Page 1

BROADCAST

AUDIO &VIDEO

2011-2

www.audiosystems.ch

SwissRadioDay 2011 2

SwissRadioDay

Shure SRH 940 3

STUDER OnAir 1500 4

t 2011 25. Augus h c WTC Züri

2011

DigaSystem BCS 8

Digigram IQOYA*MOBILE 11

Shure Axient | VP-Series 12

Shure PSM1000 | UR-3 | UR-5 13

STUDER Vista 5 M2 14

®

Systemintegration mit Markenkompetenz

¨

PROFESSIONAL PRODUCTS


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

SwissRadioDay t 2011 25. Augus h ric ü Z C WT

2011

Programm SwissRadioDay 2011

08:45

Türöffnung - WAG Session

09:15

Begrüssung

09:30

Keynote

10:00

DAB+ Finanzierung in Deutschland

10:15

Privatradios in konvergenten Märkten - eine wirtschaftliche Herausforderung

Martin Mürner und Marc Savary Bundesrätin Doris Leuthard Willy Schreiner, Vorsitzender des Verbandes Bayrischer Lokalrundfunk (VBL)

Klaus Kappeler, CEO Goldbach Group

10:35

Pause - WAG Session

11:05

Secrets of commercial radio

11:20

BAKOM Notes

11:35

Advanced interests

Tony Hertz

Marcel Regnotto, Leiter der Sektion Veranstalter BAKOM - Mehr als «added value» für das Radio oder Radio «goes social media» - Musik am Radio, mehr als nur Emotion; Schweizer Musik in Schweizer Radio, eine «win-win» Situation? - The seven secrets of creativ, effectiv local radio

12:35

Stehlunch - WAG Session

13:45

Vision Radiolandschaft Schweiz

14:00

SwissRadioDay Talk

Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR «Vision Radiolandschaft Schweiz» Moderation: Hugo Bigi Teilnehmer: Roger de Weck, GD SRG SSR Jürg Bachmann, Präsident VSP Thierry Savary, Vizepräsident RRR Rainer Stadler, Medienexperte

14:55

Radio of the Year

15:15

Networking - WAG Session

15:30

Verlosung bei WAG

16:00

Ende

SwissRadioDay 2011

Highlights bei WAG

WAG präsentiert am SwissRadioDay zahlreiche Neuigkeiten in angenehmem und lockerem Ambiente. Auf sechs Präsentationsinseln sind interessante neue Produkte und Systeme zu sehen. rh. Im Mittelpunkt der Neuheiten, die WAG am SwissRadioDay im Raum Sydney zeigt, steht das brandneue STUDER OnAir 1500 Mischpultsystem, das eigentlich erst an der IBC 2011 in Amsterdam offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wird, aber am SwissRadioDay eine Vorpremiere hat. Der jüngste Spross der weltweit erfolgreichen STUDER OnAir-Series kann seine Verwandtschaft mit dem OnAir 2500 und OnAir 3000 nicht verbergen und kommt zu einem erstaunlich günstigen Preis und mit einmaligen Features auf den Markt. Die Anforderungen an ein Sendeund Produktionssystem für Radios werden immer anspruchsvoller und ein modernes Broadcast System darf keine Wünsche offen lassen. Das Diga­System Broadcast System bewährt sich täglich im harten Einsatz bei grossen und kleinen Installationen und besticht durch seine Vielseitigkeit und Flexibilität. Digigram gehört zu den Pionieren des «Audio over IP» und baut seit Jahren seine Produktpalette unter dem Namen Digigram IQOYA kontinuierlich aus, sowohl Hardware- wie auch Soft ­ware­­­komponenten. Für Kontributions- und Distribution stehen zahlreiche Produkte zur Verfügung, seit neuestem auch für mobile Smartphones. Von Genelec zeigt WAG am SwissRadioDay 2011 den neuen digitalen digitalen 3-Weg Monitorlautsprecher GENELEC 8260A. Shure kann gleich mit einer ganzen Palette an Neuheiten aufwarten. Neben dem neuen, einzigartigen Drahtlosmikrofonsystem Shure Axient, zeigt WAG am SwissRadioDay das In-Ear Monitoringsystem Shure PSM1000, den Mikrofon Aufstecksender Shure UR3 und den portablen UHR-R Empfänger Shure UR5. ■

2

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011


AUDIO & VIDEO Der Kopfhörer.

Mit etwas Glück einfach abholen Wer bei WAG vorbei schaut, kann mit etwas Glück gleich den professionellen Referenz Studiokopfhörer SRH 940 von Shure mit nach Hause nehmen! rh. Den muss man gehört und getragen haben. Für das Sende- und Produktionsstudio ist der SRH 940 das Mass der Dinge. Wer sich bei WAG am SwissRadioDay davon überzeugt, hat die Chance, gleich einen SRH 940 mit nach Hause zu nehmen! Der SRH 940 Referenzkopfhörer ist das Flaggschiff der SRH Serie von Shure und wurde für professionelle Anwendungen entwickelt. Die abnehmbaren Kabel (ein gerades und ein Spiralkabel gehören zum Lieferumfang) und die Velours Ohrpolster bieten hohen Tragekomfort. Der SRH 940 verfügt über einen akkuraten und ausgewogenen Frequenzgang für erweiterte Höhen und einen trockenen Bass über das gesamte Spektrum. ■

UNS T S I ITE S I V IHRE S WERT! ay vorbei ETWA i uns am SwisnsIdRSadTioDUNS be g) u anE en Sie V S einIgT I t RE p u a Schau E H 5 SHU im n e o R b v h I(gH leic T0!. einen E 94 SRHR i en Sie reW n n r in w S ö y vorbe ge h a f A D p o io k d enz sRa E ferW ReT m Swis d i uns a

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

In eigener Sache .... Swissness ist wieder ein Thema. Auch beim Schweizer RadioDay, der seit diesem Jahr neu SwissRadioDay heisst. Dies ist aber nicht der Grund, warum WAG dieses Jahr wieder an der wohl wichtigsten Veranstaltung der Schweizer Radioveranstalter dabei ist. Es gibt einfach viel Neues zu zeigen, das wir nota bene in dieser Ausgabe ausführlich vorstellen. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir bereits zwei Wochen vor der offiziellen Premiere an der IBC in Amsterdam am SwissRadioDay im WTC in Zürich das neue Mischpultsystem STUDER OnAir 1500 zeigen dürfen. Das Teil ist ein Knaller! Nicht nur das Feature Set überzeugt, sondern auch der überraschend günstige Preis! Damit wird professionelle Mischpulttechnik auch für Kunden interessant, die sich aus Budgetgründen bis anhin bei analogen oder bei digitalen Mischpulten der unteren Qualitätsklasse umgesehen haben. Ein weiteres Highlight ist der neue Referenzkopfhörer Shure SRH 940. Kopfhörer fristen normalerweise ein eher beschauliches Dasein, am SwissRadioDay steht er im Rampenlicht. Reinschauen und Reinhören lohnt sich, wir verlosen nämlich unter allen Besuchern des WAG Showrooms 5 Stück des SRH 940! Als eingefleischter Smartphone Benutzer habe ich natürlich nur darauf gewartet, bis endlich eine professionelle AoIP App verfügbar ist. IQOYA*MOBILE von Digigram macht's möglich. Mit etwas Glück können wir's am SwissRadioDay bereits vorführen! Wie immer servieren wir Ihnen gerne in unserer WAG Lounge einen guten Kaffee oder ein erfrischendes Mineralwasser. Ich freue mich auf einen tollen Anlass und interessante Gespräche, nicht nur zu Themen aus der Branche ... ;-)) Herzliche Grüsse

Robert Habersaat Head of SPGB Audio

n be ang) u RE en Sie pteing u Schau a H H S U beim von 5 n e in (gleich 0. e en Sie rern SRH 94 n in w e g hö G. nzkopf ei WA . ;-) Refere b r h 30 U de .. m 15. r Anwesen u g n u u Verlos n können n ne Gewin

. i WAG ;-) e b r h .30 U de ... um 15 ur Anwesen g n u s n rlo

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

3


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

SwissRadioDay t 2011 25. Augus h c WTC Züri

STUDER OnAir 1500

2011

Ultrakompakt - auch im Preis

STUDER rundet die Produktepalette der OnAir Familie mit einem ultrakompakten Mischpultsystem nach unten ab. Mit dem OnAir 1500 wird professionelle STUDER Mischpulttechnik auch für kompakte Budgets möglich.

Swiss Engineering Das STUDER OnAir 1500 ist ein Produkt, das zu 100% in den STUDER Entwicklungslabors in Regensdorf rund um Gesamtprojektleiter Robert Huber und die Projektleiter Gabor Soos (Software) und Meinrad Lienert (Hardware) entstanden ist. Die digitale OnAir-Series von STUDER mit den Modellen OnAir 1000, OnAir 2000, OnAir 2500, OnAir3000 und OnAir5000 in verschiedensten Ausführungen ist die weltweit erfolgreichste Produktreihe von professionellen Sendemischpultsystemen mit Installationen auf allen 5 Kontinenten. Alleine in der Schweiz sind über 150 Systeme für verschiedenste Applikationen installiert. Main Screen

rh. Die Erfolgsgeschichte der digitalen STUDER OnAir-Series ist eindrücklich. 1997 kam mit dem OnAir 2000 quasi der Urvater auf dem Markt und wurde gleich ein durchschlagender Erfolg. Es folgten mit dem OnAir 1000, dem OnAir 3000 und dem OnAir 2500 weitere Bestseller. Nun liefert die Schweizer Mischpultschmiede in Regensdorf mit dem OnAir 1500 einen weiteren Meilenstein ab.

STUDER OnAir-Series Software Das OnAir 1500 basiert auf der gleichen Software wie das bewährte OnAir 2500 resp. OnAir 3000. Vertraut sind die Bedienelemente und der Main Screen. Im Unterschied zu OnAir 2500/3000 läuft dieser auf einem Standard Monitor mit Tastatur und Maus (oder entsprechend mit Touchscreen), die sich direkt am System anschliessen lassen.

Neuer STUDER NanoSCore Hauptkomponenten des OnAir 1500 sind der neue kompakte STUDER NanoSCore und eine kombinierte 6-Fader-/Control-Einheit. Bei Bedarf kann eine zusätzliche 6-Fader-Einheit angeschlossen werden, so dass insgesamt 12 Fader 6 Fader Erweiterung

NanoSCore

Control-/Fader-Unit

4

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011


AUDIO & VIDEO zur Verfügung stehen. Der NanoSCore kann bis auf eine Distanz von 60 m abgesetzt zu den Bedieneinheiten betrieben werden.

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

OnAir 1500 Control-/Fader-Unit

Flache Bedieneinheiten Alle Bedieneinheiten sind super-flach und machen einen Tischeinbau nicht zwingend nötig. Optional sind Einbauausrüstungen erhältlich, die Fader-/Control­ Einheit kann sogar in ein Standard 19"-Rack eingebaut werden.

6- oder 12-Fader Bedienung Super Slim Design Tisch- und Rackeinbau-Sets erhältlich 100 mm Fader OLE Displays Konfigurierbarer Timer Stereo Bargraph PPM (6 Charakteristiken) Dynamische Farbcodierung Monitoring und Talkback Sektion

NanoSCore Kompaktes Design (4 HE) 1 PGM Bus (stereo)

Control-/Fader-Einheit

1 REC Bus (stereo)

Die Faderzüge mit 100 mm Fadern sind klar und übersichtlich mit einem brillianten OLED, das sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut ablesen lässt. Das Tastenlayout (ON, PFL, TB, SEL, REC) orientiert sich am bewährten «Touch'n'Action» Prinzip der STUDER OnAir-Serie. Das gesamte Signal-Prozessing (4-Band Equalizer, Compressor, Limiter, Expander, Gate, De-Esser) steht permanent für alle 12 Kanäle zur Verfügung. Ein professionelles Monitoring und Talkback (mit Split-Mode) ist wie von STUDER nicht anders gewohnt integriert (inkl. den obligaten «Quäker»-Lautsprecher). ► Seite 6

1 AUD Bus (stereo) 1 PFL Bus (stereo) 4 AUX / N-1 Busse (stereo) Control Room und Studio Monitoring DJ und Gast Kopfhöreranschlüsse USB Schnittstelle für User Right Management Redundante Netzspeisung 3rd Party Protokolle (Monitora, Probel) Sync intern oder extern (WCLK, AES, Video)

I/O 16 Mic/Line In

Control-/Fader-Einheit

16 Line Out 4 AES In (8 CH) 4 AES Out (8 CH) D21m slot (56 CH) - alle gängigen Formate USB In (8 CH) USB Out (8 CH) 8 GPI 8 GPO Ethernet (Control, CAB, SWP08, DNET, SNMP)

Informationsmaterial

www.audiosystems.ch www.studer.ch

®

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

5


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

SwissRadioDay t 2011 25. Augus h ric ü Z C T W

2011

Seite 5 ► Ein Timer und zwei Stereo Bargraph PPM's (29 Segmente, 6 verschiedene Charakteristiken) komplettieren das Layout. Timer

Kombinationsmeister Die Control- und Fadereinheiten des OnAir 1500 bieten verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten. Die Einheiten können auch sehr einfach fix verbunden werden.

Metering

Ein Hauch von Vistonics Um die Einstellung von Parametern auch ohne Kontrollbildschirm so einfach wie möglich zu machen, werden bei komplexeren Einstellungen (z.B. EQ) die OLED's aller Kanalzüge für den ausgewählten Kanal verwendet und mittels eines Farbcodes verdeutlicht. Kontrollelemente mit OLED

NanoSCore - Frontansicht

6

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011


AUDIO & VIDEO Integrierter Recorder und Jingle-Player

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

STUDER D21m I/O-System

Ein Highlight des OnAir 1500 ist der integrierte Recorder, der mit wenigen Tastendrücken ein Off-Air-Recording erlaubt. Den «Off-Air» Button drücken, die gewünschten Kanäle anwählen und direkt auf ein USB-Device (z.B. Stick) aufzeichnen. So kann z.B. ein Telefoninterview während Recorder des Sendebetriebs aufgezeichnet und bei Bedarf später wieder abgespielt werden. Dabei lassen sich Audio Tracks bequem auf Jingle Buttons in der Monitoring Sektion legen und direkt ausspielen.

Der D21m Slot des STUDER OnAir 1500 kann mit allen Standardmodulen der D21m I/O-Serie bestückt werden: Mic/Line In, Split Out Line In Line Out AES

Tasten für Jingle Player und Snapshots

2 x MADI (optisch)

8 Kanal I/O via USB Alternativ zum Recorder kann die USB Schnittstelle als zusätzliches 8 Kanal I/O verwendet werden. Damit kann z.B. das Playout eines Sendeautomationssystems direkt (sprich ohne Umweg über ein Audio Board) mit dem Mischpultsystem verbunden werden.

2 x MADI (CAT)

STUDER D21m I/O

TDIF

Das OnAir 1500 verfügt über ein Standard I/O, das direkt auf der Rückseite des NanoSCore untergebracht ist. Dieses bietet 16 Mic/Line Eingänge, 16 Line Ausgänge, 4 AES Eingänge (8 Kanäle) und 4 AES Ausgänge (8 Kanäle). Weiter stehen 8 GPI und 8 GPO zur Verfügung. Ein Standard STUDER D21m Slot erschliesst dem OnAir 1500 die Schnittstelle zu allen gängigen I/O Formaten, die im professionellen Bereich zur Anwendung kommen. So kann das OnAir 1500 z.B. via MADI mit einer Stagebox erweitert werden, via I/O Sharing mit anderen STUDER Mischpultsystemen verbunden oder z.B. in ein EtherSound Netzwerk eingebunden werden. ■

SDI (HD, SD) In

ADAT

SDI (3G, HD, SD) Dolby E CobraNet A-Net EtherSound

NanoSCore - Rückansicht

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

7


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

SwissRadioDay t 2011 25. Augus h ric ü Z C T W

2011

Standard bei SRG Radios Gemessen an der Anzahl installierter Workstations ist DigaSystem mit weit über 1000 Installationen der unangefochtene Marktführer in der Schweiz. Die SRG Radios setzen seit Jahren auf das Broadcast System von DAVID Systems und decken damit die meisten Anwendungen für Produktion und Sendung ab. Bei SRF in Zürich, Bern, Basel und an den Studiostandorten in St. Gallen, Aarau und Luzern ist DigaSystem ebenso im Einsatz wie bei RSI in Lugano und Comano und bei RTR in Chur.

DigaSystem BCS

Sendeautomation für Profis

Das Radio hat sich weiterentwickelt und stellt hohe Ansprüche an die Produktions- und Sendeumgebungen. Das Broadcast Server System von DAVID Systems erfüllt höchste tri-mediale Anforderungen. rh. Das Broadcast Server System ist Teil der DigaSystem Produktepalette, einer umfassenden Kontributions-, Produktions- und Distributionslösung für Broadcast Unternehmen. Herzstück ist die multimediale DigaSystem Datenbank, die zentrale Schaltstelle für Media Management, Sche­duling und Playout. Das Broadcast Server Produktionsumgebung OnAir Umgebung (Database) (Broadcast Server) System (BCS) verwaltet alle Broadcast Prozesse in­­k lusive zugehö­r igem Exchange Production Planning OnAir Content und er­ füllt dabei höchste Sicher­ heitsanforderungen dank redundanter Ausle­gung der kritischen Ko­­­­­m­­­­­po­­­­nenten. Der Broadcast Server selber verwaltet Daten in einer XML Struktur, so z.B. Templates oder Rundowns mit zugehörigen Media Files. Mit dem optionalen Broadcast Server Buddy steht zudem ein hot-stand-by Server zur Verfügung, der im Bedarfsfall nahtlos und ohne Ausfallzeit die Aufgaben des Broadcast Servers übernimmt. Alle GUI's können an individuelle Bedürfnisse angepasst werden und garantieren höchste Flexibilität. Wie alle anderen DigaSystem Komponenten basiert der Broadcast Server auf einer XML Struktur mit zahlreichen Funktionalitäten für die Programmplanung und das Reporting.

DigaSystem TurboPlayer - mögliche Konfiguration

Für die Programmplanung steht mit der Komponente BCS DigAIRange ein mächtiges Tool zur Verfügung, das nahtlos in die Datenbankumgebung eingebunden ist. Umfangreiche Zusatzwerkzeuge erlauben eine hochflexible Planung von regionalen Programmen, die sowohl lokal als zentral ausgespielt werden können. Für den Austausch von Audio-, Video- oder Metadaten sorgt der BCS Broadcast Utility Server (BUS). Damit wird die umfangreiche Anbindung von 3rd Party Produkten wie Musikplanungs-, Werbedispositions- oder NewsWerkzeugen sichergestellt. Als zentrales Playout steht der BCS TurboPlayer zur Verfügung, der sowohl Audio- wie auch Video ausspielen kann. Der zugehörige MultiPlayer sorgt

8

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011


AUDIO & VIDEO für intelligente Verwaltung des Zugriffs auf Media Files. Wird z.B. die Verbindung zu einem Media File unterbrochen, das gerade gestreamt wird, wird nahtlos und unhörbar auf ein redundantes Media File gewechselt.

Die BCS Cart Elements bieten zahlreiche Kompo­nenten für Verwaltung, Planung und Playout von Audio Elementen (wie z.B. Jingles etc.) in Form einer «Cart Wall» (optional mit TouchScreen). BCS News ist ein Werkzeug für das einfache Ausspielen von Audio Elementen während einer Nachrichtensendung. Es kann auch stand-alone auf einer Workstation betrieben werden. Für die reine Steuerung von Drittgeräten (z.B. Router) steht der BCS TurboPlayer Control zur Verfügung, der ganz ohne Audiound Video Engine auskommt. BCS Streaming ist die Lösung für den Export von Metadaten ins Internet oder an RDS Encoder. Drei Editionen Das Broadcast Server System ist in drei Editionen für unterschiedliche Anwendungsbereiche erhältlich. Das BCS Lite ist speziell für Radiostationen gedacht, die vorwiegend automatisierte Inhalte senden. Alle Komponenten sind darauf ausgelegt, einen stabilen Sendebetrieb bei minimalstem Aufwand mit der Datenbank und mit der Programmplanung zu gewährleisten. Neben zahlreichen Standardfunktionen bietet das BCS Lite optional einen Silence Detektor und eine Logging-Funktion an. Das BCS Pro ist das Standard Package für die typische Radiostation mit traditionellen Workflows für automatisierten, assistierten oder passiven Betrieb. Umfangreiche Module und Interfaces decken hier alle Bedürfnisse ab. Komplexe Programmabläufe können sowohl für den automatischen als auch den assistierten Betrieb erstellt und die GUI's entsprechend gestaltet werden. So lassen sich spezfische Benutzeroberflächen z.B. für Jingle-Ausspielung oder Textdarstellung erstellen. Die Anbindung an Mischpultsysteme sowohl über GPIO als auch via IP sind für zahlreiche Hersteller bereits vorhanden.

BC SP rem

Features

BC SP ro

iu m

3 Editionen

BC SL ite

Eine Reihe von Zusatzwerkzeugen bieten spezialisierte Lösungen für die Optimierung von Workflows:

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

Show List Stack Lists Jingles MiniDBM Text Windows Time info fields Automatic Mode LiveAssist Mode Passive Mode Rehearse/Standalone Remote playout Mixer Sources handling Faderstart Prelistening Cart Beat BUS with Standard tasks Synch Task AutoReplace Task DigAIRange DigAIRange Lite BCS Backup BCS Graphic playout SD Video playout HD Video playout Thumbnail gen/display Keyframe gen/display DigaMOS Rotation Software integr Cart Motion Import/Export DLLs Hidden BCS and BUS Regionalization Included

Mit dem TurboPlayer steht ein mächtiges Playout Tool zur Verfügung, das auch vor komplexen Regionalisierungslösungen nicht kapituliert. Cart Motion, Remote Betrieb und die Anbindung an Drittsysteme wie z.B. Musikplanungs- oder Werbedispositions-Software gehören ebenso dazu.

Optional

Informationsmaterial

www.audiosystems.ch www.digasystem.com

Das BCS Premium ist die Lösung für Radiostationen, die ihre Audioinhalte mit visuellen Elementen anreichern (Grafiken, SD/HD Video). Im Unterschied zum BCS Pro Package werden Grafiken und Video (SD oder HD) unterstützt. Optional bietet BCS Premium auch HD Video Playout und generiert Thumbnails und Keyframes für DigAIRange und TurboPlayer. ■

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

9


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

SwissRadioDay

2011

t 2011 25. Augus h ric ü Z C T W

(Kontribution/Distribution)oIP Multi-Destination STL

Mit PYKO lassen sich mehrere Sender bequem via Multicast (VPN) oder Multi-Unicast über ein WAN ansteuern. Über die RS-232 Schnittstelle können RDS Daten mitgeschickt werden. Ebenso können bis 8 GPIO übermittelt werden. STUDIO

RDS

RDS

RS232 PYKO-IN

GPO 1 PYKO-OUT

GPI 1

Digigram IQOYA

GPI 2

wan

RDS

GPO 2 PYKO-OUT

STL mit Redundanz IQOYA*LINK erlaubt den Anschluss von zwei redundanten IP Verbindungen und kann automatisch lokal eine Playlist ab SD/SDHC Card oder ab lokalem NAS einspielen. Solche Playlists können z.B. via FTP aktualisiert werden. Ein lokales Abspielgerät (CD, PC etc.) lässt sich ebenso steuern und automatisch aktivieren. Sollte ein Netzgerät ausfallen, lassen sich Audioeingänge direkt auf Audioausgänge durchschalten STUDIO

Redundanz

wan Redundante IP Verbindung Lokaler Eingang Lokales Backup auf SD card Hardware Bypass (Stromausfall) Lokales Backup NAS Harddisk

Mit PYKO und IQOYA bietet Digigram zwei Produktlinien, die konsequent auf IP Audio Transfer für Broadcaster ausgerichtet sind. rh. Im Unterschied zu zahlreichen «Prosumer» Produkten auf dem Markt hat Digigram seine «Audio over IP» Produktelinien «PYKO» und «IQOYA» konsequent auf professionelle Ansprüche ausgerichtet. Die Geräte orientieren sich strikt an Standards (z.B. EBU Tech 3326). PYKO-in und PYKO-out sind zweikanalige IP Audio End Points ausgestattet mit hochwertigen AD/DA-Wandlern und Mikrofonvorverstärkern (inkl. schaltbare Phantomspeisung). Die Geräte arbeiten mit PCM oder MP3 auf Standard RTP/UDP Streaming. Das I/O ist symmetrisch und auf einen Studiopegel von +18 dBu ausgelegt. 8 GPIO und RS-232 (z.B. für den Transport von RDS Daten) komplettieren die professionelle Ausstattung. PYKO-in und PYKO-out

IQOYA*LINK ist ein zweikanaliger IP Audio Codec mit SIP für die Kontribution, der nicht einfach auf einem PC basiert, sondern vollständig mit hochwertigen, spezialisierten Komponenten gebaut wird und komplett ohne Ventilatoren auskommt und damit auch für den Betrieb im Studio bestens geeignet ist. Er bietet analoge und digitale (AES3) Stereo Ein- und Ausgänge, redundante Ethernet Ports, 16 GPI/O Anschlüsse und einen seriellen RS-232 Port. Der IQOYA*LINK ist kompatibel mit RTP/UDP, SIP/SDP, VoIP und den N/ACIP Standards (EBU Tech 3326) und kann sowohl im Dual-Mono als auch Stereobetrieb eingesetzt werden und unterstützt Full-Duplex. Alarmierung via SNMP oder SMTP (Email) ist möglich.

Standardmässig arbeiten IQOYA Komponenten mit PCM linear, G.711 und G.722 sowie MPEG/MPEG2 (Layer I, II und III). Optional verfügbar ist MPEG4 (AAC, AAC-LD, HE-AAC v2, AAC-ELD). Audio ab Memory Stick (USB) oder SD Flash Card kann fliegend gestreamt werden, sowohl für Aufnahme als auch für Wiedergabe. Die Bedienung erfolgt über ein intuitives TFT Farbdisplay und für das Monitoring kann ein Kopfhörer direkt an der Front angeschlossen werden. IQOYA*LINK

Informationsmaterial

www.audiosystems.ch www.digigram.com

10

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011


AUDIO & VIDEO IQOYA*SERV ist ein Multikanal IP Audio Server, mit dem eine grössere Anzahl von IP Audio Applikationen abgedeckt werden kann. Mit dem Einsatz von professionellen Audiokarten können mehrfache analoge und digitale Ein- und Ausgänge verwaltet werden. Zudem sind optional Schnittstellen für Multiplex Transport (DVB, ASI, MPEG-2 TS) verfügbar. IQOYA*SERV

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

IQOYA*MOBILE IQOYA*MOBILE macht das iPhone zu einem mobilen IP codec mit Recorder/Editor für MPEG-2 Layer II und AAC. Damit kann im Feld Audio aufgezeichnet, editiert und live oder via FTP in Studioqualität übertragen werden. Alles, was es dazu braucht, ist eine Internetverbindung, sei es 3G oder WiFi.

IQOYA*MOBILE erlaubt eine Full-Duplex Verbindung vom Reporter ins Studio. Mit V*CALL kann eine vollständig softwarebasierte end-to-end Verbindung aufgebaut werden. IQOYA*MOBILE ist N/ACIP kompatibel und kann damit mit einer ganzen Reihe von IP Codecs angewendet werden, sowohl im N/ ACIP Betriebsmodus als auch mit RTP.

V*CALL ist ein Software Codec mit SIP Kompatibilität und macht jeden Audio PC zum IP Codec für die Kontribution. Wie sein Hardware Pendant ist der V*CALL kompatibel mit RTP/UDP IP Audio, SIP/SDP, VoIP und dem Standard der N/ACIP (EBU Tech 3326). Mit dem V*CALL kann beliebigen DirectSound kompatiblen Appli­ kationen der Zugang zu IP Audio ermöglicht werden. V*CALL

V*CAST

V*MOTE

V*CAST macht auf einfachste Art und Weise die IP Audio Distribution via Intranet möglich. Audio Feeds können problemlos über ein bestehendes Netzwerk verteilt werden. Die V*CAST Software ist zudem in der Lage, eingehende Audioquellen in Multiformate und IP Streams umzuwandeln. Ein integrierter IP Player Client zeigt die einzelnen Streams für Monitoring und lokales Mitschneiden an. V*MOTE ist ein ideales Tool für den mobilen Einsatz auf einem Laptop, der für die real-time Audioübertragung ins Heimstudio zum IP Audio Codec wird. Praktisch sind die automatische Pegelkontrolle (AGC), eine off-line TalkFunktion sowie Remote Bedienung über das Netzwerk (z.B. für technische Unterstützung aus dem Heimstudio). ■ iPhone mit IQOYA*MOBILE

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

11


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

SwissRadioDay

Shure Axient

2011

t 2011 25. Augus h c WTC Züri

Stabiles Funkmanagement Shure VP-Series

Shure VP 89 jz. Das VP89 ist ein modulares Premium Richtmikrofon, das in der professionellen Videoroduktion seinen Einsatz findet. In den drei Größen S, M und L erhältlich kann für jede Umgebung das optimale Mikrofon ausgewählt werden. Der hochwertige Vorverstärker ist unanfällig gegen Funkstörungen. Eingebaute Filter zur Bassabsenkung sowie schaltbare Low Cut Filter bieten eine breite Kontrolle über die Klangqualität. Je nach Grösse ist die Richtwirkung deutlich bis extrem ausgeprägt und reduziert so Diffusschall entsprechend den Anforderungen.

Shure VP82 Das VP82 ist ein kurzes Richtmikrofon für semiprofessionelle AV-Produktionen. Besonders bei Nahfeldaufnahmen kommen seine hervorragenden Eigenschaften zur Geltung, liefert es doch einen natürlichen Klang bei gleichzeitiger Unterdrückung un­er ­wünschter Umgebungs­ geräusche.

Mit dem Axient Funkmanagement-Netzwerk setzt Shure einen neuen Standard in Sachen absolut stabiler Übertragung bei HF-Anwendungen. jz. Axient bietet neuartige Technologien, die eine Vielzahl innovativer Systemfunktionen ermöglichen. Diese setzen die bisher kompletteste Vision einer integrierten Funkplattform von HF-Management und Steuerungslösungen um. Axient Empfänger können Störungen automatisch erkennen und in einem Sekundenbruchteil auf eine freie Frequenz umschalten, die vom Spectrum Manager oder der WWB zugewiesen wird. Ein Empfänger im Frequency Diversity Mode «hört» auf zwei Frequenzen gleichzeitig und wählt dabei immer das beste Signal aus. Die Axient Handsender sind aus diesem Grund mit zwei separaten Sendemodulen ausgestattet.

Show Link Access Point Axient Sender arbeiten mit Lithium Ionen Akkus. Das intelligente Management ermöglicht Echtzeit-Überwachung und Lebensdauer-Management von Akkus und Ladestationen. Über den ShowLink Access Point lassen sich per Funk und in Echtzeit alle Senderparameter fernsteuern. Eine Innovation, die ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. WWB6 wartet mit einer verbesserten Benutzeroberfläche auf, die auf die neuen technischen Möglichkeiten abgestimmt ist, die Axient zu bieten hat.

Axient Spectrum Manager Der Axient Spectrum Manager überwacht, bewertet und berechnet Frequenzen für alle eingesetzten Drahtlossysteme. In Verbindung mit ShowLink lassen sich damit selbst grosse Systeme per Knopfdruck programmieren und überwachen. ■

12

VP82

VP89S

VP89M

VP89L

Shure Axient Komponenten

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011


AUDIO & VIDEO Shure PSM1000

Effizient im Frequenz Setup Das PSM 1000 In-Ear Personal Monitoring System bietet eine einzigartige Kombination aus Klangqualität und zuverlässiger HF-Performance. jz. Das PSM 1000 In-Ear Personal Monitoring System verfügt über eine DoppelSendereinheit in 19“ Rack-Abmessung sowie einen kompakten Taschenempfänger, der unauffällig und komfortabel zu tragen ist. Die Vorzüge des Systems liegen in der Vermeidung von Drop-Outs sowie der Effizienz im Frequenz-Setup. So schliesst der Taschenempfänger dank zweier Antennen mit True Diversity Funktion Lücken in der Signalübertragung mit einem raschen Wechsel der Trägerfrequenz. Damit alle Frequenzen von Beginn an zur Verfügung stehen, ermöglicht die Tuning Range Funktion ein effizientes und komfortables Frequenz-Setup.

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

Shure UR3 jz. Der UR3 Mikrofon-Aufsteck Sender ermöglicht es, jedes XLR Mikrofon per Funk mit jedem UHF System zu betreiben. Neben der renommierten UHF-R Technologie bietet der unauffällige Sender spezielle Features, um die Nutzung komfortabler zu gestalten: FunkStummschalter, austauschbare Farbringe für optische Unterscheidung und Phantomspeisung (+12 V oder +48 V) für Kondensatormikrofone. Sehr praktisch sind die Mikrofon-ID Listen, die Einstellungen von Gain, Low Cut Filtern etc. für verschiedene Mikrofontypen speichern und wieder zur Verfügung stellen. Der Aufstecksender ist kompatibel mit den Mikrofonsystemen Axient und UHF-R.

Audio Reference Companding Ein verbesserter, digitaler Stereo Encoder liefert ein breites Stereobild mit exzellenter Trennung für mehr Details und Klarheit im Sound. Das patentierte Audio Reference Companding sorgt für einen Klang wie bei kabelgebundenen Mikrofonen. Bis 80 MHz Bandbreite stehen dem System zur Verfügung. Dass diese auch durchaus sinnvoll sind zeigt der Diversity Taschenempfänger der mit zwei Antennen Drop-Outs verhindert. Die hohe Linearität des Senders reduziert die Frequenzmodulation erheblich und erlaubt eine höhere Anzahl kompatibler Kanäle pro Frequenzbereich. Für ein starkes, unverzerrtes Signal sorgen hochselektive Filter auf dem Eingangssignal sowie die automatische Pegelkontrolle.

Einfachste Bedienung Die einfachste Einstellung beginnt mit einem Scan & Sync am Taschenempfänger: die Funkumgebung wird gescannt und die gefundene Gruppe und Kanal an das System per Infrarot übertragen. Um hierbei nicht unnötig zu senden kann das HF-Signal per HF-Mute abgeschaltet werden. Ein LCD Bildschirm mit gruppiertem Menü sorgt für einfache Bedienung. Die einzelnen Monitormixe im System können per CueMode an einem Taschenempfänger abgerufen werden. Ein integrierter Ethernet Port im Sender garantiert volle Netzwerkfähigkeit sowie Setup, Steuerung und Kontrolle aller Funktionen und Updates via Wireless Workbench Software. Das robuste Metallgehäuse übersteht auch ruppige Behandlung, das integrierte Netzteil vermindert die Anzahl an notwendigen Einzelteilen zum Aufbau des Systems. ■

UR3

Shure UR5 jz. Der UR5 ist ein äusserst kompakter, portabler Diversity Funkempfänger für professionelle AV-Produktionen. Er basiert auf der renommierten UHF-R Technologie und ist voll kompatibel mit den UHF-R und Axient Sendern (HF- und IR-Funktionalität). Seine zwei Antennen verhindern Drop-Outs und garantieren so eine stabile Performance. Dank des MTX (Multi-Transmitter) Modus kann der Anwender per Knopfdruck zwischen verschiedenen Sendern wählen. Ein Kopfhörer Ausgang ermöglicht dem Kameramann das direkte Monitoring des Signals. UR5

Informationsmaterial

www.audiosystems.ch www.shure.com PSM1000 mit P10T (Transmitter) und P10R (Receiver)

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

13


AUDIO & VIDEO

BROADCAST

STUDER Vista 5 M2 Features Kompakte Bedienoberfläche Mobil einsetzbar Vistonics Bedienkonzept Statische Automation, Cue-Liste Dynamische Automation DAW Steuerung N-1 und Off-air Konferenzsystem Audio Follows Video 5.1 Surround Optionale VST-Pugins Virtual Vista Fernbedienung TFT Metering (mono, stereo, 5.1) Korrelationsmeter User Pages mit bis zu 40 Meters Surround Image View Informationsmaterial

www.audiosystems.ch www.studer.ch

STUDER Vista 5 M2 (32 Fader Version mit TFT Meter Bridge)

14

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

STUDER Vista 5 M2 Noch eins oben drauf

Das kompakte und äusserst erfolgreiche Vista 5 erhält mit dem Vista 5 M2 einen Nachfolger, der schon fast auf Augenhöhe mit dem grossen Bruder Vista 9 ist. rh. Die Vista 5 Serie von STUDER gehört zu den erfolgreichsten Mischpultsystemen auf dem Markt für Broadcast, Theater und Tour Sound. Zu Gunsten einer sehr kompakten Auslegung machte STUDER beim Vista 5 bewusst Kompromisse beim Metering. Mit dem Vista 9 hat STUDER aber ein hochentwickeltes TFT Metering vorgestellt, das nun auch für das Vista 5 verfügbar gemacht wurde. Das Resultat ist eine optional erhältliche Meter Bridge, die ihresgleichen sucht. Jedes Meter kann frei zugeordnet werden und Mono, Stereo und 5.1 Signale darstellen mit integrierter Korrelationsanzeige für Stereo. Das Metering der Control Bay bietet benutzerdefinierbare Seiten mit bis zu 40 Meters. Der untere Teil der Anzeige bietet verschiedene Optionen. So können wahlweise eine Meter History mit Overload Anzeige, eine Surround Image View, das Metering von anderen Kanälen oder die Zuordnung der Busse angezeigt werden.


AUDIO & VIDEO

www.audiosystems.ch

AUDIOSYSTEMS

IBC 2011 in Amsterdam (9.9 - 13.9.) Die Broadcast Brands von WAG sind wie folgt an der IBC 2011 zu finden: STUDER DAVID Systems Digigram Genelec Clear-Com

Halle 8 Halle 7 Halle 8 Halle 8 Halle 10

Stand Stand Stand Stand Stand

8.D60 7.F20 8.C51 8.D61 10.D29a

TFT Metering

Impressum

Das Vista 5 M2 kann mit 32 Fadern oder 42 Fadern ausgeliefert werden. 20 resp. 30 Kanalstreifen sind optimiert für die Bedienung von Eingangskanälen, weitere 12 sind funktional als Ein- und Ausgänge ausgelegt. Gleichzeitig stehen 240 Kanäle zur Verfügung.

Dr. W.A. Günther AudioSystems AG SPG Broadcast Seestrasse 77 CH-8703 Erlenbach www.audiosystems.ch broadcast@audiosystems.ch 043 222 30 00 (Telefon)

Mit Hilfe des Vistonics-Bildschirms über der Control Bay hat man 52 Ausgangskanäle sofort im Zugriff. Die DSP-Leistung und die Ein- und Ausgänge sind den Anforderungen entsprechend anpassbar. Das Vista 5 M2 verwaltet dabei bis zu 1700 Ein- und Ausgänge.

service@audiosystems.ch 043 222 30 60 (Telefon Kundendienst) systemsupport@audiosystems.ch 043 222 30 90 (Telefon Systemsupport) Bereichsleitung Systeme und Leitung Systeme Broadcast Video Christoph Pfister (christoph.pfister@audiosystems.ch) Leitung Systeme Broadcast Audio Robert Habersaat (robert.habersaat@audiosystems.ch)

Das Vista 5 M2 bietet sowohl eine statische wie auch eine dynamische Automation an Vistonics mit Surround Einstellungen und deckt damit einfache und komplexe Bedürfnisse an automatisierte Abläufe bei Produktionen optimal ab.

Engineering Reto Steck (reto.steck@audiosystems.ch) Tobias Bucher (tobias.bucher@audiosystems.ch) Mitarbeiter/innen dieser Ausgabe: Robert Habersaat (rh) - Redaktion Judith Zwick (jz)

Als Schnittstellen stehen alle Karten der D21m Serie, wie z.B. MIC/Line, ADAT, TDIF, AES/EBU, 3G SDI, Dolby E, RockNet oder MADI zur Verfügung. Besonders interessant für Besitzer von STUDER Vista 5 Systemen: Alle Vista 5 lassen sich problemlos auf Vista 5 M2 aufrüsten und benötigen nur eine kleine Modifikation am Desk (Einbau vorfabriziertes Kabel). Die Montage der Meter Bridge kann ohne Weiteres durch den Kunden selber ausgeführt werden! ■

®

WAG BROADCAST NEWS - AUGUST 2011

15


© 2011 Shure Incorporated

PSM 1000 IN-Ear PERSONAL Monitoring System. SO KLINGT ZUVERLÄSSIGKEIT. Das neue PSM 1000 In-Ear Personal Monitoring System ist die konsequente Weiterentwicklung des erfolgreichen PSM 900. Das doppelkanalige 19‘‘ PSM 1000 System bietet jetzt noch mehr wegweisende Features. Durch die Netzwerkintegration und die Steuerung über die Shure Wireless Workbench Software gestalten sich Setup und Kontrolle effizient wie nie zuvor. Und dank des kompakten Two Antenna Diversity Taschenempfängers liefert das PSM 1000 Klang und HF-Performance der Spitzenklasse. Für anspruchsvollste Events, Installationen und Touring.

Europe, Middle East, Africa: Shure Europe GmbH, Wannenäckerstr. 28, 74078 Heilbronn, Germany Phone: 49-7131-7214-0 Fax: 49-7131-7214-14 Email: info@shure.de United States, Canada, Latin America, Caribbean: Shure Incorporated, Phone: 1-847-600-2000 US Fax: 1-847-600-1212 Int‘l Fax: 1-847-600-6446 Asia, Pacific: Shure Asia Limited, Phone: 852-2893-4290 Fax: 852-2893-4055

www.audiosystems.ch www.shure.com www.shure.de

Broadcast News 2011-2  

Regelmässig informieren wir Sie über verschiedene Neuigkeiten aus den Bereichen Produkte, Technologien und aktuelle Installationen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you