Page 262

„Ist schon gut! Ich kann dich verstehen, du fühlst dich sicher wie auf ein Abstellgleis geschoben, aber so ist es nicht! Du bist der wichtigste Mensch in meinem Leben! Es gibt allerdings so ein Problem, warum ich Michelle nicht einfach abschieben kann. Wir haben vor vielen Jahren vertraglich festgelegt, dass einer von uns den anderen pflegen muss, falls ihm etwas zustößt solange wir verheiratet sind. Als ich diesen Vertrag mit ihr gemacht habe, habe ich ehrlich gesagt mehr daran gedacht, dass mir etwas zustoßen könnte. Ein guter Freund und Kollege von mir, mit dem sich Michelle gut verstand, war damals im Training schwer verunglückt und von da am Rollstuhl gefesselt. Seine Frau hat ihn verlassen und er hat sich das Leben genommen! Ich hatte panische Angst davor, dass mir das gleiche passieren könnte, darum habe ich es gemacht!“ erklärte Johann. „Und wenn du geschieden bist, gilt das nicht mehr?“ fragte Marie vorsichtig. „Nein, dann kann sie in ein Heim oder zu ihrer Schwester oder sonst wo hin! Das Gute ist, dass wir vor ihrem Unfall schon die Scheidungspapiere unterschrieben hatten!“ sagte Johann. „Andererseits weiß ich nicht, wie ich mich an ihrer Stelle fühlen würde und sie tut mir ein bisschen leid!“ „O.k., aber meinst du nicht, es ist an der Zeit, dass du bei all dem an dich denkst? Ich meine, du hast allein ein Jahr dafür gebraucht, um mir deine Liebe zu gestehen, weil du ein 262

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Advertisement