Issuu on Google+

ANDREAS MUXEL VITA


2—3

ANDREAS MUXEL VITA Geburtsdatum 21.08.1979 Geburtsort Feldkirch, Österreich Staatsangehörigkeit österreichisch Andreas Muxel erhielt 2004 ein Diplom in multimedialer Kommunikationsgestaltung an der Fachhochschule Vorarlberg, Österreich. Danach arbeitete er als Interaktions- und Interfacedesigner am Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation Sankt Augustin, Abteilung MARS-Exploratory Media Lab. 2008 beendete er sein Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit der Verschränkung von Code und Material und der Mensch-Maschine-Interaktion. Zudem ist Andreas Muxel auch als freier intermedialer Gestalter und externer Lehrbeauftragter tätig. Er lebt und arbeitet in Köln.


VITA

ARBEIT seit 2008 WS 2010/11 WS 2010/11 SS 2010 WS 2009/2010 SS 2009 SS 2009 SS 2008 – SS 2009 2006 – 2008 2004 – 2006 2004

Freelancer intermediale Gestaltung Lehrauftrag Internationale Filmschule Köln Lehrauftrag Köln International School of Design Lehrauftrag Hochschule für Gestaltung Offenbach Lehrauftrag Köln International School of Design Lehrauftrag Fachhochschule Mainz Lehrauftrag Kunsthochschule für Medien Köln Honorarkraft Lab3 an der Kunsthochschule für Medien Köln Tutor Lab3 an der Kunsthochschule für Medien Köln Tutor Interaktive Medien an der Kunsthochschule für Medien Köln Interface- und Interaktionsdesigner am Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation, Abteilung MARS-Exploratory Media Lab Sankt Augustin Gründung der Gruppe bricolage, Intermediale Gestaltung mit Michael Pichler und Max Stecher

AUSBILDUNG 2005 - 2008 1999 - 2004

Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln, Fachbereich Mediengestaltung Studium an der FH Vorarlberg, Fachbereich InterMedia Auslandssemsester Köln International School of Design

AUSZEICHNUNGEN 2011 2010 2009 2008 2007 2006

Honorary Mention, Action Sharing 2, Turin Designpreis Rheinland-Pfalz (als Lehrbeauftragter an der FH Mainz) Nominiert FILE PRIX LUX, São Paulo Zweiter Preis VIDA 12.0 Award, Madrid Gewinner Share Price, Share Festival, Turin Honorary Mention, Category „Interactive Art“, Prix Ars Electronica, Linz Gewinner Kölner Design Preis Best Experience Design Award, Yahoo! Design Expo, zusammen mit Charlotte Krauss und Ludwig Zeller if communcation design award mit dem MARS-Exploratory Media Lab Architekturpreis poolbar Festival 05 als Gruppenmitglied von bricolage


4—5

AUSSTELLUNGEN 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004

Amber Festival, Istanbul new talents biennale, Köln Luminale X, Frankfurt (als Lehrbeauftragter an der FH Mainz) Dornbracht Edges, Passagen, Köln International Contemporary Art Fair, Madrid Piksel Festival, Bergen Switch On, Gräfelfing Transitio_mx 03, Mexico City Ars Electronica Festival, Linz FILE Festival, São Paulo Contemporary Art Ruhr, Essen LAB30, Augsburg Venez vivre une journée en 2017, Institute Échangeur, Paris Yahoo! Design Expo, Sunnyvale TCR Audio Lounge, Galerie Renate Kammer, Hamburg SAM, Architektur Museum, Basel ENTRY 2006, Zeche Zollverein, Essen Expedition Informatik, Haus der Wissenschaft, Bremen RoboCup 2006, Bremen Kunst Computer Werke, ZKM, Karlsruhe Stuttgarter Filmwinter, Stuttgart walk in 05, Galerie-Aedes, Berlin Cubo de Luz Festival, Granada Energie_Passagen, Literaturhaus, München

LEHRE 2011 2010 2009 2008 2005

„Mobile Media“, Internationale Filmschule Köln „Einfache Kochrezepte mit Arduino“, Basis, Frankfurt „Lets do it“, Köln International School of Design „Der Lauf der Dinge“, Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main „Making Things“, Köln International School of Design „Luminale X“, Fachhochschule Mainz „Raumfühler“, Fachhochschule Mainz Computergrundkurs, Kunsthochschule für Medien Köln „SensorAktor“, Kunsthochschule für Medien Köln „Biological Computing“, Kunsthochschule für Medien Köln „Arduino Workshop“, Linux Audio Konferenz, Köln „Poetry of Motion“, Köln International School of Design


VITA

VORTRÄGE 2010 2009 2008 2007

„Digital ist besser?“, Internationale Filmschule Köln „Lets get Physical“, Köln International School of Design „From the Experiment to the Idea“, Lexus Hybrid Art, Moskau „Making Things“, Köln International School of Design „Connect“, SHARE TECH Konferenz, Turin „Unheard Noise“, FILE Symposium, São Paulo „Analoge Programme“, Linux Audio Konferenz, Köln „CubeBrowser“, Yahoo! Design Expo, Sunnyvale „Physical Computing“, Uniplan, Köln

PUBLIKATIONEN Andreas Muxel, Martin Nawrath, Lasse Scherffig, Georg Trogemann, Experimente, S. 29ff, In: Code und Material – Exkursionen ins Undenkliche, Georg Trogemann (Hrsg.), Springer-Verlag, Wien 2010. Karin Harasser and Andreas Muxel, Connect – eigenreaktive Skulptur, S. 126ff, In: Code und Material – Exkursionen ins Undenkliche, Georg Trogemann (Hrsg.), Springer-Verlag, Wien 2010. Andreas Muxel, Analoge Programme, S. 16ff, In: Off Topic, Kunsthochschule für Medien Köln (Hrsg.), Verlag der Kunsthochschule für Medien Köln, Köln 2009. Andreas Muxel, Connect – feedback-driven sculpture, S. 162f, In: CyberArts 2009, International Compendium – Prix Ars Electronica 2009, Schöpf, Stocker,Leopoldseder (Hrsg.), Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2009. Andreas Muxel, Analoge Programme, Diplomarbeit Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln, Fachbereich Mediengestaltung, Köln 2008. Wolfgang Strauss, Monika Fleischmann, Andreas Muxel, Jochen Denzinger, Ansgar Himmel, Matrix-Lupe. Design-Präsentation: Navigation und Visualisierung, In: Proceedings Mensch und Computer 2006, 3. – 6. September 2006, Gelsenkirchen 2006. Andreas Muxel, Formprozessor – Interpretation von Musik und Transformation in Elemente der visuellen Gestaltung, Diplomarbeit FH Vorarlberg, Fachbereich InterMedia, Dornbirn 2003.


6—7

REVIEWS Dirk Lellau, capacitive body, S. 90ff, In: new talents biennale, Judith Müller-Willems (Hrsg.), Salon Verlag, Köln 2010. Stefan Wölwer, Ziel: Interaction Designer, p.123, In: weave – interactive design, konzeption & development // PAGE, Page Verlag, Hamburg 2010. Valentina Culatti, Connect, S. 31, In: Neural, issue 32, Associazione Culturale Neural, Bari 2009. Anneke Boker, Back to Mine – Talking Cities Exhibition in Essen, Germany, S. 140, In: DAMn°8, October/November 2006, DAMn°magazine, Brüssel 2006. Maria Wellig, Pure Vernunft darf niemals siegen – poolbar-Festival 2005, In: architektur.aktuell, 1 -2.2006, Springer-Verlag, Wien 2006. Monika Fleischmann und Wolfgang Strauss, Kunst an der Schnittstelle von Technik, Forschung und Gesellschaft, S. 139ff, In: Digitale Transformationen. Monika Fleischmann und Ulrike Reinhard (Hrsg.), Whois Verlags- & Vertriebsgesellschaft, Heidelberg 2004.


ANDREAS MUXEL MARKMANNSGASSE 1 50667 KÖLN 0176.24042760 INFO@ANDREASMUXEL.COM WWW.ANDREASMUXEL.COM


Andreas Muxel – 01 Vita