Page 283

„Ja, kann ich machen! Du hast nächsten Samstag frei, oder?“ Marie nickte. „Ich könnte mir auch frei nehmen, ich glaube nämlich zu wissen, dass jemand Geburtstag hat!“ Johann schmunzelte und umarmte Marie. „Ja, das stimmt! Das du daran gedacht hast!“ Marie war überrascht. „Na, ich werde wohl wissen, wann meine Süße Geburtstag hat! Aber Spaß bei Seite, was wollen wir unternehmen? Hast du einen bestimmten Wunsch? Oder hast du schon etwas vor?“ „Also, dass du frei nehmen willst, ist schon mal super! Was wir aus dem Tag machen, ist mir egal. Hauptsache wir sehen uns!“ sagte Marie fröhlich. „Na gut, dann denke ich mir etwas aus! Aber jetzt sollten wir schlafen!“ meinte Johann und gähnte. Der Samstag war ein sehr stressiger Turniertag. Paul und Johann sprangen von einem Sattel in den nächsten und Marie und Jeanette waren die meiste Zeit zwischen Stall und Abreiteplatz unterwegs, um die Pferde zu tauschen. Es war ein sehr erfolgreicher Tag, denn Paul und Johann waren in allen Prüfungen, die sie ritten, unter den ersten drei platziert.

283

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Advertisement