Page 1

9. MAI 2012 · NR. 10 · 23. JAHRGANG

Pulsschlag

AUTOMOBIL- UND ROBERT- SCHUMANN - STADT

DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

SEITE

02

BRÜCKENTAG 18. MAI BÜRGERSERVICE OFFEN

SEITE

03

WIELAND SCHMIDT BESUCHT DAS KKG

SEITE

03

BADESAISON STARTET IM STRANDBAD

SEITE

04

ZWICKAU TANZT VOM 1. BIS 3. JUNI

SEITE

04

VOLKSWAGEN SACHSEN 4 MIO. FAHRZEUGE

Tausende Motorsportfans bei AvD Sachsen Rallye erwartet Begeistert und zugleich beflügelt von der spannenden Auflage der letztjährigen AvD Sachsen Rallye freuen sich die Veranstalter den rund 40.000 Zuschauern ab morgen wieder ein ganz besonderes Motorsporterlebnis bieten zu können. Mit der AvD Sachsen Rallye 2012 macht die Deutsche Rallye Meisterschaft wieder in Zwickau Station.

350 GÄSTE ERLEBTEN AM VERGANGENEN FREITAG EIN SPANNENDES BANDWETTBEWERB-FINALE DES 18. ZWICKAUER MUSIKFORUMS IM ALTEN GASOMETER. DER MIT 600 EURO DOTIERTE ERSTE PREIS GING AN DIE GRUPPE PEPE. DIE BAND ELECTRIC HOODOO (FOTO) ERREICHTE DEN 2. PLATZ UND EINEN DER SONDERPREISE – SIE DARF AUF DER RADIO ZWICKAU-BÜHNE BEIM DIESJÄHRIGEN ZWICKAUER STADTFEST AUFSPIELEN. FOTO: ALTER GASOMETER

Oldtimerrundfahrt Schwanenklassik 2012: Im Zeichen eines kleinen Jubiläums Am 13. Mai, 10 Uhr gibt Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß auf dem Platz der Völkerfreundschaft den Startschuss zur 12. Schwanenklassik. Die Oldtimerrundfahrt, die gemeinsam von der WHZ mit zahlreichen Partnern veranstaltet wird, steht diesmal im Zeichen des 20. Gründungsjubiläums der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Die Fahrstrecke beträgt rund 70 Kilometer und führt durch die reizvollen Landschaften der Region. Zugelassen sind Pkw,

Krafträder und Kleintransporter bis einschließlich Baujahr 1976. Die Teilnahme von Fahrzeugen jüngeren Baujahres ist ebenfalls möglich, allerdings zu veränderten Konditionen. Die Teilnehmer absolvieren während der Ausfahrt Sonderkontrollen. Zudem werden auf der Strecke in Verbindung mit historischer Kulisse Erinnerungsfotos angefertigt. Die Rückkehr nach Zwickau ist bis spätestens 15 Uhr vorgesehen. Bei der Ausfahrt gibt es keine Zeitvorgaben. Gewertet wer-

den die Ergebnisse der Sonderkontrollen, getrennt nach Altersklassen der Fahrzeuge (bis 1945 – Oldtimer, nach 1945 bis 1976 – Youngtimer). Prämiert werden die drei erstplatzierten Oldtimer-Pkw sowie -kräder und Youngtimer-Pkw und -kräder, der am weitesten auf eigener Achse angereiste Oldtimer und das älteste aktiv teilnehmende Fahrzeug. Die Siegerehrung findet ab 15.30 Uhr auf dem Platz der Völkerfreundschaft statt. Weitere Informationen unter: www.fh-zwickau.de

„Motorsport zum Anfassen“ für die ganze Familie steht vom 10. bis 12. Mai im Vordergrund. Mit dem Serviceplatz befindet sich der Dreh- und Angelpunkt für Fans und Teams im Herzen der Stadt. Über drei Tage Rennfieber mit Volksfestcharakter am Tag und Party am Abend. Ein trendiges Rahmenprogramm ergänzt das Motorsportevent besonders im Hinblick auf eine familienfreundliche Veranstaltung und lockt auch „motorsportfremde“ Zuschauer in die City! Bereits am Donnerstag startet die Rallye mit den Test- und Einstellfahrten zum Shakedown. Highlight am Freitagabend bildet der in Deutschland einzigartige Zuschauerrundkurs an der Glück-Auf-Brücke. Mehr als 15.000 Zuschauer besuchen jedes Jahr das Gelände und verfolgen hautnah die Kämpfe um Zehntel und Sekunden. Am Samstag werden vier Wertungsprüfungen im Landkreis zwei Mal gefahren, die Königsprüfung Crinitzberg mit fast 20 Kilometern Länge bildet dabei den Abschluss und Höhepunkt. Vor den ca. 60 Piloten liegen insgesamt rund 150 Wertungsprüfungskilometer mit 14 Wertungsprüfungen.

Zeitplan: Donnerstag, 10. Mai Shakedown „Kohlenstraße“ (18 bis 21 Uhr) mit Servicepark am Skoda Autohaus Müller und öffentlicher Pressekonferenz (16.30 Uhr)

Freitag, 11. Mai WP 1/3: Stangengrün WP 2/4: Neuschönburg WP 3/6: Glück-Auf-Brücke

ab 17.08 Uhr ab 18.01 Uhr ab 18.35 Uhr

Samstag, 12. Mai WP 7/9: Hirschfeld WP 8/10: Vielau Service Innenstadt Zwickau WP 11/13: Fraureuth WP 12/14: Crinitzberg Zieleinfahrt Kornmarkt

ab 9.18 Uhr ab 9.56 Uhr ab 10.56 Uhr ab 13.58 Uhr ab 14.36 Uhr ab 18.18 Uhr

Siegerehrung Hauptmarkt ab 21.30 Uhr (bei Regen in der Aula der WHZ) Alle Vorverkaufsstellen finden Sie unter www.avd-sachsen-rallye.de

Verkehrseinschränkungen Zwei Wertungsfahrten finden im Stadtgebiet Zwickau statt und erfordern folgende Absperrungen: - Donnerstag, 10. Mai, 17 bis 22 Uhr: Testwertungsprüfung, Kohlenstraße Gesperrter Bereich: zwischen Stenner Straße und B 173 Reichenbacher Straße - Freitag, 11. Mai 2012, 16 bis 24 Uhr: Wertungsprüfung 3 + 6, Brückenkurs Gesperrte Bereiche: B 93 – Dr.-Friedrichs-Ring zwischen Mauritiusbrücke und Breithauptstraße, B 173 Äußere Dresdner Straße/Glück-Auf-Brücke zwischen Zufahrt Arbeitsgericht und Gewandhausstraße Entsprechende Umleitungen werden ausgewiesen. Aufgrund der Einrichtung der Fahrerlager sind der Parkplatz hinterm Robert-Schumann-Denkmal, der gesamte Hauptmarkt, der Kornmarkt und der Domhof vom 11. Mai, 9 Uhr bis 12. Mai, 23 Uhr gesperrt. Weitere Informationen zur Rallye: www.avd-sachsen-rallye.de

Alphabet der Sommerfreuden: StadtLesen 2012 gastiert vom 17. bis 20. Mai auf dem Hauptmarkt

Remnant Piano Duo konzertiert im Robert-Schumann-Haus

Schluss mit der einsamen Lektüre in den eigenen vier Wänden: StadtLesen 2012 verwandelt diesen Sommer 22 Stadtplätze in herrlich bequeme Lese-Lounges. In Zwickau gastiert das Lesewohnzimmer vom 17. bis zum 20. Mai am Hauptmarkt, täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Über 3000 Bücher aus allen Genres stehen – völlig kostenfrei – zum Schmökern bereit. StadtLesen verführt zum verschwenderischen Umgang mit Zeit und Fantasie …

In „Schwesterlicher Eintracht“ präsentieren am Sonntag, dem 20. Mai um 17 Uhr, die Schwestern Hee Jin und Hyun Joo June, besser bekannt als Remnant Piano Duo, im Robert-Schumann-Haus Zwickau Werke für Klavier zu vier Händen sowie für zwei Klaviere von Schumann, Mozart und Prokofiev.

Sich ganz auf eine Tätigkeit zu konzentrieren ist Luxus, den wir uns viel zu selten gönnen. Leseratten wissen, wie schön es ist, Zeit und Umfeld bei der Lektüre zu vergessen, alle anderen können es bei StadtLesen 2012 ganz bequem ausprobieren. „Wir wollen zeigen, dass Lesen genussvoll ist“, erklärt Sebastian Mettler, Initiator von StadtLesen 2012 und Chef der Salzburger Innovationswerkstatt. Der Erfolg gibt seiner unkonventionellen Idee recht. Was 2009 mit neun österreichischen Lesestädten begann, tourt jetzt als groß an-

gelegtes Lese-Event durch 22 europäische Städte. Attraktive Ziele sind beispielsweise Wien, Zürich, München, Stuttgart, Salzburg, Bregenz, Bozen und pünktlich zur Buchmesse Frankfurt am Main.

Hauptmarkt wird zum Lesewohnzimmer In Zwickau ist StadtLesen am Hauptmarkt zu Gast und verwandelt diesen täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit in ein kommunikatives Lesewohnzimmer. Von Donnerstag bis Sonntag steht dort alles im Zeichen der Lesefreude: Ein Buch am Bücherturm ausleihen, sich einen Sitzsack schnappen und eintauchen in die Welt der Literatur – das ist StadtLesen. Warme Decken liegen für kühle Leseabende bereit und Sonnenschirme spenden tagsüber Schatten. Am Readers Corner darf aus eigenen Werken gelesen werden. Am Integrationslesetag, Freitag, 18. Mai, sind alle Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung. Der Sonntag, 20. Mai ist Familienlesetag: Kinderund Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden, Eltern sind eingeladen vorzulesen und Kinder dürfen hemmungslos schmökern. Am Donnerstag, 17. Mai um 19.30 Uhr gibt es ein ganz besonderes Bibliophiles Highlight: Fernsehstar, Kabarettist und Bestsel-

BILL MOCKRIDGE

lerautor Bill Mockridge liest aus „Je oller, je doller“. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO. „Lesen ist der Schlüssel zu Bildung. Lesen hilft, die Welt um uns herum zu verstehen und neu zu entdecken. Die Förderung von Lesekompetenz und kultureller Bildung gehört daher zu den zentralen Anliegen der UNESCO. Das Projekt StadtLesen trägt das Erlebnis Lesen in den öffentlichen Raum, lässt diesen auf die Lektüre – sei es alleine oder in der Gruppe – wirken und kann gleichzeitig Vorübergehende zum Mitlesen anregen. Das Lesen von interessanten Büchern auf schönen Plätzen bietet zudem eine besondere Möglichkeit zur Entschleunigung. Wir möchten besonders den freien Zugang zu Bildung, Kultur und Informationen fördern. Deshalb unterstützen wir StadtLesen 2012 durch unsere Schirmherrschaft“ erklärt Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission.

Die beiden aus Seoul stammenden Schwestern machten durch zahlreiche Wettbewerbserfolge, so zuletzt durch einen spektakulären Doppel-Sieg beim ARD-Wettbewerb 2010, auf sich aufmerksam. Sie leben in St. Petersburg, sind mittlerweile in vielen Ländern aufgetreten und wirkten bei mehreren Rundfunkprogrammen mit. Ihr Repertoire ist breit gefächert und erstreckt sich von der Interpretation barocker Kompositionen bis zur Klaviermusik der Avantgarde. Mit ihrem Namen spielen sie auf die biblische Erzählung des Propheten Jesaja an. Auf dem Programm des Zwickauer Konzerts stehen Robert Schumanns „Bilder aus Osten“ op. 66, dessen literarische Vorlage eine Nachdichtung arabischer Erzählungen aus der Feder Friedrich Rückerts ist – Schumann versuchte, die orientalische Dicht- und Denkweise in der Musik zur Aussprache zu bringen. Außerdem erklingen zwei Sonaten Wolfgang Amadeus Mozarts, die Sonate für Klavier zu vier Händen KV 497 und die Sonate für zwei Klaviere KV 448, und Sergej Prokofievs Suite aus dem Ballett „Cinderella“ für zwei Klaviere op. 87. Das im Rahmen des Sächsischen Mozartfests (vom 12. bis 28. Mai) stattfindende

DIE SCHWESTERN HEE JIN UND HYUN JOO JUNE KONZERTIEREN AM 20. MAI IM ZWICKAUER ROBERT-SCHUMANN-HAUS.

Zwickauer Konzert bietet in der ersten Hälfte Werke auf einem Flügel zu vier Händen, in der zweiten Hälfte dann die kombinierte Klangpracht zweier Flügel. Karten zu 10 € (ermäßigt 7,50 €) sind zu den gewohnten Öffnungszeiten an der Museumskasse erhältlich. Zum Internationalen Museumstag unter dem Motto „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ präsentiert sich das Robert-Schumann-Haus von 10 bis 18 Uhr unter anderem mit seinen neuen digitalen Angeboten und um 10 Uhr mit dem Schumann-Film „Im wunderschönen Monat Mai/Wer sich der Einsamkeit ergibt“ im Museums-Kino. www.schumann-zwickau.de 5887794-10-1


Pulsschlag

Seite 02 · 9. Mai 2012 · Nr. 10

AUSSCHREIBUNG

Los 26.2: 25 Euro; Los 35.0: 15 Euro; Los 37.1: 8 Euro;

 Bauvorhaben Clara-Wieck-Gymnasium, Flügel C und D

Los 40.0: 6 Euro

a) Stadtverwaltung Zwickau, Liegenschafts- und Hoch-

wenn der Aufforderung ein Verrechnungsscheck bei-

bar oder Verrechnungsscheck Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt,

bauamt, Sitz: Hauptmarkt 26, Postfach 20 09 33,

liegt. Bei Barzahlung bitte, wenn möglich, passend.

08009 Zwickau, Tel.: 0375 836500, Fax: 0375 836565

Der Betrag wird nicht zurückerstattet.

E-Mail: liegenschafts-undhochbauamt@zwickau.de b) Öffentliche Ausschreibung der Stadt Zwickau Vergabe-Nr. 65/10/2012 d) Einheitspreisvertrag e) Clara-Wieck-Gymnasium, Flügel C und D Schloßplatz 1, 08064 Zwickau f) Bauleistungen

n) Bei Eröffnung der Angebote dürfen nur die Bieter oder deren Bevollmächtigte anwesend sein. o) Stadtverwaltung Zwickau, Ausschreibungsstelle, Werdauer Straße 62, 08056 Zwickau, Haus 6, Zimmer 110, Tel. 0375 832910 p) deutsch q) 01.06.2012, siehe o), Zimmer 111

g) nein

Los 26.2: 10 Uhr; Los 35.0: 10.15 Uhr; Los 37.1: 10.30

h) Los 26.2 – Metallbauarbeiten Flügel C

Uhr; Los 40.0: 10.45 Uhr

Fenster als Alu-Glas-Elemente: 3 St. RC2, Größe: 1,01

r) Vertragserfüllungs-/Gewährleistungsbürgschaft in

m x 1,20 m; 1 St. Gaupenkonstruktion: Größe: 51,40

Höhe von 5/3 v. H. der Auftragssumme einschließlich

m x 0,75 m, mit 4 St. Senk-Klapp-Fenster mit Unter-

der Nachträge

konstruktion; 5 St. Element: mit 1 Dreh-Kipp-Flügel,

s) Zahlungsbedingungen nach VOB (B) § 16

2 Festfelder, Größe: 5,60 m x 2,20 m, Sonnenschutz

t) gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

außen liegend; 2 St. Lichtdachkonstruktion: mit Festfeldern und Dachklappen, Sonnenschutzverglasung

Vertreter u) Geforderte Nachweise der Eignung der Bieter nach

Alu-Glas-Fassadenelement/Türen: 1 St. Tür, RC2,

VOB/A § 6 Nr. 3, Buchstaben a – i gem. Verdingungs-

Größe: 1,20 m x 2,125 m; 1 St. 2-flgl. Tür mit Festver-

unterlagen

glasung u. Oberlichtrundbogen, RC2, autom. Drehtür-

Freistellungsbescheinigung des zuständigen Finanz-

antrieb; 1 St. 2-flgl. Tür mit Festverglasung u. Ober-

amtes gemäß § 48 Abs. 1 EStG

lichtrundbogen, autom. Drehtürantrieb; 1 St. 1-flgl.

Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der Berufs-

Tür mit Festverglasung u. Oberlichtrundbogen,

genossenschaft und der Ortskrankenkasse

autom. Drehtürantrieb; 1 St. 1-Element: aus 3 Festver-

Referenzliste vergleichbarer Objekt

glasungen u. 1 Oberlichtrundbogen; 5 St. Alu-Rauch-

Nachweis Haftpflichtversicherung und Höhe der

schutzelement: 2-flg. Tür, Oberlicht; 2 St. Alu-Brand-

Deckungssumme

schutztür-Element T90 RS, 1-flg. Tür, Oberlicht; 1 St.

Ein Angebot kann von der Wertung ausgeschlossen

Alu-Brandschutzverglasung F90 als Festverglasung

werden, wenn o. g. Nachweise nicht rechtzeitig vorge-

Los 35.0 – Brandschutztüren Verbinder C/D und Flügel D

legt werden.

2 St. Stahltürelement T90-2RS z. T. mit Oberlicht; 4 St.

v) 17.07.2012

Stahltürelement RS-2 z. T. mit Oberlicht; 1 St. Stahl-

w) Landkreis Zwickau, Landratsamt, Amt für Kommu-

türelement RS-1 mit Seitenteil; 1 St. Stahlblechtür

nalaufsicht, Robert-Müller-Str. 4–8, 08056 Zwickau,

T30, RS; 1 St. Stahlblechtür T30-2; 1 St. Stahlblechtür

Tel.: 0375 44021072

Los 37.1 – Schlosserarbeiten Flügel D 1 St. Ganzglasbrüstung mit Handlauf; 33 lfm Handlauf Edelstahl Los 40.0 – Verdunklung Flügel D 6 St. Verdunklung innenliegend Senkrecht-Markise mit Motorsteuerung i)

Los 26.2: 06.08.2012 – 18.01.2013 Los 35.0: 23.07.2012 – 03.08.2012 Los 37.1: 16.07.2012 – 27.07.2012 Los 40.0: 25.06.2012 – 06.07.2012

j)

Nebenangebote sind zugelassen.

k) Abholung, siehe a) Zimmer A 02-17, ab 14.05.2012; Postversand bis 23.05.2012 Mo u. Do 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr; Di 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17.30 Uhr; Mi 8 bis 12 Uhr; Fr 8 bis 11 Uhr l)

Sprechstunde mit Bernd Meyer Am Dienstag, dem 15. Mai findet von 16 bis 18 Uhr die nächste Sprechstunde von Bürgermeister Bernd Meyer im 2. OG des Rathauses, statt. Interessierte Zwickauer haben die Gelegenheit, mit dem Bürgermeister ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen, Hinweise zu geben oder Kritik zu äußern.

Vervielfältigungskosten:

Metropolregion Mitteldeutschland

Jenaer OB übernimmt Vorsitz im Metropolregion-Ausschuss Der Jenaer Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter hat zum 1. Mai offiziell den Vorsitz des Gemeinsamen Ausschusses der Metropolregion Mitteldeutschland übernommen. Für die nächsten zwei Jahre wird er damit das Wirken der Metropolregion deutlich mit profilieren. Die Wahl Albrecht Schröters war eines der Ergebnisse der Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses der Metropolregion Anfang März in Jena. Der neue Ausschuss-Vorsitzende freut sich auf diese Aufgabe und hat hierzu bereits eigene Ideen. Die Ressourcen müssten gebündelt werden im mitteldeutschen Raum, um nicht auf allen Gebieten Dreifachstrukturen finanzieren zu müssen. „Um auch international wahrgenommen zu werden, brauchen wir die regionale Zusammenarbeit.“ Als wichtigste Ziele benannte Schröter, bis zum Jahresende die Metropolregion in die Organisationsstruktur eines Vereins zu brin-

gen und die Geschäftsstelle in Leipzig arbeitsfähig zu machen. Zudem wolle er Kontakt zu anderen Metropolregionen suchen und die Entscheidungsgremien in den drei mitteldeutschen Ländern regelmäßig über die Arbeit der Metropolregion informieren. „Ich möchte die Lust auf Mitteldeutschland erhöhen“, so Schröter.

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

STELLENAUSSCHREIBUNG DER STADT ZWICKAU

Zustellungen

Bei der Stadtverwaltung Zwickau ist nachstehende Stelle zu besetzen. Bewerbungen sind mit den vollständigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der entsprechenden Schul- und Berufsausbildungszeugnisse, vollständige Arbeitszeugnisse und Beurteilungen sowie die geforderten Nachweise) und innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist an folgende Adresse zu richten: Stadtverwaltung Zwickau, Personal- und Hauptamt, Hauptmarkt 1, PF 20 09 33, 08009 Zwickau. Unvollständige und später eingehende Unterlagen können nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Verständnis, dass die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nur gegen Beifügung eines ausreichend frankierten Rückumschlages erfolgen kann.

Öffentliche Zustellungen gemäß § 10 Verwaltungszustellungsgesetz (VwZG)

Im Amt für Schule, Soziales und Sport, Dezernat Finanzen und Ordnung, ist folgende Stelle zu besetzen:

Sportplatzwart Voraussetzungen für diese Stelle sind: Bildungsabschluss: - abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf Spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten: - Erfahrungen im Umgang mit mechanischen und elektrischen Handwerksgeräten - möglichst vielseitige handwerkliche Fähigkeiten - allgemeine Kenntnisse zum Pflanzenschutz, zur Bodenbearbeitung und zum

-

-

-

Gehölzverschnitt und Erfahrungen im Umgang mit Gartentechnik nach Möglichkeit Berechtigung zum Umgang mit Motorkettensägen, Erfahrungen im Führen von Kleintraktoren Kenntnisse zum Arbeits- und Brandschutz gutes Einfühlungs- und Kommunikationsvermögen, insbesondere beim Umgang mit den Nutzern der Sportstätte (Lehrer, Schüler, Vereinsmitglieder) sehr selbständige Arbeitsweise, Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung Führerschein Pkw

Das Aufgabengebiet umfasst: - Wartung und Instandsetzung von Sportanlagen zur Sicherstellung des Spiel- und Übungsbetriebes, dabei insbesondere Durchführung von Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten - Durchführung von Gartenarbeiten im Außengelände, Absicherung der Bespielbarkeit von Kleinspielsportfeldern - Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit im Objekt, Durchsetzung der Hallenordnung - Durchführung von Zwischenreinigungsarbeiten und ggf. Müllbeseitigung - Wahrnehmung des Winterdienstes

 Für Frau Geraldine Korb, zuletzt wohnhaft: FriedrichEngels-Straße 19, 08058 Zwickau, liegt beim Amt für Finanzen der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 3, Zimmer 127 folgendes Schriftstück zur Abholung bereit: Mahnung vom 11.04.2012, Kassenzeichen: 26.07566.5

 Für Herrn Rene Eichler, zuletzt wohnhaft: FriedrichEngels-Straße 29, 08058 Zwickau, liegt beim Amt für Finanzen der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 3, Zimmer 141 folgendes Schriftstück zur Abholung bereit: Schreiben vom 23.04.2012, Kassenzeichen: 93.31962.4 u.a.

 Für Herrn Sebastian Groß, zuletzt wohnhaft: 101568, Heinrich-Heine-Straße 41, 08058 Zwickau, liegt beim

Amt für Finanzen der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 3, Zimmer 137 folgendes Schriftstück zur Abholung bereit: Mitteilung vom 16.04.2012, Kassenzeichen: 14.14390.3 u.a.

 Für Herrn Reinhard Krauß, zuletzt wohnhaft: Weitblick 11, 08066 Zwickau, liegen beim Amt für Finanzen der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 3, Zimmer 127 folgende Schriftstücke zur Abholung bereit: Mahnung vom 12.04.2012, Kassenzeichen: 01.08096.0; Schreiben vom 17.04.2012, Kassenzeichen: 01.08096.0

 Für Tian Qi Med Ltd., zuletzt ansässig: vertreten d. d. Geschäftsführer, Schlachthofstraße 15, 08058 Zwickau, liegt beim Amt für Finanzen der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 3, Zimmer 137 folgendes Schriftstück zur Abholung bereit: Schreiben vom 27.01.2012, Mahnung

Die Stelle ist nach TVöD der Entgeltgruppe 4 zugeordnet. Es ist eine Vollzeitbeschäftigung vorgesehen. Der Einsatz erfolgt in einem 2-Schicht-System und umfasst auch den Einsatz an Wochenenden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungsfrist: 18.05.2012

vom 07.03.2012, Kassenzeichen: 02.03214.2 Diese Schriftstücke können in der vorgenannten Dienststelle dienstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr in Empfang genommen werden.  Herr Gzim Reimer, geb. 30.01.1974, letzte bekannte Anschrift: Werdauer Str. 42, 08056 Zwickau, zurzeit unbekannten Aufenthaltes, wird davon in Kenntnis gesetzt, dass der für ihn bestimmte Aufhebungs- und Erstattungsbescheid des Jobcenters Zwickau vom 5. April 2012,

Bürgerservice am Brückentag nach Himmelfahrt geöffnet

Geschäftszeichen 092A267222 - 09202BG0006995, beim Jobcenter Zwickau, Zimmer 1107, während der Öffnungszeiten in Empfang genommen werden kann.

 Herr Patrick Bochmann, geb. 05.08.1991, letzte bekannte Anschrift: Ernst-Grube-Str. 13, 08062 Zwickau, zurzeit unbekannten Aufenthaltes, wird davon in Kennt-

ANDERE VERWALTUNGSEINHEITEN AM 18. MAI GESCHLOSSEN

nis gesetzt, dass der für ihn bestimmte Versagungsbescheid des Jobcenters Zwickau vom 10. April 2012, Geschäftszeichen 092D020288 - 09202BG0027861, beim

Die Ämter und Büros der Stadtverwaltung bleiben am 18. Mai, dem Freitag nach „Christi Himmelfahrt“, geschlossen. Geöffnet hat jedoch der Bürgerservice im Rathaus, der wie gewohnt von 8 bis 18 Uhr zu erreichen ist. Auch die Kulturinrichtungen können am sogenannten Brückentag zu den gewohnten Zeiten besucht werden. Gerade Bürger, die selbst frei haben sollten, haben damit trotz des Brückentages die Möglichkeit, eine Vielzahl von Behördengängen zu erledigen. Zum Dienstleistungsangebot des Bürgerservices gehören insbesondere Melde-, Pass- und Ausweisangelegenheiten, aber beispielsweise auch Beglaubigungen, die Beantragung von Führungszeugnissen und das

An- und Abmelden der Hundesteuer. Am Samstag hat die zentrale Anlaufstelle im Rathaus von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Für nachgeordnete Einrichtungen gelten ebenfalls gesonderte Regelungen. Bereits am Feiertag und am Brückentag können die Kunstsammlungen, die Galerie am Domhof, die Priesterhäuser (jeweils 13 bis 18 Uhr) und das Robert-Schumann-Haus (13 bis 17 Uhr) besucht werden. Die Ratsschulbibliothek und das Stadtarchiv haben am Freitag, 18. Mai, ebenso regulär geöffnet wie die Stadtbibliothek inklusive der Kinderbibliothek. Friedhofsverwaltung und Bestattungsdienste sind am 18. Mai geschlossen, jedoch über einen telefonischen Bereitschaftsdienst erreichbar.

Jobcenter Zwickau, Zimmer 1024, während der Öffnungszeiten in Empfang genommen werden kann.

Ungültigkeitserklärung eines Dienstausweises Der von der Stadtverwaltung Zwickau ausgestellte Dienstausweis mit der Nummer 1592, lautend auf den Namen Angelika Oboth, wird mit sofortiger Wirkung für ungültig erklärt. Stadtverwaltung Zwickau, Personal- und Hauptamt

Impressum PULSSCHLAG – AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU 23. JAHRGANG · 10. AUSGABE

Info-Veranstaltung zu grenzüberschreitender Arbeit mit der Tschechischen Republik

Herausgeber: Stadt Zwickau · Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß · Hauptmarkt 1 · 08056 Zwickau Amtlicher und redaktioneller Teil: verantwortlich: Mathias Merz (Leiter des Presse- und

Die Arbeitsgemeinschaft Euregio Egrensis lädt für Dienstag, den 15. Mai, 13 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Festhalle Bad Brambach ein. Die Metropolregion gibt es seit 2003, zunächst als Metropolregion Halle-Sachsendreieck, seit 2008 als Metropolregion Mitteldeutschland. Mitglieder in dem Zusammenschluss sind Leipzig, Chemnitz, Zwickau, Halle, Magdeburg, Jena, Dessau-Roßlau, Dresden und Gera.

Die Initiatoren wollen Möglichkeiten aufzeigen, welche Projekte über die Euregio Egrensis finanziert werden können, wer die Ansprechpartner sind und welche Wege es gibt, Partner für Projektideen im Nachbarland Tschechien zu gewinnen. Des Weiteren werden einige Projektträger ihre be-

reits durchgeführten Projekte vorstellen und von ihren Erfahrungen berichten. Eine der Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft Euregio Egrensis besteht seit der Gründung darin, Kontakte zwischen Sachsen/Thüringen und Tschechien zu initiieren, zu vermitteln und finanziell zu unterstützen. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit reicht dabei von Städte- und Gemeindepartnerschaften bis hin zu Projekten von Schulen, Kindergärten und Vereinen. www.euregioegrensis.de

Oberbürgermeisterbüros) · Hauptmarkt 1 · 08056 Zwickau · Telefon: 0375 831801 · Telefax: 0375 831899 Redaktion und Satz: Dirk Häuser · Telefon: 0375 831812 Petra Schink · Telefon: 0375 831817 E-Mail: pressebuero@zwickau.de Hauptmarkt 1 · 08056 Zwickau Verlag: Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz, Brückenstraße 15 · 09111 Chemnitz Geschäftsführer: Tobias Schniggenfittig Anzeigenteil verantwortlich: Geschäftsstellenleiter: Christfried Schäfer BLICK Zwickau/Werdau · Hauptstraße 13 · 08056 Zwickau Telefon: 0375 54926111 · Telefax: 0371 65627610 E-Mail: zwickau@blick.de

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG DER STADT ZWICKAU

Layoutgestaltung: ö_konzept – Agentur für Werbung und Kommunikation

Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch

GmbH & Co. KG Druck: Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co KG Brückenstraße 15 · 09111 Chemnitz

Bebauungsplan Nr. 100, Nördlich Reichenbacher Straße/Olzmannstraße, Sondergebiet Großflächiger Einzelhandel

Vertrieb: VDL Sachsen Holding GmbH & Co. KG Winklhofer Straße 20 · 09116 Chemnitz Email-Adressen und Email-Kontaktformulare der Stadt-

Zum Bebauungsplan Nr. 100, Nördlich Reichenbacher Straße/Olzmannstraße, Sondergebiet Großflächiger Einzelhandel findet zur Darstellung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung am 22.05.2012 im Rathaus, Hauptmarkt 1, Bürgersaal (Beginn: 19 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr) eine Informationsveranstaltung mit Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung für alle interessierten Bürger statt.

verwaltung Zwickau und nachgeordneter Einrichtungen stellen keinen Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente dar, soweit der Zugang für elektronische Dokumente nach § 3a VwVfG, § 36a SGB I oder § 87a AO nicht ausdrücklich in vollem Umfang eröffnet ist. Das Amtsblatt erscheint in der Regel vierzehntäglich mittwochs für alle erreichbaren Haushalte der Stadt Zwickau und ist außerdem an der Information des Verwaltungszentrums, im Bürgerservice im Rathaus und in den Stadtteilverwaltungen sowie in der Tourist Information Zwickau

Zwickau, 30.04.2012

kostenlos erhältlich. Das Amtsblatt und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich ge-

Dr. Pia Findeiß Oberbürgermeisterin

schützt. Die nächste Ausgabe erscheint am 23. Mai 2012. 5887795-10-1


Pulsschlag

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau gratuliert  Zum Geburtstag 100 Jahre am 9. Mai: Margarethe Gödickmeier am 11. Mai: Hildegard Escher 96 Jahre am 14. Mai: Fritz Trommer am 22. Mai: Marianne Seyfarth 90 Jahre am 9. Mai: Anneliese Schappau am 11. Mai: Werner Ziorkewicz am 12. Mai: Marianne Dannullis am 13. Mai: Brunhilde Zimmermann am 17. Mai: Helmut Krieger am 18. Mai: Berta Glattner Johanne Häuser Waltraud Scheibner am 20. Mai: Ruth Schreiterer Irmgart David am 22. Mai: Mariane Krug  Zum Ehejubiläum 70 Jahre verheiratet (Gnadenhochzeit) am 16. Mai: Magdalena und Hermann Philipp 65 Jahre verheiratet (eiserne Hochzeit) am 10. Mai: Herta und Erwin Schlegel 60 Jahre verheiratet (diamantene Hochzeit) am 10. Mai: Gertraude und Paul Gärtner am 17. Mai: Ingeborg und Manfred Heine Renate und Friedrich Rath Anneliese und Gotthold Tröger

Seit dem 1. April leitet Heike König (27) amtierend das Bürgeramt. Sie löste Martina Maaß ab, die in die Freizeitphase der Altersteilzeit eingetreten ist. Heike König absolvierte eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung Zwickau und schließt in Kürze ein Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Dresden ab. Sie arbeitete bisher im Presse- und Oberbürgermeisterbüro und war dort mit Angelegenheiten des Stadtrates befasst. Mit dem Bürgeramt leitet Heike König eines der größten Ämter der Verwaltung. Zum Amt gehören neben dem Bürgerservice im Rathaus die Sachgebiete Standesamt und Statistik/Wahlen. Bis Ende Mai gehört auch die örtliche Zensus-Erhebungsstelle zum Bürgeramt.

Pulsschlag

Jahresmittelwert

Mittelwert des vergangenen Monats

Max. Tagesmittelwert des vergangenen Monats

33

31

50

40

32

26

65

bisher 2012 gemessen

bestätigt bis 29.02.2012

Schwebstaub (PM10) [µg/m ]

40

maximal zulässig

3

zulässiger Jahresmittelwert nach 22. BImSchV

IM INTERNET UNTER WWW.ZWICKAU.DE/AMTSBLATT

Stickstoffdioxid (NO2) [µg/m3]

35

18

15

Überschreitungen des zulässigen Tagesmittelwertes nach 22. BImSchV für Schwebstaub (PM10) >50 µg/m3

Bürgerservice im Rathaus Hauptmarkt 1, Erdgeschoss Telefon: 0375 83-0, Fax: 0375 83-3333 E-Mail: buergerservice@zwickau.de Öffnungszeiten Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

Olympiasieger Wieland Schmidt, einst bester Handballtorwart weltweit, gibt weiter, wovon er reichlich hat: Erfahrung und Leidenschaft. Schmidts Besuch am Käthe-Kollwitz-Gymnasium findet im Rahmen von „HANDBALL-STARS GO SCHOOL“ statt. Das Projekt richtet sich deutschlandweit an Schüler von weiterführenden Schulen zwischen elf und 17 Jahren. Unter der Schirmherrschaft von DHB-Manager Heiner Brand tragen Profis Handball-Spaß und -Spiel in die Republik. An 25 Schulen in ganz Deutschland trainieren sie Schüler in einer etwas anderen Sportstunde. Vom richtigen Warm-up über Spielverständnis bis hin zu Showelementen reicht die Übungseinheit. Abgeschlossen wird das exklusive Training von einem Schul-Wett-

In den vergangenen Wochen haben in der Stadtverwaltung Zwickau neue Amtsleiter ihren Dienst angetreten.

bzw. im Melderegister erfasst

Messstelle: Werdauer Straße

Am 16. Mai kommt Wieland Schmidt an das Käthe-Kollwitz-Gymnasium. „HANDBALL-STARS GO SCHOOL“ heißt das Projekt, das bundesweit Spitzen- und Schulsport zusammenführt. Über 500 Schulen haben sich auf der Website www.handball-in-schulen.de beworben. Das KätheKollwitz-Gymnasium aus Zwickau ist eine von insgesamt 25 Schulen, die sich jetzt über den Besuch eines Handball-Stars freuen können.

WIELAND SCHMIDT

bewerb. Die Schule mit dem besten Ergebnis gewinnt eine Klassenreise zum Handball Super Cup 2012 in München. www.handball-in-schulen.de

STADTRAT BESTÄTIGT DR. LÖFFLER ALS KULTURAMTSLEITER

soweit der Veröffentlichung nicht widersprochen wurde

Zeitraum: 01.04. bis 30.04.2012

Olympiasieger Wieland Schmidt Beschlüsse des Stadtrates aus besucht Kollwitz-Gymnasium der Sitzung am 26. April

Neue Amtsleiter haben Arbeit in der Verwaltung aufgenommen

50 Jahre verheiratet (goldene Hochzeit) am 12. Mai: Ingrid und Achim Eberwein Karin und Rudolf Herrmann Edda und Klaus Heyne Erika und Gerhard Höhlig Edeltraut und Volkmar Hortig Eveline und Heinz Schmädicke Christel und Hans Schramm Helga und Theo Sippel am 14. Mai: Christel und Gotthard Hopfe Margot und Siegfried Jahnsmüller am 16. Mai: Birgit und Dietmar Brenner Klara und Johannes Zimmer am 19. Mai: Gerda und Werner Bochmann Erna und Hans Günther Heidrun und Dieter Hartig Dorothea und Gerhard Hildebrandt Adelheid und Reiner Klinge Edeltraud und Lothar Thiemt Renate und Dr. Gerhard Timmel Ursula und Heinz Wagner Luise und Günter Walther am 21. Mai: Renate und Lothar Michl Christa und Dieter Seidel

LuftschadstoffKonzentration

9. Mai 2012 · Nr. 10 · Seite 03

8:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 18:00 Uhr 13:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 18:00 Uhr 8:00 – 13:00 Uhr

Als neuer Leiter des Büros Wirtschaftsförderung agiert seit dem 1. Mai Carsten Körber. Aufgrund des Ausscheidens des bisherigen Stelleninhabers wurde die Planstelle im Dezember 2011 ausgeschrieben. Aus 35 Bewerbern wurde schließlich Carsten Körber ausgewählt. Der 32-Jährige verfügt über einen Abschluss als Magister Artium im Studiengang Politikwissenschaft und Betriebwirtschaftslehre und war bereits langjährig Mitarbeiter und Büroleiter eines Bundestagsabgeordneten. Durch

seine beruflichen Tätigkeiten verfügt Körber über ausgeprägte Kenntnisse in der Koordinierung nationaler und internationaler Projekte und kann auf die unterschiedlichsten Kontakte in Politik und Wirtschaft zurückgreifen. Nach erfolgreicher Beendigung der Probezeit wurde Dr. Michael Löffler dauerhaft die Leitung des Kulturamtes übertragen. Einen entsprechenden Besschluss fasste der Stadtrat in seiner Sitzung am 26. April. Dr. Löffler hat bereits im Mai 2011 die Amtsleitung amtierend übernommen. Er hat von 1979 bis 1982 an der FriedrichSchiller-Universität Jena Philologie und Kunstgeschichte studiert. Von 1987 bis 1991 absolvierte er ein externes Geschichtsstudium an der Humboldt-Universität Berlin, welches er als Diplom-Historiker beendete. 1996 promovierte er. Bereits seit 1982 arbeitet Dr. Löffler in den Städtischen Museen. 1992 übernahm er die Stelle eines „Sachgebietsleiters Stadtgeschichte“. 1996 übernahm er im Verwaltungsbereich Aufgaben im Bereich Freie Kulturarbeit/Öffentlichkeitsarbeit. Mit der Fertigstellung der Priesterhäuser wurde ihm die Stelle des Sachgebietsleiters Stadtgeschichte erneut übertragen. Als Kulturamtsleiter unterstehen Dr. Löffler zudem folgende Institute: Städtische Museen (Kunstsammlungen, Galerie am Domhof, Priesterhäuser), Stadtbibliothek, Ratsschulbibliothek, Robert-SchumannHaus und das Stadtarchiv.

Im Strandbad Planitz wird am Samstag die Saison eröffnet Das Strandbad Planitz wird am 12. Mai mit einem Tag der offenen Tür eröffnet. Der Eintritt ist an diesem Tag für alle Besucher frei. Die Gäste können das Bad zum Tag der offenen Tür auch von einer anderen Seite kennenlernen und einen Blick in den riesigen Technikbereich des Bades werfen.

Badeschluss: 19.45 Uhr In den Sommerferien ist das Strandbad bis 20.30 Uhr geöffnet, Einlass- und Badschluss ist dann auch eine halbe Stunde später. Von Juni bis August findet jeden Mittwoch ein Frühschwimmen von 7 bis 8 Uhr statt.

Am 12. Mai wird zudem eine Gedenkgalerie zum diesjährigen Jubiläum „80 Jahre Strandbad Planitz“ eröffnet. Viele Stammgäste haben dafür entsprechendes Material zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung zeigt einen interessanten Mix aus Vergangenheit und Gegenwart.

Eintrittspreise:

Öffnungszeiten (außerhalb der Ferien): Montag bis Sonntag 9 bis 20 Uhr Einlassschluss: 19.15 Uhr

700 notwendige Pkw-Stellplätze, welche nördlich und westlich des Stadions vorgesehen werden, weiterhin sind Stellplätze für Team- und Gästebusse, Übertragungstechnik etc. erforderlich. Im nordöstlichen Bereich an der Makarenkostraße wird ein Baufeld für eine Sporthalle festgesetzt. Die darüber hinaus im Westen des Geltungsbereiches befindlichen Flächen bieten Erweiterungsoptionen für Trainingsplätze, Nachwuchsförderung bzw. die Ansiedlung weiterer Sportarten. Die Beteiligung der Öffentlichkeit soll nach § 3 Absatz 1 Satz 1 Baugesetzbuch in Form einer Informationsveranstaltung mit Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung durchgeführt werden.

Haushaltssatzung der Stadt Zwickau für das Haushaltsjahr 2012 – 1. Lesung und Beschlussfassung über die Punkte 1 und 2 Die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2012 wurde mit großer Mehrheit beschlossen. Sie ist gemäß der Sächsischen Gemeindeordnung der Rechtsaufsichtsbehörde vorzulegen.

Polizeiverordnung über die Aufhebung der „PolVO Westsachsenstadion“ Die Polizeiverordnung zur Aufhebung der „Polizeiverordnung der Stadt Zwickau zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Zusammenhang mit Fußballspielen im Westsachsenstadion (PolVO Westsachsenstadion) vom 02.03.2009“ wird erlassen.

Vorbereitung eines Vorhabensbeschlusses zum Neubau eines drittligatauglichen Fußballstadions am Standort Eckersbach E5 in Zwickau Der Stadtrat fasste einstimmig bei 4 Enthaltungen folgenden Beschluss: Der Neubau eines drittligatauglichen Fußballstadions soll im Stadtteil Eckersbach E5 2/3 erfolgen. Das Finanzierungskonzept, das Betreiberkonzept sowie die Folgekostenermittlung werden in der Stadtratssitzung am 25. Oktober 2012 zur Beschlussfassung vorgelegt. Die Oberbürgermeisterin wurde beauftragt, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Genehmigung, Finanzierung und Realisierung des Vorhabens zu sichern. Aufstellungsbeschluss über den Bebauungsplan Nr. 104, Zwickau-Eckersbach, südlich Sternenstraße, Sondergebiet Sportanlagen/Stadion Der Stadtrat fasste einstimmig bei einer Enthaltung den Beschluss zur Aufstellung des vorgenannten Bebauungsplanes. Für das Areal der Rückbauflächen im Stadtteil Eckersbach, E 5 2/3 soll ein Bebauungsplan für ein Sondergebiet Sportanlagen/Stadion aufgestellt werden. Die Gesamtfläche des Geltungsbereiches beträgt ca. 20,56 ha. Kernstück des Bebauungsplanes bildet das im Südosten des Geltungsbereiches vorgesehene Stadion, welches eine Tauglichkeit für die 3. Liga im Fußball haben muss (mindestens 10.001 Zuschauer). Für das Fußballstadion soll eine Erweiterungsoption auf ca. 15.000 Zuschauer bestehen. Die verkehrliche Erschließung erfolgt über den Verkehrsknoten Sternenstraße/ Komarowstraße. Weitere Anbindemöglichkeiten bestehen über den Knoten Sternenstraße/Carl-Goerdeler-Straße sowie über den Knoten Sternenstraße/AlbertFunk-Straße. Zugehörig zum Stadion sind

Abwägungs- und Satzungsbeschluss über die Ergänzungssatzung nach § 34 Abs. 4, Satz 1 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB) der Stadt Zwickau, „Am Niederhohndorfer Querweg“ Aufgrund des § 10 des Baugesetzbuches sowie nach § 89 der Sächsischen Bauordnung hat der Stadtrat die vorgenannte Ergänzungssatzung in der Fassung vom 09.03.2012 als Satzung beschlossen. Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans (VEP) der Stadt Zwickau Oberbürgermeisterin Dr. Findeiß verwies die Vorlage zur nochmaligen Vorberatung in den Bau- und Verkehrsausschuss, da zwei Änderungsanträge eingereicht wurden, die nicht Gegenstand der bisherigen Beratung waren. Städtepartnerschaften und internationale Kooperationen – Prüfung und Neuausrichtung Der Antrag wurde zur Vorberatung in den Haupt- und Verwaltungsausschuss verwiesen. Prüfung der Übernahme des 04-Bades durch die Johannisbad GmbH Der Stadtrat beauftragte die Stadtverwaltung zu prüfen, ob eine Übernahme des 04-Bades in Pölbitz rechtlich möglich ist und wie mögliche Hinderungsgründe ausgeschlossen werden können. Weiterhin geht es um die der Johannisbad GmbH bzw. der Stadt Zwickau entstehenden Kosten. Das Ergebnis der Prüfung ist dem Stadtrat im Oktober 2012 vorzulegen. Ferner soll geprüft werden, inwieweit Einnahmen aus dem Betrieb des Bades (Eintritt, Gastronomie, Pachten u. a.) wieder in den Erhalt des Bades eingeflossen sind. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.zwickau.de/stadtrat

Zwickau ist zweitgünstigste Studienstadt Deutschlands Ein Studium in Zwickau lohnt sich – und schont den Geldbeutel. Laut einer Umfrage des Magazins UNICUM ist Zwickau die zweitgünstigste Studienstadt Deutschlands.

TAG DER OFFENEN TÜR ZUM AUFTAKT AM 12. MAI

Ausgewählte Veranstaltungen 2012: 14. Juli: Wasserspiele der Wasserwerke Zwickau mit Openair-Kino (ab 21 Uhr) 4./5. August: Badfest mit Nachtschwimmen und AquaZUMBA

Änderung des Vorhabensbeschlusses zur Sanierung und Ergänzung des Gebäudekomplexes Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau, Stiftstraße 10 Die Gesamtkosten für die Sanierung und Ergänzung des Gebäudekomplexes Robert-Schumann-Konservatorium erhöhen sich um 450.000 Euro von 9.350.000 Euro auf 9.800.000 Euro. Die erforderlichen Mittel sind in den Haushaltsplan 2012 aufzunehmen. Die Verwaltung wurde beauftragt, ein Beweissicherungsverfahren in Bezug auf die Fassade vorzubereiten. Gegen die am Konservatorium tätigen Planer und Bauüberwacher sollen Schadensersatzansprüche geprüft und ggf. durchgesetzt werden.

Zwickau ist die zweitgünstigste Studienstadt Deutschlands. Das hat eine Umfrage des Magazins UNICUM ergeben. Durchschnittlich müssen Studenten hier monatlich rund 630 Euro an Lebenshaltungskosten aufbringen. Im laut der Umfrage teuersten Studienort, Friedrichshafen am

Bodensee, sind die monatlichen Lebenshaltungskosten für Studenten mehr als doppelt so hoch. Selbst in anderen ostdeutschen Städten wie Leipzig, Cottbus oder Potsdam zahlen Studenten deutlich mehr. Die Aufstellung des Magazins UNICUM hat die Lebenshaltungskosten in 123 Studienorten in Deutschland verglichen. Neben den Kosten für Miete, Nahrung und Kleidung wurden auch Aufwendungen für Lernmittel, Verkehrsmittel und Krankenversorgung abgefragt.

Anzeige normal

ermäßigt

Tageskarte 4,00 € Inhaber Zwickau Pass 2,00 € 10er Karte 36,00 € Saisonkarte 60,00 € 1. Spättarif (ab 16 Uhr) 2,00 € 2. Spättarif (ab 18 Uhr) 1,00 € Tageskarte Parkplatz 1,00 € Warmduschen 0,50 €

2,00 € 1,00 € 18,00 € 30,00 € 1,00 € 1,00 € 1,00 € 0,50 €

Kontakt: Strandbad Planitz Am Strandbad 1, 08062 Zwickau Telefon: 0375 79 59 33, Fax: 0375 2892454

STC-Engineering ist weltweit in der Entwicklung, Planung und dem Bau von industriell genutzten rührtechnischen Anlagen tätig. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir kompetente, engagierte Persönlichkeiten, die gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen erarbeiten und diese intern umsetzen. Gesucht werden

• Maschinenbauingenieur m/w • Techniker m/w • Technischer Zeichner m/w

STC-Engineering GmbH, Altenburger Straße 63a, 08396 Waldenburg Tel: 037608 295-0, info@stc-engineering.de, www.stc-engineering.de

www.johannisbad.de 5887797-10-1


Pulsschlag

Seite 04 · 9. Mai 2012 · Nr. 10

LANDESMEISTERSCHAFTEN

Leichtathletik im Sportforum „Sojus“ Der SV Vorwärts Zwickau ist am 12. Mai bereits zum fünften Mal Ausrichter der Sächsischen Landesmeisterschaften im 10.000 m-Lauf auf der Bahn, über die Mittelstrecken-Staffeln, Schweden-Staffeln sowie lange Hürden und Mehrkampf der Senioren. Insgesamt werden um die 200 Athleten aus den Leistungszentren und Vereinen ganz Sachsens erwartet. Das Wettkampfgeschehen beginnt 12.30 Uhr mit den Dreikampf-Entscheidungen (Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen) der Senioren-Altersklassen. Ab 14.45 beginnen die 10.000 m-Läufe in den verschiedenen Altersklassen. Im Mittelpunkt steht dabei zweifelsohne die 10.000 m-Entscheidung der leistungsstärksten Männer (Start: 17 Uhr). Hierzu werden alle Spitzen-Langstreckler Sachens erwartet. Die männlichen und weiblichen Jugendlichen werden um 18 Uhr ihre Meister auf der 5.000 m-Strecke ermitteln. Ab 18.30 Uhr bilden die Staffelentscheidungen in den Jugend-und Erwachsenenaltersklassen über 3 x 800 m, 3 x 1000 m und Schwedenstaffeln (400 m, 300 m, 200 m, 100 m) den Abschluss der Meisterschaft. Bereits ab 9 Uhr starten die Wettkämpfe des 10. Nachwuchssportfestes des SV Vorwärts Zwickau. Im Mittelpunkt steht wiederum der Sprint-Sprung-Zweikampf in den verschiedenen Altersklassen, bei dem es um die begehrten Pokale des Veranstalters geht. Im weiteren Rahmenprogramm werden in den Wurf-und Stoßdisziplinen und über die Mittelstrecken die Sieger in den verschiedenen Altersklassen ermittelt. Der Veranstalter rechnet auch in diesem Jahr mit ca. 200 jungen Leichtathleten im Alter zwischen 7 und 15 Jahren aus mehreren Vereinen Sachsens und Thüringens.

BEHINDERTENBEAUFTRAGTE

Kostenlose Beratung zu sozialen Fragen Zu Themen wie Hartz IV – Betreuungsgeld, Kindergeld, Mehraufwand usw. bietet das Büro der Behindertenbeauftragten am Mittwoch, dem 23. Mai von 14 bis 16 Uhr eine Beratungsmöglichkeit an. Interessenten steht dann Rechtsanwalt Matthias Oertel im Verwaltungszentrum, Werdauer Straße 62, Haus 4 (Büro der Behindertenbeauftragten) für alle sozialen Fragen und Probleme als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

SITZUNGSTERMINE  Kultur-, Sozial-, Sport- und Bildungsausschuss am 10. Mai 2012, 16 Uhr, Rathaus, Hauptmarkt 1, 2. OG, Lothar-Streit-Raum Aus der Tagesordnung: Beschlussvorlagen zu Sachentscheidungen

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

Das Theater lädt ein zu Zwickau tanzt vom 1. bis 3. Juni

Volkswagen präsentiert sein 4.000.000. Fahrzeug aus Sachsen

GROSSES TANZWOCHENENDE DES THEATERS PLAUEN-ZWICKAU

JE 2 MIO. GOLF UND PASSAT SEIT 1990 VOM BAND GELAUFEN

In diesem Jahr haben sich die Gründer des Festivals „Zwickau tanzt“ Torsten Händler und Thomas Hartmann an Ideen nochmals übertroffen. Für alte Kenner werden die erneut stattfindenden Tanz-Workshops für Kinder und Erwachsene nichts Neues sein. Das Ballettensemble des Theaters wird wie im Jahr 2010 mit einer eigenen, großen Premiere (Kommen und Gehen mit Musik der Kehrbrigade Chemnitz) den Startschuss für das Festival geben, während am Samstag die Gala des Thüringenballetts unter der Leitung von Silvana Schröder einen weiteren Höhepunkt des Programms darstellt. Am Sonntag findet das Gastspiel Die Tänze der E. von Katja Erfurth mit dem Geiger Florian Mayer auf der Hinterbühne des Gewandhauses statt. Ich allein – ein Gastspiel des Armen Thea-

ters Chemnitz, welches am Sonntag ebenfalls auf der Hinterbühne zu sehen sein wird – ist ein Tanzstück für Kinder ab 2, in dem drei Geschwister mit Hilfe unterschiedlicher Medien wie Bewegung, Bild und Ton um Gleichheit und Abgrenzung kämpfen. Gegen späten Nachmittag erwartet das Publikum dann der Festivalabschluss: eine getanzte Stadtbegehung. Historische Plätze, moderne Bauten und bekannte Wahrzeichen erscheinen im Blinkwinkel des Tanzes trotz aller Vertrautheit ungewöhnlich und neu. Und so hoffen Torsten Händler und Thomas Hartmann, dass sich am Ende des Festivals vor allem eine These bewahrheitet: Nicht die Dinge an sich verändern sich, sondern die Sichtweise, die man darauf hat. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Karten! www.theater-plauen-zwickau.de

DER SÄCHSISCHE MINISTERPRÄSIDENT STANISLAW TILLICH (6. V.L.) GRATULIERTE ZUM JUBILÄUM. ARNE MEISWINKEL, GESCHÄFTSFÜHRER PERSONAL UND ORGANISATION/ARBEITSDIREKTOR (LINKS), KARIN SON-

Anzeige

Sparkassen ImmobilienCenter

NENMOSER, GESCHÄFTSFÜHRERIN FINANZ UND CONTROLLING (2. V.L.), HANS-JOACHIM ROTHENPIELER, SPRECHER DER GESCHÄFTSFÜHRUNG (4. V.R.) UND JENS-PETER TEMPLIN, STELLVERTRETENDER BETRIEBSRATSVORSITZENDER DES ZWICKAUER FAHRZEUGWERKS (RECHTS), FREUEN SICH GEMEINSAM MIT DEN FÜNF BESTEN AUSZUBILDENDEN ÜBER DEN GEMEINSAMEN ERFOLG. FOTO: VOLKSWAGEN SACHSEN

in Vertretung der LBS Immobilien GmbH

Wenn´s um Immobilien geht! Ihr Ansprechpartner in Ihrer Region

Steve Buhr Sparkasse Zwickau ImmobilienCenter Telefon 0375 / 323 2545 Steve.Buhr@spk-zwickau.de Verkauf/Vermietung

Tel.: 0375 / 323 4141 www.sparkasse-zwickau.de

Am Schwanenteich hat die Bootssaison 2012 begonnen Seit Anfang des Monats können auf dem Schwanenteich wieder Boote ausgeliehen werden. Bis Ende August stehen täglich 20 Ruderboote, vier Wassertreter und drei Tretbootschwäne allen Interessenten zur Verfügung. Mit Beginn des Monats September bis zum Ende der Saison, spätestens Mitte Oktober, beschränken sich die Öffnungszeiten dann auf die Wochenenden. Geöffnet ist die Bootsstation am Schwanenteich täglich von 13 bis 19 Uhr. Am Himmelfahrtstag (17. Mai) sowie zu Pfingsten (27./28. Mai) kann das Angebot bereits ab 10 Uhr genutzt werden. Sondervereinbarungen und Gutscheinbestellungen können unter der Rufnummer

0375 212629 vorgenommen werden. Gutscheine gibt es außerdem im Bürgerservice im Rathaus sowie bei der Tourist Information in der Hauptstraße 6. Das Entgelt für die Nutzung der Ruderboote beträgt 3,50 Euro je Stunde (2 Euro/30 Minuten). Für die Wassertreter werden 4 Euro je Stunde (2,50 Euro/30 Minuten) fällig. Zusätzlich sind 5 Euro Pfand zu hinterlegen, die bei ordnungsgemäßer Rückgabe der Boote erstattet werden. Bei ungünstiger bzw. instabiler Wetterlage bleibt die Bootsvermietung aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Aktuelle Informationen hierzu können an der Kasse der Bootsstation oder unter Tel. 0375 212629 eingeholt werden.

Als 4.000.000. Volkswagen aus Sachsen wurde am 25. April in Zwickau eine Passat Limousine präsentiert. Seit Mai 1990 entstanden jeweils rund zwei Millionen Golf und Passat Limousinen bei Volkswagen Sachsen. Die Vorbereitungen für die Produktion zukünftiger Fahrzeugmodelle auf der Basis des Modularen Querbaukastens „MQB“ sind im Zeitplan. Der Golf als erstes neues Fahrzeug wird noch in diesem Jahr in Zwickau anlaufen. Trotz des Fahrens unter Volllast entsteht dazu parallel ein Werk im Werk. Für den Vorstand von Volkswagen gratulierte Hubert Waltl, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen PKW und Vorsitzender des Aufsichtsrates von Volkswagen Sachsen. Waltl lobte die hohe Leistungsbereitschaft und die hohe Handwerkskunst der sächsischen Automobilbauer. Dies werde vom Vorstand besonders geschätzt.

Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Stanislaw Tillich beglückwünschte die Belegschaft von Volkswagen in Sachsen sowie deren Partner zum Jubiläum. Er lobte das große Engagement des Konzerns im Freistaat. „Volkswagen nimmt einen bedeutenden Stellenwert bei der Entwicklung der Automobilbranche in Sachsen nach der Wiedervereinigung ein. Der viermillionste Volkswagen ‚made in Saxony’ ist deshalb nicht nur für das Unternehmen, sondern zugleich für das Autoland Sachsen mit seiner über einhundertjährigen Tradition ein Grund zum Feiern. Die Präsentation des Jubiläumsfahrzeugs bedeutet auch millionenfache Präzisionsarbeit unserer hochqualifizierten Fachkräfte. Ich gratuliere Volkswagen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz herzlich zu diesem Erfolg, auf den wir alle gemeinsam stolz sein können“, so Tillich. www.volkswagen-sachsen.de

Anzeige

Sparkassen ImmobilienCenter in Vertretung der LBS Immobilien GmbH

Wenn´s um Immobilien geht! Ihr Ansprechpartner in Ihrer Region

Daniel Hendel Sparkasse Zwickau ImmobilienCenter Telefon 0375 / 323 2546 Daniel.Hendel@spk-zwickau.de

- Sachkostenzuschuss für Motorsportclub Zwickau e. V. - Sachkostenzuschuss für AERO-Club Zwickau e. V. - Pauschalförderung für Zwickauer Sportvereine

 Stadtrat am 24. Mai 2012, 16 Uhr, Rathaus, Hauptmarkt 1, 1. OG, Bürgersaal

Mulderadweg mit vielen neuen Wegweisern ausgeschildert

Aus der Tagesordnung: Beschlussvorlagen zu Sachentscheidungen - Straßenbenennung im Wohngebiet Ferienpark Marienthal - Namensgebung der Schule für geistig Behinderte - Aufhebung des kostenlosen Obstfrühstücks in Zwi-

Am 27. April wurde am Mulderadweg im Ortsteil Schlunzig symbolisch die neue Beschilderung des Fahrradwanderweges durch Landrat Dr. Christoph Scheurer an die Öffentlichkeit übergeben.

ckauer Grund- und Förderschulen - 5. Änderungssatzung zur Beitrags- und Benutzungssatzung für die Kindertageseinrichtungen der Stadt Zwickau sowie für Kindertagespflege vom 09.11.2009 - Beschluss über den Entwurf und die Auslegung der

Der Mulderadweg ist einer von zehn Fernradwegen im Freistaat Sachsen. Den Landkreis Zwickau durchzieht er auf einer Länge von 55 Kilometern. In den vergan-

genen Monaten ist dieser Streckenabschnitt mit neuen Wegweisern versehen worden. Dies entspricht der vom Freistaat vorgegebenen Richtlinie. Dafür wurden 122 Schilder und 33 Rohrpfosten erneuert und an 16 ausgewählten Standorten Informationstafeln aufgestellt. Die Kosten betrugen rund 50.000 Euro, die der Landkreis aus Eigenmitteln finanzierte.

Klarstellungs- und Ergänzungssatzung für das Gebiet Zwickau – Gemarkung Cainsdorf, „Südlich der Wilkauer Straße“ - Änderung Vorhabensbeschluss zur Sanierung des

Vermietung

Tel.: 0375 / 323 4141 www.sparkasse-zwickau.de

Internationaler Museumstag in der Tourismusregion Zwickau MUSEEN UND EINRICHTUNGEN PRÄSENTIEREN SICH Unter dem Motto „Welt im Wandel – Museen im Wandel“ präsentieren sich zum Internationalen Museumstag am 20. Mai 2012 zahlreiche Museen und Einrichtungen des Landkreises Zwickau. Mit einer Museumstag-Kombikarte kann man viele Einrichtungen kostengünstig besuchen.

Clara-Wieck-Gymnasiums, Flügel C und D Anträge der Fraktionen - Städtepartnerschaften und internationale Kooperationen – Prüfung und Neuausrichtung - Pflege der in der Stadt Zwickau vorhandenen Mahnund Gedenkstätten Einwohnerfragestunde 17 bis 18 Uhr Informationen der Verwaltung - Stand der Einführung der Doppik zum 30.04.2012 Für den Fall, dass eine Vertagung der Sitzung notwendig wird und noch ausstehende Tagungsordnungspunkte aufgrund ihrer Bedeutung oder Dringlichkeit nicht erst zur nächsten regulären Sitzung des Stadtrates behandelt werden können, wird vorsorglich zur Fortsetzung der Sitzung

lung; Brauhaus Brauerei Zwickau; Robert-SchumannHaus; Galerie am Domhof; Kunstsammlungen Zwickau; Priesterhäuser Zwickau; Mühle Langenchursdorf; Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain; Textilmuseum Crimmitschau; Herrenhaus Fraureuth; Tetzner-Museum chau; Galerie art gluchowe; Schloss Hinterglauchau; „Phänomenia“ Lern- und Erlebniswelt; Museum Burg Stein; Paul-Fleming-Haus Hartenstein; Lochmühle Hirschfeld; Karl-May-Haus; Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal; Daetz-Centrum; Museum Lichtenstein; Puppen- /Spielzeugmuseum Lichtenstein; 1. Sächsisches Kaffeekannenmuseum; Museum Burg Schönfels; EscheMuseum; Schloss Wolkenburg; Galerie Art IN Meerane; Heimatmuseum Meerane; Neobarockes Postgebäude Meerane; Heimatmuseum Härtel-Haus Mülsen; Heimatmuseum St. Niclas; „Wetzelmühle“ Niederfrohna; Herrenhaus Vielau; Heimat- und Bergbaumuseum Reinsdorf; Achatsammlung/Lagerstättenkabinett St. Egidien; Heimatmuseum Gerth-Turm; Modellbahnwelt Waldenburg;

für Freitag, den 25. Mai, 17 Uhr (Rathaus, Hauptmarkt 1, BÜRGERMEISTER RAINER DIETRICH (2. V.L.), LANDRAT DR. CHRISTOPH SCHEURER (MITTE) UND SCHLUNZIGS

www.zwickau.de/stadtrat

August Horch Museum; AUTOmobile Trabantausstel-

Gersdorf; Brandschutzkabinett Feuerwehrverein Glau-

Insgesamt 43 Museen beteiligen sich in diesem Jahr an der gemeinsamen Aktion des Landkreises Zwickau und der Tourismusregion Zwickau. Die Einrichtungen sind an diesem Tag von 10 bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet. Zum Museumstag im Landkreis Zwickau am 20. Mai wird eine Kombikarte angeboten. Sie kostet 5 Euro und ist in allen beteiligten Museen erhältlich. Sie berechtigt am Museumstag zum Eintritt in alle teilnehmenden Einrichtungen. Kinder, Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

- Jahresbericht des Büros für Wirtschaftsförderung

Bürgersaal) eingeladen.

Beteiligte Museen:

ORTSVORSTEHER FRANK HOCHBERG (2. V.R.) BEI DER ÜBERGABE EINER INFO-TAFEL. FOTO: STADT ZWICKAU

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tourismus-zwickau.de sowie telefonisch unter 037608 27243.

Naturalienkabinett/Stadtmuseum Waldenburg; Schloss Waldenburg; Stadt-/Dampfmaschinenmuseum Werdau; Schloss Wildenfels 5887799-10-1

/20120509_Pulsschlag_Zwickau  

http://2011.blick.de/20120509_Pulsschlag_Zwickau.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you