Page 28

2. Das Verbot von Alkohol in der Bibel Die Bibel verbietet Alkohol in den folgenden Versen. a. “Der Wein macht lose Leute, und starkes Getränk macht wild, wer dazu Lust hat ist nimmer weise.“ (Sprichwörter 20:1) b. “Und betrinket euch nicht mit Wein...“ (Epheser 5:18) 3. Alkohol blockiert das Hemmzentrum Der Mensch besitzt ein Hemmzentrum in seinem Gehirn. Dieses Hemmzentrum hält eine Person davon ab etwas zu tun, was sie als falsch erachtet. Zum Beispiel benutzt eine Person keine beleidigende Sprache, wenn sie sich an ihre Eltern wendet. Wenn sie das Gefühl hat, auf die Toilette zu müssen, dann hindert ihr Hemmzentrum sie daran, dies in der Öffentlichkeit zu tun. Deshalb benutzt sie eine Toilette. Sobald eine Person Alkohol zu sich nimmt, wird das Hemmzentrum selbst blockiert. Das ist genau dann der Fall, wenn eine betrunkene Person einem Verhalten nachgeht, das vollkommen untypisch für sie ist. Zum Beispiel trifft man auf eine Person, die eine primitive und beleidigende spricht und sich nicht darüber im Klaren ist, dass sie zu den Eltern spricht. Andere urinieren sogar in ihre Kleidung. Sie können keinen klaren Satz mehr sprechen und nicht mehr geradeaus gehen. Solch ein Verhalten ist einfach erbärmlich. 4. Fälle von Ehebruch, Vergewaltigung, Inzest und AIDS trifft man häufiger bei Alkoholikern an Gemäß des Nationalen Justizbüros über Verbrechensumfragen (des US-Justizministeriums), gab es allein im Jahr 1996 im Durchschnitt täglich 2713 Vergewaltigungen. Die Statistik sagt aus, dass die Mehrheit der Vergewaltiger im Rauschzustand war als sie das Verbrechen beging. Dasselbe trifft für Fälle von Kindesmissbrauch zu. Gemäß den Statistiken, begehen 8% der Amerikaner Inzest, d.h. jede zwölfte oder dreizehnte Person in Amerika ist in Inzest verwickelt. Beinahe all diese Fälle von Inzest gibt es infolge der Berauschung einer oder beider Personen, die damit zu tun haben. Einer der Hauptfaktoren, die mit der Ausbreitung von AIDS, der schlimmsten Krankheit, in Verbindung gebracht wird, ist der Alkoholismus. 5. Jeder Alkoholiker war anfangs ein geselliger Trinker Viele mögen vielleicht für den Genuss von alkoholischen Getränken argumentieren, indem sie sich selbst als ’gesellige Trinker’ bezeichnen. Sie behaupten, dass sie nur ein oder zwei Aperitife zu sich nehmen und dass sie sich selbst beherrschen können und daher nie berauscht bzw. betrunken werden. Untersuchungen enthüllen, dass jeder Alkoholiker als geselliger Trinker anfing. Kein einziger Alkoholiker oder Säufer fing mit der Absicht an zu Trinken, ein Alkoholiker oder Säufer zu werden. Kein geselliger Trinker kann sagen: „Ich trinke seit etlichen Jahren Alkohol und ich habe so viel Selbstkontrolle, dass ich nicht ein einziges Mal betrunken war.“ 6. Wenn eine Person nur ein einziges Mal betrunken ist und etwas Beschämendes begeht, wird ihr dies ein Leben lang anhaften 28

IRF_Book2_German  

www.way-to-Allah.com Aus dem Englischen übersetzt von Way to Allah e.V. / Abu Bakr Stark Verfasst von Dr. Zakir Abdul Karim Naik (IRF) 1 DIE...