Page 40

Antwort: 1. Die Muslime sollten vereint sein Es ist eine Tatsache, dass die Muslime heutzutage untereinander gespalten sind. Das Tragische ist, dass solch eine Zerspaltenheit vom Islam in keiner Weise befürwortet wird. Der Islam vertraut auf die brüderliche Einheit zwischen seinen Anhängern. Der edle Qur'an sagt: “Und haltet insgesamt an Allahs Seil fest und zerfallet nicht...“ (Qur'an 4:59) Was ist ’Allahs Seil’, auf das sich dieser Vers bezieht? Es ist der edle Qur'an. Der edle Qur'an ist Allahs Seil, das die Muslime zusammenhalten soll. Es gibt eine zweifache Betonung in diesem Vers. Auβer ’haltet insgesamt fest’, sagt er auch ’zerfallet nicht’. Der Qur'an sagt des Weiteren: “...gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten...“ (Qur'an 4:59) Alle Muslime sollten dem Qur'an und den authentischen Ahadith folgen und nicht untereinander aufgespalten sein. 2. Sekten und Abspaltungen sind im Islam verboten Der edle Qur'an sagt: “Mit jenen aber, die zur Spaltung ihrer Religion beitrugen und zu Parteien geworden sind, hast du nichts Gemeinsames. Ihre Angelegenheit wird sicherlich von Allah beurteilt werden; dann wird Er ihnen verkünden, was sie getan haben.“ (Qur'an 6:159) In diesem Vers sagt Allah (s.w.t.), dass man sich von denen, die ihre Religion spalten und in Sekten zerfallen, lossagen soll. Aber wenn jemand einen Muslim fragt: „Wer bist du?“ (In der Bedeutung: „Zu wem gehörst du?“), ist die Antwort entweder „Ich bin ein Sunnit“ oder „Ich bin ein Schiit“. Manche bezeichnen sich als (Anhänger von) Hanafi, Schafii, Maliki oder Hanbali. Einige sagen: „ Ich bin ein Deobandi“, wohingegen andere sagen: „Ich bin ein Barelwi.“ 3. Unser Prophet (s.a.w.) war ein Muslim Jemand mag fragen: „Wer war unser geliebter Prophet (s.a.w.)? War er ein Hanafi, Schafii, Maliki oder Hanbali?“ Nein! Er war ein Muslim, wie alle anderen Propheten und Gesandten Allahs vor ihm. Es ist in Sura 3, Vers 52 erwähnt, dass Jesus (a.s.) ein Muslim war. Des Weiteren wird in Sura 3, Vers 67 gesagt, dass Ibrahim (a.s.) kein Jude oder Christ, sondern ein Muslim war. 4. Der Qur'an sagt: " ennt euch selbst Muslime" a. Wenn irgendjemand einem Muslim die Frage stellt: „Wer bist du?" (im Sinne: zu welcher Religion oder Gruppe gehörst du), dann sollte er antworten: „Ich bin ein MUSLIM“ und nicht „Ich bin ein Hanafi“ oder „Schafii“. Sura Fussilat (41), Vers 33, sagt hierzu: “Und wer spricht bessere Worte als wer zu Allah ruft, rechtschaffen handelt und sagt: ’Gewiss doch, ich gehöre zu den (Allah) Ergebenen“? (Qur'an 41:33) Der Qur'an sagt: „Ich gehöre zu den (Allah) Ergebenen“, mit anderen Worten: „Ich bin ein Muslim.“ 40

IRF_Book2_German  

www.way-to-Allah.com Aus dem Englischen übersetzt von Way to Allah e.V. / Abu Bakr Stark Verfasst von Dr. Zakir Abdul Karim Naik (IRF) 1 DIE...