Page 24

02 | bauen & wohnen

Baustoffwunder Beton

Von A wie alltagstauglich bis Z wie zuverlässig

2,70%

p.a.2)

Mit Wüstenrot Flex gestalten Sie Raten, Laufzeit und Zinssicherheit nach Ihren Wünschen Beispiel: Vorausdarlehen: Nettodarlehensbetrag (= Bausparsumme) 100.000 Euro Sollzinssatz gebunden für 10 Jahre (gilt nur in Verbindung mit Abschluss eines Ideal Bausparvertrages Tarifvariante C/F1)) 2,70 p.a.2) Effektiver Jahreszins 2,78 % Monatliche Rate in den ersten 10 Jahren 465,- Euro Laufzeit bis Zuteilung ca. 14 Jahre, 11 Monate Bauspardarlehen: Sollzinssatz gebunden 2,35 % p.a. Effektiver Jahreszins 2,63 % ab Zuteilung Monatlicher Zins- und Tilgungsbeitrag 550 Euro 1)

Monatliche Besparung 240 Euro, Abschlussgebühr 1.000 Euro, Kontogebühr 9,20 Euro p.a.

2)

Stand: 30.10.2013– freibleibend.

Rufen Sie gleich an. Es lohnt sich auch für Sie!

Stefan Hopf Dipl. Bankbetriebswirt (BA)

Telefon 0 36 75 / 42 00 44 Mobil 0171 / 9 75 61 79 Telefax 03675/420059 E-Mail: hopf@baufinanz.li Am Juttaplatz 21 • 96515 Sonneberg

me

eus d a am ine onagl azinusm ade .am wwwerlag.net v

W

ohnhäuser und Bürogebäude sind darauf angelegt, möglichst lange Bestand zu haben. Dafür braucht es einen Baustoff, der Regenschauern, rapiden Temperaturschwankungen und dem nagenden Zahn der Zeit standhält. Hinzu kommen ökologische und ästhetische Ansprüche. Kurzum: Ein Alleskönner ist gefragt. Schaut man sich den Baustoff Beton genauer an, stellt man fest, dass es sich um einen viel-

Beton überzeugt durch seine ausgezeichneten Werte hinsichtlich Wärme-, Hitze-, Brand- und Lärmschutz.

Anzeigenseite

Fotos: epr/BetonBild

Immobilienfinanzierung ab

en: hr les

Wer mit beiden Beinen fest im Leben steht, will sich nicht zuletzt auf die Beständigkeit seiner eigenen vier Wände verlassen können. Mit Beton findet man einen Partner fürs Leben. seitigen Baustoff handelt. Als Betonbauteil hält das Material mit der harten, äußerst widerstandsfähigen Oberfläche allen Alltagsbelastungen stand. Es schützt Bauten vor eindringendem Regenwasser, vor Sturm und vor Rissbildung bei wiederkehrenden Frost-Tau-Wechseln. Aufgrund seiner Dichte und Härte ist der Baustoff außerdem ungenießbar für Schimmelpilze, Termiten oder Nagetiere. Im Inneren sorgt Beton für ein ruhiges Leben, denn das Gewicht des Baustoffs gewähr-

leistet eine wirksame Geräuschreduzierung. Auch der Schallschutz wird verbessert, sodass selbst an viel befahrenen Straßen eine ungestörte Nachtruhe möglich ist. Hinzu kommen beste Eigenschaften hinsichtlich Wärme- und Brandschutz. Dass es sich außerdem um einen Baustoff 2.0 handelt, beweist darüber hinaus der Fakt, dass Betonbauteile weder Funksignale noch LAN-Verbindungen oder Internetnetze stören. Mehr unter www.beton.org. epr

amadeus Magazin 23/2013  
amadeus Magazin 23/2013  

amadeus Magazin 23/2013

Advertisement