Page 35

Gegentöne* 2007 – Mut verändert fest.über.leben.reden Am 14. April fanden auf der Kunstuniversität Linz die Gegentöne 2007 statt. Viele engagierte Menschen redeten einen ganzen Tag lang über das Leben, machten einander Mut, selbst Schritte für eine bessere Welt zu setzen – und natürlich wurde bei genialer Musik bis in den nächsten Morgen fest gefeiert. Fast 30 Organisationen waren bei diesem Festival mit sozialpolitischer Vision dabei, um das größte gemeinsame Vielfache zu finden. Erlebbar wurde das in Gesprächen, bei Begegnungen, beim einander Zuhören, beim miteinander Tanzen... Die Gegentonparade mit SambAttac und dem Gegentonorchester trug die Botschaft eines wertvollen Lebens durch die Linzer Innenstadt.

Das größte gemeinsame Vielfache Gegentöne – das war ein Blick aufs Ganze, auf Vernetzungen zwischen Entwicklungs-, Sozial- und Energiepolitik, Wirtschaft, Kunst, Nahrung, Spiritualität, Mobilität... was eben zu unserem Leben gehört. Sichtbar und spürbar wurde dieses Vielfache durch die Präsenz verschiedener Organisationen, Firmen, KünstlerInnen, engagierter Menschen und durch das konkrete Geschehen am Fest. Wir erlebten ein Netzwerk von Personen, denen es wichtig ist, das eigene Leben bewusst zu leben und dabei Mitmenschen und (Um)welt nicht aus dem Blick zu verlieren. Es geht darum, eigene Handlungsmöglichkeiten zu erweitern, über neue Ansätze nachzudenken, neuen Ideen Raum zu geben, die kollektive Kreativität und Intelligenz zu nutzen, gemeinsam das Leben zu genießen und zu feiern. Maria Steiner, KJ OÖ

*Die Gegentöne fanden erstmals 2006 statt. Im Zentrum dieser Veranstaltung steht die Vernetzung verschiedener sozialpolitischer Gruppen, Personen und Organisationen in Oberösterreich. www.gegentoene.at Die Gegentonparade

ATTAC VON INNEN

33

Attac Jahresbericht 2008  

das siebte Jahr

Advertisement