Page 186

bereitgestellt hatten und ging zum Reitplatz. Es war ein trüber Tag und es sah nach Regen aus. Als Jeanette mit dem nächsten Pferd für Paul zum Reitplatz kam, rief Johann ihr zu: „Jeanette, könntest du bitte die Bewässerungsanlage in der Halle einschalten? Damit wir nicht so viel Zeit verlieren, falls es gleich regnet!“ „Sag’s doch deiner Freundin!“ murmelte Jeanette vor sich hin. Johann war sich nicht sicher, ob er sie richtig verstanden hatte und fragte nach: „Wie bitte?“ „Ja, ich mach schon!“ Als sie in der Reithalle verschwunden war, kam Paul neben ihn geritten und erklärte: „Sie weiß das von Marie und dir! Sie hat euch gestern Abend zusammen gesehen! Vorhin war hier die Hölle los, das kann ich dir sagen!“ „Verdammt!“ sagte Johann kurz und ritt weiter. In Gedanken war er die ganze Zeit bei Marie. Doch je länger er darüber nachdachte, umso mehr kam er zu dem Schluss, dass er ihr nicht helfen konnte. Jeanette musste lernen sich damit abzufinden! Wenn er sich einmischen und Partei für Marie ergreifen würde, würde alles viel schlimmer werden, genau wie Paul es gesagt hatte! Er würde nachher mit Jeanette unter vier Augen darüber sprechen, das war er ihr schuldig!

186

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Advertisement