Page 1

Kostenlos zum Mitnehmen

Babsi

So kommst du auf das Babsi-Titelbild – Seite 2

R eg io

Die Kinderzeitung für den Landkreis Rastatt · Nr. 10, August – Oktober 2013, 3. Jahrgang

MAX GIESINGER & MICHAEL SCHULTE von „The Voice of Germany“

KÄNGURU-TAUFE Babsi-Känguru bekommt echten Namensvetter im Zoo Landau

4 Seiten extra HEUTE BIST DU DER CHEF Unterwegs mit Rad & Bahn

Außerdem: Drei Gewinnspiele, Rätselfuchs Rudi, LeseEcke, Terminkalender u. v. m.


Babsi –ioSeite 2 Re gio

Lese

Babsi Das ist Melisa,

sie ist 8 Jahre alt und geht in die Vincentischule in Baden-Baden. Ihre Lieblingsfächer sind Mathe, Kunst und Deutsch. In ihrer Freizeit liest sie gerne, bastelt, spielt und malt.

Wir freuen uns, wenn auch du mitmachst und uns K dein Foto für den Babsi-Stern schickst. So geht’s: 1) Foto (Mindestgröße 6 x 5,5 cm) raussuchen 2) Einverständniserklärung ausfüllen 3) Per eMail oder per Post an diese Adresse schicken: Kinderzeitung Babsi Regio AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden A

babsi-regio@presse-baden.de

Name................................................... Geburtstag …...........……

"

Klasse ............................... Schule …………...................................

Schule …………………………………………………………… Tel.-Nr. …………………............................

Einverständnis: Ich bin einverstanden, dass Sie das Foto T meines Sohnes/meiner Tochter ….....................................................................................................

in Babsi Regio veröffentlichen. ……………………………… Ort, Datum O

.......................................................... ……………………………………………………………… Unterschrift

Ecke

Liebe Babsi -Leser, für einige von euch steht im September der erste Schultag an – logisch, dass man da etwas nervös ist.

Quinn hat deshalb vor seinem ersten Schultag das Weite gesucht. Aber nicht aus Angst. Quinn, auch genannt „Commander Quinn“, hat sich auf eine „geheim-gefährliche“ Weltraummission begeben. Und die heißt eben „Such das Weite“. Mithilfe seines Freundes Niq, dem „astreinsten Astronauten“, und seines Weltraum-Spezial-Ranzens fliegt der neugierige Quinn durch das All und trifft dort nicht nur Marsmädchen. Er sieht auch Weltraummonster und schwarze Löcher. Es ist eben wirklich ein gefährliches Abenteuer. Am Ende seiner Reise landet er dennoch sicher vor seiner neuen Schule. Ob sein erster Tag dort wohl genauso aufregend wird wie der Weg dahin? Die Antwort findet ihr in diesem tollen Bilderbuch über einen galaktisch spannenden ersten Schultag! 3 - 2 - 1 Schulstart! Quinns abenteuerlicher erster Schultag Nikola Huppertz/PANA, erschienen im Arena Verlag, Format 22 x 28,5 cm, gebunden, 32 Seiten mit farbigen Illustrationen, ab 5 Jahren, 12,99 Euro, ISBN 978-3-401-09808-1

Babsi Regio, die Kinderzeitung für den Landkreis Rastatt, erscheint mit freundlicher Unterstützung von: Klinikum Mittelbaden, AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH

AQUENSIS

AQUENSIS Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH


Babsiio– Seite 3 Re gio

Babsi fragt nach ...

... bei Max Giesinger und Michael Schulte von „The Voice of Germany“ Max Giesinger (re.) und Michael Schulte (li.) gehörten zu den Finalisten der 1. Staffel von „The Voice of Germany“. Auf Facebook haben die Beiden zusammen 166 000 Gefälltmir-Klicks. Und häufig machen sie auch gemeinsam Musik, wie zum Beispiel am 29. Juni in Steinmauern. Vor ihrem Auftritt unterhielt sich Babsi mit Max und Michael: Babsi: Hallo ihr zwei. Das Konzert beginnt in wenigen Stunden. Wie fühlt ihr euch vor einem Auftritt? Max Giesinger: Natürlich ist man etwas nervös, auch wenn die Vorbereitung meistens ähnlich abläuft. Michael Schulte: Eine gewisse Nervosität und Anspannung gehört einfach dazu, das ist völlig normal. Babsi: Was waren bislang eure größten Konzerte? Max Giesinger: Das Fest in Karlsruhe löst bei mir auch heute noch Gänsehautgefühle aus. Ich durfte als junger Sänger vor 50 000 Menschen auf der Hauptbühne spielen. Das war wirklich ein tolles Gefühl. Michael Schulte: Bei mir war es das Placa-Konzert in Hannover mit 25 000 Zuschauern. Jedes Konzert ist aber etwas Besonderes. Im letzten Jahr fand ich die Auftritte zusammen mit Max richtig stark. Babsi: Bekannt geworden seid ihr in der TV-Show „The Voice of Germany“. Die Idee der Sendung ist es, den Teilnehmern bekannte Musikstars als Trainer zur Seite zu stellen. Ihr durftet bei Rea Garvey und Xavier Naidoo „Musikunterricht“ nehmen. Was habt ihr von den beiden gelernt? Michael Schulte: Rea hat mir immer gesagt, dass man sich so geben soll, wie man ist. Generell war es wichtig, einen Einblick in das Musikgeschäft zu erhalten. Wir haben gelernt, uns besser zu vermarkten und das Ganze organisatorisch besser zu gestalten. Letztlich kann man schon sagen, dass wir durch die Show professioneller geworden sind. Und was eigentlich noch wichtiger ist: dadurch hat uns ganz Deutschland kennengelernt. Max Giesinger: Xavier ist ein toller Sänger. Im Endeffekt geht es aber darum, seine eigenen Vorstellungen und Ideen durchzusetzen. Ich glaube, das ist mir ganz gut gelungen. Ein Nebeneffekt der Sendung war

natürlich, dass wir viele neue Kontakte knüpfen konnten. Babsi: Wie wird man eigentlich Musikstar? Max Giesinger: Mit zehn Jahren begann ich mit GitarrenUnterricht. Mit 13 gründete ich meine erste Band, die „Deadly Punks“. So nahm das Ganze dann seinen Lauf. Michael Schulte: Ich habe etwas später angefangen auf der Gitarre zu spielen. Im September So mit 15 Jahren ungefähr. Meine startet die „In di erste Band hieß „Riots“. Bekannt Stadt“-Tour, di eser e Max Giesinger unte geworden bin ich eigentlich über r anderem nach Berlin, M YouTube. ünchen und Ham

burg Babsi: Welche Interessen hattet ihr führt. neben der Musik? Max Giesinger: Ich habe sehr gerne Fußball gespielt. Außer bei schlechtem Wetter. Da wollte ich nicht auf den Platz. Michael Schulte: Auch ich bin gerne dem Ball hinterher gerannt. Sogar in der Landesauswahl SchleswigHolsteins. Für viermaliges Training pro Woche fehlte mir aber der Ehrgeiz.

Handsignierte Autogrammkar ten zu gewinnen!

Max Giesinger und Michael Schulte haben uns nicht nur Fragen beantwortet, sondern auch jeweils sechs Autogrammkarten für die Babsi-Leser geschrieben. Und genau diese verlosen wir jetzt im Doppelpack. Beantworte folgende Frage richtig, und mit etwas Glück gehört dir je eine handsignierte Autogrammkarte von Max und Michael:

Wie hieß die erste Band von Michael Schulte? A Ton25 B Michael & Freunde C Riots

Sende die richtige Antwort mit Angabe deines Namens und deiner Adresse an: Kinderzeitung Babsi Regio, c/o AQUENSIS, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden oder an babsi-regio@presse-baden.de Einsendeschluss ist Montag, 30. September 2013.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Barauszahlungen sind nicht möglich. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. der eMail-Eingangsvermerk. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Babsi-Tipp:

Du weißt die An twort nicht? Dann lies dir die Antworten von Max und M ichael noch mal genau durch ...


Babsi –ioSeite 4 Re gio

Das „BabsiKänguru“ Wenn zwei Personen den gleichen Namen haben, dann sind sie „Namensvetter“. Das gilt natürlich auch für Tiere.

dere Angaben auf und tragen es in ein spezielles Programm im Computer ein. So können alle Zoos auf der ganzen Welt sehen, welche Tiere bei uns leben. Auch das Känguru-Baby Kai wurde jetzt in diese Tierkartei aufgenommen – das ist seine „Geburtsurkunde“. Und es ist auch sein Lebenslauf, denn hier wird in Zukunft alles eingetragen, was in Kais Leben wichtig ist.

Ì

Bestimmt erinnert ihr euch an das „Babsi-Känguru“ Kai aus der letzten Babsi. Es ist durch das Alphabet gehüpft und hat euch Tipps „von A bis Z“ für viele tolle Unternehmungen gegeben.

Noch sitzt das junge Känguru wohlbehütet im Beutel seiner Känguru–Mama und schaut neugierig heraus, was da draußen so alles passiert. Aber Frau Schubert hat Babsi viel erzählt von Kai, dem Känguru, im Landauer Zoo.

Wie kamen Sie darauf, Ihr neugeborenes Känguru Kai zu nennen? Das Comic-Känguru „Kai“ in der letzten Babsi hat uns sehr gut gefallen. In dieser Zeit hatten unsere Pfleger Bewegungen im Beutel eines weiblichen Bennettkängurus (so heißen die Tiere genau) bemerkt – da musste ein Känguru-Baby geboren sein. Und gerade als die letzte Babsi-Ausgabe erschien, streckte das Jungtier zum ersten Mal sein Köpfchen aus dem Beutel seiner Känguru-Mama. Da kam die Idee auf, dem netten Babsi-Kai einen lebenden Namensvetter zu geben. So ist unser Känguru Kai also durch die Kinderzeitung Babsi zu seinem Namen gekommen. Gibt es denn auch bei Kängurus eine Geburtsurkunde? Ja, allerdings ist das eine etwas andere „Geburtsurkunde“ als bei Menschen. Als wissenschaftlich geführter Zoo schreiben wir von jedem neugeborenen Tier Geburtstag, Gewicht, Eltern und viele an-

Kai & Kai

Ì Ì

Jetzt hat das „Babsi-Känguru“ einen Namensvetter: Ein echtes KänguruBaby im Zoo Landau in der Pfalz heißt jetzt auch Kai – und Taufpate ist eure Kinderzeitung Babsi! Gemeinsam mit der Zoologin Christina Schubert vom Landauer Zoo hat Babsi das Känguru-Baby auf den Namen Kai getauft.

An welchem Tag genau wurde Kai im Zoo Landau geboren? Das ist bei Bennettkängurus schwierig zu sagen, denn in den ersten drei Monaten bleibt die Geburt eines Jungtiers unentdeckt. Das liegt daran, dass sie, wenn sie geboren werden, nicht größer sind als ein Gummibärchen und sie sind noch nackt, blind und taub. Im Beutel der Känguru-Mama wachsen und entwickeln sich Känguru-Babys weiter. Kai wurde etwa Mitte Dezember 2012 geboren, jetzt ist er schon größer, schaut aus dem Beutel heraus und manchmal kommt er auch schon heraus und steht auf eigenen Beinen. Ein Känguru-Baby wird geboren und keiner weiß es? Das stimmt. Erst nach drei Monaten kann man erkennen, dass sich etwas im Beutel des Muttertiers bewegt. Das aufmerksame Beobachten der Tiere ist ein wichtiger Teil des Tierpflegerberufs. Sie kennen ihre Tiere sehr gut und wissen, wann es etwas Besonderes gibt und was das bedeuten könnte. Das gilt natürlich für alle Pfleger und alle Tiere in unserem Zoo. Das ist sehr wichtig. Ist Kai sehr scheu? Wie gewöhnen ihn die Pfleger an sich? Nicht nur Kai, sondern alle unsere Bennettkängurus sind scheu, und das ist auch gut so. Sie sollen gar nicht


Babsi –ioSeite 5 Re gio

zahm werden, denn Kängurus sind keine Streicheltiere, und daher wollen wir sie auch artgerecht als wilde Tiere halten. Sie lassen sich daher auch nicht von ihren Pflegern streicheln, aber natürlich können ihnen die Pfleger näher kommen als Fremde. Die Kängurus sind an ihre Pfleger gewöhnt, wissen, dass sie sauber machen, ihnen Futter bringen etc.

Was fressen und trinken Kai und die anderen Kängurus? Bis Kai neun Monate alt ist, trinkt er Muttermilch. Mittlerweile frisst er aber auch schon ein bisschen Gras – meist macht er das ganz bequem direkt aus dem Beutel heraus. Die Pfleger haben auch schon beobachtet, dass er an dem Obst und Gemüse geschnüffelt hat, dass wir den Kängurus zum Fressen geben. Bald wird er auch das fressen. Manchmal gibt es auch Laub für die Kängurus. Darüber freuen sie sich, denn Laub ist eine richtige „Känguru-Süßigkeit“. Kann man Känguru-Kai besuchen? Und kann ich es von den anderen Kängurus unterscheiden? Ja, Kai kann man täglich im Zoo Landau besuchen. Am besten kann man ihn anhand seiner Größe erkennen. Er ist größer als sein kleines Geschwisterchen, aber natürlich noch deutlich kleiner als die erwachsenen Kängurus.

Zoologin Christina Schubert (li.) und Babsi-Redakteurin Sabrina Söhner-Rohde haben das Känguru-Baby auf den Namen „Kai“ getauft; links seine „Geburtsurkunde“.

Babsi-Leser sind Mädchen und Jungs ab sechs Jahren. Gibt es im Zoo Landau auch spezielle Angebote für Kinder?

Ja, natürlich: Eine Zoosafari für Kinder am 8. August, ein großes Zoo-Sommerfest für die ganze Familie am 18. August, eine abendliche Zooführung extra für Kinder am 30. August und dazu das Sommerferienprogramm und Zoo-Workshops. Dann gibt es noch etwas ganz Besonderes: Das Abenteuer „Nachtlager im Zoo“ vom 14. bis 15. September. Mehr Infos gibt es unter www.zoo-landau.de

Ob Kängurus und Waldohreulen Freunde werden können?

Rosalie

In der letzten Babsi hüpfte unser Känguru Kai bei seinen Ausflugstipps unter anderem auch zur Burg Guttenberg nach Neckarmühlbach. Erinnert ihr euch? Dort hat er „Rosalie“ kennengelernt – die kleine Waldohreule, die seit Pfingsten in der Auffang- und Pflegestation der Deutschen Greifenwarte zuhause ist. Seit sie eine Woche alt ist, kümmert sich Falkner Marco Nikoley um Rosalie. Dank seiner guten Pflege ist sie inzwischen gesund und fit und entwickelt sich prächtig. Waldohreulen sind übrigens die häufigste Eulenart in Europa. Ausgewachsen haben sie eine Spannweite von ca. 90 cm und ein Gewicht von 250 bis 370 Gramm. Besonders auffällig sind die langen Federohren (die wachsen bei Rosalie noch), die aber nichts mit dem Hören zu tun haben, sondern nur als Schmuckfedern dienen. Ihre Farbe ist Hellbraun bis Ockergelb mit schwarzen Streifen und Flecken. Waldohreulen fressen Mäuse, kleinere Singvögel und auch Insekten. Sobald Rosalie alles Notwendige gelernt hat, wird sie wieder ausgewildert.


Babsi –ioSeite 6 Re gio

Unterwegs mit Rad & Bahn

Foto: © Albrecht E. Arnold / pixelio.de

u d t s i b e t Heu der Chef !

Mit Babsi den Familienausflug clever planen ima. Und wie kommt ihr Ausflugsziel gefunden? Pr glichkeiten: Für Ausdahin? Da gibt es zwei Mö r weg sind, nutzt ihr am flugsziele, die etwas weite nn das ist schnell, bebesten Bus und Bahn, de on während der Fahrt quem und alle können sch ug genießen. Hilfreiche ganz entspannt den Ausfl fahrt gibt es ab Seite 9. Tipps und Infos zur Bahn r Nähe schnappt ihr am Für Ausflugsziele in eure besten eure Fahrräder. nn ja jeder! Aber einfach losdüsen ka bist du Als Chef dieses Ausflugs In vielen Bussen rfekte pe die natürlich auch für und Bahnen könnt tlich. or Organisation verantw ihr auch eure wunDeine Familie wird sich Fahrräder mitnehmen. sflug Wichtig: Vorher infordern, was du für euren Au f eitet au er . rb z.B vo n, es ere mi auf zwei Rädern all d un www.kvv.de ps Tip hast – und mit unseren s: ht’ ge iel – los Ideen ist das ein Kindersp her? Sind eure Fahrräder sic t ihr prüfen, ob eure Bevor es los geht, sollte er sind. Am besten Räder auch verkehrssich dann geht es ruck-zuck. macht ihr das zusammen, k-Liste hilft euch dabei: Die Babsi-Fahrrad-Chec sen am Vorder- und ›› Funktionieren die Brem Hinterrad? o ja o nein

1

nzen Familie ist richtig Ein Ausflug mit der ga n eigentlich immer toll. Aber warum müsse

immen, wo es Papa oder Mama best hinkommt? hingeht und wie man da

al deine Eltern Überrasche doch einm ner eigenen Idee! oder Großeltern mit ei ist leicht gefunden – Ein prima Ausflugsziel und die letzte schau einfach in diese bt es viele interesBabsi-Ausgabe: Dor t gi sante Vorschläge dazu. Trommel deine paar Familie am besten ein ten lan gep em eur Tage vor Fahrzen kur en ein für g sflu Au nn für De n. me am rad-Check zus h noch hlic säc tat s das l, Fal den ert werden etwas fehlt oder repari ein paar h noc so ihr t hab ss, mu sflug Au der und r Tage Puffe muss deswegen nicht ausfallen.

gut ›› Ist die Fahrradklingel zu hören? o ja o nein in›› Funktionieren die Sche ? lic werfer und das Rück ht o ja o nein gutes Profil ›› Haben die Reifen ein und genügend Luft? o ja o nein ren in den Speichen an ›› Habt ihr gelbe Reflekto wie an den Pedalen? so Vorder- und Hinterrad o ja o nein itglieder Helme, die gut ›› Haben alle Familienm hen? sitzen und nicht verrutsc o ja o nein

t „Ja“ beantwortet Wenn ihr alle Fragen mi hrräder verkehrssicher habt, dann sind eure Fa ug. und bereit für den Ausfl mehreren Fragen Wenn ihr bei einer oder bt, solltet ihr bei einem „Nein“ angekreuzt ha fehlenden Teile kauFahrrad-Fachhändler die n oder schlecht setze fen, kaputte Lichter er n reparieren lassen. se funktionierende Brem


/ pixe Foto: © S. Hofschlaeger

lio.de

Rad & Bahn

Die Strecke euren Ausflug überlegt Wenn du dir ein Ziel für on . Falls du die Strecke sch hast, planst du den Weg n de nell fertig. Wenn ihr kennst, bist du damit sch t dem Fahrrad fahrt, dann Weg zum ersten Mal mi n erlegen, wie ihr am beste solltet ihr euch vorab üb dir bestimmt auch deine ankommt. Hierbei helfen , wister. Am besten ist es Eltern oder älteren Gesch r Wege mit wenig Verkeh wenn ihr für eure Strecke r und frei bewegen könwählt, damit sich alle siche bungskarte habt, könnt ihr nen. Wenn ihr eine Umge meinsam einzeichnen. eure geplante Strecke ge

2

Das muss mit t seid, solltet ihr Damit ihr gut ausgerüste n Ausflug mit dem Rad ein folgende Dinge für eure packen:

3

Babsi –ioSeite 7 R egio

› Erste Hilfe Set umpe › Reifenflickzeug und Luftp › Aufgeladenes Handy encreme › Sonnenbrillen und Sonn › Hut, Kappe etc. › Taschentücher eine Regenjacke ... › je nach Wetteraussichten Eine ... und für die Pause: Rezeptidee e eib sch ee isb Fr er gibt’s unter › Ball od „Picknick› Getränke und Pause“ er sp › ein kleines Ve Die Picknick-Pause f dem Weg zu eurem Überleg mal – gibt es au en Platz zum Pause Ausflugsziel einen schön vom Radeln wird man machen? Perfekt! Denn sich alle über etwas hungrig und dann freuen erleicht vorzubereiten ist Leckeres zu essen. Kind n ihr am besten schon der Babsi-Vesperspieß, de ’s: zuhause richtet. So geht Die Zutaten: › Gurken r euch am besten › Hartkäse (nehmt den, de schmeckt) › Wienerle sind die kleinen) › Cocktail-Tomaten (das e › hölzerne Schaschlikspieß

4

››

21. Sept. 2013 – 09. März 2014

KINDHEIT

Ferienworkshops, Kinderzeit, Kindergeburtstage u.v.m. unter www.la8.de/de/museum/museumspaedagogik oder 07221/50 07 96 32


Babsi –ioSeite 8 Die Zubereitung: e Hartkäse in kleine Stück › Wienerle, Gurken und schneiden auf den Spieß stecken › dann immer abwechselnd den Vesperspieß noch Schon fertig! Wenn ihr , könnt ihr zusätzlich etwas aufpeppen möchtet enden. Oliven und Paprika verw

Achtung aufgepasst! überprüft, die Strecke Nachdem die Fahrräder sorgt ist, kann es jetzt geplant und für Vesper ge t, überraschst du deine losgehen. Bevor ihr starte en Hinweisen für einen Familie mit diesen wichtig sicheren Fahrradausflug: von Grundstücken ›› An Ein- und Ausfahrten leicht übersehen könnt ihr mit dem Fahrrad eigentlich Vorfahrt werden – auch wenn ihr chtig an Ein- und Aushabt. Fahrt deshalb vorsi den Blickkontakt mit fahrten heran und sucht dem Fahrer. ndungen sind für Kinder ›› Kreuzungen und Einmü rmeidet deshalb besonbesonders gefährlich. Ve zungen auf eurer Tour. ders viel befahrene Kreu itig und deutlich ein Generell gilt: Gib rechtze abbiegst. Handzeichen, bevor du

5

ant a m u sp as s e n s ’’a e n c e f t m a ch t S iie L a s ce n s ch a ft iss W is

Ferienstimmung im Straßburger Mitmachmuseum Viele V iele spannende S ommeraktivitäten, Sommeraktivitäten, natürlich auch Deutsch auf Deutsch

www.levaisseau.com www.levaisseau.com 1 bis rrue ue P hilippe Dollinger Dollinger Philippe Strasbourg 67100 S trasbourg

>R Reise eise zum M Mars, ars, Planetentanz ein interaktiver interaktiver Planet entanz Deutsch-französische >D eutsch-französische Theaterkreation August Theat erkreation im A ugust > Pflanzenlabor „Botanikum“ Natur Gärtnerhaus >N atur pur am Gär tnerhaus

e Foto: © Lupo / pixelio.d

Re gio

iert am sichersten, wenn ›› Links abbiegen funktion (freie Fahrt zum Eint ihr deutlich zurückschau bares Handzeichen ht sic t ordnen?) und ein gu genverkehr. Dieser hat gebt. Achtet auf den Ge immer Vorfahrt. zu einem Hindernis ›› Der Straßenrand kann ht an Bordsteinkanten werden, wenn ihr zu dic Sicherheitsabstand heranfahrt. Der optimale Dann werdet ihr auch beträgt 70 Zentimeter. hrgenommen. vom Verkehr besser wa hrradfahrer dazu, kurz ›› Parklücken verleiten Fa szufahren, um Autos hinein- und wieder hinau gefährlich. NachfolgenPlatz zu machen. Das ist rechnen nicht damit, de Verkehrsteilnehmer hrspur zurückkehrt. dass ihr wieder in die Fa bleiben und geradlinig Deshalb gilt: In der Spur fahren. n, die plötzlich geöffnet ›› Vorsicht vor Autotüre sreichend Abstand au werden. Haltet deshalb t „Überraschungen“. mi it ze er und rechnet jed es Fahrzeug. So nennt ›› „Tote Winkel“ hat jed r Auto- oder Lastman den Bereich, den de Blick in den Rück- oder wagenfahrer durch den hen kann. Je größer ein Seitenspiegel nicht einse r ist auch der „Tote Fahrzeug ist, desto größe mer den Blick zum Winkel“. Sucht daher im ben einem abbiegenFahrer, wenn ihr euch ne enn ihr nicht sicher den Fahrzeug befindet. W er Kreuzung oder seid, wartet lieber! An ein besten hinter dem Einmündung bleibt ihr am st zunächst das FahrFahrzeug stehen und las r ist sicher! zeug abbiegen, denn siche


Unterwegs mit Rad & Bahn

Damit ihr echte Ausflug s-Profis werdet, die sic h für eine Fahrt mit der Bahn richtig gut auskennen, hat Babsi für euch Sarah Breuer (Fot o) vom Karlsruher Verkeh rsverbund gefragt, was man dazu wissen sollte:

Babsi –ioSeite 9 Re gio

auskunft (EFA) auf unsere r Internetseite. Wenn du die passende Verbindun g gefunden hast – am besten schaust du auch gleich nach der Rückfahrt – kannst du sie dir ausdru cken und mit auf die Fahr t nehmen.

Babsi: Wo kann ich Fahr karten (Tickets) kaufen? Sarah Breuer: Fahrkarte n kannst du in unseren Kundenzentren kaufen. Die Mitarbeiter helfen dir gerne und beraten dich auch. Es gibt außerdem noch verschiedene Verk aufsstellen, wo du Ticke ts erwerben kannst oder du kannst sie an unseren Fahrkartenautomaten ka ufen, die an vielen Halte stellen und an den Bahn höfen stehen.

Foto: © Rudolpho Duba / pixelio.de

Babsi: Wo kann ich sehe n, welche Bahn von meinem Wohnort zum Ziel fährt? Sarah Breuer: Da gibt es verschiedene Möglichke iten. Entweder du erkund igst dich bei den Mitarbe itern in einem unserer Ku ndenzentren, die es auch in Baden-Baden (BBL am Jesuitenplatz) und Rasta tt (VERA, Herrenstraße 15 ) gibt. Dort kannst du au ch unser Kursbuch mit allen Fahrplänen und den Informationen zu den Fahr kartenpreisen besorgen. Den Fahrplan kannst du aber auch im Internet au f unserer Homepage www. kvv.de online abfragen. Dort findest du gleich au f der Startseite die elektronische Fahrplanausku nft (EFA). Für unterwegs kannst du dazu mit dem Smartphone unsere mobil e Internetseite http://info.kv v.de nutzen. Babsi: Wie finde ich he raus, auf welchem Gleis unser Zug abfährt und ob wir vielleicht umsteigen müssen? Sarah Breuer: Das erfäh rst du am allerbesten au s der eben genannten elektr onischen Fahrplan-

Babsi: Gibt es spezielle Angebote für Familien und/oder für die Sommer ferien? Sarah Breuer: Der KVV hat tolle Angebote, mit denen ihr als Familie spare n könnt. Wenn ihr einen Tagesausflug plant, bieten sich unsere Tageskarten Cityplus, Regioplus oder RegioXplus an. Welche ihr benötigt, hängt davo n ab, wie weit die Reise gehen soll. Mit diesen Ta geskarten können bis zu fünf Personen egal welch en Alters oder eure Eltern beziehungsweise Großeltern mit allen ihr en Kindern oder Enkelkind ern unter 15 Jahren einen ganzen Tag lang im beza hlten Geltungsbereich herumfahren. Die Karte gilt dann bis 3 Uhr nach ts des Folgetags. Es gibt die se Tageskarten übrigens auch für eine Person. W enn du mit Freunden in den Sommerferien Ausfl üge in die Region unternehmen willst, dann kann st du dir für 25 Euro de n Schülerferienpass besorge n. Damit kannst du vom 25.7. bis zum 8.9. beliebig oft alle Busse und Bahnen (nur Nahverkehr) im gesamten KVV-Netz nutzen. Dann kann es losgehen! Ein paar Regeln müsst ihr natürlich auch beac hten. Auch darauf antwortet euch Sarah Breu er vom Karlsruher Verkehrsverbund:

››


Babsig–ioSeite 10 R egio

Unterwegs mit Rad & Bahn

nn wir ohne Ticket Babsi: Was kostet es, we erwischt werden? du ltigen Fahrschein darfst Sarah Breuer: Ohne gü terwegs sein. Wenn du in Bus und Bahn nicht un ro t wirst, kostet das 40 Eu ohne Fahrschein erwisch Strafe. d Notbremse benutzen un Babsi: Wann darf ich die was passiert dann? remse ist, wie der Name Sarah Breuer: Die Notb da. Wenn du in der Bahn schon verrät, für Notfälle st, kennst, von der du glaub sitzt, und eine Gefahr er remsung, solltest du sie rechtfertigt eine Notb lfe n ansprechen und dir Hi sofort einen Erwachsene holen. e im Auto anschnallen? Babsi: Muss ich mich wi ienbussen, Straßenbahnen Sarah Breuer: In den Lin h nicht anschnallen. Wich und Zügen musst du dic nn we st, immer gut festhält tig ist aber, dass du dich damit du beim Anfahren du keinen Sitzplatz hast, . oder Bremsen nicht stürzt er mit der Bahn – Ob mit dem Fahrrad od i f jeden Fall viel Spaß be Babsi wünscht euch au eurem Familienausflug!

Babsi-SpeziaArl-tT– ipp eren Ein Ausflug der besond enteuertag! gewinnt einen tollen Ab

lie einen ganz besonderen Wenn ihr für eure Fami sem chtet, dann macht bei die Ausflug organisieren mö en ein winnen gibt es nämlich Gewinnspiel mit – zu ge rbach! super Adventuretag in Fo s beutsch Abenteuer und da „Adventure“ heißt auf de von s geht’s mit dem Abseilen kommt ihr garantiert! Lo annente), danach folgt eine sp einer Brücke (wer möch es, gilt i be s Murgflussbett. Da de Wanderung durch da r ve cle d 3 m Durchmesser Felsen zwischen 30 cm un gsihr euch bei einem Mitta zu überqueren. Nachdem harmstärkt habt, geht es mit imbiss im Murggarten ge Ausr. ite we er Menge Spaß losem Soft-Rafting und jed in ihr este und Helm paddelt gerüstet mit Schwimmw ck re e 250 Meter langen Teilst Raftbooten auf einer ca. ng. mehrmals die Murg entla wird ca. 5 bis 6 Stunden und rt Der Adventuretag daue igan or World im Murgtal von der Firma Adventure ell begleiten euch profession siert. Bei allen Aktionen sr, bei denen ihr in den be ausgebildete Gruppenleite ten Händen seid.

Babsis Lesetipp für die Bahnfahrt

Petermann Die Fünftklässlerin Lotta ders als bei hat auch Ferien. Aber an nicht enteurem Ausflug darf Lotta geht. scheiden, wohin die Reise el im Ins Sonst wäre sie auf einer fährt sie Mittelmeer gelandet. So -Bauernnach Bayern auf einen Bio t, findet gib re hof. Weil es dort Tie ht einmal Lotta den Bauernhof nic zu ihren beiden „Blöd“blöd. Ganz im Gegensatz d. Außerdem erzählt sie Brüdern, die Zwillinge sin a Sabine (die nicht backen auch von ihrer Bio-Mam und Berenike von Bödecker kann), der hochnäsigen d uernhofkindern Leni un von den bayerischen Ba Personen gibt es genug, Maxl. Weitere komische aber lest selbst …

drin! er steckt der Wurm Mein Lotta Leben – Hi Arena niela Kohl, erschienen im Alice Pantermüller & Da t mi cm, gebunden, 160 Seiten Verlag, Format 21 x 14 ab 9 Jahren, 9,99 Euro, zahlreichen Zeichnungen, ISBN 978-3-401-06814-5

n Babsi verlost einen tolle e nz Adventuretag für die ga 2 Kinder). Familie (2 Erwachsene, e Erlebnis zu Um dieses unvergesslich as Glück gewinnen, brauchst du etw au t f diese Frage: und die richtige Antwor ddelt ihr beim Durch welchen Fluss pa Adventuretag?

Mehr Infos zur Adventure World und weiteren Angeboten: www. adventureworld.de

a) durch die Oos b) durch den Rhein c) durch die Murg lefonNamen, Adresse und Te Sende deine Lösung mit : sse eMail an folgende Adre nummer per Post oder , Kinderzeitung Babsi Regio bH, ebüro Baden-Baden Gm AQUENSIS Verlag Press den-Baden Pariser Ring 37, 76532 Ba en.de babsi-regio@presse-bad r 2013 ontag, 30. Septembe Einsendeschluss ist M um des Poststempels t möglich. Es gilt das Dat Barauszahlungen sind nich ausgeschlossen. Die ist g we hts vermerk. Der Rec utzt und nicht an bzw. der eMail-Eingangs gen iel nsp lich für dieses Gewin Daten werden ausschließ Dritte weitergegeben.

Viel Glück!


Babsi –ioSeite 11 Re gio

Was sagt Dr. Bleibgesund?

Schwimmen und Baden ist gesund – aber Leichtsinn ist lebensgefährlich!

Wenn die Sonne mit 30 Grad vom Himmel brennt, gibt es nichts Schöneres als den Sprung ins kühle Nass. Aber Vorsicht: lieber erst mal abkühlen und zuerst langsam ins Wasser gehen. Das Mittagessen

„Warum gibt es große und kleine Babys?“

sollte auch nicht gerade noch im Magen liegen, sonst macht der Kreislauf schlapp. Wenn du nicht weißt, wie tief das Wasser in einem See oder Fluss ist, spring bitte niemals kopfüber hinein. Dabei hat sich schon mancher sehr weh getan (Krankenhaus!). Hör auch auf Leute, die das Wasser in der Gegend kennen. An manchen Stellen gibt es nämlich Strudel, die einen ganz schnell in die Tiefe ziehen können. Und das kann auch für einen SuperProfi-Schwimmer sehr gefährlich werden. Am Meer gibt es noch etwas zu beachten: Ebbe und Flut. Bei Ebbe geht man deshalb nicht schwimmen, weil das Wasser einen ins Meer hinauszieht und erst mit der nächsten Flut in ein paar Stunden wieder zurücktreibt. Ach ja, wenn du anfängst zu zittern oder blaue Lippen kriegst, wird es Zeit an Land zu gehen und sich abzutrocknen.

denn dann hatten sie im Bauch ihrer Mama weniger Zeit zum Wachsen.

Wie wächst eigentlich ein Baby in Mamas Bauch? Und warum sind nicht alle Babys gleich groß und gleich schwer? Im Bauch der Mama gibt es eine Verbindung zum Baby, das ist die Nabelschnur. Darüber wird das Baby versorgt, damit es wachsen und sich entwickeln kann. Bis es geboren wird, bekommt es also direkt von seiner Mama alle Vitamine und Nährstoffe, die es braucht. Deshalb ist es wichtig, dass die Mama sich gut und gesund ernährt. Im Bauch wachsen alle Babys erst einmal gleich schnell. Aber nach etwa drei Monaten gibt es Unterschiede: Wenn Mutter und Vater sehr groß sind, wird auch das Baby groß und es wiegt mehr. Sind die Eltern klein, dann ist auch das Baby kleiner und leichter. Deshalb sind die Babys bei ihrer Geburt auch unterschiedlich groß und unterschiedlich schwer. Sie wiegen ungefähr zwischen 3500 und 3600 Gramm – manche Babys etwas mehr und manche etwas weniger. Manchmal sind sie aber auch viel kleiner und leichter: Das ist so, wenn sie früher als normal geboren werden,

Nach der Geburt muss jedes Baby lernen, selbst zu trinken. Dabei ist der Baby-Magen erst einmal nur so groß wie eine Murmel. Da passt nicht viel rein. Deshalb nehmen alle Babys nach der Geburt erst einmal ab. Doch der Baby-Magen wird schnell größer und schon nach zwei Wochen wiegen die Kleinen wieder so viel wie bei ihrer Geburt. Jedes Baby wird nach der Geburt gewogen und gemessen. Auch danach untersucht der Kinderarzt immer wieder das Baby. So kann er sehen, dass das Baby wächst und sich gut entwickelt.

B is ba ld! Dein Klimi

Maskottchen des Klinikums Mittelbaden


Babsi –ioSeite 12 Regio

Rudis Rätselseite Juhu, bald sind Sommerferien! Sechs Wochen lang keine Schule, keine Klassenarbeiten und kein Wecker, der morgens klingelt. Da bleibt viel Zeit für tolle Dinge – wie zum Beispiel für Rudis neue Rätsel.

En visite chez Pierre & Marie

Enfin les vacances ! Endlich Ferien!

Bald könnt ihr sechs Wochen lang faulenzen, ins Schwimmbad, „la piscine“, gehen und mit euren Eltern verreisen. Vielleicht fahrt ihr ja sogar nach Frankreich in den Urlaub, z.B. nach Paris, an die Côte d’Azur oder in die Bretagne? Dort könnt ihr folgende Wörter gut gebrauchen: Le soleil Le nuage Le maillot de bain La crème solaire La casquette La balle Les lunettes de soleil

La mer Le château de sable La plage La serviette Le seau La pelle

Könnt ihr die Begriffe den Gegenständen auf dem Bild zuordnen? Falls das noch zu schwer ist, dürft ihr auch die Auflösung auf Seite 14 zu Hilfe nehmen!

Rudis Rätsel lösen und gewinnen!

Lange Autofahrten findet Rätselfuchs Rudi furchtbar langweilig. Aber manchmal lassen sie sich eben nicht vermeiden, zum Beispiel wenn man in den Urlaub fährt. Bei der letzten langen Fahrt hat sich unser schlauer Fuchs Ideen für ein neues Rätsel geholt – herausgekommen ist dieses Spezial-Autokennzeichen-Quiz. Spezial heißt es deswegen, weil ihr dabei sogar etwas gewinnen könnt! Und so geht’s: Rudi hat sich einige Autokennzeichen aufgeschrieben. Schreibe jeweils dahinter, für welche Stadt die Abkürzung steht. Die Buchstaben in den farbig markierten Feldern ergeben dann ein Lösungswort. E GER IN KA LD S ES UL

_ _ _ _ _

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

_ _ _ _ _ _ _ _ _

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

n Mitmache und w ge innen!

Lösungswort geknackt? Super! Sende dieses mit Angabe deines Namens, deiner Adresse und der Telefonnummer an: Kinderzeitung Babsi Regio, c/o AQUENSIS, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden oder per eMail an: babsi-regio@presse-baden.de

Einsendeschluss ist Montag, 30. September 2013.

Für die französischen Kinder ist die Hälfte der Ferien übrigens fast schon wieder vorbei. In Frankreich haben die Sommerferien nämlich schon Anfang Juli begonnen und dauern noch bis Anfang September! Dann ist wieder „la rentrée“, Schulanfang!

Unter allen richtigen Antworten verlosen wir zwei Eintrittskarten (1 Kind, 1 Erwachsener) für die Veranstaltung „Ritter Rost“ der BadenBaden Events GmbH am Sonntag, 17. November 2013, um 15 Uhr. Viel Glück!

Barauszahlungen sind nicht möglich. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. der eMail-Eingangsvermerk. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.


Babsig–ioSeite 13 Regio

Genau hingeschaut Für diese Aufgabe braucht ihr gute Augen! Unser cleverer Rätselfuchs Rudi hat von einigen Fotos aus dieser Babsi-Ausgabe Ausschnitte vergrößert und hier wieder eingefügt. Findet ihr heraus, auf welcher Seite das komplette Foto abgedruckt ist? Schreibt die richtige Seitenzahl neben das Bild – viel Erfolg! Na, alles gewusst? Ob eure Lösungen richtig sind, könnt ihr auf Seite 14 kontrollieren.

Rudis Rätsel-Lösungen:

Spaß! So macht Chemie Die Farben des Regenbogens

Das Babsi-Experiment

Fragestellung Aus welchen Farben besteht weißes Licht?

Benötigte Materialien 1 flache Schale, gefüllt mit Wasser 1 helle Taschenlampe 1 kleiner Taschenspiegel

Durchführung 1. Wasser in die flache Schale füllen. 2. Den Spiegel an den Rand der Schale lehnen, sodass der untere Teil mit Wasser bedeckt ist. 3. Mit der Taschenlampe flach auf den Spiegel leuchten. 4. Beobachte die Licht-Reflexionen, die an der Wand hinter der Taschenlampe entstehen. 5. Beschreibe die Farben, die du dort siehst.

Beobachtung Die Regenbogenfarben erscheinen nebeneinander.

Erklärung Der weiße Lichtstrahl der Taschenlampe besteht eigentlich aus einer Mischung von roten, orangen, gelben, grünen und blauen Lichtstrahlen. Leuchtest du mit der Taschenlampe (oder dem Sonnenlicht) schräg auf das Wasser, dann werden die farbigen Lichtstrahlen an der Wasseroberfläche zur Seite abgelenkt: die blauen Lichtstrahlen etwas stärker als die grünen und die gelben, die roten am wenigsten stark. Deshalb siehst du an der Wand die einzelnen Farben nun nebeneinander.

In der Natur Wenn es regnet und gleichzeitig die Sonne scheint, leuchtet am Himmel ein Regenbogen: Die farbigen Lichtstrahlen der Sonne werden von den Wassertropfen in der Luft jeweils unterschiedlich stark zur Seite abgelenkt. So trennt sich – genau wie in diesem Versuch – der Sonnenstrahl in die Farben Violett, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot auf und am Himmel siehst du das wunderschöne Farbenspiel. So geht’s auch Wenn frühmorgens oder spätnachmittags die helle Sonne recht tief steht, kannst Du auch Sonnenlicht auf den Spiegel fallen lassen. Du kannst auch (ganz ohne Wasser) die Unterseite einer CD beleuchten – dort werden die Lichtstrahlen ebenso abgelenkt und bilden so die Regenbogenfarben. Mehr Chemie-Experimente anfordern: dsc@chemie.com


Babsi –ioSeite 14 Re gio

Marlenes erster Schultag Tatsächlich! Auch Rätselfuchs Rudi hat laut gelacht, als er gesehen hat, dass Marlene ihre Schultüte auf dem Kopf trägt! Dann hat er sich überlegt, was die anderen zwei Kinder wohl in ihrer Schultüte haben. Bestimmt alles, was sie für einen erfolgreichen Schulstart benötigen. Er hat alles aufgeschrieben was ihm eingefallen ist, aber manche Dinge gehören wohl doch eher ins Spielzimmer. Streicht die Gegenstände durch, die nicht in die Schultüte gehören: Lineal, Radiergummi, Fußball, Farbstifte, Tasse, Locher, Tesafilm, Gameboy, kleine Flasche Wasser, Taschenrechner, Barbie-Puppe, Schreibheft, Taschentücher, Katzenposter, Bleistift, Füller, liniertes Heft. Illustrationen / www.farbwasser.de

) Sag mal Marlene, kann es sein, dass Du da was falsch verstanden hast?!

Mummels Mexiko-Labyrinth

Auch Rudis bester Freund Mummel nutzt die Sommerferien und macht Urlaub in Mexiko. Dort hat er bei einem Ausflug in die Steppe ein Labyrinth entdeckt, das ihn zu einer schönen Palmenbucht führen soll. Welchen Weg muss er nehmen, damit er auch tatsächlich dort ankommt? Enfin les vacances ! Endlich Ferien! Le soleil – die Sonne Le nuage – die Wolke Le maillot de bain – der Badeanzug La crème solaire – die Sonnencreme La casquette – die Mütze La balle – der Ball Les lunettes de soleil – die Sonnenbrille La mer – das Meer Le château de sable – die Sandburg la plage – der Strand La serviette – das Handtuch Le seau – der Eimer La pelle – die Schaufel

Rudis Rätselseite Die Lösungen von

Marlenes erster Schultag Nicht in die Schultüte gehören: Fußball, Tasse, Gameboy, Barbiepuppe, Katzenposter Seite 5

Seite 8 Seite 15

Genau hingeschaut Autokennzeichen Ausnahmsweise verraten wir euch diese Lösung nicht, denn schließlich gibt es einen tollen Preis zu gewinnen. Kleiner Tipp: Falls ihr Hilfe braucht, fragt Mama, Papa oder auch das Internet.

Mummels Mexiko-Labyrinth


h

Babsig–ioSeite 15 R egio

Babsi fragt nach ...

... bei der „Meerjungfrau“ Nicole Behnke Bestimmt kennt ihr das bekannte Märchen von der kleinen Meerjungfrau, das von Hans Christian Andersen geschrieben und durch den Disney-Film bekannt wurde. Im gleichnamigen Musical, das am Sonntag, 1. Dezember, bei „Wir machen RaBADz!“ der Baden-Baden Events GmbH vom „Theater mit Horizont“ aus Wien im Kurhaus Baden-Baden aufgeführt wird, spielt die Schauspielerin Nicole Behnke, die in Berlin wohnt, die kleine Meerjungfrau.

Babsi: Könnten Sie sich ein Leben als Meerjungfrau vorstellen? Nicole Behnke: Ja klar, ich liebe Wasser und schwimme sehr gerne. Babsi: Wie fühlt es sich an, eine Schwanzflosse zu haben? Nicole Behnke lacht: Im Wasser sehr gut, an Land schlecht.

Babsi: Was muss ein Musical-Darsteller besonders gut können? Nicole Behnke: Einfach alles – gut singen, tanzen und schauspielen. Und vor allem muss man die Freude mitbringen, auf einer Bühne zu stehen.

Unserer Kinderzeitung Babsi hat sie vorab schon folgendes verraten:

Babsi: Was fasziniert Sie an der Rolle der kleinen Meerjungfrau? Nicole Behnke: Das Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ war schon als Kind mein Lieblingsmärchen. Sie ist keine Prinzessin wie alle anderen, sondern sie ist etwas ganz besonderes. Deshalb war es immer schon mein Traum, diese Rolle spielen zu dürfen.

g

Babsi: Bei welchen Musicals und in welchen Rollen sind Sie bisher schon aufgetreten? Nicole Behnke: Ich habe schon bei einigen Kinderproduktionen mitgespielt, war schon Schneewittchen, Aschenputtel und Annika bei Pippi Langstrumpf. Bei Abendvorstellungen für Erwachsene spielte ich schon Eliza Doolittle in dem Musical „My Fair Lady“ und ich war beim Musical „Into the Woods“ dabei. Babsi: Warum sollte man das Kindermusical „Die kleine Meerjungfrau“ am 1. Dezember im Kurhaus Baden-Baden auf keinen Fall verpassen? Nicole Behnke: „Die kleine Meerjungfrau“ ist einfach ein wunderbares Märchen und alle „Theater mit Horizont“-Produktionen stehen für höchste Qualität!

h h

h

h

Herzlichen Glückwünsch!

Je einen Klebstoffkoffer von UHU haben gewonnen: Maria Rovno aus Baden-Baden und Meewes Kühn aus Ötigheim. Über das Outdoor-Mandala „Animal Fun“ freut sich Zoé Exel aus Rastatt.


Babsi –ioSeite 16 Regio

Spezial-Auftrag für Detektiv D. und seine Assistentin Anni!

Detektiv D. und das wertvolle Gemälde Das ist Detektiv D. Eigentlich heißt er Detektiv Donald Donnerkeilmann. Aber das war einfach zu lang für seine Detektiv-Schirmmütze. „Detektiv D.“ passte gerade so drauf. Detektiv D. und seine Assistentin Anni haben ein kleines Büro in der Hauptstraße in Oberlachbach. Und am liebsten löst Detektiv D. ganz knifflige Fälle. So wie den vom wertvollen Gemälde ...

Museumsdirektor Karl-Kasimir Kunstlicht hat den Meisterdetektiv und seine Assistentin zur großen Eröffnungsfeier seines Museums in Oberlachbach eingeladen. Direktor Kunstlicht hat viele sehr alte und sehr teure Gemälde gekauft. Die meisten davon wurden schon vor 500 Jahren oder noch früher gemalt und sind sehr, sehr wertvoll. Und deshalb hat Museumsdirektor Kunstlicht gedacht, es wäre am besten, wenn Detektiv D. an diesem Eröffnungstag aufpassen würde, dass kein Dieb so ein irrsinnig wertvolles Gemälde klaut. „Kein Problem für mich“, hatte Detektiv D. gesagt und sich mit seiner Assistentin Anni auf den Weg gemacht. Anni freut sich darauf, die neuen Gemälde bewundern zu können. Eine tolle Sache! Detektiv D. dagegen freut sich vor allem auf das gute Essen, dass es aus diesem Anlass gibt und von dem man so viel essen darf, wie man möchte. „Die neuen Gemälde sollen ja ganz schön teuer gewesen sein“, sagt Detektiv D. nachdenklich, „hoffentlich hatte Direktor Kunstlicht noch genügend Geld übrig, um richtig gutes Essen

und Trinken einzukaufen“. Anni lacht und antwortet: „Da sind sicher genug Leckerbissen für alle da, keine Sorge. Aber dass die Gemälde teuer waren, das ist richtig. Eines soll sogar 10 Millionen Euro gekostet haben!“ „10 Millionen?“ Detektiv D. ist erstaunt. „Das ist ja eine 1 mit sieben Nullen!“ Anni nickt, und da kommt auch schon Direktor Kunstlicht und empfängt die Beiden ganz herzlich: „Ich freue mich, Sie hier in meinem Museum begrüßen zu dürfen. Und ich danke dem berühmten Meisterdetektiv und seiner zauberhaften Assistentin sehr, dass sie die Gemälde in unserem Museum beschützen.“ Jetzt bekommt Direktor Kunstlicht vor lauter Stolz einen ziemlich roten Kopf. Er sagt: „In diesem Museum ist wirklich die größte und teuerste Gemäldesammlung von ganz Oberlachbach zu sehen.“ Anni nickt bewundernd und Detektiv D. schaut sich heimlich um, ob es nicht schon irgendwo etwas zu essen gibt. Aber Direktor Kunstlicht zieht ihn in die andere Richtung. „Kommen Sie mit“, sagt er, „ich zeige Ihnen nun das teuerste und wertvollste Gemälde


Babsi –ioSeite 17 Regio

Anni betrachtet stumm das schöne Bild und Detektiv D. nimmt seine große Detektivlupe aus der Detektivtasche und schaut sich das Gemälde aus der Nähe ganz genau an. „Gut gemalt“, stellt er fest. „Kombiniere, auf dieses wertvolle

Gemälde müssen wir besonders gut aufpassen!“ „Das glaube ich nicht“, sagt seine Assistentin Anni. „Herr Direktor, Sie haben die 10 Millionen Euro ganz umsonst ausgegeben. Das Gemälde ist eine Fälschung! Gut gemacht, aber eine Fälschung!“ Museumsdirektor Karl-Kasimir Kunstlicht wird kreidebleich. Jetzt erkennt er es auch – und fällt sofort in Ohnmacht.

Woran hat Detektiv-Assistentin Anni erkannt, dass das Gemälde eine Fälschung ist?

?

Lösung: Die Frau auf dem Gemälde trägt eine Armbanduhr. Der Maler Ramazotto aber hat das Bild im 14. Jahrhundert gemalt – also vor rund 700 Jahren! Und damals gab es natürlich noch überhaupt keine Armbanduhren.

unseres Museums. Dieses Meisterwerk hat 10 Millionen Euro gekostet. Es ist unersetzlich!“ Ehrfürchtig zeigt Direktor Kunstlicht auf das Gemälde: „Bitte schön“, sagt er flüsternd, „wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit auf dieses Meisterwerk. Es wurde im 14. Jahrhundert geschaffen von dem weltberühmten Maler Ramazotto, der damals gelebt hat. Auf dem Gemälde ist eine geheimnisvoll lächelnde schöne Dame zu sehen – es ist Ramazottos geliebte Freundin Donna Minestrone. Genauer gesagt heißt sie Donna Minestrone de la Firence di Medici con Ciabatta“. „Wohnt der Maler Ramazotto hier in Oberlachbach?“, fragt Detektiv D. „Was für eine doofe Frage“, denkt Anni und auch Direktor Kunstlicht schüttelt ärgerlich den Kopf: „Nein, nein. Ramazotto hat das Bild doch vor rund 700 Jahren gemalt. Im 14. Jahrhundert, also im Jahr Dreizehnhundertnochwas.“


Babsig–ioSeite 18 Reg

8 5

August

Naturkundemuseum Karlsruhe: „bodenlos – durch die luft und unter wasser“. Große Landesausstellung rund um die Fortbewegung im Wasser und in der Luft mit vielseitigem Begleitprogramm wie Kinderkursen etc. Die Ausstellung geht bis 27. Oktober.

1.

8 1.

5 1.

8 2.

5

8

Termine · Termine · Termine 8 5 5

marotte Figurentheater, Karlsruhe: „Pinocchio“, ab 5 Jahren, 10 Uhr, Karten: 0721/841555. Informationen zu weiteren Terminen, Eintrittspreisen etc. unter www.marotte-figurentheater.de Infozentrum Kaltenbronn: „SpinnenExpedition“, für Kinder ab 8 Jahren, 11 Uhr, 4 € / Person, Infos: 07224 / 655197 Naturkundemuseum Karlsruhe: „Wasser“ – Experimente für 5- bis 7-Jährige, 14.30 + 15.30 Uhr (je 3/4 Std.), Materialkosten inkl. Eintritt: 3 €, Anmeldung: 0721/175-2111. Mehr Informationen zu den Experimenten „Luft, Feuer, Magnetismus, Elektrizität, Licht, Farbe, Sehen und Hören“ unter www.naturkundemuseum-karlsruhe.de Stadtbibliothek Rastatt: „Vorlesesommer“ für Grundschüler mit mal lustigen, mal spannenden Geschichten. In den Ferien jeden Freitag ab 11 Uhr, Dauer ca. 50 Min., Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich. Jede Vorlesestunde ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen Terminen besucht werden. Mehr Infos: 07222/972-8501. Weitere Termine: 2./9./16./23./30.8. und 6.9.

2.

2.

4.

6.

7.

8. 9.

13.

13. bis 16.

5

8

15. bis 18.

Infozentrum Kaltenbronn: „Baumklettern für Kinder“, für Kinder von 8-12 Jahren, 11 Uhr, 4 € / Person, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197

Infozentrum Kaltenbronn: „Eselwanderung mit Benni und Oskar“, für Familien und Kinder von ca. 5-10 Jahren, 14 Uhr, 4 € / Kind, Erw. frei, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197 Museum Frieder Burda: Kinderführung „Emil Nolde“, am ersten Sonntag im Monat, 15 Uhr. Kosten: 4 €, Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Termine: 1.9. und 6.10. Museum LA8: Workshops in den Sommerferien, jeden Dienstag von 11 bis 13 Uhr. Kosten: 5 €, Informationen zu den jeweiligen Angeboten und Anmeldung: 07221/500796-0 Infozentrum Kaltenbronn: „Ein richtiger ‚Robin-Hood-Tag’ auf dem Kaltenbronn“, für Kinder von 7-12 Jahren, 10.30 Uhr, 8 € / Person, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197

17.

18.

18.

21.

24.

Zoo Landau: Zoosafari für Kinder, 14 Uhr, Information und Anmeldung im Büro für Tourismus: 06341/138301 Infozentrum Kaltenbronn: „Vom richtigen Umgang mit dem Hund – ein Nachmittag mit Balu“, Besuch einer Hundetrainerin, für Kinder von 8-12 Jahren, 14 Uhr, 4 € / Person, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197 marotte Figurentheater, Karlsruhe: „Ritter Rost“, ab 5 Jahren, 10 Uhr, Karten: 0721/841555. Informationen zu weiteren Terminen, Eintrittspreisen etc. unter www.marottefigurentheater.de Badisches Landesmuseum, Karlsruhe: „Wie lebten Mädchen und junge Frauen im Mittelalter?“ - Erlebnisangebot für Ferienkinder. Für Mädchen ab 9 Jahren, Di.-Fr. von 9.30 – 13 Uhr, Kosten: 45 € / Woche (inkl. Material und Eintritt). Anmeldung beim Buchungsservice: 0721/9266520 und service@landesmuseum.de Écomusée d’Alsace: Erntedankfest, Vorstellung von Traditionen, die mit der Ernte verbunden sind, alte Landwirtschaftsmaschinen ziehen durch das Dorf, Mitmachworkshops für die Besucher. Mehr Informationen: www.ecomusee-alsace.fr

28.

30.

Figurentheater Mottenkäfig, Pforzheim: Figurentheater-Sommerfest mit dem Figurentheater Raphael Mürle & dem Förderkreis Figurentheater e.V. Ab 14 Uhr auf dem Museumsareal in Pforzheim-Brötzingen. Eintritt frei, für Bewirtung ist gesorgt. Ausführliches Programm unter: www.figurentheaterpforzheim.de/sommer MerkurBergbahn Baden-Baden: Die Baden-Baden-Linie feiert das 100-jährige Jubiläum der MerkurBergbahn mit einem Tag der offenen Tür für die ganze Familie Zoo Landau: Großes Zoo-Sommerfest für die ganze Familie rund um das Jahresthema „5 vor 12 für die Vielfalt des Lebens“, mit Blick hinter die Kulissen, Tierfütterungen uvm, ab 11 Uhr. marotte Figurentheater, Karlsruhe: „Ronja Räubertochter“, ab 7 Jahren, 10 Uhr, Karten: 0721/841555. Weitere Informationen unter www.marottefigurentheater.de Infozentrum Kaltenbronn: „AuerhuhnBiotop-Pflegetag“ – Lebensraum der bedrohten Auerhühner freihalten, für Familien und Kinder ab 8 Jahre, 10 Uhr, Werkzeug und Handschuhe werden vom Forstamt gestellt. Keine Gebühr, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197 Infozentrum Kaltenbronn: „Ein Ausflug an den wilden Kegelbach“ – beim Wassertag wird geforscht, gespielt, geklettert, gewandert und geplanscht, für Kinder ab ca. 7 Jahre, 11 Uhr, 4 € / Person, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197 Zoo Landau: Abendliche Zooführung für Kinder mit anschließendem Grillen und Sitzen am Lagerfeuer, 18 bis 21 Uhr, Anmeldung erforderlich unter Tel. 06341/137010

September 1. 1.

Schlossgarten Neuenbürg: Kinderfest des Schwarzwaldvereins, Ortsgruppe Neuenbürg marotte Figurentheater, Karlsruhe: „Die Olchis“, ab 5 Jahren, 11 Uhr, Karten: 0721/841555. Informationen zu weiteren Terminen, Eintrittspreisen etc. unter www.marottefigurentheater.de


8 3.

3. bis 6.

4.

14. & 15. 21.

21.

Naturkundemuseum Karlsruhe: „Fliegende Früchte und Samen – eine Reise mit Fallschirm, Propeller & Co.“, für 6- bis 7-Jährige, 15-16.30 Uhr, Kosten: 4 € inklusive Material und Eintritt. Anmeldung: 0721/175-2111. Weitere Termine: 4./10.9. sowie für 8- bis 10-Jährige: 11.9. Badisches Landesmuseum, Karlsruhe: „Werkzeug in der Steinzeit“ – Erlebnisangebot für Ferienkinder: Entdeckungsreise durch das Museum, Anfertigung von z.B. Lederbeutel, Tongefäß und Schmuckgegenständen. Für Kinder ab 6 Jahren, Di.-Fr. von 9.30 – 13 Uhr, Kosten: 45 € / Woche (inkl. Material und Eintritt). Anmeldung beim Buchungsservice: 0721/9266520 und service@landesmuseum.de Infozentrum Kaltenbronn: „Pilzführung für Kids“, für Kinder von 6-12 Jahren, 11 Uhr, 4 € / Person, Anmeldung erforderlich: 07224 / 655197 Zoo Landau: Abenteuer-Nachtlager im Zoo, für Kinder ab 7 Jahren zum Thema „5 vor 12 für die Raubkatzen der Welt“, ab 14 Uhr, Anmeldung: 06341/137010. Naturkundemuseum Karlsruhe: „Vivarium spezial – Blick hinter die Kulissen“, für Kinder ab 9 Jahren, 10.15 Uhr (Dauer: 2 Std.), Kosten: 5 € inklusive Material und Eintritt. Anmeldung: 0721/175-2111. Naturkundemuseum Karlsruhe: „Gekrabbel auf 6 Beinen“, für 6- bis 10-Jährige, 12 + 15 Uhr (Dauer: 2 Std.), Kosten: 7 € inklusive Material und Eintritt. Anmeldung: 0721/175-2111. Weiterer Termin: 28.9.

Impressum

8

5

22.

25.

28.

28.

29.

29.

Gemeindefestsaal Salle Escal in Dalhunden/Elsass: Großer Herbstbasar rund ums Kind – Kinderkleidung und -spielzeug, Kinderwagen, Umstandsmode etc. Veranstaltet von der Association Groupe Maman-Bébé aus Sessenheim. 14-17 Uhr, Eintritt frei

marotte Figurentheater, Karlsruhe: „Petersson zeltet“, ab 5 Jahren, 10 + 15 Uhr, Karten: 0721/841555. Weitere Informationen unter www.marottefigurentheater.de Theater „Die Käuze“, Karlsruhe: Premiere von „Till Eulenspiegel“, ab 12 Jahren, 19.30 Uhr. Informationen zu weiteren Terminen, Eintrittskarten etc. unter www.kaeuze-theater.de Naturkundemuseum Karlsruhe: „Vivarium spezial – Insekten“, für Kinder ab 9 Jahren, 10.15 Uhr (Dauer: 2 Std.), Kosten: 5 € inklusive Material und Eintritt. Anmeldung: 0721/175-2111. Museum Frieder Burda und Kinderkunstwerkstatt: Familienworkshop „Emil Nolde“, für Kinder ab 6 Jahren sowie deren Eltern und Großeltern, 14 bis 18 Uhr. Kosten: 12 € pro Teilnehmer. Anmeldung: 07221 / 398330 Kurhaus Baden-Baden, Runder Saal: „Wir machen RaBADz!“ – Grüffelo. Mit dem marotte Figurentheater Karlsruhe, ab 3 Jahren, 15 Uhr (ausverkauft) und 16.30 Uhr, Eintritt: 5 € Kinder bis 12 Jahre, 7 € für Erw.

Oktober 5.

Post für Babsi schickt ihr an: Babsi Regio, Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden oder per eMail an: babsi-regio@presse-baden.de Ausgabe 10, Juli 2013

marotte Figurentheater, Karlsruhe: „Petterssons Feuerwerk für den

ú

Babsi Regio, die Kinderzeitung für den Landkreis Rastatt, erscheint in der Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden, Tel. 07221/9714-50. Auflage 5.000 Ex.

5 5

Redaktion: Sabrina Söhner-Rohde (Ltg.), David Joram, Manfred Söhner (V.i.S.d.P.)

Babsig–ioSeite 19 Regio

Fuchs“, ab 5 Jahren, 16 Uhr, Karten: 0721/841555. Informationen zu weiteren Terminen, Eintrittspreisen etc. unter www.marotte-figurentheater.de

ab 9.

Schachzentrum Kulturhaus LA8: Neuer Kinder-Schachkurs, für Anfänger zwischen 5 und 11 Jahre, 8 Trainingstage ab 9.10., immer mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr. Kosten: 50 €, Anmeldung bei Markus Keller: 07221/ 50079623 oder mkeller@grenke.de.

d’Alsace: Zahlreiche Ver26. Écomusée anstaltungen in den Herbstferien für 10. Kinder und die ganze Familie, wie Führungen, eine Dorfbis ungewöhnliche rallye, Erzählungen und Mitmachwork3. shops. Mehr Informationen: 11. www.ecomusee-alsace.fr

27.

Figurentheater Mottenkäfig, Pforzheim: „Am Anfang war die Kuh“, ein tierisches Vergnügen für Kinder ab 5 Jahren, 15 Uhr, Figurentheater Raphael Mürle & Theater Pforzheim, Eintritt: 5 €, Karten: 07231/463234. Weiterer Termin: 28.10.

Landesmuseum, Karlsruhe: 29. Badisches „Einmal Schlossherr, Prinzessin oder bis Hofdame sein!“ - Erlebnisangebot für 31. Ferienkinder. Für Kinder ab 7 Jahren,

Di.-Do. von 9.30 – 13 Uhr, Kosten: 35 € / Woche (inkl. Material und Eintritt). Anmeldung beim Buchungsservice: 0721/9266520 und service@landesmuseum.de Eltern aufgepasst!

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr für unsere Angaben geben, da es vorkommen kann, dass sich Termine nach Redaktionsschluss noch ändern.

Zeichnungen: Michaela Bautz Anzeigen: Sabrina Söhner-Rohde, Tel. 07221/9714-519, s.soehner-rohde@presse-baden.de; Marion Kleinjans, Tel. 07221/9714-512, m.kleinjans@presse-baden.de Druck: Nino Druck GmbH, Neustadt/Wstr. Fotos/Quellen: ddraw – Fotolia.com (Titelbild), Albrecht E. Arnold / pixelio.de, Arena Verlag, David Joram, Burg Guttenberg, S. Hofschlaeger / pixelio.de, Lupo / pixelio.de, Rudolpho Duba / pixelio.de, Klinikum Mittelbaden, www.farbwasser.de, Baden-Baden Events GmbH, S. Söhner-Rohde, Aquensis Verlag Pressebüro Baden-Baden GmbH, Archiv, PR Die nächste Ausgabe von Babsi Regio erscheint im Oktober 2013.

8 5

8 5

8

5 5

8 5

8


„Der Bär, der auf einer Mülltonne saß“ Um ein Haar wäre der große, verschlissene Teddy da gelandet, wo alles endet, was Menschen nicht mehr brauchen: auf der Müllkippe. Sein Retter heißt Benjamin, ist acht Jahre alt und hat zur Zeit ein echtes Problem. Sven aus der vierten Klasse lauert ihm auf, bedroht ihn, nimmt ihm sein Milchgeld und seine Starwars-Bildersammlung ab und fordert mehr... „Zu keinem ein Wort!“, hat Sven gesagt. Ein Satz, der in Benjamins Gehirn wie einzementiert wirkt. Er will keine „Petze“ sein, er will auch kein Feigling sein, doch Sven ist ein Riese, er tut ihm weh, setzt ihn unter Druck, fordert immer mehr. Wie gut, dass Benjamin in seiner Not den redseligen, lebenserprobten und humorvollen Bären auf einer Mülltonne entdeckt... im ltlich nd Erhä el u hand h c denu B w.ba w w e r op.d unte n-sh e d a b

„Der Bär, der auf einer Mülltonne saß“ Hörbuch (72 Min.) inklusive 60-seitigem Begleitheft für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene, ISBN 978-3-937978-95-6, 14,80 Euro, erschienen im Aquensis Verlag Baden-Baden.

Ve angeb ranstaltun zum T ot für Gru gsndsch Unt hema G ul berühr er dem Mot ewalt / M en ob to en die Au ... und Bäre „Lesen, erz bing

gerne torin Gabi S nkräfte spür ählen, en!“ k auch in aler m o it digen Veran Grundschul Ben, dem B mmt s e t ä n. Bei altung ren, und ge der wi m losigke einsam nach rd vorgelese 1,5-stünn it gesu cht. M Wegen aus , zugehört d e e h r S pr a r www Infor c telefon .gabisaler.co mationen un hm ode ter isch be r i 07221 m Verlag un /9714t er 519.

Babsi Regio  

Babsi Regio - Die Kinderzeitung für den Landkreis Rastatt

Babsi Regio  

Babsi Regio - Die Kinderzeitung für den Landkreis Rastatt

Advertisement