Issuu on Google+

FORUM Albert-Schweitzer-Haus Albert Schweitzer

1. Dezember 2012 bis 3. M채rz 2013 Nr. 4 / 2012

Oase mit Herz


WINTERWENDE Welches Kommen! Welches Gehen! Hundepfiff und leiser Schrei. Geisterhafte Lüfte wehen, überm Dornwall schwarzer Schlehen jagt Orion hoch vorbei. Durch die sturmgepeitschten Lücken dünnen Schneefalls tastet blind nach dem Vater auf dem Rücken, nach dem Sohn im Niederbücken sich Äneas gen den Wind.

Trojas Trümmer wandern weiter, aufgebaut im Wolkenmeer, aber des Gesanges Leiter an die Zinnen, spukhaft heiter, legt uns Armen kein Homer. Altes kommt - und ist im Gehen: Troja, Sternbild, Pfiff und Schrei. Geisterhafte Lüfte wehen, überm Dornwall schwarzer Schlehen flammt ein Kreuz im Hirschgeweih.

Elisabeth Langgässer

Photo: Himalaya Granat von Margot Unterberg

Huschend kehrt ein flinker Schatte mit der Schleppe seine Spur: Helena im Leib der Ratte sucht von neuem Heim und Gatte, Liebe bettelt der Lemur.


Liebe Leserin, lieber Leser,

Wo finde ich was im FORUM? „Winterwende“ von E. Langgässer

2

Spendenmöglichkeit

42

Editoral

3

Einzelveranstaltungen

43

Beitrag von Albert Schweitzer

4

Beitrag von Hartmut Neumann

60

Beitrag von Peter Bachér

6

Beitrag von Ulrich Banse

61

Alles ist im Wandel

7

Beitrag von Pierre Popesco

63

Beitrag von Roland Lutz

8

Märchen von Angelika Krohne

65

Fragen an Andrea Pflaum

10

Buchtipps

67

Regelmäßige Veranstaltungen

12

Anzeigenformate und Preise

68

Einzelveranstaltungen

14

Anzeigen

69

Kalenderübersicht

35

Anmeldeformular

74

Vorankündigungen

41

Impressum / AGB

75

Was bedeuten die Symbole:

( +

Terminvereinbarung oder telefonische bzw. E-Mail-Anmeldung erforderlich

ÌSeite ...

Querverweise zu anderen Angeboten innerhalb dieser Ausgabe des FORUM

€ ...,-/€ ...,-

Normaler Kostenbeitrag / ermäßigter Kostenbeitrag (siehe unsere AGB auf Seite 75)

04/2012 

Schriftliche Anmeldung erforderlich, siehe das Anmeldeformular auf Seite 74

Ausführlichewww.ashbonn.de Informationen unter: * Tel.: www.ashbonn.de 0228 36 47 37* Tel.: 0228 36 47 37

Editoral

Forum

Für die nächsten 3 Monate haben wir Ihnen wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen können, das Ihnen in Ihrer persönlichen und gesundheitlichen Entwicklung helfen kann. Ich freue mich, Sie in unserem Hause begrüßen zu können.

Inhalt

Freuen Sie sich auf diesen Neubeginn und die damit einhergehenden Möglichkeiten. Wenn Sie das Thema vertiefen wollen so lesen Sie den Beitrag von Ulrich Banse auf Seite 61. Der so oft genannte „Aufstieg“ wird nur über den „Einstieg“ nach innen erfolgen. Gelingt es uns, einen Geisteszustand des „Nullpunktes“ zu erreichen, können wir die Ereignisse um uns herum neutral betrachten. Zum Neuanfang, zum Kennenlernen laden wir Sie für den 21.12. ein, in das Albert-Schweitzer-Haus zu kommen und die Erfahrung des Nullpunktes kennenzulernen.

Für die bodenständigen Menschenkinder haben wir in diesem Jahr einen Weihnachtstreff und -basar am 23.12. organisiert. Lassen Sie sich verzaubern von Gesang und Gitarrenmusik, von Köstlichkeiten und Kunsthandwerk.

Legende

der 21. Dezember 2012 kommt näher und damit geht ein 26.000-jähriger galaktischer Zyklus zu Ende. Sie brauchen jedoch keine Angst zu haben, denn ab dem 22.12.2012 startet ein neuer Zyklus.

04/2012 


Morgenpredigt, Sonntag 17. Dezember 1911, Günsbach Albert Schweitzer

Jes. 40,3: Bereitet dem Herrn den Weg. Im Dunkel des Advents steigen die Gestalten der Propheten vor uns auf. Wir können diese heilige Zeit nicht feiern, ohne ihrer zu gedenken. Und es kommt ein gewaltiges Gefühl der Ehrfurcht über uns, wenn ihre gewaltigen Namen vor uns erklingen: Amos, Hosea, Jesaja, Jeremia. Worin liegt ihre Größe, und was haben sie uns zu sagen? Sie sind für uns nicht mehr die leblosen Weissager auf die Zukunft, sondern sind lebendige Gestalten für uns geworden. Wir sehen sie in ihrer Zeit leben und kämpfen. Vieles bleibt uns dunkel an dem, was sie geschrieben haben, weil es sich auf Ereignisse und Lagen bezieht, die wir nicht mehr genau kennen. Wer die Schriften der Propheten liest, muß sich durch einen dichten, verworrenen Wald durcharbeiten. Aber dann, mitten in der Wirrnis, trifft er wieder auf Sprüche und Reden, die sich wie herrliche Lichtungen ausnehmen und durch die die helle Sonne hindurch leuchtet. Darum wage ich, euch zu bitten, in diesen Tagen ihre Bücher zur Hand zu nehmen und etwas Prophetenwege zu wandeln. Ihr werdet euren Weg darin finden, auch ohne gelehrten Führer, und euch an ihnen erquicken. Es waren Menschen, die in schwerer Zeit lebten. Und ihre Zeit gleicht der unsrigen. Ich brauche sie euch nicht zu schildern. Sie erlebten es, wie wir, daß die Nationen sich wie knurrende Löwen gegeneinander aufrichteten und jeden Augenblick bereit waren, um eines Nichts wegen übereinander herzufallen. Sie erlebten es, daß die Gesinnung, die um sie herum herrschte, immer mehr verflachte, und daß die Menschen, um der äußeren und inneren Sorge zu entgehen, immer mehr auf Zerstreuung bedacht waren und, wie bei 4

uns, einander gegenüberstanden der furchtbare Ernst des Lebens und das Vergessenwollen um jeden Preis. In solcher Zeit lebten sie als die Hoffenden. Die Propheten waren Optimisten, die gewaltigsten Optimisten, die es gegeben hat. Es war nicht der flache Optimismus, der in allem immer noch die guten Seiten entdeckt und davon lebt, daß er sich Dinge einredet, die nicht sind, und durch halb geschlossene Augen schaut, sondern der gewaltige Optimismus, der alles mit unerbittlichem Blicke betrachtet, aber dabei einen Willen hat, der hofft, gegen alles, was er sieht, gegen alles, was ist, gegen alles, was scheint. Wenn ich in den Propheten gelesen habe, wird es ruhig in mir. Das Denken und Sorgen um diese Gegenwart wird nicht mehr als eine so schwere Last empfunden, und ich sehe nur das eine vor mir, daß unsere Zeit hoffender Menschen bedarf und daß ich einer unter den vielen, derer sie bedarf, sein möchte, der Menschen, die durch den Willen hoffen und neue Kraft bringen. Warum können die Propheten so hoffen? Weil sie an den Geist glauben. Unsere Zeit, und wir mit ihr, sind geneigt, die Dinge von außen anzusehen und von außen anzufassen, und meinen, das wäre der einzige Weg des Fortschritts. Und wenn er verbaut ist, und die Zustände und Ereignisse sich wie ein Chaos vor uns auftürmen, meinen wir, es sei zuletzt alles umsonst. In einer solchen Zeit leben wir. Man redet von Reformen, und wie man die oder jene Verhältnisse - im öffentlichen Leben, in Schule, in Kirche, in öffentlichen oder sozialen Dingen - anders gestalten könnte. Man entwickelt Pläne etc. Aber keiner glaubt mehr recht von Herzen, daß dabei sich etwas ergeben wird, man mag unternehmen was man will; es bleibt alles Flickwerk, wenn der

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Geist nicht anders wird und eine neue Gesinnung über unsere Menschheit kommt. Und der natürliche Mensch, der nur die Gesetze des Äußerlichen kennt, fragt sich, wie dies geschehen könne, und glaubt nicht daran. Es ist ihm ein Wunder. - Aber wir, wir wollen an dieses Wunder glauben und darin den Propheten gleichen. Auf dem Gebiete des Geistigen gibt es nur ein Gesetz: Daß, wo wahrhaft geistige Kraft ist, wenn sie nur wirklich ist, sie mag so beschränkt sein, wie sie wolle, daß von dieser eine Wirkung ausgehen kann, die das ganze geistige Wesen einer Zeit umgestaltet, indem sie die Kräfte, die unsichtbar da sind, schlummern und verschüttet sind, weckt. Ihr lest von den schlagenden Wettern in den Bergwerken. Niemand wußte, was sich für entzündliche Massen angehäuft hatten in den Schächten, da das Wasser am Gestein herabtropfte. Ein Funke, der aufflammte, da die Picke auf den Stein aufschlug, genügte, um diese Kräfte zu entzünden und ihre Wirkung sich entfalten zu lassen. So ist es. Solche Kräfte sind auch um uns herum angesammelt, wenn man sie auch nicht merkt und sieht, und wenn nur irgendwo wirklich glühender Geist ist, dann werden sie schon lebendig und sprengen die Felsen, die über dem Sinnen und Wollen einer Zeit liegen. Das Sinnen über die Zukunft der Menschheit kann einen müde machen. Hat sie eine? Welches ist sie? Wir können sie uns nicht denken, aber daran glauben und uns daran klammern. Aber das eine wissen wir: Sie kommt immer durch Menschen. Und was an dieser Zukunft erreicht ist, geschieht immer durch den Geist, der in Menschen wirkt. Wir alle aber, wir wollen zu diesen Menschen gehören. Fühlt ihr es nicht? Unsere Zeit braucht Propheten. In so vielen Fragen, die das öffentliche Leben bewegen, und so vielem, was zum Gut der Menschheit gehört, ist ein Streiten, hin und her - und kein Entscheid; kein Vorwärtskommen.

unsere Zeit, der diese Sehnsucht nicht kennt. Daß wir selber wagen, etwas davon zu sein, ist nötig. Die Bahn bereiten heißt; an einer Zukunft arbeiten, in ernster Freudigkeit leben. Quelle: Albert Schweitzer, Predigten 1898-1948, Verlag C.H. Beck, München, ISBN: 3-406-39130-3, 2001, S. 11551157.

Es ist alles eingesehen. Aber es fehlen die Männer, die wieder gewaltig zu den Menschen reden können. Diese Sehnsucht lebt in uns; und keiner versteht 04/2012

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

5


An der Schwelle eines neuen Jahres: Es gibt keine Experten, die die Zukunft kennen Peter Bachér

Nun also wieder: die ersten Schritte. Diese ersten tastenden Schritte hinein in ein neues Jahr. Diese völlige Ungewißheit, was es für uns bereithält. Diese trostlose Ungewißheit, die gleichwohl tröstlich ist, weil sie nicht nur das Gute, sondern auch das Schlechte, das Böse, das Gefahrliche noch im Verborgenen hält. An der Schwelle stehen sie jetzt alle Spalier, an der Schwelle zu einem neuen Jahrzehnt allemal: die „Zukunftsforscher“, Hellseher, Bücherschreiber, die Talkmaster, Astrologen, Philosophen, und - nicht zu übersehen - in großen Scharen die Politiker. Sie winken, rufen uns ihre Parolen zu. Girlanden von Versprechungen. Wir ducken uns leicht - und schreiten hindurch. Denn wir wissen, daß es für uns in Wahrheit nur einen Kompaß gibt: unser eigenes Gefühl und unser Gewissen. Weil wir zu oft erlebt haben, daß all jene, die angeblich mehr wissen als wir selbst, auch nichts wissen. Daß sie sich irren können - und dürfen. Daß sie uns auch täuschen, weil sie sich selber zu oft getäuscht haben. Wohin wir auch schauen: Wurden die meisten Voraussagen nicht schneller zu Makulatur, als wir es uns je vorstellen konnten? Eben wird uns noch ein Medikament als sicheres Heilmittel offeriert, da wird es schon wieder aus dem Verkehr gezogen: gestern gesund - morgen tödlich. Der Zeitgeist, an den man sich hoffnungsvoll klammert, zerbirst immer schneller in den Stromschnellen einer sich überschlagenden Zeit. Erstaunlich gar das Szenario, das uns die Politiker pausenlos vor Augen führen. Keiner - nicht einer! -, der die Freiheitsbewegungen im Osten so vorausgeahnt hat, der auch nur das Tempo der Veränderung richtig einschätzen konnte. Selbst Meinungsforscher vermögen kaum noch eine Momentaufnahme des 

öffentlichen Bewußtseins festzuhalten: Die angeblichen Spiegelbilder der Wirklichkeit sind bereits Zerrbilder, wenn wir sie erblicken. Also ein Gefühl der Ohnmacht? Wir horchen zwar noch hin, wenn jemand aufsteht und sagt, was Sache ist - aber dann beschleicht uns doch dieses unheimliche Gefühl: Es kann alles ja auch ganz anders kommen! Haben wir das nicht gerade wieder erlebt?! Mehr denn je spüren wir, daß auf der Bühne des Lebens ein dramatisches Stück abläuft, dessen Titel wir nicht kennen, dessen Ausgang wir nicht einmal erahnen, aber dabei läßt uns eine Frage nicht los: Sind wir eigentlich noch im Zuschauerraum - oder hat uns das deutsche Schicksal nicht schon längst auf die Bühne geholt? Nein, es gibt keine gültigen Gebrauchsanweisungen mehr, höchstens Hilfen von Fall zu Fall. Bei der Umwertung aller Werte gerät auch Gutes, Altes, Bewährtes ins Wanken. Ist die Treue von gestern beispielsweise noch die Treue von morgen? Was ist mit Fleiß? Was mit Hilfsbereitschaft? Ein schmerzerflülltes Jahrtausend wird sich demnach furios verabschieden. Wir sind dabei. Und wir sind dabei ganz auf uns zurückgeworfen. Wenn wir das einzige, was wir wirklich besitzen, nämlich unser eigenes Lebensgefühl und Gewissen, irgend jemandem opfern sollen, der uns sagen will, wo es langgeht, dann: Vorsicht! Keiner ist Experte für die Zukunft, da es doch schon so schwer ist, diese aufregende Gegenwart in den Griff zu bekommen. Schalten wir aber lieber das kleine Radargerät an, das jeder irgendwie in sich trägt - und vertrauen wir uns ihm an, damit es uns warnt und lenkt. Quelle: Peter Bachér, Und wieder ist Sonntag - Vom Glück des Augenblicks -, Ullstein 1994, ISBN: 3-550-06707-0

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Alles ist im Wandel Reinhard Lutz

Liebe Mitglieder des Vereins Albert-SchweitzerHaus, liebe Freunde, liebe Besucher unseres Hauses. Alles unterliegt einem steten Wandel. Am besten sehen wir das, wenn wir nach draußen schauen, in die Natur, die sich stetig wandelt.

entsprechende Angebote bereitzustellen. Bitte unterstützen Sie mich bei dieser großen Aufgabe.

In der Natur des Menschen liegt es auch, uns umzusehen, neue Herausforderungen zu suchen, uns neuen Aufgaben zu widmen, die uns in unserer persönlichen Entwicklung weiterbringen. Im Wandel der Zeit ist es auch am Menschen, sich Aufgaben zu suchen, die Spaß machen und unsere Existenz ausfüllen. Die eigene Berufung zu suchen, wenn sie noch nicht gefunden wurde.

Schwierige Zeiten, weil die Kosten, insbesondere für Energie, immer weiter steigen. Die Erlöse aus den Veranstaltungen finanzieren den laufenden Betrieb, sind jedoch nicht ausreichend, um größere Reparaturen auszuführen.

Dieser Wandel hat nun auch im Verein AlbertSchweitzer-Haus stattgefunden. Nach 7 Jahren verlässt Roland Lutz das Haus, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

So ist es notwendig geworden, einige der teilweise über 100 Jahre alten Fenster zu erneuern. Auch benötigt unser in die Jahre gekommenes Haus dringend ein neues Dach.

Das Team des Albert-Schweitzer-Hauses bedankt sich auf diesem Wege bei Roland für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Hauses, der Freunde und der Besucher dieser wunderbaren Einrichtung. Wir wünschen Roland, dass sein Wandel mit Erfolg, Glück und letztlich dem Finden der eigenen Zufriedenheit gelingen möge.

Für diese Zwecke sind zusätzliche Gelder oder Sachleistungen notwendig. Die Gemeinnützigkeit ist uns aktuell vom Finanzamt wieder bestätigt worden. So ist es möglich, für alle Leistungen eine anerkannte Spendenbescheinigung auszustellen.

Die Mitgliederversammlung hat mich im Oktober zum 1. Vorsitzenden und Geschäftsführer gewählt. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich hier nochmals bei den Mitgliedern. Auch wenn die Titel offiziell notwendig sind, so folge ich doch meiner Vorgängerin und meinen Vorgängern und sehe ich mich als den 1. Diener unserer Institution. Meine Vision ist es, das Albert-Schweitzer-Haus auch in diesen schwierigen Zeiten für die Menschen, die Hilfe benötigen und suchen, zu öffnen und 04/2012

Beeinflusst von Wind und Wetter beginnt nun die Jahreszeit, in der es gilt, innezuhalten, zurückzuschauen und mit den Kräften zu haushalten, um dann im Frühjahr wieder zu säen, zu pflegen und die Früchte wachsen zu sehen. Stellen wir uns dem Wandel nicht in den Weg, sondern lassen uns inspirieren und öffnen uns den Möglichkeiten, die sich uns bieten. Ich wünsche Ihnen frohe Festtage und ein gesundes, glückliches Neues Jahr Ihr

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

7


Anfang und Ende - Realität oder reine Glaubenssache Roland Lutz Sie haben Lust, mal wieder etwas Neuem in Ihrem Leben einen Platz einzuräumen. Vielleicht planen Sie die Anschaffung eines neuen Elektrogerätes, oder eine neue Freundschaft beginnt. Unser modernes Leben ist geprägt von Veränderungen, vom Wandel der Dinge und Situationen. Vieles hat einen Anfang und ein Ende, zumindest in der linearen Betrachtungsweise. Manches ist vorhersehbar wie z.B. der Beginn bzw. das Ende Ihrer Mittagspause oder eines Seminars. Wir orientieren uns an diesen Zeiten des Anfangs und des Endes. Sie geben uns eine Richtschnur, die uns hilft, unser Leben zu planen. Oft bestimmen wir bewusst den Beginn eines Zusammenseins, das Ende ist jedoch offen und so manches Mal ist es früher, als wir es erwartet haben. Wir kennen es doch alle, wenn die Waschmaschine plötzlich ihren Geist aufgibt oder das Auto liegenbleibt. Dann gilt es immer zu entscheiden, ob wir diese „Beziehung“ zu diesem Gegenstand weiterführen oder beenden möchten. Wir wägen ab, was noch Sinn macht und ob es sich letztendlich noch lohnt, Geld oder Zeit, also Energie, in das weitere Zusammenwirken zu investieren. Bei Sachgütern ist dies oft recht einfach zu entscheiden, wenn nicht eine starke Verbindung zu diesem „Lieblingsobjekt“ besteht und es deshalb solange als möglich bei uns verbleiben soll. In Beziehungen, also bei Verbindungen zu anderen Menschen, wird dies alles schon etwas schwieriger. Wenn starke Gefühle und Emotionen beteiligt sind, 8

wenn eine gemeinsame Ausrichtung vorhanden ist, wird es viel schwieriger, sich von diesem geliebten Menschen zu trennen, die Beziehung zu beenden. Manchmal wird, obschon eine Beziehung längst vorbei ist, ein Kaugummiverhalten gelebt, insbesondere von dem Partner, der die Verbindung eher weiterführen möchte. Dennoch geht auch jede Beziehung irgendwann zu Ende. Ob dies durch Trennung der Partner oder Tod eines Partners erfolgt, spielt dabei erstmal keine Rolle - irgendwann findet ein Ende statt, zumindest auf der physischen Ebene des Zusammenseins. Noch schwieriger wird es, den Anfang oder das Ende zu bestimmen, wenn diese zusammenfallen, wenn der Anfang und das Ende identisch sind. Nehmen wir z.B. einen Kreis oder eine Kugel. Wo ist in einem solchen Fall der Anfang oder das Ende? Es gibt keinen oder es gibt ganz viele Anfänge und Enden. Ähnlich verhält es sich mit der Zeit, die wir zwar in Zeitsequenzen wie Tag, Woche, Monat oder noch viel größeren Einheiten definieren können, die jedoch letztendlich eine Illusion sind. Die Einteilung existiert nur in unserer kollektiven Vorstellungskraft und kann deshalb auch niemals enden. So gesehen gibt es auch kein Ende der Zeit, wie vielfach prophezeit wurde, sondern nur das Ende einer speziellen Zeitberechnung - ein Neubeginn ist schon vorprogrammiert. So verhält es sich auch mit dem Rad des Lebens. Wir werden als Menschen geboren und sterben eines

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Tages - unsere Seele lebt jedoch immerzu weiter, ob in dieser verstoffwechselten Form als Mensch oder einer vergeistigten Form als Geistwesen im Universum. Es gibt, sobald sich unsere Seele von Gott abgespalteten hat, zwar einen Anfang und wenn wir zu ihm zurückkehren, auch ein Ende - dies übersteigt jedoch bei weitem unsere normale Vorstellungskraft. Wir versuchen, als Menschen alles in Systeme und Strukturen zu erfassen, zu messen, wiegen und zu beurteilen. Es gibt jedoch Zusammenhänge und Gegebenheiten, auf welche diese Form der Bewertung nicht anwendbar ist - hier beginnt der Glaube, der Glaube

an das Größere, übergeordnete Sein, also unser Glaube an Gott. Wohl dem, der glauben kann und sein Leben auch dementsprechend ausrichtet. Für diese Menschen gibt es keinen Anfang und kein Ende, da alles möglich ist. Der Glaube übersteigt letztendlich alles Begrenzende, denn wie heißt es so schön: „Der Glaube kann Berge versetzen“. Ein gesunder, erfüllender Glaube möge Sie begleiten und Ihnen dabei behilflich sein, den Alltag gut zu meistern. Roland Lutz, Autor und Seminarleiter Weitere Infos unter: www.rolandlutz.eu Photos: © Archiv Roland Lutz

Die naive Vorstellung des Glücklich-Seins als des höchstmöglichen und bestgenossenen Wohlergehens versinkt hinter uns. Eine höhere geht uns auf: die eines Ruhig-Seins und Befriedigt-Seins aus dem Innersten unseres Wesens heraus. Nur wenn wir diese geistige Fähigkeit, glücklich zu sein, erlangt haben, können wir das Gute, das uns im Leben begegnet, wirklich als Glück erleben und mit dem Schweren, das uns beschieden ist, fertig werden. Albert Schweitzer

03/2012

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

9


Fragen an Andrea Pflaum Hilfe aus dem goldenen Licht In dieser Kolumne können Sie Fragen zu spirituellen Themen an Andrea Pflaum stellen. Bitte schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail (office@ashbonn.de) oder einen Brief an unsere Postanschrift. Frage: Was bedeutet das Jahr 2012 für die Menschen? Das Jahr 2012 als Geschenk der Umkehr. Die Erde - wie wunderbar doch der Blick aus dem Herzen Gottes ist. Alles, was Du in der Natur sehen darfst, alles Beseelte, die Vielfalt in allem, ist aus Liebe entstanden. Schon lange jedoch sieht es nicht mehr so aus, wie Gottes Herz es sichtbar gemacht hat. Durch unsere Inkarnationen und das daraus entstandene Ego veränderten wir zuerst unsere eigene Schönheit, die des Anderen und so entstand: Wie im Innen, so im Außen. Ein Same in uns, der die einfache Reinheit nie verlor, der genährt wurde durch immer wiederkehrende Gnade, durch aufrichtende Kraft, der genährt wurde durch Gottes Boten, durch seinen Sohn Jesus mit der reinen Christusseele, und andere immer wieder zu Fleisch gewordene Boten und Helfer wuchs in uns. All dies erinnerte uns immer wieder daran, ein Kind Gottes zu sein. So wurden wir Suchende und verloren uns dennoch immer wieder aufs Neue im Außen. Es ist schwer, so glaubten wir und viele tun es immer noch, das Leben als einfaches Sein anzunehmen. Weil wir durch Umkehr der Liebe in Macht unseren Weg immer weiter weggingen von Gott, verloren wir viel von unserer wahren Präsenz. Doch unser aller Vater blieb immer, egal wohin wir gingen - er war an unserer Seite und öffnete uns immer wieder die Tür nach Hause. Er zeigte Dir in allem, was Du warst und bist, dass er Dich liebt. Krankheit erschuf nicht Gott, er kränkte niemals die Seele. Er heilte Wunden, von Menschen erschaffen. Wir sind geboren aus ihm, aus einer Kraft, die Allmacht ist ohne zu missbrauchen, zu werten oder zu kränken. Es ist der Seinszustand, in der Stille alles zu sein, teilen zu wollen, um dadurch reich und bereichert zu sein - reich an Frieden, reich an Liebe. Liebe ist eine Energie, die alles von sich gibt, weil sie nie weniger werden kann in ihrer einzigen Form. Liebe gibt nur, weil sie alles empfangen kann und immer Liebe bleibt. So allmächtig ist sie, ohne eine Form von Macht - das ist Gott, dein Vater. So ist es das einzige, was uns Frieden bringt, wieder heimzukehren zu Gott. Jetzt ist eine gute Zeit dafür. Wir haben schon oft den Heimweg angetreten und viele sind ihrem Zuhause dadurch näher gekommen. Einige kehrten ganz zu Gott zurück. Gnade nennt man dies, Erleuchtung ist auch ein Wort dafür. Ich nenne es Heimkehr in das Herz meines Vaters, der mich geboren hat, mit allem was ich brauche, um sein Ebenbild zu sein.

Die Liebe Gottes ist grenzenlos. Sie öffnet Dir, wenn Du es erlauben kannst, Deine Tür zu Dir selbst. Du bist, was Du erschaffst. Erschaffe Dich neu, sei Liebe. Ich diene Gott, mir öffnet er meine Tür zurück zu mir, somit zurück in seine Arme. Ich darf ihm dienen zum höchsten Wohle meiner Nächsten. So teile ich, was ich erhielt durch ihn und gebe weiter, was durch Gnade erlaubt ist. Fragen über Fragen sind in uns allen. Antwort und Hilfe kommt immer - öffne Dich dafür.

Andrea Pflaum Heilerin & Medium

www.andreapflaum.de


unmittelbar erfahren kannst. Es wird Dir sichtbar werden. Gott gibt nur, er nimmt nichts. Du bist weggegangen, jetzt gehst Du zurück. Berge, Täler, Meere, Seen, Hunger, Durst, Krankheit und Tode - alles war da. Licht, Liebe, Fülle und Heilung - auch dieses lebtest Du. Der Weg war lang, weit, tief und steil, aber überwindbar. Dein Reiseführer ist Dein Vater. Deine Reisegefährten sind seine Boten und Helfer. Dein Reiseproviant ist seine Gnade. Du wirst nie alleine sein, Vielen begegnen. Lasset uns gemeinsam den Weg gehen. Glaube an die Liebe, glaube an Gott.

Photo: Roland Lutz, www.roland-lutz.eu

Durch unser aller Lernen, durch immer wieder aufs Neue den Weg einzuschlagen, zurück zu ihm, ist es heller in uns geworden. Wir sehen mehr, hören mehr aus unserer Seele heraus. Sie ist es, die mit Gott verbunden ist, sie ist es, die Dir hilft, alles was Du verstreut hast von Dir, verloren, umgewandelt, wieder in die Wahrheit zu führen. Es war für uns oft leichter zu verlieren, als zu finden - so glaubten wir. Habe Mut, habe den Glauben wieder heimzufinden. Lasse zu, dass Du bist, was Du gerade lebst. Wisse: alles ist wandelbar, auch wenn Du es nicht

Gebet der Wandlung Oh, gütiger Vater du gabest mir den Körper und das Leben mich zum Mitschöpfer zu erheben ließest du mir ebenfalls geben die Schöpferkraft jedoch entfacht sie durch den freien Willen vielem nicht immer ein gutes Gelingen Vater, öffne mir den Blick zu meinem Herzen zurück dort ist die Wahrheit geschrieben um Wahrhaftigkeit zu leben Ich bitte dich, mich zu halten mögest nur du verwalten

mein Sein so kehrt neue Lebenskraft in mich ein. Ich bitte dich, reinige meinen unreinen Geist und mache mich reich an geistigen Gütern so kann ich mich hüten vor Illusion und Schmerz führe mich zurück in das liebende Christusherz Du bist mein Reich und meine Kraft Ich bitte um Hilfe damit meine Seele diesen Weg schafft Amen


Veranstaltungen im Albert-Schweitzer-Haus Bonn vom 1.Dezember 2012 bis . März 201

InEssenz

- Bewusstseins- und Energie (KI) - Training Traingsabende - dienstags, 19 - 21.00 h

(

Durch das regelmäßige Training vertiefen wir den Zugang zu unserem Wesenskern.

regelmäßige Veranstaltungen

Thomas Merkentrop Erlebnis- und OutdoorPädagoge, KI-Trainer

Bewusstsein und Energie können immer natürlicher und selbstverständlicher als Wirkkomponenten unseres Selbst erfahren werden. Erlebe die Reise zu den Quellen unseres Seins in einer angenehmen und spielerischen Atmosphäre.

Kontakt:

Mitzubringen sind lockere Kleidung und eine Decke.

merkentroptom @aol.com

Termine: 4., 11., 18. Dezember 2012, 15., 22., 29. Januar 2013, 5., 12., 19. & 26. Februar 2013 Kosten: € 60,- monatlich oder einmaliges Probetraining: € 20,einzelteilnahme: € 25,- (Pro abend)

12

oder bei unregelmÄssiger

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Yoga mit Lutz Reichardt Kursreihe - mittwochs, 17.00 - 18.30 h

(

Yoga als Erfahrungswissenschaft - und nicht als Gesundheits- und Flexibilitätstraining missbraucht! - verbindet das Bewusstsein mit der Seele als dem konstanten Faktor. Im Strom der Veränderungen von Körper, Geist und Sinnen, die unsere handlungsorientierte Natur aktivieren, ist es das Bewusstsein der immerwährenden Seele, das uns innere Ruhe und ein friedvolles Fühlen schenkt. In den Asanas (Yogahaltungen) verbinden wir uns freudvoll mit dem Körper, dem Atem und dem Geist und sind zugleich unerschütterlich in unserer friedensuchenden Natur verankert, deren Erfahrung der Ruhe der erste Schritt ist, Innen und Außen als universelle Einheit neu zu erfahren.

Lutz Reichardt Traditioneller Yogalehrer mit über 30 Jahren Erfahrung.

Die Termine der laufenden Kursreihe sind: 5. & 12. Dezember. Ab dem 9. Januar 2013 beginnt ein neuer 11-teiliger Kurs. Termine: 9., 16., 23. und 30. Januar, 6., 13., 20. und 27. Februar, 6., 13. und 20. März 2013. Auch bei laufender Kursreihe ist eine einzelne Teilnahme möglich. € 13,-/ Pro einheit bzw. € 95,- für gesamten Kurs

rmin !

Te ! Neuer

Galsan Tschinag: „Gespräche mit Bäumen und Steinen“

rmin !

Te ! Neuer

Kurzworkshop Mongolische Tuwa-Heilung Donnerstag 17. Januar 2013 - 18:00 Uhr

In diesem Workshop teilt Galsan Tschinag mit uns das Urwissen seines Volkes der Tuwa. Die Tuwa-Nomaden pflegen achtsamen Umgang mit der Erde und all ihren Geschöpfen, ihre tiefe Anerkennung wird zur Dankbarkeit und zur spirituellen Haltung.

Galsan Tschinag ist Schamane, Häuptling der Tuwa und Schriftsteller aus der Mongolei. Er setzt sich mit seiner Stiftung für den Umweltschutz und Bedürftige in seiner Heimat ein.

Galsan Tschinag wurde bereits mit 6 Jahren von seiner großen Schamanentante Pürwü zum Heilen erzogen. Er vermittelt Behandlungstechniken für die Selbstanwendung, er wird in uns wieder den (Selbst-)Heiler wecken. Kostenbeitrag: 50,- /40,04/2012

Legende: ( Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail erforderlich

1

regelmäßige Veranstaltungen

Mittwoch 16. Januar 2013 - 19:30 Uhr ( Galsan Tschinag erzählt über das noch immer funktionierende und faszinierende Nomadentum in der Mongolei und seinen Bezug zur Natur. Kostenbeitrag: 15,- /10,-


Chakrenseminar

- Der Regenbogenzyklus 2-Tages-Seminar - Sa 1. / So 2. Dezember, 14 - 19 h 59  An diesem Wochenende laden wir Sie zu einer heilsamen Reise zu Ihren Chakren ein. Sahara Fulst

Sozialpädagogin und Lehrerin

Sharon L. Steffens

Dipl.-Physiker, Pianist und spiritueller Berater

Die Chakren sind energetische Zentren, die uns mit lebensnotwendigen feinstofflichen und geistigen Energien versorgen. Durch unverarbeitete Erfahrungen und hinderliche Denk- und Verhaltensmuster wird der Energiefluss in unserem Chakrensystem gestört. Es kommt zu Disharmonien und sich wiederholenden Reaktionsmustern im Alltag. Nach einer kurzen theoretischen Einführung der Hauptchakren und deren Wirksamkeiten führt Sie Sharon Lars Steffens über Klangbilder auf dem Klavier auf eine innere Reise zu den verschiedenen Qualitäten und Aspekten Ihrer Chakren. Dabei erhalten Sie Zugänge zu der Kraft und Dimension Ihrer Chakren. Im Anschluss daran bringt Sie Sahara Fulst in meditativen und energetischen Übungen in Kontakt mit Ihren Chakren. Sie erfahren Klärung und Harmonisierung in diesen Bereichen und kommen in Kontakt mit tieferen Schichten Ihres Seins. Wir empfehlen bequeme, warme Kleidung.

€ 210,-/ 180,-

Treffen der Kurs-in-Wundern-Gruppe im ASH Gesprächskreis - Mo 3. Dezember, 19.15 h

Bernd Schostak

26, 48

Die Gruppe dient dem Austausch von Erfahrungen, Informationen, Verständnishilfen und Literaturempfehlungen zum Buch „Ein Kurs in Wundern“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; wer jedoch nähere Einzelheiten erfahren möchte, kann sich gerne vorab informieren bei: Bernd Schostak, Tel. 02291 - 9071894. € 10,-/ 5,-

Quantenenergetische Facelifting-Behandlung Einzelsitzungen - Di 4. Dezember, 14 - 19 h 19, 30, 47 

Zorica Mihailovic

Natürliche Verjüngung ohne Nebenwirkungen. Die Referentin bietet Ihnen die Möglichkeit, die Verjüngungstechnik mit sofort sichtbarer Wirkung zu erleben. Erwarten Sie Wunder und Sie werden auch Wunder erleben. Die Technik ist sowohl für Frauen als auch für Männer gedacht. € 35,-/ 30,-

InEssenz - Bewusstseins- und Energie (KI) - Training Übungstreffen - Di 4. Dezember, 19 - 21 h

12 

Bewusstsein und Energie können immer natürlicher und selbstverständlicher als Wirkkomponenten unseres Selbst erfahren werden. Erlebe die Reise zu den Quellen unseres Seins. Mitzubringen sind lockere Kleidung und eine Decke. € 60,- monatlich, Probetraining: € 20,- / Einzelstunde: € 25,- (pro Abend) Thomas Merkentrop 14

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Martinus - Kosmologie Thema: Weihnachten Vortrag / Gesprächskreis - Mi 5. Dezember, 19 h

Ì26, 49

Es ist mehr als eine Geschichte, die mehr als 2000 Jahre lebendig gehalten wird. Viele Epochen und ihre Geschichten sind im Dunkel der Vergangenheit verloren gegangen. Es stellt sich daher die Frage, warum hat Weihnachten in der Welt solch einen hohen Stellenwert? € 6,-erwünscht

Christel Hartenfels

Mazdaznan: Drüsenkunde Übungsabend - Mi 5. Dezember, 19 h

Ì23, 32 (

Das Drüsenwesen ist die Verjüngungsquelle für den Körper. Drüsenübungen mit ihren Ton- und Bewegungsvibrationen verstärken die Erzeugung von Hormonen, Vitaminen und Enzymen. Außerdem werden die Drüsengeflechte über die Nervenknoten mit feinsten Energien gefüllt. € 10,-/ 5,-

Marlies Ritter

Schamanische Trommelreise Erlebnisabend - Mi 5. Dezember, 19.30 h

Ì18, 27 (

Das Trommeln ist wie das Singen eine der einfachsten und natürlichsten Formen, um Verbundenheit und Freude mit anderen Menschen zu erfahren. Der Klang der Trommel spricht uns so unmittelbar und tief an, weil unser Unterbewusstsein an den Herzschlag der Mutter vor unserer Geburt erinnert wird. Mit dem Rhythmus der schamanischen Trommel verlassen wir die alltägliche Wirklichkeit und tauchen in die nichtalltäglichen Bereiche der geistigen Welt ein. In diesen Parallel-Welten findet eine Wirklichkeit statt, die für praktisch jedermann persönlich erfahrbar ist. Bei der schamanischen Trommelreise reist jeder für sich und es können wichtige Fragen dabei beantwortet werden, wie (z.B. berufliche und private Probleme, Lebensaufgabe/Berufung, Selbstwahrnehmung). Das Trommeln hilft uns, die Verbindung wieder zu spüren. Wenn wir im Gleichgewicht sind, leben wir im Einklang mit unserer Seele, alles ist verbunden und wir sind im großen Fluss des Lebens.

SilverBear (Bernd Schneider) wurde in Psychologie, Familientherapie, als Familienaufsteller, als Hakomi-Therapeut, in Coaching, als Medium und Schamane ausgebildet. Seit Januar 2012 lebt er überwiegend in Brasilien und begleitet Menschen in die Casa de Dom Inacio zu Joao de Deus.

Das Ritual dauert ca. 2,5 Stunden, wir werden zweimal 30 Minuten reisen und uns vorher und nachher austauschen. € 30,-/ 25,-

Schwangerschaft bewusst genießen Übungstreffen - wöchentlich, Do 6. Dezember, 10.15 - 11.45 h Ì13 ( Diese Übungstreffen bieten Schwangeren Raum, diese wundervolle und ganz besondere Zeit bewusst genießerisch zu erleben. Die regelmäßige Teilnahme an den Übungstreffen ist erwünscht, jedoch ist auch die Einzelteilnahme möglich. Mehr Informationen auf Seite 13. € 15,04/2012

Susanne Lutz

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

15


Lomi-Lomi

- original-hawaiianische Tempelmassage Massage - Do 6. Dezember, von 12.30 - 17.30 h

Lomi-Lomi bedeutet „etwas weich machen“ Rita Weber,

Heilpraktikerin

Den Körper, die Gedanken, den Geist und vor allem das Herz weich machen ist das Ziel dieser zutiefst entspannenden hawaiianischen Körperarbeit. Der Ursprung des Lomi-Lomi ist ein Heilungsritual der hawaiianischen Kahunas und dient dazu, ausgediente Muster, Glaubenssätze und Einstellungen, die im Körper als Blockaden gespeichert sind, aufzulösen. Sie tauchen ein in ein fast magisches Ritual, begleitet von Wärme, duftenden Ölen, fühlen sich geborgen, angenommen und begleitet. Eine Lomi-Lomi Tempelmassage dauert zwischen 60 und 90 Minuten und kann an folgenden Tagen genossen werden: 20. Dezember, 10. und 24. Januar, 14. und 28. Februar. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich - Tel. 0228 - 364737 € 60,-

für

1 Stunde, Termine alle 2 Stunden.

Informationsabend über das Heilmedium Joao de Deus aus Brasilien durch ein Medium der Casa de Dom Inacio Film- und Informationsabend - Do 6. Dezember, 19.30 h 18, 27 

SilverBear (Bernd Schneider)

wurde in Psychologie, Familientherapie, als Familienaufsteller, als Hakomi-Therapeut, in Coaching, als Medium und Schamane ausgebildet. Seit Januar 2012 lebt er überwiegend in Brasilien und begleitet Menschen in die Casa de Dom Inacio zu Joao de Deus.

16

„Nicht ich heile, Gott heilt durch mich“, Joao de Deus Joao Teixeira de Faria, liebevoll Joao de Deus genannt, dient seit über 50 Jahren als Volltrance-Medium den Menschen. Joao de Deus schafft mit seinen bemerkenswerten Fähigkeiten einen Ort der Liebe und des Lichtes - „er verbindet uns spirituelle Wesen, die wir alle sind, wieder mit Gott oder der großen Göttin und dem großen Geist“. Wir erinnern uns daran, was wir wirklich sind: „Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen...“ Mehrere Millionen Menschen haben die Casa de Dom Inacio in Abadiânia besucht, seit Joao de Deus seine wundersamen Fähigkeiten vor über fünfzig Jahren entdeckte. Eine schier unglaubliche Anzahl von Menschen erfuhr Erlösung, viele von ihnen von Krankheiten, die als unheilbar gelten und für deren Heilung es aus schulmedizinischer Sicht keine Erklärung gibt. An diesem Abend wird Ihnen ein Medium und Reisebegleiter aus der Casa de Dom Inacio über das Medium Joao de Deus berichten, anhand eines wunderbaren Filmes. Anschließend wird es eine Austauschrunde über den Film und wenn, Sie möchten, über Ihre eigene Geschichte geben. Voraussichtlich werden auch Klienten, die in Brasilien waren, dabei sein und von Ihren eigenen Erfahrungen berichten. € 9,www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Thetahealing, die heilende Kraft der Schöpfung

- ermöglicht Heilungsimpulse auf körperlichen und seelischen Ebenen Kurz-Workshop - Do 6. Dezember, 19.30 h

Thetahealing, eine natürliche, sehr wirksame Heilmethode, nutzt die Thetafrequenz unserer Gehirnwellen (4-7 Zyklen pro Sekunde), ähnlich der REM- Phase in Schlaf oder Hypnose, um unterbewusst blockierende Glaubenssätze und negative Verhaltens- und Beziehungsmuster zu erkennen, aufzulösen und durch stärkende positive Resonanzmuster zu ersetzen. In dieser Phase ist man in Verbindung mit der göttlichen Schöpferkraft, der Urquelle, und erreicht durch diese beeindruckenden Heilungen und gewünschte Veränderungen auf allen Ebenen. Dies wirkt sich positiv und erleichternd auf unseren Körper, unser seelisches Wohlbefinden und unseren Alltag aus. Die Methode, von der Amerikanerin Vienna Stibal entwickelt, arbeitet auf energetischer Basis, strebt ganzheitliche Veränderungen und Heilungsvorgänge an, die Jeder von uns für sich selber ganz einfach anwenden und mitgestalten kann! Wir sind Mitschöpfer unseres Lebens, das einfacher und liebevoller ist, wenn man sich von belastenden Ängsten und negativem Denken befreit hat. Im heutigen Kurz-Workshop freue ich mich, Ihnen Thetahealing vorzustellen und durch kleine gemeinsame Übungen und Beispiele näherzubringen. € 25,-/ 15,-

Annette SchmittJeschenko Germanistin und Autorin, ausgebildet in Thetahealing und weiteren ganzheitlichen energetischen Heilmethoden, Mutter von zwei Kindern, lebt und arbeitet in Köln.

Wiederholung des Kurz-Workshops: 29. Januar und 20. Februar

Chanting Erlebnisabend - Fr 7. Dezember, 19 - 20.30 h 24, 49  Es werden kraftvolle Lieder des Herzens gesungen. Da die Melodien und Texte sehr eingängig sind, ist kein Textblatt erforderlich, denn es ist das Ziel, den Kopf frei zu bekommen und die Aufmerksamkeit auf das Herz zu lenken. Es können Erwachsene jeden Alters und Geschlechts teilnehmen. € 10,-/ 7,-

Ruth Küpper

Anleitung zum JIN SHIN JYUTSU Künstler Teil II Kurz-Workshop - Fr 7. Dezember, 19 - 22 h

Im JIN SHIN JYUTSU gibt es viele Gesetzmäßigkeiten, die sich immer wiederholen. In meinem Buch „JIN SHIN JYUTSU für Lebenskünstler und solche, die es werden wollen“ habe ich sechs Gesetzmäßigkeiten formuliert. „Drunter und Drüber“ sind Thema dieses Trainings. € 30,-/ 20,-

Friedl Weber

Heilabend & Meditation Austausch- und Erlebnisabend - Fr. 7. Dezember, 19.30 h Zum Heil- und Meditationsabend, sind alle Menschen eingeladen, die Heilung suchen, die offen sind für Heilarbeit. Herzlich eingeladen sind auch die Heiler und Heilerinnen, die sich berufen fühlen, ihre Methode anderen Menschen vorzustellen. Gast: SilverBear-Bernd Schneider Kostenbeitrag: freiwillige Spende 04/2012

Reinhard Lutz

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

17


Schamanische Familienaufstellung als lebendiger Lösungsweg 2-Tages-Seminar - Sa 8./ So 9. Dezember, 10 - 18 h 15, 27 

SilverBear (Bernd Schneider)

wurde in Psychologie, Familientherapie, als Familienaufsteller, als Hakomi-Therapeut, in Coaching, als Medium und Schame ausgebildet. Seit Januar 2012 lebt er überwiegend in Brasilien und begleitet Menschen in Casa de Dom Inacio zu Joao de Deus.

Wenn wir im Gleichgewicht sind, leben wir im Einklang mit unserer Seele, mit unserer Gemeinschaft, mit unserer Familie, mit unserer Arbeit, mit unseren Freunden, mit dem Klang der Natur und mit den Ahnen. Mithilfe von „Aufstellungen“ ist es möglich, „Knackpunkte“ sichtbar zu machen und an verborgene Informationen zu gelangen, unsichtbare Bindungen und Beziehungsdynamiken aufzudecken, die sonst nur schwer zugänglich sind. Es entstehen neue Blickwinkel und Lösungen. Mögliche Ziele für Aufstellungen sind: • • • • • •

Lebenssituationen verstehen - Verstrickungen lösen Zwischenmenschliche Beziehungen ordnen, Konflikte auflösen Partnerschaften stärken Krankheiten und Symptome aufstellen, einordnen und verstehen Familiäre Zusammenhänge ans Licht bringen Ahnenheilungen, besonders nach dem schamanischen Heiltrommeln

Neben dem „Mittel“ Aufstellung schöpfen wir aus dem reichen Brunnen des Lebens. Die schamanische Trommel unterstützt das Auffinden lebenstauglicher Lösungen. Begrenzte Teilnehmerzahl. Aufsteller € 190,Stellvertreter € 40,-

Herzensenergie stärken Erlebnisabend - Samstag, 8. Dezember 17 - 19 h

Hartmut Neumann

hielt sich in einem indischen Kloster auf und ist langjähriger Yogalehrer.

60 

Eine Stärkung der Herzensenergie wirkt sich positiv auf unsere Aura aus. Die Aura, man spricht auch vom „Bioplasma-Körper“, umgibt unseren physikalischen Körper wie ein positives Energiefeld, das uns nicht nur gegen Bakterien und Viren schützt, es schützt uns auch vor negativen Energien, die durch negative Gedanken, Vorstellungen und Befürchtungen aus unserer eigenen wie auch aus der uns umgebenden Umwelt stammen können. Wenn wir lernen, unsere Herzensenergie zu stärken, gehen wir anders durch den Tag, man könnte meinen, wie mit einem Schutzschild, von dem negative Schwingungen abprallen bzw. ferngehalten werden. Der Referent zeigt uns Übungen, gleich zum Mitmachen, wie wir die Lebensenergie in die Herzgegend bringen können. Sie sind einfach und sehr effektiv. Bequeme, legere Kleidung ist angesagt. Der Übungsteil findet teils im Stehen und teils im Sitzen statt. Eine persönliche, individuelle Überprüfung der Übung ist möglich, anschließend werden Hartmut Neumann und Reinhard Lutz dazu weitere Erklärungen abgeben und Fragen beantworten. € 12,-/ 10,-

18

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Spiritueller Gesprächskreis Gesprächskreis - Sa. 8. Dezember, 15 - 17 h

In diesem Gesprächskreis werden spirituelle Gesprächsthemen vorgeschlagen und individuelle Themen aufgegriffen und vertieft. Im Austausch werden die Themen erfahrbar und erlebbar. So besteht die Möglichkeit, sich selbst zu erkennen sowie sich im Anderen gespiegelt zu erfahren. € 10,-/ 5,-

Ursula Brüsehof

Quantenenergetisches Facelifting Tages-Seminar - So 9. Dezember, 10 - 18 h 14, 30, 47  Im Seminar werden die natürlichen Verjüngungstechniken in leicht verständlicher Art von einer Kosmetikerin mit internationalem Diplom Bundesverband Deutschland vermittelt. Im ersten Teil erfahren Sie die theoretischen Hintergründe. Sie erhalten hierzu eine ausführliche Darstellung in einem Skript, das im Preis inbegriffen ist. Im zweiten Teil des Seminares werden Sie leicht, einfach und verständlich Schritt für Schritt in die Praxis eingeführt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Übung steht hier im Mittelpunkt. Es werden Ihnen zwei verschiedene Techniken vermittelt: Quantenenergetisches Facelifting und die Achtsamkeit der Liegenden-Acht-Massage. Bitte bringen Sie einen Fotoapparat mit, um Ihre Erfolge dokumentieren zu € 180,- / € 150,können.

Zorica Mihailovic Fachkosmetikerin mit fast 30jähriger Erfahrung spezialisierte sich auf Verjüngungstechniken und Zellgedächnistransformation.

Klang ist Leben

- Entspannung durch Gongs Klangmeditation - Mi 12. Dezember, 19.30 h

„Wirft man einen Stein in ruhiges Gewässer, so entstehen Kreise, die sich immer weiter ausbreiten. Ähnliches geschieht bei einer Klangmeditation. Die Schwingungen der Gongs durchströmen unseren Körper und erreichen uns auf einer tiefen emotionalen Ebene. Verspannungen können sich lösen, Bilder entstehen und Energien können wieder ungehindert fließen. Heilung beginnt.“ So beschreibt der Klangtherapeut Martin Schultze in Kurzform die Wirkung seiner Arbeit mit Klanginstrumenten. Neben meditativen Gongkonzerten bietet er auch individuelle Klangmassagen und Gongseminare an. Klangmusik mit vielen Obertönen bewirkt eine Entspannungsreaktion: • Lädt die Großhirnrinde auf, Ausgleich der Hemisphären • Ziel: Integration der beiden Inhalte der Gehirnhälften ins Bewusstsein • Verlangsamt Atmungs- und Herzfrequenz • Reduzierung der Aktivität der Gehirnwellen, mehr in den Theta- und Deltabereich wie bei Tiefschlaf, Hypnose oder Trance Begrenzte Teilnehmerzahl. Bitte anmelden! Bitte Unterlage und Decke mitbringen.

04/2012

Martin Schultze (Gopal)

ist Klangtherapeut & Entspannungspädagoge. Mitte der 90er Jahre hat er die Welt der Gongs und Klangschalen für sich entdeckt.

€ 15,-/ € 10,-

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

19


„Liebe“ - das Licht des Lebens ! Erlebnisabend - Do 13. Dezember, 19 - 21 h

Ursula Meert,

Gesundheitsberaterin ALH, Ernährungsberatung/Analyse NLPPersönlichkeitstraining

34 

„amo ergo sum - ich liebe, also bin ich „ (Christina Kessler) Dieses wunderbare, zeitgemäße spirituelle Buch soll als Thema unseren heutigen Abend begleiten. Die Liebe als All-Energie, immer wieder neu in unseren belebten und auch turbulenten Alltag einzubeziehen, bedarf einer starken, intuitiven Kraft, welche wir durch Bewusstseinserweiterung nur aus unserer Mitte entfalten können. Es werden interessante Abschnitte aus diesem Buch aufgezeigt. Im weihnachtlichen Kreis werden wir im gemeinsamen Gespräch über die „Herzensqualitäten“ unsere Gedanken austauschen. € 7,-/ 5,-

Eine Weihnachtliche Diashow für Herz & Seele Erlebnisreise - Fr. 14 Dezember, 19.30 h

Ausgelöst durch ein inneres Erlebnis fand der Maler H. G. Leiendecker Weihnachten 1998 neuen Zugang zu Christus und seinem Wirken, welches er in einer Reihe von Bildern zum Ausdruck brachte. Hans Georg & Sabine Maria Leiendecker Leiendeckers Gemälde zeigen das geistige Wirken Christi in den Farben unserer Zeit und verbinden so traditionelle Themen mit spirituellen Erkenntnissen des neuen Jahrtausends. Dabei geht es nicht um althergebrachte Sichtweisen, sondern um Christus als bedingungslose Liebe, als Tröster, als Menschenfreund und Helfer, der den Menschen heute noch genauso nahe ist wie vor 2000 Jahren und der für alle Menschen gleichermaßen da ist. In der Weihnachtszeit ist dieses verstärkt spürbar.

20

Das Wirken Gottes und der Engel zur Weihnachtszeit sowie die Bedeutung der Geburt Christi für unser eigenes Leben ist das zentrale Thema dieser Veranstaltung. Dabei spielt auch das Thema „Vergebung“ eine wichtige Rolle, da wir die Geburt des Christus in uns nur dann innerlich wirklich erleben können, wenn wir frei von jeglichem Groll sind und nichts mehr nachtragen.Die Bilder des Malers stellen die Botschaft der Nächstenliebe und der Liebe zu Gott dar. Jesu segensreiches Wirken ist für alle Menschen bedeutsam: nämlich uns auf unser eigenes Leben zu besinnen und alles in Liebe umzuwandeln. Anhand eigener Erlebnisse zeigt Leiendecker die tiefe Bedeutung der Weihnachtszeit auf, die nur in der Stille und Öffnung zu Gott zu finden ist. So ist diese Erlebnisreise als Besinnung auf den Ursprung des Weihnachtsfestes zu verstehen, bei der der Besucher, einmal weg vom Stress und der Hektik der Vorweihnachtszeit, wieder Stille und Einkehr in sich selbst finden kann. Die anschließende Lichtbild-Erlebnisreise ist Höhepunkt und Ausklang des Abends.Harmonisch aufeinander abgestimmte Dias der Gemälde Leiendeckers, die in weichen Blenden ineinander übergehen sowie ausdrucksstarke Musik machen das Ganze zu einem spirituellen Kunsterlebnis der besonderen Art. € 12,www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Heilerausbildung Engelslicht Wochenend-Seminar - Sa 15./So 16. Dezember, 10-18 h 27  Herzlich willkommen im Kreis der Heilerinnen und Heiler, wir grüßen Euch aus tiefstem Herzen und hier seid Ihr willkommen. Wir sehen Eurer Licht, Eure Liebe und Euer Dienen.

Mari Nil

Dieses Wochenende ist zum Kennenlernen der Referenten und Themen gedacht. Es schließt sich eine verbindliche Ausbildung bis Ende November 2013 an. Ausführliche Informationen zu der Ausbildung finden Sie auf Seite 27. Die Ausbildung findet an insgesamt 17 Tagen statt (die Zahl 17 steht für die himmlische Verbindung des Menschen zu Jesus und zur Erde). Jeder Teilnehmer erhält eine Ausbildungsurkunde. Termin��bersicht: 15.- 16.12 2012, 10.- 13.01 2013, 10.- 12.05 2013, 12.- 15.09 2013, 28.11- 01.12 2013.

SilverBear (Bernd Schneider)

€ 250,-

Bewusst-Sein - Unity -

Gesprächskreis - Sa 15. Dezember, 14.30 - ca. 17 h

29, 50

Wie kann ich jemandem zu höherem Bewusstsein verhelfen? Ich kann es nur, indem ich mein eigenes Bewusstsein erweitere. Ich kann an mich selber glauben, indem ich an die Kraft des Christus, meines Ich-Bin, glaube. Diese Kraft kann helfen, leiten, heilen, trösten, verändern, Wohlstand bringen und vieles mehr. Es bedarf nur der Umsetzung aus der tiefen Erkenntnis heraus, wie Jesus dazu sagt: Aus uns heraus können wir nichts tun, aber der Vater in uns tut die Werke.

Sybille von der Goltz leitet seit Jahren den Unity-Gesprächskreis und andere Austauschtreffen.

Gemeinsam wollen wir vorweihnachtlich feiern, uns freuen und gleichzeitig Sybille von der Goltz verabschieden, die die Leitung des Unity-Kreises in jüngere Hände legt. Gäste sind herzlich willkommen!

Spende € 5,- bis 10,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

21


Geheimnisse unseres Denkens

- Selbstbefreiung von Leiden, die unser Gedankenleben verursacht Seminar - Sa 15. Dezember, 18.30 h

Infos Pierre Popesco: 0228/236939. KarmaReading (frühere Leben/persönliche Akasha-Chronik), Lebens(Aufgabe)Beratung, Channeling mit St.Germain und den geistigen Helfern, Aura-Bild, graphische ChakraKundalini-Diagnose, Jenseitsleben verstorbener Angehöriger (u. Tiere).

32, 53, 63

Dank unserer Denkfähigkeit können wir den Schöpfungsakt nachvollziehen und die Welt innerhalb unseres Bewusstseins für uns neu erschaffen: durch Gedankenbilder, sprachliche Begriffe. In verhängnisvoller Weise erzeugt dieser Spiegel „Maya“, die große Illusion, Leiden durch Vortäuschung von Realität. Denn wir glauben stets unseren gedanklichen Gewohnheiten: Angst (vor Krankheit, Unfall, Armut, Tod, Gewalt, u.a. wegen Traumata aus früheren Leben), Problemdenken, Eifersucht, Misstrauen. Wie dies heilen? Wir können nur wenige Sekunden ohne gedankliche Prozesse sein, selbst im Schlaf (Träume) und nach dem Tod im Jenseits. Die Unfreiheit und Dramatik menschlichen Bewusstseins ist, dass wir im Käfig eines an den Atmen gekoppelten ununterbrochenen Gedankenflusses eingesperrt sind! Ist es möglich, diese Ruhelosigkeit abzustellen, um die Quelle des Denkens in der Stille des Göttlichen Höheren Selbst zu erfahren? Ansprachen von Aufgestiegenen Meistern helfen dabei.

€ 50,-/ 40,-

Zhineng Qigong Workshop - So 16. Dezember, 10.30 - 16.30 h 31, 34 

Sylvia Oedekoven

machte Ihre ersten Erfahrungen in Zhineng Qigong im Jahre 2008. In zahlreichen Seminaren, Kursen und praktischen Übungen vertiefte sie ihre Kenntnisse auf diesem Gebiet.

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Das „Qi“ ist unsere Lebensenergie. Ist diese in unserem Körper ausreichend vorhanden, verbessern sich unsere Lebensfunktionen und unser Gesundheitszustand. Wir fühlen uns wohl und leben in Harmonie mit unserer Umgebung und der Natur. Durch die speziellen Bewegungen wird unser Körper wieder geschmeidig, beweglich und dadurch schöner. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. Das „Qi“ hat viele Funktionen im Körper zu erfüllen. In diesem Kurs erlernen wir die Basisübung: „Qi anheben und ausgießen“. € 75,-/ 60,-

22

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


InEssenz - Bewusstseins- und Energie (KI) - Training Übungstreffen - Di 18. Dezember, 19 - 21 h

12 

Bewusstsein und Energie können immer natürlicher und selbstverständlicher als Wirkkomponenten unseres Selbst erfahren werden. Erlebe die Reise zu den Quellen unseres Seins. Mitzubringen sind lockere Kleidung und eine Decke. € 60,- monatlich, Probetraining: € 20,- / Einzelstunde: € 25,- (pro Abend) Thomas Merkentrop

Mazdaznan: Atempflege Übungsabend - Mi 19. Dezember, 19 h

15, 26, 44

Aus der umfassenden Lebenskunde Mazdaznan wird an diesem Abend der Teilbereich „Atempflege“ vermittelt. Durch Erläuterungen und Übungen haben Sie die Gelegenheit, die Technik zu verinnerlichen und zu erlernen. Info-Telefon: Marlies Ritter, 02486 - 800 422 € 10,-/ 5,-

Marlies Ritter

Lomi-Lomi Massage - Do 20. Dezember, von 10 - 17.30 h

16 

Eine Lomi-Lomi Tempelmassage dauert zwischen 60 und 90 Minuten und kann an folgenden Tagen genossen werden: 10. und 24. Januar, 14. und 28. Februar. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich - Tel. 0228 - 364737 € 60,- für 1 Stunde, Termine alle 2 Stunden.

Rita Weber

2012

- Weltaufgang statt Untergang! Erlebnisabend - Fr 21. Dezember, 19 - 21.30 h 33, 53  Dieses Jahr war anders. Viele haben es bemerkt. Die Zeit schien schneller zu laufen, die Schicksalsschläge und plötzlichen Krankheiten waren zahlreicher, die Unsicherheit stieg. Am heutigen Tag endet der sagenumwobene MayaKalender, aber ganz sicher nicht die Welt! Grund genug für uns, an diesem Abend ein ganz spezielles Ritual abzuhalten. Heute abend wird der Referent Einblick in seine Arbeit und seine Erfahrungen aus diesem Jahr geben. Durch den Austausch mit vielen anderen, spirituell bewussten Menschen hat sich für ihn ein ganz neues Bild dieses Jahres ergeben. Auch die Bedeutung eines möglichen „Dimensionswechsels“ in den nächsten Monaten/ Jahren erscheint durch diese Erfahrungen in einem ganz anderen Licht. Der so genannte „Aufstieg“ wird nur über den „Einstieg“ nach innen erfolgen. Gelingt es uns, einen Geisteszustand des „Nullpunktes“ zu erreichen, können wir die Ereignisse um uns herum neutral ansehen und in vielen Fällen zunehmend verändern.

Lars Köhne

langjähriger TV-Autor und -Redakteur, hält seit 3 Jahren Vorträge, Seminare, Meditationen und Rituale zum Thema „Keltischer Schamanismus.“

Der Referent wird die Teilnehmer in einer rituellen Meditation in einen Zustand des „Nullpunktes“ versetzen, um die Hathoren durch sich singen zu lassen. Ihre Botschaft ist klar und eindeutig: Weltaufgang statt Untergang! € 15,-/ 12,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

23


Weihnachtstreff und Bazar 23. Dezember von 11 - 17 Uhr Es erwartet Sie weihnachtliche Musik aus Irland, England und Deutschland, gespielt auf akustischen Instrumenten und live gesungen von Alexandra Nuzzi, Thomas Merkentrop und Katy Sedna. Sie haben die Möglichkeit, an Ausstellungsständen handgefertigte Kunstgegenstände, Schmuck, Honig und vieles mehr zu erwerben. Freuen Sie sich auf einen anregenden Tag im Kreise der Freunde des Albert-Schweitzer-Hauses. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Chanting Erlebnisabend - Fr 4. Januar, 19 - 20.30 h

Ruth Küpper

Ì46, 49 (

Es werden kraftvolle Lieder des Herzens gesungen. Da die Melodien und Texte sehr eingängig sind, ist kein Textblatt erforderlich, denn es ist das Ziel, den Kopf frei zu bekommen und die Aufmerksamkeit auf das Herz zu lenken. Es können Erwachsene jeden Alters und Geschlechts teilnehmen. € 10,-/ 7,-

Heilabend & Meditation Austausch- und Erlebnisabend - Fr 4. Januar, 19.30 h

Reinhard Lutz 24

Zum Heil- und Meditationsabend, sind alle Menschen eingeladen, die Heilung suchen, die offen sind für Heilarbeit. Herzlich eingeladen sind auch die Heiler und Heilerinnen, die sich berufen fühlen, ihre Methode anderen Menschen vorzustellen. Kostenbeitrag: freiwillige sPende www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Wesen der Kraft Vernissage - Sa 5. Januar, 19.30 h - Ausstellung bis 11. Februar

Heike Pander

ist eine reiselustige Künstlerin und Ethnologin. Vernissage mit Multimedia-show:

„Wesen der Kraft“

Krafttiere begleiten Heike Pander seit vielen Jahren in ihren Träumen. Über ihre Bilder drückt sie ihre Berührung mit dem innersten Wesenskern und gleichzeitig ihre Begeisterung über die Tier- und Pflanzenwelt dieser Erde aus. freiwillige

Spende erwünscht

Die Kraft der Schlange

- die Rückkehr des Weiblich-Göttlichen Workshop - So 6. Januar, 10 - 17 h

45, 57 

An diesem Tag wollen wir uns ganz dem Prozess der Erweckung der Kraft des Weiblich-Göttlichen in uns hingeben. Zum einen begleitet durch die schamanische Trommel, doch auch durch Meditations- und Achtsamkeitsübungen laden wir die große Göttin, die kosmische Mutter ein, uns in ihre Kraft einzuweihen und diese wieder in uns zu erwecken. Die Energie vieler großer weiblicher Kräfte begleitet und führt uns an diesem Tag: Mutter Maria, Maria Magdalena, die weiße Büffelkalbfrau und die ägyptische Göttin Isis, um einige von ihnen zu nennen. Wir werden zur Kraft von Mutter Erde reisen und uns in tiefer Dankbarkeit vor ihr verneigen und die tiefe Verbindung zu ihr erfahren. In der abschließenden schamanischen Reise zur großen Göttin wollen wir uns ganz diesem Prozess der Transformation hingeben. Was uns noch von unserer eigenen Göttlichkeit trennt, darf sich zeigen, angenommen und schließlich in Liebe losgelassen werden.

Monika Suttner

ist seit 13 Jahren als Heilpraktikerin tätig. Mit besonderer Hingabe widmet sie sich der schamanischen Heilarbeit und der Engeltherapie.

Bequeme Kleidung wird empfohlen. € 88,-/ 80,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

25


Treffen der Kurs-in-Wundern-Gruppe im ASH Gesprächskreis - Mo 7. Januar, 19.15 h

Bernd Schostak

Ì14, 48

Die Gruppe dient dem Austausch von Erfahrungen, Informationen, Verständnishilfen und Literaturempfehlungen zum Buch „Ein Kurs in Wundern“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; wer jedoch nähere Einzelheiten erfahren möchte, kann sich gerne vorab informieren bei: Bernd Schostak, Tel. 02291 - 9071894. € 10,-/ 5,-

Traditionelles YOGA 11-teilige-Kursreihe - Mi 9. Januar, 17 - 18.30 h

Ì13 (

Yoga als Erfahrungswissenschaft - und nicht als Gesundheits- und Flexibilitätstraining missbraucht! - verbindet das Bewusstsein mit der Seele als dem konstanten Faktor. Die weiteren Termine: 16., 23. und 30. Januar, 6., 13., 20. und 27. Februar, 6., 13. und 20 März 2013. € 15,- Pro einheit / € 95,- gesamter Kurs

Lutz Reichardt

Martinus - Kosmologie Vortrag / Gesprächskreis - Mi 9. Januar, 19 h

Christel Hartenfels

Ì15, 49

Welches sind die ursächlichen Gründe für Krankheit und Leiden? Hier haben Sie die Gelegenheit die Ursächlichkeiten kennenzulernen, egal ob es sich hierbei um eine Grippe oder um Schicksalsschläge handelt. Sie haben die Gelegenheit für sich neue Wege aufzutun um Linderung und Heilung sich zu erarbeiten. € 6,- erwünscht

Mazdaznan: Drüsenkunde Übungsabend - Mi 9. Januar, 19 h

Marlies Ritter

Ì23, 32 (

Das Drüsenwesen ist die Verjüngungsquelle für den Körper. Drüsenübungen mit ihren Ton- und Bewegungsvibrationen verstärken die Erzeugung von Hormonen, Vitaminen und Enzymen. Außerdem werden die Drüsengeflechte über die Nervenknoten mit feinsten Energien gefüllt. € 10,-/ 5,-

Gesundheitsberatung - gemeinnütziges Angebot wöchentlich ab Do 10. Januar 14 - 18 h Jeden Donnerstag von 14.00 - 18.00 Uhr bieten Gesundheitsberaterin Ursula Meert (ALH) oder Reinhard Lutz, jeweils 45 Minuten ganzheitliche Gesundheitsberatung und NLP-Persönlichkeitstraining mit einer freiwilligen Spende für das Albert-Schweitzer-Haus, kostenlos für finanziell schwächer gestellte Menschen, an. Fragen über die Gesunderhaltung von Körper-Seele-Geist werden beantwortet, Informationen gegeben, um chronischen Störungen vorzubeugen. Bei ganzheitlichen Problemen wird die Ursachenfinden gemeinsam erarbeitet und Wege zur Linderung und Heilung aufgezeigt. Informationen und Terminvereinbarung unter 0228 364737.

2

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Heilerausbildung Engelslicht Ausbildung - Sa 19. bis So 20. Januar, 10-18 h

21 

Herzlich willkommen im Kreis der Heilerinnen und Heiler, wir grüßen Euch aus tiefstem Herzen und hier seid Ihr willkommen. Wir sehen Eurer Licht, Eure Liebe und Euer Dienen. Wenn wir im Gleichgewicht sind, leben wir im Einklang mit unserer Seele, mit unserer Gemeinschaft, mit unserer Familie, mit unserer Arbeit, mit unseren Freunden, mit dem Klang der Natur und mit den Ahnen. Alles ist miteinander verbunden und wir sind in den großen Fluss des Lebens eingebunden. Durch die tiefe Erkenntnis von Einheit und Liebe, durch den Zugang zu ewiger Weisheit, sind wir in der Lage, heilende Energie zu vermitteln - sei es über das Wort, über den Geist, über die Hände, über das mitfühlende Herz oder über Heilsequenzen unserer Seele. Entdecken wir über das tiefe Erfahren unseres Selbst unsere vollkommenen individuellen, tiefen Heilkräfte und lernen wir, diese anzuwenden. Der Weg ist die Reise und das Wachstum hin zu dem leuchtenden Ewigen in uns, aus dem wir schöpfen, kreieren, heilen. Diese tiefe Harmonie haben wir alle in uns - dieses alte Wissen um Heilung habt auch Ihr in Euch. Kommt in den Kreis und erinnert Euch, wer Ihr wirklich seid. Uralte Seelen, voll von Licht und Liebe. Eigentlich heilt nur die Frequenz von Liebe und wir wollen Euch daran erinnern, wie Ihr Liebe in Frequenz wandeln und zu anderen Menschen senden könnt. Unsere Berufung ist es, die Türen zu Eurer Begabung weiter zu öffnen und Euch auf diesem Weg liebevoll unterstützend zu begleiten. Wir arbeiten aus der alten Verbundenheit mit der Energie von Engeln, der Verbindung zum Göttlichen und der Verbindung zu der Natur. Die Ausbildung findet an insgesamt 17 Tagen statt (die Zahl 17 steht für die himmlische Verbindung des Menschen zu Jesus und zur Erde). Jeder Teilnehmer erhält eine Ausbildungsurkunde. Ausbildung bis Ende November 2013 an. Programm auf Anfrage erhältlich. Erläuterung der Kosten: Ausbildung Januar bis November 2013 Gesamtbetrag € 1900,-, als Einmalzahlung oder 11 X € 180,-, zu zahlen am 1. jeden Monats. Ermässigung für sozial schwächer gestellte Menschen auf Anfrage.

Mari Nil,

ehemals bildende Künstlerin, fand Zugang zu ihren unbekannten psychischen Gaben und setzt diese seit über 20 Jahren im Rahmen von Heilerausbildungen ein.

SilverBear (Bernd Schneider)

wurde in Psychologie, Familientherapie, als Familienaufsteller, als Hakomi-Therapeut, in Coaching, als Medium und Schamane ausgebildet. Seit Januar 2012 lebt er überwiegend in Brasilien und begleitet Menschen in die Casa de Dom Inacio zu Joao de Deus.

Terminübersicht: 19.- 20.01., 02.03-03.03., 10.- 12.05., 12.- 15.09., und 28.11- 01.12.2013.

04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

27


Lomi-Lomi Massage - Do 10. Januar, von 10 - 17.30 h

Rita Weber

16 

Eine Lomi-Lomi Tempelmassage dauert zwischen 60 und 90 Minuten und kann an folgenden Tagen genossen werden: 24. Januar, 14. und 28. Februar. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich - Tel. 0228 - 364737 € 60,- für 1 Stunde, Termine alle 2 Stunden.

Atemworte - Heilworte Vortrag, Übung und Meditation - Do 10. Januar, 19.30 h 32, 67

Yan d’Albert

Stellen Sie sich vor, Sie könnten eine Entspannungstechnik erlernen, die spürbar hilft und kaum Mühe erfordert. In diesem Vortrag stellt Ihnen Yan d’Albert erstmalig eine neuartige Atemmeditation vor, welche ihre Wurzeln in der universellen Sufi-Tradition hat. € 10,-/ 7,-

Schüßler-Salze - Salze zum Leben Erlebnisabend - Fr 11. Januar, 19.30 h

Friedrich Depke

Heilpraktiker und spezialisiert auf die Biochemie nach Dr. Schüßler (Schüßler-Salze) und Antlitzdiagnostik nach Kurt Hickethier.

33, 47 

Mit den 11 Schüßler-Salzen eröffnen sich natürliche Behandlungsmöglichkeiten, um Gesundheit und Wohlergehen in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen. Die Biochemie nach Dr. Schüßler ist eine Mineralstoff-Therapie mit grundlegender Wirkung auf Körper, Seele und Geist. Er vermittelt Ihnen an diesem Abend einen Überblick über diese Heilmethode und gibt Ihnen Hinweise, Tipps und Antworten auf Ihre Fragen.

€ 12,-/ 10,-

Schamanische Trommelreise Erlebnisabend - Sa. 12. Januar 19.00 h

SilverBear (Bernd Schneider)

wurde in Psychologie, Familientherapie, als Familienaufsteller, als Hakomi-Therapeut, in Coaching, als Medium und Schamane ausgebildet.

28

18, 27 

Mit dem Rhythmus der schamanischen Trommel verlassen wir die alltägliche Wirklichkeit und tauchen in die nichtalltäglichen Bereiche der geistigen Welt ein. In diesen Parallel-Welten findet eine Wirklichkeit statt, die für praktisch jedermann persönlich erfahrbar ist. Bei der schamanischen Trommelreise reist jeder für sich und es können wichtige Fragen dabei beantwortet werden, wie (z.B. berufliche und private Probleme, Lebensaufgabe/Berufung, Selbstwahrnehmung). Das Trommeln hilft uns, die Verbindung wieder zu spüren. Wenn wir im Gleichgewicht sind, leben wir im Einklang mit unserer Seele, alles ist verbunden und wir sind im großen Fluss des Lebens. Das Ritual dauert ca. 2,5 Stunden, wir werden zweimal 30 Minuten reisen und uns vorher und nachher austauschen. € 35,-/ 25,www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Aufbruch in die neue Zeit - Unity -

Gesprächskreis - Sa 12. Januar, 14.30 - ca. 17 h

21, 50

Sybille von der Goltz spricht zu dem Thema „Aufbruch in die neue Zeit“. Der Mayakalender ist Ende 2012 zu Ende gegangen, was für uns viele Auswirkungen zur Folge hat: Ende der Zeitsysteme, das Wasserelement wird zunehmen, das Skorpionprinzip (Dauer bis 2015) wird eine große Herausforderung und eine der Hauptbühnen für Transformation sein. Der Verstand wird in Zukunft unser Diener sein. Die Liebe siegt!

Sybille von der Goltz leitet seit Jahren den Unity-Gesprächskreis und andere Austauschtreffen.

Ich hoffe auf einen anregenden Nachmittag. Gäste sind herzlich willkommen! Spende € 5,- bis 10,-

Vergebung heilt

- Begegnung im heiligen Kreis Vergebungszeremonie - Sa 12. Januar, 15 - 18 h

Diese Zeremonie ist ein kraftvoller und effektiver Weg, sich selbst und anderen zu vergeben und dadurch inneren Frieden und Glück zu erlangen. Die Vergebungszeremonie ist weitgehend nonverbal, die Teilnehmer müssen keine privaten Erlebnisse oder Gefühle mitteilen. Sie ist unabhängig von der religiösen Überzeugung des Einzelnen; sie ermöglicht es den Teilnehmern, sich selbst und vielen anderen zu vergeben und Glück und Frieden zu finden.

Margitha Kölblinger

unterstützt seit 20 Jahren andere Menschen dabei, in Fluss zu kommen und ihr Dunkel ans Licht zu bringen.

Erleben Sie, wie transformierend dieses Ritual ist und wie es Ihr Leben verändern kann! Seit 20 Jahren unterstützt die Referentin andere Menschen dabei, in Fluss zu kommen und ihr Dunkel ins Licht zu bringen. Ihre Heilarbeit konnte sie durch ihre Ausbildung zum Coach für Radikale Vergebung nach Colin Tipping wirkungsvoll erweitern. Es ist ihr ein Herzensanliegen, Menschen dabei zu unterstützen, ihren inneren Edelstein zum Leuchten zu bringen, zu heilen und Frieden zu finden. Rituale sind seit vielen Jahren ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit.

€ 40,-/ 35,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

29


Intuitiv Abnehmen Tages-Seminar - So 13. Januar, 10.30 - 18 h

19, 47 

Im Tages-Seminar werden Ihnen Techniken vermittelt, wie Sie einfach, sanft und dauerhaft zum Wunschgewicht gelangen, ohne Diäten, ohne Jo-Jo Effekt, ohne Spitzensport und ohne weitere Kosten. Zorica Mihailovic Fachkosmetikerin mit fast 30jähriger Erfahrung spezialisierte sich auf Verjüngungstechniken und Zellgedächnistransformation.

Nach 12 Jahren ständiger Gewichtszunahme erreichte im Juli 2012 mein Körpergewicht 89 kg. Verzweifelt bat ich die geistige Welt um Hilfe. Sie kam auch!!! Ich habe in 8 Wochen genau 8 kg abgenommen, ohne Nebenwirkungen. Mein Wissen gebe ich gerne an Menschen, die selbst abnehmen möchten und an Menschen, die als Therapeuten anderen Menschen dazu verhelfen, weiter. € 99,-

Einswerden - Eins-Sein Vortrag - Di 15. Januar, 19 h

54, 56

Eines der größten Probleme des ernsthaften spirituellen Suchers ist die Trennung von der Urquelle, Gott. Dies ist die Natur der Dualität. Hier wird in zwei aufbauenden, aber unabhängigen Vorträgen der Advaita Vedanta (am 19. Feb.) vorgestellt Dr. Manfred Eichhoff als ein Weg der Wiederherstellung der Einheit von Gott und Mensch. € 10,-/ 8,-

Gespräche über Astrologie Offener Arbeitskreis - Mi 16. Januar, 19 h

54

Das Horoskop ist wie ein Magnet. Es will gelebt werden. Es gibt uns Form und Struktur, für den Inhalt sind wir zuständig. Ingrid Stachetzki Astrologin, Erste Bonner Regionalstelle des Deutschen AstrologenVerbandes.

Die Astrologie hat sich in den letzten Jahrzehnten durch die Einteilung in klassisch und modern in zwei Lager gespalten. Der spirituelle Ansatz mittelalterlicher Astrologie wird dabei heute ebenso unterschätzt wie die vielfältige Möglichkeit zur detaillierten Deutung. In unseren monatlichen Treffen versuchen wir, die Grundlagen alter arabisch/hellenistischer Astrologie mit modernen Ansätzen zu kombinieren. Ansprechpartnerin und Anmeldung: Tel. 0228 - 67 16 21, E-Mail: stachetzki@web.de

€ 10,-/ pro Abend

Gespräche mit Bäumen und Steinen Vortrag - Mi 16. Januar 2013, 19.30 h

Galsan Tschinag 30

Galsan Tschinag erzählt über das noch immer funktionierende und faszinierende Nomadentum in der Mongolei und seinen Bezug zur Natur.. Galsan Tschinag ist Schamane, Häuptling der Tuwa und Schriftsteller aus der Mongolei. € 15,-/ 10,www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Keine Angst vor dem Schiffsbruch Vortrag - Do 17. Januar, 19.30 h Fehler, Pannen, das Scheitern gehören offenbar zum Alltag. Nun, damit müssen wir leben, ist immer zu hören. Aber stimmt das eigentlich? Die Frage liegt nahe, wie können wir diese so ärgerlichen, so nervigen, so bedrückenden Phänomene umwandeln? Wie ist es möglich, aus Fehlern zu lernen? € 7,-/ 5,-

Dr. Otto Ulrich

Mongolische Tuwa-Heilung Kurzworkshop - Do 17. Januar 2013, 18h In diesem Workshop teilt Galsan Tschinag mit uns das Urwissen seines Volkes der Tuwa. Die Tuwa-Nomaden pflegen achtsamen Umgang mit der Erde und all ihren Geschöpfen, ihre tiefe Anerkennung wird zur Dankbarkeit und zur spirituellen Haltung. € 50,- / 40,-

Galsan Tschinag

Krebs und doch Heilung? Vortrag - Fr. 18. Januar, 19.30 h Neue Therapiemöglichkeiten in der Krebsbehandlung, insbesondere auf den Grundlagen der Cellsymbiosistherapie nach Dr. Heinrich Kremer. Aus seiner langjährigen Erfahrung kann er die Sichtweisen der „komplementären“, der „klassischen“ und der spirituellen Medizin fruchtbar miteinander verbinden. € 10,-

Dr. Nikolaus Adler

Zhineng Qigong Workshop - Sa 19. / So 20. Januar, 10 - 14 h

22, 34 

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Das „Qi“ ist unsere Lebensenergie. Ist diese in unserem Körper ausreichend vorhanden, verbessern sich unsere Lebensfunktionen und unser Gesundheitszustand. Wir fühlen uns wohl und leben in Harmonie mit unserer Umgebung und der Natur. Durch die speziellen Bewegungen wird unser Körper wieder geschmeidig, beweglich und dadurch schöner.

Sylvia Oedekoven

machte Ihre ersten Erfahrungen in Zhineng Qigong im Jahre 2008. In zahlreichen Seminaren, Kursen und praktischen Übungen vertiefte sie ihre Kenntnisse auf diesem Gebiet.

Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. Das „Qi“ hat viele Funktionen im Körper zu erfüllen. In diesem Kurs erlernen wir die Basisübung: „Qi anheben und ausgießen“. € 120,- / 95,04/2012

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

31


Atemworte – Heilworte

- Geführte Meditationen für ein achtsames Leben Seminar - Sa 19. Januar, 10.30 - 18.30 h

Yan d’Albert,

Buchautor, Musiker, Musik- und Sufi-Lehrer

28, 67 

In diesem Seminar stellt der Referent erstmalig eine neuartige, einfache Atemmeditation vor, ebenso sein neues Buch und Hörbuch (Herder-Verlag) und führt Sie in die damit verbundene effektive Achtsamkeits- und Entspannungstechnik ein. Diese gründet auf den Naturmeditationen des großen Sufi-Meisters Hazrat Inayat-Khan. Die Atem- und Heilworte sind für Jeden ohne Vorkenntnisse geeignet und leisten in schwierigen Lebenssituationen wertvolle Hilfe. Erfahren Sie die heilsamen und heilenden Kräfte der Atem- und Heilworte zur eigens von Yan d’Albert komponierten Entspannungsmusik. Auf Wunsch sind im Anschluss an das Seminar Einweihungen in die universelle Sufi-Schwestern- und Bruderschaft möglich. Weitere Infos und eine Hörprobe der ATEMWORTE - HEILWORTE gibt es auf www.yandalbert.de

€ 120,-/ 95,-

Mit Saint-Germain das Hals-Chakra entwickeln

- Intelligenz, Telepathie, Kunst, Glaube, Kreativität, Selbstbewusstsein Seminar - Sa 19. Januar, 17.30 h

Infos Pierre Popesco: 0228/236939. KarmaReading (frühere Leben/persönliche Akasha-Chronik), Lebens(Aufgabe)Beratung, Channeling mit St.Germain und den geistigen Helfern, Aura-Bild, graphische ChakraKundalini-Diagnose, Jenseitsleben verstorbener Angehöriger (u. Tiere).

22, 53, 63

Mit Ansprachen von Aufgestiegenen Meistern, die persönliche Varianten beim Entwickeln der Eigenschaften des 16-blättrigen türkisblauen Chakras anbieten. Die Gedanken-Aktivität des Hals-Chakras wurzelt in der Glaubenskraft des Herz-Chakras, dem es als Transformator „nach oben“ dient, damit unsere Gefühle weisheitsvoll und von Erkenntnis durchdrungen ins unbegrenzte Potential des denkenden Geistes münden können. Der Hals ist für die meisten Menschen ihr Haupt-Chakra und Ausgangspunkt für Selbstverwirklichung. Dort sind unsere negativen unbewussten Erinnerungen aus früheren Leben, die neurotische Ängste und unnatürliche Deformationen unseres Denkens bildeten. Saint-Germain hat eines der am vollkommensten entwickelten und heilenden Hals-Chakras in der Weißen Bruderschaft.

€ 50,-/ 40,32

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Einführungs- und Aufbaukurs keltischer Schamanismus Seminar - So 20. Januar, 10.30 h

23, 53 

Gibt es einen einheimischen keltischen Schamanismus? Oder haben wir, um Schamanismus leben zu können, ausschließlich die Möglichkeit, von den indigenen Kulturen dieser Welt zu lernen, die ihre Wurzeln noch nicht vergessen haben und die eine ungebrochene schamanische Tradition aufweisen können? Nein, sagt der keltische Schamane Lars Köhne. Einer der zentralen Punkte eines Schamanen ist die Verbindung mit dem Land, auf dem er lebt und arbeitet. Wir müssen keine Visionssuchen in den Bergen und Ebenen weit entfernter Länder unternehmen, um schamanische Weisheit zu erlangen. Durch verschiedene Einflüsse des kirchlichen, nationalen und wirtschaftlichen Radikalismus haben wir vergessen, dass der Boden Nordeuropas ebenso heilig ist wie der australische Ayers Rock oder die US-amerikanischen Black Hills.

Lars Köhne,

langjähriger TV-Autor und -Redakteur, hält seit 3 Jahren Vorträge, Seminare, Meditationen und Rituale zum Thema „Keltischer Schamanismus.“

In diesem zweiteiligen Seminar (Teil 2 am 17.02) wird er den Teilnehmern das schamanische Grundwissen vermitteln, so wie es ihm von den nordischen Wesen der Anderswelt übermittelt wurde. Es wird jedoch ausdrücklich betont, dass dieses nur eine allererste Stufe des Wissens ist und dass an diesen beiden Tagen KEIN fertiger Schamane ausgebildet wird. € 120,-

Was Dein Gesicht verrät - Antlitzdiagnostik nach Kurt Hickethier Erlebnisabend - Di 22. Januar, 19.30 h

28, 47

Mit der Antlitzdiagnostik nach Kurt Hickethier können Mängel an den 11 Schüßler-Salzen anhand verschiedenster Merkmale diagnostiziert und behandelt werden. Es handelt sich dabei insbesondere um Färbungen, Glanz und strukturelle Veränderungen auf der Gesichtshaut. € 12,-/ 10,-

Friedrich Depke

Mazdaznan: Atempflege Übungsabend - Mi 23. Januar, 19 h

15, 26, 44

Aus der umfassenden Lebenskunde Mazdaznan wird an diesem Abend der Teilbereich „Atempflege“ vermittelt. Durch Erläuterungen und Übungen haben Sie die Gelegenheit, die Technik zu verinnerlichen und zu erlernen. Info-Telefon: Marlies Ritter, 02486 - 800 422 € 10,-/ 5,-

Marlies Ritter

Lomi-Lomi Massage - Do 24. Januar, von 10 - 17.30 h

16 

Eine Lomi-Lomi Tempelmassage dauert zwischen 60 und 90 Minuten und kann auch an folgenden Tagen genossen werden: 14. und 28. Februar. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich - Tel. 0228 - 364737 € 60,- für 1 Stunde, Termine alle 2 Stunden. 04/2012

Rita Weber

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

33


Zhineng Qigong-Übungsgruppe Übungstreffen - Do 24. Januar, 14 - 15.30 h

Sylvia Oedekoven

Ì22, 31 (

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. € 10,-

Progressive Muskelentspannung 6-teilige Kursreihe - ab Do 24. Januar, 19 - 20.30 h

Ursula Meert,

Gesundheitsberaterin ALH, Ernährungsberatung/Analyse NLPPersönlichkeitstraining

Ì20 (

Die Progressive Muskelentspannung ist eine Alternative zum Autogenen Training. Je nach Veranlagung wird diese oder jene Entspannungstechnik gewählt. Die Progressive Muskelentspannung bewirkt, durch die aktive Mitarbeit bei der Anspannung und Entspannung, die Fähigkeit, mit unserem Geist auf unseren Körper einzuwirken. Es ist zu empfehlen, den 6-teiligen Kurs insgesamt wahrzunehmen, da sich jeweils jedes Training auf dem anderen Training aufbaut. Mit einer meditativen Begleitung wird eine wunderbare Tiefenentspannung für Körper-Seele-Geist erreicht. Termine: 24.01.2013, 31.01., 14.02., 21.02., 28.02. und 07.03., jeweils donnerstags um 19 Uhr. Auf Wunsch wird danach 1x mal im Monat ein Wiederholungstraining angeboten. Bitte Decke und Handtuch mitbringen. Um Anmeldung wird gebeten! gesamter Kurs: € 50,einzelteilnahme: € 10,-

Übungstreffen Hormon-Yoga für Frauen Freitag 25. Januar, 16 - 18 h

Ì57 (

Hormon-Yoga-Übungstreffen für diejenigen, die einen Workshop besucht haben oder die Hormon-Yoga-Reihe schon kennen, zum weiterüben, dranbleiben und austauschen. Monika Schostak

Anmeldung bis spätestens 3 Tage vorher erbeten bei:

Yogalehrerin (GGF/BDY/EYU)

Monika Schostak, Telefon: 02291 - 6629 Ausbildung in Hormon-Yoga-Therapie bei Dinah Rodrigues www.hormon-yoga.eu € 25,- / einheit

ISBN: 978-3-8434-1004-5

4

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


FORUM Albert-Schweitzer-Haus Albert Schweitzer

1. Dezember 2012 bis 3. M채rz 2013 Nr. 4 / 2012

er 2/2013 d n e l Ka abe 201

sg terau n i W zur

Oase mit Herz


Dezember 2012

Eigene Termine

Veranstaltungen

Seite

14.00

Fulst/Steffens

Charkrenseminar

14

So 02

14.00

Fulst/Steffens

Charkrenseminar

14

Mo 03

19.15

Bernd Schostak

Kurs-in-Wundern-Gruppe

14

Di 04

14.00 19.00

Zorica Mihailovic Thomas Merkentrop

Quantenenergetische Facelifting-Behandlung 14 InEssenz 12

19.00 19.00 19.30 12.30 19.30 19.30 19.00 19.00 19.30 10.00 15.00 17.00

Marlies Ritter Christel Hartenfels Bernd Schneider Rita Weber Bernd Schneider A. Schmitt-Jeschenko Friedl Weber Ruth Küpper Reinhard Lutz Bernd Schneider Ursula Brüsehof Hartmut Neumann

Mazdaznan: Drüsenkunde Martinus-Kosmologie Schamanische Trommelreise Lomi-Lomi Tempelmassage Informationsabend über Joao de Deus Thetahealing, die heilende Kraft... Anleitung zum JIN SHIN JYUTSU Teil II Chanting Heilabend & Meditation Gast: B. Schneider Schamanische Familienaufstellung Spiritueller Gesprächskreis Herzensenergie stärken

15 15 15 16 16 17 17 17 17 18 19 18

10.00 10.00

Bernd Schneider Zorica Mihailovic

Schamanische Familienaufstellung Quantenenergetisches Facelifting

18 19

Di 11

19.00

Thomas Merkentrop

InEssenz

12

Mi 12

17.00 19.30

Lutz Reichardt Martin Schultze

Traditionelles Yoga Klang ist Leben

13 19

Do 13

10.15 19.00

Susanne Lutz Ursula Meert

Schwangerschaft bewusst genießen „Liebe“ - das Licht des Lebens!

13 20

Fr 14

19.00

H.G. Leiendecker

Eine Weihnachtliche Diashow für Herz&Seele 20

Sa 15

10.00 14.30 18.30

Nil / Schneider Sybille v.d. Goltz Pierre Popesco

Heilerausblidung Engelslicht Unity-Gesprächskreis Geheimnisse unseres Denkens

21 21 22

So 16

10.00 10.30

Nil / Schneider Sylvia Oedekoven

Heilerausblidung Engelslicht Zhineng Qigong

21 22

Mi 05 Do 06 Fr 07 Sa 08 So 09 Mo 10

ASH-Bonn * Beethovenallee 16 * 53173 Bonn * Telefon: 0228/364737 * www.ashbonn.de * office@ashbonn.de

Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in den Bereichen: Ausbildung, Kunst & Kultur, regelmäßige Veranstaltungen sowie in den Einzelveranstaltungen.

Sa 01


Dezember 2012

Veranstaltungen

Eigene Termine

Seite

Mo 17 Di 18

19.00

Thomas Merkentrop

InEssenz

12

Mi 19

19.00

Marlies Ritter

Mazdaznan: Atempflege

23

Do 20

10.00 10.15

Rita Weber Susanne Lutz

Lomi-Lomi Tempelmassage Schwangerschaft bewusst genießen

23 13

Fr 21

19.00

Lars Köhne

2012 - Weltaufgang statt Untergang!

23

Sa 22 So 23 Mo 24 Di 25

11 - 17 Uhr Weihnachtstreff und Bazar - Musik, kulinarisches und Kunsthandwerk.

Ein gesegnetes und friedliches

Weihnachtsfest 2012

wünscht Ihnen das Team des Albert-Schweitzer-Haus Bonn.

Mi 26

Erleben Sie in Rück - Besinnung das Fest der Geburt Jesu mit all seiner Ehrerbietung an das menschliche Leben, an den zu Fleisch und Blut gewordenen Lichtkörper Gottes Sohn.

Do 27

Möge das scheidende Jahr 2012 Sie in Frieden mit Ihren erlebten Ereignissen bringen - Sie sind es sich wert!

Fr 28 Sa 29 So 30 Mo 31

Einlass zu den Veranstaltungen ca. 20 Minuten vor Beginn möglich. ASH-Bonn * Beethovenallee 16 * 53173 Bonn * Telefon: 0228/364737 * www.ashbonn.de * office@ashbonn.de


Januar 2013

Veranstaltungen

Eigene Termine

Seite

Gesundheit, Freude, Liebe und das Allerbeste in jedem Moment des Jahres 2013

Mi 02

wünscht das Team Albert-Schweitzer-Haus Bonn.

Do 03

Mögen Sie sich stets Ihren Humor, Ihr Vertrauen und Ihren Selbstwert bewahren ...

Fr 04

19.00 19.30

Ruth Küpper Reinhard Lutz

Chanting Heilabend & Meditation

24 24

Sa 05

19.30

Heike Pander

Vernissage: Wesen der Kraft

25

So 06

10.00

Monika Suttner

Die Kraft der Schlange

25

Mo 07

19.15

Bernd Schostak

Kurs-in-Wundern-Gruppe

26

Mi 09

17.00 19.00 19.00

Lutz Reichardt Christel Hartenfels Marlies Ritter

Kursbeginn: Traditionelles Yoga Martinus-Kosmologie Mazdaznan: Drüsekunde

13 26 26

Do 10

10.00 19.30

Rita Weber Yan d´Albert

Lomi-Lomi Tempelmassage Atemworte - Heilworte

28 28

Fr 11

19.30

Friedrich Depke

Schüßler-Salze - Salze zum Leben

28

Sa 12

14.30 15.00 19.00

Sybille v.d. Goltz Margitha Kölblinger Bernd Schneider

Unity-Gesprächskreis Vergebung heilt Schamanische Trommelreise

29 29 27

So 13

10.00 10.30

Nil / Schneider Zorica Mihailovic

Heilerausbildung Engelslicht Intuitive Gewichtsreduktion

27 30

Di 15

19.00 19.00

Thomas Merkentrop Dr. M. Eichhoff

InEssenz Einswerden - Eins-Sein

12 30

Mi 16

17.00 19.00 19.30

Lutz Reichardt Ingrid Stachetzki Galsan Tschinag

Traditionelles Yoga Gespräche über Astrologie Gespräche mit Bäumen und Steinen

13 30 30

Di 08

Mo 14

ASH-Bonn * Beethovenallee 16 * 53173 Bonn * Telefon: 0228/364737 * www.ashbonn.de * office@ashbonn.de

Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in den Bereichen: Ausbildung, Kunst & Kultur, regelmäßige Veranstaltungen sowie in den Einzelveranstaltungen.

Di 01


Januar 2013

Veranstaltungen

Eigene Termine

Seite

Do 17

10.15 19.30 19.30

Susanne Lutz Dr. Otto Ulrich Galsan Tschinag

Schwangerschaft bewusst genießen Keine Angst vor dem Schiffsbruch Mongolische Tuwa-Heilung

13 31 31

Fr 18

19.30

Dr. Nikolaus Adler

Krebs und doch Heilung?

31

10.00 10.30 17.30 10.00 10.00 10.30

Sylvia Oedekoven Yan d´Albert Pierre Popesco Nil / Schneider Sylvia Oedekoven Lars Köhne

Zhineng Qigong 31 Atemworte - Heilworte 32 Mit Saint-Germain das Hals-Chakra entwickeln 32 Heilerausbildung Engelslicht 27 Zhineng Qigong 31 Keltischer Schamanismus Teil I 33

Di 22

19.00 19.30

Thomas Merkentrop Friedrich Depke

InEssenz Antlitzdiagnostik nach Kurt Hickethier

12 33

Mi 23

17.00 19.00

Lutz Reichardt Marlies Ritter

Traditionelles Yoga Mazdaznan: Atempflege

13 33

Do 24

10.00 14.00 19.00

Rita Weber Sylvia Oedekoven Ursula Meert

Lomi-Lomi Tempelmassage 33 Zhineng Qigong-Übungsgruppe 34 Kursbeginn: Progressive Muskelentspannung 34

Fr 25

16.00 19.30

Monika Schostak Brigitte Merkwitz

Hormon-Yoga Übungstreffen Morphisches-Feld-Lesen (MFL)

34 43

Sa 26

09.30 10.00 14.00

Ursula Brenner M. Randow-Tesch Meißner / Ittel

Innere Bilder - Kraftquellen Ein Blick auf Beziehungen Heilbehandlungen auf Lichtholz

43 44 44

So 27

10.00

M. Randow-Tesch

Ein Blick auf Beziehungen

44

Di 29

19.00 19.30

Thomas Merkentrop InEssenz A. Schmitt-Jeschenko Thetahealing, die heilende Kraft...

Mi 30

17.00 19.30

Lutz Reichardt Monika Suttner

Traditionelles Yoga Schamanisches Heil-Trommeln und...

13 45

Do 31

14.00 19.00 19.30

Sylvia Oedekoven Ursula Meert Boris Schneickert

Zhineng Qigong-Übungsgruppe Progressive Muskelentspannung Weltenkommunikation mit Kristallen

45 45 46

Sa 19 So 20 Mo 21

Mo 28

Einlass zu den Veranstaltungen ca. 20 Minuten vor Beginn möglich. ASH-Bonn * Beethovenallee 16 * 53173 Bonn * Telefon: 0228/364737 * www.ashbonn.de * office@ashbonn.de

12 45


Februar 2012

Veranstaltungen

Eigene Termine

Seite

19.00 19.30

Ruth Küpper Reinhard Lutz

Chanting Heilabend & Meditation Gast: E. Müller

46 46

Sa 02

09.30 10.00

Friedrich Depke Eugen F. Müller

Antlitzdiagnose und Schüßler-Salze Huna-Seminar

47 47

So 03

10.00 10.30

Eugen F. Müller Zorica Mihailovic

Huna-Seminar Quantenenergetisches Bodylifting

47 47

Mo 04

19.15 19.30

Bernd Schostak Dhyan Manish

Kurs-in-Wundern-Gruppe Liebe - Jenseits der Angst

48 48

Di 05

08.30 19.00 19.30

Dhyan Manish Thomas Merkentrop Rosenkreuzer

Heilsitzungen InEssenz Was ist eine Geistesschule in der...

48 12 48

Mi 06

19.00 19.00

Christel Hartenfels Marlies Ritter

Martinus-Kosmologie Mazdaznan: Drüsenkunde

49 49

Do 07

10.15 14.00

Susanne Lutz Sylvia Oedekoven

Schwangerschaft bewusst genießen Zhineng Qigong-Übungsgruppe

13 49

Sa 09

10.00 14.30

Ruth Küpper Renate Monheimius

Chanting & Meditation Unity-Gesprächskreis

49 50

So 10

12.00

Andrea Pflaum

Wahres Sein

50

Di 12

19.00 19.30

Thomas Merkentrop Rosenkreuzer

InEssenz Mensch - Erde - Universum

12 50

Mi 13

17.00 19.30

Lutz Reichardt Anke Lange

Traditionelles Yoga Ihr Einstieg in die Achtsamkeit

13 51

Do 14

10.00 14.00 19.00

Rita Weber Sylvia Oedekoven Ursula Meert

Lomi-Lomi Tempelmassage Zhineng Qigong-Übungsgruppe Progressive Muskelentspannung

51 51 51

Fr 15

19.30

E. Müller-Schwefe

Hawaiianische Körperarbeit

51

Sa 16

10.00 10.30 17.30

Anke Lange E. Müller-Schwefe Pierre Popesco

Sie wollen Ihr Leben verändern... 52 „Flying“, Fliegen - Der Flug des Navigators 52 Gaia, der lebendige Geist von Mutter Erde 53

Fr 08

Mo 11

ASH-Bonn * Beethovenallee 16 * 53173 Bonn * Telefon: 0228/364737 * www.ashbonn.de * office@ashbonn.de

Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in den Bereichen: Ausbildung, Kunst & Kultur, regelmäßige Veranstaltungen sowie in den Einzelveranstaltungen.

Fr 01


Februar 2013

Veranstaltungen

Eigene Termine

Seite

So 17

10.30 15.00

Lars Köhne Virctoria Harlos

Keltischer Schamanismus Teil II 53 Vernissage: Umgib Dich mit Naturbildern! 54

Mo 18

19.30

Rosenkreuzer

Der Mensch, ein Mikrokosmos

54

Di 19

19.00 19.00

Dr. M. Eichhoff Thomas Merkentrop

Einswerden - Eins-Sein InEssenz

54 12

17.00 19.00 19.30 14.00 18.00 19.00

Lutz Reichardt Ingrid Stachetzki Ingeburg Schmitz Sylvia Oedekoven Renu Li Ursula Meert

Traditionelles Yoga Gespräche über Astrologie Amadeii - Erzengel der neuen Zeit Zhineng Qigong-Übungsgruppe Chi Nei Tsang Progressive Muskelentspannung

13 54 55 55 55 56

Fr 22

19.30

Janine Musewald

Die Spache als kreatives Kraftinstrument... 56

Sa 23

09.30 10.00

Monika Schostak Dr. M. Eichhoff

Hormon-Yoga Ganzheitliches Überleben lernen

57 56

So 24

10.00

Monika Schostak

Hormon-Yoga

57

Di 26

19.00 19.30

Thomas Merkentrop Rosenkreuzer

InEssenz Der Aquarius-Mensch...

12 57

Mi 27

17.00 19.30

Lutz Reichardt Monika Suttner

Traditionelles Yoga Schamanisches Heil-Trommeln und...

13 57

Do 28

10.00 19.00 19.30

Rita Weber Ursula Meert Annelotte Gerhard

Lomi-Lomi Tempelmassage Progressive Muskelentspannung Heilung durch die Weisheit des Atems

57 58 58

Mi 20 Do 21

Mo 25

Vorankündigungen März 10. März

Zorica Mihailovic

Herz sucht Herz

16. März

Boris Schneikert

Weltenkommunikation

16. März

Pierre Popesco

Abend-Seminar

21. März

Renu Li

Tao-Yoga

ASH-Bonn * Beethovenallee 16 * 53173 Bonn * Telefon: 0228/364737 * www.ashbonn.de * office@ashbonn.de


So können Sie den als gemeinnützig anerkannten Verein Albert-Schweitzer-Haus Bonn e.V. finanziell unterstützen: • • • •

Überweisung (bei Ihrer Bank ausfüllen) Online-Banking per Lastschriftauftrag bar vor Ort Spenden - Konto: Sparkasse KölnBonn BLZ: 370 501 98 / Konto Nr.: 1937146106

Sie erhalten Anfang des Jahres eine steuerlich absetzbare Spendenquittung für das davorliegende Jahr von uns zugesandt (ab 20 € Spende).

Spendenaufruf Liebe Freunde und Förderer des „Albert-Schweitzer-Haus“, der Verein Albert-Schweitzer-Haus e.V. ist seit über 45 Jahren als ein vom Finanzamt anerkannter gemeinnütziger Verein tätig. Er leistet eine sehr wichtige Arbeit im Sinne von Albert Schweitzer „Ehrfurcht vor dem Leben“ und der Gründerin des Vereines, Frau Emma Schubmehl. Der Verein verfolgt das Ziel, über Vorträge, Seminare und Informationen den Menschen ganzheitliche Gesundheit an Körper-SeeleGeist, mit dem Hinweis auf die spirituellen Kräfte in uns, zu vermitteln. Das schöne Albert-Schweitzer-Haus hat in den langen Jahrzehnten seiner Bestimmung gedient und ist nun hilfsbedürftig geworden! Um die Menschen weiterhin in ihrer Bewusstseinsentwicklung zu fördern und in der Gesundheitsvorsorge zu unterstützen, ist es notwendig weiter in die Bausubstanz des Hauses zu investieren um es erhalten zu können.

1. Einige Fenster, teils noch mit EinfachVerglasung, müssen ersetzt werden, auch um die Energiekosten zu reduzieren. 2. Das Dach ist schon mehrfach provisorisch repariert, nun steht für die nächste Zeit die nötige Sanierung an. Unsere Veranstaltungen wollen wir weiter gemeinnützig für Jeden zugänglich machen. So erklärt es sich, dass aus den laufenden Einnahmen diese Reparaturen nicht finanziert werden können. Deshalb bitten wir Sie ganz herzlich um eine Spende, damit wir unsere Arbeit gut fortsetzen können! Spenden Sie, damit diese Projekte verwirklicht werden können. Kleine und große Spenden kommen direkt dem Projekt zugute. Mit herzlichem Dank für Ihre Spende verbleiben wir, Ihr Team Albert-Schweitzer-Haus


Morphisches-Feld-Lesen (MFL) - eine besondere Beratungsform -

Erlebnisabend - Fr 25. Januar, 19.30 h

Zu diesem Abend sind alle Menschen eingeladen, die das Lesen aus dem morphischen Feld kennenlernen möchten. Was ist überhaupt das morphische Feld? Wir können es uns vorstellen als ein nicht-materielles Feld, in dem alles Wissen, alle Gefühle und Gedanken gespeichert, also hinterlegt, sind. In der Akasha-Chronik (in Deutschland bekannt über die Anthroposophie Rudolf Steiners) und den Palmblatt-Bibliotheken (aus Indien) wird in diesem Zusammenhang von einem „allumfassenden Weltgedächtnis“ gesprochen. Morphisches-Feld-Lesen ist eine Methode, mittels der ich bewusst meine Intuition und das Wissen des Feldes nutze, um Fragen zu beantworten. Alle Menschen sind mit dem Feld verbunden, doch die meisten von uns haben sich davon abgeschnitten, z.B. durch unser Ego, unsere Ängste und unser Nicht-Vertrauen.

Brigitte Merkwitz,

Beratung, psychotherapeutische Begleitung und Seminare.

An diesem Abend können Sie in der Runde Fragen stellen, die ich mit Ihrer Erlaubnis aus dem Feld beantworte, und Sie können Erfahrungen mit dieser besonderen und effektiven Form der Beratung machen. € 30,-/ 20,-

Innere Bilder – Kraftquellen Kurz-Workshop - Sa. 26. Januar, 9.30 - 13.30

Wer von uns kennt nicht den Wunsch, sich von Altlasten befreien zu wollen? Mutiger, lebensbejahender und kraftvoller zu sein, das Leben eigenverantwortlich und frei zu gestalten! Aber woher soll die spürbare Kraft dazu herkommen?

Ursula Brenner

Logotherapeutin

In der Logotherapie steht uns eine Methode zur Verfügung, die uns durch „Wanderungen“ ( Imaginationen) in unsere innere kraftvolle Bilderwelt führt. Dabei sind diese Bilder nicht nur einfache Bilder, sondern diese Bilder werden gefühlt. Auf spürbare Weise begegnen wir unseren Gefühlen und deren unmittelbarer starker Aussagekraft. Diese erfahrene Aussagekraft wollen wir für unser tägliches Leben positiv nutzen, damit wir stärker und mutiger werden. Wir gelangen zu neuen Einsichten, die uns die Zuversicht geben, Veränderungen in unserem Leben Schritt für Schritt zu gehen. Wir werden in diesem Seminar Imaginationen erleben und - z.B. zur „inneren Kraftquelle“, zum „inneren Heiler oder Heilerin“ oder ins „Land der Freiheit“ wandern. Teilnahmevoraussetzung ist eine psychische Stabilität und Belastbarkeit, Mut zur Veränderung und Neugierde auf sich selbst. € 50,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

43


Ein Blick auf Beziehungen

- aus der Sicht von „Ein Kurs in Wundern“ Seminar - Sa/So, 26./27. Januar, 10 - 18 h / 10 - 16 h

Magarethe Randow-Tesch

hält seit 1988 Vorträge und Seminare zum Thema „Ein Kurs in Wundern“.

+

Im Sinne des Kurses sind Beziehungen zu Anderen kein Selbstzweck. Sie dienen vielmehr dem Lernen. Sie sind Leinwände, auf die das Denksystem des Ego oder das Denksystem des Heiligen Geistes, die beide in unserem Geist liegen, projiziert werden. Sie sind »das äußere Bild eines inneren Zustands« und daher von hohem Informationswert für uns. An unseren Beziehungen erkennen wir, wie wir uns selbst insgeheim definieren. Ohne unsere Beziehungen hier würden wir keinen Zugang zu unserem unbewussten Geist finden, damit wir noch einmal wählen können. Darin liegt die Chance, die sie uns bieten. Besondere Beziehungen bringen die unbewussten Egogedanken der Besonderheit in unserem Geist zum Ausdruck. In der Spielart des besonderen Hasses oder der besonderen Liebe zeigen sie uns unser geheimes Bild von uns in Anderen. Alle besonderen Beziehungen haben den Glauben an Unterschied sowohl als Ausgangspunkt als auch zum Ziel gesetzt, und deshalb enthalten sie keinen Frieden. Heilige Beziehungen hingegen sind ein Prozess und spiegeln den Wunsch, die Gleichheit in den Vordergrund zu stellen. Der Kurs lehrt, dass wir nicht unsere Beziehungen im Äußeren ändern müssen, um Frieden zu finden. Vielmehr ist es notwendig, unsere Sicht auf Andere und damit auch auf uns selbst zu ändern. Im Seminar wird diese Thematik eingehend beleuchtet. € 130,-/ 110,-

Heilbehandlungen auf Lichtholz - Erleichterung für jeden -

Workshop - Sa 26. Januar, 14 -18 h

Julia-Maria Meißner Botschafterin des Erwachens

www.leuchtende-herzen.de

(

An diesem Nachmittag können Sie körperliche und seelische Belastungen ganz leicht abgeben - in einem Kraftfeld aus Licht. Sitzend auf einem massiven Stuhl aus Lichtholz, angelehnt an das Herzinnnere des Baumes. Die heilende Energie weiß bei jedem indiviuell den Weg - ich diene dabei voller Hingabe und begleite Sie liebevoll. Tauchen Sie mit mir ein, erleben Sie Heilstrom pur. Empfangen Sie Impulse für: Regeneration, Regulierung, innere Ruhe, Linderung, Reinigung, Herzöffnung, Freude, Klarheit - ja, frische Energie wieder im Fluss! Thomas Ittel wird ergänzend einen kurzen Vortrag über das Lichtholz geben und uns imposante wissenschaftliche Bilder dazu vorstellen.

Thomas Ittel

Auch Kinder (ab 8 Jahren) sind herzlich willkommen!

KraftPlatzDesigner

€ 25,-/ 15,-

www.myid.ag

44

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Thetahealing, die heilende Kraft der Schöpfung Kurz-Workshop - Di 29. Januar, 19.30 h

17 

Die erfolgreiche Heilmethode, von der Amerikanerin Vienna Stibal ent wickelt, löst unterbewusste, uns blockierende Glaubenssätze und negative Beziehungs- und Verhaltensmuster auf, indem wir uns in der Thetafrequenz mit der Schöpferquelle verbinden (Näheres siehe S. 17). € 25,-/ 15,- A. Schmitt-Jeschenko

Schamanisches Heil-Trommeln und Visionsreisen Erlebnisabend - Mi 30. Januar, 19.30 h

25, 57 

Mit Unterstützung durch die schamanische Trommel werden wir in einen tief entspannten Bewusstseinszustand eintauchen, in dem sich Visionen offenbaren und Heilungs- und Transformationsprozesse eingeleitet und unterstützt werden können. Auf diese Weise öffnen wir uns für unsere innere spirituelle Führung. Bei der schamanischen Trommelreise reist jeder für sich und es können sich sowohl in tiefer Entspannung Visionen offenbaren als auch wichtige Fragen beantwortet werden, z.B.: • Klärung von Fragen zu beruflichen und privaten Problemen • Fragen zur Lebensaufgabe / Berufung finden • Wie komme ich in die eigene Kraft oder Was ist mein nächster Schritt • Fragen zu Hintergründen für gesundheitliche Probleme Das Ritual dauert ca. 2 Stunden, wir werden eine lange Trommelreise von 60-75 min. Dauer auch mit kurzen Phasen der Stille durchführen und uns vorher und nachher bei Bedarf kurz austauschen.

Monika Suttner ist seit 13 Jahren als Heilpraktikerin in ihrer Praxis in Wachtberg tätig. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind u.a. schamanische Heilarbeit und Engeltherapie. www.heilpraktikerinsuttner.de

€ 25,-/ € 20,-

Zhineng Qigong-Übungsgruppe Übungstreffen - Do 31. Januar, 14 - 15.30 h

22, 31 

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. € 10,-

Sylvia Oedekoven

Progressive Muskelentspannung 6-teilige Kursreihe - Do 31. Januar, 19 - 20.30 h 20, 34  Ausführliche Informationen zur Kursreihe finden Sie auf Seite 34. Weitere Termine: 14.2., 21.2., 28. Februar sowie 7. März, jeweils donnerstags um 19 h. Gesamter Kurs: € 50,Einzelteilnahme: € 10,04/2012

Ursula Meert

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

45


Weltenkommunikation mit Kristallen Erlebnisabend - Do 31. Januar, 19.30 h

Boris Schneickert,

Präsident der IKA International, Seminarleiter und Visionär

Möchtest Du vom Erdenmenschen zum Weltenmenschen werden, Dich als Teil des Großen Ganzen fühlen und mit intergalaktischen Lebewesen kommunizieren? Der Referent beschreibt, wie dies möglich ist. Die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Energien und Wesen in den Tiefen des Weltalls wird durch unsere eigenen, größtenteils nicht praktizierten Fähigkeiten und mithilfe spezieller Kristalle - meist Kristallschädel - möglich. Wenn wir unsere DNS-Matrix voll aktivieren und leben und uns bewusst sind, dass alles ein Teil des Großen Ganzen ist, können wir vereinfacht über EnergieFelder in Kontakt mit anderen Planeten, Wesen und Welten treten, was bisher weit über unsere Vorstellung hinausging. Und genau das machen wir jetzt. Kristalle haben sehr große Speicherkapazitäten und können senden und empfangen. Kristallschädel sind energetisch bewohnte Kristalle in Schädelform, die schon seit vielen Zeitepochen auf der Erde eingesetzt werden. Sie haben in den letzten Jahren sehr dazu beigetragen, dass große Erdheilungen, Bewusstseinserweiterungen und Energiefreisetzungen für die Neue Zeit erreicht werden konnten.

Kristallschädel „ONE“ Kristallwesen aus Bergkristall (5,8 kg)

Wer sich nach dem Vortrag berufen fühlt, in die Weltenkommunikation einzusteigen: Der Referent wird im März und April Seminare im ASH geben. € 10,-/ 8,-

Chanting Erlebnisabend - Fr 1. Februar, 19 - 20.30 h

Ruth Küpper

49, 59 

Es werden kraftvolle Lieder des Herzens gesungen. Da die Melodien und Texte sehr eingängig sind, ist kein Textblatt erforderlich, denn es ist das Ziel, den Kopf frei zu bekommen und die Aufmerksamkeit auf das Herz zu lenken. Es können Erwachsene jeden Alters und Geschlechts teilnehmen. € 10,-/ 7,-

Heilabend & Meditation Austausch- und Erlebnisabend - Fr 1. Februar, 19.30 h

Reinhard Lutz

Zum Heil- und Meditationsabend sind alle Menschen eingeladen, die Heilung suchen, die offen sind für Heilarbeit. Herzlich eingeladen sind auch die Heiler und Heilerinnen, die sich berufen fühlen, ihre Methode anderen Menschen vorzustellen. Gast: Eugen Müller. Kostenbeitrag: freiwillige Spende

Ein Heute ist besser denn zehn Morgen.

46

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

Sprichwort

04/2012


Antlitzdiagnose und Schüßler-Salze Workshop - Sa 2. Februar, 9.30 -17.00 h

28, 33 

Bei diesem Workshop lernen Sie die verschiedenen antlitzdiagnostischen Anzeichen kennen. Nach kurzer Einführung in die Theorie werden Ihnen die antlitzdiagnostischen Merkmale in den Gesichtern der Teilnehmer gezeigt, soweit sie vorhanden sind. Dazu müssen alle Gesichter frei von Creme, Make-Up, Lippenstift, Wimperntusche usw. sein. Der Referent vermittelt Ihnen einen guten Einblick in die Antlitzdiagnostik und Biochemie (Schüßler-Salze) durch viele praktische Übungen, Hinweise und Tipps und beantwortet Ihre Fragen zu dieser Thematik. € 25,-/ 15,-

Friedrich Depke

arbeitet seit Jahrzehnten als Heilpraktiker und ist spezialisiert auf die Biochemie nach Dr. Schüßler (Schüßler-Salze) und Antlitzdiagnostik nach Kurt Hickethier.

KA-HUNA - Die beiden Seiten der Medaille des Lebens 2-Tages-Seminar - Sa 2./So 3. Februar, 10 - 17 h

Um eine Medaille zu erhalten, muss ich doch etwas tun und das muss etwas ganz Besonderes sein. Ob dies im Sport, in der Freizeit, im Gesellschaftlichen oder sonst irgendwo ist. Also, ohne Leistung keinen Preis und die Höhe des Preises entspricht der entsprechenden Leistung. Warum soll gerade ich für mein Leben, mein Hiersein eine Medaille erhalten, habe ich doch nie etwas Besonderes oder Herausragendes getan, wirst Du jetzt eventuell sagen. Nun, es ist aber so, dass auch Du, ja gerade Du, der diese Zeilen liest, eine Medaille des Lebens verdient hast. Und gerade diesen Verdienst werden wir im Seminar etwas genauer ansehen und ergründen, warum Du diese Medaille verdient hast und wie die beiden Seiten dieser Medaille aussehen. € 290,-

Eugen Müller

ist lebensberatender Parapsychologe., autorisierter HUNA-Lehrer

www.cgw-huna.de

Quantenenergetisches Bodylifting Tages-Seminar - So 3. Februar, 10.30 h 14, 19, 30  Quantenenergetisches Bodylifting ist eine innovative, natürliche und dauerhafte Körperverjüngungsmethode, die einfach anzuwenden ist. Aktiviert durch spezielle Berührungstechnik aller Energiebahnen der feinstofflichen Anatomie, führt sie zur Vitalisierung und Regeneration des gesamten Menschen. Sie bringt Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht, fördert die sensitive Wahrnehmung, ein erhöhtes Bewusstsein, die Regeneration der Zellen, schafft mehr Energie und Gesundheit, Harmonie, Einklang und Liebe zu sich selbst. Das Potential für einen jungendlichen Körper und Gesundheit ist in unseren Zellen verborgen. Der Schlüssel dazu liegt in unserem Bewusstsein, indem wir uns dank neuer Energien als Schöpfer unserer eigenen Realität zur € 99,Zellgedächnistransformation ermächtigen. 04/2012

Zorica Mihailovic Fachkosmetikerin mit fast 30jähriger Erfahrung spezialisierte sich auf Verjüngungstechniken und Zellgedächnistransformation.

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

47


Treffen der Kurs-in-Wundern-Gruppe im ASH Gesprächskreis - Mo 4. Februar, 19.15 h

Bernd Schostak

Ì14, 26

Die Gruppe dient dem Austausch von Erfahrungen, Informationen, Verständnishilfen und Literaturempfehlungen zum Buch „Ein Kurs in Wundern“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; wer jedoch nähere Einzelheiten erfahren möchte, kann sich gerne vorab informieren bei: Bernd Schostak, Tel. 02291 - 9071894. € 10,-/ 5,-

Liebe - Jenseits der Angst Vortrags- und Diskussionsabend - Mo 4. Februar, 19.30 h

Dhyan Manish

Angst ist das Gegenteil von Liebe – Lieben heißt empfangen – Angst bedeutet verschlossen sein. Wenn der Mensch liebt, ist er im Raum der Bewusstheit. Werden wir unbewusst, verlassen wir unser Inneres und verlieren uns im Außen – die Angst kann sich wieder in uns ausbreiten. € 10,-

Was ist eine Geistesschule in der heutigen Zeit? - Gnosis - eine innere Erfahrung -

Vortrag / Kursreihe - Di 5. Februar, 19.30 h

Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes Bonn www.rosenkreuz.de

(

Viele Menschen kennen das innerliche, nicht zu unterdrückende Bedürfnis nach einem Lebensinhalt, der über Existenzsicherung, Ablenkung und das Mitschwimmen im allgemeinen Strom hinausgeht. Die zunehmende Wechselhaftigkeit und Verunsicherung in unserer Zeit veranlassen immer mehr Menschen, ihr Dasein inmitten der alltäglichen Hektik zu hinterfragen. Wenn Sie ein solcher Mensch sind, laden wir Sie herzlich ein, von einem Lebensweg Kenntnis zu nehmen, der uns im innereigenen Wesen einen stillen Freiraum eröffnet, in dem wir mit dem Urgrund unserer Existenz in Verbindung treten können und den Weg zurück zum ursprünglichen Leben, zu wirklicher Eigenverantwortung und wahrer Freiheit finden. Dieser Weg ist so alt wie die Menschheit. Jeder Mensch trägt den Schlüssel zur Wahrheit in sich selbst. Die Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes geht mit ihren Schülern mitten im Leben einen spirituellen Weg, um diesen Schlüssel freizulegen, anzuwenden und damit schließlich die Tür zur Selbsteinweihung zu öffnen. Einführungsreihe in die Philosophie des Goldenen Rosenkreuzes an 7 Abenden: 05.02., 12.02., 18.02., 27.02, 05.03., 12.03., 19.03.13 5. Februar 2013 - Der Göttliche Seelenkern im Menschen freiwillige sPende erwünscht

Heilsitzungen Einzelsitzungen - Mi 6. Februar, ab 8.30 h

Dhyan Manish 48

(

Der Therapeut arbeitet mit Energien unter Zuhilfenahme der Atmung und Benutzung seiner Aurensichtigkeit. Die von ihm entwickelten Therapietechniken basieren auf dem Ausdruck der Gefühle, dem körperlichen und verbalen Ausdruck, dem Bewusstwerden und damit der Reinigung unserer inneren Verletzungen. € 100 ,-/ 90 min. www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Mazdaznan: Drüsenkunde Übungsabend - Mi 6. Februar, 19 h

Ì23, 32 (

Das Drüsenwesen ist die Verjüngungsquelle für den Körper. Drüsenübungen mit ihren Ton- und Bewegungsvibrationen verstärken die Erzeugung von Hormonen, Vitaminen und Enzymen. Außerdem werden die Drüsengeflechte über die Nervenknoten mit feinsten Energien gefüllt. € 10,-/ 5,-

Marlies Ritter

Martinus - Kosmologie Vortrag / Gesprächskreis - Mi 6. Februar, 19 h

Ì15, 26

Es wird dargestellt, daß die Basis das Selbe ist und die gesamte Materie sowohl die geistige als auch die physische Elektrizität ist, ebenso wie Elektrizität auch das Selbe ist wie Liebe, Logik, Sexualität. Es besteht analytisch kein Unterschied. € 6,- erwünscht

Christel Hartenfels

Zhineng Qigong-Übungsgruppe Übungstreffen - Do 7. Februar, 14 - 15.30 h

Ì22, 31 (

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. € 10,-

Sylvia Oedekoven

Chanting & Meditation Chanting - Tag - Sa 9. Februar, 10 - 17 h Ì24, 46, 59 ( Durch das gemeinsame Singen erreichen wir Räume von Spiel und Freude, Feiern und Loslassen. Wir singen spirituelle Lieder aus verschiedenen Kulturkreisen der Erde mit einfachen Texten und häufigen Wiederholungen. Auf einstündige Phasen des Singens folgen einstündige Phasen der Meditation. Es handelt sich um Meditationen aus der Welt von OSHO. Wir erfahren dabei, wie uns die Stille in den Klang der eigenen Stimme führt und umgekehrt, der Klang unserer Stimme in die Stille des Herzens. Dieser Tag ist voraussetzungslos für Alle, die den Wunsch haben, ihre eigene Stimme neu zu entdecken und die Herzenskraft wieder zu aktivieren. Der Mensch , in der Zeit des großen Wandels, prüft die Wahrheit mit seinem Herzen und handelt aus seinem Herzen.

Ruth Küpper ist Erzieherin und Künstlerin (Jahrgang 1961) und seit Oktober 2007 freischaffend tätig. Sie singt und spielt Gitarre seit ihrer Jugendzeit. Das Singen hilft ihr, den Widrigkeiten des Alltags zu trotzen und das Leben zu feiern.

€ 50,-/ 40,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

49


Der Weg zurück Unity-Gesprächskreis - Sa 9. Februar, 14.30 - ca. 17 h Ì21, 29

Renate Monheimius,

ist Transformationscoach und psychologische & spirituelle Wegbegleiterin.

Es ist schon erstaunlich, welche Wege Gott einen Menschen führt. Manchmal scheint es wie ein zähes Ringen zwischen dem vorbestimmten Weg und den eigenen, egogesteuerten Wegen. Wie ein Vater lässt er sein Kind an der langen Leine eigene Wege ausprobieren, um es dann mit sanftem Druck wieder zurück in die Spur zu bringen, zurück zum vorbestimmten Weg. Renate Monheimius berichtet über ihren Weg der Transformation, zurück zu Gott und Glauben. Lassen Sie uns entdecken, welche Wege zurück die Teilnehmer des Gesprächskreises erfahren haben. Gäste sind herzlich willkommen!

sPende € 5,- bis 10,-

Wahres Sein Seminar - So 10. Februar, 12 - 17 h

Andrea Pflaum,

Heilerin und Medium, hatte 2004 ein spontanes Erwachen der Kundalini-Energie und erhielt Heilkräfte, die bei anderen Menschen große Veränderungen, Heilungen bewirken und zu mehr Selbsterkenntnis führen. Besondere Informationen zu diesem Workshop unter: www.andreapflaum.de

+

Du suchst Bewusstheit und möchtest Dein Wahres Sein erfahren. Durch Umwandlung und Vergebung aller Unbewusstheit, die Du gelebt hast, findet Deine Seele, wonach sie sucht. In Einfachheit alles anzunehmen und jeden Augenblick sich erlauben, neu zu wählen, den Weg der Liebe einzuschlagen, führt Dich aus dem Irrgarten. In Dir ist alles, was Du suchst. Durch das Licht, das Gott durch mein Sein zu uns sendet, darf ich Dir verschlossene Türen öffnen. Die Gaben, die Du brauchst, um Dein Leben neu zu erfahren, sind Geschenke, die ich weitergeben darf. Mit dem Segen der Liebe, mit dem Segen der Wahrheit darf Wahrhaftiges Sein kommen. Antworten aus der Liebe, Übungen und Unterweisungen in geistige Gesetze, Heilgesänge und Initiationen unterstützen Deine Vereinigung von Persönlichkeit und Hohem Selbst. Ich diene Gott und freue mich, Dich erinnern zu dürfen, wer Du bist. € 75,-

Mensch – Erde – Universum Kursreihe - Di 12. Februar, 19.30 h

Rosenkreuzer 50

Ì48 (

Die Weisheitslehrer aller Zeiten erinnern die Menschen an ihren göttlichen Ursprung. Und sie weisen auf einen notwendigen Seelenprozess hin, wodurch der Seelenkern wieder mit seinem göttlichen Schöpfer verbunden werden kann. freiwillige sPende erwünscht www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Ihr Einstieg in die Achtsamkeit Einführung - Mi 13. Februar, 19.30 - 21 h

52 

Wer sein Leben achtsam und bewusst gestalten möchte, braucht Bewusstsein. Wer in Gesundheit und Zufriedenheit leben möchte, braucht Achtsamkeit. Wer sich selber nicht kennt, nicht in die Tiefen seiner Gefühle vorgedrungen ist, lebt ein unerfülltes Leben. Wer sich nicht zu erkennen gibt, der kann sich keine heilende Achtsamkeit und Liebe geben, die ihn erfüllt. Dieser Abend ist eine Einführung zur Sensibilisierung Ihrer Achtsamkeit mit praktischen Übungen. € 8,-/ 6,-

Anke Lange,

Heilerin und Schülerin der koreanischen Schamanin Hia Park.

Lomi-Lomi Massage - Do 14. Februar, von 10 - 17.30 h

16 

Eine Lomi-Lomi Tempelmassage dauert zwischen 60 und 90 Minuten und kann an folgenden Tagen genossen werden: letzter Termin 28. Februar. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich - Tel. 0228 - 364737 € 60,- für 1 Stunde, Termine alle 2 Stunden.

Rita Weber

Zhineng Qigong-Übungsgruppe Übungstreffen - Do 14. Februar, 14 - 15.30 h

22, 31 

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. € 10,-

Sylvia Oedekoven

Progressive Muskelentspannung 6-teilige Kursreihe - Do 14. Februar, 19 - 20.30 h 20, 34  Ausführliche Informationen zur Kursreihe finden Sie auf Seite 34. Weitere Termine: 21.2., 28. Februar sowie 7. März, jeweils donnerstags um 19 h. Gesamter Kurs: € 50,Einzelteilnahme: € 10,-

Ursula Meert

Hawaiianische Körperarbeit ( Kahuna-Bodywork) Erlebnisabend - Fr 15. Februar, 19.30 h

52 

An diesem Abend können Sie eine Demonstration dieser ungewöhnlichen Körperarbeit auf der Massageliege sehen. Ich erkläre die Wurzeln im Werk meines Lehrers, des Kahuna Abraham Kawaii und den Hintergrund in den hawaiianischen Kahuna-Prinzipien. Außerdem können Sie die zugrunde liegende Körperbewegung, das„Flying“, an diesem Abend selber ausprobieren. Ich freue mich auch auf zahlreiche Fragen von Ihnen. € 8,-/ 6,04/2012

Elisabeth MüllerSchwefe

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

51


Sie wollen Ihr Leben verändern - wissen aber nicht wie? - Achtsamkeit kann Ihnen helfen -

Tages-Seminar - Sa 16. Februar, 10 - 16 h

Anke Lange,

Heilerin und Schülerin der koreanischen Schamanin Hia Park.

51 

In diesem Seminar gibt die Referentin Ihnen praktische Tipps, wie Sie Ihre Achtsamkeit entwickeln und einsetzen können, wie Sie sich für diese Lebensweise sensibilisieren und Ihr vorhandenes Wissen darüber umsetzen können. Ihre Gefühle und Gedanken lassen Krankheitsbilder entstehen. Auch die Opferhaltung, dass Ihnen Krankheiten vererbt worden seien, können Sie durch Ihre Lebensführung durchbrechen: durch Achtsamkeit! Achtsam zu leben bedeutet, seine Schwächen und Stärken zu fühlen, um einfühlsam seiner Intuition folgen zu können. Und es bedeutet, in die Eigenverantwortung zu kommen, um ein Leben in Fülle zu leben. Seien Sie mutig und stellen Sie sich Ihrer Selbstverantwortung. Lernen Sie die Sprache Ihrer Seele, Ihres Unterbewusstseins, Ihrer Krankheit zu verstehen und begegnen Sie sich selber in liebevoller, aufmerksamer Achtsamkeit. Alternativen dazu gibt es keine. Sie können sich selber nicht aus dem Weg gehen. Bitte Augenbinde oder Schal und bequeme Kleidung mitbringen.

€ 75,-

„Flying“, Fliegen - Der Flug des Navigators - Grundlage der Hawaiianischen Körperarbeit Workshop - Sa 16. Februar, 10.30 -16.30 h

51 

Eine wohltuende, geschmeidige Bewegung, die den Körper in Balance bringt und den Geist frei und klar macht. Elisabeth MüllerSchwefe

Eine Praxis aus dem alten Hawaii (aus dem Training der Navigatoren und den Kampfsportkünstlern), die empfänglicher, sensibler und körperlich und seelisch beweglicher macht. So können sich Orientierung und neue Perspektiven im Leben zeigen. Sie lernen den Körper als Schlüssel kennen, um Ihr geistiges Potential zu entfalten. Bitte mitbringen: lockere, bequeme Kleidung ( Trainingshose/ Leggings und T-Shirt), eventuell ein Handtuch. € 80,-

52

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Gaia, der lebendige Geist von Mutter Erde

- mit Saint-Germain das geheime Leben unseres Planeten-Logos‘ erkennen Seminar - Sa 16. Februar, 17.30 h

22, 32, 63

Der planetarische Logos ist Gott als die Ur-Sache unserer Erde. Er beseelt und prägt seine Wesens-Äußerungen durch Devas/Engel der Naturreiche (Meere, Wolken, Winde, Berge, Wälder, Bodenstrahlung, Tierarten), durch das Lebensgefühl und die geistigen Eigenschaften der Völker und Nationen, Gottesvorstellungen der Religionen. Um das göttliche Leben unserer Erde und ihre Lebensoffenbarungen gründlich und umfassend zu erleben, inkarnierten wir uns alle bereits ca. 35-50mal auf allen ihren Kontinenten und in allen ihren Rassen. Wir sind also insgeheim wahre Forscher und Erkunder des Planeten-Lebens. Das Seminar hilft, Sinn und Grundlagen unseres Inkarnations-Lebens bewusster zu verstehen - mit Ansprachen von Aufgestiegenen Meistern zum Thema.

Infos Pierre Popesco: 0228/236939. KarmaReading (frühere Leben/persönliche Akasha-Chronik), Lebens(Aufgabe)Beratung, Channeling mit St.Germain und den geistigen Helfern, Aura-Bild, graphische Chakra-Kundalini-Diagnose, Jenseitsleben verstorbener Angehöriger (u. Tiere).

€ 50,-/ 40,-

Einführungs und Aufbaukurs keltischer Schamanismus Seminar - So 17. Februar, 10.30 h

23, 33 

Gibt es einen einheimischen keltischen Schamanismus? Oder haben wir, um Schamanismus leben zu können, ausschließlich die Möglichkeit, von den indigenen Kulturen dieser Welt zu lernen, die ihre Wurzeln noch nicht vergessen haben und die eine ungebrochene schamanische Tradition aufweisen können? Nein, sagt der keltische Schamane Lars Köhne. Einer der zentralen Punkte eines Schamanen ist die Verbindung mit dem Land, auf dem er lebt und arbeitet. Wir müssen keine Visionssuchen in den Bergen und Ebenen weit entfernter Länder unternehmen, um schamanische Weisheit zu erlangen. Durch verschiedene Einflüsse des kirchlichen, nationalen und wirtschaftlichen Radikalismus haben wir vergessen, dass der Boden Nordeuropas ebenso heilig ist wie der australische Ayers Rock oder die US-amerikanischen Black Hills.

Lars Köhne

langjähriger TV-Autor und -Redakteur, hält seit 3 Jahren Vorträge, Seminare, Meditationen und Rituale zum Thema „Keltischer Schamanismus.“

In diesem zweiteiligen Seminar (Teil 1 am 20.01) wird er den Teilnehmern das schamanische Grundwissen vermitteln, so wie es ihm von den nordischen Wesen der Anderswelt übermittelt wurde. Es wird jedoch ausdrücklich betont, dass dieses nur eine allererste Stufe des Wissens ist und dass an diesen beiden Tagen KEIN fertiger Schamane ausgebildet wird. € 120,04/2012

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

53


Umgib Dich mit Naturbildern! Vernissage - So 17. Februar, 15 h

Victoria Harlos

ist Fotografin und Feng-Shui-Beraterin. Seit sechs Jahren führt sie in Bonn ein Ladenlokal für Foto- und Leinwanddruck. Dort kann man auch jederzeit die Mandalas und andere fotografische Werke betrachten. Weitere Informationen und viele Bilder gibt es auf ihrer Webseite: www.printandpaint. de

Die Natur hat eine heilende Wirkung auf unseren Körper und unsere Seele. Naturbilder erinnern uns an die Urkraft, die Natürlichkeit und auch an unsere Wurzeln. Arbeiten wir gegen die Natur, bekommt uns das nicht gut. Also, warum holen wir uns die Kraft der Natur nicht in unsere Wohnung, um neue Energie zu schöpfen? Aus Natur-Fotografien hat Victoria Harlos Mandalas kreiert und sie den Feng Shui-Ba Gua-Lebensbereichen zugeordnet. Die Kraft der Elemente ist in den Bildern ebenso enthalten wie die beruhigende und zentrierende Wirkung eines Mandalas. Umgib Dich mit der Ruhe und Kraft dieser Mandalas und genieße einfach die Bilder, die Dir gefallen und Dir zusagen. freiwillige

sPende erwünscht

Der Mensch, ein Mikrokosmos Kursreihe - Mo 18. Februar, 19.30 h

Rosenkreuzer

Ì48 (

Das menschliche Wesen ist vielschichtig – eine kleine Welt, ein Mikrokosmos von Lebensenergien verschiedener Abstufungen. Die Persönlichkeit ist das irdische Ausdrucksmittel für den im Menschen latenten göttlichen Kern. freiwillige sPende erwünscht

Einswerden - Eins-Sein Vortrag - Di 19. Februar, 19 h

Ì30, 56 (

Eines der größten Probleme des ernsthaften spirituellen Suchers ist die Trennung von der Urquelle, Gott. Dies ist die Natur der Dualität. Hier wird in zwei aufbauenden, aber unabhängigen Vorträgen der Advaita Vedanta (am 15. Jan.) vorgestellt Dr. Manfred Eichhoff als ein Weg der Wiederherstellung der Einheit von Gott und Mensch. € 10,-/ 8,-

Gespräche über Astrologie Offener Arbeitskreis - Mi 20. Februar, 19 h

Ì30

Ausführliche Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf Seite 30. Ansprechpartnerin und Anmeldung: Tel. 0228 - 67 16 21, E-Mail: stachetzki@web.de € 10,-/ Pro abend

Ingrid Stachetzki 54

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Amadeii - Erzengel der neuen Zeit Kurz-Workshop - Mi 20. Februar, 19.30 h

Amadeii ist eine Energie der neuen Zeit, die sich für uns verdichtet hat und erreichbar wird. Eine Transformation neuer Energien der Klärung und Wandlung. Während eines Livechannelings umhüllt uns Amadeii mit seinen Energien und macht deutlich, welche Veränderungen hinsichtlich Denken und Handeln bei denen, die den Aufstieg miterleben möchten, noch anstehen und schildert sehr anschaulich, welche wunderbaren Zeiten auf uns zukommen. In einer gechannelten Heilmeditation ermöglicht Amadeii das Aufspüren von persönlichen Themen und transformiert sie mit Hilfe seiner klärenden kristallinen Energie. € 30,-/ 20,-

Ingeburg Maria Schmitz,

Heilpraktikerin sowie spirituelle Lehrerin, seit über 10 Jahren in Kontakt mit der geistigen Welt und erhält seit 2009 Botschaften von Amadeii.

Zhineng Qigong-Übungsgruppe Übungstreffen - Do 21. Februar, 14 - 15.30 h

22, 31 

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. € 10,-

Sylvia Oedekoven

Chi Nei Tsang

- taoistische Selbstmassage Kurz-Workshop - Do 21. Februar, 18 - 22 h

An diesem Abend erlenen Sie das Öffnen der Windtore, eine Technik der Selbstmassage. Chi Nei Tsang heißt wörtlich übersetzt „mit der Energie der Inneren Organe arbeiten“ oder „Chi-Transformation der Inneren Organe“. Chi Nei Tsang ist eine Selbstheilungs-Methode, die mit sanften und präzisen Massage-Techniken besonders im Bauchraum arbeitet, um die Organe und den Körper in ihrer Funktion zu unterstützen. Im Chi Nei Tsang gehen wir zum Ursprung unserer Gesundheitsprobleme einschließlich psychosomatischer Reaktionen. Diese Methode integriert unsere körperlichen, geistigen, emotionalen und spirituellen Anteile und hilft, unverarbeitete emotionale Blockaden zu lösen. Als Schüler der Chi Nei Tsang-Massage lernen wir Meditationen und innere Übungen (QiGong), um unseren Geist (Shen) zu erheben und die innere Vitalität (Qi) zu steigern. Damit schützen wir uns vor negativen energetischen Einflüssen. Chi Nei Tsang ist also eine Form von angewandtem QiGong. Chi Nei Tsang ist ein Heilungssystem, welches das Mitwirken der Teilnehmer erfordert und diese trainiert, um ihre eigenen inneren Heilungsmechanismen anzuregen. Dazu wird es vielseitige Anregungen geben. Voranmeldung € 35,Bitte Unterlage und Decke mitbringen. Abendkasse € 45,04/2012

Renu Li

ausgebildete Physiotherapeutin, Tao Yoga Senior Instructor und beschäftigt sich seit 1980 intensiv mit ganzheitlichen Heilmethoden. Weitere Informationen: www.tao-yoga.com

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

55


Progressive Muskelentspannung 6-teilige Kursreihe - Do 21. Februar, 19 - 20.30 h 20, 34 

Ursula Meert

Ausführliche Informationen zur Kursreihe finden Sie auf Seite 34. Weitere Termine: 28. Februar sowie 7. März, jeweils donnerstags um 19 h. Gesamter Kurs: € 50,Einzelteilnahme: € 10,-

Die Sprache als kreatives Kraftinstrument nutzen Erlebnisabend - Fr 22. Februar, 19.30 h

Janine Musewald

mediale Inspirationstrainerin, energetische Heilerin und Numerologin.

Die Sprache, die klare Geisteshaltung und dem Schöngeist im täglichen Leben fördern. Die Aufgabe jeder einzelnen Gedankenform ist es, das Vorhaben des Gedankens zu erfüllen. Zahlen vermitteln komplexe Botschaften und lösen Überzeugungen. Die emotionale Atomsphäre an diesem Abend ermöglicht es, dass jedes Wort, jeder Satz numerologisch in Zahlen übersetzt werden kann. Das sensitive Verständnis erleben, um mehr im Einklang mit dem internen Energie-Leitsystem zu sein. Verschmelzen Sie mit der Welt der Numerologie und mit der Zahlen-Weisheit mit Hilfe von Karten: Jeder Teilnehmer darf blind eine von mehreren Karten ziehen, auf der ein Satz mit der passenden Zahl steht. In den anschließenden Erklärungen können Sie sich auf positive Weise überraschen lassen, was Ihre ganz persönliche Karte in der Zahlenbedeutung bereit hält. Zusätzlich kann eine Botschaft durch Janine Musewald von Ihrem inneren Wesensgeist als weitere Bereicherung dienen.

ISBN: 978-3-86870-245-3

€ 20,-/ 15,-

Ganzheitliches Überleben lernen Workshop - Sa 23. Februar, 10.00 - ca. 16 h

Dr. Manfred Eichhoff Studium der Psychologie, Erziehungs-, Sozialund vergleichenden Religionswissenschaften. Psychotherapeutische Praxis.

56

30, 54 

In verschiedenen Vorträgen über den Advaita Vedanta haben wir einiges erfahren über seine praktische Anwendbarkeit. Er kann gezielt helfen, Ängste, Spannungen und Depressionen im menschlichen Leben zu reduzieren oder auszulöschen. Dieser Workshop bietet uns die Möglichkeit, durch Vortrag und erkenntnisreiche Übungen unser Wissen und unsere Fähigkeiten zu vertiefen. Auf diese Weise können sich Ruhe und Gelassenheit im Leben einstellen. Ein völlig neues Lebensgefühl in Glück und Freude. www.vedanta-akademie.de

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

€ 60,- / 50,-

04/2012


Hormon-Yoga

- Yoga für Frauen Workshop - Sa 23./So 24. Februar, 9.30 - 18 h / 10 -17 h

Ì34 +

Übungsmethode zur positiven Beeinflussung des Hormonhaushalts vor, während und nach den Wechseljahren nach Dinah Rodrigues. Hormon-Yoga ist eine natürliche Alternative zur konventionellen Hormon- und Hormonersatz-Therapie. Es ist ein dynamisches Yoga, welches speziell auf das weibliche Drüsen- und Hormonsystem einwirkt. Hormon-Yoga ist eine Kombination aus Kundalini-Yoga, energetischem Yoga und tibetischen Energieübungen. Hormon-Yoga ist eine spezielle Yogareihe, die immer gleichbleibt und welche man nach Erlernen zu Hause ausüben kann. Diese Reihe wird in diesem Workshop erlernt. Die Teilnehmerinnen bekommen schriftliche Unterlagen sowie eine ÜbungsCD, welche in den Seminarkosten enthalten sind. Eine Video-DVD zum Üben kann zusätzlich erworben werden.

Monika Schostak Yogalehrerin (GGF/BDY/EYU), unterrichtet seit 1987 Yoga. www.hormon-yoga.eu

Bitte mitbringen: Decke oder Yogamatte, warme Socken, bequeme Kleidung, evtl. leichte Selbstverpflegung (Restaurants in der Nähe vorhanden). Wasser, Kaffee, Tee, Nachmittagsgebäck werden gestellt. Begrenzte Teilnehmerzahl - Bitte erkundigen Sie sich vor Anmeldung nach einem freien Teilnehmerinnenplatz unter: Tel.: 0228 - 36 47 37. € 170,-/ 150,- / wiederholerinnen bezahlen € 120,-

ISBN: 978-3-8434-1004-5

Der Aquarius-Mensch auf dem Weg zur Geist-Seele Kursreihe - Di 26. Februar, 19.30 h

Ì48 (

Welches Lebensziel strebt eine Persönlichkeit an? Geht es noch um die Jagd nach dem eigenen Vorteil, oder hat die Aquarius-Energie den Menschen schon auf einen spirituellen Weg zur Geist-Seele geführt? freiwillige sPende erwünscht

Rosenkreuzer

Schamanisches Heil-Trommeln und Visionsreisen Erlebnisabend - Mi 27. Februar, 19.30 h

Ì25, 45 (

Ausführliche Infomationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf Seite 45. Das Ritual dauert ca. 2 Stunden, wir werden eine lange Trommelreise von 60-75 min. Dauer auch mit kurzen Phasen der Stille durchführen und uns vorher und nachher bei Bedarf kurz austauschen. € 25,-/ 20,-

Monika Suttner

Lomi-Lomi Massage - Do 28. Februar, von 10 - 17.30 h

Ì16 (

Eine Lomi-Lomi Tempelmassage dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich - Tel. 0228 - 364737 € 60,- für 1 stunde, termine alle 2 stunden. 04/2012

Rita Weber

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

57


Zhineng Qigong-Übungsgruppe Übungstreffen - Do 28. Februar, 14 - 15.30 h

Sylvia Oedekoven

22, 31 

Zhineng Qigong ist eine sehr effektive und leicht zu erlernende Qigongform. Sie wird mit dem Ziel ausgeübt, den Energiefluss im Körper zu fördern und Blockaden aufzulösen. Zhineng Qigong stärkt das Immunsystem und dient ebenfalls zur Vorbeugung von Krankheiten. € 10,-

Progressive Muskelentspannung 6-teilige Kursreihe - Do 28. Februar, 19 - 20.30 h 20, 34 

Ursula Meert

Ausführliche Informationen zur Kursreihe finden Sie auf Seite 34. Weitere Termine: 7. März, donnerstag um 19 h. Gesamter Kurs: € 50,Einzelteilnahme: € 10,-

Heilung durch die Weisheit des Atems - GROF Holotropes Atmen und NLP -

Erlebnisabend - Do 28. Februar, 19.30 h

Annelotte Gerhardt

Dipl. Volkswirtin, Ausbildungen bei Prof. Stanislav Grof (Psychiater) in Transpersonaler Psychologie und Holotropem Atmen, NLP-Master und ReikiII-Practitioner, KrebsGesprächstherapeutin (ECaP von Dr. Bernie Siegel, Simonton, LeShan) - Atem-Workshops seit 15 Jahren.

Was ist, wie verläuft und was bewirkt das Holotrope Atmen - ergänzt und verstärkt durch NLP? Das Holotrope Atmen ist ein Weg zu vertiefter Selbsterfahrung und innerem Wachstum. Das griechische „holotrop“ bedeutet „zur Ganzheit strebend“. Die Methode wurde in den 70ern in den USA von dem Psychiater Dr. Stanislav Grof und Christina Grof entwickelt, und zwar aus der Tradition alter spiritueller Praktiken sowie neuester Bewusstseinsforschung. Beim Holotropen Atmen wirken verstärkte Atmung, das Unterbewusstsein aktivierende Musik, gezielte Körperarbeit und Mandala-Malen zusammen. Die Integrationsarbeit verstärke ich mit NLP. Der Prozess bewirkt veränderte Bewusstseinszustände, in denen bestehende Energieblockaden an die Oberfläche steigen, wahrgenommen und aufgelöst werden können. Durch diese Methode kommen wir mit unserem inneren Heiler in Kontakt und lernen, ihm zu vertrauen. Dieser hochwirksame - zugleich direkte und sanfte - Atemprozess ermöglicht das Verarbeiten biographischer Ereignisse, sowie spirituelle und transpersonale Erfahrungen. Die Methode hat sich sehr bewährt, Kind-Eltern-Beziehungen zu klären und zu heilen. € 7,-/ 5,-

Verflognes Haiku ich fand dich im Traum - erwacht wieder verloren.

Imma v. Bodmershof

58

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Chanting Erlebnisabend - Fr 1. März, 19 - 20.30 h

Ì46, 49 (

Es werden kraftvolle Lieder des Herzens gesungen. Da die Melodien und Texte sehr eingängig sind, ist kein Textblatt erforderlich, denn es ist das Ziel, den Kopf frei zu bekommen und die Aufmerksamkeit auf das Herz zu lenken. Es können Erwachsene jeden Alters und Geschlechts teilnehmen. € 10,-/ 7,-

Ruth Küpper

Heilabend & Meditation Austausch- und Erlebnisabend - Fr 1. März, 19.30 h Zum Heil- und Meditationsabend, sind alle Menschen eingeladen, die Heilung suchen, die offen sind für Heilarbeit. Herzlich eingeladen sind auch die Heiler und Heilerinnen, die sich berufen fühlen, ihre Methode anderen Menschen vorzustellen. Kostenbeitrag: freiwillige sPende

Die längste Reise ist die Reise nach innen.

Reinhard Lutz

Sprichwort

Chakrenseminar

- Der Regenbogenzyklus 2-Tages-Seminar - Sa 2. / So 3. März, 14 - 19 h

Ì14 +

An diesem Wochenende laden wir Sie zu einer heilsamen Reise zu Ihren Chakren ein. Die Chakren sind energetische Zentren, die uns mit lebensnotwendigen feinstofflichen und geistigen Energien versorgen. Durch unverarbeitete Erfahrungen und hinderliche Denk- und Verhaltensmuster wird der Energiefluss in unserem Chakrensystem gestört. Es kommt zu Disharmonien und sich wiederholenden Reaktionsmustern im Alltag. Nach einer kurzen theoretischen Einführung der Hauptchakren und deren Wirksamkeiten führt Sie Sharon Lars Steffens über Klangbilder auf dem Klavier auf eine innere Reise zu den verschiedenen Qualitäten und Aspekten Ihrer Chakren. Dabei erhalten Sie Zugänge zu der Kraft und Dimension Ihrer Chakren. Im Anschluss daran bringt Sie Sahara Fulst in meditativen und energetischen Übungen in Kontakt mit Ihren Chakren. Sie erfahren Klärung und Harmonisierung in diesen Bereichen und kommen in Kontakt mit tieferen Schichten Ihres Seins. Wir empfehlen bequeme, warme Kleidung. 04/2012

€ 210,-/ 180,-

Sahara Fulst

Sozialpädagogin und Lehrerin

Sharon L. Steffens

Dipl.-Physiker, Pianist und spiritueller Berater

Legende: + Schriftliche Anmeldung erforderlich, Anmeldeformular auf Seite 74

59


Was ist Resonanz? Eine kurze Einführung Hartmut Neumann

Alles im Universum korrespondiert miteinander durch Schwingungen, das ist Resonanz. Alle Dinge und ganz besonders alle Lebewesen besitzen eine Eigenschwingung, auch alle Organe und Zellen unseres Körpers. Die Schwingungen der elektromagnetischen Frequenzen , also die Resonanzen, sind von Mensch zu Mensch verschieden, manchmal trifft man gleichartige oder ähnliche Frequenzen zwischen Menschen, aber ebensooft auch andere, sich anziehende oder sich abstoßende Frequenzen bzw. Resonanzen. Ähnliche Resonanzen ziehen uns an und verstärken sich durch gemeinsame elektromagnetische Überlagerungen. Alle Menschen sind von diesen menschlichen Resonanzen betroffen. Wir reagieren nicht immer bewusst darauf, sondern häufig auch unbewusst und erleben gleiche Schwingungsebenen als sympathisch und anziehend. Aber alle Schwingungen wirken auf uns und so geraten wir auch in Resonanz mit diesen, ob wir wollen oder nicht. Wenn die Frequenzen anderer Menschen uns unangenehm berühren, dann gibt uns das den Hinweis, dass ähnliche Frequenzen bei uns zum Schwingen gebracht werden und durch die Begegnung sogar noch verstärkt werden. Das Unangenehme, das uns berührt, sollen wir dann bei uns selber erforschen und nicht bei unserem Gegenüber verwerfen. Es ist nämlich eine große, große Hilfe, wenn wir erkennen dürfen, welche Frequenzen und möglicherweise welche negativen Schwingungen durch die Begegnung bei uns aktiviert werden, denn hinter den Schwingungen stehen ja konkrete Gedanken, Haltungen und Einstellungen. Die äußere Begegnung hat nur zu einer Verstärkung unserer Eigenschwingung geführt. Dies gibt uns die Möglichkeit, etwas bei uns zu erkennen, was vielleicht verbessert werden kann. Da Gleiches immer Gleiches anzieht, werden immer wieder Menschen auf uns zukommen, die mit ähnlichen Problemen zu arbeiten haben wie wir selber. Das, was uns begegnet, ist wie ein Blick in 60

den Spiegel, in dem wir uns selbst erkennen. Hierfür ein Beispiel: Wenn wir noch Schwierigkeiten damit haben, andern Menschen zu vergeben, so werden uns diese eigenen Probleme in anderen Menschen begegnen, mit Menschen, die vielleicht ähnlich nachtragend sind und dies wird uns dann am Gegenüber stören. Es ist aber unser Problem, das uns wie ein Spiegel vorgehalten wird. Wir, das heißt, die Gesamtheit unseres Körpers, besitzen eine Grundschwingung, die sich aus unseren Überzeugungen und Einstellungen und aus unseren Charaktereigenschaften ergibt, das ist richtig. Richtig ist auch, dass es spontane Veränderungen unserer elektromagnetischen Ausstrahlung geben wird. Dies hängt u.a. mit unserem augenblicklichen Gemütszustand, unseren Gedanken und Emotionen zusammen. Diese Dinge können unser Resonanzfeld auch kurzfristig und sogar augenblicklich verändern. Unsere Grundschwingung, also unser normales Resonanzfeld, stellt sich dann aber immer wieder in der Frequenz her. Aber, und das ist das Besondere, es gibt viele Möglichkeiten, unser bisheriges Resonanzfeld zum Positiven zu verändern. Wenn wir achtsamer werden oder wenn wir eine liebevolle Grundschwingung anstreben oder wenn wir mehr Anteilnahme an anderen Menschen kultivieren möchten, dann werden sich unsere Schwingungen und unsere Ausstrahlung verändern. Ein gewisser Teil unserer Grundschwingung wird von unserem Denken und unseren Vorstellungen im Kopf geprägt. Das Magnetfeld um unseren Kopf herum ist aber wesentlich geringer als das Strahlungsfeld aus unserer Herzgegend. Das Herz ist umgeben von einem riesigen und starken Energiefeld. Forscher haben schon seit 1993 festgestellt, dass dieses Energiefeld des Herzens die Summe unseres Menschseins speichert, unsere Liebesfähigkeit. Und dieses Energiefeld des Herzens ist ca. 200 bis 300 mal stärker als das Energiefeld des Gehirns. Das Energiefeld des Herzens reicht weit über den physikalischen Körper hinaus, es misst

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


bis zu 2 oder 2 1/2 Meter im Durchmesser. Bisher war man davon ausgegangen, dass das Energiefeld des Kopfes bedeutender sei, was sich als falsch erwiesen hat. Mit unserer Herzensenergie können wir etwas über die Herzensenergie unseres Gegenübers erfahren. Empfinden wir spontan Sympathie, dann liegt das daran, dass unsere Energiefelder in positive Resonanz kommen. Das vom Herzen ausgehende bzw. ausgestrahlte Energiefeld kommuniziert mit allen unseren übrigen Organen. Die Herzensenergien wirken sich auch regulierend auf das Gehirn und die Tätigkeit der Drüsen aus. Sogar die Regeneration der Körperzellen wird von den Herzensenergien gesteuert! Da, wo unsere liebevolle Aufmerk-

samkeit im Körper hintrifft, dort findet die jeweils größte Regeneration und Erneuerung statt. Auch und sogar ganze Organe können binnen Monaten, teils Wochen geheilt und erneuert werden! So findet auch spontane Heilung statt. Die größte Kraft, über die wir verfügen, ist die Kraft liebevoller Emotionen. Wenn wir liebevoll eingestellt sind, gegenüber der Schöpfung und unseren Nächsten und ganz besonders auch unserem eigenen Körper gegenüber, dann bleiben wir und werden wir wieder gesund. Es scheint, es gibt keine höhere Macht als die Liebe! empfohlene Literatur: „Das Gesetz der Resonanz“ von Pierre Franckh

Vom Umgang mit dem Ende der Zeit Ulrich Banse

Der 21. Dezember 2012 kommt näher - und ist auch bald wieder vorbei. Aber kein Grund für Ängste diesbezüglich, bitte entspannt bleiben. Ein 26.000jähriger galaktischer Zyklus der Erde/Erdachse (0° Steinbock/Krebs) endet - und startet ab dem 22.12.2012 auch wieder neu. Dieser Neubeginn und die damit einhergehenden Möglichkeiten sind das Wesentliche, auf das es sich vorzubereiten gilt. Abschied von der alten Welt(ordnung) ist eine Sache, die viel bedeutsamere Perspektive ist: Wir können neu beginnen, vielleicht sogar diese Welt von Grund auf (Steinbock ist die Kraft der Initiation und der Wurzeln des Lebens auf diesem Planeten) neu mitgestalten und zu einem friedlicheren Ort entwickeln. Lasse Dich daher nicht von den Abschiedssymptomen und Auflösungsprozessen der alten Welt(ordnungen) irritieren. Diese Transformationsprozesse und Umbrüche werden noch eine Weile mit in die neue Ära hineinwirken. Ähnlich einem Küken, das am Beginn seines neuen Lebens zunächst die Eierschale von innen aufbricht, und dann noch eine Weile braucht, bis es sich ganz von der schützenden Hülle seiner alten Welt befreit hat. So ähnlich können wir auch diesen 04/2012

Übergang verstehen. Die Erde und mit ihr die Menschen, die willens sind, bei diesem Prozess kreativ mitzuwirken, sind bereits dabei, aus der alten begrenzten Welt(sicht) in ein größeres, kosmisches Bewusstsein aufzusteigen. Daraus folgen wird auch eine neue Zeit(rechnung), bzw. ein neues mehrdimensionales Zeitbewusstsein. Zeit, in ganzheitlicher Sicht, ist die Art und Weise, wie wir alles mit allem in Beziehung bringen und die Veränderungen dieser Beziehungen messen. Dies geschah in den letzten Jahrhunderten meist auf eine limitierte Weise, die nicht den kosmischen und natürlichen Bewegungsrhythmen entsprach. Daher prophezeiten etliche alte Kulturen auch ein Ende der Zeit, wie wir sie kennen bzw. der linearen Kalender. Es ist nicht das Ende der Welt, nur das Ende einer überholten Weltsicht und eines alten, begrenzten Bewusstseins. Bevor diese neue Welt sich nun endlich vollständig, wie angekündigt, manifestieren kann, müssen leider immer noch viele Altlasten bereinigt werden. Wir wissen nicht, wie der Planet Erde diesen Ausscheidungsprozess mit den Belastungen, die die Menschheit ihm aufgebürdet hat, vollziehen wird, oder wie dies in den

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

61


großen kollektiven wirtschaftlichen und politischen Transformationsprozessen dieser Übergangszeit passieren wird. Wir können nur Einfluss auf unseren eigenen Wandlungsprozess nehmen. Daher ist es jetzt sinnvoll, alles was abgeschlossen, vollendet und bereinigt gehört, noch zu erledigen. Wer mit sich selbst in Frieden ist, kann diesen Frieden auch mit Anderen teilen und muss sich keine Sorgen machen, z.B. um den tiefgründigen Wandel der Welt, der nun passiert. Es ist eine Zeit der plötzlichen Abschiede und des bewussten Abschiednehmens. Die Umstände des Lebens zeigen uns, von wo, wem und wovon. Und gleichermaßen die Freude über den kommenden Neubeginn. Eine leichtere, lichtere, liebevollere Welt wird geboren, selbst wenn es beim Aufräumen und Klären oft noch nicht so aussieht.

wurde vor langer Zeit von Sehern und visionären Menschen prophezeit. Wir sollten uns jedoch nicht darauf fixieren. Die Qualitäten des Zeitenwandels kündigen gravierende und auch not-wendige Veränderungen für die kommenden Jahre und Jahrzehnte an. Danach wird diese Welt, zum Glück, nicht mehr so regiert und behandelt werden wie bisher. Und in den nächsten 10 Jahren wird sich die Menschheit grundsätzlich neu orientiert haben. Machen wir also das Beste daraus, ein Jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten. Wünschen wir Denjenigen, welche ihre seelische Entwicklung in diesen Zeiten nicht mehr hier in einem irdischen Körper fortsetzen können oder wollen, alles Gute für ihre weitere kosmische Reise. Es geht niemand verloren. Alles ist ein Spiel der energetischen Wandlungen.

Derzeit erleben wir, wie sich alle Veränderungen und Interaktionen in der Welt immer mehr verdichten und intensivieren. Dies kann analog wie ein Durchgang durch den Geburtskanal oder ein Fluss, der einen Wasserfall passiert oder auch ein Schmetterling, der sich aus dem Kokon seiner ursprünglichen Raupe befreit, erlebt werden. Es passiert in mehreren Abschnitten und Phasen – und hat den entscheidenden Wendepunkt am Tag der Wintersonnenwende 2012. Die letzten 52 Tage beginnen mit dem 31.10.2012, das sind 4 Zeitwellen mit jeweils 13 Tagen, die letzten 20 solaren Tage ab dem 02.12., die letzten 13 galaktischen Tage ab dem 09.12. und die letzten 4 elementaren Tage ab dem 18.12.2012. Dies sind solare, lunare und galaktisch synchronisierte Zeitrhythmen, welche dann (voraussichtlich) ab dem 22.12.2012 wieder neu starten. Dies folgt spiegelbildlich, wieder der gleichen Rhythmik wie in den Tagen „am Ende der Zeit“: die ersten 4 elementaren Tage bis 25.12.2012, die erste galaktische 13 Tage bis 03.01.2013, die ersten 20 solaren Tage bis zum 10.01.2013, die ersten 52 Tage bis 11.02. und die ersten 260 Tage (ein galaktisches Resonanzfeld) sind dann bis zum 07.09.2013 vollendet.

Heiße Dich daher auch selbst in der neuen Welt willkommen und werde Dir bewusst, was sich an und in Deinem Leben noch ändern kann, damit der Übergang leichter wird. Freue Dich darüber, es bis hierher geschafft zu haben und an diesem bedeutsamsten Moment in der irdischen und galaktischen Geschichte des Lebens auf diesem Planeten dabei sein zu können! Hilf Anderen beim Aufwachen, ohne zu missionieren - und ggf. auch beim Überleben, falls die Zeiten vorübergehend etwas kritischer werden - die Betonung hier liegt bei: es ist vorübergehend. Aus galaktischer Sicht ist dieser Übergang, wie schon gesagt, kein Tod (auch wenn es teilweise bei der Auflösung alter Formen den Anschein hat), sondern eine Geburt. Also ein Anlass der Freude! Wir sind dabei nicht allein. Andere „Menschheiten“, galaktische Sternenvölker, haben diesen Übergang bereits vor uns gemeistert - und stehen uns als Geburtshelfer bei, bislang für die Öffentlichkeit noch unsichtbar. Wir haben kosmische Eltern und kosmische Geschwister - die größere Welt, die auf uns wartet, wird uns daher viele neue, heute teilweise noch unvorstellbare Zusammenhänge und Entdeckungen offenbaren.

Falls dieser Planet allerdings ein übergeordnetes kosmisches Ereignis erlebt (pleiadischer Photonenring, Beteigeuze Supernova, first contact) wird aus astronomischer Perspektive ein Wandel der bisherigen Zeitrechnungen bewirkt. Auch solche Möglichkeiten, die der Erde einen Bewusstseinswandel quasi von außen verordnen würden, 2

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

Ulrich Banse, über 30 jährige

Erfahrung in Zeitqualität- und Bewußtseinserforschung. Vorträge und Seminare in Berlin, Bonn & Wien.

04/2012


Beziehungskarma: Schicksal in der Liebe

- die Beziehung zwischen Mann und Frau aus geistiger Sicht Pierre Popesco Unser Partnerschaftsleben wird weitaus mehr von seiner unbekannten Vorgeschichte aus früheren Leben beeinflusst als wir annehmen. Wenn ein Mann und eine Frau einander kennenlernen und eine Beziehung daraus entsteht, so gibt es immer eine gemeinsame Vorgeschichte der beiden Liebenden in früheren Leben. Aufgrund der Zahl von durchschnittlich ca. 50 bisherigen Inkarnationen haben wir in den letzten 50 000 Jahren viele hunderte von wichtigen Begegnungen mit anderen Seelen in abwechselnden Angehörigen-Rollen erlebt: Entsprechend hatten wir 50 Mütter, 50 oder mehr Väter, 50 bis 300 Partner (z.B. Polygamie), hunderte von Geschwistern, Freunden. Einander zugeneigte Seelen „verabreden“ sich öfters zum „Treffen“ als Angehörige in der Inkarnation. Aufgrund der Reinkarnationsgesetze erfolgt dies jedesmal in „getauschten“ Rollen und Beziehungsgeflechten. Wer Mutter eines Kindes war, kann später deren Kind werden; wer Ehemann einer Frau war, könnte später dessen Ehefrau werden: So findet ein fortgesetzter Reigen des karmischen Ausgleichs statt. Für das Zustandekommen einer partnerschaftlichen Begegnung zwischen verabredeten Seelen ist es lediglich nötig, dass sie einen gemeinsamen „Stundenplan“ für Ort und Zeit haben (wie die Astrologie einen solchen kennt) und in geschlechtlicher Hinsicht einander ergänzen können. Selbst wenn man das Phänomen der wiederholten Begegnungen zwischen einander zugeneigten Seelen (in der Regel 3 - 5 mal) berücksichtigt und entsprechende Zahlen von der Gesamtsumme der Personen aus früheren Leben abzieht, gibt es für jeden von uns insgesamt mindestens 300 bis 500 solcher verwandter Seelen, die uns auf Anhieb sehr viel bedeuten, wenn wir sie in der Verkörperung kennenlernen: Wir empfinden schnell Zuneigung oder Verliebtheit, wenn wir eine solche bewährte Seelenvertrautheit erneut erleben dürfen. Je mehr „Erlebnisse“ wir mit der jetzigen Partnerperson früher einmal erlebt haben (z.B. „Mutter-Kind-Beziehung“; „verheiratet sein“; „einer rettete dem anderen das Leben“; „ein tragischer Tod - im Krieg, durch Unfall oder durch 04/2012

Kindestod - beendete das Zusammenleben“), umso tiefer können unsere Gefühle im jetzigen Zustand der Verliebtheit als Mann und Frau reichen: Die Fähigkeit, einander zu lieben, ist dann von vornherein - sozusagen als Vertrauens-Vorschuss im voraus - vorhanden. Das Paar-Dasein ist neben der Eltern-Kind-Beziehung eine der drei grundlegenden Formen des menschlichen Zusammenseins: 1) Die Art der Liebe, die Eltern für ihre Kinder empfinden, ist selbstloser und gebender Art: Sie entspringt dem Herz-Chakra und dem Höheren Selbst des Herzens in reiner Form. Diese Form der Liebe soll Abbild der Liebe des Schöpferwesens (Vater-Mutter-Gott) zu den Menschenkindern sein, die „Er/Sie/Es“ erschuf. Bei einer Mutter reicht dieser Strahl des Herzens (Herz-Kundalini-Strang) bis zum Nabel-Chakra, wo sie ein nährendes Wesen (Kindes-Pflege, Mutterbrust) für das kleine heranwachsende Wesen ist. 2) Die Art der Liebe, welche Mann und Frau miteinander verbindet bzw. „verwebt“, ist diejenige einander ergänzender und dadurch voneinander in gleicher Weise abhängiger (erwachsener bipolarer) Wesen. Diese Art von Empfindung entspringt auch dem Herzchakra, offenbart den Aspekt des Höheren Selbst der Seele (ewiges Ich) und manifestiert sich spezifisch im Solarplexus (Verliebtheit: „Schmetterlinge im Bauch“) und reicht bis zum Sexual-Neben-Chakra (das zwischen Nabel und Steiß-Chakra liegt), das ein Abbild des Dritten Auges (Seelen-Chakra) in Kleinformat ist, und zwar für die Zwecke der leidenschaftlichen Hingabe (alchemistischer Seelen-Kundalini-Strang). Die Seele ist wie das chinesische Yin-Yang-Zeichen männlich (als Ausdruck des Höheren Selbst des Geistes) und weiblich (als Ausdruck des Höheren Selbst der Herzens) zugleich, also doppelgeschlechtlich im geistigen Sinne, und offenbart dies abwechselnd, indem sie männliche und weibliche Körper annimmt. Ab dem Pflanzenreich unterliegen ohnehin alle biologischen Erscheinungsformen der Dualität allen Lebens. Fast jede Religion kennt sowohl männliche als auch

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

63


weibliche Definitionen des Göttlichen, das sich in zwei geteilt hat (Shiva/Shakti, Vater/Mutter), oder betont einseitig eine der beiden. 3) Die Art der Liebe, welche Kinder für ihre Eltern empfinden, gleicht der vom abhängigen Geschöpf (Menschenkind) zum Schöpferwesen, das es erschaffen hat und segnet. Das Kind ist empfangend für die Strahlen des Herzens, und zwar vom Nabelchakra, dem Haupt-Chakra der Kindheitsphase, aus. Dies entspricht dem Verhältnis der Persönlichkeit zum Höheren Selbst. Man kann daraus schlussfolgern, dass diese drei grundlegenden Begegnungsformen zwischen unseren Seelen in der Inkarnation den drei GrundAspekten der Göttlichen Offenbarung entsprechen, die von uns Menschen im persönlichen Empfindungsleben erlebt werden sollen. Speziell die partnerschaftlichen Beziehungen helfen der ursprünglich doppelgeschlechtlichen Seele im inkarnierten Zustand, ihre Ergänzung mit der anderen Seite des göttlichen Lebens vorzunehmen, in der sie ja einseitig, also nur Mann oder nur Frau, ist. Auch kann die inkarnierte Seele durch das Erleben dieser Ergänzung ihre Fähigkeiten zum männlich- oder weiblichsein „üben“. Wer als Frau inkarniert ist, greift unbewusst auf die Erinnerungen des letzten Lebens als Frau zurück, auch wenn es länger zurückliegt. Wer ein sehr raubeiniger Mann war, kann es schwer haben, seine Rolle als Frau anzunehmen. Zugleich aber, und das ist der springende Punkt im Rahmen dieser Betrachtung, dient das Partnerschaftsleben zur Fortsetzung und Abwicklung karmischer Befindlichkeiten zwischen Seelen, welche einander in früheren Inkarnationen gut kannten, im Guten, aber manchmal auch im Schlechten. Dies bedeutet unter anderem, dass mittels der konkreten Seelen-Ergänzungs-Alchemie durch Sexualität sogar eine bestechende Möglichkeit zur Versöhnung zwischen Seelen, die früher einmal in Konflikt miteinander standen (im Extremfall im Kampf auf dem Schlachtfeld), gegeben ist. Der Autor konnte im Laufe von 25 Jahren in unzähligen persönlichen Karma- und ReinkarnationsReadings (Lesungen aus der Akasha-Chronik) zum Thema Beziehung erkennen, in welchem Maße die Begegnungen in früheren Leben das jetzige Beziehungsleben als Mann und Frau beeinflussen, prägen und bedingen (z.B. wenn ein Paar keine körperliche Beziehung erfahren kann, ist das Karma zwischen ihnen oft Gewalt oder Tod in früheren 64

Leben). Einige Beispiele: 1) Eine Frau kam von ihrem Gefährten nicht los - obgleich er ihr schadete, weil er einige Leben zuvor ihr Bruder gewesen war, für den sie damals bereits zu viel Mitgefühl besessen hatte. 2) Ein Mann konnte seiner Ehefrau, die er eigentlich liebte, keine körperliche Zuneigung mehr schenken ab dem Moment, in dem sie ihm eröffnete, sie trage in sich neues Leben, das von ihm stammte (Schwangerschaft): Er hatte sie in einem früheren Leben im mittelalterlichen Italien hinrichten müssen und ihr Leben genommen. Unbewusste Schuldgefühle hatten ihn eingeholt. 3) Eine Frau litt darunter, dass ihr Liebhaber jetzt im Garten nebenan im Pool ihre Nachbarin liebte. Sie war früher ein afrikanischer Mann, der seinen 4 Ehefrauen zumutete, in der Nacht in der gemeinsamen Hütte Ähnliches zu ertragen. 4) Ein Mann litt 2 Jahrzehnte darunter, dass seine Frau sich ihm körperlich nicht hingeben wollte. Sie war blockiert, weil sie vor 2 Leben vergewaltigt und anschießend grausam getötet wurde. Sie hatte aber ihren Mann vor 12.000 Jahren in Afrika als Gegner in einem Streit unter Fischern getötet, was nun zwischen ihnen stand. Er litt jetzt, weil sie seinen Körper wieder ablehnte. 5) Eine Frau hatte eine mehrjährige Beziehung, über die sie sich zuerst freute, mit einem Mann, der aufgrund von Depressionen mehrmals Schluss machte; schließlich warf er sie ohne ersichtlichen Grund eines Tages gewaltsam aus seiner Wohnung heraus, dabei war er halb ohnmächtig aufgrund einer Alkoholvergiftung. Sie war früher sein kräftiger älterer Bruder gewesen, der den jüngeren aus dem Haus geprügelt hatte. Nun endete die Beziehung mit demselben Vorgang, aber mit umgekehrten Rollen. Karma rankt sich um unseren freien Willen, wenn es uns einholt. Siehe auch folgende Seminare des Autors im ASH am Samstag, 15. Dezember „Geheimnisse unseres Denkens, Selbstbefreiung von Leiden, die unser Gedankenleben verursacht“ und am Samstag, 19. Januar „Mit Saint-Germain das Hals-Chakra entwickeln (Intelligenz, Telepathie, Kunst, Glaube, Kreativität, Selbstbewusstsein)“ sowie am Samstag 16. Februar „Gaia, der lebendige Geist von Mutter Erde, mit Saint-Germain das geheime Leben unseres Planeten-Logos‘ erkennen“.

www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Angelika Krohne stellt Märchen und Geschichten aus aller Welt vor

„Der selbstsüchtige Riese“ von Oskar Wilde Es war einmal ein herrlicher Garten, mit weichem Rasen und prächtig leuchtenden, duftenden Blumen. Es gab Pfirsichbäume, die im Frühling weiß und rosa blühten und an denen im Herbst die süßesten Früchte hingen. In den Bäumen saßen viele Vögel, die ihre Lieder zwitscherten. Es gab auch viele Kinder, die gerne in diesem Garten spielten und dort sehr froh und glücklich waren. Dieser Garten gehörte einem Riesen, der gerade bei einem Freund zu Besuch weilte. Als der Riese nach sieben langen Jahren zurückkam und die Kinder in seinem Garten spielen sah, wurde er sehr wütend und rief: „Was tut ihr hier in meinem Garten? Der Garten gehört mir ganz alleine, und ich erlaube niemandem, in meinem Garten zu sein außer mir!“ Die Kinder rannten erschrocken und voller Angst fort. Der Riese aber baute eine riesenhohe Mauer rund um den Garten. Und dann stellte er ein Schild davor, auf dem zu lesen stand: Eintritt bei Strafe verboten! So war der Riese. Er dachte nur an sich. Er war ein selbstsüchtiger Riese. Die Kinder waren alle sehr traurig. Sie hatten nun keinen Platz mehr zum Spielen. Wenn sie an der riesenhohen Mauer vorbei kamen, hörte man sie sagen: „Wie froh und glücklich waren wir, als wir noch in dem wunderschönen Garten spielen durften.“ Der Frühling kam ins Land, und überall blühten die Blumen, Sträucher und Bäume. Die Vögel sangen ihre schönsten Melodien. Nur im Garten des Riesen blieb es Winter. Es waren ja keine Kinder mehr da. Die Vögel wollten dort nicht singen, und die Blumen, Sträucher und Bäume schliefen einfach weiter. Nur das Eis und der Schnee fühlten sich wohl. Der Schnee deckte alles mit einer weißen Decke zu. Der eiskalte Nordwind tobte mit den prasselnden 04/2012

Hagelkörnern im Garten um die Wette. Der Riese stand am Fenster und konnte nicht verstehen, wo der Frühling blieb. Aber es kam kein Frühling, und es kam auch kein Sommer, und auch der Herbst hatte keine Lust, bei dem selbstsüchtigen Riesen einzukehren. Es blieb Winter… und Hagel, Schnee, Frost und Nordwind vergnügten sich im Garten des Riesen. Aber dann, eines Tages, hörte der Riese leise Musik. Ein kleiner Vogel sang vor seinem Fenster. Wie lange hatte der Riese so schönen Vogelgesang nicht mehr gehört. Und es roch sogar nach Frühling. Der Riese schaute aus dem Fenster. Er staunte nicht schlecht: Durch ein kleines Loch in der Mauer waren die Kinder in den Garten gekrochen. Sie saßen überall in den Bäumen, die vor lauter Freude an den Kindern, ihre Blättchen und Blüten sprießen ließen. Die Blumen steckten ihre Köpfchen aus der Erde, und die Vögel sangen fröhlich ihre Lieder. Wie schön war das alles! Nur in einer Ecke des Gartens, da sah es noch nach Winter aus. Da tobten Schnee und Nordwind über einem Baum, unter dem ein kleiner Junge stand und bitterlich weinte, weil er zu klein war, um die Äste des Baumes zu erreichen und hinauf zu klettern. Als der Riese das alles sah, wurde ihm ganz warm ums Herz. Jetzt wusste er auf einmal, warum der Frühling nicht kommen wollte und wie sehr er nur an sich gedacht hatte. Er ging geradewegs in den Garten und half ganz behutsam mit seinen riesengroßen Händen dem kleinen Jungen auf den Baum, der sofort anfing zu blühen. Der kleine Junge streckte glücklich seine Ärmchen aus, umarmte den Riesen und gab ihm einen Kuss. Der Riese war gerührt. Er nahm eine große Axt und riss die hohe Mauer rund um den Garten nieder. Und zu den Kindern sagte er: „Der Garten gehört ab sofort euch!“

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

65


Im Garten aber war ein Wachsen und Blühen und Zwitschern, es war eine wahre Freude. Die Kinder kamen nun wieder jeden Tag in den Garten des Riesen und tobten und spielten und lachten. Und der Riese tobte und spielte und lachte mit ihnen. Er wurde den Kindern ein richtiger Freund. Aber es gab etwas, was den Riesen richtig traurig machte: Der kleine Junge, von dem er den Kuss bekommen und den der Riese besonders lieb hatte, er kam nicht mehr wieder. Der Riese fragte die Kinder, wo sein kleiner Freund geblieben war. Aber keines der Kinder konnte ihm eine Antwort geben. Der Riese hatte solche Sehnsucht nach dem kleinen Kerl. Es vergingen viele Jahre, und der Riese wurde älter und älter, so dass er inzwischen nicht mehr mit den Kindern spielen und toben konnte. Er konnte nur noch am Fenster sitzen, in einem Riesensessel, und den Kindern zusehen, wieviel Spaß und Freude sie an dem herrlichen Garten hatten. „Ich habe viele schöne Blumen in meinem Garten“, dachte der Riese „aber die allerschönsten sind die Kinder!“… Es wurde wieder Winter. Der Riese mochte nun den Winter, weil er wusste, dass der Winter der schlafende Frühling war. Eines Tages schaute der Riese aus dem Fenster und er traute seinen Augen nicht. In der

einen Ecke des Gartens stand ein Baum in voller Blüte. Lauter weiße Blüten und goldene und silberne Früchte hingen an den glitzernden Ästen und Zweigen. Unter dem Baum stand der kleine Junge, sein kleiner Freund, nach dem er solche Sehnsucht gehabt hatte. Er lief, so schnell ihn seine Füße trugen, in den Garten zu dem kleinen Jungen. Als er näher kam, erschrak er. Das kleine Kind hatte auf den Händen und auf den Füßen Wunden, die von Nägeln stammten. Der Riese fragte ganz außer sich: „Wer hat dir diese Wunden zugefügt? Ich will es wissen, damit ich ihn mit meinem Schwert vernichten kann.“ Der kleine Junge aber gab zur Antwort: „Du brauchst dein Schwert nicht, denn meine Wunden sind Zeichen der Liebe“. Da wurde der Riese sehr nachdenklich und fragte das Kind: „Wer bist du?“ Der kleine Junge schaute den Riesen lächelnd an und antwortete: „Vor Zeiten durfte ich in deinem herrlichen Garten spielen. Jetzt ist die Zeit für dich da, dass du in meinem Garten, dem Paradies, sein darfst.“ Die Kinder kamen wie jeden Tag in den Garten, um zu spielen. Was sahen sie unter diesem Baum? Sie fanden ihren Freund, den Riesen, tot unter dem Baum liegen. Er war zugedeckt mit einer Decke aus lauter weißen Blüten. Frei nacherzählt von Angelika Krohne

Winternacht Verschneit liegt rings die ganze Welt, Ich hab nichts, was mich freuet, Verlassen steht der Baum im Feld, Hat längst sein Laub verstreuet.

Der Wind nur geht bei stiller Nacht Und rüttelt an dem Baume, Da rührt er seinen Wipfel sacht Und redet wie im Traume.

Er träumt von künft‘ger Frühlingszeit, Von Grün und Quellenrauschen, Wo er im neuen Blütenkleid Zu Gottes Lob wird rauschen. Joseph von Eichendorff



www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Unsere Buchtipps

Spiegelbilder der Seele Terminkalender 2013

Atemworte - Heilworte Meditationen für ein achtsames Leben Yan d´Albert

Der neue schöne Terminkalender 2013 - wie jedes Jahr mit über 50 außergewöhnlichen Landschaftsaufnahmen sowie Tier- und Pflanzenphotos von berühmten Photographen aus aller Welt und Zitaten aus den Schriften von Paramabansa Yogananda - ist ein liebevoller Begleiter durch das kommende Jahr (vielleicht auch ein besonderes Geschenk). Yoganandas zeitlose und universale Lehre hat vielen Menschen - welcher Rasse, welchem Kulturkreis und welchem Glauben sie auch angehören - ein tieferes Verständnis der einen Wirklichkeit vermittelt, einer Wirklichkeit, die uns alle erhält und verbindet. Ganz gleich, ob die Schönheit der Natur am weiten Himmel sichtbar wird oder sich in der Zartheit einer winzigen Blume verbirgt - immer lockt sie uns. Sie lädt uns ein, hinter die äußere Gestalt zu schauen und die Gegenwart Gottes im Innern zu fühlen. Hier ein Zitat von Yogananda: „Die Berglandschaft - auf die ewig wechselvolle Leinwand des azurblauen Himmels gemalt -, der geheimnisvolle Mechanismus des menschlichen Körpers, die Rose, der grüne Rasenteppich, der Edelmut der Seelen, die Erhabenheit des menschlichen Geistes, die Tiefe der Liebe - all dies führt uns die Größe und Herrlichkeit Gottes vor Augen.“ Diesen Kalender können Sie im Albert-Schweitzer-Haus für €13,90 erhalten oder sich zusenden lassen (+ Porto). Gemeinschaft der Selbst-Verwirklichung, Nürnberg 2012 04/2012

Mein achtsames Ich, was ist dein Ziel?

Yan d‘Albert stellt eine neuartige Atemmeditation vor, die auf den Naturmeditationen des großen Sufi-Meisters Hazrat Inayat-Khan gründet. Seine „Atemworte“ sind für Jeden ohne Vorkenntnisse geeignet und leisten in schwierigen Lebenssituationen wertvolle Hilfe. Nach einer Einleitung, in welcher der Autor Themen wie Meditation, Achtsamkeit, Atem, Worte, Affirmationen, Heilung, Atemworte und eine Vorübung erläutert, präsentiert er 227 Atem- und Heilworte für verschiedene Anlässe. Ein Glossar und eine kurze Vita des Autors runden das Büchlein ab. Einige Beispiele der Atem- und Heilworte: Offenbare mir die Geheimnisse Deiner Zeichen hier auf Erden.

Lehre mich, die Dinge zu genießen und sie gleichzeitig auch zu schätzen.

Durch meinen Atem „finde ich immerzu neue Wege“ zu Inspriration und Kreativität. Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2012, www.herder.de ISBN 978-3-451-06492-0

Ausführliche Informationen unter: www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

67


Ihre Werbung im FORUM Albert-Schweitzer-Haus Satzspiegelangaben (SP) Breite x Höhe in mm / Preis in €

1/1

1/1

2/3

1/2 1/2

1/3 1/3 1/4 1/4 1/6

1/8

68

Format DIN A 5 U2 / U3 152 x 214 s/w 4c € 485,SP U2 / U3 s/w 4c

132 x 194

SP U2 / U3 s/w 4c

132 x 127

SP hoch SP quer s/w 4c

63 x 194 132 x 93 € 175,€ 210,-

SP hoch SP quer s/w 4c

63 x 128 132 x 59 € 135,€ 162,-

SP hoch SP quer s/w 4c

63 x 93 132 x 43 € 98,€ 120,-

SP quer s/w 4c

63 x 59 € 75,€ 89,-

€ 320,€ 390,-

€ 245,€ 295,-

Allgemeines:

63 x 43 € 49,€ 60,-

Preise

Durch Ihre Anzeigenschaltung unterstützen Sie den gemeinnützig anerkannten Verein Albert-Schweitzer-Haus e.V. und können gleichzeitig für sich im FORUM Albert- Schweitzer-Haus und auf der Webseite www.ashbonn.de Werbung für sich und Ihr Angebot machen und so neue Kunden erreichen.

Termine: FORUM 2-2012 3-2012 4-2012 1-2013

Anzeigenschluss 30.04.2012 31.08.2012 31.10.2012 31.01.2013

Allgemeine Rabattregelung:

für alle beschriebenen Anzeigenvarianten (bei Schaltung in Folge)

Erscheinungsdatum ca. 27.05.2012 ca. 23.09.2012 ca. 26.11.2012 ca. 24.02.2013 ab 3 Anzeigen  ab 5 Anzeigen  ab 9 Anzeigen 

10 % 20 % 30 %

Anzeigengestaltung:

Anzeigen-Gestaltung ab 15,- € möglich(bitte erfragen Sie Ihre individuellen Gestaltungskosten, die nach Aufwand berechnet werden)

Infos und Preise:

Die Anzeigenvorlagen bitte im Dateiformat PDF, JPG oder TIF und im Farbprofil Iso Coated v2 mit 300 dpi Druckqualität und in Originalgröße einreichen. Für Farbabweichungen durch andere Farbprofile (RGB, Schmuckfarben, etc.) ist der Auftraggeber verantwortlich. Leichte Farbschwankungen sind möglich und führen nicht zu einem Preisnachlass. Alle Anzeigenaufträge bitte schriftlich per Fax oder Brief einreichen. Die durch den erteilten Auftrag entstehenden Kosten sind per Überweisung, bar oder durch Ermächtigung zum Einzug von Forderungen durch Lastschriften nach Veröffentlichung zahlbar. Sie erhalten nach Auftragseingang von uns eine entsprechende Rechnung. Alle Preise sind Endpreise, da wir als gemeinnützig anerkannter Verein von der Mehrwertsteuer befreit sind.

Werbebanner auf unserer Webseite : www.ashbonn.de in unserer Veranstaltungsübersicht (Rotationsprinzip), inklusive Webseitenverlinkung.

Banner groß Banner klein SP quer s/w 4c

& Formate

Breite x Höhe in Pixel Preis / Monat 500 x 65 28,- € 240 x 65 15,- €

AGB:

Ab sofort gilt die Preisliste 2011. Alle vorherigen Preislisten verlieren ihre Gültigkeit. Es gelten die AGB‘s.

04/2012


Privatärztliche Hausbesuche

Dr. med. Nikolaus Adler

.

.

.

Facharzt für innere Medizin Naturheilverfahren Praktischer Arzt Ernährungsmedizin

Allergien . Biologische Krebstherapie . Reizdarm Schmerztherapie . Stoffwechselerkrankungen

.

.

Hauptpraxis: Zülpicherstr.355 50935 Köln fon 0221 - 433131 Zweigpraxis: Veilchenweg 14 53332 Bornheim fon 02227 - 8199590 info@naturheilkundepraxis-adler.de www.naturheilkundepraxis-adler.de

.

.

.



 

      

 

Charmante Wohnung bzw. kleines Haus zur Miete gesucht! Guten Tag! Ich, Dipl-Kulturwiss. (46) suche für mich (1 Person) eine schöne, helle, ruhige 2-3 Zi Wohnung oder kleines, idyllisches Häuschen/ Gartenhaus/ Anbau etc. in ruhiger Seitenstrasse (ab ca. 60 qm; gern mit offener Küche/ EBK oder Küchenübernahme/ Balkon). Freue mich über jeden Tip. Vielen Dank.

S. Klinke Tel.: 02133-479657 - E-Mail: frischemail-box@yahoo.de

Medium Joao de Deus in Brasilien www.joaodedeus.info Begleitete Reisen mit Herz, nach Brasilien, mit erfahrenem deutsch-brasilianischen Heiler. Kleine Reisegruppen mit Prozessbegleitung. Filmabend, mit Diskussion, im Albert-Schweitzer-Haus am 06.12.2012 04/2012

Anzeigenformate und Preise finden Sie auf Seite 68

69


Die Chinesische Medizin und auch die Naturheilkunde können Ihnen tiefgreifend helfen, bei ...

Medizin und auch die Naturheilkunde efgreifend helfen, bei ...

... Migräne äne ... Allergien ... Rückenschmerzen gien ... Infektanfälligkeit enschmerzen ... Schlafstörungen anfälligkeit ... Krebs als Begleittherapie ... Sehstörungen fstörungen

als Begleittherapie örungen

Franca Stauder

Franca Stauder Franca Stauder Praxis für für Praxis Chinesische Medizin undChinesische NaturheilkundeMedizin

und Naturheilkunde

Kronprinzenstr. 70, 53173 Bonn

Kronprinzenstr. 70, 53173 Bonn

Kronprinzenstr. 70, 53173 Bonn Telefon: 0228 / 37 16 20 Telefon: 0228 / 37 16 20 E-Mail: stauder@agtcm-therapeut.de E-Mail: stauder@agtcm-therapeut.de www.stauder.agtcm-therapeut.de www.stauder.agtcm-therapeut.de

-Termine nach Vereinbarung-Termine nach Vereinbarung-

Franca Stauder Franca Stauder Aus der Region ... Praxis für ... für die Region Chinesische Medizin

Medizin und auch die Naturheilkunde efgreifend helfen, bei ...

äne gien enschmerzen tanfälligkeit fstörungen s als Begleittherapie örungen

undBIO-Produkte Naturheilkunde Unsere hochwertigen erhalten Sie mittwochs und70, samstags Kronprinzenstr. 53173 Bonn vor dem Kronprinzenstr. 70, Hofl 53173 Bonn Bonner Münster und natürlich in unserem aden

Telefon: 0228 / 37 16 20 E-Mail: stauder@agtcm-therapeut.de Bi Bauer Palm www.stauder.agtcm-therapeut.de Bornheimer Strasse 30

53332 Bornheim - Uedorf Tel: 02222-81887 * Fax: 02222-81927 www.biobauerpalm.de 70

Anzeigenformate und Preise finden Sie auf Seite 68

04/2012


Ausbildungen zum

Tätigkeitsschwerpunkte

• Reinkarnations- u. Rßckfßhrungstherapeuten • ganzheitlicher Therapeut • spiritueller Heiler

• Rßckfßhrungen • LÜsung von Blockaden und Traumata • Aura- und Chakraarbeit • Energietraining • Reiki, Ama Deus • Krisen- und Lebensberatung • Geistiges Heilen • Einzeltermine

Kurse • Chakren-, Aura-, Energiearbeit • Reiki (bis GroĂ&#x;meister), Ama Deus • Lichtwesen, Engel, Steine, Chakrentiere • Channeling/Heilchanneln

(telefonische Beratungen mĂśglich)

Rita von Assel

Therapeutin, Ausbilderin und Heilerin (DGH) Praxis fĂźr ganzheitliche Methodik und Gesprächstherapie Limpericher StraĂ&#x;e 156 b / 53225 Bonn - Beuel Tel.: 0228 - 46 55 53 / Fax: 0228 - 46 55 03 Mail: rita@assel.de / Web: www.assel.de

Erreichbarkeit fĂźr Fragen und Terminabsprachen: Di. - Do. 9 -10 h oder 19 - 20 h

Sharama I. Weitemeyer 'LSOUHUSRO‡0DJUHUSXEO 6SLULWXHOOH/HKUHULQXQG+HLOHULQ %O FKHUVWU‡%RQQ (PDLOLQIR#VKDUDPDGH

0RELO ZZZVKDUDPDGH

Energetische LÜsungsarbeit | Geistige Heilweisen | Einzelarbeit & Seminare GDXUL*DWKD‡5 FNI KUXQJHQ‡)DPLOLHQDXIVWHOOXQJHQ‡/|VXQJGHUNDUPLVFKHQ$KQHQUHLKH 'XUJD*RWUD

9ROOPRQGDEHQGHI U)UDXHQ‡$EHQGPLW6HJHQ‡.ULVWDOO6WHLQ0HGLWDWLRQ 'LHWUDQVIRUPLHUHQGH.UDIWGHUYLHU+HLOLJHQ(OHPHQWH‡'HU:HJLQV/LFKW‡.ULVWDOOZHOWHQ‡)UDXHQKHLOZLVVHQ

NeuerĂśffnung: Bergfeld‘s Gutes Brot – direkt am Bonner Markt!

Bad Godesberg: Alte Bahnhofstr. 20, Bonn Poppelsdorf: Clemens-August-Str. 40, Bonn Bergfeld’s Gutes Brot: Wenzelgasse 7, Bonn

04/2012

Anzeigenformate und Preise finden Sie auf Seite 68

www.bergfelds.de

71


ESOTERIK ZENTRUM BONN

Ulrich Gottwald

Seminare und fachliche Beratung

Reikilehrer und Schamane

Esoterik Zentrum Bonn Adenauerallee 54 53113 Bonn Telefon 02 28-207 27 53 Mobil 0173 -918 74 43 e-mail gottwald1952@aol.com www.esoterik-zentrum-bonn.de

www.esoterik-zentrum-bonn.de

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 11:00 -18:00 und Sa. 11:00 -15:00 Uhr

� � � � �

Reiki Schamanismus Numerologie Aura Fotografie Aura Soma

� � � � � � � �

Bücher & CD�s Heilsteine Feng Shui Duftöle Räucherwerk Schmuck Engel u. Elfen Klangschalen

DR. jur. PETRA MEYER ZENTRUM DER NATURHEILKUNDE www.DrMeyerZentrum.de

Naturheilpraxis

Naturheilverfahren Darmsanierung Diätberatung Raucher-Entwöhnung Psychotherapie Homöopathie Baubiologie

Physiotherapie

Osteopathie Cranio Massage Krankengymnastik Rückentraining

Yoga & Entspannung Dr. jur. Petra Meyer Heilpraktikerin

Auf dem Rosenberg 21 53343 Wachtberg-Villiprott Tel. 0228 - 470147 mail@DrMeyerZentrum.de

AMORC Die Rosenkreuzer

Kleingruppen Einzelunterricht Yoga, Qi Gong Autogenes Training

„Sind Sie an spirituellem Wissen und einer spirituellen Lebensweise interessiert?" Bedeuten Ihnen innere, persönliche Erfahrungen etwas? Sind Sie bereit an sich zu arbeiten? N

AMORC Städtegruppe Bonn 72

̶Die Rosenkreuzer

Der westliche Einweihungsweg zu spiritueller Entwicklung www.bonn.rosenkreuzer.de Kontakt: bonn@amorc.de Info: AMORC, Lange Str. 69, 76527 Baden-Baden, Tel. 07221-66041

Anzeigenformate und Preise finden Sie auf Seite 68

04/2012


So werden Sie in sechs Schritten nikotinfrei!

neuAnfang Leben ohne Nikotin Monika Antweiler-Stutz Heilpraktikerin (Psychotherapie) Weinheimstr. 37 * 53229 Bonn

Sie möchten nikotinfrei leben! Mit Ihrem Entschluss haben Sie den ersten Schritt bereits getan. 8 Termine 170 € Förderung durch die ges. Krankenkasse möglich

www.neuanfang-nikotinfrei.de

Ausbildung Westliche Kräuter in der Traditionellen Chinesischen Medizin für Tiere 7 Wochenenden, 10 Monatsraten a 140 €

HeilpraktikerIn (Psychotherapie) 20 Abende a 4 Stunden 10 Monatsraten a 85 €

Beratungskompetenz in psychosozialen Handlungsfeldern 9 Samstage 10 Monatsraten a 95 € Wir sind anerkannter Träger der Weiterbildung. Übernahme der Kosten bis 50% durch das Land NRW bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich.

www.seminarzentrum-klusenbitze.de Seminarorte: Köln, Bonn und Siegburg

Telefon: 02243 - 923563 Ihre Ansprechpartner: Susanne und Hendrik Kirsten Anzeigenannahmeschluss für die kommende Ausgabe ist:

31. Januar 2013 (Infos siehe Seite 68) 04/2012

Anzeigenformate und Preise finden Sie auf Seite 68

7


Bitte vollständig ausfüllen und an: Albert-Schweitzer-Haus, Beethovenallee 16, 53173 Bonn oder per Fax (0228 - 390 84 63) senden.

Anmeldeformular Ich melde

Person(en) gemäß den Geschäftsbedingungen s.S. 75 an, zum:

Kurs am:

mit:

Seminar am:

mit:

Seminar am:

mit:

und überweise die Hälfte der Seminargebühr

€ - Bankverbindung s.u.

Name: Vorname: Straße: PLZ,Ort: Telefon: E-Mail: Meine Kursteilnahme erfolgt in eigener Verantwortung. Bitte übersenden Sie mir eine Anfahrtskizze mit Hotelverzeichnis. Weitere Informationen über das Albert-Schweitzer-Haus können Sie mir zusenden: ja

nein

Datum und Unterschrift:

Schicken Sie ein Probeheft an Ihre Freunde Probeheft

Bitte schicken Sie ein Probeheft an nebenstehende Adresse

Name, Vorname

ich kann

Probeexemplare des FORUM

kostenlos auslegen Straße

-> BANKVERBINDUNG PLZ/Ort

Tel./Fax.

E-Mail

74

Albert-Schweitzerhaus e.V. Deutsche Kreditbank BLZ: 120 300 00 / Konto Nr.: 2119428 IBAN: DE14 120 3 00 00 0 002 1194 28 * BIC: BYLADEM 1001 Verwendungszweck: Bitte Name des Referenten, Datum und Titel der Veranstaltung angeben! www.ashbonn.de * Tel.: 0228 36 47 37

04/2012


Allgemeine Geschäftsbedingungen Anmeldung

Vorträge können ohne Anmeldung besucht werden. Seminare und Kurse sind normalerweise anmeldepflichtig. Die Anmeldung ist gültig, wenn eine Überweisung über die Hälfte der Seminargebühr bis spätestens 10 Tage vor Beginn auf unserem Konto gutgeschrieben wurde sowie der vollständig ausgefüllte Anmeldebogen bei uns eingegangen ist, sofern Sie keine Absage von uns erhalten. Der Restbetrag wird zu Beginn des Seminars in bar fällig. In der Regel erhalten Sie keine Anmeldebestätigung. Sie können jedoch gerne bzgl. der Anmeldung bei uns nachfragen.

Kostenbeitrag

Viele Veranstaltungen weisen beim Kostenbeitrag zwei Angaben aus. Den ermäßigten Preis gewähren wir finanziell schwach gestellten Personengruppen (unter € 900,-/Monat - bitte Nachweis erbringen) wie z. B. Studenten, Auszubildenden, Arbeitslosen. Neu eingeführt haben wir einen Paar-Rabatt, d.h. von einem zusammenlebenden Paar bekommt eine Person den ermäßigten Kostenbeitrag berechnet. Nach Rücksprache sind in Sonderfällen weitere Ermäßigungen bzw. Ratenzahlungen möglich. Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine Teilnahmequittung aus. Diese enthält keine MWST, da wir als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein von der Körperschaftssteuer befreit sind.

Rücktritt

Bis 7 Tage vor Seminarbeginn ist eine schriftliche Stornierung abzüglich einer Bearbeitungs- oder Umbuchungsgebühr von € 25.- möglich; danach wird die gesamte Gebühr fällig, wenn kein Ersatzteilnehmer von Ihnen gestellt wird. Dies gilt auch bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung.

Änderungen/Ausfall

Unsere Veranstaltungsankündigungen entsprechen dem bei Redaktionsschluss vorliegenden Stand - Programmänderungen und -irrtümer vorbehalten. Bitte erfragen Sie diese telefonisch oder entnehmen Sie etwaige Änderungen unserer website. Sofern Sie bei uns angemeldet sind, informieren wir Sie unverzüglich persönlich über eine Veränderung. Sollte eine Veranstaltung aus besonderen Gründen ausfallen, erhalten Sie selbstverständlich Ihre geleistete Zahlung rückvergütet.

Übernachtung

Wir sind Ihnen gerne bei der Wahl einer Übernachtungsmöglichkeit behilflich und senden Ihnen auf Wunsch unser Hotelverzeichnis zu. Eine Übernachtung in Privatunterkünften ist auch möglich. An neuen Angeboten sind wir stets interessiert und würden uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

Haftungsausschluss

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin entscheiden selbstverantwortlich, inwieweit ein Einlassen in die Prozessarbeit für sie vertretbar ist. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit haftet der Veranstalter nicht. Ebenfalls entfällt die Haftung für die An- und Abreise zum Veranstaltungsort. Sie verpflichten sich, alle von uns gegebenen Hinweise zu beachten. Bitte eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über Ihre Teilnahmefähigkeit im Falle ärztlicher Dauerbehandlung sowie körperlicher oder psychischer Erkrankung vorlegen. Wir verstehen unser Kursangebot als Wissensvermittlung und Selbsterfahrung, jedoch nicht als Therapie! Die Kursinhalte dienen dem Zweck der Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele und stellen keinerlei Ersatz für eine Behandlung körperlicher und seelischer Probleme dar. Sie ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.

! 04/2012

Wir wünschen Ihnen gute Informationen, Inspirationen und persönliches Wachstum. Ihr Team Albert-Schweitzer-Haus Bonn Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie oben genannte Bedingungen an und verpflichten sich zu deren Einhaltung.

Impressum Verein Albert-Schweitzer-Haus e.V. Beethovenallee 16 D-53173 Bonn-Bad Godesberg Telefon: +49 (0) 228 - 36 47 37 Telefax: +49 (0) 228 - 390 84 63 office@ashbonn.de, www.ashbonn.de Titelbild: H.G. Leiendecker „Baum des ewigen Lebens“

Rückseite :

Victoria Harlos „Kirschblüte-Mandala Partnerschaft“

Redaktion:

Reinhard Lutz (V.i.S.d.P.), Marianne Mangold, Dr. Dagmar Siebelt

Satz & Layout: Daniel Lutz

Beiträge:

Die Urheberrechte für Beiträge, Bilder/Grafiken liegen beim Herausgeber bzw. bei den Autoren, sofern nicht anders gekennzeichnet. Externe Beiträge geben nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich die Bearbeitung der Beiträge vor.

Copyright:

Vervielfältigung, unter Angabe der Quelle, gerne erwünscht.

Druck:

Warlich Druck Meckenheim www.warlich.de Zertifiziert nach FSC ®

Auflage: ca. 6000 Exemplare, 4x/ Jahr Bezugspreis:

Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag für den Verein enthalten. Ein vereinsunabhängiges Abonnement ist für € 18,- pro Jahr möglich.

Probeexemplare sind kostenlos! Änderungen vorbehalten. Kein Anspruch auf Schadenersatz bei Druckfehlern.

-> BANKVERBINDUNG Albert-Schweitzerhaus e.V.

Spenden - Konto:

Sparkasse KölnBonn BLZ: 370 501 98 / Konto Nr.: 1937146106 IBAN: DE37 3705 0198 1937 1461 06 * BIC: COLSDE33XXX

Konto für Seminarkosten:

Deutsche Kreditbank BLZ: 120 300 00 / Konto Nr.: 2119428 IBAN: DE14 120 3 00 00 0 002 1194 28 * BIC: BYLADEM 1001

Bitte unterstützen Sie (S.42) den Verein Albert-Schweitzer-Haus mit Ihrer Spende - danke!

75


Postvertriebsst端ck - Entgelt bezahlt G 12408 Albert-Schweitzer-Haus e.V., Beethovenallee 16, 53173 Bonn


Forum Albert-Schweitzer-Haus Bonn