Page 1

6. JUNI 2012 · NR. 12 · 23. JAHRGANG

Pulsschlag

AUTOMOBIL- UND ROBERT- SCHUMANN - STADT

DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

SEITE

03

HOCHSCHUL-INFOTAG DIE WHZ LÄDT EIN

SEITE

05

GROSSES SPORTWOCHENENDE AM 16./17. JUNI IN ZWICKAU ZAHLREICHE EVENTS LADEN ZUM MITMACHEN EIN

SEITE

05

KUNST-/KULTURMEILE AM 9. JUNI 2012

SEITE

05

KLEINE FORSCHER ZWICKAU IST DABEI

Zwickau leistet Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Längere Öffnungszeiten in sämtlichen städtischen Kitas Mit längeren Öffnungszeiten in ihren Kindertageseinrichtungen leistet Zwickau künftig einen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Entsprechend des am 24. Mai im Stadtrat einstimmig gefassten Beschlusses können berufstätige Eltern ab September bei Bedarf die dann neuen Zeiten von 5.30 bis 18 Uhr nutzen. Die Automobil- und RobertSchumann-Stadt erweitert damit erneut die Palette an sozialen Leistungen, mit denen Familien und insbesondere Kinder unterstützt werden.

SIE FREUEN SICH GEMEINSAM AUF DEN MORGEN BEGINNENDEN WETTBEWERB: OBERBÜRGERMEISTERIN DR. PIA FINDEISS, FELIX ANGERMANN, STELLVERTRETENDER VORSTANDSVORSITZENDER DER SPARKASSE ZWICKAU, DR. GUNTER SANDMANN, LEITER ÖFFENTLICHKEITSARBEIT/ADMINISTRATION DER VOLKSWAGEN SACHSEN GMBH, SOWIE REGINALD FUCHS, KOMMUNALBETREUER DER ENVIA M. FOTO: STADT ZWICKAU

Kulturbegeisterte Sponsoren machen es möglich: Zwickau hat einen neuen Steinway-Flügel! Vom 7. bis 17. Juni lädt die Robert-Schumann-Stadt Zwickau zur 16. Auflage des renommierten Internationalen RobertSchumann-Wettbewerbs für Klavier und Gesang ein. Heute ist Anreisetag und das Konzertund Ballhaus „Neue Welt“ ist die erste Anlaufstation für die Teilnehmer, die hier zunächst alles Organisatorische erledigen. Am 7. Juni geht es mit der offiziellen Be-

grüßung und dem Eröffnungskonzert richtig los. Am 8. Juni gibt es die ersten Auswahlrunden in den Kategorien Klavier und Gesang und die Feier zu Robert-Schumanns 202. Geburtstag. Dieser wird auch zwei Tage lang mit dem Schumann Swing (8. und 9. Juni) an seinem Denkmal gefeiert. Doch schon vor Wettbewerbsbeginn war die Bühne der „Neuen Welt“ Schauplatz eines für die Stadt Zwickau ebenfalls sehr bedeutsamen Highlights: Pünktlich

zum Wettbewerb hieß es „Vorhang auf“ für einen nagelneuen Konzertflügel D274, wie ihn sich Kulturschaffende und -freunde schon lange wünschten. Zu verdanken ist dies einem Beschluss des Finanzausschusses sowie dem Miteinander kulturbegeisterter Sponsoren und Spender, die insgesamt 115.000 Euro zum zeitgemäßen Instrument beisteuerten. Alle Informationen zum Wettbewerb lesen Sie auf Seite 6 dieser Ausgabe.

Mit der Änderung kommen Verwaltung und Stadtrat auch einem Wunsch vieler Familien nach: Bereits im September 2011 hatte das Amt für Schule, Soziales und Sport eine anonymisierte Befragung in allen 18 kommunalen Kitas durchgeführt. Im Ergebnis äußerten fast 30 % aller Eltern, die den Fragebogen ausfüllten, dass sie eine Änderung der Öffnungszeiten – derzeit von 6 bis 17 Uhr – wünschten. Besonders häufig wurde dabei die Erweiterung der Betreuung bis 18 Uhr thematisiert. In der Konsequenz startete im Februar in drei Einrichtungen eine entsprechende Testphase. Dieses Angebot wurde gut angenommen. Ab 1. September kann im Bedarfsfall eine Betreuung von 5.30 bis 18 Uhr angeboten werden. Die Nutzung der flexiblen Öffnungszeit soll ausschließlich berufstätigen Alleinerziehenden sowie Eltern mit

Bestätigung der Arbeitszeit durch den Arbeitgeber zur Verfügung stehen. Unter Beachtung des Kindeswohls und der gesetzlichen Bestimmungen sind neun Stunden zwar die maximale Betreuungszeit am Tag. In begründeten Ausnahmefällen kann eine Betreuung über 10 bzw. 11 Stunden erfolgen. Die Umsetzung der neuen Angebote erfolgt mit dem vorhandenen Personal, so dass die Stadt Zwickau mit keinen nennenswerten Zusatzkosten rechnet. In den 18 städtischen Kindertageseinrichtungen werden derzeit gut 2.100 Kinder von fast 190 Erzieherinnen und 18 Leiterinnen betreut. Die viertgrößte Stadt Sachsens setzt damit ihren Weg fort, Kinder und Eltern auf vielfältige Weise besonders zu unterstützen. So sind der Zwickau-Pass, der einkommensschwachen Einwohnern zahlreiche Vergünstigungen bietet, oder das Begrüßungsgeld für Neugeborene in Höhe von 100 Euro inzwischen Selbstverständlichkeiten. Zwickauer Schülerinnen und Schüler, die eine Schule in der Stadt besuchen, erhalten den Eigenanteil an den Schülerbeförderungskosten erstattet, der Nachwuchs von Studenten, Berufs- und Fachschülern, der eine Kita oder eine Grundschule besucht, erhält mit dem neuen Schuljahr ein kostenloses Mittagessen. In gleicher Weise werden sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche bis zum Abschluss der zehnten Klasse unterstützt.

Sanierter Konservatoriumsbau steht vor Fertigstellung

Demokratiebündnis mit bedeutendster bundesweiter Anerkennung gewürdigt Bei einem Festakt zur Feier des Grundgesetzes wurden am 23. Mai im Berliner Friedrichstattpalast vor 900 Vertretern der Zivilgesellschaft insgesamt fünf Persönlichkeiten und Initiativen geehrt. Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region“ ist dabei für sein gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet worden. Das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ würdigte die Zwickauer Initiative als „Botschafter für Demokratie und Toleranz“. Der Preis ist eine der bedeutendsten bundesweiten Anerkennungen für zivilgesellschaftliches Engagement und mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Die Jury würdigte damit die seit 1995 existierende kontinuierliche und nachhaltige Arbeit des „Bündnisses für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region“. Beispielhaft zählen dazu die Ausrichtung der „Tage der Demokratie und Toleranz“, die Durchführung verschiedener Gedenkveranstaltungen, Projekte mit Jugendlichen, Netzwerkarbeit und Multiplikatorenfortbildungen. Außerdem betrieb das Bündnis einen „offenen Diskurs um die extremistischen Gewaltverbrechen" nach der Aufdeckung der Mordserie des National-SozialistischenUntergrund, so die Jury in ihrer Begründung weiter. Dazu zählten u.a. der „Zwickauer Appell“ und die dazugehörigen Gedenkveranstaltungen, der „1. Zwickauer Demokratie-Dialog“, die Forcierung von neuen Netzwerk- und Arbeitsgruppen

und thematische Veranstaltungen wie die Fachtagung „Rechtsextremismus 2.0 12“ mit national renommierten Gesprächspartnern bzw. Referenten. Stellvertretend für das Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region nahmen die Beiratsmitglieder Rainer Eichhorn, Alt-Oberbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Zwickau, Mario Zenner, Geschäftsführer des Rechtsträgervereins Alter Gasometer e. V. sowie Sabine

Hietzke, Koordination des Bündnisses die Auszeichnung entgegen. Unter den Gästen weilten auch Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, der Zwickauer Polizeipräsident Jürgen Georgi, der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Zwickauer Stadtrat Thomas Koutzky, der Vorstandsvorsitzende des Vereins Alter Gasometer Gert Szcepansky sowie die Geschäftsführer der Mauritius Brauerei Werner Weinschenk und Gert Gabler.

Aufruf an Schulklassen und Jugendgruppen zur Interkulturellen Woche 2012 „Herzlich willkommen – wer immer Du bist.“ Unter diesem Motto steht die Interkulturelle Woche 2012. Willkommen zu sein, wer immer man ist: Diese Erfahrung hat wenig mit der Realität vieler Migrantinnen und Migranten in Deutschland zu tun. Wie oft sind sie alles andere als willkommen? Ablehnung und Diskriminierung bis hin zu offenem Rassismus – das prägt stattdessen die Alltagserfahrungen vieler Menschen. Im Rahmen der Interkulturellen Woche werden 9 Jugendliche aus Südafrika vom 24. bis 26. September mit der Kinderkulturkarawane zu Gast sein. Während ihres dreitägigen Aufenthaltes im Landkreis Zwickau findet ein Workshop

zum Thema „Interkultureller Austausch“ statt. Darüber hinaus führen die Jugendlichen ihr selbst geschriebenes Theaterstück „Noch nicht frei“ im Alten Gasometer in Zwickau auf. Für den Aufenthalt/Projekttag werden noch engagierte Schulklassen oder Jugendgruppen gesucht (ab 14 Jahre)! Interessenten können sich hierzu bis zum 25. Juni beim Bündnis für Demokratie und Toleranz melden. Kontakt und weitere Infos unter: E-Mail: kontakt@demokratiebuendnis.de Telefon: 0375 2772117

Vor Beginn des Internationalen RobertSchumann-Wettbewerbs hatten Medienvertreter am vergangenen Freitag Gelegenheit, sich ein Bild vom sanierten und umgebauten Konservatorium zu machen. Die drei Gebäude des Robert Schumann Konservatoriums an der Crimmitschauer Straße stammen aus den Jahren 1904 bis 1908 und gehörten ursprünglich zum „Königlichen Krankenstift“. In den 50er Jahren erfolgte eine Anpassung an die neuen Nutzungsanforderungen für eine zu gründende Musikschule. Die vorhandenen Räumlichkeiten sowie die gesamte Haustechnik entsprachen schließlich nicht mehr dem Stand der Technik und boten nur wenige Möglichkeiten für eine moderne Unterrichtsgestaltung. Mit Beschluss des Stadtrates vom 18. Dezember 2008 konnte 2009 die dringend notwendige und umfassende Sanierung sowie der Bau des erforderlichen Ergänzungsbaus begonnen werden. Das Gesamtprojekt ist mit 9,8 Mio. Euro veranschlagt. Zu den ersten „Nutzern“ des neuen-alten Konservatoriums gehören ab

7. Juni die Sängerinnen und Sänger, die am XVI. Internationalen Robert-SchumannWettbewerb für Klavier und Gesang teilnehmen. Die von 8. bis 14. Juni im Konservatorium stattfindenden Auswahlrunden im Fach Gesang bieten auch interessierten Zwickauern die Möglichkeit, die sanierten Räume in Augenschein zu nehmen. Der Eintritt ist frei. (Foto: Stadt Zwickau)  Erfolgreiche Konservatoriumsschüler Hervorragend haben die Schüler des Robert Schumann Konservatoiums die Stadt Zwickau beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vertreten. Alle vom Konservatorium entsandten Teilnehmer erspielten mindestens einen 3. Preis. Die Ergebnisse im Überblick: Kategorie Zupfinstrumente: Elisabeth Hinz, Gitarre: 1. Preis, 24 Punkte; Martin Schley, Gitarre: 3. Preis, 21 Punkte; Marianne Poser, Mandoline: 3. Preis, 20 Punkte Kategorie Klavier und ein Streichinstrument: Claudia Jandek, Klavier: 2. Preis, 22 Punkte; Albrecht Mai, Violoncello: 2. Preis, 22 Punkte Kategorie Schlagzeugensemble: Klemens Fregin, Schlagwerk: 3. Preis, 21 Punkte; Ferdinand Seidl, Schlagwerk: 3. Preis, 21 Punkte 5893953-10-1


Pulsschlag

Seite 02 · 6. Juni 2012 · Nr. 12

AUSSCHREIBUNGEN  Gehweginstandsetzung auf der Seminarstraße und auf der Lassallestraße

Zwickau, Tel.: 0375 836601, Fax: 0375 836666, E-Mail: tiefbauamt@zwickau.de b) Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A 2009

o) Stadtverwaltung Zwickau, Ausschreibungsstelle, Wer-

Wertung ausgeschlossen werden, wenn o. g. Nachweise

dauer Straße 62, 08056 Zwickau, Haus 6, Zimmer 110,

nicht rechtzeitig vorgelegt werden.

p) deutsch

w) Landkreis Zwickau, Landratsamt, Amt für Kommu-

q) 22.06.2012, siehe o), Zimmer 111

d) 08056 Zwickau

5x10 mm², 8 St NYY-J 14x1,5 mm², 1 St 70DA

Öffentliche Zustellungen gemäß § 10 Verwaltungszustellungsgesetz (VwZG)  Für Herr Marcus Plenz, geb. 03.12.1990, letzte be-

Los 03: 22.10.2012- 10.05.2013

kannte Anschrift: Neuplanitzer Str. 31, 08062 Zwickau,

11 Uhr, Los 8: 11.15 Uhr

Los 04: 04.03.2013- 10.05.2013

zurzeit unbekannten Aufenthaltes, wird hiermit davon in

Bei Eröffnung der Angebote dürfen nur die Bieter

Los 05: 04.03.2013- 21.05.2013

Kenntnis gesetzt, dass der für ihn bestimmte Bescheid

oder deren Bevollmächtigte anwesend sein.

Los 06: 03.09.2012- 28.05.2013

des Jobcenters Zwickau vom 22. Mai 2012, Geschäftszei-

Los 07: 20.08.2012- 28.05.2013

chen 092D008966 - 09202BG0027707 beim Jobcenter

Nebenangebote sind zugelassen.

Zwickau, Zimmer 1001, während der Öffnungszeiten in

Zwickau, Tel.: 0375 44021070

a) Stadtverwaltung Zwickau, Liegenschafts- und

ST III BD - Anschlussarbeiten: 8 St NYY-J 5x70 mm², 8 St NYY-J

10.15 Uhr, Los 5: 10.30 Uhr, Los 6: 10.45 Uhr, Los 7:

Los 1: 9.30 Uhr, Los 2: 9.45 Uhr, Los 3: 10 Uhr, Los 4:

c) Ausführung von Bauleistungen

Zustellungen

- 680m Fernmelde-Außenkabel A-2YF(L)2Y 70x2x0,8

Los 02: 20.08.2012- 23.11.2012

nalaufsicht, Robert-Müller-Straße 4–8, 08056

 Sanierung und Innenausbau Küchentrakt Integrative Kindertagesstätte Sputnik

- 680m Kabel NYY-J 2x6 mm²

Tel. 0375 832910

v) 16.07.2012

a) Stadtverwaltung Zwickau, Dezernat 2 – Wirtschaft und Bauen, Tiefbauamt, Werdauer Straße 62, 08056

Höhe der Deckungssumme. Ein Angebot kann von der

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

i)

r) Vertragserfüllungs-/Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5/3 v. H. der Auftragssumme einschließlich

j)

der Nachträge

k) Abholung, siehe a) Zimmer A 02-17, ab 04.06.2012;

Empfang genommen werden kann.

Hochbauamt, Sitz: Hauptmarkt 26, 08056 Zwickau;

s) Zahlungsbedingungen nach VOB (B) § 16

Postversand bis 16.06.2012

Hauptmengen:

Tel.: 0375 836500, Fax: 0375 836565,

t) gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Mo u. Do 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr, Di 8 bis 12

 Herr Edward Stachowiak, geb. 13.02.1968, letzte be-

- 870 m² geb. und ungeb. Gehwegbefestigung 10 cm

E-Mail: liegenschafts-undhochbauamt@zwickau.de

Uhr und 13 bis 17.30 Uhr, Mi 8 bis 12 Uhr, Fr 8 bis 11 Uhr

kannte Anschrift: Dortmunder Straße 16, 08062 Zwickau,

Vervielfältigungskosten: 20 Euro je Los

zurzeit unbekannten Aufenthaltes, wird hiermit davon in

VOB/A § 6 Nr. 3, Buchstaben a – i gem. Verdingungs-

bar oder Verrechnungsscheck, Die Verdingungsunter-

Kenntnis gesetzt, dass der für ihn bestimmte Aufhe-

unterlagen sowie eine Freistellungsbescheinigung

lagen werden nur versandt, wenn der Aufforderung

bungsbescheid des Jobcenters Zwickau vom 14. Mai 2012,

e) Gehwegbau Seminarstr./Lassallestr. in Zwickau

dick aufnehmen

b) Öffentliche Ausschreibung der Stadt Zwickau; Vergabe-Nr. 65/15/2012

- 180 m² Plattenbelag aufnehmen - 210 m² ungeb. Tragschicht herstellen

d) Bauvertrag als Einheitspreisvertrag; Integrative Kin-

Vertreter u) Geforderte Nachweise der Eignung der Bieter nach

l)

- 150 t bit. Tragschicht

dertagesstätte Sputnik, Sanierung und Innenausbau

des zuständigen Finanzamtes gemäß § 48 Abs. 1 EStG

ein Verrechnungsscheck beiliegt. Bei Barzahlung

Geschäftszeichen 092D049069 - 09202BG0027782 beim

- 64 t bit. Deckschicht

Küchentrakt; Wostokweg 35, 08066 Zwickau

sind mit einzureichen. Der Bieter hat eine Bescheini-

bitte, wenn möglich, passend. Der Betrag wird nicht

Jobcenter Zwickau, Zimmer 1107, während der Öffnungs-

zurückerstattet.

zeiten in Empfang genommen werden kann.

- 180 m Betonbord 8/20

f) Bauleistungen

gung über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossen-

- 220 m Pflasterstreifen als Einzeiler

g) Entscheidung über Planungsleistung: nein

schaft und Ortskrankenkasse vorzulegen.

n) 21.06.2012

- 40 St Baumschutz

h) Los 1 Baumeisterarbeiten: ca. 90 m² Abbruch Trenn-

Ein Angebot kann von der Wertung ausgeschlossen

o) Stadtverwaltung Zwickau, Ausschreibungsstelle, Wer-

 Für Herrn Andreas Pawela, zuletzt wohnhaft: Karl-

f) entfällt

wände und Trockenbau; ca. 120 m² Abbruch Wand-

werden, wenn o. g. Nachweise nicht rechtzeitig vorge-

dauer Straße 62, 08056 Zwickau, Haus 6, Zimmer 110,

straße 12, 08062 Zwickau, liegt beim Amt für Finanzen

g) Planungsleistungen: entfällt

und Bodenfliesen; sonstige kleine Abbrucharbeiten

legt werden.

Tel. 0375 832910

der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 3, Zimmer

h) Beginn der Ausführung: 30.07.2012,

und Demontagen kleinere Beton- und Putzarbeiten

v) 31.07.2012

p) deutsch

135 folgendes Schriftstück zur Abholung bereit: Verfü-

Ende der Ausführung: 24.08.2012

Los 2 Trockenbauarbeiten: ca. 80 m² Metallständer-

w) Landkreis Zwickau, Landratsamt, Amt für Kommu-

q) 22.06.2012,

gung vom 29.05.2012, Kassenzeichen: 13.28902.1 u. a.

Stadtverwaltung Zwickau, Tiefbauamt, Verwaltungs-

wände und Vorsatzschalen; ca. 20 m² Inst.-Schächte

nalaufsicht, Robert-Müller-Straße 4–8, 08056

Los 02: 12 Uhr, Los 03: 12.15 Uhr, Los 04: 12.30 Uhr,

Dieses Schriftstück kann in der vorgenannten Dienststelle

zentrum Haus 2, Zimmer 316, Werdauer Straße 62,

und Bekleidungen; 5 Innentüren; ca. 15 m² Raster-

Zwickau, Tel.: 0375 44021070

Los 05: 12.45 Uhr, Los 06: 13 Uhr, Los 07: 13.15 Uhr

dienstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie don-

08056 Zwickau, Tel.: 0375 836601, Fax: 0375 836666,

decke, 6 Akustik-Deckensegel

siehe o), Zimmer 111

nerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr in Empfang

E-Mail: tiefbauamt@zwickau.de

Los 3 Fliesen- und Werksteinarbeiten: ca. 150 m² Wand-

Bei Eröffnung der Angebote dürfen nur die Bieter

genommen werden.

Das Entgelt für die Übersendung der Unterlagen be-

fliesen, ca. 50 m² Bodenfliesen, Reparatur Travertin-

trägt 15 Euro. Zahlungsweise: Verrechnungsscheck,

Fensterbänke mit vorh. Material, weitere kleinere

Zahlungseinzelheiten: 15 Euro sind per Verrech-

Einzelleistungen

nungsscheck mit der Anforderung zu übergeben. Das

Los 4 Maler- und Tapezierarbeiten: ca. 200 m² Wand-

Entgelt wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen

fläche streichen, ca. 150 m² Deckenfläche streichen,

Hochbauamt, Sitz: Hauptmarkt 26, 08056 Zwickau,

s) Zahlungsbedingungen nach VOB (B) § 16

werden erst nach Eingang des Schecks versandt.

ca. 70 m² Rauhfasertapete, versch. Beschichtungen

Tel.: 0375 836500, Fax: 0375 836565,

t) gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Zahlungsempfänger: Stadtverwaltung Zwickau

an Geländern, Rohren, Profilen, Türen, Blechen

E-Mail: liegenschafts-undhochbauamt@zwickau.de

Verwendungszweck: Gehweginstandsetzung Semi-

Los 5 Bodenbelagsarbeiten: ca. 40 m² Bodenbelag er-

narstr./Lassallestr.

neuern (Linoleum)

i)

j)

 Bauleistungen im Westsachsenstadion: Umnutzung zu einer multifunktionalen Sportstätte

oder deren Bevollmächtigte anwesend sein. r) Vertragserfüllungs-/Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5/3 v. H. der Auftragssumme einschließlich

a) Stadtverwaltung Zwickau, Liegenschafts- und

b) Öffentliche Ausschreibung der Stadt Zwickau,

der Nachträge

Vertreter u) Geforderte Nachweise der Eignung der Bieter nach

Vergabe-Nr. 65/14/2012

VOB/A § 6 Nr. 3, Buchstaben a – i gem. Verdingungs-

k) 26.06.2012, 9.30 Uhr

Los 6 Heizungs- und Sanitärinstallation: 10 Stck. sani-

d) Bauvertrag als Einheitspreisvertrag

unterlagen sowie eine Freistellungsbescheinigung

l)

Stadtverwaltung Zwickau, Ausschreibungsstelle, Wer-

täre Einrichtungsgegenstände, 350 lfdm Bewässe-

e) Westsachsenstadion Zwickau, Umnutzung zu einer

des zuständigen Finanzamtes gemäß § 48 Abs. 1 EStG

dauer Straße 62, 08056 Zwickau, Tel.: 0375 832910,

rungsleitungen für Kaltwasser/Warmwasser/Zirkula-

E-Mail: ausschreibungsstelle@zwickau.de

tion aus Edelstahl DN 12 - DN 25 mit Wärmedämmung

multifunktionalen Sportstätte, Geinitzstraße, 08056

sind mit einzureichen. Der Bieter hat eine Bescheini-

Zwickau

gung über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossen-

m) Deutsch

zur Montage z. T. in bekriechbaren Kanälen, 60 lfdm

f) Bauleistungen

schaft und Ortskrankenkasse vorzulegen. Ein Ange-

o) Eröffnung am: 26.06.2012 um 9.30 Uhr, Ort: wie l),

Entwässerungsleitungen aus SML-/ Kunststoffrohr DN

g) Entscheidung über Planungsleistung: nein

bot kann von der Wertung ausgeschlossen werden,

50 - DN 100, Trennwandanlagen für Sanitärräume, 13

h) Los 02 – Abbruch-, Erdbau- und Entwässerungskanal-

wenn o. g. Nachweise nicht rechtzeitig vorgelegt wer-

Haus 6, Zimmer 111

Stck Stahlröhrenradiatoren mit Thermostatventilen,

arbeiten:

von 3 v. H. der Bruttosumme einschließlich der Nach-

185 lfdm Heizungsleitungen, C-Stahlrohr DN 15 – DN

- 1220 t Tribünenteile aus Beton abbrechen und ent-

träge

32 zur Montage z. T. in bekriechbaren Kanälen

p) Sicherheiten: Gewährleistungsbürgschaft in Höhe

q) nach VOB (B) § 16 und Vergabeunterlagen

Los 7 Elektroinstallation: 1 Stück Elektro-Untervertei-

s) Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis

lung, Allgemeine Elektroinstallation, ca. 1.300 m

sorgen

- 1500 m³ Böschungen mit Wandkies anfüllen

lässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die

Leuchten, ca. 4 Stück Rettungsweg-Leuchten

- 420 m Regenwassergrundleitung aus PVC-U DN

allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präquali-

Los 8 Baureinigung: Beseitigung von aufliegendem

fikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikati-

Grobschmutz wie Kabelresten, Tapetenstücken, Pa-

- 1900 t Erdstoffrestmassen entsorgen

onsverzeichnis) nachzuweisen. Der Nachweis der Eig-

pierknäuel etc., Schutzfolien an Waschbecken, Glas-

Los 03 – Straßen, Wege, Plätze:

nung kann auch durch Eigenerklärungen gem.

scheiben etc., aufliegender Feinschmutz wie Bohr-

- 1410 m² Betonsteinpflaster einschließlich Trag-

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) er-

und Schleifstäube, haftende Verschmutzungen wie

bracht werden. Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen

Mörtel und Gipsreste sowie Zementschleier, Farbe,

zur Eignung) ist erhältlich mit den Verdingungsun-

Kleber etc., ca. 650 m² Bodenflächen aus Terrazzo,

terlagen.

Fliesen, PVC, Linoleum oder Teppich, ca. 300 m²

150/200

Frostschutzschicht - 380 m² vorhandenes Natursteinpflaster einschließlich Trag- und Frostschutzschicht neu verlegen

Wandflächen mit Fliesenbelag, ca. 320 m² Kunststofffenster (innen), ca. 25 Innentüren, ca. 40 WC’s, Wasch-

- 1 Stk. Freitreppe aus Beton mit 36 Steigungen

Robert-Müller-Straße 4–8, 08056 Zwickau, Tel.: 0375

becken, Duschen, Ausgussbecken etc.; gerade Treppe

Los 04 – Kunstrasen- und Kunststoffspielfelder:

440221070

aus Stahlbeton mit Terrazzobelag; nutzungsspezifi-

- 6016 m² Kunstrasenbelagssystem DIN SPEC 18035-7

Los 1: 28. KW 2012 bis 32. KW 2012 Los 2: 29. KW 2012 bis 32. KW 2012

nalaufsicht, Robert-Müller-Straße 4–8, 08056 Zwickau, Tel.: 0375 44021070

Bürgerservice im Rathaus Hauptmarkt 1, Erdgeschoss Telefon: 0375 83-0, Fax: 0375 83-3333 E-Mail: buergerservice@zwickau.de Öffnungszeiten Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

8:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 18:00 Uhr 13:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 13:00 Uhr

 Ersatzneubau Kindertagesstätte „Martin Hoop“, Zwickau Schedewitz: Abbrucharbeiten a) Stadtverwaltung Zwickau, vertreten durch die BFZ gGmbH, Kuhbergweg 66-68, 08058 Zwickau,

Pulsschlag

Tel.: 0375 50190911, Fax: 50190926

- 2990 m² Asphalttragdeckschicht einschließlich

v) Landratsamt Zwickau, Amt für Kommunalaufsicht,

schen Einbauten (Garderobenschränke)

w) Landkreis Zwickau, Landratsamt, Amt für Kommu-

und Frostschutzschicht

t) Zuschlags- und Bindefrist endet am: 26.07.2012

i)

v) 30.08.2012

Niveauausgleich

Kabel, ca. 140 Stück Installationsgeräte, ca. 32 Stück

 Einbau von Metallbautüren für das Theater Zwickau, Gewandhaus

den.

- 3130 m³ Mineralgemisch als Spielfeldunterbau und

seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuver-

Anzeigen im Pulsschlag  0375 549-266111

b) Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A 2009 d) Einheitspreisvertrag e) Ersatzneubau Kindertagesstätte „Martin Hoop“

IM INTERNET UNTER WWW.ZWICKAU.DE/AMTSBLATT

Zwickau Schedewitz, Äußere Schneeberger Straße 140, 08056 Zwickau f) Los Abbrucharbeiten - Komplettabbruch und Beseitigung von 65 Garagen

einschließlich Elastik- und Tragschichten - 864 m² Kunststoffbelag DIN V 18035-6 einschließlich Tragschichten

Impressum

einer Garagengemeinschaft in Beton-Fertigteilbau-

PULSSCHLAG – AMTSBLATT

weise, bestehend aus 6 unterschiedlich großen Teil-

DER STADT ZWICKAU 23. JAHRGANG · 12. AUSGABE

Los 3: 33. KW 2012 bis 34. KW 2012

- 488 m Bordstein aus Beton

objekten, einschl. vorherigem Ausbau von vorhan-

Los 4: 34. KW 2012 bis 35. KW 2012

Los 05 – Sportplatzausstattung:

denen Einbauten, wie z. B. Tore, Elektroinstallation,

Hochbauamt, Sitz: Hauptmarkt 26, 08056 Zwickau,

Los 5: 34. KW 2012 bis 35. KW 2012

- 1500 m² Ballfangnetz mit Pfosten, Quertraversen

Beleuchtung usw. (insgesamt ca. 3.380 m³ umbau-

Herausgeber:

Tel.: 0375 836500, Fax: 0375 836565,

Los 6: 28. KW 2012 bis 35. KW 2012

ter Raum).

Stadt Zwickau · Oberbürgermeisterin

E-Mail: liegenschafts-undhochbauamt@zwickau.de

Los 7: 28. KW 2012 bis 35. KW 2012

a) Stadtverwaltung Zwickau, Liegenschafts- und

b) Öffentliche Ausschreibung der Stadt Zwickau Vergabe-Nr. 65/16/2012 d) Einheitspreisvertrag Neuberinplatz 1, 08056 Zwickau f) Bauleistungen g) nein h) Metallbautüren:

l)

Dr. Pia Findeiß · Hauptmarkt 1 · 08056 Zwickau Amtlicher und redaktioneller Teil:

- 6 Stk. Fußball- und Jugendfußballtore

schendecke und Satteldach, einschl. vorherigem

verantwortlich: Mathias Merz (Leiter des Presse- und

- 2 Stk. Vollyballnetze mit Pfosten

Ausbau von vorhandenen Einbauten, wie z. B. Tü-

Oberbürgermeisterbüros) · Hauptmarkt 1 · 08056 Zwi-

Postversand bis 14.06.2012

- 2 Stk. Baskettballständer

ren, Fenster usw. (ca. 50 m³ umbauter Raum).

ckau · Telefon: 0375 831801 · Telefax: 0375 831899

Mo u. Do 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr, Di 8 bis 12

Los 06 – Landschaftsbauarbeiten:

Uhr und 13 bis 17.30 Uhr, Mi 8 bis 12 Uhr, Fr 8 bis 11 Uhr

- 9630 m² Herstellen der Oberbodenschicht aus vor-

Nebenangebote sind zugelassen.

k) Abholung, siehe a) Zimmer A 02-17, ab 01.06.2012;

e) Theater Zwickau, Gewandhaus – Metallbautüren

- Komplettabbruch und Beseitigung eines Nebenge-

- 320 m Spielfeldumwehrung aus Rundstahl beste-

bäudes in Massivbauweise mit Stahlbetonzwi-

Los 8: 35. KW 2012 j)

und Fundamenten

Vervielfältigungskosten: Los 1: 12 Euro, Los 2: 12 Euro, Los 3: 12 Euro, Los 4: 11 Euro, Los 5: 11 Euro, Los 6: 18

hend aus Handlauf und Pfosten

- Rückbau und Beseitigung verschiedener Zaunanla-

handenem Material

Dirk Häuser · Telefon: 0375 831812

konstruktionen mit Beton- oder Stahlsäulen).

Petra Schink · Telefon: 0375 831817

- Ca. 1.000 m² Geländeregulierung nach erfolgtem

- 5850 m² Bodendeckerpflanzen im Böschungsbe-

Redaktion und Satz:

gen (teilweise Stahlkonstruktionen, teilweise Holz-

E-Mail: pressebuero@zwickau.de Hauptmarkt 1 · 08056 Zwickau

Stahlblechtür T90; Größe 1,01 x 2,20 m, 1 Stk. Feuer-

Euro, Los 7: 18 Euro, Los 8: 9 Euro

schutzvorhang Fiberschield-P, System Stöbich 1 Stk.,

bar oder Verrechnungsscheck

- 3780 m² Rasenansaat

g) Entscheidung über Planungsleistungen: nein

Verlag:

Öffnungsgröße 6,00 x 6,00 m, Falttor, Klapp-Schie-

Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt,

- 85 m Stabmattenzaun

h) Aufteilung in mehrere Lose: nein

Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz,

betor 5-Flg., 1 Stk. Öffnungsgröße 6,00 x 6,00 m

wenn der Aufforderung ein Verrechnungsscheck bei-

Los 07 – Elektrotechnische Anlage:

i)

Ausführungsfrist für den Gesamtauftrag:

Brückenstraße 15 · 09111 Chemnitz

i)

02.07.2012 – 24.08.2012

liegt. Bei Barzahlung bitte, wenn möglich, passend.

- 570m Kabel NYY-J 5x70 mm²

Beginn: 23.07.2012, Ende: 03.08.2012

Geschäftsführer: Tobias Schniggenfittig

j)

Nebenangebote sind zugelassen.

Der Betrag wird nicht zurückerstattet.

- 570m Kabel NYY-J 5x10 mm²

k) Abholung, siehe a) Zimmer A 02-17, ab 04.06.2012;

k) Vergabeunterlagen sind bei folgender Anschrift er-

Anzeigenteil verantwortlich:

hältlich: Architektur Concept, Scheringerstraße 1–3,

Geschäftsstellenleiter: Christfried Schäfer

Postversand bis 13.06.2012

08056 Zwickau, Tel.: 0375 277350, Fax: 0375 2773520

BLICK Zwickau/Werdau · Hauptstraße 13 · 08056 Zwickau

Mo u. Do 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr, Di 8 bis 12

E-Mail: arc@architekten-arc.de

Telefon: 0375 54926111 · Telefax: 0371 65627610

Vervielfältigungskosten Gesamtmaßnahme: 20 Euro

E-Mail: zwickau@blick.de

Zahlungsweise: bar

Layoutgestaltung:

Zahlungseinzelheiten: Zusätzlich besteht die Mög-

ö_konzept – Agentur für Werbung und Kommunikation

lichkeit, die Leistungsverzeichnisse auf CD im Format

GmbH & Co. KG

GAEB 90 D83 zu beziehen.

Druck:

Zahlungsweise: bar oder Überweisung auf Konto:

Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co KG

Architektur Concept, Kto.: 300459455, Volksbank

Brückenstraße 15 · 09111 Chemnitz

Chemnitz, BLZ: 87096214

Vertrieb:

Ein Versand per Nachnahme erfolgt nicht.

VDL Sachsen Holding GmbH & Co. KG

Der Betrag wird nicht zurückerstattet.

Winklhofer Straße 20 · 09116 Chemnitz

n) 22.06.2012

- 570m Kabel NYY-J 14x1,5 mm²

Uhr und 13 bis 17.30 Uhr, Mi 8 bis 12 Uhr, Fr 8 bis 11 Uhr l)

Abbruch.

reich

Vervielfältigungskosten: 5 Euro bar oder Verrech-

l)

Das Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises Zwickau informiert

nungsscheck. Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn der Aufforderung ein Verrechnungsscheck beiliegt. Bei Barzahlung bitte, wenn möglich, passend. Der Betrag wird nicht zurückerstattet. n) Bei Eröffnung der Angebote dürfen nur die Bieter

Reinigung der Bio-Tonnen in Zwickau erfolgt im Juli

oder deren Bevollmächtigte anwesend sein. o) Stadtverwaltung Zwickau, Ausschreibungsstelle, Werdauer Straße 62, 08056 Zwickau, Haus 6, Zimmer 110, Tel. 0375 832910 p) deutsch

Die Reinigung der vom Landkreis bereitgestellten Bio-Tonnen kann im gesamten Landkreis Zwickau in Anspruch genommen werden.

q) 22.06.2012, 11.30 Uhr, siehe o), Zimmer 111 r) Vertragserfüllungs-/Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5/3 v. H. der Auftragssumme einschließlich der Nachträge s) Zahlungsbedingungen nach VOB (B) § 16 t) gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter u) Geforderte Nachweise der Eignung der Bieter nach VOB/A § 6 Nr. 3, Buchstaben a – i gem. Verdingungsunterlagen Freistellungsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes gemäß § 48 Abs. 1 EStG, Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft und der Ortskrankenkasse, Referenzliste vergleichbarer Objekte, Nachweis Haftpflichtversicherung und

Die rechtliche Grundlage bildet die Abfallgebührensatzung des Landkreises Zwickau (AGS) vom 11. Oktober 2010. In der Bioabfallgefäßgebühr gemäß § 16 der genannten Satzung sind die Kosten für das Entleeren, Einsammeln und Befördern der Bio-Abfälle zur Bioabfallverwertungsanlage sowie deren Verwertung und die einmal jährliche Reinigung des Bioabfallbehälters enthalten. Für das Waschen fallen somit keine gesonderten Gebühren an. Die angegebe-

nen „Reinigungstage“ sind gleichzeitig die Leerungstage. Die Reinigung erfolgt in der Regel unmittelbar nach der Leerung. Deshalb sollten die Bioabfallbehälter an den nachfolgend genannten Reinigungstagen nicht sofort nach der Leerung ins Grundstück zurückgeholt werden. Die Leerung und die anschließende Reinigung können sich in Ausnahmefällen bis in die Abendstunden verschieben. Reinigungstage für die Stadt Zwickau: 17. Juli und 24. Juli 2012, nur nach vorheriger Anmeldung der Behälterentleerung bei EGZ mbH unter Tel. 037603 52-124; -141

n) Frist für den Eingang der Angebote: 26.06.2012, 10 Uhr

Email-Adressen und Email-Kontaktformulare der Stadt-

o) Anschrift, an die die Angebote schriftlich zu richten

verwaltung Zwickau und nachgeordneter Einrichtungen

sind: Stadtverwaltung Zwickau, Ausschreibungsstelle,

stellen keinen Zugang für elektronisch signierte sowie

Werdauer Straße 62, 08056 Zwickau, Tel.: 0375 832910

für verschlüsselte elektronische Dokumente dar, soweit

p) deutsch

der Zugang für elektronische Dokumente nach § 3a

q) siehe o), Zimmer 111

VwVfG, § 36a SGB I oder § 87a AO nicht ausdrücklich in

Datum und Uhrzeit der Eröffnung der Angebote:

vollem Umfang eröffnet ist.

26.06.2012, 10 Uhr Bei der Eröffnung der Angebote dürfen nur Bieter

Das Amtsblatt erscheint in der Regel vierzehntäglich mitt-

und deren Bevollmächtigte anwesend sein.

wochs für alle erreichbaren Haushalte der Stadt Zwickau

s) gemäß VOB/B

und ist außerdem an der Information des Verwaltungszen-

t) gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

trums, im Bürgerservice im Rathaus und in den Stadtteil-

Vertreter

verwaltungen sowie in der Tourist Information Zwickau

v) 20.07.2012

kostenlos erhältlich. Das Amtsblatt und alle in ihr enthalte-

w) Landkreis Zwickau, Landratsamt, Amt für Kommu-

nen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich ge-

nalaufsicht, Robert-Müller-Straße 4–8, 08056

schützt.

Zwickau, Tel.: 0375 440221070

Die nächste Ausgabe erscheint am 20. Juni 2012. 5893955-10-1


Pulsschlag

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau gratuliert  Zum Geburtstag 98 Jahre am 9. Juni: Elfriede Heink 97 Jahre am 12. Juni: Frida Nürnberger 96 Jahre am 10. Juni: Erna Bleyl am 15. Juni: Irma Hertel 90 Jahre am 7. Juni: Gerda Peters am 8. Juni: Fritz Richter am 13. Juni: Marta Meyer am 13. Juni: Hanna Keller am 16. Juni: Lisa Oehler am 17. Juni: Gerhart Müller  Zum Ehejubiläum 65 Jahre verheiratet (eiserne Hochzeit) am 14. Juni: Gisela und Johannes Kolbe 50 Jahre verheiratet (goldene Hochzeit) am 8. Juni: Inge und Siegfried Wagner am 9. Juni: Heidi und Eberhard Arnold Erika und Harald Bromberger Rosemarie und Bernd Deus Christa und Werner Ebbecke Karin-Maria und Ludwig Gehring Irmgard und Paul Hampel Irmgard und Heini Ihle Birgit und Heinz Lemberger Lony und Lothar Meyer Karin und Günter Möbius Hannelore und Manfred Münzberg Edith und Manfred Petzold Walpurga und Lothar Rumpler Karla und Werner Scheffler Christa und Manfred Scholz Inge und Egon Schwotzer Dagmar und Friedrich Suchomel Ursula und Rolf Taubert Liane und Wolfgang Wagner Inge und Joachim Wohl Elsbeth und Peter Zobler am 13. Juni: Lisa und Claus Dörfel Brigitte und Peter Frank Heidi und Reiner Lorenz am 16. Juni: Steffi und Peter Koeppen Erika und Herbert Morich Ute und Siegfried Müller Brunhilde und Gunter Reimert Margot und Klaus Scheffler Sonja und Rolf Schlegel Regine und Christoph Spörl Helga und Reiner Taubert Eva und Christoph Uhlemann Regina und Reiner Wolf am 18. Juni: Hannelore und Gerd Fröhlich Ingeborg und Dietmar Schippers am 19. Juni: Ilona und Lothar Hampel soweit der Veröffentlichung nicht widersprochen wurde

6. Juni 2012 · Nr. 12 · Seite 03

STELLENAUSSCHREIBUNGEN DER STADT ZWICKAU Bei der Stadtverwaltung Zwickau sind nachstehende Stellen zu besetzen. Bewerbungen sind mit den vollständigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der entsprechenden Schul- und Berufsausbildungszeugnisse, vollständige Arbeitszeugnisse und Beurteilungen sowie die geforderten Nachweise) und innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist an folgende Adresse zu richten: Stadtverwaltung Zwickau, Personal- und Hauptamt, Hauptmarkt 1, PF 20 09 33, 08009 Zwickau. Unvollständige und später eingehende Unterlagen können nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Verständnis, dass die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nur gegen Beifügung eines ausreichend frankierten Rückumschlages erfolgen kann. Im Kulturamt, Dezernat Finanzen und Ordnung, ist folgende Teilzeitstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Sachbearbeiter/in Geologie Voraussetzungen für diese Stelle sind: Qualifikation: - abgeschlossenes Fachhochschulstudium in den Fachrichtungen Geologie oder Mineralogie bzw. vergleichbarer geeigneter Abschluss und Referenzen in der Museumsarbeit Spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten: - Fachkenntnisse in der Geologie und Mineralogie, einschließlich Kenntnisse zur präventiven Konservierung, Werterhaltung und zur Bestandssicherung - Kenntnisse zum BGB, insbesondere zum Vertragsrecht - englische Sprachkenntnisse - Erfahrungen in der Ausstellungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Fähigkeiten zur Gestaltung einer modernen, publikumsorientierten Museumsarbeit - Kreativität, Flexibilität, Kooperationsbereitschaft, Team- und Kommunikationsfähigkeit - sicherer Umgang mit der Datentechnik und Microsoft Office sowie einschlägiger Software (z. B. Museumplus) Das Aufgabengebiet umfasst: - Überwachung und Bestandspflege der Gesteinssammlung, Mineraliensammlung, Karbonpflanzensammlung und Fossiliensammlung - Mitwirkung bei der Organisation, Durchführung und Begleitung von Ausstellungen der geologisch-mineralogischen Sammlung - Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Exkursionen, Feriengestaltung und anderen Museumsveranstaltungen - Mitarbeit an Dokumentationen, Publikationen und Ausstellungskatalogen - Erstellen von Konzeptionen zum Themenbereich der geologisch-mineralogischen Sammlung - Dokumentation des Bestandes, Be-

treuen des Bildarchivs - Organisation des Leihverkehrs und der Leihgaben - Wahrnehmung von Sonderaufgaben zur Absicherung des Museumsbetriebes Die Planstelle ist nach TVöD der Entgeltgruppe 9 zugeordnet. Der Stellenumfang beträgt 0,50 VbE, d. h. die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungsfrist: 22.06.2012 ******************** Im Amt für Bauordnung und Denkmalschutz, Dezernat Wirtschaft und Bauen, ist nachstehend genannte Stelle ab sofort zu besetzen:

Sachbearbeiter/in Bautechnik Voraussetzungen für diese Stellen sind: Bildungsabschluss: - abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Bauingenieur Spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten: - fundierte Kenntnisse über die Regelungen der Sächsischen Bauordnung, zur Baunutzungsverordnung und zum Baugesetzbuch und tangierende Regelungen im Bundesimmissionsschutzgesetz - Kenntnisse über bautechnische Vorschriften und zum bautechnischen Brandschutz - möglichst Erfahrungen im Bereich der Baukontrolle - sichere anwendbare Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechtes - gesundheitliche Eignung, insbesondere auch für Arbeiten in großer Höhe - Sicherheit in der Anwendung moderner Datentechnik - Führerschein Pkw Das Aufgabengebiet umfasst: - Bearbeitung und bautechnische Prüfung von Bauanträgen - Bearbeitung von Widersprüchen, Erarbeitung von Abhilfebescheiden - Beratung von Bauherren und Architekten zu bautechnischen Fragen - Durchführung von bautechnischen Kontrollen - Erarbeitung von bautechnischen Stellungnahmen für andere Verwaltungsverfahren Die Planstelle ist nach TVöD der Entgeltgruppe 10 zugeordnet. Der Stellenumfang beträgt 1,00 VbE. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungsfrist: 18.06.2012

bzw. im Melderegister erfasst

Die DPFA Akademiegruppe Zwickau informiert

Public Viewing zur Fußball EM 2012 in der Stadthalle Zwickau Gänsehautfeeling pur, Ausnahmestimmung und Euphorie, wie man sie selten erlebt, gab es bereits bei der Übertragung der Fußball-WM 2006 und 2010 sowie zur Fußball-EM 2008. In guter Tradition bietet die KULTOUR Z. auch in diesem Jahr die beste Gratis-Kulisse für ein kollektives, emotionales Fußball-Erlebnis. 2012 findet die Übertragung aller Spiele unter deutscher Beteiligung in der Stadthalle statt. Alle Fans können dabei sein, wenn die Deutsche Elf auf spannende Gegner, wie Portugal oder die Niederlande trifft. Gestartet wird jeweils zwei Stunden vor dem Anpfiff mit einem gemeinsamen Warm-up. Alle Fußballbegeisterten erwartet ein schickes Großbild, kühle Getränke, Snacks und alles, was das Fußballer-Herz begehrt. Die ersten Pflichttermine für alle Fans lauten:  9. Juni 2012, 20.45 Uhr Deutschland – Portugal  13. Juni 2012, 20.45 Uhr Niederlande - Deutschland  17. Juni 2012, 20.45 Uhr Dänemark – Deutschland Alle weiteren Termine ergeben sich dann natürlich aus der Platzierung der deutschen Nationalmannschaft! Zeitnah werden die Folgetermine in der Stadthalle bekannt gegeben. Der Eintritt ist kostenfrei!

DPFA Hochschule Sachsen wird heute in Zwickau eröffnet In Deutschland befindet sich die frühkindliche Erziehung, Bildung und Betreuung im Umbruch und das pädagogische Fachpersonal steht in Kindertageseinrichtungen vor neuen Herausforderungen. Da die DPFA Akademiegruppe seit 1993 Kompetenzträger der Erzieherausbildung im Freistaat Sachsen ist, gründete die DPFA Akademiegruppe in Zwickau die DPFA Hochschule Sachsen mit Studiengängen der angewandten Sozial- und Gesundheitswissenschaften, die heute in der Breithauptstraße 3–5 eröffnet wird.

Hochschulinformationstag am Samstag, dem 9. Juni 2012. Mit dem Studienangebot komplettiert die DPFA Akademiegruppe ihr Angebot des lebenslangen Lernens von der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung, den allgemeinbildenden DPFARegenbogen-Grundund Mittelschulen über die Gymnasien bis hin zur Aus- und Weiterbildung auch für internationale Bildungsinteressierte an aktuell 56 Schulen in Sachsen. Für die Geschäftsleitung des 23-jährigen Familienunternehmens wurde mit der DPFA Hochschule Sachsen

Studierende erwerben seit dem Sommersemester 2012 im akkreditierten Bachelorstudiengang „Pädagogik der Kindheit“ in den Profilen Bewegungsorientierung, Gesundheitsförderung und Integration die Qualifikation für Berufsfelder in Krippen, Kindertageseinrichtungen, Horten, Frühförderstellen und integrativen Einrichtungen. Interessierte können sich über Forschung, Studium, Studierende und Dozenten am Campus Breithauptstraße unter www.dpfa-hs.de informieren oder das spezifische Lehr-Lern-Konzept direkt kennenlernen: Montags und dienstags zum Schnupperstudium oder zum

ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung einer der erfolgreichsten Bildungseinrichtungen in Sachsen erzielt. Die strategische Orientierung und Umsetzung mit mehr als 430 hauptamtlichen Mitarbeitern und über 300 Honorardozenten bewährt sich für Interessierte mit „Erfolg durch Bildung“.

Kontakt: - DPFA Akademiegruppe GmbH, Reichenbacher Str. 158, 08056 Zwickau - DPFA Hochschule Sachsen, Breithauptstraße 3–5, 08056 Zwickau Mehr Informationen: www.dpfa-akademiegruppe.com und www.dpfa-hs.de

Westsächsische Hochschule informiert über Studienangebot Am Samstag, dem 9. Juni, findet an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) der letzte Hochschulinformationstag in diesem Jahr statt. Von 9 bis 13 Uhr gibt es an diesem Tag wieder alles Wissenswerte zum Thema Studium. Auch Labore, Lehrgebäude und Wohnheime können besichtigt werden. Am Samstag, dem 9. Juni, öffnet die Westsächsische Hochschule wieder ihre Tore für Studieninteressierte. Beim Hochschulinformationstag können sich angehende Studenten von 9 bis 13 Uhr über die Studienmöglichkeiten informieren. Zentraler Informationspunkt auf dem Zwickauer Innenstadt-Campus ist die Aula in der Peter-Breuer-Straße. Neben einer allgemeinen Studienberatung finden sich dort auch Informationen zu allen Studiengängen der WHZ. Auf dem Campus Scheffelstraße befindet sich der zentrale Info-

punkt im Foyer des dortigen Hörsaalgebäudes. Neben einem Stand der allgemeinen Studienberatung gibt es dort spezielle Informationen zu den Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften, der Kraftfahrzeug-, Umwelt- und Verkehrssystemtechnik sowie zu den Sprachen und Gesundheitswissenschaften. Am Standort Reichenbach können sich Interessenten von 9 bis 13 Uhr über das Studium der Textil- und Ledertechnik informieren. Das detaillierte Programm steht auf der Homepage der Hochschule (www.fh-zwickau.de) zum Download bereit. Mit rund 5200 Studenten ist die WHZ die größte Bildungseinrichtung Westsachsens. An ihren Standorten Zwickau, Reichenbach, Schneeberg und Markneukirchen bietet die Hochschule knapp 40 Studiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Lebensqualität.

AM 9. JUNI KÖNNEN SICH ANGEHENDE STUDENTEN ÜBER DIE STUDIENMÖGLICHKEITEN AN DER WESTSÄCHSISCHEN HOCHSCHULE ZWICKAU INFORMIEREN. FOTO: WHZ

Festwoche vom 11. bis 15. Juni: WHZ feiert 20-jähriges Bestehen Im Juni feiert die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) ihr 20-jähriges Bestehen als Fachhochschule. Dieses Jubiläum begeht die größte Bildungseinrichtung Westsachsens mit einer Festwoche vom 11. bis zum 15. Juni. Neben einer zweitägigen wissenschaftlichen Konferenz und einem Alumni-Tag veranstaltet die WHZ ein großes Abschlussfest auf dem Campus Scheffelberg. Am 13. Juni 1992 wurde die Technische Hochschule Zwickau als Fachhochschule neu gegründet und um die Standorte Reichenbach, Schneeberg und Markneukirchen erweitert. Dieses Datum gilt als die Geburtsstunde der heutigen Westsächsischen Hochschule Zwickau. Inzwischen unterrichten rund 160 Professoren mehr als 5000 Studenten in 40 Studiengängen.

takt zwischen jetzigen Studierenden und den Alumni im Vordergrund. Rund 40 von ihnen werden ab 10 Uhr in der Aula Peter-Breuer-Straße anhand einer Posterpräsentation ihren Karriereweg nach dem Studium aufzeigen und die Unternehmen vorstellen, in denen sie tätig sind – eine gute Gelegenheit für Studierende, sich in entspannter Atmosphäre hautnah über ihr späteres Berufsfeld zu informieren, Ideen auszutauschen oder sich für einen Praktikumsplatz zu entscheiden. Ab 14 Uhr wird dann in der Hochschulbibliothek eine Paneldiskussion unter dem Motto „Karrierewege heute – kennen, eröffnen und kommunizieren“ stattfinden. Absolventen, Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft sprechen über ihren ganz persönlichen Karriereweg sowie zu Ausund Weiterbildung in Schule und Hochschule.

Festveranstaltung am 12. Juni Auftakt der Jubiläumswoche ist die Festveranstaltung am Dienstag, den 12. Juni (auf Einladung). Nach der Begrüßung durch den Rektor der WHZ, Prof. Dr. Gunter Krautheim, wird Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß ein Grußwort halten. Anschließend wird der Gründungsrektor, Prof. Dr.-Ing. Horst-Dieter Tietz, sprechen. Die Festrede hält Prof. Dr. Dr. Carl Hahn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG und Honorarprofessor an der WHZ. Konferenz zum Thema Mobilität Unter dem Titel „Mobil in die Zukunft“ berichtet die WHZ anschließend über ihr Forschungsprofil und aktuelle Projekte der praxisnahen Forschung aus den Bereichen Technik, Sprachen und Gesundheit. Die Konferenz wird am Mittwoch, dem 13. Juni von Hans-Joachim Rothenpieler, Geschäftsführer VW Sachsen GmbH, und Prof. Dr.-Ing. Matthias Richter, Prorektor für Forschung und Wissenstransfer der WHZ eröffnet. An diesem Tag steht vor allem der technische Aspekt von Mobilität im Mittelpunkt, während am 14. Juni Sprachen und Gesundheit mit dem Thema verknüpft werden. So referiert beispielsweise Prof. Dr. med. Jan-Peter Warnke, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie der Paracelsus Klinik Zwickau und Honorarprofessor an der WHZ über „Information – Mobilität in der Medizin“. Alumni-Tag zeigt Karrierewege Der Freitag, 15. Juni gehört den Ehemaligen der WHZ. Neben der Vernetzung untereinander steht insbesondere der Kon-

FOTO: WHZ

Besichtigungstouren durch Bibliothek und Campus sowie durch die Stadt Zwickau und das August Horch Museum bieten den Alumni und Gästen der Hochschule Gelegenheit, die WHZ als eine moderne und attraktive Hochschule in Südwestsachsen kennenzulernen und den Veränderungen in der Stadt nachzuspüren. Der Alumni-Tag wird am Nachmittag von verschiedenen Fakultätsveranstaltungen begleitet. Höhepunkt und Ausklang der Festwoche wird das große Sommerfest auf dem Zwickauer Campus Scheffelberg sein – unter anderem mit einer Modenschau der Studienrichtung Modedesign der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg der WHZ, einem großen Feuerwerk und vielen weiteren Überraschungen. www.fh-zwickau.de 5893956-10-1


Pulsschlag

Seite 04 · 6. Juni 2012 · Nr. 12

Zum Begrüßungsgeld für Neugeborene gibt es seit 1. Juni CD`s mit den schönsten Schlafliedern Seit 1. Juni erhalten Erziehungsberechtigte mit dem amtlich genehmigten Begrüßungsgeld für Neugeborene der Stadt Zwickau zusätzlich zur Erstauszahlung eine DoppelCD mit dem Titel „Schlaf Kindlein schlaf“. Auf CD 1 sind 13 der schönsten Schlaflieder wie „Lalelu“ oder „Die Blümelein sie schlafen“ zum Anhören und Mitsingen, auf CD 2 alle Titel instrumental zu finden. Alle kennen und lieben sie – es sind die ersten Lieder, die Kinder von ihren Mamas, Papas, Omas und Opas vorgesungen oder ins Ohr gesummt bekommen. Lieder von Abendstille, vom guten Mond, seinen Schäfchen und den Sternen, die am Himmel stehen. Herausgeber ist der Sternschnuppe Verlag, hinter dem sich das erfolgreiche Künstler-Duo Margit Sarholz und Werner Meier verbirgt. Beide begeistern seit 1993 mit ihren Liedern Eltern wie Kinder und sind mit ihrer „Sternschnuppe“ aus dem Kinderliederhimmel nicht mehr wegzudenken sind. Voraussetzung für den Erhalt einer solchen Doppel-CD ist ein genehmigter Auszahlungsantrag (Erstauszahlung) zum Begrüßungsgeld für Neugeborene in der Stadt Zwickau. Der Antrag ist unter Vorlage der Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U5, der Geburtsurkunde des Kindes und des Personalausweises des/der Sorgeberechtigten persönlich im Bürgerservice im Rathaus, Hauptmarkt 1 zu stellen. Die Antragstel-

DAS AMT FÜR SCHULE, SOZIALES UND SPORT HÄLT IM BÜRGERSERVICE IM RATHAUS INSGESAMT 700 DOPPEL-CD`S FÜR JUNGE ELTERN BEREIT.

lung hat bis Ende des 9. Lebensmonats des Kindes zu erfolgen. Wird diese Frist nicht eingehalten, ist die betreffende Auszahlung ausgeschlossen und damit auch der Anspruch auf diese CD. Mit der Doppel-CD kann den Eltern nun auch symbolisch eine Bestätigung der Zahlung des Begrüßungsgeldes in die Hand gegeben werden. Diese ging bisher form- und bargeldlos vonstatten. Die Schlaflieder-Doppel-CD erhalten Eltern kostenfrei. Sie wird nur bei genehmigter Erstauszahlung des Begrüßungsgeldes und einmal pro Kind vergeben.

Auf die Plätze – Wanne los.

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG DER STADT ZWICKAU Öffentliche Auslegung des Entwurfs der Klarstellungs- und Ergänzungssatzung für das Gebiet Zwickau – Gemarkung Cainsdorf, „Südlich der Wilkauer Straße“ gemäß § 34 Absatz 4, Satz 1 Nr.1 und 3 Baugesetzbuch (BauGB) nach den §§ 13 Abs. 2, 3 Abs. 2 BauGB Der vom Stadtrat der Stadt Zwickau in seiner Sitzung am 24.05.2012 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf Klarstellungs- und Ergänzungssatzung für das Gebiet Zwickau – Gemarkung Cainsdorf, „Südlich der Wilkauer Straße“ nach § 34 Absatz 4, Satz 1 Nr. 1 und 3 BauGB und der Entwurf der dazugehörigen Begründung einschließlich Eingriffs-/Ausgleichsbetrachtung sowie Checkliste für die 1. Stufe der FFH- Verträglichkeitsuntersuchung liegen in der Zeit vom 14.06.2012 bis 16.07.2012 in der Stadtverwaltung Zwickau, im Foyer des Bauplanungsamtes, 3. Obergeschoss, Katharinenstraße 11, 08056 Zwickau, während der Dienststunden Montag, Mittwoch, Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Dienstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Anregungen zu den Entwürfen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Ergänzungssatzung unberücksichtigt bleiben. Nach § 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 Baugesetzbuch wird im Rahmen der öffentlichen Bekanntmachung

darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG DER STADT ZWICKAU Gewährung von Zuschüssen für Instandsetzungsmaßnahmen an der Moritzkirche, für den 4. Bauabschnitt, an die Ev.-Luth. Moritzkirchgemeinde im Stadtumbaugebiet Nordvorstadt

Der Kreissportbund Zwickau veranstaltet am Samstag, dem 7. Juli ein lustiges Badewannen-Wettrennen auf dem Schwanenteich. Von 10 bis 22 Uhr können mutige Wannenkapitäne mit ihren selbstgebauten originellen Wasserfahrzeugen an den Start gehen. Bewertet werden die schönste und abgefahrenste Badewanne und natürlich die Schnellste. Die Veranstalter hoffen, möglichst viele Wagemutige an der Anlage des Seesportvereins begrüßen zu können. Alle Infos zum Rennen gibt es im Internet unter www.wannenrennen-zwickau.de

Der Finanzausschuss hat in seiner Sitzung am 17.04.2012 folgenden Beschluss gefasst: 1. An die Moritzkirchgemeinde werden für notwendige Instandsetzungsarbeiten der Moritzkirche für die Innenrenovierung unter den Emporen und im Bereich des Haupteinganges, sowie für Arbeiten an der Beschleusung, als 4. Bauabschnitt, Zuschüsse in Höhe von 115.110,00 Euro (zuwendungsfähige Ge-

wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Zwickau, 30.05.2012 Dr. Pia Findeiß Oberbürgermeisterin

Schwimmhalle Flurstraße:

samtkosten) gewährt. Die Stadt Zwickau trägt 10 % der zuwendungsfähigen Kosten als Eigenanteil. Die Zuschussgewährung erfolgt vorbehaltlich des Inkrafttretens der Haushaltssatzung 2012. 2. Der Übernahme eines Teilbetrages des kommunalen Eigenanteils in Höhe von 26.859,00 Euro durch die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen wird zugestimmt. Der Beschluss wird hiermit bekannt gemacht. Zwickau, 20.06.2012 Rainer Dietrich Bürgermeister Wirtschaft und Bauen

Außerplanmäßige Juni-Öffnungszeiten Im Juni kommt es in der Schwimmhalle Flurstraße zu folgenden veränderten Öffnungszeiten. Zusätzliche Öffnungszeiten:  Sonntag, 24. Juni, 7 bis 9 Uhr und 13 bis 20 Uhr Außerplanmäßige Schließzeiten: Wegen Sportveranstaltungen bleibt die Schwimmhalle Flurstraße an folgenden Tagen für das öffentliche Schwimmen geschlossen: Samstag, 9. Juni, Samstag, 16. Juni, Samstag, 23. Juni www.johannisbad.de

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG DER STADT ZWICKAU

Schullandheim Ebersbrunn:

Haushaltssatzung der Stadt Zwickau für das Haushaltsjahr 2012

Sommerferienlager für Kinder und Jugendliche

Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen auf Saldo aus den außerordentlichen Erträgen und Aufwendungen (Sonderergebnis) auf Gesamtbetrag des ordentlichen Ergebnisses auf Gesamtbetrag des Sonderergebnisses auf Gesamtergebnis auf

165.665.918 EUR 174.141.611 EUR -8.475.693 EUR 67.658 EUR 0 EUR 67.658 EUR -8.475.693 EUR 67.658 EUR -8.408.035 EUR

§5 Die Hebesätze werden wie folgt festgesetzt: für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf Gewerbesteuer auf

300 v. H. 470 v. H. 450 v. H.

Zwickau, den 04.06.2012 Dr. Pia Findeiß, Oberbürgermeisterin

im Finanzhaushalt mit dem Zahlungsmittelüberschuss oder -bedarf des Ergebnishaushalts als Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

Haushaltsatzung 2012 4.509.598 EUR 12.637.589 EUR 25.630.285 EUR -12.992.696 EUR

Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag als Saldo aus Zahlungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag und dem Saldo der Gesamtbeträge der Einzahlungen und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf -8.483.098 EUR Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 154.500 EUR Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 6.954.500 EUR Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf -6.800.000 EUR Saldo aus Finanzierungsmittelüberschuss oder -fehlbetrag und Saldo der Einzahlungen und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit als Änderung des Finanzmittelbestands auf festgesetzt.

-15.283.098 EUR

Die vom Stadtrat am 26.04.2012 beschlossene Haushaltssatzung 2012 wurde dem Landratsamt Zwickau mit Schreiben vom 03.05.2012 übergeben. Die Haushaltssatzung 2012 enthält keine Bestandteile, die einer rechtsaufsichtlichen Genehmigung bedürfen. Das Landratsamt Zwickau hat in seinem Bescheid vom 31.05.2012 die Rechtmäßigkeit der Haushaltssatzung 2012 festgestellt. Der Bescheid enthält folgende Auflagen: 1. Dem Landratsamt Zwickau sind die Eröffnungsbilanz und der Prüfbericht nachzureichen. 2. Die „Übersicht über den voraussichtlichen Stand der Rücklagen“ und die „Übersicht über den voraussichtli-

chen Stand der Rückstellungen“ sind bis zum 30. September 2012 dem Landratsamt Zwickau vorzulegen. 3. Die Stadt hat weiter an der Haushaltskonsolidierung mit dem Ziel zu arbeiten, mittelfristig eine dauernde Leistungsfähigkeit zu erreichen. 4. Sie hat das Vorhaben „Neubau eines Fußballstadions“ einer besonderen Aufmerksamkeit hinsichtlich haushaltswirtschaftlicher Belastungen zu unterziehen. Die Haushaltssatzung 2012 einschließlich Stellenplan liegt in der Zeit vom 07.06.2012 bis 13.06.2012 im Amt für Finanzen, Verwaltungszentrum, Werdauer Str. 62, Haus 3, Zimmer 118, öffentlich aus. Waltraut Löscher, Amtsleiterin

LuftschadstoffKonzentration

Max. Tagesmittelwert des vergangenen Monats

Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf Saldo aus den ordentlichen Erträgen und Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) auf

Stickstoffdioxid (NO2) [µg/m3]

40

32

28

41

Schwebstaub (PM10) [µg/m3]

40

30

23

56 bestätigt bis 30.04.2012

§4 1. Der Höchstbetrag der Kassenkredite, der zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen in Anspruch genommen werden darf, wird auf 30.000.000 EUR festgesetzt. 2. Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Wirtschaftsplan des Robert-Schumann-Konservatoriums wird festgesetzt auf 50.000 EUR

Mittelwert des vergangenen Monats

im Ergebnishaushalt mit dem

Die ersten beiden Termine richten sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren. Belegung I finden vom 12. bis 17. August statt, Belegung II vom 19. bis 24. August. Mit der Belegung III vom 25. bis 30. August findet schließlich noch ein Ferienlager für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren statt. Alle Ferienlager-Teilnehmer dürfen sich auf zahlreiche Höhepunkte freuen, u. a. einen Besuch im Freizeitpark Plohn, Quadfahren, Bogenschießen, eine Nachtwanderung mit Lagerfeuer sowie einen Graffiti-Workshop. Kinder werden zusätzlich die Zwickauer Berufsfeuerwehr besuchen, sich an der Kletterwand des JuZe Zwickau probieren und auf der Sommerrodelbahn vorbeischauen. Auf die Jugendlichen wartet ein Chill-Out Wellness Day, eine Zelt-Übernachtung am Hauptmannsgrüner Teich sowie eine Shopping-Tour durch Zwickau. Anmeldungen für die Ferienlager-Aufenthalte nimmt das Schullandheim unter Tel.: 037607 5243, 0173 9500930 oder per E-Mail an info@slh-kleeblatt.de entgegen.

bisher 2012 gemessen

§3 Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen zur Leistung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen, der in künftigen Jahren erforderlich ist, wird auf 5.052.175 EUR festgesetzt.

Jahresmittelwert

§1 Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2012, der die für die Erfüllung der Aufgaben der Stadt voraussichtlich anfallenden Erträge und entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen enthält, wird:

Das Schullandheim „Kleeblatt“ in Ebersbrunn bietet in den Sommerferien wieder Ferienlager-Aufenthalte für Kinder und Jugendliche an.

maximal zulässig

§2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt.

zulässiger Jahresmittelwert nach 22. BImSchV

Aufgrund von § 74 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der jeweils geltenden Fassung hat der Stadtrat in der Sitzung am 26.04.2012 folgende Haushaltssatzung erlassen:

35

19

19

Zeitraum: 01.05. bis 31.05.2012 Messstelle: Werdauer Straße

Überschreitungen des zulässigen Tagesmittelwertes nach 22. BImSchV für Schwebstaub (PM10) >50 µg/m3

5893958-10-1


Pulsschlag

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

Tag des Friedhofs am 9. Juni auf dem Hauptfriedhof Das Garten- und Friedhofsamt lädt am Samstag, dem 9. Juni alle Interessierten zu einem Tag des Friedhofs auf den Hauptfriedhof an der Crimmitschauer Straße ein. Programm  9.30 Uhr: Begrüßung der Gäste vor der Trauerhalle im Anschluss: Führung über den Hauptfriedhof, Thema „Friedhof im Wandel der Zeit“  11 Uhr: Führung im Krematorium  14 Uhr: Führung im Krematorium Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist am Eingang des Krematoriums

Ende: ca. 15 Uhr

Ab 10 Uhr: Präsentation der Friedhofstechnik mit Vorführung Öffnen und Schließen eines Erdgrabes Außerdem stellen sich vor: - Friedhofsverwaltung - Zwickauer Bestattungsunternehmen - Steinmetze - Gärtnereien/Dauergrabpflege - Freie Presse - Trauerfloristik im Bereich des Krematoriums und der Trauerhalle. Für die Möglichkeit eines Imbisses ist gesorgt. Weitere Informationen: Garten- und Friedhofsamt, Crimmitschauer Straße 45, Tel.: 836711, Fax: 836766, E-Mail: garten-undfriedhofsamt@zwickau.de

8. Kunst- und Kulturmeile am 9. Juni im Stadtzentrum 10 JAHRE KONTRASTE E. V. – EIN MARKT DER MÖGLICHKEITEN Der Verein Kontraste e. V. feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen und blickt damit auch auf 10 Jahre erfolgreiche Projektarbeit zurück. Die zahlreichen Höhepunkte dieser Arbeit werden innerhalb einer Ausstellung in den Zwickauer Arcaden in der Zeit vom 7. bis 16. Juni noch einmal lebendig!

 Club Impuls e. V. mit Origami für Erwachsene

 Ideen-Werkstatt mit Verkauf von Mosaikfliesen und Mitmachaktion

 „Piano Ritter“ mit Klavierspiel auf der Hauptstraße  Freunde aktueller Kunst mit Beschilderung der Hauptstraße

 Abstrakti mit Collagen aus Polysterol und Schaumalen  14 Uhr Lesung von Silke Thümmler und „Malerische Impressionen zu Gedichten von Hermann Hesse“ von

Die 8. Kunst- und Kulturmeile findet unter dem Motto „10 Jahre Kontraste e. V. – ein Markt der Möglichkeiten“ am Samstag, dem 9. Juni von 10 bis 19 Uhr auf dem Hauptmarkt und der Hauptstraße statt. Die Besucher erwartet ein unterhaltsames Bühnenprogramm auf dem Hauptmarkt mit DJ Sam Creek, der durchs Programm führt. Viele Künstler beteiligen sich außerdem wieder mit ihrer Kunst zum Zuschauen, Mitmachen und Erleben in der Hauptstraße. Mit dabei sind:

Dr. Frank Schürer im Antiquariat

 Energetix Bingen mit selbst kreiertem Magnetschmuck

 Fertigung von Brillen bei Fielmann  Bodypainting (Ausstellung)

 historische Feuerwehr für das leibliche Wohl  Event Oldtimer

 Reisebüro Müller – Fotoausstellung von Kunst- und Kulturstätten

 Kontor Ortmann – Bastelstraße und Verkauf  Bodypainting (Ausstellung Bilder, Collagen)  Artistik & Jonglage

 AG Unicef Chemnitz

 Projekt des Jugendcafés „City Point“ mit Anke Straube

 als diesjähriger Höhepunkt: DLK Segway-Parcours für

und Bettina Viola. Zum Thema „Schnappschüsse“ wird

Kinder auf dem Hauptmarkt und Segway-Tour mit Guide

bemalt. Dazu werden zur Eröffnung der KKM 10 Uhr pro-

durch die Kunstmeile (Hauptmarkt – Schumannplatz –

minente Partner wie Vilem Ruzica (Oberarzt Neurochiro-

Hauptmarkt)

 die Karikaturisten Veith Schenderlein und Ralf Alex

gie der Paracelsus Klinik), Sandra Nabel (Volksbank Zwi-

Fichtner (RAF)

Büro für Wirtschaftsförderung), Uwe Findeiß (Amtsleiter

 Graffiti-Schausprühen mit Andre Bretschneider, Rico

Schule, Soziales und Sport) und Dr. Heidrun Katzorke

Gruner, Frank Kunze

 Holzbildhauer Paul Brockhage

len der Leinwand vornehmen. Anschließend sollen

 Steinmetze Baumgärtel aus Schwarzenberg

Besucher der Kunstmeile diese Leinwand mit eigenen

 Straßenmusik von 13 bis 15 Uhr mit „Saitenspiel“ vom

Motiven weiter gestalten. Das fertige Kunstwerk soll

Robert Schumann Konservatorium

Unicef Chemnitz gespendet werden!

 Airbrush-Künstler Uwe Reinert und Matthias Dölz

6. Juni 2012 · Nr. 12 · Seite 05

Großes Sportwochenende am 16. und 17. Juni in Zwickaus City ZAHLREICHE EVENTS LADEN ZUM MITMACHEN EIN Von Samstag, 16. bis Sonntag, 17. Juni ist die Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich!“ in Zwickau. Es erwarten Sie sportliche Tage in einmaliger Atmosphäre mit vielen Mitmachaktionen, Experten-Tipps und einem attraktiven Gewinnspiel. Seien Sie dabei und werden Sie mit uns aktiv! Viele Vereine und Partner aus der Region Zwickau haben für Sie ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet und zeigen Ihnen Ihr Können auf der „Deutschland bewegt sich!“-Aktionsfläche vor und auf dem Bühnenshowtruck. Prominente Sportlerinnen und Sportler sowie Medienpartner haben sich angekündigt und freuen sich gemeinsam mit dem gesamten „Deutschland bewegt sich!“-Team auf Sie!

17. Freie Presse Rad´l-Tour Im Rahmen der diesjährigen Städtetour „Deutschland bewegt sich“ findet am Samstag, dem 16. Juni, die 17. Auflage der „Freie Presse“ Rad`l-Tour statt. Die Route der traditionellen Radwanderung wurde auch in diesem Jahr in altbewährter Form, durch Heike Kunze, Mitarbeiterin im Kreissportbund Zwickau ausgewählt. Um 11 Uhr wird die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau auf der Hauptmarktbühne, die hoffentlich in großer Anzahl erschienenen Teilnehmer auf die ca. 40 km-Tour verabschieden. Die Strecke führt über Pöhlau, Reinsdorf, Friedrichsgrün, Schönau, Wildenfels und über Pöhlau zurück auf das Festgelände. Einen Zwischenstopp erwartet die Radler in der Landgaststätte Wiesenburg. Gegen 15.30 Uhr werden alle Tour-Teilnehmer wieder auf dem Hauptmarkt erwartet. Allen Teilnehmern winkt zum Abschluss wiederum ein Erinnerungspräsent sowie die Teilnahme an einer großen Tombola mit lukrativen Präsenten. Anmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 10.15 Uhr auf dem Hauptmarkt möglich.

eine vorbereitete Leinwand als Auftakt der Kunstmeile

ckau), Petra Küster (Kontraste e.V.), Carsten Körber (Leiter

Firmen- und Vereinslauf ist 10.30 Uhr, der Nachwuchs bestreitet seine Läufe 11.05 Uhr (7 bis 11-Jährige) bzw. 11.15 Uhr (12 bis 15-Jährige). Der Sparkassenhauptlauf über 10 km (alle Altersklassen) und 6,6 km (Jahrgänge 1993 bis 1996) startet 11.35 Uhr. Bereits 11 Uhr kommen die Freunde des Nordic Walking auf ihre Kosten. Sie gehen auf eine 9,5 km lange Laufstrecke am Muldendamm mit dem bekannten Läufer Stephan Künzel. Alle Informationen zum Sparkassen-Stadtlauf gibt es im Internet unter www.zwickau.de/stadtlauf

Schienenersatzverkehr Im Rahmen des diesjährigen Stadtlaufes kommt es am Sonntag, 17. Juni, auf der Linie 3 von 11 bis 13 Uhr zwischen Neumarkt und Neuplanitz zu Schienenersatzverkehr. Die Straßenbahnen der Linie 3 verkehren in diesem Zeitraum zwischen Eckersbach und Hauptbahnhof. In der Zeit des SEV können die Haltestellen „Alter Steinweg“, „Hauptmarkt“, „Zentrum“, „IHK/Saarstraße“ und „Steinkohlewerk/ Glück-Auf-Center“ in beiden Richtungen nicht bedient werden. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die eingesetzten Busse ab der Haltestelle Neuplanitz sechs Minuten früher als im Straßenbahn-Fahrplan ausgewiesen fahren.

Am 16. Juni ist der Hauptmarkt von 8 bis 19 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt. Der bewirtschaftete Parkplatz neben Café Alex ist bereits ab 15. Juni, 8 Uhr gesperrt. Am 17. Juni werden von 8 bis 18 Uhr die betroffenen Straßenzüge im Zentrum für jeden Fahrverkehr gesperrt. Dies betrifft im Einzelnen: Kornmarkt zwischen Münzstr. und Peter-Breuer-Str.; Kloger Str.; Innere Schneeberger Str. ab Einmündung Klosterstr.; Gewandhausstr. ab Katharinenstr.; Katharinenstr. zwischen Nicolaischule und Alter Stein-

Sparkassen-Stadtlauf

weg; Alter Steinweg zwischen Katharinenstr. und Oberer

Der 4. Zwickauer Sparkassen-Stadtlauf am Sonntag, dem 17. Juni wird erneut viele Laufbegeisterste in die Zwickauer Innenstadt locken. Start für den BARMER GEK-

11; Hauptstr. einschließlich Hauptmarkt; Schumannplatz

Gasse; Nicolaistr. zwischen Katharinenstr. und Nicolaistr. zwischen Marienstraße und Hauptstraße

Weiterhin sind die im Zentrum ausgewiesenen Parkplatzsperrungen zu beachten.

Hauptmarkt wird zur großen Aktionsfläche

versteigert werden und anschließend der Erlös der AG

Bevor es für die Halbstundenläufer (18 Uhr) und Stundenläufer (18.40 Uhr) ernst wird, ermitteln die Nachwuchsportler ihre Besten. Um 17.15 Uhr starten die Schüler der Geburtsjahre 1999 und jünger zum 2. Lauf der ihrer Viertelstundenlaufserie. Meldungen für die Wettkämpfe werden bis jeweils 30 Minuten vor den Starts im Meldebüro an der Sportstätte entgegengenommen. Die Ergebnisse der Stundenläufe werden im Internet auf den Seiten des SV Vorwärts Zwickau veröffentlicht. www.vorwaerts-zwickau.de

Baum des Jahres in der Innenstadt gepflanzt

Am 20. Oktober 2011 wurde durch Dr. Silvius Wodarz, Präsident von der Baum des Jahres Stiftung, die Europäische Lärche ‚Larix decidua’ zum Baum des Jahres 2012 ausgerufen. Die Stadt Zwickau unterstützt die Kampagne „Baum des Jahres 2012“ mit der Pflanzung von drei Europäischen Lärchen in der Zwickauer Innenstadt. Die Finanzierung der Pflanzungen unterstützte eine Initiative von Stadtratsmitgliedern. Insgesamt kam auf diesem Weg ein Spendenbetrag von 750 Euro zusammen. Die Europäische Lärche gilt als besonders filigrane Baumart, die der Landschaft Farbe und Heiterkeit verleiht. Als einzige heimische Nadelbaumart wirft sie ihre Nadeln im Herbst ab und zeigt eine spektakuläre Herbstfärbung, die den Begriff „goldener Herbst“ geprägt hat. Das zarte helle Grün der neuen Nadeln im Frühjahr ist nicht weniger auffallend. www.baum-des-jahres.de

Straßenbauarbeiten in Oberhohndorf starten

Zwickauer Kinder nehmen die vier Elemente unter die Lupe

Der „Tag der kleinen Forscher“ gilt als besonderer Höhepunkt im Jahr. Unter dem großen Thema „Nachhaltigkeit“ forschen an diesem Tag auch die Kinder und Pädagogen in den 18 kommunalen Kindertageseinrichtungen Zwickaus. Gesucht werden u. a. Antworten auf die Fragen Wie funktioniert eigentlich unsere Erde? Was passiert an einem Tag ohne Strom? oder Wie bekommt man Wasser sauber? Experimentiert wird kindgerecht u. a. mit Luftballons, Trinkhalmen, Plastikflaschen, Schälchen oder Pipetten. Es werden Windräder, Filteranlagen oder Sonnenwärmefänger entstehen, um die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde genauer unter die Lupe zu nehmen. Spannend wird das Ausprobieren dieser kleinen Anlagen unter dem Motto Sehen und Verstehen. Die Pädagogen begleiten die Kinder Schritt für Schritt, ermuntern sie, ihre Beobachtungen zu formulieren und festzuhalten. Gespräche über die individuellen Entdeckungen der Kinder vertiefen das neu erworbene Wissen. Die Kinder bekommen für jedes erforschte Element einen Stempel in ihren

Am heutigen Abend findet der 3. Lauf der Stundenlaufserie 2012 im Sportforum „Sojus“ in Eckersbach statt.

sterstr. zwischen Peter-Breuer-Str. und Innere Schneeber-

(Leiterin der AG Unicef Chemnitz) den Start zum Bema-

Forscherpass. Ist dieser voll, erhalten sie das Forscherdiplom 2012. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstützt in Form von Aktionspaketen mit nützlichen Tipps und vielen Anregungen. Pädagogen und Kinder können sich damit auf eine gemeinsame spannende Forscher- und Entdeckerreise begeben und eigene Antworten finden. In einem Lernumfeld, in dem auch die Erwachsenen bereit sind, Fragen zu stellen, Ungewohntes auszuprobieren und Fehler zuzulassen, können alle gemeinsam Entdeckungen machen und so auch langfristig Interesse und Begeisterung für das Forschen entwickeln. Die Mädchen und Jungen der kommunalen Kindertageseinrichtungen gehen auch das gesamte Jahr über naturwissenschaftlichen Phänomenen nach. Seit März 2010 sind alle 18 Kitas lokaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Das Forschen und Experimentieren ist seither fester Bestandteil im Kita-Alltag. Der bundesweite „Tag der kleinen Forscher“ 2012 ist ein offizieller Beitrag der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Deutschen UNESCO-Kommission. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert den „Tag der kleinen Forscher“ 2012. Im Wissenschaftsjahr 2012 „Zukunftsprojekt ERDE“ möchte die Stiftung Kindern Erfahrungen und Entdekkungen ermöglichen, die ihne bewusst machen, wie sie im Einklang mit ihrer Umwelt leben und handeln können.

Heute Stundenlauf im Sportforum „Sojus“

Verkehrsbeschränkungen

Tag der kleinen Forscher 2012:

Kann man Wetter im Glas erzeugen? Was spielt sich unter der Erde ab? Und lässt sich die Sonnenwärme einfangen? Diesen und anderen Fragen gehen am Mittwoch, 13. Juni 2012 zum „Tag der kleinen Forscher“ bundesweit rund eine Million Kinder in Tausenden Kitas, Horten und Grundschulen gleichzeitig auf den Grund.

KURZ INFORMIERT

Am Montag, dem 11. Juni beginnen die von der Oberbürgermeisterin zur Einwohnerversammlung am 13. März angekündigten Straßenbauarbeiten in der Oberen Kohlenstraße und im Anschluss in der Lindenallee. Der Baubereich in der Oberen Kohlenstraße beginnt am Ortseingang Reinsdorf und endet an der Mittleren Kohlenstraße. Aus Richtung Reinsdorf kommend wird rechtsseitig ein neuer Gehweg angelegt. Der Ausbau der Lindenallee (1. Bauabschnitt) erfolgt nur von der Oberen Kohlenstraße bis ca. Hausgrundstück Nr. 16. Da es sich bei beiden Maßnahmen um grundhaften Ausbau handelt, werden die Bauleistungen unter Vollsperrung ausgeführt. Folgender Bauablauf ist geplant: Obere Kohlenstraße: 24. KW bis 33. KW 1. BA Lindenallee: 33. KW bis 38. KW

SITZUNGSTERMIN  Kultur-, Sozial-, Sport- und Bildungsausschuss am 14. Juni 2012, 16 Uhr, Rathaus, Hauptmarkt 1, 2. Obergeschoss, Lothar-StreitRaum Aus der Tagesordnung: Beschlussvorlagen zu Sachentscheidungen - Förderung des Koordinierungsbüros des Bündnisses für Demokratie und Toleranz beim Verein „Alter Gasometer e. V.“ in 2013 - Bewilligung von Zuschüssen für die Förderung kultureller Projekte

- Förderung der freien Jugendhilfe nach SGB VIII und Förderung von Angeboten im Rahmen des SGB XII

Pächter/Betreiber für Sauna gesucht

- Errichtung einer Flutlichtanlage am Sportplatz Hüttelsgrün - Sanierung Sanitärtrakt Sportzentrum Marienthal

Hinweis: Interessierte Einwohner sind zum öffentlichen Teil der Ausschusssitzung herzlich eingeladen. Die Tagesordnung wird ortsüblich bekanntgegeben, d. h. bis spätestens drei Tage vor Sitzung an der Bekanntmachungstafel im Rathaus, Hauptmarkt 1, Ergeschoss, ausgewww.zwickau.de/stadtrat hängt.

Ab 01.07.2012 wird in der Sporthalle Neuplanitz, Dortmunder Str. 7 a, in 08062 Zwickau ein neuer Betreiber/ Pächter für die dortige Saunaeinrichtung gesucht. Interessenten melden sich bitte im Amt für Schule, Soziales und Sport im Rathaus, Zimmer 2.14 bei Bernd Wutzler oder im Sekretariat telefonisch unter 834001. 5893959-10-1


Pulsschlag

Seite 06 · 6. Juni 2012 · Nr. 12

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

XVI. Internationaler Robert-SchumannWettbewerb für Klavier und Gesang 7. bis 17. Juni Wohl selten hat der Zwickauer RobertSchumann-Wettbewerb ein so groß besetztes Eröffnungskonzert gehabt, wie es am 7. Juni 2012 im Jugendstilkonzertsaal „Neue Welt“ zu erleben sein wird. Sechs Gesangssolisten, drei Chöre und die Neue Elbland-Philharmonie bieten unter Leitung von Mathias Jung Robert Schumanns musikalische Dichtung „Das Paradies und die Peri“ dar. Unter den Gesangssolisten finden sich zwei erste Preisträger der Zwickauer Robert-Schumann-Wettbewerbe: die erste Preisträgerin des letzten Wettbewerbs Anne-Theresa Møller geb. Albrecht und Henryk Böhm, erster Preisträger von 1996. Beide sind mit dem Werk aus früheren Aufführungen gut vertraut; Anne-Theresa Møller wirkte sogar bei der Inszenierung des Theaters Mannheim mit. Die Titelrolle der Peri übernimmt die ebenfalls in Zwickau wohlbekannte Sopranistin Eva Kirchner. Außerdem sind zu hören Barbara Christina Steude, Max Ciolek und Albrecht Sack. Als Chöre singen das Sächsische Vocalensemble, der dresdner motettenchor und die Männerstimmen des Dresdner Knabenchors. Schumann gelang mit seinem Werk „Das Paradies und die Peri“ der weltweite Durchbruch – kein anderes Werk wurde zu Lebzeiten so häufig international aufgeführt, schon 1848 erklang es in New York, aber auch in Prag, Zürich, Dublin und an vielen anderen Orten. Schumann entlehnt den Stoff einem orientalischen Mythos. Die Peri ist ein gefallener Engel, der nur dann in den Himmel zurückkehren darf, wenn er des Himmels liebste Gabe findet. Den Exotismen der Handlung entsprechend, komponiert Schumann für eine große Orchesterbesetzung mit Piccoloflöte, Ophikleide, Triangel, Becken, Großer Trommel und Harfe. Das großbesetzte Konzert wurde ermöglicht durch finanzielle Förderung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung. Restkarten sind zum Preis von 19,50 Euro/ 16,50 Euro/13,50 Euro (ermäßigt 14,50 Euro/11,50 Euro) erhältlich bei der Tourist Information Zwickau, dem Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ oder im Internet unter www.eventim.de.

PROGRAMM IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 7. Juni

 16 Uhr Begrüßung der Teilnehmer, Juroren und Gäste des XVI. Internationalen RobertSchumann-Wettbewerbs für Klavier und Gesang Robert-Schumann-Haus, Hauptmarkt 5 Eintritt frei  19.30 Uhr Eröffnungskonzert: Robert Schumann, Das Paradies und die Peri Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eva Kirchner & Lydia Teuscher (Sopran), Anne-Theresa Møller (Mezzosopran), Max Ciolek (Tenor), Henryk Böhm (Bariton), Sächsisches Vokalensemble, Neue ElblandPhilharmonie, Ltg. Matthias Jung

Freitag, 8. Juni  ab 17 Uhr Geburtstagsständchen für Robert Schumann am Robert-Schumann-Denkmal auf dem Hauptmarkt mit dem Kammerensemble des Philharmonischen

 19 Uhr Geburtstagsgrüße für Robert Schumann mit Ansprache der Oberbürgermeisterin  19.30 Uhr summer swing bei Schumann – Open AirAuftakt für das Schumann-Fest 2012 Orchesters Plauen-Zwickau

www.schumann-zwickau.de

Sonderausstellung im Schumannhaus

XVI. INTERNATIONALER ROBERT-SCHUMANN-WETTBEWERB Klavier / Gesang

„Schumann und Luther“, so lautet 2012 nicht nur das Motto des erstmals parallel zum Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb laufenden Schumann-Fests, sondern auch der Titel einer neuen Sonderausstellung, die am 8. Juni 2012 um 17 Uhr im Foyer des RobertSchumann-Hauses eröffnet wird. Sie ist bis 9. September 2012 zu sehen.

SCHUMANN-FEST

7. bis 17. Juni 2012 Sponsoren und Förderer

SCHUMANN UND LUTHER 7. Juni bis 8. Juli 2012

Sonntag, 10. Juni  ab 20 Uhr (für ca. eine Stunde) Konzert mit dem Mitglied der KlavierJury Prof. Balázs Szokolay – Pianist (Budapest/Graz), Preisträger des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs 1981. Rathaus, Hauptmarkt 1, Bürgersaal

Weitere Informationen zum Internationalen Robert-SchumannWettbewerb für Klavier und Gesang und zum Schumann-Fest 2012  Stadtverwaltung Zwickau Kolpingstraße 8, 08058 Zwickau Tel.: 0375 834130 Fax: 0375 834141 E-Mail: kulturbuero@zwickau.de  Robert-Schumann-Haus Hauptmarkt 5, 08056 Zwickau Tel.: 0375 81885116 Fax: 0375 281101 E-Mail: schumannhaus@zwickau.de www-schumann-zwickau.de

Dienstag, 12. Juni bis Donnerstag, 14. Juni  täglich ab 11 Uhr 2. Auswahlrunde Kategorie Klavier Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eintritt frei  täglich ab 14 Uhr 2. Auswahlrunde Kategorie Gesang Robert-Schumann-Konservatorium Eintritt frei

Freitag, 15. Juni bis Samstag, 16. Juni  täglich ab 14 Uhr Endrunde Kategorie Gesang Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eintritt: 3 Euro (gültig für beide Tage)  täglich ab 19 Uhr Endrunde Kategorie Klavier Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eintritt: 3 Euro (gültig für beide Tage) Wichtiger Hinweis: Die Eintrittskarte für die

Robert Schumanns Geburtstag am 8. Juni

Musikalisches Open-AirProgramm auf dem Hauptmarkt Zum Geburtstag Robert Schumanns, der auf den zweiten Tag des 16. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs am 8. Juni fällt, lockt ein buntes musikalisches OpenAir-Programm auf den Zwickauer Hauptmarkt am Robert-Schumann-Denkmal. Ab 17.30 Uhr spielen Musiker des Orchesters des Theaters Plauen-Zwickau unter Leitung von Tobias Engeli Orchesterstücke von Wolfgang Amadeus Mozart (Sinfonie KV 207) und Georg Friedrich Händel („Wassermusik“), sowie – begleitet von Thomas Synofzik am Klavier – Kammermusik von Robert Schumann. Uta Simone singt Lieder von Robert Schumann, Martin Bargel begleitet sie am Klavier. Ab 18.45 Uhr schließt sich ein Block mit Chorliedern aus drei Jahrhunderten mit dem Schwanenschloß Kinderchor Zwickau an. Um 19 Uhr folgen Geburtstagsgrüße für Robert Schumann mit Blumen und Luftballons und einer Ansprache von Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß. Ab 19.30 Uhr steht der Hauptmarkt dann ganz im Zeichen des alljährlichen „summer swing bei Schumann“. Zu hören sind „Perfect Strangers“ vom RobertSchumann Konservatorium Zwickau und Leitung von Jens Pflug und ab 21 Uhr als Highlight am Abend die Salsa-Big Band „LaBiba“ aus Hannover unter Leitung von Kurt Klose. Am Samstag, dem 9. Juni, geht es ab

16 Uhr weiter mit den Steepwall Stompers, der Young People Big Band, der Querfurt Big Band und der Big Band des Robert Schumann Konservatoriums „swing it“. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

 Freitag, 8. Juni 19.30 Uhr: „Perfect Strangers“, Robert Schumann Konser-

 Samstag, 9. Juni

Endrunden berechtigt zur Abstimmung für den „MDR FIGARO-Publikumspreis“.

Sonntag, 17. Juni  10 Uhr Öffentliche Generalprobe zum Preisträgerkonzert Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 5 Euro)  16 Uhr Auszeichnung der Preisträger Robert-Schumann-Haus, Hauptmarkt 5 Eintritt frei  19.30 Uhr Preisträgerkonzert mit dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau (Träger des Robert-Schumann-Preises der Stadt Zwickau) Dirigent: GMD Lutz de Veer Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eintritt: 25 Euro/20 Euro/16 Euro (ermäßigt 17 Euro/13 Euro) MDR FIGARO überträgt das Konzert live. Darüber hinaus wird das Zwickauer Publikum seine ganz persönlichen Lieblingskünstler im Fach Klavier und im Fach Gesang mit dem „MDR FIGARO-Publikumspreis“

Robert Schumann, dessen Großvater lutherischer Pfarrer in Thüringen war, besuchte 300 Jahre nach Martin Luthers Besuch in Zwickau die Tertia des Zwickauer Gymnasiums. Sein Vater August Schumann veröffentlichte in seinem Verlag „Gebrüder Schumann“ eine Ausgabe der Schriften Martin Luthers sowie Portraitstiche von Reformatoren wie Luther oder Melanchthon. In der von Robert Schumann redigierten Neuen Zeitschrift für Musik ist Martin Luther immer wieder vertreten, sei es als Mottogeber, als Hauptfigur novellistischer Artikel oder in HandschriftenBeilagen. Schumann selber unternahm 1851 einen Versuch, ein Oratorium über Martin Luther zu komponieren; die Entwürfe des Oratoriums werden sind in der Sonderausstellung gezeigt. Schumanns letzte Komposition, vermutlich wenige Wochen vor seinem Tod in der Endenicher Heilanstalt niedergeschrieben, sind die Bearbeitungen zweier Choräle von Martin Luther, die in der Ausstellung im Original zu sehen sind. Der Eintritt zur Vernissage ist frei. Während des Wettbewerbs vom 7. bis 17. Juni öffnet das Robert-Schumann-Haus zusätzlich auch montags seine Türen, an allen Wettbewerbstagen, auch an Samstagen und Sonntagen ist das Haus von 10 bis 17 geöffnet.

küren.

Nachruf Im Alter von fast 87 Jahren starb am 18. Mai in seinem Haus am Starnberger See

Dietrich Fischer-Dieskau Als Schüler von Hermann Weißenborn war er Enkelschüler des mit Clara Schumann befreundeten Tenors Raimund von zur Mühlen. Kein anderer Sänger hat so viele Schallplattenaufnahmen gemacht wie Dietrich Fischer-Dieskau. Eine zentrale Rolle spielten dabei die Werke Robert Schumanns: die meisten Sololieder hat Dietrich Fischer-Dieskau, zum Teil erstmals, auf Platte eingespielt; von Zyklen wie der „Dichterliebe“ gibt es mehrfache Aufnahmen mit Pianisten wie Gerald Moore, Jörg Demus und Christoph Eschenbach. Charakteristisch ist seine deklamationsgeprägte Vortragsweise, die gerade den Schumann-Liedern sehr angemessen schien. Bei der ersten Einspielung von Schumanns Oper „Genoveva“ war Fischer-Dieskau ebenso beteiligt wie als Solist in Chorwerken wie den Szenen aus Goethes Faust. Auch mehrstimmige Gesänge Schumanns nahm er auf, im Duett mit Peter Schreier, und seiner Schülerin Júlia Várady, mit der er seit 1977 in vierter Ehe verheiratet war. Doch auch als Dirigent trat Fischer-Dieskau hervor, z. B. in der Aufnahme des Schumann-Klavierkonzerts mit Daniel Barenboim als Pianisten. Von seinen insgesamt zwölf Buchpublikationen war die dritte 1981 dem Vokalwerk Robert Schumanns gewidmet. 1987 wurde Dietrich Fischer-Dieskau mit dem RobertSchumann-Preis der Stadt Zwickau ausgezeichnet; erstmals wurde der Preis damit ungeteilt vergeben und erstmals seit 1965 ging er wieder an einen westdeutschen Musiker. Zwei Jahre später bestritt Dietrich Fischer-Dieskau gemeinsam mit Hartmut Höll das Eröffnungskonzert des 10. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs in Zwickau, und das begeisterte Publikum „erklatschte“ sich sieben Zugaben.

Vier Uraufführungen zum

vatorium; 21 Uhr: Salsa Big Band „LaBiba“ aus Hannover 16 Uhr: Steepwall Stompers (Meerane) Dixi; 18 Uhr: Young People Big Band, Crimmitschau; 19.30 Uhr: Big Band der Musikschule Querfurt; 21 Uhr: Big Band „swing it“, Robert Schumann Konservatorium Zwickau

Festkonzert „20 Jahre Clara-Wieck-Gymnasium“

(weitere Infos nebenstehend)

Freitag, 8. Juni bis Montag, 11. Juni  täglich ab 11 Uhr 1. Auswahlrunde Kategorie Klavier Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, Leipziger Straße 182 Eintritt frei  täglich ab 14 Uhr 1. Auswahlrunde Kategorie Gesang Robert-Schumann-Konservatorium Eintritt frei

Schumanniana: Erste CD von Akiko Nikami Unter dem Titel „Schumanniana“ bietet eine soeben erschienene CD ein interessantes musikalisches Programm mit der japanischen Pianistin Akiko Nikami. Akiko Nikami war 2008 beim XV. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau zweite Preisträgerin in der Kategorie Klavier. 2010 und 2011 kam sie erneut zu Konzerten ins Robert-SchumannHaus nach Zwickau. Ihr Klavierabend

beim Schumann-Fest 2011 unter dem Motto „Hommage à Schumann“, der hier in einem Mitschnitt vorgelegt wird, bot ausschließlich Werke, die Robert und Clara Schumann gewidmet sind. Die am 20. Oktober 1979 in Fukuoka geborene Pianistin Akiko Nikami legt hiermit ihre erste CD vor. Sie ist zum Preis von nur 5,50 Euro ausschließlich im Robert-Schumann-Haus erhältlich.

Ein musikalischer Höhepunkt und wahrer Leckerbissen wartet am Freitag, 29. Juni, ab 20 Uhr auf alle Freunde anspruchsvoller klassischer Musik. Zur Eröffnung des Festwochenendes „20 Jahre Clara-Wieck-Gymnasium“ erklingen in Zwickaus „Neuer Welt“ nicht nur vier Uraufführungen, u.a. ein extra für den CWG-Kammerchor geschriebenes Werk von Erich Lukowsky. Mit dem Violinisten Elin Kolev und dem Pianisten Jacob Fritzsch übernehmen mehrfach international wie national geehrte

Preisträger und CWG-Schüler den Solopart in Werken von Mozart und Beethoven. Neben allen Chören des Gymnasiums werden die Vogtland-Philharmionie Greiz/Reichenbach und als Gast der Kammerchor Belcanto in weiteren Werken zu hören sein. Krönender Abschluss wird Beethovens Chor-Fantasie, in dem alle fünf Chöre gemeinsam singen. Restkarten gibt es noch in der Tourist Information, telefonisch unter 780200 oder unter www.clara-wieck-gymnasium.eu/20-schlossfest. 5893960-10-1

/20120606_Pulsschlag_Zwickau  

http://2011.blick.de/20120606_Pulsschlag_Zwickau.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you