Issuu on Google+

DIPLOMARBEIT VON ANJA STOPP. FH TRIER.

zehn songs, die mich PRÄGTEN, UND IHRE GESCHICHTE.


DIPLOMARBEIT VON ANJA STOPP. FH TRIER.

ZEHN SONGS, DI E MICH PRÄGTEN, UND IHRE GESCHICHTE.


A lle S o n g s z u m a n h o e r e n auf der bei gefuegten cd !

Tr a ck 0 1

ARTIST

Take That _ TITEL Never Forget

Tr a ck 02

ARTIST

No Use For A Name _ TITEL Why Doesn‘t Anybody Like Me?

Tr a ck 03

ARTIST

The Lost Patrol _ TITEL No New Manifesto

Tr a ck 04

ARTIST

Waxwing _ TITEL G.

Tr a ck 05

ARTIST

The Weakerthans _ TITEL Left And Leaving

Tr a ck 06

ARTIST

Bright Eyes _ TITEL Hit The Switch

Tr a ck 07

ARTIST

Kevin Devine _ TITEL Write Your Story Now

Tr a ck 0 8

ARTIST

Sigur Rós _ TITEL Ágætis Byrjun

Tr a ck 0 9

ARTIST

Björn Kleinhenz _ TITEL Tredje Långgatan 26

Tr a ck 1 0

ARTIST

Bon Iver _ TITEL Re:Stacks


Gerade eben heimgekehrt von einem

Ich möchte die Geschichten , an die ich immer wieder den-

kleinen Spaziergang an der Mosel. Noch

ken muss, wenn ich gewisse Musikstücke höre, mit anderen tei-

immer den Song im Kopf, der eben durch

len oder zumindest für mich selbst aufschreiben, damit ich sie

die Kopf hörer meines Ipods schallte. Das

nie vergesse. Gleichzeitig möchte ich damit diejenigen Menschen

erste Mal dieses Jahr bewusst gespürt,

würdigen, die mich im Bezug auf die Entwicklung meiner Leiden-

dass es Sommer wird. Die Kastanienbäu-

schaft für Musik begleitet und nachhaltig geprägt haben.

me blühen und duften herrlich. Sonnenstrahlen tänzeln auf meiner Nasenspitze

Dafür habe ich zehn Songs ausgewählt , was alles andere

und ich singe lauthals manche Stellen der

als einfach war. Es gibt so viele tolle Musiker auf dieser Welt, die

Lieder mit, die nur ich hören kann. Ich bin

ich dir gern vorspielen würde. Nimmt man allein die sorgfältig

in meiner eigenen Welt und für Passanten,

sortierte Sammlung an Liedern daher, die ich über lange Zeit hin-

die mich vielleicht bemerken, mag das si-

weg in dem mit » Mixtape « betitelten Ordner auf meinem Com-

cher urkomisch aussehen. Doch nun ist

puter abgelegt habe, kann man sicher mindestens um die zwölf

mein Kopf etwas freier, mein Geist in po-

Stunden füllen. Ich denke aber, die von mir gewählten Songs ver-

etischer Grundstimmung und ich bin be-

mögen es doch ganz gut, meine Intention zu erfüllen – nämlich

reit, mich wieder an die Arbeit zu setzen.

zu zeigen, wie sich meine Passion und mein Musikgeschmack von der Grundschule bis heute entwickelt haben. Jedes Musik-

Ich brauche das einfach , diese kleine

stück ruft eine oder mehrere Stories auf den Plan. Diese habe ich

Auszeit – nur ich und » meine « Musik. Es

niedergeschrieben und auf Poster gedruckt ( nur zwei der zehn

gibt mir Kraft, die Songs zu hören, mit de-

Geschichten erscheinen aufgrund ihrer Länge nicht auf einem

nen ich schöne Erinnerungen verbinde. In

Plakat, sondern auf Zwischenseiten). Auf der anderen Seite der

einer Situation wie der eben beschriebe-

Poster findest du eine Illustration, die den Inhalt der Geschichte

nen kam mir auch die Idee zu diesem hier

collagenartig verbildlicht. Jeder Song ruft andere Emotionen her-

vor dir liegenden Buchprojekt – meiner Di-

vor und deshalb ist jede einzelne Geschichte auch anders gestal-

plomarbeit

» Now Playing «.

tet, auch wenn die gestalterische Handschrift die gleiche bleibt. Jede Headline ist in einer eigenen Schrift gesetzt und erhält somit einen individuellen Charakter.


In den Geschichten , die du auf den Postern lesen kannst, tauchen mehrfach Namen von Menschen auf, die in Verbindung mit meinen ersten Groupieanwandlungen, Mixtapes oder Konzertreisen eine große Rolle für mich spielten und sich durch eine hochgradige Bedeutung für meine musikalische Sozialisierung auszeichnen. Diese möchte ich dir vorstellen. Dazu habe ich diese großartigen Leute interviewt und ihnen ein paar Seiten in dem Begleitbuch

» Friends «

gewidmet, die ich mit Gestaltungs-

elementen vom Poster der jeweils dazu gehörigen Geschichte gestaltet habe. Fußnoten innerhalb der Geschichten verraten, auf welcher Seite im Buch du etwas über den jeweiligen Freund lesen kannst.

Natürlich sollst du aber auch die Möglichkeit haben, dir noch weitere Infos über die Künstler einzuholen, die mir so viel bedeuten. Hierzu gibt es den dritten Teil meiner Arbeit – das Begleitbuch

» Artists «, in dem die Gestaltung auch sofort da-

rauf schließen lässt, welcher Künstler welchem Plakat zuzuordnen ist. Hier findest du interessante Fakten über Entstehung, Zusammensetzung und Werdegang der Musikprojekte. Einige der Musiker haben mir ein paar Fragen per Email oder im persönlichen Interview beantwortet, was mir eine große Ehre war. Da es vor allem Konzerte sind, bei denen ich meiner Leidenschaft, der Musik, fröhnen kann, möchte ich dir auch selbst aufgenommene Fotos zeigen. Seit 2005, als die digitale Fotografie auch bei mir ankam, begleitet mich des Öfteren eine Kamera auf Konzerte, die für mich die Höhepunkte im grauen Alltag bilden. Die Faszination, die mich beim Anblick von absoluter Hingabe des Künstlers zur Musik in Kombination mit überragend schönen Sounds überkommt, versuche ich in Bildern festzuhalten. Obwohl die Qualität nicht annähernd an die von Profifotografen herankommt, sind mir die Bilder aufgrund der emotionsgeladenen Erinnerungen, die daran hängen, überaus wichtig.

Aber hey, um was geht's hier eigentlich? Genau. Die Musik. Deswegen gibt es die Songs für dich auf der

CD

auf der Vorder-

seite des Klappschubers. Nun spiele diese CD ab und lese in den Geschichten zum » Soundtrack of my life «. Vielleicht kannst du manche Gefühle mit mir teilen, vielleicht fallen dir aber auch deine ganz persönlichen Geschichten ein, die du mit bestimmten Liedern verbindest. Viel Vergnügen!

[ Trier im Mai 2010 ]


siehe Poster 1 bis 4 aus der datei " Now Play i ng - Poster " .

Sind im Original-Buch als gefaltete Poster (43 x 63 cm) in Hüllen eingefügt. Text auf Rückseite.


Tr a c k 0 5/ 1 0


[  1  ] Bertl ein Interview mit dieser liebenswerten Person kannst du im Buch Friends ab Seite 50 lesen. Außerdem taucht er auf in Track 03 /10 : The lost patrol , Track 07/ 10 : Kevin Devine und Track 08/10 : sigur rós. [  2  ] The Weakerthans mehr Infos zu dieser Band und ein Interview mit dem Sänger John K. Samson gibt es im Buch Artists ab Seite 18.

Artist

The Weakerthans _ Titel Left And Leaving

Ein Eisbär schlendert in aller Seelenruhe durch den Schnee – das ist das erste Bild, was mir unwillkürlich zu der Band The Weakerthans in den Kopf schießt. Aber das ist nicht das einzige. Denn jeder einzelne Song der Band wirkt wie eine musikalische Kurzgeschichte, die jede für sich einfach wunderschöne Gedanken über die natürlichen Unzulänglichkeiten des menschlichen Individuums im Alltag preisgeben.«

friends

Marco - Bertl


The Weakerthans ist eine weitere

In einem meiner Lieblingssongs von The Weakerthans,

grandiose Band, die ich erst durch mei-

» Hospital Vespers «, erzählt er wie er jemanden im Krankenhaus

ne zwei österreichischen Freunde Bertl [  1 ] und Pascal kennengelernt habe, sa-

besucht und man spürt sofort dieses beklemmende und bedrü-

gen wir mal so um 2003 herum. Die bei-

zählt, dass er der kranken Person Bücher mitbringt – » I brought

ckende Gefühl, welches bei solchen Besuchen auf kommt. Er er-

den schätzen Sänger John K. Samson

books on Hopper and the Arctic…«. Und allein dieses Buch über die

so sehr, dass sie ihn sogar als denjenigen

Arktis sorgt dafür, dass ich immer wieder diesen Eisbär im Kopf

nannten, der den Soundtrack für ihre

habe, wenn ich das Lied höre. Ich finde, dass das Polartier auch

Biografie schreiben sollte. The Weakerthans [  2 ] ist auch einfach

gut zur Stimmung des Songs passt, denn in Krankenhäusern

eine Band, die man nur lieb haben kann.

anders hingegen ist die Stimmung der Musik von The Wea-

Dafür sorgt allein schon die Stimme des

kerthans. Die poetisch intelligenten Texte der Band werden

Sängers, die unvermeidlich an die von

stets von einem warmen und melodiösen Sound begleitet, der

Alvin von den Chipmunks erinnert,

viele Elemente des Country oder Folk aufnimmt, nie zu laut und

aber im Gegensatz zu dieser nicht im Ge-

nie zu leise ist. Einen kleinen Einfluss auf meine Eisbären-Assozi-

ist die Atmosphäre ja schon recht kalt und ungemütlich. Ganz

ringsten nervig wird. Viel eher könnte

ation mögen auch die Illustrationen auf den CD-Covern der bei-

ich dem immer freundlichen und ausge-

den The Weakerthans-Alben » Reconstruction Side « und » Reunion

glichenen Mann stundenlang zuhören,

Tour « haben, die man auch in meiner Plattensammlung findet.

wie er seine spitzfindigen Betrachtungen

Das erste zeigt einen Haufen verschrobener Gestalten, am Boden

wiedergibt. Wie ein manchmal geist-

liegend, darunter auch seltsame Bären, und überwiegend braun

reich komisches, manchmal aber auch

gekleidete Personen, einige tragen rot, haben dafür aber keinen

traurig stimmendes Märchenbuch – so

Unterleib. Am Rand stehen zwei Krankenschwestern und ein wei-

erscheint mir jedes Album der sympa-

terer Bär, die das Szenario argwöhnisch betrachten. Das Cover

thischen Band aus dem ebenso sympa-

des zweiten Albums zeigt in ähnlichem Illustrationsstil eine zer-

thischen Kanada. Immer wieder blitzen

klüftete Eislandschaft, in der im Innenteil des CD-Packs wie aus

hierbei Samsons Ursprünge durch –

dem Nichts heraus, ein paar teilweise oder komplett zerfallene

nicht ganz so offensichtlich aber doch ab

Gebäude auftauchen. Eislandschaft plus seltsame Bären haben

und zu verstecken sich in den Texten von

sich somit zum Eisbär zusammengesetzt, den ich unter anderem

The Weakerthans ähnlich idealisierte

auch auf dem Lithografie-Poster als Motiv verwendete, welches

politische Vorstellungen wie in den Songs

ich während meines Auslandssemesters – mit dem Schriftzug

der Politpunkband Propaghandi, in der

» The Weakerthans « versehen – anfertigte.

er bis 1996 als Bassist spielte. Doch meistens beschreibt John K. in seinen Songs eher ganz alltägliche Situationen, mit denen sich jeder irgendwie identifizieren kann.

Tr a c k 0 5/ 1 0


Mein allerliebster Song von The Weakerthans jedoch ist

Auf allen The Weakerthans-Konzerten , die ich bis jetzt ge-

» Left And Leaving «. Bis auf die vergleichsweise unbedeutende

sehen habe, war » Left And Leaving « eindeutig der Song, auf den

Erinnerung an meine kurzweilige Österreich - Liebe Thisi, der

ich mich am meisten gefreut habe. Und sowohl auf diesen Konz

mir diesen Song mit Gitarrenbegleitung vortrug, und meine an-

uch in dem persönlichen Interview, welches ich mit John K.

schließenden erfolglosen Versuche, dieses Lied ebenfalls auf dem

Samson führen durfte, bestätigte sich der Eindruck, dass er ein

Saiteninstrument zu spielen, gibt es eigentlich keine konkrete

sehr angenehmer, unkomplizierter, überaus intelligenter und in

Geschichte, die ich damit verbinde. Vielleicht ist es die besänfti-

seinen Äußerungen sehr wohl überlegter Zeitgenosse mit Charme

gende Gitarrenmelodie, die mich so fesselt. In einem bezaubern-

und Humor ist. Geistreich, humorvoll und sympathisch – anders

den Intro leitet sie den Song ein, bald erklingt John K. Samsons Gesang und ein wenig später werden beide noch von einem sehr

kann man auch eine andere Person nicht besser beschreiben: meinen guten Freund Marco [  3 ]. Müsste ich ihm spon-

zurückhaltenden Schlagzeug begleitet. In dem Interview, wel-

tan eine Band zuordnen, dann würde es wohl Blur sein, da dies

ches ich mit John K. im November 2009 geführt habe, gab er ein

seine allerliebste ist. Da es aber hier um meine Lieblingsmusik

paar Gedanken wieder, die in diesem Lied stecken. Er ist ein sehr

geht und die Britpopper mich nicht ganz so vom Hocker reißen,

heimatverbundener Mensch und so bedrückte ihn es sehr, als er

sind es eben The Weakerthans, welchen ich die Ehre ertei-

eines Tages von einer Tour in seine Heimatstadt Winnipeg zurück

le. Ein Grund ist, wie bereits angedeutet, all die Ähnlichkeit, die

kehrte und er am Ende seiner Straße nur noch die brennenden

ich zwischen Marco und dem The Weakerthans-Frontmann

Überreste eines Hauses sah und sich kaum mehr daran erinnern

John K. Samson feststellen kann. Von eher sekundärer Bedeu-

konnte, wie es einmal ausgesehen und was dieses Gebäude für

tung ist die äußerliche Gemeinsamkeit, die ich aber trotzdem

ihn bedeutet hatte. Und so überkam ihn der Gedanke, dass man

nicht unerwähnt lassen möchte: Beide sind von relativ kleiner

vieles im Alltag einfach zu oberflächlich wahrnimmt und dass

Gestalt, eher unscheinbar gekleidet, der Haarschnitt könnte glatt

man genauso schnell, wie man die Bedeutung von Gebäuden oder

vom gleichen Frisör stammen und – Sorry, Marco – beide haben

seiner restlichen Umgebung vergisst, auch viele Menschen ver-

keinen Hals oder jedenfalls einen stark verkürzten. Und wenn ich

gisst, denen man eigentlich viel zu verdanken hat.

John K. auf der Bühne hin und her wippen sehe, dann denke ich unweigerlich an Marco und seine witzigen Dancemoves, die er des Öfteren auf der Tanzfläche zum Besten gibt.

Artist

The Weakerthans _ Titel Left And Leaving

friends

Marco - Bertl


Aber viel wichtiger sind natürlich die charakterlichen Qua-

die spitzenmäßige Idee eines Musiktauschs und erstellten Listen

litäten: Marco ist ein sehr umgänglicher Mensch. Ihm ist vieles

von unseren CD -Sammlungen (Marco hatte damals auch schon

ziemlich egal, er erträgt all meine Launen und wundert sich nie

Vinyl, was mir aber ohne Plattenspieler wenig nützte). Und so

über meine doch manchmal etwas absurden Gedankengänge, da

nahm alles seinen Lauf … Im November des gleichen Jahres feier-

er nämlich ein genauso großer Nerd ist wie ich – und das meine

te Marco seinen 18.Geburtstag und bekam sein erstes Auto. Nun

ich jetzt ausschließlich im positiven Sinne. Schon damals zu Abizeiten waren wir ein Dreamteam und haben sogar zusammen die Abschlussrede unseres Abiballs gehalten (Uuh, muss man sich eigentlich dafür schämen?). Er, als Spiegel-Leser, war schon immer der einzige meiner Freunde, mit dem man auch ab und zu über Politisches diskutieren konnte und der mich bis heute ein wenig geistig fordert und dafür sorgt, dass ich durch das Designstudium

Wenn ich John k. Samson auf der Bühne hin und her wippen sehe, denke ich an an Marco und seine witzigen Dancemoves.«

geistig nicht gänzlich einroste. Gern versuchen wir auch, uns mit irgendwelchem Fachwissen zu überbieten. Außer-

konnten wir zusammen auch auf Konzerte fahren, die außerhalb

dem versteht es kein anderer so gut wie er, auch mal herzhaft

von Chemnitz stattfanden. Dabei lief im Autoradio meistens ir-

mit mir über vielleicht nicht ganz so politisch korrekte Witze zu

gendeine CD, auf der nur Songs zu hören waren, die Marco selbst-

lachen. Aber fast schon am Wichtigsten ist unsere Übereinstim-

verständlich alle von vorne bis hinten mitsingen konnte (oder

mung in vielen Themen rund um Musik und Konzerte. Das hat

jedenfalls tat er so). Bei vielen konnte ich auch gut mit einstimmen. Nur bei Sigur Rós [  4 ] wurde es dann ein bisschen

uns damals auch zusammen geführt. Ich muss eingestehen, dass ich Marco bis zur elften Klasse nicht wirklich wahrgenommen

schwierig. Aber das störte uns herzlich wenig und so schufen

habe, was ganz sicher keine böswillige Absicht war. Dann jedoch

wir einfach unsere eigenen Texte und konnten uns kaum halten

belegten wir gemeinsam den Englisch-Leistungskurs, wo wir ei-

vor Lachen. Nicht selten liefen dann auch The Weakerthans.

nes Tages mal ins Gespräch kamen über Musik, die wir gern hö-

Marco war auch mit dabei, als ich die Kanadier das erste Mal

ren. Das war im Sommer 2003. Zu diesem Zeitpunkt besaß ich

live sah – ein überragendes Konzert im Berliner » Kulturbahnhof

selbst noch nicht wirklich viel Musik. Deswegen kamen wir auf

Kreuzberg « im August 2006.

3  ] Marco ein Interview mit dieser sympathischen Person steht im Buch Friends ab Seite 28. Außerdem taucht er auf in Track 06/10 : Bright E yes. [ 

[  4  ] sigur rós mehr Infos zu dieser Band findest du im Buch Artists ab Seite 56. Track 08/10 erzählt die Geschichte zu meinem Lieblingssong der Gruppe.

Tr a c k 0 5/ 1 0


Dieses Konzert ist nur eine der sehr vielen netten Erinnerungen, die ich mit Marco teile. Es gäbe noch viel mehr über ihn zu erzählen – der lustige Camping-Urlaub an der Ostsee zum Beispiel (2004, Soundtrack: The Beatsteaks und N.E.R.D.) oder das erste

Bright Eyes

[ 

5 ]

-Konzert 2005 oder der Un-

garn-Urlaub im gleichen JAhr oder wie ich ihn in Berlin besuchte, wo er eine Weile wohnte, oder wie er bei mir in Trier war. Außerdem war er die einzige Person, die mich im Sommer 2008 in Lawrence / Kansas [  6 ] besuchte, als ich da mein Auslandssemester absolvierte, und überhaupt ist er eigentlich der einzige meiner Freunde aus der Abizeit, mit dem ich wirklich

Spätestens, wenn ich später meine Weakerthans-cds in einer kiste finde, werde ich marco sofort anrufen.«

noch regelmäßig kommuniziere. Und sowieso hat er mir schon sehr oft bei diversen Problemchen geholfen und ich weiß einfach, dass ich ihm vertrauen und mich immer auf ihn verlassen kann. Und auch, wenn unsere Wege mal in ganz andere Richtungen führen werden und wir Mann oder Frau und Kinder und Hunde haben, dann werde ich noch immer mit ihm in Kontakt bleiben und ab und zu die neusten Goldstücke schwarzen Humors austauschen. Denn er ist einer der Menschen, wie John K. Samson sie in » Left And Leaving « anhand des Vergleichs mit eingefalle-

5  ] Bright Eyes mehr Infos zu dieser Band entdeckst du im Buch Artists ab Seite 26. In Track 06/10 wird die Geschichte zu meinem Lieblingssong der Gruppe erzählt. [ 

6 ] Lawrence einige Infos über mein Auslandssemester in den USA erhältst du in Track 10/10 : Bon Iver . [ 

nen Häusern beschreibt. Einer der Menschen, deren Bedeutung man nicht einfach so vergessen darf, auch wenn man sie nicht mehr sieht. Und spätestens, wenn ich dann in irgendeiner Kiste meine Weakerthans - CDs entdecke, werde ich sofort zum Telefon greifen und Marco anrufen.

Artist

The Weakerthans _ Titel Left And Leaving

friends

Marco - Bertl


siehe Poster 5 aus der datei " Now Play i ng - Poster " . Ist im Original-Buch als gefaltetes Poster (43 x 63 cm) in einer Hülle eingefügt. Text auf Rückseite.


Tr a c k 0 7/ 1 0


Von zu Tode betrübt bis himmelhoch jauchzend, von schwärmerisch verliebt bis aufbrausend wütend – kaum ein anderer Sänger kann das gesamte Spektrum an Emotionen – mal flüsternd, mal schreiend – so authentisch rüber bringen wie Kevin Devine. Das ist es, was mich an Musik am meisten begeistern kann. Und das ist auch der Grund, weshalb ich mich bei jedem Konzert dieses Songwriters immer wieder neu verliebe. Ein Punkt auf meiner Checkliste für ein gelungenes Jahr heißt: › Kevin Devine live sehen ‹.«

[  1  ] Interr ail die gesamte Geschichte zu dieser Reise kannst du lesen in Track 03 /10 : The lost patrol .

Artist

[  2  ] Pascal ein Interview mit dieser phänomenalen Person findest du im Buch Friends ab Seite 08. Außerdem spielt er eine Rolle in Track 02/ 10 : No Use Fo r A Name, Track 03/ 10 : The lost patrol , Track 04/10 : Waxwing und Track 07/10 : Kevin Devine.

Kevin Devine _ Titel Write Your Story Now

friends

Pascal - Bertl

[  3  ] Bertl ein Interview mit dieser liebenswerten Person kannst du im Buch Friends ab Seite 50 lesen. Außerdem taucht er auf in Track 03 /10 : The lost patrol, Track 05/ 10 : The Weakerthans und Track 08/10 : sigur rós.


Die mit viel Selbstironie erzählte Liebesgeschichte von

Bald jedoch kam die Wende. Im Oktober 2005 führte mich

Kevin und Anja Devine begann im September 2004 bei seinem

mein beginnendes Kommunikationsdesign-Studium nach Trier. Einen Monat später sollte Kevin Devine [  5  ] im nur eine

Auftritt mit seiner damaligen Band Mir acle Of '86 in Heidelberg. Dieses Konzert bildete den krönenden Abschluss meiner dreiwöchigen Interr ail-Reise [  1 ]. Einen Tag zuvor hatte sich

Stunde entfernten Saarbrüc ken spielen und es war mir plötzlich

die Reisegruppe aufgespalten – Michi, Philipp und Pascal [  2  ] pilgerten gen Berlin und ich alleine mit Bertl [  3  ]

nach Gleichgesinnten, die womöglich auch noch ein Auto hatten,

nach Heidelberg. Bertl hatte dieses idyllische Städtchen nicht

ne neuen Kommilitonen und WG-Mitbewohner kannte ich noch

etwa seiner historischen Bedeutung wegen ausgewählt, sondern

keine Leute in Trier. Aber ich erinnere mich an den Tag, an dem

extrem wichtig dieses Konzert zu sehen. Verzweifelt suchte ich mit dem man dort hätte hin gelangen können. Doch bis auf mei-

tatsächlich allein wegen des Konzertes. Mir acle Of ’86 waren

ich in der » Ersti-Runde « mit Ina, Bärbel und Natalie an einem

mir gänzlich unbekannt, aber schon damals hatte ich Vertrauen

Tisch in der Mensa saß und von der Problematik berichtete und

in Bertls Musikgeschmack und begleitete ihn bedenkenlos. Als

Natalie plötzlich meinte, sie glaube, ihr Freund hätte auch was

um acht Uhr abends die Pforten des Heidelberger » Karlstorbahn-

von diesem Konzert erwähnt. Ich weiß noch, dass mir vor Freu-

hofs « öffneten, waren wir die ersten Gäste und sollten für einige

de fast Tränen in die Augen stiegen. Natalie wohnte ganz in der

Zeit auch die einzigen bleiben. Bis dann endlich gegen elf die Vor-

Nähe von Saarbrücken, so dass ich im Anschluss an das Konzert

band It’s Not Not zu spielen begann, waren höchstens zwölf

bei ihr übernachten konnte. Perfekt! Und so kam es zur zweiten

weitere Leute hinzu gekommen. Durch die Verzögerung erlebten

Begegnung mit Kevin, der seit 2005 nur noch solo oder mit der

wir leider nur noch fünf Songs von Kevins Band. Dennoch lie-

Goddamn Band unterwegs war. Die Show in der kleinen » Ga-

ßen wir es nochmal richtig krachen und schwangen kräftig das

rage « in Saarbrücken hat mich begeistert und gefesselt. Als ich

Tanzbein ehe wir dann zu unserem Nachtzug sprinteten, der

mich dann bei Natalie ins Bettchen legte, und durch das Dach-

uns in meine Heimatstadt Chemnitz zurück brachte. Obwohl ich

fenster über mir die Sterne funkeln sah, habe ich mich das erste

durchaus begeistert war von dem Konzert, konnte es noch keine

Mal so richtig wohl und zufrieden gefühlt in meiner neuen Welt,

Fan-Euphorie bei mir auslösen. Die Zeit bis zu meinem Studien-

die anfangs – so weit weg von Muttis bequemen Nest – noch so

beginn war eher noch sehr stark dominiert von Conor Oberst Bright Eyes [  4  ].

ungewohnt und befremdlich war.

mit

[  4  ] Bright Eyes mehr Infos zu dieser Band entdeckst du im Buch Artists ab Seite 26. In Track 06 wird die Geschichte zu meinem Lieblingssong der Gruppe erzählt.

[  5  ] Kevin Devine mehr Infos zu diesem Künstler gibt es im Buch Artists ab Seite 32 zu lesen.

Tr a c k 0 7/ 1 0


Ich begann, mich intensiver mit Kevin Devines Musik aus-

Für mich passt Kevin Devines Musik eigentlich zu fast je-

einanderzusetzen und Stück für Stück schaffte er es sogar Conor

der Gelegenheit – zum Kochen, Putzen, Radfahren oder Arbeiten

Oberst aus meinem Leben zu verdrängen. Letzterer war eben

am Computer. Nicht selten habe ich wohl auch versucht, meine

auf die Dauer doch ein wenig zu anstrengend und weinerlich, wo-

Freunde, ja selbst meine Eltern, von dem Burschen zu überzeu-

hingegen Kevins Songs wirklich alle Gemütszustände abdecken

gen und sie gezwungen, seine Lieder mit mir anzuhören. So bin

und nie monoton werden. Im dritten Semester erhielten wir die

ich auch zu meinem Namen im Studi-Vz gekommen. Da ich lange

Aufgabe ein Alphabet zu gestalten. Nichts lag für mich näher,

Zeit die Mitgliedschaft in derartigen Internet-Communities ab-

als in Kevins Musik meine Inspiration zu suchen. Die Schrift

gelehnt habe, aber dennoch gern » spionieren « wollte, überrede-

erhielt

letztendlich

den Name » Kevin‘s Notebook « und entsprechend der Vielseitigkeit seiner Lie-

te mich ein Freund

Für mich passt Kevin Devines Musik zu fast jeder Gelegenheit.«

der gab es sie in zwei

eines

Tages

im

Sommer 2007 einen » G e he i macc ou nt « anzulegen. Ich willigte misstrauig ein

Schnitten – » quiet « (harmonisch und ruhig laufend) und » loud «

und beauftragte ihn, dies für mich zu erledigen. Da höchstwahr-

(wild und fidel hüpfend). Einer meiner Lieblingssongs war seit je-

scheinlich gerade wieder Kevin Devine lief oder ich zuvor wie-

her » Write Your Story Now « vom 2002 erschienenen Debütalbum

der mal lobpreisend von seiner Musik geschwärmt hatte, hieß ich

» Circle Gets The Square «. Es ist ein kurzes, aber sehr eingängiges

seit diesem Tag und noch bis heute » Anja Devine « im Studi-Vz,

Lied mit einer hetzenden Gitarre, die den Sänger voran treibt.

in dem ich so gut wie gar nicht aktiv bin – somit habe ich ein

Dessen letzte Worte blieben mir im Kopf hängen: » So get your

großes Geheimnis gelüftet für alle, die es noch nicht wussten. Ei-

notebook out and write your story now. « Und auch in anderen und

nerseits schäme ich mich ein wenig für diese Scheinidentität, an-

neueren Songs taucht immer wieder dieses Skizzenbuch auf, was

dererseits schaffe ich auch nicht den Absprung und bringe eine

mich dazu inspirierte eine handgeschriebene und skizzenhaft

» Scheidung « nicht über’s Herz.

anmutende Schrift zu entwickeln – » Kevin‘s Notebook « eben. Als Anwendungsbeispiele gestaltete ich Plattencover, Flyer und Plakate für den Künstler, die jedoch unveröffentlich blieben.

Artist

Kevin Devine _ Titel Write Your Story Now

friends

Pascal - Bertl


Das nächste mal live sah ich Kevin – also als frau Anja Devi-

Ich glaubte dann, nun mindestens

ne – im Oktober 2007. Die Besonderheit dieses Konzertes lag dar-

wieder eineinhalb jahre warten zu müs-

in, dass ich einen der mir bedeutendsten Musiker zusammen mit

sen bis zum nächsten seiner Konzerte.

einem der mir bedeutendsten Menschen auf der Welt sehen durf-

Aber dann entdeckte ich, dass Kevin auf

te – Pascal. er hatte den Monat zuvor bei mir in Trier gelebt, da er

seiner kleinen vorweihnachtstour durch

hier für sein Studium ein » Auslandspraktikum « in der lebens-

europa im Dezember 2007 noch einen

hilfe absolvierte. Das war eine sehr coole Zeit, die geprägt war

Halt in Deutschland machen würde –

von Abgammeln in der Küche und neue Schätze im internet fi n-

nämlich in freiburg. Sofort ging ich alle

den. Zudem stieg bei uns eine WG-Party, die kaum zu überbieten

meine freundschaftlichen Beziehungen

war – außer vielleicht durch das Kevin Devine -Solo-Konzert,

im Kopf durch. Da fiel mir ein, dass mein

dass einen Tag vor Pascals rückreise nach Österreich im Trierer

guter freund Seeb eine freundin, Miriam,

» ex-Haus « stattfand. ich weiß noch, dass wir alle ziemlich fertig

in freiburg hatte, die er schon seit langer

waren an dem Tag. Aber dennoch, als Kevin dann erst zu spie-

Zeit besuchen wollte. ich rief ihn an und

len begann, war ich wieder hin und weg und auch Pascal ganz in

fragte ihn, ob er diesen Plan denn nicht

der Musik versunken. Außerdem war die Atmosphäre eine ganz

mal in die Tat umsetzen wolle und schlug

besondere, da ich so viele mir lieb gewordene Menschen aus Trier

den Tag des Konzertes vor. nach einigen

um mich hatte. ich war so in Trance, dass ich mir einen kleinen

Überlegungen willigte Seeb ein, er bekam

fauxpas erlaubte … Kevin fragte das Publikum nach speziellen

sogar ein Auto. Doch mein Teufelsplan

Songwünschen. Darauf hin schrie ich natürlich sofort » Write

sollte noch erweitert werden. Als ich näm-

Your Story Now « und wunderte mich, dass das gesamte Publi-

lich den Termin für das Kevin Devine -

kum lachte, bis Kevin mich dann auf klärte und meinte, dass er

Konzert in freiburg in meinen Kalender

selten Songs zweimal spielt. Ups! ich kann es mir bis heute nicht erklären, wie das an mir vorbei gegangen ist. Aber Kevin war nicht nachtragend und trotzdem freundlich, als ich später am verkaufsstand das erste mal ein paar Worte mit ihm wechselte!

Tr a c k 0 7/ 1 0


eintrug, stellte ich mit Schrecken fest, dass jOnAH MATr An-

aber zurück zu mir und Kevin. es sollte nicht lange dau-

GA an diesem Tag in Saarbrücken spielen sollte. Den musste ich

ern, dass er Deutschland erneut beglückte. Und nicht nur das,

ebenfalls gesehen haben, da ich es bis dahin noch nie geschafft

auch luxemburg wollte er dieses mal, im Mai 2008, die ehre er-

hatte. Aber da ich auch Kevin nicht versetzen wollte, musste

teilen, was für mich im 45 Minuten entfernten Trier ja optimal

ich mir etwas einfallen lassen. Plan A: ich schrieb eine email an

gelegen ist. Dieses event sollte nur mir und constantin gehören,

jOnAH MATr AnGA und bat ihn, doch bitte den Termin für Saar-

den ich, wie bereits erwähnt, fünf Monate vorher auf dem jOnAH

brücken mit dem für Paris zu tauschen. Keine Antwort. na schön.

MATr AnGA - Konzert in Köln kennengelernt hatte. Wir hatten

Somit musste Plan B greifen, was leider auf den armen Seeb zu-

seitdem Konzertfotos ausgetauscht und Musik und haben so ei-

rückfiel. Am Tag nach Kevins Konzert in freiburg nämlich sollte

nige sehr witzige Telefonate geführt und uns ab und zu eine net-

jOnAH in Köln spielen. ich kann es noch immer nicht glauben,

te email geschickt. Wir hatten uns auch mal auf einem nADA

dass Seeb diese Tour für mich auf sich nahm. Wir fuhren also

SUrf - Konzert im februar 2008 in Köln getroffen, aber von ge-

von Trier nach freiburg, sahen dort noch am selben Abend Ke-

genseitigen Besuchen immer nur gesprochen, ohne sie in die Tat

vin Devine, um dann am nächsten Mittag wieder nach Trier

umzusetzten. Da ich, wie immer, super beschäftigt war, sollte

zurück zu düsen, dort ein Stündchen Pause einzulegen und dann

der Termin eines Besuches von constantin in Trier gut ausge-

direkt weiter nach Köln zu fahren. Das jOnAH MATr AnGA-Kon-

wählt sein. Dafür war das Kevin Devine - Konzert der perfek-

zert war dieses mal fast schon überzeugender als das von Kevin,

te Anlass! So reitete constantin im Mai mit seinem treuen, aber

was aber einfach auch an dem einzigartigen Publikum im prop-

leider etwas maladen vehikel in meiner WG in der lindenstra-

pevollen » Blue Shell « lag, welches jeden Song im sektenartigen

ße in Trier ein, wo noch zwei Tage zuvor das legendäre BJÖrn [ 6 ] im Hinterhof stattgefunden

Gemeinschaftschor mitsingen konnte. Außerdem lernte ich dort

KleInhenZ - Konzert

meinen späteren Mixtape - freund constantin kennen. Auf jeden

hatte, was mich noch immer auf Wolken gehen ließ. Die drei

fall hat sich diese kleine Konzerttour sehr gelohnt und ich bin

Tage mit constantin waren super lustig und boten Höhepunk-

Seeb unendlich dankbar, dass er da mitgemacht hat.

te wie die standardmäßige Touri-runde durch Deutschlands älteste Stadt oder das reinschmuggeln zum Trierer Massenevent » Open House «, welches wir aber schnell wieder verließen, um dann auf einer faden Party im Studentenwohnheim zu landen.

6 ] BJÖrn KleInhenZ mehr Infos über diesen musiker erhältst du im Buch aRTIsTs ab seite 62. Track 09 erzählt die Geschichte zu meinem lieblingssong von ihm.

[

aRTIsT

kevin devine _ TITel Write Your story now

FRIends

pascal - Bertl

7 ] sIlKe mehr über diese bezaubernde person erfährst du in Track 03/ 10 : The losT paTRol , Track 06/10 : B RIGhT e Yes sowie Track 09/10 : BJÖ Rn kleInhenZ . [


Aber der Höhepunkt war selbstverständ-

ne, um bald darauf mit seiner Goddamn Band aufzutreten. Der

lich das Kevin Devine - Konzert in dem

Auftritt war super, die Gäste bester Stimmung, es wurde mitge-

sympathischen kleinen Lokal » D:Qliq « in

sungen und getanzt, er spielte mein » Write Your Story Now « und

Luxemburg, wo Constantins Kutsche uns

er spielte eine extrem tolle Coverversion eines meiner allerliebs-

mit einigen Startschwierigkeiten und un-

ten Songs aller Zeiten – » Idiotheque « von Radiohead. Ich hatte

ter ständigem Husten sicher hinführte.

an diesem Tag ein Mixtape für Linda mitgebracht und da war

Das Wetter war traumhaft und wir hat-

genau dieses Lied mit drauf. Im Anschluss an das Konzert kam

ten noch drei weitere wunderschöne LaSilke [  7 ] , Jules

Kevin zu Constantin und mir und bedankte sich nochmals für

dies mit an Bord –

das leckere Bonbon und fragte, ob wir denn auch Spaß hatten.

und Linda. Der Abend versprach ein ganz

Aber selbstverständlich hätten wir den gehabt, antwortete ich,

toller zu werden. Und so war es auch …

und erklärte ihm außerdem, dass mir sein Radiohead -Cover

Schon der Support-Act , Jen n y Ow en

außerordentlich gut gefallen hätte. Dann zückte ich Lindas Mix-

Youngs, konnte mich mit ihren erfri-

kassette und erzählte ihm, dass auf dieser Kassette, die ich für

schend sarkastischen Texten bezaubern.

meine Freundin gemacht habe, zufälligerweise genau dieser

Als ich gerade in meiner Tasche nach ei-

Song drauf sei – und er, Kevin Devine, sei natürlich auch dar-

nem Bonbon kramte, setzte sich jemand

auf vertreten! Wir unterhielten uns dann noch ein Weilchen. Ich

neben mich – Kevin Devine ! Ich hatte gerade zwei Bonbons zwischen den Fin-

erzählte ihm unter anderem, dass ich bald für ein Semester in Lawrence  / Kansas [  8 ] studieren würde und er entgeg-

gern herausgeangelt und bot ihm eins an.

nete begeistert, was das doch für eine tolle Stadt sei und dass ich

Dankend nahm er es entgegen und ver-

sicher eine gute Zeit haben würde in der Heimatstadt der Get Up

zehrte es sofort. Wir konzentrierten uns

Kids, mit deren Sänger er im Übrigen demnächst touren würde.

weiter auf Jennys Show und dann ging

Schlussendlich versprach ich, ihm auch mal ein Tape zu schicken

Kevin auch schon wieder hinter die Büh-

und so schrieb er mir seine Email- und Postadresse auf. Er lud meine vier Begleiter und mich noch ein, eine Woche später sein Konzert in Köln zu besuchen, aber ich meinte, dass ich da wohl leider keine Zeit hätte.

[  8 ] Lawrence einige Infos über mein Auslandssemester in den USA erhältst du in Track 10/10 : Bon Iver .

Tr a c k 0 7/ 1 0


Schließlich nahm ich mir die Zeit

Dann folgte meine Zeit in Lawrence von August 2008 bis

dann trotzdem und fuhr mit Linda, Jules,

Januar 2009, die Kevin-los verlief, zumindest was die Live-Auf-

Lindas Freund und einem Mixtape für Ke-

tritte anging. In meinem Leben blieb er natürlich omnipräsent.

vin eine Woche später nach Köln hoch,

So kam es auch zu einer kleinen, nicht ganz ernstzunehmenden

wo wir uns auch wieder mit Constantin

Auseinandersetzung mit Monique, die ebenfalls als Austausch-

trafen. Das Konzert fand wieder im » Blue

student aus Trier in Lawrence war. Ich hatte Kevins CDs mit in

Shell « statt, wo es genauso voll und heiß

die Druckwerkstatt gebracht, wo Monique an ihren Siebdrucken

und stickig war, wie schon einige Monate

und ich an meinen Lithografien arbeiten wollte. Schon nach den

zuvor bei Jonah Matr anga. Aber da-

ersten drei Songs, meinte sie, dieses Geheule könne man ja kei-

für war das Publikum wieder richtig tief

nem anbieten. Für mich ist es unverständlich, wie man Kevin

mit Herz und Seele dabei und tanzte und

Devines Songs nicht mögen kann. Wenn sich jemand so abfällig

sang mit und Kevin wollte gar nicht auf-

darüber äußert, kann man mich fast so sehr kränken, als ginge

hören, zu spielen, obwohl er schon fast im

es um meine Mutter. Aber gut, bevor ich mir die Musik noch ka-

eigenen Schweiß davonfloss. Nach dem

putt reden ließ, legte ich etwas anderes ein und hörte Kevin seit-

Konzert konnten wir leider nicht mehr

dem nur noch mit Kopf hörern. So zum Beispiel auch im Compu-

lange da bleiben, da Lindas Freund am

terlab der Hochschule, wo ich mir über seine MySpace-Seite ein

nächsten Morgen früh raus musste und

paar Songs anhörte. Darunter auch Live-Aufnahmen, bei denen

wir also bald wieder zurück nach Trier

natürlich auch Teile von Kevins Gesprächen mit dem Publikum

fahren mussten. Da Kevin sich backstage

zu hören waren. Bei einem der Songs, » Protest Singer «, dachte ich

noch immer regenerierte, ging ich kleines

mir dann: » Hoppla, die Situation kommt dir bekannt vor! « und

Groupie-Mädchen mit meiner Kassette zu

dann: » Na Mensch, die Stimme kennst du doch! « Das war ich! Ein

Jenny, die wieder als Support aufgetreten

Ausschnitt von dem Konzert im » Blue Shell « in Köln. » Protest Sin-

war, gab ihr das Tape für Kevin und bat

ger « war Kevins gefühlte zwanzigste Zugabe und das Publikum

sie, es ihm doch bitte zu geben. Sie nahm

hatte noch immer nicht genug. Kevin meinte irgendwas wie, er

es mit Argwohn entgegen und ich hatte

würde sehr gern weiter spielen, nur sei es langsam echt zu heiß

kurzzeitig Angst, dass es nie bei Kevin

und er zu klitschig und dann schrie ich aus dem Publikum » We

ankommen würde. Als wir dann das » Blue

can go outside! «. Aus organisatorischen Gründen haben wir das

Shell « verließen, kam jemand von hinten

damals natürlich nicht getan, aber ich freute mich doch sehr, als

angerannt und packte mich bei der Schulter – Kevin ! Er bat uns, doch noch ein wenig zu bleiben. Aber nee, war leider nicht drin. Das nächste Mal vielleicht …

Artist

Kevin Devine _ Titel Write Your Story Now

friends

Pascal - Bertl


ich diesen Ausschnitt des Konzertes fünf Monate später so weit

» MuK «, wo das Konzert stattfand, nicht länger warten konnten.

weg von zu Hause noch einmal hörte. Ich nahm tatsächlich auch

Und – Zack – war die ganze Romantik zerstört, die potentiell in

einmal Kontakt zu Kevin auf, während ich in Lawrence war. Mit-

solchen Bahnhofsszenen steckt. Ich bin dann um einiges später

te Dezember wollte ich mit Frauke und Monique, den anderen

als erwartet im » MuK « angekommen, aber die Stimmung war

beiden Austauschstudenten aus Trier, nach New York reisen und

noch relaxt und Kevin und ich fielen uns wie alte Freunde in

wir suchten dringend nach einer billigen Unterkunft. So kontak-

die Arme. Im Konzertraum wurde weihnachtliche Stimmung

tierten wir alle Menschen in New York, die wir nur im Entferntes-

erzeugt mir Kerzen, Glühwein und Spekulatius. Das Team des

ten kannten. Deshalb schrieb ich also auch eine Email an Kevin

» MuK « nahm mich auch sofort sehr herzlich auf, so dass beim

Devine. Schon während ich diese an ihn versandte, dachte ich

vorzüglichen Abendessen backstage eine sehr vertraute und fa-

mir, dass das sicher ganz schön seltsam wirken musste – drei

miliäre Atmosphäre herrschte und ich mich wirklich wohl fühlte.

wildfremde Mädels fragen ihn, ob sie nicht mal für ein paar Tage

Kevin bewies sich als der Nice-Guy, der er auch auf Konzerten

auf seinem Boden schlafen können… Er antwortete aber tatsäch-

dem Publikum gegenüber ist, und nahm sich sehr viel Zeit für

lich und meinte, er würde uns natürlich liebend gern aufnehmen,

mein Interview. Satt, zufrieden und heiterer Stimmung konnte

nur sei er leider auf Tour.

dann das Konzert losgehen, zu dem schon zahlreiche Gäste er-

Im Januar 2009 kehrte ich nach Deutschland zurück und

lich zumute auf diesem, meinem ersten, bestuhlten Konzert mit

machte mir langsam auch schon Gedanken über meine Dip-

schummrigem Licht und Weihnachtsgebäck. Kevin war passen-

lomarbeit, die ich im August dieses Jahres beginnen wollte. Das

derweise lediglich in Begleitung seiner Akkustikgitarre. Einziger

schienen waren. Mir war erstmals in dem Jahr ganz weihnacht-

heißt, eigentlich waren die Gedanken schon längst gemacht. Ich

Störfaktor waren drei junge Typen, vermutlich sturz betrunken,

war fest entschlossen, ein Buch über mich und meine Lieblings-

die zwischendrin irgendwelche blödsinnigen Kommentare rein-

musik zu gestalten. Und dass Kevin Devine darin vorkommen

riefen. Außerdem unterbrach einmal ein mysteriöses Klopfen an

würde, stand ja außer Frage. Als dann im Oktober das Konzept

der verschlossenen Seitentüre das Konzert, dem aber nicht wei-

endlich stand, verschickte ich Emails an alle im Buch erwähnten

ter auf den Grund gegangen wurde. Ich genoss diesen doch etwas

Musiker oder ihr Management und bat sie um ein Interview. Dann

anderen Auftritt sehr. Im Anschluss wartete ich mit Diana, die

entdeckte ich zufällig, dass Kevin im Dezember einige Konzer-

Kevin an diesem Abend auch interviewt hatte, an der Bar da-

te in Deutschland spielen würde, wandte mich an die Booking-

rauf, bis alle Technik abgebaut war, Kevin seinen Merchandise

Agentur und schon hatte ich einen Interview-Termin mit ihm für

verkauft hatte und die Gäste das » MuK « verlassen hatten, damit

den 16.12.2009 in Gießen. Ein paar Tage später erhielt ich dann

wir noch ein wenig in gemütlicher Runde den Abend ausklingen

auch von Kevin eine Email, in der er mir mitteilte, dass er ja

lassen konnten. Plötzlich kehrte Unruhe ein – Marco, einer der

bald nach Deutschland käme und ich unbedingt auf eines sei-

Barjungs, kam mit einer großen Taschenlampe und leuchtete alle

ner Konzerte kommen müsse. Ich antwortete ihm, dass wir be-

Ecken aus. Auf unsere Frage hin, was denn los sei, antwortete er

reits ein Date hätten, worauf hin wir uns noch ein paar witzige

nur kurz: » Kevins Tasche ist geklaut worden! « Was? Wir konn-

Nachrichten hin und her schrieben und vereinbarten, dass wir uns an dem Tag am Bahnhof in Gießen treffen, wo wir um die gleiche Uhrzeit hätten ankommen sollen. Leider hatte mein Zug dann eine enorme Verspätung, so dass Kevin und der Fahrer des

Tr a c k 0 7/ 1 0


ten es nicht glauben. Anscheinend waren

alle hätten versagt, es sei unglaublich, dass so was passiert …

Kevins gesamten Einnahmen der letzten

Am Ende kam es soweit, dass Kevin ihn beruhigen musste. Er

drei Tour-Wochen da drin. Holy Shit! Das

selbst blieb die ganze Zeit über recht ruhig, rief lediglich mal

war es auch, was ich als einziges zu sa-

bei einem Freund in New York an, um ihn etwas wegen seiner

gen wusste, als ich in den menschenlee-

Versicherung zu fragen und konnte dann sogar lachen, als ihn

ren Backstage-Bereich lief, wo ich nur Ke-

kurz darauf, ein anderer Freund zurück rief, und ihn fragte, ob es

vin antreffen konnte. Ratlos zuckte er die

ihm gut gehe nach dem Raubüberfall. Kevin erklärte ihm, dass

Schultern und ich drückte ihn nur ganz

weder Waffen noch Gewalt zum Einsatz kamen. Wir warteten

fest, denn machen konnte man eh nicht

dann sehr sehr lange auf die Polizei, die das Ganze aufnahm. Ich

mehr viel. Ich war einfach nur todtrau-

machte Tee für alle. Und mehr konnte ich, mehr konnten wir alle,

rig und auch stinksauer, dass jemand so

leider nicht machen. Die Tasche war weg. Es war dann mittler-

etwas tun konnte. Die Leute vom » MuK «

weile auch sehr spät, beziehungsweise es war bereits morgens

suchten dann noch in der Eiseskälte das

gegen drei, und in einer reichlichen Stunde musste Kevin sowie-

gesamte Gelände ab, in der Hoffnung der

so nach Frankfurt gebracht werden, von wo aus sein Flug zurück

Dieb habe in der Tasche nur die Klamot-

nach New York starten sollte. Seine Flugtickets, seine Ausweispa-

ten gesehen, nicht aber das im Geheim-

piere und der Dreckwäschebeutel waren ja zum Glück noch da.

fach versteckte Geld, und darauf hin die

Ich fand dann Unterschlupf bei Barjunge Marco, der im Übrigen

Tasche irgendwo wieder weggeworfen.

einen sehr guten Musikgeschmack hat und mit dem ich seitdem

Nichts. Andere suchten das Gebäude ab

ab und zu mal Emails schreibe.

in der Hoffnung, jemand habe sich nur einen Spaß erlauben wollen und die Ta-

Ich schickte Kevin ein paar Tage später nochmals eine

sche irgendwo versteckt. Nichts. Auch

Nachricht, in der ich mein Entsetzen über den Diebstahl zum Aus-

der Versuch, die mutmaßlichen Diebe

druck brachte, ihm alles Gute und frohe Weihnachten wünschte.

– die drei betrunkenen Kids, die angeb-

Ich hörte nichts mehr von ihm bis er zwei Monate später, Ende

lich nicht die ganze Zeit im Konzertraum

Februar 2010, erneut im » MuK « in Gießen auftrat – dieses mal

saßen – irgendwo in Gießen mit Kevins

mit seiner Band und dieses mal mit allen möglichen Sicherheits-

Tasche unter dem Arm aufzugabeln, blieb erfolglos. Ein Typ aus dem Team war total am Ausrasten und schrie rum, wir

Artist

Kevin Devine _ Titel Write Your Story Now

friends

Pascal - Bertl


vorkehrungen, damit so ein Unglück nicht noch einmal passieren möge. Kevin schrieb in einer Email, er hätte an mich denken müssen und würde sich wirklich sehr freuen, wenn ich wieder ins » D:Qliq « käme, wo er ein paar Tage später auftreten würde. Natürlich war ich von dieser persönlichen Einladung so entzückt, dass ich auf jeden Fall hingehen wollte. Meine liebste Freundin Caro bekam für den Tag sogar ein Auto und zusammen mit Ina, Silke und Janina fuhren

wir

am

3.März

2010 nach Luxemburg, um

Kevin

und

die

Devine

Goddamn

Band live zu sehen, worauf ich mich schon

es gibt kein schlechtes Kevin Devine - Konzert! Es gibt nur lahmes Publikum.«

so lange freute, wie ich das neue Album » Brother‘s Blood « kannte, also seit mindestens sechs Monaten. Dieses ist definitiv eher ein Band-Album als ein pures Singer-Songwriter-Werk, und hat sich in der Rangliste aller Kevin Devine-Alben für mich sogar noch über das Debütalbum

» Circle Gets The Square « spielen können. Leider muss ich eingestehen, dass dieses letzte Konzert, was ich von Kevin gesehen habe, das schwächste war. Aber das lag natürlich nicht an Kevin oder der Band – es gibt kein schlechtes Kevin Devine - Konzert! Es gibt nur lahmes Publikum. Und das an diesem Tag im » D:Qliq « bestand leider nur aus sehr wenigen Menschen, die alle irgendwie fehl am Platze wirkten und nicht wirklich mitfieberten. Die selbe Setlist in Köln – da wäre die Post abgegangen. Doch bei dem Auftritt in Luxemburg, da gab es zwar schon Zugaben, aber keine Wunschrunde und somit fiel auch mein » Write Your Sto-

Tr a c k 0 7/ 1 0


ry Now « weg. Auch der Heiratsantrag von

Abschließend möchte ich noch klären , dass manche Stel-

Kevin an mich blieb aus. Dennoch gab er

len in dieser Geschichte wirklich nicht Ernst genommen wer-

sich viel Mühe mit mir, schrieb mir vor-

den dürfen. Meine Freunde wissen, dass ich gerne mal über-

her sogar noch eine SMS, dass er und die

spitzt und mit viel Selbstironie über mich und mein Faible für

Band ein wenig zu spät dran seien – aber

Musik spreche. Gemäß meinen Erfahrungen flaut eine über-

das waren wir ja auch. Nach dem Konzert

durchschnittliche Welle der Begeisterung für einen einzelnen

unterhielten wir uns noch ein wenig. Aber

Künstler irgendwann wieder ab. Dennoch: Das mit Kevin und

ich wollte die Mädels auch nicht noch ewig

mir ist schon was Besonderes. Bei der Arbeit an diesem Buch-

am Rande rumsitzen und auf mich war-

projekt hat sich herauskristallisiert, dass die zwei Freunde, die

ten lassen. So kam es zum kurzen und

für meine musikalische Entwicklung am bedeutendsten waren,

schmerzlosen Abschied mit den Worten

Bertl und Pascal sind. Ich bin froh, dass ich sie vor circa acht

» Keep in touch! «… und Anja Devine ver-

beziehungsweise neun Jahren kennengelernt habe. Und ich bin

ließ das Lokal ohne sich noch einmal um-

stolz, dass ich miterlebte, wie sie erwachsen, unabhängig und

zudrehen.

bärtig wurden. Und die beiden zu sehen, bildet für mich immer wieder einen Höhepunkt für das Jahr. Und ähnlich ist das mit

Zurück zu Hause beschrieb ich meh-

Kevin Devine. Seit ich ihn 2004 das erste Mal sah, war je-

rere Blätter meines Skizzenbuches mit

des weitere Konzert für mich ein eindeutiger Jahreshöhepunkt.

den Worten » Don‘t fall in love with rock

Und auch ihn sah ich erwachsen werden und professionell und

stars! « und begann, diese Geschichte hier

bärtig. Er ist ein wunderbarer Mensch. Und auch wenn es un-

zu schreiben, nachdem Kevin aus der

möglich ist, eine enge Freundschaft mit jemanden aufzubauen,

Konserve nochmal für mich gesungen

der ununterbrochen auf Tour ist und auf der ganzen Welt ver-

hatte: » So get your notebook out and write

teilt tausende von Menschen hat, die ihn verehren, freue ich

your story now! «

mich auf das nächste Konzert von ihm und die zehn Minuten Smalltalk im Anschluss, falls Zeit dafür bleibt.

jedes Kevin Devine - Konzert ist für mich ein eindeutiger Jahreshöhepunkt.«

Artist

Kevin Devine _ Titel Write Your Story Now

friends

Pascal - Bertl


siehe Poster 6 bis 8 aus der datei " Now Play i ng - Poster " . Sind im Original-Buch als gefaltete Poster (43 x 63 cm) in Hüllen eingefügt. Text auf Rückseite.


» Now Playing « ist die Diplomarbeit von Anja Stopp im Fach Design Typografie, Studiengang Kommunikationsdesign, FH Trier.

betreuender Proffessor Prof. Andreas Hogan

Schriften Grotesque MT Std, Caecilia LT Std

Druck Druckerei Schaubs, Trier

Bindung Franz Quint

besonderer Dank an meine Interviewpartner und alle, die mich während der Diplomphase inspiriert, unterstützt und ertragen haben. Insbesondere: meine Eltern, Monique, Caro, Bärbel, Ina, Frauke, Maurice, René, Marcello, Jules und Constantin.



01a_Now Playing - Stories_pages