Page 56

WISSENSWERTES zur REINIGUNG UND PFLEGE von PINSELN Von dem bekannten Wiener Aquarelllisten Rudolf Alt wird berichtet, dass er seine Pinsel im „Hosensack“ mit sich trug! Mit unserer Pinselschatulle ist nunmehr ein sicherer Umgang mit diesen wertvollen Malwerkzeugen gewährleistet. Eine Schaumgummieinlage fixiert bei geschlossenem Kasten die Pinsel und schützt somit das Pinselhaar. Ein Durchtrocknen des feuchten Haarbesatzes nach „getaner Arbeit“ ist durch die im Deckel eingearbeiteten Luftlöcher sichergestellt. Aber auch optimal transportierte Pinsel bleiben nur dann in gutem Zustand, wenn sein Besitzer die notwendige Pflege nicht vermissen lässt. Dafür werden vielfältige Reinigungs- und Pflegemittel angeboten; wir empfehlen seit jeher Kernseife. Diese spezielle Seife, auf Basis pflanzlicher Fette hergestellt, reinigt und pflegt den Pinselkopf – ob Naturhaar, Borste oder Synthetikfaser. Unsere Kernseife entfaltet ihre intensive Pflegewirkung vor allem auch nach der Reinigung von Öl- und Acrylmalpinseln mit Terpentin oder auf Nitrobasis produzierten Pinselreinigern und bewahrt durch ihre rückfettende Wirkung die Elastizität und Geschmeidigkeit des Pinselhaares. Bei der Reinigung sind folgende Grundsätze zu beachten: 1. Wasserlösliche Farben mit Wasser und Kernseife aus dem Pinsel waschen. 2. Acrylfarbe soll, solange sie nass ist, mit Wasser gereinigt werden; angetrocknet ist dies nur noch mit aggressiven Lösungsmitteln möglich. 3. Ölfarben, Porzellan- und Glasfarben erst gründlich mit einem Lappen vom Pinsel streifen, dann Haare und Borsten mit Kernseife und warmen Wasser reinigen, bis die Seife schäumt. 4. Beim Auswaschen den Pinselkörper gut durchreiben. Nur so werden die Pigmentrückstände gelöst, die sich mit Vorliebe am Zwingenrand festsetzen. 5. Pinsel anschließend mit einem feinen Lappen ausstreifen und in die Urform bringen. 6. Pinsel gut trocknen lassen, aber nicht auf die Heizung legen. Da trocknet nicht nur das Haar zu schnell, es schwindet auch der Stiel und der Pinselkopf wackelt. Sofern diese Ratschläge nicht berücksichtigt werden, zeigen Pinsel schon nach kurzem Gebrauch mangelhaften „Schluss“, d.h. die Pinselhaare spreizen sich, denn Farbrückstände verstopfen den Pinselkörper. Außerdem brechen die Haare oder Borsten am Zwingenrand. Folgen Sie diesen Empfehlungen, so werden Ihnen unsere Pinsel viel Freude bereiten. Quellennachweis: Rund um den Künstlerpinsel von Da Vinci 56

Art und Porzellan Katalog 2016  

Katalog von Kunst und Porzellan.

Art und Porzellan Katalog 2016  

Katalog von Kunst und Porzellan.

Advertisement