Page 1

IPA REVUE 2 · 2017

SCHWEIZ 

International Police Association

SUISSE

www.ipa.ch

SVI ZZERA

Switzerland


n Prolog  n Prologue 

Prologo

Jean-Pierre Allet

Liebe IPA Familie

Chère famille IPA,

Als ich im April 2015 an der DV in Carouge als Nachfolger von Andreas Niederhauser (alias «Hasli») für das Amt des Nationalkassiers der IPA Schweiz gewählt wurde, hätte ich mir nie erträumen lassen, dass ich zwei Jahre später bereits das Amt des Nationalpräsidenten übernehmen darf. Als «Newcomer» ist es für mich eine Ehre aber auch ein Auftrag, die IPA zurück in die ruhigen Gewässer einer doch manchmal so stürmischen See zu führen. Das Ruder übernahm ich von unserem «Past-President» Ronald Wüthrich, ein Ruder welches einige Jahre straff in seiner Hand lag. Ihm möchte ich danken, denn er war stets ein offener Kommunikator und von ihm konnte ich in der kurzen gemeinsamen Zeit im Nationalbüro einiges lernen. Dazu gehört auch die Menschlichkeit – DAS wichtigste Element für den Erfolg in einer Vereinigung wie wir es sind!

J’ai été nommé Trésorier national de l’IPA Suisse lors de l’AD à Carouge en avril 2015, succédant à Andreas Niederhauser (alias « Hasli »). Je n’aurais alors jamais osé imaginer que deux ans plus tard je prendrais la fonction de Président national. En tant que « nouveau venu » je le considère zomme un honneur mais c’est également un devoir de ramener l’IPA dans des eaux plus calmes. J’ai repris le gouvernail des mains de notre ex-Président, Ronald Wüthrich, qui a su naviguer de manière ferme dans des mers parfois tempétueuses. J’aimerais le remercier, car il a toujours communiqué de manière ouverte et m’a beaucoup appris au cours du peu de temps passé ensemble au Bureau national. Un de ses enseignements était l’humanité – l’élément principal pour la réussite d’une association comme la nôtre !

Ein Kapitel hat sich nun im April 2017 an der Delegiertenversammlung in Bern geschlossen und ein Neues wird geschrieben und ich möchte Teil dieses Kapitels werden. Lassen wir das Positive des Alten in guter Erinnerung und arbeiten wir am weniger Positiven, damit dieses ein gutes Ende finden kann. ZUSAMMEN werden wir die IPA Schweiz leben und erleben. Obwohl ich – wie bereits erwähnt – ein «Newcomer» bin, erfuhr ich viele schöne Geschichten über die IPA und dessen Werte von meinem Vater (ehem. IPA Mitglied der Region VS). Es sind genau solche Geschichten und schöne Erlebnisse, welche ich eines Tages auch meinen Kindern weitergeben möchte. Die Vision unseres Gründers Arthur Troop war klar und fand weltweit Anerkennung. Es liegt nun an uns, diese Vision weiterzuführen und sich für eine starke IPA Schweiz einzusetzen. Ich bin mir jedoch sicher, dass wir alle am gleichen Strick ziehen werden, damit wir das Segel in die korrekte Himmelsrichtung hissen und so unseren Kurs weiterführen können. Neue Gewitter werden eventuell auf uns lauern, doch ZUSAMENN werden wir diese überstehen. In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Liebsten einen schönen Sommer und ich freue mich, euch in naher Zukunft treffen und kennen lernen zu dürfen! Jean-Pierre Allet Nationalpräsident

2

IPA 2 · 2017

Un chapitre s’est terminé en avril 2017 lors de l’Assemblée des Délégués à Berne tandis qu’un nouveau va s’écrire. J’aimerais faire partie de ce nouveau chapitre. Laissons les éléments positifs du passé rester en bonne mémoire et travaillons sur les éléments moins positifs afin que l’histoire se termine bien. ENSEMBLE nous allons vivre et faire vivre l’IPA Suisse. Même si je suis un nouveau venu, comme mentionné précédemment, mon père (ancien membre de la Région VS) m’a raconté de nombreuses belles histoires sur l’IPA et ses valeurs. Je souhaite également les transmettre un jour à mes enfants. La vision de notre fondateur Arthur Troop était claire et a été reconnue dans le monde entier. A présent, c’est à nous de poursuivre cette vision et de nous engager en faveur d’une IPA Suisse solide. Je suis convaincu que nous allons tous tirer à la même corde pour dresser la voile dans le sens du vent qui nous ramènera à bon port. Nous allons probablement rencontrer des orages sur notre route, mais ENSEMBLE nous les surmonterons. Pour terminer, je vous souhaite, ainsi qu’à vos proches, un bel été et me réjouis de vous rencontrer dans un proche avenir pour faire votre connaissance. Jean-Pierre Allet Président national


n Prolog  n Prologue 

Prologo

Cara famiglia dell’IPA, Sono stato eletto Tesoriere nazionale dell’IPA Svizzera all’AD a Carouge GE nell’aprile 2015, come successore del Tesoriere nazionale Andreas Niederhauseer (alias «Hasli»). Non avrei mai potuto immaginare di ricoprire il ruolo di Presidente nazionale solo dopo due anni. Come »nuovo arrivato” lo considero come un onere, ma è ugualmente un dovere di riportare l’IPA in acque più tranquille. Ho preso il timone dalle mani del nostro ex-Presidente, Ronald Wüthrich, qui a saputo navigare in modo deciso in mari a volte tempestosi. Desidero ringraziarlo, poiché a sempre comunicato apertamente e mi ha insegnato molto in così poco tempo trascorso insieme al Bureau nazionale. Uno degli insegnamenti è stata l’umanità – l’elemento principale par la riuscita di un’associazione come la nostra! Un capitolo si è concluso nell’aprile 2017 nel corso dell’Assemblea dei Delegati 2017 a Berna, mentre uno nuovo sarà scritto. Desidero fare parte di questo nuovo capitolo. Lasciamo impressi nella memoria i lati positivi del passato e lavoriamo sugli elementi meno positivi in modo che la storia si concluda bene. INSIEME vivremo e faremo vivere l’IPA Svizzera. Anche se sono un nuovo arrivato, come citato precedentemente, mio padre (anziano membro della Regione VS) mi ha raccontato delle belle storie sull’IPA ed i suoi valori. Mi auguro di trasmettere ciò allo stesso modo un giorno ai miei figli. La visione del nostro fondatore Arthur Troop era chiara ed è stata riconosciuta in tutto il mondo intero. Attualmente, sta a noi di continuare con questa visione e di impegnarci in favore di un’IPA Svizzera solida. Sono convinto che se tutti tireranno la stessa corda per innalzare la vela in direzione del vento, riusciremo ad arrivare in un buon porto. Incontreremo probabilmente dei temporali sulla rotta, ma INSIEME li supereremo. In conclusione, vi auguro ed anche ai vostri cari, una bella estate e mi rallegro di incontrarvi presto per conoscervi.

7

8

10

Jean-Pierre Allet Presidente nazionale

12

IPA 2 · 2017

3


n Inhalt  n Sommaire 

Sommario

Herausgeber | Editeur | Editore: International Police Association Schweiz | Suisse | Svizzera IPA Sezione Svizzera, Bureau nazionale Casella Postale 121, CH-6505 Bellinzona Tel: 091 829 05 35, Fax: 091 829 02 47 www.ipa.ch E-Mail: national@ipa.ch Layout | Mise en page | Impaginazione: Stämpfli AG, Zürich Erscheinung | Parution | Pubblicazioni 4 Mal im Jahr | 4 fois par an | 4 volte all’anno

Agenda 2017 Veranstaltungen / Événements / Eventi Die Anlässe der Regionen der IPA Sektion Schweiz sind auf unserer Homepage veröffentlicht oder in den Mitteilungsorgangen der Regionen zu finden: Les événements des régions de l'IPA Section Suisse sont publiés sur notre site web ou voir les publications des régions:

IPA Revue Redaktoren | Rédacteurs | Redattori:

Gli eventi delle Regioni di IPA Sezione Svizzera sono pubblicati sul nostro sito web o consultate il Giornale regioni:

Redaktionsschluss | Délai de rédaction | Termine redazionale: 2/2017 | Ende August 2017

www.ipa.ch

15 ■ Prolog 2 Jean-Pierre Allet, Präsident IPA Schweiz 4 Agenda

International Police Association IPA Sezione Svizzera Bureau nazionale Casella Postale 121 CH-6505 Bellinzona www.ipa.ch E-Mail: national@ipa.ch

4

IPA 2 · 2017

n National 6 Präsidentenwechsel bei der IPA Region Aargau 8 39. Generalversammlung der IPA Region Beider Basel mit Rekordbeteiligung 10 IPA Kaiserslautern besucht Basel 12 Fondueplausch der IPA Biel & Umgebung 14 Treberwurst-Essen 2017, IPA Biel und Umgebung 15 51. Generalversammlung der IPA Region Zürich


n Inhalt  n Sommaire 

Impressum

Sommario

15 27

21 ■ 32 33 34 35 36

International

IPA Netherlands Kees Sal International Administration Center (IAC) IPA Niederlande Kees Sal Gimborn Seminarprogramm Terror in London / Terror à Londres

■ Prologue 2 Jean-Pierre Allet, Président IPA Suisse 4 Agenda

32 ■ Prologo 3 Jean-Pierre Allet, Presidente IPA Svizzera 4 Agenda n Nazionale 25 45ma Assemblea Ordinaria IPA Regione Ticino 27 Visita alla Scientifica dell’Hockey Club Lugano 28 Police rescue race, una nuova sfida per veri appassionati

■ National 18 Soirée IPA, NE – JU – JB 19 IPA Vaud; Merci Michel Riesen

IPA 2 · 2017

5


n National  n National  n Nazionale

Präsidentenwechsel bei der IPA Region Aargau Lukas Rohr, Redaktor IPA Region Aargau

Abtretender Präsident: Hanspeter Schmid führt gekonnt durch seine letzte GV als Präsident der IPA Region Aargau

A

m Donnerstag 16. Februar 2017 fand die ordentliche 39. Generalversammlung der IPA Region Aargau wiederum im Gasthof zum Ochsen in Lupfig statt. Leider zum letzten Mal unter der Leitung unseres Präsidenten Hanspeter Schmid. Bereits frühzeitig gab er im Vorfeld dem Vorstand bekannt, dass er sein Amt nach fünfjähriger Tätigkeit zur Verfügung stellen und per Generalversammlung 2017 an einen jüngeren Nachfolger übergeben wird. Hanspeter Schmid übernahm dazumal anlässlich der Generalversammlung vom 17.02.2012 das Amt von Patrick Kaufmann und wurde durch die Versammlung zum 5. Präsidenten der IPA Region Aargau gewählt. Zuvor war Hanspeter bereits als Vizepräsident im Vorstand tätig und kannte die auf ihn zukommenden Aufgaben deshalb bereits bestens. Nach Amtsantritt führte er den Verein in den folgenden fünf Jahren

6

IPA 2 · 2017

Präsidentenpaar der letzten 5 Jahre: Hanspeter Schmid mit Ehegattin Miriam

umsichtig und mit viel Einsatz. So wie auch bei seiner letzten Amts­ handlung als Präsidenten, wobei Hanspeter wie gewohnt gekonnt und bestens vorbereitet, unterstützt mit einer originellen Präsentation, durch die 39. Generalversammlung führte.

Nur beim Punkt 'Wahlen' war dieses Mal ein abweichendes Vorgehen zu den Vorjahren feststellbar. Aus vorgenannten Gründen war bekanntlich ein neuer Präsident zu wählen. Nachdem Hanspeter seine Amtsabgabe im Vorstand bekannt gab, galt es ei-


n National  n National  n Nazionale

Amtsübergabe: Hanspeter Schmid und Bernhard Droz

Frisch gewählter Präsident: Bernhard Droz in seinem neuen Amt

nen neuen Kandidaten zu evaluieren. Und nur nach kurzer Zeit konnte der im Vorstand tätige Vizepräsident, Bernhard Droz, als Nachfolger nominiert werden. Der 38-jährige Kantonspolizist arbeitet bei der Kriminalpolizei in der IT-Ermittlung.

Nach erfolgreicher Absolvierung der Polizeischule trat er im Jahre 2001 der IPA Region Aargau bei und ist seit mehreren Jahren in dessen Vorstand aktiv tätig. Somit konnte ein vorzüglicher und erfahrener Kandidat der Versammlung zur Wahl vorge­

schlagen werden. Und so wählte die Versammlung Bernhard Droz folglich einstimmig zum 6. Präsidenten in der Geschichte der IPA Region Aargau. Hanspeter konnte aber noch nicht zurückliegen und führte weiter professionell durch die Traktanden, wobei er dann zum Schluss als letzte Amtshandlung das Amt des Präsidenten an seinen Nachfolger Bernhard übergab. Danach folgten Dankesworte vom Vorstand, von befreundeten in- und ausländischen Regionen sowie durch den Vertreter der IPA Schweiz, Louis Mohler. Und auch die Mitgliederinnen und Mitglieder bedankten sich mit einer speziellen Geste in Form einer Standing Ovation für die von Hanspeter geleistete Arbeit. An seiner letzten Generalversammlung als Präsidenten war erfreulicherweise auch seine Ehefrau Miriam anwesend, welche sich nicht nur während der Amtszeit vorbildlich für die IPA einsetzte und ihren Ehemann tatkräftig, sei es beim Organisieren von Ausflügen oder dem Bewirten des Vorstandes, unterstütze, sondern vielfach aufgrund der Tätigkeiten auch auf ihren Ehemann verzichten musste. Auch ihr gebührt ein herzliches Dankeschön. Miriam wurde im Nachgang an die Generalversammlung im Namen des Vorstandes der IPA Region Aargau ein Blumenstrauss überreicht. Lieber Hanspeter, im Namen aller Mitgliederinnen und Mitglieder sowie des Vorstandes der IPA Region Aargau danken wir Dir nochmals ganz herzlich für die geleistete Arbeit sowie Deinen Einsatz zugunsten der IPA. Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute sowie beste Gesundheit und freuen uns, Dich bei den zukünftigen Anlässen und Veranstaltungen wieder begrüssen zu dürfen. Bernhard wünschen wir einen guten Start, danken ihm bereits jetzt für sein Engagement und freuen uns im Vorstand über die weitere Zusammenarbeit. n

IPA 2 · 2017

7


n National  n National  n Nazionale

39. Generalversammlung der IPA Region Beider Basel mit Rekordbeteiligung Bericht: Ludwig Mohler Fotos: René Meyre

Der Vorstand der IPA Beider Basel bittet die Teilnehmenden zur Eröffnung der Generalversammlung auf ihre Plätze

M

it einer Rekordbeteiligung von über 60 Personen fand am Freitag, 17. März 2017 die 39. Generalversammlung der IPA Region Beider Basel im Restaurant HARD in Birsfelden BL statt. Ab 1830 Uhr konnten sich die stimmberechtigten Mitglieder und Ehrenmitglieder sowie die geladenen Gäste während des Apéros austauschen, bevor der Präsident Ludwig Mohler zusammen mit dem Vorstand pünktlich um 1900 Uhr die Versammlung eröffnete. Begrüssen durfte er unter anderem Gäste aus dem Salzburgerland / Österreich, aus Antalya / Türkei und der befreundeten IPA Verbindungsstelle Lörrach, der IPA Region Zentralschweiz sowie eine Vertretung des Kommando Grenzwachtregion I, Basel. Leider waren aus dienstlichen Gründen dieses Jahr etliche Mitglieder verhindert

8

IPA 2 · 2017

und mussten sich entschuldigen lassen. So auch der beiden Polizeikorps Basel-Landschaft und Basel-Stadt und der Gemeindepolizeien. Die statutarischen Geschäfte konnten zügig behandelt werden. Insbesondere durfte im Vorstand mit Claudia Lauber eine neue Finanzchefin begrüsst werden. Sie ersetzt den aus beruflichen Gründen weggezogenen Ramin Kalbassi. Claudia Lauber führte die Versammlung dann auch gleich durch die wichtigen Geschäfte «Bilanz und Erfolgsrechnung 2016, Budget 2017 und Finanzplanung 2018-2021». Die IPA Region Beider Basel steht auf einer soliden, finanziellen Basis, was auch die Kontrollstelle in ihrem Bericht bestätigte. Die Versammlung genehmigte für das im 2018 anstehende 40-Jahre Jubiläum der IPA Region Beider Basel u.a. ein provisorisches Programm

und finanzielle Rückstellungen. Der Jubiläumsanlass soll zwischen dem 19. – 22. Juli 2018 in Basel stattfinden. Das Detailprogramm und die Anmeldeunterlagen werden im Mitteilungsheft der IPA Region Beider Basel Nr. 2 / 2017 und auf der Website www.ipa-beiderbasel dann voraussichtlich nach den Sommerferien veröffentlicht. Ein weiterer Anlass im 2018 wird die Inter-Regio- Konferenz bilden, welche ebenfalls die IPA Beider Basel organisiert. Im 2017 sind u.a. Besuche von Anlässen und Jubiläen anderer Regionen, sowie wiederum ein Schnupperhornussen, Metzgete, Blaulichtparty und der Besuch eines Weihnachtsmarktes (Colmar oder Freiburg i.Br.) geplant. Der Event-Manager, René Gerber, stellte das Tätigkeitsprogramm den Anwesenden vor. Dieses wurde ebenfalls einstimmig genehmigt. Nicht zu


n National  n National  n Nazionale

Vlnr: Sir Henricus Groetelaers, Botschafter IPA Beider Basel; Mehmet Aksavrin, Dolmetscher, Ali Sugucak, ex-Präsident IPA Antalya, Ludwig Mohler, Präsident IPA Beider Basel

vergessen sind im laufenden Jahr die bereits angemeldeten Besucher der IPA Kaiserslautern, IPA Karlsruhe und IPA LG Salzburg. Diesen soll ein attraktives Besucherprogramm in und um die schöne Stadt Basel geboten werden. Auch diese Planungen laufen bereits auf Hochtouren, trotz der bereits angelaufenen Arbeiten für das 40-Jahre Jubiläum 2018. Die Anwesenden votierten ebenfalls einstimmig für den Antrag des Vorstands, die bisherigen Vorstandsmitglieder Franziska Kalbassi und Ramin Kalbassi für ihre Verdienste und Einsatz zu Ehrenmitgliedern der IPA Region Beider Basel zu ernennen. Beide Geehrten waren bereits an der Präsidentenkonferenz 2016 mit dem silbernen PIN der IPA Schweiz ausgezeichnet worden. Um 2030 Uhr konnte der Präsident die diesjährige Generalversamm-

Rekordbeteiligung: Rund 60 IPA Mitglieder besuchten die diesjährige GV

lung schliessen und alle Anwesenden zum traditionellen Abendessen einladen. Der dabei geführte, intensive Gedankenaustausch zwischen den Mitgliedern der IPA Beider Basel zeugt von einem regen Vereinsleben, dem Interesse an der IPA und dem Leitgedanken «SERVO PER AMIKECO». Der Vorstand

der IPA Region Beider Basel dankt allen Teilnehmenden für ihre Teilnahme und Erscheinen und freut sich schon jetzt darauf, auch an der 40. Jubiläums-Generalversammlung 2018 und am 40-Jahre Jubiläum wiederum möglichst viele Freunde und Mitglieder der IPA begrüssen zu dürfen. n

IPA 2 · 2017

9


n National  n National  n Nazionale

Mit dem Rheinschiff «Lällekönig» erreichten die Gäste der IPA Kaiserslautern die Schifflände im Herzen von Basel.

Rathaus (Foto 3) und Münster (Foto 4), zwei der wohl bekanntesten Basler Wahrzeichen.

IPA Kaiserslautern besucht Basel Bericht: Ludwig Mohler Fotos: René Meyre

A

m Samstag, 20. Mai 2017 besuchte eine stattliche Reisegruppe der IPA Kaiserlautern (DE) mit rund 40 Personen die IPA Beider Basel und damit die Stadt Basel. Vorstandsmitglieder der IPA Beider Basel (René Gerber und Louis Mohler) holten am Morgen beim Hotel Dreiländerbrücke in Weil/Rhein (DE) die gut gelaunte Reiseschar der

10

IPA 2 · 2017

IPA Kaiserslautern unter der Leitung von Robert Gorris zum Ausflug nach Basel ab. Dies, nachdem die Kolleginnen und Kollegen am Vortag bereits die IPA Bern besucht hatten. Der Wettergott war an diesem Samstag gut gestimmt und so wurde das Linienschiff auf dem Rhein für eine kurze Fahrt an die Schifflände mitten in der Altstadt von Basel bestiegen.

In Basel stiess ein weiteres Vorstandsmitglied dazu (René Meyre) und die Reiseschar wurde von zwei sehr netten Guides von Basel Tourismus zu einer Führung «Basel kurz und bündig» in Empfang genommen. Der Weg führte unter anderem vom Rathaus zum Münster auf dem Münsterplatz und zur dahinter lie-


n National  n National  n Nazionale

Durch Gassen und Gässlein von Basel wurde den Gästen von den kompetenten und sachkundigen Führerinnen von Basel Tourismus viele Sehenswürdigkeiten erklärt.

Auf der «Pfalz» beim Münster wurde die Aussicht auf das Rheinknie genossen und auf die Kleinbasler Seite geschaut.

Hungrig und durstig kehrten die Teilnehmenden im «Braunen Mutz» zum Mittagessen ein.

«Tinguely Brunnen» beim Stadttheater Basel.

genden «Pfalz», einem bekannten Aussichtspunkt gleich hinter dem Münster. Ausflüge machen Durst und Hunger. So kehrte die Reisegruppe im Restaurant «zum Braunen Mutz» am Barfüsserplatz ein um sich ein kühles Bier und ein Mittagessen zu genehmigen. Vorgängig wurde beim Apéro die offizielle Begrüssung durch den Verbindungsstellenleiter der IPA Kaiserslautern, Robert Gorris und dem Präsidenten der IPA Beider Basel vorgenommen und die üblichen

Uebergabe der Gastgeschenke zwischen den Vorsitzenden der IPA Kaiserslautern, Robert Gorris (links) und der IPA Beider Basel, Ludwig (Louis) Mohler (rechts).

Gastgeschenke und IPA Wimpel ausgetauscht. Der Nachmittag klang anschliessend mit Shopping (Basler Läckerli) und der Besichtigung des «Jean Tinguely Brunnens» am Theaterplatz aus. Leider neigte sich der Tag viel zu rasch dem Abend entgegen und unsere IPA Freunde aus Kaiserslautern mussten ab Weil am Rhein die Rückfahrt antreten. Dorthin gelangten wir wiederum mit dem Kursschiff auf dem Rhein in knapp einer halben Stunde.

Die Verabschiedung war herzlich wie unter Freunden üblich. Die IPA Beider Basel wurde von unseren Kolleginnen und Kollegen zu einem Gegenbesuch nach Kaiserslautern in die Pfalz eingeladen. Vielleicht klappt’s ja mal, ganz im Sinne von SERVO PER AMIKECO. Wir haben wiederum neue Freunde bei der IPA gefunden. Herzlichen Dank dafür und auch an Basel Tourismus für die – wie immer – perfekte Führung in Basel. n

IPA 2 · 2017

11


n National  n National  n Nazionale

Fondueplausch der IPA Biel & Umgebung Ronald Wüthrich, Redaktor.de

B

ei richtigem Winterwetter und bei Schnee, durfte Robert Branschi, Präsident der organisierenden Region zum traditionellen Fondueplausch von Freitag, 20. Januar 2017 begrüssen. Rund 45 Gäste aus 6 Regionen wollten dabei sein und haben den Weg ins Schützenhaus im Winigraben Ammerzwil unternommen. Wie gewohnt, wurde das Fondue durch die Gäste im Caquelon selber angerührt und zum Genuss vorbereitet. Dazu gehörte natürlich ein Glas Wein oder sogar Kirsch. Der Geräuschpegel stieg parallel mit der Stimmung, aber das ist Lebensfreude und ein Zeichen des gemütli-

12

IPA 2 · 2017

chen Beisammenseins. Dazu begetragen hat natürlich auch Toni mit seinem Akkordeon. Eine schöne Tombola mit zahlreichenPreisen wartete auf die Gewinner. Mit dem Kauf von Losen war man dabei. Der Wanderpreis «Fondueset Niederhauser» ging an Ellen Schneiter. Ellen kam in der Schätzfrage dem Resultat am nächsten. Sie war auch schon 2016 Gewinnerin. Wie auch immer, der Anlass ermöglichte es, sich wieder einmal einen gemütlichen Abend zu gönnen und Kontakte zu pflegen. Sehen wir uns 2018? n


IHRE VORTEILE

WIR SIND FÜR SIE DA

METAL BADGE

Hohe Qualität – tiefe Preise

Seit 2001 – die glänzende Idee

Weil Sie etwas Besonderes sind

Wir, ein innovatives Schweizer Team...

Qualitativ hochstehende Metal Badges

Sie möchten...

Persönliche Metal Badge – die glänzende Idee

Die glänzende Idee für besondere Menschen...

Zu unseren zufriedenen Kunden gehören: Kantonspolizei Zürich, Bahnpolizei Schweiz, Berufsfeuerwehr Zürich Flughafen, Stadtpolizei Bern, VSSU Schweiz, IPA Schweiz, IPA Deutschland, IPA Frankreich, IPA Malta, IPA Finnland, IPA Japan, IPA Kanada, IPA Niederlande

entwerfen, produzieren und vertreiben Metal Badges für Firmen, Vereine und Privatpersonen – auch nach Ihren ganz persönlichen Wünschen – weltweit – und zu Ihrer vollen Zufriedenheit – garantiert.

• • • • • • • •

Top Qualität zu günstigem Preis Einfaches Bestellen – im Internet o. telefonisch Prompter Service in vier Sprachen (D, I, F, E) Einfache Bezahlung – in der Währung Ihrer Wahl (Euro, Franken, US-Dollar) Einzelanfertigungen oder Grossauflage Spezialpreis bei grösseren Mengen Keine Mindestbestellung nötig Bequeme Lieferung per Post

– für einen nachhaltigen Eindruck –

• • •

sich abheben von der Konkurrenz? einen stilvollen Auftritt garantieren? besondere Menschen oder Mitarbeiter würdigen?

• • •

als edle Visitenkarte als seriöse Erkennungs- oder Ausweismarke als Mitarbeiter Auszeichnung als Souvenir, Geschenk, Fanoder Werbeartikel

METAL BADGE

Eisenbahnweg 18 • CH-6410 Goldau • Switzerland Tel.: +41 (0)41 855 09 34 Mobil: +41 (0)79 688 97 51 Email: info@metal-badge.ch Fax: +41 (0)41 855 09 35 www.metal-badge.ch & www.ipa-badge.ch

Einzelanfertigungen oder Grossauflage

Gesamtes Sortiment und Zubehör finden Sie auf unserer website:

www.metal-badge.ch & www.ipa-badge.ch Jedes Stück ein Meisterwerk Wir gestalten individuelle Badge nach Ihren Wünschen! Verschiedene Modelle nach Belieben kombinierbar.

Farben: gold-glänzend oder silber-matt Material: Zink-Aluminium Legierung mit Messing u. Eisen Format: 2 mm dick – 85 mm hoch – 55 mm breit Gewicht: 68 Gramm (Badge mit Befestigungsclip)

BADGE IM LEDERETUI

„PLACE OF HONOUR“

Edel – für einen perfekten Auftritt

Als Auszeichnung oder Geschenk

Lederetui «Business» Lederetui «Practical»

Lederetui «Functional»

Braunes Leder-Etui mit Ausweis-Sichtfenster, Kreditkartenfächer, Münz- und Notenfach.

Einfaches schwarzes LederEtui mit Ausweis-Sichtfenster.

Schwarzes Leder-Etui mit 2 Sichtfenster für Ausweise und Kreditkarten, Notenfach.

Holz mit Sockel

100% Schweizer Holz mit Sockel zum Aufstellen. Sie wählen zwischen Gold- und Silber-Badge und zwischen Ahorn-, Buche- oder Nussbaum-Holz.

Holz zum Aufhängen Lederetui «Small»

Gold- oder SilberBadge in schwarzem Leder-Etui im handlichen Format mit Sichtfenster für Ausweis. Das Etui wird nach oben aufgeklappt.

Lederetui «Secure»

Schwarzes Leder-Etui mit Umhängekette (kann entfernt werden und am Hosengurt getragen werden) und Ausweis-Sichtfenster auf der Rückseite.

100% Schweizer Holz zum Aufhängen an der Wand. Sie wählen zwischen Gold- und Silber-Badge, im edlen Rahmen aus Ahorn, Buche- oder NussbaumHolz.

n?

Gesamtes Sortiment und Zubehör finden Sie auf unserer website:

www.metal-badge.ch & www.ipa-badge.ch

e ung rtig nfe lich. a l ög ezia n Sp es m che achen s n wü ir m W Sie

IPA 2 · 2017

13


n National  n National  n Nazionale

Treberwurst-Essen 2017, IPA Biel und Umgebung Ronald Wüthrich, Redaktor.de

W

enn die Bise kalt durch die schlafenden BielerseeRebberge fegt, geht es in Twann besonders gemütlich zu und her. Liebhaberinnen und Liebhaber der deftigen Wurst kommen in den Weinkellern auf ihre Kosten. Sie nehmen keine Rücksicht auf Kalorien, stossen an mit einem Glas Weisswein oder Marc und verbringen ein paar gemütliche Stunden im Kreise von Gleichgesinnten. Und so kommt es, dass sich am Freitag, 17.Februar erneut 28 IPAFreunde zu dieser Tradition im Keller von "Grety und René" in Twann eingefunden haben. Hans-Peter Schmid, gewesener Präsident der IPA Region Aargau, begleitet von seiner Gattin Mirjam, durften aus den Händen von Ronald Wüth-

14

IPA 2 · 2017

rich, Nationalpräsident, ein kleines persönliches Geschenk entgegennehmen. Dies einerseits als Dank für Hanspeters langjähriges Wirken für die Sache der IPA, andernseits für die schöne Freundschaft in all den Jahren. Weil bekannt war, dass Schmids bekennende Münchnen-Fans sind, war es fast logisch, dass das Geschenk eine deftige Münchnerbrotzeit (Weissbier/Weisswurst und Bretzel) sein musste. Leider vergehen Stunden in gemütlicher Runde immer sehr schnell und bald begaben sich die Ersten auf den Heimweg. Allerdings mit dem Wissen, dass man sich auch im nächsten Winter zum fröhlichen TreberwurstEssen im tiefen Keller zu Twann treffen wird. n


n National  n National  n Nazionale

51. Generalversammlung der IPA Region Zürich Bericht & Fotos: Ludwig Mohler

A

m Freitag, 21. März 2017 fand im Hotel Mövenpick in Regensdorf die 51. Generalversammlung der IPA Region Zürich statt. Nach einem bestens organisierten Apéro vor der eigentlichen Versammlung und einem gediegenen Nachtessen im Kongresszentrum des Mövenpick-Hotels, konnte der Präsident, Jens Rubin, vor zahlreich erschienenen Mitgliedern die Versammlung eröffnen. Die Traktandenliste wurde speditiv abgearbeitet. Leider verstarben auch im vergangenen Vereinsjahr einige Vereinsmitglieder, darunter aktuell am Vortag der Versammlung +George J. Carr. Die Versammlung gedachte in einer Schweigeminute den Verstorbenen. Der Kassier, René Luginbühl, stellte die Erfolgsrechnung und Bilanz des vergangenen Jahres vor. Vor allem die durchgeführte Jubiläumsveranstaltung «50-Jahre IPA Zürich» hat zu einer Abnahme des Vereinsvermögens geführt. Die Region Zürich steht aber nach wie vor auf gesunden finanziellen Füssen und dem Vorstand wurde dies durch die Kont-

rollstelle bescheinigt und mit Applaus der Stimmberechtigten die Décharge erteilt. Zwei neue Vorstandsmitglieder wurden durch die Versammlung gewählt: Isabella Flück (Stapo ZH) und Markus Bindt (GWK) nehmen neu Einsitz. Ihre Funktionen werden innerhalb des Vorstands noch festgelegt. Als neue Rechnungsrevisoren wurden Christian Grunder (Zollfahndung ZH) und Guido Schmucki (Kapo ZH) gewählt. Beim Traktandum «Ehrungen» konnte der Präsident Jens Rubin den verstorbenen +George J. Carr, Posthum zum Ehrenmitglied ernennen. Die Versammlung erhob sich nochmals zu einem letzten Gruss. Erfreulich war die Ehrung der anwesenden, 87-jährigen Rosa Schupbach aus New York (USA). Die sichtlich ergriffene Rosa erklärte den Anwesenden in lebhaften Sätzen ihre Tätigkeit als Auxiliary Police beim New York Police Departement (NYPD). Die sehr vitale Rosa übt trotz ihres hohen Alters diese Tätigkeit

nach wie vor aus und zählt somit wohl zur ältesten Polizistin New Yorks. Wegen ihrer Verbundenheit mit der IPA Zürich reiste sie extra zu dieser Generalversammlung an und die beiden Vorstandsmitglieder Jens Rubin und Roberto (Conci) Conconi liessen es sich nicht nehmen, Rosa Schupbach die Urkunde als Ehrenmitglied und einen Blumenstrauss zu überreichen. Dies unter grossem Applaus aller Anwesenden. Nachdem der Vorstand die Anwesenden noch über hängige Geschäfte und Projekte auf regionaler und nationaler Ebene in Kenntnis gesetzt hat, konnte der Präsident, Jens Rubin, die 51. Generalversammlung unter Applaus schliessen. Der Abend schloss mit einem Dessert und regem Gedankenaustausch der Anwesenden IPA Mitglieder. Besten Dank der IPA Region Zürich, dass ich als Gast teilnehmen durfte und in der Hoffnung, dass wir uns an der nächsten Generalversammlung im 2018 wiedersehen werden. Ganz im Sinne von SERVO PER AMIKECO. n

Jens Rubin und Roberto Conconi überreichen der 87-jährigen Rosa Schupbach vom New York Police Departement (NYPD Auxiliary Police) die Urkunde zum Ehrenmitglied der IPA Zürich.

Neu in den Vorstand der IPA Zürich gewählt: Isabella Flück, Stadtpolizei Zürich

Die bestens organisierte 51. GV der IPA Zürich fand im Kongresszentrum des Mövenpick Hotels in Regensdorf ZH statt.

IPA 2 · 2017

15


Bei halben Preisen muss man reisen!

Exklusives Angebot

Exklusiv für die Mitglieder der IPA Sektion Schweiz:

Die Hotelcard für 65 CHF statt 95 CHF

Jetzt nur

65.-

statt 95.-

Rabattcode: ipa2016

Liebe Mitglieder der IPA Sektion Schweiz Mit der Hotelcard, dem ersten Halbtax-Abo für Hotels, übernachten Sie in den schönsten Hotels der Schweiz sowie aus Österreich, Deutschland und Italien zum ½ Preis. Aktuell können Sie mehr als 550 Hotels mit über 850‘000 Hotelzimmern zum ½ Preis buchen! Ob Wellnesswochenende, Städtetrip oder Skifahren und Wandern in den Bergen – Ihr Traumhotel ist in unserem umfangreichen Angebot bestimmt dabei – zum ½ Preis natürlich! Die Hotelcard ist beliebig oft einsetzbar und das Sparpotenzial riesig!

Sparen Sie bis zu 110 CHF! Wir offerieren Ihnen die Hotelcard als Neukundin oder Neukunde zum unschlagbaren Kennenlernpreis! Profitieren Sie noch heute! 1-Jahres-Karte: 65 CHF statt 95 CHF 2-Jahres-Karte: 120 CHF statt 190 CHF 3-Jahres-Karte: 175 CHF statt 285 CHF

16

IPA 2 · 2017

Die Vorteile der Hotelcard: • Übernachtungen in mehr als 550 Hotels zum ½ Preis • Grosse Auswahl an 1- bis 5-Sternehotels in allen Regionen • Die Hotelcard ist beliebig oft einsetzbar • Buchen Sie ein Doppelzimmer mit nur 1 Hotelcard • Kein Konsumationszwang, keine Gebühren Weitere Infos und das Hotelangebot finden Sie auf:

www.hotelcard.com


Bei halben Preisen muss man reisen!

Bestellen und sparen! Ein Klick genügt! Bestellen Sie Ihre persönliche Hotelcard direkt online:

www.hotelcard.com/ipa Oder füllen Sie das nachfolgende Formular aus und retournieren Sie es an die Hotelcard AG. Per Post: Per E-Mail:

Hotelcard AG, Hofstettenstrasse 15, CH-3600 Thun office@hotelcard.com

Ich bestelle ______ Hotelcards für 1 Jahr Ich bestelle ______ Hotelcards für 2 Jahre Ich bestelle ______ Hotelcards für 3 Jahre

auf mich persönlich ausgestellt auf mich persönlich ausgestellt auf mich persönlich ausgestellt

als Geschenk als Geschenk als Geschenk

Name

____________________________ Vorname______________________________________

E-Mail

_____________________________@__________________________________________

Strasse / Nr.

_________________________________________________________________________

PLZ / Ort / Land ____________ / ___________________________________ / _______________________ Telefon

__________________________________________________________________________

Geburtsdatum _________________________________________________________________________ Hinweise: Bei Bestellungen gegen Rechnung fallen 5 CHF Bearbeitungsgebühr an. Das Angebot ist nur 1x pro Person gültig und kann nicht zur Verlängerung von bestehenden Hotelcard-Abonnements eingesetzt werden.

Telefonisch bestellen: 0848 711 717 (Rabattcode ipa2016 angeben)

IPA 2 · 2017

17


n National  n National  n Nazionale

Soirée IPA, NE – JU – JB K. Lopes, Rédactrice romande IPA

Q

ui dit nouvelle année, dit renouveau, c’est pourquoi la raclette, organisée habituellement par l’IPA Neuchâtel – Jura – Jura Bernois, a laissé place cette fois au saucisson neuchâtelois. Le baptême gustatif a eu lieu le samedi 4 mars dernier à la Rouvraie, à Bevaix. Ce plat régional était accompagné d’un très apprécié gratin de pommes de terre avec, en dessert, mon pêché mignon, une mousse au chocolat ! Environ nonante personnes se sont régalées, dans un décor toujours aussi chaleureux, tout de bois et décoré de guirlandes d’écussons cantonaux qui prêtaient à la convivialité. Les régions genevoise et biennoise étaient présentes, de même que la région vaudoise, venue en force avec vingt représentants !

18

IPA 2 · 2017

Diverses animations étaient organisées : un chanteurmusicien faisait danser les invités, le magnum de vin rouge mis aux enchères a été remporté par le Président sortant de la région Vaud, Michel Riesen, tandis que Gilbert Uldry, membre du comité neuchâtelois, profitait des pauses pour nous lire quelques histoires drôles. Le jeu du panier garni aura particulièrement marqué les esprits cette année, avec l’estimation du prix deviné à 5 centimes près ! Le défi est lancé pour l’an prochain, il faudra faire aussi bien, si ce n’est mieux. A l’année prochaine avec, qui sait, peut-être une nouvelle surprise pour nos papilles ? n


n National  n National  n Nazionale

IPA Vaud; Merci à Michel Riesen Christian Juriens Chers amis IPA, Comme vous le savez, lors de notre assemblée générale du 28 mars dernier, Michel Riesen a donné sa démission de la présidence de l'IPA, région Vaud. Après 18 ans au comité dont 13 années en tant que président (!), il s'est porté candidat à la présidence de l'IPA Suisse*. Par souci d'honnêteté et de franchise envers les membres, il avait préféré prendre cette décision afin d'être 100 % disponible pour son éventuelle nouvelle fonction. Lors de cette assemblée générale, le comité vaudois a proposé la nomination de Michel comme président d'honneur de la région VD et Armanda, son épouse, comme membre d’honneur. Cette proposition a été acceptée à l’unanimité. Au sein du comité vaudois, avec Michel comme président, le rôle de vice-président était facile, trop facile. En effet, durant toutes ces années, il a accompli un incroyable travail, allégeant les tâches qui m’étaient, nous étaient dévolues. Ses connaissances particulièrement développées de notre association, sa franchise et son engagement sans faille, ont permis à notre région de se développer, de solidifier les bases laissées par ses prédécesseurs et de faire de nous une association forte et stable, parfois même jalousée par d’autres comités. Je ne sais pas comment serait notre région sans lui, mais je sais qu’elle est comme ça et c’est grâce à lui ! Durant son mandat, Michel a tout vécu ! De belles rencontres, de belles expériences, mais aussi d’autres beaucoup moins agréables. Des attaques incessantes d’autres

régions mais surtout, et c’est cela le pire, de membres de notre propre région ! Le connaissant bien, je peux vous assurer que ces attaques l’ont blessé en tant que président. Michel, tu as mis la barre très haute, mais je tâcherai de te succéder dignement en appliquant les valeurs qui sont les tiennes. Au nom du comité vaudois, je tiens à te remercier chaleureusement pour les services rendus. Tu as su appliquer à la lettre notre devise « SERVO PER AMIKECO » et porté fièrement nos couleurs ! Tu as toujours su trouver les mots pour encourager et soutenir ton comité et tu n’as jamais baissé les bras, même dans les moments difficiles. J'en profite également pour remercier du fond du cœur son épouse, Armanda, pour l'immense travail effectué dans l’ombre, toutes ces dernières années. En effet, elle a été aux petits soins pour le comité (repas lors des séances, nettoyage du local, retrait du courrier, etc.). Grâce à elle, nous avons pu mener à bien nos tâches, dans des conditions idéales et rassasiés! MERCI ❤ Le comité vaudois perd deux importantes personnes qui ont toujours mis leurs qualités de cœur au profit de l'IPA. Bon vent à vous ! SERVO PER AMIKECO Christian Juriens Président

n

Marjorie Zumkeller C’est grâce à Michel que j’ai rejoint le comité de la région Vaud en 2007. A ce moment-là, mes connaissances sur l’IPA étaient plutôt limitées ; heureusement, il était là, toujours disponible pour répondre à mes questions et m’informer des subtilités de notre association. En sa qualité de président, Michel s’est toujours donné à fond pour la Région Vaud. Il avait déjà beaucoup de tâches à accomplir, mais il en a toujours fait beaucoup plus et n’a jamais compté son temps. De ces 10 ans, je ne garde que de bons souvenirs : des grands moments d’amitié, de partages et de franches rigolades. Homme de confiance,

droit, engagé, généreux, bienveillant… Michel est un exemple pour nous tous et avec lui, la devise « SERVO PER AMIKECO » prend tout son sens. Merci Michel d’avoir géré cette région de main de maître depuis toutes ces années. Nous perdons un président en OR, mais je te souhaite plein succès dans ton activité au sein du Bureau National ! J’ajoute encore un petit mot pour remercier Armanda, son épouse, qui a fait un énorme travail dans l’ombre durant toutes ces années et qui nous a notamment mijoté de bons petits plats lors de chaque séance de comité. n

IPA 2 · 2017

19


n National  n National  n Nazionale

Alexandre de Vevey Ma première rencontre avec ce solide moustachu eut lieu en 2011, peu avant mon Académie de police. D’emblée, j’ai trouvé que ce personnage évoquait le « gendarme style », une police attitude qui m’inspirait particulièrement. Cependant, la première chose qu’il m’a dite, c’était qu’il fallait que je me fasse couper les cheveux car je ressemblais à un hippie et que cette dégaine n’allait pas le faire pour une école d’aspirants. Pas très amical… et pourtant… et pourtant ! En 2012, au terme de mon année à Savatan, j’ai intégré les rangs de la gendarmerie vaudoise et, quasi simultanément, j’ai rejoint le comité de l’IPA Vaud. C’est là que j’ai appris à connaître Michel qui était président. Il semblait ravi d’avoir un jeune de plus au sein de son comité et m’a accueilli dignement et chaleureusement. Une fois au sein de cette entité et à ses côtés, l’épisode concernant ma chevelure est vite passé aux oubliettes et

j’ai découvert un bon papa qui rattrape mes bêtises, une personne impliquée, parfois dure mais toujours juste. Cher Michel, 5 ans plus tard tu nous quittes, mais on sait que tu resteras toujours là, au-dessus de notre épaule, comme un garde-fou, un canalisateur de « fox-terriers ». Au terme de ta présidence, je te vois comme une tronche, mais terriblement positive. Ton comité t’a vu rire, devenir rouge et parfois dans l’émotion, mais ta ligne de conduite n’a jamais dévié. Tes atouts profitent maintenant à l’IPA Suisse et je sais que tu accompagneras cette section vers de belles années. Pour terminer, je suis ravi de pouvoir continuer à te côtoyer dans une autre association et je sais que jamais tu n’oublieras d’où tu viens. Merci à toi et bon vent l’ami ! PS. Sans rancune pour le « hippie chevelu », tu t’es largement rattrapé ! n

Gaël Caillet-Bois Suite à la démission de Michel en tant que Président de l'IPA Vaud, le comité a souhaité lui faire un petit mot d'au revoir. On avait décidé de raconter chacun une petite anecdote, mais c'était sans compter la commission de censure, laquelle a mis son véto sur plusieurs histoires, désolé pour vous… Par ces quelques lignes, je tenais juste à exprimer mon profond respect à Michel. Depuis maintenant 5 ans que je le côtoie au sein de l'IPA Vaud, j'ai pu voir qu'il ne ména-

geait ni sa peine, ni son énergie, pour essayer de pérenniser, de faire vivre et survivre cette association qui a pour but, de réunir des policiers sous le slogan de « Servo per amikeco » (servir par l'amitié). J'ai aussi pu constater que cela n'était pas une mission des plus évidentes et que Michel avait su très bien le faire. J’aimerais juste lui dire merci et bravo pour ces années de durs labeurs. On peut dire qu'il a bien mérité une petite pause. n

Eric Montferrini Cher Michel, j'ai vraiment fait ta connaissance lors de l'AD au Tessin, puis à Bâle, quand tu m'as témoigné de ta confiance en me demandant de faire partie du comité IPA-VAUD, j'ai été très touché.

20

IPA 2 · 2017

Tu es quelqu'un de magnifique, une très belle personne, merci pour tout ce que tu as fait, tu es Servo Per Amikeco. Je te souhaite bon vent pour la suite. n


n National  n National  n Nazionale

IPA 2 · 2017

21


À moitié prix, le voyage s´impose !

Offre exclusive :

En exclusivité pour les membres de l’IPA Section Suisse :

L’Hotelcard pour 65 CHF au lieu de 95

Seulement

65.au lieu de 95.Code de réduction : ipa2016

Chers membres de l’IPA Section Suisse, Avec l’Hotelcard, le premier abonnement à moitié prix pour hôtels, vous séjournez dans les plus beaux hôtels en Suisse, Autriche, Allemagne et Italie à moitié prix. Vous pouvez réserver plus de 550 hôtels avec plus de 850’000 chambres à moitié prix ! Que vous recherchiez un week-end bien-être, une virée citadine ou une randonnée à la montagne, l’hôtel de vos rêves se trouve forcément dans notre vaste offre. Et votre Hotelcard est utilisable aussi souvent que souhaité !

Économisez jusqu’à 110 CHF Nous vous offrons votre première Hotelcard au prix exclusif. Commandez aujourd’hui et profitez ! Carte pour 1 année : 65 CHF au lieu de 95 CHF Carte pour 2 années : 120 CHF au lieu de 190 CHF Carte pour 3 années : 175 CHF au lieu de 285 CHF

22

IPA 2 · 2017

Les avantages de l’Hotelcard : • Séjournez à moitié prix dans plus de 550 hôtels • Nombreux hôtels de 1 à 5 étoiles dans toutes les régions • L’Hotelcard est utilisable aussi souvent que souhaité • Une seule Hotelcard suffit pour réserver une chambre double • Aucune obligation de consommer dans l’hôtel Pour en savoir plus, visitez notre site Internet :

www.hotelcard.com


À moitié prix, le voyage s´impose !

Commandez et économisez ! Un clic suffit ! Commandez votre Hotelcard personnelle directement en ligne :

www.hotelcard.com/ipa Ou remplissez le formulaire ci-dessous et renvoyez-le à Hotelcard AG. Par poste : Hotelcard AG, Hofstettenstrasse 15, CH-3600 Thoune Par E-mail : office@hotelcard.com Je commande ______ Hotelcards pour 1 année Je commande ______ Hotelcards pour 2 années Je commande ______ Hotelcards pour 3 années

pour moi pour moi pour moi

comme cadeau comme cadeau comme cadeau

Nom

____________________________ Prénom______________________________________

E-mail

_____________________________@__________________________________________

Adresse

_________________________________________________________________________

CP / ville / pays ____________ / ___________________________________ / _______________________ Téléphone

__________________________________________________________________________

Date de naissance _________________________________________________________________________ Attention : Pour toute commande d’Hotelcard avec paiement contre facture, le client est redevable de frais de traitement d’un montant de 5 CHF. Les codes promotionnels pour l’obtention d’une Hotelcard à prix réduit sont valables uniquement pour les nouveaux clients et ne peuvent pas être utilisés pour prolonger un abonnement existant.

Commander par téléphone : 0848 711 717 ( Code de réduction : ipa2016 )

IPA 2 · 2017

23


VOS AVANTAGES

A VOTRE SERVICE

METAL BADGE

Une équipe suisse innovatric...

Badges métalliques de qualité supérieure pour une impression durable

Vous souhaitez...

Depuis 2001 – la brillante idée

Grande qualité – petits prix Nous concevons, produisons et distribuons des badges métalliques pour des sociétés, associations et privés – également d’après vos souhaits personnels – dans le monde entier et à votre entière satisfaction – c’est garanti!

Font partie de nos clients satisfaits: Police cantonale Zurich, Police ferroviaire Suisse, Pompiers professionnels Aéroport de Zurich, Police de la ville de Berne, VSSU Suisse, IPA Suisse, IPA Allemagne, IPA France, IPA Malte, IPA Finlande, IPA Japon, IPA Canada, IPA Pays-Bas, IPA Suède

Une brillante idée pour des êtres exceptionnels... · · · · · · · ·

Qualité maximale à des prix avantageux Commande facile – sur internet ou par téléphone Service rapide en quatre langues (de, en, fr, it) Paiement simple – dans la monnaie de votre choix (Euro, CHF, Dollar US) Créations uniques ou production en nombre Prix spécial pour quantités importantes Pas de commande minimale Livraison aisée par la poste

METAL BADGE

Eisenbahnweg 18 · CH-6410 Goldau · Switzerland Tél.: +41 (0)41 855 09 34 · Mobile: +41 (0)79 688 97 51 e-mail: info@metal-badge.ch · Fax: +41 (0)41 855 09 35 www.metal-badge.ch & www.ipa-badge.ch

Parce que vous êtes unique · vous démarquer de la concurrence? · garantir une image de classe? · honorer des personnes ou collaborateurs exceptionnels?

Badges personnalisés – la brillante idée, comme: · · · ·

carte de visite haut de gamme signe de reconnaissance ou d’identité sérieux distinction pour vos collaborateurs souvenir, cadeau, article publicitaire ou pour supporters

Création unique ou production en nombre

Tout notre assortiment et tous les accessoires sur notre site web:

www.metal-badge.ch

& www.ipa-badge.ch

Chaque pièce est une oeuvre d’art

Nous créons des badges individuels selon vos souhaits! Divers modèles peuvent être combinés à volonté.

Couleurs: or brillant ou argent mat Matériau: alliage zinc-alu avec laiton et fer Format: épaisseur 2 mm – hauteur 85 mm – largeur 55 mm Poids: 68 g (badge avec clip de fixation)

BADGE DANS ETUI EN CUIR

«PLACE OF HONOUR»

L’élégance pour une parfaite image

Comme distinction ou cadeau

Etui en cuir «Business» Etui en cuir «Practical»

Etui en cuir «Functional»

Etui en cuir noir, simple, avec fenêtre pour carte d‘identité.

Etui en cuir marron avec fenêtre pour carte d’identité, compartiments pour cartes de crédit, monnaie et billets.

Etui en cuir noir avec 2 fenêtres pour cartes d’identité et de crédit, compartiment à billets.

Bois avec socle

100% bois suisse avec socle. Vous avez le choix entre un badge en or ou en argent et entre du bois d’érable, d’hêtre ou de noyer.

Bois à suspendre Etui en cuir «Small»

Badge or ou argent dans un étui en cuir noir, format pratique, avec fenêtre pour carte d‘identité. S’ouvre vers le haut.

Etui en cuir «Secure»

Etui en cuir noir avec chaînette (peut être enlevée) et fenêtre pour carte d‘identité au dos. Peut être porté à la ceinture.

Tout notre assortiment et tous les accessoires sur notre site web:

www.metal-badge.ch 24

IPA 2 · 2017

& www.ipa-badge.ch

100% bois suisse, à suspendre. Vous avez le choix entre un badge en or ou en argent et entre du bois d’érable, d’hêtre ou de noyer.

? iale péc on s . i t a c e abri ossibl p ne f ez u ndons t i a re uh s so ous le N Vou


n National  n National  n Nazionale

45ma Assemblea Ordinaria IPA Regione Ticino M. Galli, Redattore I

H

a avuto luogo ieri, presso l’Hotel La Tureta di Giubiasco, l’AO IPA Regione Ticino.

I saluti da parte del Presidente, Guido Zucchetti, ha aperto i lavori. Dopo la nomina del presidente del giorno, quest’anno caduta all’unanimità sul segretario generale IPA Svizzera Andrea Quattrini, la parola è passata al Vice presidente IPA CH Andrea Wehrmueller. Lo stesso, oltre a portare ai presenti i saluti del BN, ha voluto porre l’accento su come la nostra festa delle famiglie rispetti in pieno il credo della nostra associazione e precisando come sia uno degli avvenimenti più importanti ed invidiati da tutto il panorama nazionale. L’Assemblea è continuata con la relazione del presidente Guido Zucchetti. Una relazione molto intensa e durante la quale il buon Guido ha voluto porre l’accento su alcuni aspetti che sono sconosciuti ai nostri soci. In particolare l’atteggiamento pieno di astio da parte di rappresentanti di alcune regioni svizzero tedesche nei confronti del BN e del segretario generale. Oltre a ciò Zucchetti ha

comunicato che in occasione della prossima Assemblea dei Presidenti dovrà essere eletto un nuovo presidente IPA Svizzera. Diverse sezioni hanno proposto i loro candidati ma i 3 papabili son i candidati di Zurigo, Vaud e Vallese. Il comitato IPA regione Ticino appoggerà il candidato Riesen del Canton Vaud che per altro si è già distinto in più occasioni per l’ottimo lavoro svolto nelle varie commissioni speciali. Inoltre l’amico Riesen, ha pure partecipato in più occasioni alla nostra festa delle famiglie elogiando ogni dove la nostra manifestazione, facendo notare come questa rappresentasse il vero spirito di IPA. Successivamente alla relazione presidenziale è toccato al cassiere e ai revisori dei conti prendere la parola. Come evidenziato dal cassiere Hitz, l’anno 2016 ha avuto una piccolissima perdita d’esercizio causata dall’annullamento di un paio di gite. In ogni caso le finanze della nostra associazione godono di buona salute. Per quel che concerne la corretta tenuta della contabilità i revisori hanno sollecitato la sala ad accettare la relazione del cassiere in quanto dalle loro verifiche tutto è stato fatto a regola d’arte. La sala ha accolto l’invito all’unanimità.

IPA 2 · 2017

25


n National  n National  n Nazionale

Al pto 6 dell’ordine del giorno, il membro di comitato Peretti ha elencato le attività proposte nel 2016 ed esposto il programma 2017. Peretti ha fatto notare come l’annuale festa delle famiglie abbia riscosso un buon successo con 300 partecipanti. Oltre alla FdF, IPA Regione Ticino ha pure proposto una gita in motocicletta che, malgrado la giornata piovosa, ha comunque visto una buona partecipazione. Purtroppo, però, un paio di attività proposte in autunno hanno dovuto essere annullate a causa dei pochi partecipanti. Il relatore si è detto molto rammaricato per questi annullamenti che comportano delle spese straordinarie. Considerato quanto sopra e con la ferma intenzione di portare maggiori partecipanti alle varie manifestazioni, l’anno 2017 vedrà alcune novità. In primis la Festa delle Famiglie si terrà al sabato al pomeriggio e alla sera (programma seguirà ad aprile). Verrà riproposta la gita in motocicletta come pure verrà proposta un passeggiata in bicicletta. La grande novità è data dalla decisione di organizzare (tra dicembre e febbraio) 4 giorni di corsi di sci per i figli dei soci come pure degli amici della nostra associazione. Corsi che avranno un costo molto limitato e che saranno gestiti dai monitori GS presenti nel nostro comitato e associazione. Ulteriore novità è quella di dare ai soci la possibilità di proporre eventuali attività o manifestazioni da organizzare. In conclusione Peretti ha voluto porre pure l’accento sul fatto che la FDF impiega tanto tempo e tante risorse e che volontari disposti ad aiutarci sono sempre i benvenuti. Terminata la relazione di Peretti si è passati al pto 7 e nella fattispecie alle nomine statutarie e dei revisori. Nel contesto del comitato di un’associazione grande come la nostra è quanto mai logico che ogni tanto ci siano delle dimissioni. Quest’anno hanno lasciato il nostro comitato (dopo quasi 20 anni di militanza) Stefano Molteni (che era pure il segretario) e Tiziano Bettoni. Gli stessi, all’unanimità sono stati sostituiti da Gianfranco Salvatico (TPO) e Drazen Jurcevic (Polcom Bellinzona). Inoltre l’importante carica di segretario è stata assunta dal membro di comitato Giuseppe Molteni. Da ultimo è stato designato un nuovo revisore dei conti e la sala ha nominato il socio Maurizio Colombini.

26

IPA 2 · 2017

A Stefano Molteni e a Tiziano Bettoni vada da parte di tutti noi un grandissimo ringraziamento per quanto dato alla nostra associazione. Alla voce movimenti soci Ipa la parola è passata nuovamente a Peretti. IPA regione TICINO contava alla fine dell’anno 2016 ben 1617 soci con un incremento di 63 unità. Questo è dovuto al fatto che dall’anno scorso pure gli agt di custodia e gli assistenti di polizia hanno diritto di accedere alla nostra associazione. In conclusione ha poi preso la parola il segretario generale IPA Svizzera, Andrea Quattrini. Lo stesso oltre a ringraziare la nostra regione per gli sforzi profusi, ha voluto porre nuovamente l’accento sulla problematica «vignette». La decisione di creare la vignetta annuale è a livello nazionale e quindi non ci sono altre soluzioni. In ogni caso per delucidazioni i membri di comitato Ipa Ticino, come pure il segretario generale, sono a disposizione. Agli eventuali è stato comunicato che a breve verrà aperto il nuovo sito internet IPA regione Ticino. Infatti con l’arrivo del nuovo webmaster (Totti Marco) si vuole dare un nuovo volto al sito rendendolo più snello, dinamico e moderno. Al termine dell’AO tutti i presenti hanno poi potuto godersi un piacevole standing dinner presso la struttura che ha ospitato l’assemblea. IPA REGIONE TICINO Servo per Amikeco Stefano Peretti Composizione comitato: Guido Zucchetti - presidente Barbara Ponzellini - vice presidente Giuseppe Molteni - segretario Julian Hitz - cassiere Stefano Peretti - membro Marco Totti - membro Giorgio Albertini - membro Gianfranco Salvatico - membro Drazen Jurcevic - membro

n


n National  n National  n Nazionale

Visita alla Scientifica dell’Hockey Club Lugano M. Galli, Redattore I

I

n data 28.02.2017 tutta la squadra dell’HCL ha fatto visita alla scientifica. Dopo una prima parte dedicata alla presentazione del servizio, la squadra ha potuto tastare con mano la scena del crimine con esercizi pratici (vedi foto) di varie constatazioni.

Il gruppo ha potuto operare in prima persona su varie scene del crimine. La visita è poi terminata con la consegna di una maglia ricordo autografata da tutti i giocatori che hanno apprezzato questo singolare incontro nella nuova sede della Scientifica a Bellinzona. n

IPA 2 · 2017

27


n National  n National  n Nazionale

Police rescue race, una nuova sfida per veri appassionati M. Galli, Redattore I

N

el panorama sportivo ticinese, tra le diverse offerte vi sono importanti gare internazionali a carattere sportivo-militare come ad esempio il Military Cross di Bellinzona e per i nostalgici la mitica «Staffetta del Gesero» (manifestazioni) Manifestazioni sportive organizzate da associazioni paramilitari rivolte a unità e corpi militari, ai Corpi di Polizia e altri enti di primo intervento ma non solo. Infatti, chiunque intenda cimentarsi in una competizione particolarmente sfidante e accattivante in un contesto particolare e supportati da un’organizzazione impeccabile, qui trova ciò che cerca. Proprio in questo «filone» sportivo che anche la Polizia cantonale organizzerà sabato 24 giugno la POLICE RESCUE RACE. Gara che si sviluppa a cavallo del confine e che prevede alcune tratte in territorio svizzero e altre in territorio italiano. Per meglio comprendere di cosa si tratta ci siamo rivolti al capitano Edy Gaffuri responsabile del Reparto 1 della Gendarmeria: “E’ una competizione che si svolgerà contemporaneamente su due campi: - Una corsa a staffetta strutturata in 5 tratte per 5 concorrenti che cimenteranno in tre discipline (corsa, MTB, nuoto) - Una gara di tiro prevista per le sole categorie «armate» Infatti, come per le più note competizioni organizzate a regola d’arte da parte dell’esercito, anche la nostra manifestazione è suddivisa in diverse categorie ed in pratica è aperta a tutti”. Da cosa nasce l’idea di organizzare una gara internazionale, non solo per quanto riguarda i concorrenti, ma anche per quanto riguarda il percorso? «Ad essere sinceri,

28

IPA 2 · 2017

questa è un’idea che mi frulla in testa da anni e poterla realizzare mi riempie di gioia.» ci confessa il nostro interlocutore. «Il contesto geografico in cui si situa il percorso è a dir poco spettacolare. Da Rancate si va sul Monte S. Giorgio (patrimonio mondiale dell’UNESCO) sino al Poncione d’Arzo passando poi per i monti Pravello e Orsa in Provincia di Varese, Vi sarà il transito sul lungolago di Porto Ceresio poi, dalla Battuta di Riva San Vitale, i concorrenti giungeranno a nuoto. Il traguardo è situato al Piazzale alla Valle a Mendrisio. Piazzale che sarà vestito a festa per l’occasione, con una grande esposizione dove tutti gli enti di primo intervento avranno un loro spazio espositivo.» Per tutti i dettagli relativi al regolamento, al percorso ed alle modalità d’iscrizione rimandiamo i lettori al sito internet: www.policerescuerace.ch In conclusione, capitano Gaffuri, cosa si può dire per invogliare i partecipanti ad iscriversi ? «Sicuramente il contesto sportivo e la cornice paesaggistica sono assolutamente fantastici e chi avrà la possibilità di partecipare, in giugno quindi un periodo ideale per questo genere di manifestazioni, vivrà un’esperienza sicuramente positiva !» Pertanto non resta che “agendare il 24 giugno 2017 e iscriversi alla Police Rescue Race 2017. n


I VOSTRI VANTAGGI

AL VOSTRO SERVIZIO

METAL BADGE

Noi, un‘azienda svizzera innovativa...

Placche di qualità superiore per un‘immagine duratura

Desidera...

Dal 2001 – l‘idea brillante

Alta qualità – prezzi bassi

progettiamo, produciamo e distribuiamo metal badges (placche in metallo) per aziende, associazioni e privati – anche secondo le vostre necessità personali – su scala mondiale – a vostra piena soddisfazione.

Tra i nostri clienti soddisfatti contiamo: Polizia cantonale di Zurigo, Polizia Ferroviaria Svizzera, Corpo professionale vigile del fuoco aeroporto di Zurigo, Polizia città di Berna, VSSU Svizzera, IPA Svizzera, IPA Germania, IPA Francia, IPA Malta, IPA Finlandia, IPA Giappone, IPA Canada, IPA Paesi Bassi, IPA Svezia

Un‘idea brillante per persone speciali... · · · · · · · ·

Massima qualità a prezzo favorevole Ordinazioni semplici – tramite internet o telefono Servizio immediato in quattro lingue (ted, ita, fr, ing) Pagamento semplice – nella valuta di vostra scelta (Euro, franchi svizzeri, dollari USA) Produzione singola o per grandi quantitativi Prezzo speciale per grandi ordinazioni Quantitativo minimo non necessario Spedizione comoda per posta

METAL BADGE

Eisenbahnweg 18 · CH-6410 Goldau · Switzerland Tel: +41 (0)41 855 09 34 · Cell: +41 (0)79 688 97 51 E-mail: info@metal-badge.ch · Fax: +41 (0)41 855 09 35 www.metal-badge.ch & www.ipa-badge.ch

Perchè Lei è una cosa speciale · differenziarsi dalla concorrenza? · assicurarsi una presentazione elegante? · onorare persone o collaboratori speciali?

Placche personalizzate – l‘idea brillante · per un biglietto da visita di pregio · per una placca di identificazione o di riconoscimento seria · per un riconoscimento ai collaboratori · per un souvenir, un regalo, articolo fan o prodotto pubblicitario.

produzione personalizzata o in massa

Tutto l‘assortimento come gli accessori si trovano sul nostro sito:

www.metal-badge.ch

& www.ipa-badge.ch Colori: oro-lucido o argento-opaco Materiale: lega di zinco- alluminio con ottone e ferro Formato: Spessore 2mm, altezza 85mm, larghezza 55mm Peso: 68 grammi (placca con clip di fissaggio)

Ogni esemplare un capolavoro

Su richieste placche personalizzate, combinabili a piacimento!

CUSTODIA IN PELLE

«PLACE OF HONOUR»

Elegante – per una presentazione perfetta

Come premio o regalo

Custodia in pelle «Practical»

Custodia in pelle «Functional»

Semplice custodia in pelle nera con finestra per documento.

Custodia in pelle marrone con finestra per documenti, scompartimenti per carte di credito, banconote e monete.

Custodia in pelle «Business»

Custodia in pelle nera con finestra documenti, carte credito e scomparto banconote.

Placca d‘oro o argento in comoda custodia in pelle nera con finestra per documento. La custodia si apre verso l‘alto.

Custodia in pelle «Secure»

Custodia in pelle nera con catenella (puo‘ essere rimossa ed applicata alla cintura) e finestra per documenti sul retro.

Tutto l‘assortimento come gli accessori si trovano sul nostro sito:

100% legno svizzero con piedistallo. A Lei la scelta tra la placca in oro o argento e legno d‘acero, faggio o noce.

Legno da parete

Custodia in pelle «Small»

www.metal-badge.ch

Legno con piedistallo

& www.ipa-badge.ch

100% legno svizzero da parete. A Lei la scelta tra la placca in oro o argento, in elegante cornice di acero, faggio o noce.

r e? cola ar ti . p e zion teremo rea na c conten u a a ac ider Des Noi L

IPA 2 · 2017

29


A metà prezzo viaggiare è un dovere!

Offerta esclusiva:

In esclusiva per i membri dell’ IPA Sezione Svizzera:

La Hotelcard per 65 CHF anziché 95 CHF

Adesso solo

65.-

anziché 95.Codice sconto: ipa2016

Cari membri dell’ IPA Sezione Svizzera, Con Hotelcard, il primo abbonamento a metà prezzo per hotel, pernotterà a metà prezzo nei migliori hotel della Svizzera, dell’Austria, della Germania e dell’Italia. Attualmente è possibile effettuare prenotazioni a metà prezzo in oltre 550 hotel con più di 850’000 camere. Sia che si tratti di un fine settimana wellness, di un tour in una città, di sciare o fare escursioni in montagna – il suo hotel dei sogni sicuramente è presente nella nostra ampia offerta – naturalmente a metà prezzo! La Hotelcard può essere utilizzata quante volte vuole e il potenziale di risparmio è enorme!

Risparmi fino a 110 CHF! In qualità di nuova/nuovo cliente, le offriamo la Hotelcard a un prezzo di lancio imperdibile. Ne approfitti oggi stesso! Carta per 1 anno: 65 CHF anziché 95 CHF Carta per 2 anni: 120 CHF anziché 190 CHF Carta per 3 anni: 175 CHF anziché 285 CHF

30

IPA 2 · 2017

I vantaggi della Hotelcard: • Pernottamenti in oltre 550 hotel a ½ prezzo • Grande scelta di hotel da 1 a 5 stelle in tutte le regioni • Hotelcard può essere utilizzata quante volte lo si desidera • Pernottare una camera doppia con una sola Hotelcard • Nessun obbligo di consumazione Altre informazioni e offerte degli hotel:

www.hotelcard.com


A metà prezzo viaggiare è un dovere!

Ordinare e risparmiare! Niente di più facile! Ordini ora la sua personale Hotelcard direttamente online:

www.hotelcard.com/ipa O compili il seguente modulo, inviandolo a Hotelcard AG. Per Posta: Via E-mail:

Hotelcard AG, Hofstettenstrasse 15, CH-3600 Thun office@hotelcard.com

Vorrei ordinare ______ Hotelcard per 1 anno (inserire il numero per favore) Vorrei ordinare ______ Hotelcard per 2 anni (inserire il numero per favore) Vorrei ordinare ______ Hotelcard per 3 anni (inserire il numero per favore)

per me per me per me

come regalo come regalo come regalo

Cognome

____________________________ Nome________________________________________

E-mail

_____________________________@__________________________________________

Indirizzo

_________________________________________________________________________

NPA/Città/Paese ____________ / ___________________________________ / _______________________ Telefono

__________________________________________________________________________

Data di nascità _________________________________________________________________________ Attenzione: In caso di ordinazioni dietro fattura saranno addebitati CHF 5.00 per spese di gestione. L’offerta è valida una sola volta per persona e non può essere utilizzata per il rinnovo di abbonamenti Hotelcard in essere.

Ordinare subito: 0848 711 717 (menzionare il codice sconto ipa2016)

IPA 2 · 2017

31


n International  n International  n Internazionale

IPA Netherlands Kees Sal Sir Henricus Groetelars, IPA Beider Basel

T

he past IEB member Kees Sal of the International Police Association has been awarded a Royal Knighthood in the Order of Oranje Nassau (Kings Order). This for his life time work and efforts for the International Police Association. The Mayor of Bergen was honored and pleased to award this decoration to Kees for his continuous and unconditional work for the benefit of the IPA family. She commemorated his career and praised him in particular for initiating the start of the IPA Word Seminar for Young Police Officers, which now is an established program within the IPA worldwide. Family and friends witnessed the decoration by the Mayor.

Sir Henricus Groetelaers überreicht Kes Sal die Ehrenmedaille der IPA Salzburg mit Urkunde

Kees Sal mit der Auszeichnung «Order of Oranje Nassau (Kings Order)»

32

IPA 2 · 2017

Kees was visibly surprised and was kept unaware of this oncoming event in which national and international IPA members have contributed to. Also, during his reception, Kees was awarded the honorary medal of the IPA Salzburg, which was handed over to him by Sir Henricus Groetelaers, ambassador of the IPA Basel. The Arthur Troop Pipes and Drums made the surprise complete when they entered the reception hall whilst playing the pipes. This as a tribute for Kees and being their honorary member. On behalf of the IPA Section Switzerland, the IPA Revue Coordinator gladly congratulates Kees Sal and thanks him for his services for the IPA. n

Kees Sal mit der Bürgermeisterin von Bergen NL bei der Ehrung

Die Arthur Troope Drums und Pipers Band gratulieren Kes Sal


n International  n International  n Internazionale

International Administration Center (IAC): Suchen Sie eine IPA-Unterkunft oder Kontakt zu anderen IPA-Sektionen? Auf unserer Homepage www.ipa.ch finden Sie auch die Angaben und den Link zum IAC via www.ipa-iac.org

Sie geniessen bei uns Vortritt. Chez nous, c’est vous qui avez la priorité. Vi diamo la precedenza.

Nutzen Sie jetzt Ihre persönlichen Vergünstigungen! Wir bieten Ihnen speziell auf Ihren Beruf zugeschnittene Versicherungsdeckungen. Profitez de nos conditions préférentielles! Nous vous proposons des couvertures d’assurance adaptées à votre profession au sein de la police. Sfruttate le condizioni agevolate! Offriamo formule assicurative su misura per il personale di polizia. verguenstigungen@allianz.ch

Allianz Suisse, Postfach, 8010 Zürich, Tel. +41 58 358 50 50, Fax +41 58 358 50 51

Inserat_ipa_181x120_dfi.indd 1

16.03.17 09:33

IPA 2 · 2017

33


n International  n International  n Internazionale

IPA Niederlande Kees Sal Sir Henricus Groetelars, IPA Beider Basel

D

as frühere IEB-Mitglied der International Police Association Kees Sal, wurde in der Reihenfolge von Oranje Nassau (Kings Order) zum Königlichen Ritter ernannt. Dies für sein Lebenswerk und seine Bemühungen um die Internationale Police Association (IPA). Die Bürgermeisterin der Stadt Bergen NL zeigte sich geehrt und erfreut, diese Auszeichnung für seine kontinuierliche und bedingungslose Arbeit zum Nutzen der IPA-Familie vergeben zu können. Sie erinnerte in ihrer Laudatio an die Karriere von Kees und lobte ihn insbesondere für seinen Einsatz und Initiative für das «IPA-World Seminar für junge Polizeibeamte», das dank Kees nun ein fester Programmpunkt innerhalb der IPA-Welt ist. Familie und Freunde waren Zeuge der Dekoration durch die Bürgermeisterin.

Sir Henricus Groetelaers überreicht Kes Sal die Ehrenmedaille der IPA Salzburg mit Urkunde

Kees Sal mit der Auszeichnung «Order of Oranje Nassau (Kings Order)»

34

IPA 2 · 2017

Kees war über diese Ehrung sichtlich überrascht, war er doch vorgängig von dieser Feier nicht vorinformiert worden, welches durch seine nationalen und internationalen IPA-Freunde vorgeschlagen wurde. Während dieser Zeremonie wurde Kees zusätzlich die Ehrenmedaille der IPA Landesgruppe Salzburg AT verliehen, welche ihm durch Sir Henricus Groetelaers, Botschafter der IPA Region Beider Basel CH, überreicht wurde. Die Arthur Troope Drums and Pipers Band machten die Überraschung komplett, als sie in die Empfangshalle kamen, während sie die Dudelsäcke spielten. Dies als Hommage und Ehre für Kees. Der IPA-Revue-Koordinator schliesst sich im Namen der IPA Sektion Schweiz den Glückwünschen an Kees Sal gerne an und dankt ihm ebenfalls für seine geleisteten Dienste für die IPA. n

Kees Sal mit der Bürgermeisterin von Bergen NL bei der Ehrung

Die Arthur Troope Drums und Pipers Band gratulieren Kes Sal


n International  n International  n Internazionale

Gimborn Seminarprogramm Das Informations- und Bildungszentrum GIMBORN hat sein Seminarprogramm 2017 veröffentlicht. Interessierte IPA Mitglieder erkundigen sich bitte direkt auf der Homepage des IBZ Gimborn oder auf der Homepage der IPA Schweiz unter www.ipa.ch

Seminarprogramm

2017

Seminar Programme

2017

Schlossstraße 10 • D-51709 Marienheide Telefon: +49 22 64 4 04 33-0 • Telefax: +49 22 64 37 13 info@ibz-gimborn.de • www.ibz-gimborn.de

IPA 2 · 2017

35


n International  n International  n Internazionale

Terror in London Ronald Wüthrich, Nationalpräsident IPA Schweiz

T

error in London. Erneut wurde eine Stadt Ziel eines Terroranschlages. Wiederum wurden friedliche Bürger Opfer einen feigen Attentäters. Menschen, welche sich aus verschiedensten Grün-den in der Stadt aufgehalten haben. Vielleicht wollten sie Bekannte besuchen, waren auf einer Reise oder aus beruflichen Gründen unterwegs. Haben vielleicht noch gelacht und sich auf irgendetwas gefreut. Da folgt unerwarteter ein Angriff aus dem Nichts. Innert Sekunden schlägt das Leben einen anderen Weg ein. 5 Personen sterben durch die sinnlose Tat. Auch ein Poli-zist, +Keith Palmer, Familienvater und Ehemann, ist unter den Opfern. Niedergestochen in Ausübung seines Berufes, im Dienste für den Bürger. Eine Organisation reklamiert die Tat für sich. Einer ihrer «Soldaten» habe die schreckliche Tat ausgeführt. Sie übernimmt damit die Verantwortung. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen und wir trauern mit ihnen. Den Verletzten wünschen wir baldige Genesung und hoffen, sie mögen möglichst schnell wieder genesen. n

36

IPA 2 · 2017

+Keith Palmer (48) Police Constable


n International  n International  n Internazionale

Terror à Londres Ronald Wüthrich, Nationalpräsident IPA Schweiz

T

erreur à Londres. Une fois de plus, une ville a été la cible d'un attentat terroriste. Et une fois encore, des personnes innocentes ont été touchées par ces actes incompréhensibles et minables de terroristes. Les victimes, des habitants de la ville, des gens en séjour auprès de leurs proches ou des personnes de passage à Londres pour des raisons professionnelles. Certainement, ils avaient tous des projets, riaient ou se réjouissaient de quelque chose. Et soudain, l'assaut qui surgit de nulle part et frappe. En un rien de temps, tout change et la vie prend une toute autre direction. 5 personnes perdent leur vie dans ces attaques. Parmi les morts, notre collègue et policier +Keith Palmer, époux et père de famille, poignardé alors qu'il était au travail, au service des citoyens. Et puis, une organisation se dévoile et proclame être l'instigateur de cet acte. L'acte aurait été commis par «leur soldat». Aussi, l'organisation se dit être «responsable»… Nos pensées sont auprès des proches des victimes. Nous sommes en deuil avec eux. Aux personnes blessées, nous souhaitons de cœur un prompt rétablissement.

+Keith Palmer (48) Police Constable

Nous adressons aux proches et aux familles ayant perdu un être cher lors de ces attentats, nos sincères condoléances. n

IPA 2 · 2017

37

2017-R2  

IPA Revue Section Switzerland. Edition 2017-R2

2017-R2  

IPA Revue Section Switzerland. Edition 2017-R2