Page 38

26 | Lifestyle

Anzeigenseite

Jetzt beginnt die Weihnachtsbäckerei

I

n der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei. Doch wo ist das Rezept geblieben von den Plätzchen, die wir lieben? Na, dann müssen wir es packen, einfach frei nach Schnauze backen: Schmeißt den Ofen an und ran! So das beliebte Kinderlied von Rolf Zuckowski. Die Zeit naht, in vielen Familien wird schon angefangen mit der Weihnachtsbäckerei. Wer liebt sie nicht, die beschauliche Zeit vor Weihnachten, wenn in den Häusern eifrig gerührt, geformt, gebacken und verziert wird, damit die Weihnachtsteller möglichst bunt aussehen. Allein schon wegen der damit verbundenen Freude

mag wohl kaum eine Familie auf die alljährliche Weihnachtsbäckerei verzichten. Stollen kann man schon frühzeitig backen, da er erst richtig schmeckt, wenn er abgelagert ist. Auf jeden Fall buttern und zuckern sollte man die Stollen nach dem Backen und dann mindestens einen Tag kühl stehen lassen. Erst dann kommt der Puderzucker (mit ein ganz klein wenig Stärke vermischt, dann saugt er sich nicht voll) auf die Stollen und erst dann werden sie verpackt. Sonst sind sie noch zu zerbrechlich und nicht genug ausgedünstet. Es gibt einen Bäcker im Erzgebirge, der seine Stollen für circa 4 Wochen unverpackt in einen

Individuell und kreativ fertigen wir Ihren ganz persönlichen Tortentraum Stollen und Weihnachtsgebäcke aus jahrelanger Tradition.

Bäckerei

Foto: Shutterstock

Stollen und Plätzchen kann man lange genießen: bei richtiger Lagerung

Konditorei

König

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 6 – 18 Uhr, Sa: 6 – 11.30 Uhr So: 13 – 16 Uhr, Mi: Ruhetag Zusätzlich steht unser Verkaufsauto in der Bahnhofstraße!

Zollbrückenstr. 76, 96515 Sonneberg Telefon 0 36 75 / 70 39 79

Bergwerksstollen lagert. Die Dresdener Bäcker empfehlen zwei Wochen Lagerung. Ältere Menschen erzählen, dass sie früher Stollen bis Ostern gegessen haben. Das ist kein Problem, wenn man die Stollen kühl lagert, also unter 15°C. Dann halten sie sich, gut verpackt, mindestens so lange. Der hohe Zuckeranteil durch die Früchte konserviert den Stollen auf natürliche Weise. Damit auch die weihnachtlichen Kekse lange halten und nicht durch unsachgemäße Lagerung zu weich werden, sollte man sie richtig aufbewahren um lange Freude an den leckeren, knusprig geba-

ckenen Keksen haben werden. Bei großen Mengen an Weihnachtsplätzchen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen empfiehlt es sich, weiche Plätzchen getrennt von knusprig hart gebackenen Plätzchen aufzubewahren. Beide Arten auf alle Fälle luftdicht und im verschlossenen Behälter aufbewahren. Keinesfalls sollten Sie die Plätzchen an einem ungeschützten Ort lagern und Sauerstoff an Ihre Kekse lassen. Hier würden weiche Plätzchen schnell hart werden, knusprig gebackene Kekse aber ihre Härte verlieren und weich, sowie wenig schmackhaft werden. che

Erlebniscafe Mario Gheorghiu Eichhornsgasse 4, 96523 Steinach/Thür. Tel. 0 36 762 / 31 11 5

Öffnungszeiten: Mo, Sa: 5 – 17 Uhr Di – Fr: 5 – 18 Uhr So: 7 – 10 Uhr & 13 – 15 Uhr

amadeus Magazin 23/2013  
amadeus Magazin 23/2013  

amadeus Magazin 23/2013

Advertisement