Page 3

Pulsschlag

· DAS AMTSBLATT DER STADT ZWICKAU

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau gratuliert  Zum Geburtstag 100 Jahre am 2. Dezember: 99 Jahre am 13. Dezember: 98 Jahre am 3. Dezember: 90 Jahre am 1. Dezember: am 3. Dezember: am 8. Dezember: am 9. Dezember: am 12. Dezember:

Paula Noll Ernst Richter Elfriede Körner Hildigard Frigo Gertrud Trülzsch Karl-Heinz Ludwig Elise Glaser Erika Brückner Margot Scharf Heribert Mattausch Anneliese Großpietsch

 Zum Ehejubiläum 60 Jahre verheiratet (diamantene Hochzeit) am 1. Dezember: Sonja und Eberhardt Bärenwald Waltraut und Johannes Loos Renate und Werner Möckel Erika und Johannes Thalwitzer Ruth und Lothar Winkelmann am 8. Dezember: Ingeborg und Harry Berkner Marianne und Woldemar Bretschneider Ruth und Wolfgang Rau 50 Jahre verheiratet (goldene Hochzeit) am 2. Dezember: Renate und Eberhard Fichtner Waltraud und Max Fiedler Erika und Karl-Heinz Junghänel Elke und Karl-Heinz Seiferth am 9. Dezember: Gertraud und Manfred Kluwe Margot und Rolf Schröder soweit der Veröffentlichung nicht widersprochen wurde bzw. im Melderegister erfasst

30. November 2011 · Nr. 26 · Seite 03

Veranstaltungen der kommunalen Kinderund Jugendfreizeiteinrichtungen im Dezember

Verteilung der Abfallratgeber 2012

 FREIZEITZENTRUM MARIENTHAL Marienthaler Str. 120, Tel. 56089980 Vom 24. bis 26.12. und am 31.12. bleibt die Einrichtung geschlossen. Sonderveranstaltung: Sa, 10.12., 15 Uhr: Weihnachtskonzert der Schwanenschloß Chöre (Freizeitbereiche geschlossen) Kinderbereich: Di bis Sa, 14-18 Uhr: Offene Freizeit Jugendzone „M 1“: Di bis Sa, 1520.30 Uhr: Offene Freizeit, Jugendwerkstatt Medienwerkstatt: Di bis Sa, 14-18 Uhr: offenes Internetcafé, Visitenkartengestaltung Proben des Schwanenschloß Kinder- und Jugendchores: Mo, 17-19 Uhr: Kinderchor P 10-15; Fr, 16.30-17.30 Uhr: Kleiner Kinderchor, P 6-9; Fr, 16.30-17.30 Uhr: Vorschulchor, P 4-6 zusätzlich im FZZ: u.a. Stadtführungen, Alle meine Sinne, Familien-, Schulprojekte (mit Voranmeldung) Projekte/Kurse im Kinderbereich: Di, 17-18 Uhr: Modern Dance; 14.30-18 Uhr: Bastelkiste; Mi, 15-17 Uhr: Frechdachs-Leckerei; 16.30-17 Uhr: AG Junge Talente; 17-18 Uhr: Sport AG; 14.30–16.30 Uhr: Kreatives gestalten; 17-18.30 Uhr: Pergamano; Do, 16.1517 Uhr: AG Trommelspaß; 17-18 Uhr: AG Selbstverteidigung; 14.30-16.30 Uhr: Hobbywerkstatt; Fr, 14.30-15.30 Uhr: Saalaction; 14.30-18 Uhr: Familien-Kreativ-Angebot zusätzlich: Sa, 3.12, 14.30-16.30 Uhr: Elterntreff mit ADHS-Kindern Weihnachtsferien, 13-18 Uhr: 23.12.: Spielnachmittag; 27.12.: Winterspiele, 28.12.: Eislaufen; 29.12.: Überraschungstag; 30.12.: Jahresabschlussparty Projekte/Kurse im „M 1“, P 12: Di, 16-18 Uhr: Streetart; Mi, 15 Uhr: Scoubidu; 18-20 Uhr: Line Dance; Do, 18-20 Uhr: Sport (Turnhalle Windbergschule); Fr, 16-18 Uhr: Streetart; ab 17 Uhr: Kulinarische Exkursion; Sa, 17-18 Uhr: Musikhöhle; ab 19 Uhr: Themenabend zusätzlich: Fr, 30.12: Jahresabschlussparty

Wie das Amt für Abfallwirtschaft des Landkreises Zwickau informiert, wird ab der 50. Kalenderwoche die Verteilung der Abfallratgeber 2012 an alle Haushalte und Gewerbetreibenden in der Stadt Zwickau und im ehemaligen Landkreis Zwickauer Land erfolgen.

Projekte/Kurse Medienwerkstatt: 30.12. geschlossen; Mi, 15.30-17 Uhr: Foto AG; Do, 14-18 Uhr: Bewerbungshilfe; Fr, 16-17 Uhr: Computer AG  SPIELHAUS Hauptstraße 44, Tel. 835146 Di bis Fr, 14-18 Uhr: offenes Angebot zusätzlich: 1.12.: CD-Rentier; 2.12.: Kekshaus backen; 6.12.: Nikolausfeier; 7.12.: Holzwerkstatt; 8.12.: Weihnachtsbriefkasten; 9.12.: Weihnachtsbriefkasten-Serviettentechnik; 10.12.: Auftritt im Schloss Osterstein; 11.12.: Weihnachtsmusical; 13.12.: Plätzchen backen; 14.12.: Holzwerkstatt; 15./16.12.: Weihnachtsgeschenk basteln/einpacken; 18.12.: Auftritt Schloss Osterstein; 20.12.: Weihnachtskarte/Anhänger; 21.12.: Weihnachtsfeier; 22.12.: Spielenachmittag; 23.12.: Filmnachmittag; 27.12.: Freche Frakträger; 28.12.: Sportnachmittag; 29.12.: Glückskekse für Silvester; 30.12.: Glücksbringer für 2012  JUGENDCAFÉ CITY POINT Hauptstraße 44, Tel. 835196 Tagescafé: Di bis Fr, 14-20 Uhr; Sa 14-19 Uhr: offenes Angebot; Fitness: Di bis Fr, 14-20 Uhr (weitere Termine nach Vereinbarung); Internetcafé: Di, Mi, Fr, 15-18 Uhr zusätzlich: 2.12., 17 Uhr: Weihnachtsfeier; 3.12. offenes Angebot; 8.12., 17 Uhr: Weihnachtsbowling (Froschpark); 9.12., 18 Uhr: Singstarabend; 10.12.: offenes Angebot; 16.12., 18 Uhr: WII Abend Schlag den Raab; 17.12.: offenes Angebot; 23.12., 18 Uhr: WII Dance Abend; 27.12. bis 30.12.: Club geöffnet; 30.12.: WII Abend „Männer vs. Frauen“ Projekte und Kurse: Di, 16 Uhr: Mädchenprojekt, Fotos und Bildbearbeitung; 18 Uhr: Designerkurs; Mi, 16 Uhr: Kreativ; 16.30 Uhr: Manga Zeichenkurs; 18 Uhr: Theaterkurs; Do, 16 Uhr: Musicalprojekt; 17 Uhr: Sportspiele (Turnhalle); 18 Uhr: Anime-Kostümwerkstatt; Fr, 15 Uhr: Kochprojekt

 KINDER- UND JUGENDCAFÉ ATLANTIS Komarowstraße 50, Tel./Fax 474383 Kindercafé: Mo, Di, Do, Fr 15-18 Uhr: offenes Angebot Jugendcafé: Mo, Di, Do, Fr 1521 Uhr offenes Angebot Projekte/Kurse im Kinderbereich: Mo/Di, 16 Uhr: Kreativ sein & Spielen; Do, 16 Uhr: Gemeinsam kochen, TNB: 0,20 €; Fr, 15 Uhr: Projektwerkstatt „Ideen-Reich“ (Sport, Spiel, Kreativ, Feste) TNB siehe Aushang Projekte und Kurse im Jugendbereich: Di/ Fr: Streetworker zu Besuch; Do, 17 Uhr: Aktionstag (wechselnde Angebote) TNB siehe Aushang; Fr, 17 Uhr: Kochen mit Freunden zusätzlich: 1.2., 18 Uhr: Weihnachtsfeier Jugendbereich; 2.2., 17 Uhr: Familienweihnachtsfeier mit kreativem Gestalten, Voranmeldung, TNB 1,50 €; 6.12.: Der Nikolaus war da; 28.12., 18 Uhr: Theaterbesuch Jugendbereich Vom 12. bis 18.12. ist die Einrichtung geschlossen, wir sind auf der Eisbahn von 13 bis 18 Uhr. An den Feiertagen ist geschlossen.  JUGENDCLUB AIRPORT Reichenbacher Str. 125, Tel.: 295837 Di bis Do, 14-20 Uhr; Fr, 14-21 Uhr; Sa, 14-18 Uhr; Ferien: Di-Fr, 12-21 Uhr, Sa, 14-18 Uhr Projekte: Mi, 18-20 Uhr: Sporttreff; Do, 17.30-18.30 Uhr: Schach; Fr, 17-19 Uhr: Gesundes Kochen Weihnachtsprogramm: 17.12., 14-18 Uhr: Weihnachtsfeier; 22.12., 18-20 Uhr: Schlittschuhlaufen; 28.12., 19-21 Uhr: Bowling  SPIELMOBIL FERDI Hegelstraße 8, Tel. 2757622, 0163 8307568 Einsatzplan von 14.30 bis 18 Uhr: montags: Arndtstraße, Pölbitz (5. und 12.12.), dienstags: Sportplatzweg, Mosel (6. und 13.12.), donnerstags: Südplatz, Oberhohndorf (8. und 15.12.); freitags: Schulhof Crossen (9.12.) Nur bei günstigen Witterungs- und Straßenverhältnissen im Einsatz.

Es wird gebeten, bei der Zustellung der Post und Zeitungen auf diese Broschüre zu achten, um zu vermeiden, dass der Ratgeber versehentlich weggeworfen wird. In dem Heft des Landkreises Zwickau, welches im A5-Format erscheint, befindet sich auch die Karte zur Anmeldung der einmal jährlichen Sperrmüllabholung. Bürger, die in der 50. oder 51. Kalenderwoche keinen Ratgeber erhalten, können sich unter der Rufnummer 0375 4402-26111 oder -26117 für die kostenlose Nachlieferung anmelden.

Schnuppertag an der Fucik-Mittelschule Am Samstag, dem 3. Dezember, sind alle Interessenten zum einem „Schnuppertag“ in die renovierten Räume der Neuplanitzer Fucik-Mittelschule, Ernst-Grube-Straße 76, eingeladen. Zwischen 10 und 13 Uhr öffnen sich die Türen des weihnachtlich geschmückten Hauses für alle interessierten Eltern, Großeltern, Grundschüler oder Freunde. Sie haben Gelegenheit, die Schule und ihre Räumlichkeiten kennenzulernen, sich über den Schulalltag zu informieren und um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Dazu erwarten die Besucher verschiedene Bastelangebote, weihnachtliche Darbietungen und Gaumenfreuden.

SITZUNGSTERMINE  Finanzausschuss am 13. Dezember 2011, 16 Uhr, Rathaus, Hauptmarkt 1, Lothar-Streit-Raum Voraussichtlich auf der Tagesordnung: Beschlussvorlagen zu Sachentscheidungen - Erweiterung Mietfläche Jobcenter im VWZ, Haus 5 - Zustimmung zur Gewährung von Zuschüssen für die Gebiete Eckersbach und Neuplanitz im Förderprogramm Stadtumbau Ost, Programmteil G 2 – Stadtumbaubedingte Rückführung städtischer Infrastruktur - Aufhebung der Mittelsperre für nach 2011 übertragene Haushaltsausgebereste des Vermögenshaushal-

 Stadtrat am 15. Dezember 2011, 15 Uhr, Rathaus, Hauptmarkt 1, 1. OG, Bürgersaal tes in Zuständigkeit des Bauplanungsamtes

Aus der Tagesordnung: Wahlen - Neuwahl der weiteren Vertreter der Stadt Zwickau in der Verbandsversammlung des Zweckverbands „Indu-

Firmeninsolvenz führt zu Bauverzögerungen am Konservatorium Die Sanierung des Robert-Schumann-Konservatoriums verzögert sich. Grund hierfür ist ein Insolvenzverfahren gegen die Firma, die mit der Ausführung der Metallfassaden beauftragt ist. Die Fertigstellung ist nun bis Ende Mai vorgesehen. Da zudem eine Kostensteigerung von knapp 4 % abzusehen ist, soll sich der Stadtrat in seiner Sitzung am 15. Dezember mit einem geänderten Vorhabensbeschluss beschäftigen. Schon der bisherige Bauablaufplan, wonach die Sanierung bis zu den Winterferien 2012 abgeschlossen sein sollte, um nachfolgend den Einzug der Musikschule durchführen zu können, hätte keine Verzögerungen bei Planungs- und Bauarbeiten

geduldet. Am 2. November wurde das städtische Liegenschafts- und Hochbauamt nun darüber informiert, dass gegen eine Firma ein Insolvenzverfahren eingeleitet wurde. Das betreffende Unternehmen war mit der Fassadengestaltung am Ergänzungsneubau, am Zwischenbau zwischen Haus 1 und Haus 2 sowie der großen Dachgaube an der Hofseite des Daches Haus 3 beauftragt. Maßnahmen zur Kündigung des VOB-Vertrages und die Einleitung eines neuen Vergabeverfahrens wurden in Abstimmung mit dem Rechtsamt und der Vergabestelle bereits getroffen. Die im Vorfeld der ursprünglichen Ausschreibung geschätzten Kosten der Metallbaufassade lagen ca. bei

430.000 Euro. Das Angebot wurde mit 375.000 Euro beauftragt. Materialpreissteigerungen und der mögliche einzukalkulierende Rückbau bereits gebauter Konstruktionen lassen bei erneuter Ausschreibung Kostenerhöhungen erwarten, die mit ca. 100.000 Euro eingeschätzt werden. Am Ergänzungsbau konnte die Gebäudehülle bisher nicht geschlossen werden, so dass nun nicht geplante Maßnahmen zum Winterbau und zur Vorbereitung des Innenausbaus erforderlich werden. Die Abhängigkeit der einzelnen Gewerke und die durch die Insolvenz verzögerte Bauzeit lassen geschätzte Mehrkosten in Höhe von ca. 100.000 Euro erwarten. Eine weitere Kostensteigerung erwartet das

Liegenschafts- und Hochbauamt bei den Akustikmaßnahmen für den Saal des Neubaus. Die Kompliziertheit der Leistung, bei der es sich um individuelle Sonderkonstruktionen handelt, ließ exakte Kostenschätzungen nicht zu. Insofern ergibt sich nach derzeitigem Stand eine Erhöhung der Kosten um insgesamt 350.000 Euro auf 9,35 Millionen Euro, was einer Steigerung von ca. 3,9 Prozent entspricht. In Abstimmung mit der Schulleitung soll kein schrittweiser Einzug erfolgen. Der Umzug vom derzeitigen Ausweichquartier am Georgenplatz in den dann in neuem Glanz erstrahlenden Gebäudekomplex an der Stiftstraße wird nach Abschluss der Bauarbeiten geschehen.

strie- und Gewerbegebiet Zwickau-Mülsen“ - Neuwahl eines beratenden Mitgliedes in den Bau- und Verkehrsausschuss - Bestellung und Abberufung Verwaltungsleiter Robert-

DAS ROBERT-SCHUMANN-HAUS INFORMIERT

Schumann-Konservatorium Beschlussvorlagen zu Sachentscheidungen - Robert-Schumann-Konservatorium, Wirtschaftsplan 2012 - Bestimmung des Abschlussprüfers für die Jahresabschlüsse 2011 und 2012 des Robert-Schumann-Konservatoriums der Stadt Zwickau

Exzellente Pianistin setzt letzten Höhepunkt im Franz-Liszt-Jahr

- Wesentliche Veränderung der Beschäftigungsförderung Zwickau gemeinnützige GmbH der Stadt Zwickau (BFZ) - Kultur Tourismus und Messebetriebe Zwickau GmbH, Erhöhung der Ausgleichszahlungen - Jahresrechnung 2010 - Aufstellungsbeschluss über den Bebauungsplan Nr. 102 regionaler Vorsorgestandort Nord, Industrie und produzierendes Gewerbe für das Gebiet Zwickau-

Bevor das Liszt-Jubiläumsjahr 2011 allmählich zu Ende geht, steht am Samstag, 3. Dezember, 17 Uhr im Robert-Schumann-Haus noch ein weiterer und letzter Veranstaltungshöhepunkt bevor: ein Klavierabend mit der hervorragenden Pianistin ShinHeae Kang.

Schneppendorf – An der B93 zwischen Thurmer Straße und Jüdenhainer Straße - Ergänzungssatzung nach § 34 Abs. 4, Satz 1 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB), Gemarkung Niederhohndorf, „Am Niederhohndorfer Querweg“ - Gewährung von Zuschüssen für das Vorhaben Neugestaltung Quartier „Grüner Hof“ für die Bauabschnitte Begegnungsbereich und Außenanlagen, im Rahmen der Bund-Länder-Förderung „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“-SOP- im Fördergebiet Mitte-Süd und Areal Erlenbad, an die Stadtmission Zwickau e. V. - Vorhabensbeschluss zur Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ - Änderung des Vorhabensbeschlusses zur Sanierung und Ergänzung des Gebäudekomplexes Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau, Stiftstraße 10 - Friedhofssatzung und Gebührensatzung für die von der Stadt Zwickau verwalteten Friedhöfe Anträge der Fraktionen - Erstellung von Baugrundgutachten - Beteiligung der Stadt Zwickau an der Industriekulturlandschaft „Montanregion Erzgebirge“ zur Aufnahme in das UNESCO-Welterbe Einwohnerfragestunde (17 bis 18 Uhr) Informationen der Verwaltung - Änderung der Öffnungszeiten in den kommunalen Kindertageseinrichtungen

www.zwickau.de/stadtrat

Die junge anerkannte Künstlerin ist Gast der Schumanngesellschaft und erstmals in Zwickau. Auf ihrem Programm stehen die beiden großen Werke, die sich Schumann und Liszt gegenseitig gewidmet haben – Schumanns Fantasie op. 17 und Liszts Sonate in hMoll –, dazu zwei der virtuosen Sonaten von Domenico Scarlatti, Maurice Ravels Zyklus „Gaspard de la Nuit“, der zu den schwierigsten Werken der Klavierliteratur zählt, und die Rhapsodie espagnole von Liszt. Die 1987 in Kiel geboren Künstlerin begann bereits im Alter von zwei Jahren nach Gehör zu spielen und erhielt bald darauf ihren ersten Klavierunterricht. Mit sechs Jahren wurde sie als jüngste Vorstu-

dentin überhaupt an der Musikhochschule in Lübeck aufgenommen. Ihr Studium absolvierte sie an den Hochschulen in Lübeck und Hannover mit Bestnoten. Künstlerische Impulse erhielt und erhält sie von Martha Argerich. Sie wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Shin-Heae Kang trat seit dem fünften Lebensjahr öffentlich auf, in den letzten Jahren auch auf renommierten Festivals und zusammen mit großen Orchestern wie den Berliner Symphonikern. Bereits seit dem Jahr 2000 produzierte sie Rundfunk-, Fernsehund CD-Aufnahmen. Im Jahr 2008 gab sie ihr USA-Debüt in San Juan/Puerto Rico und 2011 wurde sie als „Young Steinway Artist“ gekürt. Karten gibt es zu 10 Euro (ermäßigt 7,50 Euro) an der Tages- und Abendkasse im Robert-Schumann-Haus. Vorbestellung wird empfohlen unter Tel. 0375 8118 5116. Der Eintritt ist für Mitglieder der RobertSchumann-Gesellschaft frei.

AN UNSERER INSTITUTION IST DIE STELLE

Fachbereichsleiter des Fachbereichs Streichinstrumente/ Fachberater für Violine/Viola ZUM 1. SEPTEMBER 2012 NEU ZU BESETZEN Voraussetzung  Sie haben ihr Hochschulstudium im Fach Violine/Viola mit Staatsexamen und Künstlerische Reifeprüfung/Konzertexamen erfolgreich abgeschlossen und arbeiten sehr gern mit Kindern und Jugendlichen. Sie sind aufgeschlossen und kommunikativ und bringen sich engagiert in die pädagogische Arbeit ein. Aufgabenbereich  Sie verantworten die inhaltliche Konzeption und die Leitung eines Fachbereichs mit ca. 160 Schülern und 5 hauptamtlich beschäftigten Lehrkräften. Sie besitzen Erfahrung in der Führung von Mitarbeiten oder sind bereit, sich diese anzueignen. Für die Fachbereichsleitung und die überregionale Fachberatung für die Fachkollegen im Regierungsbezirk Chemnitz stehen derzeit 5 Jahreswochenstunden zur Verfügung.  Sie sind in der Lage, ihre Kreativität, ihr pädagogisches und künstlerisches Wissen und Können in allen Unterrichtsformen vom Anfangsunterricht bis zur studienvorbereitenden Ausbildung, im Einzel- und Gruppenunter-

richt, im kammermusikalischen Bereich und ggf. in die Orchesterarbeit einzubringen.  Sie verfügen in hohem Maß über kommunikative Fähigkeiten und sind in der Lage, ihre Mitarbeiter positiv zu motivieren. Im Regierungsbezirk Chemnitz sind Sie für ihre Fachkollegen pädagogischer Ansprechpartner. Sie arbeiten an einer Musikschule mit beispielhaften Unterrichts- und Übungsbedingungen. Die ca. 1.500 Schüler werden von 30 hauptamtlichen und ca. 35 nebenamtlichen Lehrkräften in einem bis Mai 2012 vollständig sanierten Gebäudekomplex unterrichtet. Der Musikschule ist ein Musikinternat angegliedert. Die zu besetzende Stelle wird vergütet nach TVöD/EG 9. Neben den üblichen Unterlagen können Sie gern Ihre Vorstellungen der Fachbereichsleitung beifügen. Bewerbungen erbitten wir bis zum 31. Januar 2012. Weitere Informationen: c/o Robert Schumann Konservatorium der Stadt Zwickau – Schulleiter Thomas Richter – Postfach 200859 | 08008 Zwickau | Fon 0375 215791 | info@rsk-zwickau.de | www.rsk-zwickau.de 5856160-10-1

/20111130_Pulsschlag_Zwickau  

http://2011.blick.de/20111130_Pulsschlag_Zwickau.pdf

/20111130_Pulsschlag_Zwickau  

http://2011.blick.de/20111130_Pulsschlag_Zwickau.pdf

Advertisement