Page 1

SUDOKU-WETTBEWERB: GEWINNEN SIE EINEN CAMILEO X200 ADVANCE FULL HD VIDEO CAMCORDER VON TOSHIBA.

Update 5 | 2013

SECURITY & DATENSTORAGE

WIR MÜSSEN AUSSERHALB DER KLASSISCHEN BEDROHUNGSSZENARIEN DENKEN SEITE 6 IHOMELAB, TEIL V

MEHR ALS EINE GEHHILFE: FORSCHUNG AM ROLLATOR, DER MIT DEM INTERNET OF THINGS KOMMUNIZIERT SEITE 8 NEUE SAMSUNG UHD TVs

DIE ZUKUNFT JETZT IM HANDEL SEITE 30

DIE NEUEN BUSINESS-NOTEBOOKS VON HP: MOBILITÄT UND SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE. SEITE 38


ALSO Adventskalender 2013

Wir möchten Ihnen auch dieses Jahr die Adventszeit mit unserem tollen Adventskalender versüssen! Besuchen Sie uns täglich ab dem 1. Dezember auf dailynews.also.ch/advent und profitieren Sie von attraktiven Promotionen! Gewinnen Sie ausserdem bei unserer Verlosung Ihr Weihnachtsgeschenk.

Wir wünschen Ihnen zauberhafte Adventstage!


Marc Schnyder Managing Director marc.schnyder@also.com

Der alljährlich stattfindende Canalys-Event überhören: Während Lenovo und Cisco von bringt die wichtigsten Hersteller und den Wachstum sprachen, blieben HP und IBM Channel für zwei Tage jeweils anfangs Okin ihren Aussagen für die Marktentwicklung tober in Barcelona zusammen. An dieser verhalten optimistisch. Eigentlich nicht erVeranstaltung treffen sich staunlich: Lenovo ist der rund 500 Teilnehmer aus «Cloud ist nur der Begriff klare «Follower» im PC-, ganz Europa, um Trends für das, was wir schon immer Notebook- und Tablet-Geund Entwicklungen des angeboten haben, nur hiess schäft und Cisco macht den IT-Channels zu diskutiedies früher anders.» beiden anderen Grossen ren. Der Output dieses Jahr das Leben im Server-Markt lässt sich sehen: Steve Brazier, CEO von ziemlich schwer. Wer warum Wachstum Canalys, provozierte die IT-Gemeinde einaufweisen kann, ist eigentlich egal, Hauptmal mehr mit kernigen Aussagen. So liess sache, man gehört zu den Gewinnern. er die staunenden Zuhörer wissen, dass zum heutigen Zeitpunkt keine Cloud-AnDie Argumentation in Bezug auf Cloud bieter bisher mit Cloud-Lösungen Geld verkönnte aber auch anders lauten. So erdient hätten und das Hardware-Business in klärte Klaus Weinmann, CEO von Cancom Europa ziemlich düster aussehe. Deutschland, kürzlich auf die Frage eines Journalisten, das Cloud-Thema sei seit Der Protest von Herstellern liess nicht allgeraumer Zeit in Cancoms Aussenkommuzu lange auf sich warten: Die Vertreter und nikation das überragende Thema, ob denn Leader von IBM, Cisco, HP und Lenovo die Umsätze auch wirklich kommen würden: vermochten sich dieser These im abschlies«Cloud ist nur der Begriff für das, was wir senden Podiumsgespräch verständlicherschon immer angeboten haben, nur hiess weise nicht anschliessen. Allerdings waren dies früher anders.» Tja, so kann man es die Nuancen in den Statements nicht zu wirklich auch sehen.

Marc Schnyder

ALSO EDITORIAL

ALLES NUR EINE FRAGE DES STANDPUNKTS


DAS SIND WIR!

«Eine hohe Leistungsfähigkeit wird in der ALSO und bei all unseren Partnern grossgeschrieben, was zu einer erfolgreichen und angenehmen Zusammenarbeit führt.» Cinzia Buono, Backoffice Agent

«In einer Zeit, in der Gier die Welt regiert, hat Ethik wenig Platz. Man kann mit einem ‹Code of Ethics› keine Preise gewinnen. Dennoch ist es ein klares Signal für unsere Partner, dass wir als Unternehmen Verantwortung übernehmen.» Michel Steiner, Key Account Manager


SERVICES ALSO Training

42

NEWS

LEITARTIKEL – Security & Datenstorage

6

KOLUMNE – iHomeLab, Teil V

8

SOPHOS – Security made simple

10

FORTINET – Drei Tipps zur Minimierung von Sicherheitsbedrohungen

12

APC – NetBotz – Sicherheits- und Umgebungsüberwachung 13 APPLE – iMac – Performance und Design in ganz neuem Rahmen IBM – Championsrace

14

15

SAMSUNG – ATIV Book 9 Plus

16

SAMSUNG – Multifunction ProXpress 3875 Series

17

CISCO – Cisco Cloud Solution

18

TOSHIBA – TECRA W50-Serie

19

HP – Storage MSA 2040

20

Verschiedene Hersteller empfehlen Windows 8 Pro

21

OKI – MB700: Höchste Effizienz in Schwarz-Weiss

29

SAMSUNG – Neue Samsung UHD TVs

30

HP – LaserJet Enterprise Flow M800

32

SAMSUNG – SSD 840 EVO

34

LENOVO – Unstoppable Computing

36

HP – Neue Business Notebooks und mobile Workstation

38

PHILIPS – UltraWide 21:9 Bildschirm

41

SONY – VAIO® Fit und VAIO® Tap

43

EVENTS

CE EXPO 2013 – Rückblick

44

ALSO Golf Cup 2013 – Wo Geschäftspartner Freunde werden 45

CHALLENGE

SUDOKU – 1 CAMILEO X200 von Toshiba zu gewinnen

46

DE 2 line 100K

Autorisierter Distributor 40K

IMPRESSUM

Autorisierter Distributor PMS 429 + 100K

Autorisierter Distributor

HERAUSGEBER, REDAKTION UND ANZEIGENDISPOSITION ALSO Schweiz AG Meierhofstrasse 5 6032 Emmen Telefon 041 266 11 11 info-ch@also.com www.also.ch

PMS 429 + PMS 485

Autorisierter

White

Distributor KONZEPTION, DESIGN

LEKTORAT

DRUCK

fachWERK Kommunikation AG Autorisierter6 Wassergraben Distributor 6210 Sursee Telefon 041 799 44 44 update@fachwerk.ch www.fachwerkag.ch

Apostroph AG Töpferstrasse 5 6000 Luzern 6 Telefon 041 419 01 01 www.apostroph.ch

Stämpfli Publikationen AG Wölflistrasse 1 3001 Bern Telefon 031 300 64 41 www.staempfli.com


ALSO NEWS

SECURITY & DATENSTORAGE WIR MÜSSEN AUSSERHALB DER KLASSISCHEN BEDROHUNGSSZENARIEN DENKEN

«Uns kann das nicht passieren, wir sind nicht im Fokus von gezielten Angriffen und ausserdem haben wir physische Sicherheitssysteme installiert.» Solche irrtümlichen Aussagen werden im Zusammenhang mit IT-Security immer wieder gemacht. Wie uns die aktuellen Meldungen in der Presse zeigen, sind wir alle davon betroffen. Und seien wir doch mal ehrlich: Wie viele Unternehmen gibt es, die das gezielte Ausspionieren ihrer IT-Systeme überhaupt bemerken würden? Ich bin mir sicher, dass dies leider nur auf eine Minderheit zutrifft. Ausserdem ist die Hemmschwelle, damit an die Öffentlichkeit zu gehen, aus Imagegründen sehr hoch. Wieso sollten wir uns intensiv mit IT-Security auseinandersetzen und welche Themen werden uns dabei beschäftigen? Trends wie Cloud Computing zwingen uns dazu, ausserhalb der klassischen Bedrohungsszenarien zu denken, zumal der Bezug von Cloud Services auch ohne Einbezug der Unternehmens-IT erfolgen kann. Zum Beispiel reicht eine Internetverbindung sowie eine Kreditkarte aus und es entsteht ein neuer IT-Service, vorbei an den klassischen Kontrollmechanismen. Somit können wir davon ausgehen, dass der gesamte Netzwerkverkehr suspekt sein kann, egal ob in- oder outbound. Zukünftig wird es immer wichtiger sein, diesen in Echtzeit zu überwachen und zu analysieren, um auf Unregelmässigkeiten aktiv reagieren zu können.

6


Sascha Viro Head of Business Unit Technology sascha.viro@also.com

Darüber hinaus etablieren sich Themen wie «Bring Your Own Device» immer stärker. Einige haben versucht, sich dieser Herausforderung zu entziehen, was jedoch nicht funktioniert hat. Ganz im Gegenteil, die konsequente Umsetzung der mobilen Technologien bedingt, dass wir uns intensiv mit dem Management der Endgeräte, der Absicherung von unternehmenskritischen Informationen sowie mit dem Schutz vor neuen Angriffsszenarien auf mobile Endgeräte beschäftigen. Die Social-Media-Welle ist ein weiterer Trend, der uns zum Umdenken zwingt, und keiner zweifelt mehr an ihrer Daseinsberechtigung. Die meisten können sich gar nicht mehr vorstellen, wie wir vor Facebook, Xing, Linkedin und Twitter unsere Beziehungen offline gepflegt haben. Im nächsten Schritt wird es darum gehen, wichtige geschäftsrelevante Fragen diesbezüglich zu beantworten, wie zum Beispiel: Ist es nicht unangenehm, dass Facebook weiss, was unsere Kunden machen? Oder: Wie kommt es, dass Twitter über veränderungswillige Kunden informiert ist? Zukünftig werden wir aus IT-Sicht die Verbindung zwischen unserer Social-Media-Identität und der von zahlreichen individuell verwalteten Kundenaccounts herstellen müssen, wie auch immer. Die IT-Security-Herausforderung wird es sein, unsere virtuelle Identität so abzusichern, dass wir diese auch für geschäftliche Transaktionen bedenkenlos und rechtssicher nützen können. In der aktuellen Ausgabe von ALSO Update möchten wir Ihnen einige Lösungen und mögliche Ansätze vorstellen, die uns dabei unterstützen, diese komplexen Aufgaben zu meistern und dadurch wichtige Unternehmensressourcen zu schützen.

ALSO Update

7


ALSO NEWS

Der smarte Rollator aus dem Projekt «iWalk Active» wird über eine seniorengerechte Software auf einem Tabletcomputer, Sensoren, die mit dem Internet of Things kommunizieren, sowie einen sanft unterstützenden Elektroantrieb verfügen.

MEHR ALS EINE GEHHILFE:

DAS IHOMELAB DER HOCHSCHULE LUZERN FORSCHT AM ROLLATOR, DER MIT DEM INTERNET OF THINGS KOMMUNIZIERT | TEIL V Das internationale Forschungsprojekt «iWalkActive» hat zum Ziel, einen smarten Rollator mit Internet-of-Things-Technologie zu entwickeln, der seinem Benutzer das Leben erleichtert und dazu Sicherheit und kluge Unterstützung bietet. Ein GPS-System im Auto hat heute fast jeder. Doch wäre es antrieb haben. Dieser Antrieb erleichtert es, Hindernisse oder nicht auch spannend und wünschenswert, sich auf diese UnterSteigungen zu überwinden, indem er sanft und wohldosiert die stützung verlassen zu können, wenn wir alt Kraft des Benutzers unterstützt. Zudem wird sind und nicht mehr Auto fahren können? die neue Entwicklung mit moderner KommuÜber ein integriertes Tablet kann Zum Beispiel an einem Rollator, wie ihn heunikationstechnik ausgerüstet sein: Die Benutauf Navigationshilfen, seniorente viele ältere Menschen verwenden? Sie lazerin oder der Benutzer hat so die Möglichgerechte Applikationen und ein chen? Verständlicherweise, denn das Ganze keit, über ein integriertes Tablet auf verNotfallsystem zugegriffen werden. tönt etwas nach Science Fiction. Es könnte schiedene Dienste wie Navigationshilfen, jedoch schon bald Realität werden: Das Projekt «iWalkActive», spezielle seniorengerechte Applikationen oder ein Notfallsystem das vom iHomeLab der Hochschule Luzern koordiniert wird, will zuzugreifen. Ein erster Prototyp der smarten Gehhilfe wurde beeinen handelsüblichen Rollator weiterentwickeln. Der Rollator reits gebaut und hat im Oktober 2013 einen internationalen Forder Zukunft wird diverse Sensoren und einen sensitiven Elektroschungspreis gewonnen. 8


Indoor- und Outdoor-Lokalisierung Die Outdoor-Navigation mit GPS-Hardware ist uns allen ein Begriff. Sie hat den Massenmarkt schon seit Längerem erobert und ist für jedermann erschwinglich. Der Schweizer iWalkActive Konsortialpartner Geo7 hat eine Navigationssoftware mit neuester Technologie entwickelt. Dafür wurde die bereits vorhandene, webbasierte «Wanderprofi»-Applikation von Geo7 weiterentwickelt, welche die neueste Technologie WebGIS des ESRI einsetzt. Wenn der Benutzer also unterwegs die nächste öffentliche Toilette sucht, so führt ihn der Rollator dank des eingebauten Geo7-Systems auf direktem Weg zum nächsten stillen Örtchen. Die Indoor-Navigation stellt die Lokalisierung im Gebäude sicher. Für eine barrierefreie Indoor-Lokalisierung gibt es verschiedene Technologien wie WLAN, Ultraschall, Infrarot oder aktive RFID. Im Projekt wird voraussichtlich eine Lösung mit einer Kombination dieser Technologien zum Einsatz kommen. Falls der Benutzer also in der Wohnung stürzen und bewusstlos liegen bleiben sollte, kann der Rollator ihn in der Wohnung lokalisieren und zum Beispiel zusammen mit einer Alarmierung ein Live-Bild an einen nahen Verwandten senden, damit dieser reagieren kann. Software Ein barrierefreies Navigations- und Orientierungssystem, das speziell auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten ist, bildet das Herzstück des Projekts. Barrierefrei bedeutet, dass das Navigationssystem nur Routen vorschlägt, die mit dem Rollator auch tatsächlich gemeistert werden können. So wird der Rollatorfahrer niemals auf dem Weg zur nächsten Busstation vor einer unüberwindbaren Treppe stehen. Das Projekt bedient sich dabei neuester Standards und greift aktuelle Technologie-Trends wie mobile Systeme, Open Internet Standards, Internet of Things und Cloud-Services auf. Dabei wird dem Thema Datensicherheit ein besonderes Augenmerk geschenkt, wird der Rollator doch mit persönlichen Daten des Benutzers arbeiten. Der Rollator verfügt über ein Indoor-Lokalisierungssystem, das z. B. im Notfall den Weg zu einer gestürzten Person findet und eine Video-Verbindung zu einem Angehörigen herstellt.

Hardware Die bekannten Rollatoren für ältere Menschen bieten nicht genügend Funktionalität, um die Ziele des Projekts «iWalkActive» zu erreichen. Der schwedische Hersteller «Trionic» hat mit seinem «Veloped» einen Rollator speziell für den Aussenbereich und den Offroad-Einsatz entwickelt und stellt damit eine ideale Basis für «iWalkActive» dar. Bis heute ist kein Rollator mit einem elektrischen Hilfsantrieb auf dem Markt erhältlich. Ziel des Projekts ist es, einen passenden, handelsüblichen Antrieb zu evaluieren und zu integrieren. Die hauptsächliche Herausforderung beim Antrieb wird sein, die Regelparameter der Steuerung so einzustellen, dass das Verhalten des Antriebes wohldosiert ist und vom Benutzer akzeptiert wird. Eingebettet in die Forschung zum Ambient Assisted Living Das Konzept von «iWalkActive» verdeutlicht die Notwendigkeit und den Nutzen der Forschung und Förderung von Ambient Assisted Living (AAL): hilfreiche Technologien für das Wohnen und Leben im Alter, die die Lebensqualität von älteren Menschen verbessern und ihre Autonomie im persönlichen Lebensumfeld erhalten. Die Betreuung von älteren Personen stellt bereits heute und vor allem in Zukunft einen beträchtlichen Kostenfaktor in einer Volkswirtschaft dar. Mit der Förderung der Forschung und Entwicklung von Systemen, die es älteren Personen erlauben, länger unabhängig zu leben, kann ein entscheidender Beitrag zur Kontrolle dieser Kosten und zu mehr Lebensqualität geleistet werden. Genau dies ist das Ziel des europäischen Forschungsprogramms Ambient Assisted Living, das auch ein interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt am iHomeLab ist. Das AAL-Programm erstreckt sich über sechs Jahre und verfügt über ein Gesamtbudget von 600 Millionen Euro.

BESUCHEN SIE DAS IHOMELAB! Sind Sie neugierig geworden? Dann besuchen Sie eine unserer kostenlosen öffentlichen Besichtigungen! Anmeldung unter: www.ihomelab.ch/index.php?id=141 oder scannen Sie den QR-Tag ein:

Oder vereinbaren Sie einen Termin für eine individuelle Führung für Ihre Gruppe.

ALSO Update

9


ALSO NEWS

SECURITY MADE SIMPLE IT-Sicherheitsprodukte sind mittlerweile so komplex geworden wie die Netzwerke, die sie schützen sollen. Wir bei Sophos sind der Meinung, dass die Lösung für ein komplexes Problem nicht noch mehr Komplexität sein kann. Wir gehen aktuelle Sicherheitsherausforderungen mit dem Bewusstsein an, dass einfache Sicherheit die bessere Sicherheit ist. Das Konzept geht auf – mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos' Complete-Security-Lösungen. Dabei kommen Innovationen aus unseren drei Produktfamilien «Network Protection», «Enduser Protection» und «Server Protection» zum Einsatz, die sich genau den individuellen Ansprüchen der Unternehmen anpassen – nicht andersherum.

100 Prozent Partnerfokus Einzigartig bei Sophos ist auch der absolute Fokus auf die Partnerlandschaft. Ein flexibles und gewinnbringendes Partnerprogramm, qualifizierte Trainingscenter und die ständige Bereitschaft, in neue Ideen zu investieren, stellen sicher, dass sich die Partnerinvestitionen in Sophos-Lösungen wie UTM, Mobile Control oder SafeGuard maximal auszahlen.

Network Protection ➜ Wer es braucht Sophos UTM hilft Ihnen dabei, IT-Sicherheit auszubauen, ohne auf Effektivität verzichten zu müssen. Unser Motto lautet «Security made simple.» – das bedeutet Schutz überall bei gleichzeitig zentralem Management. ➜ Was es schützt • Alle Computer, Mobilgeräte und Server eines Netzwerks • Zweigstellen und mobile Mitarbeiter via VPN • E-Mail- und Web-Server plus WiFi-Nutzer Mehr Infos: www.sophos.de/unified

Enduser Protection ➜ Wer es braucht Sophos Enduser Protection sorgt dafür, dass Ihre Daten im Unternehmen bleiben und Malware draussen. Und das mit einem übersichtlichen Budget dank Lizenzen pro Nutzer und nicht Gerät – inklusive Mobilgeräte. ➜ Was es schützt • Alle Computer, Mobilgeräte und Server eines Netzwerks • Geräte und Ordner durch Verschlüsselung • Mobilgeräte und Laptops in Echtzeit Mehr Infos: www.sophos.de/enduser

Server Protection ➜ Wer es braucht Sophos Antivirus Protection liefert effektiven und schnellen Schutz für Ihr gesamtes Netz aus physikalischen und virtuellen Servern. Und das mit kleinstmöglichen Performanceeinbussen und Optimierung für Virtualisierung. ➜ Was es schützt • Nahezu alle Plattformen auf Windows-, UNIX- und Linux-Servern • Windows via HIPS Protection – leicht zu managen und auszurollen Mehr Infos: www.sophos.de

Profitieren Sie bis zum 31. März 2014 von bis zu 100 Prozent Rabatt auf die UTM Hardware und 25 Prozent auf FullGuard. Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr Sophos Product Manager sehr gerne zur Verfügung.

10

Marko Markovic Product Manager marko.markovic@also.com


«DER COMPLETE-SECURITYANSATZ VON SOPHOS ÜBERZEUGT» Interview mit Andrej Massaro Country Manager von Sophos Schweiz

Bei der heutigen Vielfalt an Netzwerk- und Sicherheitsanbietern ist es schwierig, den Überblick zu behalten, geschweige denn sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden. Worin kann sich Sophos von der Konkurrenz absetzen? Es ist genau so, wie Sie das beschreiben. Es gibt viele gute Hersteller und auch viele gute Lösungen. Es gibt aber auch viele Lösungen, die einfach zu wenig ausgereift sind oder an den Bedürfnissen der Kunden vorbeizielen. Wir bei Sophos haben vielleicht einfach auch den Vorteil, dass wir eine breite Palette anbieten, die jedem Kunden die Möglichkeit gibt, seine ganz persönliche Lösung zu finden. Genau das macht Sophos als Security-Anbieter so attraktiv. Vom Perimeter über das gesamte Netzwerk und bis zurück zum User können wir auf Wunsch diverse Hebel ansetzen. Und nicht nur das: Wir können diese Hebel auch zusammen wirken lassen. Welche Kriterien machen es Entscheidungsträgern einer Firma leicht, sich für Sophos zu entscheiden? Sophos hat starke Lösungen für den Endpoint-Bereich, für die Verschlüsselung, für Mobile Security und die ganzen BYOD-Thematik und eine vollumfassende UTM-Lösung für die Sicherheit am Perimeter und im Netzwerk. Wir kombinieren Gateway, Endpoint und Cloud, damit die Benutzer online immer bestens geschützt sind – egal wo sie sich gerade befinden. Zudem verfügen wir in den Sophos Labs über weltweit verteilte Engineers, die den ganzen Tag zeitnah auf neue Bedrohungen reagieren und auch Daten überprüfen, die uns unsere Kunden zukommen lassen. Zusätzlich investiert Sophos viele Ressourcen in neue Entwicklungen. So haben wir dieses Jahr bereits ein MSP-Programm für unsere Partner gestartet und werden Anfang 2014 mit einer durchdachten Cloud-Lösung auf den Markt kommen.

Zu guter Letzt haben wir neu bei Sophos Endpoint auf ein anwenderbasiertes Lizenzierungsmodell umgestellt. Ein User gilt hier als EIN User, egal wie viele Devices er im Einsatz hat. Wie sehen Sie das Potenzial von Sophos im Schweizer IT-Umfeld? Sehr gross – wir wachsen hier in der Schweiz jedes Jahr im zweistelligen Bereich und im Verhältnis schneller als der ganze SecurityMarkt. Selbstverständlich können wir hier nicht ruhen und müssen weiterhin mit innovativen Security-Lösungen auf den Markt kommen. Die Zusammenarbeit mit unserem neuen Distributor ALSO wird uns hier sicherlich positiv weiterbringen. Was macht Sophos Partnern den Vertrieb schmackhaft? Unsere Strategie ist auch hier so klar wie simpel: Channel First. Ohne Ausnahmen. Wir zeigen unseren Resellern auf, wo sie mit uns zusammen erfolgreich sein können. Und dann gehen wir mit unseren Partnern zusammen diesen Weg. Wir schulen die Partner und unterstützen die Partner auch bei diesen Projekten. Ein Reseller kann bei Sophos verschiedene Lösungen anschauen und auch anbieten. Nicht jede Sophos Lösung wird von jedem Reseller verkauft werden können. Aber keine bleibt ihm verwehrt. Der Partner hat somit alle Möglichkeiten offen. Das eine ist, die richtigen Produkte und Lösungen im Boot zu haben. Das andere ist eine Philosophie, und die kann nur so gut sein, wie wir sie auch wirklich leben. Oder wie es ein Schweizer Partner auf den Punkt gebracht hat: Der Complete-Security-Ansatz von Sophos überzeugt, weil er die Möglichkeit gibt, eine durchgehende Security-Lösung aus einer Hand anzuwenden. Diesen Komplettansatz können Mitbewerber in dieser Form nicht anbieten.

ALSO Update

11


ALSO NEWS

SMART POLICIES

DREI TIPPS VON FORTINET ZUR MINIMIERUNG VON SICHERHEITSBEDROHUNGEN MITHILFE VON SMART POLICIES Wachsende Komplexität ist genauso gefährlich wie ein neuer Angriffsvektor – smarte Richtlinien sind erforderlich, um die Verwaltung zu vereinfachen. Obwohl der typische User in der Regel mehrere Endgeräte verwendet, Informationen von vielen Standorten austauscht und Anwendungsdaten über Hybrid-Cloud-Infrastrukturen nutzt, bemüht sich das Netzwerksicherheitsmanagement der meisten Unternehmen immer noch darum, einen sicheren und einheitlichen Zugang zu erhalten. Die IT steht hier vor der Herausforderung, diesen Zugang zu ermöglichen, ohne einen Sumpf von duplizierten und oft widersprüchlichen Richtlinien hervorzubringen. Laut Fortinet, dem führenden Anbieter leistungsstarker Netzwerksicherheit, sammeln sich in Organisationen im Laufe der Zeit eine wachsende Anzahl und Komplexität von Sicherheitsregeln und -richtlinien an, sodass Unternehmen sehr schwer in der Lage sind, effektiv auf die sich verändernde Bedrohungslandschaft zu reagieren. «Es werden ständig neue Regeln für Sicherheitsgeräte hinzugefügt, ohne dass dabei alte Regeln entfernt werden. Dadurch steigt die Komplexität der Regeln und die Situation gerät ausser Kontrolle», sagt Franz Kaiser, Regional Director Österreich und Schweiz bei Fortinet. «Administratoren stehen deshalb vor der Herausforderung, die Sicherheitsmassnahmen, die sie implementieren, überhaupt zu verstehen. Ausserdem stehen sie unter einem unmöglichen Zeitdruck, neu auftretende Probleme zu beheben. Die Gefahr besteht darin, dass sich inmitten dieses Chaos neue Sicherheitslöcher öffnen. Die Antwort auf eine solche Komplexität sollte nicht noch mehr Komplexität beinhalten.» Fortinet gibt drei Expertentipps, um die Anhäufung von Policies zu mindern. 1. Für erhöhte Applikationsüberwachung sorgen. Der Prozess zur Vereinfachung von Sicherheitsrichtlinien wird durch die Einführung von Application Control beeinträchtigt – ein wichtiger

12

Pirmin Roos Product Manager pirmin.roos@also.com

Grundsatz der Next-Generation-Firewall-Technologie. Es ist jedoch kritisch, die Applikationskontrolle an einzelne User-IDs anzuhängen und sie im gesamten Netzwerk und über Netzwerksicherheitsfunktionen durchzusetzen. 2. Netzwerksicherheit und -kontrolle des drahtgebundenen und des drahtlosen Netzwerks vereinheitlichen. Eine grosse Anhäufung von Richtlinien tritt unweigerlich dort auf, wo der drahtlose und der drahtgebundene Netzwerkzugang zu Managementzwecken völlig getrennt voneinander verlaufen. Wo beides nebeneinander besteht, ist der drahtlose Zugang üblicherweise das dynamischere Umfeld mit ähnlichem Traffic-Level wie bei der kabelgebundenen Infrastruktur. Aus diesem Grund sollten beide Zugangswege, einschliesslich der anwenderspezifischen Richtlinien, zusammengefügt werden, um eine bessere Übersicht und eine vereinfachte Überwachung zu gewährleisten. 3. Fokussierung von Smart Policies pro User und pro Endgerät. Bis zu einem gewissen Grad erfordern iOS, MacOS, Windows, Android, Unix und Linux alle eine Differenzierung der Richtlinien. Dies kann wiederum sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Doch kombiniert mit einem SingleSign-On-Ansatz zur Richtliniendurchsetzung an einem einheitlichen Eintrittspunkt auf das drahtlose und drahtgebundene Netzwerk können alle Richtlinien anhand der User-ID, des Gerätetyps und des Ortes bestimmt werden. Sichere Zugangswege über verschiedene Geräte, Standorte und Hybrid-Cloud-Infrastrukturen können in Unternehmen nur dann gewährleistet werden, wenn die individuellen Sicherheitsrichtlinien klar und überschaubar sind. Dies entlastet das Netzwerksicherheitsmanagement deutlich und die aus einer Richtlinien-Anhäufung entstehenden Sicherheitsbedrohungen können erfolgreich minimiert werden.


NETBOTZ™ – SICHERHEITS- UND UMGEBUNGSÜBERWACHUNG

Vom Netzwerkraum bis zum Datacenter NetBotz bietet überragende Sicherheit und Umgebungsüberwachung über das Netzwerk sowie Videoaufzeichnung und -überwachung bei Anwenderaktivität. Sie bietet Temperatur-, Luftfeuchtigkeits-, Tür-, Trockenkontakt-, Vibrations-, Rauch-, 2-WegeAudio- sowie Leckagen-Überwachung (Punkt und Riss). Dank zusätzlicher Funktionen wie der Integration in InfraStruXure® Central und vom Anwender definierte Warnhinweise ist NetBotz das perfekte System zum Schutz Ihrer IT-Systeme vor Sicherheits- und Umgebungsgefahren. Die NetBotz ist flexibel einsetzbar, wird jedoch hauptsächlich in mittleren bis grossen Datacentern genutzt. NetBotz ist eine aktive Überwachungslösung, die speziell zum Schutz vor Umgebungsgefahren oder menschlichen Fehlern konzipiert wurde, die zu Betriebsunterbrechungen oder Ausfallzeiten der IT-Infrastruktur führen. Die skalierbare Produktpalette aus vernetzten Appliances, Sensoren, Zugriffskontrollen und Kameras wurde speziell für den Schutz von Umgebungen jeder Grösse konzipiert – vom Verteilerraum bis hin zum Datacenter. Die optionalen, vom Anwender definierten Warnhinweise können in zahlreichen Formaten versendet werden für eine komfortable Integration in Eskalationsrichtlinien bei Vorfällen. Nutzen Sie InfraStruXure® Central zur Verwaltung mehrerer NetBotz Appliances. InfraStruXure® Central Surveillance-Lizenzen bieten Überblick über mehrere Kameras, ermöglichen das schnelle Suchen und Finden von Videos und unterstützen das «Tagging» (Markieren) wichtiger Videoclips.

Markus Amhof Sales Consultant markus.amhof@also.com

ALSO Update

13


DE 2 line 100K

ALSO NEWS

Autorisierter Distributor 40K

Autorisierter Distributor

IMAC

PERFORMANCE UND DESIGN. IN GANZ NEUEM RAHMEN. PMS 429 + 100K

Autorisierter Distributor PMS 429 + PMS 485

Der beeindruckende iMac kommt mit einem wunderschönen 21,5- oder 27-Zoll-Widescreendisplay. Quad-Core Intel Core Prozessoren der vierten Generation und superschnelle NVIDIA-Grafik machen ihn zum leistungsstärksten iMac aller Zeiten. Er hat standardmässig 8 GB Arbeitsspeicher, eine 1-TB-Festplatte und ein fortschrittliches Highspeed I/O, einschliesslich zwei Thunderbolt- und vier USB-3-Anschlüssen. Alles in einem unglaublich dünnen Gehäuse, das an den Kanten gerade mal 5 Millimeter misst. Wichtigste Merkmale • Ultradünnes Design • Fantastisches Widescreendisplay mit LED-Hintergrundbeleuchtung • Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren der vierten Generation bei allen Modellen • NVIDIA GeForce Grafikprozessor der nächsten Generation, bis zu 40 Prozent schneller • Optionaler Fusion Drive, jetzt bis zu 50 Prozent schneller • Highspeed I/O, einschliesslich zwei Thunderbolt Anschlüssen, vier USB-3-Anschlüssen und mehr • Schnelleres 802.11ac WLAN • FaceTime HD-Kamera • Apple Wireless Keyboard • Apple Magic Mouse • OS X Mountain Lion

Autorisierter Distributor

White

Autorisierter Distributor

Daniel Bucheli Product Manager daniel.bucheli@also.com

MPN Apple

ALSO No

Description

iMac

14

ME086SM/A

1106787H

iMac 21,5 Zoll quad-core i5 2.7GHz/8 GB/1 TB/Intel Iris Pro Graphics

ME087SM/A

1106788H

iMac 21,5 Zoll quad-core i5 2.9GHz/8 GB/1 TB/GeForce GT 750M 1 GB

ME088SM/A

1106789H

iMac 27 Zoll quad-core i5 3.2GHz/8 GB/1 TB/GeForce GT 755M 1 GB

ME089SM/A

1106790H

iMac 27 Zoll quad-core i5 3.4GHz/8 GB/1 TB/GeForce GTX 775M 2 GB


ALSO NEWS

ATIV BOOK 9 PLUS PREMIUM-DESIGN TRIFFT AUF PREMIUM-PERFORMANCE DAS ELEGANTE ULTRABOOK MIT TOUCHFUNKTION UND BRILLANTER BILDDARSTELLUNG

✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

Schnellstart innerhalb 8,4 Sekunden Mit der neusten Intel-Technologie ausgestattet 1300 Gramm: absolutes Leichtgewicht QHD+ Display 3200 x 1800 Akkulaufzeit bis zu 11 Stunden Solid State Drive

Das Ultrabook für Anspruchsvolle Das stilvolle ATIV Book 9 Plus überzeugt mit einem QHD+-fähigen Display. Dieses bietet die aktuell höchste Auflösung in einem mobilen Gerät und löst damit etwa 2,8-mal höher auf als Full-HD-Displays. Die 10-Finger-Multitouch-Bedienung erlaubt darüber hinaus die bequeme und intuitive Nutzung von Windows 8 und

16

Vanessa Gasser Product Manager vanessa.gasser@also.com

Applikationen. Das ATIV Book 9 Plus kommt im eleganten, hochwertigen Design, das bereits aus der preisgekrönten Vorgängerreihe Serie 9 bekannt ist. Das mineralschwarze matte Chassis wiegt nur 1,3 Kilogramm und misst in der Höhe gerade einmal 13,6 Millimeter. Damit findet es leicht in der Business-Tasche Platz und unterstützt einen mobilen Lebensstil.


Bruno Gfeller Product Manager bruno.gfeller@also.com

Schnell, produktiv und zuverlässig – das sind die Attribute der neuen Monolaser-Multifunktionsgeräte der ProXpress-Serie von Samsung. Die Alleskönner kopieren, drucken, scannen und faxen und machen damit besonders in kleinen und mittleren Büros eine gute Figur. Mit Duplexeinheit, einer hohen Druck- und Kopiergeschwindigkeit sowie einem separaten Toner-/Trommel-System ist der SL-M3875FW hervorragend für jedes Büro geeignet, in dem Effizienz und Produktivität an oberster Stelle stehen.

SAMSUNG MULTIFUNCTION PROXPRESS 3875 SERIES Massstäbe setzt das neue Modell nicht zuletzt in puncto Ökologie und Ökonomie. Vielfältige Eco-Funktionen helfen, Toner einzusparen und somit Druck- beziehungsweise Kopierkosten dauerhaft zu senken. Mit dem Ergebnissimulator können Nutzer darüber hinaus sehen, wie viel CO2, Strom und Papier sie mit den vorgenommenen Einstellungen gespart haben. Dank eines 600-MHz-Prozessors und 256 MB Arbeitsspeicher drucken, faxen, scannen und kopieren die Multitalente so schnell und reibungslos, wie es sich professionelle Anwender wünschen. Mit dem neuen automatischen Vorlageneinzug (ADF bzw. DADF) wird das Scannen und Kopieren für Nutzer zum Kinderspiel. Damit verbessern kleine und mittlere Arbeitsgruppen im Handumdrehen ihre Produktivität und arbeiten wesentlich kostengünstiger. Druckausgabe in höherer Qualität Die Lesbarkeit von gedruckten Dokumenten wird durch die ReCP-Technologie erhöht, indem dünne Linien klarer und die Konturen von Negativtext schärfer dargestellt werden. Die Serie ProXpress M3875 liefert solide, scharfe Ausdrucke und Scans mit einer effektiven Druckausgabeauflösung von bis zu 1200 x 1200 dpi. Das Mehrzweckmagazin des Druckers unterstützt Medien mit einem Gewicht von bis zu 200 g/m² und bietet dadurch viel mehr Druckmöglichkeiten für professionelle Dokumente. Mit dem Mehrzweckmagazin kann eine Vielzahl von Etiketten, Kartons und Umschlägen mit Leichtigkeit bedruckt werden. Dank dieser Funktion sparen Sie sich die Zeit für das einzelne Zuführen der Medien. Professionelle Öko-Lösung Dank der One-Touch-Eco-Taste sparen Unternehmen Toner- und Papierkosten. Mit der One-Touch-Eco-Taste werden 2-up-Druck

(zwei Seiten auf einem Blatt) und Duplexdruck (Drucken auf beiden Seiten) automatisch aktiviert. Darüber hinaus können die Benutzer leere Seiten beim Druck überspringen und so Toner sparen. Diese Spareinstellungen können im Easy Printer Manager angepasst werden. Mit N-up-Druck können auch zwei oder mehr Seiten auf einem Blatt gedruckt sowie leere Seiten übersprungen werden für einen reduzierten Papierverbrauch. Von null auf hundert in 6,5 Sekunden Auch bei der Geschwindigkeit können sich die Modelle sehen las­ sen, denn sie drucken aus dem Standby die erste Seite bereits nach 6,5 Sekunden. Der ProXpress M3875FW ist für bis zu 4000 Ausdru­ cke im Monat konzipiert und mit seinem Gigabit-Netzwerkanschluss besonders kontaktfreudig. Mit einer Druck- und Kopiergeschwindig­ keit von bis zu 40 Seiten pro Minute gibt er zudem ein ordentliches Tempo vor. Dank eines separaten Toner-/Trommel-Systems und Toner mit erhöhter Reichweite ist er auch noch beson­ ders wirtschaftlich. Auch optisch kann es sich sehen lassen. Der M3875FW richtet sich speziell an kleine Büros, die nicht mehr als 2500 Seiten im Monat drucken. Anwender können über die Eingabe einer PIN Druckaufträge direkt am Gerät abrufen und die Ausdrucke persönlich in Empfang nehmen. Der M3875FW kann sogar noch mehr: Mit der WLAN- und Mobile-Print-Funktion können Fotos, Webseiten oder PDF-Dateien, die sich auf dem Smartphone, Tablet-PC oder Notebook befinden, direkt ausgedruckt werden.

ALSO Update

17


ALSO NEWS

World of many Clouds Manche stellen sich Cloud Computing wie eine einzige Rechenwolke vor, die stets nach demselben Schema funktioniert. In der Realität gibt es jedoch verschiedene Arten von Clouds, darunter: • Private Cloud • Public Cloud • Hybrid Cloud • Community Cloud In dieser «World of many Clouds» gilt es Ressourcen zu optimieren, Abläufe zu vereinfachen und sämtliche Komponenten aufeinander abzustimmen. Hierzu bietet Cisco wegweisende Architekturen sowie eine Vielzahl an innovativen Technologien und professionellen Cloud Computing Services. Einfache, skalierbare und zuverlässige Architektur Die Strategie der interoperablen Cloud-Architektur bildet die Basis für sämtliche Cloud-Arten. Cisco ist der Überzeugung, dass weder das Rechenzentrum noch das Netzwerk allein in der Lage ist, die Herausforderungen der Cloud zu bewältigen, denn beide Komponenten müssen optimal harmonieren. Rechenzentren müssen so verbunden und synchronisiert werden, dass sie wie ein einziges Rechenzentrum funktionieren. Intelligente und effiziente Cloud-Netzwerke sind der zentrale Nerv einer Cloud-Architektur. Cisco Cloud Solution Der zentrale Teil der Cisco Cloud-Lösung basiert auf dem Cisco Unified Computing System (UCS). Cisco hat den Server neu definiert und sah die Entwicklung von «physical to virtual» voraus und schuf im Zuge dessen eine Plattform, die perfekt für die Virtualisierung optimiert ist. Die 40 Gigabit Ethernet Unified Fabric bietet enorm viel Bandbreite zu jedem Blade und lässt sich zudem intelligent virtualisieren. Das Kabel-Chaos gehört somit der Vergangenheit an und es steht wesentlich mehr Flexibilität bei der Zuweisung von Netzwerk-Ressourcen zur Verfügung. Zudem hat Cisco mit dem Out-of-the-box UCS Manager die Automatisierung wesentlich vereinfacht, was eine Implementierung entscheidend verkürzt. Heute verfügt Cisco im x-86 Blade Server-Markt in der Schweiz und weltweit bereits über einen Marktanteil von über 20 Prozent. Im Markt der «Integrated Platforms» ist übrigens gemäss IDC die Cisco-NetApp-Allianz mit deren Converged-Flex- und ExpressPod-Lösungen die Nummer 1. Cloud Computing optimal nutzen Die Cisco Cloud Enablement Services sowie das kompetente Partnernetzwerk ermöglichen ein breites Spektrum intelligenter Lösungen, die eine schnelle und erfolgreiche Umsetzung der Cloud-Strategie garantiert. Mit Cisco können Sie sich bei der Realisierung Ihrer Cloud-Strategie auf einen kompetenten Partner verlassen. Cisco unterstützt Sie bei der Planung, Implementierung bis hin zum Betrieb Ihrer Cloud.

18

Beat Schärli Business Development Manager beat.schaerli@also.com


HI-SPEED PORT REPLICATOR III 50 ra W Tec station SO L rk Wo v bei A i h s c u i l l exk erhält

TECRA W50- SERIE

NEUE MOBILE WORKSTATION Mit der Tecra W50 ergänzt Toshiba ihr Produktportfolio um eine Serie mobiler Workstations. Die robusten Notebooks mit entspiegeltem 15,6 Zoll (39,6 Zentimeter) Full HD-Display sind für den geschäftlichen Einsatz konzipiert und dank extrem leistungsstarker Ausstattung selbst anspruchsvollsten Aufgaben gewachsen. Mit schneller Intel® Quad Core™ Prozessortechnologie der neuesten Generation, starker NVIDIA® Quadro® Grafik und viel Arbeitsspeicher nimmt es das mobile Kraftpaket mit der Leistung stationärer Geräte auf. Hohe Multitasking-Leistung und schnelle Reaktionsfähigkeit Die Tecra W50-Notebooks zeichnen sich durch eine besonders hohe Rechenleistung aus. Die neueste Intel® Quad Core™ Prozessortechnologie sorgt dafür, dass das Notebook mehrere Anwendungen gleichzeitig erledigt sowie besonders rechenintensive Aufgaben schnell und flüssig durchführen kann. Anwendungen, die eine hohe Grafikleistung erfordern, wie Videobearbeitung oder das Erstellen von Animationen, meistert die NVIDIA® Quadro® Grafikkarte mit schnellem GDDR5-Speicher. Je nach Ausstattung beschleunigen ein Solid State Drive (SSD), eine schnelle herkömmliche Festplatte oder eine Kombination aus beidem (Hybrid-Laufwerk) die Reaktion des Notebooks massgeblich – vom Booten bis zum Abschalten.

NEUES DOCKING-KONZEPT

Mit dem Hi-Speed Port Replicator III* stellt Toshiba eine neue Docking-Lösung für Ihre Business-Notebooks vor. Erstmals finden auch die neuen ultradünnen Toshiba Notebooks der Z-Serie Anschluss an die gleiche Docking-Station wie die übrigen Notebooks der Profi-Serien Portégé und Tecra. Von der innovativen, produktübergreifenden Docking-Lösung profitieren insbesondere Unternehmen, die ihre Mitarbeiter je nach Aufgabengebiet mit unterschiedlichen Notebook-Modellen ausstatten. Das Beschaffen der Docking-Stationen wird so entscheidend vereinfacht. Bildausgabe auf bis zu vier Displays gleichzeitig Neben der produktübergreifenden Funktionsweise bietet der neue Hi-Speed Port Replicator III eine weitere Besonderheit: Toshiba integriert neben der gewohnten Kombination aus Display-Port und HDMI®-Schnittstelle eine zusätzliche Anschlusskombination zur Ausgabe von Bildsignalen. Diese Kombination umfasst neben den digitalen Steckplätzen Display-Port und DVI noch die analoge Ausgabe per VGA. Damit ist, je nach Grafikfähigkeiten des Notebooks, die Bildausgabe auf bis zu vier Bildschirmen gleichzeitig realisierbar. * Gleichzeitig zur 120-Watt-Version für die Portégé- und Tecra-Serie wird die neue Docking-Station auch mit 180-Watt-Netzteil erhältlich sein. Letzteres wird von der leistungsstarken mobilen Workstation Tecra W50 verwendet.

Konnektivität: Datentransfer mit oder ohne Kabel Das 15,6-Zoll-Notebook ist mit seiner Vielfalt an Schnittstellen für die kabellose sowie kabelgebundene Datenübertragung sehr flexibel einsetzbar. Über WiFi® und Bluetooth® 4.0 können Anwender von jedem Ort aus auf wichtige Geschäftsinformationen zugreifen. Die Tecra W50 unterstützt zudem Intel® Wireless Display für die kabellose Übertragung von Dateien an ein kompatibles HD-Display. So lassen sich Präsentationen bequem auf einem grossen Bildschirm anzeigen. Zudem ermöglicht ein Display-Port den Anschluss des Notebooks an hochauflösende professionelle Bildschirme. Marco Mezzadri Product Manager marco.mezzadri@also.com

ALSO Update

19


ALSO NEWS

HP STORAGE MSA 2040 SPEZIELL ENTWICKELT FÜR KMU

Der Schutz und die Verwaltung wachsender Datenmengen stellen kleine und mittlere Unternehmen vor grosse Herausforderungen. Diese verfügen meist weder über das Budget noch über die IT-Ressourcen, um teure Lösungen zu kaufen und zu managen. Mit den neuen HP Storage MSA (Modular Storage Array) 2040 Modellen schafft HP hier Abhilfe. HP hat nun eine Storage-Lösung auf den Markt gebracht, die speziell für die Bedürfnisse von KMU entwickelt wurden. Die neuen HP Plattenspeichersysteme lassen sich einfach verwalten und bieten bis zu vier Mal mehr Leistung als externe Plattenspeicherlösungen im gleichen Preissegment. Hochleistungsfähig und einfach zu verwalten Nun bringt HP mit dem MSA 2040 ein neues, verbessertes Storage-Einsteigersystem auf den Markt, das speziell auf KMU ausgerichtet ist. Denn Restriktionen bei Personal und Budget zwingen viele KMU zu Kompromissen bei der Leistungsfähigkeit, wenn es um den Einsatz von gemeinsam genutztem Speicher für neue Anwendungen wie etwa Virtualisierung geht. Hier setzt das neue Plattenspeichersystem HP MSA 2040 an: Es bietet im Vergleich zu anderen Fibre Channel Arrays der gleichen Preisklasse das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem ist es das erste Array dieser Klasse, das 16 Gigabit (Gb) Fibre-Channel-Konnektivität bietet und somit für steigende Anforderungen ausgelegt ist. Im Vergleich zur etablierten Basis-Version MSA 2000 bietet das neue Array dadurch höhere Leistung und kann zudem mit mehr Platten und wahlweise mit Solid State Disks (SSD) bestückt werden. Die hohe Bandbreite in Kombination mit einem Hochleistungs-Controller und der Leistung von SSDs unterstützen wachsende Arbeitslasten und maxi20

mieren die Wirtschaftlichkeit. Unternehmen erhalten damit also eine hoch leistungsfähige Speicherlösung, die mit dem Unternehmen wächst. Weiter können Nutzerinnen und Nutzer mit dem HP MSA 2040 mehr virtuelle Maschinen auf weniger Hardware betreiben, dadurch sparen sie Platz und Energiekosten. Durch die Verwaltungsoberfläche, die schon bei HP ProLiant und HP BladeSystem-Servern verwendet wird, können Administratoren den Storage einfach und unkompliziert verwalten und haben dadurch mehr Zeit für andere Aufgaben. Profitieren Sie bis Ende November von den attraktiven Konditionen der MSA-2040-Promotion. Weitere Informationen finden Sie unter hp.also.ch/promotionen-und-marketing oder kontaktieren Sie uns direkt via E-Mail unter: eg-ch@also.com.

Beat Meyer Sales Consultant beat.meyer@also.com


Gehen Sie mit der Zeit.

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um auf ein modernes System zu wechseln – mit Windows 8.1 und Office 365. Am 8. April 2014 stellt Microsoft den Support für Windows XP ein. Mit den besten Tools immer auf dem neuesten Stand Kaufen Sie sich noch heute einen neuen PC oder Tablet mit Windows 8 Pro und aktualisieren Sie ihn über den Windows Store oder das Volume Licensing Service Center kostenlos auf Windows 8.1 Pro. Wenn Sie Office 365 abonnieren, erhalten Sie kostenlose Updates für Office 365.

Zugriff auf Ihre Dateien von jedem Ihrer Geräte aus Mit Windows 8.1 Pro und Office 365 können Sie auf den neuesten Tablets und PCs arbeiten. Ihre Dateien, Apps, das Startseitenlayout und Ihre Einstellungen werden dabei automatisch auf allen Ihren Geräten mit Windows 8.1 synchronisiert. Und mit Office 365 Midsize Business erhalten Sie stets die aktuellen Original Microsoft Office Anwendungen auf bis zu 5 Geräten pro Nutzer.

Einfach produktiver – und das nahezu überall Mit Lync in Office 365 können Sie Besprechungen von jedem Ort aus starten oder ihnen beitreten. Teilen Sie Ihren Desktop oder Ihre Präsentation, fügen Sie Ton oder HD-Videos hinzu und arbeiten Sie gemeinsam an einem Whiteboard.

Sicherheit für Ihr Unternehmen Windows 8 ist 20 Mal sicherer als Windows XP.* Sorgen Sie für Sicherheit in Ihrem Unternehmen auf Hardwareebene mit den neuen TPM-Chips auf den neuesten Windows 8 Pro-Geräten. Und kontrollieren Sie mit Office 365 den Zugriff auf Ihre Dateien. *Microsoft Security Intelligence Report, Volume 14, 2012.


SAMSUNG empfiehlt Windows 8 Pro.

ATIV TAB 3 Ein Tablet mit der Power eines PCs: Das ATIV Tab 3 bietet noch mehr Freiheit und Mobilität, denn es ist das dünnste derzeit auf dem Markt erhältliche Windows 8 Tablet weltweit. Es ist ähnlich schlank wie einige Samsung Smartphones und im Premium-Design der GALAXY Serie gestaltet. Das ATIV Tab 3 ist – dank S Pen und hochwertigem Pen Display – bestens geeignet für kreatives Arbeiten. Der S Pen ist mit MS Office kompatibel. • Uneingeschränkte Mobilität: Das ATIV Tab 3 ist gerade für Menschen, die viel unterwegs sind, der ideale Begleiter. Das Gehäuse ist mit einer Tiefe von 8,2 Millimeter und 550 Gramm besonders dünn und leicht. Ausserdem kann das Tablet bis zu 10 Stunden im Einsatz sein, ohne dass es dazwischen aufgeladen werden muss. • Vollständiges Windows-Erlebnis für Arbeit und Freizeit: Das ATIV Tab 3 läuft mit Windows 8 PRO und verfügt über die Möglichkeit, sämtliche Windows-Apps und -Programme einzurichten und zu verwenden. Microsoft Office Home & Student ist bereits vorinstalliert und bietet beste Arbeitsbedingungen – egal ob zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs. ATIV Tab 3 ist in der Schweiz verfügbar.


Fujitsu empfiehlt Windows 8 Pro.

FUJITSU LIFEBOOK U904

DAS SCHARFE BUSINESS-ULTRABOOK MIT DOCKING-ANSCHLUSS Das Fujitsu LIFEBOOK U904 ist ein attraktives, voll ausgestattetes Ultrabook™ für Geschäftsleute. Das aussergewöhnlich schlanke Design mit einer Dicke von nur 15,5 Millimeter bei einem Gewicht von nur 1,39 Kilogramm erlaubt Ihnen äusserst komfortables Reisen, während das solide Magnesiumgehäuse Stabilität sicherstellt. Sein gestochen scharfes, rahmenloses 35,6 Zentimeter (14 Zoll) WQHD+IGZO-Display (3200 x 1800 Pixel) unterstützt auch Touch-Eingaben. Darüber hinaus sorgen eine verlängerte Akkulaufzeit, beleuchtete Tastatur, ultimative Sicherheitsmerkmale und integriertes 4G/LTE ausserhalb des Büros für aussergewöhnliche Mobilität. Die optionale Dockingstation garantiert ultimativen Komfort im Büro.

Highlights • Intel® Core™ i7-4600U Prozessor (3,3 GHz) Intel Wireless-N7260 a/b/g/n inkl. BT • Windows® 8.1 Professional 64bit • Microsoft® Office 2013 Ready • 14 Zoll WQHD+ Magnesium-Touch-Display (3200 x 1800, glare) mit HD-Webcam • 10 GB DDR3, SSD 256 GB Solid State Disk • LTE module Sierra Wireless EM7305 • TPM (Trusted Platform Module) • Fingerprint, pull out LAN, Bluetooth®, Backlit Keyboard, OS Recovery DVD Win 8.1 Pro • 2 Jahre Collect & Return Garantie


Acer recommends Windows 8 Pro.

Acer recommends Windows 8 Pro.

TravelMate | X3

Business Touch U

The TravelMate X313 Touch Ultrab versatile and powerful all-in-one P -

11.6’’ HD touch panel with IPS technolo Windows 8 Pro. Power saving Intel® Core™ i5 ULV proces Secure access and data with TPM 1.2, Intel® Anti-Theft technology and Acer P

All-in-one package

TravelMate | X313

Acer Smart Cover, Business Cradle, two stylus pens,

ADV TM_X313.indd 1

Business Touch Ultrabook.

ssionals looking for a robust, reliable, highly The TravelMate X313 Touch Ultrabook is designed for professionals looking for a robust, reliable, highly versatile and powerful all-in-one PC companion.

ertible design: use as an Ultrabook or as a slate. all-in-one solution 700g panel only. with IPS technology. - 11.6’’from HD touch 8 hours battery life. - Windows 8 Pro. ch resistant display, timesIntel harder ® - Power20 saving Core™ i5 ULV processor. standard LCD. - Secure access and data with TPM 1.2,

Intel® Anti-Theft technology and Acer ProShield.

All-in-one package Acer Smart Cover, Business Cradle, two stylus pens, 1 HDMI-to-VGA converter.

-

Convertible design: use as an Ultrabook or as a slate. Light all-in-one solution from 700g only. Up to 8 hours battery life. Scratch resistant display, 20 times harder than standard LCD.


ALSO NEWS

MB700

HÖCHSTE EFFIZIENZ IN SCHWARZ-WEISS Die neue Schwarz-Weiss-MFP-Serie OKI MB700 liefert schnellen und zuverlässigen Druck für Arbeitsgruppen und verbindet fortschrittliche Sicherheitsmerkmale, einfache Handhabung und starke Leistung mit robuster und langlebiger LED-Technologie.

Philipp Lohri Product Manager philipp.lohri@also.com

Lange Laufzeit – niedriger Seitenpreis Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 52 Seiten pro Minute (ppm) eignen sich diese Geräte besonders für Business-Anwender in Arbeitsgruppen oder an Arbeitsplätzen, die häufig umfangreiche Dokumente drucken. Grossvolumige Tonerkassetten mit Kapazitäten von bis zu 36000 Seiten sorgen für niedrige Folgekosten. Mit optionalen Papierschächten und einer Grossraumkassette können die Systeme maximal 3160 Blatt bevorraten und bieten bis zu fünf verschiedene Zuführungen – so werden grösstmögliche Laufzeiten gewährleistet. Mehr Flexibilität aus einer Hand Als Bedieneinheit am System dient neben den Funktionstasten ein neun Zoll (23 Zentimeter) grosses Farb-Touchdisplay, das sich intuitiv per Fingertipp bedienen lässt und personalisierte Benutzeroberflächen und -prozesse ermöglicht. Die integrierte, offene Plattform sXP ermöglicht die einfache Anbindung an bestehende Dokumenten-Managementsysteme oder das Abholen von Druckaufträgen per optionalem Kartensystem. Mit der MB700 Serie eröffnet sich

Arbeitsgruppen und Unternehmen die Möglichkeit, relevante Teile ihres manuellen und papierbasierten Workflows auf eine effiziente digitale Workflow-Ebene zu heben. Die neuen Mono-Multifunktionsgeräte profitieren darüber hinaus von der neuesten OKI LED-Drucktechnologie, die gestochen scharfe Ausdrucke bei niedrigem Verbrauch von Energie und Verbrauchsmaterial gewährleistet. Für den ersten Ausdruck benötigen die neuen MB700 Drucker lediglich 5 Sekunden. Bis zur ersten ausgegebenen Kopie vergehen weniger als 8 Sekunden. Sicheres Drucken und umweltfreundliches Arbeiten Die umweltfreundlichen Schwarz-Weiss-MFPs MB700 und B700 Drucker sind mit intelligenten Features zur Reduktion des Energieverbrauchs ausgestattet und für einen sparsamen Umgang mit Papier und Verbrauchsmaterialien ausgelegt. Die B700 Serie verfügt darüber hinaus über optimierte Sicherheitsfunktionen wie sicheren PINDruck, Datenverschlüsselung und Secure Erase mit der optionalen Festplatte. Damit adressiert OKI die zentralen Themen rund um Umweltfreundlichkeit und Datensicherheit auf konsequente Weise.

ALSO Update

29


ALSO NEWS

NEUE SAMSUNG UHD TVs DIE ZUKUNFT JETZT IM HANDEL

Samsung UHD TVs bieten eine ganz neue Tiefe, Schärfe und Intensität und sind dank One Connect und Smart Evolution garantiert zukunftssicher. UHD TV ist ein Meilenstein in der Evolutionsgeschichte des Fernsehens. Ultra High Definition bringt eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, also mehr als acht Millionen Pixel auf den Bildschirm. Zuschauer tauchen dank dieser Technologie in eine fantastische Bilderwelt ein, die in ihrer Detailgenauigkeit der vierfachen Auflösung von Full HD entspricht. Die aussergewöhnlich hohe Bildqualität von Samsung UHD TV versetzt Cineasten und Heimkinofans ins Staunen: Die Bilder bestechen durch ihre enorme Tiefenwirkung und die Kontraste wirken auf dem Screen teilweise schärfer als die Realität. Dazu trägt Micro Dimming Ultimate bei: Die von Samsung entwickelte Technologie schafft tiefere Schwarz- und hellere Weisswerte durch eine optimierte Hintergrundbeleuchtung sowie eine hohe Kontrastschärfe. Upscaling von 4K-Inhalten Samsung UHD TVs sind mit einem Upscaler ausgestattet, der das aktuell gängige SD-, HDund Full-HD-Bildmaterial genauso wie Webvideos und Filme von Blu-ray Disc in UHD-Auflösung wiedergibt. Die Upscaling-Funktion macht so auch gering aufgelöste Inhalte in einer bisher nicht gekannten Detailtreue erlebbar. Und endlich kommen auch Fotos voll zur Geltung: Viele Digitalkameras unterstützen längst Bildauflösungen auf UHD-Niveau – der Samsung UHD TV sorgt so für staunende Gesichter beim nächsten Fotoabend. Kein Kabelsalat und zukunftssicher dank EVOLUTIONARY TV Um für künftige Innovationen und Standards gerüstet zu sein, verfolgt Samsung das SmartEvolutionary-TV-Konzept. Kunden, die sich heute für einen UHD TV entscheiden, möchten sicher sein, dass sie auch künftig auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. Samsung hat hier vorgesorgt und bietet als aktuell einziger Hersteller neben Software-Updates auch die Option für ein zukünftiges Hardware-Update durch die externe One Connect Box. Diese bietet, wie es der Name schon sagt, eine weitere evolutionäre Funktion. Alle Anschlusskabel des TVs laufen in der One Connect Box zusammen und verschwinden damit dezent im Hintergrund. So führen nur noch zwei Kabel zum Fernseher und das Gerät lässt sich entsprechend flexibel aufstellen.

30


Giovanni Anello Product Manager giovanni.anello@also.com

Luxus pur: UHD TV S9 TIMELESS Der Samsung S9 Timeless ist das Flaggschiff, der grosse Bruder unter den UHD TVs. Mit ihm haben die Ingenieure und Designer ein technisches und ästhetisches Meisterstück gebaut. Der S9 Timeless bietet eine Bildschirmdiagonale von 85 Zoll und eine elegante Rahmenkonstruktion, die das Audiosystem beherbergt. UHD TV SERIE F9000 Die beiden Modelle der Samsung UHD-TV-Serie F9000 mit Bildschirmdiagonalen von 55 und 65 Zoll vervollständigen Samsungs Line-up an Fernsehern der allerneusten Generation. Sie erfüllen mit ihrem hochwertigen minimalistischen Metall-Gehäuse mit dem schlanken Rahmen nicht nur technisch, sondern auch optisch die höchsten Ansprüche von Heimkinoenthusiasten. www.samsung.ch

ALSO Update

31


ALSO NEWS

HP LASERJET ENTERPRISE FLOW M800 MULTIFUNKTIONSDRUCKER-SERIE

HP erneuert die Top-Klasse ihres LaserJet-Portfolios und führt die M800-Serie ein. Als Monochrom- oder Farbgerät runden jeweils ein reiner Drucker und ein Multifunktionsgerät das Sortiment ab. Die neue M800-Serie ist optimal geeignet, um Anwender miteinander zu vernetzen und Arbeitsabläufe zu beschleunigen. Auf einer Vielzahl von Medien bis zum Format A3 können grosse Druckaufträge erstellt und vielfältige Weiterverarbeitungsmöglichkeiten ausgewählt werden. Die Multifunktionsgeräte sind speziell dafür geeignet, die Brücke zwischen analoger und digitaler Datenwelt zu schlagen und tragen daher die Bezeichnung «Flow» in ihrem Namen. Diese Bezeichnung verspricht extrem zuverlässige und schnelle Scanfunktionen, zusätzliche Funktionen zur Weiterverarbeitung von digitalisierten Daten und verbesserte Ergonomie und Effizienz bei der Bedienung.

Hohe Geschwindigkeit für Arbeitsgruppen • Zuverlässige Scanfunktionen für Abteilungen. HP EveryPage erkennt mögliche Fehler oder fehlende Seiten sofort. • Gescannte Dokumente lassen sich spielend leicht finden und abrufen. Erstellen Sie mithilfe der integrierten OCR-Software ganz einfach durchsuchbare Dateien. • Dokumente können einfach in einem einzigen Schritt an Microsoft®SharePoint® gesendet werden. • Ganz einfaches Drucken dank eines einzigen gemeinsamen, universellen Treibers – dem HP Universal Print Driver.

HP Color LaserJet Enterprise Flow M880z+ mit angeschlossenem Booklet Maker

32


Umfassende Ausstattung mit hohem Mehrwert • Leistungsstarkes Scannen: Blitzschnelles Digitalisieren von Dokumenten mit zweiseitigem Scannen ohne Wenden der Vorlage. • Hohe Benutzerfreundlichkeit: Das intuitive, farbige TouchscreenDisplay erlaubt einfaches Scannen, Kopieren und Faxen und die ausziehbare Tastatur ermöglicht eine einfache Texteingabe. • Anwender können aus einer grossen Palette an Weiterverarbeitungsoptionen wählen. Die Geräte bieten hierzu folgende optionale Möglichkeiten: versetzte Ausgabe, Heften, Lochen, Falten.

Höhere Effizienz mit mobilem Drucken • Durch drahtlosen Direktdruck erhalten Benutzer über ihr Smartphone oder Tablet einfachen und direkten Zugriff auf den MFP – mit dem optionalen NFC-Zubehör (Near Field Communication) von HP. • Drucken leicht gemacht für Apple®-Benutzer: Sie haben die Möglichkeit, über Apple AirPrint™ drahtlos von einem iPad®, iPhone® oder iPod touch® zu drucken.

Einfache Erweiterbarkeit und effiziente Verwaltung • Mehr Möglichkeiten: Firmware-Aktualisierungen mit neuen Funktionalitäten können ganz einfach installiert werden und Lösungen von morgen lassen sich damit in kurzer Zeit integrieren. • Einfache Verwaltung: Drucker können zentral mit der leistungsfähigen Anwendung HP Web Jetadmin überwacht und gesteuert werden. • Daten, die an den MFP gesendet werden, sind mit der verschlüsselten HP Hochleistungsfestplatte geschützt.

Ursi Kissling Product Manager ursi.kissling@also.com

ALSO Update

33


ALSO NEWS

Giovanni Anello Product Manager giovanni.anello@also.com

SAMSUNG SSD 840 EVO DRIVE MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT

Mit dem Samsung SSD 840 EVO hat die Evolution der SSDs begonnen! Dank einer Kombination der besten SSD-Technologien von Samsung bietet das 840 EVO eine überlegene Performance bei der täglichen Nutzung des PCs. Gönnen Sie sich die nächste Stufe der SSD-Evolution mit der neuen 3-Bit MLC-Technologie von Samsung für eine Performance, die so schnell ist wie nie zuvor. Wenn Sie das 840 EVO verwenden, bedeutet das auch, dass Sie sich weniger Sorgen um Ihren PC machen müssen, da Zuverlässigkeit ganz grossgeschrieben wird. Alle diese Funktionen sind in einem eleganten und attraktiven Design verpackt, das Ihren PC nicht nur schnell, sondern auch attraktiv macht. Mit dem 840 EVO wird Ihre tägliche Computererfahrung nie mehr so sein wie früher. Das 840 EVO ist erheblich schneller als eine Standardfestplatte und bietet schnellere sequentielle und zufällige Leseund Schreibgeschwindigkeiten für alle Aufgaben. Der neue 3-Bit MLC NAND-Flash-Speicher speichert Daten effizienter und steigert dadurch sowohl die Geschwindigkeit als auch die Zuverlässigkeit. Ob es sich jetzt um komplexe Aufgaben wie das Bearbeiten einer Videodatei oder um eine einfache Virenuntersuchung handelt: Das 840 EVO führt jede Aufgabe problemlos und rasch aus. Für dieses SSD ist Multitasking eine einfache Aufgabe.

Sata 3

(6 Gbps)

Sata 3

(6 Gbps)

Sata 3

(6 Gbps)

34

Basic

Laptop

Desktop

Es kann mehrere Aufgaben gleichzeitig und beinahe dreimal so schnell wie eine Festplatte ausführen. Stärken Sie Ihren PC mit dem 840 EVO, damit Sie mit praktisch allen Situationen des täglichen Lebens fertig werden. Stösse, Vibrationen und hohe Temperaturen lassen Sie kalt. Dank seiner ausgeprägten Robustheit verfügt das 840 EVO über eine unglaublich hohe Lebenserwartung und eine sehr niedrige Fehlerquote. Darüber hinaus bietet Samsung auch noch eine dreijährige Garantie. Zudem überwacht der Dynamic Thermal Guard Algorithmus von Samsung in der Firmware des SSD die Temperatur des SSD und schützt es vor Überhitzung. Wenn das SSD heissem Wetter oder extremen Temperaturen ausgesetzt ist, steuert der Algorithmus die Stromversorgung des SSD, um es zu kühlen. Mit dem 840 EVO wird Ihr PC auch leichter und spart mehr Energie.

120 GB

MZ-7TE120BW

250 GB

MZ-7TE250BW

500 GB

MZ-7TE500BW

750 GB

MZ-7TE750BW

1 TB

MZ-7TE1T0BW

250 GB

MZ-7TE250LW

500 GB

MZ-7TE500LW

120 GB

MZ-7TE120KW

250 GB

MZ-7TE250KW


HELDEN FÜR HELDEN. MULTIFUNKTIONSDRUCKER VON BROTHER. Die Mono- und Farblaserdrucker All-in-One sind die ideale Print-Lösung für Ihr Büro: schnell, kosteneffizient und professionell.

JETZT HELDENHAFT SPAREN! Aktionsmodell zwischen dem 16.9.13 und dem 11.1.14 kaufen und CashBackErstattung von bis zu CHF 300.–* online anfordern. | Einsendeschluss: 24.1.14 *modellabhängig

Informationen zum MFC-9970CDW und 10 weiteren Aktionsmodellen finden Sie unter: www.brother.ch/all-in-one


ALSO NEWS

UNSTOPPABLE COMPUTING HOCHVERFÜGBARE STORAGE-LÖSUNGEN FÜR KMU

Im Rahmen der Joint Venture mit EMC bietet Lenovo seit Anfang des Jahres – von plattenlosen Systemen bis hin zu Rack-Mount-Geräten bis zu 48 TB – eine komplette Palette von NAS-Server-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen. Der folgende Artikel erläutert, wie diese Storage-Lösungen eingesetzt werden können, um eine hohe und sichere Datenverfügbarkeit zu einem für KMU angemessenen Preis zu erreichen. Einführung Egal wie gross Ihr Unternehmen ist: Sie benötigen eine jederzeit verfügbare IT-Infrastruktur. Sie verwenden Ihre Netzwerkserver, um unternehmenswichtige Dateien, Anwendungen und Daten freizugeben und Ihre E-Mail- und Webumgebungen zu hosten. Mit anderen Worten: Ihr Netzwerk bildet das Rückgrat Ihrer gesamten Betriebsabläufe. Jedes Problem in Zusammenhang mit Serverhardware oder kritischen Anwendungen verursacht ungeplante Ausfallzeiten und Produktivitätsverluste, die Sie teuer zu stehen kommen. Hohe Kosten Unabhängig davon, ob Sie ein Kleinunternehmen ohne eigene IT-Ressourcen oder ein mittelständisches Unternehmen mit einer kleinen IT-Abteilung führen, die personell bereits knapp besetzt ist, kann die durchgehende Verwaltung von Firmennetzwerken schwierig und kostspielig sein. Daher versuchen die meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zurechtzukommen. Auf Ausfälle wird nur reagiert, wenn sie auftreten, sodass die Netzwerkressourcen einem äusserst hohen Ausfallrisiko mit katastrophalen Folgen ausgesetzt sind.

36


Jeannine Geiser Product Manager jeannine.geiser@also.com

UNSTOPPABLE COMPUTING: Hohe Verfügbarkeit leicht gemacht Flexibel und skalierbar Lenovo und VMware® haben gemeinsam die ideale Lösung für die«Unstoppable Computing» ist eine flexible Lösung, die auf- und ses Problem entwickelt. Damit können auch kleine und mittelstänabwärts skalierbar ist und den jeweiligen Anforderungen einer dische Unternehmen mühelos eine hochverfügNetzwerkumgebung angepasst werden kann. bare IT-Umgebung einrichten und verwalten. Im Mithilfe von vSphere können virtuelle Maschinen «Unstoppable Computing» ist Gegensatz zu einer herkömmlichen hochverfüg- eine flexible Lösung, die auf- und erstellt werden, die das Hosten der gesamten baren Infrastruktur, die zur effektiven Verwaltung Netzwerkumgebung auf einem einzigen phyabwärts skalierbar ist und den des Netzwerkdatenverkehrs ein Duplikat jedes sischen Server ermöglichen. Ausserdem kann jeweiligen Anforderungen einer Servers in der Umgebung und für den Einsatz jedes Netzwerkspeichergerät von Lenovo EMC Netzwerkumgebung angepasst in Unternehmen geeignete Router und Switches in der «Unstoppable Computing»-Infrastruktur werden kann. erfordert, haben die beiden technologisch füheingesetzt werden und die Speicherkapazität ist renden Unternehmen eine Lösung namens «Unstoppable Compuvon 1 TB bis 48 TB skalierbar. Sie legen je nach Anforderung und ting» entwickelt, die Kleinunternehmen mit nur zwei Servern denselverfügbarem Budget die Anzahl der virtuellen Maschinen und die ben Funktionsumfang bietet. Speicherkapazität fest. Mit den besten Lösungen von VMware und Lenovo bietet «Unstoppable Computing» kleinen und mittelständischen Unternehmen ein hochverfügbares Netzwerk zu einem attraktiven Preis. Mit «Unstoppable Computing» haben Sie die Gewissheit, dass Ihr Netzwerk durch eine stabile und leistungsfähige Business-Continuity-Lösung geschützt wird. Mit «Unstoppable Computing» können Kleinunternehmen Netzwerkausfallzeiten, die zum Betrieb des Netzwerks erforderliche Anzahl von Servern sowie die Vorkosten und laufenden Kosten verringern und gleichzeitig die Stabilität, Zuverlässigkeit und Produktivität erhöhen. Hohe Verfügbarkeit. Flexibilität. Das Gefühl der Sicherheit. Das verstehen wir unter «Unstoppable Computing».

ALSO Update

37


ALSO NEWS

DIE NEUEN BUSINESSNOTEBOOKS VON HP

MOBILITÄT UND SICHERHEIT OHNE KOMPROMISSE HP hat eine Reihe neuer Business-Notebooks angekündigt. Das Portfolio umfasst sichere und zuverlässige UltrabooksTM, die sowohl den Anforderungen von Business-Anwendern gerecht werden als auch die IT-Budgetvorgaben erfüllen. Bei der Umgestaltung des Arbeitsumfelds müssen viele Unternehmen einen schwierigen Spagat meistern: Die Mitarbeiter wünschen sich elegante Mobilgeräte, während die IT erwartet, dass die Sicherheit und Verwaltung der Unternehmenstechnologie Priorität hat. Deshalb hat HP bei der Entwicklung der neuen EliteBook und ProBook Notebook-Serien konsequent auf Mobilität, Strapazierfähigkeit und Sicherheit gesetzt, dabei aber auch auf ein attraktives, von der Performance inspiriertes Design mit einem radikal dünneren Profil geachtet. HP EliteBook 800 Serie: Business-Notebooks für die höchsten Anforderungen Die Modelle der HP EliteBook 800 Serie sind um bis zu 40 Prozent dünner und 28 Prozent leichter als ihre Vorgänger. Trotz der schlanken Bauweise sind sie sehr robust, zuverlässig und erfüllen die US-amerikanische Militärnorm MIL-STD 810G bei insgesamt 10 Testreihen (inkl. Fall-, Staub-, Vibrationstest etc.). Die HP EliteBook 800 Serie ist mit neuen Haswell-Prozessoren der vierten Generation von Intel ausgestattet und ermöglicht sehr lange Akkulaufzeiten. Für das mobile Arbeiten unterwegs sind alle wichtigen Anschlüsse wie USB 3.0, VGA, DisplayPort 1.2 oder Ethernet-Port direkt auf dem Notebook vorhanden und ersparen dem Nutzer so das Mittragen entsprechender Adapter. Mit der einzigartigen HP Side-Docking-Lösung ist ein produktiver Arbeitsplatz ohne Kabelsalat gewährleistet.

38

• Mit einer Bildschirm Diagonale von 12,5 Zoll und einem Gewicht von 1,4 Kilogramm ist das HP EliteBook 820 G1 HPs kleinstes und leichtestes Business-Notebook. Zusammen mit dem optionalen WWAN 4G/LTE Modul, das die Mobilität sicherstellt, ist es der perfekte Begleiter für unterwegs. • Mit seiner optionalen Zusatzbatterie kommt das HP EliteBook 840 G1 auf eine Akkulaufzeit von bis zu 33 Stunden. Neben des hochauflösenden 14-Zoll-FullHD-Displays ist das 840 G1 auch mit HD+ Touch-Bildschirm erhältlich, der eine benutzerfreundliche Windows-8-Bedienung ermöglicht. • Die Standard-Modelle des 15,6 Zoll HP EliteBook 850 G1 sind mit einem hochauflösenden Full-HD-Bildschirm ausgestattet. Alle Notebooks der HP EliteBook 800 G1 Serie sind für eine optimierte Leistung und Akkulaufzeit ausgelegt und optional mit schnellen SSD Festplatten erhältlich.


HP ProBook 600 Serie: Multitalente mit vielen Anschlüssen Die Notebooks der HP ProBook 600 Serie sind äusserst vielseitig konfigurierbar und sowohl mit Intel® (HP ProBook 640 G1 und 650 G1) wie auch mit AMD Prozessoren (HP ProBook 645 G1 und 655 G1) in den beiden Bildschirmgrössen 14 und 15,6 Zoll erhältlich. Die optionale 4G/LTE-WWAN-Unterstützung gewährleistet, dass die Unternehmen ständig in Verbindung bleiben. Trotz der dünneren Bauweise verfügt die 14- und die 15,6-Zoll-Serie weiterhin über ein DVD-Laufwerk. Zusätzlich erfüllen die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten wie USB 3.0, VGA, DisplayPort 1.2, Ethernet-Port und serieller Anschluss (650/655 G1) die Anforderungen von Geschäftskunden. Auch die neuen HP ProBook 600 sind mit hochauflösenden Displays (HD+ und Full-HD) sowie mit schnellen SSD erhältlich. Sämtliche HP ProBook 600 Modelle passen auf die bisherigen HP Docking-Stationen 2012 und gewähren damit optimale Kompatibilität.

HP Spectre x2 Pro: 100 Prozent Tablet, 100 Prozent Notebook, 100 Prozent beides Das neue HP Spectre x2 Pro ist eine 2-in-1-Konstruktion und überzeugt mit einem lüfterlosen Gehäuse aus Aluminium. Durch seinen langlebigen, mechanischen Scharniermechanismus lässt es sich schnell und mühelos vom UltrabookTM zum Tablet verwandeln und garantiert somit grosse Flexibilität. Alle Komponenten sind Bestandteil des Tablets, welches einen 13,3-Zoll-Full-HD-Bildschirm in sehr hoher Auflösung aufweist. Auf dem Tastatur-Dock ist neben dem HDMI und den zwei USB-3,0-Anschlüssen ein zweiter Akku vorhanden. Die Business-Version des HP Spectre x2 kommt mit Windows 8 Pro 64-bit, optionalem WWAN 4G-LTE Modul sowie TPM Sicherheitschip.

HP ProBook 400 Serie: günstige Business-Notebooks mit ausgewogener Leistung Die drei Notebooks der HP ProBook 400 Serie ermöglichen dank leistungsfähiger, neuer Intel® Core i3/i5/i7 Prozessoren der vierten Generation den Business-Anwendern ein schnelleres Arbeiten. Zudem sind sie mit komplett matten Oberflächen, der Softtouch-Beschichtung sowie einem Tastatur-Deck, das vollständig aus Aluminium besteht, ein attraktiver Begleiter für preisbewusste Business-Anwender. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Modelle: das HP ProBook 430 G1 (13,3 Zoll), das HP ProBook 450 G1 (15,6 Zoll) sowie das HP ProBook 470 G1 (17,3 Zoll).

Alle neuen Business-Notebooks von HP sind mit Windows 7 Professional ausgestattet (ein kostenloses Upgrade auf Windows 8 Pro ist im Lieferumfang enthalten). Konfigurationen mit Touch-Bildschirm werden mit Windows 8 Pro 64-bit ausgeliefert (kostenloser Downgrad via HP Support oder im Lieferumfang bei ausgewählten Modellen). Preise und Verfügbarkeit • Die HP EliteBook 800 und die HP ProBook 400 Serien sind in der Schweiz ab sofort verfügbar. • Die HP ProBook 600 Serie wird in der Schweiz ab Ende November bestellbar sein. • Das HP Spectre x2 Pro wird in der Schweiz ab Ende November bestellbar sein.

ALSO Update

39


ALSO NEWS

Thomas Banz Product Manager thomas.banz@also.com

HP REVOLUTIONIERT SEINE MOBILE WORKSTATION HP revolutioniert seine Workstation-Palette mit drei neuen HP ZBook Mobile Workstations. Unter anderem das weltweit erste Workstation Ultrabook™ – das HP ZBook 14 – und die branchenweit erste Workstation-Palette mit Intel's Thunderbolt-Technologie für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung. Die HP Z-Produktfamilie ist speziell für geschäftskritische Anwendungen optimiert und erfüllt höchste Anforderungen an Leistung und Zuverlässigkeit. Die ersten Workstations mit integrierter Thunderbolt-Technologie – ausgewählte HP Z Mobile Workstations – nutzen nun die Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung zwischen Z Workstations, Monitoren und Peripheriegeräten und liefern so die schnellste und vielfältigste I/O-Verbindung der Branche. Das HP Z-Produktportfolio wurde für professionelle Anwendungen entwickelt, getestet und zertifiziert und ist ideal für Fachkräfte aus den Bereichen Ingenieurswesen, CAD, Architektur, Design, Animation, Film, Bildung und Gesundheitswesen. HP erfindet die mobile Workstation neu HP hat mit der Einführung des HP ZBook-Portfolios die mobile Workstation neu entwickelt und sie mit den typischen Leistungsmerkmalen der Z-Serie ausgestattet, für welche die Serie mittlerweile von Kunden weltweit geschätzt wird. Die neuen HP ZBook Mobile Workstations bestechen durch ein dünnes und leichtes Design. Die HP ZBook-Familie umfasst das weltweit erste Workstation Ultrabook – das HP ZBook 14 – sowie die HP ZBooks 15 und 17.

40

Die neuen HP ZBook Mobile Workstations wurden für Kunden entwickelt, die Mobilität fordern. Sie sind mit Intel® Haswell Dual- und Quad-Core-Prozessoren der vierten Generation sowie Grafiktechnologien von NVIDIA® und AMD der nächsten Generation, einschliesslich der neu angekündigten Keplar-basierten professionellen Grafikkarten von NVIDIA®, ausgestattet. Die HP ZBook Mobile Workstations haben alle ein innovatives Gehäuse, das eine einfache Aufrüstung und Wartung ohne spezielle Werkzeuge ermöglicht. Das HP ZBook 14 verfügt zusätzlich über die Option eines touch-fähigen Displays und stellt somit für alle, die es gerne etwas praktischer mögen, eine Alternative dar. Das HP ZBook 15 hat wahlweise ein QHD+ 3200 x 1800 Display mit extrem hoher Auflösung, das Bilder in grösserer Auflösung anzeigt und für Kunden geeignet ist, die eine extrem hohe Bildgenauigkeit benötigen. Die HP ZBooks 15 und 17 haben eine Thunderbolt-Schnittstelle und ein optionales DreamColor Display, das sich durch besonders genaue und konsistente Farben von der Anzeige bis hin zum Druck und der Anzeige auf Grossbildschirmen auszeichnet. Verfügbarkeit • Die HP ZBook Mobile Workstations 15 und 17 sind in der Schweiz ab sofort erhältlich. • Das HP ZBook 14 ist ab Dezember 2013 bestellbar.


EINDEUTIG PRODUKTIVER ULTRAKLAR ULTRAPRODUKTIV ULTRAWIDE

Der UltraWide 21:9-Bildschirm bringt Multitasking auf eine neue Ebene Der 21:9 UltraWide Professional-Bildschirm wurde speziell für das Multitasking konzipiert. Mit der fortschrittlichen MultiView-Technologie gleichzeitig zwei verschiedene Quellen anschliessen und ansehen. Das schlanke, elegante Design verfügt über einen extrem dünnen Rahmen, um den Betrachtungsbereich weiter zu maximieren. Ganz gleich, was Sie erreichen müssen, dieser Bildschirm bietet ultimative Produktivität. Ganz gleich, ob Sie ein anspruchsvoller Profi sind, der extrem detaillierte Informationen für CAD-CAM-Anwendungen benötigt, ob Sie 3D-Grafikanwendungen nutzen oder ein Finanzexperte sind, der mit riesigen Tabellenkalkulationen arbeitet: Philips-Bildschirme bieten Ihnen kristallklare Bilder. PLS Quad HD Der professionelle Philips Bildschirm 272P4QPJKEB nutzt das neueste PLS Quad HD-Panel, das Ihnen ultrahochauflösende, brillante Weitwinkelbilder mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln bietet. Die grössere Helligkeit und der geringere Energieverbrauch gegenüber herkömmlichen Weitwinkelbildschirmen stellen sicher, dass Sie immer brillante Leistung erhalten und gleichzeitig Energie sparen. MultiView-Technologie Mit Philips MultiView-Bildschirmen können Sie jetzt zahlreiche Anschlussmöglichkeiten ganz bequem geniessen, ob zu Hause oder im Büro. Mit Multi View können Sie mit mehreren Geräten wie PC und Notebook gleichzeitig nebeneinander arbeiten. So wird komplexes Multitasking zum Kinderspiel.

298P4QJEB

SmartConnect Diese Philips Bildschirme bieten eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, wie Dual Link DVI, DisplayPort, HDMI, USB 3.0 oder optional Thunderbolt, die es Ihnen ermöglichen, hochauflösende, unkomprimierte Video- und Audioinhalte zu geniessen.

Daniel Müller Product Manager daniel.mueller@also.com

Panoramic 21:9 Durch das 21:9-Format ist der 298P4QJEP ideal für die Anzeige von mehr Tabellenkalkulationsspalten geeignet. Sein Betrachtungswinkel von 178/178 Grad ermöglicht optimales Grafikdesign, Webanwendungen, Fotoretouschierung und vieles mehr. Sie können jetzt zwei Internetseiten in voller Grösse nebeneinander öffnen, in mehreren Anwendungen navigieren und Multitasking ganz einfach nutzen.

ALSO Update

41


ALSO SERVICES

ALSO TRAINING

LINK ZU ALLEN TRAININGS: WWW.ALSO-TRAINING.CH

Microsoft Cloud Workshop (2. Termin) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 12. November 2013 09:00 – 16:30 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen

HP ProLiant Servers G8 and HP Rack & Power for Beginner Thema: Server/Storage Hersteller: HP Datum: 19. November 2013 15:30 – 17:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen

Microsoft SMB Licensing Specialist (Modul Beginner) – MIT WINDOWS 8 LIZENZIERUNG Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 22. November 2013 09:00 – 12:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen

HP SalesBuilder – Konfigurationstool Thema: Server/Storage Hersteller: HP Datum: 10. Dezember 2013 09:00 – 12:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen

Microsoft SMB Licensing Specialist (Modul Advanced) – MIT WINDOWS SERVER 2012 LIZENZIERUNG Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 29. November 2013 09:00 – 12:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen NUTSHELL – Das Microsoft Online Meeting November 2013 (Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 6. Dezember 2013 13:30 – 14:30 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung) NUTSHELL for SPLA – Das Microsoft Online Meeting November 2013 (SPLA Reseller only) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 6. Dezember 2013 14:30 – 15:00 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung) Microsoft Cloud Workshop (3. Termin) Thema: Software Hersteller: Microsoft Datum: 12. Dezember 2013 09:00 – 16:30 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen

42

Online Training HP ESSN (Enterprise Storage, Server G8 and Networking) Dezember 2013 (Reseller only) Thema: Server/Storage Hersteller: HP Datum: 20. Dezember 2013 11:00 – 11:30 Uhr Ort: an Ihrem Arbeitsplatz (Webinar/Telefonschulung) IBM Zertifizierungstraining Thema: Server/Storage Hersteller: IBM Datum: 26. November 2013 09:00 – 16:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen FortiGate (FortiOS 5) für Einsteiger Thema: Network/USV Hersteller: Fortinet Datum: 27. November 2013 08:30 – 28. November 17:00 Uhr Ort: ALSO Schweiz AG, Meierhofstrasse 5, 6032 Emmen Sie haben Ihren Kurs auf unserer Trainings-Website nicht gefunden? Bitte teilen Sie uns Ihren persönlichen Wunsch mit: training-ch@also.com


ALSO NEWS

SONY, ÜBERRASCHEND ANDERS DER BESTE PARTNER FÜR ARBEIT UND VERGNÜGEN

Dank ihres einzigartigen multi-flipTM Designs ermöglichen die neuen Modelle VAIO ® Fit 13A und 15A einen fliessenden Wechsel zwischen Notebook-, Tablet- und Viewer-Modus. Das VAIO ® Fit lässt sich jederzeit mühelos von einem leistungsstarken Notebook in ein reaktionsschnelles Tablet mit Touchscreen verwandeln. Notizen machen, Ideen skizzieren, Apps nutzen oder im Internet surfen – all dies ermöglicht der FullHD-Touchscreen mit der flüssigen Bedienung dank Windows 8. Im Internet ein spannendes Video gefunden? Dann lässt sich das VAIO ® Fit Modell mit nur einem Handgriff im Viewer-Modus

aufstellen und die Inhalte können beispielsweise mit Freunden, die gegenüber am Tisch sitzen, geteilt werden. Dank des TRILUMINOS ® Displays für mobile Geräte werden alle Inhalte mit gestochen scharfen Details und in lebendigen Farben abgebildet. Für Anwender, die sich eine noch höhere Auflösung wünschen, bietet das Modell SVF15N1Z2EB sogar einen Super-High-Resolution- Touch-Bildschirm (2880 x 1620).

VAIO ® Fit multi-flip™ Der neue Standard für die mobile PC-Nutzung

Manchmal benötigen Anwender die Leistung eines PCs und manchmal wünschen sie sich den Komfort eines Tablets. Beide Ansprüche erfüllt Sony mit der neuen VAIO ® Tap 11 Serie in nur einem Gerät – ein schickes Design und volles Entertainmentvergnügen inklusive. Ob in der Uni, auf Reisen oder im Wohnzimmer: Das ultraschlanke und besonders leichte Windows-8-Tablet VAIO ® Tap 11 von Sony ist der perfekte Begleiter für alle Stationen des Alltags. Dank des 11,6-Zoll-Full-HD-Touchscreens und einer drahtlosen Tastatur mit magnetischer Cover-Funktion können Anwender das Gerät im Handumdrehen von einem Tablet in ein vollwertiges Notebook verwandeln. Mit der hochauflösenden 8-Megapixel-Kamera mit «Exmor RS for PC»-Sensor können Fotos aufgenommen und im Anschluss mit dem digitalen Stift bearbeitet werden. Darüber hinaus steuert das VAIO ® Tap 11 auch Fernseher und Home-Entertainment-Systeme über die Windows TV Side View App oder via Infrarot-Schnittstelle. ALSO-Nr.

VAIO ® Tap 11 Mehr als ein PC, mehr als ein Tablet

Hersteller-Nr.

2011409M

SV-F13N1L2E/S

2011410M

SV-F13N1X2E/S

2011411M

SV-F15N1S2E/S

2011412M

SV-F15N1Z2E/B

2011413M

SV-T1121B2E/W

ALSO Update

43


ALSO EVENT

ALSO AN DER CE EXPO 2013

Ramona Amrein-Lischer Product Manager ramona.amrein@also.com

Das Experiment St. Gallen hat sich gelohnt. Zwar verzeichnete die 6. Ausgabe der CE Expo rund 10 Prozent weniger Besucher als im Vorjahr in Zürich, dennoch war die CE Expo auch in diesem Jahr ein spannender Branchentreffpunkt. Eine Gelegenheit, bei der man nicht nur die neusten Produkte anschauen und testen, sondern auch wichtige Kontakte mit verschiedenen Branchenteilnehmern knüpfen und pflegen konnte. Über 3000 Besucher informierten sich über das Angebot der rund 55 Aussteller. Von Branchengrössen wie Samsung, Sony oder LG gab es auch diverse Neuheiten zu bestaunen, welche teilweise gerade erst an der IFA Premiere feierten. Highlights Auch dieses Jahr wurde es noch grösser, noch dünner, noch schärfer: Samsung und LG präsentierten ihre ultradünnen, gekrümmten 55 Zoll OLED TVs und eindrückliche 85 Zoll Ultra-HD TVs. Den passenden Camcorder dazu mit 4K-Auflösung gibt's von Sony (FDR-AX1E). Aber auch andere Bereiche konnten überzeugen. So zum Beispiel die neue Aufsteckkamera von Sony (QX10/100), mit welcher sich jedes Smartphone per NFC oder Bluetooth in eine Digitalkamera mit optischem Zoom verwandeln lässt. Das neuste Gadget aus dem Hause Samsung heisst Galaxy Gear. Die Zeiten, wo man die Uhr zum Zeitablesen am Handgelenk trug, dürften definitiv vorbei sein. Mit der Smartwatch lässt sich die Zeit sowieso leicht vergessen. Nebst der Telefon- und Foto-Funktion stehen diverse Apps zur Verfügung. Dass IT und CE weiter verschmelzen, zeigen die neuen Hybrid-Geräte wie das VAIO multi-flip. Die Mischung aus Ultrabook und Tablet verfügt über SSD-Festplatten, 44

neuste Prozessoren und überzeugt nebst modernster Technik vor allem dank der Fähigkeit, mit nur einem Handgriff aus dem Notebook ein Tablet zu zaubern. ONE ALSO und jede Menge Gewinner Mit Interesse wurde die Vielfältigkeit von ALSO durch die Besucher wahrgenommen. Ganz nach dem Motto ONE ALSO lernten die Händler auch einiges über die Angebote aus dem Bereich Services kennen. Die einfache Verknüpfung von Geräten, wie zum Beispiel unser Glücksrad auf dem Tablet und TV, erstaunte manchen Besucher. Viele durften sich gleich über einen Sofortpreis – eine LED-Lampe von Samsung – freuen. Herzliche Gratulation an die Gewinner des Apple iPhone5, Samsung Galaxy Tab 3 und Sony DSC-WX80 aus der Hauptverlosung. DANKE und Vorschau CE Expo 2014 Die diesjährige CE Expo war eine aufregende Zeit, in der wir dank Ihnen wertvolle Kundenfeedbacks erhalten, neue Erfahrungen gemacht haben, spannende Gespräche führen und interessante Leute kennenlernen durften. Schön, dass auch Sie uns während der CE Expo besucht haben, vielen Dank für Ihren Beitrag an eine gelungene Messe! Im nächsten Jahr wird die CE Expo wieder am gewohnten Standort in der Messe Zürich zu Gast sein. Reservieren Sie sich schon jetzt den 14. bis 17. September 2014.


DE 2 line 100K

Autorisierter Distributor 40K

Die Wetterprognose für den 18. September konnte die leidenschaftlichen Teilnehmer nicht davon abhalten, den ALSO Swiss Reseller Golf Cup 2013 zu bestreiten. Natürlich weiss jeder Golfer, dass es kein schlechtes Wetter, sondern höchstens schlechte Kleider gibt. Überraschenderweise wurde die Regenschutzkleidung jedoch nur von den am Schluss spielenden Teilnehmern während der letzten Spielstunde benötigt. Nachdem sich alle Golfspieler, Schnuppergolfer und weitere Gäste beim Apéro über den Golftag unterhalten hatten, wurde die Vorspeise von Swiss-Dinner-Koch Erik Hämmerli im Freien zubereitet. Erik Hämmerli liess es sich nicht nehmen, auch nach seiner Vorspeise die Küchenmannschaft vom Golfpark Oberkirch während des Hauptgangs tatkräftig zu unterstützen. Bei einem sportlichen Anlass gibt es viele Nicht-Gewinner und wenige Gewinner. Wenn jedoch die Vorzeichen auf Dauerregen, Sturmböen und Kälte stehen und nichts davon eintrifft, sind schliesslich fast nur zufriedene Gesichter anzutreffen. Wir danken allen Herstellern und Sponsoren, die sich für dieses Turnier engagiert haben und damit zu einem gelungenen Anlass für unsere Kunden beigetragen haben.

Autorisierter Einige bemerkenswerte Hole-in-one-Rekorde: Distributor • Mit zunehmender Länge der Bahn sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Hole-in-one. Aufgrund dessen werden praktisch Autorisierter nur an ParDistributor 3-Löchern Asse erzielt. 2001 kam es zum ersten Hole-in-one an einem Par 4 in der Geschichte der US PGA Tour (Andrew Magee, Autorisierter Distributor 25. Januar 2001 in Scottsdale). Einen neuen Altersrekord schaffte 2007 die 102-jährige Elsie McLean vom 8. April 2007 in Chico Autorisierter (Kalifornien) (bei einem Par 3 über 91 Meter). Distributor • Als jüngster Spieler mit einem Hole-in-one gilt: Coby Orr, 5 Jahre alt, Distanz 100,6 Meter (110 yards) im Riverside Club in Texas. • Einen der wohl spektakulärsten Schläge in der Geschichte des Golfsports tätigte 2002 der Golfer Mike Crean im Green Valley Ranch Club in Denver. Auf einem 466 Meter langen Par 5 lochte er den Ball vom Abschlag mit einem ungewöhnlich weiten Drive zu einem Double Albatross. • Ein aussergewöhnlicher Erstschlagtreffer gelang Shawn Stefani bei den US Open 2013, als bei einem eigentlich misslungenen Schlag, der im Rough gelandet war, der Ball noch zurück ins Grün und langsam, aber sicher ins Loch trudelte.

Highlight: Hole-in-one In der siebten Austragung haben wir es geschafft. Werner Ebi gelang der «Glückstreffer» auf der fünfzehnten Spielbahn, einem Par 3 mit 168 Meter Länge. Ein Hole-in-one gelingt sehr selten und wird entsprechend gefeiert. Laut dem Golfmagazin Golf Digest steht die Chance eines Amateur-Golfers, ein Ass zu erzielen, bei 1:12 750. Dies bedeutet, dass der Spieler 12 750 Bälle am gleichen Loch schlagen müsste, um ein Hole-in-one zu erzielen. Wenn er pro Minute einen Ball schlägt und dies jeweils acht Stunden am Tag – so müsste er dies über 26 Tage lang versuchen, ehe mal ein Ball direkt ins Loch fällt.

Siegerteam HP IPG:

PMS 429 + 100K

PMS 429 + PMS 485

White

Von Links nach Rechts: Adrian Elmiger/Hewlett-Packard Schweiz GmbH, Adrian Tonolla/Hewlett-Packard Schweiz GmbH, Beat Schlup/Papeterie Schlup AG, Werner Ebi/Communication Information Systems GmbH

Urs Hintermann Project Manager MPS urs.hintermann@also.com

ALSO Update

45


ALSO CHALLENGE

CHALLENGE SUDOKU Preis zu gewinnen: CAMILEO X200 Advance Full HD Video Camcorder von Toshiba im Wert von CHF 229.–. Mit dem neuen CAMILEO X200 Full HD Videocamcorder halten Sie die schönsten Momente Ihres Lebens auf brillante Weise fest. Filmen Sie mit 12-fachem optischen und 20-fachem erweiterten Zoom in atemberaubender Qualität, im Hoch- oder Querformat. Intelligente Werkzeuge wie der «Pause button» oder der «Electronic Image Stabiliser» übernehmen viele Funktionen für Sie, damit Sie sich auf das Wichtigste konzentrieren können: Ihre Erinnerungen festzuhalten. Die schönsten Aufnahmen können Sie ganz bequem mit dem CAMILEO Uploader hochladen und mit Familie und Freunden teilen. So geht garantiert kein schöner Urlaubstag mehr verloren.

EINSENDESCHLUSS: 6. DEZEMBER 2013

QUIZ-AUFLÖSUNG «ALSO UPDATE» 4/2013 Herzlichen Glückwunsch! Bei der «Challenge» der «ALSO Update»-Ausgabe 4/2013 gab es zwei externe Toshiba STOR.E Harddisks (500 GB, schwarz) im Gesamtwert von CHF 178.– zu gewinnen. Die SUDOKU-Lösungszahl lautete: 9483. Aus den zahlreichen Teilnehmern mit der korrekten Lösungszahl wurden unsere glücklichen Gewinner ausgelost. Wir gratulieren René Gamper von der René Gamper EDV + Informatik AG und Andreas Bühler von der itexa AG herzlich. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit den Toshiba STOR.E Harddisks.

SO LÖSEN SIE SUDOKUS Füllen Sie die leeren Felder mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei darf jede Zahl in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der neun 3x3-Blöcke nur einmal vorkommen. Mailen Sie die Lösungszahl mit Angabe von Firma, Vor- und Nachname sowie Adresse an: update-ch@also.com oder faxen Sie die Lösung an die Nummer 041 266 19 48. Viel Glück! Teilnahmeberechtigt sind sämtliche Kunden der ALSO Schweiz AG. Die Mitarbeiter von ALSO sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Gewinner bzw. der Geschäftsführer wird persönlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ALSO Schweiz AG hält sich bei allen Einladungen, Geschenken, Reisegewinnen etc. an die geltenden Gesetze und an die ALSO Geschäftsgrundsätze zu ethischem Verhalten. Bitte überprüfen Sie, dass Sie auch nach Ihren internen Regeln und Richtlinien berechtigt sind, unsere Einladungen und Preise anzunehmen.

46

1

6 2 1

5

3 5 8 2 3 5 9 1 1 4 6 7 4 2 5 4 3 8 2 9 1 7 6

Franziska Gaitzsch Consultant Marketing Communications franziska.gaitzsch@also.com


ALSO HOCKEY TROPHY 2013

JEDER PUNKT ZÄHLT! Sammeln Sie noch bis zum 10. Dezember 2013 Punkte bei Ihrem ausgewählten Hersteller-Incentive. Als Gewinn erwarten Sie Tickets für ein Spiel am traditionsreichsten Eishockey-Event der Welt:

DE 2 line

100K

DEM WELTBERÜHMTEN SPENGLER CUP

40K

Autorisierter Distributor

26.–31. Dezember 2013

Sie und eine Begleitperson werden im VIP-Bereich persönlich empfangen, im Event Dome kulinarisch verwöhnt und geniessen im Anschluss ein SportHighlight der Extraklasse! (www.spenglercup.ch)

Autorisierter Distributor

PMS 429 + 100K

Autorisierter Distributor PMS 429 + PMS 485

Autorisierter Distributor

White

Autorisierter Distributor

Alle Informationen zu unserer Hockey Trophy erhalten Sie auf: dailynews.also.ch unter der Sparte «Hockey Trophy».


APPLE.ALSO.CH DIE APPLE MICROSITE BEI ALSO SCHWEIZ AG

Wie ist eigentlich die Geschichte von Apple? Wie kann ich mit Apple wachsen? Wie profitiere ich konkret von einer Mac-basierten IT-Infrastruktur? Und wie würde ein Mac aussehen, der genau auf meine Wünsche abgestimmt ist? Diese Informationen und vieles mehr finden Sie, neben unverzichtbaren Apps, vielfältigen Implementierungsmöglichkeiten von iPhone und iPad und informativen Apple Care-Informationen, kompakt aufbereitet auf unserer knackigen Apple Microsite. Eingebettet in die ALSO Kommunikationswelt bietet Ihnen unsere Apple Microsite viele Vorteile: • Einfach erreichbare und klar strukturierte Informationsplattform in Deutsch und Französisch • Apple kurz und kompakt auf einen Blick • Aktuelle News aus der Apple Welt • Rund um Apple, Apple im Unternehmen, Apps, CTO, Garantie/Support • Ihre persönlichen ALSO Ansprechpartner im Überblick Unsere Apple Microsite wird laufend für Sie ausgebaut und aktualisiert. Zudem erwarten Sie immer wieder spannende Gewinnspiele und unterhaltsame Wettbewerbe – ein regelmässiger Besuch lohnt sich! DE 2 line 100K

Autorisierter Distributor

ALSO Update 5/2013 Deutsch  

ALSO Update 4/2013 Deutsch

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you