Issuu on Google+

Überblick Kunstsammlungen Handball-Cup Kita in Euba Hochwasser Sicher zur Schule Verein wird 90 Rauchmelder schützen

Seite 2 Seite 2 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 10 Seite 10

Rathaus-Journal, 21. Jahrgang, 32. Ausgabe, 11. August 2010 · Auflage: 130.000 Exemplare

Wichtigstes Ziel: Betroffenen helfen Land unter auch in Chemnitz – Retter im Dauereinsatz – OB dankt Hilfskräften – Bürgertelefon: Verwaltung koordiniert Hilfe für Betroffene Den Opfern des Hochwassers vom vergangenen Wochenende soll unbürokratisch geholfen werden. Die Stadt richtete in der akuten Situation eine Hotline ein, die nun weiter wochentags 8 bis 20 Uhr geschaltet, Schadensfälle von Firmen und privaten Opfern aufnehmen soll. Dieses Bürgertelefon ist unter 0371/488 15 88 erreichbar. Schadensmeldungen sind auch unter email: hochwasserhilfe@stadtchemnitz.de möglich. Zudem finden Ratsuchende auf der städtischen Webseite laufend aktualisierte Informationen zum Thema. Im Dauereinsatz waren am vergangenen Wochenende die Hilfskräfte von Feuerwehr, Polizei, THW und DRK. Teile von Chemnitz standen unter Wasser, da Würschnitz, Zwönitz und Chemnitz aufgrund ungewöhnlich starker Niederschläge über die Ufer traten. Foto (oben): Schmidt, Foto (unten): Seidel Tief „Viola“ hat auf dem Weg nach Osten in der Nacht vom vergangenen Freitag zum Samstag in Sachsen für Niederschläge mit bis zu 75 Litern pro Quadratmeter gesorgt. In Chemnitz schwollen die Pegel der Flüsse und Bäche binnen kurzem an. Die Chemnitz hatte am Samstag ihren Höchststand bei 3,55 Meter, die Würschnitz schwoll auf 2,15 Meter und die Zwönitz auf 2,70 Meter an. Pausenlos waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der 15 Freiwilligen Wehren sowie das THW, die Polizei und das DRK im Einsatz. Die Stadtverwaltung schaltete ein Bürgertelefon. Unterdessen hatte das Hochwasser Straßen und Plätze überschwemmt, zweitweise mussten Verkehrsadern wie die Zwickauer Straße, die Limbacher Straße, die Chemnitztalstraße, die Oberfrohnaer Straße, die Schul- und die Würschnitztalstraße gesperrt werden. Auch die Autobahn A 72 zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und

und Bürgermeister Berthold Brehm in den betroffenen Stadtteilen ein Bild von der Lage. OB Ludwig: „Für viele Menschen kamen die Erinnerungen an das Hochwasser 2002 zurück. Diesmal jedoch ist das Wasser so schnell gestiegen, wie wir es noch nie erlebt haben. Erst in den nächs-

ten Tagen wird das ganze, teilweise schreckliche Ausmaß der Schäden sichtbar werden. Wir versuchen, den Betroffenen unbürokratisch Hilfe zu organisieren. Ich danke den Einsatzkräften, die seit Samstagfrüh im Dauereinsatz waren, für ihr Engagement. Sie haben bis an die Erschöpfungsgrenze gearbeitet. Beeindruckend und bemerkenswert ist die große Zahl freiwilliger Helfer.” Zu Wochenbeginn begannen die Aufräumarbeiten, bei denen das Ausmaß der Schäden zutage tritt. Der ASR hatte bereits am Sonntag mit der Beräumung des Sperrmülls in den betroffenen Gebieten begonnen. Welche Schäden an Straßen und Infrastruktur diese Flut verursachte, lässt sich noch nicht beziffern. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sicherte den Betroffenen schnelle unbürokratische Hilfe zu. Ein Stab „Hochwasserhilfe“ wurde gebildet. – Seite 3

Neues VHS-Semester

Festival Begehungen

Scully und Osten

Seit Wochenbeginn liegt das neue VHSProgramm vor. Für die 909 Kurse des Herbst-/Wintersemesters können sich Interessenten jetzt anmelden. Das Kursprogramm beinhaltet Veranstaltungen und Workshops aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen und Beruf. In den letzten Semestern hat die gesellschaftliche Bildung in der VHS einen deutlich höheren Stellenwert erhalten, diese spiegelt sich im Programm des neuen Semesters wider. – Seite 10

Das Kunstfestival „Begehungen“ erlebt vom 19. bis 22. August seine aktuelle Auflage. 50 Künstler und Künstlergruppen, die eine große Bandbreite bedienen, darunter Gemälde, Grafik, Video, Installation und Fotografie stellen zu den „Begehungen“ aus. Zur Werkschau wird es ein Programm aus Filmen, Musik, Theater und Lesungen geben. Ort des Geschehens ist das ungenutzte Gebäude der früheren Karl-Liebknecht-Schule an der Mühlenstraße 94. – Seite 10

Derzeit zeigen die Kunstsammlungen zwei inspirierende Sonderausstellungen. Der Ire Sean Scully zählt zu den erfolgreichsten Gegenwartskünstlern. Seine Bilder bestechen durch einfache geometrisch Formen. Den Chemnitzer Künstler Osmar Osten faszinieren Brücken mit ihren Funktionen und Assoziationen. Ostens Kunst ist eine Malerei alla prima, deren Figuren, Flächen, Strichen beim ersten Mal sitzen. – Seite 2

Stollberg-Nord war wegen Überflutungen nicht befahrbar, auf anderen Straßen gab es Behinderungen, so dass auch der ÖPNV teilweise eingestellt werden musste. Für die Menschen in den betroffenen Stadtteilen, die ihren Hausrat vor dem Hochwasser zu retten versuchten, stellte die Chemnitzer Feu-

erwehr Sandsäcke zur Verfügung, bis zu 400 Einsatzkräfte pumpten pausenlos Keller leer und entfernten Geröll und Treibgut aus den Gewässern, um so zu verhindern, dass sich die Wassermassen an Brücken und anderen Bauwerken stauen. Am Samstag und Sonntag machten sich OB Barbara Ludwig

Sprechzeit verändert

Sichere Schulwege

Ab September gelten neue Sprechzeiten im Gesundheitsamt, Am Rathaus 8. Die Angebote bleiben in vollem Umfang erhalten. Neue Sprechzeiten der Beratungs- und Impfstelle Reisemedizin: Mo und Do jeweils von 14 bis 17.30 Uhr; Terminabsprachen sind unter ! 488 5333 von Mo bis Do jeweils in der Zeit von 8 bis 15.30 Uhr möglich. Neue Sprechzeiten der Impfstelle: Mo und Do von 14 bis 17.30 Uhr, Di und Mi von 8 bis 12 und 14 bis 15.30 Uhr.

Die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg bereitet Eltern immer wieder Sorgen. Besonders die Jüngsten sind noch nicht in der Lage, Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Hinzu kommt, dass Kinder den Straßenverkehr anders wahrnehmen als Erwachsene. Was Eltern mit ihren Sprösslingen gerade jetzt zum Schulbeginn üben sollten und welche Sicherheitsvorkehrungen die Stadt neben den 13 Schulweg-Lotsen trifft, dazu mehr auf – Seite 4


32. Ausgabe 2010, Seite 2

Eubaer Knirpse im Glück – Festwoche in der sanierten Kita

Groß ist die Freude bei den Steppkes der Kindertagesstätte am Drosselsteig in Euba. Ihre Einrichtung ist in den vergangenen Monaten komplett saniert worden und erhielt zusätzlich einen modernen Anbau. Jetzt konnten sie wieder in ihr renoviertes Gebäude ziehen. Zuvor hatten die vier Erzieherinnen und 49 Mädchen und Jungen den Weg zu einer Kita im Yorckgebiet auf sich genommen. Der Rückzug muss gefeiert werden: Knirpse und Erzieherinnen gestalten noch bis zum Freitag eine Festwoche zur Wiedereröffnung. Am Montag begutachteten die Kinder erstmals ihre Kita. „Heute ist ein Tag der offenen Tür geplant und ein Treffen mit ‘Ehemaligen‘ , die selbst in diese Einrichtung gingen oder hier gearbeitet haben“, freut sich Leiterin Marina Köhler. Die Festwoche endet am Freitag mit einem Kinderfest zu dem auch ortsansässige Vereine eingeladen sind. Begutachten werden sie unter anderem auch den Anbau, der mehr Raum schafft. Rund 805.000 Euro steckte die Stadt in diesen Kindergarten. Dazu zählten Wärmedämmung und Trockenlegung ebenso wie neue Fenster und Dachschindeln. Daneben senkt eine moderne Heizanlage die Betriebskos-

ten. Bislang konnten aufgrund von baulichen Voraussetzungen nur Zwei- bis Sechsjährige in der Eubaer Kita betreut werden. Das ändert sich: „Unsere Kita können jetzt auch Kinder ab dem 1. Lebensjahr besuchen. Ein neu entstandener Bewegungsraum ermöglicht es uns auch Kinder integrativ zu betreuen. Im Kinderrestaurant mit Kinderküche werden neben den täglichen Mahlzeiten, auch Projekte zur gesunden Ernährung umgesetzt, mit Kindern gekocht, gebacken, und sie dient auch als Ort zum Spielen und Lernen“, sagt Leiterin Marina Köhler. Im neu entstandenen Bau gibt es zwei Gruppenräume mit einer Faltwand, die nach Bedarf blitzschnell in einen großen Raum für Angebote, Spiele der Kinder und Veranstaltungen umgebaut werden kann. " Fotos: Schmidt

Scully und Osten – Gittersysteme und Brücken

Beratung im Gesundheitsamt

DIE BILDERWELT VON SEAN SCULLY

OSMAR OSTEN Frauen, Brücken, Fenster

Seit mehr als 30 Jahren ist Sean Scully eine feste Größe in der internationalen Kunstszene. Zahlreiche Ausstellungen in der ganzen Welt belegen seine schöpferische Kraft und die Stärke seiner Malerei, die sich der Tradition der Klassischen Moderne stellt. Sculli kam am 30.06.1945 in Dublin zur Welt. Als er vier Jahre alt ist, zieht er mit seinen Eltern nach London. 1965 geht für ihn ein Traum in Erfüllung: Er lernt drei Jahre am Croydon College of Art, danach setzt er sein Studium in Newcastle fort. 1975 zieht Scully nach New York und bekommt 1983 die amerikanische Staatsbürgerschaft. In jungen Jahren üben Maler wie Van Gogh, Nolde und Schmidt-Rottluff eine große Faszination auf ihn aus. Scully reist Ende der 60er Jahre nach Marokko und findet dort das Motiv der Streifen, das ihm bald die ersten internationalen Erfolge bringen wird. Seine Gemälde bestechen durch einen klaren geometrischen Bildaufbau. Linien und Bänder, komplizierte Gittersysteme, vertikale

Osmar Osten besticht in seinen Werken mit heiterer Irritation und spezifischem Humor. Er wurde am 15.11.1959 in Karl-Marx-Stadt geboren. Bevor er ab 1980 Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden studiert, absolviert er eine Lehre zum Landschaftsgärtner. Sein Blick gilt aber nie einem stehenden Landschaftsausschnitt, sondern der vorbeigleitenden Veränderung. Er wird durch zufällige Erscheinungen gefesselt: Vögel, Fische, Menschen, Schneemänner, Fenster oder Brücken. Brücken als Bauwerke faszinieren den Künstler. Sie haben für ihn außergewöhnliche Funktionen wie überqueren, springen oder schlafen. Die dritte Werkgruppe sind Frauen in unterschiedlicher Erscheinungsweise: schlanke, große, kleine, dunkelhaarige, blonde Frauen. Es handelt sich dabei nicht um Porträts. Ostens Kunst ist eine Malerei, deren Figuren, Flächen, Striche beim ersten Mal sitzen. Das gelingt nur, wenn es zugleich eine genügsame Bildnerei

ist, die ihre Bewegungen, Zustände und Gesten aus sich selbst zieht und wieder auf sich selbst bezieht. Mit seinen Bildreihen gelingt es Osmar Osten immer wieder neu, mit Witz und Spaß das Spiel zu beleben. "

Internationale Spitzenteams zum Handball Champions Cup in Chemnitz

Venezianische Nacht im Park

Classics unter Sternen

Kunst in Gärten und Parks

Am 21. und 22. August ist Chemnitz erstmals alleiniger Austragungsort des internationalen Handball ChampionsCups. Sechs Spitzenteams aus fünf Nationen kämpfen in der Richard-Hartmann-Halle um den Sieg. Mit dem SC Magdeburg und den Berliner Füchsen stellen sich zwei Bundesliga-Teams der internationalen Konkurrenz. Bleibt abzuwarten, ob die Füchse aus Berlin ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen können. Beim SC Magdeburg geben neu verpflichtete Spieler bei diesem Turnier erstmals ihre Visitenkarte ab. Weitere Mannschaften reisen aus Polen, Schweden, Russland und Dänemark an. Wegen der Saisonvorbereitung werden alle Teams in Bestbesetzung spielen. Den Turnier- Auftakt am Samstag, den

Eine Nacht in Venedig weckt Träume und Sehnsüchte. Diese lässt die Villa Esche wahr werden. Am 20. August, 19 Uhr lädt sie zum 8. Sommerfest im Park ein. Die Gäste werden eintauchen in ein rauschendes Fest mit venezianischer Eleganz, geheimnisvollen Masken, kulinarischen Genüssen und temperamentvollen italienischen Weisen. Romy Petrick (Sopran), Niclas Oettermann (Tenor), das italienischen Duo Solemio, Figuren der Commedia del arte und der Serenata Saxonia begleiten die Besucher musikalisch durch den Abend. Dann wird die Villa Esche zum italienischen Palazzo am imaginären Canale Grande. " Kartenreservierung unter ! 0371/533 1088 oder im Internet unter villaesche@ggg.de

Ein sensationelles Musikspektakel der Extraklasse, welches Klassik, Pop, Musical, Schlager, Rock, Volksmusik und Evergreens unvergesslich miteinander vereint, erlebt die Chemnitzer Innenstadt am 14. August. Das Konzert spielt mit den Emotionen und zelebriert einen Abend, der im wahrsten Sinne die Sterne zum Leuchten bringt. Den klassischen Teil besetzen der 12-jährige Virtuose Elin Kolev und der Tenor Tobey Wilson. Eher rockig und poppig geht es danach mit Musical-Star Judith Lefeber, dem Gesangstrio VOC A BELLA und anderen Solisten weiter, bevor der abwechslungsreiche Konzertabend mit einem großen Abschlussfeuerwerk zu Ende geht. " Tickets unter !0800-8080123

Seit 2006 werden von Chemnitzer Garten- und Landschaftsarchitekten und die Architektenkammer Sachsen Gartenführungen angeboten. Zum Thema „Kunst in Gärten und Parks” werden die Spaziergänge in diesem Jahr durchgeführt. Die nächsten Termine der beliebten Führungen sind 28. August, 14 Uhr: Stadtpark, Treffpunkt Rosengarten, Gluckstraße in der Verlängerung der Heinrich-Lorenz-Straße, 25. September, 14 Uhr: Städtischer Friedhof, Treffpunkt am Eingang Erdbestattung, Reichenhainer Straße, 30. Oktober, 14 Uhr: Schillerplatz, Treffpunkt Straße der Nationen, nahe Hotel Chemnitzer Hof. " Kontakt: Siegfried Weidlich !0371/3540517 oder E-Mail GruenesChemnitz@aol.com

Sean Scully, Figure in Orange, 2004 Öl auf Leinwand Foto: Atelier Sean Scully und horizontale Farbstreifen und -felder prägen die Formensprache des Künstlers. Die Farbe in seinen Werken erscheinen nicht homogen und flächig, sondern nuanciert und räumlich. "

21. August bestreiten ab 10 Uhr der SC Magdeburg und HK Drott Halmstad aus Schweden. Die Entscheidung um die Plätze eins, drei und fünf beginnen am Sonntag um 11 Uhr. Zur 8. Auflage des Champions-Cups in diesem Jahr ist die Stadt Chemnitz erstmals alleiniger Gastgeber für eines der bestbesetzten internationalen Handballturniere in Deutschland. Bürgermeisterin Heidemarie Lüth hat die Schirmherrschaft für dieses sportliche Großereignis übernommen. " Information: ein Kombiticket für beide Tage kostet 25 Euro, erm. 15 Euro, das Einzelticket ist für 15 Euro, erm. 10 Euro zu haben. Weitere Informationen sowie die Spielansetzungen sind im Internet unter www.handball-championscup.de nachzulesen.

Osmar Osten, Selma, 2006 Öl auf Leinwand Foto: Laszlo Toth

Die nächste fachkundige Ernährungsberatung wird im Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz am 16. August von 11.30 bis 16.30 Uhr angeboten. Interessenten melden sich bitte im Raum 434 im Gesundheitsamt, Am Rathaus 8. Rat und Hilfe gibt es hier aus erster Hand für übergewichtige Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Besucher erhalten hier außerdem Auskünfte zu Fragen der gesunden Ernährung. Ebenso ist Unterstützung und Hilfe bei Projekten zum Thema Ernährung möglich. Alle Beratungen sind kostenlos. Anmeldungen vorab bitte über die Information des Gesundheitsamtes unter Telefon 0371/488 5800, montags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr. "

Das

1 x wöchentlich


32. Ausgabe 2010, Seite 3

Land unter auch in Chemnitz

Flutfolgen

Flüsse traten über die Ufer – Hilfskräfte im Dauereinsatz – Aufräumungsarbeiten haben begonnen

Binnen kurzem schwollen die Flüsse an und überfluteten unter anderem die Zwickauer Straße, die für den Verkehr gesperrt werden musste. Foto (oben): Schmidt Feuerwehr und technisches Hilfswerk fischten Treibgut aus den Gewässern, um den Durchfluss an Hindernissen wie Brücken zu gewährleisten. Fotos (unten ): Seidel

Der sächsische Umweltminister Frank Kupfer (Mitte) und Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig besuchten am Montagmittag die Flussmeisterei Chemnitz, um sich über die Schäden durch das Hochwasser sowie über den Stand der Aufräumarbeiten zu informieren. Sachsen hat am vergangenen Wochenende die schlimmste Hochwasserkatastrophe seit der Jahrhundertflut von 2002 erlebt. Neben den Regionen entlang der Neiße und der Sächsischen Schweiz, waren vor allem das mittlere Erzgebirge und die Stadt Chemnitz betroffen. Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin sicherte Betroffenen schnelle und unbürokratische Unterstützung zu. Die von der Stadt eingerichtete Hotline bleibt wochentags von 8 bis 20 Uhr geschaltet. Ihr Ziel ist es, unbürokratische Hilfe zu organisieren. Unter der Rufnummer 0371 488 1588 können sich Bürger oder Firmeninhaber mit allen Fragen, Anliegen und Sorgen melden. Wer beispielsweise noch Hilfe bei Aufräumarbeiten benötigt, kann sich an das Bürgertelefon wenden. Die Mitarbeiter nehmen auch erste Schadensmeldungen auf, damit sich die Stadt ein Bild vom Ausmaß der Schäden machen kann, die nach dem Rückgang des Hochwassers Foto: Schmidt sichtbar geworden sind.

Chemnitzer Straßen unter Wasser: Einsatzkräfte mussten Fahrzeuge aus den Fluten bergen. Der öffentliche Nahverkehr konnte auf manchen Linien nicht fahren. Fotos: Schmidt/Seidel Verschoben werden mussten die Stadtbadwiedereröffnung. Hier waren Anlagen überflutet. Auch das Behördenfest im Wasserschloß Klaffenbach wurde abgesagt. Fotos: Schmidt/ Seidel (re)

Handwerkskammer, IHK und Arbeitsagentur sichern Hilfe zu Vom Hochwasser betroffene Handwerksbetriebe können sich bei der Handwerkskammer melden. Sie berät, zur Schadensermittlung und -regulierung und bereitet auch eine Schadensmeldung an den Freistaat vor. Damit soll gewährleistet werden, dass möglichst alle betroffenen Handwerksbetriebe die angekündigten staatlichen Hochwasserhilfen in Anspruch nehmen können und der Freistaat eine Regulierung vorbereiten kann. Kontakt für Handwerker: Hans-Georg Stache, Mail: h.stache@hwk-chemnitz.de "

Auch von der IHK ist für betroffenen Unternehmen Unterstützung zugesagt. Sie bietet diesen Betrieben ihr Dienstleistungsangebot bevorzugt an und wird sie bei den notwendigen Schadensregulierungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten bestmöglich unterstützen. Betroffene Firmen werden um Kontaktaufnahme mit der IHK gebeten unter !0371/6900 1254; Mail: lorenz@chemnitz.ihk.de "

Die Arbeitsagentur hilft bei Arbeitsausfall durch Hochwasser. Unternehmen, die aus diesem Grund mit einem Arbeitsausfall ihrer Beschäftigten rechnen, können Kurzarbeitergeld beantragen. Die Fachleute der Agentur beraten schnell und unkompliziert. Das konjunkturelle Kurzarbeitergeld wird gewährt, wenn in Betrieben oder Abteilungen die regelmäßige betriebsübliche wöchentliche Arbeitszeit infolge wirtschaftlicher Ursachen oder eines unabwendbaren Ereignisses vorübergehend verkürzt wird. Kontakt: Agentur für Arbeit Chemnitz , !0371 / 567 3477 "

Umgang mit Lebensmitteln „Schäden in Lebensmittellagern wie auch in Privathaushalten sind als Folge des Hochwassers zu erwarten“, vermutet Dr. Christoph Klug vom Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt. „So können Abwässer und Abwässerschlämme Vergiftungs- und Infektionsgefahren mit sich bringen. Auslösende Substanzen dafür sind beispielsweise Dünge- und Pflanzenschutzmittel, Fäkalien, infektiöses Material, Benzin oder Klärschlämme. Die Qualität von Lebensmitteln, die damit in Kontakt kamen, kann beeinträchtigt sein durch physikalische, chemische und mikrobiologische Veränderungen bis hin zum Verderb des Lebensmittels. Zu erkennen ist dies beispielsweise an Klumpenbildung, dem Zerfließen kristalliner Erzeugnisse sowie Schimmelwachstum. „Lebensmittel, die von Hochwasser überflutet wurden, sind als verunreinigt und möglicherweise infiziert anzusehen“, warnt der Experte. Besteht der Verdacht, dass Gifte oder hochinfektiöse Abwässer in das Hochwasser gelangt sein können, sind verunreinigte Lebensmittel in jedem Fall schadlos zu beseitigen. Die Verwendungsmöglichkeit von Lebensmitteln ist ansonsten abhängig vom Schutz durch die Verpackung und der Gefährdung des Inhalts beim Öffnen der Behältnisse. Ausführliche Hinweise dazu, wie Lebensmittel mit Wasserschäden zu behandeln sind, gibt es unter www.chemnitz.de Stadtbad geschlossen – Alternative in der Halle in Bernsdorf Auch der Keller Stadtbades wurde am Wochenende überflutet. Das Bad bleibt deshalb bis auf weiteres geschlossen. Derzeit müssen technische Anlagen – wie Pumpen und Schaltschränke, die dem Wasser ausgesetzt waren und dadurch beschädigt sind, instand gesetzt werden. Die Aufräumungs- und Reparaturarbeiten werden in dieser Woche fortgesetzt. Das Stadtbad wird voraussichtlich noch eine Woche geschlossen bleiben müssen. Badegästen steht ab sofort die Schwimmhalle Bernsdorf zu folgenden Zeiten zur Verfügung. (Diese gelten jedoch nur bis zur Inbetriebnahme des Stadtbades.) Montag: 7 bis 15 Uhr Dienstag: 11 bis 18 Uhr Donnerstag: 7 bis 14 Uhr + 17 bis 22 Uhr Freitag: 8 bis 15 Uhr Samstag: 9 bis 16 Uhr Sonntag: 9 bis 16 Uhr. Verkehr der City-Bahn beeinträchtigt In Folge der Überflutungen ist die Strecke 522 Chemnitz-Stollberg im Abschnitt Altchemnitz-Stollberg gesperrt, teilt die City-Bahn Chemnitz GmbH mit. Grund dafür seien vor allem in Harthau und Neukirchen sowie Klaffenbach Schäden am Oberbau durch Unterspülungen sowie durch Schäden an der Leit- und Sicherungstechnik. Zur Zeit erfolge noch die Schadensaufnahme durch Sachverständige, teilweise beseitige man auch schon Schäden, teilt das Unternehmen weiter mit. Bis zur Wiederaufnahme des durchgängigen Betriebs verkehren die Züge zwischen Altchemnitz und Stollberg im Schienenersatzverkehr. www.city-bahn.de


32. Ausgabe 2010, Seite 4

Mittelinseln, Ampeln, Zebrastreifen – wie hier an der Puschkin-/ Ulmenstraße – helfen Kindern den Schulweg sicher zu meistern. In Chemnitz sind zudem 13 Lotsen eingesetzt.

Foto: Schmidt

Sicher zur Schule Was Eltern tun können, den Schulweg ihrer Sprösslinge sicherer zu machen Die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg bereitet Eltern immer wieder Sorgen. Besonders die Jüngsten sind noch nicht in der Lage, Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Hinzu kommt, dass Kinder den Straßenverkehr anders wahrnehmen als Erwachsene. Daher sollten Eltern mit ihren Sprösslingen unbedingt die wichtigsten Verkehrsregeln einüben. Schulweg zu Fuß Den Weg zur Schule sollte man mit dem Kind gemeinsam festlegen. Jedoch ist die kürzeste nicht immer die sicherste Route. Die ersten Male sollten Eltern und Kinder den Gang zur Schule gemeinsam zurücklegen. Lassen Sie Ihr Kind führen und dabei erklären, was es gerade macht und warum es sich so verhält. Nicht nur an Kreuzungen, sondern auch an Toreinfahrten oder Garagen kann es gefährlich werden. Erklären sollte man seinem Kind, dass es an solchen Stellen stehen bleiben, schauen und sich vergewissern soll,

dass kein Fahrzeug kommt. Das Überqueren der Straße stellt hohe Anforderungen an die Jüngsten. Besonders gefährlich ist es dort, wo auf beiden Seiten geparkt wird. Hier sollte die Fahrbahn nicht überquert werden, denn zwischen den Autos können kleine Kinder nichts sehen und werden selbst kaum gesehen. Schulweg per Rad Jüngere Mädchen und Jungen haben Schwierigkeiten, beim Radfahren gleichzeitig zu treten, zu lenken, das Gleichgewicht zu halten, zu schauen und dabei richtig zu reagieren. Aus diesem Grund sollten erst ältere Kinder dieses Verkehrsmittel für den Schulweg benutzen. Denn neben der Fähigkeit, ein Rad sicher zu bewegen und gleichzeitig den Straßenverkehr wahrzunehmen, benötigen Kinder auch Regelkenntnisse und Verständnis für Verkehrssituationen. Bei gemeinsamen Radausflügen lassen sich schwierige Situationen und angemessenes Verhalten trainieren. Auch Regeln wie „Rechts-vor-Links“

an Kreuzungen lassen sich dabei erlernen, oder aber wie man sich in Abbiegesituationen, an Einbahnstraßen sowie an plötzlich endenden Radwegen verhält. Schulweg mit dem Bus Als vergleichsweise sicheres Verkehrsmittel für den Schulweg gilt der Bus. Unfälle ereignen sich weniger bei der Fahrt, sondern meist beim Warten an der Haltestelle, beim Ein- und Aussteigen oder beim Überqueren der Fahrbahn vor Besteigen oder nach Verlassen des Fahrzeuges. Wer sein Kind mit dem Bus zur Schule schickt, sollte mit ihm die Kombination aus Fuß-/BusSchulweg üben. Das Warten an Haltestellen fällt Kindern oft schwer: Was kann man Interessantes tun, ohne herumzulaufen? Besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es beim Warten Abstand zum Bordstein hält. Weisen Sie darauf hin, dass Drängeln und Raufen an der Haltestelle gefährlich sind. Sind Sitzplätze frei, sollten die Kleinen sich setzen. Wo man am besten steht und sich

festhalten kann, wenn es keinen freien Sitzplatz gibt, auch das kann man seinem Kind beibringen. Natürlich müssen die Kleinen auch darauf achten, dass beim Aus- oder Einsteigen kein Fahrzeug mehr kommt. Schulweg im Auto Oft übernehmen Eltern die „Taxifahrten“ zur Schule. Aber denken Sie daran, dass Kinder im Grundschulalter auf geeignete Kindersitze gehören. Denn bei einem Unfall ohne Sitzerhöhung kann der Gurt am Bauch oder Hals des Kindes Verletzungen verursachen. Deshalb müssen Kinder mit einer Sitzerhöhung – möglichst inklusive Rückenstütze – und Dreipunktgurt gesichert werden. Sicher kommen Eltern und Kind zur Schule, wenn der PKW-Führer eine angemessene Geschwindigkeit fährt und nur dort zum Aussteigen hält, wo es erlaubt ist. Lassen Sie Ihr Kind immer zur Gehwegseite aussteigen – möglichst so, dass es nicht mehr über die Fahrbahn laufen muss. !

Lotsen, Ampeln und Zebrastreifen: Stadt macht Schulwege sicherer Die Schule hat wieder begonnen und wie bereits in der Vergangenheit sichern 13 Schulweg-Lotsen den Weg der Jüngsten. An neun Grundschulen ist jeweils ein Lotse eingesetzt. Doppelt besetzt hat man den Weg der Kinder in Gablenz. Aufgrund der Sanierung der dortigen Grundschule pendeln die Kleinen zu Interimsquartieren. In Harthau treffen Kinder oft mit Verkehrsmitteln des ÖPNV ein. Auch ist das Einzugsgebiet der Grundschule groß, so dass sich die Stadt entschloss, zwei Schulweg-Lotsen einzusetzen. Gemeinsam sorgen auch die Arbeitsgemeinschaft Schulwegsicherheit und das Tiefbauamt dafür, dass Chemnitzer Schulwege noch sicherer werden. Aktuell hat die Stadt folgende Maßnahmen getroffen: Grünphase von Ampeln Verlängerte Grünphasen von Ampeln sollen vor allem Gruppen das Überqueren von Straßen erleichtern. Eine solche Schaltung wurde in der Nähe der Grundschule Röhrsdorf an der Limbacher Straße angepasst und soll in der Nähe von Kindertagesstätte und Grundschule Gablenz an der Carl-von-Ossietzky-Straße eingerichtet werden. Freie Sicht und besseres Überqueren Durch das Absenken von Borden an Fußwegen

aber auch durch das Sichern von Schulgeländen mit Absperrpfosten und die Neuordnung von Parkflächen verspricht sich die Verkehrsbehörde im Wohngebiet an der Augsburger Straße, Nähe Heinrich-Heine-Gundschule und in der Nähe des Goethe-Gymnasiums eine höhere Sicherheit für Schüler. Gebaut wurde außerdem eine Mittelinsel auf der Geibelstraße – letztere soll den Weg zur Grundschule Gablenz sicherer machen. Eine weitere Mittelinsel entstand an der Augsburger Straße. Geschwindigkeit verringern Der Fußweg zum Schulhort der Sprachheilschule „Ernst Busch“ quert die Arno-Schreiter-Straße. Hier hat das Tiefbauamt Dämpfer aufgebracht, die die Fahrzeuge zum Verringern der Geschwindigkeit zwingen. Neu gebaut: Gehweg und Haltestelle Der Schulweg zur Albert-Schweitzer-Mittelschule führt entlang der Markersdorfer Straße. Dort ist ein Fußweg zwischen Fleischergasse und Burkhardtsdorfer Straße eingerichtet worden, um den Weg der Kinder sicherer zu machen. Abgesenkte Gehwege sichern das Überqueren Derartige Vorrichtungen hat das Baudezernat an der Blankenauer Straße und der Lohrstraße vorgesehen. Bis Ende dieses Jahres sollen sie gebaut sein.

Schulwegpläne Derzeit gibt es in Chemnitz 37 Schulwegpläne. Ein Schulwegplan ist eine vereinfachte Wegeskizze, die den sichersten Fußweg für die Schüler aufzeigt. Der Plan zeigt, auf welcher Straßenseite die Schüler gehen sollen und wo sie die Straße sicher überqueren können. Aus dem Plan kann man auch die besonders gefährlichen Wege entnehmen. Auch wird darauf hingewiesen, wie diese Wege vermeidbar sind. Solche Beschreibungen entstanden unter anderem neu für die RosaLuxemburg- und die Annen-Grundschule sowie für die Hans-Sager-Grundschule. Laufende Untersuchungen kritischer Stellen Kontinuierlich überprüfen die städtischen Verkehrsexperten zudem Stellen, an denen möglicherweise Querungshilfen notwendig sind: so zum Beispiel an der Frankenberger Straße/ Ebersdorfer Höhe. Dort befindet sich eine Schulbushaltestelle. Auch an der Oberfrohnaer Straße nach der Einmündung Klingerstraße gibt es Bedarf, denn hier sind Kinder auf dem Weg zum Jugendclub „Mosaik“. Für die Bushaltestelle Linie 56 „Am Winkel“ laufen Untersuchungen für den Bau einer Aufstellfläche, die wartenden Schülern Sicherheit bieten soll. Logistik Logistische Lösungen wurden hingegen für die

Schülerbeförderung im Rahmen der Verlagerung Schloßschule-Grundschule umgesetzt. Die Einrichtung eines Linienweges mit drei Schulbus-Haltestellen sowie der Bau einer Aufstellfläche im Flemminggebiet gestaltet den Weg zur Flemming-Grundschule sicherer. Verkehrsrecht angewendet Natürlich dienen auch verkehrsrechtliche Maßnahmen, wie die Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit oder das Aufstellen von Gefahrenzeichen „Achtung Kinder“, zu den Sicherheitsvorkehrungen. Sie sind unter anderem für die Weststraße/Hohe Straße, die Guerickestraße in Schönau, den Genossenschaftsweg in Reichenhain erfolgt und sollen noch für den Jugendweg in Rottluff und für die Einsiedler Hauptstraße im Herbst durchgesetzt werden. Geschwindigkeitskontrollen Wie stets gibt es zum Schuljahresbeginn auch konzertierte Aktionen der Polizei und des Ordnungsamtes. So werden Geschwindigkeitskontrollen vor Schulen vorgenommen. Aber auch der ruhende Verkehr in der Nähe von Schulwegen wird verstärkt kontrolliert. Zudem setzen die Behörden auf Aufklärung der Verkehrsteilnehmer mit besonderen Aktionen zur Schulwegsicherheit. !


32. Ausgabe 2010, Seite 5

Sitzung des Plamungs- und Umweltausschusses – öffentlich –

Sitzung des Betriebsausschusses – öffentlich –

Vorlage: B-156/2010 Dienstag, 17.08.2010, 16.30 Uhr, Einreicher: Dezernat 6/Amt 61 Beratungsraum 118 des Rathauses, Markt 1, Chemnitz 5.2. Entwurfs- und Auslegungsbeschluss zur 1. Änderung des Tagesordnung: Bebauungsplanes Nr. 95/16 „Arno-Holz-Siedlung” Vorlage: B-193/2010 1. Eröffnung, Begrüßung sowie Einreicher: Dezernat 6/Amt 61 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Be- 5.3. Befreiungen von den Festsetschlussfähigkeit zungen des vorhabenbezoge2. Feststellung der Tagesordnen Bebauungsplanes Nr. nung 93/21 „Posthof”, Teil B: Jo3. Entscheidung über Einwendunhannisplatz/ Brückenstraße Vorlage: B-190/2010 gen gegen die Niederschrift der Einreicher: Dezernat 6/Amt 61 Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses – öffentlich – 5.4. Erweiterung Tempo 30-Zone vom 15.06.2010 Nr. 2401 „Krumme Zeile” Vorlage: B-159/2010 4. Beschlussvorlagen an den Einreicher: Dezernat 6/Amt 66 Stadtrat 4.1. Abwägungs- und Satzungsbe- 6. Informationsvorlage an den schluss zum vorhabenbezogePlanungs- und Umweltausnen Bebauungsplan Nr. 09/17 schuss Wohnbebauung auf dem Flur- 6.1. Lufthygienischer Trendbestück 185/3, Borna richt 2009 und die EntwickVorlage: B-187/2010 lung der verkehrsbedingten Einreicher: Dezernat 6/Amt 61 Luftschadstoffe für die Stadt 4.2. Abwägungsbeschluss zum Chemnitz Vorlage: I-045/2010 Bebauungsplan Nr. 93/24 Einreicher: Dezernat 3/Amt 36 „Z 3 - Schloßteich”, Teilgebiet 2a und Satzungsbeschluss für 7. Umsetzung des Konjunkturdas Gebiet nördlich der programms für Investitionen Georgstraße (Baufelder FV 1, in Kommunen (K II) WA 1 und der öffentlichen 8. Verschiedenes Verkehrsfläche der Nordstra- 8.1. Mündliche Informationen der ße) des Teilgebietes 2a Verwaltung Vorlage: B-209/2010 8.2. Fragen der Ausschussmitglieder Einreicher: Dezernat 6/Amt 61 9. Bestimmung von zwei Aus5. Beschlussvorlagen an den schussmitgliedern zur UnterPlanungs- und Umweltauszeichnung der Niederschrift der schuss Sitzung des Planungs- und Um5.1. Entwurfs- und Auslegungsbeweltausschusses – öffentlich – schluss zur ErgänzungssatWesseler zung Nr. 07/22 Wasserschloßweg Klaffenbach Bürgermeisterin

Mittwoch, 18.08.2010, 16.30 Uhr, 4.1. 2. Änderung zum WirtschaftsBeratungsraum 118 des Rathauses, plan 2010 des EntsorgungsbeMarkt 1, Chemnitz triebes der Stadt Chemnitz Vorlage: B-163/2010 Tagesordnung: Einreicher: Dezernat 2/ESC 5. Verschiedenes 1. Eröffnung, Begrüßung sowie 5.1. Mündliche Informationen der Feststellung der ordnungsVerwaltung gemäßen Ladung und der Be- 5.2. Fragen der Ausschussmitglieder schlussfähigkeit 6. Bestimmung von zwei Aus2. Feststellung der Tagesordnung schussmitgliedern zur Unter3. Entscheidung über Einwendunzeichnung der Niederschrift gen gegen die Niederschrift der der Sitzung des BetriebsausSitzung des Betriebsausschusschusses – öffentlich – ses – öffentlich – vom 19.05.2010 Runkel 4. Beschlussvorlage an den Betriebsausschuss Bürgermeister

Umzug der Bürgerservicestelle im Rabensteincenter Das Bürgeramt informiert, dass die Bürgerservicestelle im Rabensteincenter innerhalb des Objektes umgezogen ist. Seit dem 09.08.2010 ist die Bürgerservicestelle in der Laden-

Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses – öffentlich – Donnerstag, 19.08.2010, 16.30 Uhr, 4.2. Veräußerung des Flurstücks Beratungsraum 118 des Rathauses, 206 i der Gemarkung MarkersMarkt 1, Chemnitz dorf Vorlage: B-175/2010 Tagesordnung: Einreicher: Dezernat 2 / Amt 23 4.3. Verkauf einer Teilfläche des 1. Eröffnung, Begrüßung sowie Flurstücks 267/5 der GemarFeststellung der ordnungskung Reichenbrand, Grundgemäßen Ladung und der Bestück an der Lennèstraße Vorlage: B-192/2010 schlussfähigkeit Einreicher: Dezernat 2 / Amt 23 2. Feststellung der Tagesordnung 3. Entscheidung über Einwen- 5. Umsetzung des Konjunkturdungen gegen die Niederprogramms für Investitionen schrift der Sitzungen des in Kommunen (K II) Verwaltungs- und Finanzaus- 6. Verschiedenes schusses – öffentlich – vom 6.1. Mündliche Informationen der 17.06.2010 und 28.06.2010 Verwaltung 4. Beschlussvorlagen an den Ver- 6.2. Fragen der Ausschussmitglieder waltungs- und Finanzausschuss 7. Bestimmung von zwei Aus4.1. Außerplanmäßige Mittelbereitschussmitgliedern zur Unterstellung in der Haushaltsstelle zeichnung der Niederschrift 63010.95148 Gemeindestraßen der Sitzung des VerwaltungsFolgemaßnahmen Sammlerund Finanzausschusses – öfbau/Leitungserneuerung, Tieffentlich – baumaßnahme, Hofer Straße Vorlage: B-150/2010 Detlef Nonnen Einreicher: Dezernat 6 / Amt 66 Bürgermeister

straße (ehemaliges JalousienFachgeschäft) zu den bekannten Öffnungszeiten Montag 8.30 – 12.00 Uhr, Dienstag und Donners- gemäß § 15 Abs. 1 und 2 Verwal - enthaltsort der Beteiligten unbetag 8.30 – 12.00 Uhr/ 13.30 – 18.00 tungszustellungsgesetz für den kannt ist. Die Zustellung gilt mit Freistaat Sachsen (SächsVwZG) dem Tage als erfolgt, an dem seit Uhr zu erreichen. dem Tage der Bekanntmachung im Der an die Beteiligte Heidemarie Amtsblatt zwei Wochen verstri Viebig - Aufenthaltsort unbekannt chen sind (§ 15 Abs. 3 Satz 2 - gerichtete Bescheid vom 25.06. SächsVwZG). Mit diesem Tag wird 2010 kann bei der Stadtverwaltung die Widerspruchsfrist in Lauf geChemnitz, Amt zur Regelung offe- setzt. Ein entsprechender Aushang ner Vermögensfragen, Bahnhofstr. erfolgt an der Aushangstelle der sorgung in der Stadt Chemnitz Vorlage: B-158/2010 53, 09111 Chemnitz, während der Stadtverwaltung im EingangsbeEinreicher: D 3/ASR allgemeinen Dienststunden einge- reich des Dienstgebäudes Moritz5. Beratung zum „Entwicklungs- sehen werden. Die öffentliche Zu- hof (Bürger- und Verwaltungszenund Konsolidierungskonzept stellung ist notwendig, da der Auf- trum), Bahnhofstr. 53. 2015” Verabschiedung einer Stellungnahme zu den MaßnahDie meblättern vom 21.06.2010 6. Informationen des Ortsvorstehers 7. Anfragen der Ortschaftsratsmitglieder 8. Einwohnerfragestunde > Museum für Naturkunde 9. Benennung von zwei Ortschaftsratsmitgliedern zur Unterzeichnung der Niederschrift der Öffnungszeiten öffentlichen Sitzung des OrtMo/Di/Do/Fr: 10.00 - 20.00 Uhr schaftsrates Grüna

Impressum Herausgeber Stadt Chemnitz, die Oberbürgermeisterin Sitz Markt 1, 09106 Chemnitz Amtlicher und redaktioneller Teil des Amtsblattes Chefredakteurin: Katja Uhlemann Redaktion Monika Ehrenberg Tel. (0371) 4 88 15 33, Fax (0371) 4 88 15 95 Verlag Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz Tel. (0371) 65 62 00 50, Fax (0371) 65 62 70 05 Abonnement mtl. 11,- D Geschäftsführung Christian Jaeschke Anzeigenteil Verantwortlich Objektleitung Kerstin Schindler, Tel. (0371) 65 62 00 50 Anzeigenberatung Hannelore Treptau, (0371) 65 62 00 52 Bianka Polster, (0371) 65 62 00 53 Konstanze Meyer, (0371) 65 62 00 51 Reklamationen Tel. (0371) 65 62 00 50 Satz HB-Werbung u. Verlag GmbH & Co. KG Druck Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG Vertrieb VDL Sachsen Holding GmbH & Co. KG Winklhoferstraße 20, 09116 Chemnitz E-Mail amtsblatt@blick.de Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 8 vom 1.2.2008

Anzeige

Öffentliche Zustellung

Sitzung des Ortschaftsrates Grüna – öffentlich – Montag, 16.08.2010, 19.00 Uhr, Ratszimmer, Rathaus Grüna, Chemnitzer Straße 109, Chemnitz Tagesordnung: 1. Eröffnung, Begrüßung sowie Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit 2. Feststellung der Tagesordnung 3. Entscheidung über Einwendungen gegen die Niederschrift der Sitzung des Ortschaftsrates Grüna – öffentlich – vom 21.06.2010 4. Vorlage an den Stadtrat/Ausschuss 4.1. Vorlage zur Einbeziehung Neugestaltung der Sperrabfallent-

Infothek

Sa/So/Feiertage: 10.00 - 18.00 Uhr Neubert Ortsvorsteher

2. Änderung zum Marktkalender der Stadt Chemnitz 2010 (veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 46 vom 17.11.2009) zu 1. Wochenmärkte Markt/Neumarkt außer: 14.08.2010 (Classics unter Sternen) außer: 25.08.2010 (Chemnitzer Stadtfest)


Bekanntmachung Anzeigen

Bekanntmachung zum Jahresabschluss der Stadthalle Chemnitz Kultur- und Kongreßzentrum GmbH Der Jahresabschluss und der Lagebericht für das Geschäftsjahr 2009 der Stadthalle Chemnitz Kultur- und Kongreßzentrum GmbH wurde durch die BDO Deutsche Warentreuhand Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dresden geprüft. Mit Datum vom 18.05.2010 wurde der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt. Die Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Die Gesellschafterversammlung hat am 21.06.2010 den Jahresab schluss mit einer Bilanzsumme von 18.297.224,68 Euro und einem Bilanzergebnis von 0 Euro festgestellt. Der Jahresabschluss, der Lagebericht und der Wortlaut des Bestätigungsvermerkes des Abschlussprüfers der Stadthalle Chemnitz Kultur- und Kongreßzentrum GmbH liegen nach der Veröffentlichung für sieben Tage in den Geschäftsräumen der Gesellschaft Theaterstraße 3, 09111 Chemnitz zu den Geschäftszeiten zur Einsichtnahme aus. Gez. Dr. Ralf Schulze, Geschäftsführer

Ausschreibung

Gesund und Schön im Sommer Anzeige

KOSMETIK-PRAXIS KATRIN NEUBERT

Glatte Sache mesoIBeauty Lifting® nadellos liften - tadellos straffen perfekte Hautanalyse mit dem SkinAlyzer Systempflege mit Produkten die miteinander zur Wirkung kommen

KOSMETIK-PRAXIS KATRIN NEUBERT

Geöffnet Mo bis Fr von 8 bis 19 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Straße 26 09557 Flöha · Tel. 03726/33 20 www.kosmetikpraxis-neubert.de

Bauafträge – Öffentliche Ausschreibung Vergabe-Nr.: ESC-SWC/10/B27 a) Öffentlicher Auftraggeber: Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz (Vergabestelle) Blankenburgstraße 62, 09114 Chemnitz b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, Vergabe-Nr.: VOB/A ESC-SWC / 10 / B 27. c) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen Planung und Ausführung von Bauleistungen d) Ort der Ausführung: Zentralkläranlage Chemnitz-Heinersdorf e) Art und Umfang der Leistung: Erneuerung Ausrüstung Geröllfang Ertüchtigung 6 Stck. Rinnenschütze f) Aufteilung in Lose: Nein g) Erbringung von Ja Werksplanung Schlosserarbeiten Rinnenschütze Planungsleistungen Zweck der Bauleistung: Wiederherstellung und Erhöhung der Funktions- und Betriebssicherheit h) Ausführungsfrist: 2 Monate Beginn der Ausführungsfrist 11.10.2010 Ende der Ausführungsfrist 15.12.2010 i) Anforderung der Anforderung ab: 12.08.2010 Verdingungsunterlagen: bei: Ingenieurbüro PROWAtec Kauffahrtei 23, 09120 Chemnitz Tel. 03 71.2678855, Fax. 03 71.2678856 j) Entgelt für die Höhe des Entgeltes: 30,00 Euro Verdingungsunterlagen: Zahlungsweise: bar, Banküberweisung Empfänger: Ingenieurbüro PROWAtec, Kauffahrtei 23, 09120 Chemnitz, Kontonummer: 3706035307, BLZ: 870 500 00, Geldinstitut: Sparkasse Chemnitz Hinweis: Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. k) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote: Datum: 26.08.2010, Uhrzeit: 13:00 Uhr l) Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf direktem Weg oder per Post zu richten sind: Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz Blankenburgstraße 62, 09114 Chemnitz persönliche Abgabe: Zi. 418 oder Poststelle Zi. 128 m) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch n) Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und deren Bevollmächtigte o) Angebotseröffnung: Datum: 26.08.2010, Uhrzeit: 13:00 Uhr, Ort: siehe a) Zimmer 326 p) Ggf. geforderte Sicherheiten: 5 % der Auftragssumme einschl. Nachträge für Vertrags erfüllung, 3 % der Abrechnungssumme für Gewährleistung q) Wesentliche Zahlungsbedingungen und / oder Verweisung auf die Vorschriften, in denach der gültigen VOB nen sie enthalten sind: r) Ggf. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird, haben muss: Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter s) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters: Fachkundenachweis gemäß VOB/A, § 8 Nr. 3 (1) b - g, Freistellungsbescheid (§ 48, As. 1 Satz 1 des EstG); Erklärung zur Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge, Haftpflichtversicherung, Mit gliedschaft Berufsgenossenschaft; Liste Referenzobjekte; Angebote, bei denen der Bieter die Einheitspreise einzelner Leistungspositionen in „Mischkalkulationen“ auf andere Leistungspositionen umlegt, werden von der Wertung ausgeschlossen! (BGH, Beschluss vom 18.05.2004 – X ZB 7/04) t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 08.10.2010 u) gegebenenfalls Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen oder Nebenangeboten: Nein v) Sonstige Angaben: Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt: Ingenieurbüro PROWAtec Kauffahrtei 23, 09120 Chemnitz Tel 0371.2678855, Email: ib-prowatec@email.de Allg. Fach-/Rechtsaufsicht (§ 31 VOB/A): Landesdirektion Chemnitz Referat Preisüberwachung VOB, VOL Altchemnitzer Straße 41, 09120 Chemnitz

Werbung im

Es berät Sie gern: Bianka Polster

Telefon: 03 71/65 62 00 53 Telefax: 03 71/65 62 70 05 E-Mail: Bianka.Polster@blick.de Anzeige

Hallux valgus – Damit keine OP droht Die Großzehe neigt sich zu den kleinen Zehen, der Knochen innen am Fuß vergrößert sich, bis das Gehen schmerzt und kein Schuh mehr passt. Hallux valgus ist kein rein kosmetisches Problem, wie viele Menschen glauben. Es ist eine ernste Erkrankung des Fußes. „Die Füße sind unsere Basis für ein aktives Leben. Der Hallux valgus kann uns diese Lebensqualität nehmen,“ sagt Orthopädieschuhmachermeister Mike Meischner, der seit Jahren in seinen zwei Filialen in Chemnitz Menschen mit Fußproblemen berät. Über 25 Prozent der Frauen in Deutschland sind von dieser Fußdeformation betroffen.

Einerseits wird sie vererbt, andererseits führt das Tragen von falschem Schuhwerk zur Herausbildung. Hochhackige Schuhe belasten den Fuß einseitig am Ballen. Dadurch, dass der Vorderfuß das gesamte Körpergewicht tragen muss, das sonst auf den ganzen Fuß verteilt würde, senken sich die Knochen dort ab. Die Folge ist eine Verbreiterung des Ballenbereichs (Spreizfuß) und eine Sehnenverkürzung, die zu der Schrägstellung der Zehen führt. Der Fuß kann nicht mehr richtig abrollen und es bilden sich am Großzehen-Grundgelenk schmerzhafte Schleimbeutel und zusätzliches Knochengewebe. Schuhe passen nicht mehr

und der hervorstehende Knochen entzündet sich durch das Reiben an der Schuhinnenseite. Behandlungsmöglichkeiten sind chirurgische Eingriffe oder das Tragen einer speziellen Einlage aus der Orthopädieschuhtechnik. „Kommt man zu uns und lässt sich behandeln, kann die Verschlimmerung aufgehalten oder die Fehlstellung sogar korrigiert werden,“ erklärt Mike Meischner, der in seiner Filiale in der Bernsdorfer Straße Fußchecks mit modernster 3DTechnik durchführt.

Die

Infothek > Kunstsammlungen

Chemnitz

Öffnungszeiten Di/Mi/Do/Fr: 12.00 - 19.00 Uhr Sa/So/Feiertage: 11.00 - 19.00 Uhr

Seine Orthopädie-Schuhtechnik führt eine innovative Einlage, die zum ersten Mal eine im Schuh unsichtbare und dezente Behandlung des Hallux valgus ermöglicht. Die neue Einlage hält den Zeh gezielt bei der Bewegung in gesunder Position und stoppt die Schmerzen. Die Einlage zur Korrektur eines Hallux valgus wird bei Meischner Orthopädie-Schuhtechnik individuell für jeden Kunden mit modernster 3D-Messtechnik hergestellt.


Gesund und Schön im Sommer

Anzeige

Wozu putzen Sie täglich Zähne?

Fußpflegepraxis Richter

Wegen der Gesundheit? Zum Erhalt der Zähne? Weil die 3. teuer sind? Und Ihr Körper? Für ihn gibt es keinen Ersatz! Wöchentlicher Sport ist für den Körper, was das Putzen fürs Gebiss.

Carl-von-Ossietzky-Str. 153b (1. Etage über Bäckerei Voigt)

09127 Chemnitz

Telefon 0371 7254666 Öffnungszeiten: täglich 9.00 – 18.00 Uhr

Schmerztherapiepraxis für alle Kassen und Privat

Dr. med. (Univ. Zagreb) Neboj˘sa Vrani c´ LANR 755732404 Facharzt für Anästhesiologie / Spezielle Schmerztherapie Akupunktur / Chirotherapie

Dipl.-Med. Ute Vrani c´ LANR 369431101 Fachärztin für Allgemeinmedizin / Naturheilverfahren Chirotherapie / Spezielle Schmerztherapie / Akupunktur 09111 Chemnitz, Markt 5 Telefon: 0371/666 44 44

Werbung im Konstanze Meyer• ! 0371/65 62 00 51 • Telefax 03 71/65 62 70 05

Ausreden wie „Ich arbeite doch körperlich” oder „Im Sommer gehe ich in den Garten” sind eben nur Ausreden. Wer wirklich schwer arbeitet, der treibt regelmäßig Sport. Unter Anleitung von Fachleuten im Fitnessclub. Denn es hängt gleich mal der Job dran, wenn der Rücken schmerzt! Denken Sie an Pflegepersonal, Dachdecker, Klempner, Maurer, Bauarbeiter usw. Diese Berufsgruppen finden den Weg denn der Spruch „Was nichts kostet stoffwechel macht keine Sommerpause. Fettpolster wachsen auch im in Clubs mit gut ausgebildetem Perso- ...” stimmt nun mal! nal. Da wird nicht am Preis gespart, Und den Gärtnern sei gesagt, der Fett- Garten! Und Muskulatur muss ständig gefordert werden, sonst geht sie verloren! Insbesondere das muskuläre Gleichgewicht muss erhalten werden. Falsches Bücken, einseitige Arbeiten, alles mit rechts oder mit links tun, dann tun eben Gelenke oder der Rücken weh, trotz oder gerade weil Gartenarbeit kein Ersatz für Sport ist. Im Fitnessclub LINIE EINS arbeiten seit vielen Jahren Experten. Fachübungsleiter für Diabetes- und Rehasport, Muskeltraining, Yoga, Lizenzinhaber für das erfolgreiche metabolic balance®-Abnehmsystem für Ärzte, usw. Nutzen Sie die kostenfreie Fettstoffwechselmessung mit bis zu 1 Stunde Beratung im Sommer, Informationen zu sammeln. Jede/r Teilnehmer/in erhält die Chance auf bis zu 2 Monate Gratissport! Rufen Sie an! Täglich von 14 - 22 Uhr unter 518899. Anzeige

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Anzeige

Schuhhaus Hedrich – Schuhe zum Wohlfühlen Entdecken Sie eine neue Dimension in der modernen Kosmetik. Sanfte und schonende Entfernung: - erweiterte Äderchen - Stielwarzen - Fribome - Alterswarzen - Pigment- und Altersflecke - Blutschwämmchen

Winklerstraße 26 Öffnungszeiten: (Eingang Meltzerstraße) Mo.-Fr. 7.30 - 19.00 Uhr 09669 Frankenberg Sa. nach Vereinbarung Tel.: 03 72 06 / 35 57

SOMMER

Auf alle fußbequemen vom 11. bis 21.08.2010 Auch Nordic-Walking-Schuhe! Ihre Füße werden staunen: Fußbequeme, modische Komfortschuhe der Marken FinnComfort, Meisi, Solidus, Ganter, Think, Hassia, Highlander, Hartjes, Semler, THERISIA M. u.v.m. erhalten Sie in beiden Geschäften von Herrn Hedrich. Neben dem vollen Angebotssortiment für Schuhe zum Wohlfühlen werden außerdem Reparaturen von Schuh- & Lederwaren sowie Schuh-Sofortreparaturen ohne Preisaufschlag ausgeführt, aber auch Reißverschlüsse in Lederjacken werden eingenäht. Absätze ab 4,00 Euro • Sohlen ab 7,00 Euro

AUSKLANG Sommerschuhe erhalten Sie 15,– EURO RABATT!

2x IN CHEMNITZ

Karl-Liebknecht-Str. 31 09111 Chemnitz (Brühl) Telefon: 0371/41 18 85 Lohstraße 2, Nähe RathausPassage, 09111 Chemnitz Tel.: 0371/6 66 39 89 www.natur-schuhe.de

Unser Partner: www.kaminzeit.de

Zum Komplettieren Ihrer neuen Schuhe erhalten Sie viele modische Accessoires wie zum Beispiel eine große Auswahl an Taschen, Börsen, Schirmen, fußbequemen Hausschuhen und Pantoffeln für Damen und Herren

Auch G e s c h e n k g u t s c h e i n e im Geschäft erhältlich! Achtung: Restposten bis 50% reduziert! Herr Hedrich und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch.


ANZEIGE

75 JAHRE STADTBAD CHEMNITZ REKO- UND SANIERUNGSARBEITEN

Quelle: Stadtarchiv

Das Chemnitzer Stadtbad ist ein herausragendes Bauwerk der modernen Architektur der zwanziger Jahre. Die architektonische Gestaltung durch Fred Otto setzt sich aus unterschiedlich großen, weißen Kuben, mit verschiedenen Funktionen, zusammen. Über den Vorplatz, der von einem Wohnhaus und der Lehrschwimmhalle umfasst wird, betritt der Gast die repräsentative Eingangshalle, die, wie auch die Schwimmhalle, mit keramischen Fliesen verkleidet ist. Hier schliessen sich auf zwei Etagen die Bäder- und Saunenabteilung an. Dominiert wird der Bau von der großen Schwimmhalle mit Ihrer beeindruckenden Oberlichtkonstruktion über die gesamte 50 m Bahn. Der Bau wurde 1929 begonnen und konnte erst 1935 nach der Wirtschaftskrise fertiggestellt werden. Zu dieser Zeit war es ei-

BAUDEKO SEHM Fassadenarbeiten • Wärmedämmverbundsysteme Fassadenschutz • Mauer-Putz-Stuckarbeiten Balkon- und Terrasseninstandsetzung Bauwerksabdichtung • Bausanierung Beseitigung von Schimmelpilz Energiefachberatung BAUDEKO SEHM Dorfstraße 13 08294 Lößnitz/Grüna Tel.: 03771/3 70 90 45 • Fax: 03771/3 70 90 47 eMail:Baudeko.Sehm@t-online.de • www.baudeko-sehm.de

• Elektroinstallation • Mittelspannung • Telefon • SAT Untere Bahnhofstr. 32, 09380 Thalheim, Tel. 03721/31641 • Photovoltaik

Baudaten Stadtbad, Fassaden- und Dachsanierung: Planung: Veit Bullmann Freier Architekt, Chemnitz Bauausführung: Los 1 und Los 2 – Dacharbeiten: Kühne Dachsysteme GmbH, Chemnitz Los Elektro: Müller Elektroanalgen, Thalheim

nes der modernsten und größten Bäder in Europa. In den 80er und 90er Jahren wurden Teilbereiche des Stadtbades bereits umfassend saniert. Auch eine Solaranlage wurde installiert. Durch den hohen Be- bzw. Auslastungsgrad sind Fliesen, die Sanitärkeramik und die Armaturen in den Sanitärräumen jedoch verschlissen. Auch die Umkleideräume entsprachen in ihrer Größe und Ausstattung nicht mehr dem heutigen Standard. Die Grundsubstanz wird aus Sicht der Baufachleute als sehr gut erhalten bezeichnet, lediglich die ständig frequentierten und genutzten Oberflächen wurden durch die hohe Belastung sanierungsbedürftig. Die Rekonstruktion und Sanierung des Stadtbades im Duktus des alten Hauses begann im April 2009 im Bereich der Sanitär- und Umkleideräume in der 50 m Halle, Damenseite, und der Ertüchtigung der Badewasseraufbereitungsanlagen. Im Rahmen des Konjunkturprogrammes II folgten die Sanierung des Umkleide- und Sanitärbereiches 50 m Halle, Herrenseite, der l. BA der Fassadensanierung, die Dachsanierung in

Teilbereichen und der Einbau einer Schlammwasseraufbereitungsanlage. Infolge der Ertüchtigung der Wasseraufbereitungsanlagen und der Integration der Schlammwasseraufbereitungsanlage in die bestehende Verfahrenstechnik entstehen Betriebskosteneinsparungen in Höhe

Stadtbad Badewasser- und Schlammwasseraufbereitung: Planung: Dr. M. Melzer, beratender Ingenieur, Chemnitz, Ertüchtigung Wasseraufbereitungsanlagen: HPE hydro projekt eng. Dresden GmbH

Unsere Leistungen im Stadtbad zu Chemnitz waren: Prozessoptimierung / Planung und Bauüberwachung der verfahrenstechnischen Anlagen T6N"K6.Q6N 2.46.26JN

Los 1 – Fassadensanierung: Baudeko Sehm, Lößnitz

QN( /"KK32"L*/60,6N* /"KK32"L*/60,6N T6N"KJ.4*(*O0".J.4*( T"JMT6NH"R3J.4

Los 2 – Fenstererneuerung Los 4 – Erneuerung Außentüren: Bauglaserei Ingo Süß, Chemnitz

nik. Der historische Charakter der 50-m-Halle durfte nicht verloren gehen. Eine entsprechende Machbarkeitsstudie der Architekten Kreplin und Duwensee Berlin war bereits im Sommer 2008 anlässlich des in Chemnitz veranstalteten Architektursommers vorgestellt und diskutiert worden. Mit der Baumaßnahme ist auch die Umsetzung der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen entsprechend des vorliegenden Brandschutzkonzeptes erfolgt. Im Umkleidebereich wird die Beleuchtung über Bewegungsmelder gesteuert, welche die Verkehrswege und die Umkleidekabinen bedarfsabhängig schalten. Dies führt zu Einsparungen an Energiekosten. Auch eine Fußbodenheizung wurde eingebaut. Großer Wunsch aller Beteiligten ist es, in naher Zukunft auch die weiteren Bereiche des Stadtbades, wie die Bäder- und von 132.420 Euro/ a (Wasser, Abwas- Saunaabteilung und den Bistrobereich einer zeitgemäßen ser, Wärme & elektr. Energie). Bei der Reko wurde die bauliche und Modernisierung zu unterziehen. räumliche Grundsubstanz erhalten. Mit der Entkernung der Räume wur- Die feierliche Wiedereröffnung de Raum geschaffen für neue zeit- des Stadtbades am 7. August gemäße Umkleidekabinen und 2010 musste wegen Hochwasser -schränke sowie neuer Sanitärtech- abgesagt werden.

1I>B#!E<7@!!E<B%!S#'UB*A? &9FD?*R36/.2K,* *K60 -&C;F+*?F*F;*D; 5"G -&C;F+ ?*C&*:= ?F 6)/"208 QN(/60,6N)T6N"K6.Q6N)2.4$K)P.02.6(Q6*

Foto: Gleisberg

Baudaten Stadtbad 50 m Halle, Reko und Sanierung Umkleideund Sanitärbereiche Herren:

Kreplin und Duwensee Architekten Xantenerstraße 10 10707 Berlin

Planung:

T 030 887 187 90 F 030 887 187 92

Kreplin & Duwensee Architekten, Berlin

www.kreplinduwensee.de • office@kreplinduwensee.de

Bauausführung: Los 2 – Fliesen- und Plattenverlegung / Estrich: Fliesen Klemm GmbH, Rechenberg-Bienenmühle Los 3 – Trockenbauund Putzarbeiten: M&M Komplettbau GmbH, Chemnitz Los 4 – Malerarbeiten: Maler Süd GmbH, Chemnitz Los 9 – Elektroarbeiten: Hartmut Lein Elektroanlagen, Chemnitz

Kurze Straße 22 09117 Chemnitz Telefon: 0371 / 8 20 22 79 · Funk: 0172 / 5 35 43 95

Fliesen • Naturstein Fliesen Klemm GmbH 09623 Rechenberg-Bienenmühle OT Clausnitz, Hauptstraße 8 E-Mail: Fliesen-Klemm.Clausnitz@t-online.de

Telefon 03 73 27/7201 Telefax 03 73 27/7667 Funktel.: 0174/3146691

MALER SÜD GmbH Chemnitz Markersdorfer Straße 52 • 09123 Chemnitz Tel.: (0371) 2 81 84 - 0 • Fax: (0371) 28 18 429 Internet: www.maler-sued.de e-mail: info@maler-sued.de • Maler- und Tapezierarbeiten • Kfz-Lackierungen • Bodenbeläge • WDVS • Fahrbahnmarkierungen

Ihr Fachbetrieb für: • Sanierung • Neubau • Schlüsselfertiges Bauen

M&M Komplettbau GmbH Fenster und Türen in Holz, Bernsdorfer Straße 145 Kunststoff und Alu 09126 Chemnitz Glasanlagen Tel./Fax: 0371 / 5 53 95 Glasveredelung www.bauglaserei-suess.de sämtliche Reparaturen

Augustusburger Straße 499 09128 Chemnitz Tel. (03726) 78 40 20 Fax (03726) 78 40 23 www.mm-bau-chemnitz.de info@mm-bau-chemnitz.de


ANZEIGE

75 JAHRE STADTBAD CHEMNITZ REKO- UND SANIERUNGSARBEITEN

Quelle: Stadtarchiv

Das Chemnitzer Stadtbad ist ein herausragendes Bauwerk der modernen Architektur der zwanziger Jahre. Die architektonische Gestaltung durch Fred Otto setzt sich aus unterschiedlich großen, weißen Kuben, mit verschiedenen Funktionen, zusammen. Über den Vorplatz, der von einem Wohnhaus und der Lehrschwimmhalle umfasst wird, betritt der Gast die repräsentative Eingangshalle, die, wie auch die Schwimmhalle, mit keramischen Fliesen verkleidet ist. Hier schliessen sich auf zwei Etagen die Bäder- und Saunenabteilung an. Dominiert wird der Bau von der großen Schwimmhalle mit Ihrer beeindruckenden Oberlichtkonstruktion über die gesamte 50 m Bahn. Der Bau wurde 1929 begonnen und konnte erst 1935 nach der Wirtschaftskrise fertiggestellt werden. Zu dieser Zeit war es ei-

BAUDEKO SEHM Fassadenarbeiten • Wärmedämmverbundsysteme Fassadenschutz • Mauer-Putz-Stuckarbeiten Balkon- und Terrasseninstandsetzung Bauwerksabdichtung • Bausanierung Beseitigung von Schimmelpilz Energiefachberatung BAUDEKO SEHM Dorfstraße 13 08294 Lößnitz/Grüna Tel.: 03771/3 70 90 45 • Fax: 03771/3 70 90 47 eMail:Baudeko.Sehm@t-online.de • www.baudeko-sehm.de

• Elektroinstallation • Mittelspannung • Telefon • SAT Untere Bahnhofstr. 32, 09380 Thalheim, Tel. 03721/31641 • Photovoltaik

Baudaten Stadtbad, Fassaden- und Dachsanierung: Planung: Veit Bullmann Freier Architekt, Chemnitz Bauausführung: Los 1 und Los 2 – Dacharbeiten: Kühne Dachsysteme GmbH, Chemnitz Los Elektro: Müller Elektroanalgen, Thalheim

nes der modernsten und größten Bäder in Europa. In den 80er und 90er Jahren wurden Teilbereiche des Stadtbades bereits umfassend saniert. Auch eine Solaranlage wurde installiert. Durch den hohen Be- bzw. Auslastungsgrad sind Fliesen, die Sanitärkeramik und die Armaturen in den Sanitärräumen jedoch verschlissen. Auch die Umkleideräume entsprachen in ihrer Größe und Ausstattung nicht mehr dem heutigen Standard. Die Grundsubstanz wird aus Sicht der Baufachleute als sehr gut erhalten bezeichnet, lediglich die ständig frequentierten und genutzten Oberflächen wurden durch die hohe Belastung sanierungsbedürftig. Die Rekonstruktion und Sanierung des Stadtbades im Duktus des alten Hauses begann im April 2009 im Bereich der Sanitär- und Umkleideräume in der 50 m Halle, Damenseite, und der Ertüchtigung der Badewasseraufbereitungsanlagen. Im Rahmen des Konjunkturprogrammes II folgten die Sanierung des Umkleide- und Sanitärbereiches 50 m Halle, Herrenseite, der l. BA der Fassadensanierung, die Dachsanierung in

Teilbereichen und der Einbau einer Schlammwasseraufbereitungsanlage. Infolge der Ertüchtigung der Wasseraufbereitungsanlagen und der Integration der Schlammwasseraufbereitungsanlage in die bestehende Verfahrenstechnik entstehen Betriebskosteneinsparungen in Höhe

Stadtbad Badewasser- und Schlammwasseraufbereitung: Planung: Dr. M. Melzer, beratender Ingenieur, Chemnitz, Ertüchtigung Wasseraufbereitungsanlagen: HPE hydro projekt eng. Dresden GmbH

Unsere Leistungen im Stadtbad zu Chemnitz waren: Prozessoptimierung / Planung und Bauüberwachung der verfahrenstechnischen Anlagen T6N"K6.Q6N 2.46.26JN

Los 1 – Fassadensanierung: Baudeko Sehm, Lößnitz

QN( /"KK32"L*/60,6N* /"KK32"L*/60,6N T6N"KJ.4*(*O0".J.4*( T"JMT6NH"R3J.4

Los 2 – Fenstererneuerung Los 4 – Erneuerung Außentüren: Bauglaserei Ingo Süß, Chemnitz

nik. Der historische Charakter der 50-m-Halle durfte nicht verloren gehen. Eine entsprechende Machbarkeitsstudie der Architekten Kreplin und Duwensee Berlin war bereits im Sommer 2008 anlässlich des in Chemnitz veranstalteten Architektursommers vorgestellt und diskutiert worden. Mit der Baumaßnahme ist auch die Umsetzung der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen entsprechend des vorliegenden Brandschutzkonzeptes erfolgt. Im Umkleidebereich wird die Beleuchtung über Bewegungsmelder gesteuert, welche die Verkehrswege und die Umkleidekabinen bedarfsabhängig schalten. Dies führt zu Einsparungen an Energiekosten. Auch eine Fußbodenheizung wurde eingebaut. Großer Wunsch aller Beteiligten ist es, in naher Zukunft auch die weiteren Bereiche des Stadtbades, wie die Bäder- und von 132.420 Euro/ a (Wasser, Abwas- Saunaabteilung und den Bistrobereich einer zeitgemäßen ser, Wärme & elektr. Energie). Bei der Reko wurde die bauliche und Modernisierung zu unterziehen. räumliche Grundsubstanz erhalten. Mit der Entkernung der Räume wur- Die feierliche Wiedereröffnung de Raum geschaffen für neue zeit- des Stadtbades am 7. August gemäße Umkleidekabinen und 2010 musste wegen Hochwasser -schränke sowie neuer Sanitärtech- abgesagt werden.

1I>B#!E<7@!!E<B%!S#'UB*A? &9FD?*R36/.2K,* *K60 -&C;F+*?F*F;*D; 5"G -&C;F+ ?*C&*:= ?F 6)/"208 QN(/60,6N)T6N"K6.Q6N)2.4$K)P.02.6(Q6*

Foto: Gleisberg

Baudaten Stadtbad 50 m Halle, Reko und Sanierung Umkleideund Sanitärbereiche Herren:

Kreplin und Duwensee Architekten Xantenerstraße 10 10707 Berlin

Planung:

T 030 887 187 90 F 030 887 187 92

Kreplin & Duwensee Architekten, Berlin

www.kreplinduwensee.de • office@kreplinduwensee.de

Bauausführung: Los 2 – Fliesen- und Plattenverlegung / Estrich: Fliesen Klemm GmbH, Rechenberg-Bienenmühle Los 3 – Trockenbauund Putzarbeiten: M&M Komplettbau GmbH, Chemnitz Los 4 – Malerarbeiten: Maler Süd GmbH, Chemnitz Los 9 – Elektroarbeiten: Hartmut Lein Elektroanlagen, Chemnitz

Kurze Straße 22 09117 Chemnitz Telefon: 0371 / 8 20 22 79 · Funk: 0172 / 5 35 43 95

Fliesen • Naturstein Fliesen Klemm GmbH 09623 Rechenberg-Bienenmühle OT Clausnitz, Hauptstraße 8 E-Mail: Fliesen-Klemm.Clausnitz@t-online.de

Telefon 03 73 27/7201 Telefax 03 73 27/7667 Funktel.: 0174/3146691

MALER SÜD GmbH Chemnitz Markersdorfer Straße 52 • 09123 Chemnitz Tel.: (0371) 2 81 84 - 0 • Fax: (0371) 28 18 429 Internet: www.maler-sued.de e-mail: info@maler-sued.de • Maler- und Tapezierarbeiten • Kfz-Lackierungen • Bodenbeläge • WDVS • Fahrbahnmarkierungen

Ihr Fachbetrieb für: • Sanierung • Neubau • Schlüsselfertiges Bauen

M&M Komplettbau GmbH Fenster und Türen in Holz, Bernsdorfer Straße 145 Kunststoff und Alu 09126 Chemnitz Glasanlagen Tel./Fax: 0371 / 5 53 95 Glasveredelung www.bauglaserei-suess.de sämtliche Reparaturen

Augustusburger Straße 499 09128 Chemnitz Tel. (03726) 78 40 20 Fax (03726) 78 40 23 www.mm-bau-chemnitz.de info@mm-bau-chemnitz.de


32. Ausgabe 2010, Seite 10

Durchschnitt jetzt kunstverdächtig? Rekordbeteiligung zum Festival „Begehungen“: 222 Künstler reichten ein – 50 zeigen jetzt ihre Kunst im ungenutzten Schulgebäude

Was durchschnittlich ist, fragt sich auch Künstler Heinz Schmöller. Mit seiner Videoinstallation „Schafe“ versucht er sich einer Antwort anzunähern. Foto: Schmöller Das Kunstfestival „Begehungen“ erlebt vom 19. bis 22. August seine aktuelle Auflage. Mit 4.000 Euro von der Kulturstiftung Sachsen und 6.500 Euro kommunaler Mittel unterstützt die

Stadt dieses Unterfangen, bei dem kreative Aktionen Impulse in der Kunstszene setzen sollen. Auf die Ausschreibung mit dem Thema „100g Durchschnitt, bitte!“ hatten sich – re-

kord- verdächtig – 222 Künstler aus dem In- und Ausland gemeldet. Sie setzen sich mit der Frage auseinander, wie viel Individualität herrschende Normen in unserem Alltag zulassen. Ihre Werke

befassen sich mit dem Begriff „Durchschnitt“ im weitesten Sinne. Die meisten Bewerber kamen übrigens aus Chemnitz (34), dicht gefolgt von Leipzig (33) und Dresden (26). Weitere

Rauchmelder retten Leben Feuerwehr zeigt, wie man sich bei Bränden in Sicherheit bringt – Nachwuchs für freiwillige Wehren willkommen Jährlich werden in Deutschland rund 230.000 Brände gemeldet. Jedes Jahr gibt es dabei 600 Tote und 6.000 Verletzte mit Langzeitschäden zu beklagen. Darüber hinaus entstehen jährlich Schäden von mehr als einer Milliarde Euro. Dass Rauchmelder in privaten Wohnungen und Häusern genau das verhindern könnten, ist allseits bekannt. Dennoch sind die wenigsten mit diesen Geräten ausgestattet. Laut FORSA-Umfrage von 2010 sind noch über zwei Drittel aller deutschen Haushalte ohne Rauchwarnmelder. Die Chemnitzer Feuerwehr klärt aus diesem Grund zum „Tag des

Rauchmelders“ am 13. und 14. August im Erdgeschoss der „Sachsen-Allee“ auf. Das DRK gibt außerdem Informationen über lebensrettende Sofortmaßnahmen und erste Hilfe im Haushalt. Natürlich soll trotz des ernsten Themas auch der Spaß für jüngere Besucher nicht zu kurz kommen. Neben einer Übung mit der Jugendfeuerwehr gibt es einen großen Löschwettbewerb für Kinder und viele altersgerechte Erläuterungen zur Verhinderung von Bränden und zum richtigen Verhalten im Ernstfall. Interessenten erfahren von den Feuerwehrleuten, welche Faktoren zu einem Brand

führen und wie man sich im Ernstfall vor giftigem Rauch und der Hitze in Sicherheit bringt. Hilfreiche Tipps gibt es aus erster Hand, so beispielsweise wie man einen Handfeuerlöscher bedient, oder welche Informationen die Retter beim Notruf benötigen. Natürlich soll es besonders auch um Rauchmelder gehen. Schon für wenige Euro sind Rauchmelder im Handel erhältlich. Eine nützliche Investition, bedenkt man, dass bereits drei Atemzüge Brandrauch einen Menschen bewusstlos werden lassen und schon fünf Atemzüge können tödlich sein. Zur Veranstaltung will die Berufsfeu-

erwehr außerdem Jugendliche auf eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung aufmerksam machen. Hintergrund ist die Jugendfeuerwehrkampagne „Helden gesucht“. Diese sachsenweite Kampagne zur Nachwuchsförderung bei der Feuerwehr soll Jugendliche und ihre Eltern ansprechen und dazu beitragen, dass sich wieder mehr junge Leute für die Feuerwehr begeistern. Denn in den vergangenen Jahren ging die Mitgliederzahl bei den Jugendfeuerwehren immer mehr zurück. „Helden gesucht!“ stellt die unverzichtbare Arbeit von Feuerwehrfrauen und -männer in den Mittelpunkt. "

Bewegung hält jung: Polizeisportverein wird Neunzig

stammen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands sowie aus 15 Ländern. Die Künstler und Werke, die es in die Ausstellung schafften, stehen nun fest. Die Jury entschied sich für 50 Künstler und Künstlergruppen, die eine große Bandbreite bedienen, darunter Gemälde, Grafik, Video, Installation und Fotografie. Zur Werkschau wird es ein Programm aus Filmen, Musik, Theater und Lesungen geben. Ort desGeschehens ist das ungenutzte Gebäude der früheren Karl-LiebknechtSchule an der Mühlenstraße 94. Im zentrumsnahen Gebäude werden auf vier Etagen die Arbeiten der „55“ zum Thema „100g Durchschnitt, bitte“ zu sehen sein. Alle ausstellenden Künstler haben übrigens die Chance auf den mit 1.000 Euro dotierten „Begehungen-Kunst-Preis“. Bei dessen Vergabe reden sowohl die Besucher, als auch die Jury ein Wort mit. Zum ersten Mal wird es zu den „Begehungen“ auch ein „Artist in Residence“-Programm geben. Fünf ungarische Künstler sind zu Gast ebenso wie die ungarische Band „Love from Above“. " Öffnungszeiten: 19.8.10 von 18-23 Uhr; 20./21.8.10 von 14-24 Uhr und 22.8.10 von 14-22.45 Uhr

VHS-Semester beginnt Seit Wochenbeginn liegt das druckfrische VHS-Programm vor. Für die rund 909 Kurse des Herbst-/ Wintersemesters können sich Interessenten derzeit anmelden. Das Kursprogramm beinhaltet Veranstaltungen und Workshops aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen und Beruf. Das Programm liegt in vielen öffentlichen Einrichtungen aus. Wer bequem übers Internet buchen möchte, kann auf der Homepage der Volkshochschule im Programm stöbern und sich via Warenkorbsystem einen Kurs onlinesichern. " www.vhs-chemnitz.de

Traditionsclub feiert mit Sportlern und Gästen – Sektionen gestalten Festveranstaltung

Dank für Ehrenamt

Der zweitgrößte Chemnitzer Sportverein, der Chemnitzer Polizeisportverein (CPSV), begeht in der kommenden Woche sein 90-jähriges Gründungsjubiläum. Aus diesem Anlass veranstalten seine Mitglieder vom 14. bis 21. August eine Festwoche. Derzeit sind rund 1500 Mitglieder, über 40 Prozent davon Kinder und Jugendliche, im CPSV organisiert. Viele stammen aus Familien mit Migrationshintergrund. Damit übernimmt der Verein neben seiner eigentlichen Aufgabe im Breiten-, Kinder- und Jugendsport auch eine soziale Verantwortung. In zwanzig Sektionen können sich die Mitglieder betätigen – das Angebot reicht vom Angeln bis zum Volleyball und erklärt die große Mitgliederzahl. Rückblick auf bewegte Geschichte Dies war auch schon in früheren Zeiten so. Bald nach seiner Gründung, am 16. August 1920, entwickelte sich der Polizeisport-Verein Chemnitz zum zweit-

Sie arbeiten in Kindergärten, Altenheimen oder Sportvereinen, ohne einen Cent dabei zu verdienen. Ehrenamtliche sind die Stütze der Gesellschaft. Die Bürgerstiftung für Chemnitz will sie wieder mit einer DANKE-Card belohnen. Am 2. August startete die Ausschreibungsfrist. Institutionen und Organisationen, die von der Arbeit Freiwilliger profitieren, können besonders Engagierte bei der Bürgerstiftung für Chemnitz zur Nominierung vorzuschlagen. Unternehmen, Einzelhändler, Gastronomen, Vereine dürfen gern wieder Angebote zur DANKE-Card beisteuern. Die Stadt unterstützt die Aktion auch in diesem Jahr mit Preisnachlässen beim Eintritt für Museen und Theater. "

größten Sportverein Mittelsachsens. Seine wechselvolle Geschichte reicht von der Liquidierung des Eigentums nach dem Zweiten Weltkrieg über die Neugründung, Umbenennungen, so unter anderem in „Sportvereinigung Dynamo“, bis zur Rückbenennung am 12. Juli 1990. Untrennbar mit dem Vereinsleben verbunden sind einige Sportstätten unserer Stadt. Dazu gehören das Polizeibad im Zeisigwald. Es entstand Mitte der 1920er Jahre. Das Fußballstadion auf der Planitzwiese –heute Spielstätte des CFC – wurde in den 1930er Jahren errichtet. In den 1960er Jahren erfolgte der Ausbau einer Reithalle an der Nordstraße zur Sporthalle und nach deren Abriss der Neubau der vereinseigenen Dreifelder-Sporthalle an der Forststraße in den Jahren 2001/2002. Aus Talenten werden Sieger Auf sportlichem Gebiet kann der Verein ebenfalls auf eine bewegte und interessante Vergangenheit blicken. Viele

Sportler, deren Laufbahn im Verein begann, haben durch ihre Leistungen über Chemnitz hinaus für Aufmerksamkeit gesorgt, einige von ihnen schafften bis zur Gegenwart den Sprung auf das internationale Parkett. Die Vielfalt der Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen ist bis in die Gegenwart ein Markenzeichen des CPSV. Bereits in den 1930er Jahren bestimmten die Fußballer das Niveau in Deutschland mit. Seit den 1950er Jahren ist die Entwicklung des Radsports in Chemnitz untrennbar mit dem Verein verbunden. Unzählige Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene wurden und werden erzielt. Die Erzgebirgsrundfahrt, die vor wenigen Wochen ihre 31. Auflage hatte, ist zu einem Traditionsrennen des deutschen Nachwuchses geworden. Sportarten wie z. B. Faustball, Handball, Leichtathletik, Fechten, Turnen, Rhythmische Sportgymnastik, Judo und Volleyball haben im Verein eine lange Tradition.

Sportler dieser Sektionen haben den Namen des Vereins und der Stadt weit über die Grenzen unserer Region hinaus bekannt gemacht. Fest für Mitglieder und Gäste Ihr Jubiläum wird am Samstag von 10 bis 16 Uhr mit dem Vereins- und Polizei-Fest seinen Höhepunkt auf dem Sportgelände und in der Dreifeld-Halle an der Forststraße haben. Dazu sind auch Nicht-Mitglieder eingeladen. 15 Sektionen wollen ein sportliches Programm bestreiten, das Einblicke in die Vielfalt des Vereinslebens bietet. Mit dabei sind Fußballer, Fechter, Turner, Volleyballer, Leichtathleten, Kampfsportler, Schützen und Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik. Die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge unterstützt den CPSV mit einer Technikschau und Darbietungen der Diensthundestaffel und der Reiterstaffel. In der Zeit vom 16. bis 20. August bieten die Sektionen zudem Schnuppertrainings an. "

Infos:Bürgerstiftung für Chemnitz unter !5739446 oder unter www.buergerstiftung -fuer-chemnitz.de


ANZEIGE

BILDUNGS- UND STELLENANGEBOTE Berufliche Weiterbildung … ist jeder Bildungsvorgang, der eine vorhandene berufliche Vorbildung vertieft oder erweitert, sie ist organisiertes Lernen, das nach einer früheren Bildungsphase und einer zwischenzeitlichen Berufstätigkeit fortgesetzt wird. Man unterscheidet: Einarbeitung, Fortbildung, Umschulung, Erwerben einer Zusatzqualifikation, autodidaktische Weiterbildung, berufsbegleitende Weiterbildung, und sonstige berufliche Bildungsvorgänge, zum Beispiel am Arbeitsplatz. Eine neue Form der beruflichen

Weiterbildung, die Theorie und Praxis zu verbinden sucht, ist das learning on the job, das dazu dient, einen Arbeitnehmer auf einem neuen, aber der bisherigen Tätigkeit ähnlichen Arbeitsplatz einzuarbeiten. Spezielle Formen der beruflichen Weiterbildung sind das Volontariat, Trainee und Praktikum. Training on the job ist ebenfalls eine Form der beruflichen Weiterbildung, die auf deutsch mit „Lernen durch Tun” umschrieben wird. Sie erfolgt am jeweiligen Arbeitsplatz sowohl in der Einarbeitungsphase als auch in der Routinephase, um

dann durch Einbringen weiterer und neuer Aspekte in den jeweiligen Tätigkeitsablauf die Betriebsblindheit in einem Unternehmen zu vermeiden oder rückzubilden. Berufsvorbereitung und Weiterbildung Eine besondere Form der WeiterTastaturkurse (Zehn-Finger-Tastschreiben), bildung sind Unterweisungen. So fordert § 12 Abs.1 des ArbeitsNachhilfeunterricht, Integrationskurse, Deutsch schutzgesetzes, dass die Versicherten ausreichend und angemessen Rößlerstraße 15 Telefon: 0371 33471833 unterwiesen werden. Auslöser für www.didaktika-online.de 09120 Chemnitz eine Unterweisung sind z.B. EinAnzeige stellung oder Versetzung, Veränderungen im Aufgabenbereich oder Veränderungen in den Arbeitsabläufen. Tastaturkurse erfreuen sich unterricht erhalten. IndividuelQuelle: www.wickipedia.de

DIDAKTIKA-Lehrgänge Bildungszentrum Rausch

Flexibilität ist unsere Stärke

großer Beliebtheit. Das Erlernen des Zehn-Finger-Tastschreibens ist fast in jedem Alter möglich. Gruppenkurse organisieren wir überregional. In Chemnitz kann man auch flexiblen Einzel-

Ein Schulbuch fehlt?

Das

Bianka Polster 0371/65620053

Kommen Sie zum Fachmann – Wir beraten Sie gern! Anzeige

Qualifizierte Vorbereitung auf bundeseinheitliche Aufstiegsfortbildungsprüfungen Die Weiterbildungseinrichtung EURO EDUCATION - carrière GmbH Chemnitz startet im Herbst 2010 wiederum mehrere berufsbegleitende und VollzeitKurse in Vorbereitung auf die hochgeschätzten bundeseinheitlichen Aufstiegsfortbildungsprüfungen. Das betrifft u. a Kurse für Betriebswirte, Bilanzbuchhalter, Büromanagement, Controller, Fachkaufleute für Einkauf und Logistik Marketingfachkaufleute, Personalfachkaufleute, Rechts- und Steuerfachwirte, Steuerberater, Wirtschaftsfachwirte. Ferner beginnen Kurse zur Internationalen Rechnungslegung (IAS, IFRS), Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, Jahund Bilanzierung, resabschluss Umsatzsteuer, Wirtschaftsenglisch, Spa-

ler Nachhilfe- und Förderunterricht oder Deutschkurse für Erwachsene gehören ebenfalls zu unseren Leistungsangeboten. Weitere Informationen: www.didaktika-online.de

nisch und weitere Fremdsprachen. Finanzielle Fördermöglichkeiten bestehen bei entsprechenden Voraussetzungen. Ex-Teilnehmer bestätigen:

disch-didaktische Konzepte • kursbegleitende Skripten mit hohem Nutzwert für die Praxis • gute Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten.

• ein ausgereiftes Know-how der Wissensvermittlung und des Trainings • überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse in Sachsen und Bayern erzielt • ein lehrerfahrenes und erfolgreiches Dozententeam • moderne metho-

Weitere Auskünfte und individuelle Beratungen bei EURO EDUCATION – carrière GmbH Tel. 0371/631379 u. -76, Fax 0371/63 13 78, Internet: www.euro-education.net

carrière GmbH, Zwickauer Str. 16, 09112 Chemnitz,

Tel.: (0371) 63 13-79, Fax: 63 13-78

Wir haben in unserem Geschäft in der Augustusburger Straße 101 ein reichhaltiges Sortiment von Schulbüchern im Angebot und können Ihnen lieferbare Titel innerhalb kurzer Zeit bestellen.

Inhaberin Uta Rattei

Geöffnet: Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr, Sa. 9 – 13 Uhr Augustusburger Straße 101, 09126 Chemnitz Tel.: (0371) 51 03 02 Fax: (0371) 51 59 42 E-Mail: buchdienst.rattei@t-online.de, www.buchdienst-rattei.de

Aufstiegsfortbildungskurse starten: Betriebswirte, Bilanzbuchhalter, Büromanagement, Controller, Fachkaufleute für Einkauf u. Logistik, Marketing, Personalfachkaufleute, Rechts- u. Steuerfachwirte, Steuerberater, Wirtschaftsfachwirte.

Sie wollen sich weiterbilden oder beruflich neu orientieren?

Berufe mit Zukunft Internationale Karrieren

! Internationale Karrieren mit Abitur • International Administration Manager, ESA Schwerpunkt: Office oder Marketing • Sport Business and Event Manger, ESA • Bachelor of Arts (Honours) in Management, Business and Administration

! Karrieren für Realschüler/innen • Wirtschaftsassistent/in Fremdsprachen • Europa-Korrespondent/in • Einjährige Fachoberschule Ritterstr. 9, 09111 Chemnitz info@es.chemnitz.eso.de www.chemnitz.eso-berufsfachschulen.de

30.08.2010 - sicherer Beginn aussichtsreicher Umschulungen

Für renommierte Unternehmen im Raum Chemnitz-Zwickau suchen wir (m/w): - Elektroniker/Mechatroniker - Schaltschrankbauer - Industriemechaniker/ Maschinenbauer - WIG-/MAG-/E-Hand-Schweißer - CNC-Fräser/Dreher/Schleifer - Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik - Autogenschweißer - HLS-Monteure - Anlagenmechaniker - Tischler/Fenstermonteure - Helfer aller Gewerke - Staplerfahrer

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH Am Rathaus 10, 09111 Chemnitz

Tel. 0371 66613-15 ,-16, -12 Fax 0371 6661320 Email chemnitz@tempton.de Internet: www.tempton.de

in den Bereichen IT, Digital- und Printmedien, Wirtschaft sowie Marketing und Handel. Alle Angebote finden Sie im Internet unter www.witt.de > Bildung > Umschulungen

Umschulung mit besten Perspektiven in der Elektrobranche 13.09.10 - Industrieelektriker/in (IHK) 05.10.10 - Mechatroniker/in (IHK) Modulare Weiterbildungen mit individuellem Einstieg Im 2. Halbjahr 2010 beginnen viele berufliche Weiterbildungen, die Sie in einem breiten Spektrum an Fachgebieten auf den aktuellen Wissensstand bringen, z. T. mit anerkannten Abschlüssen/Zertifikaten. Informieren Sie sich über unser gesamtes Angebot für Rehabilitanden und Bildungsinteressenten mit Anspruch auf Förderung nach SGB II/III oder SVG - telefonisch oder unter www.witt.de. Wir beraten Sie gern!

INFORMATION • BERATUNG • ANMELDUNG WITT SCHULUNGSZENTRUM GMBH Auerbach Stauffenbergstraße 19 Tel. (03744) 273-0

Plauen Morgenbergstraße 19 Tel. (03741) 5701 - 0

Euro-Schulen-Organisation

www.witt.de


32. Ausgabe 2010, Seite 12

Öffentliche Ausschreibung Vergabe Nr. 32/10/010 a) Name der Vergabestelle (Auftraggeber): Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Stadt Chemnitz, Zentrale Vergabestelle, Submissionsstelle, Frau Beck, Annaberger Straße 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488-2379, Fax: 4882396, Email: submissionsstelle@stadt-chemnitz.de Den Zuschlag erteilende Stelle: Stadt Chemnitz, Ordnungsamt,, Abt. Gewerbe, Marktwesen, Frau Vogler, Elsasser Straße 8, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488-3136, Fax: 488-3291 Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Stadt Chemnitz, Zentrale Vergabestelle, Submissionsstelle, Frau Beck, Annaberger Straße 89, 09120 Chemnitz, Tel.:

0371/488-2379, Fax: 488-2396, Email: submissionsstelle@stadt-chemnitz.de Nachprüfstelle: Allg. Fach-und Rechtsaufsicht:, Landesdirektion Chemnitz, Altchemnitzer Straße 41, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/5320, Fax: 532-1303 b) Vergabeverfahren: Leistungen Öffentliche Ausschreibung c) Art und Ort der Leistung: Ausführungsort: Chemnitz, Weihnachtsmarkt, Markt, Neumarkt, Düsseldorfer Platz, Jakobikirchplatz, Rosenhof, Innere Klosterstr., 09111 Chemnitz Art und Umfang der Leistung: Holzhütten, Bühne und Garderobe Weihnachtsmarkt 2011 - 2013 über 3 Jahre Zuschlagskriterien: Sollten sich die angebotenen Leistungen nach

Öffentliche Ausschreibung Vergabe Nr. 52/10/011 a) Name der Vergabestelle (Auftraggeber): Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Stadt Chemnitz, Liegenschaftsamt, Submissionsstelle, Annaberger Str. 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488 2380, Fax: 488 - 2396, Email: submissionsstelle@stadt-chemnitz.de Den Zuschlag erteilende Stelle: Stadt Chemnitz, Sportamt, SG Verwaltung, Reichenhainer Str. 154, 09125 Chemnitz, Tel.: 0371/488 5251, Fax: 488 - 5299 Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Stadt Chemnitz, Liegenschaftsamt, Submissionsstelle, Annaberger Str. 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488 - 2380,

Fax: 488 - 2396, Email: submissionsstelle@stadt-chemnitz.de Nachprüfstelle: Landesdirektion Chemnitz, Altchemnitzer Str. 41, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/5320, Fax: 532 - 1303 b) Vergabeverfahren: Leistungen Öffentliche Ausschreibung c) Art und Ort der Leistung: Ausführungsort: 4 Schwimmbäder der Stadt Chemnitz, 09111 Chemnitz Art und Umfang der Leistung: Rahmenvertrag zur Lieferung von Chlorgas in 65 l Flaschen Zuschlagskriterien: Sollten sich die angebotenen Leistungen nach Art und Umfang nicht unterscheiden, wird das einzige Zuschlagskriterium der Preis sein. d) Aufteilung in mehrere Lose: nein

Art und Umfang nicht unterscheiden, wird das einzige Zuschlagskriterium der Preis sein. d) Aufteilung in mehrere Lose: nein Vergabe der Lose an verschiedene Bieter: nein e) Ausführungsfrist: Ausführungsfrist für den Gesamtauftrag: /32/ 10/010: Beginn: 14.11.2011, Ende: 27.12.2013; f) Verdingungsunterlagen: Vergabeunterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich: Stadt Chemnitz, Zentrale Vergabestelle, Submissionsstelle, Frau Beck, Annaberger Straße 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488-2379, Fax: 4882396, Email: submissionsstelle@stadt-chemnitz.de Anforderung der Verdingungsunterlagen: Bis: 19.08.2010 g) Einsicht der Verdingungsunterlagen: Stadt Chemnitz, Zentrale Vergabestelle, Submissionsstelle,

Beck, Annaberger Straße 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/4882379, Fax: 488-2396 Digital einsehbar: nein h) Entgelt für Verdingungsunterlagen: Vervielfältigungskosten Gesamtmaßnahme: /32/10/010: 5,00 EUR; Zahlungsweise: Einzahlungsbeleg. Zahlungseinzelheiten: Anforderung der Verdingungsunterlagen: schriftlich, bei Versand mit Kopie des Einzahlungsbeleges (kein Scheck). Barzahlung bei Abholung möglich. Der Versand erfolgt nach Vorlage der Kopie des Einzahlungsbeleges. Verspätet eingehende Anforderungen werden nicht berücksichtigt. Anforderung bis: 19.08.2010; Abholung/ Versand ab: 26.08.2010. Öffnungszeiten. Stadt Chemnitz Submissionsstelle Montag - Mittwoch 8.30 - 12.00 Uhr sowie Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Zahlungsempfänger: Stadt Chemnitz, Kassen- und Steueramt Kreditinstitut: Sparkasse Chemnitz Kontonummer: 3501007506 Bankleitzahl: 87050000 Verwendungszweck: 40.01222.1, 32/10/010 Lieferform: Papier, Internet: nein i) Ablauf der Angebotsfrist: 24.09.2010, 10.00 k) Sicherheitsleistung: keine l) Zahlungsbedingungen: siehe Verdingungsunterlagen m) Eignungsnachweise: Zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit hat der Bieter folgende Angaben zu machen: Referenzen 2007 - 2009 n) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 12.11.2010 o) Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe seines Angebots auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 27).

Vergabe der Lose an verschiedene Bieter: nein e) Ausführungsfrist: Ausführungsfrist für den Gesamtauftrag: /52/ 10/011: Beginn: 01.01.2011, Ende: 31.12.2012; f) Verdingungsunterlagen: Vergabeunterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich: Stadt Chemnitz, Liegenschaftsamt, Submissionsstelle, Annaberger Str. 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488 2380, Fax: 488 - 2396, Email: submissionsstelle@stadt-chemnitz.de Anforderung der Verdingungsunterlagen: Bis: 19.08.2010, 12.00 g) Einsicht der Verdingungsunterlagen: Stadt Chemnitz, Liegenschaftsamt, Submissionsstelle, Annaberger Str. 89, 09120 Chemnitz, Tel.: 0371/488 - 2380, Fax: 488 - 2396, Email:

submissonsstelle@stadt-chemnitz.de Digital einsehbar: nein h) Entgelt für Verdingungsunterlagen: Vervielfältigungskosten Gesamtmaßnahme: /52/10/011: 5,00 EUR; Zahlungsweise: Einzahlungsbeleg. Zahlungseinzelheiten: Barzahlung bei Abholung möglich. Der Versand erfolgt nach Vorlage der Kopie des Einzahlungsbeleges (keine Schecks). Verspätet eingegangene Anforderungen werden nicht berücksichtigt. Anforderung bis: 19.08. 2010; Abholung/Versand ab: 26.08. 2010. Öffnungszeiten Stadt Chemnitz Submissionsstelle: Montag Mittwoch 8.30 - 12.00 sowie Donnerstag 8.30 - 12.00 und 14.00 18.00, Zahlungsempfänger: Stadt Chemnitz, Kassen- und Steueramt Kreditinstitut: Sparkasse Chemnitz Kontonummer: 3501007506

Bankleitzahl: 87050000 Verwendungszweck: 40.01222.1 52/10/011 Lieferform: Papier, i) Ablauf der Angebotsfrist: 10.09.2010, 10.00 k) Sicherheitsleistung: keine l) Zahlungsbedingungen: siehe Vergabeunterlagen m) Eignungsnachweise: Zum Nachweis seiner Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOL/A 2009 hat der Bieter folgende Angaben zu machen: Referenzliste über die Durchführung vergleichbarer Leistungen in den letzten 3 Jahren, aktuelle Sicherheitsdatenblätter n) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 14.10.2010 o) Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe seines Angebots auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 27).

BAUEN & WOHNEN Vermietung • Hausbau • Renovierung Schraubfundamente, der echte Ersatz zum Betonfundament. Nie mehr betonieren, kostengünstig und schnell. Telefon: 03 41 / 8 60 56 13 Email: direkt@mb-systemline.de

Anzeigen

Tor- & Zaunanlagen GmbH Chemnitz Komplette Zaunanlagen

Slevogtstr. 85 • 09114 Chemnitz Tel. 0371/413818 u. 423029 • Fax 423028

Bauen für die Zukunft durch Qualität

Baugeschäft Werner Bräuer • Gornau Wir bieten allen Bauherren unsere Bauleistungen in den Bereichen: • Baureparaturen aller Art • Putzarbeiten - Kläranlagen • Trockenbau - Schornsteinsanierung • Wärmedämmung - Pflasterarbeiten 09405 Gornau • Chemnitzer Straße 33 Tel.: (0 37 25)8 42 63 • Fax: 34 25 16 • mail: info@braeuer-bau.de • Maurerarbeiten


BAUEN & WOHNEN Vermietung • Hausbau • Renovierung

Anzeigen

Erneuerbare Energien für sauberes Heizen sup. Die Wärmeversorgung unserer Gebäude ist verantwortlich für rund 40 % der energiebedingten CO2-Emissionen in Deutschland. Der Grund: Noch immer wird meistens mit fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas geheizt. Erneuerbare Energien, die zu einer deutlichen Verringerung des Schadstoff-Ausstoßes beitragen, haben im Wärmebereich erst einen Anteil von weniger als sieben Prozent. Dabei ist der technologische Fortschritt längst auf dem Stand, die so genannten regenerativen Energieträger in grossem Umfang und auf wirtschaftliche Weise in die Gebäudetechnik einzubinden. Das senkt die Heizkos-

ten des einzelnen Eigentümers und macht im übrigen die gesamte deutsche Wärmeversorgung unabhängiger von teuren Energieimporten, die teilweise aus politisch unsicheren Regionen der Welt stammen. Nutzbare Vorräte erneuerbarer Energien für die Wärmeerzeugung finden sich nämlich im wahrsten Sinne des Wortes direkt vor unserer Haustür: in der Sonnenstrahlung, im Erdreich, im Grundwasser, in Holz- und Pflanzenresten und sogar in der Umgebungsluft. Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz, das seit dem 1. Januar 2009 in Kraft ist, soll den vermehrten Einsatz dieser reichlich vorhandenen Reser-

ven in der häuslichen Wärmeversorgung unterstützen und beschleunigen. Das Ziel: Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil dieser umweltentlastenden Energiequellen auf 14 % steigen. Das Gesetz schreibt den Eigentümern neu errichteter Gebäude vor, einen bestimmten Anteil des Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien zu decken. Wie hoch dieser Anteil jeweils ist, hängt von der Form der eingesetzten Energiequelle ab. Staatliche Fördermaßnahmen helfen bei der Umsetzung der Vorschriften und senken die Amortisationsfristen der erforderlichen Gebäudetechnik. Grafik: wolf-heiztechnik.de Anzeige

Trockenbau und Innenausbau Ronny Gehrmann Funk: 0176 24 18 46 55 mail: trockenbau-gehrmann@t-online.de

Installateur- und Heizungsbaumeister Brückenstraße 5 09353 Oberlungwitz Fax: 03723 66 899 63

Mein Naturbaumarkt - Prima Wohnraum Klima Dämmsysteme gegen Hitze, Kälte und Lärm aus leistungsFachbetrieb für - fähigen Holzfasern, Zellulose, Schafwolle und Hanf Sonnenschutz - Naturfarben, Putze und Anstriche mit Premiumqualität - Pflegeprodukte für Ihr Haus, Garten und Mobiliar - Exklusive Holzdielen, Parkett und Bodenbeläge - Haushaltreiniger und kosmetische Reinigungsprodukte mit Wellnessaromen, geeignet für Allergiker - Rostfreie strapazierfähige Werkzeuge ©primawohnraumklima - Exklusivpartner von Unger-Diffutherm Chemnitz

www.primawohnraumklima.de

Sven Freiberger Funk: 0176 32 33 36 63

Blankenburgstraße 81 Tel.: 0371-815 6460

mail: rg-installation@web.de

Geöffnet Montag – Freitag 7:30 bis 18:00 Uhr

Verlängern Sie Ihren Sommer! ! Terrassendächer ! Wintergartenmarkisen ! Montage Brückenstraße 27 09111 Chemnitz Tel. 0371-3700318

Werbung im

Wir beraten Sie gern: Hannelore Treptau " 03 71/65 62 00 52 Bianka Polster " 03 71/65 62 00 53 Konstanze Meyer " 03 71/65 62 00 51 Telefax 03 71/65 62 70 05 e-mail amtsblatt@blick.de


Gehen Sie auf Entdeckungstour!

Museumsbummel von Ute Krebs Fotos: Wolfgang Schmidt 192 Seiten, 16,80 ¤ ISBN 978-3-937025-51-3 Mittelsachsen: terra mineralia in Freiberg

Zwickau: August Horch Museum

www.chemnitzer-verlag.de

Lassen Sie sich entführen, in die Welt unter Tage oder in verlassene Produktionsstätten, in Galerien und Kuriositätenkabinette, in Puppenstuben, Schlösser, Burgen, Herrenhäuser. Entdecken Sie sehenswerte, wissenswerte und liebenswerte Details bei einem Museumsbummel in Südwestsachsen. Erhältlich in allen Freie Presse-Shops und im Buchhandel.

Vogtland: Vogtlandmuseum in Plauen

Erzgebirge: Glashüttenmuseum in Neuhausen

Chemnitz: Industriemuseum


32. Ausgabe 2010, Seite 15

Öffentliche Ausschreibung Die Stadt Chemnitz sucht Bürge rinnen und Bürger, die das Ehren amt einer Friedensrichterin/eines Friedensrichters für den Schieds stellenbezirk VI übernehmen möchten. Gemäß dem Gesetz über die Schiedsstellen in den Gemeinden des Freistaates Sachsen und über die Anerkennung von Gütestellen im Sinne des § 794 Abs. 1 Nr. 1 der (SächsZivilprozess-ordnung SchiedsGütStG) vom 27. Mai 1999 ist die Stadt Chemnitz verpflichtet, Schiedsstellen zu errichten. Die Aufgaben einer Schiedsstelle werden durch einen ehrenamtlich tätigen Friedensrichter bzw. eine Friedensrichterin wahrgenommen. Der Bezirk einer Schiedsstelle umfasst nicht mehr als 50.000 Einwohner. Der/Die Friedensrichter/in muss

nach seiner/ihrer Persönlichkeit und seinen/ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Friedensrichter/-in kann nicht sein, wer als Rechtsanwalt zugelassen oder als Notar bestellt ist, die Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten geschäftsmäßig ausübt oder das Amt eines Berufsrichters oder Staatsanwalts ausübt bzw. als Polizei- oder Justizbediensteter tätig ist. Friedensrichter/-in kann ferner nicht sein, wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder durch gerichtliche Anordnung in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist, bei Beginn der Amtsperiode das 30. Lebensjahr noch nicht oder das 70. Lebensjahr schon vollendet haben wird, nicht in dem Schiedsstellenbezirk wohnt, gegen die Grundsätze der Menschlichkeit

oder der Rechtsstaatlichkeit verstoßen hat oder wer für das frühere Ministerium für Staatssicherheit oder das Amt für Nationale Sicherheit tätig war. Der/Die Friedensrichter/-in hat schriftlich zu erklären, dass die oben aufgeführten Ausschlussgründe nicht vorliegen und seine/ihre Einwilligung, Auskünfte zu den Ausschlussgründen beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes einzuholen, zu erteilen. Die Wahl des/der Friedensrichters/-in erfolgt für die Dauer von 5 Jahren durch den Stadtrat der Stadt Chemnitz und bedarf der Bestätigung durch den Vorstand des Amtsgerichtes Chemnitz. Das Verfahren vor den Schiedsstellen dient dem Ziel, Rechtsstreitigkeiten durch eine Einigung der Parteien beizulegen. Die Schiedsstelle führt in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten über vermögensrechtliche Ansprüche und

über nichtvermögensrechtliche Ansprüche wegen der Verletzung der persönlichen Ehre das Schlichtungsverfahren durch. Das Schlichtungsverfahren findet nicht statt in Rechtsstreitigkeiten, die in die Zuständigkeit der Familien- und Arbeitsgerichte fallen, die die Verletzung der persönlichen Ehre in Presse, Rundfunk und Fernsehen zum Gegenstand haben und an denen der Bund, die Länder, die Gemeinden oder andere Körperschaften, Anstalten oder Stiftungen des öffentlichen Rechts beteiligt sind. Die Friedensrichter/innen unterliegen gemäß § 12 des SächsSchiedsGütStG der Fachaufsicht des Vorstandes des Amtsgerichtes, in der Durchführung der Verhandlungen der Schiedsstelle sind sie unabhängig (§ 12 Absatz 2 Satz 3 SächsSchiedsGütStG). Außerhalb dieser Verfahren unterliegen die Friedensrichter-/innen der Aufsicht und den Weisungen

Öffentliche Zustellung

Öffentliche Zustellung

(gemäß § 4 Gesetz zur Regelung des Verwaltungsverfahrens- und des Verwaltungszustellungsrechts für den Freistaat Sachsen in Ver bindung mit § 10 Verwaltungszu stellungsgesetz) Die an Herrn Maik Bochnig, zuletzt wohnhaft in 09131 Chemnitz, Frankenberger Str. 140 gerichtete Verfügung vom 21.07.2010, Az: 32.70.06/01 wird durch Aushang dieser Benachrichtigung an der allgemeinen Aushangstelle der Stadt Chemnitz im Eingangsbereich des Dienstgebäudes Moritzhof (Bürger und Verwaltungszentrum), Bahnhofstr. 53, öffentlich zugestellt. Tag des Aushangs: 1 1 . 0 8 . 2 0 1 0 , 00:00 Uhr, Tag der Abnahme: 25.08.2010, 24:00 Uhr Die Veröffentlichung der Benachrichtigung im Amtsblatt Chemnitz erfolgt zeitgleich mit dem Tag des Aushangs.

(gemäß § 4 Gesetz zur Regelung des Verwaltungsverfahrens- und des Verwaltungszustellungsrechts für den Freistaat Sachsen in Ver bindung mit § 10 Verwaltungszu stellungsgesetz) Die an Frau Doreen Bochnig, zuletzt wohnhaft Kopernikusweg 2 in 71706 Markgröningen gerichtete Verfügung vom 21.07.2010, Az: 32.70.06/01 wird durch Aushang dieser Benachrichtigung an der allgemeinen Aushangstelle der Stadt Chemnitz im Eingangsbereich des Dienstgebäudes Moritzhof (Bürger und Verwaltungszentrum), Bahnhofstr. 53, öffentlich zugestellt. Tag des Aushangs: 1 1 . 0 8 . 2 0 1 0 , 00:00 Uhr, Tag der Abnahme: 25.08.2010, 24:00 Uhr Die Veröffentlichung der Benachrichtigung im Amtsblatt Chemnitz erfolgt zeitgleich mit dem Tag des Aushangs.

Die öffentliche Zustellung ist notwendig, da der gegenwärtige Aufenthaltsort des Empfängers unbekannt ist und trotz geeigneter Nachforschungen bisher nicht festgestellt werden konnte. Die Verfügung kann bei der Stadtverwaltung Chemnitz, Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, Elsasser Str. 8, Zimmer 423 während der Öffnungszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag jeweils 8.30 – 12.00 Uhr sowie Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr) eingesehen und abgeholt werden. Die Verfügung gilt an dem Tag als zugestellt, an dem seit dem Tag des Aushangs zwei Wochen verstrichen sind. Mit diesem Tag wird die Anfechtungsfrist in Lauf gesetzt. gez. Dr. Kern Amtstierarzt

der Stadt Chemnitz. Über den Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen werden Lehrgänge zur Aus- und Weiterbildung angeboten. Eine monatliche Entschädigung in Höhe von 25 Euro wird gezahlt, um Auslagen wie z.B. Papier, Telefongebühren etc. abzudecken. Der neu zu besetzende Schieds stellenbezirk umfasst folgende Gebiete: Altchemnitz, Bernsdorf, Reichen hain, Markersdorf, Kapellenberg Wenn Sie Interesse an der Übernahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Friedensrichter/-in in dem o.g. Schiedsstellenbezirk und im Bereich der Schiedsstelle Ihren Wohnsitz haben, schicken Sie bitte bis zum 01.09.2010 einen formlosen schriftlichen Antrag oder eine e-mail: www.katrin.hohl@stadtchemnitz.de unter Angabe Ihrer persönlichen Daten an die Stadtverwaltung Chemnitz, Rechtsamt, Markt 1, 09111 Chemnitz.

Werbung im

Die öffentliche Zustellung ist notwendig, da der gegenwärtige Aufenthaltsort des Empfängers unbekannt ist und trotz geeigneter Nachforschungen bisher nicht festgestellt werden konnte. Die Verfügung kann bei der Stadtverwaltung Chemnitz, Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, Elsasser Str. 8, Zimmer 423 während der Öffnungszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag jeweils 8.30 – 12.00 Uhr sowie Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr) eingesehen und abgeholt werden. Die Verfügung gilt an dem Tag als zugestellt, an dem seit dem Tag des Aushangs zwei Wochen verstrichen sind. Mit diesem Tag wird die Anfechtungsfrist in Lauf gesetzt.

Kein Problem! Rufen Sie unser Werbeberaterteam an!

! 65 62 00 50

gez. Dr. Kern Amtstierarzt Anzeigen

Öffentliche Zustellung (gemäß § 4 Gesetz zur Regelung des Verwaltungsverfahrens- und des Verwaltungszustellungsrechts für den Freistaat Sachsen in Ver bindung mit § 10 Verwaltungszu stellungsgesetz) Der an Frau NGUYEN, Thi Lan gerichtete Anhörungsschriftsatz der Ausländerbehörde der Stadt Chemnitz vom 02.08.2010, Az.: 32.4-33.60.04-Gr-NGUYENthilan4, Betreff: Ausweisung aus dem Bundesgebiet, Setzung einer Ausreisefrist, Androhung der Abschiebung nach Vietnam, wird öffentlich zugestellt, da ihr derzeitiger Aufenthaltsort unbekannt und eine Zustellung an einen Vertreter oder Zustellungsbevollmächtigten nicht möglich ist und eine Zustellung im Ausland nicht möglich war oder keinen Erfolg versprach. Der letzte bekannte Aufenthaltsort lautet: Stadt Berlin. Der Anhörungsschriftsatz kann im Ordnungsamt

der Stadt Chemnitz, Elsasser Straße 8, Zimmer 227, zu den Sprechzeiten von Frau NGUYEN, Thi Lan oder einem Bevollmächtigten zu den Sprechzeiten eingesehen und abgeholt werden. Die öffentliche Zustellung erfolgt durch das Aushängen einer Benachrichtigung an der Aushangstelle im Eingangsbereich des Dienstgebäudes Moritzhof (Bürger- und Verwaltungszentrum), Bahnhofstraße 53. Die Benachrichtigung wurde am 10.08.2010 ausgehangen und wird am 26.08.2010 abgenommen. Der o. g. Anhörungsschriftsatz gilt an dem Tage als öffentlich zugestellt, an dem seit dem Tage des Aushängens der Benachrichtigung 2 Wochen verstrichen sind. Es können Fristen durch die öffentliche Zustellung des Anhörungsschriftsatzes in Gang gesetzt werden, nach deren Ablauf Rechtsverluste drohen können.

CHEMNITZER BESTATTUNGSUNTERNEHMEN

Kommunales Bestattungshaus der Stadt Chemnitz Theodor-Körner-Platz 12 (Sonnenberg – Nähe Markuskirche) Tag und Nacht Telefon 03 71/6 76 18 30, Fax 03 71/6 76 18 97 Außenstellen: Faleska-Meinig-Straße 30/32 Telefon 03 71/22 31 35 Neu: Wartburgstraße 84 Telefon 03 71/49 59 540

Bestattungshaus KLINGNER O Chemnitzer H G Unternehmen

Augustusburger Str. 228 Telefon/Fax: (0371) 7 25 98 62 Faleska-Meinig-Str. 122 Telefon/Fax: (0371) 22 60 38

Hauptgeschäftsstelle Chemnitztalstraße 127 kostenfreie Hausbesuche

TAG & NACHT

0371/42 00 63 www.bestattungshaus-klingner.de

Untere Hauptstraße 14, 09228 Wittgensdorf Telefon/Fax: (037200) 81 047 Auerswalder Hauptstr. 3, 09244 Lichtenau Telefon/Fax: (037208) 87 78 22


Anzeige


Amtsblatt Chemnitz