Issuu on Google+

Die Bürgerbeiräte haben eine zentrale Aufgabe: Sie informieren und beraten die Stadt Erkelenz, den Rat, die Verwaltung und den Bürgermeister. Sie verfügen über Sachverstand, denn als Bürger vor Ort sind sie die besten Experten, wenn es um die Beurteilung örtlicher Besonderheiten geht.

Für die Bürgerbeiräte gibt es keine Rechtsgrundlage, da die Gemeindeordnung nur die Aufgabenverteilung auf Rat, Ausschuss und Bürgermeister kennt. Von daher können grundsätzlich keine Entscheidungsbefugnisse nach §41 Abs. 2 Gemeindeordnung auf sie übertragen werden. Die Bürgerbeiräte haben deshalb keine politische Entscheidungsbefugnis.

Wer kann kandidieren? Die Verwaltung der Stadt Erkelenz schafft die Voraussetzungen für die Arbeit. Alle Einwohnerinnen und Einwohner – aller Nationalitäten – mit Hauptwohnsitz in den Orten Borschemich, Immerath, Pesch und Lützerath, die zum Zeitpunkt der Wahl mindestens 16 Jahre alt sind, können kandidieren.

Impressum

Herausgeber: Stadt Erkelenz Der Bürgermeister Johannismarkt 17 41812 Erkelenz Telefon 0 24 31.85.0 Telefax 0 24 31.7 05 58 www.erkelenz.de Weitere Informationen: Stadt Erkelenz Jürgen Schöbel Telefon 0 24 31.8 53 05 Layout und Produktion: der springende punkt kommunikation gmbh, Köln (www.derspringendepunkt.info)

Die „Amtszeit“ beträgt vier Jahre.

Wie kandidiere ich? Wer für den Bürgerbeirat kandidieren möchte, schickt bitte bis zum 04. November 2005 die beigefügte Postkarte an die Stadt Erkelenz.

Die Bewerberinnen und Bewerber werden dann in einem nächsten Bürgerbrief bekanntgegeben und vorgestellt. Dazu wäre es schön, wenn Sie uns ein Foto (Passbild) zu Ihrer Bewerbung legen würden. Alles weitere über den Ablauf der Wahlen erfahren Sie im Dialog, Ausgabe 12 der Stadt Erkelenz, der wieder an alle Haushalte in Borschemich, Immerath, Pesch und Lützerath verteilt wird.

Postkarte fehlt? Kein Problem: Füllen Sie das Feld aus und faxen Sie die Seite an 02431/85162 oder senden sie an Stadt Erkelenz, Herrn Schöbel, Johannismarkt 17, 41812 Erkelenz.

Bewerbung für den Bürgerbeirat in Borschemich Immerath, Lützerath, Pesch

Kleiner Steckbrief des Bewerbers/der Bewerberin Vorname, Name Alter Familienstand Beruf

im dialog11 le13.indd 4-1

Informationen & Meinungen

für die Bürgerinnen und Bürger von Immerath, Pesch, Lützerath und Borschemich

Borschemich · Immerath · Pesch · Lützerath

Welche Rechtsgrundlagen haben die Bürgerbeiräte?

Im Dialog Ausgabe 11 • Oktober 2005 Heute geht es um die Wahl des

Bürgerbeirats, die am 2. Dezember in Borschemich und Imme-

rath durchgeführt wird.

Als Vertretung der von der Umsiedlung betroffenen

Bürgerinnen und Bürger ist der Bürgerbeirat ein wichtiges

Organ bei der Entscheidungsfindung.

Informationen zur Bürgerbeiratswahl 2005 Die Bürgerbeiräte für die von der Umsiedlung betroffenen Bürgerinnen und Bürger aus Immerath, Pesch, Lützerath und Borschemich kamen im Mai 2001 zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung zusammen.

Grundlage für die Bildung von Bürgerbeiräten ist der Beschluss des Rates der Stadt Erkelenz vom 07. Mai 2001. Damit soll die Mitwirkung der von der Umsiedlung betroffenen Bürgerinnen und Bürger auf lokaler Ebene gewährleistet sein.

Die von Ihnen im April 2001 gewählten Mitglieder der bisherigen Bürgerbeiräte haben in ihrer nun auslaufenden Amtszeit in zahlreichen Veranstaltungen wie Beiratssitzungen, Arbeitssitzungen, Workshops, Exkursionen, Bürgerversammlungen die Interessen ihres Ortes vertreten und in die Planungsprozesse eingebracht. Stellvertretend für eine Vielzahl von Punkten seien an dieser Stelle erwähnt: • die Suche möglicher Umsiedlungsstandorte,

• Mitarbeit an der Programmformulierung für das Gutachterverfahren als Grundlage für den städtebaulichen Entwurf des neuen Ortes, • Beteiligung am Erkelenz-Vertrag, • Mitwirkung am Bauleitplanverfahren für die Umsiedlungsstandorte. Nach nun vierjähriger Amtszeit und dem Abschluss der Bauleitplanverfahren durch Ratsbeschluss im Oktober 2005 stehen nun Neuwahlen der Bürgerbeiräte an. Mehr zur Zusammensetzung der Bürgerbeiräte, deren Aufgaben und zur Kandidatur finden Sie auf den nächsten Seiten.

Termine Freitag, 04. November 2005 Bewerbungsschluss für die Kandidatur zu den Bürgerbeiräten Freitag, 02. Dezember 2005, 17.00 bis 20.00 Uhr Wahl des Bürgerbeirats in Borschemich in der alten Schule Wahl des Bürgerbeirates in Immerath im Kaisersaal

07.10.2005 9:54:28 Uhr


Bürgerbeiräte: Wie sind Borschemich, Immerath, Pesch und Lützerath vertreten?

Welche Aufgaben haben sie?

����������������������������������������������������������������������������

Die Bürgerbeiräte vertreten die mehrheitliche Meinung der Einwohnerinnen und Einwohner ihres Ortes. Sie sind sozusagen das Sprachrohr der Bürgerinnen und Bürger, aber auch des Rates und der Verwaltung der Stadt Erkelenz.

������������������������

Die Aufgaben der Bürgerbeiräte werden sein:

• Die Ausgestaltung der gemeinsamen Umsiedlung

Damit die Interessen der von der Umsiedlung betroffenen Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt werden, hat der Rat der Stadt Erkelenz beschlossen, zwei Bürgerbeiräte zu bilden: • den Bürgerbeirat Borschemich, der neun Mitglieder zählt, die in Borschemich wohnen. • den Bürgerbeirat Immerath, Pesch und Lützerath, der sich aus dreizehn Vertretern zusammensetzt, wovon elf aus Immerath und je einer aus Pesch und aus Lützerath gewählt werden.

Wie setzen sie sich zusammen? Die Meinung aller betroffenen Bürgerinnen und Bürger können nur dann zum Zuge kommen, wenn sich möglichst viele Interessengruppen eines Ortes im entsprechenden Bürgerbeirat wiederfinden. Deshalb ist wichtig, dass sich Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Bevölkerungsgruppen zur Wahl stellen:

• Die Berücksichtigung lokaler Besonderheiten • Der Erhalt der Dorfgemeinschaft und der Ortsbilder • Die Information der Bürgerinnen und Bürger in ihren Orten

������� ����� �����������

���� ����������

����������������������������������������������������������������������������

���������������������� ����������������

• Mieter, • Landwirte, • Vereine, • Kirchen, • Bürgerinitiativen, • Berufstätige,

t! i m e i nS e h c a M sich! en Sie

Die Verwaltung der Stadt Erkelenz schafft die Voraussetzungen für die Arbeit der Bürgerbeiräte. Sie will die Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerbeiräte inhaltlich wie methodisch unterstützen, damit diese als „Experten vor Ort“ die Verwaltung bei den anstehenden Aufgaben beraten und sie über die Interessen und Anliegen der Umsiedlerinnen und Umsiedler informieren können. Die Verwaltung wird

• Räumlichkeiten bereitstellen

ier . Engag iräten e b r e g Bür en, In den rsammlung n Ve er Bei de gen od n u g a Befr isen. e r k s t i Arbe

• Sitzungen vorbereiten • die Sitzungen moderieren und koordinieren • Sachverständige einladen • die Terminplanung übernehmen • den Bürgerinnen und Bürgern geeignete Informationsmaterialien, Dokumente, aufbereitetes Arbeitsmaterial oder Planungsunterlagen an die Hand geben. Die Beiratssitzungen sind grundsätzlich öffentlich. Die Bürgerbeiräte werden sich je nach Bedarf treffen.

Darüber hinaus arbeiten die Beiratsmitglieder in nicht öffentlichen Arbeitssitzungen zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Sachverständigen und der Verwaltung eng zusammen.

• Eigentümer, • Gewerbetreibende,

Wie arbeiten sie?

������ ���������� ��������

������� ����� �����������

�������� ����������

������ ���������� ��������

Bürgerversammlungen, Bürgerbefragungen, Arbeitskreise zu speziellen Themen, Versammlungen der Interessengruppen wie Landwirte, Mieter etc. sowie Expertenbefragungen sollen darüber hinaus der Garant dafür sein, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger mit ihren Meinungen, Interessen, Sorgen und Wünschen einbringen können.

������������������� �������������������� ���������������

• Senioren, • Hausfrauen etc.

im dialog11 le13.indd 2-3

07.10.2005 9:54:32 Uhr


im_dialog11