Page 1

Das Netzwerk der ehemaligen START StipendiatInnen zum interkulturellen Austausch

START-Alumni Newsletter November 2011

D

er Verein START-Alumni Österreich blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück! Neues Jahr, aber alte Tradition. Wie gewohnt melden wir uns im November mit unserem ersten Newsletter!

Als gemeinnütziges Netzwerk, das von ehemaligen START-StipendiatInnen gegründet wurde, engagieren wir uns österreichweit und verfolgen das Ziel, den Dialog zwischen Jugendlichen mit Migrationshintergrund und der österreichischen Mehrheitsbevölkerung zu fördern. Es ist uns ein Anliegen als BotschafterInnen einer gelungenen Integration als Brückenbauer zwischen den Kulturen zu agieren. In diesem Sinne lancieren wir Projekte und Veranstaltungen, die wir im Anschluss näher vorstellen.

Übersicht        

Generalversammlung Volksschul-Projekt: „Meine Zukunft, das bin ich!“ Vorstandsklausur START-Alumni Jahrestreffen in Köln Elternabend auf Muttersprachen Zusammen Österreich! Zusammen mit START-Alumni! Presse Ausblick


Das Netzwerk der ehemaligen START StipendiatInnen zum interkulturellen Austausch

Generalversammlung Nach der Sommerpause am 7. September 2011 stand die zweite ordentliche Generalversammlung am Plan. Für den Verein war das sozusagen sein erstes Geburtstagsfest. Der alte Vorstand wurde dankend für die erfolgreiche Arbeit und den Aufbau des Vereins verabschiedet und das neue fünfköpfige Vorstandsteam gewählt. Ara Karapetyan darf sich als wiedergewählter Vorsitzender gemeinsam mit seinem neuen dynamischen Team bestehend aus Luna Almousli (Vorsitzende Stv./Projektkoordinatorin), Aida Kaltak (Finanzbeauftragte), Segal Hussein (Kommunikations- und Öffentlichkeitsbeauftragte) und Michael Mamikonjan (IT-Beauftragter) auf ein anspruchsvolles, spannendes und schönes Jahr freuen! Als Dank und Anerkennung für die tolle Unterstützung beim Aufbau des Vereins und dem unersetzlichen, inhaltlichen Support wurde Lukas Kluszczynski zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt!

„Meine Zukunft, das bin ich!“ - START-Alumni motiviert zur Weiterbildung Das Mentoringprojekt an der Volksschule Rothenburgstraße im 12. Bezirk hat seinen Höhepunkt erreicht. Die damalige 3.D ist nun in der vierten Klasse und die Kinder stehen vor einer großen Entscheidung, die sich vielleicht grundlegend auf ihre zukünftige „Karriere“ auswirkt. In der dritten Phase des Projekts sollen die Kinder spielerisch den Weg zu ihrem Traumberuf finden und sich ein Bild von ihrem möglichen zukünftigen Bildungsweg machen. Am 21. September 2011 wurde der Klassenraum in ein riesiges Brettspiel verwandelt, wo die Kinder Schritt für Schritt ihren eigenen Bildungsweg beschreiten konnten. Doch bevor die SchülerInnen den jeweiligen Schritt setzen konnten, mussten sie erklären, wieso sie ausgerechnet diesen oder anderen Schultyp gewählt haben. Dadurch konnten die SchülerInnen nicht nur ihren Bildungsweg erlernen, sondern wurden gleichzeitig über die unterschiedlichsten Bildungsmöglichkeiten in Österreich informiert. Schlussendlich erreichten sie das lang ersehnte Ziel: ihren Traumberuf! Neben dem Besuch des Integrationsstaatssekretärs Sebastian Kurz und der Schulinspektorin konnten wir uns über einen gelungenen Artikel im SchülerStandard und auf der Integrationsseite der Homepage des Bundesministeriums für Inneres freuen. START-Alumni bedankt sich bei der Klassenlehrerin Dipl.Päd. Stephanie Hechtl für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei dem Projekt.

1


Das Netzwerk der ehemaligen START StipendiatInnen zum interkulturellen Austausch

Vorstandsklausur Langsam wird‘s ernst! Der neue Vorstand traf sich gemeinsam am 15. und 16. Oktober für die Vorstandsklausur. An diesem Wochenende wurde diskutiert, „gebrainsstormt“, debattiert und fleißig an zukünftigen Projekten gearbeitet. Damit die vorgenommenen und geplanten Ziele und Vorstellungen nicht aus den Fugen geraten, stand uns ein erfahrener Teambegleiter Oliver Möllner mit hilfreichen Tipps und Tricks zur Seite und erfüllte seine Aufgabe als Trainer mit Bravour. Neben den alten Projekten, die weitergeführt werden, ist geplant, auch ein neues Projekt zu starten, nämlich „START-Alumni meets ...“ um sich mit anderen Vereinen und Organisationen zu vernetzen und auszutauschen.

START-Alumni Jahrestreffen in Köln Wissen, Talent, Kulturvielfalt und vor allem viel Spaß sind nur einige Stichwörter, die das diesjährige Alumni-Jahrestreffen in Köln beschreiben. Heuer durften wir gemeinsam mit unseren deutschen KollegInnen das das jährliche Treffen von Alumni organisieren und mitgestalten. Neben Kennenlernspielen, Stadterkundungstrips und bunten Abenden kam natürlich der Wissenshunger nicht zu kurz. In verschiedenen Fachgruppenworkshops konnten sich die StudentInnen aus verschiedenen Studienrichtungen in ihrem Fachgebiet intellektuell austoben und bei einer Podiumsdiskussion zum sehr aktuellen Thema „Social Media“ mitdiskutieren.

„Unsere Zukunft, das sind unsere Kinder!“ START-Alumni informiert Eltern auf Muttersprachen Am 9. November 2011 fand der Elternabend für die 3. und 4. Klassen der Volksschule Rothenburgschule statt. Im Rahmen des VS-Projekts: „Meine Zukunft, das bin ich!“ wurden den Eltern der SchülerInnen die nächsten möglichen Schritte nach der Volksschule erklärt und auf die verschiedenen Möglichkeiten ihren individuellen zukünftigen Bildungsweg zu gestalten, hingewiesen. Die START-Alumni standen beratend zur Seite, um den Eltern diese wichtigen Informationen auch in ihrer Muttersprache zu vermitteln und bei eventuellen Kommunikationsproblemen als DolmetscherInnen zu agieren.

2


Das Netzwerk der ehemaligen START StipendiatInnen zum interkulturellen Austausch

Zusammen Österreich! Zusammen mit START-Alumni! Das Bild von MigrantInnen in Österreich hat sicherlich noch viel Verbesserungspotenzial. Aus diesem Grund hat das Integrationsstaatssekretariat „VorzeigemigrantInnen“ gesucht und unter anderem Sahire Bozkurt und Segal Hussein gefunden, die ihren Erwartungen und Vorstellungen eines sehr gut integrierten Migranten in jeder Hinsicht sei es Aus- und Weiterbildung, ehrenamtliches Engagement und gesellschaftliches Interesse entsprechen und als Vorbilder für andere Jugendliche mit Migrationshintergrund dienen. Die Aufgabe der IntegrationsbotschafterInnen ist es, an Schulen quer durch Österreich Vorträge zu halten, mit den SchülerInnen zu diskutieren und von ihrem steinigen Weg der Integration in diesem Land zu erzählen mit dem Ziel ein positives Bild der MigrantInnen in Österreich zu schaffen und andere dazu zu motivieren.

Presse 21. Oktober 2011 | M-Media "START Wien: Stipendienprogramm für MigrantInnen trägt Früchte" http://www.m-media.or.at/gesellschaft/start-wien-stipendienprogramm-fur-migrantinnen-tragfruchte/2011/10/21/ 05. Oktober 2011 | Der Standard „Der Bildungsweg, ein Kinderspiel" http://derstandard.at/1317019332356/Der-Bildungsweg-ein-Kinderspiel 04. Oktober 2011 | Integration.at „Meine Zukunft, das bin ich!“ START-Alumni motivieren zur Weiterbildung! http://www.integration.at/news/ meine_zukunftdas_bin_ich_start_alumni_motivieren_zur_weiterbildung/ Alle Artikel sind auch unter folgendem Link verfügbar: http://www.start-alumni.at/presse.html

Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen 10. Dezember 2011 16. Dezember 2011 Mitte Dezember

Studienberatung für die START-MaturantInnen Seminar "Work-/Life-Balance in einer VUKA-Welt" ReSTART vom Projekt Nachhilfepool

Wir danken für die Unterstützung durch folgende Partner:

3

Impressum START-Alumni c/o promitto gmbh Währinger Straße 2-4 1090 Wien info@start-alumni.at www.start-alumni.at

START-Alumni Newsletter November 2011  

Die neue Newsletter ist online