Page 1

SOFTWARE GUIDE IHR LEITFADEN IM SOFTWARE-GESCHÄFT

2014/2015 | Die wichtigsten Lizenzinformationen von MICROSOFT ∙ ACRONIS ∙ ADOBE ∙ HP ∙ SYMANTEC ∙ VMWARE ∙ VEEAM ∙ SCHNEIDER ELECTRIC ∙ FILEMAKER


BETRIFFT DIE CLOUD UNSER GESCHÄFT WIRKLICH?

Mit dieser etwas ketzerischen Frage leiten wir den aktuellen ALSO Software Guide 2014/2015 ein. Das Softwaregeschäft stellt wie alle Jahre wieder neue und immer grössere Herausforderungen an uns alle – Cloud Computing steht nicht mehr nur in den Wolken, sondern ist hier! Welche Optionen aber bestehen, sich im OnDemand-Geschäft zu positionieren? • Für die Cloud: Hier fallen Aufgaben an wie etwa das Entwickeln von Cloud-Services, das Anpassen vorhandener Applikationen oder Lösungen sowie das Bauen und Transformieren von ITArchitekturen, die für das Cloud-Modell geeignet sind. • In der Cloud konzentrieren sich künftige Services insbesondere um PaaS-Angebote (Platform as a Service). Sie schaffen den Rahmen dafür, Software in der Cloud zu entwickeln, zu testen und zu betreiben. • Services rund um die Cloud ähneln dem traditionellen Geschäft mit Projektdiensten. Die Anbieter müssen sich aber künftig mehr auf das Orchestrieren und Integrieren von Cloud-Leistungen konzentrieren. Dies bringt eine Vielzahl an Fragen und Änderungen im Produkteund Serviceverkauf wie auch in er Lizenzierung. Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen mit dem Software Guide ein Nachschlage­ werk zur Verfügung stellen, das einen Überblick über die aktuellen Softwareprodukte, -lösungen und -services bietet – und eben auch im Cloud-Umfeld. Unsere Softwarespezialisten helfen Ihnen gerne, damit Sie sich voll auf Ihre Kunden konzentrieren können. Wir stehen für Qualität, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit in unserem täglichen Handeln sowie fundiertes Lizenzierungs-Know-how. Mit einer ganzen Reihe an flankierenden Massnahmen unterstützen wir Ihr «Go-To-Market», zum Beispiel erfahren Sie alle wichtigen Neuigkeiten und Promotionen am einfachsten über die DAILYnews (dailynews.also.ch). Oder Sie holen sich in unseren Onsite- und Online-Trainings die Produktinformationen sowie Tricks und Tipps aus erster Hand. Die laufenden Trainings finden Sie stets auf unserem ALSO Training-Portal (also-training.ch). Des Weiteren übernehmen wir für Sie das Management der erneuerbaren Lizenzverträge im Service-Tool «Lifetime» (also.ch/de/services/lifetime).

Marco Iten Head of Business Unit Software marco.iten@also.com

Sie sehen – mit der richtigen Unterstützung ist der Weg im SoftwareGeschäft deutlich einfacher! Unsere Spezialisten der Business Unit Software stehen Ihnen gerne zur Seite!

Marco Iten


INTERN Die ALSO Software-Spezialisten

6

MICROSOFT Windows 8.1 Office 365 SPLA – Service Provider License Agreement Die Cloud Initiativen der ALSO Lizenzprogramme im Vergleich Office 2013 Lizenzierung der Microsoft Server Die ALSO Microsoft Infoquellen

8 10 12 13 14 16 18 20

ACRONIS Acronis® Access

21

ADOBE Adobe® Value Incentive Plan Creative Cloud bietet Neues Adobe FAQs

22 24 25

HP Microsoft Windows Server 2012 R2 (ROK) von HP HP und VMware HP Enterprise Software iTernity Compliant Archive Software

26 27 28 29

SYMANTEC Backup Exec 2014 Endpoint Protection Small Business Edition Margin Builder

30 31 32

VMWARE VMware Partner Programm Vmware Produkte VMware Lizenzen mieten statt kaufen

33 34 35

VEEAM Veeam Datensicherung

36

SCHNEIDER ELECTRIC Data Center Infrastructure Management (DCIM)

38

FILEMAKER Filemaker Lizenzierungsmodelle

41

ALSO Lifetime

42

Die Informationen in dieser Publikation sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Lizenzierung verbessern sollen. ALSO Schweiz AG weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Lizenzverträgen und Produktbenutzungsrechten zu finden.

IMPRESSUM HERAUSGEBER, REDAKTION UND ANZEIGENDISPOSITION

KONZEPTION, DESIGN

LEKTORAT

DRUCK

ALSO Schweiz AG Meierhofstrasse 5 6032 Emmen Telefon 041 266 11 11 info-ch@also.com www.also.ch

fachWERK Kommunikation AG Wassergraben 6 6210 Sursee Telefon 041 799 44 44 info@fachwerkag.ch www.fachwerkag.ch

Apostroph AG Töpferstrasse 5 6000 Luzern 6 Telefon 041 419 01 01 www.apostroph.ch

Merkur Druck AG Gaswerkstrasse 56 4900 Langenthal Telefon 062 919 15 15 www.merkurdruck.ch


DIE ALSO SOFTWARESPEZIALISTEN

Verloren in der Cloud? Keine Sorge, unsere SoftwareSpezialisten sind mit beiden Beinen auf dem Boden und unterstutzen Sie via license-ch@also.com oder 041 266 11 11

ACRONIS

Petra Anderhalden Product Manager

Marco Iten Head of Business Unit Software

SYMANTEC

FILEMAKER

Brigitte Kathriner Michel-Alain Roth Product Manager Product Manager

Daniel B端chler Purchasing Agent

Charlotte Ettlin Product Manager

ALSO SERVICES

ADOBE

Alexandra Gisler Service Developer

Cornelia Nigg Product Manager

Claudio Marty Service Manager

Tarek Belfouzi Sales Consultant Romandie

MICROSOFT

Adrian M端ller Sales Consultant

6

Massimo Caruso Sales Consultant

Michel Baillargues Sales Consultant Romandie

Ivan Legnini Product Manager

Massimo de Luca Product Manager


VEEAM UND VMWARE Bojan Mitreski Sales Consultant

Jelena Todorovic Product Manager

HP

Michel Baillargues Sales Consultant Romandie

Fabian Niendorf Product Manager

Paul Zimmermann Sales Consultant

Marco von Deschwanden Product Manager

Ernad Sabotic Product Manager

Irma Wälti Coordinator Education & Product Marketing

SCHNEIDER ELECTRIC Nils Aschwanden Sales Consultant

Pirmin Studhalter Sales Consultant

Markus Amhof Sales Consultant

Beat Meyer Sales Consultant

Tamara Wolfer Product Manager

André Stalder Sales Consultant

Sibylle Roth Product Manager

Mark Schiller Technical Consultant

Marc-Aurèle Glanzmann Product Manager

Cornelia Müller Purchasing Agent

Andreas Muff Product Manager

Céline Vulliens Sales Assistant Romandie

ALSO | INTERN

7


WINDOWS 8.1

WINDOWS 8.1-EDITIONEN UND -LIZENZEN

Volumenlizenzprogramme

Windows 8.1 Enterprise Upgrade

Full Packaged Product (FPP)

Vorinstallierte OEM-Lizenz

Windows 8.1 Professional Upgrade

Windows 8.1 Professional

Windows 8.1

Windows 8.1 Professional

Windows 8.1

Windows RT

LIZENZIERUNG Ordnungsgemäss lizenzierte Microsoft-Betriebssysteme (wie Windows 8.1, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP) haben entweder eine vollständige Betriebssystem-Lizenz (OS) oder die Kombination von einer Up-grade-Lizenz und einer bereits bestehenden, vollständigen Betriebssystem-Lizenz. Folgende Voraussetzungen müssen für eine VolumenlizenzUpgrade-Lizenz erfüllt sein: • Ein lizenziertes, qualifiziertes Windows-Betriebssystem muss bereits auf dem Gerät installiert sein, dem eine Volumenlizenz-Upgrade-Lizenz zugewiesen wird. Die folgende Tabelle listet Basis-OS-Lizenzen auf, einschliesslich vorinstallierter OEM-Versionen, die für ein Upgrade zugelassen sind. • Sie müssen die vorhandene Betriebssystem-Installation von dem Gerät entfernen, um die Installation mit der Volumenlizenz bereitzustellen, wenn der PC mit Software Assurance ausgestattet worden ist. • Windows-Downgrade-Recht: Unter Volumenlizenzprogrammen erhalten Sie ein sogenanntes Downgrade-Recht für alle Lizenzen, die unter diesen Programmen erworben wurden. Sie können damit anstelle der lizenzierten Version eine Vorgängerversion einsetzen.

Adrian Müller Sales Consultant microsoft-ch@also.com

Qualifizierte Betriebssysteme für ein Upgrade auf Windows 8.1 Professional/Enterprise

8

Open License

OV-CW (neu)

Windows 8

Enterprise

Windows 8.1

Windows 8

Professional

Windows 7

Enterprise, Professional, Ultimate

Windows Vista

Enterprise, Business, Ultimate

Windows XP

Professional & Tablet Edition

Windows 2 000 Professional

Windows NT Workstation 4.0

Windows 98 (inkl. 2. Ausgabe)

Apple Macintosh


Windows und Software Assurance SA Benefits AppLocker

Windows To Go

Roaming Use Rights

Enterprise Sideloading

Lokale Virtualisierung

Virtual Desktop Access (VDA)

Windows RT Companion VDA

Direct Access BranchCache

Windows 8.1 Enterprise

Windows 8.1 Professional

Alle Funktionen von Windows 8.1 Professional

Domain Join

BitLocker

Remote Desktop (Host)

Client Hyper-V

Group Policy

BitLocker To Go

Mobile Broadband

Offline Files

Windows-Enterprise-Licensing-Änderungen seit 1.3.2014 • Ein neuer «Standalone-Artikel» für Windows Enterprise Upgrade ist verfügbar. • Windows SA kann nur noch zu Windows Enterprise Upgrade dazuerworben werden. • Der Kauf von Windows SA auf OEM, FPP oder anderen Windows-Vollversionslizenzen innerhalb von 90 Tagen nach dem Kauf ist nicht mehr möglich, da Windows Enterprise nur innerhalb von Volumenlizenzprogrammen verfügbar ist. Windows XP End-of-Life Seit dem 8. April 2014 gibt es für Windows XP von Microsoft keine technische Unterstützung mehr. Was bedeutet das Ende des Supports? Das Support-Ende bedeutet, dass für Windows XP keine Sicherheitsupdates, Hotfixes, keine kostenlosen oder bezahlten Supports und keine technischen Ressourcen zur Verfügung stehen. Wenn nach diesem Zeitpunkt Windows XP weiterhin genutzt wird, können daraus folgende ernstzunehmende Gefahren resultieren: Sicherheitsrisiken Ohne die wichtigen Sicherheitsupdates sind Ihre PCs und Ihre Daten möglicherweise durch Viren, Spyware und andere Schadsoftware gefährdet. Auch Antivirensoftware wird keinen umfassenden Schutz mehr bieten, sobald der Support für Windows XP eingestellt wird. Softwareprobleme Viele Software- und Hardwareanbieter stellen ebenfalls den Support für die Produkte ein, die unter Windows XP ausgeführt werden. Auch das neue Office nutzt beispielsweise alle Vorteile des neuen Windows-Betriebssystems und kann nicht unter Windows XP ausgeführt werden. Kein Ansprechpartner Treten Probleme auf, steht Ihnen oder Ihrem IT-Partner der technische Support von Microsoft leider nicht mehr zur Verfügung – weder online noch telefonisch. Bei Problemen sind Sie dann auf sich allein gestellt.

Windows 8.1 & Software Assurance Benefits • Lokale Virtualisierung: Auf dem lizenzierten Gerät dürfen bis zu vier virtuelle Instanzen lokal ausgeführt werden. • Virtual Desktop Access (VDA): Vom lizenzierten Gerät darf auf bis zu vier virtuelle Instanzen auf Servern im Rechenzentrum des Unternehmens zugegriffen werden. • Roaming Use Rights: Der einzige Hauptnutzer des lizenzierten Geräts darf von einem Drittgerät überall ausserhalb des Betriebsgeländes remote auf die Instanzen im Rechenzentrum des Unternehmens zugreifen (nur für arbeitsbezogene Zwecke). • Windows To Go: Eine Instanz der Software darf auf bis zu zwei USB-Laufwerken erstellt und gespeichert werden. Diese Instanz darf auf einem beliebigen Gerät ausgeführt werden, das für Windows SA, Windows VDA oder Windows Intune lizenziert ist. • Windows RT Companion VDA: Mitarbeiter, deren Erstgerät für Windows Software Assurance lizenziert ist, erhalten erweiterte Virtualisierungsrechte ohne zusätzliche Kosten. Damit können sie von unternehmenseigenen Windows-RT-Geräten auf Windows-Desktop-Betriebssysteme in einer virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI) im Rechenzentrum des Unternehmens zugreifen. • Windows CSL (Companion Subscription License): Windows CSL berechtigt Mitarbeiter, deren Erstgerät mit Windows SA lizenziert ist, zum Zugriff auf einen Unternehmensdesktop entweder über eine VDI oder WTG von bis zu vier Geräten dieses Mitarbeiters. Windows CSL gilt für mehrere Geräte und ist daher eine kostengünstigere Option für einfachere Unternehmen im Vergleich zur Lizenzierung jedes einzelnen Gerätes in Bring-Your-Own-Device-(BYOD)-Szenarien.

Ausfälle Die Einstellung des Supports, nicht unterstützte Software und veraltete Hardware erhöhen das Risiko von Systemfehlern und PC-Ausfällen drastisch.

ALSO | MICROSOFT

9


OFFICE 365

PRODUKTIVITÄT IN DER CLOUD-UMGEBUNG Microsoft Office 365 bietet eine leistungsstarke Produktivität in der Cloud-Umgebung für Unternehmen jeder Grösse. Sie sparen Zeit und Geld und setzen wertvolle Ressourcen frei. Office 365 vereint die Cloud-Versionen unserer bewährten Software für E-Mail, Kommunikation und Zusammenarbeit – Exchange Online, SharePoint Online und Lync Online – mit unserer vertrauten Office-Professional-Plus-Desktopsuite. Ein zentraler Vor‑ teil der neuen Office- 365-Angebote ist, dass die Produkte jetzt massgeschneidert für die unterschiedlichsten Zielgruppen bereitgestellt werden können – vom Privatanwender bis zum Grosskonzern. Die Produkte enthalten den Office Client als Service zusammen mit den entsprechenden Cloud-Serviceangeboten. Und die Office-Client-Suiten für On-Premise-Installationen als Standalone-Versionen sind ebenfalls rundum erneuert worden – einschliesslich all der Verbesserungen aus den Onlinediensten. Die neuen Office-365-Suiten sind in den folgenden Editionen und Erwerbsmöglichkeiten verfügbar:

Consumer

Small Business

Tamara Wolfer Product Manager microsoft-ch@also.com

Midsize Business*

Enterprise*

Government

Education

Office 365 Home

Office 365 Small Business Premium

Office 365 Midsize Business

Office 365 Enterprise

Office 365 Government

Office 365 Education

• Office Client • Keine kommerziellen Nutzungsrechte • Verfügbar unter FPP, MOSA • University-Version verfügbar • Erhältlich bei ALSO

• Auf Zielgruppe zugeschnittenes Angebot • Keine IT erforderlich • Bis zu 10 Nutzer • Maximum: 25 Nutzer • Verfügbar unter MOSA, Syndication

• Auf Zielgruppe zugeschnittenes Angebot • Generelle IT erforderlich • Maximum: 250 Nutzer • Verfügbar unter Open/OV/ OVS, MOSA, Syndication • Erhältlich bei ALSO

• Umfassendes Angebot • Erweiterte Verwaltungstools • Enterprise IT capabilities • Keine Obergrenze • Verfügbar unter EA, MOSA, Syndication und Open License, Open Value • Erhältlich bei ALSO

• Data Isolation (US only) • Erweiterte Verwaltungstools • Verfügbar unter EA, Direct, Open • Erhältlich bei ALSO

• E-Mail und Collaboration kostenfrei • Enterprise Verwaltungstools • Education-spezifisch • Verfügbar unter CASA-EES, MOSA, OVS-ES, Open • Erhältlich bei ALSO

*Inkl. Office 2013 Pro Plus für 5 Geräte (Bereitstellung auch via RDS erlaubt, wenn Office 365 über Volumenlizenzprogramme erworben wurde)

WAHLFREIHEIT – DIE NEUEN OFFICE-SUITEN Das neue Office kann entweder als Dauerlizenz oder als Subscription erworben werden. OneDrive & Outlook.com

365

Subscription/Service

Office 365 Home Office 365 Personal Privathaushalte

OneDrive & Outlook.com

365

On-Premise/Dauerlizenz

10

Office Home & Student 2013 und RT

Office 365 Services: SharePoint, Lync, Exchange sowie Visio & Project

Office 365 Small Business Premium

1 bis 10 Nutzer

Office 365 Midsize Business

11 bis 250 Nutzer

Office 365 Enterprise/Government

> 250 Nutzer

On-Premise-Server: SharePoint, Lync, Exchange sowie Visio & Project

Office Home & Business 2013 und Office Professional 2013

Office Standard 2013

Office Professional Plus 2013


ÜBERBLICK ÜBER DIE VERSCHIEDENEN OFFICE-365-ANGEBOTE Office-Version Office 365 Home Office 365 Personal

Kundenprofil

Eckdaten

Verwandelt Office in einen personalisierten, stets aktuellen Dienst für Privatanwender. • Familien und Haushalte mit mehreren Endgeräten • Nicht-kommerzielle Nutzung

Office-Client-Abonnement • Office-Client-Anwendungen • Abonnement für ein Jahr • Office 365 Home: 5 PCs/Macs + mobile Endgeräte • 1 Lizenz pro Haushalt • Telefonsupport für Installation/Einrichtung Office 365 Personal: Für 1 PC/Mac, 1 Tablet & 1 mobiles Gerät (Smartphone) Zusammenarbeit und Kommunikation • OneDrive-Speicherplatz + 27 GB • 60 Skype-Freiminuten/Monat weltweit

Office 365 Small Business Premium

Bietet alle Produktivitätswerkzeuge, die kleine Unternehmen benötigen, einschliesslich des vollen Office-Clients. • Für kleine Unternehmen mit ca. 1 bis 10 Nutzern • Einfache Einrichtung • Keine IT erforderlich

Office-Client-Abonnement • Office-Client-Anwendungen • Abonnement für ein Jahr • 5 PCs/Macs + mobile Endgeräte • 1 Lizenz pro Nutzer (maximal 25 Nutzer) • 24 x 7 Web-, Community- und Basis-Telefonsupport E-Mail, Zusammenarbeit und Kommunikation • Exchange, Lync und SharePoint

Office 365 Midsize Business

Office 365 Enterprise

Ein neues Angebot, das speziell für die Anforderungen von Endanwendern und IT-Experten in mittelständischen Unternehmen konzipiert wurde. • IT-Generalist • Enterprise-Qualität • Nutzenorientiert • Für 10 bis 250 Nutzer

Administratorportal • Active Directory • Pull-Bereitstellung des Office-Clients

Die Enterprise-Angebote bieten die grösste Bandbreite an Flexibilität und IT-Kontrolle für Kunden mit komplexen Anforderungen. • Eigene IT • Enterprise-Funktionalität und -Qualität • Vielfältige Anwenderbedürfnisse

Erweitertes Administrationsportal • Active Directory • Push Deployment von Office-Client • Hybride Deployments möglich Enterprise-Funktionen • Archivierung und Legal Hold • Rechtemanagement Office 365 Pro Plus • Business Intelligence • Roaming und mobiler Zugriff • E-Mail, Kollaboration und Kommunikation • Breites Angebot für unterschiedliche Anforderungen • Standalone-, Kiosk- und Unternehmensversionen

Office 365 ProPlus • Immer auf dem neusten Stand • 5 PCs/Macs + mobile Endgeräte (standardmässig für Smartphones und Tablets, Verfügbarkeit der Office-365-Apps ist geräteabhängig) pro Nutzer

DIE VERTRIEBSMODELLE Beim Office-365-Open-Modell kaufen Sie im Auftrag Ihres Kunden die gewünschten Office 365 Services in Form einer PKC (Product Key Card) oder über ein KMU-Volumenlizenzprogramm (Open License, Open Value, Open Value Subscription) bei ALSO Schweiz AG. Ganz genau gleich, wie Sie es sich in der Vergangenheit gewohnt waren! Diese Subscription ist immer jeweils 1 Jahr gültig. Office 365 Home Office 365 Personal FPP

(ALSO I-VIS) (z. B. Swisscom)

Advisor

(ALSO Cloud)

Volumenlizenzen (ALSO I-VIS)

Office 365 Midsize Business

Office 365 Enterprise

Syndication Direct

Office 365 Small Business Premium

ALSO | MICROSOFT

11


SPLA – SERVICE PROVIDER LICENSE AGREEMENT

Massimo Caruso Sales Consultant spla-ch@also.com

DIE RICHTIGE WAHL FÜR HOSTING-PARTNER

Mit dem Microsoft-Service-Provider-License-Agreement-(SPLA)-Programm erhalten Sie die vertragliche Voraussetzung, um MicrosoftSoftware als Service anbieten zu können. Als SPLA-Partner melden Sie monatlich an ALSO die von Ihnen für Ihre Kunden bereitgestellte gehostete Software und erhalten diese von ALSO in Rechnung gestellt. Ihre Kunden können auf den von Ihnen bereitgestellten Service dann über das Internet, ein Telefonnetzwerk oder ein privates Netzwerk auf Rechnung oder im Rahmen von Miet- oder Serviceverträgen zugreifen. Das Service Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Serviceprovidern und ISVs, Microsoft-Produkte zu lizenzieren und diese Produkte zu nutzen, um ihren Kunden Software Services und gehostete Anwendungen zu bieten. Zu den Vorteilen des SPLA-Programms zählen: • Massgeschneiderter Service: Sie profitieren von grösserer Flexibilität bei der Lizenzierung von Microsoft-Produkten für Ihre Kunden in einer dedizierten oder mehrfach genutzten Hosting-Umgebung. Sie können die Services und Microsoft-Produktnutzungsrechte für Ihre Kunden verwalten. • Flexible Kostenstruktur: Mit einer monatlichen Meldung der Lizenzen an Microsoft zahlen Sie nur für den Nutzungsumfang im vorangegangenen Monat, den Sie Ihren Kunden eingeräumt haben. Die Lizenznutzung basiert auf den SPURs. • Grosse Auswahl aktueller Produktversionen: Sie haben Zugriff auf eine grosse Auswahl an Microsoft-Produkten, einschliesslich Server- und PC-Anwendungen. Im Rahmen des SPLA haben Sie immer Zugriff auf die neusten Microsoft-Produkte. • Weltweiter Vertrieb: Sie können Microsoft-Produkte zum Verkauf von Services an Kunden auf der ganzen Welt einsetzen. • Evaluierung und Testen von Produkten: Bevor Sie die Microsoft-Produkte Ihren Kunden als Service anbieten, können Sie diese intern bis zu 90 Tage testen und evaluieren. Das SPLA enthält neben den Angeboten für Firmenkunden auch spezielle Angebote für Lehranstalten und akademische Einrichtungen, sodass Sie Ihr Serviceangebot dahingehend ausweiten können. Zusätzliche SPLA-Vorteile: • Outsourcing von Rechenzentren: Das SPLA gestattet die Installation von Microsoft-Produkten auf Servern, die von externen Dienstleistern verwaltet und betrieben werden, sodass diese Firmen die Administration von Rechenzentren, Tests und Wartung für Sie übernehmen können. • Verleihrechte: Das SPLA-Lizenzprogramm beinhaltet jetzt auch die Vermietung von Desktop-PCs mit bestimmten vorinstallierten Microsoft-Produkten. • Neukundenakquise: Sie können die Produkte für Software Services auf einer bis zu 60-tägigen Testbasis bei potenziellen Kunden nutzen.

12

• Ownership der Hardware: Nutzung der Hardware des Endkunden möglich, sofern die Server unter der täglichen Bewirtschaftung und Kontrolle des Hosting Providers stehen. SPLA Basics • Minimum Anzahl der Desktop PCs: 1 • Marktsegment: Hosting-Partner/Service-Provider • Lizenz-Offering: Subscriber Access License (SAL) oder Core- und Prozessor-Lizenzen • Preisbasis: Nutzungsberechtigung (ein einziges Preis-Level, Produkte sind nicht versionsspezifisch) • Vertragsdauer: 3 Jahre (erneuerbar) • Zahlungsmodalitäten: Monatliche Abrechnung • Physische Medien: Lizenzierte Produkte sind ohne weitere Kosten downloadbar im Volume License Service Center (VLSC) Lizenzierungsmodelle Produkte, die im Rahmen des SPLA angeboten werden, können wie folgt lizenziert werden: • Pro Nutzer (Subscriber Access License): Eine Subscriber Access License (SAL) ist für jeden einzelnen Nutzer oder jedes Endgerät erforderlich, der/das zum Zugriff oder zur sonstigen Nutzung der Produkte berechtigt ist. Wenn die SAL-Option genutzt wird, ist keine separate Serverlizenz erforderlich. Beispiele für Produkte, die durch das Lizenzmodell Subscriber Access License lizenziert werden: Exchange Server, Microsoft Office und Microsoft Dynamics™- Businesssoftware. • Pro Prozessor: Bei Produkten, die über ein Pro-Prozessor-Modell lizenziert sind, gestattet jede Prozessorlizenz einer unbegrenzten Anzahl von Nutzern den Zugriff auf die Software, die auf diesem Prozessor installiert ist. Beispiele für Produkte, die durch das ProProzessor-Modell lizenziert werden: Windows Server, System Center, Microsoft SharePoint. • Pro Core: Jeder Server, der über ein Pro-Core-Modell lizenziert ist, gestattet einer unbegrenzten Anzahl von Nutzern den Zugriff auf die Software, die auf diesem Server installiert ist. Beispiele für Produkte, die durch das Pro-Core-Modell lizenziert werden: BizTalk Server, SQL Server. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Produkte in allen Lizenzformen erhältlich sind. Preise und Reporting SPLA-Preiserhöhungen treten (falls überhaupt) ausschliesslich einmal im Jahr am 1. Januar in Kraft. Das Preismodell für akademische Einrichtungen und ausgewählte Produkte ist zur Bereitstellung von Services für staatlich anerkannte Lehranstalten erhältlich. Das Reporting über alle Lizenzen, die Sie Ihren Kunden im Vormonat zur Nutzung zur Verfügung gestellt haben, muss bis zum 10. des Folgemonats an ALSO Schweiz AG gesendet werden. Das Reporting muss in Übereinstimmung mit den Services Provider Use Rights (SPURs) erfolgen.


DIE CLOUD INITIATIVEN DER ALSO CLOUD POWER FÜR SIE UND IHRE KUNDEN

Sibylle Roth Product Manager microsoft-ch@also.com

Cloud-Business-Implementierung

Übersicht www.also-cloud.ch ALSO Microsoft Windows 8.1 App ALSO Microsoft Partner Yammer Community

Cloud Workshops (Level 100 «Essentials» & Level 200 «Practice»)

Office 365, Windows Intune, SPLA etc. in Volumenlizenzprogrammen

ALSO Training (Zertifizierungen)

Zertifizierung Portfolio Planning

Cloud Workshops (Level 250 «Online Trainings» & Level 300 Technical»)

Additional Skills

Business Planning Orientierung

• Zusätzlicher Vorsprung: dank einer zentralen Informationsplattform rund um Cloud Computing. • Exklusive Club-Vorteile: dank speziellen Services und Verkaufsunterstützung. • Zusätzliche Umsatzchancen: mittels umfassender Beratungs- und Service-Pakete.

Weshalb als Cloud Reseller bei ALSO Schweiz AG anmelden? Sie profitieren in doppelter Weise: Melden Sie sich jetzt als Cloud Reseller über ALSO Schweiz AG an und gewährleisten so, dass Ihre Firma auf dem Cloud-Marktplatz präsent ist und Sie von der bewährten Unterstützung seitens ALSO Schweiz AG profitieren können. Was bieten die Cloud Initiativen der ALSO? Wir unterstützen Cloud Reseller in der Definition und Aufbau ihrer Cloud Services mittels Beratung und verkaufsunterstützenden Tools wie den Web Syndication Packages. Wir bieten akkreditierten Cloud Reseller hilfreichen Support auf ihrem Weg in die Cloud. • Wir kooperieren mit unabhängigen Experten. • Wir bieten Ihnen den gezielten Aufbau von strategischem und herstellerübergreifendem Know-how via ALSO Training. • Unsere Zusatzleistungen in Marketing und Vertrieb reduzieren Ihren Aufwand. • Bereits heute stellen wir Ihnen die relevanten Cloud-Lösungen führender Hersteller bereit. • Wir haben ein offenes Ohr für Sie und bieten Ihnen mit der Cloud Community einen exklusiven Kommunikationsrahmen.

Die Vorteile bei ALSO Cloud • Cloud News: Aktuellste RSS-Feeds übersichtlich gesammelt auf einen Blick. • ALSO Microsoft App für Windows 8.1: Aktuellste Informationen auf PC, Tablet und Smartphone. • ALSO Microsoft Partner Yammer Community: Die Social-MediaPlattform für Microsoft-Partner der ALSO Schweiz AG. • Cloud Showroom: Buchen Sie den ALSO Showroom für CloudProduktdemonstrationen. • Cloud Reseller Roundtable, Events und Live Meetings:  Club-Mitglieder erhalten Zugang zu exklusiven Cloud-ResellerVeranstaltungen. • Promotionen: Informationen zu aktuellen Promotionen – für Sie und Ihre Kunden. • Cloud-Marketing-Material: Ihre Ressource für digitale und PrintMarketing-Materialien. • Lifetime-Integration: Abonnenten des ALSO Services Lifetime sehen die Cloud-Produkte ihrer Kunden automatisch im Lifetime Dashboard. • SPLA Reporting in Lifetime: Auf einfache Art und Weise ermöglicht Lifetime Ihnen als SPLA-Partner das monatliche Reporting.

ALSO | MICROSOFT

13


LIZENZPROGRAMME IM VERGLEICH Nein

Möchte Ihr Kunde die Kosten für die Lizenzen auf mehrere Jahre verteilen?

Möchte Ihr Kunde Einmalzahlung, aber auch das Recht auf aktuelle Versionen, die in der Vertragslaufzeit verfügbar werden?

Ja

Möchte Ihr Kunde alle qualifizierten PCs im Unternehmen standardisieren?

Möchte Ihr Kunde die Infrastruktur in einem Rechenzenter betreiben? Ja

Nein

Möchte Ihr Kunde Lizenzen über Ratenkauf erwerben oder Lizenzen mieten?

Ja

Nein

Kauf

Kauf

Ratenkauf

Ratenkauf

Miete

Miete

Open License

Open License mit Software Assurance

Open Value

Open Value CompanyWide

Open Value Subscription

SPLA

Open License Programmtyp

Ratenkauf mit jährlicher Zahlung

Kauf

Lizenztyp Minimum (Einstieg) Nachbestellungen während Vertragslaufzeit

Produkte Software Assurance Zahlung für «License» (Vollversions-Lizenz) Zahlung für SA

Open Value Company-Wide

Open Value

Ja

Open Value Subscription

SPLA

Miete mit jährlicher Zahlung

Miete mit monatlicher Zahlung

Zeitlich unbefristete Nutzung

Monatliches Abonnement

5 Lizenzen, L (Open License), L&SA, SA

5 PCs

1 PC

1 Lizenz

1 Lizenz (im Monat der Installation)

1 Lizenz für Plattformund Zusatzprodukte (im Monat der Installation)

1 Lizenz für Zusatzprodukte (im Monat der Installation), 1 PC für Plattformprodukte (immer zum Jahrestag)

Nach monatlichem Bedarf

Business-Produkte + Office 365

Business-Produkte + Office 365

Plattformkomponenten und Zusatzprodukte + Office 365

Plattformkomponenten und Zusatzprodukte + Office 365

Business-Produkte

Optional

Automatisch enthalten

Sofort

Ratenkauf, umgelegt auf Restlaufzeit des Vertrags

Jährliche Miete

Monatliche Miete

Für 2 Jahre im Voraus

Pro Jahr

Jährliche Miete

Monatliche Miete

Kunde

Einzelne juristische Person

Vertragslaufzeit

2 Jahre (24 volle Kalendermonate)

3 Jahre (36 volle Kalendermonate)

Abhängig vom ServiceProvider-Angebot

Nein, neuer Vertrag

36 Kalendermonate

12 Monate

Optionale Verlängerung Lizenzformen

L (Open License), L&SA, SA

Unternehmensweite Standardisierung

Preisstufen

Hauptkunde und verbundene Unternehmen

Nein

Level A = 5 Lizenzen Level C = 500 Punkte pro Produktpool (Server, Applikationen, Betriebssysteme)

1

L&SA Verpflichtend für ausgewählte Plattformprodukte (Office Pro, Windows Update, Windows Update + MDOP, Core CAL, Enterprise CAL Suite)

Nein

Level A = 5 PCs Level C = 250 PCs

1

Up-to-date-Nachlass

Preisschutz*

Media Kits

50 Prozent auf 1. Jahresrate

Nein

Nicht inbegriffen Downloadbar über VLSC

Ja, für Folgezahlungen (Raten)

Ja, für Folgezahlungen und Nachbestellungen der ausgewählten Plattformprodukte

Ja, für Folgezahlungen und Nachbestellungen der ausgewählten Plattform- und Zusatzprodukte

Inbegriffen Werden automatisch dem Lizenznehmer zugestellt Die Software ist zudem downloadbar

Ja

Nicht inbegriffen Downloadbar über VLSC für Service Provider

*Gegenüber der Distribution. Die Jahresraten werden basierend auf dem jeweilig aktuellen Euro-Umrechnungskurs der ALSO Schweiz AG kalkuliert.

14


Gesichtspunkte

Volumenlizenzprogramme

Einzellizenzen

SPLA

Einzelne Bestellungen vor Installation

SPLA: Kein spezifisches Volumen benötigt. Monatliches Reporting. Bereits mit Software Assurance lizenzierte Produkte können mit License Mobility transferiert werden.

Open License Einzelne Bestellungen vor Installation

Beschaffung: Aufwand und Kosten

Open Value und Open Value Company-Wide Zusätzliche Kopien bereits lizenzierter Produkte können sofort installiert werden – Nachbestellung innerhalb des Monats erforderlich. Zusätzliche Produkte können über den bestehenden Vertrag nachbestelt werden. Open Value Subscription Mit Plattformprodukten lizenzierte PCs müssen nur zu den Jahrestagen gemeldet und bezahlt werden, dazwischen kann ihre Anzahl nach oben oder nach unten schwanken. Zusätzliche Kopien bereits lizenzierter Produkte können sofort installiert werden – Nachbestellung innerhalb eines Monats. SPLA Kein spezifisches Volumen benötigt. Monatliches Reporting. Bereits mit Software Assurance lizenzierte Produkte können mit License Mobility transferiert werden.

Beschaffungsund Finanzierungsoption

Kunden haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Erwerbsformen: Kauf = Open License Ratenkauf = Open Value /Open Value Company-Wide/Open Value Subscription Ratenkauf und Miete Aufteilung der Zahlung in feste jährliche Raten SPLA Miete Zahlung je nach monatlichem Bedarf

Budgetsicherheit

Open Value Company-Wide/Open Value Subscription • Feste Raten bzw. feste Mietpreise unter Berücksichtigung des Wechselkurs während der gesamten Vertragslaufzeit • Preisgarantie unter Berücksichtigung des Wechselkurs für Plattformkomponenten während der gesamten Vertragslaufzeit

FPP- und System-BuilderLizenzen können ausschliesslich gekauft werden. Die gesamten Lizenzkosten sind auf einmal fällig.

Einkauf nach aktuellem Preis

Miete: Zahlung je nach monatlichem Bedarf

Mögliche Preisänderungen nach oben jeweils am 1. Januar

SPLA Mögliche Preisänderungen nach oben jeweils am 1. Januar

Lizenz- und SoftwareManagement

Open License Möglicherweise mehrere Open-Verträge OV/OV Company-Wide/OV Subscription Nur ein Volumenlizenzvertrag für das gesamte Unternehmen

Viele einzelne Lizenzen (Paketprodukte, OEM- und SystemBuilder-Lizenzen)

Lizenzverträge und Produkt-Benutzungsrechte sind in Microsoft-Datenbanken (eOpen/VLSC) hinterlegt und abrufbar.

Lizenznachweise, COAs sowie die Microsoft-Software-Lizenzbestimmungen (früher: EULA) müssen gesammelt und zentral aufbewahrt werden.

Lizenznachweise bleiben erhalten, auch bei physikalischem Verlust des PCs oder der Datenträger. SPLA Flexibilität in Bezug auf SAL-, Prozessor- oder Core-Lizenzmodell

ProduktNutzungsrechte

Lizenznachweise und Datenträger können verloren gehen, z.B. durch Brand oder Diebstahl.

Cross-Language-Rechte Der Kunde kann jede Sprachversion der lizenzierten Software nutzen.

Paketprodukte sowie OEM- oder System-Builder-Lizenzen können nur in der Sprachversion eingesetzt werden, die gekauft wurden.

Downgrade-Rechte Kunden haben das Recht, die erworbene Lizenz downzugraden und später wieder in der ursprünglich erworbenen Version einzusetzen.

Eingeschränkte DowngradeRechte (nur für Betriebssystem – NICHT für Applikationen wie Office)

Mehrfachinstallationen Jede Lizenz kann beliebig oft auf einem Gerät installiert und verwendet werden.

Jede Lizenz darf nur einmal auf einem Gerät installiert werden.

Zweitkopie-Recht auf einem tragbaren Computer. Zusätzlich darf eine Kopie der Software (bei Applikationen) auf einem tragbaren Gerät zur Verwendung durch den Hauptnutzer des lizenzierten Gerätes installiert werden. Volumenlizenzen sind plattformunabhängig Der Kunde kann die lizenzierte oder eine frühere Version der Software auf einem Intel-basierten System (32 oder 64 Bit) oder auf einer MacintoshPlattform nutzen. Home Use Rights (dank SA) Software Assurance erlaubt Mitarbeitern (die autorisiert sind, Microsoft Office am Arbeitsplatz zu nutzen) eine kostenfreie, lizenzierte Kopie ausgewählter Microsoft-Office-Desktop-Programme auch zu Hause einzusetzen.

SPLA: Flexibilität in Bezug auf SAL-, Prozessor- oder Core-Lizenzmodell

Lizenznehmer ist der Hosting Provider.

Einzellizenzen sind plattformabhängig.

Bei Einzellizenzen kein Home Use Right verfügbar

SPLA Lizenznehmer ist der Hosting Provider.

Volumenlizenzdatenträger

• Netzwerk- bzw. Administratorinstallation sowie Re-Imaging möglich • Mehrfach-Installation mit Volume License Product Key • Bei Open Value werden die Datenträger (aktuelle Version sowie alle weiteren Updates) kostenlos und automatisch zugestellt. • Bei Open License können die Datenträger separat auf VLSC bestellt werden. • In allen Lizenzprogrammen kann die Software auch per Download sofort bezogen werden. SPLA Erwerb des Datenträgers über ALSO

Produktaktivierung auf jedem einzelnen Gerät notwendig Da die Datenträger auch Bestandteil des Lizenznachweises sind, ist ohne Datenträger keine Installation möglich.

Downloadbar über VLSC für Service Provider: www.microsoft.com/Licensing/servicecenter

ALSO | MICROSOFT

15


OFFICE 2013

WELCHES IST DIE RICHTIGE OFFICE-VERSION? Handelt es sich um ein Unternehmen oder einen Verbraucher?

Consumer

Wie viele Nutzer gibt es?

Welcher Begriff beschreibt den Nutzer am besten?

Microsoft-Artikel

Unterscheidungsmerkmal

Student

1 bis 5 Nutzer

1 bis 10 Nutzer

Universitätsstudent

Student/ Heimanwender

Heimanwender

Haushalt mit mehreren Geräten (PC/Mac)

Heimanwender inkl. geschäftliches E-Mail

Kleinunternehmen inkl. vollständiger Office- und Datenbankfunktion

Office 365 University

Office Home & Student 2013

Office 365 Personal

Office 365 Home

Office Home & Business 2013

Office Professional 2013

R4T-00039

79G-03549

QQ2-00047

6GQ-00020

T5D-01628

269-16093

Office-Apps und 60 Skype-Minuten pro Monat für die gesamte Universitätslaufbahn

Office mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis ohne Outlook

Outlook 1 PC/ Mac-Computer und 27 GB OneDrive

Outlook, 5 PCs/ Mac-Computer und 27 GB OneDrive

Office Home & Student mit Outlook

Office Home & Business mit Access und Publisher

Nutzer

1

1

1

Haushalt

1

1

Geräte (Mac/PC)

2

1

1

5

1

1

Versions-Upgrades

1 Jahr

1 Jahr

Lebensdauer Gerät1

Lebensdauer Gerät1

FPP2

FPP2

FPP2

FPP2

Lizenzbedingung Lizenztyp

4 Jahre

Lebensdauer Gerät

FPP2

FPP2

1

Abonnement

1

Dauerhaft

2

FPP SKU nun ohne Medien

3

Übertragbar = Lizenz ist nicht an die Lebensdauer des Geräts gebunden und kann übertragen werden

Nicht übertragbare Lizenz Ausnahmen gelten, wenn sich die Software auf einem PC befindet, der im Rahmen der Garantie ersetzt wird

WELCHE OFFICE-VERSION BEINHALTET WELCHE KOMPONENTEN? Anwendungen

Office 365 University

Word, Excel, PowerPoint

OneNote

Outlook

Publisher Access

Office Home & Student 2013

Office 365 Personal

Office 365 Home

Office Home & Business 2013

Office Professional 2013

Bei OneDrive

Bei OneDrive

Basisversion

Basisversion

Basisversion

Lync InfoPath Web Apps

Bei OneDrive

Bei OneDrive

Remote Desktop Services RDS Abonnementwert 60 Skype-Minuten weltweit pro Monat Support Exchange Online (E-Mail) Lync Online (UC) SharePoint Online (Zusammenarbeit) IT-Verwaltungskonsole Abonnement Dauerhaft

16

Neuigkeiten bei Office? Besuchen Sie folgenden Link: microsoft.also.ch/produkte/information-worker/office-2013/

Bei OneDrive

Bei OneDrive


Marc-Aurèle Glanzmann Product Manager microsoft-ch@also.com

Business

11 bis 250 Nutzer Kleinunternehmen inkl. Office- und Cloud Services

Unternehmen inkl. firmeninterne Marketingtools

Unternehmen inkl. Echtzeit-Kommunikationsfunktionen

Grösseres oder wachsendes Unternehmen inkl. zahlreiche Services

Office 365 Small Business Premium

Office Standard 2013

Office Professional Plus 2013

Office 365 Pro Plus

6SR-00005

021-10257

79P-04749

Q7Y-00003

Office Professional mit Lync, SharePoint und Exchange

Zentrale Officeund Web-Apps sowie zwei Geräte

Office Professional mit Lync und zwei Geräten

Abonnement pro Nutzer, Installation auf bis zu fünf Geräten

1

1

1

1

5

2

2

5

nur mit SA

1 Jahr

VL übertragbar

Advisor

VL

nur mit SA 3

VL übertragbar

✔ 3

VL

1 Jahr VL

max. 25 Benutzer 25+ Upgrade auf Midsize

Office 365 Small Business Premium

Office Standard 2013

Office Professional Plus 2013

Office 365 Pro Plus

✔ ✔

Basisversion

✔ ✔ ✔ Basisversion Max. 25 Benutzer 25+ Upgrade auf Midsize

Massimo de Luca Product Manager microsoft-ch@also.com

ALSO | MICROSOFT

17


LIZENZIERUNG DER MICROSOFT SERVER DER WEG ZUR CLOUD-OPTIMIERTEN IT LIZENZIERUNG DER MICROSOFTSERVER-BETRIEBSSYSTEME: WINDOWS SERVER 2012 R2 Michel Baillargues Sales Consultant Romandie microsoft-ch@also.com

Lizenzierung der Serversoftware: Windows Server 2012 R2 Standard und Datacenter

Zugriffe auf die Serversoftware: CALs (Client Access Licenses)

Zusätzliche CALs (Client Access Licenses)

Jede Lizenz von Windows Server 2012 R2 deckt 1 Server ab (die Anzahl der Cores spielt keine Rolle).

Zugriffe auf Windows Server 2012 R2 erfordern Windows Server 2012 CALs. Jeder lizenzierte Nutzer bzw. jedes lizenzierte Gerät hat auf beliebig viele Windows Server im Unternehmen Zugriff.

Für die Nutzung der Remote Desktop Services (RDS) bzw. Rights Management Services (RMS) sind zusätzliche CALs erforderlich.

Auf dem lizenzierten Server dürfen pro Lizenz 2 virtuelle Instanzen ausgeführt werden.

CAL pro Nutzer: Zugriff auf beliebig viele Geräte

Win Server 2012 Standard

Auf dem lizenzierten Server dürfen beliebig viele virtuelle Instanzen ausgeführt werden.

Win Server 2012 Datacenter

18

Win Server 2012 CAL

CAL pro Gerät: Zugriff durch beliebig viele Nutzer

Win Server 2012 CAL

Win Server 2012 CAL

Win Server 2012 RDS CAL

Win Server 2012 CAL

Win Server 2012 RMS CAL


Lizenzierung der Serversoftware

Windows Server 2012 R2 Standard, Datacenter

Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware

CAL pro Nutzer Pro Prozessor CAL pro Gerät

Exchange Server 2013 SharePoint Server 2013 Lync Server 2013

SQL Server 2012 Standard, BI

CAL pro Nutzer

Mit einer Nutzer-CAL kann ein Nutzer von einem beliebigen Gerät auf die Serversoftware zugreifen.

:

Serverlizenz CAL pro Gerät

Mit einer Geräte-CAL kann ein beliebiger Nutzer von einem Gerät auf die Serversoftware zugreifen.

CAL pro Nutzer

:

Serverlizenz CAL pro Gerät

SQL Server 2012 Standard, Enterprise

Pro Core

Unternehmen, die virtualisieren möchten, können zwischen den Editionen Standard und Datacenter wählen. Während die DatacenterEdition das Recht beinhaltet, eine unbegrenzte Anzahl an virtuellen Instanzen einzusetzen, können für die Standard-Edition zwei virtuelle Instanzen genutzt werden. Prozessorbasierendes Lizenzmodell: Jede Windows-Server2012-R2-Standard- bzw. Windows-Server-2012-R2-Datacenter-Lizenz deckt bis zu zwei physische Prozessoren auf einem (1) Server ab. Die erforderliche Mindestanzahl von Lizenzen für jeden Server wird durch die Anzahl der physischen Prozessoren bestimmt. Zugriffslizenzierung: Client Access License (CAL): Für den Zugriff auf Windows Server Standard und Datacenter sind weiterhin Windows Server CALs für jeden Nutzer oder jedes Gerät erforderlich. Bestimmte zusätzliche oder erweiterte Funktionalitäten erfordern weiterhin den Erwerb einer zusätzlichen CAL. Diese CAL wird

Bei der Lizenzierung Pro Core sind keine Zugriffslizenzen erforderlich.

zusätzlich zu den Windows Server CALs benötigt, um auf Funktionalitäten wie die Remote Desktop Services oder Active Directory Rights Management Services zuzugreifen. Virtualisierung ist nur mit den beiden Haupteditionen Windows Server 2012 R2 Standard und Windows Server 2012 R2 Datacenter möglich. Technisch sind beide Editionen identisch, sie unterscheiden sich nur in den Virtualisierungsrechten. Eine Windows-Server-2012-R2-Datacenter-Lizenz erfasst zwei physische Prozessoren des Servers, auf dem die Software läuft, und gestattet den Einsatz einer unbegrenzten Anzahl virtueller Instanzen. Eine Windows-Server-2012-R2-Standard-Lizenz erfasst ebenfalls zwei physische Prozessoren, gestattet aber lediglich den Einsatz zweier zusätzlicher virtueller Instanzen. Eine Erhöhung der Anzahl der virtuellen Instanzen (virtuelle Maschinen, VM) ist bei Windows Server 2012 R2 Standard durch eine einfache Kumulierung von WindowsServer-2012-R2-Standard- Lizenzen pro Server möglich.

ALSO | MICROSOFT

19


DIE ALSO MICROSOFTINFOQUELLEN Die ALSO Schweiz AG stellt ihren Microsoft-Partnern eine Vielzahl an Informationsquellen zur Verfügung: • DailyNews ist der klassische Newsletter der ALSO Schweiz AG: Abonnieren Sie themenorientiert alle relevanten News. • Die Microsoft Microsite www.microsoft.also.ch konsolidiert alle wichtigen Produkte- und Lizenzierungsinformationen sowie Promotionen. • Die ALSO Microsoft Partner Yammer Community ist der SocialMedia-Kanal für zeitnahen Dialog. • ALSO Training ist die zentrale Anlaufstelle für Online und Onsite Trainings. • Die ALSO Microsoft App für Windows 8.1 konsolidiert alle oben genannten Informationsquellen bequem an einem Ort.

www.yammer.com/alsomicrosoftpartner

www.also-training.ch/microsoft

ALSO Microsoft App für Windows 8

microsoft-also.ch

dailynews.also.ch

Dank unseren InformationsQuellen bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand.

Céline Vulliens Sales Assistant Romandie microsoft-ch@also.com

20


ACRONIS® ACCESS

IHRE UNTERNEHMENSLÖSUNG FÜR DEN SICHEREN ZUGRIFF AUF DATEIEN SOWIE DEREN SYNCHRONISIERUNG UND FREIGABE Smartphones, Tablets, Notebooks, Clouds – noch nie war es so einfach, wichtige Daten immer und überall verfügbar zu halten. Doch der vermehrte Einsatz privater Mobilgeräte und diverser Cloud-Services auf Mitarbeiterseite birgt für Unternehmen nicht nur die Vorteile flexiblerer Workflows, sondern auch grosse Sicherheitsrisiken.

Grenzenlose Mobilität = grenzenloses Risiko? Viele Mitarbeiter schicken Dateien an sich selbst, um auf ihren mobilen Geräten darauf zugreifen zu können. Anschliessend verwenden sie unautorisierte Apps von Drittanbietern oder Public-Cloud-Lösungen wie Dropbox. Die IT-Verantwortlichen haben hierbei keinen Überblick, welche Dateien an das Unternehmen beziehungsweise aus dem Unternehmen gesendet werden, wo die Dateien waren, ob sie geändert wurden, ob es Kopien gibt und ob die Dateien jemals zurückgesendet wurden.

Acronis Access bietet Ihnen die Lösung für genau diese Probleme!

Kontrolle. Sicherheit. Mobilität. Das sind die drei Grundpfeiler von Acronis Access, unserer umfassenden Mobility-Lösung der neuen Generation. Acronis Access bietet vollständig kontrollierten und sicheren Zugriff auf Unternehmensdateien sowie deren Synchronisierung und Freigabe. Es verbessert zum einen massgeblich die Produktivität und das Anwendererlebnis, während andererseits die interne IT die Kontrolle, Sicherheit und Übersicht in der Hand behält. Diese erstklassige Lösung bietet Unternehmen sicheren Zugang und Schutz für alle Daten – an jedem Ort und von jedem Gerät aus. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern vom Laptop, Desktop, Tablet oder Smartphone jederzeit sicheren Zugriff auf Inhalte von Dateiservern, NAS-Systemen und SharePoint ebenso wie das sichere Bearbeiten von Office-Dokumenten und das Kommentieren von PDF-Dateien auf ihren Mobilgeräten innerhalb der geschützten App. Ihre Vorteile Verbessern Sie die Kontrollmöglichkeiten Ihrer IT durch lokale Bereitstellung.

Erhöhen Sie die Dateisicherheit mit der Acronis Policy Engine.

Sorgen Sie für die Einhaltung rechtlicher Vorgaben durch FIPS 140-2-zertifizierte Verschlüsselung, CAC/PIV-Smartcard-Authentifizierung und Audit-Trails.

Petra Anderhalden Product Manager petra.anderhalden@also.com

Steigern Sie die Produktivität der Endanwender durch sicheres Bearbeiten von Office-Dokumenten und Einfügen von PDFAnmerkungen innerhalb der App.

ALSO | ACRONIS

21


ADOBE® VALUE INCENTIVE PLAN DIE SUBSCRIPTION-LÖSUNG

Adobe hat ein neues Lizenzprogramm: Value Incentive Plan (VIP). Im Folgenden erfahren Sie, wie es sich von anderen Programmen unterscheidet, wie es funktioniert und welche Vorteile es für Sie und Ihre Kunden bietet.

WAS IST DER VALUE INCENTIVE PLAN?

WAS UNTERSCHEIDET DEN VIP VON ANDEREN LIZENZPROGRAMMEN?

Tarek Belfouzi Sales Consultant tarek.belfouzi@also.com

In Ihrer Funktion als Fachhändler und Berater sind Sie an Lösungen interessiert, die Ihre Kunden überzeugen und zufriedenstellen. Je komplexer die Rahmenbedingungen werden, desto grösser wird der Wunsch nach einfachen und flexiblen Lizenzierungsmöglichkeiten für aktuelle Technologie. Im Rahmen des neuen VIP können Unternehmen, Bildungs- und Regierungseinrichtungen für ausgewählte Adobe-Produkte Lizenzen als Abonnement erwerben. Einstiegskosten und Bereitstellungsaufwand werden deutlich reduziert. Zudem ist der Zugriff auf die neuste Adobe-Technologie sicher.

Bislang konnten Organisationen beim Kauf von Adobe-Software im Rahmen der AdobeLizenzprogramme ausschliesslich unbefristete Lizenzen erwerben. Mit dem VIP sind nun auch Abonnements möglich. Nachstehend werden die wichtigsten Unterschiede zwischen den Lizenzprogrammen von Adobe erläutert: AVL-Programme für unbefristete Lizenzen CLP, TLP und EA: • Sofortige Zahlung der vollen Lizenzgebühr für jede Applikation, in der Regel mit Mindestabnahme • Upgrades gegen zusätzliche Gebühr (oder über einen ebenfalls kostenpflich tigen Maintenance- und Support-Vertrag), um technisch auf dem aktuellsten Stand zu bleiben • Höhere Vergünstigungen möglich bei weiteren Lizenzbestellungen (CLP) oder bei der organisationsweiten Umstellung auf bestimmte Software (EA) • Verwaltung der Software nach Seriennummer • Zwei- bzw. dreijährige Bindung (CLP und EA)

WER IST DIE ZIELGRUPPE?

22

AVL-Programm für Abonnements VIP: • Niedrige Einstiegskosten • Kontinuierlicher Zugriff auf aktuelle Features für die lizenzierten Adobe Produkte • Sofortige Bereitstellung von Lizenzen über eine Verwaltungskonsole • Flexible Bereitstellung zusätzlicher Lizenzen nach Bedarf • Automatische Compliance: Nach der Bereitstellung von Adobe-Lizenzen haben Teilnehmer 30 Tage Zeit, bis die Lizenzgebühren fällig werden. Die Bereitstellung weiterer Lizenzen wird so lange unterbunden, bis die Zahlung eingegangen ist.

• Einkäufer und IT-Experten, die über den Erwerb neuer Software entscheiden • Unternehmen, Bildungs- und Regierungseinrichtungen, die von automatischer Compliance und flexibler Bereitstellung von Software profitieren möchten, ohne an eine Mindestabnahme bei der Erstbestellung gebunden zu sein


Cornelia Nigg Product Manager cornelia.nigg@also.com

WIE FUNKTIONIERT DIE ANMELDUNG?

WAS SIND DIE FACHHÄNDLERKONSOLE UND VERWALTUNGSKONSOLE?

WELCHE VORTEILE BIETET DER VIP ADOBE-PARTNERN?

Die Anmeldung zum VIP ist ganz einfach. • Benötigt werden zunächst einige grundlegende Daten über den Kunden: - Art der Organisation (Unternehmen, Bildungs- oder Regierungseinrichtung) - Name der Organisation - Adresse - Name des Ansprechpartners - E-Mail-Adresse des Ansprechpartners • Dann laden Sie den Kunden zur Teilnahme am VIP ein, indem Sie für ihn ein Konto über die Fachhändlerkonsole einrichten. Sobald der Kunde Ihre Einladung angenommen und die Teilnahmebedingungen akzeptiert hat, wird ihm eine VIP-Teilnehmernummer zugewiesen (vergewissern Sie sich bitte zuvor, dass der Kunde noch keine VIP-Nummer besitzt). • Nach erfolgreicher Anmeldung beim VIP können Sie den Kunden bei der Bereitstel- lung von Adobe-Software unterstützen.

Zum VIP gehören zwei praktische Webtools für verschiedene Aufgaben rund um das Lizenz-Management. • Fachhändlerkonsole: Über diese Konsole können Sie Kunden beim VIP anmelden, neue Lizenzen hinzufügen und anzeigen, welche Software bereitgestellt und erworben wurde. Dank der intuitiven Benutzeroberfläche und des problemlosen Zugriffs können Sie schnell und gezielt auf die Anforderungen Ihrer Kunden reagieren. • Verwaltungskonsole: Mit diesem Tool können Ihre Kunden Einkaufshistorien abrufen, erworbene Software bereitstellen, Lizenzen Endanwendern zuweisen und weitere Lizenzen hinzufügen. Sobald ein Kunde Lizenzen hinzufügt, erhalten Sie über die Fachhändlerkonsole eine Benachrichtigung und können den Bestellvor gang einleiten.

• Eine flexiblere Alternative für den Erwerb und die Verwaltung von Adobe-Lizenzen • Kontinuierlicher Umsatz ohne Abhängigkeit von Upgrade-Zyklen oder Neuveröffentlichungen • Automatische Benachrichtigung über hinzugefügte Lizenzen, damit Sie den Bestellvorgang gleich einleiten können • Genauer Überblick über die Anforderungen Ihrer Kunden: Sie können die käuflich erworbenen Lizenzen mit den bereitgestellten Lizenzen abgleichen und die Lizenzverwaltung aktiv unterstützen.

Adobe and the Adobe logo are either registered trademarks or trademarks of Adobe Systems Incorporated in the United States and/or other countries. © 2012 Adobe Systems Incorporated. All rights reserved.

ALSO | ADOBE

23


CREATIVE CLOUD BIETET NEUES IMMER UND IMMER WIEDER

CREATIVE CLOUD

VIDEO UND AUDIO

WEB

DESIGN

KOMPONENTE

ANWENDUNGSBEREICH

Creative Cloud für Teams

CS6 Design & Web Premium

CS6 Design Standard

CS6 Production Premium

CS6 Master Collection

Photoshop

Bildbearbeitung und Compositing

¢

StandardEdition

Illustrator

Vektorgrafik und Illustration

¢

InDesign

Layout und Publishing

¢

Acrobat XI Pro

Die umfassende Lösung für PDF-Dokumente und -Formulare

¢

Dreamweaver

Websites, Appdesign und Coding

¢

Flash Professional

Komplexe interaktive Inhalte für alle gängigen Betriebssysteme und Endgeräte

¢

Flash Builder Premium

Apps für iOS, Android™ und BlackBerry® unter Verwendung derselben Code-Basis

Fireworks

Prototypen für Websites und Applikationen sowie Optimierung von Web-Grafiken

Premiere Pro

Videoproduktion und -bearbeitung

¢

After Effects

Spezialeffekte und Animation

¢

Audition

Audio für Film, Rundfunk und Fernsehen

¢

SpeedGrade

Professionelle Optimierung von Licht und Farbe in Videomaterial

¢

Prelude

Ingest und Logging beliebiger Videoformate

¢

Lightroom

Digitale Fotoentwicklung für professionelle Ansprüche

Bridge

Durchsuchen, Sortieren, Filtern und Organisieren von Fotos, Grafiken, Videos und anderen digitalen Inhalten

¢

Muse

Gestaltung und Veröffentlichung von HTML-Websites ohne Programmierung

¢

Edge Tools & Services

Optimierung des Looks und der Performance von Websites

¢

Behance

Community für den kreativen Austausch

¢

Andere Dienste (z.B. Business Catalyst®)

Online-Dienste zum Dateiaustausch, für die Zusammenarbeit und für die Veröffentlichung von Apps und Websites

¢

Private Ordner und Versionierung

Freigabe von Dateien an ausgewählte Personen; jede Ebene bleibt erhalten, frühere Versionen werden gesichert

¢

Neue Features und Upgrades sofort nach Verfügbarkeit

✔ ✔

✔ ✔

¢

EXKLUSIV IN DER CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS Lizenz-Management

Tools für die zentralisierte Verwaltung, Bereitstellung und Skalierung des Lizenzbestands

¢

Speicherplatz in der Cloud

100 GB Cloud-Speicherplatz pro Anwender

¢

Service von Experten

Bis zu zwei Support-Anfragen pro Jahr und Anwender

¢ ¢ CC-Version (neu)

✔ CS6-Version

Internet-Verbindung erforderlich. Synchronisierungsfunktionen müssen separat heruntergeladen werden und unterliegen den zugehörigen Nutzungsbedingungen. Die Nutzung der Online-Dienste von Adobe einschliesslich der Adobe Creative Cloud ist ab 13 Jahren gestattet. Die Online-Dienste unterliegen den zugehörigen Nutzungsbedingungen sowie den Adobe-Richtlinien für den Datenschutz (siehe www.adobe.com/go/terms_de). Die Applikationen und Online-Dienste sind nicht in allen Ländern oder Sprachen verfügbar und können ohne vorherige Ankündigung geändert oder eingestellt werden. In manchen Fällen ist eine Registrierung seitens des Anwenders erforderlich. Einige Applikationen und Dienste sind eventuell gebührenpflichtig bzw. an ein Abo gebunden. Adobe, the Adobe logo, Acrobat, Adobe Audition, Adobe Muse, Adobe Premiere, After Effects, BusinessCatalyst, Creative Cloud, the Creative Cloud logo, Creative Suite, Dreamweaver, Fireworks, Flash, Flash Builder, InDesign, Illustrator, Lightroom, Photoshop, Prelude, and SpeedGrade are either registered trademarks or trademarks of Adobe Systems Incorporated in the United States and/ or other countries. Android is a trademark of Google Inc. The Trademark BlackBerry is owned by Research In Motion Limited and is registered in the United States and may be pending or registered in other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. © 2013 Adobe Systems Incorporated. All rights reserved. Printed in Germany.

24


ADOBE FAQS Muss ich ständig online sein, um die Desktop-Applikationen der Adobe® Creative Cloud™ nutzen zu können? Nein. Da alle Applikationen (wie Photoshop® und Illustrator®) lokal installiert werden, ist für die Nutzung keine permanente Verbindung zum Internet notwendig. Eine Internet-Verbindung ist für die Erstinstallation und Lizenzierung der Desktoptools notwendig. Mit einer gültigen Software-Lizenz können die Applikationen auch offline verwendet werden. Beachten Sie, dass die installierten CC-Applikationen Sie alle 30 Tage zur Validierung Ihrer Software-Lizenz auffordern werden. Mitglieder mit einem Jahres-Abo können die installierten CC-Applikationen bis zu 99 Tage lang offline nutzen. Mitglieder mit einem Monats-Abo können die installierten CC-Applikationen bis zu 30 Tage lang offline nutzen. Was geschieht mit meinen Dateien, wenn ich mein Abo beende? Wenn Sie Ihr kostenpflichtiges Abo beenden, haben Sie weiterhin Zugriff auf Ihre Dateien im Creative-Cloud-Ordner auf Ihrem Computer und auf der Creative-Cloud-Website. Müssen meine Dateien in der Cloud gespeichert werden? Nein. Ihre Dateien bleiben auf Ihrer Festplatte. Auch wenn Sie lokal gespeicherte Dateien mit Ihrem Creative-Cloud-Speicher synchronisieren, bleibt immer eine lokale Kopie der betreffenden Dateien auf Ihrer Festplatte erhalten. Wann wird Adobe weitere Synchronisierungstechnologien veröffentlichen, z. B. für die Synchronisierung von Dateien und Schriften auf dem Desktop? Für die Creative Cloud sind in Kürze viele neue Funktionen verfügbar. Dazu gehören u. a. Synchronisierung von Dateien auf dem Desktop, Versionierung und Freigabe privater Ordner sowie Sync Fonts. Sync Fonts wird die Arbeit mit Schriften revolutionieren, denn mit dieser innovativen Technologie finden Sie rasch die perfekte Schrift in der ständig wachsenden Schriftensammlung von Adobe Typekit® und können sie sofort mit Ihren Desktop-Applikationen synchronisieren. Diese Funktionen werden in naher Zukunft exklusiv für Creative-Cloud-Mitglieder erhältlich sein. Muss ich alle in der Creative Cloud verfügbaren Applikationen auf einmal installieren? Nein. Bei der Creative Cloud können Sie einzelne Applikationen auswählen und zu einem beliebigen Zeitpunkt installieren. Kreative Freiheit bei Adobe bedeutet auch, selbst entscheiden zu können, wann welche Applikation installiert werden soll. Kann ich eine Datei an eine Person senden, die kein CreativeCloud-Abonnent ist? Kann diese Person die Datei anzeigen oder weitergeben? Dateien, die mit Applikationen der Creative Cloud erstellt wurden, können wie jede andere Datei weitergegeben werden, z. B. per E-Mail oder über einen FTP-Server.

Über die Creative Cloud können Sie Dateien auch an Personen weitergeben, die keine Mitglieder der Creative Cloud sind. Dazu geben Sie die Dateien einfach zur Ansicht in einem Browser frei. Die Empfänger können Ebenen ein- und ausblenden, relevante Metadaten anzeigen, Dateien kommentieren und sogar zu Bearbeitungszwecken herunterladen. Muss ich ein Upgrade für eine Desktop-Applikation installieren, wenn es in der Creative Cloud verfügbar ist? Nein. Es besteht keinerlei Verpflichtung, neue Versionen der Desktop-Applikationen zu installieren. Sie können Ihre derzeitige Produktversion bis zum Ende der Abo-Laufzeit verwenden. Ob oder wann Sie eine neue Version installieren, um von den neuesten Features zu profitieren, entscheiden Sie. Ich habe eine frühere, unbefristete Lizenz für eine Creative-Suite-Edition auf meinem Rechner installiert. Kann ich sowohl die Creative-Suite-Programme als auch die neuen CC-Applikationen auf meinem Computer verwenden? Ja. Die Installation der neuen CC-Applikationen hat keine Auswirkungen auf die bereits installierte Creative Suite. Sie können z. B. sowohl Photoshop CS6 als auch Photoshop CC auf demselben Rechner installieren und nutzen. Was geschieht, wenn ich mein Abo kündige? Ihnen werden weiterhin die Nutzungsrechte eines kostenlosen Creative-Cloud-Abo gewährt. Arbeiten, die Sie mit Creative-Cloud-Software erstellt und auf Ihrem Computer gespeichert haben, sind weiterhin zugänglich. Allerdings können Sie nicht mehr auf die Desktop-Applikationen der Creative Cloud oder die meisten Dienste zugreifen, die zum Creative-Cloud-Abo gehören. Wie lange sind die Produkte der Creative Suite 6 noch im Handel erhältlich? Per 30. Mai 2014 stellt Adobe den Vertrieb der Adobe-Creative-Suite-6-Software im Rahmen der Lizenzprogramme Cumulative License Program (CLP) und Transactional License Program (TLP) ein. Wie kann ich CC-Applikationen für meine Behörde erwerben? Ab Juli können Regierungseinrichtungen die Desktop-Applikationen der Creative Cloud im Rahmen einer Teilnahme am CLP-G-Programm abonnieren. Das Abo umfasst alle verfügbaren CC-Applikationen sowie Acrobat und Photoshop Lightroom. Diese Applikationen lassen sich lokal bereitstellen und erfordern während der Abo-Laufzeit keine serverbasierte Lizenzprüfung. Was ist das CLP-G-Programm? CLP-G ist ein speziell auf die Anforderungen von Regierungseinrichtungen zugeschnittenes Beschaffungsmodell für Software-Lizenzen. Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie bei ALSO, BU Technology.

ALSO | ADOBE

25


MICROSOFT WINDOWS SERVER 2012 R2 (ROK) VON HP Sie wollen Ihre Flexibilität steigern und gleichzeitig Kosten und Stress reduzieren? Dann haben HP und Microsoft die ideale Lösung für Sie: das HP Reseller Option Kit (ROK). Ihre Kunden kaufen einen neuen HP ProLiant Server – und wählen ganz flexibel das gewünschte Microsoft-Betriebssystem als ROK von HP dazu. Alles aus einer Hand und inklusive 90-Tage-Telefonsupport für Server und Betriebssystem von HP!

Beat Meyer Sales Consultant eg-ch@also.com

Ihre Vorteile im Überblick: • Weniger Einkaufskosten Indem Sie Server und Betriebssystem gleichzeitig und zu einem sehr attraktiven Preis von HP erwerben, vereinfachen Sie die Auftragsabwicklung und reduzieren Ihre Kosten. • Weniger Bestandskosten Sie kombinieren Server, Betriebssystem und Nutzungslizenzen einfach wie gewünscht. Da die Betriebssysteme nicht schon vorinstalliert geliefert werden, sinkt das Risiko, dass Ihr Lagerbestand veraltet. • Weniger Supportkosten Ihre Kunden erhalten 90 Tage lang Telefonsupport für Installation, Konfiguration und Einrichtung direkt von HP. • Margenoptimierung und schnelle Zielerreichung Sie verbessern Ihre Margen durch den kombinierten Verkauf von HP ProLiant Servern und ROK und erreichen Ihre Umsatzziele in bonifizierten Sales-Programmen schneller, denn ROK wird als HP Umsatz voll angerechnet. • Vertrieb Das ROK ist ein eigenständiges HP Produkt, das genau wie jede andere HP Option verkauft und gelagert werden kann. Sie müssen nur noch das neue Betriebssystem installieren und das Microsoft Windows Certicate of Authenticity (COA) anbringen – fertig. Folgende Microsoft-Betriebssystem-Lizenzen sind als ROK-Lizenz von HP erhältlich: • Datacenter Edition für in hohem Masse virtualisierte Private-Cloud-Umgebungen • Standard Edition für geringfügig virtualisierte oder nicht-virtualisierte Umgebungen • Essentials Edition für kleine Unternehmen mit bis zu 25 Benutzern (für einen Server mit bis zu zwei Prozessoren) • Foundation Edition für kleine Unternehmen mit bis zu 15 Benutzern (für einen Server mit einem Prozessor)

Edition

Feature-Vergleich

Lizenzoption

Datacenter

Unlimitierte virtuelle OSE Alle Features

Prozessor + CAL

Standard

2 virtuelle OSE Alle Features

Prozessor + CAL

Essentials

2 Prozessoren 1 OSE Limitierte Features

Server Max. 25 User

Foundation

1 Prozessor Limitierte Features

Server Max. 15 User

OSE: Operating System Environment (Betriebssystemumgebung)

26

Nils Aschwanden Sales Consultant eg-ch@also.com


HP UND VMWARE

PROFITIEREN SIE JETZT VON DER ALLIANZ ZWEIER STARKER PARTNER VMware OEM-Produkte von HP HP Bundle

vSphere Ent/Ent + mit Insight Control

vCloud (Private clouds)

Director

vCenter (Management)

Heartbeat

vSphere Enterprise Plus 32 P Bundle für CloudSystem Matrix Standard

Operations Std, Adv, Ent, Ent+

Foundation

Essentials

Pirmin Studhalter Sales Consultant eg-ch@also.com

Enterprise

Suite Chargeback

vSphere Editions, Bundles & Acceleration Kits

Advanced

SRM Std & Ent

Standard vSphere mit Operations Management Std AK

vSphere mit Operations Management Ent AK

vSphere mit Operations Management Ent+

vSphere mit Operations Management Std

vSphere mit Operations Management Ent

vSphere mit Operations Management Ent+

Standard

Enterprise

Enterprise Plus

Essentials Plus

• Sie erhalten die Original-Lizenzen, gleich ob Sie über HP oder VMware bestellen. Es handelt sich um dieselben Lizenzen wie bei VMware. Die Lizenzen werden auch direkt bei VMware registriert. • Nach dem Kauf können die VMware Lizenzen auf jedem beliebigen x86-Rechner installiert werden. HP liefert auch den VMware Support für jede Plattform, solange diese von VMware zertifiziert ist. • HP ist bei VMware zertifiziert; Sie als HP Partner müssen diese Zertifizierungen nicht vor einem Produktkauf absolvieren. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit, Ihr eigenes Know-how über das HP Schulungscenter individuell und flexibel zu erweitern.

HP

VMware vSphere Editions

BD710AAE

VMware vSphere Standard 1P 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

BD712AAE

VMware vSphere Enterprise 1P 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

BD714AAE

VMware vSphere Enterprise Plus 1P 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

HP

VMware vCenter Server

BD722AAE

VMware vCenter Server Foundation 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

BD724AAE

VMware vCenter Server Standard 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

HP

VMware vSphere Acceleration Kits

BD716AAE

VMware vSphere Standard Acceleration Kit 6P 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

BD718AAE

VMware vSphere Enterprise Acceleration Kit 6P 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

BD720AAE

VMware vSphere Enterprise Plus Acceleration Kit 6P 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

HP

VMware vSphere Essentials Kits

BD706AAE

VMware vSphere Essentials 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

BD708AAE

VMware vSphere Essentials Plus 1y, 24 x 7 Support, Electronic Delivery License

HP

VMware vSphere 2 x Enterprise/2 x Enterprise Plus mit Insight Control

BD481AAE

VMware vSphere 2 x Enterprise 1P 1y, 24 x 7 Supp., mit Insight Ctrl Electronic Delivery License

BD483AAE

VMware vSphere 2 x Enterprise Plus 1P 1y, 24 x 7 Supp., mit Insight Ctrl Electronic Delivery License

Andreas Muff Product Manager eg-ch@also.com

ALSO | HP

27


HP ENTERPRISE SOFTWARE LÖSUNGEN AUF EINEN BLICK

Application Delivery Management Accelerating the New Style of IT • Agility • Mobility • DevOps • Modern user interface

IT Operations Management Delivering the New Style of IT • Cloud/Hybrid • Operations Analytics • Service Anywhere • Automation and orchestration

Security

HP Autonomy

Disrupting the adversary • Enterprise • Application • Infrastructure

Capitalizing on 100 Prozent of human information • Information Analytics • Information Management and Governance • Marketing Optimization

Ein Performance-System für die IT Die Rolle der IT unterliegt einem grundlegenden Wandel. Cloud-Angebote, Virtualisierung und mobile Endgeräte treiben die Entwicklung von neuen Produkten, Servicebereitstellungsmethoden sowie Finanz- und Geschäftsmodellen voran. In diesem Zusammenhang müssen CIOs mehr denn je ihr Hauptaugenmerk auf die Unterstützung von Geschäftsstrategien sowie das Erzielen von Mehrwert legen und dabei gleichzeitig die Kosten senken. Transparenz sollte hierbei ein entscheidendes Kriterium sein. IT-Verantwortliche brauchen heute ein exakt abgestimmtes Performance-System. Sie brauchen eine umfassende, automatisierte und Dashboard-orientierte Technologielösung, die sich auf CIO- und Abteilungsebene anpassen lässt und detaillierten Einblick in die gesamte IT-Performance ermöglicht. Kurzum: Sie brauchen ein Konzept für ein systematisches, ganzheitliches IT-Management, das gleichzeitig für das Unternehmen die Effektivität, die Effizienz und den Nutzen der IT unterstreicht. HP Softwarelösungen erfüllen diese Anforderungen auf einzigartige Weise. Dieser branchenweit erste systematische Ansatz ermöglicht die digitalisierte Überwachung, Messung und Instrumentierung der gesamten IT-gesteuerten Servicelandschaft über eine zentrale, konsolidierte Dashboard-Ansicht für IT-Verantwortliche.

André Stalder Sales Consultant eg-ch@also.com

HP Vertica Analyzing big data at speed and scale • Platform and solutions • Appliance • OEM/embedded

Die HP Softwarelösungen umfassen folgende Bereiche: Strategie, Planung und Governance: Tools und Prozesse, um das IT-Portfolio aus der Investitionsperspektive des Unternehmens zu betrachten. Gleichzeitig werden betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie Finanzindikatoren überwacht und sofort verwendbare Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) für das Management des IT-Geschäfts und für die Kommunikation des Werts der IT bereitgestellt. Application Lifecycle Management: Einfache Steuerung der Anwendungsbereitstellung durch die Integration leistungsfähiger Management- und Automatisierungsfunktionen, die aufzeigen, wo und wie gehandelt werden muss. Die erzielten Ergebnisse werden automatisch mitgeteilt und nahtlos in das Gesamtgefüge des Anwendungsmanagements eingefügt. IT-Betrieb: Business Service Management zur Überwachung von Endbenutzerverhalten, Anwendungen und Infrastruktur zur Erkennung von potenziellen Problemen, bevor diese Ausfälle verursachen können, Automatisierung von Updates und Compliance bei sämtlichen Komponenten der einzelnen Geschäftsservices und IT Service Management zur Realisierung von Service-Integrität durch einen koordinierten Servicelebenszyklus von der Planung bis zur Produktion. Informationsmanagement: Tools, die je nach Bedarf die richtigen Informationen den richtigen Personen liefern – nicht nur zur Wahrung der Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch zur Vermeidung von Verstössen gegen behördliche oder gesetzliche Bestimmungen. Security Intelligence und Risk Management: Einheitliche Darstellung aller Sicherheitsinformationen und integrierte Protokolle und Systemereignisse, die mit Geschäftsinformationen verknüpft sind, damit Risiken auf Geschäftsprozessebene aufgezeigt werden. Software-as-a-Service (SaaS): Durch Softwarelösungen, die auf Abruf bereitgestellt werden, können Kunden Betriebs- und Investitionskosten schnell senken. SaaS-Produkte sind u.a. ALM und Service Manager. Beratung, Schulung und Support: Kunden können in den Genuss von HP Kompetenz kommen, die speziell auf ihr Geschäft zugeschnitten ist. Ansprechpartner sind die erstklassigen Teams aus den HP Bereichen Professional Services, Education & Training und Support. Mehr Informationen zu den HP Enterprise-Softwarelösungen finden Sie unter www.hp.com/ch/software.

28


ITERNITY COMPLIANT ARCHIVE SOFTWARE iTernity Compliant Archive Software (iCAS) ist eine Archiv- und Datenschutzsoftware, die Unternehmen hilft, ihre Daten flexibel und sicher zu speichern. Die Software basiert auf Industriestandards und Windows-Plattformen, unterstützt vielfältige SAN- und NAS-Speicherlösungen und bietet die Anpassungsfähigkeit, die IT-Abteilungen heute benötigen. iCAS ermöglicht neben der regelgesteuerten Verwaltung von Aufbewahrungsfristen auch die Replikation, Verschlüsselung und Unveränderlichkeit der Daten sowie kontinuierliche Integritätsprüfungen und Daten-Self-Healing. iCAS ist kurz gesagt ein softwarebasierter Ersatz für optische Jukeboxen oder dedizierte Hardware-Archiv-Appliances (NetApp Snaplock, EMC Centera etc.) und bietet die Möglichkeit, die Compliance-Anforderungen auf Basis von HP Converged Infrastructure zu lösen. iCAS erfüllt die gesetzlichen Compliance-Vorgaben und ist entsprechend durch die Wirtschaftsprüfergesellschaft KPMG zertifiziert. iTernity ist ein führender Anbieter für Softwarelösungen, die es Unternehmen ermöglichen, Anwendungsdaten (z.B. aus ECM, ERP, E-Mail, PACS etc.) unabhängig von der Speicherinfrastruktur vor Verlust oder Veränderung zu schützen und zu verwalten. Weltweit vertraut eine grosse Kundenbasis ihre Daten iTernity Lösungen an – von kleinen Unternehmen bis zu grossen internationalen Konzernen. Dabei profitieren Anwender von erheblichen Kosteneinsparungen im Vergleich zu ihrer früheren Archiv-Infrastruktur. iCAS ist die bewährte Lösung im Gesundheitswesen, im Finanzsektor und in regulierten, compliance-getriebenen Märkten. Die Software ist für mehr als 75 führende Business-Anwendungen zertifiziert (ECM, ERP, E-Mail, PACS etc.). Weitere Informationen unter www.iternity.com. Über iTernity Die iTernity GmbH beschäftigt sich als deutsches Softwareunternehmen ausschliesslich mit Storage- und Archivierungslösungen im professionellen Umfeld. Sie entwickelt die Storage-Software iCAS und vertreibt die Lösung international über ein Netzwerk von Distributoren und Partnern. iTernity hat seinen Hauptsitz in Freiburg, Deutschland und Vertretungen in Europa und Amerika. Prinzip von Software Defined Object Storage

ERP, ECM, E-Mail etc.

Mark Schiller Technical Consultant eg-ch@also.com

Object Storage Software bildet aus den Ausgangsdaten plus Metadaten eindeutige Objekte.

Daten/Dokumente PLUS Metadaten

Daten/Dokumente

Retention

Metadaten

Prüfsumme

Zeitstempel Idealerweise bieten die Systeme Zusatzfunktionen wie: Objekt-ID

Cloud Storage

SAN Storage

Kompression

Verschlüsselung

Objekt

NAS Storage

Objekte sind selbsttragend und können herstellerunabhängig als Container-Datei auf verschiedenen Storage-Systemen gespeichert werden.

ALSO | HP

29


BACKUP EXEC 2014 Symantec Backup Exec 2014 bietet leistungsfähige und flexible Datenschutz- und Disaster-Recovery-Funktionen, die eine langfristige und beständige Geschäftsentwicklung fördern und zur Steigerung des Umsatzes im Kundengeschäft beitragen. Als einheitliche Einzellösung trägt Backup Exec zur Vereinfachung und Optimierung der Datenschutzverfahren Ihrer Kunden bei, indem auf mehrere IT-Herausforderungen reagiert wird: • Schutz von virtuellen und physischen Umgebungen • Vereinfachung von Backup und Disaster Recovery • Schnelle Wiederherstellung von Daten und Systemen jeder Grössenordnung, von der einzelnen Datei bis zum vollständigen Server • Umfangreicherer Datenschutz bei geringeren Speicherkosten Die neueste Version von Backup Exec bietet nun zusätzliche Unterstützung für Plattformen, virtuelle Systeme und Microsoft-Anwendungen und zeichnet sich ausserdem durch höhere Leistung und die nahtlose Migration von früheren Versionen aus.

• Benutzerfreundlich: Dank intuitiv zu bedienender Assistenten und übersichtlicher Dashboards gestaltet sich die Implementierung, Verwendung und Verwaltung von Backup Exec problemlos, egal ob Ihre Kunden ein Upgrade von einer älteren Version durchführen oder von einer anderen Lösung zu Backup Exec wechseln. Symantec besitzt mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Branche. Backup Exec ist das neueste Ergebnis einer langjährigen Entwicklung von Backup- und Wiederherstellungslösungen, eine moderne Datenschutzlösung, mit der Ihre Kunden die Leistungsfähigkeit ihrer Backup-Systeme verbessern, ihre Wiederherstellungszielvorgaben erfüllen und die Gesamtkosten senken können, ohne die Komplexität herkömmlicher Backup-Lösungen in Kauf nehmen zu müssen. Mit Backup Exec als Datenschutzlösung werden Sie bei Ihren Kunden auch weiterhin als zuverlässiger Partner gelten, dessen Dienste jederzeit gerne in Anspruch genommen werden.  

• Leistungsfähig: Mit Backup Exec profitieren Ihre Kunden von deutlich leistungsfähigeren Backup-Prozessen. Die Lösung bietet schnelle und zuverlässige Backups, die bis zu 100 Prozent schneller als in früheren Versionen erstellt werden, sowie umfassende und innovative Virtualisierungsfunktionen. • Flexibel: Nicht alle Backup-Lösungen bieten die nötige Flexibilität, um die gesamte IT-Umgebung zu schützen und gleichzeitig schnelle Wiederherstellungen zu ermöglichen. Mit Backup Exec können Ihre Kunden schnell einzelne kritische Dateien oder auch vollständige Server wiederherstellen, ohne mehrere Backup-Aufträge durchführen zu müssen.

y, Do it simpl d safely, an quickly. Do it all.

Brigitte Kathriner Product Manager symantec-ch@also.com

30


SYMANTEC ENDPOINT PROTECTION SMALL BUSINESS EDITION Symantec Endpoint Protection Small Business Edition ist eine Lösung, die einfachen, schnellen und effektiven Schutz vor Viren und Malware bietet und Ihren Kunden ermöglicht, die Leistung und den Komfort eines Cloud-verwalteten Service zu geniessen. Dafür muss keine zusätzliche Hardware installiert werden. Über eine Internetverbindung mit permanent aktiviertem Schutz, der automatisch aktualisiert wird, sowie gegen eine kostengünstige Abonnementsgebühr bietet die Lösung Ihren Kunden Schutz und Sicherheit und eröffnet Ihnen neue Geschäftsmöglichkeiten. Für Kunden, die noch keine Umstellung auf einen Cloud-basierten Service vornehmen möchten, steht eine Option zur Vor-Ort-Verwaltung zur Verfügung. Ihre Kunden können dann zu gegebener Zeit die Umstellung auf einen Cloud-basierten Service nahtlos vornehmen – ohne dass weitere Kosten entstehen.

Nichts tun kann Ihr Unternehmen ruinieren Über 36 Prozent der gezielten Angriffe richten sich gegen kleinere Unternehmen. Ende 2011 waren es noch 18 Prozent. Es scheint einen direkten Zusammenhang zwischen der erhöhten Zahl von Angriffen gegen kleinere Unternehmen und dem Rückgang der Angriffe bei grösseren Unternehmen zu geben.* * Symantec Intelligence Report, Juni 2012

Symantec.cloud – der Unterschied • Nutzt das Symantec Global Intelligence Network, eine der grössten Infrastrukturen der Welt zur Erforschung von Sicherheitsbedrohungen, um Bedrohungen schnell zu identifizieren und umgehend darauf zu reagieren • Unternehmen profitieren von über 18 Jahren Erfahrung in der Entwicklung leistungsstarker Antivirus-Technologien und Lösungen für den Schutz von Endgeräten. • Servicevereinbarung (SLA) für eine hundertprozentige Verfügbarkeit der Webkonsole Welche Vorteile bieten sich durch Symantec Endpoint Protection Small Business Edition? • Mehr Komfort – Da es sich um einen Cloud-verwalteten Service handelt, ist die Lösung für Ihre Kunden komfortabler, da keine zusätzliche Hardware installiert werden muss. Sicherheitsupdates für Laptops, Desktops und Server werden automatisch bezogen und Kunden können ihre Budgets dank einer kostengünstigen Abonnementsgebühr besser verwalten. • Schnelles Einrichten – Die Lösung lässt sich innerhalb von Minuten installieren, ohne dass dazu spezielle Schulungen oder Mitarbeiter erforderlich wären. Die Option zur Vor-Ort-Verwaltung steht Kunden zur Verfügung, die bevorzugt einen Server vor Ort einsetzen möchten. • Flexibilität – Wenn Kunden bereit sind, die Umstellung auf die Cloud vorzunehmen, kann der Service ohne zusätzliche Kosten bereitgestellt werden. Diese Option bietet Ihren Kunden die Flexibilität, zukünftige Änderungen ohne weitere Investitionskosten vorzunehmen und an sich wandelnde Unternehmensanforderungen anzupassen. • Einfache Überwachung und Verwaltung – Über eine benutzerfreundliche, webbasierte Konsole können Kunden die Sicherheitseinstellungen auf einfache Weise ändern, Warnmeldungen einrichten und Berichte anzeigen. Fortschrittliche Technologien für Antiviruslösungen und Antispyware sowie eine Firewall bewahren die Endgeräte Ihrer Kunden vor Schäden. Selbst die Laptops von Remote-Mitarbeitern sind innerhalb und ausserhalb des Netzwerks geschützt. • Umfassender Support – Bei Fragen oder Problemen rufen Ihre Kunden nicht bei Ihnen an, sondern können sich an den zuverlässigen und hilfreichen Kundendienst von Symantec wenden, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Symantec kümmert sich nach dem Verkauf für Sie um alle Belange rund um Maintenance, Support und Produktverbesserungen.

ALSO | SYMANTEC

31


MARGIN BUILDER Was ist Margin Builder? Margin Builder ist ein Programm zur Registrierung von Geschäftsabschlüssen, mit dem Partner zusätzliche Upfront-Margen auf qualifizierende KMU-Geschäfte verdienen können. Margin Builder ist ab sofort für alle im Symantec-Partnerportal «PartnerNet» registrierten Partner erhältlich. Michel-Alain Roth Product Manager symantec-ch@also.com

So funktioniert‘s

Schritt 1: Identifizieren einer neuen Geschäftsmöglichkeit Partner können eine Vielzahl an Symantec-Produkten registrieren. Die Details finden Sie auf der entsprechenden Produktliste.*

1

Schritt 2: Registration Registrieren Sie den Geschäftsabschluss im Margin Builder Tool mit wenigen einfachen Schritten.**

2

Schritt 3: Validierung Der Geschäftsabschluss wird vom Symantec Helpdesk auf der Basis von wenigen einfachen Kriterien automatisch validiert. Für jeden infrage kommenden Geschäftsabschluss erhält der betreffende Partner eine ID, mit der er je nach Status eine zusätzliche Gewinnspanne von 10 Prozent oder 20 Prozent erzielen kann.

3

Schritt 4: Bestätigung Wenn die Kriterien erfüllt sind, erhalten Sie und Ihr Distributor für den Geschäftsabschluss per E-Mail eine ID für den zusätzlichen Rabatt.

4

Schritt 5: Zusätzlichen Rabatt beantragen Geben Sie die ID Ihres Geschäftsabschlusses bei Bestellung an die ALSO weiter, um Ihren zusätzlichen Margin-Builder-Rabatt zu beantragen.

5

* Liste der möglichen Produkte für Margin Builder: www.emea.symantec.com/info/margin_builder/eligible_products.html ** Margin Builder: www.marginbuilder.com

32


VMWARE PARTNERPROGRAMM

Fabian Niendorf Product Manager vmware-ch@also.com

Werden Sie VMware Partner! Im VMware Partnernetzwerk profitiert Ihr Unternehmen von marktführenden Virtualisierungslösungen und preisgekrönten Programmen, die Ihnen Unterstützung und Anreize bieten. Als Partner erhält Ihr Unternehmen exklusiven Zugriff auf Ressourcen, die sowohl das Lizenz- als auch das Servicegeschäft fördern, neue Verkaufschancen schaffen, die Rentabilität steigern und Geschäfte schneller zum Abschluss bringen. Lösungsanbieter Profitieren Sie von Partnern, die durch technologisches Fachwissen gekoppelt mit Entwurf, Planung und Bereitstellung ausgereifter Virtualisierungslösungen einen Mehrwert bieten, um die technischen und geschäftlichen Anforderungen Ihrer Kunden zu erfüllen. Neues im Partner Partnerprogramm   Status Enrolled

Professional

Enterprise

Premier

Produkte

Eine Art Lernlevel ohne das Recht, VMware zu verkaufen

Ganzes VMware Sortiment

Ganzes VMware Sortiment

Ganzes VMware Sortiment

Anforderungen

Registration bei VMware

Je ein: VSP, VTSP

Je zwei: VSP, VTSP, VCP 1 Competency

Je vier: VSP, VTSP, VCP 3 Competencies

250 USD

1 500 USD

1 500 USD

Program Fee

Umsatzminimum

Adv+

VPP

– 2 Prozent Frontend-Rabatt –

1 000000 USD

10 Prozent Frontend-Rabatt

12 Prozent Frontend-Rabatt 2 Prozent Backend-Rabatt

Ja

Ja

Serviceanbieter Hosting-Anbieter, Service-Anbieter, ISP (Internet-Service-Provider) oder andere Unternehmen, die Software von VMware erwerben und verwenden, um eine Virtualisierungsinfrastruktur für Endkunden in einer gehosteten Umgebung bereitzustellen. Registrieren Sie sich noch heute bei VMware als Partner unter www.vmware.com/partners/programs.  

Marco von Deschwanden Product Manager vmware-ch@also.com

ALSO | VMWARE

33


VMWARE PRODUKTE

Ernad Sabotic Product Manager vmware-ch@also.com

VOM DESKTOP BIS ZUM RECHENZENTRUM Erstellen Sie eine agile, effiziente Self-Service-Infrastruktur mit Virtualisierung und stellen Sie IT als Service bereit. Stellen Sie hochverfügbare Anwendungen mit VMware bereit, dem führenden Anbieter im Bereich Virtualisierung, vom Desktop bis zum Rechenzentrum in der Cloud.

Rechenzentrum und Cloud-Infrastruktur

Management von Rechenzentren und Clouds

Desktop-Virtualisierung und Mobile Computing

Infrastructure-as-aService

Personal Desktop

Mehr Infos unter: www.vmware.com/products

VSPHERE BUNDLES UND ACCELERATION KITS Jelena Todorovic Product Manager vmware-ch@also.com

Neue vSphere Acceleration Kits Die Acceleration Kits sind skalierbar mit zusätzlichen vSphere mit Operations-Management-Edition-Lizenzen. Die jeweiligen vSphere Editionen können nach dem Kauf individuell upgegraded werden.

VMware vSphere Essentials Bundle Die Essentials Bundles sind für kleinere Umgebungen (bis zu drei Hosts mit je zwei CPUs). Die Essential Bundles beinhalten ein vCenter Essentials, mit welchem die im Bundle enthaltenen vSphere Lizenzen verwaltet werden können.

34

Standard

Enterprise

Enterprise Plus

vCenter Server Standard

vCenter Server Standard

vCenter Server Standard

6 x vSphere-StandardCPU-Lizenzen

6 x vSphere-EnterpriseCPU-Lizenzen

6 x vSphere-EnterprisePlus-Lizenzen

6 x vCenter-OperationsManagement-SuiteStandard-CPU-Lizenzen

6 x vCenter-OperationsManagement-SuiteStandard-CPU-Lizenzen

6 x vCenter-OperationsManagement-SuiteStandard-CPU-Lizenzen

6 x vSphere-Data-ProtectionAdvanced-CPU-Lizenzen

6 x vSphere-Data-ProtectionAdvanced-CPU-Lizenzen

Essentials Kit

Essentials Plus Kit

Servervirtualisierung für bis zu drei Hosts mit jeweils bis zu zwei Prozessoren. Lieferumfang: • vCenter Server Essentials • 6 Hypervisor

Bietet alle Funktionen des Essentials Kits, plus zusätzlich: • vSphere HA • Data protection • vMotion • vShield Endpoint • vSphere Replication


VMWARE LIZENZEN MIETEN STATT KAUFEN

DAS VMWARE SERVICE-PROVIDER-PROGRAMM (VSPP) FÜR HOSTER VMware Software-Lizenzen auf Abonnementsbasis

Flexibler Lizenz-Einsatz bei dynamischer Nachfrage

Für wen ist das Programm? Das VMware Service-Provider-Programm (VSPP) richtet sich an Partner, die Cloud Computing für Enterprise- und KMU-Kunden und/ oder gehostete IT-Services anbieten. Mieten statt kaufen! VSPP-Mitglieder haben Zugang zu einem flexiblen VMware Lizenz-Modell, das es ihnen erlaubt, genauso viele Lizenzen einzusetzen und zu bezahlen, wie sie benötigen, um den jeweiligen Bedarf ihrer Kunden optimal zu decken. Die Abrechnung erfolgt jeweils monatlich aufgrund dem rapportierten Verbrauch des Service-Providers. VMware VSPP-Programmüberblick • Nutzen Sie VMware Software auf Basis eines Abonnements ohne Vorab-Kosten (vergleichbar mit einem Gebührenplan für Mobiltelefone). • Steigern Sie Ihre laufenden Umsätze mit einem neuen Geschäftsbereich basierend auf VMware Produkten inklusive: Virtualisierung, Cloud Infrastructure, Cloud-Anwendungen und Endbenutzer-Services. • Lizenzieren Sie VMware Produkte durch ein punktebasiertes Modell, in dem jedes Produkt einer bestimmten Punktezahl pro Monat entspricht. • Legen Sie sich auf ein monatliches Punkteminimum von 360, 1 800, 10 800, 18 000 oder 30 000 Punkten fest.

Zugriff auf die neuesten VMware Produktversionen

Marktzugang zu potenziellen Neukunden durch vCloud Powered Label

• Je grösser das gewählte Produktvolumen ist, umso mehr profitieren Sie von grösseren Rabatten. • Unterzeichnen Sie Ihren Vertrag mit einem von VMware autorisierten VSPP Aggregator (Distributor). • Mit Vertragsunterzeichnung erhalten Sie automatisch einen Zusatz zum Produkt-EULA, in dem Sie die Erlaubnis zum Einsatz der VMware Lösungen im Hosting und zur Vermietung erhalten. • Erstellen Sie monatlich Ihren Nutzungsreport im VMware BusinessPortal. Sie erhalten von ALSO danach eine Rechnung mit dem vertraglich vereinbarten Minimumbetrag plus dem zusätzlichen Mehrverbrauch. • Sie haben stets Zugriff auf die neuesten VMware Produktversionen. • Für alle Produkte, die Sie unter dem VMware VSPP-Modell mieten, erhalten Sie 7 x 24 Production-Support. • Erweitern Sie Ihr Kundenportfolio mit der Anmeldung zum vCloud Powered Partner (ab 10 800 Punkte, www.vmware-vcloud.de). Ist Ihre Firma compliant? Alle VMware Produkt-Lizenzen, welche in einer Hosting-Umgebung eingesetzt werden, müssen über das nutzungsabhängige VSPPModell erworben werden. Service Provider, die welche mit unbefristeten (perpetual) Lizenzen Hosting für Dritte anbieten, sind nicht compliant. Profitieren auch Sie vom VSPP-Programm Wir vom ALSO VMware Team unterstützen Sie gerne mit Beratung und weiteren Informationen.

Gerne senden wir ihnen unser Angebot.

Irma Wälti Coordinator Education & Product Marketing irma.waelti@also.com

Paul Zimmermann Sales Consultant paul.zimmermann@also.com

ALSO | VMWARE

35


VEEAM® DATENSICHERUNG

VERBESSERTE DATENSICHERUNG IN MODERNEN RECHENZENTREN Unternehmen Veeam® steht für Datensicherung im modernen Rechenzentrum und bietet leistungsfähige, einfach zu benutzende und bezahlbare Lösungen, die speziell für Virtualisierung und die Cloud entwickelt werden und sich perfekt in moderne Rechenzentren integrieren.

Veeam Backup Management Suite Veeam Backup & Replication + Veeam ONE

Unsere Kunden wissen, dass virtuelle Umgebungen ganz eigene Aufgaben mit sich bringen. Darum entscheiden sich mehr als 91 500 Kunden weltweit für Veeam zur Absicherung von mehr als 5,5 Millionen virtuellen Maschinen (VMs). Unsere leistungsstarken, benutzerfreundlichen und preiswerten Lösungen helfen bei der Bewältigung von Virtualisierungsaufgaben – damit ist Veeam der perfekte Partner für das moderne Rechenzentrum.

Veeam Backup & Replication

Veeam Management Pack Veeam Smart Plug-in Veeam ONE

Data Protection

Virtualization Management

Veeam Essentials Veeam Backup & Replication + Veeam ONE in an SMB bundle

Veeam wurde 2006 gegründet und hat derzeit über 23 000 ProPartner. Der globale Hauptsitz ist in Baar, Schweiz. Veeam ist zudem global mit zahlreichen Niederlassungen vertreten. Produktportfolio Veeam Backup & Replication™ verspricht innovative VMware Backups, Hyper-V-Backups, Wiederherstellungs- und Replikationsfunktionen. Diese führende Backup-Lösung für virtuelle Maschinen unterstützt Organisationen bei der Einhaltung ihrer RPOs und RTOs, spart Zeit, beseitigt Gefahren und verringert extreme Investitions- und Betriebskosten. Veeam erweitert seine Datensicherungslösung für moderne Rechenzentren. Sie können 20-mal schnellere Backups von VMware-VMs aus NetApp Storage Snapshots erstellen. Es wäre möglich sowohl einfache Wiederherstellung einzelner Objekte aus NetApp Snapshot, SnapMirror und SnapVault als auch verbesserte Disaster Recovery durch sofortige, sekundäre Backups von NetApp Snapshots durchzuführen. Diese Vorteile bietet Ihnen die Integration von NetApp und Veeam. Die NetApp-Integration wird in Veeam Backup & Replication v8 enthalten sein. Lassen Sie sich von Ihrem Sales Manager Informationen zu Produktupdates geben, damit Sie immer auf dem aktuellen Wissensstand sind.

Editionen Veeam® bietet seine ausgezeichnete Software Veeam Backup & Replication™ in verschiedenen Ausführungen an. Wählen Sie die Edition, die Ihre spezifischen Anforderungen optimal erfüllt. Neue Funktionen von v7

Das Veeam Management Pack™ (MP) erweitert das Microsoft-System-Center mit detaillierterem VMware vSphere-Monitoring, -Reporting und -Kapazitätsplanung. Damit wird ein App-to-Metal-Management (Anwendungen und Hardware) über eine Konsole ermöglicht. 36

Enterprise

Enterprise Plus

Integrierte WAN-Beschleunigung Backup-Copy-Jobs Native Bandunterstützung1 Backup von Storage Snapshots (nur VMware) Virtual Lab für Replikate (nur VMware) Erweiterte Unterstützung von vCloud Director2 Plug-in für den vSphere Web Client Virtual Lab für Hyper-V (nur Backups)

Product Suites Veeam Backup Essentials™ und Veeam Backup Management Suite™ kombinieren Veeam Backup & Replication mit den leistungsstarken Monitoring- und Reporting-Funktionen von Veeam ONE™ zur Bereitstellung einer einzigen Lösung für umfassende Datensicherung mit erweiterter Backup-Funktionalität. Die Veeam-Suites ermöglichen eine vollständige Transparenz der Backup- und virtuellen Infrastrukturen, verbessertes Monitoring von Backup-Jobs und -Ressourcen, Überblicks-Reporting und detaillierte Dokumentation zum Backup-Status, zur Performance, zur Verfügbarkeit, zur Auslastung und vieles mehr und schützen somit Ihre Investitionen in Virtualisierungstechnologien, erhöhen die Produktivität Ihrer Administratoren und unterstützen Sie dabei, tägliche Managementrisiken zu reduzieren. Veeam® Backup & Replication™ Cloud Edition bietet die vollständige Funktionalität von Veeam Backup & Replication zusätzlich zur Möglichkeit, Ihre VMware- und Hyper-V-Backups automatisch in einer der mehr als 15 Public-Storage-Clouds und offenen Cloud-Storage-Plattformen zu speichern.

Standard

Vollständige, sofortige Wiederherstellung auf Dateiebene für Hyper-V (Windows, Linux usw.) 1-Click Restore für VMs Self-Service-Wiederherstellung von VMs und Gastdateien Veeam Explorer für Microsoft SharePoint3 Veeam Explorer für Microsoft Exchange 20133 Aufgabenautomatisierung4 Vollständig unterstützt

Teilweise unterstützt

Alle Editionen unterstützen das Kopieren von Windows-Dateien auf Band. Die Enterprise- und Enterprise-Plus Editionen unterstützen zusätzlich das Kopieren von Veeam-Backups auf Band mit vollständiger Verfolgung von Backups und Wiederherstellungspunkten. 2 Alle Editionen bieten eine integrierte Ansicht der vCloud Director-Infrastruktur (vCD), Backups über VeeamZIP (einschliesslich Backups von vApp- und VM-Metadaten und -Attributen) und direkter Wiederherstellung in vCD. Die Enterprise- und Enterprise-Plus-Editionen unterstützen zudem inkrementelle Backup-Jobs von vCD-VMs. 3 Alle Editionen unterstützen eine Wiederherstellung über Speichern, Senden und Exportieren. Die Enterprise- und Enterprise-Plus-Editionen unterstützen darüber hinaus eine Wiederherstellung am ursprünglichen Speicherort. 4 Die Standard- und Enterprise-Editionen unterstützten PowerShell. Die Enterprise-Plus-Edition unterstützt zusätz- lich RESTful API. 1


Lizenzierung und Support Sämtliche Veeam®-Produkte werden per physischen CPU lizenziert. «Eine Lizenz pro CPU» Support & Subscription ist inbegriffen und muss nicht separat gekauft werden. Keine Regel ohne Ausnahme Eine Veeam Backup Essentials™ Lizenz deckt zwei physische CPUs ab. Veeam Backup Essentials™ können nur gekauft werden, wenn beim Endkunden keine bestehenden Veeam®-Installationen vorhanden sind. Upgrade-Möglichkeiten Veeam Backup & Replication™ • auf nächsthöhere Edition • auf einer beliebigen Veeam Backup Management Suite™ Edition Veeam Backup Management Suite™ • auf nächsthöhere Edition

Veeam-ProPartner-Programm Wir engagieren uns für Ihren Erfolg Das Veeam-ProPartner-Programm bietet Ihnen das solide Fundament für den Aufbau von nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen und für eine erfolgreiche Positionierung Ihres Unternehmens als kompetenter Kundenberater. Als Veeam-ProPartner kann Ihr Unternehmen auf nützliche Ressourcen zugreifen. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Lizenz- und Servicegeschäft zu erweitern, Neukunden zu gewinnen, die Profitabilität zu erhöhen und schneller erfolgreiche Abschlüsse zu tätigen. Erfahren Sie mehr unter: propartner.veeam.com.

Veeam Backup Essentials™ • nächsthöhere Edition • auf einer beliebigen Veeam Backup Management Suite™ Edition • auf einer beliebigen Veeam Backup & Replication™ Edition Upgrade Support & Subscription Der Support & Subscription kann auf Premium Support 24/7 upgegradet werden.

It just works!

Bojan Mitreski Sales Consultant bojan.mitreski@also.com Veeam-ProPartner-Programm: Anforderungen und Vorteile Level**

GOLD

Anforderungen

Vorteile

Jährlicher Umsatz* Quartalsweiser Businessplan

• • • •

Quartalumsatz* Veeam Branding und Beschreibung auf der Website

Mindestens 1 Bestellung pro Quartal

Zertifizierungen VMSP

VMTSP

VMCE

4

4

2

• Alle Silver Vorteile + • Zugewiesener Veeam Manager • Partner-Marketing-Development-FondsProgramm (PMDF) • OppShare

2

2

1

• Deal Registierungsprogramm • NFR-Schlüssel/IUL • Marketing-Menü

1

1

-

Alle Gold Vorteile + Anerkennung als Veeam-Experte und Kundenreferenz Qualifizierte Vertriebs-Leads von Veeam Quartalmässiges Bonusprogramm

* Erfragen Sie diesen bei Ihrem regionalen Veeam Ansprechspartner. ** Als Silver, Gold oder Platinum ProPartner haben Sie die Möglichkeit Deals mit einem Mindestvolumen von CHF 9 000 (Lizenz + Support) zu registrieren und von attraktiven Discounts zu profitieren. Weitere Informationen finden Sie unter: www.propartner.veeam.com.

Die Veeam-Sales-Professional-(VMSP)- sowie die Veeam-Technical-Sales-Professional-(VMTSP)-Zertifizierungen können Sie kostenlos in Ihrem Veeam-Portal unter der Rubrik «Veeam Universität» absolvieren. Veeam-Certified-Engineer-(VMCE)-Zertifikate sind künftig für Gold und Platinum ProPartner erforderlich und sehr empfehlenswert für Silver ProPartner. ALSO Schweiz AG als offizielles «Veeam Authorized Education Center» bietet Ihnen den notwendigen Kurs an: www.also-training.ch. ALSO | VEEAM

37


DATA CENTER INFRASTRUCTURE MANAGEMENT (DCIM) SOFTWARE Als weltweit tätiger Spezialist im Energiemanagement bietet Schneider Electric integrierte Lösungen für Energie und Infrastruktur, industrielle Prozesse, Maschinen und Industrieausrüstung, Gebäudeautomatisierung, Rechenzentren sowie Datennetze.

Software für das Datacenter-Infrastrukturmanagement StruxureWare for Data Centers ist eine Management-Software-Suite für die Erfassung und das Management von Daten, die Aufschluss zu Systemen, Ressourcennutzung und Betriebszuständen im Datacenter geben. Diese Informationen werden übertragen, integriert und verwendet, um die Performance von Datacentern zu optimieren.

Solution Structure

Resource Advisor Data Center Dashboard

www.apc.com/struxureware/de/de/solution-structure

Cloud

Web Services

Web Services und/oder Database

Existing Link

Data Center Operation

Web Services

Power Monitoring Expert

Data Center Expert

Implementierung Dank der Flexibilität von StruxureWare for Data Centers sind Sie nicht an Ihre ursprünglich gewählte Implementierungsstrategie gebunden. Mit StruxureWare for Data Centers können Sie jederzeit das Implementierungskonzept wechseln und sogar Mischformen einsetzen. Beide Implementierungsmodelle unterstützen Offsite Disaster Recovery. Integration StruxureWare Data Center Expert und StruxureWare Data Center Operation sind offene Systeme, die eine Integration mit einer Vielzahl verschiedener Anwendungen erlauben. Durch die Verwendung offener APIs (Application Programming Interfaces) werden zudem kontinuierlich neue Möglichkeiten zur Integration weiterer Produkte geschaffen.

Markus Amhof Sales Consultant markus.amhof@also.com

38

Lizenzmodelle Für StruxureWare for Data Centers stehen verschiedene Lizenzmodelle zur Verfügung, die den unterschiedlichen Bedürfnissen und Vorlieben von Unternehmen im Hinblick auf die Finanzierung von Managementsoftware gerecht werden.


StructureWare Data Center Operation StruxureWare Data Center Operation bildet die Basis der Software, die durch zusätzliche Module und Erweiterungsoptionen ergänzt werden kann.

Integrations

BMC Remedy

Microsoft VMM

Data Center Operation: Change Data Center Operation: Energy Efficiency Data Center Operation: Energy Cost Data Center Operation: Insight StructureWare Data Center Operation

Product modules options

Data Center Operation: Capacity

Data Center Operation: IT Optimize

Vmware vSphere

Cisco UCS

HP Openview

Base Software

Microsoft Excel Enhancement options

Data Center Operation: VIZOR

Data Center Operation: Mobile

Microsoft SCOM

Aperture

Data Center Operation: Dashboard Schneider Electric

StruxureWare Data Center Expert StruxureWare Data Center Operation

StruxureWare Data Center Expert ist die empfohlene Rechenzentrumsüberwachungs-Plattform für die Lösung.

StruxureWare™ Data Center Expert Data-Center-Management vom einzelnen Rack über Rackreihen und Räume bis zu ganzen Gebäuden.

Capacity Anpassung der Kapazität der physikalischen Infrastruktur an die Anforderungen der IT-Systeme.

Komfortable Überwachung von Systemen unterschiedlicher Hersteller ermöglicht Erfassung, Organisation und Verteilung von Informationen und Berichten zum Status von Systemen, kritischen Alarmen und Schlüsselinformationen für eine einheitliche Übersicht über die komplexe physikalische Infrastruktur und mögliche Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb.

Planung und Optimierung der Nutzung aktueller Kapazitäten der physikalischen Infrastruktur Mithilfe eines Data-Center-Modells für die effiziente Bereitstellung von Systemen und exakte Dimensionierung des Data Centers. Data Center Operation: Capacity erleichtert die Bestimmung des optimalen Standorts von Komponenten der physikalischen Infrastruktur und IT-Systemen im Rack. Grundlage dafür sind die Verfügbarkeit und die Anforderungen an die Kapazität der physikalischen Infrastruktur sowie benutzerdefinierte Anforderungen wie Redundanz und die Nutzung von Netzwerkkomponenten und Geschäftsprozessen. ALSO | SCHNEIDER ELECTRIC

39


StruxureWare™ Data Center Operation Integriertes Bestandsmanagement für einen vollständigen Überblick über den Data-Center-Betrieb.

Change Vollständig integriertes Workflow-Management für die physikalische Infrastruktur von IT-Systemen.

StruxureWare™ Data Center Operation eignet sich für die herstellerneutrale Bestandsverwaltung mit Gerätefehlermeldungen in Echtzeit, grafischer Darstellung der Systeme im Data Center und Empfehlungen für die Beseitigung von Problemen. Zudem geben standortbasierte Grafiken einen strukturierten Überblick über das Data Center und ermöglichen ein «Hineinzoomen» bis auf Geräteebene. Ausserdem gibt der PUE-Calculator Aufschluss über die tägliche Energienutzung. StruxureWare™ Operations: Mobile versorgt die Anwender auch unterwegs mit aktuellsten Informationen von StruxureWare™ Operation über einen Handheld-PDA.

Mit Data-Center Operation: Change erhalten Betreiber die vollständige Kontrolle über die Data Center-Umgebung durch Implementierung strukturierter Verschiebungen, Ergänzungen sowie Veränderungen von Arbeitsprozessen, wodurch sich das Risiko ungeplanter Ausfallzeiten drastisch reduzieren lässt.

Integration mit Power Management und Gebäudemanagement Durch die Kommunikation mit Gebäudemanagement-Systemen und die integrierte StruxureWare™ Power-Monitoring-Expert-Schnittstellen stehen zahlreiche intelligente Funktionen für die Statusüberwachung wichtiger Versorgungs- und Zusatzsysteme bereit, die Auskunft geben über die Stromqualität und die elektrische Verteilung. StruxureWare™ Data Center Operation: integriertes Bestandsmanagement für einen vollständigen Überblick über den Data-Center-Betrieb.

Energy Efficiency Intelligente PUE-Analyse auf Subsystem-Ebene. Vollständiger Überblick über die aktuelle und historische Energieeffizienz kompletter Gebäude sowie Identifikation von Effizienzverlusten und Optimierung der PUE-Werte auf Subsystem-Ebene. Data Center Operation: Energy Efficiency gibt einen detaillierten Einblick in die Energieeffizienz bis zur Subsystem-Ebene und gibt Hinweise zur Optimierung des Energieverbrauchs.

Energy Cost Schneller Überblick über den Energieverbrauch im Rack. Energiekostenanalyse auf kWh-Basis, detailliert bis auf die Rack-Ebene. Kalkulation der Energiekosten für bestimmte Systeme erleichtert die Weiterberechnung und effiziente Budgetierung. Der Bericht zum Energieverbrauch ermöglicht die Einbeziehung eines Overhead-Faktors mithilfe der PUE-Werte. Der Bericht lässt sich individuell anpassen, indem optional Gruppierungen nach Abteilung, Eigentümer, Einsatzzweck, Leistungsdichte usw. vorgenommen werden.

40

Mobile Mobiles Data-Center-Management. Wireless-Handheld-System mit Barcode-Scanner für die schnelle mobile Umsetzung und Synchronisierung von Änderungen. Basiert auf der MC70 Hardware von Motorola (Symbol). Über eine drahtlose Netzwerkverbindung synchronisiert Data Center Operation: Mobile automatisch Informationen zu Serverstandorten, stellt die Datenintegrität sicher, reduziert die Wahrscheinlichkeit menschlicher Fehler und verbessert die operative Effizienz.

Insight Umfangreiches Tool für kundenspezifische Berichtserstellung mit grafischem Überblick über Schlüsseldaten. Data Center Operation: Insight ist ein Tool für die individuelle Berichtserstellung nach kundenspezifischen Anforderungen mit Unterstützung einer grossen Anwenderzahl. Dieses anwenderfreundliche Tool bietet mit umfassender Berichtsfunktionalität Überblick über die wichtigsten Leistungsparameter des Data Centers.

VIZOR Überblick über die Kapazitätsauslastung im Data Center per Tablet oder Smartphone. Data Center Operation: VIZOR bietet direkten Zugriff auf aktuelle Daten zur Kapazitätsauslastung im Data Center über mobile Endgeräte wie Apple iPhone®, iPad®, Blackberry® oder Android-basierte Smartphones. Das Modul der StruxureWare™ Data Center Operation: Suite zeigt die wichtigsten Leistungskennzahlen der Stromversorgung, Kühlung, Stellfläche und des Netzwerks im Data Center.


FILEMAKER LIZENZIERUNGSMODELLE Mit den Volumenlizenz- und Firmenlizenz-Abkommen bietet FileMaker Unternehmen jeder Grösse flexible Lizenzierungsmöglichkeiten. Dazu gehören die beiden Mietprogramme, die das Budget Ihrer Kunden beim Einsatz von FileMaker-Software schonen, die Volumen-Softwaremiete und die Firmen-Softwaremiete.

Charlotte Ettlin Product Manager charlotte.ettlin@also.com FileMaker bietet die folgenden vier Lizenzprogramme an: Volumenlizenzen

Volumenmietlizenzen

Firmenlizenzen

Firmenmietlizenzen

Volume Licensing Agreement

Annual Volume Licensing Agreement

Site Licensing Agreement

Annual Site Licensing Agreement

Ab 5 Lizenzen FileMaker Pro/Advanced oder 1 FileMaker Server möglich

Ab 5 Lizenzen FileMaker Pro/Advanced oder 1 FileMaker Server möglich

Ab 25 Lizenzen möglich

Ab 25 Lizenzen möglich

Vollständiger Erwerb

Miete für 1 Jahr

Vollständiger Erwerb

Miete für 1 Jahr

1 Jahr Maintenance inbegriffen, kann verlängert werden

Maintenance inbegriffen

1 Jahr Maintenance inbegriffen, kann verlängert werden

Maintenance inbegriffen

Kein Online Agreement erforderlich

Online Agreement erforderlich

Online Agreement erforderlich

Online Agreement erforderlich

EDU- und NonProfit-Preise

EDU- und NonProfit-Preise verfügbar

EDU- und NonProfit-Preise verfügbar

EDU- und NonProfit-Preise verfügbar

Benötigte Angaben für die Bestellung: • Name und Adresse • Name der Kontaktperson • E-Mail-Adresse • Sprache

Benötigte Angaben für die Bestellung: • Name und Adresse • Name der Kontaktperson • E-Mail-Adresse • AVL No. (Online Agreement) • Sprache

Benötigte Angaben für die Bestellung: • Name und Adresse • Name der Kontaktperson • E-Mail-Adresse • SL No. (Online Agreement) • Gesamtanzahl Mitarbeiter • Gesamtanzahl Geräte, auf denen FileMaker laufen kann (Mac, Windows-Rechner, iPhone, iPad) • Sprache

Benötigte Angaben für die Bestellung: • Name und Adresse • Name der Kontaktperson • E-Mail-Adresse • SL No. (Online Agreement) • Gesamtanzahl Mitarbeiter • Gesamtanzahl Geräte, auf denen FileMaker laufen kann (Mac, Windows-Rechner, iPhone, iPad) • Sprache

FileMaker WebDirect FileMaker WebDirect ist Bestandteil von FileMaker Server 13 und nicht mit FileMaker Pro 13 und FileMaker Pro 13 Advanced erhältlich. FileMaker WebDirect unterstützt maximal 50 gleichzeitige Verbindungen. Anwender, die eine korrekt lizenzierte FileMaker-Pro-Version mit einem Windows- oder Mac-Rechner einsetzen, können ohne weitere

Kosten auf Datenbanken, die mit FileMaker Server bereitgestellt werden, zugreifen. Anwender, die mit einem Webbrowser oder FileMaker Go für iPad und iPhone auf mit FileMaker Server bereitgestellte Datenbanken zugreifen möchten, benötigen dafür zusätzliche, kostenpflichtige Optionen, die sogenannten gleichzeitigen Verbindungen. Massgeblich dafür sind in jedem Fall die Anzahl der gleichzeitig aufgebauten Verbindungen und nicht die Anzahl der Anwender.

ALSO | FILEMAKER

41


LIFETIME

NÄHER BEIM KUNDEN, WENIGER AUFWAND, MEHR FOLGEGESCHÄFTE Der einzigartige Service «Lifetime» von ALSO beinhaltet weit mehr als nur ein Webtool zur Verwaltung von Lizenz- und Servicevertragserneuerungen. Zum Servicepaket gehört ebenfalls die Erfassung von erneuerbaren ALSO-Verkäufen wie Serviceverträge und Lizenzen. Mit einer Lösung haben Sie Ihr Renewalbusiness herstellerund distributorenunabhängig im Griff.

Wenn der Fokus auf den Betriebsalltag, das Erfüllen von Kundenbedürfnissen und die Bewältigung wirtschaftlicher Herausforderungen gerichtet ist, kann jeder noch so kleine Arbeitsschritt mühselig und belastend sein. Gerade im Zusammenhang mit der Verwaltung von Lizenzen und Serviceverträgen, die im Tagesgeschäft oft unterzugehen drohen, braucht es eine Lösung, auf die man sich verlassen kann.

Zusätzlicher Profit Durch Lizenz- und Servicevertragserneuerungen bei Ihren Kunden.

Kundenbindung erhöhen Ihre Kunden können sich auf Sie verlassen. Sie werden zukünftig von Ihnen noch umfassender und professioneller betreut.

Kosten senken Durch Reduktion Ihres Administrationsaufwands.

Hersteller- und distributorenunabhängig Daten von Produkten, welche Sie nicht bei ALSO gekauft haben, können Sie mit wenig Aufwand selber erfassen und sämtliche erneuerbaren Artikel werden zentral verwaltet.

Bessere Planbarkeit Unterstützen Sie Ihre Kunden bereits in der Budgetierungsphase.

Ihre Daten sind bei uns sicher Tägliche Datensicherung und die organisatorische Trennung zwischen ALSO Distribution und ALSO Services stellen dies sicher.

Die Zeiten, in denen die Bewirtschaftung von Lizenzen und Serviceverträgen zum notwendigen Übel wurden, sind dank «Lifetime» definitiv vorbei. Folgegeschäfte können Sie so professionell planen und abschliessen. Aktuelle Übersicht der in Lifetime automatisch eingespielten Herstellerdaten:

Zahlreiche ALSO Kunden profitieren bereits von «Lifetime» und sind von diesem cleveren und kosteneinsparenden Service überzeugt. Falls Sie «Lifetime» noch nicht nutzen, sollten Sie uns unbedingt kontaktieren. Wir zeigen Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch, wie viele Lizenzen wir bereits für Sie erfasst haben und welche in Kürze ablaufen!

42

ALSO | LIFETIME

Claudio Marty Service Manager claudio.marty@also.com


43


ALSO Schweiz AG Meierhofstrasse 5 CH-6032 Emmen Telefon 041 266 11 11 info-ch@also.com

ALSO Suisse SA Av. des Baumettes 3 CH-1020 Renens Téléphone 021 637 47 37 info-ch@also.com

ALSO Softwareguide 2014/2015 Deutsch  

ALSO Softwareguide 2014/2015 Deutsch

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you