Issuu on Google+

Omron Health Management Software Ver 1.5 Benutzer-Handbuch Copyright Š 2006-2011 Omron Healthcare Co., Ltd. Alle Rechte weltweit vorbehalten

IM-HMS-HEM-SOFT-IT2-B-05-03/2011


INHALTSVERZEICHNIS Vor der Verwendung der Software Wichtige Sicherheitsinformationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Verwendungszweck. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Systemvoraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Benutzer-Verwaltungsbildschirm Registrieren von Benutzern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bearbeiten von Benutzern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Löschen von Benutzern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Suchen von Benutzern in der Benutzerliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anzeigen von Benutzerdaten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ändern der Titelnamen in der Benutzerliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ändern der Sortierfolge oder Ausblenden der Benutzerliste beim Programmstart . . . . . . . . . Erstellen von CSV-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verlassen des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

6 7 7 7 7 7 8 8 8

Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Menübereich Übertragen der Daten vom Blutdruckmessgerät an den PC. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Drucken des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Einstellen der Blutdruck-Zielwerte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Erstellen von CSV-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Erstellen von PDF-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Verlassen des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Datenanzeigebereich Funktionsdiagramm. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Auswählen des Datenbereichs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Auswählen des Zeitbereichs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Auswählen des Diagramms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Anzeigen der Datenliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Manuelles Eingeben von Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Laufdaten-Verwaltungsbildschirm Menübereich Übertragen der Daten vom Schrittzähler an den PC. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Drucken des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Einstellen des Tagessolls. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Einstellen des Startbildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Einstellen des Startdatums für das Wochendiagramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Erstellen von CSV-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Erstellen von PDF-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verlassen des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Datenanzeigebereich Auswählen des Datenbereichs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auswählen des Diagramms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verwenden von Ereignis- und Schrittzähler. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anzeigen von Laufdaten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 

18 18 19 19 19 20 20 20 21 21 22 22


INHALTSVERZEICHNIS Kombinationsdaten-Verwaltungsbildschirm Menübereich Drucken des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Erstellen von CSV-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Erstellen von PDF-Dateien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verlassen des Bildschirms. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Datenanzeigebereich Auswählen des Datenbereichs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auswählen des Laufdiagramms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auswählen des Zeitbereichs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

23 23 23 24 25 25 25

Übertragen/Zusammenführen von Benutzerdaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Deinstallieren der Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Vor Inbetriebnahme der Software 


Vor der Verwendung der Software • Verwenden Sie diese Software und das Handbuch gemäß den in der Lizenzvereinbarung zu diesem Produkt beschriebenen Bedingungen. • Diese Software und das Handbuch dürfen, auch teilweise, nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von Omron Healthcare Co., Ltd. verwendet oder kopiert werden. • Die technischen Daten dieser Software und die Beschreibungen in diesem Handbuch können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. • Die in diesem Handbuch dargestellten Bildschirme können geringfügig von den in der Software angezeigten Bildschirmen abweichen. • Microsoft, Windows, Internet Explorer, Access und Excel sind eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. • Adobe, das Adobe-Logo, Acrobat und Reader sind eingetragene Marken oder Marken von Adobe Systems Incorporated in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. • Andere in diesem Handbuch genannte Firmen- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Markeninhaber. Die Symbole für Marken und eingetragene Marken (® und TM) werden in diesem Handbuch nicht verwendet. • In diesem Handbuch werden das Betriebssystem Microsoft Windows 7 mit der Kurzform „Windows 7“, das Betriebssystem Microsoft Windows Vista mit der Kurzform „Windows Vista“, das Betriebssystem Microsoft Windows XP mit der Kurzform „Windows XP“ und das Betriebssystem Microsoft Windows 2000 Professional mit der Kurzform „Windows 2000“ bezeichnet. Außerdem werden der Microsoft Internet Explorer mit der Kurzform „Internet Explorer“ und Microsoft Excel mit der Kurzform „Excel“ bezeichnet.

Wichtige Sicherheitsinformationen

Wenden Sie sich stets an Ihren Arzt. Selbstdiagnose und Selbstbehandlung anhand der Messergebnisse sind gefährlich.

Verwendungszweck

Dieses Produkt dient zur Anzeige der vom Omron Blutdruckmessgerät oder Omron Schrittzähler übertragenen Daten auf einem Computer. Es ist hauptsächlich für den allgemeinen Haushaltsgebrauch ausgelegt. Bitte lesen Sie dieses Handbuch, das Handbuch des Blutdruckmessgerätes bzw. des Schrittzählers und das Computerhandbuch, bevor Sie dieses Produkt verwenden.




Systemvoraussetzungen Die folgenden Systemvoraussetzungen sind zur Nutzung dieser Software erforderlich. Unterstützte Microsoft Windows 2000 Professional (SP4) Betriebssysteme: Microsoft Windows XP Home Edition (SP3) Microsoft Windows XP Professional (SP3)* Microsoft Windows Vista Home Basic Microsoft Windows Vista Home Premium Microsoft Windows Vista Business Microsoft Windows Vista Enterprise Microsoft Windows Vista Ultimate Microsoft Windows 7 Starter Microsoft Windows 7 Home Basic Microsoft Windows 7 Home Premium Microsoft Windows 7 Professional Microsoft Windows 7 Ultimate PC:

CPU ab 800 MHz, PC/AT-kompatibler Computer

Arbeitsspeicher:

Mindestens 512 MB

Festplattenspeicher:

Mindestens 32 MB**

Grafik: Mindestens Super VGA-fähige/r Grafikkarte und Bildschirm (minimale Auflösung von 800 × 600 Bildpunkten) Sonstiges:

CD-ROM USB-Anschluss (USB Revision 1.1-konform) Adobe Acrobat Reader ab Version 8

HINWEISE: • Wenn die Systemvoraussetzungen höher sind als angegeben, sind u.U. zusätzliche Ressourcen erforderlich. • Einige andere Bildschirmdarstellungen entsprechen möglicherweise dem Betriebssystem Ihres PC. Installieren Sie die Software entsprechend der Bildschirmdarstellung auf Ihrem PC. • Falls unter [Region und Sprache] nicht [Deutsch] gewählt ist, stellen Sie [Deutsch] in den Einstellungen für [Format] ein. * Microsoft® Windows® XP 64-Bit-Edition ist nicht enthalten. ** Wenn Microsoft.NET oder MDAC nicht installiert ist, werden zusätzlich 200 MB benötigt.




Benutzer-Verwaltungsbildschirm Mit dieser Software können mehrere Benutzer erfasst und ihre Blutdruck- und Laufdaten verwaltet werden. Die Daten werden anhand der Benutzernamen unterschieden.

Benutzerliste

Registrieren von Benutzern Klicken Sie auf das Symbol [Benutzer hinzufügen] und geben Sie den Benutzernamen sowie, bei Bedarf, weitere Informationen in die Memofelder ein. Klicken Sie auf [OK], um den Benutzer zu registrieren.

HINWEISE: • Bei der Registrierung eines neuen Benutzers muss ein Benutzername eingegeben werden. • Der Benutzername kann bis zu 28 Zeichen lang sein und sowohl Buchstaben als auch Ziffern enthalten. • Insgesamt können bis zu 1000 verschiedene Benutzer registriert werden, dies hängt aber vom verfügbaren Speicherplatz Ihres Computers ab. • Die Zeichen / \ : * ? ” < > | , ; können für den Benutzernamen nicht genutzt werden. • Die Zeichen , ; können nicht für Memo1 und Memo2 genutzt werden. Klicken Sie bei Bedarf im Dialogfeld auf [Passwort Optionen], um ein Kennwort festzulegen. Klicken Sie auf [OK], um den Vorgang zu bestätigen.

HINWEISE: • Merken Sie sich Ihr Kennwort gut. Ohne Eingabe Ihres Kennworts können Sie den Benutzer nicht anmelden, bearbeiten oder löschen. Am besten notieren Sie Ihr Kennwort und bewahren es an einem sicheren Ort auf. •  Wenn Sie kein Kennwort festlegen möchten, lassen Sie die Felder „Neues Passwort“ und „Zur Bestätigung erneut eingeben“ leer.




Benutzer-Verwaltungsbildschirm Bearbeiten von Benutzern Wählen Sie in der Benutzerliste den gewünschten Benutzernamen aus und klicken Sie auf das Symbol [Benutzer bearbeiten]. Löschen von Benutzern Wählen Sie in der Benutzerliste den gewünschten Benutzernamen aus und klicken Sie auf das Symbol [Benutzer löschen]. HINWEIS: Zum Auswählen mehrerer Benutzer halten Sie die Strg-Taste oder die Umschalttaste gedrückt und klicken auf die gewünschten Benutzernamen. Suchen von Benutzern in der Benutzerliste Geben Sie in die Felder „Benutzername“, „Memo 1“ und/oder „Memo 2“ die gewünschten Suchbegriffe ein und klicken Sie auf [Suche starten]. Zum Entfernen der Suchbegriffe klicken Sie auf [Suchbegriffe löschen]. Zum Anzeigen aller Benutzer klicken Sie auf [Benutzerliste anzeigen].

Anzeigen von Benutzerdaten Wählen Sie in der Benutzerliste den gewünschten Benutzernamen aus und klicken Sie auf das Symbol [Diagrammbildschirm]. Wenn Sie zum ersten Mal auf das Symbol [Diagrammbildschirm] klicken, wird ein Dialogfeld eingeblendet, in dem Sie zwischen den Einstellungen [Blutdruckmessgerät] und [Schrittzähler] wählen können. Wählen Sie das Symbol aus, das die gewünschten Daten darstellt. Wenn Sie später erneut auf das Symbol [Diagrammbildschirm] klicken, wird automatisch der Bildschirm für den jeweils zuletzt dargestellten Datentyp angezeigt. Wenn Sie den dargestellten Datentyp wechseln möchten, klicken Sie auf das Symbol [Anzeige wechseln] und wählen die gewünschte Einstellung aus. Ändern der Titelnamen in der Benutzerliste Klicken Sie auf das Symbol [Optionen] und wechseln Sie anschließend im Dialogfeld zur Registerkarte [Einstellung Überschriften]. Geben Sie die gewünschten Titelnamen ein. Klicken Sie auf [OK], um den Vorgang zu bestätigen.




Benutzer-Verwaltungsbildschirm Ändern der Sortierfolge oder Ausblenden der Benutzerliste beim Programmstart Klicken Sie auf das Symbol [Optionen] und wechseln Sie anschließend im Dialogfeld zur Registerkarte [Anzeigeoptionen beim Start]. Wählen Sie unter „Sortierreihenfolge beim Start“ die gewünschte Sortierfolge aus. Wählen Sie unter „Anzeige der Benutzerliste beim Start“ die Option „Nicht anzeigen“, um die Benutzerliste beim Programmstart auszublenden. Erstellen von CSV-Dateien Mit dieser Software kann eine CSV-Datei für den Export und die Übernahme der Daten zu einem Benutzer oder mehreren Benutzern in eine Datenbank erstellt werden. CSV-Dateien können für den Import von Daten in verschiedene Programme verwendet werden, beispielsweise in EXCEL. HINWEIS: Zum Auswählen mehrerer Benutzer halten Sie die Strg-Taste oder die Umschalttaste gedrückt und klicken auf die gewünschten Benutzernamen. 1. Wählen Sie in der Benutzerliste einen oder mehrere Benutzer aus und klicken Sie auf das Symbol [CSV-Datei erstellen]. 2. Klicken Sie auf [Blutdruckdaten] oder [Schrittzählerdaten].

3. Wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen.

4. Klicken Sie auf [CSV-Datei erstellen], um die Datei im Zielordner zu speichern. Verlassen des Bildschirms Klicken Sie auf die Schaltfläche [X] in der rechten oberen Bildschirmecke. Die Omron Health Management Software wird beendet.




Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Der Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm besteht aus den folgenden Hauptbereichen. Menübereich

Datenanzeigebereich

Menübereich Übertragen der Daten vom Blutdruckmessgerät an den PC 1. Schließen Sie den PC mit dem USB-Kabel am Omron-Blutdruckmessgerät an. Klicken Sie auf das Symbol [Daten herunterladen]. 2. Das Bestätigungsdialogfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf [Ja], um die Daten zu importieren. Wählen Sie das Modell Ihres Blutdruckmessgeräts aus. Bei den Modellen M10-IT, M9 Premium oder i-Q142 wählen Sie an Ihrem Blutdruckmessgerät Benutzer A oder Benutzer B aus.

3. Starten Sie den Importvorgang. Zum Abbrechen des Vorgangs klicken Sie auf [Abbrechen]. 4. Nach Beendigung des Vorgangs wird das Dialogfeld angezeigt. Klicken Sie auf [OK]. HINWEISE: • Während einer Blutdruckmessung können keine Daten übertragen werden. • Während der Datenübertragung darf der PC nicht abgeschaltet und das USB-Kabel nicht abgezogen werden. Drucken des Bildschirms Klicken Sie auf das Symbol [Drucken] und legen Sie die gewünschten Druckeinstellungen fest.




Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Einstellen der Blutdruck-Zielwerte Klicken Sie auf das Symbol [Optionen].

[Systolischen Zielwert (mmHg) einstellen] Geben Sie den Zielwert für den systolischen Blutdruck ein. Im Diagramm erscheint eine orangefarbene Linie, die den Zielwert für den systolischen Blutdruck angibt. [Diastolischen Zielwert (mmHg) einstellen] Geben Sie den Zielwert für den diastolischen Blutdruck ein. Im Diagramm erscheint eine orangefarbene Linie, die den Zielwert für den systolischen Blutdruck angibt. [Das Datum wird rosa schraffiert, wenn die Differenz zwischen Ihren systolischen Blutdruckwerten am Morgen und am Abend über: folgendem Wert liegen] Geben Sie die maximal zulässige Differenz zwischen dem morgendlichen und dem abendlichen systolischen Blutdruckwert ein. Wenn die Differenz den maximal zulässigen Wert überschreitet, werden die betreffenden Daten im Diagramm mit einer rosafarbenen Schattierung gekennzeichnet. HINWEIS: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der morgendliche Wert über dem abendlichen Wert liegt. Klicken Sie auf [OK], um die Einstellungen zu speichern. Erstellen von CSV-Dateien CSV-Dateien können für den Import von Daten in verschiedene Programme verwendet werden, beispielsweise in EXCEL. 1. Klicken Sie auf das Symbol [CSV-Datei erstellen]. 2. Geben Sie den Datumsbereich ein, wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. 3. Klicken Sie auf [CSV-Datei erstellen], um die Datei im Zielordner zu speichern. HINWEIS: Diese CSV-Datei kann nicht für den Import von CSV-Daten verwendet werden (siehe Seite 26).

10


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Erstellen von PDF-Dateien PDF-Dateien können für den Ausdruck oder für den Versand von Daten per E-Mail verwendet werden. 1. Klicken Sie auf das Symbol [PDF-Datei erstellen]. 2. Geben Sie den Datumsbereich ein, wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. 3. Klicken Sie auf [PDF-Datei erstellen], um die PDF-Datei zu erstellen. Verlassen des Bildschirms A. Klicken Sie auf das Symbol [Bildschirme wechseln] und wählen Sie den Bildschirm aus, den Sie anzeigen möchten.

B. Klicken Sie auf die Schaltfläche [X] in der rechten oberen Bildschirmecke. Sie kehren zum Benutzer-Verwaltungsbildschirm zurück.

Datenanzeigebereich Funktionsdiagramm [Wöchentlich] [Monatlich] [Jährlich] [Blutdruck und Plus] [Morgens Abends Vergleich] [Frequenzverteilung] [Wochendurchschnitt] [Zeitbereich Auswahl] Datenliste Kommentareingabe Manuelle Dateneingabe

✔ ✔ ✔

✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

✔ ✔ ✔ ✔

11

✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

[Alle]

[DatenListe]


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Auswählen des Datenbereichs

[Wöchentlich]: Zeigt Wochendaten an [Monatlich]: Zeigt Monatsdaten an [Jährlich]: Zeigt Jahresdaten an [Alle]: Zeigt alle Daten an [DatenListe]: Zeigt die ausgewählte Datenliste an. Geben Sie den Datenbereich ein, den Sie anzeigen möchten. [Vorheriges]: Zeigt die Daten der vorhergehenden Woche bzw. des vorhergehenden Monats oder Jahres an [Nächstes]: Zeigt die Daten der folgenden Woche bzw. des folgenden Monats oder Jahres an [Letzte]: Zeigt die Daten der jüngsten Woche bzw. des jüngsten Monats oder Jahres an Auswählen des Zeitbereichs

[Gesamt]: Zeigt alle gespeicherten Daten an [Morgens]: Zeigt die zwischen 4:00 Uhr und 9:59 Uhr gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an [Tagsüber]: Zeigt die zwischen 10:00 Uhr und 18:59 Uhr gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an [Abends]: Zeigt die zwischen 19:00 Uhr und 3:59 Uhr gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an [Durchschnitt]: Zeigt die Durchschnittswerte aller Messdaten an Auswählen des Diagramms [Blutdruck und Puls]: Zeigt die Trendentwicklung Ihrer Blutdruck- und Pulswerte an.

12


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm So interpretieren Sie das Diagramm: Obere Linie: Systolischer Wert Untere Linie: Diastolischer Wert Gepunktete senkrechte Linie: Beinhaltet von Hand eingegebene Daten Durchgehender senkrechter Balken: Beinhaltet nur vom Blutdruckmessgerät heruntergeladene Daten Blauer Balken und Punkte: Der Durchschnittswert aller morgens (4:00 Uhr bis 9:59 Uhr) gemessenen Blutdruck- und Pulswerte Orangefarbene Balken und Punkte: Der Durchschnittswert aller tagsüber (10:00 Uhr bis 18:59 Uhr) gemessenen Blutdruck- und Pulswerte Violette Balken und Punkte: Der Durchschnittswert aller abends (19:00 Uhr bis 3:59 Uhr) gemessenen Blutdruck- und Pulswerte Rosafarbene Schattierung: Die Differenz zwischen dem morgendlichen und dem abendlichen systolischen Blutdruckwert übersteigt den für diesen Tag festgelegten Maximalwert (siehe „Einstellen der Blutdruck-Zielwerte“ auf Seite 10). Herzsymbol: Die Daten enthalten mindestens einen unregelmäßigen Herzschlag. Wenn Sie den Mauszeiger auf das Herzsymbol bewegen, wird in einem Feld die Anzahl der in dem betreffenden Zeitraum gemessenen Blutdruckwerte und aufgezeichneten unregelmäßigen Herzschläge angezeigt.

[Morgens Abends Vergleich]: Zeigt die Durchschnittswerte aller morgens und abends gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an.

13


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm [Frequenzverteilung]:

Zeigt die Häufigkeitsverteilung der Blutdruck- und Pulswerte an.

[Wochendurchschnitt]: Zeigt den wöchentlichen Durchschnittswert der ermittelten Blutdruckund Pulswerte an. Wenn Sie das Blutdruckmessgerät M10-IT, M9 Premium oder i-Q142 verwenden, wird der Mittelwert aus den ersten 3 morgendlichen und den letzten 3 abendlichen Messungen ermittelt. Wenn Sie das Blutdruckmessgerät MIT Elite Plus, R7, 637IT oder RX Genius verwenden, wird der Mittelwert aus allen Messungen im entsprechenden Zeitraum ermittelt.

HINWEISE: • Wenn Sie die Daten als CSV-Datei importiert haben, werden alle Messwerte im Zeitraum zur Mittelwertbildung herangezogen, unabhängig davon, welches Blutdruckmessgerät benutzt wurde. • Wenn ein Benutzer zwei oder mehr Blutdruckmessgeräte verwendet, sollte das Diagramm des wöchentlichen Durchschnittswertes nicht herangezogen werden.

14


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Anzeigen der Datenliste A. Die Datenliste für einen bestimmten Datumsbereich anzeigen Klicken Sie auf das Symbol [DatenListe] und wählen Sie den gewünschten Datumsbereich aus.

Klicken Sie auf das Symbol [Nach Datum suchen], um den Datumsbereich zu ändern.

Wenn Sie einen bestimmten Wert im Diagramm nicht anzeigen möchten, aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen in der Spalte „Ausblenden“. HINWEIS: Das Kontrollkästchen „Ausblenden“ ist nur für das Trenddiagramm [Blutdruck und Puls] verfügbar. B. Monatliche Datenliste anzeigen Klicken Sie auf die Nummer des Monats (1 = Januar, 2 = Februar usw.) am unteren Rand des Jahresdiagramms, um die Datenliste für den entsprechenden Monat anzuzeigen.

Zum Schließen der Datenliste klicken Sie auf die Schaltfläche [Schließen] am unteren Bildschirmrand. 15


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm C. Tägliche Datenliste anzeigen Klicken Sie auf das Datum am unteren Rand des Monats- oder Wochendiagramms, um die Datenliste für den entsprechenden Tag anzuzeigen.

Geben Sie in das Kommentarfeld alle Informationen ein, die Sie zusammen mit den angezeigten Daten speichern möchten, und klicken Sie anschließend nacheinander auf [Speichern] und [Schließen]. Im Kommentarfeld wird unter dem Datum, zu dem ein Kommentar eingegeben wurde, ein Kreis angezeigt.

16


Blutdruckdaten-Verwaltungsbildschirm Manuelles Eingeben von Daten Klicken Sie im wöchentlichen Blutdruck- und Pulsdiagramm auf das Symbol [Anzeige/Daten Eingeben].

Geben Sie Ihre Blutdruck- und Pulswerte in den gelben Bereich am unteren Rand der Datenliste ein. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um einen unregelmäßigen Herzschlag einzugeben. Klicken Sie auf [Speichern] und [Schließen], um die Daten zu speichern. Von Hand eingegebene Daten sind in der Datenliste mit einer rosafarbenen Schattierung gekennzeichnet. Vom Blutdruckmessgerät heruntergeladene Daten werden in der Datenliste blau oder weiß schattiert dargestellt. Es besteht kein Unterschied zwischen blau und weiß schattierten Daten. Die beiden Farben dienen lediglich dazu, die Lesbarkeit der Datenliste zu verbessern. Zum Löschen einer Zeile von Hand eingegebener Daten entfernen Sie die Einträge in allen Spalten dieser Zeile und klicken anschließend nacheinander auf [Speichern] und [Schließen]. HINWEISE: • Die vom Blutdruckmessgerät heruntergeladenen Daten können nicht gelöscht, sie können aber versteckt werden. • Sie können nach wie vor Daten von Hand eingeben, unabhängig von dem im Diagramm dargestellten Zeitraum.

17


Laufdaten-Verwaltungsbildschirm Der Laufdaten-Verwaltungsbildschirm besteht aus den folgenden Hauptbereichen. Menübereich

Datenanzeigebereich

Menübereich Übertragen der Daten vom Schrittzähler an den PC 1. Schließen Sie den PC mit dem USB-Kabel an den Omron-Schrittzähler an. Klicken Sie auf das Symbol [Daten herunterladen]. HINWEIS: Das von der Software angezeigte Datum wird durch die Einstellung Ihres Computers bestimmt. Wenn Sie die Daten um Mitternacht übertragen, können sie unter Umständen unter einem anderen Datum gespeichert werden. (Beispiel: Der Schrittzähler zeigt noch 23:59 Uhr an, während es auf dem PC bereits 0 Uhr am nächsten Tag ist.) Um dies zu vermeiden, sollten Sie die Daten nicht um Mitternacht übertragen und regelmäßig überprüfen, ob die Systemuhr Ihres Computers und die Uhr des Omron-Schrittzähler korrekt eingestellt sind. 2. Das Bestätigungsdialogfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf [Ja], um die Daten zu importieren. HINWEISE: • Wenn Sie einen anderen als den bei der letzten Datenübertragung verwendeten Schrittzähler anschließen, wird dieser Bildschirm angezeigt zur Bestätigung, dass Sie die Daten dennoch importieren und speichern möchten. • Einmal übertragene Daten können nicht mehr geändert werden. 3. Starten Sie den Importvorgang. Zum Abbrechen des Vorgangs klicken Sie auf [Abbrechen]. 4. Nach Beendigung des Vorgangs wird wieder das Dialogfeld angezeigt. Klicken Sie auf [OK]. HINWEIS: Während der Datenübertragung darf der PC nicht abgeschaltet und das USB-Kabel nicht abgezogen werden. Drucken des Bildschirms Klicken Sie auf das Symbol [Drucken] und legen Sie die gewünschten Druckeinstellungen fest.

18


Laufdaten-Verwaltungsbildschirm Einstellen des Tagessolls Klicken Sie auf das Symbol [Optionen] und geben Sie gemäß der Anleitung die Zahlen ein. Die Soll- und Istwerte werden im Diagrammbildschirm angezeigt.

wird angezeigt, wenn der Istwert zwischen 0 und 75 % liegt. wird angezeigt, wenn der Istwert zwischen 76 und 99 % liegt. wird angezeigt, wenn der Istwert bei 100 % oder höher liegt. ∞ wird anstelle des Prozentwerts angezeigt, wenn der Istwert über 1000 % liegt. Klicken Sie auf [OK], um die Einstellungen zu speichern. Einstellen des Startbildschirms Klicken Sie auf das Symbol [Optionen] und wechseln Sie zur Registerkarte [Anzeigeoptionen – Start]. Wählen Sie die Ansicht und das Diagramm für die Anzeige beim Programmstart aus. Klicken Sie auf [OK], um die Einstellungen zu speichern. Einstellen des Startdatums für das Wochendiagramm Klicken Sie auf das Symbol [Optionen] und wechseln Sie zur Registerkarte [Anzeigeoptionen – Wochendiagramm]. Wählen Sie das Startdatum für das Wochendiagramm aus. Klicken Sie auf [OK], um die Einstellungen zu speichern.

19


Laufdaten-Verwaltungsbildschirm Erstellen von CSV-Dateien CSV-Dateien können für den Import von Daten in verschiedene Programme verwendet werden, beispielsweise in EXCEL. 1. Klicken Sie auf das Symbol [CSV-Datei erstellen]. 2. Geben Sie den Datumsbereich ein, wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. 3. Klicken Sie auf [CSV-Datei erstellen], um die Datei im Zielordner zu speichern. HINWEIS: Diese CSV-Datei kann nicht für den Import von CSV-Daten verwendet werden (siehe Seite 26).

Erstellen von PDF-Dateien PDF-Dateien können für den Ausdruck oder für den Versand von Daten per E-Mail verwendet werden. 1. Klicken Sie auf das Symbol [PDF-Datei erstellen]. 2. Geben Sie den Datumsbereich ein, wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. 3. Klicken Sie auf [PDF-Datei erstellen], um die PDF-Datei zu erstellen. HINWEIS: Stündliche Schritte, stündliche Ereignisse und Schrittzähler-Nutzungsdaten (siehe Seite 22) werden nicht in die PDF-Datei exportiert. Verlassen des Bildschirms A. Klicken Sie auf das Symbol [Bildschirme wechseln] und wählen Sie den Bildschirm aus, den Sie anzeigen möchten.

B. Klicken Sie auf die Schaltfläche [X] in der rechten oberen Bildschirmecke. Sie kehren zum Benutzer-Verwaltungsbildschirm zurück.

20


Laufdaten-Verwaltungsbildschirm Datenanzeigebereich Auswählen des Datenbereichs

[Täglich]: [Wöchentlich]: [Monatlich]: [Jährlich]: [Gesamt]:

Zeigt das Tagesdiagramm mit stündlichen Schritten an Zeigt das Wochendiagramm mit täglichen Laufdatensätzen an Zeigt das Monatsdiagramm mit täglichen Laufdatensätzen an Zeigt jährliche Daten mit monatlichen Laufdatensätzen an Zeigt den gesamten Laufdatensatz und die „Top 5“-Tagesschrittsummen an

HINWEIS: Sie können den Datumsbereich ändern, indem Sie am unteren Rand des Diagramms auf das Datum oder den Monat klicken. Beispiel: Klicken Sie am unteren Rand des Jahresdiagramms auf den Monat → Das Monatsdiagramm wird angezeigt Klicken Sie am unteren Rand des Monatsdiagramms auf das Datum → Das Wochendiagramm wird angezeigt Klicken Sie am unteren Rand des Wochendiagramms auf das Datum → Das Tagesdiagramm wird angezeigt

[Vorheriges]: Zeigt die Daten der vorhergehenden Woche bzw. des vorhergehenden Monats oder Jahres an [Nächstes]: Zeigt die Daten der folgenden Woche bzw. des folgenden Monats oder Jahres an [Latzte]: Zeigt die Daten der jüngsten Woche bzw. des jüngsten Monats oder Jahres an Auswählen des Diagramms

[Diagramm Schritte]: [Diagramm Aerobe Laufzeit]: [Diagramm Kalorien]: [Diagramm Strecke]: [Diagramm Fettverbrauch]:

Zeigt die Summe der Schritte und der Aerobicschritte an Zeigt die Aerobic-Laufdauer an Zeigt die Kalorien an Zeigt die Strecke an Zeigt die verbrannte Fettmenge in Gramm an

HINWEIS: Im Tagesdiagramm ist nur das Schrittediagramm verfügbar. 21


Laufdaten-Verwaltungsbildschirm Verwenden von Ereignis- und Schrittzähler Im Tagesdiagramm wird 1) die Uhrzeit, zu der die Ereignis-Taste des Schrittzählers gedrückt wurde, und 2) die Uhrzeit, zu der der Schrittzähler verwendet wurde, angezeigt.

Die Uhrzeit, zu der der Schrittzähler verwendet wurde

Die Uhrzeit, zu der die Ereignis-Taste gedrückt wurde

HINWEIS: Wenn während der Stunde irgendwelche Bewegungen registriert wurden, gilt der Schrittzähler als verwendet, auch wenn keine Schritte getan wurden. Anzeigen von Laufdaten A. Monatsdaten anzeigen Klicken Sie im Jahresdiagramm auf das Balkendiagramm des Monats.

B. Tagesdaten anzeigen Klicken Sie im Monats- oder Wochendiagramm auf das Balkendiagramm des Datums. C. Stundendaten anzeigen Klicken Sie im Tagesdiagramm auf das Balkendiagramm der Stunde. HINWEIS: In den Stundendaten sind nur Schritte und Aerobicschritte verfügbar.

22


Kombinationsdaten-Verwaltungsbildschirm Im Kombination-Verwaltungsbildschirm können Sie Blutdruck- und Laufdaten sowie Diagramme gleichzeitig anzeigen. Dieser Bildschirm besteht aus den folgenden Hauptbereichen. Menübereich

Datenanzeigebereich

Menübereich Drucken des Bildschirms Klicken Sie auf das Symbol [Drucken] und legen Sie die gewünschten Druckeinstellungen fest. Erstellen von CSV-Dateien Sie können das Datum, den systolischen Wert, den diastolischen Wert, den Puls sowie die Summe der Schritte und der Aerobicschritte in eine CSV-Datei exportieren. CSV-Dateien können für den Import von Daten in verschiedene Programme verwendet werden, beispielsweise in EXCEL. 1. Klicken Sie auf das Symbol [CSV-Datei erstellen]. 2. Geben Sie den Datumsbereich ein, wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. 3. Klicken Sie auf [CSV-Datei erstellen], um die Datei im Zielordner zu speichern. HINWEISE: • Diese CSV-Datei kann nicht für den Import von CSV-Daten verwendet werden (siehe Seite 26). • Stündliche Schritte, stündliche Ereignisse und Schrittzähler-Nutzungsdaten (siehe Seite 22) werden nicht in die PDF-Datei exportiert. Erstellen von PDF-Dateien Sie können das Datum, den systolischen Wert, den diastolischen Wert, den Puls sowie die Summe der Schritte und der Aerobicschritte in eine PDF-Datei exportieren. PDF-Dateien können für den Ausdruck oder für den Versand von Daten per E-Mail verwendet werden. 1. Klicken Sie auf das Symbol [PDF-Datei erstellen]. 2. Geben Sie den Datumsbereich ein, wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. 3. Klicken Sie auf [PDF-Datei erstellen], um die PDF-Datei zu erstellen. HINWEIS: Stündliche Schritte, stündliche Ereignisse und Schrittzähler-Nutzungsdaten (siehe Seite 22) werden nicht in die PDF-Datei exportiert. 23


Kombinationsdaten-Verwaltungsbildschirm Verlassen des Bildschirms A. Klicken Sie auf das Symbol [Bildschirme wechseln] und wählen Sie den Bildschirm aus, den Sie anzeigen möchten.

B. Klicken Sie auf die Schaltfläche [X] in der rechten oberen Bildschirmecke. Sie kehren zum Benutzer-Verwaltungsbildschirm zurück.

24


Kombinationsdaten-Verwaltungsbildschirm Datenanzeigebereich Auswählen des Datenbereichs

[Wöchentlich]: Zeigt das Wochendiagramm mit täglichen Blutdruck-/Pulswerten und Laufdatensätzen an [Monatlich]: Zeigt das Monatsdiagramm mit täglichen Blutdruck-/Pulswerten und Laufdatensätzen an [Jährlich]: Zeigt das Jahresdiagramm mit monatlichen Blutdruck-/Pulswerten und Laufdatensätzen an

[Vorheriges]: Zeigt die Daten der vorhergehenden Woche bzw. des vorhergehenden Monats oder Jahres an [Nächstes]: Zeigt die Daten der folgenden Woche bzw. des folgenden Monats oder Jahres an [Letzte]: Zeigt die Daten der jüngsten Woche bzw. des jüngsten Monats oder Jahres an Auswählen des Laufdiagramms

[Schritte / Aerobe Schritte]: [Aerobe Laufzeit]: [Kalorien]: [Strecke]: [Fettverbrauch]:

Zeigt die Summe der Schritte und der Aerobicschritte an Zeigt die Aerobic-Laufdauer an Zeigt die Kalorien an Zeigt die Strecke an Zeigt die verbrannte Fettmenge in Gramm an

Auswählen des Zeitbereichs

[Gesamt]: Zeigt alle gespeicherten Daten an [Morgens]: Zeigt die zwischen 4:00 Uhr und 9:59 Uhr gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an [Tagsüber]: Zeigt die zwischen 10:00 Uhr und 18:59 Uhr gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an [Abends]: Zeigt die zwischen 19:00 Uhr und 3:59 Uhr gemessenen Blutdruck- und Pulswerte an [Durchschnitt]: Zeigt die Durchschnittswerte aller Messdaten an

25


Übertragen/Zusammenführen von Benutzerdaten A. CSV-Daten importieren Sie können Daten eines Benutzers oder mehrerer Benutzer von einem PC an einen anderen PC übertragen. 1. Rufen Sie den Benutzer-Verwaltungsbildschirm auf. 2. Klicken Sie auf den bzw. die Benutzernamen, dessen oder deren Daten Sie übertragen möchten, und klicken Sie anschließend auf das Symbol [CSV-Datei erstellen]. HINWEIS: Zum Auswählen mehrerer Benutzer halten Sie die Strg-Taste oder die Umschalttaste gedrückt und klicken auf die gewünschten Benutzernamen. 3. Klicken Sie auf [Blutdruckdaten] oder [Schrittzählerdaten]. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5, wenn Sie sowohl Blutdruck- als auch Schrittzählerdaten übertragen möchten. 4. Wählen Sie den Zielordner aus und ändern Sie, falls erforderlich, den Dateinamen. Wenn Sie sowohl Blutdruck- als auch Schrittzählerdaten übertragen, verwenden Sie verschiedene Dateinamen.

5. Klicken Sie auf [CSV-Datei erstellen], um die Datei im Zielordner zu speichern. HINWEIS: Die CSV-Datei wird nicht erstellt, wenn keine Daten vorhanden sind. 6. Installieren Sie die Omron Health Management Software auf einem zweiten PC, und verschieben Sie die CSV-Dateien auf diesen Computer. 7. Starten Sie die Omron Health Management Software auf dem zweiten PC. 8. Wechseln Sie im Benutzer-Verwaltungsbildschirm zur Registerkarte [Datei] und wählen Sie [CSV-Importieren].

26


Übertragen/Zusammenführen von Benutzerdaten 9. Wählen Sie die CSV-Datei mit den Blutdruckdaten aus und klicken Sie auf [Öffnen]. Wenn Sie keine Blutdruckdaten importieren möchten, klicken Sie auf [Abbrechen]. HINWEIS: Wählen Sie nur die CSV-Datei aus, die Sie in den Schritten 1. bis 5. erstellt haben.

10. Wählen Sie die CSV-Datei mit den Schrittzählerdaten aus und klicken Sie auf [Öffnen]. Wenn Sie keine Schrittzählerdaten importieren möchten, klicken Sie auf [Abbrechen]. HINWEIS: Wählen Sie nur die CSV-Datei aus, die Sie in den Schritten 1. bis 5. erstellt haben.

11. Zuerst werden die Blutdruckdaten und anschließend die Schrittzählerdaten importiert. Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, klicken Sie auf [Abbrechen]. 12. Dieses Dialogfeld wird angezeigt, sobald die Datenübertragung abgeschlossen ist. Klicken Sie auf [OK].

HINWEIS: Sie können die Daten eines oder mehrerer Benutzer von verschiedenen PCs für die Nutzung auf einem PC in einer Datei zusammenfassen, indem Sie die Schritte 1 bis 12 für jeden PC wiederholen, der Benutzerdaten enthält. Da alle Daten anhand des Benutzernamens identifiziert werden, können doppelte Benutzernamen nicht auf denselben PC übertragen werden, ohne dass die Daten zu einem der beiden Benutzern verloren gehen.

27


Übertragen/Zusammenführen von Benutzerdaten B. Microsoft Access-Datenbankdateien übertragen Die Omron Health Management Software speichert Blutdruck- und Schrittzählerdaten in einer Microsoft Access-Datenbankdatei namens „omron.mdb“. Diese Datei befindet sich im Unterordner [system] des Ordners, in dem die Software installiert wurde. Sie kann an einen anderen PC übertragen werden, ersetzt hierbei jedoch die auf dem Ziel-PC gespeicherte Datei. HINWEIS: Wenn Sie Benutzerdaten von mehreren PCs auf einem PC zusammenführen möchten, gehen Sie wie unter „A. CSV-Daten importieren“ beschrieben vor. 1. Öffnen Sie den Unterordner [system] des Ordners, in dem Sie die Omron Health Management Software installiert haben.

2. Kopieren Sie die Microsoft Access-Datenbankdatei [omron.mdb] auf eine CD oder ein anderes Speichermedium.

3. Installieren Sie die Omron Health Management Software auf dem anderen PC. 4. Kopieren Sie die Microsoft Access-Datenbankdatei [omron.mdb] von dem Speichermedium in den Unterordner [system] des Ordners auf dem anderen PC, in dem Sie die Omron Health Management Software installiert haben.

28


Deinstallieren der Software 1. 2. 3. 4.

Klicken Sie im Startmenü des Computers auf [Alle Programme] oder [Programme]. Klicken Sie auf [Omron Health Management Software]. Wählen Sie die Option [Omron Health Management Software deinstallieren]. Befolgen Sie die Anweisungen in den Dialogfeldern.

HINWEISE: • Beim Deinstallieren der Software werden alle Benutzerdaten gelöscht. • Wenn das Betriebssystem Windows Vista oder Windows 7 und der Installationsordner [C:\Program Files\OmronHealthcare\Omron Health Management Software] ist, dann werden bei der Deinstallation nicht alle Daten gelöscht. Bitte löschen Sie den folgenden Ordner, um alle Daten zu löschen. C:\Users\User_name\AppData\Local\VirtualStore\ProgramFiles\OmronHealthcare\ Omron Health Management Software (Der unterstrichene Teil ist Ihr Windows Anmeldename.)

29


deelnemersboekje skate4air