Page 139

„Nein, danke! Ich verzichte!“ rief Johann und deutete auf Kallis Schürze, auf der stand: „Kiss me, I’m the cook“. Sie umarmten sich lachend. „Na, du Pferdequäler!“ „Na, du Rechtsverdreher!“ Kalli musterte Johann von oben bis unten und meinte leise: „Siehst gut aus, alter Junge! Richtig jung! Die neue Liebe steht dir gut! Bist du glücklich?“ Johann nickte. „Das kann man sagen!“ Marie half Tina beim Decken des Tisches. Johann beobachtete die Frauen und stellte fest, dass sie sich auf Anhieb gut verstanden. „Wie war es in Aachen? Was macht Erik, der alte Verbrecher?“ wollte Kalli wissen. „Ich habe am Freitag kurz mit ihm gesprochen. Ihm geht es gut! Ich habe gehört, dass er wieder einmal geschieden ist!“ berichtete Johann. „Die wievielte Frau ist das? Die Dritte oder die Vierte?“ fragte Kalli und wendete die Steaks. „Ich glaube die Dritte! Wenigstens hat er keine Kinder!“ sagte Johann ernst. „Doch! Zwei unehelich, von zwei One-night-stands! Die er zwar nicht kennt, aber für die er schön zahlen muss!“ sagte Kalli belustigt.

139

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Hindernisse zum Glück  

Eine Liebesgeschichte und gleichzeitig der erste Roman der Erfolgsautorin Barbara Behrend.

Advertisement