Page 38

Ich stimme zu, dass der Kriminelle logisch denkt und all seine Argumente wahr sind, wenn er der mächtigste und einflussreichste Verbrecher ist 3. Jeder Mensch will Gerechtigkeit. Jeder Mensch wünscht sich Gerechtigkeit. Selbst wenn er keine Gerechtigkeit für andere möchte, so will er doch Gerechtigkeit für sich selbst. Einige Menschen sind von Macht und Einfluss berauscht und fügen anderen Schmerz und Leid zu. Dieselben Leute jedoch würden Ungerechtigkeit sicherlich ablehnen, wenn es ihnen selbst zugefügt wird. Der Grund, aus dem solche Leute gefühllos gegenüber dem Leid anderer werden, ist, dass sie Einfluss und Macht anbeten. Einfluss und Macht, so empfinden sie, erlaubt ihnen nicht nur ungerecht gegenüber anderen zu sein, sondern verhindert auch, dass dies ihnen selbst zugefügt wird. 4. Gott ist am Mächtigsten und Gerechtesten Als Muslim würde ich den Verbrecher von der Existenz eines Allmächtigen Gottes überzeugen (man beziehe sich auf die Antwort, die die Existenz Gottes beweist). Dieser Gott ist mächtiger als du und zugleich auch gerecht. Der Qur'an sagt hierzu: “Wahrlich, Allah tut kein Unrecht, auch nicht vom Gewicht eines Stäubchens.“ (Qur'an 4:40) 5. Warum bestraft mich Gott nicht? Der Verbrecher, der zugleich eine logische und wissenschaftliche Person ist, stimmt zu, dass Gott existiert, nachdem man ihm die wissenschaftlichen Fakten des Qur'an vorgelegt hat. Er mag vielleicht argumentieren, warum Gott, wenn er so mächtig und gerecht ist, ihn nicht bestraft. 6. Die Menschen, die Unrecht tun, sollten bestraft werden Jede Person, die unter Unrecht leidet, ungeachtet von finanziellem und sozialem Status, möchte mit ziemlich groβer Bestimmtheit, dass der Urheber von Unrecht bestraft wird. Jede normale Person möchte, dass dem Räuber oder Vergewaltiger eine Lektion erteilt wird. Obwohl eine groβe Anzahl von Verbrechern bestraft wird, bleiben dennoch viele unbestraft. Sie führen ein angenehmes luxuriöses Leben und genieβen ein friedliches Dasein. Wenn Unrecht gegenüber einer einflussreichen oder mächtigen Person durch eine noch einflussreichere und mächtigere Person begangen wird, dann möchte auch solch eine Person (die früher Unrecht beging), dass der Täter bestraft wird. 7. Dieses Leben ist eine Prüfung für das Jenseits Dieses Leben ist eine Prüfung für das Jenseits. Der edle Qur'an sagt hierzu: “(Er), Der den Tod erschaffen hat und das Leben, auf dass Er euch prüfe, wer von euch die besseren Taten verrichte; und Er ist der Erhabene, der Allvergebende.“ (Qur'an 67:2)

38

IRF_Book2_German  

www.way-to-Allah.com Aus dem Englischen übersetzt von Way to Allah e.V. / Abu Bakr Stark Verfasst von Dr. Zakir Abdul Karim Naik (IRF) 1 DIE...