Page 36

Viele Menschen fragen sich, wie eine Person mit wissenschaftlicher und logischer Wesensart vom Glauben nach dem Tod überzeugt sein kann. Die Menschen vermuten, dass der Glaube an das Jenseits auf einem blinden Glauben beruht. Mein Glaube an das Jenseits beruht auf einem logischen Argument. 2. Das Jenseits ist ein logischer Glaube Es gibt mehr als 1000 Verse im edlen Qur'an, die wissenschaftliche Fakten enthalten. (Man kann sich auf mein Buch: “Koran und moderne Wissenschaft“ beziehen.)4 Viele Fakten, die im Qur'an erwähnt werden, wurden in den letzten Jahrhunderten entdeckt. Jedoch hat die Wissenschaft noch nicht den Stand erreicht, wo sie jede Aussage des Qur'an bestätigen kann. Man stelle sich vor 80% von allem, was im Qur'an erwähnt ist, hat sich als richtig erwiesen. Über die restlichen 20 % macht die Wissenschaft keine grundsätzliche Aussage, da sie noch nicht auf einem Stand angelangt ist, auf dem sie diese Aussagen beweisen oder widerlegen kann. Mit dem begrenzten Wissen, über das wir verfügen, können wir nicht mit Sicherheit sagen, ob ein Teil oder ein einziger Vers des Qur'an aus diesen 20% falsch ist. Deshalb, wenn 80% des Qur'an zu 100% richtig sind und die 20% nicht widerlegt wurden, dann sagt die Logik, dass sogar diese 20% richtig sein müssen. Die Existenz des Jenseits, welche im Qur'an erwähnt wird, fällt unter diese unklaren 20%, von denen meine Logik sagt, dass sie korrekt sind. 3. Das Leitbild von Frieden und menschlichen Werten ist ohne das Konzept des Jenseits nutzlos Ist Raub eine gute oder schlechte Tat? Eine normal denkende Person würde sagen, dass sie schlecht ist. Wie würde eine Person, die nicht an das Jenseits glaubt, einen mächtigen und einflussreichen Kriminellen überzeugen, dass Raub etwas Böses ist? Man stelle sich vor, ich wäre der mächtigste und einflussreichste Verbrecher der Welt. Gleichzeitig wäre ich eine intelligente und logisch veranlagte Person. Ich sage, dass Raub etwas Gutes ist, da es mir zu einem luxuriösen Leben verhilft. Wenn jemand nur ein einziges Argument vorbringen kann, warum es für mich schlecht ist, werde ich sofort damit aufhören. Die Menschen tragen üblicherweise die folgenden Argumente vor. a. Die Person, die ausgeraubt wird, wird Schwierigkeiten ausgesetzt sein Einige mögen sagen, dass die Person, die ausgeraubt wird, Schwierigkeiten gegenübersteht. Ich stimme gewiss zu, dass es einer Person, die ausgeraubt wird, übel ergeht. Aber es ist gut für mich. Wenn ich Tausende von Dollar erbeute, dann kann ich ein gutes Essen in einem 5 Sterne Restaurant genieβen. b. Einige könnten dich ausrauben Einige mögen argumentieren, dass ich eines Tages ausgeraubt werden könnte. Niemand kann mich ausrauben, da ich ein sehr mächtiger Verbrecher bin und Hunderte von Leibwächtern habe. Raub mag ein riskanter Beruf für einen gewöhnlichen Mann, aber nicht für eine einflussreiche Person wie mich sein.

36

IRF_Book2_German  

www.way-to-Allah.com Aus dem Englischen übersetzt von Way to Allah e.V. / Abu Bakr Stark Verfasst von Dr. Zakir Abdul Karim Naik (IRF) 1 DIE...

Advertisement