Page 1

mein rodgau Das Stadtmagazin Nr. 5 8. Jahrgang Mai 2014

„Modemobil“ am 06.05.14 11.05.14 „Muttertagsbrunch“ jeden zweiten Donnerstag Tanzcafé in der Residenz  mehr im Innenteil

Menschen, Sport, Kultur und Lifestyle aus und um Rodgau JEANS-POWER aktuelle Angebote auf Seite 17

Frankfurter Str. 78-80 • 63110 Rodgau rodgau@ks-unternehmensgruppe.de www.ks-unternehmensgruppe.de

Ihr Partner für den erholsamen Schlaf

www.fischer-schlafkomfort.de • Schlafsysteme

NEU • Boxspringbetten • Wasserbetten • Seniorenbetten • Matratzen • Bettrahmen

Heinrich-Sahm-Straße10, Rodgau-Hainhausen

 0 61 06 / 7 70 29 - 0

0 61 06 / 624 98 97

In nur 30 Minuten zum Ziel.

au s Ro dg au fü r Ro dg au je de n M on at ne u

Der Sportclub für Frauen jeden Alters! Mit perfektem Komplett-Konzept für Training und Ernährung!

Ober-Rodener Straße 14 • Rödermark-Urberach Tel. 06074 / 48 75 933 • www.mrssporty.de/club626

 Das aktuelle Stadtmagazin ist da!

 Porträts von Firmen, Vereinen und Persönlichkeiten

Hofheimer Weg 19 63110 Rodgau Tel. 06106 646252 Fax 06106 646251 www.msr-24.de

 Leben in Rodgau, Freizeit, Wissenswertes

 Veranstaltungskalender für Mai


<`e9`c[mfe\`e\d8lkf 8lkf9`c[K\jkj`\^\i

Das Magazin für Rodgau online und print. 

10x im Jahr in Ihrem Briefkasten und täglich im Internet: www.meinrodgau.de

;\ie\l\DXq[X*% <`e;\j`^e#[Xj[\e8k\diXlYk%<]Óq`\eqle[=lebk`fe#[`\Y\^\`jk\ie% ;XjjX^kXlZ_[`\8lkf9`c[%;\ie\l\DXq[X*•Y\iq\l^kXl] ^Xeq\iC`e`\le[]€_ik`dM\i^c\`Z_jk\jkd`k\`e\d•Y\iiX^\e[\e J`\^Xej\`e\eBfeblii\ek\emfiY\`Xl]GcXkq(% )  |Y\iq\l^\e J`\j`Z_j\cYjkY\`\`e\iGifY\]X_ik

9Xigi\`jõ

(.%.+'( 

BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_ `d K\jkqpbclj1 `ee\ifikj -#, c&('' bd# Xl\ifikj+#*c&(''bd#bfdY`e`\ik,#(c&(''bd% :F)$<d`jj`fe\e`dbfdY`e`\ik\eK\jkqpbclj1((0^&bd% (  9Xigi\`j ]•i \`e\e DXq[X* ,$K•i\i Gi`d\$C`e\ JBP8:K@M$> ('' 9\eq`e% Gi\`j `ebc% |Y\i]•_ile^j$ le[ qq^c% QlcXjjle^jbfjk\e% 8e^\Yfk `jk ^•ck`^ ]•i Gi`mXkble[\e% )  nnn%XlkfY`c[%[\2 ?\]k *0# 8lj^XY\ ).%'0%)'(*% @d M\i^c\`Z_jk\jk d`k ?fe[X :`m`Z le[ =fi[=fZlj%8YY`c[le^q\`^k=X_iq\l^d`k__\in\ik`^\i8ljjkXkkle^%

Die nächste Ausgabe erscheint am 04.06.2014 Anzeigenschluss ist am 22. Mai 2014 Senden Sie uns Ihren Anzeigenauftrag per Fax oder Mail oder rufen Sie an: Telefon 06106 2 59 71 27 • Fax 06106 646251 • Mail anzeigen@meinrodgau.de

Hauptstraße 104 Henschelstraße 5-7 63512 Hainburg 63110 Rodgau Telefon 061 82 / 841 41-0 Telefon 0 6106 / 87 96-0 info@auto-roemhild.de • www.auto-roemhild.de

Anzeigenannahme bei Ihrer

Anzeigenberaterin Karin Andräß Tel.: 0 61 06 / 2 59 71 27 + 01 52 / 29 25 27 04

Das Stadtmagazin für die größte Stadt im Landkreis Offenbach

Unvergessen bleibt ...

ein Lied,

eine Feier,

eine gute Tat.

Herzinfarkt:

Sie sind wunschlos glücklich? Dann machen Sie feierliche Anlässe unvergesslich. Wie das geht? Natürlich mit einer Spendenaktion für die AlzheimerForschung. Unter 0800 / 200 400 1 erfahren Sie mehr. Oder schreiben Sie uns:

Jede Minute zählt! sofort

112

Name

Straße, Hausnr. PLZ, Ort

2

Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf www.alzheimer-forschung.de Unser Spendenkonto: Kto.: 80 63 400 · BLZ 370 205 00 Bank für Sozialwirtschaft Köln

Was Sie über den Herzinfarkt wissen müssen: F5

Vorname

Bei starkem Druck oder brennenden Schmerzen im Brustkorb, die über 5 Minuten anhalten und in Arme, Schulterblätter und Hals ausstrahlen können – dringender Verdacht auf Herzinfarkt.

www.herzstiftung.de

Deutsche Herzstiftung mein rodgau Nr. 5/2014


Editorial Liebe Leserinnen, liebe Leser,

EDITORIAL

die Sonne lockt uns mehr und mehr ins Freie. Biergärten und Parkbänke werden wieder bevölkert und die Handtücher auf der Liegewiese an unserem schönen Badesee ausgebreitet. Gelegenheiten gibt es im Mai viele. Die Feiertage Anfang und Ende Mai mit der Möglichkeit, durch Brückentage extra lange Wochenenden zu genießen, sind dafür perfekt geeignet. An Muttertag sind natürlich ganz speziell die Mütter an der Reihe, sich mal richtig verwöhnen zu lassen. Lesen Sie hierfür unser Spezial ab Seite 10. Doch am 11. Mai ist nicht nur Muttertag, auch die Väter kommen bei der Auto Rodgau 2014 auf dem Puiseauxplatz voll auf ihre Kosten.

Natürlich hat der Mai auch noch viel anderes zu bieten. Wir haben dazu gleich mehrere Themen für Sie aufbereitet. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Inhalt Immer schön cool bleiben

Ausgabe 5/2014

Haus & Garten 4 4 6 6 6

Immer schön cool bleiben Schwungvoll in Szene gesetzt Motorgeräte für Haus, Hof und Garten Mit dem eigenen Brunnen die Wasserkosten senken Selbstverwirklichung im eigenen Garten

Veranstaltungskalender Seite 4

8

Veranstaltungen im Mai 2014

Muttertag Muttertag

10 10

Wie man die beste Mama der Welt so richtig verwöhnen kann Hundert Jahre Muttertag

Auto & Straßenverkehr 12 12 13 13

Seite 10

Neues Jaguar F-Type Coupé

Große Autoschau in Rodgau Neues Jaguar F-Type Coupé Heller, bunter und langlebiger Nissan testet selbstreinigendes Fahrzeug

Aus dem Stadtgeschehen 14 14 15

Sebastian Krämer Wer hat Angst vor Virginia Woolf? Was issen jetzt schon widder?

Freizeittipps 16 16 16 16

Ihr

3. Dekanats-Fahrradtour 1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett Männer brauchen Grenzen Durchgeritten. Alles von Karl May

Geld, Recht & Steuern Seite 12

18

Basiswissen Salat

19 20 21

Armin Rohrer Herausgeber Titelbild: Schüler der HBS verschönern den Garten der K&S Seniorensresidenz

Gewinnspiel

Impressum

22

Seite 27

E-Mail-Adressen Redaktion redaktion@meinrodgau.de

Summer Collection 2014

Anzeigenservice anzeigen@meinrodgau.de

26 28 28 29

27

Zur Zeit gilt Anzeigenpreisliste Nr. 4 Verbreitete Auflage: 18.000 Ex. AGBs im Internet: www.meinrodgau.de

mein rodgau Nr. 5/2014

23 24 24 25

Tag des Hörens 2014: Wir geHÖREN daZU Tag der Pflege Orientierung im Gesundheits-Dschungel Seniorenresidenz bietet bunten Strauß an Aktivitäten Demenz macht Deutschen immer mehr Angst Internationaler Tag der Familie Ein Planet für Eltern »DEIN Recht auf Spiel!«

Gut Essen & Trinken

Vertrieb vertrieb@meinrodgau.de

Für den Inhalt der Anzeigen sind ausschließlich die Inserenten verantwortlich.

Rodgau-Lotto

Gesundheit & Wellness

MSR Medienservice Armin Rohrer Hofheimer Weg 19 63110 Rodgau Tel. 06106 646252 Fax 06106 646251 www.msr-24.de www.meinrodgau.de

Bausparen in Deutschland ist beliebter als jemals zuvor Verträge zwischen Angehörigen Neue Fachanwaltschaft bei Hübner & Schwing Das Grundgesetz feiert 55. Geburtstag

Basiswissen Salat: Wie er länger frisch bleibt und wie die Vinaigrette gelingt

Lifestyle & Mode Seite 30

30 30

Abnehmen und schlank in den Sommer The Spring – Summer Collection 2014 3


Bauen & Wohn Immer schön cool bleiben Klimaanlagen schaffen ein angenehmes Raumklima und filtern die Luft (djd/pt). Unbeschwerte Stunden im Freibad, fröhliche Grillabende auf der heimischen Terrasse: Wohl kaum jemand, der sonnige und warme Tage nicht in vollen Zügen genießt. Alles andere als ein Genuss sind allerdings überhitzte, stickige Innenräume. Ein schlechtes Raumklima kann das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit empfindlich beeinträchtigen oder den Bewohnern buchstäblich den Schlaf rauben. Noch mehr leiden die Millionen Pollenallergiker in Deutschland unter diesen Schattenseiten des Sommers. Daher lohnt es sich, für Wohn- und Schlafräume über eine Klimatisierung nachzudenken.

Hilfe für Allergiker Moderne Klimageräte regulieren keineswegs nur die Temperatur im Raum: Sie entfeuchten die Luft bei Bedarf und können zudem wie beispielsweise das neue Modell »Emura« vom Hersteller Daikin mit Luftfiltern ausgestattet sein. Bevor die Luft in den Raum gelangt, werden viele Allergieauslöser, feine Staubpartikel und unangenehme Gerüche eliminiert – das Resultat ist ein wohngesundes Raumklima,

Ein angenehmes Raumklima auch an heißen Sommertagen: Klimageräte kühlen nicht nur das Haus, sondern filtern zugleich die Luft.

bei dem auch Allergiker aufatmen können. Ebenso ist die erholsame Nachtruhe wieder garantiert, wenn das Schlafzimmer nicht länger einem Backofen gleicht. Dass Klimageräte dabei einen hohen Energieverbrauch aufweisen, ist heute nicht mehr zutreffend: »Emura«, das bereits mit dem »reddot award 2014« ausgezeichnet wurde, weist die Energieeffizienzklasse A+++ auf. Mehr Informationen und Adressen von Klimafachleuten vor Ort gibt es unter www.daikin.de.

Geringer Energieverbrauch, mehr Komfort Intelligente Technik trägt zum geringen Verbrauch bei: So erkennt ein integrierter Sensor automatisch die Anwesenheit von Personen im Raum – oder schaltet in den Energiesparbetrieb, wenn der Raum länger als 20 Minuten nicht belegt ist. Zusätzlich sorgt der Sensor dafür, dass der Luftstrom stets von den Personen weggerichtet wird. Nicht nur im Hochsommer ist die Klimatisierung hilfreich: In der Übergangszeit lässt sich so der Raum auch nach Bedarf erwärmen, so dass die Zentralheizung häufiger ausgeschaltet bleiben kann. Fotos: djd/Daikin ***

Schwungvoll in Szene gesetzt Gewölbedecken verwandeln unscheinbare Räume in Wohnträume

Das Raumklima wirkt sich direkt auf das Wohlbefinden aus: Stickige, überhitzte Räume können die Konzentration beeinträchtigen und zu Kopfschmerzen führen.

4

(epr) Wenn wir einem Raum mehr Atmosphäre verleihen möchten, dann gehen wir zuallererst in das nahegelegene Möbelhaus, um nach neuen Wohnaccessoires Ausschau zu halten, holen uns Inspiration durch Fachzeitschriften und -kataloge oder aber fahren in den nächsten Baumarkt, in der Hoffnung, unsere Wände im Anschluss

mein rodgau Nr. 5/2014


nen

matthias manus benzstraße 2 | 63110 rodgau fon (06106) 88090 mobil 0171 9911044

innungsbetrieb meisterbetrieb ausbildungsbetrieb

schreinerwerkstattmanus.de

in frische Farben eintauchen zu können. Stil und Eleganz kommen jedoch nicht von irgendwo her: Wer sich ein einzigartiges Wohnambiente und formvollendete Räumlichkeiten wünscht, sollte schon von Grund auf etwas ändern und fundamentalen Dingen Beachtung schenken. Zur Raumwirkung trägt vor allem die architektonische Komposition bei: Vom Mauerwerk her einfach gestaltete und gedrungene Zimmer hinterlassen bei dem Betrachter einen anderen Eindruck als große Gebäude mit hohen, imposanten Decken. Schon bevor Möbel, farbige Wände und Dekoration ins Spiel kommen, ist beim Betreten des Raumes eine bestimmte Aura spürbar. Für den »WowEffekt« sorgt seit Jahrhunderten eine Baukunst der besonderen Art: die Gewölbetechnik. Bereits von den Römern zum Errichten eindrucksvoller Tempel, Villen, Kollosseen und Thermen genutzt, be-

Entwurf, Planung und Realisierung von individuellen Möbeln und Innenausbau

Elektro-und Anlagentechnik Liller Telefon: 06106-258690 / E-Mail: info@ea-liller.de

Brandschutz

Wir bieten Ihnen  Brandschutzbeauftragter  Befähigte Person  Sachkundiger

Errichten • Inbetriebnahme • Wartung • Instandsetzung  Feuerlöscher, Löschgeräte  Wand-, Überflur-, Unterflurhydranten  Feuer-Brandschutztüren, -Tore, -Klappen  Rauch-Wärme-Abzugsanlagen  Rauch-Brandmeldeanlagen

Jens George Buchenstraße 27 63110 Rodgau Tel. 0 6106 / 7 29 02 Mobil 0177/2 29 26 63

Zeitlos schön und immer noch anspruchsvoll: Mit fantasievollen und lebendigen Gewölbekonstruktionen kommt neuer Schwung in die Räumlichkeiten. Foto: epr/diArco sticht sie auch heute noch durch auffällige und staunenswerte Deckenelemente. Aber nicht alle Wege führen nach Rom! Das beweist die Firma diArco mit ihren modernen, alles andere als altmodisch und angestaubt wirkenden Gewölbesystemen. Zeitlos schön und immer noch anspruchsvoll: Mit fantasievollen und lebendigen Konstruktionen kommt neuer Schwung in statische und eintönige Bauwerke. Dank neu entwickelter Techniken und vorgefertigter Strukturen können die belebenden Kontraste sowohl in der Althausmodernisierung als auch bei einem Neubau eingesetzt werden. Während beim baulichen Gestalten eines neuen Hauses zumeist auf Massivdecken zurückgegriffen wird, empfiehlt sich für den nachträglichen Gewölbe-Umbau die Trockenbauweise. Mit vorgefertigten Gewölbesystemen aus dem Hause diArco können einfache und schöne Raumlösungen für die unterschiedlichsten Gebäudetypen gefunden werden. Restaurants, Hotels, private Wohnbereiche und sogar Weinkeller gewinnen durch die 3-D-Fertigteile an Atmosphäre und Charakter. Mehr zur prachtvollen Gewölbekulisse und den variierbaren Bauelementen unter www.diarco.de oder www.homeplaza.de.

mein rodgau Nr. 5/2014

– Kundendienst – Kamin– Ersatzteilabdichtung service – Sonnenschutz – Dachreparatur – Insektenschutz Beratung – Planung – Ausführung Inh. Stefan Weiland Stormstraße 21 63110 Rodgau/Nieder-Roden Telefon (0 6106) 29 09 77 Fax (0 6106) 29 09 78 Mobil (01 78) 5 56 11 52 www.sw-dachfensterservice.de info@sw-dachfensterservice.de

• • • •

Wir führen für Sie aus: ■ Maurer-, Beton- u. Stahlbetonarbeiten ■ Neu-, An- u. Umbauarbeiten ■ Pflasterarbeiten und Außenanlagen ■ Kanalarbeiten und Kellerabdichtungen ■ Kleine Bauarbeiten und vieles mehr – qualitativ & günstig! –

www.facebook.com/meinrodgau

Bedachungen Wärmedämmung Bauspenglerei Gerüstbau

AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER DACHARBEITEN

Planung • Beratung • Ausführung Offenbacher Landstraße 95 • 63512 Hainburg

Büro: Taunusstraße 26 • 63500 Seligenstadt/Kl.-Welzheim  0 6182 /6 74 62 • www.dachdecker-seibert.de

5


Haus & Ga Kaufen, reparieren oder mieten?

Motor geräte für Haus, Hof und Garten Rund um Haus und Garten gibt es immer was zu tun. Egal ob Sie bauen, renovieren, optimieren oder verschönern – so unterschiedlich wie die Arbeiten selbst sind die Anforderungen an sie. Vieles ist ohne die Hilfe von Maschinen sehr beschwerlich oder gar unmöglich. Doch wer kennt das nicht: die passende Maschine ist gerade nicht zur Hand oder defekt. Dann stellt sich die Frage nach Ersatz, und das muss nicht immer unbedingt ein Neukauf sein. Ob eine Reparatur des defekten Gerätes möglich und auch lohnend ist, kann ein Fachmann feststellen. Wenn nicht, kann auch die Anmietung einer Maschine eine Überlegung wert sein. Wägen Sie hierfür die Anschaffungskosten und die Mietkosten gegeneinander ab und berücksichtigen dabei immer die Nutzungshäufigkeit, die Lagermöglichkeit und den Verschleiß. Auch hierbei unterstützt Sie ein Fachmann gerne.

Mit dem eigenen Brunnen die Wasserkosten senken Ärgern Sie sich auch manchmal über die steigenden Wasserkosten, wenn Sie Ihren Garten bewässern? Haben Sie schon einmal daran gedacht, in Ihrem Garten einen eigenen Brunnen zu installieren? Mit einem eigenen Brunnen können Sie Ihre Wasserkosten erheblich reduzieren. Sie sind vom Wettergott unabhängig und können auch ohne Regenwetter Ihrem Garten jederzeit das notwendige Nass zuführen. Im Gegensatz zu Auffangbehältern und Zisternen hat ein Brunnen zudem geringeren Platzbedarf. Und obendrein tragen Sie einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz bei, weil kostbares Trinkwasser nicht mehr verschwendet wird. Wer das natürliche Grundwasser – das jedem kostenlos zur Verfügung steht – durch einen eigenen Brunnen nutzen möchte, hat in der Firma Josef Oschmann den kompetenten Ansprechpartner. Aufgrund langjähriger Erfahrung weiß man genau, worauf es ankommt. Z.B. dass neben der zu fördernden Wassermenge vor allem die Größe der einzubauenden Pumpe entscheidend für den Platzbedarf ist. Oft kann ein Brunnen in weniger als einem Tag erstellt werden. Die hierzu notwendigen Bohrgeräte passen in der Regel durch jede Gartenpforte. Auch die Arbeitsfläche nimmt nur wenig Platz ein und ist bald wieder zugewachsen. Der Brunnen selbst benötigt bei einer schlanken Unterwasserpumpe mit nur 3 Zoll (80 Millimeter) Durchmesser ebenfalls nur wenig Platz.

Peter Wade bei der historischen Holzversteigerung an der Gänsbrüh Dudenhofen. Seit 12 Jahren ist Peter Wade in Nieder-Roden ein kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Motorgeräte geht. Der Maschinenbaumechanikermeister und sein Team verkauft, wartet, repariert und vermietet Land- und Kommunalmaschinen, Holzhäcksler, Baumwurzelfräsen, Motorsägen, Rasenmäher und Rasenmähertraktoren sowie Spezial-Baumaschinen. Auch Stromerzeuger und Kehrmaschinen sind im Programm des Fachhändlers. Das Angebot umfasst sowohl neue als auch Gebrauchtmaschinen. Das Mietmaschinen-Programm wurde gerade erst erweitert. In der mechanischen Werkstatt von Peter Wade entstehen neben Dreh- und Frästeilen selbst komplette Sondermaschinen. Ergänzend zur Maschinenreparatur gehört auch die Motorinstandsetzung zu den Leistungen des Meisterbetriebes. Kontakt: Wade Motorgeräte, Ober-Rodener-Straße 8, Nieder-Roden. Telefon 06106 - 66 82 24, www.peter-wade.de.

6

Die im Brunnen eingebaute Unterwasserpumpe arbeitet geräuschlos. Ihre Handhabung ist kinderleicht und sicher. Zur Stromversorgung reicht ein normaler Wechselstromanschluss (50 Hz, 230 V) aus. ***

Selbstverwirklichung im eigenen Garten Individuelle Ideen einfach und erfolgreich mit Gartenprofilen umsetzen (epr) Für die einen ist er die ideale Ruhe-Oase, für die anderen der perfekte Spielplatz für den Nachwuchs – doch die meisten wollen im Garten auch ihrem grünen Daumen freien Lauf lassen. Es wird gepflanzt, gesät, gejätet, gegraben, gegossen und geharkt. Damit der Erfolg sicher ist, können Gartenfreunde auf professionelle Hilfsmittel zurückgreifen. Mit den äußerst praktischen Gartenprofilen 3000 der Firma terra-S kann der eigene Garten nach Belieben angelegt werden. Entstehen kann ein ansehnliches Gartendesign, das geschwungene Pflanzenbögen, farbenprächtige Blumeninseln sowie

mein rodgau Nr. 5/2014


arten Einfassungsprofile halten Blumeninseln, Beete und Wege in Form. Wurzeln und Unkraut können sich nicht mehr unkontrolliert ausbreiten. Foto: epr/terra-S perfekt abgegrenzte Wege hervorbringt. Im Sortiment gibt es gerade, biegbare sowie vorgebogene Profile für kreisförmige Einfassungen, 90-Grad-Eckelemente und diverses Zubehör. Die Einfassungssysteme verhindern außerdem, dass Wurzeln und Unkraut sich ausbreiten und ausufernder Rasen seine Grenzen überschreitet. So wird die Pflege auf ein Minimum reduziert und die Gartenarbeit zum reinen Freizeitspaß. Die Einfassungen von terra-S aus wahlweise Edelstahl, Aluminium, verzinktem Stahl oder Antikstahl sind besonders witterungsbeständig, langlebig, formstabil und einfach zu verlegen. Die abgerundete Oberkante vermeidet zudem Verletzungen und Schäden am Rasenmäher.

Oliver Sonnleitner Eisenbahnstraße 10 63322 Rödermark - Herstellung kompletter Außenanlagen - Pflasterarbeiten - Kellerwand-Sanierung

Tel. / Fax. 0 60 74 / 69 23 61 - Garten Neu- und Umgestaltung - Fertigrasen - Baumfällarbeiten

Karl Rebel GmbH www.gartengestaltung-rebel.de

... ein Begriff in der Region: – Sortiments-Baumschulen – Großbaum-Pflanzungen – Fachbetrieb für Japanische Gartengestaltung Urberacher Weg 40 • 64807 Dieburg Tel. 0 60 71 / 2 27 94 • Fax 2 15 11 www.baumschulen-pohlenz.de Garten- und RANA Landschaftsbau

SUPERGÜNSTIGE PREISE!

• Naturstein-, Platten- & Verbundsteinverlegung • Mauertrockenlegung • Teichbau • Baumfällung • Zäune und vieles mehr Tel.: 06106-72395 • www.rana-gartenbau.de

www.meinrodgau.de

www.party-hainz.de

Partyzeltverleih Mehr unter www.gartenprofil3000.com.

Haus- und Gartenservice Frieder Tax Schillerstraße 4 63533 Mainhausen Tel. 06182 - 2 2573 Mobil 0175-1410811

Einen eigenen Brunnen im Garten?

Kein Problem! Rufen Sie mich an!

Josef Oschmann • Westendstr. 18 · 63110 Rodgau-Hainhausen Tel. (0 61 06) 1 43 38 · Handy: (01 62) 4 04 07 84

Uwe Hainz Obermainstraße 23 63165 Mühlheim Tel.: 0 61 08 / 6 98 03 Partyzelte, Zeltzubehör, Heizgeräte, Toilettenwagen, Bühnen, Hüpfburgen Fordern Sie unseren kostenlosen Prospekt an

Wade Motorgeräte • Rasenmäher • Rasenmähertraktoren • Straßenreinigungs- und Grünpflegemaschinen • Bodenbearbeitungsmaschinen • Forsttechnik

Verkauf – Reparaturservice – Vermietung Ober-Rodener-Str. 8 63110 Rodgau/NR

 0 61 06 - 66 82 24 Fax 0 61 06 - 66 88 66 www.peter-wade.de

mein rodgau Nr. 5/2014

7


Veranstaltungskalender Mai 2014 Das Stadtmagazin

Sa. 03.05.2014 Mind The Gaep + LAST JETON + Backdoorslam 19:30 Uhr Stettiner Str. 17 Jügesheim Open Stage

wünscht allen Veranstaltungsbesuchern viel Spaß und den Veranstaltern gutes Gelingen!

Meditationsabend 18:30 Uhr Goethestr. 76 c Waldacker Energiearbeit – Karin Weltring

Auto 2014 14:00 Uhr Puiseauxplatz Nieder-Roden Philipp Scharri 20:00 Uhr Bürgerhäuser Dreieich

So. 04.05.2014

Besichtigung des hess. Rundfunks 12:30 Uhr Paul-Gerhard-Str. 28 Jügesheim Bürgerhilfe

Offenes Museum Heimatmuseum Weiskirchen Heimat- und Geschichtsverein

Mario und der Zauberer 20:00 Uhr Bürgerhäuser Dreieich

Ausstellung 14:00 Uhr Heimatmuseum, Ostring Jügesheim Heimatverein

24. Kunsttage (bis 18.05.) Bürgerhäuser Dreieich

Fr. 09.05.2014

Muttertags-Konzert 17:00 Uhr Bürgerhaus Weiskirchen Musikverein

Mo. 05.05.2014

Contrast Trio: Jazz Night 103 20:00 Uhr Eisenbahnstr.13 Jügesheim Maximal

Waldfest am Muttertag 11:00 Uhr Waldfreizeitanlage Hainhausen Frauenzimmer/Mütterverein

Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr Ostring 18 Jügesheim TGS

Konzert 15:00 Uhr Bürgerhaus Nieder-Roden Musikverein

Blutspende 17:30 Uhr Bürgerhaus Nieder-Roden DRK

Di. 06.05.2014 Modemobil Frankfurter Str. 78-80 Nieder-Roden Seniorenresidenz Beratung 17:00 Uhr Sozialzentrum Nieder-Roden VdK

Mi. 07.05.2014 Kegeln, anschl. gemeinsames Abendessen 16:00 Uhr Gaststätte Olympia, Frankfurter Str. 83 Nieder-Roden Bürgerhilfe

Dreieicher Musiktage (bis 25.05.) Bürgerhäuser Dreieich

So. 11.05.2014

Auto 2014 11:00 Uhr Puiseauxplatz Nieder-Roden

Männer brauchen Grenzen – Lieder, Kabarett, Unfug 200 Uhr Kelterscheune, Darmstädterstr. 18, Urberach AZ Rödermark

Muttertagsbrunch (mit Voranmeldung) 10:30 Uhr Frankfurter Str. 78-80 Nieder-Roden Seniorenresidenz

Sa. 10.05.2014

Flohmarkt 10:00 Uhr Dehner Garten Center Dietzenbach Weiss Märkte

Wer hat Angst vor Virginia Woolf...? 20:00 Uhr Aula der Georg-Büchner-Schule Jügesheim Impuls Kultur

Do. 08.05.2014

Folk: Shiregreen 20:00 Uhr Eisenbahnstr. 13 Jügesheim Maximal

Gedichte von Winfried Selzer 18:00 Uhr Kita Alter Weg 60 Jügesheim Internationales Lesecafé

Venus 19:30 Uhr Stettiner Str. 17 Jügesheim Open Stage

8

Die Entmachtung des Üblichen 20:00 Uhr Bürgerhaus Nieder-Roden Stadt Rodgau

Do. 15.05.2014 Senioren-Nachmittag 14:30 Uhr Bürgerhaus Weiskirchen Senioren-Club Irland – die letzte Bastion der Kelten 18:00 Uhr Kita Alter Weg 60 Jügesheim Internationales Lesecafé

Flammkuchen »soviel ihr schafft« 19:00 Uhr Puiseauxplatz 7 Nieder-Roden Wein & Kunst

16. bis 20.05.2014 Frühlingsfest Puiseauxplatz Nieder-Roden

Fr. 16.05.2014 Durchgeritten. Alles von Karl May 20.00 Uhr Kulturhalle Ober-Roden AZ Rödermark Der Ramschladen 19:30 Uhr Stettiner Str. 17 Jügesheim Open Stage

Sa. 17.05.2014 Kabarett »Kann ich mal Probe liegen« 20:00 Uhr Haus der Begegnung Jügesheim Kolpingsfamilie Was issen jetzt schon widder: Hiltrud und Karl-Heinz 20:00 Uhr Aula der Georg-Büchner-Schule Jügesheim Maximal Fußballturnier Jugendhaus Dudenhofen Stadt Rodgau Akkordeonale 20:00 Uhr Bürgerhäuser Dreieich

So. 18.05.2014 Krokodilrennen Bahnhofstraße/Rodau Weiskirchen Gewerbeverein

mein rodgau Nr. 5/2014


Meditationsabend 18:30 Uhr Goethestr. 76 c Waldacker Energiearbeit – Karin Weltring

40 Jahre Puiseaux und Hainburg Bürgerhaus Nieder-Roden Partnerschaft Puiseaux - Hainburg a/D - N-R

Lesung mit G. Enders »Darm mit Charm« / ausverkauft Ludwig Erhard Platz 2-4 Dudenhofen Der Weinladen

Pub Quiz: RodgauRätselRunde 14 20:00 Uhr Eisenbahnstr. 13 Jügesheim Maximal

Waldfest Don Bosco Heim Nieder-Roden Sportgemeinschaft N-R

Fr. 23.05.2014

Stammtisch 18:30 Uhr Bürgerhaus Dudenhofen Bürgerhilfe

Frankfurt City Blues Band 19:30 Uhr Stettiner Str. 17 Jügesheim Open Stage

Akustischer RandfigurenSkapunkpolkarock: Strom & Wasser 20:00 Uhr Eisenbahnstr. 13 Jügesheim Maximal Pfarrer-Kabarett 20:00 Uhr Kulturhalle OberRoden AZ Rödermark

Sa. 24.05.2014 Familiennachmittag 15:00 Uhr Weiskirchen VDK

Waldfest 11:00 Uhr Waldfreizeitanlage Hainhausen SKV-Laternche 61. Stiftungsfest 9:30 Uhr Haus der Begegnung Jügesheim Kolpingsfamilie Jubilaren-Matinée 11:00 Uhr Weiskircher Str. 42 Jügesheim TGM SV

Musik Theater: Lola Blau – Carola Moritz 20:00 Uhr Eisenbahnstr. 13 Jügesheim Maximal 47 Mio.Dollars + Canine 19:30 Uhr Stettiner Str. 17 Jügesheim Open Stage Sommerfest 14:00 Uhr Herbert-Klee-Weg Dudenhofen Bürgerhilfe

Mi. 28.05.2014 Flohmarkt 10:00 Uhr Rewe/ehem. Toom Dudenhofen Weiss Märkte

Mi. 21.05.2014 Offene Bühne: Jazz Session 8 20:00 Uhr Eisenbahnstr. 13 Jügesheim Maximal

Do. 22.05.2014 Lustige Geschichten und Gedichte von Walter Drechsler 18:00 Uhr Kita Alter Weg 60 Jügesheim Internationales Lesecafé

mein rodgau Nr. 5/2014

40 Jahre Puiseaux und Hainburg Bürgerhaus Nieder-Roden Partnerschaft Puiseaux - Hainburg a/D - N-R

Do. 29.05.2014 Bürgerfest Am Bürgerhaus Weiskirchen CDU Waldfest 11:00 Uhr Waldfreizeitanlage Hainhausen SKV-Fussball Waldfest Gänsbrüh Dudenhofen Musikverein + Männerchor

Sa. 31.05.2014 40 Jahre Puiseaux und Hainburg Bürgerhaus Nieder-Roden Partnerschaft Puiseaux - Hainburg a/D - N-R

Fr. 30.05.2014 Kaffeenachmittag 14:30 Uhr Bürgerhaus Weiskirchen Arbeiterwohlfahrt 40 Jahre Puiseaux und Hainburg Bürgerhaus Nieder-Roden Partnerschaft Puiseaux - Hainburg a/D - N-R

Singer/Songwriter: Lorelay 20:00 Uhr Eisenbahnstr. 13 Jügesheim Maximal Auswahl ohne Gewähr

www.FLOHMARKTevents.de Maintal Dörnigheim – Real Markt Wingertstr. jeden Samstag 6–14 Uhr + jeden Dienstag 8–15 Uhr Offenbach – OFC Stadion Bieberer Str. jeden Donnerstag 8–14 Uhr Kult Flohmarkt in Obernburg – Festplatz jeden Samstag 6–14 Uhr + Sonntag 25. Mai 10–16 Uhr

Allergie/Hautproblem?

Ob Nebenverdienst, Zusatzeinkommen oder Hauptberuf:

Oft hilft der Wechsel von Seife, Deo, HaushaltsReinigern, Waschmittel!

Alles ist möglich!

Ich informiere Sie gerne. Karin Andräß Heidelberger Str. 6 • Nieder-Roden Tel. 06106 / 2 59 71 27 + 0152 / 29 25 27 04

Für SIE und IHN, JUNG und ALT … Hauptsache: Sie wollen etwas verändern. Einfach anrufen und Termin vereinbaren:

06106 / 25 97 127

Das Magazin für Rodgau online und print. Anzeigenannahme bei Ihrer

Anzeigenberaterin Karin Andräß Tel.: 0 61 06 / 2 59 71 27 + 01 52 / 29 25 27 04

Terminmeldungen

bitte per E-Mail an: redaktion@meinrodgau.de 9


11. Mai 2014 ist Wie man die beste Mama der Welt so richtig verwöhnen kann

kleine Kinder, den Muttertag am 11. Mai zum Anlass zu nehmen, um ihrer Mama in dieser Hinsicht etwas Gutes zu tun.

Beauty von außen und innen

An Ideen dürfte es hier nicht mangeln: Ein hübscher Nagellack, Lippenstift, ein duftendes Duschgel oder eine pflegende Handcreme sind sicher immer willkommen. Wer seine Mutter noch etwas nachhaltiger verwöhnen möchte, schenkt ihr eine Schönheitspflege von innen: »Merz Spezial Dragees« enthalten beispielsweise eine spezielle Kombination von aufeinander abgestimmten Vital- und Aufbaustoffen. Sie unterstützen wirkungsvoll die Versorgung von Haut, Haaren und Fingernägeln. Alle, die etwas tiefer in die Tasche greifen wollen, können zur richtigen Einstimmung noch einen Wellnessgutschein, beispielsweise für eine Maniküre oder Gesichtspflege, dazu spendieren.

Wir wünschen allen Müttern einen wunderschönen Muttertag!

PARRES Hair-Company

ab den besser Wir schnei

...

Hintergasse 34 63110 Rodgau / Jügesheim Tel.: 0 6106/64 96 79 www.parres-haircompany.de

Di., Mi., Fr. 7.30 Uhr – 19.30 Uhr Do. 7.30 Uhr – 22.00 Uhr Sa. 7.30 Uhr – 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Preis Knaller Ihr Schnäppchen-Markt mit Sonderposten el Deko-Artik s Wohn-Accessoire

Textilien

Heimwerker-Zubehör Haushaltsware n ittel m s n e Leb en ar bw ei hr Sc Tolle Geschenke-Auswahl Weiskircher Str. 27 Rodgau/Jügesheim

Wer nicht wirbt, wird vergessen.

 06106 2597127 Anzeigenservice

anzeigen@meinrodgau.de

10

Gemeinsame Zeit verschenken Gemeinsame Zeit genießen – das ist neben einer wohlüberlegten Aufmerksamkeit das schönste Geschenk zum Muttertag. Foto: djd/Merz Consumer Care/thx (djd/pt). Ganz ehrlich: Frei von Eitelkeit ist wohl kaum eine Frau. Das geht natürlich auch Müttern nicht anders. Gerade sie haben aber oft nur wenig Zeit, sich im turbulenten Alltag zwischen Familie, Beruf und Haushalt ausgiebig der Schönheitspflege zu widmen. Grund genug für große und

Da Mütter darüber hinaus vor allem gemeinsame Zeit mit ihren Kindern genießen, lässt sich das Geschenk auch diesbezüglich ergänzen. Töchter haben vielleicht Lust auf einen Beauty-Tag zu zweit mit Nägellackieren, Massage und Gesichtsmaske. Ein gemütlicher Kaffeeklatsch rundet das Ganze ab. Söhne dagegen könnten die Mama etwa zu einem kleinen Ausflug ins Grüne mit einem guten Essen einladen. Denn ein Spaziergang an der frischen Luft und vertraute Gespräche machen glücklich und sorgen für rosige Haut. Und das macht schließlich auch schön.

Hundert Jahre Muttertag (txn-p). Weltweit feiern viele Länder an jedem zweiten Maisonntag den Muttertag. Seine Ursprünge gehen auf den amerikanischen Bürgerkrieg zurück: Ziel des »Mothers Friendships Day« war es, die Verwundeten mit dem Nötigsten zu versorgen und die Soldaten-Mütter zu unterstützen. Heute ist das Ziel weniger politisch: Es geht darum, der Mutter für ihre Arbeit und Fürsorge zu

danken. Weitgehend unbekannt ist, dass schon die alten Griechen ihre Mütter an einem speziellen Tag geehrt haben. Zu Zeiten des englischen Königs Heinrich III. (1216 – 1239) wurde der vierte Sonntag in der Fastenzeit als »Mothering Sunday« gefeiert. Eigentlich ging es dabei darum, der Kirche als religiöse Mutter zu gedenken. Es bürgerte sich aber schnell ein, dass erwachsene Kinder an

mein rodgau Nr. 5/2014


Gutscheine verschenken!

DAS DORF AM SEE . . .

z.B. zum Muttertag

Nur 30 Minuten von Frankfurt entfernt.

Die süße Verführung

– das Wochenendarrangement

Wohlfühltag in der vital Oase

Romantisches Kinoarrangement

Besuchen Sie auch unseren Online-Shop!

Seehotel Niedernberg · Leerweg · 63843 Niedernberg Telefon: 0 60 28 / 999 - 0 · www.seehotel-niedernberg.de

Mütterzentrum Rodgau Lernen Sie uns kennen

diesem Tag in ihr Elternhaus zurückkehrten, um der Mutter zu danken und ihr etwas Gutes zu tun. Der heutige Muttertag hat seinen Ursprung in den USA. 1865 rief die politisch engagierte Ann Maria Reeves Jarvis in Philadelphia die Mütterbewegung »Mothers Friendships Day« ins Leben. Dabei sollten die Verwundeten des amerikanischen Bürgerkriegs mit dem Notwendigsten versorgt und die Mütter von Soldaten unterstützt werden. Nach Kriegsende versuchte sie, den Tag der Mutter als anerkannten Feiertag zu etablieren. Das gelang jedoch erst ihrer Tochter, Anna Marie Jarvis. Sie gilt als die Begründerin des Muttertags. Mit dem »Memorial Mothers Day Meeting« gedachte sie am 12. Mai 1907 – dem zweiten Todestag ihrer Mutter – deren Engagement in der Mütterbewegung. Als offizieller Feiertag ist der Muttertag seit 1914 an jedem zweiten Maisonntag in allen amerikanischen Bundesstaaten anerkannt.

Muttertagswaldfest am 11. Mai Frühstück dienstags und freitags ab 9.00 Uhr Krabbelgruppe für Babys ab 6 Monate, donnerstags Yoga für Grundschulkinder donnerstags 15.00 Uhr Ferienspiele für Grundschulkinder ✄ Ihr 1. bis 5. September ✄ GUTSCHEIN www.frauenzimmer-rodgau.de für ein kleines Martin-Bihn-Str. 11 – 63110 Rodgau Frühstück beim Telefon 0 61 06 / 66 79 69 offenen Treff

txn-Foto: randstad/fotolia

• • • • •

Restaurant

Bekannt für erlesene Speisen und Spezialitäten, besonders von Wild aus dem heimischen Revier. Wir bevorzugen auch bei unseren Spargel-Variationen frische regionale Produkte! Mit zwei separaten Räumen bieten wir Ihnen den passenden Rahmen für Geschäfts- und Familienfeiern. Oder genießen Sie bei schönem Wetter z. B. werktags unser Mittags-Business-Lunch zum Sonderpreis auf unserer einladenden Sonnenterrasse. Rodgau-Jüg. – Weiskircher Str. 124 Inh. Axel Brauer – Tel. 06106 / 91 31

Geöffnet von 11.30–15 Uhr u. ab 17.30 Uhr Sonntag von 11.00–15 Uhr / Mi. Ruhetag

Monatsfrühstück In Deutschland hatte der Muttertag anfangs einen eher kommerziellen Charakter. Die Einführung im Jahr 1923 ist den Vertretern der Blumenindustrie zu verdanken. 1933 erklärten die Nationalsozialisten den Muttertag zum Feiertag. Nach dem Krieg wurde der Feiertag abgeschafft und erst 1949 auf Bestreben der USA als nichtgesetzlicher Feiertag wiederbelebt. In der DDR setzte sich der Internationale Frauentag am 8. März durch. »Was zählt, ist der Gedanke und die Geste. Mütter haben mit ihren familiären Aufgaben – zumal wenn sie berufstätig sind – mehr als einen anstrengenden Vollzeitjob. Und es ist gut, wenn wenigstens einmal im Jahr diese Belastung thematisiert wird«, erklärt Petra Timm, Unternehmenssprecherin beim Personaldienstleister Randstad Deutschland. International wird der Muttertag mit unterschiedlichen Bräuchen gefeiert: In Mexiko beispielsweise geht es musikalisch zu, die ganze Familie hält der Mutter ein Ständchen. In Europa werden hingegen Blumen oder etwas Persönliches verschenkt.

Der 100. Geburtstag des Muttertags zeigt, dass das Ziel noch nicht erreicht ist: die Arbeit der Mütter wertzuschätzen – und zwar nicht nur an einem Tag, sondern das ganze Jahr auf breiter gesellschaftlicher Basis.

mein rodgau Nr. 5/2014

im Mai: Auf der Alm Sennerfrühstück - Rauchfleisch - Mettwurst - Blütenhonig - Wildkräuter - Bergkäse - Joghurt  - Nussbrot - Pfannkuchen mit Quark-Rosinenfüllung - Kräuter- und Wurzeltee 9,50 Euro

 Ihr Café rz mit He

SELIGENSTADT

Förderkreis Lichtblick Beschäftigungs GmbH, Kloster-Café Im Klosterhof 2, 63500 Seligenstadt • Telefon 06182 898360 Fax 06182 898361 E-Mail klostercafe-seligenstadt@web.de Öffnungszeiten: täglich von 9.00–18.00 Uhr -kein RuhetagHier unterstützen Sie Arbeitsplätze von behinderten jungen Menschen

Beratung & Vertrieb: Karin Andräß • 06106 / 25 97 127

11


Auto

Straße

Große Autoschau in Rodgau Das Wochenende am 11. und 12. Mai 2014 steht in Rodgau ganz im Zeichen des deutschen liebstem Kind. Bei der »Auto Rodgau 2014« präsentiert eine Vielzahl an Händlern ihr aktuelles Angebot auf dem Puiseauxplatz

in Nieder-Roden. Eröffnung ist am Samstag um 14:00 Uhr, am Sonntag bereits um 11:00 Uhr. Für Autointeressierte ist es die Gelegenheit, verschiedene Fabrikate und Modelle aus nächster Nähe zu vergleichen. Für Abwechs-

lung dazwischen sorgt ein breites Rahmenprogramm. Unter anderem können Sie auf dem Segway-Parcours das Fahren der anderen Art ausprobieren. Auch für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.

Neues Jaguar F-Type Coupé

(ampnet). Das neue Jaguar F-Type Coupé startete im April 2014 in Deutschland. Die Markteinführung des bisher dynamischsten Jaguar Serienfahrzeugs wird begleitet von einer multimedialen Werbekampagne u.a. im Umfeld der Champions League und der Formel 1. Das eng an die Studie Jaguar C-X16 von 2011 angelehnte Design des F-Type Coupé wirkt schon im Stand energiegeladen. Zu Preisen ab 67 000 Euro für das F-Type Coupé, 78 500 Euro für das F-Type S Coupé und 103 700 Euro für das F-Type R Modell ist die geschlossene Version des F-Type ebenso wie die seit Mai 2013 erhältliche Cabriolet-Variante erhältlich. Analog zum F-TYPE Cabriolet können auch Coupé-Kunden zwischen drei Motorisie-

12

rungsstufen wählen. Anders als beim Cabriolet – bei dem die 364 kW / 495 PS starke V8 S-Version die Leistungsspitze markiert – gipfelt das Coupé-Portfolio in einem 405 kW / 550 PS starken R Coupé. Dessen geballte Kraft kommt in Gestalt des 5,0-Liter-V8-Motors von Jaguar, der mit Direkteinspritzung und Kompressoraufladung bis zu 680 Nm Drehmoment auf die Hinterachse schickt. Damit läuft der ultimative F-TYPE bis zu 300 km/h schnell (elektronisch abgeregelt) und beschleunigt in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Versionen F-Type S Coupé und F-Type Coupé werden vom ebenfalls aufgeladenen und technisch eng mit dem V8 verwandten

3,0-Liter-V6 angetrieben. 280 kW / 380 PS und 460 Nm respektive 250 kW / 340 PS und 450 Nm ermöglichen Spitzentempi von 275 und 260 km/h sowie Beschleunigungszeiten von 0 auf 100 km/h in 4,9 und 5,3 Sekunden. In allen Motorvarianten leitet eine eng abgestufte Achtstufen-«Quickshift«-Automatik die Leistung weiter. Jederzeit kann der Fahrer die Gänge über Lenkradwippen oder den zentralen Sport-Shift-Wählhebel auch sequentiell betätigen. Das Jaguar Intelligent Stop/StartSystem optimiert bei allen Motoren den Verbrauch und die CO2-Emissionen.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

mein rodgau Nr. 5/2014


enverkehr Heller, bunter und langlebiger (spp-o). Bereits seit fast hundert Jahren gibt es elektrische Fahrzeugbeleuchtungssysteme. Mit Beginn der Erfindung der Xenon-Scheinwerfer am Anfang der 1990er-Jahre ging es bei der Scheinwerfertechnik rasant voran. Einzelne Verbesserungen sind nun längst von kompletten Lichtsystemen überholt worden, wobei Lichtquellen und Linsen mit der Scheinwerfertechnik vernetzt wurden. So werden Scheinwerfer beweglich und leuchten Kurven aus, bevor der Fahrer lenkt. Ohne sein Zutun verändert sich die Lichtverteilung, je nachdem ob er in der Stadt, auf der Landstraße oder der Autobahn unterwegs ist. Durch Kameras, Infrarotlicht und Radar kann ein Auto mit modernster Scheinwerfertechnik auch bei Dämmerung »sehen«. Im Test untersuchten die ADAC-Ingenieure in einem Lichtkanal die Lichtreichweite, die gleichmäßige Ausleuchtung und mögliches Streulicht. Innovative Beleuchtungslösungen, wie etwa die Autolampe Philips X-tremeVision, bieten Sicherheit und profitieren von der Entwicklung der Scheinwerfertechnik. Bis zu 100 Prozent mehr

Licht im Vergleich zu herkömmlichen Standardlampen und einen Reichweitenvorteil von 35 Metern kann die Hochleistungshalogenlampe auf die Straße bringen. Mit der Long-Life EcoVision, einer Entwicklung für Vielfahrer mit einer bis zu vier Mal längeren Lebensdauer gegenüber Standardlampen, lässt sich der Wartungsaufwand reduzieren. Nun bringt Marktführer Philips aktuell mit der neuen ColorVision erstmalig Farbe in Form von individueller Scheinwerferoptik ins Spiel. Foto: Philips/spp-o

Nissan testet selbstreinigendes Fahrzeug (ampnet). Nissan testet derzeit eine innovative Nano-Beschichtung, an der Matsch, Regen und der alltägliche Schmutz einfach abperlen. Sie verwandelt den Nissan Note in das weltweit erste Fahrzeug, das sich selbst reinigt. Nissan nutzt

diese neuartige Ultra-Ever Dry-Technologie von Ultra-Tech International. Hierbei soll eine Schutzschicht aus Luft verhindern, dass sich Wasser, Regen und Gischt vorausfahrender Fahrzeuge auf dem Lack sammeln und nach dem Abtrocknen unschöne Flecken hinterlassen. Ob das klappt, wird das Nissan Technical Centre Europe in den kommenden Monaten intensiv überprüfen. Erste Tests bei Regen, Frost und Schneeregen sind vielversprechend. Auch wenn es derzeit keine Pläne für eine serienmäßige Einführung gibt, könnte die Beschichtung in Zukunft als Option für Autofahrer angeboten werden. Dank Nanobeschichtung perlt Matsch, Regen und der alltägliche Schmutz einfach ab. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

mein rodgau Nr. 5/2014

Dieselstraße 11 63110 Rodgau/NR Industriegebiet Süd

Tel.: (06106) 77 25 25 Fax: (06106) 77 25 27 Mobil: 0171 / 6979353

info@autoservicedemir.de www.autoservicedemir.de

Wer nicht wirbt, wird vergessen.

Werbung im Stadtmagazin kommt an!

Anzeigenservice  06106 2597127 anzeigen@meinrodgau.de www.meinrodgau.de

13


Rodgau

Aus dem

Stadtgescheh

Sebastian Krämer Literarisches Konzert Der Gewinner des deutschen Kabarettpreises 2012, Sebastian Krämer, gastiert am Samstag, 10. Mai um 20.00 Uhr mit seinem Programm »Tüpfelhyänen oder die Entmachtung des Üblichen … mit den Mitteln des Chansons« im kleinen Saal des Bürgerhauses Nieder-Roden, Römerstraße 15. So müssen Protestsongs sein: Scharfsinnig, witzig, tiefgründig, schmissig. Und so versponnen, das erst nach einer Weile deutlich wird, wogegen sich der Protest eigentlich richtet: nämlich gegen alle Erscheinungsformen von Phantasielosigkeit und Fremdbestimmung. Freiheit ist nichts für zwischendurch und die Feierabende. Wo andere Kabarettisten es bei launigen Bestandsaufnahmen, bei Beschwerden zur Stabilisierung ihres Anstoßes, bewenden lassen, macht Sebastian Krämer Vorschläge, wie Kinos von außen und Flohmärkte nur noch bei Regen zu besuchen, sich in Fragen des Lebensstils ein Beispiel an den Tüpfelhyänen zu nehmen und in Fragen der Haltung an halbautomatischen Schallplattenspielern. Über all dem schwebt der kategorische Imperativ in den Zeiten des Kapitalismus: »Handle stets so, das du zugleich gutheißen konntest, für die selbe Tätigkeit nicht entlohnt zu werden, sondern im selben Umfang zahlen zu müssen, um sie ausführen zu dürfen.«

Wer hat Angst vor Virginia Woolf? Wehmut und Ironie zum Glücklich sein Am 10.05.2014 präsentiert Theater Total in Kooperation mit dem IMPULS Kulturverein e.V. in der Aula der Georg-Büchner-Schule in Rodgau-Jügesheim das tabubrechende Edel-Boulevard-Drama »Wer hat Angst vor Virginia Woolf?« von Edward Albee. Der Titel klingt heiter und wie eine bloße Variante des Kinderliedes »Wer hat Angst vor dem bösen Wolf?« Aber hinter dieser scheinbaren Harmlosigkeit verbirgt sich das Chaos menschlicher Beziehungen. Schauplatz des Dramas ist eine Wohnung, in der sich zwei Ehepaare nach einer Party treffen. Man vertreibt sich die Zeit mit Gesellschaftsspielen, die zum Anlass der Selbstentblößung werden. Edward Albee geht es dabei um die Aufdeckung menschlicher Illusionen. Er zeichnet mit ebenso viel Wehmut wie Ironie, zugleich messerscharf und doch mitfühlend das Bild des Menschen, dem offenbar alles zum »Glücklich sein« zur Verfügung steht und der doch nur umso hoffnungsloser allein ist.

Wer Krämer nicht kennt, der weiß vielleicht gar nicht, dass das gleichzeitig geht: Musik, die berührt und überrascht und Texte von eindringlicher Geschliffenheit, die ganze Romane in wenigen Minuten erzählen, eine Kleinigkeit voll Humor zum Leuchten bringen, oder uns in Abgründe des Schreckens oder der Sehnsucht reißen. Dazu eine einfühlsam filigrane Stimme, die die oft schonungslosen Scherze lapidar überspielt, um den Feinheiten nachzuspüren. Doch doch, lachen werden Sie an einem Abend mit Sebastian Krämer auch. Sogar ständig. Aber Sie werden am Ende nicht der Meinung sein, das es sich dabei um den entscheidenden Ertrag handelt. Im Herbst 2003 wurde Sebastian Krämer erneut deutschsprachiger Poetry-Slam-Champion und erhielt den ersten Preis beim Bundeswettbewerb Gesang in der Sparte Chanson. 2009 wurde Krämer der Deutsche Kleinkunstpreis fur Chanson vom Mainzer Unterhaus verliehen. 2012 erhielt Sebastian Krämer den Sonderpreis des Deutschen Kabarett-Preises. Karten im Vorverkauf sind für 14,00 Euro und 12,50 Euro in der Kulturagentur in der Alten Apotheke, Schwesternstraße 10 in Jügesheim erhältlich sowie im Internet unter www.frankfurtticket.de. Restkarten können an der Abendkasse im Bürgerhaus Nieder-Roden ab 19.00 Uhr erworben werden.

14

Unter der Regie von Karlheinz Schmück spielen Tanja Garlt (bekannt u.a durch Ihre Regie-Inszenierungen der jährlich stattfindenen Theatertage im Pflanzenzentrum Fischer in Rodgau-Dudenhofen), Michael Gelbke, Leonie Löw und Stefan Schmidt. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Sitzplatzkarten (freie Platzwahl) im Vorverkauf zum Preis von 9 Euro gibt es in Rodgau in Jügesheim in der Bücherstube, bei Elektro Fischer und im Sowiso; in Dudenhofen bei Ellis Kiosk an der S-Bahn-Station und in Nieder-Roden bei Manus Lotto & mehr, bei Gartenstadt Bücher und in der Gaststätte mauds. An der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro. Weitere Infos und Onlinetickets unter www.impulskultur.de.

mein rodgau Nr. 5/2014


Samstag 10. Mai 2014

hen

Rodgau

Aula der Georg-Büchner-Schule Nordring 32 Rodgau-Jügesheim Einlass 19.00 Uhr Beginn 20.00 Uhr Freie Sitzplatzwahl Infos und Tickets unter: www.impuls-kultur.de

Comedy: Hiltrud und Karl-Heinz mit ihrem Programm

Was issen jetzt schon widder?

Sa., 10.05.2014, 20.00 Uhr "Sebastian Krämer"

Zusammen sind die beiden, überaus erfolgreich in diesen Rollen und Freunde seit Jugendtagen. Ihr aktuelles Programm »Was issen jetzt schon widder?« präsentieren Hiltrud und Karl-Heinz am Samstag, den 17. Mai, auf der Bühne der Georg-Büchner-Schule im Nordring 32 in Jügesheim. Gastgeber der beiden Komödianten ist die Maximal Kulturinitiative Rodgau e.V. Freunde und Fans von Hiltrud und Karl-Heinz können einen heiteren Abend mit hessischer Mundart und Gebabbel, Oldies, Schlager und jede Menge vergnüglicher Sketche erleben. Worum es diesmal geht: Karl-Heinz und Hiltrud haben in Frankreich Urlaub gemacht. Grund genug für einen Dia-Abend mit Nüsschen, Adiletten und den schönsten 2.347 Urlaubsdias. Doch nicht nur der Diaprojektor hat so seine Macken; schnell wird klar: ein Urlaub mit Hiltrud ist nichts zum Erholen und das Eheleben macht auch vor dem schönsten Strand nicht halt. Tja, auch während der schönsten Wochen das Jahres ist es eben am besten, wenn man sich gar nicht erst begegnet ... Sa., 17. Mai 2014in der Aula der Georg-Büchner-Schule, Nordring 32, Jügesheim. Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr. Eintritt: 17 €, Vorverkauf: 15 €, ermäßig: 13 €. Vorverkaufsstellen in Nieder-Roden bei Gartenstadt Bücher, Kölnerstr. 3, Sportmanus, Görlitzer Str. 3 und in Jügesheim bei Bücherstube, Jügesheim Mühlstr. 2, Geschenkehaus, Stettiner Str. 15 und Latte Macchiato, Schwesternstr. 2 oder online unter www.maximalrodgau.de.

mein rodgau Nr. 5/2014

© Gerald von Foris

Komödiantisch-spöttische Einblicke ins oft gar nicht so harmonische Familienleben hat spätestens seit den Hesselbachs in Hessen Tradition. Parodistisch auf die Schippe nehmen Hiltrud und Karl-Heinz als zänkisches Ehepaar die langjährige Paarbeziehung. Allerdings ohne Firma und ohne Kinder. Karl-Heinz mit Brille, schlecht sitzendem Anzug und rosa Hemd. Hiltrud mit Sechziger-Jahre-Frisur, Perlenkette, altmodischem Blumenkleid. Fr. Sa. Sa. Mi. Fr. Sa. Fr. Sa.

09.05.14 10.05.14 17.05.14 21.05.14 23.05.14 24.05.14 30.05.14 31.05.14

Literarisches Konzert im Bürgerhaus N.-R.

 0 61 06 / 6 93-12 27

Contrast Trio: Jazz Night 103 Folk: Shiregreen Was issen jetzt schon widder: Hiltrud und Karl-Heinz Offene Bühne: Jazz Session 8 akustischer Randfiguren-Skapunkpolkarock: Strom & Wasser Musik Theater: Lola Blau – Carola Moritz Pub Quiz: RodgauRätselRunde 14 Singer/Songwriter: Lorelay

Flohmarkt

Beratung und Vertrieb Karin Andräß 06106 / 25 97 127

******* So 11.05.14 von 10 –16 Uhr Dietzenbach Dehner Garten Center ******* So 18.05.14 von 10 –16 Uhr Rodgau-Dudenhofen REWE (ehemals toom Verbrauchermarkt)

Infos: 06195/901042 www.weiss-maerkte.de

Das Magazin für Rodgau online und print. Anzeigenannahme bei Ihrer

Anzeigenberaterin Karin Andräß Tel.: 0 61 06 / 2 59 71 27 + 01 52 / 29 25 27 04

15


Fr. 09.05.2014 Männer brauchen Grenzen – Lieder, Kabarett, Unfug – Tina Teubner, Beginn 20:00 Uhr in der Kelterscheune

Fr. 16.05.2014 Durchgeritten. Alles von Karl May Comedy-Theater – Andreas Wellano, Beginn 20:00 Uhr in der Kulturhalle

Fr. 23.05.2014 1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)Kabarett „Nächster Stopp: Wart-Burg“, Beginn 20:00 Uhr in der Kulturhalle

Kelterscheune, Darmstädterstr. 18, Urberach Kulturhalle, Dieburger Str. 27, Ober-Roden

3. Dek ana ts-F ahrr adto ur Fahrt führt rund um Dietzenbach Nach der guten Resonanz auf die Radtouren 2012 und 2013 zu religiösen Stätten und Orten ökologischen Handelns lädt das Evangelische Dekanat Rodgau erneut zu einer Fahrt durch die Region ein. In diesem Jahr geht die Tour am Samstag, 14. Juni, rund um Dietzenbach. Treffpunkt ist um 10 Uhr am SBahnhof Rodgau/Hainhausen an der S-Bahnlinie 1. »Auf der diesjährigen Tour lernen wir nicht nur katholische und evangelische Kirchengebäude, sondern auch die Aussicht vom Hessentags-Turm auf die Stadtentwicklung, die internationalen Gärten und eine der Dietzenbacher Moscheen kennen«, erläutert Pfarrer Martin Franke, der Ökumene-Beauftragte des Dekanats, die Route. »Selbst wer denkt, das kenne sie oder er sowieso schon, darf sich durch spannende neue Blickwinkel und interessante Begegnungen überraschen lassen.« Die Tour, die ökologisch und ökumenisch Interessierte gemeinsam vorbereitet haben, endet gegen 17 Uhr wieder am Hainhäuser Bahnhof. Die gemütliche Fahrt mit vielen Pausen und Mittagsimbiss auf einem Bauernhof ist für kleine und große Radfahrer geeignet. Die Teilnahme kostet sechs Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder bis zwölf Jahre. Mitzubringen sind neben dem Teilnahmebeitrag wetterfeste Kleidung, Getränke und eine Zwischenmahlzeit für unterwegs. Die Fahrt findet bei fast jedem Wetter statt. Genaue Infos dazu hält Pfarrer Franke am Tag der Radtour ab 6 Uhr morgens unter der Rufnummer (06182) 96 07 626 auf dem Anrufbeantworter bereit. Anmeldeschluss ist am Freitag, 6. Juni, ebenfalls bei Pfarrer Martin Franke, Wiesenstraße 17 in 63533 Mainhausen, martin.franke@seligenstadt-evangelisch.de. Das Anmeldefaltblatt steht auf www.dekanat-rodgau.de zum Download bereit und ist in den evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats erhältlich.

16

1 . A ll g e m e in e s B a benhäuse r P fa rr e r( !) -K a b a re tt

»Nächster Stopp: W art-B

urg« Zehn Wochen hat Ma rtin Luther auf der Wartburg gebraucht um das Neue Testament zu übersetz en. Bis zu 12 Jahre haben DDR-Bürg er auf die Auslieferun g eines PKW Marke »Wartburg« wa rten müssen. »Was ler nt uns das?« (W. Ulbricht). Nutzlost heologische Wortakro batik wechselt sich ab mit oxfordhess ischer Sinnaskese un d am Ende soll der Besucher kopfsch üttelnd nach Hause ge he n und ergriffen vor sich hinmurm eln: »Eieieieiei – wa s war des en scheene Abend«. Fr. 23. Mai, 20.00 Uh r, Kulturhalle Röderm ark, Eintritt: VVK Kat. I 20,80 €, Kat. II 18 ,60 €, Kat. III 15,30 €. AK: Kat. I 22.€, Kat. II 20.€, Kat. III 17 € , Sozialkarten 11 €/10 €/8,50 €.

Mä nn er bra uc he n Gr en zen Tina Teubner: Lieder, Kabarett, Unfug et des autoritäTina Teubner, Kernkompetenz auf dem Gebi Ehefrau. Geende erzieh allein ren Liebesliedes, lebt in Köln als eine entnur dass sie, weiß stählt durch zahllose Ehejahre was für das, soll m Waru : schiedene Hand zum Glück führt ihrer Mit sein? gut Mann den die Kinder gut ist, nicht auch für hen ehlic derst unwi ihrem , rasiermesserscharfen Intelligenz sie rt tacke rme nswä Herze en Humor und ihrer weltumfassend . rgang Gehö und Herz Hirn, in dem Publikum ihre Merksätze als hat, en nomm vorge sich Am Klavier: Ben Süverkrüp, der in den Schatten Ein-Mann-Kapelle die Berliner Philharmoniker zu stellen. k. Eintritt: VVK Fr. 9. Mai , 20.00 Uhr, Kelterscheune Rödermar € 6,50 €, AK 18 €, erm. 15 €, Sozialkarten 9.-

Durchgeritten. Alles von Karl May Andreas Wellano: Comedy-Theater In einem satirischen Parforceritt begibt sich der Erfolgsautor Karl May – längst unsterblich geworden – auf posthume Vortragsreise, bindet sein Pferd am Radebeuler Hbf an einen Zaun, stoppt per Handzeichen den eigentlich dort nicht fahrplanmäßig anhaltenden ICE und »reitet« seinen Bewunderern entgegen. Er fasziniert sie noch immer, seine Fans mit den Abenteuern in fremden Ländern und geht hart ins Gericht mit seinen Gegnern und allen, die immer noch behaupten, dass er nicht wirklich dort gewesen sei. Ein Stück mit Silberbüchse, Bärentöter und Halskrause. Fr. 16. Mai. 2014 , 20.00 Uhr, Kulturhalle Rödermark, Eintritt: VVK 24,10 €, AK 26.- €, Sozialkarten 13,50 €.

mein rodgau Nr. 5/2014


JEANS-POWER

JEANS UND STREETWEAR

FÜR DIE GANZE FAMILIE AUF ÜBER 1.000 M2 Neue Kollek tion Frühlin gs- und Somme rmode eingetr offen!

JEANS sta tt 39

jetzt

9,99

9,99 €

INCH 27-28-29-30-31-32-33-34-35-36-38-40-42-44-46-48-50-52-54-56 BIS 70

TOLLE MODEN AUCH FÜR STARKE MÄNNER!

Aktuelle Frühjahrs-/Sommermode neu eingetroffen!

GROSSE SPEZIAL-ABTEILUNG FÜR ÜBERGRÖSSEN BIS 12 XL! • verschiedene Jeans mit Stretch • kurze Sommerhosen • Zipphosen T-Shirts Übergrößen • T-Shirts 99 • Polo-Shirts 39, • Sweatshirts

9,99

• Hemden • Pullover • Jeansjacken • Joggingsanzüge • Sporthosen • Boxershorts • lange Ledergürtel

EIGENER ÄNDERUNGSSERVICE AUSREICHEND PARKPLÄTZE

ÖFFNUNGSZEITEN: MO–FR 9.30–12.30 UND 14.30–18.00 UHR, SA 9.00 –15.00 UHR

ROCHUSSTRASSE 14–16 • 63110 RODGAU-HAINHAUSEN

Vor REWE und KIA-Autohaus Richter TEL. 0 6106 2 84 22 92 • FAX 0 6106 2 84 22 94 • WWW.JEANSPOWER.COM INCH 27-28-29-30-31-32-33-34-35-36-38-40-42-44-46-48-50-52-54-56 BIS 70

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

S-M-L-XL-XXL-3XL-4XL-5XL-6XL-7XL-8XL-9XL-10XL-11XL-12XL

19,99€

Neue farbige Pioneer-Jeans eingetroffen!

Alle Jeans-Power Hosen mit Knienaht statt 59,99


Geld, Recht & S Sicher, aber auch flexibel

Bausparen in Deutschland ist beliebter als jemals zuvor

Ralf Grimm

Die Deutschen bleiben ein Volk von Bausparern. Kein Wunder, sagen die Experten der Deutschen Bank: Bausparverträge bieten nicht nur langfristige Zinssicherheit, sondern passen sich auch flexibel an die Wünsche der Sparer an.

Bausparen ist beliebter als jemals zuvor, das zeigen aktuelle Zahlen. Mit 567,6 Mrd. Euro ist die Summe, über die deutsche Sparer 2013 Verträge bei privaten Bausparkassen besaßen auf einen Rekordwert gestiegen. Dies gilt ebenso für neu abgeschlossene Bausparver-

träge, die 2013 erstmals über 70 Mrd. Euro lagen.

und können oft auch staatlich gefördert werden. Sind die Voraussetzungen für die Zuteilung erfüllt, wird das Bauspardarlehen von der Bausparkasse zugeteilt. Die Bausparer können Sparguthaben und Darlehen dann für den Bau oder Kauf einer Immobilie verwenden. Anschließend zahlen sie ihr Darlehen mit Zinsen zurück, ähnlich wie bei einer normalen Baufinanzierung. Flexible Sondertilgungen sind dabei jederzeit möglich.

Ein Vertrag – viele Möglichkeiten Das Prinzip des Bausparens hat sich seit vielen Jahren bewährt: Die Sparer schließen einen Vertrag über eine bestimmte Bausparsumme ab und zahlen monatlich einen kleinen Teil davon ein. Die Sparbeiträge werden verzinst

Planungssicherheit ist gerade beim aktuell niedrigen Zinsniveau ein starkes Argument für das Bausparen. Die Sparer erhalten zwar im jetzigen Zinsumfeld nur niedrige Guthabenzinsen, dafür sind die späteren Darlehenszinsen aber sehr günstig – und können langfri-

y

y

Gold- und Schmuckankauf ist Vertrauenssache!

Goldhaus Obertshausen Gold · Juwelen · Uhren · Schmuck · Münzen · Antiquitäten

“Der Weg zu uns lohnt sich”

● Spezialisiert auf den Ankauf von

Besuchen Sie uns, Sie werden überrascht sein, wie wertvoll ihr Schmuck noch ist.

Goldschmuck · Brillantschmuck · Münzen · Barren · Zahngold · Uhren · Rolex · Breitling · Omega · Cartier usw. · Gold- und Taschenuhren · Silberschmuck · Tafelsilber aller Art (auch versilbert) · Antiquitäten · Zinn Figuren und Gemälde · sowie komplette Nachlässe

● Partner von Heraeus ● Auf Wunsch kommen wir

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10 bis 13 Uhr 15 bis 18 Uhr Samstag10 bis 13 Uhr

auch zu Ihnen nach Hause ● Kostenlose Beratung, bei Ankauf sofort Bargeld

Heusenstammer Str. 1-3 · 63179 Obertshausen · www.goldhaus.net · Tel. 0 61 04 /9 53 13 15

y 18

Hummel, Meissen, Rosenthal, KPM usw.

Die Schmuckexperten (v. rechts) Holger Honig, Anton Demmer und Volker Kaster betreiben gemeinsam das Goldhaus Obertshausen und können auf jahrelange Berufserfahrung zurückblicken.

Parkplatz im Hof

y mein rodgau Nr. 5/2014


Steuern

Raus aus den Schulden! In rund 80% der Fälle ohne Insolvenz, auch bei „Hartz IV“ (Berechtigungsschein) www.adjulex-schuldnerberatung.de · Geschäftsstellen Rhein Main – Ffm + OF/Rodgau Kostenlose Erstinformation Telefon 0 69 / 24 40 43 15

niedrigen Zinssatz zurückzuzahlen. Der Vorteil: langfristige Zinsund Planungssicherheit plus hohe Flexibilität durch mögliche Sondertilgungen beim Bauspardarlehen.« • Sicher und attraktiv Geld anlegen. Bausparer sind nicht verpflichtet, ihrer Bausparkasse ein Darlehen abzunehmen. Sie können sich auch nur ihr Sparguthaben zur individuellen Verwendung nach der Zuteilung auszahlen lassen. Für Bausparer, die nur sicher sparen möchten und schon heute wissen, dass sie kein Darlehen benötigen, gibt es in der Regel spezielle Produktangebote der Bausparkassen mit höheren Guthabenzinsen. 2013 stieg die Zahl der Bausparverträge in Deutschland auf 19,4 Mio. Die besondere Kombination aus Sicherheit und Flexibilität spricht dafür, dass Bausparen auch 2014 eine der beliebtesten Sparformen der Deutschen bleiben wird.

stig festgeschrieben werden. »Eine Anschlussfinanzierung wie bei einem herkömmlichen Annuitätendarlehen gibt es nicht, also auch kein Zinsrisiko. Bausparen führt so zu kalkulierbaren Raten und ist eine ausgezeichnete ›Versicherung‹ gegen steigende Zinsen«, sagt Eva Grunwald, Leiterin Baufinanzierung der Deutschen Bank. Daneben zeichnet sich Bausparen aber auch durch hohe Flexibilität aus. Ein Bausparvertrag bietet viele Möglichkeiten:

Die Steuerberaterkammer Hessen informiert

Verträge zwischen Angehörigen

• Von Riesterförderung profitieren. Seit 2008 bieten die Bausparkassen staatlich geförderte Riesterverträge an, inzwischen ist fast jeder zehnte Bausparvertrag ein Riestervertrag. Die staatlichen Zulagen und eventuelle Steuervorteile erleichtern zunächst das Ansparen und später die Tilgung des Bauspardarlehens. Voraussetzung ist unter anderem, dass die finanzierte Immobilie dauerhaft selbst genutzt wird.

Damit Verträge zwischen Angehörigen steuerlich anerkannt werden, müssen sie zum einen dem Fremdvergleich standhalten. Das heißt, es werden die Bedingungen von Verträgen mit Fremden als Vergleichsbasis herangezogen. Zum anderen müssen die vertraglichen Vereinbarungen klar definiert und entsprechend den Vertragsinhalten auch tatsächlich durchgeführt werden.

• Energieverbrauch senken. »In Zeiten hoher Energiepreise lohnt sich eine Modernisierung der eigenen vier Wände«, so Eva Grunwald. »Die energetische Sanierung wird deshalb für Immobilienbesitzer immer wichtiger. Eigentümer können mit einem Bauspardarlehen den Wert ihrer Immobilie erhöhen und die Energieeffizienz beträchtlich steigern.«

Für Darlehensverträge zwischen Angehörigen bedeutet dies z.B. die Vereinbarung eines üblichen Zinssatzes sowie die Gestaltung der einzelnen Vertragspunkte wie Sicherheiten, Laufzeit, Fälligkeit und Verspätungszuschläge gemäß der Marktsituation.

• Renovierung finanzieren. Alle Immobilien müssen irgendwann einmal renoviert, vielleicht auch altersgerecht umgebaut werden. Mit dem angesparten Guthaben und dem günstigen Darlehen lassen sich Renovierungen finanzieren. • Gleich einziehen. Bausparverträge sehen grundsätzlich eine Ansparphase von mehreren Jahren vor. Wer nicht so lange warten will, kann den Bausparvertrag mit einer Vorfinanzierung verbinden. Eva Grunwald erklärt: »Ein Immobilienerwerber schließt dafür ein Vorfinanzierungsdarlehen zu aktuell sehr günstigen Zinsen ab. Parallel dazu bespart er einen Bausparvertrag. Läuft die Zinsbindung der Vorfinanzierung ab, wird diese durch das angesparte Bausparguthaben und das Bauspardarlehen abgelöst. Das Bauspardarlehen ist anschließend mit einem fest vereinbarten,

mein rodgau Nr. 5/2014

Bleiben die fixierten Vertragsinhalte zwischen Angehörigen unter den marktüblichen Forderungen zurück, erkennt der Fiskus die Zinszahlungen nicht als Werbungskosten oder als Betriebsausgaben an.

Anzeigenservice

 06106 2597127 • Fax 06106 646251

anzeigen@meinrodgau.de • www.meinrodgau.de

www.facebook.com/meinrodgau 19


Wir freuen uns mit unserer Kollegin: Seit 8. April 2014 ist Frau Rechtsanwältin Regina Ebert auch

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht!

Rechtsanwälte Hübner & Schwing

Marcus Hübner

Thomas Schwing

Regina Ebert

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Testamentsvollstrecker (AGT)

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht

Schwerpunkte: - Arbeitsrecht - Vertragsrecht - Strafrecht

- Familienrecht - Erbrecht - Mietrecht

- Bau- und Architektenrecht - Verkehrsrecht

Telefon: 06106/ 66 029 66 • Fax: 06106/ 66 029 77 Kasseler Straße 14, 63110 Rodgau www.huebner-schwing.de • e-mail: kanzlei@huebner-schwing.de

Neue Fachanwaltschaft bei Hübner & Schwing Die Anwaltskanzlei Hübner & Schwing wurde 2002 von Rechtsanwalt Marcus Hübner und Thomas Schwing gegründet. Beide Juristen sind Fachanwälte mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Aufgrund der wachsenden Aufgaben wurde 2010 Regina Ebert in die Kanzlei aufgenommen. Mit ihr freut sich das gesamte Team über die Ernennung zur Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht am 8. April 2014.

tätig, als sie sich im Februar 2002 mit einer eigenen Kanzlei in Rodgau/Nieder-Roden selbständig machten. Im Sommer 2003 zog man in die neuen Räume in der Kasseler Straße 14 in Rodgau-Jügesheim um. Zielsetzung der Kanzlei Hübner & Schwing ist die umfassende Beratung und Vertretung der Mandantinnen und Mandanten bei allen rechtlichen Problemen. Aus diesem Grund hat sich jeder einzelne Rechtsanwalt auf ein ganz bestimmtes Gebiet konzentriert und spezialisiert.

lisiert auf ehe- und scheidungsrechtliche Auseinandersetzungen, Eheverträge, Unterhalt, Zugewinn, Umgangs- und Sorgerecht. Bei außergerichtlichen wie auch gerichtlichen Erbauseinandersetzungen steht er den Hilfesuchenden ebenso zur Seite wie durch Beratung bei der Errichtung von Testamenten. Die Vertretung von Vermietern und Mietern im Bereich des gesamten Mietrechts rundet sein Know-How ab. Auch Rechtsanwalt Thomas Schwing ist vor Amts-, Land- und Oberlandesgerichten auftretungsberechtigt.

Die Kanzlei Hübner & Schwing ist eine zivil-, straf- und wirtschaftsrechlich orientierte Anwaltssozietät. Sie berät und vertritt Privatpersonen, Selbständige, Angehörige freier Berufe und mittelständische Unternehmen im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Aufgrund der bestehenden Mandantenstruktur ist die Kanzlei darüber hinaus auch außerhalb dieses geographischen Raumes sowohl beratend wie auch in behördlichen und gerichtlichen Verfahren tätig.

Für den Bereich Arbeitsrecht ist Marcus Hübner kompetenter Ansprechpartner. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten seiner Fachanwaltschaft gehört die Beratung und Vertretung von Arbeitnehmern wie auch von Arbeitgebern. Weitere Schwerpunkte stellen Verkehrsund Strafrecht dar. Er ist vor Amts-, Land- und Oberlandesgerichten auftretungsberechtigt.

Regina Ebert schließlich ist seit 2010 Rechtsanwältin und nun seit 8. April auch Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht. Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten gehört darüber hinaus der gesamte Bereich „Verkehrsrecht“ und allgemeines Zivilrecht. Neben ihrer fachlichen Kompetenz halfen den Mandanten in der Vergangenheit übrigens nicht selten auch ihre griechischen Fremdsprachenkenntnisse.

Rechtsanwalt Hübner und Rechtsanwalt Schwing waren bereits einige Jahre gemeinsam in einer Anwaltskanzlei in Seligenstadt

Rechtsanwalt Thomas Schwing ist Fachanwalt für Familienrecht und Fachanwalt für Mietund Wohnungseigentumsrecht. Er ist spezia-

Mit diesem Background bietet die Kanzlei Hübner & Schwing für nahezu jedes Problem den passenden Ansprechpartner.

20

mein rodgau Nr. 5/2014


Geld, Recht & Steuern Das Grundgesetz feiert 55. Geburtstag Aus einem Provisorium wurde ein Erfolgsmodell Am 23. Mai 1949 verkündete der Parlamentarische Rat in Anwesenheit der westdeutschen Ministerpräsidenten, von Vertretern der alliierten Militärregierungen und anderen Würdenträgern in einer festlichen Sitzung das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Mit seiner Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt trat das Gesetz am darauf folgenden Tag in Kraft.

am 2 3. M ai 2 0 14

Das Grundgesetz wurde im Auftrag der drei westlichen Besatzungsmächte erarbeitet und vom Parlamentarischen Rat für die Bundesrepublik Deutschland 1949 verabschiedet. Mit dem Namen »Grundgesetz« sollte vor allem der vorübergehende Charakter des Verfassungstextes deutlich gemacht werden. Das Grundgesetz sollte als Provisorium solange gelten, bis die Teilung Deutschlands ein Ende fände. Danach sollte es durch eine Verfassung ersetzt werden, die sich die Bürger Deutschlands in freier Selbstbestimmung geben würden.

Auszug aus dem Grundgesetzes (Ursprungsfassung) am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin. Foto: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / Pixelio In den darauf folgenden 40 Jahren Verfassungspraxis der Bundesrepublik erwies sich das Grundgesetz jedoch als ein Erfolgsmodell. Das Bedürfnis einer Neukonstituierung des wiedervereinigten Deutschlands konnte daher bei Weitem nicht das Verlangen nach Kontinuität übersteigen. Abgesehen von einigen geringfügigen Änderungen blieb das Grundgesetz aus diesem Grund in der bewährten Form erhalten. Nach der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 ist das Grundgesetz die Verfassung des gesamten Deutschen Volkes geworden. Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Es hält die wichtigsten Spielregeln für das Zusammenleben der Menschen in Deutschland fest. Seine Bestimmungen stehen über allen anderen deutschen Rechtsnormen. Sie binden alle Staatsgewalt als unmittelbar geltendes Recht. Das Bundesverfassungsgericht bewahrt als unabhängiges Verfassungsorgan die Funktion der Grundrechte, das politische und staatsorganisatorische System und entwickelt sie weiter. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die geltende »Verfassung der Deutschen«, ist die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. In seiner heutigen Form ist es eine perpetuierte und legitimierte Verfassung, die nur durch Beschluss einer neuen abgelöst werden kann.

mein rodgau Nr. 5/2014

Rodgau-Lotto Die Gewinner beim

Befinden sich weniger als 10 Dreier in der Auslosung, werden die Gutscheine an die nächst niedrigeren Trefferquoten ausgegeben. Gewonnen haben: • Regina Schrod einen Gutschein von sands Sandbar • Anna Strecker einen Gutschein von Friseur Querkopf • Alfred Heyne einen Gutschein von Ornamento • Karin Kämmerer einen Gutschein von Fahrschule Menzel • Franz-Josef Ullrich einen Gutschein von Restaurant Lokanta • Gerhard Keitzl einen Gutschein von Juwelier Köhler • Gerhard Wolfram einen Gutschein von Ingrid’s UG • Astrid Kratz einen Gutschein von Pub Blackpool • Monika Ruppert einen Gutschein von Amway • Brigitte Koser einen Gutschein von Jügesheimer Culinara Herzlichen Glückwunsch!

21


Rodgau-Lotto www.sands-sandbar.de

1

2

Schulstraße 2-6 63113 Rodgau Tel. 06106-7709 960

Petra Kleemann 6 Heinrich-Böll-Str. 36 63110 Rodgau Tel. 0 61 06 - 6 30 70 www.ayurveda-kleemann.de

7

3

Yoga tut gut! yogaraum astrid klinski

8

Tel. 06106 - 770581 www.yoga-astrid-klinski.de

13

Vinothek

Mo-Fr 9-13 & 15-19 Uhr Sa 9-13 Uhr

16

Puiseauxplatz 7 Nieder-Roden Tel. 77 99 11 www.wein-und-kunst.de

Kölner Straße 1 63110 Rodgau Tel. 06106-7 24 10

www.fischer-pflanzen.de

18 17

Fensterservice Vogl Niederwiesenring 23 63110 Rodgau-Ddh.

21

26

Der Gartenmann, der alles kann! • Brennholz 32 • Sichtschutz • Gartengestaltung/-pflege www.forstbetrieb-gebert.de

31

Tel. 0 61 82 / 22 03 93

Seit 1976 Einkaufen auf dem Bauernhof Bauernhof Raab, Waldhof 63110 Rodgau-Jügesheim Tel. 06106 -33 29 www.bauernhof-stefan-raab.de

28

Brautstudio

10 Gutscheine à 25 € von den

Unter allen Einsender verlosen wir auf dieser Seite werbenden Unternehmen.

Sie sind bei der Auslosung mit dabei, wenn mindestens 3 Ihrer 6 Zahlen beim Samstagslotto am 17. Mai 2014 gezogen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist leider nicht möglich.

4 5 6

Tel.: 06106 -76 05 4 www.autohaus-murmann.de

14

www.taft-tuell.de Tel. 06106 / 649759

15

Ober-Rodener-Straße 16 Tel. 7 68 94 Zumengelrodgau@aol.com

19 KURZWAREN• HANDARBEITEN WOLLE • ACCESSOIRES

Leipziger Ring 419 63110 Rodgau/Nieder-Roden Tel. (0 61 06) 87 70 66

20

Energiearbeit

25

Tierkommunikation & Pranaanwendung

Karin Weltring in Rödermark 24 Telefon 0172 6666726 www.energiearbeit-weltring.eu

Sängerkranz Polyhymnia Sängervereinigung

Nieder-Roden e.V.

www.metzgerei-hiller.de

29

30

34

Weiskircher Straße 1-3 63110 Rodgau-Jügesheim Tel. 06106 – 3665

Baumschule

35

Rod.-Jügesheim – Außerhalb Fon: 06106-93 83 www.baumschule-schueler.de

39 40

Der Familienverein

41

42

Turngemeinde 1886 Hainhausen e.V.

Tragen Sie 6 beliebige Zahlen zwischen 1 und 49 mit den dazugehörenden Firmennamen in aufsteigender Reihenfolge in den Coupon ein. Senden Sie den Coupon bis zum 16.05.2014 an: Stadtmagazin mein rodgau, Hofheimer Weg 19, 63110 Rodgau. Nur vollständig ausgefüllte Coupons nehmen an der Verlosung teil! Ihre Adresse wird ausschließlich zur Gewinnbenachrichtigung verwendet und nicht weitergegeben!

Tel.: 06106 - 25 93 608

Benzstraße 9 63110 Rodgau (Nieder-Roden)

www.impuls-kultur.de

37

1 2 3

9

WWW.DERWEINLADEN-RODGAU.DE

Kasseler Str. 21 33 Rodgau-Jügesheim Tel.: 06106 -1 59 52 www.sowiso-rodgau.de

38

10

Ludwig-Erhard Platz 2 - 4 63110 Rodgau-Dudenhofen

Restaurant Catering • Bar

36

Spielbedingungen

AUTOHAUS MURMANN GMBH

Außerhalb (Fahrtrichtung Seligenstadt)

Hofheimer Weg 19 63110 Rodgau Tel. 06106 646252 Fax 06106 646251 info@msr-24.de • www.msr-24.de

27

www.see-sports.de

 0 61 06 / 624 98 97

23 Satz und Druck

Hauptstr. 70, Weiskirchen Tel. 0 6106-2 86 78 52 www.buecherwiese-rodgau.de

Seestraße 2–4 • 63110 Rodgau Tel. 0 61 06 / 6 39 80 82

• Matratzen • Wasserbetten • Schlafsysteme • Bettwaren Heinrich-Sahm-Str. 10 • Rodgau/Hh.

Der kompetente Dienstleister rund um

Tel. 06106/21348 Fax 22657 22

Obere Marktstr. 9-11 • 63110 Rodgau Telefon 06106 88 88-0 www.manus-reisen.de

5

4

12

Tel. 0 61 82 / 22 03 93

Gewinnspiel 3 aus 49

www.fischer-schlafkomfort.de

www.impuls-kultur.de

Beratung und Vertrieb Karin Andräß 06106 / 25 97 127

Der Gartenmann, der alles kann! • Baumfällung/-pflege • Beregnungsanlagen 11 • Zaunbau/Häckseln www.forstbetrieb-gebert.de

Mitmacheinnnen & Gew

Der Gartenmann, der alles kann! • Gartengestaltung/-pflege • Pflaster- u. Natursteine • Wurzelfräsen 44 www.forstbetrieb-gebert.de

Tel. 0 61 82 / 22 03 93

43

www.tgsjuegesheim.de

Best Coffee & Cake in Town ... and more

Turngemeinde 1905 Nieder-Roden

45

Obere Marktstr. 13-15 (NR) Di-Fr ab 17.00 Uhr, Sa ab 20.00 Uhr – Open End –

2

46

Der kompetente Dienstleister rund um

Name: _____________________________ Vorname: __________________________

Straße/Haus-Nr.: _________________________________________________________ PLZ/Ort: ____________________________ Tel.: _______________________________

47

48

www.openstage-rodgau.de

49 Satz und Druck

Hofheimer Weg 19 63110 Rodgau Tel. 06106 646252 Fax 06106 646251 info@msr-24.de • www.msr-24.de

Teilnahme auch per Mail möglich! Schicken Sie Ihre Gewinnziffern inkl. Firmennamen an gewinn@meinrodgau.de. Absender nicht vergessen!

22

mein rodgau Nr. 5/2014


Tag des Hörens 2014:

Wir geHÖREN daZU

Gemeinsam mit weit über tausend Hörgeräteakustikern bundes weit unterstützt Pegels Hörakustik den »Tag des Hörens« 2014 Bald ist es wieder soweit: Der vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) initiierte »Tag des Hörens« am 14. Mai 2014 steht kurz bevor. An der bundesweiten Aktion nehmen derzeit bereits über 1.200 Hörgeräteakustiker teil und unterstützen damit die Initiative für gutes Hören. Pegels Hörakustik aus Rodgau Nieder-Roden bietet zu diesem Anlass kostenlose Hörtests und Beratungsgespräche für alle Interessierten an.

Morgen auf und vergisst es einfach«, sagt Mark Pegels. »Das ist der eigentliche Erfolg, den wir anstreben.«

Höherer Festbetrag, weitere Vorteile Der vierte »Tag des Hörens« steht unter dem Motto »Festbetrag und Versorgungsprozess«. Die Hörgeräteakustiker informieren ausführlich über den Versorgungsprozess von Hörsystemen sowie die neuen höheren Festbeträge für Hörsysteme, welche die Krankenkassen im November 2013 beschlossen haben. Versicherte erhalten durch die neue Regelung ohne eigene Zuzahlung leistungsfähige Hörsysteme auf dem Stand der Technik. Trotz dieser positiven Entwicklung besteht der Eindruck, dass viele Menschen über die einzelnen Schritte im Versorgungsprozess nicht ausreichend informiert sind. Um Hemmnisse abzubauen, Interessierte umfassend zu informieren und die Gesellschaft für das Thema Hören und die Optimierung des eigenen Hörsinns zu sensibilisieren, beteiligt sich Pegels Hörakustik am »Tag des Hörens« 2014. Pegels Hörakustik, Puiseauxplatz 5, 63110 Rodgau. Ansprechpartner Herr Angelo Sinicropi, Tel. 06106 - 2677233, E-Mail info@pegels.de.

Akzeptanz von Hörgeräten steigt »Ein Arztbesuch wird oft hinausgeschoben«, so Hörakustik-Meis t e r M a r k Pegels von Pegels Hörakustik. »Daher bieten wir einen kostenlosen Hörtest an. Je nach Testergebnis empfehlen wir eine Untersuchung durch den HalsNasen-Ohrenarzt bzw. empfehlen den unverbindlichen Test von Hörsystemen.« Dabei werden Hörgeräte von hochqualifiziertem Fachpersonal genau auf das Gehör eingestellt, um die Hörfähigkeit zu optimieren. Der Hörgeräteakustiker erfragt die individuellen Wünsche und Vorlieben, und in welchen Situationen welche Probleme auftreten. Auf Basis dieser Informationen werden geeignete Typen und Modelle vorgeschlagen, im Fokus stehen dabei die persönlichen Anforderungen an das Hörerlebnis, den Tragekomfort und nicht zuletzt die Ästhetik. »Wenn alles passt und die Einstellung eines Gerätes perfekt auf den Träger abgestimmt ist, dann setzt man sein Hörgerät am

mein rodgau Nr. 5/2014

23


Alten- und Pflegeheim

„Haus Elfriede“ Allergie/Hautproblem? Inhaber: Udo und Gisela Albrecht

Oft hilft der Wechsel von Seife, Deo, HaushaltsReinigern, Waschmittel!

Lahnstraße 2a – 63110 Rodgau Tel. 06106/71423 • Fax 771882

information@haus-elfriede-rodgau.de www.haus-elfriede-rodgau.de

Ich informiere Sie gerne. Karin Andräß Heidelberger Str. 6 • Nieder-Roden Tel. 06106 / 2 59 71 27 + 0152 / 29 25 27 04

Berufsbekleidung z.B. für

• Medizin, • Kosmetik • Wellness AMBULANTER PFLEGEDIENST

IVONNE BICKERT Ihre helfenden Hände Weiskircher Str. 130 • Rodgau

Berufskleidung, Hüte, Mützen Walter Holzgreve

Tel.: 06106 - 26 60 917 Fax: 06106 - 26 64 576 Mobil: 0151 - 172 754 39 kontakt@pflegedienst-bickert.de 24-Stunden-Rufbereitschaft Zugelassen bei allen Kranken- und Pflegekassen

Steinheimer Str. 11 63500 Seligenstadt Tel. 0 61 82/35 09

www.walter-holzgreve-einzelhandel.de

Gemeinsam in eine gute Zukunft!

Tag der Pflege Der internationale Aktionstag »Tag der Pflege« (auch »Tag der Krankenpflege«, »International Nurses Day«) wird in Deutschland seit 1967 am Geburtstag von Florence Nightingale veranstaltet. Florence Nightingale (geboren am 12. Mai 1820 in Florenz, gestorben 13. August 1910 in London) war eine britische Krankenschwester. Die Tochter einer wohlhabenden britischen Familie gilt als die Pionierin der modernen Krankenpflege. An ihrem Geburtstag wird daher ihr zu Ehren der »Internationale Tag der Krankenpflege« begangen. Insbesondere ihr Einsatz während des Krimkriegs verschaffte ihr in Großbritannien große nationale Verehrung - in die britische Folklore ging sie als Lady with the Lamp ("Dame mit der Lampe") ein, weil sie die von ihr betreuten Kranken im Lazarett mit einer Petroleumlampe in der Hand besuchte. (Quelle: kleiner kalender)

Die Seniorenberatung der Stadt Rodgau widmet diesem Tag eine dreiwöchige Informationsreihe. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Tagespresse.

Orientierung im Gesundheits-Dschungel DAK Offenbach hilft bei Suche nach Pflegeheimen und -diensten

24 Stunden für Sie da

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie: für uns sind ausreichende Pflegezeiten für eine verantwortungsvolle Pflege selbstverständlich.

Alten- und Krankenpflege www.pflegedienst-bruecher.de

... engagiert und kompetent

Geprüft und zum fünften Mal in Folge mit der Gesamtnote „SEHR GUT“ bei der Qualitätsprüfung 2014 vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung in Hessen bewertet

■ Erfahren ■ Zuverlässig ■ Freundlich Ambulante Hauskrankenpflege Peter Brücher Raiffeisenstr. 12 63110 Rodgau Telefon: 0 6106 / 77 80 07 Mail: hpb-bruecher@t-online.de www.pflegedienst-bruecher.de

www.facebook.com/meinrodgau

Anzeigenservice

 06106 2597127 • Fax 06106 646251

anzeigen@meinrodgau.de • www.meinrodgau.de

24

Die schnelle und richtige Orientierung im Gesundheits-Dschungel fällt vielen Menschen schwer. Deshalb bietet die DAK Offenbach einen besonderen Kundenservice. Spezialisten der Kasse helfen bei der Suche nach dem richtigen Pflegeheim oder Krankenhaus. »Im Gespräch gehen wir auf die persönliche Situation jedes Kunden ein«, erklärt DAK-Chef Raymond Möbs. »In unserem bundesweiten Netzwerk sind rund 2000 Kliniken und fast 23.000 Pflegeeinrichtungen, um für jede Lebenslage ein möglichst passendes Angebot zu finden.« Zusätzliche Hilfe gibt es im Internet. Hier erleichtern ein spezieller Pflege-Lotse und ein Krankenhaus-Kompass der DAK die Wahl. Unter www.dak.de/dak/leistungen werden rund 12.500 ambulante und 10.000 stationäre Pflegedienste vorgestellt. Interessierte können nach Postleitzahl oder Ort suchen und sich Einrichtungen in ihrer Nähe samt Kosten anzeigen lassen. Auch die gezielte Suche nach bestimmten Angeboten, etwa für Demenzkranke ist möglich. Zusätzlich sind dort auch Bewertungen der Einrichtungen eingestellt. Weitere Informationen zum Thema Pflege- und Krankenhaus-Suche gibt es im DAK-Servicezentrum Offenbach, unter der Telefonnummer 040 – 325 325 555 oder im Internet unter www.dak.de

mein rodgau Nr. 5/2014


Der Mai in der Residenz:  „Modemobil“ am 06.05.14

 11.05.14 „Muttertagsbrunch“ (Voranmeldung erforderlich)

Seniorenresidenz bietet bunten Strauß an Aktivitäten Die Aktion »Schöner Garten« im April wurde durch Schüler der Heinrich-Böll-Schule unterstützt, die mit der Pflanzung einer Weide und einem selbstgebastelten Bienenhäuschen überraschten. Der Garten und die Terrassen wurden für die Bewohner durch K&S- Mitarbeiter und Helfer neu bepflanzt.

 Beteiligung der Residenz an der Informationsreihe „Pflege“ der Stadt Rodgau am 14.05.14

 Die Residenz wird Wahllokal für die Europawahl am 25.05.14

 0 61 06 / 7 70 29 - 0

Frankfurter Str. 78 - 80 • 63110 Rodgau rodgau@ks-unternehmensgruppe.de

www.ks-unternehmensgruppe.de Praxis für Naturheilkunde Vera Unger Heilpraktikerin

Therapieformen

 Reflexzonentherapie am Fuß Hanne-Marquardt-Fußreflex ®  Ohrakupunktur  Homöopathie  Schüßler Salze

Rhönstrasse 47 63110 Rodgau – Rollwald

Schüler der Heinrich-Böll-Schule bei der Pflanzung einer Weide im Garten der K&S-Seniorenresidenz.

Tel. 0 61 06 / 77 28 85 vera-unger@web.de www.hp-unger.de

Zuhause pflegen Zuhause helfen. Die DAK-Gesundheit vermittelt mit kostenlosen Pflegekursen und Schulungen in häuslicher Umgebung praktische Fertigkeiten Mehr Infos bei der DAK Offenbach Tel. 069 / 76 80 566 - 0

Nachdem der Mai mit einem »Tanz in den Mai« schwungvoll begonnen hat, macht als weiteres Highlight am 6. Mai das Modemobil Station an der Residenz. An Muttertag, 11. Mai 2014, kann ab 10:30 Uhr der Muttertagsbrunch in der Cafeteria genossen werden. Hierfür ist eine Voranmeldung erforderlich. Weiterhin findet auch im Mai an jedem zweiten Donnerstagnachmittag ein Tanzcafé mit Klaviermusik statt. Die Residenz nimmt auch an der von der Seniorenbratung der Stadt durchgeführten Informationsreihe teil. Am 14. Mai können sich dazu Interessierte im Foyer des Parlamentstraks des Rathauses Jügesheim einen eigenen Eindruck verschaffen. Gelegenheit der besonderen Art für einen Besuch der Residenz bietet sich am 25. Mai 2014. An diesem Tag ist im Haus ein Wahllokal zur Europawahl.

Am 12. Mai 2014 ist »Tag der Pflege«.

mein rodgau Nr. 5/2014

Foto: DAK / iStock

Beratung & Vertrieb: Karin Andräß • 06106 / 25 97 127

25


Demenz macht Deutschen immer mehr Angst Studie der DAK-Gesundheit: Sorge bei Senioren ist größer als vor Krebs oder Schlaganfall. Die Deutschen haben zunehmend Angst vor Alzheimer oder Demenz. Während die Sorge vor Krebs, Unfall oder Herzinfarkt zurückgeht, nimmt die Furcht vor der unheilbaren Erkrankung des Gehirns zu. Nach einer aktuellen und repräsentativen Studie der DAK-Gesundheit ist die Angst vor Demenz bei den über 60-Jährigen inzwischen größer als vor Krebs oder einem Schlaganfall. Wie vor einem Jahr schätzen 88 Prozent ihren gegenwärtigen Gesundheitszustand als gut oder sehr gut ein. Seit 2010 befragt das Forsa-Institut für die Krankenkasse DAK-Gesundheit jeweils im November bundesweit rund 3.000 Männer und Frauen über ihre Angst vor Krankheiten. Aktuell haben 67 Prozent der Befragten am meisten Furcht vor einem bösartigen Tumor, was

im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Rückgang bedeutet. Direkt nach Krebs kommt mit 51 Prozent die Angst vor Alzheimer und Demenz – ein Anstieg um drei Prozentpunkte. Es folgt die Sorge vor einem Schlaganfall, einem schweren Unfall oder einem Herzinfarkt. Aktuell leiden in Deutschland rund 1,3 Millionen Menschen unter einer Demenz. Experten gehen davon aus, dass sich die Zahl der Betroffenen bis zum Jahr 2050 verdoppelt. »Diese Entwicklung macht vielen Menschen Angst«, sagt Annett Saal, Expertin der DAKGesundheit. »Es ist die große Herausforderung von Politik und Gesellschaft, darauf zu reagieren und die Pflegebedingungen für Demenzkranke und ihren Angehörigen zu verbessern.« Die Angst vor Krankheiten ist je nach Altersgruppe sehr unterschiedlich. Bei den über 60Jährigen ist die Sorge vor Demenz mit 58 Pro-

Tag d er Pfle g e

zent größer als vor Krebs. Vor einem Schlaganfall fürchtet sich nur jeder zweite Befragte. Bei den 30- bis 44-Jährigen ist dagegen die Angst vor Krebs mit 73 Prozent am größten. Es folgt die Furcht vor einem schweren Unfall oder einem Schlaganfall. Trotz der großen Angst vor einer Tumorerkrankung gehen nur 54 Prozent der 30- bis 44-Jährigen zur Krebs-Vorsorgeuntersuchung. In dieser Altersgruppe nutzt nur jeder dritte Befragte den GesundheitsCheck gegen Herz-Kreislauferkrankungen. Insgesamt schätzen 88 Prozent der Deutschen ihren aktuellen Gesundheitszustand als gut bzw. sehr gut ein. Im Vergleich der Bundesländer bewerten die Menschen in BadenWürttemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen ihren Gesundheitszustand als besonders gut. Schlusslicht ist Brandenburg mit nur 80 Prozent.

Genießen Sie die dritte Lebensphase in einer familiären Atmosphäre. Fühlen Sie sich eingebunden in eine Gemeinschaft – geborgen und zufrieden, und mit der Sicherheit, in jedem Fall gut versorgt zu werden. Unser Leistungsspektrum für Sie:

ƒ Kompetente Pflege und Betreuung in unserer Tagespflege. ƒ Kurzzeit- und Dauerpflege in Doppel- und Einzelzimmern. ƒ Ein abwechslungsreicher und ausgewogener Speiseplan mit Menüwahl oder Diätkost, Senioren- und Fachpflegezentrum Gretel-Egner-Haus Feldstraße 39 Feldstraße 39, 63110 Rodgau 63110 Rodgau Telefon 0 61 06 / 821-0 Telefon: 0061 6106 06//821-123 8 21-0 Telefax Telefax: 0 61 06 / 8 21-123 info@geh-rodgau.de Info@geh-rodgau.de www.gretel-egner-haus.de www.gretel-egner-haus.de

nach ärztlicher Verordnung, durch unsere hauseigene Küche. ƒ Ein vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot mit Gruppen- und Einzelbetreuungen unter Einbeziehung der örtlichen Vereine. ƒ Helle und freundlich gestaltete Aufenthalts- und Wohnräume. ƒ Eine weitläufige Gartenanlage mit Fischteich, Bänken und Sitzgruppen, die an das Naturschutzgebiet Dudehofener Düne reicht. ƒ Ortsnahe Lage zum Stadtteil Dudenhofen mit guten Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung. ƒ Gute Anbindung an das öffentliche Personennahverkehrsnetz. Sie möchten uns näher kennenlernen? Dann besuchen Sie uns für ein paar Tage. Im Rahmen der Kurzzeitpflege laden wir Sie zum „Probewohnen“ ein. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie. Herzlichst, Ihr Horst Thuro, Einrichtungsleitung.

Ein Unternehmen der PHÖNIX-Gruppe Füssen

26

mein rodgau Nr. 5/2014


Gesund Essen & Trinken Basiswissen Salat: Wie er länger frisch bleibt und wie die Vinaigrette gelingt (djd/pt). Als Mitbringsel für die nächste Grillparty, als Begleiter zu Kurzgebratenem oder als vollwertige Mahlzeit: Im Sommer geht nichts über einen frischen, grünen Salat. Ob mit Fleischeinlage oder süß mit Obst kombiniert, beim Zubereiten, Lagern und Transportieren von Salaten ist gerade bei sommerlichen Temperaturen Hygiene gefragt. Beim Einkauf frischer Lebensmittel empfiehlt es sich, auf kontrollierte Qualität zu achten, leicht erkennbar am blauen QS-Prüfzeichen – unabhängig davon, ob Obst und Gemüse importiert wurden oder aus der Region stammen. Wer gern regional einkauft, kann sich zusätzlich am Saisonkalender orientieren. Im Juli und August zum Beispiel werden Kopfsalat, Lollo Rosso und Radicchio verstärkt aus heimischem Anbau angeboten. Mehr Informationen gibt es unter www.QS-live.de, der Website der EU-geförderten Informationskampagne »QS-live. Initiative Qualitätssicherung«.

Knackig-frische Sommermahlzeit Im Ganzen gelagert, hält sich ein frischer Salatkopf bis zu vier Tage im Gemüsefach des Kühlschranks. Landfrau Lore Mauler hat dazu praktische Tipps: »Damit der Salat nicht schlapp macht, sollte man ihn am besten in ein feuchtes Geschirrtuch einschlagen und mit dem Strunk nach oben lagern. Im Fall des Falles helfen ein paar Minuten in Eiswasser und schon sind die Blätter wieder knackig.« Dabei ist Salat übrigens nicht gleich Salat: Eichblatt schmeckt nussig, Endivie leicht bitter und Rucola würzig-scharf. Raffiniert kombinieren lässt sich bitterer Salat wie Radicchio mit süßem Obst – etwa mit Birnen, Pfirsichen oder Aprikosen. Zusammen mit gegrillter Hähnchenbrust oder Schafskäse wird daraus schnell eine komplette Mahlzeit. Für den letzten Schliff sorgt ein feines Dressing. Eine Alternative zur klassischen Vinaigrette aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker

ist beispielsweise eine Honig-Senf-Vinaigrette: Dafür fünf Esslöffel Balsamico-Essig mit je zwei Esslöffeln Pflanzenöl, Honig und Senf verrühren, mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken und erst kurz vor dem Verzehr über den Salat geben.

Waschen, schleudern, schneiden Tipp: Grüne Salatblätter sollten vor dem Verwenden kurz, aber gründlich gewaschen werden. Wer keine Salatschleuder besitzt, kann den Salat in ein trockenes Geschirrtuch einschlagen und darin »schleudern«, damit die Blätter nicht zusammenfallen oder das Dressing verwässert. Um Keimen möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten, sollte man Hände sowie Küchenutensilien vor jedem Arbeitsgang waschen. Ebenfalls wichtig: zum Schneiden von Salat und Gemüse andere Schneidbretter und Messer als für rohes Fleisch und Fisch benutzen. Mehr Tipps: www.QS-live.de.

Zu einem sommerlichen Salat passen frisches Baguette oder angeröstetes Brot. Foto: djd/www.qs-live.de

mein rodgau Nr. 5/2014

27


ALLES S FÜ ÜR R DEIIN NEEN N SPORT. Sportfachmarkt Rödermark GmbH

Ober-Rodener Straße 11B • 63322 Rödermark Märkte Zentrum Urberach Albert-Einstein-Str. 11B • 64823 Groß-Umstadt Märktezentrum Gewerbegebiet Nord

Viele Rückenschmerzen lassen sich vermeiden!

Internationaler

Tag der Familie Im September 1993 haben die Vereinten Nationen (UN) den 15. Mai als Tag der Familie proklamiert. Gemeinsam wollen die UN und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Bedeutung der Familie als wichtigste Grundeinheit jeder Gesellschaft herausstellen.

Nur echt mit dem goldenen Siegel!

Lattenrost ade. Gegen den neuen Trend zur Punktfederung hat er wenig Chancen. Immer mehr Menschen holen sich die Unterfederung, die viele Rückenschmerzen vermeiden kann.

In der Familie erfahren Kinder und Jugendliche Nähe und Geborgenheit, Verlässlichkeit und Solidarität. Sie lernen, die elementaren Dinge des Lebens und in einer Gemeinschaft zu leben. Sie können ihre Fähigkeiten und Grenzen erproben, erwerben soziale Kompetenz und lernen, Rücksicht zu nehmen. Wie wichtig die Familie für die Gesundheit von Kindern ist, zeigt auch die AOK-Famillienstudie 2014. Ein Ergebnis der Studie: Geht es den Eltern gut, geht es auch den Kindern besser.

Ein Planet für Eltern 400 qm zum Wohlfühlen Bettfedernreinigung

Obertshausen/Hausen Schubertstr. 12 Mo. + Fr. 9-11 Uhr + 16-18 Uhr nach Termin Di. 18-20 Uhr • Mi. 11-13 Uhr + 19-20 Uhr Do. 18-20 Uhr • Samstag 11-13 Uhr

 0 61 04 / 7 55 37

www.bettenblock.de

Parkmöglichkeit direkt vor der Tür

(djd/pt). Ein harmonisches Familienleben – welche Eltern träumen nicht davon? Doch immer ruhig und entspannt zu reagieren, wenn die Kids nerven und laut sind, ist gar nicht so einfach. Und überhaupt: Sind andere Kinder auch so anstrengend wie die eigenen? Auf www.elternplanet.ch gibt Kathrin Buholzer Müttern und Vätern viele praxisnahe Tipps für das Zusammenleben mit Kindern. Die Lehrerin und Elterntrainerin ist selbst Mutter und punktet mit viel Verständnis, erfrischenden Ideen und einer ordentlichen Portion Humor. Ergänzt wird das Angebot durch Videos auf dem Kanal www.youtube.com/elternplanet, die ebenfalls viele Anregungen geben, zum Beispiel dazu, wie die Kinder lernen, sich zu bedanken oder im Supermarkt nicht wegzulaufen.

Um das Zusammenleben mit ihren Kindern harmonisch zu gestalten, sind Eltern praxisnahe Tipps willkommen. Foto: djd/thx

28

mein rodgau Nr. 5/2014


Bio für jeden Tag in Ihrer Nähe Vielfalt und Abwechslung zu attraktiven Preisen

»DEIN Recht auf Spiel!«

Weltspieltag 2014 »DEIN Recht auf Spiel!« – so lautet das diesjährige Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes zum 7. Weltspieltag am 28. Mai. Damit wollen das Deutsche Kinderhilfswerk und seine Partner im »Bündnis Recht auf Spiel« darauf aufmerksam machen, dass in Deutschland die Möglichkeiten von Kindern zum freien Spielen immer mehr eingeschränkt werden. Deshalb fordert das Deutsche Kinderhilfswerk zum Weltspieltag 2014, Kindern wieder mehr Raum und Zeit zum Kinderspiel einzuräumen. Wenn Erwachsene an besondere Erlebnisse ihrer Kindheit zurück denken, dann denken sie selten an die Stunden zuhause im Kinderzimmer, im Hort oder auf dem Spielplatz, sondern an die Stunden draußen, im Freien und mit Freunden. Also an die Zeit im Wald, beim Baumhausbauen, im vollgerümpelten Hinterhof, an Seen und Bächen. Eltern wundern sich, wenn ihre Kinder kaum noch dazu in der Lage sind, Spiele zu erfinden und die Eltern dauernd fragen, was sie machen sollen. Insbesondere Kinder aus der Mittel- und Oberschicht wachsen heute in viel stärkerem Maß unter den wachsamen Augen von Erwachsenen auf. Sie lachen abends beim Vorlesen mit ihren Eltern über die Streiche von Michel aus Lönneberga. Sollten sie sich aber am nächsten Morgen so aufführen wie Michel, werden sie sich bald im Wartezimmer eines ADSSpezialisten wieder finden. Tom Sawyer gälte heute wahrscheinlich als hoffnungslos schwererziehbar. Ohne die Notwendigkeit erweiterter Bildungsaufgaben in Frage zu stellen, müssen wir uns fragen, was macht das mit unseren Kindern, wenn Sie keine Frösche mehr jagen, keine Mutproben mehr wagen, keine Verstecke mehr finden oder keinen Streit mehr alleine ausfechten können. »Kindern geht durch die vielen Reglementierungen, denen sie ausgesetzt sind, ein wichtiges Stück ihrer Kindheit verloren«, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. Zum Weltspieltag sind Schulen und Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Nachbarschaftsinitiativen aufgerufen, in ihrer Stadt oder Gemeinde eine witzige, beispielgebende und öffentlichkeitswirksame Spielaktion durchzuführen. Die Partner der im letzten Jahr fast 200 Aktionen sind vor Ort für die Durchführung ihrer Veranstaltung selbst verantwortlich. Foto: AOK

mein rodgau Nr. 5/2014

-Superein Bio Endlich Ihrer Nähe! in t mark

BioMarkt

Ober-Roden

63322 Ober-Roden Sie geöffnet: NEU: Donnerstag istFürFamilientag Odenwaldstr. 80 Mo - Fr 8.00 - 20.00 Uhr 6% auf Einkäufe ab 30 Euro 8.00 - 16.00 Uhr Sa Tel.:Rabatt 06074/24942

63322 Ober-Roden Odenwaldstr. 80 Tel.: 06074/24942

Für Sie geöffnet: Mo - Fr 8.00 - 20.00 Uhr Sa 8.00 - 16.00 Uhr

Zahnarztpraxis Birgit Buch & Kollegen Weiskircher Straße 102 63110 Rodgau Jügesheim

Telefon: 06106/5766 Telefax: 06106/646506

info@buch-und-kollegen.de

www.buch-und-kollegen.de

Sprechzeiten:

Mo.– Do. von 8:00 – 20:00 Uhr. Freitag nach Vereinbarung.

Allergie/Hautproblem? Oft hilft der Wechsel von Seife, Deo, HaushaltsReinigern, Waschmittel! Ich informiere Sie gerne. Karin Andräß Heidelberger Str. 6 • Nieder-Roden Tel. 06106 / 2 59 71 27 + 0152 / 29 25 27 04

Beratung und Vertrieb Karin Andräß 06106 / 25 97 127 29


Lifestyle

Abnehmen und schlank in den Sommer Sport in Form eines Fitnesstrainings ist die beste Methode, um auf Dauer abzunehmen. Wer abnehmen will und schlank bleiben möchte, der muss Sport treiben und seine Fitness verbessern.

masse des Körpers und führt dadurch zu einem Absinken des Körperfettanteils, was das wichtigste Ziel der Gewichtsreduktion ist.

Hinzu kommt, dass Krafttraining Rückenschmerzen und allgemein Gelenkproblemen vorbeugt, die Ausdauer verbessert, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Krankeiten wie Diabetes verringert.

Fitnesstraining eignet sich gut zum Abnehmen, denn während des Trainings werden Kalorien verbraucht ohne dass es zu einer Überlastung kommt. Durch die Steigerung der Fitness steigert sich auch der mögliche Kalorienverbrauch, so das Abnehmen im Laufe der Zeit immer einfacher wird. Fitnesstraining vergrössert die Muskel-

und wer sich wohlfühlt, der kann viel einfacher abnehmen und sein Gewicht halten .

Hierfür bietet das Dance-und Fitness-Studio Rheinmain verschiedene Trainings-Module an. Fitnesstraining fördert die Gesundheit – dadurch steigert sich auch das Wohlbefinden,

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin unter der Tel.-Nr. 06104 / 8 02 64 10.

***

The Spring – Summer Collection 2014 Die neue Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2014 ist da TEAM RIES zeigt die neue Kollektion, die natürlich, cool, modern und absolut tragbar ist. Die Form ist leicht voluminös, sehr verspielt, weich und beweglich – also nicht fixiert oder statisch. Und natürlich vielseitig tragbar: In alle Richtungen fällt das Haar zu einem Look.

JUSTYNA Starke Locken betonen die Form des Looks: flexibel, weich und vom Wind geformt. Der Abendlook ist glamourös, mit einer Betonung am Oberkopf. Farbe: Sinnliche Brauntöne wie Bronze, Schoko und Karamell arrangieren sich im langen Haar. Die multitonalen Farbeffekte wirken wie zufällig gebrochenes Licht – erfrischend leicht!

30

DANGUOLE Er scheint direkt aus den 80ern in New York entsprungen: Ein gestufter Longbob, knapp auf den Schultern, mit einem geraden und weichen Pony – easy für Beach und Club zugleich. Der Pony betont die Augenfarbe ungemein. Farbe: Farbreflexe aus satt glänzenden Brauntönen, wie Macadamia- und Espresso-Braun. OXANA Ein weich gestufter Haarschnitt, auf Mittelscheitel gestylt. Ein perfekt lockerer und weicher Beach-Look, gleichzeitig ein cooler, glamouröser und welliger

Abendlook. Farbe: Ein luxuriöses und verführerisches Farbspiel aus harmonischen Blondtönen: Blonde, strahlendes Nordic Blonde und zartes Sandblond verschmelzen zum glamourösen Summer Blonde! Die La Biosthetique Trend-Scouts haben sich in der internationalen Modeszene umgesehen, Ideen gesammelt und daraus die neuen Styles entwickelt. Herausgekommen ist der Elegant Punk! AYA zeigt einen sehr kurzen Cut mit unverbundenen Längen. Von Grunge inspiriert, aber mit einer verspielten Farbgraduation in irisierenden, pudrigen Tönen, die punktgenau auf den Haarschnitt abgestimmt sind.

mein rodgau Nr. 5/2014

M


 06106 2597127 Anzeigenservice

Fax 06106 646251

anzeigen@meinrodgau.de www.meinrodgau.de

NELE präsentiert einen ganz weichen, fast verspielten Bob der Raues mit Elegantem perfekt verbindet. Akzentuiert durch multitonale Blondtöne, die auf sattere, dunkle Ansätze treffen.

IHR BIOSTHETIK-COIFFEUR Das Beauty Concept für • Moderne Haarschnitte • Schöne Frisuren • Make-Up • Haar-und Hautpflege • Kosmetikbehandlungen • Medizinische Fußpflege

WWW.FRISEUR-RIES.DE

Nieder-Roden • Hanauer Str. 12 • Tel. 06106 / 7714 50

CLAUDIA trägt einen pony-betonten, stark gestuften Look, bei dem sich verschiedene Cuts und Shapes vereinen. Betont wird dieser neu interpretierte Grunge-Style von metallisch schimmerndem Silber-Blondtönen.

Werbung im Stadtmagazin kommt an!

QUALITÄT DURCH WISSEN UND KÖNNEN

HAUS DER MODE • DER BERATUNG • DER PFLEGE

Mode

MACHEN SIE KEINE KOMPROMISSE

Wer nicht wirbt, wird vergessen.

ELISA zeigt, dass rote Locken rocken können. Ein ganz femininer Sexy-Look, der vor Selbstbewusstsein nur so sprüht.

Die neue Make-up Mode Die neuen Looks präsentieren sich ebenso easy und gleichzeitig glamourös wie die Frisuren. Mit leichter Hand aufgetragen, wirken die Farben frisch wie ein Frühlingsmorgen. Etwas stärker betont, begleiten sie jede Frau ausdruckstark und sexy vom Abend in die späte Nacht.

Look 1 setzt auf ein keckes Spiel mit pastelligem Türkis und MinzeGrün für die Augen und silbrig schimmerndem Braun für die Lippen. Eye Performer Tropical Green, Silky Eyes Pearly Mint, Lippenstift Color Care Summergold, Sunlight Gloss Iced Coffee. Look 2 spielt mit einem raffinierten Kontrast aus sanften blauvioletten Tönen für die Augen und weichen Orange-Rosé-Nuancen für den Mund. Eye Performer Royal Plum, Silky Eyes Fashion Lilac, Lippenstift Color Care Peach Glow, Sunlight Gloss Pink Grapefruit. Look 3 hat ein silbrig funkelndes Braun für die Augen auf der Palette und einen Mix aus Bonbon-Pink und Orchideen-Rosa für die Lippen.

mein rodgau Nr. 5/2014

Magic Shadow Lava, Lippenstift Candy Pink, Sunlight Gloss Orchid Rose. Genießen Sie den Sommer – mit dem aktuellen La Biosthetique Trend. Individuelle Beratung gibt es vom Fachmann. TEAM RIES, Hanauer Str. 12, 63110 Rodgau, Tel. 06106 771450

31


Mein rodgau 05 14a  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you