Beratungs- und Workshopangebot für Grazer Schulen zu islamistischen Strömungen

Page 1

Dipl.-Päd. Elisabeth Meixner Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Steiermark 8011 Graz, Körblergasse 23 Tel.: 0316/345-127, Fax: 0316/345-328 E-mail: elisabeth.meixner@lsr-stmk.gv.at www.lsr-stmk.gv.at

Stadtrat Kurt Hohensinner, MBA Bildung und Integration, Sportamt Hauptplatz 1 | 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2080 Fax: +43 316 872-2089 stadtrat.hohensinner@stadt.graz.at www.graz.at

Graz, im September 2014

Sehr geehrte Frau Direktor! Sehr geehrter Herr Direktor! Leider sind Gruppierungen, wie die Vereinigung Islamischer Staat und vergleichbare Organisationen, seit einiger Zeit in Europa tätig, um für ihre Weltsicht zu werben und Anhänger zu rekrutieren. Immer wieder hört und liest man von Menschen aus Österreich und auch Graz, die sich dem bewaffneten Kampf dieser Terrororganisationen angeschlossen haben. Man muss diesbezüglich noch einmal unterstreichen, dass es sich hierbei um radikale Gruppierungen handelt und der Großteil der muslimischen Menschen in Österreich nicht dieser Ideologie anhängt, sondern im Gegenteil, oftmals aktiv durch Hinweise auf derartige Tendenzen die Ermittlungsbehörden unterstützt. In Graz und in der Steiermark versuchen wir mit unseren weitreichenden Integrationsmaßnahmen proaktiv den Anwerbern den Nährboden für ihre radikale Ideologie zu entziehen. Wesentlich für eine gelungene Integration ist natürlich die gemeinsame Sprache, denn nur wer sich verständigen kann, hat auch die Möglichkeit aktiv an der Gesellschaft teilzunehmen. Der steirische Landesschulrat und die Stadt Graz versuchen daher durch gezielte Bildungsmaßnahmen (Sprachförderungen, etc.) die Chancen der kommenden Generation zu erhöhen. Jeder der eine gute Ausbildung hat und damit berufliche Chancen nutzen kann, ist in der Gesellschaft angekommen und weniger anfällig für radikale Tendenzen, da man sich selbst einen Wohlstand erarbeiten kann und eine gesunde Zukunftsperspektive hat. Oftmals sind jedoch die Möglichkeiten einer Schule und des dortigen Lehrpersonals begrenzt, um aktiv gegen ein Gedankengut vorzugehen, das bestimmte Deutungen des Islams unterstellt und betreibt. Vor diesem Hintergrund bieten die Präsidentin des steirischen Landesschulrates Dipl. Päd. HOL Elisabeth Meixner und der für Bildung und Integration ressortzuständige Stadtrat Kurt Hohensinner, MBA gemeinsam mit der überparteilichen ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus ein Informations-, Beratungs- und Workshopangebot zum Thema „präventive Strategien im Umgang mit islamistischen Strömungen bzw. politisch-religiösen Fundamentalismen“ für Grazer Schulen an. Dieses Angebot umfasst folgende Bausteine: 1. Kostenloses Informations- und Beratungsangebot für Grazer Schulen Die ARGE Jugend bietet den Grazer Schulen ein kostenloses Informations- und Beratungsgespräch (eine Stunde) zum Thema „Erkennen, Bewerten und Einschätzen von islamistischen bzw. fundamentalistischen Manipulations- und Propagandastrategien“ an. Die Schulen erhalten Infos, weiterführende Empfehlungen und hilfreiche Links und Materialien zum jeweiligen Thema.


2. Vertiefende Beratung sowie vernetztes Seminar- und Workshopangebot Besteht seitens der Schulen Bedarf und Interesse nach einer vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Thema, so können weitere Beratungseinheiten sowie Workshop- und Seminarangebote bei der ARGE Jugend gebucht werden. Herzstück ist der thematisch gegliederte ARGE Workshopkatalog mit rund 100 Angeboten, darunter Angebote zu politischem Extremismus und Fundamentalismus, aber auch mit Workshops zum interreligiösen Dialog und zur Förderung von soziokultureller Vielfalt. Die Workshops und Seminare sind keine „Stangenware“, sondern maßschneiderbare „Halbfertigprodukte“, die auf Bedürfnisse und Wünsche der Grazer Schulen adaptierbar sind. Die weiterführenden Angebote kosten € 50,-- pro Unterrichtseinheit. Im Attachement finden Sie einige themenspezifische Workshopangebote. Den gesamten Workshopkatalog finden Sie unter: http://www.argejugend.at/workshops/ 3. Lehr-, Lern- und Arbeitsmaterialien Die ARGE Jugend verfügt zu all ihren Themen über eine gut sortierte Auswahl an aktuellen, handhabbaren Materialien zur vertiefenden Information und für die Bildungsarbeit. Unter den folgenden Links finden Sie Fachtexte mit weiterführenden Links zu Medienberichten zum Thema „Islamismus“ und einen Link zur Steirischen Charta des Zusammenlebens: http://www.argejugend.at/2014/09/der-westen-wacht-auf-und-bekaempft-den-radikalen-islamismus http://www.argejugend.at/2014/07/wehret-den-anfaengen-solidaritaet-mit-israel-gegen-islamistischefundamentalisten http://www.gesundheit.steiermark.at/cms/dokumente/11765377_72575441/4e9d1b16/Charta%20des%20Zusamm enlebens.pdf Das folgende Schaubild zeigt, wie das Informations-, Beratungs- und Workshopangebot abgerufen werden kann: Kostenloses Informationsund Beratungsgespräch im Büro der ARGE Jugend Anfrage von Grazer Schulen per Telefon, Fax, Mail oder Facebook Tel.: 0316/90370-100 Fax: 0316/90370-105 www.argejugend.at

Telefonische Erstinfo, Abklärung des Themas und Vereinbarung von Maßnahmen mit der jeweiligen Grazer Schule

www.facebook.at/argejugend

Bereitstellung von Lehr-, Lern- und Arbeitsmaterialien Vertiefendes Beratungs-, SeminarWorkshopangebot (€ 50,- pro Stunde) Themenbezogene Projektentwicklung (€ 50,-- pro Stunde)

Wir hoffen, Ihrer Schule mit dem offerierten Informations-, Bildungs- und Workshopangebot in Ihrer Bildungsarbeit behilflich zu sein und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Päd. HOL Elisabeth Meixner

Kurt Hohensinner, MBA

Präsidentin des Landesschulrates für Steiermark

Stadtrat für Bildung und Integration