Page 1

Guerilla Marketing f端r den Skatepark Pankow

ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas


ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas Die griechische Gesellschaft im Wandel. Eine Reise durch das Land, auf der Suche nach den Spuren dieses Wandels. Wie Staatsschulden und Austerität die sozialen Strukturen der griechischen Gesellschaft verändert haben und was es bedeutet in einem Land zu leben, dessen soziales Gemeinwesen zusammenbricht. Ein Film über den Zusammenstoß zweier sozialer Wirklichkeiten, über die Widersprüche von menschlichen und wirtschaftlichen Bedürfnissen und über die Risse in der Zivilisation eines Kontinents, in Zeiten des Aufruhrs. Anomia – eine Republik des schleichenden Verfalls, in der das Diktat der öffentlichen Schulden und der Korruption, über die Mehrheit der Bedürfnisse herrscht. Ein geistiger Zustand der Verzweiflung und Perspektivenlosigkeit. Anomia ist eine Wortkreation, abgeleitet aus dem soziologischen Begriff der Anomie, der zur Beschreibung von erodierenden Gesellschaften verwendet wird. Anomie bedeutet den langsamen Zusammenbruch eines sozialen Gemeinwesens. Von Brüssel nach Griechenland. Vom Zentrum an die Peripherie, ans Ende der Europäischen Union. Wir tauchen ein in Lebenswelten von Menschen, die uns auf unserer Reise begegnen und sprechen mit Ihnen über den Wandel in Europa. Über uns thront

die rasende Maschinerie des globalen Finanzhandels, die mechanische Vereinheitlichung Europas und der Welt. Sie ist der Widerspruch zu dem, was uns begegnet: Vielfalt, Individualität und Lebensfreude. Der moderne Finanzhandel basiert auf

//2//


ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas Hochleistungsrechnern. In steril gehaltenen Rechenzentren vollziehen leistungsstarke Hochfreuquenzrechner, den auf mathematischen Algorithmen basierenden, automatisierten Finanzhandel. Jedoch setzten ihre Berechnungen ein ganz bestimmtes Menschenbild voraus: die ökonomische Standardtheorie des menschlichen Verhaltens, das Modell des Homo Oeconomicus. Dieses besagt, dass Menschen in jeder nur erdenklichen Situation, rational und ausschließlich auf den eigenen Profit hin bedacht entscheiden. Dieses Modell vom Menschen ist eine gefährliche Reduktion seiner komplexen Natur, doch diese ist notwendig, um das menschliche Verhalten als berechenbare Variable in die Gleichungen des Hochfrequenzhandels zu integrieren. Die Komplexität und Vielschichtigkeit der Natur des Homo sapiens bleibt dabei zugunsten einer Finanzgleichung auf der Strecke. Es entsteht ein soziales Umfeld, das dieses Modell nicht etwa bestätigt, sondern die Rahmenbedingungen so gestaltet, dass ein derartiges Verhalten vom Individuum erzwungen wird.

//3//


ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas

//4//


ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas Produktionsdaten

Vor-Produktion/Recherche: Anfang 2012 bis Sommer 2013 Dreharbeiten Griechenland: August 2013 Dreharbeiten Frankfurt, Br端ssel: Winter 2013/2014 Postproduction: Herbst 2013-Sommer 2014

Stefan Laher

Magdalena Mayer

Idea, Conception, Research

Production, Cinematography, Editing

Filmemacherin Freier Journalist SLaher@gmx.net 0043 650 6418715

magdalenamayer@gmx.net 0049 151 26872995 0043 650 2012795

AnomiaFilm@gmx.net startnext.de/anomia anomia-europa.blogspot.de facebook.com/AnomiaEineReiseAnsEndeEuropas //5//

ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas  
ANOMIA Eine Reise ans Ende Europas  

Anomia - Eine Reise ans Ende Europas Ein Dokumentarfilm über den Widerspruch zwischen Ökonomie und Humanität ab Herbst 2014 im Kino

Advertisement