Page 183

„Nein, lass mal! Mein Platz ist im Stall!“ antwortete sie. „Aber du könntest doch auch auf einem Turnier starten, dann könnte Paul im Sommer richtig Urlaub machen. Außerdem muss ich Bodo Recht geben, dass eine hübsche junge Frau sich besser im Sattel macht, als ein alter Mann wie ich!“ sagte er. „Johann, du bist nicht alt!“ entgegnete sie ernst. „Du bist älter als ich, das ist eben so, aber du bist sehr attraktiv und hast eine sehr lockere, jugendliche Art und darum liebe ich dich!“ Johann spürte, dass er rot wurde. Er konnte daraufhin nichts mehr sagen. Er hatte das Gefühl weit oben auf Wolke sieben zu schweben. Marie sagte immer solche Sachen zu ihm, die niemand zuvor zu ihm gesagt hatte. Das machte ihn sicher, dass sie die Richtige war. Sie meinte es ehrlich, denn Marie war neben Paul der ehrlichste Mensch, den er kannte. Als sie später in seinen Armen lag, schlief sie mit einem glücklichen Lächeln vor ihm ein. Eigentlich war sein Traum wahr geworden, der ihn ein Jahr verfolgt hatte: Sie lag bei ihm im Bett. Es war die zweite Nacht, die sie bei ihm verbrachte. Sie hatten sich leidenschaftlich geliebt und waren glücklich. Doch morgen früh würde er ihr sagen müssen, dass Michelle zurück kam. Der Gedanke daran schnürte ihm förmlich das Herz zu. Es tat ihm unendlich

183

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Advertisement