Page 1

Campus Landau

Matinée zur Begrüßung der Studienbeginnerinnen und Studienbeginner Wintersemester 2011/2012

HERZLICH WILLKOMMEN an der Universität in Landau und viel Erfolg im Studium!

10. Oktober 2011

10.00 Uhr Hörsaal 1+2


MATINÉE Hörsaal 1+2, III von 10.00-11.00 10 - 11 UhrUhr Musikalischer Auftakt Begrüßung

Prof. Dr. Ulrich Sarcinelli

Vizepräsident der Universität Koblenz-Landau Musikalisches Musikalisches Intermezzo Intermezzo Grußworte Grußworte

Hans-Dieter Schlimmer Thomas Hirsch

Oberbürgermeister der Stadt Landau Bürgermeister der Stadt Landau

Dr. Hans-Jürgen Blinn

Dr. Hans-Jürgen Blinn Freundeskreis der Universität Freundeskreis der Universität Jakob Wagner

Richard Hoffmann Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) Alexandra Diestel-Feddersen

Musikalischer Schluss Studierendenwerk Vorderpfalz Schlusswort Musikalischer Schluss

Ursula Sitt

Studienberaterin Schlusswort

Ursula Sitt Studienberaterin

Musik Institut für Musikwissenschaft und Musik Moderation Nathalie Baumeister Musik Institut für Kommunikationspsychologie und Institut für Musikwissenschaft und Musik Medienpädagogik, Abt. Sprechwissenschaft Moderation Timo Werner, M.A. Institut für Sozialwissenschaften/ Abteilung Politikwissenschaft

2

ORIENTIERUNGSMESSE Atrium, Atrium von 10.10.2011, ca. 11 - 11.00-13.00 13 Uhr Uhr Agentur für Arbeit Agentur für Arbeit Akademisches Auslandsamt und IPAS Allgemeiner Hochschulsport Akademisches Auslandsamt und IPAS Allgemeiner Studierendenausschuss - AStA Allgemeiner BAföG-Amt Hochschulsport Evangelische Studierendenausschuss Studierendengemeinde Allgemeiner Fachschaften: Alumni-Netzwerk Bildungswissenschaften BAföG-Amt Biologie Landau Chemie Studierendengemeinde Evangelische Erziehungswissenschaften Fachschaften: Ethik/ Philosophie Geographie Chemie, Katholische Theologie Betriebspädagogik - U. F. O., Mathematik Psychologie Erziehungswissenschaft, Romanistik Evangelische Theologie, Sonderpädagogik Umweltwissenschaften Geographie, Frauenbüro Mathematik, KARLA-Karrierezentrum Mentoringprogramm für Frauen Psychologie, Hochschulgruppe Junge Europäische Föderalisten Sonderpädagogik Hochschulprüfungsamt Integriertes Frauenbüro Schlüsselkompetenz- und Weiterbildungszentrum Hochschulprüfungsamt Katholische Deutsche Studentenverbindung Vasgovia Katholische Deutsche Studentenverbindung Katholische Vasgovia Hochschulgemeinde KITA Villa Unibunt Katholische KLIPS-Team Hochschulgemeinde Methodenzentrum KLIPS-Team QUEERulanten - Hochschulgruppe für verschiedene sexuObjektiv: Uni TV an der Universität Landau elle Orientierungen SMD Landau Landau Stiftungen Studienberatung Stipendiat/-innen Netzwerk Landau Studierendenwerk Vorderpfalz Studentischer Verein Landau e.V. - FATAL Studienberatung Unikino Studierendenwerk Vorderpfalz Universitätsbibliothek Unikino Universitätsbibliothek Zentrum für Lehrerbildung Zentrum für Lehrerbildung 3


Montag, 10. Oktober 2011

Dienstag, 11. Oktober 2011

Allgemeine Studienberatung

09.00 - 10.00

12.00 - 12.30

Infos rund ums Studium Ursula Sitt, Studienberatung

H1, H2

Das Angebot des IntegriertenSchlüsselkompetenz- und Weiterbildungszentrums

11.00 - 12.00

Dr. Tobias Seidl

12.30 - 13.30

12.00 - 13.00

AStA – Einführung in das Studentenleben

H1, H2

KLIPS - Einführung

H1, H2

13.00 - 14.00

AStA-Vertreter

13.30 - 14.30

Simone Braun

15.30 - 16.30 16.30 - 17.30

Bachelor Umweltwissenschaften Prof. Dr. Ralf Schulz

Master Umweltwissenschaften Prof. Dr. Ralf Schulz

Master Ecotoxicology Prof. Dr. Ralf Schulz

C III 248 C III 248

Struktur und Aufbau des BA-Studiengangs Allgemeine Erziehungswissenschaft im BA-Studiengang

Audimax

Fachschaftsvertretung

Audimax

10.00 - 11.00 Audimax

Fachschaft

15.30 - 16.00

Teilstudiengang Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Audimax

16.00 - 16.30

Sonderpädagogik

Audimax

16.30 - 17.00

Pädagogik der frühen Kindheit

Audimax

17.00 - 17.30

Betriebspädagogik

Audimax

Andreas Roß, Jacqueline Heider

Dr. Annette Damag, Andreas Kuhn Prof. Dr. Gisela Kammermeyer Prof. Dr. Jendrik Petersen

16.00 - 17.15

15.30 - 16.00

Organisation schulpraktischer Studien

H1, H2

16.00 - 17.00

Bildungswissenschaften

H1, H2

17.00 - 18.00

Sonderpädagogik

H1

Dr. Rainer Bodensohn

Andreas Kuhn, Dr. Annette Damag

4

Ethik

HS II

Katholische Theologie

HS I

Sozialkunde

HS II

Sport

HS I

Physik (Teilnahme notwendig) Prof. Dr. Wieland Müller

HS II

Mathematik

HS I

Biologie

HS II

Grundschulbildung

HS I

Annika Hand, M.A. phil. Dr. Wolfgang Pauly Dr. Helge Batt

Dr. Helga Pollähne

Prof. Dr. Jürgen Roth Dr. Dagmar Lange, Prof. Dr. Klaus Schwenk Prof. Dr. Anja Wildemann

Evangelische Theologie

HS I

Chemie

HS II

Geographie

HS I

Wirtschaft und Arbeit

HS II

Deutsch

HS I

Prof. Dr. Diethard Herles

Bildende Kunst

SR Kunst (C III 140)

Französisch

HS II

Dr. Bettina Kruhöffer

Prof. Dr. Gabriele Schaumann, Prof. Dr. Björn Risch Dr. Uwe Reck

Prof. Dr. Günther Seeber Fachvertreter

N.N.

Englisch (Teilnahme notwendig, HS II anschließend Orientierungstest) Prof. Dr. Martin Pütz, Dr. Anke Uebel

13.-14. Oktober 2011 H1, H2

Dr. Florian Bernstorff, Renate Anton

12.00 - 13.00

14.00 - 15.00

Zentrum für Lehrerbildung – Allgemeine Studienhinweise Dr. Rainer Bodensohn

11.00 - 12.00

13.00 - 14.00

Lehramtsbezogener Bachelorstudiengang 14.30 - 15.30

08.30 - 09.00 09.00 - 10.00

Prof. Dr. Bernd Schwarz

15.20 - 15.30

17.00 - 17.30

SR Musik (A III 140)

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Dr. Florian Bernstorff

14.40 - 15.20

16.00 - 17.00

Musik

C III 248

Bachelor Erziehungswissenschaft 14.00 - 14.40

14.00 - 15.00 15.00 - 16.00

Umweltwissenchaften 14.30 - 15.30

10.00 - 11.00

Fachvertreter

Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Werner Sesselmeier, Fachschaftsvertreter

13.10.2011 E I 005 14.10.2011 C III 240/ 248

17.–21. Oktober 2011 Einführungswoche in das Studium der Psychologie

Dr. Christine Altstötter-Gleich

5

Weitere Informationen mit der Einschreibung


UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM Als Studierende der Universität in Landau können Sie folgende Dienste des Universitätsrechenzentrums in Landau kostenfrei nutzen: Q Zugang zu Vorlesungsmaterialien im Intranet Q Zugang zu online-Diensten der Bibliothek Q WLAN-Zugang in verschiedenen Gebäuden Q E-Mail-Adresse (...@uni-landau.de) Q Speicherplatz auf dem zentralen Server-Cluster Q Kurse zu Standardsoftware Q PC-Arbeitsplätze mit Druckern In der Orientierungswoche werden Einführungskurse angeboten, in denen Sie sich über das Dienstleistungsangebot des Universitätsrechenzentrums in Landau näher informieren sollten. http://www.urz.uni-landau.de

INTEGRIERTES SCHLÜSSELKOMPETENZUND WEITERBILDUNGSZENTRUM Das Studium bringt für Sie eine Vielzahl neuer Herausforderungen mit sich: Wie funktioniert Lernen an der Universität? Wie halte ich ein gutes Referat? Wie komme ich mit großen Textmengen klar? Was mache ich, wenn ich bei einer Hausarbeit nicht mehr weiter komme? Das Integrierte Schlüsselkompetenz- und Weiterbildungszentrum (ISWZ) hilft Ihnen Antworten auf diese Fragen zu finden und steht Ihnen bei Problemen im Studium zur Seite. Durch unsere Arbeit wollen wir zu Ihrem persönlichen Studienerfolg beitragen und Sie bei der Vorbereitung auf die Anforderungen der Arbeitswelt unterstützen. Was wir konkret für Sie tun: Q

Durchführung von Weiterbildungskursen und Trainings im Bereich Schlüsselkompetenzen (u.a. Angebote aus dem Bereich Präsentationstechniken, Prüfungsvorbereitung und wissenschaftliches Schreiben)

Q

Einzel- und Gruppenberatung bei Problemen im Studienalltag Kontakt: Dr. Tobias Seidl Tel. 06341 280-38430 E-Mail iswz@uni-landau.de

Weitere Informationen unter: www.uni-landau.de/iswz

NEULAND - DIE CAMPUSZEITUNG

Sie interessieren sich dafür, was an Ihrer Uni los ist? Dann abonnieren Sie kostenlos „NEULAND“, die digitale Landauer Campuszeitung! www.neuland.uni-koblenz-landau.de

- Tagungen - Veranstaltungen - Forschungsprojekte - Austauschprogramme - Hochschulpolitik - und vieles mehr!

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 6

7


KARLA-KARRIEREZENTRUM

FRAUENBÜRO

 Die Frauenvertreterinnen am Campus Landau fördern und fordern die tatsächliche Chancengleichheit für Frauen auf allen universitären Ebenen; sie unterstützen und beraten Frauen auf ihrem Studien- und Berufsweg mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz. Das Frauenbüro ist die Geschäftsstelle der Frauenvertretung. Die Frauenvertretung setzt sich zusammen aus der zentralen Gleichstellungsbeauftragten, den Gleichstellungsbeauftragten der Fachbereiche, dem Senatsausschuss für Gleichstellungsfragen und der Frauenreferentin (Leiterin des Frauenbüros). Alle Frauenvertreterinnen sind Ansprechpartnerinnen insbesondere für die Themen: Studieren und Arbeiten mit Kind, wissenschaftliche Berufs- und Karriereplanung, Studien- und Prüfungsangelegenheiten, Gelder und Stipendien, Sexuelle Diskriminierung und Gewalt, Frauenund Geschlechterforschung und allgemein für erste Fragen und Orientierung, die studentische oder berufliche Problemlagen, sowie Fragen der persönlichen Entwicklung von Studentinnen und Mitarbeiterinnen der Universität betreffen. Auf der Homepage finden sich aktuelle Informationen zu hochschulinternen und bundesweiten Veranstaltungen, Adressen regionaler Beratungsstellen, Informationen zu den Themen „Studieren mit Kind“ und „rund um die Berufskarriere“ sowie Verlinkungen mit Fraueninformationsseiten im Web (www.uni-landau.de/Frauenbuero/). Kontakt: Frauenbüro (Bürgerstraße 23, Raum 53 und 54 EG) Frauenreferentin: Heide Gieseke, Dipl.-Psych. Telefon: 06341/280-32537 E-Mail: gieseke@uni-landau.de Mitarbeiterin: Luzia Schotte Telefon: 06341/280-32544 E-Mail: frauenbu@uni-landau.de Gleichstellungsbeauftragte der Fachbereiche: FB 5: PD Dr. Birgit Ofenbach FB 6: Dr. Gabriele Weiler FB 7: Dr. Helga Pollähne FB 8: derzeit nicht besetzt Senatsausschuss für Gleichstellungsfragen: PD Francesca Vidal Dr. Ines Vogel Heidemarie Komor Heike Kloiber Martina Stammler Mareike Ott

8

KARLA – das Karrierezentrum Campus Landau – arbeitet dafür, dass qualifizierte Frauen sich gut positionieren können. KARLA bietet Studentinnen, Absolventinnen und (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen regelmäßig ein kostenfreies, ergänzendes Veranstaltungsangebot rund um die Themen Studium, Karriereplanung und Berufseinstieg. Leider gilt immer noch: Je höher die Qualifikationsstufe desto niedriger der Frauenanteil. Daher will KARLA Frauen gezielt fördern. Informationen zum aktuellen Programm finden Sie im Veranstaltungsflyer, der immer zu Semesterbeginn veröffentlicht wird und unter www.karrierezentrum.uni-landau.de KARLA Karrierezentrum für Frauen am Campus Landau Bürgerstraße 23, EG Zimmer 72, 76829 Landau Telefon 06341 280 - 32 415 KARLA@uni-landau.de http://www.karrierezentrum.uni-landau.de KARLA ist ein Projekt des Frauenbüros Campus Landau. Das Projekt ist eine gleichstellungsfördernde Maßnahme im Rahmen des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder.

Karrierezentrum Campus Landau

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK Die Universitätsbibliothek Koblenz-Landau ist für die Informationsversorgung zuständig. Zentral am Campus gelegen, bietet sie in ihrer Teilbibliothek in Landau den Besuchern neben gedruckten und audiovisuellen Medien auch Zugriff auf elektronische Medien und das Internet. Bitte nutzen Sie einen der zahlreichen Führungs- und Einführungstermine zu Semesterbeginn, um sich über das Angebot und die Nutzungsmöglichkeiten der Bibliothek zu informieren. http://www.uni-koblenz-landau. de/bibliothek/landau

9


STIFTUNGEN Stipendiat/-innen Netzwerk

Heinrich-Böll-Stiftung

In Deutschland gibt es – neben kleineren Einrichtungen – zwölf vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützte Stiftungen deren Aufgabe es ist, besonders begabte Studierende und Promovierende materiell und ideell zu fördern. Viele sehr gute und gesellschaftlich, politisch oder sozial engagierte Abiturienten, Studierende und Promovierende würden sich selbst aber nicht als „hochbegabt“ oder „zur Elite gehörig“ beschreiben. Deshalb bewerben sie sich nicht – obwohl sie durchaus Chancen auf Förderung hätten.

Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als Teil der „grünen“ politischen Grundströmung. Die Grundwerte sind Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Besonders die Geschlechterdemokratie, also die gesellschaftliche Emanzipation und die Gleichberechtigung von Frauen und Männern findet in dieser Stiftung ihre Beachtung. Die Mitglieder engagieren sich für die Gleichberechtigung kultureller und ethnischer Minderheiten und für die soziale wie politische Partizipation von Immigranten. Nicht zuletzt treten sie für Gewaltfreiheit und eine aktive Friedenspolitik ein.

Stipendiatinnen und Stipendiaten verschiedener Förderwerke haben sich 2005 unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Heiligenthal zum Stipendiat/-innen-Netzwerk zusammengeschlossen. Am Infostand stehen wir für Fragen bzgl. Förderungsmöglichkeiten für Studierende und Dozierende der Uni in Landau zur Verfügung. Zum anderen freuen wir uns natürlich, wenn sich weitere Stipendiaten und Stipendiatinnen dem Netzwerk anschließen möchten.

Der Namensgeber der Stiftung, der Schriftsteller und Nobelpreisträger Heinrich Böll, steht für eine Haltung, der sich die Mitglieder unbedingt verpflichtet sehen: Zivilcourage, Ermutigung zur Einmischung in die öffentlichen Angelegenheiten und das unbedingte Eintreten für die Würde und die Rechte des Menschen sowie die Wertschätzung von Kunst und Kultur als eigenständige Sphären des Denkens und Handelns.

Kontakt: stip-net@uni-landau.de

Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert im Jahr rund 1000 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Nationalitäten sowohl in Universitäten als auch in Fach-/ Hochschulen.

Deutsche Studentenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Von allen Stipendiatinnen und Stipendiaten werden nicht nur hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen erwarten, sondern zudem gesellschaftspolitisches Engagement, politisches Interesse sowie eine aktive Auseinandersetzung mit den Grundwerten der Stiftung: Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie und Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit.

Q

Sie suchen neben der finanziellen auch eine ideelle Förderung während des Studiums?

Q

Sie weisen überdurchschnittliche Abitur- und/oder Studienleistungen auf?

Q

Sie sind im politischen, sozialen, kirchlichen oder kulturellen Bereich engagiert bzw. haben dies vor?

Weitere Informationen unter: www.boell.de oder über die Vertrauensdozentin: Heide Gieseke, gieseke@uni-landau.de

Dann gehören sie zu der Gruppe von Abiturienten oder Studierenden, die wir durch Stipendien, studienbegleitende Beratung und Berufsorientierung, ein breitgefächertes Seminarangebot sowie Semesterprogramme in Stipendiatengruppen am Hochschulort fördern. Die Auswahl erfolgt nach den Kriterien: fachliche Leistung, Persönlichkeit, Engagement und Verantwortungsbewusstsein. Weitere Infos unter: http://www.kas.de/wf/de/42.34/ oder am Stand auf der Orientierungsmesse.

10

11


LAGEPLAN CAMPUS

LAGEPLAN AUSSENSTELLEN B 10

A 65 *\PQDVWLN KDOOH

rt

srgstr.

Kr on we rk

Kr on we rk

Am

Am

Th om a

.-

For t

Th. -

Hindenbu

KronstraĂ&#x; e

C

.-C

Aug.-

We s

es st

S

st

Os t

Ma r

ar yl

ch on str .

za Mo

r. rtst

raĂ&#x;e Har tmannst

BĂźrgerstraĂ&#x;e

aĂ&#x;e Lazarettstr Lazarett

e traĂ&#x; ens

10

Dagober tstr.

r StraĂ&#x;e WeiĂ&#x;enburge

11

Str. Merowinger

e Eutzinger StraĂ&#x;

Mozar tstraĂ&#x;e Guldengew.

n ese Vog

es Vog

Ă&#x;e stra

Wolfsweg

Xy l

Ă&#x;e

e MoltkestraĂ&#x;

ra isst

ng

Ă&#x;e tra ciss Gla

tr.

c Gla i rn Co

e

Ă&#x;e

Ă&#x; traĂ&#x;e Robert-Koch-S

Ăźr

nr i rie Ma

S ert-

tr

L 509

-Eb rich

Ă&#x;s lo

e aĂ&#x;

LudowicistraĂ&#x;e

d Frie

XylanderstraĂ&#x;e

ch

L 509

13

Poststr.

A

9

mu nd -Hu -Hu be be r-S r-S tr. tr.

Linienstr.

Ostpark

e straĂ&#x; Rhein

Ă&#x;e kstra

Ă&#x;e kstra

Par

BĂźr

tr. Mar tin -Luther-S

Ă&#x;e

e aĂ&#x; s tr

ZweibZwei rĂźck brĂźc Ă&#x;e aĂ&#x;e er S ker S ra tra tra S t r S tr er e m m i i he she s 10 e e m lm l l o ol W W

nd

OstbahnstraĂ&#x;e

ReiterstraĂ&#x;e

all W

DrachenD ferlasscthraeĂ&#x;nefelsstraĂ&#x;e

mu

traĂ&#x;e

7

asse

Riesengasse

Par

er

6

hns Ostba

e

Ludowicistra

B ac h g

i Ra

Me r

g

. stinerg Augu

Ă&#x; estra ustri

ianstraĂ&#x;e Maximil

trin

Ind

KĂśnigstr.

e aĂ&#x; s tr

fstr. tho lach Sch

Os

e ar tierstraĂ&#x; WeiĂ&#x;qu

8QL3DUNSODW]

8QL3DUNSODW]

HorststraĂ&#x;e

ie sla ut er str aĂ&#x; e

DammĂźhlstr.

HaardtstraĂ&#x;e

aĂ&#x;e KĂśnigstr

Kleiner Platz

$OWHU0HVVSODW]

Ferdinand-K och-Str.

$OWHU0HVVSODW]

HainbachstraĂ&#x;e

tr.

r. berst

10

11

W

Roseng.

MarktstraĂ&#x;e

all W

10

i Ra

12

asse

10

inger iSntger Str . ow ow r.

11

en g Trapp

Ger

* $OOJHPHLQHU+RFKVFKXOVSRUW

+DXVPHLVWHU6FKOÂ VVHODXVJDEH $6W$ )RWRODERU'XQNHONDPPHU 6HLWHQHLQJDQJ%LRORJLH

)RUWVWUD‰H

raĂ&#x;e Waffenst

65 6HPLQDUUDXP

Rathausplatz

SĂźd SĂź ring dri

aĂ&#x; rstr erest2r3aĂ&#x;e 23 g

10

tring Wes

Âł)$7$/Âł

/LHIHUDQWHQ

MarktstraĂ&#x;e

3

=XIDKUW /HJHQGH%HKLQGHUWHQSDUNSOlW]H)DKUUDGVWlQGHU3DUNSOlW]H

ge

t-S

e traĂ&#x;

)

*

)RUWVWUD‰H

Westring

9

raĂ&#x;e Waffenst

.* )RWRODERU'XQNHONDPPHU .XQVWOLFKWUDXP (*$OOJ+RFKVFKXOVSRUW +DXVPHLVWHU6FKOÂ VVHODXVJDEH (QHUJLH]HQWUDOH 0HGLHQ]HQWUXP )RWRODERU 6HLWHQHLQJ3URMHNW*UXQGZDVVHU,)8 2*$EW%LRORJLH3V\FKRVR]%HUDWXQJ (UVWH+LOIH5DXP6R]LDOUDXP

e traĂ&#x;

0HQVD

s Fort

9

Âł)$7$/Âł

3

*HUPDQLVWLN$OOJHPHLQH3lG3V\FKRORJLH /LHIHUDQWHQ =HQWUXPIÂ U/HKUHUELOGXQJ*HRJUDSKLH'LGDNWLNODERU *HRJUDSKLH

$OOJHPHLQH3lG3V\FKRORJLH$UEHLWVWHOOH0XOWLPHGLD ,QIR$OXPQL8QLVKRS0HGLHQ]HQWUXP0HWKRGHQ]HQWUXP%HVSUHFKXQJVUDXP 0HGLHQWHFK'UXFNHUHL)RWRJUDILH(UQlKUXQJVX9HUEUDXFKHUELOG/HKUNÂ FKH

s Fort

(QHUJLH]HQWUDOH

8

Goethepark Goethepark 10

str. e 1rstr. 1 der nd an a

)

Neustad terstraĂ&#x; e

str.

6WXGHQWHQ ZHUN 9RUGHUSIDO]

g bur

g bur

. 2* .RPPXQLNDWLRQVX0HGLHQSlGDJRJLN6SUHFKZLVVHQVFKDIW =XIDKUW

&DIHWHULD

10

8

(,9

5

Martin-Luther-Str.

traĂ&#x;e Robert-Koch-S

(9

den Hin

d en Hin

0HQVD

+LOIH5DXP 'HNDQDW)%0DWKHPDWLN 8PZHOW|NRQRPLH 8PZHOW3K\VLN 3K\V*HRJUDSKLH 8PZHOWZLVVHQVFKDIW

Kramstr.

e e straĂ&#x; straĂ&#x; tbahn estbahn Wes W

tring Wes

6WXGHQWHQ ZHUN 9RUGHU SIDO]

straĂ&#x;e

NordparkstraĂ&#x;e

Blumeng.

An 44

8

Westring

(9

4

BadstraĂ&#x;e BadstraĂ&#x;e

Ă&#x; stra test4r0aĂ&#x;e 40 kt k

&DIHWHULD

3UlVLGHQW9L]HSUlVLGHQW

2* 2* 2* (* 8*

10

.HOOHUJHVFKRVV

nnstraĂ&#x;e

Stiftspl.

7

+|UVDDO,,, $8',0$;

(,9 5HFKHQ]HQWUXP

Messplatz

JahnstraĂ&#x;e JahnstraĂ&#x;e

Annweilerstr.Annweilerstr.

 5HFKHQ

]HQWUXP

Messplatz

LangstraĂ&#x;e LangstraĂ&#x;e

Schillerpark Schillerpark

An 44

& RS \V K RS

,QQHQKRI

0XVLN .XQVW 3V\FKRORJLH

Immelma

Zeppelin

An 44

6

g 24 ng 24 rin ri

7

as

FeuerbachstraĂ&#x;e

ing ing Nordring NordrNordr

tr. hns ah1n0str. 10 ba b

(,

e aĂ&#x;

August-Croissant-StraĂ&#x;e

straĂ&#x;e Ekener

istraĂ&#x;e istraĂ&#x;e PestalozzPestalozz

6

S tr

3

straĂ&#x;e ht h of e n

Fo r tra ZOOtsLandau tra ZOO Landau Ă&#x;e Ă&#x;e

4

+|UVDDO,,

(,

3

Weg

5

An 44

$XOD

]HQWUXP

'HNDQDW)% 6HNU6SRUW 6HNU0XVLN 6HNU0DWKH 'HNDQDW)% 6HNU.XQVW 6SRUW

,

3&5lXPH

(,,, (,,, 5HFKHQ

+

+

+|UVDDO,,,

orfer

5

Ric

P Fo rts

eb.- b. -Lo k-LHoaeu -Hau nk n

%,,,

&,, .OLPDNDPPHUQ

650XVLN

&,,,

Nussd

P

4

,QQHQKRI

',,,

2

Im Fort Im Fort

ng 2 ring 2 tri t

4

t er

L 512

BoeltkestraĂ&#x;e

1

s

%,,,

/DERUH )DFKEHUHLFK

8PZHOWFKHPLH8PZHOWZLVVHQVFKDIW %RGHQODERU 3

1

%,

+|UVDDO,,

&,,

Städtisches Städtisches Krankenhaus Krankenhaus

3

s

(* /DERUH65 $EWHLOXQJ3K\VLN 2* $6W$ 65/DERUH,)8 $EWHLOXQJ%LRORJLH 8PZHOWZLVV 2* 65/DERUH $EWHLOXQJ&KHPLH

3

stad

el

N

gstraĂ&#x;e straĂ&#x;e BodelschBwoidn elschwing

nt sta nt ssa o-S s r. -Str. ro r

5

(* LQIRUPDWLRQ 7HOHIRQ3RVW]HQWUDOH $WULXP 8PZHOWFKHPLH 2*656R]LRORJLH3KLORVRSKLH 9HUIÂ JXQJVUDXP +$837(,1*$1* %LEOLRWKHN 2*9HUIÂ JXQJVUDXP650DWKH $UEHLWVEHUHLFK'LDJQRVWLN3V\ 6WXGLHUHQGHQDXIHQWKDOWVUDXP &,,,

%LEOLRWKHN

2

5

0HWKRGHQ]HQWUXP

2

Weg

%,

(*.RQIHUHQ]UDXP$EW%LRORJLH +|UVDDO , 2*6HNUHWDULDWH%LRORJLH &KHPLH8PZHOWZLVV65%LRORJLH &, 2*65&KHPLH9RUEHUUlXPH $EW&KHPLH%LRO3K\VLN8PZHOWZ 6HPLQDUUlXPH.RQIHUHQ]UDXP +|UVDDO, %LRORJLH&KHPLH $6W$ 8PZHOWZLVVHQVFKDIW3K\VLN gNRV\VWHPDQDO\VH6HNU*HRJUDSKLH .* 0ROHNXODUHgNRORJLH $WULXP JHVSHUUW

+DXVGUXFNHUHL

+$837(,1*$1*

-Str. 4-Str. 44 ast ast4 N

chänz Am S

StraĂ&#x;e GodraGmosdteiner

&,

6HNU*HRJUDSKLH

' /HVHVDDO

N

$,,,

$9 6WXGLR

&,9

N eu

orfer

6SRUWKDOOH

.* 653V\,,,/HUQVWDW (* &,9 'HNDQDW)% ,QVWI8PZHOWZLVV $EWHLOXQJ3K\VLN 2* 65,QVW6SRUW 65,QVW*HRJUDSKLH 2* 653V\,,, 6HPLQDUUlXPH 7KHUDSLHUDXP

',

6WDQG

. QVWOHUZLHVH

$,9

1

6WDQG

$9 6WXGLR 650XVLN 0HGLHQ *UDILNUlXPH ]HQWUXP 7H[W*HVW

6SRUWKDOOH

aĂ&#x;e 7 aĂ&#x;e 7 str

1

Nussd

+6:HVW

str

/DJHSODQ&DPSX

65.XQVW *UDILNUlXPH 7H[W*HVW

$,9 6SRUWSODW]

3& &RQWDLQHU

&DPSXV/DQGDX )RUWVWUD‰H /DQG

e HerrenbergstraĂ&#x;

6SRUWSODW]

+6:HVW

/DJHSODQ&DPSXV

$, *\PQDVWLN KDOOH $,,,

a

.LQGHU WDJHVVWlWWH

Fra

$,

Os t

.LQGHU WDJHVVWlWWH


VORKURS MATHEMATIK Für und Lehramtsstudenten mit dem Fach Für die dieLehramtsstudentinnen Lehramtsstudentinnen und Lehramtsstudenten Mathematik, sowie die Studentinnen und Studenten der Umweltwissender Fächer Mathematik, Physik und Chemie, sowie der schaften wird vom 26.09.2011 bis 7.10.2011(werktags von 9 - 16 Uhr) Studentinnen und Studenten der Umweltwissenschaften ein Vorkurs Mathematik zur Wiederholung des Stoffes der Sekundarstufe angeboten. wird IIvom 1. Oktober bis 15. Oktober 2009 Anmeldung erforderlich. Nähere Informationen finden Sie auch im (täglich 9 - 15 Uhr) ein Vorkurs Mathematik zur WiederInternet unter http://www.uni-koblenzholung des Stoffes der landau.de/landau/fb7/ Sekundarstufe II angemathematik/lehre/vorkurs/

boten.

Anmeldung erforderlich. NähereFÜR Informationen finden Sie auch im Internet ZENTRUM LEHRERBILDUNG unter http://wwwmath.uni-landau.de/vorkurs Das Landauer Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, mit dem Ziel, das Zusammenwirken der verschiedenen Bereiche in der Lehrerbildung (Fachwissenschaften und Fachdidaktiken, Bildungswissenschaften, Schulpraktische Ausbildung) zu fördern und zu koordinieren. Dies betrifft die Lehre und Ausbildung in allen drei Phasen, ebenso aber auch einschlägige Entwicklung und Forschung. Das ZLB arbeitet in diesen Fragen eng mit dem Zentrum für Lehrerbildung am Campus Koblenz und den anderen Zentren für Lehrerbildung des Landes zusammen. Gleichzeitig versteht sich das ZLB über die Universität hinaus als Ansprechpartner für die mit Lehrerbildung und Schule befassten Personen und Institutionen der Region.

SMD LANDAU Studentenmission Deutschland, das ist eine überkonfessionelle, christliche Gruppe, die es an vielen Orten deutschlandweit gibt. Schüler, Studierende und Akademiker leben glaubwürdig und konsequent ihr Christsein. Und zwar gerade dort, wo sich ihr Leben abspielt: in der Schule, an Uni oder FH, am Arbeitsplatz. Wir wollen unseren Glauben auch an der Uni leben und Gemeinschaft mit Gott und unseren Mitstudenten haben. Dazu treffen wir uns regelmäßig: Q jeden Montag um 20.00 Uhr zu einem Hauskreis oder Gruppenabend Q wöchentlicher Worship in einer Kapelle mitten in der Stadt Q Aktionen und Vorträge an der Uni und Treffen mit anderen SMD Gruppen

mehr Infos über die smd Landau: www.smd-landau.de info@smd-landau.de

Was wir für Sie tun Q Erstsemesterberatung im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang sowie Unterstützung bei der Erstellung des Stundenplanes Q Erstellung von Veranstaltungsverzeichnissen im lehramtsbezogenen Bachelor und Masterstudiengang Q Service und Informationen für Studierende u. a. zu den Bildungswissenschaften Q Beratungen zur Gestaltung Ihres Studienganges Q Beratung und Information zu den Praktika an den Schulen, Praktikumsvor- und -nachbereitungen Q Kompetenzbeobachtung und Eignungsberatung Q Umsetzung der Curricularen Standards (Planung, Lernmateralien, Prüfungen), Materialien zur Lehrerbildung (Hintergrund, Diskussion) und für die Lehre (in Kooperation mit Instituten und Studienseminaren ) Q Kontaktpflege, Beratungs- und Weiterbildungsangebote für Schulen Weitere Informationen unter: http://www.uni-landau.de/ZLB-Landau/

14

15


KIRCHEN AN DER HOCHSCHULE Evangelische Studierendengemeinde (ESG) Die ESG ist eine studentische Einrichtung der Evangelischen Kirche an der Universität. Sie bietet weiten Raum für unterschiedliche Menschen, Interessen und Orientierungen, für gesellige Gespräche und interdisziplinäre Dialoge. Sie lädt ein zum spirituellen Leben, um zur Ruhe zu kommen, gibt Studierenden die Möglichkeit, sich aktiv zu engagieren und begleitet sie in allen Lebenslagen. Kronstraße 38 (Stiftspassage), 76829 Landau, Tel.: 06341 83333 Fax: 83335, E-Mail: esg@uni-landau.de, d.ehrmantraut@gmx.de Homepage: www.uni-landau.de/esg

Katholische Katholische Hochschulgemeinde Hochschulgemeinde (KHG) (KHG)

Die KHG ist ein Angebot der Katholischen Kirche für alle StudieAls Kirche der Universität ist die KHG in einLandau. Ort fürSie Studierende renden undan Lehrenden an der Universität versucht, und Lehrende, für Glaubende und Zweifelnde, für Hoffnungsvolle zeitgemäße Formen des Glaubens zu finden, unterstützt studenund Hoffnung Suchende. Zeitgemäßeund Formen den tisches Engagement und Initiativen bietetmiteinander Hilfe, Beratung christlichen Glauben und Begleitung an. zu feiern und zu teilen, haben hier ebenso ihren Platz wie Spiele- und Filmabende, Erzählen und ZusamMoltkestraße 9, 76829 Landau, Tel.: 06341 82180 mensitzen oder im nahegelegenen Wasgau zu wandern. Außerdem E-Mail: khg-landau@t-online.de, brunner@khg-landau.de gibt es Gitarrenkurse und einen KHG-Chor. Mehr Infos auf unserer Homepage: www.khg-landau.de Homepage! Seelsorge und Begleitung Wenn der Durchblick fehlt, in Entscheidungssituationen, bei persönlichen Fragen und Sorgen besteht gerne die Möglichkeit zu einem einmaligen oder zu regelmäßigen, begleitenden Gesprächen. Kontakt Pastoralreferent Ralf Nico Körber Moltkestraße 9 (Nähe Weißquartierplatz), 76829 Landau UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK Tel.: 06341 82180 Email: khg-landau@t-online.de; koerber@uni-landau.de Homepage: www.khg-landau.de Die Universitätsbibliothek Koblenz-Landau ist für die Informationsversorgung zuständig. Gottesdienst zum Semesterstart Zentral am 24. Campus gelegen,2011 bietet-sie in ihrer Teilbibliothek in LanMontag, Oktober 20.00 Uhr dau den Besuchern neben gedruckten und audiovisuellen Medien Kirche Hl. Kreuz (Augustinergasse) auch Zugriff auf elektronische Medien und das Internet. Bitte nutzen Sie einen der zahlreichen Führungs- und Einführungstermine zu Semesterbeginn, um sich über das Angebot und die Nutzungsmöglichkeiten der Bibliothek zu informieren. www.ub.uni-koblenz-landau.de/

INSTITUT FÜR MUSIKWISSENSCHAFT UND MUSIK Das Institut für Musikwissenschaft und Musik der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, lädt

Studierende aller Fakultäten herzlich zur Teilnahme an

Universitätschor, Universitätsorchester Universitätsorchester, und Bigband ein. Bigband und Bläserensembles ein.

Der Universitätschor probt mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr. Der Universitätschor probt mittwochs vonein 18.00 bis 19.30Werk Uhr im Audimax. Während des Wintersemesters soll größeres erarbeitet Während des Wintersemesters ein größeres Werk erarbeitet und in werzwei und in zwei Konzerten amsollEnde des Semesters aufgeführt Konzerten am Ende des Semesters aufgeführt werden. Die Noten für das Stück den. Die Noten für das Stück können während der ersten Probe am können während der ersten Probe am 19.10.2011 käuflich erworben, viel28.10.2009 käuflich erworben, werden. leicht auch ausgeliehen werden. Dervielleicht Chor würdeauch sich ausgeliehen über die Teilnahme von Der Chor würde sich voraus allem männliche Mitwirkende freuen, Sängerinnen und Sängern allenüber Fachbereichen sehr freuen. diese sind im Universitätschor zwar vorhanden, aber etwas unterDas Universitätsorchester probt dienstags von 19.00 – 20.30 Uhr im Audirepräsentiert. Natürlich sind aber auch Sängerinnen Stücke sehr willkommax. Während des Wintersemesters sollen unterschiedliche aus dem men! klassisch-romantischen Repertoire erarbeitet und im Rahmen zweier Konzerte aufgeführt werden. Das Orchester würde sich besonders über Mitwirkende mit

Das – 20.30 einemUniversitätsorchester Streichinstrument freuen.probt Aber dienstags auch Holz- von und 19.00 Blechbläser sind Uhr. sehr willkommen! können in der ersten am 18.10.2011 Stücke ausgeliehen Während desNoten Wintersemesters sollenProbe unterschiedliche aus werden. dem klassisch-romantischen Repertoire erarbeitet und im Rahmen zweier Konzerteundaufgeführt werden. Das Orchester würde sich beUniversitätschor Universitätsorchester werden von Universitätsmusikdisonders einem Streichinstrument freuen. rektor Olafüber MeyerMitwirkende (Akademischermit Oberrat am Institut für Musikwissenschaft und Musik) Kontakt: 06341-28031491 (Büro) oder per MailNoten unter Aber auch geleitet. Holz- und Blechbläser sind sehr willkommen! meyer@uni-landau.de. können in der ersten Probe am 27.10.2009 ausgeliehen werden. Die Bigband probt in der Regel mittwochs von 20.00 bis 21.30 Uhr. Zu-

Universitätschor und finden Universitätsorchester Universisatz- und Sectionproben meistens montags werden ab 20.00 von Uhr statt. Über tätsmusikdirektor Olaf (Akademischer Oberrat am Institut Das für Details informiert der amMeyer Seminarraum Musik aushängende Probeplan. Repertoire der Band reicht klassischer und swingender Bigband-Literatur Musikwissenschaft und von Musik) geleitet. im Stile von z.B. Count Basie, bis hin zu modernen Rock- und Latin Grooves.

Dabei bildet das Feilenan amder Ensembleklang SchwerWenn Sie Interesse Mitwirkungund in -zusammenspiel einem unserer den Ensembles punkt derkönnen Probenarbeit. Gespielt klassischer Bigband-Besetzung haben, Sie sich gernwird zu inden oben genannten Zeiten mit im Trompeten, Posaunen, Saxophonen und Rhythmusgruppe ohne StimmverSeminarraum Musik einfinden, wo in der Regel die Proben stattdopplungen. finden. Wenn Sie sich vorab noch genauer informieren möchten, Geleitet wirdSie die Herrn BigbandMeyer von Landesmusikdirektor Gaudera (Lehrbeso können telefonisch unter Bernd der Nummer 06341auftragter(Büro) am Institut Musikwissenschaft und Musik). Bei Interesse an 280491 bzw.für 0175-5010259 (Handy) oder per Mail unter einer Mitwirkung wenden Sie sich bitte an ihn (gaudera@uni-landau.de) OMeyer9341@aol.com bzw. meyer@uni-landau.de erreichen. Deoder kommen Sie mittwochs einfach zur Probezeit im Seminarraum Musik tails können außerdem unter der Nummer 06341-280152 bei bzw. im AudimaxSie vorbei. Frau Zanker im Sekretariat des Instituts erfragen. Bläserensembles in unterschiedlichen Besetzungen vom Trio bis zum Oktett

proben montags, 18.00 bis Uhr imfür Seminarraum Musik bzw.und im Studierende undvon Dozenten des20.00 Instituts Musikwissenschaft Audimax unter Leitung von Prof. Dr. Achim Hofer, der sich über SpielerInnen Musik würden sich über die Teilnahme von Studierenden anderer von Horn, Oboe und Fagott besonders freuen würde. Kontakt: hofer@uniFachbereiche sehrderfreuen! landau.de oder bei Probe. Wenn Sie Interesse an der Mitwirkung in einem unserer Ensembles haben, können Sie sich gern zu den oben genannten Zeiten im Seminarraum Musik bzw. im Audimax einfinden, wo in der Regel die Proben stattfinden. Details können Sie außerdem unter der Nummer 06341 280-31152 bei Frau Zanker (musik@uni-landau.de) im Sekretariat des Instituts erfragen.

Institut für Musikwissenschaft und Musik

Studierende und Dozenten des Instituts für Musikwissenschaft und Musik würden sich über die Teilnahme von Studierenden anderer Fachbereiche sehr freuen!

16

17


ASTA ALLGEMEINER STUDIERENDENAUSSCHUSS Der AStA bietet für Studierende, die zum Wintersemester 2011/2012 2009/2010 am Campus Campus Landau LandauihrihrStudium Studium beginnen, beginnen, eineeine ReiheReihe von Provon grammpunkten an:an: Programmpunkten Dienstag, 20.10.2009, Historische Stadtführung Kneipentour in mit demder Büro für Tourismus der Stadt Landau zurZusammenarbeit gemütlichen Erkundung Landauer Kneipenlandschaft. Mittwoch, 21.10.2009 16:00 Vortrag Mietrecht Treffpunkt am Reiter auf demUhr: Marktplatz Rechtsanwalt Marco Werther Atriumsfete Du wohnst zum ersten Mal alleine oder in einer WG? Du willst Vortrag Mietrecht wissen, was deine Rechte und Pflichten sind? Wie ein Mietvertrag Rechtsanwalt Marco Werther Marco Werther informiert dich. aussehen sollte? Rechtsanwalt Mittwoch, 21.10.2009: Kneipentour Du wohnst zum ersten Mal alleine oder in einer WG? Du willst zur gemütlichen derPflichten Landauersind? Kneipenlandschaft wissen, was deineErkundung Rechte und Wie ein Mietvertrag aussehen Rechtsanwalt Marco Werther informiert dich. Mittwoch, sollte? 28.10.2009: Erstiparty im Atrium Willkommen am Campus Historische Stadtführung Mittwoch, 04.11.2009: in Zusammenarbeit mit Fahrradbasar dem Büro für Tourismus der Stadt Landau Du bist neu in Landau und noch ziemlich Beim Fahrrad(nähere Informationen am AStA-Stand aufimmobil? der Orientierungsmesse) basar kannst du dir günstig ein Fahrrad ersteigern oder leasen!

METHODENZENTRUM FACHSCHAFT PSYCHOLOGIE Das Methodenzentrum bietet den Studierenden in Koblenz und Landau

folgende Serviceleistungen an: Q Methodenberatung bei der Planung, Durchführung und Auswertung Psycho-Erstis aufgepasst! von empirischen Untersuchungen für Qualifikationsarbeiten in AbspraAm Mittwoch, 21.10.09, und Donnerstag, 22.10.09, findet die soche mit den Betreuern. genannte O-Phase statt, in der alle „Psycho-Erstis“ die Gelegenheit Q Fort- und Weiterbildungen zu Statistikprogrammen und statistischen haben, ihre Kommilitonen, die Universität und Landau kennen zu Auswertungsverfahren lernen. Es werden u. a. Informationen zu den Studienanforderungen Außerdem arbeitet dasvermittelt. Methodenzentrum den Fachbereichen zuund zum Thema KLIPS Weitere mit Informationen zur O-Phasammen, um durch Studierendenbefragungen Informationen zu Verse: www.psycho-landau.de besserungs- und Entwicklungsmöglichkeiten der universitären Lehre zu Fragen an das Organisationsteam: ersti@psycho-landau.de erhalten. Dafür organisieren wir Befragungen, die entweder direkt in (Bei Bedarf organisieren wir auch Schlafplätze.) den Lehrveranstaltungen durchgeführt oder online angeboten werden. Wir uns auferfolgen Euer Kommen! Die freuen Befragungen anonym. Wir empfehlen den Dozierenden, Das der O-Phase 2009des Semesters mit Ihnen zu die Organisationsteam Ergebnisse der Befragungen am Ende besprechen.

AKADEMISCHES AUSLANDSAMT CAMPUS LANDAU Beratung und Betreuung StudierenderAuslandsamtes bzgl. Zu den Aufgaben des Akademischen gehören: -Beratung Studium/Praktikum im Ausland, an Partnerhochschulen/ und Betreuung Studierender zu den Themen selbst recherchierten Einrichtungen Q Studium/Praktikum im Ausland an Partnerhochschulen / selbst -recherchierten Fördermöglichkeiten/Stipendien Einrichtungen Informationsveranstaltungen für Auslandsinteressierte: Q Fördermöglichkeiten und Stipendien Go Out! In Australien, USA und Übersee studieren oder ein Praktikum absolvieren – mit Stipendien DAAD, Fulbright u. a. Informationsveranstaltungen für des Auslandsinteressierte Mittwoch, 04.11.2009, 12.30 Uhr – 14.00 Uhr Studieren Auslandstudieren oder ein oder Praktikum absolvieren Go Out! In Europa mit im ERASMUS ein Praktikum absolvierenMittwoch, 20.01.2010, 12.30 Uhr – 14.00 Uhr Termine undÄnderungen entsprechende siehe Internet: Räume und sieheRäume Internet: http://www.uni-koblenz-landau.de/international/aktuelles Administrative Unterstützung Administrative Unterstützung von Studierenden unserer Partnerhochschulen von Studierenden unserer Partnerhochschulen Organisation und Durchführung des Semesterprogramms Organisation undExkursionen, Durchführung des Semesterprogramms (Welcome Days, Länderabende) (Welcome Days, Exkursionen, Länderabende) Information und Beratung von Studienbewerber/innen mit ausländischen Bildungsnachweisen bzgl. Information und Beratung von Studienbewerber/innen - Bewerbungsverfahren und Zulassungsvoraussetzungen mit ausländischen Bildungsnachweisen bzgl. (Hochschulzugangsberechtigung, Deutschkenntnisse) Q Bewerbungsverfahren und Zulassungsvoraussetzungen Kontakt: (Hochschulzugangsberechtigung, Deutschkenntnisse) Akademisches Auslandsamt, Campus Landau Kontakt Jutta Bohn Sprechstunde Beraterin: Akademisches Auslandsamt, Montag 9.00 Uhr – 13.00 Uhr Westring 2, Raum 005, CampusLandau Landau Mittwoch 10.00 Uhr – 14.00 Uhr 76829 Beraterin: Jutta Bohn Tel.: 0049-(0)6341-9241-69 In der vorlesungsfreien Zeit Westring 2, Raum 005, bohn@uni-koblenz-landau.de Termine nach Vereinbarung D-76829 Landau Tel.: 0049 - (0)6341 280-37169 bohn@uni-koblenz-landau.de U-F-O www.uni-koblenz-landau.de/international

Was können Sie zur Weiterentwicklung der Studiengänge beitragen: Q Checken Sie regelmäßig Ihre Uni-Email-Adresse für UNIKINO Online-Befragungen. Q Nehmen Sie zahlreich an den Befragungen teil. AmIhre Stand desund Unikinos dergefragt. Orientierungsmesse am 19. Q offene ehrliche(während Meinung ist Oktober 2009) könnt Ihr einen Film für „Erstis“ erwerben (Kosten: 1,00 Euro) Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.uni-koblenzlandau.de/methodenzentrum/QS

18

19


SPRACHLERNZENTRUM

STUDIERENDENWERK VORDERPFALZ

Das Sprachlernzentrum (SLZ) dient der Vermittlung und Vertiefung von Fremdsprachenkenntnissen mit Hilfe des computerunterstützten Lernens. Es stehen Lernprogramme für die Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Latein und weitere Sprachen zur Verfügung an insgesamt 27 PCPlätzen. Programme sind erhältlich für verschiedene Lernstufen und Fertigkeiten (Wortschatz, Grammatik, Aussprache, Hör- und Leseverstehen). Darüber hinaus gibt es eine umfangreiche Mediensammlung (DVDs, Videos). Zielgruppenspezifisches Material für das Selbststudium (Englisch für Sozialwissenschaftler, Englisch für Psychologen) ist im Aufbau. Zur kostenlosen Nutzung des SLZ sind alle Mitglieder der Hochschule berechtigt. NEU: Lernen Sie online und mobil mit dem Englischkurs von DP (Anfänger bis Mittelstufe sowie Business English). Alle weiteren Informationen auf unserer Website: www.uni-landau.de/slz

FACHSCHAFT SONDERPÄDAGOGIK Wir, die Fachschaft, sind alle Studenten, die Lust haben sich zu engagieren und dadurch auch etwas zu bewegen. Ob als Ansprechpartner bei Fragen zum Studium oder Ärger mit Dozenten, aber auch als Gruppe, mit der man lustige Aktivitäten auf die Beine stellen kann, bei uns seid Ihr richtig. Wir treffen uns alle zwei Wochen im Institut für Sonderpädagogik und freuen uns über jeden, der vorbeischaut.

Das Studierendenwerk Vorderpfalz mit Sitz in Landau ist ein öffentlich-rechtliches Dienstleistungsunternehmen, das für über 15.000 Studierende der Hochschulregion Vorderpfalz zuständig ist. Mit gut 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen wir dafür, dass Sie auch rund ums Studium gut versorgt sind. Was wir Ihnen bieten, damit Studieren gelingt: Q

ein breites Verpflegungsangebot in der Mensa und Cafeteria am Campus und in der Bürgerstraße

Q

Wohnheimplätze in unserem Wohnheim in der Godramsteiner Straße

Q

Betreuungsplätze für Ihr Kind in der Kindertagesstätte Villa Unibunt

Q

Sozialberatung

Q

psychologische Beratung

Q

finanzielle Unterstützung in Notfällen

Kontakt: Studierendenwerk Vorderpfalz A.ö.R. Fortstr. 7 76820 Landau E-Mail: info@studierendenwerk-vorderpfalz.de Website: www.studierendenwerk-vorderpfalz.de

Einladung zur Erstsemesterfahrt Auch dieses Semester planen wir wieder eine Erstsemesterfahrt! Ziel dabei ist es, das Studium ein bisschen verständlicher werden zu lassen, viele erste offene Fragen zu klären, Freunde in der neuen Stadt finden, lustige Spiele machen … Aber an erster Stelle wollen wir Euch kennen lernen und viel Spaß haben! Eingeladen sind natürlich auch alle 5. Semestler, die jetzt endlich so richtig in Sopäd einsteigen und Lust haben uns zu unterstützen. Alle weiteren Infos und die Anmeldung findet Ihr unter: sopaed-landau.de Wir freuen uns auf Euch! 20

21


FACHSCHAFT PSYCHOLOGIE Psycho-Erstis aufgepasst! Am Mittwoch, 12.10.2011, und am Donnerstag, 13.10.2011, findet die so genannte O-Phase (Orientierungsphase) statt, in der alle „Psycho-Erstis“ die Gelegenheit haben, ihre Kommilitonen, die Universität und die Stadt Landau kennen zu lernen. Dabei erwarten Euch u. a. Informationen rund um Studium und Uni, ein gemeinsames Frühstück mit den Dozenten, eine ganz besondere Stadtführung und vieles mehr!

Vernetzen Sie sich mit unseren erfolgreichen Ehemaligen und knüpfen Sie so erste Kontakte in die Welt der Praxis und der Wirtschaft!

Q

Weitere Informationen zur O-Phase: www.psycho-landau.de

Q

Fragen an das Organisationsteam: ersti@psycho-landau.de (Bei Bedarf organisieren wir auch Schlafplätze.)

Wir freuen uns auf Euer Kommen! Das Organisationsteam der O-Phase 2011

Stellen Sie rechtzeitig die Weichen für Ihren erfolgreichen Berufseinstieg und werden Sie Mitglied in der Gruppe der Alumni (Ehemaligen) auf Xing, dem Karriereportal: https://www.xing.com/net/unikoblenzlandau

Austausch zwischen Theorie und Praxis Kontakte in die Berufswelt Foren zu Praktika und Jobs Hinweise auf Veranstaltungen am Campus

22

23


UNISHOP K, Zimmer K 1.02 UNISHOP IM IM GEBÄUDE NETZ Sortiment, Verkaufsstellen und Öffnungszeiten unter: www.alumni-uni-landau.de

Öffnungszeiten

während der Vorlesungszeit Mi + Do, 10.00 - 13.00 Uhr während der vorlesungsfreien Zeit Mi, 10.00 - 13.00 Uhr

KONZEPTION UND ORGANISATION Heidemarie Komor, Alumni-Referentin Ursula Sitt, Studienberaterin 24

Programmheft Orientierungstage WS 2011/12  

Programmheft für Studienbeginnerinnen und-beginner

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you