Issuu on Google+

Aktuelle Nachrichten, Berichte, Hintergr端nde und Interessantes zum Spielbetrieb des A S C S T. G E O R G E N / V O L K S B A N K 1968-2013

SPLITTER

AMATEUR-SPORT-CLUB ST. GEORGEN

OBERLIGA 2013/2014

8N

r. 0 1 - S o n n t a g , 8 . S e p t e m b e r 2 0 1 3

Unser Druckpartner in Bruneck !

Tel. 0474 555567 www.LCS.st

3 x in S端dtirol ! - St. Georgen - Brixen - Sterzing

.

W IR S P IE L E N IM ..

am Sonntag, 8. September 2013 um 16.00 Uhr gegen

Eppan


Schornweg 5a · I-39031 Bruneck · Tel. 0474 53 10 08 richard@max-reifencenter.191.it · www.max-reifencenter.com

Reparaturen aller Automarken Reifen aller Marken Reifeneinlagerung Felgen aller Marken Revisionen - Kollaudo Zahnriemenwechsel Autozubehör Chip Tuning

I M P R E S Herausgeber: Redaktion: Mitarbeiter: Bildmaterial: Auflage: Druck:

S U M : A.S.C. St. Georgen - Sektion Fußball Alex Rungger und Flocki Brugger Sepp Unterhuber "Reasa", Cesare Lorenzi Franz Griessmair und Archiv Flocki 350 Stück LCS Partnerdruck Bruneck - druck@LCS.st

PS: Vorschläge, Anregungen, FANpost und interessantes Bildmaterial senden Sie bitte an - alex.rungger@ascstgeorgen.it


Situationsbericht – Kein Auftakt nach Maß Willkommen zurück im „normalen“ Fußballer-Leben, willkommen in der Oberliga! Und gleich der erste Spieltag hat gezeigt, dass auch eine Klasse tiefer für die zuletzt so erfolgsverwöhnten Fußballer des ASC St. Georgen die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Trotz optischer Überlegenheit gab es beim Premierenspiel in Ala gegen Alense eine 1:2-Niederlage. Damit steht die Truppe von Trainer Patrizio Morini (Bild 01) schon im ersten Heimspiel gegen Eppan unter Erfolgsdruck. Vor allem auch deshalb, weil man sich in St. Georgen nach zwei herausragenden Fußballjahren in der Serie D nicht etwa zurücklehnt, sondern auch nach dem Abstieg ein ehrgeiziges Ziel hat: „Wir wollen vorne mitspielen“, hat Fußball-Sektionsleiter Georg Brugger (Bild 01) die Marschrichtung klar vorgegeben. Entsprechend hat man die Vorkehrungen dafür getroffen, damit dies auch möglich ist. Zwar hat St. Georgen gleich 15 (!) Abgänge zu verzeichnen, dafür stehen auf der anderen Seite 11 Neuzugänge (vorwiegend vom eigenen Jugendsektor) gegenüber, wobei einer besonders heraussticht: Joachim „Jack“ Degasperi hat sich entschieden, in Zukunft bei St. Georgen auf Tore- Jagd zu gehen. Das ist umso bemerkenswerter, als das der 31-jährige Bozner die letzten 14 Jahre als Profi in der Serie B, Serie C und I. Division dem Ball hinterhergelaufen ist. „Für mich ist ein toller Lebensabschnitt zu Ende gegangen. Die Zeit als Profi gehört der Vergangenheit an, jetzt widme ich mich mit all meinen Kräften den Zielen des ASC St. Georgen“, meinte Degasperi bei seiner Vorstellung am letzten Freitagabend. Degasperi gehört mit Joey Filippin (er kommt vom FC Eppan, stammt aber auch aus Jenesien), den Stegen-Rückkehrern Philipp Piffrader und Leo Brugger sowie Stefan Senoner (Bild 02- er kommt nach einer halben Saison aus Vintl zurück) zu den namhaftesten Neuverpflichtungen. Zudem wurden zahlreiche Eigengewächse aus der gemeinsamen Jugendförderung St. Georgen-Stegen-Dietenheim/Aufhofen in den Kader der ersten Mannschaft integriert. Sie sollen unter der Führung des Trainerduos Pat Morini/Berndt Mair behutsam an das doch anspruchsvolle Oberliganiveau herangeführt werden. Dass sie das Zeug dazu haben, zeigten sie in den letzten zwei Jahren bei der Junioren-Nationalmeisterschaft.

Situationsbericht - Fortsetzung nächste Seite …


Telmekom GmbH Via Dr.-J.-Köllensperger-Str. 4 I-39011 Lana (BZ) T +39 0473 553 700

Filiale Bruneck Talfriedenstraße 3 I-39030 Gais (BZ) T +39 0474 549 760

Filiale Trento Via Al Pont del Vodi 11 I-38121 Trento (TN) T +39 0461 192 2010

Bagger- und Bauunternehmen MEISTERBETRIEB

MUSIC, DRINKS & MORE

St. Georgen Rienzfeldstraße 34 - 39031 Bruneck (BZ) Tel. 0474 551086 - Fax 0474 538882 E.mail: ploner.gmbh@dnet.it

Erdbewegungen Aushubarbeiten Abbrucharbeiten Planierungen Kanalisierungen Wasserleitungen

Transporte für Dritte Bauschutttransporte Mobile Brech- und Sortieranlage Hochbau Sprengarbeiten

B. ST. GEORGEN/BRUNECK Tel./Fax: 0474/550079 b.mutschlechner@brennercom.net


Fortsetzung … Situationsbericht - Kein Auftakt nach Maß Wie bereits erwähnt, ist auch die Liste der Abgänge lang, sehr lang. Die wichtigsten betreffen zweifellos die Mair & MayrConnection. Armin Mayr und Hansi Mair sind ab sofort beim Ligakonkurrenten und Titelaspiranten SSV Brixen, Peter Mair versucht sein Glück bei Sambonifacese in der Serie D. Dort wird er u.a. auf Mezzocorona treffen, das sich mit Thomas Veronese und mit Gabriel Brugger verstärkt hat. Unerwartet kam der Abschied von Patrick Pietersteiner, der es vorzog, sich Reischach in der 1. Amateurliga anzuschließen. Dass die Oberliga kein Honigschlecken wird, hat sich also bereits am ersten Liga-Sonntag in Ala gezeigt. Dabei offenbarte genau die Abwehr, in der mit Kapitän Rolli Harrasser, Roberto Mirri und Benni Althuber (Bild 01) drei Spieler mit extrem viel Erfahrung agieren, unerwartete Schwächen. Aber noch ist nicht aller Tage Abend – im Gegenteil: Die Meisterschaft hat gerade erst begonnen. Und mit dem Heimspiel gegen Eppan beginnt sie auch für die vielen Fans der „Jergina“ so richtig. Die Jergina Fußballfans, die ihrer Mannschaft nun schon seit vielen Jahren treu den Rücken stärken, dürfen sich also freuen. Auch, weil der heiße Fußballherbst mit weiteren Heimspielkrachern Oberliga-Feinkost bietet. Auf geht´s!!!

Vorerst aber gilt die Konzentration dem Duell … • … gegen FC Eppan am Sonntag, 08. September um 16.00 Uhr

Im Bild von links nach rechts … Gönner Manfred „Hotsch“ Hochgruber – Gönner Auer Osman mit Freundin Manuela – Edel Fan, Ex Spieler, Oberjäger Leo Gräber und im Hintergrund Marketing Chef des ASC St. Georgen Alex Rungger


HOLZBÖDEN und TREPPENBAU GAIS Tel. 0474 504 410 Fax 0474 505 508



S.N.C.

ERREEMME O.H.G. ĚŝsĂůƐĂƐŝŶĂDĂƌĐŽ e Gasperina-Geroni Remo



Via Gremsen, 21



39031 Brunico / Bruneck (BZ)



Tel. Cell. Fax. e-mail

Hardware Software Service

0474 - 41 21 79 348 - 41 21 614 0474 - 41 37 60 info@rminfo.it

 

6FKOLHÂV\VWHPIßU+RWHO 6HUUDWXUHHOHWWURQLFKHSHU+RWHO

 6RIWZDUHOÙVXQJIßU+RWHOV

 

6RIWZDUHJHVWLRQDOH



DOEHUJKLHUR

.DVVHQV\VWHPHIßU+RWHOXQG 5HVWDXUDQW 6LVWHPLGLFDVVDSHU+RWHOH 5LVWRUDQWL

.RSLHUV\VWHPHXQG'UXFNHU )RWRFRSLDWULFLHVWDPSDQWL


Rückblick Pokal: Eine Runde weiter Nachdem man die Mannschaft aus Schlern klar besiegen konnte, gewann der ASC St. Georgen auch sein 2. Pokalspiel und zwar am vergangenen Mittwoch in Stegen mit 2:0! Die Tore erzielten „Jack“ Degasperi und Alessio Orfanello (Bild 01 mit Trainer Bernd Mair). Er feierte nach 6 Wochen Verletzungspause ein gelungenes Comeback. Die Jergina sind damit in die nächste Pokalrunde eingezogen und nun gilt die ganze Konzentration dem Sonntagssiel gegen Eppan!


EURODECOR 2000 des Helmut Klammer & Co.

n

t

ls Po

er

&

ld Bi

Ra

rl ve

n

de

Bo

g un

eg

h

ge

n eru

en

n me

I-39032 Mühlen in Taufers (BZ) Paulan 7 Tel. 0474 67 95 18 - Fax 0474 67 80 69

SÜDTIROL Style

by

Flocky

www.pantofole-tirolesi.it

m

U

hr

!

Wa r

... warme Küche!

e rund um d ß ü ie eF

en

g eor

t. G S g 1 in 03 897

lptr. 8, 3794 550 A 7 s r BaAhrnta.le(0r039)7044551 46 Tel ax 04 F

Bestellen Sie unter: Fate il Vs. ordine tramite:

info@pantofole-tirolesi.it


Unser heutiger Gegner – EPPAN Eppan – ein äußerst unangenehmer Gegner Am Sonntag, 8.September tritt der ASC St.Georgen beim ersten Heimspiel gegen den FC Eppan an. Gespielt (16:00 Uhr) wird im LEITNER ELECTRO SPORTS PARK von St. Georgen!!! Regelmäßig wird er als Abstiegskandidat gehandelt – und regelmäßig belehrt er die sogenannten „Experten“ eines Besseren: Der FC Eppan versteht es seit mittlerweile sechs Jahren meisterhaft, sich im ruhigen Tabellen-Mittelfeld der Liga zu platzieren. Mit einem keinesfalls berauschenden, aber enorm effizienten Fußballstil. Die Mannschaft steht sehr kompakt, lässt wenig Chancen zu und die sich bietenden Möglichkeiten für die extrem laufstarken Angriffsspitzen Alex Feltrin (Bild 01) und Shkelqim Lekiqi (er ist am Sonntag allerdings rotgesperrt) werden eiskalt verwertet. Zudem ist Denis Iardino der unbestritten beste Tormann der gesamten Liga, während Abwehrchef Christian Avancini nicht nur wegen seiner Freistoßstärke gefürchtet ist, sondern auch wegen seiner extrem angeschnittenen Eckbälle und den weiten Einwürfen. In diesem Sommer war auf dem Eppaner Spielermarkt einiges los, weil langjährige Stützen (u.a. Lukas Greif, Christian Vitroler) entschieden haben, dem Verein den Rücken zu kehren. Dafür wurde mit den Zwillingen Luca und Maurizio Foldi (beide von Neugries) sowie Innenverteidiger Luca Niederstätter (Virtus DB) durchaus ebenbürtiger Ersatz geholt. Gespannt darf man sein, wie Joey Filippin (Bild 02) die delikate Situation verkraftet, gegen seine „Ex-Kollegen“ anzutreten. Der Flügelspieler, der heuer St. Georgen verstärkt, war zuletzt zwei Jahre bei Eppan unter Vertrag.

Voraussichtliche Aufstellung: A.F.C. Eppan

Iardino Maoual (95)

Niederstätter

Avancini

Meraner

Romen

Trettl

Foldi L.

Cirillo (94)

Foldi M.

Feltrin


Wir bedrucken oder besticken alles mit Ihrer persรถnlichen Werbung, auch kleine Mengen! Aufkleber Klebeschriften/-streifen Visitenkarten Banner Bauschilder Arbeits- & Freizeitbekleidung

AGIP

PETROLMATIC s.n.c. Crosina Carlo & Mair Lydia St. LorenznerstraรŸe 11 I-39031 BRUNECK (BZ) Tel. 0474 555 155


Traditionelle Mannschaftsvorstellung Am vergangenen 30.August 2013 fand ab 20 Uhr wieder die traditionelle Mannschaftsvorstellung im CAFÈ ZINTA statt! Aufrichtiger Dank gebührt gleich zu Beginn den beiden Chefitäten Hertha und Meinhard „Meina“ Gasser (Bild unten), die alle anwesenden Gäste (es waren ca. 70 an der Zahl) in ihrem netten Cafè mit leckeren Brötchen verköstigten. Sektionsleiter Georg Brugger bedankte sich in seiner Rede bei allen Mitarbeitern, Spielern, Trainern und Betreuern für die wertvolle Mitarbeit. Ein besonderer Dank ging dabei an alle Partner, Sponsoren und Gönner, allen voran den Hauptsponsoren BRAUEREI FORST (vertreten durch Bruno Digianantonio, der gemeinsam mit Bürgermeister Christian Tschurtschenthaler, Sport-Stadtrat Andreas Mariner und Kapitän Rolli Harrasser einen filmreifen Bieranstich eines Original-Forst-Holzfasses inszenierte!!!), TELMEKOM (Hr. Robert Reiterer), SÜDTIROLER VOLKSBANK (Hr. Artur Mair), AGOM VODAFONE und die Fa. PLONER (Hr. Roland Ploner) Eine tolle Sachertorte und ein Obstkorb wurde der Mannschaft dann von „Flocki“ Brugger (Bild unten) von der BÄCKEREI HARRASSER überreicht. Ohne die finanzkräftige Unterstützung durch die Sponsoren wäre das Bestreiten einer Fußballmeisterschaft mittlerweile nicht mehr möglich und deshalb nochmal ein doppeltes Dankeschön!! Fortsetzung nächste Seite…


Runter mit dem...

PELZ!

Bruneck | Brunico Europastrasse 19 via Europa Tel./Fax 0474 550577 I e-mail: bruneck@mokka.it

Man(n) mag es glatt Glatte Haut liegt im Trend, nicht nur bei Frauen. Bei uns ďŹ ndest du das komplette Angebot an Depliation und noch vieles mehr fĂźr den perfekten Body.

www.mokka.it


Fortsetzung… Mannschaftsvorstellung Bürgermeister Christian Tschurtschenthaler betonte in seiner Rede die Wichtigkeit von guter Jugendarbeit und zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass nicht weniger als 17 Spieler des Jahrgangs 1992 und jünger der 1.Mannschaft angehören. In seinen Worten dankte er Georg Brugger und allen Mitarbeitern für dessen tatkräftigen Einsatz in den vergangenen Jahren. Sportvereinspräsident Roland Ploner, Stadtrat Andreas Mariner und Sponsor Robert Reiterer sprachen der Mannschaft Mut zu und wünschten der „jungen Horde“ Alles Gute und viel Erfolg für die Saison 2013-14. Am Rande der Veranstaltung gab es dann auch eine sogenannte „Gönner-Ecke“ (Bild 01 Alex Rungger mit Gönner Georg Pramstaller) mit der Möglichkeit zur Erneuerung der bekannten „Jergina Fußball-Gönnerkarte“. Als Überraschung wartet heuer auf die Gönner um Sigi Pircher, Lois Sieder, Osman Auer und Co. ein Tonkrug der Fa. FORST und klarerweise wird es auch heuer wieder einige Überraschungen geben wie vielleicht eine 2-wöchige Reise nach New York oder einen Wochenausflug nach Kanada zum Heli-Skiing, aber Details werden erst verraten, sobald die Gönnerkarte erworben wurde. ☺ (Bild 02, Gönner „Stube“- „Sanches“- „Hotsch“, richtiger Name der Redaktion bekannt!!!)

Wir Jergina freuen uns jedenfalls auf die OberligaSaison 2013-14 und trotz der Niederlage im 1. Spiel glauben wir fest an unsere junge Mannschaft! Auf geht’s, Jungs!!!

Im Bild von links nach rechts… Sportclub Präsident Roland Ploner- Jugendtrainer Andreas PiffraderSponsor Gottfried Seeber- Presse (Alto Adige) Aldo De Pellegrin und Sponsor Robert Reiterer (Telmekom)


cmmarketing.it

LA RETE MIGLIORE! AGOM VODAFONE SHOP VIA EUROPA 24/A - BRUNICO

shop

www.agomshops.it 0474.554.797 Your communication.


Spielerporträit: STEFAN NAGLER (Jg. 93) Wo hast du bisher gespielt? Ich habe seit meiner Kindheit immer in Kiens gespielt. Was ist dein bisher größter sportlicher Erfolg? Aufstieg in die 1. Amateurliga und Erreichen des Entscheidungsspieles um den Aufstieg in die Landesliga. Was kannst du besonders gut? Elfmeter in die Wolken schießen :-) Wo liegt dein Schwachpunkt? Zu häufige Ballverluste im Mittelfeld. Welchen Spieler fürchtest du am meisten? Keine Ahnung, die Oberliga ist für mich Neuland und fürchten tue ich mich vor niemanden. Welches ist dein Ziel als Fußballer? Mein Ziel ist es heuer eine erfolgreiche Saison zu spielen und immer mein Bestes zu geben. Der Rest ergibt sich von allein. Welche Hobbys hast du außer Fußball? Ich bin sehr sportbegeistert. Schwimmen, Rad fahren, klettern usw. und natürlich Fifa auf der Playstation 3 zocken, a bissl ausgian oftamol :-) Wer ist dein Lieblingsverein? Real Madrid Ein unvergessenes Spiel in deiner Karriere? Aufstiegsspiel gegen Albeins in die 1. Amateurliga und Aufstiegsspiel gegen Passeier in die Landesliga. Wie gefällt es dir beim ASC St. Georgen? Sehr gut, wir sind eine junge Mannschaft und es wird bestimmt eine geile Meisterschaft. Dein großes Vorbild? Seit dem Jergina Kirschta ist es do Aichner „Pfeifa Luki“ Lukas! So an Schnauzer wünsche ich mir auch mal! (An. Red. Wenn er dir überhaupt wächst)!


IMAGE SALON Tiziana Dorigo by

unter neuer Führung! , ,ƵŶĚĞͲƵŶĚ<ĂƚnjĞŶĨƵƩĞƌ͕ƋƵĂƌŝĞŶ͕ ddĞƌƌĂƌŝĞŶ͕sƂŐĞůƵŶĚǀŝĞůĞƐŵĞŚƌ͊ L Lampistr. 2 neben Autoagentur Nocker b bzw. dem alten Rathaus A Auch Parkplatz vorhanden!

ddĞů͗ϬϰϳϰͬϰϬϵϯϲϴ D ů͘ĚĞ ĚĞ DĂŝů͗ƐŝŵŽŶͺǁŝŶŬůĞƌΛŚŽƚŵĂŝů͘ĚĞ

Wir geben Gas! 8.00 - 19.00

Agrartechnik des Seeber Gottfried Edelweißweg 4 39031 Bruneck / St. Georgen Tel. 0474 550 458 email: info@agrartechnik.it

durchgehend geöffnet orario continuato

Bruneck - Brunico Lampistr. 2 · Tel. 0474 554 135 i n f o @ a u t o a g e n t u r- n o ck e r. i t w w w. a u to a ge n tu r- n o cke r. i t


Rubrik: „Afs Maul gschaug …” Äähh..?

"Les amo bitte wos in mein Auge drin stet!"

Aahh..!!

"Do stet: LIEBER MEIN AUGE IM SPLITTER, ALS AN SPLITTER IM AUGE ..."


i e r a ss t a m tzen rimaterassi a r t a p M ghe tten co o e b d r e t Un roste o p e r t e n e t t La n c cuscini e k c De en Kiss ST. GEORGEN AhrntalerstraĂ&#x;e 30 bei der Volksbank Tel. 335 210081 SAN GIORGIO Via Valle Aurina 30 presso la Banca Popolare

Fresh Line - Catering SĂźdtirol Messeplatz 1, I-39100 Bozen (BZ) T. +39 0471 932 292 | F. +39 0471 508 267 info@freshline.it


Interview mit unserem Neuzugang Joachim „Jack“ Degasperi Hallo Joachim, du bist nun seit einigen Wochen in St. Georgen. Welchen Eindruck hast du von unserem Dorf, dem Verein und deinen Mannschaftskollegen?

Der erste Eindruck war super und sehr positiv!! Der Verein ist sehr gut organisiert, die Mannschaftskollegen sind sehr nett und hilfsbereit!! Vom ersten Moment an haben sie mich akzeptiert, als ob ich schon immer Einer von ihnen wäre ... Vom Dorf habe ich leider noch nicht viel gesehen, außer dem tollen Flusserlebnispark und dem Jergina Kirschta und das war Beides sehr gut! Auch landschaftlich gefällt mir die Gegend um St. Georgen sehr!

Warum bist du letztendlich genau in St.Georgen „gelandet“?

Wenn ich ehrlich bin, dann muss ich sagen, dass ich nicht sehr viele Angebote bekommen habe. St. Georgen ist ein Verein, der ein wichtiges Projekt machen möchte und es war vor allem jener Verein, der sich mit Abstand am meisten für mich interessiert hat und mich unbedingt haben wollte. Das war letztendlich ausschlaggebend für meine Entscheidung.

Worin liegen die größten Unterschiede zwischen einer Serie C und einer Oberliga? Der größte Unterschied besteht mit Sicherheit im Spielrhythmus und in der Geschwindigkeit. Bei den Profis geht alles etwas schneller und man hat dort keine Zeit bei Ballannahmen oder beim Abschluss. Aber das Niveau der Oberliga wird heuer wohl um einiges höher sein als im letzten Jahr, weshalb jeder Gegner für uns eine Herausforderung sein wird.

Welches Ziel hast du heuer mit dem ASC St. Georgen?

Persönlich hoffe ich, eine gute Meisterschaft zu spielen und möglichst vorne mitzuspielen. Für mich ist natürlich alles neu und ich muss mich erst an das neue Umfeld gewöhnen. Wichtig ist es für mich auch, ein gutes Vorbild und eine Hilfe für die vielen jungen Spieler zu sein!!

Danke Joachim für das Gespräch!!!


Oberliga 2013/2014 1968-2013

3 x in S端dtirol ! - St. Georgen - Brixen - Sterzing


Oberliga 2013/2014 1968-2013

3 x in S端dtirol ! - St. Georgen - Brixen - Sterzing


w w w. r u c k z u c k . i t Auch wir möchten medizinisch in der höchst möglichen Liga mitspielen!

!

-#

&$-

Trikots, Bälle, Trainingsanzüge, Fußballschuhe für dich und deinen Verein! Der „Fußball-Profi“ in Südtirol!

3Q@HM˜ª!@MC@FDMªUNMª!@TDQEDHMCªGDKEDM

n- und , Dame Kinder- schuhe Herren

Sport

ädie

Orthop

• die Sportfähigkeit zu erhalten • vor erneuter Verletzung zu schützen • Gelenke und Muskulatur während der Heilungsphase zu stabilisieren und zu entlasten

Bewegung erleben:ªVVV A@TDQEDHMC BNL

& CO. OHG

39031 St. Georgen/S. Giorgio (BZ) Gremsenstraße 26 via Gremsen Tel. +39 0474 551107 • Fax. +39 0474 537975 • www.s-brugger.com


10 Fragen an PHILIPP PIFFRADER … Unser Mittelfeldstratege Philipp Piffrader ist heute an der Reihe! Auch er hat keine Mühen gescheut und für uns einige interessante Fragen beantwortet. Seht selbst, was er so zu gewissen Dingen sagt oder denkt … ☺ Ich wollte Fußballspieler werden, weil … … ich mein Hobby zum Beruf machen wollte

Wenn es mit dem Fußball einmal nicht mehr klappt, dann … … will ich mein Wissen über Fußball und Sport an die Jugend weitergeben (… als Trainer und Sportlehrer) Einmal in einer Mannschaften spielen wollte ich immer schon mit … … mit meinen zwei Brüdern Julian und Tobias und meinem Tati Thomas In diesem Jahr werde ich … … alles geben, um mich weiterzuentwickeln und den Klassenerhalt schnellstmöglich zu schaffen … Der beste einheimische Spieler, den ich kenne, ist … … bzw. war mein Vater Thomas Piffrader und – wenn er nicht gerade einen Muskelfaserriss hatte – der Flocki Brugger Der beste Theaterspieler in unserer Mannschaft ist … … und bleibt Mair Berndt! Meine stärkste Waffe ist … … das Spielverständnis und die Übersicht Wenn ich nicht auf dem Fußballplatz stehe, dann … … bin ich auf der Uni oder bei meiner Freundin Verena Der geilste Typ in unserem Verein ist … … der Benni Althuber und mit Abstrichen der Flocki. Ich bin stolz auf ... … den Rolli und den Benni, weil Sie noch immer hier in St. Georgen sind und mit ihrer Einstellung für uns Jüngere Vorbilder sind. Der Joachim Degasperi ist … …ein geiler Typ, von dem Alle noch etwas lernen können!!! Unsere Fans dürfen … … sich auf jedes Heimspiel freuen, denn wir werden immer alles geben, damit Sie zufrieden mit uns sind und nach dem Abpfiff bei einem Bier über das Spiel diskutieren können.


ACS DATA SYSTEMS AG

BRIXEN | BOZEN | TRENTO | VENEZIA

T 0472 272727 www.acs.it info@acs.it

2013 Preferred Partner GOLD


Die neue Jugendregelung in der Oberliga In der Oberliga tritt heuer eine neue Jugendregelung in Kraft, wonach während des gesamten Spiels mindestens 1 Spieler des Jahrgangs 1994 oder jünger und 1 Spieler des Jahrgangs 1995 oder jünger auf dem Platz stehen muss. Wir begrüßen diese neue Regelung sehr und wären sogar dafür, die Anzahl der Jugendspieler auf 3 oder 4 zu erhöhen, so wie dies bereits in der Serie D gehandhabt wird. Wir erachten eine Investition in die Jugendarbeit sei es aus sozialer als auch aus wirtschaftlicher Sicht als sehr sinnvoll, da wir glauben, dass ein Jugendlicher nicht nur in der Familie, sondern auch im Sport geprägt wird und vor allem in der Gruppe die notwendige Charakterbildung und das notwendige Feingefühl für Konfliktsituationen erhält. Diese neue Jugendregelung gibt den Nachwuchsspielern eine Perspektive bzw. gibt ihnen die Chance, ihre Träume vom „Fußball auf hohem Niveau“ viel schneller und früher zu verwirklichen. Dies trägt zur Steigerung des Interesses der Jugend und somit der Allgemeinheit an diesem Sport bei. Neben dem sozialen Aspekt darf der wirtschaftliche Aspekt nicht unterschätzt werden. Die neue Jugendregel zwingt die Vereine zu einem Umdenken und belohnt jene Vereine, die in die Jugend investieren. Die Wirtschaftskrise hat viele Unternehmen in Bedrängnis gebracht und das Thema „Sponsoring“ hat selbstverständlich an Stellenwert verloren. Ein Unternehmen verlangt für einen Investition einen Mehrwert und dieser ist bei Sportvereinen nur sehr begrenzt. Der verstärkte Einbau von Jugendspielern verhindert zudem eine „Überbezahlung“ der „reiferen“ Spieler im lokalen Amateurfußball. Mehr Jugendspieler bedeutet weniger Platz für ältere Generationen und jeder Verein wird sich in Zukunft ganz genau überlegen, für welchen Spieler er eine Investition tätigt oder eben nicht. Der ASC St. Georgen hat bereits vor vielen Jahren – gemeinsam mit dem ASV Stegen und dem ASV Dietenheim/Aufhofen – das Fußballzentrum Uhlsport gegründet. Dem Kader des ASC St. Georgen gehören nicht weniger als 17 Spieler des Jahrgangs 1992 oder jünger an. Der jüngste Spieler wird erst im Dezember sein 16.Lebensjahr vollenden. Wir sind also auf dem richtigen Weg! (lexl)

1

Stadion Splitter 2010/11


Die „jungen Wilden“ – ein Scouting-Report Heute stellen wir Ihnen einige unserer „jungen Wilden“ vor, die in den nächsten Monaten und Jahren in die 1.Mannschaft eingebaut werden sollen bzw. bereits fixer Bestandteil der 1. Mannschaft sind. Giovanni Cappella (Jahrgang 1995) Körperlich starker Defensivspieler, der vor allem bei den Junioren Spielpraxis sammeln soll. (Bild 01) Samuel Frontull (Jg. 1995) Mittelfeldspieler, der zum Stamm der Junioren gehört und bereits Einsätze in der 1. Mannschaft vorweisen kann. Michael Putzer (Jg. 1997 … 2. Dezember 1997!!!) Offensivtalent mit unglaublichem Antritt! Für sein Alter bereits ein Ausnahmekönner. (Bild 02) Andrè Gasteiger (Jg. 1996) Dribbelstarker Offensivspieler mit ausgeprägtem Torinstinkt. Soll als Alternative im Sturm eingesetzt werden. Lukas Gatterer (Jg. 1996) Multitalent à la Patrick Kofler, der momentan auf der linken Abwehrseite eingesetzt wird, aber auch im Mittelfeld auf nahezu jeder Position spielen kann. Stefan Hilber (Jg. 1995) Körperlich starker Offensivspieler, der zum Stamm der Junioren gehört und dort Praxis sammeln soll.

Fortsetzung nächste Seite …

2

Stadion Splitter 2010/11


ITAS

LANDESVERSICHERUNGSANSTALT Hauptagentur: BRUNECK des SARTORI & CO. OHG Peter-Anich-Siedlung Nr. 2/A Tel. 0474-551001 / 551108 Fax 0474-553267

Subagenturen: SAND IN TAUFERS WELSBERG PEDRACES

EXPERT: Ambach Josef Seeber 6 39031 Bruneck (BZ) Tel. 0474 555239 - Fax. 0474 555057


Fortsetzung…Die „jungen Wilden“… Alex Laner (Jg. 1995) Wird als 3.Tormann der 1.Mannschaft Meisterschaft bestreiten. (Bild 01)

die

Junioren-

Christian Felder (Jg. 1996) Mittelfeldstratege mit guter Übersicht, der zwischen Junioren und erster Mannschaft pendeln wird. Simon Neunhäuserer (Jg. 1995) Aggressiver Ausputzer im Mittelfeld, der bereits zum Stamm der 1. Mannschaft gehört. Philipp Schwingshackl (Jg. 1995) Hat bereits vergangenen Saison wertvolle Erfahrungen in der Serie D als 2.Spitze gesammelt gehört auch in der Oberliga zum Stamm der 1. Mannschaft. Julian Torggler (Jg. 1995) Kam von den Junioren des FC Südtirol und bildet mit Patrick Pasquazzo das Torhütergespann in der heurigen Saison. Matthias Winkler (Jg. 1995) Gehört zum fixen Stamm der Junioren und wird langsam an die erste Mannschaft herangeführt. (Bild 02)

3

Stadion Splitter 2010/11


Holzböden Laminatböden Massivholztreppen Fertigparkett St. Georgen / Bruneck (BZ) Tel. 348 7464688 Fax 0474 553197

Rathausstrasse, 4 39031 Bruneck (BZ) Tel +39 0474 550039 Fax +39 0474 551639 Wwww.logon.it - info@logon.it Individualisierbare Windows-Software für alle kaufmännischen Geschäftsprozesse von Handels- Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben

- XGLAfibu - Finanzbuchhaltung - XGLAwawi - Warenwirtschaft - XGLAstrat - Strategische Unternehmensführung - XGLAorg - Organisation


KRONBICHLER E

k c 端 t S s e t u g in

r e s s Be

Gais Tel. 0474 504 079


Unsere Jugend in der Saison 2013-14 Nicht weniger als drei Titel muss das FZ UHLSPORT in der Saison 2013-14 verteidigen und diese Herausforderung sollte Ansporn genug für unsere Nachwuchskicker sein! Die Zusammenarbeit mit dem ASV Stegen und dem ASV Dietenheim/Aufhofen hat in der Vergangenheit viele Früchte getragen. Erfolge wie der Regionalmeistertitel mit der A-Jugend, der B-Jugend und der Landesmeistertitel mit der U11 bestätigen, dass die Weiterführung dieser Zusammenarbeit mehr als sinnvoll ist. Viele Jugendspieler der Jahrgänge 1995 und 1996 haben den Sprung in die 1.Mannschaft geschafft bzw. die Vorbereitung mit der Oberliga-Mannschaft bestritten. André Gasteiger, Lukas Gatterer, Christian Felder, Simon Aichner, Michael Putzer, David Clara, Ulrich Beikircher, Mark Milesi und Co. durften sich bereits in den verschiedenen Mannschaften beweisen. Wir reden hier von Spielern, die in der vergangenen Saison noch in der A-Jugend dem runden Leder nachjagten bzw. noch immer für die A-Jugend spielberechtigt sind. In der Saison 2013-14 schickt das FZ UHLSPORT 6 Mannschaften ins Rennen. Die neue U12 wird von Helmuth Bacher betreut, denn in diesem Alter wird sehr viel Wert auf Disziplin und Teamgeist gelegt. Das „Urgestein“ Helmuth ist ein jahrelanger Garant für gute Arbeit in diesem Bereich. Die C-Jugend wird vom Duo Lorenzi-Großgasteiger angeführt und von dieser Mannschaft kann man sich nach dem Landesmeistertitel im Vorjahr einiges erwarten. Supervisor und Coach in der B-Jugend (Bild 01 & 02) ist wiederum Manfred Depaul. Sei es die regionale als auch provinziale Mannschaften werden von Manni und von Herbert Sopplà betreut. Die provinziale A-Jugend wird auch heuer vom Ex-Sturmstar Peter Bacher trainiert. Thomas Piffrader hat mit seiner regionalen A-Jugend im vergangenen Jahr die regionale Meisterschaft gewonnen und möchte diesen Erfolg wiederholen. Er möchte auch heuer wieder viele Talente an die 1. Mannschaft heranführen. Die Kleinsten in der U8 und U10 werden hingegen vom ASC St. Georgen direkt betreut und Trainer wie Werner Hosp, Andreas Wieland, Evi Piffrader und Andreas Piffrader garantieren Spaß und einen hohen Lerneffekt. Auf die Kleinsten werden wir in der nächsten Ausgabe des Jergina Stadionsplitter nochmal im Detail zurückkommen.

4

Stadion Splitter 2010/11


Laner Albert & Co. OHG Ahrntalerstraße 24 I-39031 St. Georgen / Bruneck (BZ) Tel. 0474 55 44 33 - Fax 0474 53 74 92 E-Mail: albert.laner@dnet.it

Tel. 0474 504 110 oder 0474 504 055 GAIS 2

Auf über 900 m Einkaufsfläche erwarten Sie: Bettwäsche Flachbetten Daunendecken Vorhänge Gardinen Tischwäsche Handtücher Badetücher Matratzen Auf Wunsch auch maßgeschneidert!

Für unsere Kleinen: Kinderwagen Auto-Kindersitze Gehschulen Tragetaschen Pelzsäcke für den Winter Badetücher Bademäntel Krabbeldecken Stoffwindeln Bettwäsche Große Auswahl an Spielsachen


Wussten Sie schon … … dass wir uns bei Carmen Huber (Bild 01), der Chefin vom HOTEL OLYMPIA in Reischach und Ehegattin unseres Trainers Pat Morini, einmal recht herzlich bedanken möchten!!! Nicht nur, dass sie unserem nervenstrapazierten Trainer Pat in kritischen Situationen immer mit Rat und Tat zur Seite steht, sondern auch dafür, dass sie in den letzten 3 Jahren Spieler und Mannschaft immer wieder Mal nach Reischach eingeladen und dort verköstigt hat. Zudem war sie sich nicht zu schade, in der Kabine nach einem Vormittag-Training, leckere Weißwürste und Brezen zu servieren. Danke, liebe Carmen, für deine Mithilfe und deine Großzügigkeit!!! … dass unser Sekretär, Langzeitpräsident, Bar-Betreiber und Grillmeister vom Dienst, Johann „Hans“ Zöschg (Bild 02) am 7. August 2013 seinen 60sten Geburtstag gefeiert hat!!! Wir möchten bei dieser Gelegenheit im Namen des Vereins nochmal recht herzlich gratulieren und uns bei dieser Gelegenheit bei Hans für seine Mithilfe in unserem Verein bedanken! Wenn man Hans braucht, dann ist er da und das schätzen wir an ihm sehr!!! (Bild 02) Übrigens hat unser Marketingexperte und „Vize-Chefredakteur“ des Stadionsplitter, Alex Rungger (Bild 02), erst kürzlich seinen 40sten Geburtstag (am 31.08.2013) gefeiert!!! Wo-werwie-was, werden wir in der nächsten Ausgabe berichten! … dass es ab der heurigen Saison eine neue Seite mit Fußballergebnissen gibt! FUBAS.IT nennt sich die Seite, welche Fußballer Hannes Fischnaller (Bild 03) vom Ligakonkurrenten Bozner FC erfolgreich inszeniert und geführt wird. Bis auf einige kleinere Verbesserungen hat sich die Seite bereits am 1.Spieltag bewährt, allerdings sollte nicht jeder „Dahergelaufene“ die Spielstände eintragen können, denn sonst sind Spielstände wie z.B. ein 10:9 nicht mehr zu vermeiden! ☺

1

Stadion Splitter 2010/11


Wir fahren

sicher! Fan

Komfort-Reisebusse mit 27 bis 79 Sitzplätzen... > > > >

Club

bieten modernste Sicherheitstechnik werden professionell geprüft und gewartet fahren schwefelfrei und geräuscharm bieten höchstmöglichen Versicherungsschutz (3 x 25 Mio €)

Busfahrer... sind qualifizierte Berufsfahrer absolvieren Kurse und Fahrsicherheitstrainings halten die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten ein begleiten Sie zuverlässig unter strikter Einhaltung der sicherheits- und dienstrechtlichen Bestimmungen egen bew en

Mens ch

h re

n

Busse  Reisebüro er

fa

> > > >

Q u a li t ä t

ISO 9001 - OHSAS 18001

OBERHOLLENZER Autoservizi  Agenzia Viaggi

Sand in Taufers - Campo Tures  Südtirol - Alto Adige  Tel. 0474 676 555  info@oberhollenzer.it  www.oberhollenzer.it


AUFGESTIEGEN ANDRÈ GASTEIGER Der Nachwuchskicker – Jahrgang 1996 – kam direkt aus der A-Jugend von Trainer Tommi Piffrader – und holte sich gleich die Torjägerkrone beim diesjährigen Brunecker Stadtturnier. Dank seinem Treffer Nr.4 wiesen die Jergina den Lokalrivalen ASV Stegen in die Schranken und holten sich die 35.Ausgabe des Turnieres um die Trophäe der Stadt Bruneck. Andrè ist damit der jüngste Torschützenkönig in der Geschichte dieses Turniers und böse Stimmen behaupten, dass er den ca. 14kg schweren Pokal fast nicht bis zu seinem „Nochtkastl“ gebracht hat. Wir wünschen Andrè und allen anderen Jugendspielern eine erfolgreiche Saison und wünschen uns, dass sie nicht abheben und immer weiter hart an sich arbeiten

ABGESTIEGEN BERNDT MAIR Unser neuer Co-Trainer Berndt Mair hat sich erlaubt, unserem Pfarrer Peter Lanthaler eine Saisonkarte zu verkaufen!! Dies wird von den Redakteuren Flocki & Alex als fatale und schwerwiegende Sünde gewertet, da die Saisonkarte dem Pfarrer Peter traditionsgemäß vor dem ersten Heimspiel bei Trompeten und Fanfaren überreicht wird. Die Strafe Gottes für Berndt folgte auf dem Fuß, denn gegen Alense ging er gemeinsam mit seiner Mannschaft baden!! Wir werden die Zeremonie der Überreichung der Saisonkarte an den Pfarrer gegen Eppan am kommenden Sonntag wiederholen und hoffen, dass die „Hilfe von oben“ dann ab dem Spiel gegen Eppan kommen möge.


Sport belebt. Nachhaltigkeit bewegt. Saubere Energie für Bruneck.

Lo sport è vita. La sostenibilità è movimento. Energia pulita per Brunico.

Stadtwerke Bruneck Nordring 19 I-39031 Bruneck Azienda Pubbliservizi Brunico Via Anello Nord, 19 I-39031 Brunico Tel. +39 0474 533 533 www.stadtwerke.it www.pubbliservizi.it



Stadion splitter 01 2013