welche Zufälle einander kreuzen müssen, damit irgendwann das eigene Leben entstehen und hervortreten kann.« aus: Ein Leben ist zu wenig


GYSI

Sachbuch Oktober

Spitzentitel-Marketing: •• Anzeigenkampagne •• Große mediale Berichterstattung •• Online- und SocialMedia-Kampagne

Veranstaltungen: 8.10. Buchpremiere im Deutschen Theater, Berlin 9.10. Pavillon Hannover 10.10. Frankfurter Buchmesse 11.10. Eröffnungsveranstaltung der lit. COLOGNE spezial / WDR Funkhaus 15.10. Deutsches Theater Göttingen 29.10. Herbstlese, Theater Erfurt 13.11. Saal der Ostsee-Zeitung, Rostock 14.11. K1 Kampnagel, Hamburg 24.11. Villa Esche, Chemnitz 25.11. Haus der Sparkasse, Zwickau 26.11. Theater Schwerin 14.1. Veranstaltung zum 70. Geb., Deutsches Theater Berlin 29.1. Kaufleuten, Zürich und weitere Orte

Wendeplakat A1 Bestell-Nr. 641/89268

35


© Joachim Gern

»Wieder und wieder staune ich, was für seltsame, eigenwillige Vorfahren ich doch habe.«

36

GREGOR GYSI,

•• Presseschwerpunkt

geboren 1948, Rechtsanwalt und Politiker. Sohn des DDR-Kulturministers Klaus Gysi und Neffe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing. 1967 Eintritt in die SED. Vertrat als Rechtsanwalt u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und andere Regimekritiker. 1989–1993 Parteivorsitzender der PDS. 1990 –2002 und 2005–2016 MdB und Fraktionsvorsitzender der PDS und der Partei Die Linke. Seit Dezember 2016 ist er Präsident der Europäischen Linken. Zahlreiche Publikationen.

•• Buchpremiere mit Kanzleramtschef Peter Altmaier am 8. Oktober 2017 im Deutschen Theater, Berlin •• Talkshow-Auftritte •• 70. Geburtstag am 16. Januar 2018


So offen und persönlich wie noch nie: die Autobiographie Sachbuch Oktober

Gregor Gysi hat linkes Denken geprägt und wurde zu einem seiner wichtigsten Protagonisten. Hier erzählt er von seinen zahlreichen Leben: als Anwalt, Politiker, Autor, Moderator und Familienvater. Seine Autobiographie ist ein Geschichts-Buch, das die Erschütterungen und Extreme, die Entwürfe und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts auf sehr persönliche Weise erlebbar macht.

Kaum ein deutscher Politiker wurde so geschmäht, kaum einer schlug sich so erfolgreich durchs Gestrüpp der Anfeindungen – hin zu einer anerkannten Prominenz: In seiner Autobiographie erzählt Gregor Gysi von seiner Kindheit und Jugend, schildert seinen Weg zum Rechtsanwalt, gibt Einblicke in sein Verhältnis zu Dissidenten (»Bahro war mein spannendster Fall.«) und in die Spannungsfelder an der Spitze von Partei und Bundestagsfraktion. Vor allem aber berichtet er von der erstaunlichen Wendung, die sein Leben mit dem Herbst 1989 nahm: Der Jurist wird Politiker. »Einfach wegrennen, das wollte ich nie«, sagt Gysi und trifft damit einen Kern seines Wesens: Widersprüche aushalten. Ein Leben und eine Familiengeschichte, die von Russland bis Rhodesien führt, in einen Gerichtsalltag mit Mördern und Dieben, und zu der ein Lob Lenins und die Nobelpreisträgerin Doris Lessing gehören.

Gregor Gysi Ein Leben ist zu wenig Die Autobiographie Gelesen von Gregor Gysi Etwa 450 Minuten 6 Audio-CDs € [D] 19,99 · € [A] 22,50 ISBN 978-3-945733-29-5 WG 5971 Erscheint am 9. Oktober

Gregor Gysi Ein Leben ist zu wenig Die Autobiographie Etwa 352 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Mit etwa 40 Fotos Format 13,5 x 21,5 cm € [D] 22,00 · € [A] 22,70  ISBN 978-3-351-03684-3 · WG 1971 Erscheint am 9. Oktober Auch als E-Book erhältlich

37


© Rainer Ganahl

»Eine einfühlsame, originelle und gründlich recherchierte Biographie über die Freundschaft zwischen zwei der größten Künstler des zwanzigsten Jahrhunderts.« THE NEW YORKER

RACHEL CORBETT ist Redakteurin des Modern Painters Magazine. Sie schreibt für The New Yorker, New York Times, the BBC, New York Magazine. Sie lebt in Brooklyn. DR. HELMUT ETTINGER, Dolmetscher und Übersetzer für Russisch, Englisch und Chinesisch. Er übersetzte Ilja Ilf und Jewgeni Petrow, Michail Gorbatschow, Henry Kissinger und viele andere ins Deutsche.

38

•• Am 17. November 2017 jährt sich Rodins Todestag zum 100. Mal •• Erstmals erzählt: eine der spektakulärsten und rätselhaftesten Begegnungen der Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts


Eine inspirierende Freundschaft in Zeiten des Umbruchs

Sachbuch Oktober

Rachel Corbett erzählt mitreißend und berührend erstmals die Geschichte einer großen Künstlerfreundschaft, die 1902 in Paris beginnt. Der Bildhauer Rodin wird zur Vaterfigur für den jungen Rilke, es folgen ein dramatisches Zerwürfnis und eine bewegende Versöhnung. In dieser wechselhaften Beziehung zweier herausragender Künstlerpersönlichkeiten spiegelt sich die aufstrebende künstlerische Moderne Anfang des 20. Jahrhunderts.

Im Jahr 1902 bekommt der mittellose und unter einer Schreibblockade leidende Rainer Maria Rilke das Angebot, nach Paris zu gehen, um dort ein Buch über Auguste Rodin zu schreiben. Rilke nutzt die Gelegenheit, ist er doch auf der Suche nach einem künstlerischen Vorbild. So beginnt die ungleiche Freundschaft zwischen dem sechzigjährigen Bildhauer und dem jungen Dichter, die zugleich der Entwurf eines extraordinären Künstlerlebens ist, denn Rodin hat großen Einfluss auf Rilke und dessen Schaffensprozess, der sich ganz neu entfaltet. Rachel Corbett gelingt es, vor dem Hintergrund der aufstrebenden künstlerischen Moderne ein vielschichtiges und faszinierendes Panorama der damaligen Zeit zu entwerfen, für die die Freundschaft zwischen Rodin und Rilke exemplarisch steht.

Rachel Corbett Rilke und Rodin Die Geschichte einer Freundschaft (You Must Change Your Life, 2016, Norton & Company) Aus dem Englischen von Helmut Ettinger Etwa 400 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Format 13,5 x 21,5 cm € [D] 25,00 · € [A] 25,70  ISBN 978-3-351-03687-4 · WG 1951 Erscheint am 9. Oktober Auch als E-Book erhältlich

39


© Milena Schlösser

Christian Lammert (l.), Boris Vormann (r.)

CHRISTIAN LAMMERT ist Professor für die Innenpolitik Nordamerikas am John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin. Zu seinen Forschungsgebieten gehören die politischen Systeme in den USA und Kanada sowie die vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung.

BORIS VORMANN ist Gastprofessor für Politikwissenschaften am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien und Lecturer an der New York University in Berlin. Seine Forschung befasst sich vergleichend mit der Politik Nordamerikas und Staat-Markt-Beziehungen im Kontext von Globalisierungs- und Urbanisierungsprozessen. 40

•• Eine brillante Analyse der gegenwärtigen politischen Situation •• Medienthema •• Buchpremiere


Die Krise als Chance? Sachbuch Oktober

Trump, Brexit, Erdogan – Populisten scheinen weltweit auf dem Vormarsch. Zugleich ist aber auch ein Erstarken des politischen Bewusstseins in der breiten Bevölkerung zu verzeichnen. Birgt die Krise der Demokratie auch eine Chance zur politischen Erneuerung?

Im Wahlsieg Donald Trumps, dem Brexit und dem Erstarken von populistischen Bewegungen auf beiden Seiten des Atlantiks manifestiert sich eine immanente Krise des Liberalismus. Das Heilsversprechen der neoliberalen Revolution – individuelle Freiheit und Selbstbestimmung – ist für viele ausgeblieben. Das Gemeinwesen westlicher Demokratien ist durch die Fliehkräfte des Marktes zersetzt worden. Doch zugleich keimt auch der Samen einer emanzipatorischen Politik: Mit weltweiten Aktionen, wie dem Women’s March, protestieren liberale Kräfte gegen die menschenverachtende Haltung des neuen amerikanischen Präsidenten und seiner Gesinnungsgenossen. Christian Lammert und Boris Vormann zeigen die Alternative zur vermeintlichen Alternativlosigkeit auf.

Christian Lammert Boris Vormann Die Krise der Demokratie und wie wir sie überwinden Etwa 240 Seiten Klappenbroschur Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 18,00 · € [A] 18,50  ISBN 978-3-351-03697-3 · WG 1973 Erscheint am 9. Oktober Auch als E-Book erhältlich

41


© Amac Garbe

TOM PAULS, geboren 1959 in Leipzig, spielt auf Kabarettbühnen, in großen Konzerthäusern und im Fernsehen. Seine populärste Figur ist die sächsische Witwe Ilse Bähnert. Pauls ist Prinzipal seines Theaters in Pirna, spielt dort seine erfolgreichen Stücke und begrüßt, wann immer er kann, die Gäste persönlich.

•• Tom Pauls am 1. Dezember zu Gast im mdr

PETER UFER, geboren 1964 in Dresden, ist Autor

•• Besuchen Sie den Autor auf www.tom-pauls-theater.de

und leitet gemeinsam mit Tom Pauls das Theater in Pirna. Er gehört zudem zum Vorstand der Ilse-BähnertStiftung zur Erhaltung und Förderung der sächsischen Kultur und Sprache. 42

•• Autor zu Gast auf der •• Buchpremiere im Tom-Pauls-Theater Pirna am 19. November

•• Lesereise: Leipzig, Dresden, Chemnitz, Pirna u. w. Orte


»Was Sachsen sind von echtem Schlag, die sind nicht tot zu kriegen.«

Lene Voigt

Tom Pauls verdankt Lene Voigt seine beliebteste Figur: die renitente Rentnerin Ilse Bähnert. Nun legt er eine Hommage an die große Dichterin vor, deren Leben aus Glück, aber vor allem aus tragischen Schicksalsschlägen bestand. Die überstand sie mit heiterem Optimismus. So ist diese Biographie auch eine Liebeserklärung an den Humor und den Lebensmut der Sachsen.

Sachbuch Nov.

»Was Sachsen sind von echtem Schlag, die sind nicht tot zu kriegen.«

Lene Voigt

Streifenplakat Bestell-Nr. 641/89275

Lene Voigts Leben ist ein Frauenschicksal zwischen Kaiserreich, Nazidiktatur und DDR. Mit Texten und Gedichten in Mundart wurde sie in den 1920er und 1930er Jahren populär – bis die Nazis das Sächsische als »unheldisch und jüdisch« diffamierten und in der DDR der Dialekt als Parodie auf Walter Ulbricht betrachtet wurde. Sie verlor ihr Kind, ihre Ehe scheiterte, ihr Liebhaber starb. Sie floh aus Sachsen nach München, Bremen und Berlin, landete später in der Psychiatrie, die sie, obwohl genesen, in der DDR nicht mehr verließ. Tom Pauls hat ihren »Glassiggern« zu einer Renaissance verholfen. Er trifft die Schriftstellerin an den Schauplätzen ihres Lebens, beschreibt ihre Begegnungen mit Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Hans Reimann, Stefan Zweig, Karl Valentin oder Werner Finck. Er zeigt eine Frau, deren freier Geist und Seelenstärke bis heute beispielhaft sind.

Tom Pauls Mit Peter Ufer Meine Lene Eine Liebeserklärung an die Dichterin Lene Voigt Etwa 288 Seiten Gebunden mit Schutzumschlag Mit etwa 25 Fotos Format 12,5 x 21,5 cm € [D] 20,00 · € [A] 20,60  ISBN 978-3-351-03689-8 · WG 1961 Erscheint am 6. November ISBN: 978-3-351-03689-8 Auch als E-Book erhältlich

43


SE I T E

Alle Tage ein Gedicht Boos, Verena Kirchberg

29 6

Brensing, Karsten Das Mysterium der Tiere

30

Corbett, Rachel Rilke und Rodin

38

Gysi, Gregor Ein Leben ist zu wenig

34

Kaddour, Hédi Die Großmächtigen

14

Kang, Han Menschenwerk

12

Kerr, Alfred Was ist der Mensch in Berlin?

26

Lacey, Catherine Niemand verschwindet einfach so

18

Lammert, Christian Vormann, Boris Die Krise der Demokratie Lewis, Sinclair Das ist bei uns nicht möglich Lux, Lana Kukolka

40

20

4

Osang, Alexander Winterschwimmer

10

Pauls, Tom Meine Lene

42

Twain, Mark Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben

22

Wagner, Thomas Die Angstmacher

32

Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Stand: April 2017 Gestaltung: zero-media.net, München Litho: zero-media.net, München Druck: Königsdruck, Berlin Titelbild: plainpicture/Millennium/ © Karoliina Paappa, zero-media.net, München Die angegebenen Buchpreise sind die in Deutschland geltenden Euro-Preise. Für Österreich gelten die vom Importeur gebundenen Preise.

Aufbau Verlag GmbH & Co. KG Prinzenstraße 85, 10969 Berlin Tel. 030-28 39 4-0 Fax 030-28 39 4-100 info@aufbau-verlag.de www.aufbau-verlag.de

Schweiz Buchzentrum AG Industriestrasse Ost 10 4614 Hägendorf Tel. 062-209 26 26 Fax 062-209 26 27 kundendienst@buchzentrum.ch

Bayern Mario Max Verlagsvertretungen Hartlweg 21 82451 Münsing Tel. 08177-99 89 77 7 Fax 08177-99 89 77 8 mario.max@gmx.net

IHRE ANSPRECHPARTNER IM VERLAG

VERTRIEB DURCH:

Baden-Württemberg Michael Jacob Lettenacker 7 72160 Horb Tel. +49 (0) 7482-91 156 Fax +49 (0) 7482-91 157 verlagsvertretung@ michael-jacob.com

Marketing / Werbung Labelmanager Christopher Bünte buente@aufbau-verlag.de Marketing Koordination Annika Joscht joscht@aufbau-verlag.de

-228

-222

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungen Silke Ohlenforst (Leitung) -231 ohlenforst@aufbau-verlag.de Tanja Schmidt -255 schmidt@aufbau-verlag.de Astrid Schmidt (Veranstaltungen) -288 veranstaltungen@aufbau-verlag.de Presse und Veranstaltungen NBL Andrea Doberenz -233 doberenz@aufbau-verlag.de Rechte und Lizenzen Inka Ihmels (Ausland) -123 Martin Lorentz (Leitung; Inland) -120 Kirstin Ritter (Kleinlizenzen) -125 rights@aufbau-verlag.de

AUSLIEFERUNGEN Deutschland VVA – Vereinigte Verlagsauslieferung Betreuung Aufbau-Verlag An der Autobahn 100 33333 Gütersloh Fax 05241-80 66 959 VVA-D6F3.Bestellungen@ bertelsmann.de Bestellhotline: 05241-80 88 077 Für Postleitzahlengebiete 0, 1: Annett Brückner, Tel. 05241-80 40 396 Für Postleitzahlengebiete 2, 3: Christel Linnemann, Tel. 05241-80 40 395 Für Postleitzahlengebiete 4, 5: Daniela Wittenborg, Tel. 05241-80 89 152 Für Postleitzahlengebiete 6, 7: Ingrid Kohnert, Tel. 05241-80 14 58 Für Postleitzahlengebiete 8, 9: Andrea Kerwer, Tel. 05241- 80 38 77 Österreich MOHR MORAWA Buchvertrieb Gesellschaft mbH Sulzengasse 2 1230 Wien Tel. 01-68 01 4-0, Fax 01-68 87 13 0 bestellung@mohrmorawa.at Bestellservice: Tel. 01-680 14-5 DW

Aufbau Vertrieb GmbH Prinzenstraße 85 D 10969 Berlin Tel. 030-63 96 62-620 Fax 030-63 96 62-699 www.aufbau-vertrieb.com Vertriebsleitung Andreas Krauß 030-63 96 62-622 krauss@aufbau-vertrieb.com Key Account: Kathleen Roth 030-63 96 62-627 roth@aufbau-vertrieb.com Vincent Lampert 030-63 96 62-625 lampert@aufbau-vertrieb.com Verkaufsleitung: Sabine Maier 030-63 96 62-666 maier@aufbau-vertrieb.com Kundenbetreuung: Bettina Senf 030-63 96 62-641 senf@aufbau-vertrieb.com

VERTRETER /VERTRETERINNEN Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen Petra Lange Küsterstraße 13 30519 Hannover Tel. 0511-47 35 00 73 Fax 0511-47 35 50 99 verlagsvertretung-p.lange@gmx.de Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern Anna Maria Heller Berliner Verlagsvertretungen Liselotte-Herrmann-Str. 2 10407 Berlin Tel. 030-421 22 45 Fax 030-421 22 46 berliner-verlagsvertretungen@ t-online.de Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen Lothar Bader Gertrud-Caspari-Straße 1 01109 Dresden Tel. 0351-31 79 05 0 Fax 0351-31 79 04 8 bader@aufbau-vertrieb.com Nordrhein-Westfalen, Luxemburg Rheinland-Pfalz, Saarland Michael Schikowski Eckernförder Str. 16 51065 Köln Tel. 0221-60 87 03 8 Fax 0221-92 428 232 schikowski@ immerschoensachlich.de

Österreich und Südtirol Verlagsagentur E. Neuhold OG An der Kanzel 52 | 8046 Graz Erich Neuhold & Wilhelm Platzer Tel. +43 (0) 316-67 22 06 Fax. +43 (0) 810-9554-464 88 6 buero@va-neuhold.at Schweiz Ruedi Amrhein c/o Verlagsvertretung Scheidegger & Co. AG Obere Bahnhofstrasse 10 A 8910 Affoltern am Albis Tel. 044-762 42 45 Fax 044-762 42 49 r.amrhein@scheidegger-buecher.ch

Aufbau Verlag Programmvorschau Herbst 2017  

Neuerscheinungen bei Aufbau im Herbst 2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you