Page 7

Eine missachtete Wahrheit

geriet er nicht in Schwierigkeiten. Doch wenn es in der Klasse Unruhe gab, nahm der Lehrer aus irgendeinem Grund oft an, Addison sei der Unruhestifter. Es kam vor, dass die ganze Klasse Unsinn machte, doch wenn es darum ging, den Schuldigen zu finden, pickte der Lehrer Addison heraus und schimpfte mit ihm. Die beste Antwort, mit der Lisa und ich aufwarten konnten, war, dass es sich um einen Persönlichkeitskonflikt handeln musste. Vielleicht kamen Addison und sein Lehrer einfach nicht miteinander aus. So etwas kommt vor. Wir beteten darüber und hofften, dass sich die Situation verbessern würde. Zunächst änderte sich nichts. Doch Gott wollte unsere Gebete beantworten und tat es auch. Es dauerte eine Weile, weil Addison aus erster Hand lernen musste, wie der Herr will, dass seine Kinder auf schlechte Behandlung reagieren. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, fiel eines Tages, als die zwei Klassenkameraden, die hinter Addison saßen, herumalberten. Der Lehrer stand mit dem Rücken zur Klasse, und als er sich umdrehte, um die Störenfriede zu ermahnen, wurden die Jungen ganz schnell still. Ohne auch nur zu überlegen, begann der Lehrer, Addison anzuschreien. Wie jeder andere auch hasst Addison Ungerechtigkeit. Aufgrund der falschen Anschuldigung, er habe den Unterricht gestört, war sein Herz verletzt. Addison kam an diesem Abend nach Hause und erzählte Lisa und mir, was geschehen war. Wir aßen gerade zu Abend, und während er schluchzte, liefen ihm dicke 9

129453