Issuu on Google+

PRESSEMAPPE Stand: November 2011

Inhaltsverzeichnis Daten und Fakten Das Hotel im Ăœberblick Hanseatisch. Historisch. Herzlich. Historisches zum Steigenberger Hotel Stadt Hamburg Informationen und Geschichte der Hansestadt Wismar Pressemitteilungen

1


DATEN UND FAKTEN Firmengründung

Eröffnung 3.7.1993

Bauplanung

1992

Baudurchführung

1992 - 1993

Kooperation

seit 2001 Steigenberger Hotels & Resorts

Betreiber

arcona Management GmbH

Unternehmenssitz

arcona Management GmbH Steinstraße 9 18055 Rostock Geschäftsführer: Alexander Winter

Hoteldirektion/ Operation

Frau Ruth Ramberger Frau Anja Leistekow

Pressekontakt

Telefon: +49 3841 239-0 Telefax: +49 3841 239-239 r.ramberger@hotel-stadt-hamburg-wismar.de

Mitarbeiter

35 Mitarbeiter 10 Auszubildende

Kernleistungen

Übernachtungen Gastronomie Tagung

USP’s

direkte zentrale Lage im Stadtzentrum beste Tagungsmöglichkeiten in Wismar direkte Anbindung an die Ostsee und die A20 einzigartiger Blick auf den historischen Marktplatz Name „Steigenberger“ steht für Spitzenhotellerie

Aktivitäten

Vermarktung über Steigenberger Hotel Group und arcona Hotel & Resorts Homepage – www.wismar.steigenberger.de Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Vertrieb über MICE-Portale Anzeigenwerbung Messebeteiligung Newsletter Mailings Mitglied regionaler Verbände

2


DAS HOTEL IM ÜBERBLICK Kontaktdaten

Am Markt 24 23966 Wismar Tel: +49 3841 239-0 Fax: +49 3841 239-239 wismar@steigenberger.de www.wismar.steigenberger.de

Eröffnung

3.7.1993

Letzte Renovierung

2006

Lage

direkt am historischen Markt im Zentrum 60 km westlich von Rostock 130 km östlich von Hamburg 250 km nordwestlich von Berlin

Kategorisierung

4 Sterne

Zimmer

102 Zimmer und 1 Suite 16 Standard Einzelzimmer 69 Standard Doppelzimmer 12 Comfort Doppelzimmer 05 Superior Doppelzimmer 1 Suite

Zimmerausstattung

Bad/Dusche, Telefon, Flachbildfernseher, Radio, Minibar, W-LAN, Haartrockner und Schreibtisch

Serviceleistungen

Nichtraucher-Hotel Zimmerservice Reinigungs- und Gepäckservice W-LAN im gesamten Hotel Business-Center mit Internet-PC 30 hoteleigene Stellplätze, davon 18 Tiefgaragenplätze

Gastronomie

Restaurant „Weinwirtschaft“ mit integrierter Bar, Terrasse zum historischen Markt, historischer Gewölbekeller

Tagungsräume

5 Tagungsräume für bis zu 150 Personen 2 Größe von 27 bis 130 m

Wellnessbereich

Finnische Sauna, römisches Außenbereich, Massagen auf Anfrage

Dampfbad,

3


HANSEATISCH. HISTORISCH. HERZLICH.

Direkt am historischen Marktplatz befindet sich unser Hotel, hinter dessen historischen Fassaden moderner Wohnkomfort und maritimer Charme miteinander harmonieren. Hinter den denkmalgeschützten Mauern verbergen sich 103 Suiten, Einzel- und Doppelzimmer in verschiedenen Kategorien. Maritimer Flair und der einzigartige Blick auf einem der größten geschlossenen Marktplätz Norddeutschlands sorgen für ein ansprechendes Ambiente im Haus. Das Restaurant „Weinwirtschaft“ verwöhnt mit Gaumenfreuden der regionalen Küche sowie mit mediterraner Kochkunst. Verweilen Sie bei einer Auswahl an Antipasti, Tapas und Weinen auf unserer Terrasse zum historischen Markt. Unser Haus verfügt über fünf Tagungs- und Banketträume mit einer Kapazität für bis zu 150 Personen. Moderne Tagungstechnik, aufmerksame Bankett-Betreuung und die norddeutsche Herzlichkeit lassen Ihre Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis werden. Der historische Gewölbekeller „Tita“ aus dem 14.Jahrhundert sorgt mit maritimer Dekoration und rustikalem Ambiente für einen außergewöhnlichen Abend. Die direkte Anbindung an die Ostsee und die zentrale Lage an die A20 bietet sich als idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren in die Hansestadt Wismar und das facettenreiche Land MecklenburgVorpommern.

4


HISTORISCHES ZUM STEIGENBERGER HOTEL STADT HAMBURG

Das Steigenberger Hotel Stadt Hamburg ist das älteste, sich im ununterbrochenen Betrieb befindliche Hotel der Stadt Wismar. Die erste Erwähnung des heutigen Hotelnamens findet man 1816, bevor es schon im 18.Jahrhundert als Herberge unter den verschiedensten Besitzernamen Erwähnung fand. Nach 1945 wurden die ehemaligen Besitzer 1953 enteignet und der KONSUM übernahm das Haus. Zu DDR-Zeiten musste der Hotelname „Stadt Hamburg“ weichen und notdürftige Instandhaltungen verhinderten nicht den deutlich absehbaren Verfall des alten Hauses. Nach der politischen „Wende“ 1990 war das Haus derart dem Verfall Preis gegeben, dass ab 1992 durch eine Immobiliengesellschaft ein Neubau geplant und durchgeführt wurde und am 3.Juli 1993 die Neueröffnung begangen werden konnte. Der Umbau war eine der ersten größten Baumaßnahmen, die nach der Wende im Herzen der Stadt durchgeführt wurden. Der eröffnete Neubau entstand hinter den erhaltenen historischen Fassaden aus dem 19.Jahrhundert und integriert den Rest eines spätmittelalterlichen Kellers. Nach Aufzeichnungen des Wismarer Arztes Dr.Friedrich Crull, bestand noch im 17.Jahrhundert - ausgehend vom Marktplatz- eine schmale Gasse zur Diebstraße hin. Dieser dunkle Durchgang, bezeichnet als „Tittentasterstraße“, findet im Jahr 1621 ausdrückliche Erwähnung, da er mit einem Gitter verschlossen wurde. Offenbar war diese Gasse so schmal und eng, sodass zufällige körperliche Berührungen zweier Menschen beim Vorbeigehen nicht auszuschließen waren. Ob nun unbeabsichtigt oder gewollt – der „Spottname“ hat sich bis heute eingebürgert. Heute führt der im historischen Gewölbekeller eingerichtete Veranstaltungsraum den leicht frivolen Namen, jedoch nennt man ihn meist diskret in der Kurzform „Tita“.

5


INFORMATIONEN UND GESCHICHTE DER HANSESTADT WISMAR Herzlich willkommen in Wismar, der hanseatischen „Backsteinstadt“ Mecklenburg-Vorpommerns. Die malerische alte Hansestadt Wismar an der mecklenburgischen Ostseeküste und ihr zum Welterbe erklärter Altstadtkern laden Sie zum Blick in eine lebendige Historie ein. Die Stadt Wismar wurde in den Jahren zwischen 1226 bis 1229 gegründet. Der Name Wismar entstand aus dem Bach „aqua wissemara“. Kurz darauf herrscht in Wismar das Lübische Stadtrecht, das im Jahre 1266 durch den Mecklenburger Fürsten Johann ordentlich bestätigt wird. Einige Jahre nach der Stadtgründung wird auf Betreiben der Kaufleute Wismar Mitglied der Hanse. Rostock, Lübeck und Wismar schließen sich 1259 zu einem Bund zum Kampf gegen die Seeräuber zusammen. Mit der Mitgliedschaft in der Hanse entwickeln sich die Schifffahrt und die Handelsverbindungen. Bis 1358 bleibt die Stadt Sitz der Mecklenburgischen Fürsten. Im 15.Jahrhundert steht die Stadt Wismar in voller Blüte. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Wismar 1632 von den Schweden besetzt und fiel mit der Insel Poel an die schwedische Krone bis zu Beginn des 19.Jahrhunderts. Dem schwedischen Königreich bringt sein Erwerb kein Gewinn und so schließt man einen Pfandvertrag mit dem Großherzogtum, indem man ihm Wismar 100 Jahre für eine Summe von 1.250.000 Talern überlässt. Mit dem Wechsel zu Mecklenburg beginnt ein wirtschaftlicher Aufstieg. 100 Jahre später verzichtet Schweden auf Wismar und seit dem 19.08.1903 gehört die Hansestadt wieder offiziell zum deutschen Reich. Während des zweiten Weltkrieges wurden 10 Luftangriffe der britischen Royal Air Force geflogen und 26% des Wohnraumes und 80% der Industrie Wismars zerstört. Nach und nach Begann der Wiederaufbau des Hafens, die Gründung der Ingenieurhochschule und der Bau der Werft. Nach der politischen Wende besannen sich die Wismarer Bürger auf ihre hanseatischen Wurzeln und beschlossen am 18.Januar 1990 Wismar den offiziellen Namen „Hansestadt“ zu übertragen. Seit dem Jahr 2002 ist Wismars Altstadt zusammen mit Stralsund zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Die Altstadt repräsentiert heute noch idealtypisch die entwickelte Hansestadt aus der Blütezeit des Städtebundes im 14. Jahrhundert. Die überlieferte Bausubstanz stellt ein anschauliches Dokument für den außerordentlichen Reichtum dieser Städte im Mittelalter dar. Insbesondere die sechs monumentalen Backsteinkirchen bilden einen einzigartigen Querschnitt durch die berühmte Sakralarchitektur der Hansestädte im südlichen Ostseeraum. Die Stadt, mit ca. 45.000 Einwohnern, ist ein gefragter Standort für Schiff- und Maschinenbau, modernster Holzverarbeitung, Wissenschaft, Bildung und Dienstleistung. Die Hansestadt Wismar verbindet ereignisreiche Geschichte mit der dynamischen Vielfalt einer modernen, jungen Hafenstadt. Denkmäler der Backsteingotik, ein malerisch gelegener Hafen, Seefahrt und Fischerei, die historische Altstadt und eine bunte Szene aus Gastronomie, Galerien und Einzelhandel lassen Wismar zu einer besonderen Perle an der Ostsee avancieren.

6


PERSÖNLICHE NOTIZEN

7


Pressemappe Steigenberger Hotel Stadt Hamburg