Page 1

Frühjahr 2017


100 Jahre Amalthea

Lesen stärkt die Seele. So wusste es Voltaire. Und für Franz Kafka war Schreiben eine Form des Gebets. Wie auch immer Sie es mit dem Lesen und dem Schreiben halten, dieses Notizbuch gibt Ihnen Raum für beides: für Nektar und Ambrosia aus dem Füllhorn der Amalthea. 100 Gedanken aus 100 Jahren auf 100 Seiten – und der Mythos der Amalthea, neu erzählt von  

Michael Köhlmeier

Carmen Sippl (Hrsg.) AUS DEM FÜLLHORN DER AMALTHEA 100 GEDANKEN AUS 100 JAHREN UND DER MYTHOS DER AMALTHEA NEU ERZÄHLT VON MICHAEL KÖHLMEIER Notizbuch 13,8 x 22 cm 112 Seiten € A/D 10,–, CHF 12,50 ISBN 978-3-99050-084-2


BÜCHER WELTEN SEIT 1917

Jubel, Trubel, Amalthea – feiern Sie mit!

Fragen Sie unsere Vertreter nach den Jubiläumsaktionen • • • •

Jubel-Konditionen Jubel-Plakat Jubel-Sackerl Schaufensteraktion mit Gewinnspiel

Folgen Sie uns durch das Jubiläumsjahr 2017 auf amalthea.at


Endlich! Der neue Niavarani!

4


Ein Trottel kommt selten allein

5


• Publikumsliebling • Bestsellerautor Michael Niavarani DER FRÜHE WURM HAT EINEN VOGEL VERMISCHTE SCHRIFTEN BAND I

• Permanente

Medienpräsenz • Ausverkaufte

352 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-764-9 eISBN 978-3-902862-19-8

Aufführungen im GLOBE WIEN

6.

AUFL AG E

• Ausverkaufte

DoppelconférenceAbende mit Otto Schenk: »Zu blöd, um alt zu sein«

Michael Niavarani VATER MORGANA EINE PERSISCHE FAMILIENGESCHICHTE 376 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-689-5 eISBN 978-3-902862-00-6

12.

AUFL AG E

Er schreibt wieder!

© Petra Benovsky

2011 wurde Michael Niavarani im ORF zum »lustigsten Österreicher« gewählt. Aber der ungewöhnlich vielseitige Künstler ist noch viel mehr: Schauspieler, Regisseur, Intendant, Produzent, Stückeschreiber und zuletzt gemeinsam mit Georg Hoanzl Gründer des seit seiner Eröffnung immer ausverkauften GLOBE WIEN. Und er wurde mit seinen ersten beiden Büchern mit einem Schlag zum Bestsellerautor. Nach drei Theaterstücken und Kabarettprogrammen wagt sich »Nia« nun an ein neues Buch. Der Titel spricht Bände: Die Kurzgeschichten handeln von Narrheiten des Homo idioticus, biografische Anspielungen nicht ausgeschlossen. Was die Geschichten verbindet, ist eine schlaflose Nacht, in der Niavarani sie seinem Nachbar Andreas erzählt, auf der 2 m² großen Terrasse seines 24 m² großen Ferienhauses. Eine Nacht voller Geschichten. Da wird ein Hofnarr zum Tragöden. Eine Gruppe alter Freunde erlebt eine Katastrophe beim Klassentreffen. Goethe und Schiller inszenieren Shakespeare. Ein südpazifischer Stammesführer will die Klimakatastrophe abwenden. Ein Hosentaschenanruf wird zum Freundschaftskiller. Der Autor versucht mithilfe eines fetten Ritters, Ophelias Selbstmord zu verhindern und wieder aus »Hamlet« herauszufinden. Und über allem schwebt die Frage: Ist das Leben eine Komödie oder eine Tragödie?

6

Michael Niavarani, geboren 1968 in Wien, begann 1986 eine Schauspielausbildung bei Michael Mohapp und Dany Sigel. Nach vielen Auftritten im Graumann Theater wechselte er 1989 ins Kabarett Simpl, wo er 1993 die künstlerische Leitung übernahm. Michael Niavarani ist in zahlreichen Fernsehserien wie »Was gibt es Neues?«, »Dolce Vita & Co« und »Ex – Eine romantische Komödie«, in Kinofilmen wie »I love Vienna«, »Salami Aleikum« und »Die Mamba« und natürlich in seinen Kabarettprogrammen zu sehen. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Vater Morgana« (2009) und »Der frühe Wurm hat einen Vogel« (2011)


LITERATUR/HUMOR

Michael Niavarani EIN TROTTEL KOMMT SELTEN ALLEIN 11,8 x 19 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 352 Seiten ca. € A/D 25,–, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-066-8 April

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-67-7

• • • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Prospekt: Das liest Österreich Schaufensterplakat Onlinemarketing Social Media Alle Termine mit Michael Niavarani unter niavarani.at

7


• Eine sehr

persönliche Geschichte des Wiener Kabaretts • Erlebtes und Gelebtes

Elfriede Ott AUCH LACHEN KANN MAN LERNEN MEINE JÜDISCHEN UND ANDERE WITZE 208 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-910-0 eISBN 978-3-902998-81-1

• Eine humorvolle

Kultur- und Zeitgeschichte

Elfriede Ott KATZE, WAS SCHNURRST DU ERLEBTE UND GESAMMELTE GESCHICHTEN UND ANEKDOTEN 224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-871-4 eISBN 978-3-902862-91-4

Berühmte Namen, köstliche Anekdoten

© privat

Publikumsliebling Elfriede Ott stört ganz bestimmt nicht, vor allem, wenn sie uns in die Frühzeit des Wiener Kabaretts entführt und anhand von legendären Texten auch eigene Erinnerungen preisgibt. Mit diesem Buch führt sie eine Idee ihres Mannes Hans Weigel fort, der den Uranfängen des Kabaretts in der Vorkriegszeit ein Denkmal setzen wollte. Es war sein letztes Buch, für das er nur mehr die erste Seite schrieb und das nun von Elfriede Ott fortgeschrieben wird. Wie entstand es, das bis heute so lebendige Kabarett, wo hatte es seine Wurzeln, wer waren die Pioniere dieser Zeit, die in der heute noch so lebendigen Kabarettszene ihre Nachfahren haben? Das alles können wir in diesem Buch nachlesen. Von den Budapestern, die in der Annagasse begannen und später unter dem Namen Simpl in die Wollzeile zogen, von Karl Farkas und Fritz Grünbaum, vom »Lieben Augustin« und Stella Kadmon, von Josef Meinrad und Gusti Wolf, die ihre Anfänge im Kabarett hatten, von Peter Hammerschlag im Café Prückl und natürlich von Ernst Waldbrunnn und Karl Farkas sowie humorvolle und berührende eigene Erinnerungen, Erlebnisse und Begegnungen von Elfriede Ott. Nicht nur wer Kabarett liebt, wird an diesem Buch sein Vergnügen haben.

8

Elfriede Ott, Prof., geboren 1925 in Wien, Kammerschauspielerin, Regisseurin. Ab dem Jahre 1944 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Seit 1954 ständiges Mitglied des Theaters in der Josefstadt, später Ehrenmitglied. 1983 gründet sie mit Hans Weigel die Festspiele in Maria Enzersdorf, wo sie Regie und Intendanz übernimmt. Fernsehauftritte, Soloprogramme, Bücher und Veröffentlichungen. Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Großes Silbernes Ehrenzeichen der Republik Österreich, Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse, Trägerin des Nestroy-Ringes. 2005 Gründung ihrer Schauspielakademie. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Worüber ich lache« (2013), »Katze, was schnurrst du« (2014) und »Auch lachen kann man lernen« (2015)


AUTOBIOGRAFIE/LITERATUR/HUMOR

Elfriede Ott »VERZEIHUNG, WENN ICH STÖRE …« SPITZEN UND POINTEN AUS KABARETT UND THEATER 12,1 x 19,3 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 240 Seiten ca. € A/D 23,–, CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-082-8 März

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-37-0

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

9


• Musical- und

Operettenstar • Medienliebling • Häufiger Gast in

deutschsprachigen Talkshows

Dagmar Koller DIE KUNST EINE FRAU ZU SEIN AUFGEZEICHNET VON MICHAELA ERNST

• Mit Dagmar Kollers

192 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 9,95, CHF 12,50 ISBN 978-3-85002-720-5

4.

AUFL AG E

Fitness-Übungen

Ohne Männer geht es nicht doch

© Petra Spiola (links), © Mario Schmolka (rechts)

Darf man mit seinem besten Freund eine Affäre haben? Dürfen Männer auch fremdflirten? Wann ist es besser, sie ziehen zu lassen? Und was heißt das überhaupt heute noch: Männlichsein? Dagmar Koller, die in ihrem letzten Buch über »Die Kunst eine Frau zu sein« philosophierte und dabei mit Witz und Esprit ihr eigenes Leben Revue passieren ließ, widmet sich diesmal vorwiegend den Herren der Schöpfung. Sie erzählt von ihren Begegnungen mit Lebemännern und Lebensmännern, berichtet von Verehrten und Verehrern, um zu erkennen, dass Humor der wichtigste Bindestoff in jeder Beziehung ist. Und warum es vor allem Glück bedeutet, auf »den einen« zu treffen. Mit »Die Liebe hat viele Facetten« zeigt sie, dass es in der ewigen Sache zwischen Mann und Frau selten kommt, wie geplant, oft läuft, wie befürchtet, und fast immer anders ist, als alle anderen denken.

10

Dagmar Koller ist Musicaldarstellerin und glänzte in erfolgreichen Produktionen wie »Der Mann von La Mancha«, »My Fair Lady«, bei Operettengastspielen in Amerika und Japan und bei umjubelten Galaauftritten in Deutschland. 25 Jahre gestaltete sie die ORF-Prominentensendung »Hallo, wie geht’s«. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Die Kunst eine Frau zu sein« (2010) Michaela Ernst war Co-Autorin bei Dagmar Kollers Leitfaden »Die Kunst eine Frau zu sein« und schrieb für Amalthea über das Thema Lebensfreude und Genuss (mit Ursula Vybiral »Nasch dich schlank«, 2013, sowie mit Haya Molcho die »Neni«-Kochbücher). Michaela Ernst ist Ressortleiterin beim österreichischen Nachrichtenmagazin »profil«.


AUTOBIOGRAFIE/RATGEBER

Dagmar Koller LIEBE HAT VIELE FACETTEN AUFGEZEICHNET VON MICHAELA ERNST 14,6 x 22 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 208 Seiten ca. € A/D 25,–, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-083-5 April

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-66-0

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autorinnen stehen für Veranstaltungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

11


• 90. Geburtstag

am 26. Jänner 2017 • Eine Kultfigur der

Bühne und des Films • Mit Erni Mangolds

Elisabeth Orth »AUS EUCH WIRD NIE WAS« ERINNERUNGEN AUFGEZEICHNET VON NORBERT MAYER 256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-911-7 eISBN 978-3-902998-82-8

Fitness-Übungen • Der Bestseller

ergänzt und mit neuem Bildteil in Farbe

Bibiana Zeller BITTE LASST MICH MITSPIELEN! ERINNERUNGEN AUFGEZEICHNET VON MARINA C. WATTECK 224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-909-4 eISBN 978-3-902998-70-5

»Leben heißt, immer etwas tun.«

© Doris Priesching (beide)

Erni Mangold war immer schon dagegen. Gegen Konventionen und verlogene Moral. Gegen Schminke und Büstenhalter. Viele Weggefährten, Bühnen- und Filmpartner erkannten die Qualitäten ihres Widerstandes: Helmut Qualtinger, Gustaf Gründgens, Karl-Heinz Stroux, Rainer Werner Fassbinder, Erich Neuberg, Peter Patzak, Werner Schwab, Xaver Schwarzenberger u. a. Im Jänner 2017 feiert Erni Mangold ihren 90. Geburtstag. Grund genug für Doris Priesching, noch einmal nachzufragen: Wie bewahrt sie sich ihren Widerstandsgeist, ihren Mut, ihren Esprit, ihren Witz? Wie erhält sie sich ihre körperliche und geistige Fitness? So viel sei verraten: Von nichts kommt nichts. In ihrer »kleinen Erbauungsfibel« schildert die Kammerschauspielerin, was es braucht, um mit 90 noch auf der Bühne und vor der Kamera zu stehen. Unvergleichliche, rasante, witzige und gescheite Geschichten über ihre Erfolge und ihre Ungeduld, was sie freut und worüber sie sich ärgert, über Sexszenen im Alter und warum es wichtig ist, zu sagen, wenn einem etwas nicht passt.

12

Erni Mangold, geboren 1927 in Groß Weikersdorf, gab ihr Debüt am Wiener Renaissancetheater, es folgte das Theater in der Josefstadt. 1955 ging sie zu Gustaf Gründgens nach Hamburg. Zurück in Österreich unterrichtete sie am Mozarteum und am Reinhardt Seminar. Vor der Kamera stand sie u. a. mit Paula Wessely, Romy Schneider, Helmut Qualtinger, O. W. Fischer; sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Doris Priesching, geboren 1967 in St. Christophen, ist seit 1990 Journalistin bei der Tageszeitung »Der Standard« mit Schwerpunkt Medien und Fernsehen. Sie studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Politologie und Germanistik. 2010 Österreich-Siegerin beim EU-Wettbewerb für Medizinjournalismus, bis 2016 Obfrau des Vereins Medienjournalismus Österreich.


AUTOBIOGRAFIE/THEATER

Erni Mangold LASSEN SIE MICH IN RUHE ERINNERUNGEN AUFGEZEICHNET VON DORIS PRIESCHING 14,6 x 22 cm, mit zahlreichen Abbildungen 320 Seiten € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-063-7 Bereits erschienen

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-46-2

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autorinnen stehen für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

13


• Das Buch zum

Erfolgsprogramm Heinz Marecek ICH KOMME AUS DEM LACHEN NICHT HERAUS ERINNERUNGEN

• Zum Schmökern

und Vorlesen • Das besondere

272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 9,95, CHF 12,50 ISBN 978-3-85002-760-1 eISBN 978-3-902862-07-5

Geschenkbuch für literarische Feinschmecker

3.

AUFL AG E

Heinz Marecek LEBEN OHNE REZEPT MIT CHRISTINE MARECEK 240 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-008-8 eISBN 978-3-902998-96-5

Wie sich große Humoristen die Welt zusammenreimen

© privat

Heinz Marecek räumt in diesem Buch mit zwei unhaltbaren Vorurteilen auf: dass die Deutschen humorlos sind und dass Lyrik etwas für schmachtende Backfische ist – oder für Menschen, die nichts Besseres zu tun haben, als Gedichte zu lesen. Die deutschsprachige Literatur mag vielleicht keine Komödiendichter wie Shakespeare, Molière oder Goldoni zu bieten haben, und auch nicht den großen komischen Roman wie »Don Quijote« oder »Schwejk«, was aber das Gedicht betriff t, so gibt es spätestens seit den Tagen der Aufklärung eine ungebrochene Tradition der komischen Spielart dieser Form der Dichtung, wie sie in keiner anderen europäischen Sprache zu finden ist. Es gibt hier nicht nur Liebeslyrik, Naturlyrik, nachdenkliche, wehmütige Lyrik, sondern auch lachende, listige, lüsterne Lyrik. Seine Lieblingsgedichte von Friedrich Schlegel, Erich Kästner, Heinz Erhardt, Karl Valentin bis Ernst Jandl und Robert Gernhardt versammelt und kommentiert Heinz Marecek pointiert in diesem Band.

14

Heinz Marecek, geboren 1945 in Wien, Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar, Regisseur und Ensemblemitglied am Theater in der Josefstadt von 1971 bis 1998, Inszenierungen an der Volksoper, am Volkstheater, in Mörbisch, in Reichenau und Bern. Übersetzer, Autor und seit Jahren fast ausschließlich in Film und Fernsehen tätig (»Bergretter«, »SOKO Kitzbühel«). Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Ich komme aus dem Lachen nicht heraus« (2011), »Leben ohne Rezept« (2015, mit Christine Marecek)


LITERATUR/ANTHOLOGIE

Heinz Marecek LAUTER LACHENDE LYRIK 12,1 x 19,3 cm 144 Seiten € A/D 20,–, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-064-4 Bereits erschienen

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-47-9

• • • • •

Rundfunk- und Fernsehtermine Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

15


• Aus TV und Medien

bekannte Autorin

ROTE NASEN Clowndoctors International KLEINE WUNDER ERLEBTE GESCHICHTEN ZUM LACHEN UND NACHDENKEN MIT EINEM VORWORT VON ROLANDO VILLAZÓN

• »STÖCKL.«

»Science Talk« »Stöckl live«

144 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-016-3 eISBN 978-3-903083-04-2

• Wöchentliche

Kolumne in der »Kronen Zeitung«

Dominik Markl (Hg.) ELIJAH & SEINE RABEN WIE GEORG SPORSCHILL DIE BIBEL FÜR DAS LEBEN LIEST

2.

AUFL AG E

240 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-029-3 eISBN 978-3-903083-15-8

Ein Mutmachbuch für alle Lebenslagen

© Marianne Weiss

Man kann gegen die Lebensangst ankämpfen. Durch ein bewusstes Leben im Hier und Jetzt. Durch Achtsamkeit auf die kleinen Momente, die im Leben den großen Unterschied machen. Durch den Genuss des Augenblickes. Durch das Öffnen des Herzens und das Zulassen von Freude und Empathie. Mehr denn je brauchen wir die Kraft positiver Gedanken als gesellschaftliches Bindemittel, als Kitt für unsere Gesellschaft. Denn in der heutigen Zeit fühlen wir uns oft bedroht von negativen Nachrichten: Terror, Fremde, sozialer Abstieg, Krankheit und Einsamkeit; vom Zerfall der Gesellschaft und dem Verlust lange gehegter Sicherheiten. Ängste sind zwar individuell, aber ansteckend. Vor allem durch die gesellschaftliche Stimmung in den Medien, in der Familie, im Freundeskreis und im Beruf. Sich diesen Ängsten dauerhaft hinzugeben, ist gesundheitsschädlich und hat negative Auswirkungen auf das gesamte Leben. Barbara Stöckl schreibt seit fünf Jahren in der »Kronen Zeitung« über das, was im Leben wirklich zählt. Sie ermutigt, auch in schweren Zeiten nicht die Hoffnung zu verlieren. Denn es kommt nie so, wie man denkt. Es kommt so, wie man nie gedacht hat.

16

Barbara Stöckl, geboren in Wien, studierte technische Mathematik. Seit 1981 ist sie als Fernsehjournalistin, -produzentin (KIWI-TV Filmproduktion) und -moderatorin in der Medienbranche tätig. Zahlreiche TV-Sendungen für ZDF und ORF, u. a. »STÖCKL.«, »Science Talk«, »Doppelpunkt« und »help tv«, und Auszeichnungen, u. a. dreimal die »Romy« für die beliebteste Talkmasterin, den Österreichischen Staatspreis für Journalismus im Interesse der Familien, den Pressepreis der Ärztekammer und den Humanitätspreis des Roten Kreuz. Freie Journalistin, Autorin und Ombudsfrau der »Kronen Zeitung«. Zuletzt erschienen: »Wer braucht Gott?« (2007, mit Christoph Schönborn), »Wofür soll ich dankbar sein?« (2008)


GESCHENKBUCH/RATGEBER

Barbara Stöckl WAS WIRKLICH ZÄHLT ERMUTIGUNGEN FÜR JEDEN TAG 12,8 x 21 cm ca. 208 Seiten ca. € A/D 20,–, ca. CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-077-4 Februar

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-62-2

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autorin steht für Veranstaltungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

17


• »Weltgewandtheit, Toleranz,

Respekt, Neugier, Empathie, Offenheit – Houchang Allahyari verkörpert das Ideal des Menschen.« Karl Markovics • Preisgekrönter Filmemacher:

Johann-Nestroy-Ring der Stadt Wien, Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien, Großer Diagonale-Preis für »Der letzte Tanz« • Zahlreiche Abbildungen aus

dem Privatarchiv und von Dreharbeiten des Regisseurs

Christian Reichhold DIE ÖSCARS® ÖSTERREICH BEIM WICHTIGSTEN FILMPREIS DER WELT 272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-006-4 eISBN 978-3-902998-94-1

Wolfram Pirchner NUR KEINE KRISE MEINE 52 MENTAL-TIPPS 224 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-032-3 eISBN 978-3-903083-17-2

2.

AUFL AG E

»Wer Filme macht, muss selbst verrückt sein.«

© privat (beide)

Houchang Allahyari kommt Anfang der 1960er-Jahre aus dem Iran nach Österreich, um Filme zu machen. Er studiert Medizin und wird Psychiater. Diese Entscheidung erweist sich als zukunftsweisend: Später stellt er die Psyche des Menschen in den Mittelpunkt seiner Filme. In diesem Buch erzählt Allahyari von seiner Ausbildungszeit zum Neurologen sowie Psychiater u. a. an der Linzer »Nervenheilanstalt WagnerJauregg«, von seiner Zeit als Psychiater in einer Strafanstalt, wo er das Medium Film in der Therapie mit jugendlichen Straftätern nutzte, und von der Entstehung seiner preisgekrönten Filme und Begegnungen mit Stars wie Gunther Philipp, Waltraut Haas, Karl Merkatz, Erni Mangold und Liza Minnelli. In knappem, sensiblem Ton setzt August Staudenmayer die selbstironischen Schilderungen Allahyaris von skurrilen Vorkommnissen und erschütternden Erlebnissen mit Patienten wie etwa Paul Wittgenstein in literarische Episoden um.

Houchang Allahyari, geboren 1941 in Teheran, kam als Jugendlicher nach Österreich, studierte Psychiatrie, arbeitete über 20 Jahre als Psychiater in Strafanstalten und führt heute eine Praxis in Wien. Seit 1970 dreht Allahyari Filme und setzt wiederholt Filme auch in seiner Therapiearbeit ein. 2014 wurde »Der letzte Tanz« (in der Hauptrolle: Erni Mangold) mit dem Großen Diagonale-Filmpreis als bester österreichischer Spielfilm ausgezeichnet. August Staudenmayer, geboren 1961 in Niederösterreich, lebt seit den 1990er-Jahren in Wien. Regelmäßige Arbeiten für den ORF (u. a. »Einfach zum Nachdenken«). Buchpublikationen u. a.: »Waldschallers Einsatz« (2005), »Lichtschek« (2007), »Im Wartezimmer« (2009, mit Dietmar Krug), »Der Türspion« (2010) sowie bei Amalthea »Einfach zum Nachdenken« (2010, mit David G. L. Weiss, Christian Stuhlpfarrer)

18


AUTOBIOGRAFIE

Houchang Allahyari NORMALSEIN IST NICHT EINFACH MEINE ERLEBNISSE ALS PSYCHIATER UND FILMEMACHER Aufgezeichnet von August Staudenmayer 14,6 x 22 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 240 Seiten ca. € A/D 25,–, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-068-2 Jänner

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-55-4

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autoren stehen für Veranstaltungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

19


• Eine Tochter auf den

Spuren ihrer Mutter • Ein Leben für

eine politische Überzeugung • Die »Mädelarbeit«

in der Résistance: ein Schicksalsbericht

Phyllis McDuff VILLA MENDL LEBEN UND SCHICKSAL DER ANKERBROT-ERBIN BETTINA MENDL 288 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-021-7 eISBN 978-3-903083-08-0

• Mit einem Vorwort

von Anton Pelinka Berta Zuckerkandl ÖSTERREICH INTIM ERINNERUNGEN 1892–1942 280 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-836-3 eISBN 978-3-902862-30-3

Vom Waisenkind zur Widerstandskämpferin

© privat (links), © Adam Erdheim (rechts)

Mit acht Jahren kommt Vilma Steindling ins jüdische Waisenhaus im Wiener 19. Bezirk. Schon mit 16 Jahren politisiert sie sich und tritt in den Kommunistischen Jugendverband ein. 1937 folgt die junge Frau ihrem Lebensgefährten Arthur Kreindel nach Paris, denn unter Schuschnigg sind die KP und der KJV verboten. Nach der Besetzung Frankreichs durch Hitlerdeutschland engagiert sie sich in der sogenannten »Mädelarbeit« der Résistance. 1942 wird sie denunziert und verhaftet, kommt ins KZ Auschwitz und überlebt den Todesmarsch ins KZ Ravensbrück, wo sie vom schwedischen Roten Kreuz befreit wird. Im Herbst 1945 kehrt Vilma nach Wien zurück und erfährt erst jetzt, dass ihr Lebensgefährte in Dachau ermordet wurde. Dieses Buch zeichnet den Lebensweg einer mutigen Frau nach, die für ihre Ideale ihr Leben aufs Spiel setzte und die über das Leid, das sie erfahren hatte, wenig sprach. Welche Folgen das für ihre Kinder und Enkelkinder hatte, auch damit setzen sich die Autorinnen in sehr persönlichen Zugängen auseinander.

20

Ruth Steindling, geboren 1950 in Wien, absolvierte in Wien das Lehramt in Romanistik. Sie unterrichtete an Gymnasien in Wien und Nizza, war als Deutschlektorin an den Universitäten Brest, Cremona und Mailand sowie als freie Übersetzerin im In- und Ausland tätig. Ruth Steindling ist Mutter von zwei Söhnen und lebt in Wien. Claudia Erdheim, geboren 1945 in Wien, studierte Philosophie und Logik in Wien, München und Kiel und unterrichtete viele Jahre als Lehrbeauftragte an der Universität Wien. Seit 1984 freie Schriftstellerin. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane und Kurzgeschichten sowie Fotobände über Russland, Lemberg und das Leben im galizischen Stetl. Sie erhielt mehrere Preise und Stipendien für ihr schriftstellerisches Werk.


ZEITGESCHICHTE/BIOGRAFIE

Ruth Steindling, Claudia Erdheim VILMA STEINDLING EINE JÜDISCHE KOMMUNISTIN IM WIDERSTAND Mit einem Vorwort von Anton Pelinka 14,6 x 22 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 256 Seiten ca. € A/D 25,–, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-067-5 Februar

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-52-3

• • • • •

Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autorinnen stehen für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

21


• 60. Geburtstag

von Falco am 19. Februar 2017

• Das Leben

des Popstars im Trendmedium Graphic Novel

• Die Ikone der

österreichischen Musikszene

• Neues Falco-Musical:

Ab Jänner auf Tournee in 50 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Rock Me Amadeus!

© Marko Lipuš

Als am 19. Februar 1957 Johann Hölzel in Wien geboren wird, kann niemand ahnen, dass dies eine Sternstunde der österreichischen Musikwelt ist. Aus schwierigen Familienverhältnissen stammend, wird ihm die Musik bald zum wichtigsten Lebensinhalt – früh gründet er seine erste Band Umspannwerk, mit 20 findet er seinen Künstlernamen Falco, nach dem deutschen Skispringer Falko Weißpflog, und feiert erste Erfolge mit Drahdiwaberl. Getrieben von dem unstillbaren Wunsch, es an die Spitze zu schaffen, arbeitet Falco unermüdlich an seinem Aufstieg, tatkräftig unterstützt von Markus Spiegel, Horst Bork und Hans Mahr. Nationale und internationale Hits wie »Der Kommissar«, »Junge Römer«, »Rock Me Amadeus« und »Vienna Calling« katapultieren ihn weltweit an die Spitze der Charts. Doch der Ruhm hat auch Schattenseiten – Alkohol und private Probleme drohen immer wieder, Falcos Leben zu zerstören … Die facettenreiche Biografie des Weltstars, rasant und bildstark in Szene gesetzt von Reinhard Trinkler.

22

Reinhard Trinkler, geboren 1987, lebt als Maler und Illustrator in Niederösterreich. Er zeichnete u. a. Comichefte zu »Kottan ermittelt«, wöchentliche »Kottan«-Comicstrips im »Wiener Bezirksblatt«, hatte Ausstellungen seiner Porträts in Wiener Theatergalerien, arbeitete mit Heidi Baratta und Paulus Manker zusammen. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Der Blöde und der Gscheite. Die besten Doppelconférencen« (2014), »Der Herr Karl« (mit Christian Qualtinger, 2014), »Sisi. Die unsterbliche Kaiserin« (mit Christian Qualtinger, 2016) und »Die Habsburger. Das etwas andere Ausmalbuch« (2016). reinhard-trinkler.de.tl


COMIC/GRAPHIC NOVEL MUSIK/BIOGRAFIE

Reinhard Trinkler FALCO DIE LEGENDE LEBT 17,3 x 24,5 cm, Flexocover ca. 96 Seiten, durchgehend vierfarbig ca. € A/D 20,–, ca. CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-078-1 Jänner

• • •

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-63-9

• • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Der Autor steht für Veranstaltungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Schaufensterplakat Onlinemarketing Social Media

23


• Eine Orchestergeschichte

als große Biografie • Zwei Bände im Schmuckschuber:

Kurzbiografien aller Philharmoniker seit 1842 in Band 2 • In enger Zusammenarbeit mit

Franz Bartolomey »WAS ZÄHLT, IST DER AUGENBLICK« DIE BARTOLOMEYS. 120 JAHRE AN DER WIENER STAATSOPER

2.

AUFL AG E

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-798-4

den Wiener Philharmonikern • Auf Basis intensiver

Forschungen im Archiv des Orchesters

Das neue Standardwerk zum 175-Jahr-Jubiläum

© privat

Ein Orchester ist die Summe seiner Musiker. Christian Merlin hat erstmals die Lebensgeschichten aller Mitglieder der Wiener Philharmoniker von der Gründung des Orchesters bis heute gesammelt. Aus diesen Einzelschicksalen erzählt er die erste umfassende und vollständige Biografie des Klangkörpers, der seit 175 Jahren weltweit einen einzigartigen Ruf genießt. Das Naheverhältnis zur Wiener Staatsoper, die Erhaltung und Fortführung der Orchestertradition, inspirierende Musikerpersönlichkeiten und einflussreiche Musikerdynastien wie Hellmesberger, Bartolomey, Schmidl, Jelinek oder Öhlberger haben die Wiener Philharmoniker seit Beginn ihres Bestehens geprägt. Thematische Schwerpunkte legt Christian Merlin auf die Entwicklung der Orchesterbesetzung, das ambivalente Verhältnis zum Dirigenten, das Schicksal der jüdischen Musiker in der NS-Zeit, die Verjüngung und Modernisierung in der Nachkriegszeit sowie die Frage nach dem besonderen Wiener Klangstil. Ein Standardwerk in zwei Bänden, das in keiner Bibliothek fehlen darf.

Christian Merlin, geboren 1964, ist Germanist, Musikwissenschaftler und Musikkritiker u. a. für »Le Figaro« sowie Autor mehrerer musikhistorischer Werke (»Au cœur de l’orchestre«, Paris 2012; »Les Grands Chef d’orchestre du XXe siècle«, Paris 2013). Zahlreiche Forschungsaufenthalte in Wien. Er lebt in Paris.

24


SACHBUCH/MUSIK/GESCHICHTE

Christian Merlin DIE WIENER PHILHARMONIKER Aus dem Französischen von Uta Szyszkowitz und Michaela Spath je 17,3 x 24,5 cm, mit zahlreichen Abbildungen

Band 1 Das Orchester und seine Geschichte von 1842 bis heute ca. 368 Seiten Band 2 Die Musiker und Musikerinnen von 1842 bis heute ca. 272 Seiten Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-64-6

Zwei Bände im Schuber ISBN 978-3-99050-081-1 ca. € A/D 108,– ca. CHF 135,– (Subskriptionspreis, gültig bis 31. Mai 2017) ca. € A/D 148,– ca. CHF 185,– (gültig ab 1. Juni 2017) Februar

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Der Autor steht für Veranstaltungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

25


• Ausstellung im

Jüdischen Museum Wien von Mai bis November 2017 • Mit zahlreichen bislang

unveröffentlichten Abbildungen • Zweisprachig (Deutsch/Englisch) • Mit einem Vorwort von

Gabriele Kohlbauer-Fritz (Hrsg.) RINGSTRASSE EIN JÜDISCHER BOULEVARD/ A JEWISH BOULEVARD

2.

AUFL AG E

344 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-85002-915-5

Danielle Spera • Beiträge von Experten zu

Kunst, Geschichte, Design, Architektur, Kultur

Der Katalog zur Ausstellung im Jüdischen Museum Wien

© Thomas Szanto (links), © Ouriel Morgensztern (rechts)

Die Entstehung von Kaufhäusern in Wien war Teil einer gesamteuropäischen Entwicklung des 19. Jahrhunderts. Dass viele der Gründer aus jüdischen Familien stammten, ist heute genauso wenig bekannt wie die einstige Existenz des Textilviertels im 1. Wiener Gemeindebezirk. Prominente Unternehmen wie Gerngross, Zwieback, Jacob Rothberger, Braun & Co, Goldman & Salatsch, Jungmann & Neffe oder Knize und deren Gründerfamilien werden durch das Buch und die Ausstellung ebenso in das Gedächtnis der Stadt zurückgeholt wie die sogenannten »Vorstadtkaufhäuser« Wodicka und Dichter. Eindrucksvolle Objekte erzählen nicht nur die Geschichten der Familien, sondern auch von Architektur und Inszenierung, den Designern, der Klientel sowie Verkäufern, Schneidern und Schaufensterdekorateuren. Durch die Zäsur der Schoa verschwand diese Geschäftskultur fast völlig. Die Entwicklung des Textilviertels nach 1945, bedingt durch Migration, Rückkehr und Zuwanderung, verweist jedoch auf den Wiederaufbau der Wiener jüdischen Gemeinde.

26

Astrid Peterle, Dr., Studium der Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Wien, TU und FU Berlin sowie an der New York University. Lektorin an den Universitäten Wien, Salzburg und Graz. Seit 2010 Assistentin der Geschäftsführung und Assistenzkuratorin am Jüdischen Museum Wien. Zahlreiche kuratorische Projekte, Vorträge und Publikationen zu zeitgenössischer, feministischer und queerer Kunst. Dan Fischman, BA, MA, Studium der Judaistik an der Universität Wien. Seit 2005 als Kulturvermittler und seit 2010 als stellvertretender Leiter der Abteilung »Kommunikation & Vermittlung« des Jüdischen Museums Wien tätig. Seit 2012 kuratorische Tätigkeit für das Jüdische Museum Wien. Zahlreiche Ausstellungen, Vorträge und Publikationen zu jüdischkulturhistorischen Themen.


GESCHICHTE

Astrid Peterle, Dan Fischman (Hrsg.) KAUFT BEI JUDEN! GESCHICHTE EINER WIENER GESCHÄFTSKULTUR 23,4 x 29,4 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 320 Seiten, durchgehend vierfarbig ca. € A/D 29,95, ca. CHF 37,50 ISBN 978-3-99050-070-5 Mai

• • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

27


• Die Geschichte

der Ischler Villen, unterhaltsam und informativ erzählt

Marie-Theres Arnbom DAMALS WAR HEIMAT DIE WELT DES WIENER JÜDISCHEN GROSSBÜRGERTUMS

• Alte Ansichten

und neue Fotos: eine Entdeckungsreise

248 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-877-6 eISBN 978-3-902862-97-6

• Spaziergänge auf

historischen Spuren Martin Haidinger FRANZ JOSEPHS LAND EINE KLEINE GESCHICHTE ÖSTERREICHS 320 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-028-6 eISBN 978-3-903083-14-1

Vom Glanz vergangener Tage

© PKL

Bad Ischl – dieses wunderschöne Herzstück des Salzkammergutes ist der Inbegriff von Sommerfrische. Die Präsenz Kaiser Franz Josephs zog Aristokraten, Künstler, Industrielle und Adabeis an, sie alle prägten den Ort und die Umgebung und machen den vergangenen Glanz bis heute spürbar. Die Sommergäste mussten standesgemäß untergebracht werden, große repräsentative Hotels entstanden, doch wollten viele Gäste lieber in eigenen Villen residieren. 50 Villen werden näher beleuchtet: Wer waren die Erbauer, wer die Mieter? Die Villa der Familie Starhemberg wurde nach 1945 zu einer Schule, die Villa Seilern ist heute ein Luxushotel. Das Haus des Librettisten Alfred Grünwald wurde abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Das erste Fertigteil-Holzhaus des Schöpfers des »Weißen Rößl«, Oskar Blumenthal, erfreut Läufer und Radfahrer am Lauffener Waldweg, die Villa Spiegel beeindruckt in ihrer schlossartigen Größe bis heute. Wo lebte Alexander Girardi, und wo Johann Nestroy? Wie war die Geschichte der SchrattVilla wirklich? Auf abwechslungsreichen Spaziergängen lassen sich mit diesem Buch alte mit neuen Ansichten vergleichen und überraschende Geschichten entdecken.

Marie-Theres Arnbom, Dr. phil., ist Historikerin, Autorin, Kuratorin und Kulturmanagerin. Sie veröffentlicht Bücher und Beiträge zu zeit- und kulturhistorischen Themen, die sie als Kuratorin auch an Museen in Szene setzt, und schreibt Programmhefte und Artikel für große Konzertveranstalter. 2004 gründete sie das Kindermusikfestival St. Gilgen als wesentlichen Bestandteil des Musiksommers im Salzkammergut. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Damals war Heimat. Die Welt des Wiener Großbürgertums« (2014). arnbom.com

28


GESCHICHTE/REISE

Marie-Theres Arnbom DIE VILLEN VON BAD ISCHL WENN HÄUSER GESCHICHTEN ERZÄHLEN 14,6 x 22 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 256 Seiten, durchgehend vierfarbig ca. € A/D 25,–, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-069-9 April

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-56-1

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

29


• Die österreichische

Riviera neu entdeckt • Begegnungen mit

faszinierenden Persönlichkeiten der Geschichte • Mit dem Reisejournalist

(»Die Zeit«, »FAZ«, »Die Welt«, »Süddeutsche Zeitung«) unterwegs auf historischen Spuren

Gerhard Tötschinger DIE DONAU GESCHICHTE UND GESCHICHTEN VOM GROSSEN STROM

2.

AUFL AG E

312 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-85002-824-0

Dietmar Grieser WEGE, DIE MAN NICHT VERGISST ENTDECKUNGEN UND ERINNERUNGEN 280 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-001-9 eISBN 978-3-902998-89-7

Eine nostalgischhistorische Reise entlang der k. u. k. Riviera

© privat

Durch die Geschichten seiner Großmutter über das alte Österreich wird Helmut Luther früh mit dem Habsburg-Virus infiziert. Auf den Spuren des alten Kaiserreichs begibt er sich auf eine Reise von Meran über den Gardasee bis nach Triest und Pula ins einstige Österreichische Küstenland. Vielen großen Künstlern, Erfindern und Wissenschaftlern begegnet er unterwegs: den Bildhauern und Malern Peter und Paul Strudel, Bundeskanzler Kurt Schuschnigg, Alois Negrelli, einem der Schöpfer des Suezkanals, Mozart-Konkurrent Antonio Salieri, der Schauspielerin Nora Gregor, dem Industriellen Paul Kupelwieser und vielen anderen. Sie alle stammen von der österreichischen Riviera oder haben legendäre Badeorte wie Brioni, Duino und Abbazia durch ihr Wirken geprägt. Mit einem Gespür für die Menschen und einem Bewusstsein für die enge Verbindung zwischen Gegenwart und Vergangenheit lädt dieses Buch ein, im Heute das Damals zu entdecken: die Zeit, als Österreich tatsächlich noch am Meer lag.

Helmut Luther, geboren 1961 in Meran, studierte Philosophie und Geschichte in Innsbruck und unterrichtet seit knapp 30 Jahren an einem Meraner Gymnasium Deutsch und Geschichte. Historische Recherchen und Reisen führen ihn häufig in den Süden des ehemaligen Habsburgerreiches. Helmut Luther veröffentlichte zahlreiche Reisereportagen in »Die Zeit«, »FAZ«, »Die Welt«, »Süddeutsche Zeitung« u. a.

30


GESCHICHTE/REISE

Helmut Luther ÖSTERREICH LIEGT AM MEER EINE REISE DURCH DIE K.   U.   K . SEHNSUCHTSORTE 14,6 x 22 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 288 Seiten ca. € A/D 25,–, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-072-9 Februar

• •

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-58-5

• • • •

Rundfunk- und Fernsehtermine Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Schaufensterplakat Onlinemarketing Social Media

31


• Tipps und Tricks

für das Reisen mit Kleinkind Axel N. Halbhuber ICH GEH DANN MAL HEIM 59 TAGE IN ÖSTERREICHS BERGEN

• Persönlicher

Erfahrungsbericht • Warum das Reisen

3.

AUFL AG E

208 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-708-3

mit Kleinkind nicht nur funktioniert, sondern bereichert • Beliebte

»Kurier«-Kolumne

Anna Ehrlich/Jennifer Faulkner WIEN FÜR COOLE KIDS 224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-914-8 eISBN 978-3-902998-63-7

Kinder sind die besseren Reisenden

© Axel N. Halbhuber

Warum ändern Menschen ihr Reiseverhalten, wenn sie Eltern werden? Sie tauschen Rucksack gegen Koffer und abgelegene Pfade gegen ausgetretene Adriastrände. Sie wählen das Quartier nach der Nähe zum Krankenhaus, assoziieren Sonne nur noch mit dem nötigen Lichtschutzfaktor und empfinden Entdecken als gefährlich. Kaum sind Kinder da, werden die Eltern von Reisenden zu Urlaubern. Dabei sind Kinder die besseren Reisenden. Sie arbeiten nicht eine Liste von Sehenswürdigkeiten ab, die ohnehin aussehen wie die Fotos im Reiseführer. Sie erwarten nichts, sie erleben – nehmen Gerüche auf, Klänge, den Wind am Meer, das Gesicht eines Fremden, den Geschmack einer Frucht. Sie reisen und leben im Moment. Axel N. Halbhuber nützte sein Karenzjahr, um Sohn Valentin einen Teil der Welt zu zeigen. Sie bereisten Berge wie Meere, waren auf Kreuzfahrt und auf Städtetrip, mit dem Wohnwagen und dem Rad unterwegs, in der Babytherme und in Jordanien. Valentin überzeugte seinen Vater, dass das Reisen mit Kleinkind gut funktioniert. Und dass es eigentlich die Kinder sind, die uns die Welt zeigen.

32

Axel N. Halbhuber lebt in Wien, muss aber immer wieder einmal raus: Seine 1000-Kilometer-Wanderung von Bregenz nach Wien erschien ebenso als Buch wie seine einjährige Weltreise. Zwischendurch widmet sich der »Kurier«-Journalist den Merkwürdigkeiten seiner Heimatstadt, Biografien herausragender Persönlichkeiten und der Abenteuersuche mit seinen Kindern. Mit Sohn Valentin bereiste er im Karenzjahr elf Länder. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Ich geh dann mal heim« (2010) und »Einfach eine Weltreise« (2011)


SACHBUCH/REISE/RATGEBER

Axel N. Halbhuber REISEN IST EIN KINDERSPIEL WIE VALENTIN SEINEM VATER DIE WELT ZEIGT 12,1 x 19,3 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 208 Seiten, durchgehend vierfarbig ca. € A/D 23,–, ca. CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-071-2 Jänner

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-57-8

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

33


• 300. Geburtstag von

Maria Theresia am 13. Mai 2017

• Der Katalog zur gleichnamigen

Ausstellung in Schloss Hof, Schloss Niederweiden, im Hofmobiliendepot • Möbel­museum Wien und in der Kaiserlichen Wagenburg Wien von 15. März bis 29. November 2017

• Mehr als 300, teils bislang

unveröffentlichte Abbildungen

Der umfassende Text-/Bildband zur großen Jubiläumsausstellung Am 13. Mai 2017 jährt sich zum 300. Mal der Geburtstag Maria Theresias, einer der populärsten Herrschergestalten der österreichischen und der europäischen Geschichte. Maria Theresia als Frau und als Herrscherin, ihr Wirken zu Lebzeiten, aber auch ihr Nachleben als Mutterfigur Österreichs fordern eine kritische Auseinandersetzung mit der Persönlichkeit und Wirkung dieser großen Habsburgerin. Die unterschiedlichen Facetten ihrer Lebensgeschichte und die politischen Herausforderungen, denen sie sich in ihrer Regentschaft stellen musste, bilden einen Schwerpunkt dieses Begleitbandes zur Jubiläumsausstellung. Dargestellt werden die kulturhistorischen Leistungen der Epoche sowie die Entstehung des »Mythos Maria Theresia«, für dessen Verbreitung die Kaiserin bereits zu Lebzeiten gesorgt hat. Der großzügig bebilderte Katalog vermittelt dank vertiefender Beiträge namhafter ExpertInnen ein umfassendes und auch kritisches Bild dieser prägenden Gestalt der österreichischen Geschichte.

Elfriede Iby ist Leiterin der Abteilung Forschung und Dokumentation der Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebs­ges.m.b.H. Martin Mutschlechner ist Mitarbeiter der Abteilung Forschung und Dokumentation der Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. Werner Telesko ist Direktor des Instituts für kunst- und musik­historische Forschungen (IKM) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Karl Vocelka war lange Jahre Vorstand des Instituts für Geschichte der Universität Wien und ist vielfacher wissenschaftlicher Ausstellungsleiter.

34


GESCHICHTE/BILDBAND

Elfriede Iby, Martin Mutschlechner, Werner Telesko, Karl Vocelka (Hrsg.) MARIA THERESIA 1717–1780 STRATEGIN – MUTTER – REFORMERIN 24 x 30 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 352 Seiten, durchgehend vierfarbig ca. € A/D 34,–, ca. CHF 42,90 ISBN 978-3-99050-075-0 März

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Die Herausgeber stehen für Veranstaltungen zur Verfügung Prospekt: Das liest Österreich Onlinemarketing Social Media

35


GESCHICHTE/BILDBAND

Franz Sattlecker, Birgit Lindner (Hrsg.) BAROCKE LEBENSLUST SCHLOSS HOF & SCHLOSS NIEDERWEIDEN Mit Fotos von Lois Lammerhuber 17,3 x 24,5 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 224 Seiten durchgehend vierfarbig, im Schuber ca. € A/D 24,90, ca. CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-073-6 März

Ein Buch als Fest für alle Sinne

• Mit eindrucks-

vollen Fotos von Lois Lammerhuber • Schmuckschuber

© Michael Krebs (links), © privat (rechts)

Die prachtvolle Barockanlage von Schloss Hof zählt zu den schönsten Ensembles Europas: prunkvolles Schloss, prächtiger Terrassengarten und idyllischer Gutshof. Nur einen Steinwurf entfernt liegt Schloss Niederweiden. Das Jagdschlösschen und seine Wildküche versprühen Leichtigkeit, Eleganz und Lebenslust. Der Fotokünstler Lois Lammerhuber sowie MitarbeiterInnen der beiden Schlösser erzählen Geschichten und Geschichte von Gestern und Heute: Warum kaufte Prinz Eugen gerade diese beiden Schlösser nahe der March und der Donau? Welche Bewandtnis hatte das berühmte Fest von 1754? Warum rettete Maria Theresia Tausenden Hirschen das Leben? Wie lebten der Stallbursch Paul und die Magd Johanna? Welche seltenen Haustierrassen gibt es noch heute auf Schloss Hof? Ein prachtvoller Bildband und eine Einladung zu einem erlebnisreichen Ausflug – erleben Sie Schloss Hof und Schloss Niederweiden auf den Spuren Prinz Eugens und Maria Theresias.

36

• Schlösser

und Gärten in barocker Pracht • 300. Geburtstag

von Maria Theresia am 13. Mai 2017

Franz Sattlecker, Mag. Dr., geb. 1953, Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, Mitbegründer der »Initiativen Wirtschaft für Kunst«. Von 1989 bis Oktober 1992 geschäftsführender Gesellschafter der »Kulturmanagement Beratungs GesmbH«, seit Oktober 1992 Geschäftsführer der Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H., Lektor für Kulturmanagement an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich. Birgit Lindner ist mit Schloss Hof und Niederweiden seit vielen Jahren verbunden. Sie arbeitet als Kulturvermittlerin, schrieb ihre Diplomarbeit »Vom Barockfest zum Sonntagsausflug« über beide Schlösser, gestaltete einen »Kulturpfad« in Niederweiden sowie eine Serie über Prinz Eugen in der Ö1-Radioreihe »Betriff t: Geschichte«. Zurzeit leitet sie das Gästeservice in Schloss Hof und Niederweiden.


GESCHENKBUCH/HUMOR

Benedikt Kobel JAGDGLÜCK HEITERES AUS DER WELT DER JÄGERSLEUT’ 16,1 x 21,8 cm, mit zahlreichen Abbildungen 96 Seiten € A/D 20,–, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-065-1 Bereits erschienen

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-48-6

Auf der Pirsch mit der Zeichenfeder Wussten Sie, dass man bereits in der Urzeit Dinosaurier mit Schmetterlingsnetzen fing? Dass der Jagdschein nicht nur Voraussetzung, sondern im wahrsten Sinne des Wortes Krönung des Jägerlebens ist? Und dass der Jäger bei der Biberjagd mitunter auf besonders wackeligen Beinen steht? Die Jagd ist ein Thema so alt wie die Menschheit selbst. Benedikt Kobel, selbst immer auf der Pirsch nach neuen Exponaten für seine zeichnerische Trophäensammlung, wirft einen pointiert-ironischen Blick auf die Welt der Jäger und Gejagten. So manche waidmännische Schrulle und Eigenheit wird dabei liebevoll-boshaft aufs Korn genommen. Das perfekte Geschenk für Jäger, Gejagte und Karikaturliebhaber!

• Ein humoristischer

Streifzug durch die Welt der Jagd • Jägerlatein

einmal anders • Mit Beiträgen von

Christian Konrad und Walter Rothensteiner • staatsoperblog.at/

neues-vom-kobel

Benedikt Kobel GÖTTER IN WEISS HEITERES AUS DER WELT DER MEDIZIN

2.

AUFL AG E

© privat

96 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-019-4 eISBN 978-3-903083-07-3

Benedikt Kobel, geboren in Wien, Tenor, ist seit 1991 Solist der Wiener Staatsoper, wo er in bisher über 1200 Vorstellungen Partien von Mozart, Verdi, Strauss u. a. interpretiert hat. Internationale Gastspiele und Konzerte in der ganzen Welt. Der begeisterte Zeichner stellte seine Werke in zahlreichen Ausstellungen aus und veröffentlicht regelmäßig in der Rubrik »Neues vom Kobel« im Blog der Wiener Staatsoper sowie in der Zeitschrift »Crescendo«. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Prima la musica. Heiteres aus der Welt der Musik« (2014) und »Götter in Weiß. Heiteres aus der Welt der Medizin« (2015). benediktkobel.at

37


• Sprachwissen

mit Witz • Bestsellerautor • Das perfekte

Geschenkbuch mit humorvollen Illustrationen, jetzt in Farbe

Robert Sedlaczek ÖSTERREICHISCH FIA FUASSBOIFÄNS EIN HEITERES LEXIKON ILLUSTRIERT VON MARTIN CZAPKA

3.

AUFL AG E

112 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 9,95, CHF 12,50 ISBN 978-3-99050-038-5 eISBN 978-3-903083-22-6

• Für Einheimische

und Zuagraste

Ein Crashkurs in Österreichisch vom »Armaturenschlecker« bis zum »Zwickerbussi«

© Marie-Thérèse Czapka

Was ist ein »Heckenklescher«, ein »Lercherlschas«, ein »Kokettierfetzen«? Warum sagen wir »Er sitzt wie ein Aff am Schleifstein«? Was bedeuten die Wörter »matschkern«, »garetzen« und »hornigeln«? Die österreichische Sprachlandschaft ist vielfältig und voller Überraschungen. Mit leichter Feder und in prägnanter Kürze erläutert Robert Sedlaczek Ausdrücke und Redewendungen der Standardsprache, der Umgangssprache und der österreichischen Mundarten. Nach dem Bestseller »Österreichisch fia Fuaßballfans« ein neues Buch von Robert Sedlaczek, wieder von Martin Czapka liebevoll illustriert – ganz in Farbe. Ein heiteres Lexikon nicht nur für Einheimische und Ortsansässige, sondern auch für all jene, die nicht in der Alpenrepublik geboren sind und sich am Sprachwitz des österreichischen Wortschatzes erfreuen wollen.

Robert Sedlaczek, geboren in Wien, Studium der Germanistik, Anglistik und Publizistik, Dr. phil. Autor zahlreicher Bücher über die Sprache (u. a. »Das österreichische Deutsch«, »Wörterbuch des Wienerischen«, »Das unanständige Lexikon«) und zu kulturgeschichtlichen Themen (»Die Tante Jolesch und ihre Zeit. Eine Recherche«, »Die Kulturgeschichte des Tarockspiels«). Schreibt wöchentlich eine Sprachkolumne in der »Wiener Zeitung«. robertsedlaczek.at Martin Czapka, geboren in Wien, Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, Mag. rer. soc. oec. Seit 1976 selbstständig tätig als Grafiker, Designer und Illustrator. czapka.net

38


GESCHENKBUCH/SACHBUCH/HUMOR

Leerdispla y für 11/10 S t ü ck ISBN 9783-99 050-079

-8

Robert Sedlaczek ÖSTERREICHISCH FÜR ANFÄNGER EIN HEITERES LEXIKON ILLUSTRIERT VON MARTIN CZAPKA 10,3 x 16,5 cm, mit zahlreichen Abbildungen ca. 112 Seiten, durchgehend vierfarbig ca. € A/D 12,–, ca. CHF 14,90 ISBN 978-3-99050-076-7 März

Auch als E-Book erhältlich eISBN 978-3-903083-61-5

• • • • • •

Buchpräsentation Rundfunk- und Fernsehtermine Autor und Illustrator stehen für Lesungen zur Verfügung Schaufensterplakat Onlinemarketing Social Media

39


Die Grandseigneurs der Bühne bei Amalthea

2.

AUFL AGE

Peter Matić ICH SAG’S HALT ERINNERUNGEN AUFGEZEICHNET VON NORBERT MAYER 256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-051-4 eISBN 978-3-903083-34-9

Werner Schneyder GESPRÄCH UNTER ZWEI AUGEN DIALOG EINES LEBENS 272 Seiten € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-057-6 eISBN 978-3-903083-40-0

Ignaz Kirchner »IMMER AN DER GRENZE DER VERRÜCKTHEIT« AUFGEZEICHNET VON HAIDE TENNER 208 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-059-0 eISBN 978-3-903083-42-4

40


AUTOBIOGRAFIE/THEATER

Bestellen Ihr individ Sie Paket bei uelles unse Vertreter! rem Schaufen sterplaka t (Format n ach Wuns ch)

Ulrich N. Schulenburg MICH WUNDERT NICHTS MEHR FORTGESCHRIEBENE ERINNERUNGEN

2.

208 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-062-0

AUFL AGE

Eva Maria Klinger NIE AM ZIEL HELMUTH LOHNER DIE BIOGRAFIE 256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-022-4 eISBN 978-3-903083-09-7

Otto Schenk »ICH KANN’S NICHT LASSEN« RÜHRENDES UND GERÜHRTES 256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-055-2 eISBN 978-3-903083-38-7

41


Longseller bei Amalthea 280 Seiten € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-047-7 eISBN 978-3-903083-30-1

248 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-877-6 eISBN 978-3-902862-97-6

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-798-4

208 Seiten, mit zahlr. Fotos € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-043-9 eISBN 978-3-903083-26-4

240 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-044-6 eISBN 978-3-903083-27-1

240 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 34,90, CHF 43,90 ISBN 978-3-85002-588-1 eISBN 978-3-902998-62-0

216 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-009-5 eISBN 978-3-902998-97-2

218 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-747-2

304 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-024-8 eISBN 978-3-903083-10-3

184 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-870-7 eISBN 978-3-902862-90-7

1456 Seiten € A/D 108,–, CHF 135,– (bis 31. Jänner 2017) € A/D 148,–, CHF 185,– (ab 1. Februar 2017) ISBN 978-3-85002-773-1

272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,90, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-536-2

224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-914-8 eISBN 978-3-902998-63-7

42


G ROSS ER TV-D REITEI LE IM FRÜHJA R HR

272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-045-3 eISBN 978-3-903083-28-8

224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-046-0 eISBN 978-3-903083-29-5

320 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-028-6 eISBN 978-3-903083-14-1

272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-048-4 eISBN 978-3-903083-31-8

352 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-845-5 eISBN 978-3-902862-79-2

232 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-797-7 eISBN 978-3-902862-32-7

160 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-99050-037-8

320 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-840-0 eISBN 978-3-902862-75-4

320 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-003-3 eISBN 978-3-902998-91-0

208 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-059-0 eISBN 978-3-903083-42-4

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-847-9 eISBN 978-3-902862-70-9

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-022-4 eISBN 978-3-903083-09-7

224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-025-5 eISBN 978-3-903083-11-0

240 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-912-4 eISBN 978-3-902998-83-5

224 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-049-1 eISBN 978-3-903083-32-5

240 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-008-8 eISBN 978-3-902998-96-5

43


80.

G EB URTS TA 24. 3. 2017 G

44

240 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-029-3 eISBN 978-3-903083-15-8

304 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-004-0 eISBN 978-3-902998-92-7

304 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-050-7 eISBN 978-3-903083-33-2

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-051-4 eISBN 978-3-903083-34-9

288 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-021-7 eISBN 978-3-903083-08-0

288 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-897-4 eISBN 978-3-902998-08-8

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-007-1 eISBN 978-3-902998-95-8

320 Seiten € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-052-1 eISBN 978-3-903083-35-6

288 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-827-1 eISBN 978-3-902862-84-6

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-917-9 eISBN 978-3-902998-65-1

256 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-010-1 eISBN 978-3-902998-98-9

192 Seiten, durchgehend vierfarbig € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-85002-791-5

232 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-809-7 eISBN 978-3-902862-12-9

208 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-896-7 eISBN 978-3-902998-17-0

352 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-764-9 eISBN 978-3-902862-19-8

376 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-689-5 eISBN 978-3-902862-00-6


Longseller bei Amalthea 278 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-844-8 eISBN 978-3-902862-68-6

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-911-7 eISBN 978-3-902998-82-8

208 Seiten ca. € A/D 19,95, ca. CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-910-0 eISBN 978-3-902998-81-1

248 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-883-7 eISBN 978-3-902998-04-0

240 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-030-9 eISBN 978-3-903083-16-5

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 29,90, CHF 37,50 ISBN 978-3-99050-031-6

240 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-918-6 eISBN 978-3-902998-66-8

224 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-032-3 eISBN 978-3-903083-17-2

224 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-867-7 eISBN 978-3-902862-87-7

96 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-99050-033-0 eISBN 978-3-903083-18-9 (epub) eISBN 978-3-903083-53-0 (mobi) eISBN 978-3-903083-54-7 (PDF)

96 Seiten, durchgehend vierfarbig € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-889-9

224 Seiten € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-876-9 eISBN 978-3-902862-95-2

544 Seiten € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-99050-000-2

45


Longseller bei Amalthea 272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-006-4 eISBN 978-3-902998-94-1

216 Seiten € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-053-8 eISBN 978-3-903083-36-3

240 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-880-6 eISBN 978-3-902998-00-2

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-055-2 eISBN 978-3-903083-38-7

216 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-620-8

80.

G EB URTS TA 25 . 1. 2017 G

46

288 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-056-9 eISBN 978-3-903083-39-4

384 Seiten, mit Illustrationen € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-85002-841-7 eISBN 978-3-902862-64-8

272 Seiten € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-057-6 eISBN 978-3-903083-40-0

208 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-062-0

312 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-892-9

160 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-852-3 eISBN 978-3-902862-72-3

176 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,–, CHF 27,50 ISBN 978-3-99050-058-3 eISBN 978-3-903083-41-7

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-026-2 eISBN 978-3-903083-12-7


312 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 29,95, CHF 37,50 ISBN 978-3-85002-824-0

216 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-882-0 eISBN 978-3-902998-02-6

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-034-7 eISBN 978-3-903083-19-6

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-99050-005-7 eISBN 978-3-902998-93-4

48 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 7,50, CHF 9,50 ISBN 978-3-99050-060-6

176 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-895-0 eISBN 978-3-902998-16-3

296 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-011-8 eISBN 978-3-902998-99-6

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-027-9 eISBN 978-3-903083-13-4

192 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 26,95, CHF 33,90 ISBN 978-3-99050-035-4 eISBN 978-3-903083-20-2

344 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-721-2

256 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-806-6 eISBN 978-3-902862-21-1

96 Seiten, durchgehend vierfarbig € A/D 19,95, CHF 24,90 ISBN 978-3-85002-888-2

304 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-776-2

288 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-85002-833-2

280 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 24,95, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-036-1 eISBN 978-3-903083-21-9

280 Seiten € A/D 22,95, CHF 28,90 ISBN 978-3-85002-836-3 eISBN 978-3-902862-30-3

47


AMALTHEA SIGNUM VERLAG

2.

Am Heumarkt 19 1030 Wien Tel. 01/712 35 60 Fax 01/713 89 95 verlag@amalthea.at amalthea.at

AUFL AG E

2.

Verlagsleitung Dr. Carmen Sippl carmen.sippl@amalthea.at

AUFL AG E

Verlegerische Beirätin Prof. Dr. Brigitte Sinhuber-Harenberg brigitte.sinhuber@amalthea.at Vertrieb, Lesungen Mag. Ingeborg Lux Tel. 01/712 35 60-12 ingeborg.lux@amalthea.at Leitung Presse und Marketing Mag. Katarzyna Lutecka Tel. 01/712 35 60-16 katarzyna.lutecka@amalthea.at Lektorat MMag. Madeleine Pichler Tel. 01/712 35 60-17 madeleine.pichler@amalthea.at Assistenz Linn Steinicke, MA Tel. 01/712 35 60-15 verlag@amalthea.at

KONTAKT IN DEUTSCHLAND Marketingleitung und Vertriebsleitung Sissi Klauser Tel. 0 89/290 88-0 Fax 0 89/290 88-144 s.klauser@herbig.net Vertrieb Sabine Stobbe Tel. 0 89/290 88-198 Fax 0 89/290 88-144 s.stobbe@herbig.net Rechte und Lizenzen Sonja Schmidt Tel. 0 89/290 88-157 Fax 0 89/290 88-144 s.schmidt@herbig.net Marianne Viechter Tel. 0 89/290 88-174 Fax 0 89/290 88-144 m.viechter@herbig.net

VERTRETERORGANISATION DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, SCHWEIZ Baden-Württemberg Arne Bohle Alexandra Ortner Röntgenstraße 27 77694 Kehl Tel. 0 78 51/48 21 66 Fax 0 78 51/48 22 68 vv-bohle@t-online.de Bayern Peter Gersbeck c/o Buchhandlung Rolles oHG Bahnhofstr. 24a 82377 Penzberg Tel. 0 88 56/831 53 Fax 0 88 56/829 56 gersbeck@t-online.de Berlin, Brandenburg (Nord), Mecklenburg-Vorpommern Matthias Schröder Sonnenburg 2 16259 Bad Freienwalde Tel. 030/44 30 86 58 Fax 030/44 30 86 59 buchbuero-berlin@hotmail.com Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein Gabriele Hoff mann Grasweg 1d 31249 Hohenhameln Tel. 0 51 28/96 00 42 Fax 0 51 28/96 00 43 hoff manngabriele@freenet.de Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg Thomas Bredereck Altlußheimer Straße 36 68809 Neulußheim Tel. 0 62 05/20 44 31 Fax 0 62 05/20 44 32 info@verlagvertretung-bredereck.de verlagsvertretung-bredereck.de

amalthea.at

Nordrhein-Westfalen Alexander Willy und Michael Willy Sohrenbrede 8 32791 Lage-Hörste Tel. 0 52 32/890 33 Fax 0 52 32/878 85 gebr.willy@t-online.de Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg (Süd) Klaus-Dieter Guhl Tel. 0170/381 41 09 Fax 03 222 339 71 37 KDGuhl@t-online.de

DER AMALTHEA NEWSLETTER Anmeldung unter amalthea.at/newsletter

Harald Jösten Tel. 0151/70 32 05 43 Buch Order Nord Postfach 50 18 20 22718 Hamburg Tel. 040/439 15 08 Fax 040/439 45 15 roell-hamburg@t-online.de

304 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-050-7 eISBN 978-3-903083-33-2

272 Seiten, mit zahlr. Abb. € A/D 25,–, CHF 31,50 ISBN 978-3-99050-045-3 eISBN 978-3-903083-28-8

Österreich Ost Johann Czap Kainachgasse 19/3/1 1210 Wien Tel. und Fax 01/290 36 60 johann.czap@mohrmorawa.at Österreich West Michael Hipp Mahrhöflweg 20/5/5 9500 Villach Tel. 0664/391 28 37 Fax 0664/773 91 28 37 michael.hipp@mohrmorawa.at Österreich Nebenmärkte, Fachmärkte Jutta Bussmann Breitenfurter Straße 378A/2/23 1230 Wien Tel. 0664/203 90 71 Fax 0664/207 52 58 jutta.bussmann@mohrmorawa.at Schweiz Markus Vonarburg MV Verlagsvertretungen Glärnischstrasse 14 8200 Schaff hausen Tel. u. Fax 052/624 70 24 mvonarburg@hotmail.ch

AUSLIEFERUNGEN Deutschland VVA Vereinigte Verlagsauslieferung An der Autobahn Postfach 77 77 33310 Gütersloh Zentrale Bestellhotline: Tel. 0 52 41/80 88 077 Fax 0 52 41/80 66 43 Langen-Mueller-Herbig@bertelsmann.de Österreich Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH Sulzengasse 2 1230 Wien Tel. 01/680 14-0 Fax 01/689 68 00 oder 01/ 688 71 30 Bestellservice: 01/680 14-5 bestellung@mohrmorawa.at Schweiz Buchzentrum AG Industriestrasse Ost 10 4614 Hägendorf Tel. 062/209 26 26 Fax 062/209 26 27 kundendienst@sbz.ch

IMPRESSUM Amalthea Signum Verlag GmbH Am Heumarkt 19, 1030 Wien FN 221758/UID: ATU54114907 Geschäftsführer: Dr. Herbert Fleissner, Waltraud Johanna Gaber, Burkhard Hönig; Prokuristin: Dr. Carmen Sippl Alle angegebenen Preise in € sind für die jeweiligen Länder verbindlich gebundene Ladenverkaufspreise. Im übrigen Ausland sind die Bücher zu den jeweils gültigen buchhändlerischen Umrechnungskursen zu beziehen. Preise in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand der Informationen: November 2016 Coverabbildung: Das Café Principe Umberto in Abbazia, Kroatien, Postkarte um 1920, © IMAGNO/Archiv Dr. Samsinger Grafi k Design: Elisabeth Pirker/OFFBEAT Druck: Druckerei Janetschek GmbH, 3860 Heidenreichstein

gedruckt nach der Richtlinie »Druckerzeugnisse« des Österreichischen Umweltzeichens Druckerei Janetschek GmbH · UW-Nr. 637

PEFC/06-39-03

PEFC zertifi ziert Dieses Produkt stammt aus nachhaltig bewirtschaf teten Wäldern und kontrollierten Quellen. www.pefc.at

Frühjahr 2017  

Viel Vergnügen mit dem neuen Frühjahrsprogramm 2017!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you