Page 19

Ausbildung

Seite 19 Februar 2014

Kompetenzzentrum Gesundheit und Soziales

Qualifizierungsangebote des bfz Würzburg für Fach- und Führungskräfte aus der Altenpflege, dem Sozial- und Gesundheitswesen Die Gesundheitswirtschaft ist eine der Zukunftsbranchen mit einem überproportionalen Wachstum. Die demografische Entwicklung und steigende Qualitätsansprüche der Kunden und Patienten erfordern immer mehr qualifizierte Fachkräfte. Menschen zu pflegen und zu betreuen bedarf unterschiedlichster persönlicher wie fachlicher Kenntnisse. Die Qualifikationen und Kompetenzen der Beschäftigten in den Sozial- und Pflegeberufen üben einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität und Leistungsfähigkeit der pflegerischen Versorgung und der Einrichtungen aus. Das Kompetenzzentrum Gesundheit und Soziales

des bfz Würzburg wird mit seinem breiten Qualifizierungsangebot dem steigenden Weiterbildungsbedarf in einem der personalintensivsten Märkte gerecht. Es hat Fort- und Weiterbildungsangebote für Pflegefachkräfte, Mediziner, Therapeuten und pflegerisches Hilfspersonal im Programm. Die Qualifizierungen ermöglichen den Teilnehmern und Absolventen, sich fachlich fortzubilden und beruflich aufzusteigen. Diese Seminare finden in der Regel berufsbegleitend statt, staatliche Förderungen wie Meister-Bafög, Bildungsprämie oder WeGebAU erleichtern den Teilnehmern die Finanzierung.

Als staatlich anerkannter Weiterbildungsanbieter bietet es Lehrgänge wie Einrichtungsleitung, Pflegedienstleitung, Praxisanleitung, Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung, Betreuung

Wir eröffnen Perspektiven

Weiterbildung im Pflegebereich

Ê

 Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

berufsbegleitend in Würzburg mit Zertifikatsprüfungen zum  Qualitätsbeauftragten (QB)  Internen Qualitätsauditor (IQA)

Zielgruppe

sassistent, Wundexperte (ICW) oder Qualitätsmanagement an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Register Fort- & Weiterbildung des links http://www.altenpflegeschulewuerzburg.bfz.de. 

Wir eröffnen Perspektiven

Ê

Weiterbildung im Pflegebereich

 Praxisanleitung in der

Altenpflege / Mentor

berufsbegleitend in Würzburg gemäß AVPfleWoqG

Inhalte

Zulassungsvoraussetzung

1. Psychologische & pädagogische Grundlagen 2. Kommunikation/Gesprächsführung 3. Rechtliche Grundlagen 4. Beurteilungen & Prüfungen 5. Rollenkompetenz/Lernbegleitung

abgeschlossener Berufsabschluss notwendig

Zielgruppe

Beschäftigte in Einrichtungen der Altenpflege, des Sozial- & Gesundheitswesens

vor der TAWCert GmbH

 Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen (z.B. Altenpfleger/innen, Krankenschwester)

Dauer

Dauer

21.03.2014 – 19.07.2014 (96 UStd.) 1 x pro Monat zweitägig, Fr./Sa. 08.30 Uhr – 16.00 Uhr

03.04.2014 – 04.12.2014 (200 UStd.) Donnerstag abends (ab 17.00 Uhr), 1-2x samstags/Monat

Prüfung

 Information & Anmeldung A Würzburg, Herr Lutz  (09 31) 6150-303  lutz.christian@wue.bfz.de  Mergentheimer Straße 180, 97084 Würzburg

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH

 Information & Anmeldung bfz Würzburg, Herr Lutz  (09 31) 6150-303  lutz.christian@wue.bfz.de  Mergentheimer Straße 180 97084 Würzburg

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH

Denn Sie können mehr!

Weiterbildung in der Pflege nach dem AVPfleWoqG

Gerontopsychiatrische Betreuung & Pflege vom 03.03.14 bis 30.07.15 Unterrichtsmodule: Gerontopsychiatrische BetreuungsQualifikationen, Organisatorische Qualifikationen, Beratungs-Qualifikationen, Strukturelle Qualifikationen Unterricht: dienstags und donnerstags ab 17.00 Uhr; 1x pro Monat samstags (8.15 – 15.30 Uhr); kein Unterricht in den Ferienzeiten; 560 UStd. Fordern Sie unsere ausführlichen Informationsunterlagen an: Berufsfachschule für Altenpflege (bfz) Würzburg, Herr Lutz, Mergentheimer Straße 180, 97084 Würzburg, : 0931/6150-303; : lutz.christian@wue.bfz.de Weitere Infos unter www.altenpflegeschule-wuerzburg.bfz.de Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH

12 02 2014 lohr  
Advertisement