Page 1

eBook


2|Fundstücke

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e

Fundstücke am Rande der Strasse Ute AnneMarie Schuster Fotograf Altamimi Abdalhammed Autorin


|3

Die Rechte an den veröffentlichten Texten liegen bei der Autorin, an der veröffentlichten Fotografien beim Fotografen. Vervielfältigungen zum Zwecke der Veröffentlichung – Publikationsrechte liegen beim Verlag art of arts. Alle Rechte vorbehalten. Verwendung zum Zwecke der Weiterveröffentlichung darf nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlages und des Einverständnisses der Autorin / Fotografen erfolgen. Der Verlag sowie die Autorin übernehmen keine Haftung bei unsachgemäßer Verwendung und Verbreitung und den eventuell daraus entstehenden Folgeschäden. Für Druckfehler keine Gewähr. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages gestattet. Die Verwendung oder Verbreitung unautorisierter Dritter in allen anderen Medien ist untersagt. Die jeweiligen Textrechte verbleiben bei der publizierenden Autorin, deren Einverständnis zur Veröffentlichung vorliegt. Für Druckfehler keine Gewähr. Bibliografische Informationen der Deutschen Bibliothek. Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie – detaillierte bibliografische Daten abrufbar über http://dnb.ddb.de.

Original-eBook

Erstausgabe 2014

ISBN 978-3-86483-041-9 eBook ISBN 978-3-86483-040-2 Softcover Herausgebender Verlag: art of arts ® Inh. Silvia J.B. Bartl, 95168 Marktleuthen Satz, Layout, Gestaltung, Cover Design: art of formation - Silvia J.B. Bartl Autorin: Ute AnneMarie Schuster Fotograf: Altamimi Abdalhammed - created in Germany -

Den nebenstehend abgebildeten QR-Code einfach mit dem mobilen Gerät einscannen und schon verfügt man über Infos zu diesem Buch, wie Buchtitel, Buchseiten, Autor/en, ISBN Nummer, herausgebender Verlag und Buchhandelspreis. QR-Code auch zum Weitergeben für Interessierte geeignet. Nichts mehr merken oder notieren, sondern sofort über die Infos verfügen und auf dem mobilen Gerät dabei haben. Weitere Tipps zu den QRCodes gibt es auf www.facecode.de


4|Fundstücke

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e

Fundstücke am Rande der Strasse ein Gemeinschaftswerk in Wort und Bild

der Autorin

Ute AnneMarie Schuster

www.ute.webnode.com www.prinzessinemma.webnode.com und des Fotografen

Altamimi Abdalhammed

Verlag art of arts®

www.artofarts.de

Besondere Begegnungen kann man nicht planen, man erlebt sie einfach. Die Idee zu *Fundstücke am Rande der Straße* kam mir buchstäblich auf der Straße. Eines von Tamims Fotos hatte mich derart berührt, dass ich ihn fragte: Könntest du dir vorstellen, mit mir gemeinsam ein Buch zu machen? Deine nachdenklich machenden Fotos und meine Worte? Er war begeistert und so machten wir uns an die Arbeit. Hier treffen zwei Kulturen und auch zwei Generationen aufeinander, die auf wunderbare Weise miteinander harmonieren. Wir müssen nicht die gleiche Sprache sprechen, nicht der gleichen Kultur angehören, auch müssen wir nicht gleich alt sein, nichts von alle dem muss sein, um sich zu verstehen, sich gegenseitig zu achten und etwas Gemeinsames zu schaffen ...


|5

Der irakische Fotograf Altamimi Abdalhammed und die deutsche Autorin Ute AnneMarie Schuster haben sich nicht gesucht, und doch haben sie sich gefunden. Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und doch bereichern sie sich gegenseitig auf ganz wunderbare Weise.

Wir müssen nicht den gleichen Glauben haben, wir müssen auch nicht die gleiche Nationalität besitzen, auch müssen wir nicht der gleichen Generation angehören. Um sich gegenseitig Respekt und Achtung entgegenzubringen, reicht es den anderen so zu akzeptieren, wie er sich selbst akzeptiert.


6|Fundstücke

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e


|7

Zerbrochen Z erbrochen habt ihr mich! Zerbrochen wie E inen Spiegel, dessen goldener R ahmen l채ngst abgeB l채ttert ist. ZerR issen habt ihr mich! Zerrissen wie ein Blatt Papier, O hne mir jemals die C hance zu geben, euch von meiner H eimat, meinem Leben, meinen Schmerzen zu E rz채hlen. Zerbrochen habt ihr mich ohne auch nur einmal N ach meinen Tr채umen zu fragen.


8|Fundstücke

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e


|9

der Märchenerzähler Unweit der alten Ruine, nahe dem plätschernden Bach, lebt schon seit ganz vielen Jahren ein Mann von dem Mutter oft sprach. Er wünschte sich Frau und auch Kinder, doch keine hat ihn je erwählt, drum sind seine Augen so traurig, auch das hat die Mutter erzählt. Beim Gehen, da plagten ihn Schmerzen, wenn er durch die Lande einst zog, im Rucksack trug er seine Bücher, die Last seinen Rücken krumm bog. Den Kindern erzählte er Märchen, erzählen, das war ja sein Glück, Entschädigung für all die Träume, die lagen schon ewig zurück. Er wollte die Kinder erfreuen, Geschichten erzählen - nicht mehr, doch die Menschen sahen nur Böses, und machten das Leben ihm schwer.


10 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e

Im Herzen da war er ein Engel, doch hat das kein Mensch je geseh´n, sie verschlossen Türen und Fenster, und ließen alleine ihn steh´n. Dann kam einer, legte sich nieder, und blickte ganz schüchtern ihn an, es war nur ein ganz kleines Hündchen, doch ein ganz großes Glück für den Mann. *** Es ist nur ein ganz kleines Hündchen, dem der Alte jetzt Märchen erzählt, auch ihm hat man Schmerzen bereitet, auch er wurde von Menschen gequält.


| 11

Mein halbes lächeln Ich schenke dir mein halbes Lächeln, das Ganze wär für dich zu viel, du lebst recht gut in deinem Leben, denkst, meins wär auch ein Kinderspiel. Du gehst vorbei und senkst die Blicke, willst ihn nicht seh’n den Asylant, dem du bescherst ein schönes Leben, so fern von seinem Heimatland. Glaub mir, ich bin nicht nur geflohen, weil ich ein schönes Leben will, ich habe Krieg und Not gesehen, kein Tag war je ein Kinderspiel. Ich bin ein Mensch, wie jeder andre, auch wenn ich nur ein Asylant, der seine Heimat hat verlassen, weil er dort keinen Frieden fand. Das Beben meines Nasenflügels, der noch die Feuer riechen kann, der Mund, der fast am Blut erstickte, nun komm und sieh mich endlich an!


12 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e

Ich brauch nicht viel, ich will nur leben, will Achtung und ein Stückchen Brot, doch wünsch ich mir, du würd’st ergreifen die Hand, die ich schon gestern bot …


| 13

Ich bin anders – und DU? Ich bin anders So anders So anders als DU. So anders als die, die ich kenne Auch wenn ich wie sie frÜhlich renne Ich bin anders Ganz anders Ganz anders als DU Doch lebe und lieb ich genauso wie Du. Nur anders Ganz anders Ganz anders als DU. Ich kann lachen und weinen Genauso wie DU Doch gibt es auch Menschen Die lachen dazu Die drehen den Kopf und sehen nicht hin Weil ich anders Ganz anders Ganz anders doch bin.


14 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e


| 15

Ich bin anders Das weiß ich Und ich geb´ es auch zu Doch im Herzen nicht anders Nicht anders als DU Ich kann lieben und lachen Schau den Menschen ins Herz Erkenn ihre Trauer Erkenn ihren Schmerz Ich fühle viel tiefer vielleicht noch als DU Doch gibt es auch welche die lachen dazu Nun sag mir was stört Dich Dass ich anders als DU Ich bin wie ich bin Und ich kann nichts dazu Nimm mich in den Arm Nimm mich an wie ich bin Denn so wie es ist Hat es schon seinen SINN Ich bin halt BESONDERS Und auch anders als DU Doch können wir beide Rein gar nichts DAZU.


16 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e


| 17

Jeden Morgen Jeden Morgen kurz nach sieben steht sie dort und winkt mir zu, trägt ein Lächeln auf den Lippen, flüstert dann ein leises - DU, - Hast du Arbeit, kannst du helfen, hast du Kleider, hast du Schuh´, ich hab Hunger, nichts zu essen, komm vor Bauchweh nicht zur Ruh´-

Jeden Morgen kurz nach sieben, kommt sie langsam auf mich zu, blickt mir traurig in die Augen, flüstert dann ihr leises - DU, - Hast du Arbeit, kannst du helfen, hast du Kleider, hast du Schuh´? Jeden Morgen kurz nach sieben, ist es aus mit meiner Ruh´.

Jeden Morgen kurz nach sieben, steck ich ihr den Euro zu, lächelnd stottert sie ihr DANKE,


18 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e

danach kommt wie immer - DU, - Hast du Arbeit, kannst du helfen, hast du Kleider, hast du Schuh´, schöne Frau, ich dich bewundern, schöne Frau, du schenkst mir Ruh´! -

Jeden Abend kurz vor sieben, steht sie da und winkt mir zu, trägt ein Lächeln auf den Lippen, flüstert dann ihr leises - DU, - Bist du müde, hast du Hunger, findest du am Abend Ruh´, ziehen aus, sie liebe Dame, ihre wunderschönen Schuh´-

Jeden Abend kurz nach sieben, winke ich der Lieben zu, wünsch ihr einen schönen Abend, wünsch ihr stille Abendruh´. Frag mich dann, wo wird sie schlafen, wer sagt zu ihr leise DU, wer streift ab von ihren Füßen, diese ausgelatschten Schuh´?


| 19

Morgen früh um kurz nach sieben, schenke ich ihr meine Schuh, leg ein Brot in ihre Hände, leg den Euro noch dazu. Höre jetzt schon wie sie murmelt: - schöne Dame, schönes Kleid, schöne Dame, eleganto, schöne Dame, Herz so weit, schöne Dame, immer lächeln, schenken mir ein bisschen Zeit, können glauben ander Menschen, sind nicht mal für Blick bereit ...


118 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

d e r

S t r a ß e

Verlagswort Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Autorin Ute AnneMarie Schuster zum achten Mal den Traum vom eigenen Buch Wirklichkeit werden lassen konnten und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen sowie Idee durch dieses Buch nun Leben eingehaucht wurde. Fundstücke am Rande der Straße ein Kunstwerk an Worten und Bildern der heutigen Zeit. Nachdenkliche poetische Zeilen von Ute AnneMarie Schuster, die mit den bildhaft sprechenden Fotografien des irakischen Fotografen Altamimi Abdalhammed eine harmonische Einheit bilden. 50 Gedichte untermalt mit 50 Aufnahmen zweier Menschen, die auch die andere Seite des Lebens ins Licht rücken und damit das Herz des Lesers berühren möchten. Fundstücke, denen man nicht nur am Rande der Straße Beachtung schenken sollte ... Danke für den Erwerb von "Fundstücke am Rande der Straße" und dass wir durch dieses Buch Ihr Leseinteresse wecken durften, auch im Namen der Autorin Ute AnneMarie Schuster. Fundstücke am Rande der Straße ist als Sonderdruck / Hardcover, als Buch unter der ISBN 978-3-86483-040-2 für 9,95 €, und als eBook - ISBN 978-3-86483-041-9 für 4,95 € erhältlich bei der Autorin, www.ute.webnode.com im online Buchshop des herausgebenden Verlages art of arts www.artofbookshop.com sowie im Buchhandel weltweit.


| 119

Verlags-Buchprogramm Bücher & eBooks bisher erschienen seit 2006 bis 2014

Bücher der art of books collection art of words - Band 1 art of mind - Band 2 art of heart - Band 3 art of mystery - Band 4 art of man – Band 5 art of women – Band 6 art of poetry – Band 7 art of xmas – Band 8 art of kids - Band 9 art of magic - Band 10 art of erotica – SoBand 1 art of crime – SoBand 2 art of live – SoBand 3 art of fun – SoBand 4

Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch

eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook

Buch

eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook

Bücher einzelner Autoren / Autorinnen Das Zauberwort DAS Die wahnw. m. Geschenkefibel Ohnemilch / Agent 0815 Perfekt – Defekt Unglaubliches unter uns GPS-Millionenjagd ourStory geDANKE ... be your reality Erdennebel in eisblau ourStory2 Die Rose des Todes Impulse Wechselhaft heiter bis wolkig

Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch Buch


120 | F u n d s t ü c k e

-

a m

R a n d e

Unselbst Alltägliches Allerlei Prophetische Spiritualitäten Im Eifer des Geschlechts Der Stein der Elemente Die Schlange des Regenbogens Blutige Leckerbissen 60 Jahre. Der private Schnüffler 222 Gedichte Hommage Die (un)Erträglichkeit des Seins 6 vor 12 Streiflichter Die sieben Epochen der Poesie Prinzessin Emma Auf ein Wort Bewusstsein und Logik Lebensblüten gel(i)ebte Poesie Von Männern, Mädchen, Löwen ... 2012 ... das Buch Ende gut, alles gut Ich kann mehr als nur ... Feta Prinzessin Emma - 2 Das Chaos trägt Highheels Silberstreifen Machofantasien. Fieber Wahn ... Hase Pünktchen im Zauberwald Kopfkino Ausmalbuch Prinzessin Emma Gedankensplitter Lovecard Herzensliebe Das Geborgenheitsgefühl. Gaby und ... Poetin trifft Frei Schnauze Von A bis Zett Prinzessin Emma 3 eMail-Romanze Klangmeditationsgeschichten ... Die Wienerstraße und der jüdische Buchhändler Don Levy Ein Lächeln für die Liebe

d e r

S t r a ß e

eBook eBook eBook eBook

Buch Buch Buch Buch Buch/Hardcover Buch Buch Buch Buch Buchunikat Buch / BU Buch / BU Buch / BU Buch Buch/Hardcover Buch/Hardcover Buch/Hardcover Buch Buch/Hardcover Buch Buch/Hardcover Buch/ + Hardcover Buch / BU Buch BU Buch Buch Buch Buch / BU Karte Buch Buch Buch Buch Buch Buch/Hardcover Buch/Hardcover

eBook

Buch/Hardcover

eBook

eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook

eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook


| 121

Glutenfreies Backbuch Prinzessin Sarinarotlöckchen Mensch Meier Ich möchte Euer Rattenfänger sein Ich kann mehr als nur ... TZAZIKI Vom traumlosen tag in die atemlose nacht Dies & Das Bissfreudig Narrenfreiheit Das eine Volk und sein energetischer Kalender Seelenschreie Stich ins Herz Ich kann mehr als nur ... Mezedes Fundstücke am Rande der Straße

Buch Buch Buch Buch Buch/Hardcover Buch Buch/Hardcover Buch Buch/Hardcover Tischkalender Buch Buch Buch/Hardcover Buch

eBook eBook eBook eBook eBook eBook eBook

eBook eBook eBook

… dieses Werk besteht aus 120 Seiten, 8.316 Wörtern, 47.227 Zeichen. "Fundstücke am Rande der Straße" von Ute AnneMarie Schuster, die ihre Worte durch dieses eBook der Öffentlichkeit präsentiert. Die Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt (c) 2014 - art of arts ® Beiträge gemäß der neuen Deutschen Rechtschreibung. Für Druckfehler keine Haftung.


122 | F u n d s t ü c k e

-

a m

Fundstücke am Rande der Straße als eBook ISBN 978-3-86483-041-9 eBookpreis 4,95 € im www.artofbookshop.com & www.ute.webnode.com

R a n d e

d e r

S t r a ß e

Leseprobe fundstücke  

Fundstücke am Rande der Straße Autorin: Ute AnneMarie Schuster / Fotograf: Altamimi Abdalhammed art of arts - BUCHKUNST – Neuerscheinung - a...