Page 1

Kursprogramm

Winter – Frühjahr 2018/19


Liebe Mitglieder & Mitarbeiter! Nach vielen schönen Bergmomenten im Sommer, ist die Vorfreude auf den Winter umso größer. Wir alle hoffen wieder auf einen schneereichen Winter, der traumhafte Pulverschneeabfahrten anstelle beschwerlicher Abstiege zu Fuß bereithält. Auch in dieser Ausgabe unseres Kursprogrammheftes bietet der Alpenverein ein umfangreiches Aus- und Weiter­ bildungsangebot aller Disziplinen des Winterberg­ steigens. Neben den klassischen, lang bewährten 4-tages Skitourenkursen, möchten wir diesen Winter denselben Kurs in 2+2 Tagen anbieten. Somit wird etwas Übungszeit zwischen den Kursteilen geschaffen und die Urlaubsplanung erleichtert. Ein außerordentlicher Dank gilt weiterhin unseren über 2.500 ehrenamtlichen alpinen Führungskräften, welche zahlreiche Touren und vielfältige Aktionen in den Sektionen und Ortsstellen leiten. Für euch steht auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Weiterbildungsangebot bereit, das von der klassischen „Weiterbildung Ski- und Schneeschuh­ touren“ bis zu „Notfallmanagement Winter“ reicht. Ich wünsche uns allen auch diesen Winter unvergessliche Bergmomente und vor allem, dass wir wieder heil zurückkehren.

Georg Simeoni Präsident


Mitglieder Kurse &  Touren 

Seite 16



Seite 26

Familienangebote

Schneeschuh- Eisklettern Alleine in der Natur, klettern wo wandern

Unvergessliches Abenteuer für Groß und Klein bei einer Übernachtung im selbst­ gebauten Iglu.

Tourenplanung, Orientierung und Lawinenkunde: ­Grundkenntnisse des Winter­ wanderns im Bergsteigerdorf Lungiarü / C ampill



Seite 8

Natur &Umwelt



Großraubtiere entdecken: auf den Spuren der Wölfe im Winter



Seite 10

Wandern  &Trekking Das Wetter ist viel mehr als nur ein Small-Talk Thema! Am Berg spielt es eine zentrale Rolle in der Planung jeder Tour.

2



Seite 6

Seite 18

Skitour &Freeride Freeridetage in Südtirol mit kos­ tenlosen Schulungen für Jugend­gruppen oder mehr­tägige Freeride- und Skitourenkurse für Anfänger und Fort­ geschrittene.

im Sommer das Wasser rauscht – ein Privileg für wenige!



Seite 28

Alpines Klettern Genüssliche, versicherte Mehr­ seillängen am Gardasee oder abenteuerliche, alpine Touren in den Dolomiten? Die Basics hier­ für lernt ihr in unseren Alpink­ letter-Kursen.



Seite 30

Alpinist Eis-Couloirs und Nordwände im Mont Blanc Gebiet, eine Ski­ hochtourenwoche in den West­ alpen und eine Eiskletterreise nach Norwegen: das Projekt „Al­ pinist“ fördert die Kompetenzen von jungen, selbständigen Alpi­ nisten.


Mitarbeiter Ausbildung Rund 2500 ehrenamtliche Mitarbeiter ermöglichen das umfangreiche Angebot und die rege Vereinstätigkeit in den Sektionen und Ortsstellen des Alpenvereins. Der AVS unterstützt diese wertvolle Arbeit mit speziellen Aus- und Weiter­ bildungsangeboten für alle, die sich im Verein engagieren. Falls auch du mitmachen möchtest, melde dich direkt in deiner Sektion/Ortsstelle! Generelle Infos bekommst du auch in der Landesgeschäftsstelle des Alpenvereins.

Alles auf einen Blick



Schalten  & Verwalten

Seite 39



Seite 72

Seite 46

Führen &  Leiten Ob Seniorenwanderung, Fami­ lienausflug oder Skitour: die ­alpinen Führungskräfte des Alpen­vereins sind täglich mit unseren Mitgliedern unterwegs. Sie sind wichtige Multiplikatoren in Sicherheitsfragen und ver­ mitteln einen gewissenhaften Umgang mit der Natur. Für die verschiedenen Formen des Unter­wegsseins bieten wir ver­ schiedene Grundausbildungen an; zusätzlich gibt es ein vielsei­ tiges und themenübergreifen­ des Weiterbildungsprogramm.



Seite 70

Warten  & Pflegen Dinge müssen gewartet werden, das gilt auch im alpinen Bereich. Wege, Beschilderung, Kletter­ hallen und Hütten brauchen ebenso regelmäßige Kontrolle, Instandhaltung und Erneuerung wie auch das Leihmaterial in den Sektionen und Ortsstellen. Die­ se Instandhaltungsarbeiten aber auch die rechtliche Absi­ cherung eines Projekts und des­ sen Finanzierung lernen unsere Ehrenamtlichen in diesen Kur­ sen.

Sichtbar sind vor allem die alpi­ nen Tätigkeiten einer Sektion oder Ortsstelle, im Hintergrund jedoch drehen sich unzählige Rädchen: neue Mitglieder ­registrieren und verwalten, die Webseite „pflegen“ – nicht zu vergessen die Vereinsführung, Buchhaltung und Öffentlich­ keitsarbeit. Folgende Kurse unter­stützen diese wertvolle Hintergrundarbeit.

Infos &  Allgemeine Bedingungen Seite 77 3


Aufbau A002

1×1 Skitour

Auf Skiern durch unberührte Landschaften fahren und durch luftigen Pulverschnee eine Linie ins Tal ziehen – Skitouren bringen immer mehr Menschen ins winterliche Gelände. Das wichtigste dabei ist, einen Lawinenabgang zu vermeiden und gesund wieder zurückzukommen. Diese zwei Kurstage sind als Einstiegskurs ausgelegt, der Fokus liegt dabei auf der Vermeidung von Unfällen. Für die gesamte Grundausbildung „Skitour“ empfehlen wir hingegen einen der viertägigen Skitourenkurse.

WEITERBILDUNG

DISZIPLIN

JF

4

Skitour&Freeride Mitglieder

Wenn der Teilnehmer von der Sektion oder Ortsstelle geschickt wird und als Tou­ renbegleiter gemeldet ist oder bereits eine Funktion hat, die ihn zur Teilnahme der Mitarbeiter-Aus- oder Wei­terbildung berechtigt, dann werden die Kosten zu 50 % von der Sektion oder Ortsstelle und zu 50 % von der Landesleitung übernom­ men. Auf den Teilnehmer selbst kommen keine Kosten zu.

22

TEILNEHMERZAHL min. 6 – max. 18

DATUM Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

ORT Pflersch, Sterzinger Raum

PREIS 215 €

ZIELGRUPPE Interessierte ab 16 Jahren

LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

KURSLEITER Veit Bertagnolli, Bergführer

KOSTENLOS FÜR MITARBEITER

FGL

VORAUSSETZUNGEN ski- bzw. snowboardfahrerisches Können, etwas Kondition für Aufstieg und Abfahrt PROGRAMM Tourenplanung, Interpretation des Lawinenreports, Erkennen von alpinen Gefahren, Einschätzung und Entscheidung, korrektes Verhalten bei Aufstieg und Abfahrt, Kameradenrettung


KURSNUMMER Das Kursprogramm ist eingeteilt in Kurse für Mitglieder (Kursnum­ mern mit A) und Schulungen für Mitarbeiter (Kursnummern mit B). Die jeweilige Kursnummer ist bei einer Anmeldung mit anzugeben.

A– – – B– – –

Notfallmanagement Outdoor – Winter

B227

Unterwegs am Berg kann immer etwas passieren. All jene, die Gruppen leiten und begleiten, sind dabei mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Um auf unterschiedlichste Unfallszenarien vorbereitet zu sein, wechseln sich bei diesem Kurs Theorieeinheiten und praktische Übungen im Gelände ab. Bemerkung: Dies ist kein normaler Erste-Hilfe-Kurs, sondern schult Personen in Leitungsrollen für die gesamt-Koordination komplexer Unfallszenarien.

WEITERBILDUNG

JF

FGL

WF

GL

TL

ÜL

DATUM Do, 3. (18.00 Uhr) – Sa, 5. Jänner 2019 ORT AVS-Bergheim Innervillgraten

ZIELGRUPPE alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind Kursleiter Klemens Fraunbaum, Rettungssanitäter, Referent und Trainier für Outdoor-Erste-Hilfe, Notfall- & Krisenmanagement KURSLEITER Klemens Fraunbaum, Trainer für Outdoor-Erste Hilfe, Notfall- & Krisenmanagement

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 12 ANMELDESCHLUSS 14. Dezember 2018 PREIS 340 € (kostenlos für Mitarbeiter) LEISTUNGEN Übernachtung im Lager, Verpflegung, Fachreferenten, Unterlagen

66

PROGRAMM Auffrischung der Erste-HilfeOutdoor-Basics, Winterausrüstung und Notfallmaterial, typische Winterunfälle und Kältenotfälle sowie deren Versorgung, Bau von Wärmeglocken und Notbiwak, Übung von komplexen Notfallszenarien, Einbindung und Versorgung der Gruppe & Kooperation mit professionellen Rettungskräften in Notfallsituationen

INDEX

G N DU EL M il ­ A N ma de uf el a e • e n m la r u r ei t . i t • A m re t s in r fo s e n e ere d er u n t e r nv in ­ ­In lpe k t e ll e a re s­g te i s e • d and f t s S L hä V os s c s A Inf 7 d e h r te 7 e i M Se

Mitarbeiter

Führen & Leiten

VORAUSSETZUNGEN Erste Hilfe Kenntnisse

5


Familienangebote

Geplantes biwakieren im Iglu ist mit der richtigen Ausrüstung und Technik ein Spaß für die ganze Familie. Foto: Ralf Pechlaneri


A557

Familienabenteuer – Übernachtung im selbst gebauten Iglu

Eingepackt im dicken Schlafsack, mit Wollmütze und Stirnlampe auf dem Kopf im selbstgebauten Iglu übernachten – ein unvergessliches Familienerlebnis. Inmitten fantastischer Winterlandschaft bauen wir unter fachkundiger Anleitung unsere Schnee­ behausung, um uns vor der kalten Winternacht zu schützen. Auch zum Spielen und Austoben im Schnee bleibt genügend Zeit. DATUM Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019

TEILNEHMERZAHL max. 20

ORT AVS-Bergheim Innervillgraten

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

ZIELGRUPPE Familien mit Kindern ab 8 Jahren

PREIS 70 € für Erwachsene 30 € für Kinder bis 16 Jahre 15 € für jedes weitere Kind

KURSLEITER Peter Morandell, Erlebnis­ pädagoge

A558

LEISTUNGEN Anleitung und Hilfestellung beim Iglubau, Übernachtung im selbstgebauten Iglu, Ver­ pflegung, Referent PROGRAMM Bau von übernachtungstaug­ lichen Schneeunterkünften, Übernachtung in den Iglus, Rahmenprogramm

Erste Hilfe für Groß und Klein

Unfälle können überall dort passieren, wo Menschen sind, im Kindergarten, bei der Arbeit, zu Hause oder unterwegs am Berg. Dieser spezielle Erste-Hilfe-Kurs spricht Groß und Klein an. Bereits die Kleinen lernen spielerisch, was bei einem Unfall ­w ichtig ist und was sie selbst tun können: Umstände erkennen, Notfall melden, bis hin zu verschiedenen Verbandstechniken bei Wunden. Aber auch für die Eltern ist das Wichtigste dabei: Erste-Hilfe-Kenntnisse werden wiederholt und praktisch geübt.

FGL

WF

TL

ÜL

KURSLEITER Martin Oberhauser, Ausbildner Weißes Kreuz

DATUM Sa, 13. April 2019

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 16

ORT AVS-Bergheim Zans, Villnöß

ANMELDESCHLUSS 22. März 2019

ZIELGRUPPE Familien mit Kindern ab 6 Jahren

PREIS 60 € für Erwachsene 20 € für Kinder bis 16 Jahre 10 € für jedes weitere Kind

LEISTUNGEN Mittagessen, Referent PROGRAMM Erkennen eines Notfalls, ­Absetzen eines Notrufes, Sofortmaßnahmen, Verbände, praktische Übungen Vermerk: Es besteht die Möglichkeit, gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bereits am Freitagabend anzureisen und im Bergheim zu übernachten (inklusive Abendessen und Frühstück).

Mitglieder  Familienangebote

WEITER- JF BILDUNG  GL

7


Natur&Umwelt

Spurenbestimmung im Schnee – eine interessante Herausforderung für ­jedermann! Foto: Hermann Pfeifhofer


A441

Wölfe im Winter

Wie Wolfsforscher ziehen wir los durch die Landschaft in einem Gebiet wo ein Wolfsrudel wohnt. Da Wölfe sehr scheue Tiere sind, werden wir höchstwahrscheinlich keinen Wolf sehen, aber vielleicht seine Spuren? Unser Experte Davide erklärt, wie sich Wölfe bewegen, wie sie jagen, was das Elternpaar seinen Welpen beibringt. Auch die anderen Tiere, die im Territorium der Wölfe leben, stellt uns der Wildbiologe vor.

DATUM Sa, 2. März 2019

KURSLEITER Davide Righetti, Wildbiologe

LEISTUNGEN Referent

ORT St. Felix / Deutschnonsberg

TEILNEHMERZAHL max. 24

VORAUSSETZUNGEN Leichte Wanderung (evtl. mit Schneeschuhen)

ZIELGRUPPE Familien mit Kindern ab 10 Jahren

ANMELDESCHLUSS 8. Februar 2019

Mitglieder  Natur&Umwelt

PREIS 10 € für Erwachsene 5 € für Kinder

PROGRAMM halbtägige Wanderung, Fach­ informationen zu Biologie und Lebensweise der Wölfe, Tipps für wildschonendes Verhalten im Winter

9


Wandern&Trekking


Beim Wandern und Trekking die Natur zu jeder Jahreszeit erleben. Foto: Jan Kusstatscher


A701

Basiswissen Berg: Wetter

Viel mehr als nur ein Smalltalk-Gesprächsthema: das Wetter ist für Menschen am Berg ein zentraler Inhalt der Tourenplanung. Wir setzen uns an diesem Abend mit dem Thema auseinander: Wie muss ich am Vortag planen? Was sind Wärmegewitter, wo und wann entstehen sie? Wie verhalte ich mich im Notfall?

WEITER- JF BILDUNG  GL

FGL

WF

TL

ÜL

DATUM Do, 14. März 2019, 19.00 Uhr ORT Landeswetterzentrale der Autonomen Provinz Bozen

ZIELGRUPPE Erwachsene ab 16 Jahren

PREIS 15 €

KURSLEITER Günther Geier, Meteorologe beim Landeswetterdienst

LEISTUNGEN Referent

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 30 ANMELDESCHLUSS 1. März 2019

PROGRAMM Vortrag zum Thema Entstehung von Wärmegewittern, Ver­ halten, Versuche zum Thema, Besichtigung der Landes­ wetter­zentrale

Mitglieder  Wandern&Trekking

Mindestens 50 Hm von exponierten Punkten

12

Mindestens 10 m von alleinstehenden Bäumen


Armenien Trekkingreise: Ältestes christliches Land mit orientalischem Flair… Das gebirgige Hochland an der Schwelle zwischen Europa und Asien wird von den Armeniern auch Hajastan, „Land aus Stein“, genannt. Als Binnenland zwischen dem Kaspischen und dem Schwarzen Meer bietet Armenien vielfältige Landschafts­ panoramen: schneebedeckte erloschene Vulkangipfel im Kontrast zum dunkelblauen Sewansee, tiefe Schluchten mit beeindruckenden Basaltsäulen, fruchtbare Flusstäler und artenreiche Blumenwiesen. Kunstvoll errichtete Klosteranlagen (einige zählen zum UNESCO Weltkulturerbe) und filigran gearbeitete Kreuzsteine zeigen die frühe christliche Prägung der Armenier. Den malerischen Blick auf das Khor Virap Kloster mit dem Ararat Gletscher im Hintergrund genießen wir gleich am Beginn unserer Reise. Bei einem mehrtägigen Trekking durch die saftigen Bergwiesen im Geghama Gebirge, bei der Besteigung des Aschdahak (3.598 m), des Aragats Westgipfels (4.040 m) und beim Besuch des urigen Südens des Landes, lernen wir die herzliche Gastfreundschaft der Armenier kennen. Nach den erlebnisreichen Tagen in den Bergen flanieren wir noch durch die Straßen der Hauptstadt Jerewan, eine der ältesten Metropolen der Welt.

DATUM Fr, 5. – Sa, 20. Juli 2019 (16 Tage)

ANMELDESCHLUSS 20. Februar 2019

ORT Armenien

PREIS auf Anfrage bei Helmut ­Gargitter

BERGFÜHRER Helmut Gargitter, Bergführer

LEISTUNG Führung, Flug, Reiseversicherung, Vollpension, Transfers im Land, Eintritte VORAUSSETZUNGEN Trittsicherheit, Gehzeiten von 4 bis 7 Stunden, max. 1100 Hm, Abenteuerlust

Ex

te

rn

es

Mitglieder  Wandern&Trekking

An In ge he fos b o l u t T l i @ n d vo n 33 be A H 5 r g nf el 52 fü ra m 57 hr ge ut 04 er. n Ga rg 0 it i

tt

er

TEILNEHMERZAHL min. 10 – max. 15

13


Ecuador Trekkingreise: Hohe Vulkanberge, bunte Indiomärkte, Abenteuer Urwald Ecuador: Vergletscherte Vulkane, türkise Bergseen, bunte ­I ndiomärkte und die immergrüne Amazonas Landschaft. Wir ­u m­r unden von Quito aus die Kraterlagune Cuicocha und steigen zum Cerro Fuya Fuya (4.265 m) auf. Wir überqueren den Ä ­ quator, wandern bis zur Hütte Nuevos Horizontes und besteigen von dort den Illiniza Norte (5.116 m). Das nächste Ziel ist der Cotopaxi. Dann fahren wir mit dem Linienbus runter ins Amazonastiefland zum Rio Napo. Dort begleitet uns ein Indio zwei Tage durch den Urwald und erklärt uns Pflanzen, Tiere und Bräuche seiner Heimat. .it er hr ro u e b ü er g f e it t e r i s rg . b Re Ga w t w em u w t d lm . i t i o n m He r e r t v e i t b ei e h 4 0 bo rb s fu 0 ge na nfo rg 257 A n me l. I be 5 es m ve lli@ 35 r n s a ra e 3 te Zu n-T h T E x i n ylo Ce

DATUM Fr, 8. – Sa, 23. November 2019 (16 Tage) TEILNEHMERZAHL min. 10 – max. 15 ANMELDESCHLUSS 15. März 2019

PREIS auf Anfrage bei Helmut Gargitter LEISTUNG Führung, Flug, Reiseversicherung, Vollpension beim Trek, Transfers im Land, Eintritte VORAUSSETZUNGEN Trittsicherheit mit Steigeisen; Grundkondition für 5 bis 8 Stunden Gehzeit

Georgien Trekkingreise: Wandern im Kaukasus

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 12

te rn es of H g ör sj an n H ge . it o n fra rer t v A n e h 30 bo d fu 7 g e u n r g 39 An os be 52 f In fo@ 35 in T 3

14

DATUM Mi, 21. August – So, 1. September 2019 (12 Tage) Ex

Mitglieder  Wandern&Trekking

Unzählige Kirchen, jahrhundertealte Höhlenstädte, herzliche Gastfreundschaft und abwechslungsreiche Landschaft. Wir ­wandern in der Region Swanetien durch Laubwälder und ­blühende Almwiesen mit Blick auf die knapp 5000 Meter hohen Berge des Großen Kaukasus. In den mittelalterlichen Bergdörfern Adishi und Ushguli entdecken wir das entbehrungsreiche Leben des stolzen Volkes der Swanen.

ANMELDESCHLUSS 31. März 2019

PREIS auf Anfrage bei Hansjörg Hofer LEISTUNG Organisation, Führung, Halbpension, Transfers VORAUSSETZUNGEN Kondition für Gehzeiten von 4 bis 6 Stunden

er


Albanien – Montenegro – Kosovo: Wandern in den „verwunschenen Bergen“ Wanderfreunde kommen im Dreiländereck im Norden Albaniens voll auf ihre Kosten. Neben den ausgedehnten Wanderungen erleben wir eine andere Kultur und ländliche Lebensweise. Dafür sorgen die Aufenthalte bei einheimischen Familien in den Bergdörfern und Besuche in den Städten Shkodra, Kruja und Tirana. Der abwechslungsreiche Weg von Montenegro nach Kosovo und wieder zurück zum Ausgangsort Theth in Albanien führt durch herrliche Gebirgslandschaften mit schroffen Gipfeln, vorbei an glasklaren Gletscherseen, sprudelnden Wasserquellen, über Pässe und durch dichte Wälder. Unser albanischer Reisebegleiter weiß viel zu erzählen von ungewöhnlichen Traditionen, z. B. der Blutrache und dem Kanun (Gewohnheitsrecht), über Vergangenes und Modernes.

PREIS auf Anfrage bei Hansjörg Hofer

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 12

LEISTUNG Organisation, Führung, Halbpension, Transfers

Mitglieder  Wandern&Trekking

es A In ng in fo eb fo s ot u T @ b n d vo 33 e A n 5 r g f nf Ha 52 ue ra n 39 h r g e s j ö 73 er n rg H 0 .it o

fe

r

VORAUSSETZUNGEN Kondition für Gehzeiten von 5 bis 6 Stunden

rn

ANMELDESCHLUSS 28. Februar 2019

te

ORT Albanien – Montenegro – Kosovo

BERGFÜHRER Hansjörg Hofer

Ex

DATUM Do, 1. – So, 11. August 2019 (11 Tage)

15


Schneeschuhwandern

*LUNGIARÜ / C AMPILL IST DAS ZWEITE BERGSTEIGERDORF SÜDTIROLS! Die „Bergsteigerdörfer“ sind eine Initiative der Alpenvereine zur Förderung der ­Regionalentwicklung und des ­nachhaltigen Tourismus in den Alpen.

Auf Skiern oder Schnee­ schuhen die Landschaft genießen! Foto: Thomas Engl


A005

Schneeschuhwandern & Lawinenkunde

Das zweite Südtiroler Bergsteigerdorf Lungiarü / Campill* liegt auf 1.400 m im Gadertal. Der Blick schweift hier weit über die umliegenden Dolomitengipfel. Auf interessanten Touren in der herrlichen Hochgebirgslandschaft erlernt ihr die Grund­ kenntnisse des Winterwanderns.

FGL

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 16

DATUM Fr, 1. – So, 3. Februar 2019

ANMELDESCHLUSS 11. Jänner 2019

ORT Lungiarü / Campill, Gadertal

PREIS 340 €

ZIELGRUPPE Interessierte ab 18 Jahren

LEISTUNGEN Übernachtung im Mehrbett­ zimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

KURSLEITER Walter Obergolser, Bergführer

PROGRAMM Schnee- und Lawinenkunde, Tourenplanung, Orientierung im Gelände, Anlegen der Aufstiegs­spur, Umgang mit Verschütteten­suchgerät, Sonde und Schaufel, Kameraden­ rettung, Umsetzung des ­Gelernten auf Tour

VORAUSSETZUNGEN Kondition für leichte ­Wanderungen mit 3 bis 5 Stunden Gehzeit

Mitglieder  Schneeschuhwandern

WEITER- JF BILDUNG

17


Skitour & Freeride


Frischer Neuschnee ­verwischt die Konturen und alles wird leise... Foto: Veit Bertagnolli


AVS Open Freeridedays – Freeridetage der Alpenvereinsjugend In tief verschneiten Hängen abseits der Pisten seine Spuren zu ziehen, ist ein ganz besonderes Erlebnis, birgt aber auch versteckte Gefahren und ein erhöhtes Risiko. Bei den Freeridetagen der Alpenvereinsjugend seid ihr einen Tag lang mit Bergführern auf und abseits der Pisten unterwegs und befasst euch mit w ­ ichtigen Sicherheitsaspekten, Lawinenreport, richtigem Einsatz von LVS-Gerät, Sonde und Schaufel, Gefahrenzeichen, Ver­a ntwortung und Gruppenprozessen. Als AVS-Jugendgruppe sind die Freeridedays für euch kostenlos, ihr bezahlt nur eure Skipässe selbst.

ZIELGRUPPE Interessierte Skifahrer, Freeskier und Snowboarder im Alter von 13 bis 25 Jahren KURSLEITER Südtiroler Bergführer TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 24

Mitglieder  Skitour&Freeride

ANMELDESCHLUSS jeweils eine Woche vor dem ­Termin

20

PREIS 15 € (kostenlos für AVS-Jugendgruppen). Der effektive Preis für einen Freeridetag wäre 40 €, da uns die Sensibilisierung aber sehr wichtig ist, möchten wir dir gemeinsam mit unseren Sponsoren diesen Tag zum Vorteils­preis anbieten LEISTUNGEN Verleih von Notfallausrüstung, Bergführer

VORAUSSETZUNGEN Ski- bzw. Snowboard­ fahrerisches Können PROGRAMM Abfahrten auf und abseits der Piste, Interpretation des Lawinenreports, Umgang mit der Lawinennotfall­ ausrüstung, alpine Gefahren, Entscheidungsstrategien, gruppen­dynamische Aspekte

Schnals

Reinswald

Ladurns

DATUM A015 So, 13. Jänner 2019

DATUM A020 So, 20. Jänner 2019

DATUM A019 So, 3. Februar 2019

Speikboden

Meran 2000

DATUM A016 So, 27. Jänner 2019

DATUM A023 So, 10. Februar 2019


A001

Schnupperkurs für Skitourengeher & Snowboarder

Dieser Schnupperkurs ist für alle Jugendlichen, die abseits der Skipisten das Tourengehen ausprobieren möchten. Der Alpenhauptkamm ist genau richtig, um auf den Geschmack des Skibergsteigens zu kommen. Egal, ob mit den Skiern oder mit dem Board, bei diesem Kurs möchten wir euch alles Wichtige vermitteln, damit ihr später auch selbstständig unterwegs sein könnt.

FGL

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 16

DATUM Mi, 26. – So, 30. Dezember 2018

ANMELDESCHLUSS 7. Dezember 2018

ORT St. Jodok am Brenner

PREIS 350 €

ZIELGRUPPE Interessierte von 16 bis 25 Jahren

LEISTUNGEN Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

KURSLEITER Josef Hilpold, Bergführer

VORAUSSETZUNGEN Ski- bzw. snowboardfahrerisches Können, etwas Kondition für Aufstieg und Abfahrt PROGRAMM Schnee- und Lawinenkunde, Tourenplanung, Orientierung im Gelände, Anlegen einer Aufstiegsspur, sicheres Abfahren, Umgang mit Verschüttetensuchgerät, Sonde und Schaufel, Kameradenrettung, Umsetzung des Gelernten auf Tour

Mitglieder  Skitour&Freeride

WEITER- JF BILDUNG

21


A002

1×1 Skitour

Auf Skiern durch unberührte Landschaften fahren und durch luftigen Pulverschnee eine Linie ins Tal ziehen – Skitouren bringen immer mehr Menschen ins winterliche Gelände. Das wichtigste dabei ist, einen Lawinenabgang zu vermeiden und gesund wieder zurückzukommen. Diese zwei Kurstage sind als Einstiegskurs ausgelegt, der Fokus liegt dabei auf der Vermeidung von Unfällen. Für die gesamte Grundausbildung „Skitour“ ­empfehlen wir hingegen einen der viertägigen Skitourenkurse.

WEITER- JF BILDUNG

Mitglieder  Skitour&Freeride

TEILNEHMERZAHL min. 6 – max. 18

DATUM Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

ORT Pflersch, Sterzinger Raum

PREIS 215 €

ZIELGRUPPE Interessierte ab 16 Jahren

LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

KURSLEITER Veit Bertagnolli, Bergführer

22

FGL

VORAUSSETZUNGEN ski- bzw. snowboardfahrerisches Können, etwas Kondition für Aufstieg und Abfahrt PROGRAMM Tourenplanung, Interpretation des Lawinenreports, Erkennen von alpinen Gefahren, Ein­ schätzung und Entscheidung, korrektes Verhalten bei Aufstieg und Abfahrt, Kameradenrettung


Skitourenkurse Unterwegs auf Skitour die Natur erleben: ursprünglich, unberührt, beeindruckend. Ob als Einstieg oder zum Auffrischen, dieser Kurs fasst alles zusammen was ihr braucht, um im Winter auf Skitour sicher unterwegs zu sein. Die theoretischen Einheiten zu Karte und Orientierung, Lawinenkunde und Tourenplanung setzt ihr auf Skitouren in die Praxis um.

TEILNEHMERZAHL min. 6 – max. 18

FGL

ZIELGRUPPE Interessierte ab 18 Jahren

A012



Skitourenkurs ­Weißenbach DATUM Do, 10. – So, 13. 1. 2019 ORT Weißenbach, Ahrntal KURSLEITER Walter Obergolser, Bergführer ANMELDESCHLUSS 14. Dezember 2018

VORAUSSETZUNGEN sicheres Skifahren auf der Piste

A011



Skitourenkurs Ulten DATUM Do, 17. – So, 20. 1. 2019 ORT Ultental KURSLEITER Robert Kofler, ­Bergführer ANMELDESCHLUSS 19. Dezember 2018

LEISTUNGEN Übernachtung im Bettenlager, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

LEISTUNGEN Übernachtung im ­Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

PREIS 540 €

PREIS 540 €

A013

PROGRAMM Schnee- und Lawinenkunde, Tourenplanung & Orientierung, Interpretation des Lawinen­ reports, Erkennen von alpinen Gefahren, Einschätzung und Entscheidung, korrektes Verhalten bei Aufstieg und Abfahrt, Kameradenrettung, Umsetzung des Gelernten auf Tour



A014



SkitourenSkitourenkurs 2+2 kurs 2+2 Villnöß-Ulten VillgratenWeißenbach DATUM Sa, 12. – So, 13. 1. 2019 Fr, 25. – Sa, 26. 1. 2019 ORT Teil 1: AVS-Bergheim Zans, Teil 2: Ulten KURSLEITER Bernhard Mock,­ ­Bergführer ANMELDESCHLUSS 14. Dezember 2018 LEISTUNGEN Übernachtung im Lager (Teil 1), Doppel- oder Mehrbettzimmer (Teil 2), Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen PREIS 510 €

DATUM Sa, 19. – So, 20. 1. 2019 Fr, 1. – Sa, 2. 2. 2019 ORT Teil 1: AVS-Bergheim Innervillgraten, Teil 2: Weißenbach, Ahrntal KURSLEITER Toni Obojes, Bergführer ANMELDESCHLUSS 19. Dezember 2018 LEISTUNGEN Übernachtung im Lager (Teil 1), Doppel- oder Mehrbettzimmer (Teil 2), Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen PREIS 510 €

Mitglieder  Skitour&Freeride

WEITER- JF BILDUNG

23


A018

Skitouren Aufbaukurs

Du hast bereits etwas Skitourenerfahrung gesammelt, oder einen Skitourenkurs besucht, dann ist es Zeit für eine kleine Steigerung: Planung, Orientierung, Erkennen alpiner Gefahren, laufende Einschätzung der aktuellen Situation sowie die Notwendigkeit Entscheidungen zu treffen, machen Skitouren zu einem anspruchsvollen Hobby. Diese Skitourentage sind für all jene, die ihr Wissen weiter ausbauen und Abläufe der Kameradenrettung wiederholen möchten. Außerdem habt ihr die Möglichkeit professionelles Feedback zu eurem Tourenmanagement zu bekommen und euch dadurch in eurem Verhalten weiterzuentwickeln.

DATUM Do, 7. – So, 10. Februar 2019

ANMELDESCHLUSS 18. Jänner 2019

ORT Münstertal

ZIELGRUPPE Erwachsene ab 18 Jahren

KURSLEITER Robert Kofler, Bergführer

TEILNEHMERZAHL min. 6 – max. 12 VORAUSSETZUNG 1-2 jährige Skitourenerfahrung

PROGRAMM Wiederholung der Themen des Basis-Skitourenkurs, Umsetzung des Gelernten auf Tour, Coaching und Feedback zum eigenen Touren­verhalten durch professionelle Bergführer LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

Mitglieder  Skitour&Freeride

PREIS 540 €

24


Island Skitour: Im Land der Gletscher und ­Vulkane Wer glaubt, dass Island nur was für Trekkingreisen ist, der irrt. Neben Vulkanen und einer atemberaubenden Gletscherlandschaft ist Island auch ein Geheimtipp für Skitourengeher! Das Wechselspiel von tiefblauer See und weißer Winterlandschaft verzaubert. Ausgangsort ist die Tröllaskagi Halbinsel, die sich 6 Stunden nordöstlich von der Hauptstadt Rekjavik befindet. Sie bietet eine Vielzahl von einsamen, unverspurten Gipfeln in großer Abge­ schiedenheit. Dabei werden Träume wahr: Skitouren von 800 bis 1200 hm sind möglich und können Auftakt für längere Touren und Überschreitungen sein. Den Abschluss unserer Reise krönt die Besteigung eines Vulkans mit einer Traumabfahrt bis zum Meer…

Mitglieder  Skitour&Freeride

es A se I nf ng fh os eb u o i T lpo nd t v 33 ld A o 9 @ h nf n Jo 16 o r a s 37 tm ge ef 67 ail n Hil po 7 .co ld m

rn

PREIS 2.150 € zzgl. Flug ab ca. 550 €, Reiseversicherung extra

VORAUSSETZUNGEN Kondition für Aufstiege von 3 bis 5 Stunden, 800 – 1200 Hm

jo

BERGFÜHRER Josef Hilpold

ANMELDESCHLUSS sobald als möglich

LEISTUNG Organisation, Führung, Halbpension, Transfers im Land

te

ORT Island

TEILNEHMERZAHL 8 Personen

Ex

DATUM Sa, 20. – So, 28. April 2019 (9 Tage)

25


Eisklettern

Johannes in der Eiskletterroute „Jumbo Jet“, die ihrem Namen alle Ehre macht. Foto: Thomas Engl


ICE Mixed & Drytooling Mixed-Gelände: Steile Felsen und kleinste Leisten kombiniert mit freistehenden Eissäulen – das reinste Paradies für (Eis-)Kletterer, die im Winter die neue Trendsportart „Drytooling“ ausprobieren möchten. Ausgerüstet mit Pickel und Steigeisen wagen wir uns in die vertikale Arena. Im Mixed-Sportklettergarten in Rein in Taufers finden wir Touren von M4 bis M7+, die natürlich bestens abgesichert sind. Gemeinsam mit unseren Profis lernt ihr Bewegungsabläufe und bekommt nützliche Tipps, die ihr beim Mixedklettern benötigt. Natürlich werden auch klassische Eiskletter-­ Inhalte wie Standplatzbau und Sicherungstechnik im Eis gezeigt.

ORT Rein in Taufers, Ahrntal ZIELGRUPPE Interessierte ab 15 Jahren KURSLEITER Simon Gietl, Bergführer

A310



FGL

TEILNEHMERZAHL min. 4 – max. 8

TL

PREIS 195 € bis 25 Jahre 260 € ab 25 Jahre

VORAUSSETZUNGEN Grundkenntnisse im Sport­ klettern und Sichern

LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen, Verleih von Eis­ geräten

PROGRAMM Erlernen und Verfeinern des Kletterns im kombinierten Gelände (Fels- und Eiswände), Standplatzbau, Sicherungs­ technik, Fortbewegung mit Steig­eisen und Eisgeräten, eigenständiges Klettern im Nachstieg oder auch Vorstieg

A312

A309





DATUM Sa, 12. – So, 13. Jänner 2019

DATUM Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019

DATUM Sa, 2. – So, 3. Februar 2019

ANMELDESCHLUSS 19. Dezember 2018

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

ANMELDESCHLUSS 11. Jänner 2019

Mitglieder  Eisklettern

WEITER- JF BILDUNG  GL

27


Martin in der SĂźdwand des Peitlerkofels.

Alpines Klettern

Foto: Peter Verginer


A101

Mehrseillängen am Gardasee

Du möchtest die ersten warmen Tage nutzen, um in die Outdoor-Klettersaison zu starten? Lernen, wie man einen Stand baut, sich abseilt und das wichtigste Sicherungs-Know-how wiederholen? In diesem Kurs gehört all das dazu – denn Ziel ist es, am Ende auch mit Bohrhaken abgesicherte Plaisirtouren zu klettern. Die Gegend rund um den Gardasee ist dafür ideal: es erwarten euch Klettergärten mit Routen in allen Schwierigkeitsgraden und gut abgesicherte Mehrseillängentouren.

DATUM Do, 4. – So, 7. April 2019 ZIELGRUPPE Erwachsene, ab 18 Jahren ORT Hotel Daino, Pietramurata KURSLEITER Bernhard Mock, Bergführer TEILNEHMERZAHL min. 4 – max. 20

FGL

ANMELDESCHLUSS 15. März 2019

PREIS 570 € LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Kursunterlagen VORAUSSETZUNGEN Grundkenntnisse im Sport­ klettern und Sichern PROGRAMM Erlernen der Sicherungstechniken, selbstständiges Vorsteigen, Standplatzbau, Klettern in der Seilschaft, Abseilen

Mitglieder  Alpines Klettern

WEITER- JF BILDUNG

29


Alpinist Gipfelerfolg bei der ­„ Alpinist-Mädelswoche“ in den Abruzzen. Foto: Matthias Hofer


Das alpine Bergsteigen ist einer der Schwerpunkte des Alpen­ vereins. Deshalb unterstützt der AVS junge Bergsteiger und fördert sie in ihrem selbstständigen Handeln, sie lernen dabei die Vielfalt der Berge, neue Gebiete und deren Kletterethik kennen. “ erweitern und verfeinern junge Durch das Projekt „ Berg­begeisterte ihre Kompetenzen im alpinen Bergsteigen. Erfahrene Alpinisten begleiten und unterstützen die jungen Bergsteiger bei den Aktionen und vermitteln die unterschied­ lichen Spielarten des Alpinismus. Dich interessiert eine Aktion des AVS-Projektes „ “? Dann melde dich rasch an! Mit jeder Aktion wollen wir neuen Teilnehmern die Möglichkeit geben, in ihrer bevor­zugten ­a lpinen Spielform unterwegs zu sein! Hier die geplanten Aktionen für 2019:

15.–16. DEZEMBER 2018 Vorbereitungstage für Eiskletter­trip Norwegen 26.–27. JÄNNER 2019 Notfall Alpin – Winter 10.–18. FEBRUAR 2019 Eisklettertrip Norwegen

1.–2. JUNI 2019 Notfall Alpin – Sommer 19.–23. JUNI 2019 Alpintage Eis – Westalpen 12.–14. JULI 2019 Wilde Dolomiten: Alpin­ klettern Palagruppe

32

In W f e z or it A l u m ma e r e p i P t io b n a l e r is t r oj e n e pe g s u k n nv p o n t t er r t er ei @ n. it

Mitglieder  Alpinist

Un

te

M r s it t vo ü t n zun

g

15.–20. APRIL 2019 Skihochtourenwoche

1.–4. AUGUST 2019 Westalpen-Granit: Alpin­ klettern Chamonix SPÄTSOMMER / HERBST 2019 Kletterreise, 10 Tage Weitere Informationen zum Projekt „ALPINIST“ unter bergsport@alpenverein.it


A117

Notfall Alpin – Winter

Nicht immer endet eine Ski- oder Hochtour mit Erfolg, nicht immer ist das Gipfelerlebnis oder die rasante Pulverschnee­ abfahrt der krönende Abschluss einer anspruchsvollen Tour. Besonders im Winter und bei kalten Temperaturen seid ihr als selbstständige Bergsteiger einem höheren Risiko ausgesetzt. Und: es muss nicht gleich ein Lawinenabgang oder ein Spaltensturz sein! Schlechte Sicht bzw. ein verstauchter Knöchel ­genügen, um in eine ernste Stresssituation zu kommen. An diesem Wochenende beschäftigen wir uns gemeinsam mit dem unangenehmen Teil des Bergsteigens – dem alpinen Notfall. Was ist, wenn mal die organisierte Rettung nicht rasch zur Stelle sein kann? Was passiert, wenn ihr mit euren Bergfreunden oder eurer Gruppe in einer Notsituation auf euch alleine gestellt seid? Wir wollen euch ein Basiswissen von Kameradenrettung, Not­ biwak und Erste-Hilfe-Maßnahmen im Winter vermitteln, damit ihr im Notfall einen kühlen Kopf behaltet und euch so weit wie möglich selbst helfen könnt.

DATUM Fr, 18. Jänner, Abend sowie Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019 ORT Abendeinheit in Bozen, ­Wochenende Bergheim Pfelders, Passeiertal ZIELGRUPPE Junge selbstständige Alpinisten, Gruppenleiter, Tourenleiter KURSLEITER Oskar Zorzi, Rettungsexperte und Walter Obergolser, Berg­ führer

PREIS 90,00 € (70,00 € bei Teilnahme an einer weiteren Aktion des Projektes ALPINIST im selben Jahr). Die Vorteilspreise werden durch den AVS und Sponsoren ermöglicht (effektiver Teilnehmerpreis wäre 160 €). LEISTUNGEN Referenten, Übernachtung im Bergheim mit Halbpension

VORAUSSETZUNGEN selbstständige, junge Alpinisten PROGRAMM Abendeinheit: grundlegende Inhalte der Ersten Hilfe, Auf­ frischung Rettungstechniken im Winter, Besprechung wichtiger organisatorischer Punkte für das Wochenende Wochenende: alpintechnische Tricks, Erste Hilfe Maßnahmen, Kameradenrettung, Notbiwak im Winter, Übungen zur Vor­ bereitung auf Berg-Notfälle im Winter

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

Mitglieder  Alpinist

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 16

33


A126

– Eisklettertrip Norwegen

Senja ist die zweitgrößte Insel Norwegens und liegt etwa 350 km nördlich des Polarkreises. Im Westen der einsamen Insel erhebt sich ein wildes Gebirge, das über steile Felsen zum atlantischen Ozean abfällt und ein großartiges und wenig erschlossenes Potential an Eis- und Mixedtouren bietet. Kürzere Eisfälle und interessante Mixedtouren wechseln sich mit ernsten Klassikern und langen Couloirs ab. Das Eisklettererlebnis wird durch einen märchenhaften Ausblick auf die typische norwegische Küstenlandschaft mit ihren beeindruckenden Fjorden abgerundet. Außerdem bietet Senja auch die Möglichkeit nach anstrengenden Eisklettertagen eine rassige Skitour oberhalb der Fjorde zu unternehmen. Untergebracht sind wir in einer gemütlichen “-Projekt Lodge, wo wir auch gemeinsam kochen. Dieses „ bietet die Möglichkeit, die eigenen alpinistischen Fähigkeiten ­weiterzuentwickeln. Die einzelnen Kletter­touren werden eigenständig und eigenverantwortlich von den Teilnehmern geplant und geführt.

DATUM Vorbereitungswochenende: Sa, 15. – So, 16. Dezember 2018, Fahrt: So, 10. – Mo, 18. Februar 2019 ORT Norwegen, Senja ZIELGRUPPE jugendliche, selbstständige Bergsteiger ab 18 Jahren BEGLEITER Veit Bertagnolli, Bergführer TEILNEHMERZAHL max. 6

Mitglieder  Alpinist

ANMELDESCHLUSS 31. Oktober 2018

34

PREIS 1.300 €. Die Vorteilspreise ­werden durch den AVS und Sponsoren ermöglicht ­(effektiver Teilnehmerpreis wäre 2.750 €). LEISTUNGEN Flug, Transfer, Unterkunft, ­Verpflegung (Selbstversorger) VORAUSSETZUNGEN Erfahrung im Steileisklettern und auf Skitouren; Steileis­ klettern im Vorstieg mindestens WI 4+; alpines Felsklettern im Vorstieg in den Dolomiten UIAA VI, gute Ausdauer für lange Tagestouren

PROGRAMM Selbstständige Planung und Durchführung der Reise, ­inklusive der Logistik und Reiseorganisation. Eis- und Mixed­ touren auf der norwegischen Insel Senja. Vor der Eiskletterreise wird ein gemeinsames Vorbereitungs­wochenende stattfinden. Die Kosten dieses Wochenendes sind bereits im Preis inbegriffen. Info: Das Vortreffen findet am Do, 8. November 2018, um 19.00 Uhr statt. Die Teilnehmer werden anhand des persönlichen Touren­ berichts nach Anmeldeschluss ausgewählt.


A008

– Skihochtourenwoche

Diese Skihochtourenwoche ist kein Kurs, bei dem das Skitourengehen an sich gelehrt wird, vielmehr ist es eine Tourenwoche, bei der junge Bergsteiger ihre Grenzen nach vorne verschieben können. Planung und Durchführung liegt bei den Teilnehmern selbst, begleitet werden sie von erfahrenen Bergführern. Das Ziel in den Westalpen und die Tourenplanung werden gemeinsam mit den Teilnehmern bei einem Vortreffen definiert.

ORT Westalpen ZIELGRUPPE junge Bergsteiger ab 18 Jahren

BEGLEITER Felix Tschurtschenthaler und Max Willeit, Bergführer TEILNEHMERZAHL max. 7 ANMELDESCHLUSS 15. März 2019

PREIS Der Vorteilspreis von 450 € wird durch den AVS und Sponsoren ermöglicht (effektiver Teil­ nehmerpreis wäre 1.150 €) LEISTUNGEN Bergführer, Halbpension, Übernachtung im Lager, Transfers VORAUSSETZUNGEN Erfahrung im Skibergsteigen, Fähigkeit selbstständig Touren durchzuführen, Kondition für Skitouren mit 1800 hm PROGRAMM Planung und Durchführung von Skihochtouren, Anlegen der Aufstiegsspuren im ver­ gletscherten Gelände, Orientierung, Begehung von Graten mit Steigeisen. Info: Die Teilnehmer werden anhand eines Motivationsschreibens und des persönlichen Tourenberichtes nach Anmeldeschluss ausgewählt. Die Teilnahme am Vortreffen am 25. März 2019 ist Pflicht. Dabei werden die Rahmenbedingungen und der Ablauf vorgestellt, Ziele definiert und die Touren gemeinsam geplant. Mitglieder  Alpinist

DATUM Mo, 15. – Sa, 20. April 2019

35


TERRABONA.IT

Qualitäts-Schuhe und große Auswahl

PR E I S

-

EIL VORATVS -

für eder M it g li

Mehr Bergschuhe finden Sie auf: www.thomaser.it


Alles auf A– – – einem Blick

Familienabenteuer – ­Übernachtung im ­selbstgebauten Iglu S. 7 Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019

A558

Erste Hilfe für Groß und Klein Sa, 13. April 2019

A557

S. 7

Natur & Umwelt Wölfe im Winter A441 Sa, 2. März 2019

Basiswissen Berg: Wetter Do, 14. März 2019

S. 21

A015

Freeridetag Schnals So, 13. Jänner 2019

S. 20

A020

Freeridetag Reinswald So, 20. Jänner 2019

S. 20

A016

Freeridetag Speikboden So, 27. Jänner 2019

S. 20

A019

Freeridetag Ladurns So, 3. Februar 2019

S. 20

A023

Freeridetag Meran 2000 So, 10. Februar 2019

S. 20

A002

1×1 Skitour Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019

S. 22

A012

Skitourenkurs Weißenbach Do, 10. – So, 13. Jänner 2019

S. 23

A011

Skitourenkurs Ulten Do, 17. – So, 20. Jänner 2019

S. 23

S. 9

Wandern&Trekking A701

Schnupperkurs für Skitourengeher & Snowboarder Mi, 26. – So, 30. Dezember 2018

A001

S. 12

Schneeschuhwandern Schneeschuhwandern & Lawinenkunde S. 17 A005 Fr, 1. – So, 3. Februar 2019

Mitglieder  Auf einem Blick

Skitour&Freeride

Familienangebote

39


A– – –

Alpines Klettern A013

A014

Skitourenkurs 2+2 Villnöß-Ulten Sa, 12. – So, 13. Jänner 2019 Fr, 25. – Sa, 26. Jänner 2019 Skitourenkurs 2+2 VillgratenWeißenbach Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019 Fr, 1. – Sa, 2. Februar 2019

Skitouren Aufbaukurs A018 Do, 7. – So, 10. Februar 2019

A101

Mehrseillängen am Gardasee Do, 4. – So, 7. April 2019

Alpinist S. 23 A117 S. 24 A126

Notfall Alpin – Winter Fr, 18. Jänner, Abend sowie Sa, 26. – So, 27. Jänner 2019

Mitglieder  Auf einem Blick

A008

A310

ICE Mixed Sa, 12. – So, 13. Jänner 2019

S. 27

A312

ICE Mixed Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019

S. 27

A309

ICE Mixed Sa, 2. – So, 3. Februar 2019

S. 27

S. 33

– Eisklettertrip Norwegen Sa, 15. – So, 16. Dezember 2018, S. 34 So, 10. – Mo, 18. Februar 2019

– Skihochtourenwoche Mo, 15. – Sa, 20. April 2019

Eisklettern

40

S. 29

S. 23

S. 35


B– – –

Führen & Leiten S. 48 Die Erste Seillänge B606 Sa, 1. Dezember 2018 B605

Die Erste Seillänge Sa, 2. Februar 2019

S. 50

B303 S. 51

Erste Hilfe für Mitarbeiter Sa, 23. – So, 24. März 2019

S. 51

Erste Hilfe für Mitarbeiter B230 Sa, 30. – So, 31. März 2019

S. 51

B020

B105 B100

Berg(s)pur Schneeschuhwandern für Jugendführer S. 53 So, 10. Februar 2019 Grundkurs in zwei Teilen für ­Familiengruppenleiter Teil 1: Sa , 23. – So, 24. Februar 2019 S. 55 Teil 2: Sa, 6. – So, 7. April 2019 Gruppenleiter Schneeschuhwandern S. 57 Do, 7. – So, 10. Februar 2019 Gruppenleiter Skitour Do, 7. – So, 10. Februar 2019

S. 63

Übungsleiter Sportklettern Sa, 30. – So, 31. März 2019 Sa, 6. – So, 7. April 2019

S. 63

Weiterbildung Einführung in die Orientierung mit t­ echnischen Hilfsmitteln Sa, 6. Oktober 2018

S. 65

Notfallmanagement Outdoor – Winter Do, 3 – Sa, 5. Jänner 2019

S. 66

Weiterbildung Ski- und ­Schneeschuhtouren Sa, 12. – So, 13. Jänner 2019

S. 67

B217

Weiterbildung Steileisklettern Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019

S. 67

B304

Schiedsrichter mit FASI Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019

S. 68

B219

Berg(s)pur Skitour für Jugendführer S. 53 B001 Sa, 26. Jänner 2019 B005

Übungsleiter Sportklettern Sa, 13. – So, 14. Oktober 2018 Sa, 20. – So, 21. Oktober 2018

S. 50

Erste Hilfe für Mitarbeiter B228 Sa, 16. – So, 17. März 2019 B229

B302

Grundausbildung zum Tourenleiter S. 61 Herbst 2018 – Sommer 2019

S. 58

B227

B201

Mitglieder  Auf einem Blick

Übersicht Mitarbeiterausbildung

41


B– – –

Schalten & Verwalten

Warten & Pflegen B500

Grundkurs in zwei Teilen für ­Wegewarte Teil 1: Sa, 9. Februar 2019 Teil 2: Sa, 4. Mai 2019

Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Homepage-Gestaltung S. 74 Sa, 13. Oktober 2018

B614

AVS-Office – Mitgliederverwaltung S. 73 Sa, 27. Oktober 2018

B615

AVS-Office – Modul „Kassabuch“ Sa, 27. Oktober 2018

B613

Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Homepage-Gestaltung S. 74 Sa, 2. März 2019

B613

S. 71

S. 73

AVS-Office – Mitgliederverwaltung S. 73 B600 Mi, 27. März 2019

42

B602

AVS-Office – Modul „Kassabuch“ Mi, 3. April 2019

S. 73

B603

1×1 der Vereinskunde Sa, 20. Oktober 2018

S. 75


Kursvorschau

A– – –

Sommer-Herbst 2019 Abenteuerwochen Abenteuer on the rocks Klettern & mehr Äktschn, Spiel & Spaß Action: Erlebnis Berg Junior Ranger Junior Ranger

A601 A603 A604 A609 A606 A607

07.–12.07.2019 30.06.–05.–07.2019 28.07.–02.08.2019 12.–14.07.2019 8 Termine von Mai bis ­September 2019

A556

25.–26.05.2019

A447 A440 A441 A442 A443 A405 A403 A406 A444 A445 A446

21.09.19 Mai 2019 Mai 2019 Mai 2019 Mai 2019 03.08.19 28.–29.09.2019 27.07.19 06.–07.07.2019 31.08.–01.09.2019 10.06.19

A903 A902

01.06.19 20.07.19

A800

15.–16.06.2019

A103 A105

25.–31.08.2019 04.–07.07.2019

A302 A306 A307 A304 A303 A301

05.–07.07.2019 13.–14.07.2019 20.–21.07.2019 12.–14.07.2019 15.–19.07.2019 01.–04.08.2019

A116 A119 A108 A123 A124

01.–02.06.2019 19.–23.06.2019 12.–14.07.2019 01.–04.08.2019 Spätsommer/Herbst 2019

Familienangebote Meine Familie am Seil – Klettersteig

Natur & Umwelt Hirschbrunft Pimp my Alm Pimp my Alm Pimp my Alm Pimp my Alm – Familienaktion Botanische Wanderung Naturfotografie Geologische Wanderung 150 Jahre Veränderung der Landschaft 150 Jahre Veränderung der Landschaft Biotoppflegeaktion

Kultur Kulturgeschichtliche Wanderung Wanderung zur aktuellen archäologischen Grabung

Mountainbike Fahrtechnik Mountainbike

Alpines Klettern Alpinklettern für Einsteiger Alpinkletterkurs Cadinigruppe

Hochtouren Gletscherkurs für Anfänger Gletscherkurs Sulden Gletscherkurs Marmolada Tourentage Adamello-Gebiet Gletschertourentage mit Kurscharakter Erlebnis Gletscher

Alpinist Notfall Alpin - Sommer Alpintage Eis Alpintage Fels: Wilde Dolomiten Alpintage Fels: Westalpen Granit Alpintage Fels: Kletterreise

ACHTUNG: das Datum der Kurse im Sommer 2019 ist noch nicht definitiv! Änderungen vorbehalten.

43


B– – – Basis Erste Seillänge

B608

27.04.2019

Erste Seillänge

B609

21.09.2019

Erste Hilfe für Mitarbeiter

B231

5.–6.10.2019

Erste Hilfe für Mitarbeiter

B232

12.–13.10.2019

Erste Hilfe für Mitarbeiter

B233

19.–20.10.2019

Jugendführer Berg(s)pur Mountainbike

B007

18.05.2019

Berg(s)pur Hochtour

B003

06.–07.07.2019

Aufbaukurs Klettern / Klettersteig

B042

05.–06.10.2019

Aufbaukurs Hohe Seilaufbauten

B047

01.–02.06.2019

Familiengruppenleiter Management herausfordernder Situationen

B035

30.11.2019

Aufbaukurs Biwak – Unter freiem Himmel

B026

27.–28.07.2019

Aufbaukurs Steine und Mineralien

B069

21.09.2019

B206

27.04.–04.05.2019

Gruppenleiter Bergsteigen & Klettersteig

B103

07.–10.06.2019

Gruppenleiter Hochtour

B104

17.–21.07.2019

B302

19.–20.10. und 26.–27.10.2019

Einführung in die Orientierung mit technischen Hilfsmitteln

B219

05.10.2019

Notfallmanagement Sommer

B226

30.04.–03.–05.2019

Tag der Tourenbegleiter: Thema „Krieg“

B213

15.–16.06.2019

Führungstechnik Hochtouren

B210

22.–23.06.2019

Führungstechnik Alpinklettern

B209

13.–14.07.2019

Specialclimb

B308

September 2019

Routenbau

B301

04.–05.05. und 11.–12.05.2019

Einrichten und Sanieren von Klettergärten

B305

18.05.2019

Bau von Seilsicherung

B501

26.10.2019

Wanderführer Wanderführerlehrgang

Gruppenleiter

Übungsleiter Sportklettern Übungsleiter Sportklettern

Weiterbildungen

Warten & Pflegen

Schalten & Verwalten 1 x 1 der Vereinsführung

B603

12.10.2019

AVS-office – Mitgliederverwaltung

B614

26.10.2019

AVS-office – Modul „Kassabuch“

B615

26.10.2019

Öffentlichkeitsarbeit, Webseite, Social Media

B613

02.03.2019

ACHTUNG: das Datum der Kurse im Sommer 2019 ist noch nicht definitiv! Änderungen vorbehalten.

44


Mitarbeiter Ausbildung

45


Auch bei „Weiß in Weiß“, unsere alpinen Führungskräfte behalten den ­Durchblick! Foto: Veit Bertagnolli


Ausbildungswege JF

FGL

WF

2 x Berg(s)purtage

Aufbaukurs

Aufbaukurs

Grundkurs Jugendführer

Grundkurs Familiengruppenleiter

Wanderführerlehrgang

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Erste Hilfe für Mitarbeiter

48

Die Erste Seillänge

Jugendführer

Familiengruppenleiter

Wanderführer


TL

GL

ÜL

Abschluss

Sommer Eis

Gruppenleiter-Kurs je nach Schwerpunkt • Schneeschuhwandern • Skitour • Mountainbike • Bergsteigen & Klettersteig • Hochtour • Klettern

Sommer Fels

Winter

Praktikum

Theorie

Grundkurs Übungsleiter Sportklettern

Die Erste Seillänge

Gruppenleiter

Tourenleiter

Übungsleiter Sportklettern

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Erste Hilfe für Mitarbeiter

49


Die Erste Seillänge Der Einstieg in deine Alpenvereins-Karriere: alles rund um die Werte und das Leitbild des Alpenvereins, wie der Verein strukturiert ist und deine Rolle als ehrenamtlicher Mitarbeiter. Du bekommst außerdem Einblick in das Phänomen Gruppen­ dynamik und Informationen zu deinen themenbezogenen ­Ausbildungsmöglichkeiten.

WEITER- JF BILDUNG  GL

FGL

WF

TL

ÜL

ORT AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen

ZIELGRUPPE alle, die für den Alpenverein ehrenamtlich tätig sind, als Basis für alle Ausbildungen im Bereich „Führen und Leiten“ KURSLEITER Peter Sader, Lukas Patzleiner TEILNEHMERZAHL min. 10 – max. 30

B606



DATUM Sa, 1. Dezember 2018 ANMELDESCHLUSS 23. November 2018

B605



DATUM Sa, 2. Februar 2019

Mitarbeiter  Führen & Leiten

ANMELDESCHLUSS 25. Jänner 2019

50

PREIS 75 € (kostenlos für Mitarbeiter) LEISTUNGEN Referenten, Verpflegung, Unterlagen PROGRAMM Vereinskunde, Struktur und ­Aufbau Verein, Ehrenamt – Hauptamt, Rechtliches, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation & Gruppendynamik


Erste Hilfe für Mitarbeiter Unterwegs mit einer Gruppe kann immer etwas passieren. Gerade Führungskräfte sind dabei mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert: Versorgung des/der Verunfallten, Betreuung der Gruppe, Versicherung & Haftung, u. v. m. Hier dreht sich alles um die Erste Hilfe am Berg. Bemerkung: Bei diesem Kurs für Personen in Leitungsrollen werden Inhalte eines Standard-Erste-Hilfe Kurses nur teilweise abgedeckt und mit Berg-spezifischen Problematiken (Selbstschutz, Wärmeerhalt, usw.) ergänzt.

FGL

WF

TL

ÜL

ORT AVS-Bergheim Zans, Villnöß ZIELGRUPPE alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind

KURSLEITER notfallmedizinische ­Instruktoren des Bergrettungsdienstes

LEISTUNGEN Übernachtung im Lager, Halbpension, Referenten, Unter­ lagen

TEILNEHMERZAHL min. 7 – max. 15 PREIS 130 € (kostenlos für Mitarbeiter)

PROGRAMM Erste-Hilfe-Maßnahmen, Unfallszenarien am Berg und bei Vereins­aktivitäten, praktische Übungen, Recht und Haftung

B228

B229





DATUM Sa, 16. – So, 17. März 2019

DATUM Sa, 23. – So, 24. März 2019

ANMELDESCHLUSS 22. Februar 2019

ANMELDESCHLUSS 1. März 2019

B230



DATUM Sa, 30. – So, 31. März 2019 ANMELDESCHLUSS 8. März 2019

Mitarbeiter  Führen & Leiten

WEITER- JF BILDUNG  GL

51


Jugendführer

JF

Ob Sommer oder Winter – in den Jugendgruppen des Alpenvereins ist immer etwas los. Mit viel Engagement und Einsatz begleiten ehrenamtliche Jugendführer Kinder und Jugendliche am Berg und in der Natur und bereichern ihre Freizeit mit Kletteraktionen, Wanderungen, Biwak-Übernachtungen, Iglubauten, Schneeschuhwanderungen und vielem mehr. Unterstützend für ihre Arbeit gibt es verschiedene Aus- und Weiterbildungskurse.

Erste-Hilfe-Kurs

Aufbaukurs

Berg(s)purtage

Grundkurs

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Erste Seillänge

52

VORAUSSETZUNGEN Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

AUSBILDUNG • 1 Erste Seillänge • 1 Grundkurs • 2 Berg(s)purtage • 1 Aufbaukurs nach Wahl • 1 Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter

WEITERBILDUNG JF Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


B001

Berg(s)pur Skitour

Gemeinsam einen Tag im pulvrigen Weiß erleben? Mit Tourenski oder Snowboard steigen wir Richtung Gipfel auf, und nach einer kleinen Stärkung suchen wir die perfekte Linie über die tief­ verschneite Winterlandschaft. Ob Anfänger oder Profi – dieser Schnuppertag richtet sich an alle Interessierten, die das Ski­ touren­gehen einmal ausprobieren möchten.

DATUM Sa, 26. Jänner 2019

KURSLEITER Silvia Pixner, Team AVS-Jugend & Familie

ORT wird den Schneeverhältnissen entsprechend gewählt

TEILNEHMERZAHL min. 7 – max. 15

ZIELGRUPPE Jugendführer-Anwärter

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

B005

PREIS 30 € (kostenlos für Mitarbeiter) LEISTUNGEN geführte Skitour PROGRAMM Skitour, Handhabe Notfall­ ausrüstung

Berg(s)pur Schneeschuhwandern

DATUM So, 10. Februar 2019

KURSLEITER Michael Kaun, Team AVS-Jugend & Familie

ORT wird den Schneeverhältnissen entsprechend gewählt

TEILNEHMERZAHL min. 7 – max. 15

ZIELGRUPPE Jugendführer- Anwärter

ANMELDESCHLUSS 18. Jänner 2019

PREIS 30 € (kostenlos für Mitarbeiter) LEISTUNGEN geführte Schneeschuh­ wanderung PROGRAMM Schneeschuhwanderung, ­Handhabe Notfallausrüstung, Abfahrt mit Böckl

Mitarbeiter  Führen & Leiten / Jugendführer

Du liebst das ursprüngliche Naturerlebnis? Dann solltest du das Schneeschuhwandern unbedingt mal ausprobieren. Mit Schneeschuhen an den Füßen gehen wir auf Entdeckungsreise, genießen die Stille des Winters, erleben unberührte Natur und blicken auf ein verzaubertes Winterpanorama. Ob Anfänger oder Profi, an diesem Schnuppertag ist für alle etwas dabei!

53


Familiengruppenleiter

FGL

Familiengruppenleiter leiten in den Sektionen und Ortsstellen gemeinsame Abenteuer für Groß und Klein. Mit Familien unterwegs in den Bergen zu sein bedeutet den Ansprüchen aller Teilnehmer gerecht zu werden. Damit diese Abenteuer auch wirklich gelingen, vermitteln unsere Kurse das nötige Know-how für ein sicheres und qualitativ hochwertiges Bergerlebnis der ganzen Familie.

Erste-Hilfe-Kurs Aufbaukurs

Grundkurs

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Erste Seillänge

54

VORAUSSETZUNGEN Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

AUSBILDUNG • 1 Erste Seillänge • 1 Grundkurs • 1 Aufbaukurs nach Wahl • 1 Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter

WEITERBILDUNG FGL Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


B020

Grundkurs in zwei Teilen für ­Familiengruppenleiter

Der Grundkurs ist die Basis der Familiengruppenleiter-Aus­ bildung. Hier lernst du alles, was du brauchst, um mit Kindern und Familien unterwegs zu sein – von der Programm- bis zur Tourenplanung, vom Klettern mit Groß und Klein bis zum ­A nleiten von Spielen. Aber auch theoretisches Hintergrundwissen zur Entwicklung von Kindern und Gruppen sowie zur Rolle des Gruppenleiters kommen nicht zu kurz.

ORT Teil 1: AVS-Bergheim Pfelders Teil 2: AVS-Bergheim Zans, ­Villnöß ZIELGRUPPE angehende Familiengruppen­ leiter

KURSLEITER Othmar Mayrl, Team AVS-­ Jugend&Familie TEILNEHMERZAHL min. 7 – max. 15 ANMELDESCHLUSS 1. Februar 2019 PREIS 130 € (kostenlos für Mitarbeiter)

LEISTUNGEN Übernachtung im Lager, ­Verpflegung, Referenten, ­Kursunterlagen VORAUSSETZUNG besuchte „Erste Seillänge“ PROGRAMM Leiten von Familiengruppen am Berg, Kommunikationsgrund­ lagen und Gruppendynamiken, Sensibilisierung für Natur und Umwelt, Methoden der Familienarbeit, Orientierung, Touren­ planung, Anregungen für Unternehmungen im alpinen Raum mit Familien Mitarbeiter  Führen & Leiten / Familiengruppenleiter

DATUM Teil 1: Sa , 23. – So, 24. Februar 2019 Teil 2: Sa, 6. – So, 7. April 2019

55


Gruppenleiter

GL

Als Gruppenleiter wird deine Kompetenz in der jeweiligen Disziplin gefestigt und du übernimmst Verantwortung für deine Gruppe. Dein Engagement für die ehrenamtliche Führung im Verein wird mit einer soliden Fachausbildung belohnt. Egal ob am Klettersteig, auf Skitour, Hochtour oder mit dem Mountainbike, deine Leidenschaft „Berg“ wächst je mehr du sie teilst

Erste-Hilfe-Kurs

Gruppenleiter-Kurs

Erste Seillänge

Mitarbeiter  Führen & Leiten

VORAUSSETZUNGEN Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

56

AUSBILDUNG • 1 Erste Seillänge • 1 Gruppenleiter-Kurs • 1 Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter

WEITERBILDUNG GL Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


B105

Gruppenleiter Schneeschuhwandern

Das Schneeschuhwandern ist in vielen Sektionen und Ortsstellen eine beliebte Wintertätigkeit – damit sind auch immer mehr Nicht-Skifahrer im winterlichen Gelände unterwegs. Wie beim Skitourengehen muss man sich auch mit Schneeschuhen auf die alpinen Gefahren vorbereiten und braucht eine fundierte Aus­ bildung. In diesem Kurs lernt ihr das Wichtigste: Tourenplanung und Leitung der Tour, Hintergrundwissen zu Schnee- und Lawinen­kunde und das richtige Verhalten im Notfall.

TEILNEHMERZAHL min. 6 – max. 12

ORT Lungiarü / Campill, Gadertal

ANMELDESCHLUSS 18. Jänner 2019

ZIELGRUPPE selbständige Schneeschuh­ wanderer ab 18 Jahren

PREIS 550 € (kostenlos für Mitarbeiter)

KURSLEITER Franz Boschetti, Bergführer

LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Kursunterlagen

VORAUSSETZUNG Mehrjährige Erfahrung als selbständiger Schneeschuhwanderer oder besuchter Grundkurs, besuchte „Erste Seillänge“ + Erste Hilfe für Mitarbeiter PROGRAMM Schnee- & Lawinenkunde, ­Planung von Vereinstouren, Bewegungstechnik, Leitung einer Gruppe im Aufstieg und im Abstieg, Notfallmanagement, Praxisübungen in Kleingruppen

Mitarbeiter  Führen & Leiten / Gruppenleiter

DATUM Do, 7. – So, 10. Februar 2019

57


B100

Gruppenleiter Skitour

Aus eigener Kraft durch die tief verschneite Winterlandschaft – dann eine Abfahrt durch Pulverschnee … Das Skitourengehen fasziniert viele. Auch im Programm der Sektionen und Orts­ stellen sind Skitouren eine beliebte Tätigkeit. Skitourengruppen zu führen und begleiten ist eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Diese Ausbildung bereitet euch umfassend darauf vor – von der Planung über die Leitung bis hin zum Notfall­ management.

DATUM Do, 7. – So, 10. Februar 2019

PREIS 550 € (kostenlos für Mitarbeiter)

ORT Lungiarü / Campill, Gadertal

LEISTUNGEN Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Kursunterlagen

ZIELGRUPPE selbständige Skitourengeher ab 18 Jahren KURSLEITER Franz Boschetti, Bergführer TEILNEHMERZAHL min. 6 – max. 12

Mitarbeiter  Führen & Leiten / Gruppenleiter

ANMELDESCHLUSS 18. Jänner 2019

58

VORAUSSETZUNGEN Mehrjährige Erfahrung als ­selbständiger Skitourengeher oder besuchter Grundkurs, ­sicheres Fahren im freien Gelände, besuchte „Erste Seillänge“ + Erste Hilfe für Mitarbeiter

PROGRAMM Schnee- & Lawinenkunde, Touren­planung, Leitung einer Gruppe im Aufstieg und in der Abfahrt, Notfallmanagement, Praxisübungen in Kleingruppen, Vereinskunde


59

Mitarbeiter  FĂźhren & Leiten / Gruppenleiter


Tourenleiter

TL

Die Ausbildung zum Tourenleiter richtet sich an AllroundAlpinisten, die Erfahrungen in allen Bergsportbereichen mitbringen und zum Leiten von alpinen Touren ausgebildet werden sollen. Tourenleiter tragen viel Verantwortung, die eine entsprechende Grundausbildung und qualifizierte Fortbildung erfordert. Die Freude, Gleichgesinnten ein nachhaltiges Bergerlebnis zu vermitteln und eine lang­ jährige Bergerfahrung sind die Grundvoraussetzung für die Ausbildung. Abschluss

Sommer Eis Sommer Fels

Winter Theorie

Erste-Hilfe-Kurs

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Erste Seillänge

60

VORAUSSETZUNGEN • mindestens 18 Jahre alt • aktiver Bergsteiger in allen Diszpiplinen (Touren­bericht) • Meldung durch die S ­ ektion/ Ortsstelle

AUSBILDUNG • Erste Seillänge • Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter • Theorie • Winter • Sommer - Fels • Sommer - Eis • Abschlusskurs mit ­Prüfung

WEITERBILDUNG TL Um aktiv zu bleiben, braucht es alle 2 Jahre 6 Punkte: • 1 Punkt je Weiterbildungstag • bis zu 2 Punkte für Touren­ bericht • 0,5 Punkte pro Jahr für aktive Bergretter Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur ­Verfügung.


Grundausbildung zum Tourenleiter Erweiterung der alpinistischen Fähigkeiten durch erfahrene Bergführer und Fachreferenten bis zum selbstständigen Führen von AVS-Touren.

TERMIN Herbst 2018 – Sommer 2019

VORAUSSETZUNGEN Erfahrung im selbständigen Begehen von Skitouren, ­Hochtouren und Alpinklettern (Schwierigkeitsgrad UIAA II alpin). Bewertung des Tourenberichts beim Informationstag am So, 23. September 2018 besuchte „Erste Seillänge“ + „Erste Hilfe für Mitarbeiter“ Besuch aller Ausbildungsmodule

PROGRAMM Materialkunde, Seiltechnik, Bewertung alpiner Gefahren & Meteorologie, Lawinenkunde, Orientierung, Tourenplanung, Führungstechnik, -didaktik und -methodik, Fortbewegung und Sicherung in Fels und Eis, behelfsmäßige Rettung

ORT Feldthurns

PREIS 170 €

ORT AVS-Bergheim Innervillgraten, Osttirol

PREIS 360 €

DATUM B220  Sa, 4. – So, 5.5.2019

ORT Drò, Trient

PREIS 220 €

DATUM B221 Sa, 6. – So, 7.7.2019

ORT Regensburger Hütte, Gröden

PREIS 220 €

ORT Marteller Hütte, Ortlergebiet

PREIS 220 €

TEILNEHMERZAHL min. 12 – max. 24 ANMELDESCHLUSS 14. September 2018 PREISE siehe unten (Ausbildung ­kostenlos für Mitarbeiter)

Theorie DATUM B200  Sa, 3. – So, 4.11.2018

Winter DATUM B202 Do, 3. – So, 6.1.2019

Sommer – Abschluss

s

zu

PREIS 550 €

fo

ORT Müllerhütte, Stubaier Alpen

In

DATUM B211 Di, 23. – Sa, 27.7.2019

au

DATUM B218 Sa, 15. – So, 16.6.2019

rA u sb be sb ild i T ild un ho un g@ m g u al as nd pe En A nv g l n m er , el ei du n. ng it

Sommer – Eis

Mitarbeiter  Führen & Leiten / Tourenleiter

Sommer – Fels

61


Übungs- ÜL leiter Sportklettern Einwärmen, Ausklettern, immer wieder Technikübungen und auch mal eine Sturzübung – eine Kurseinheit im Sportklettern muss strukturiert und abwechslungsreich sein und auf die Zielgruppe abgestimmt werden. Die Ausbildung zum Übungsleiter Sportklettern befähigt zum Abhalten von Kletterkursen in den Sektionen und Ortsstellen des Alpenvereins Südtirol. Sie ermächtigt zur Teilnahme an weiterführenden Ausbildungen in Österreich und Italien.

Erste-Hilfe-Kurs Praktikum Wettbewerb Praktikum Kletterkurs Grundkurs

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Erste Seillänge

62

VORAUSSETZUNGEN Meldung durch die ­Sektion/Ortsstelle

AUSBILDUNG • 1 Erste Seillänge • 1 Grundkurs „Übungsleiter Sportklettern“ • Praktikum bei einem Kletter­ kurs (6 Beobachtungsstunden, 12 Stunden Teamunterricht) • Praktikum bei einem regionalen Wettbewerb (9 Stunden) • 1 Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter • Abschlussprüfung (Fragenkatalog)

WEITERBILDUNG ÜL Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


Übungsleiter Sportklettern Du hast Freude am Klettern, möchtest dein Wissen weitergeben und in deiner AVS-Sektion Kletterkurse halten? Der Übungsleiterkurs ist der erste Schritt, für deine Lehrtätigkeit in Sachen ­K lettern. Sehr praxisbezogen lernst du den methodischen Aufbau der Kletterstunden und bekommst einen Einblick in die Trainingslehre und den neuesten Stand der Sicherungstechniken.

ZIELGRUPPE alle Interessierten ab 16, die für den Verein Kletterkurse und Aktionen machen möchten KURSLEITER Instruktoren und Klettertrainer

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 18 PREIS 135 € (kostenlos für Mitarbeiter) LEISTUNGEN Referenten, Unterlagen

PROGRAMM Material und Ausrüstung, Knoten­kunde, Verbesserung Eigenkönnen, Klettereinheiten für unterschiedliche Ziel­ gruppen planen, methodische Übungsreihe, spielerische ­Anregungen, Leiten von ­Gruppen

VORAUSSETZUNGEN Beherrschen der Schwierigkeit 6a im Vorstieg, Sicherungstechnik, besuchte „Erste Seillänge“

DATUM B302 Teil 1: Sa, 13. – So, 14. Oktober 2018 Teil 2: Sa, 20. – So, 21. Oktober 2018

ANMELDESCHLUSS 21. September 2018

DATUM B303 Teil 1: Sa, 30. – So, 31. März 2019 Teil 2: Sa, 6. – So, 7. April 2019

ANMELDESCHLUSS 15. März 2019

Mitarbeiter  Führen & Leiten / Übungsleiter

ORT Kletterhalle „Vertikale“ Brixen und Kletterhalle Eppan

63


Weiterbildung

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Stetige Weiterbildung ist neben qualitativ hochwertiger Ausbildung der zentrale Baustein für die Führungstätigkeit von Gruppen im alpinen Gelände. Gelerntes wird aufgefrischt und gefestigt, Sicherheitsstandards aktualisiert und neue Anregungen bringen frischen Schwung in deine Touren.

64


B219

Einführung in die Orientierung mit ­technischen Hilfsmitteln

Zusätzlich zur Karte gibt es eine Vielzahl technischer Hilfsmittel, die uns bei der Orientierung im Gelände unterstützen. GPS-­Geräte, diverse Apps, … an diesem Tag werden wir uns mit den Grundlagen der Satellitennavigation beschäftigen und ­ Vor- aber auch Nachteile der unterschiedlichen Möglichkeiten kennenlernen.

DATUM Sa, 6. Oktober 2018 ORT Schloss Rechtenthal, Tramin

FGL

WF

TL

ÜL

ZIELGRUPPE alle interessierten Mitarbeiter

PREIS 50 € (kostenlos für Mitarbeiter)

KURSLEITER Armin. Brunner, Tourenleiter

LEISTUNGEN Fachreferent, Mittagessen, Unterlagen

TEILNEHMERZAHL min. 5 – max. 20 ANMELDESCHLUSS 21. September 2018

PROGRAMM Grundlagen der Satellitennavigation (GPS, Handy, …), Anwendungsmöglichkeiten, Umgang mit Karte und Koordinaten, praktische Übungen im Gelände

Mitarbeiter  Führen & Leiten

WEITER- JF BILDUNG  GL

65


B227

Notfallmanagement Outdoor – Winter

Unterwegs am Berg kann immer etwas passieren. All jene, die Gruppen leiten und begleiten, sind dabei mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Um auf unterschiedlichste Unfalls­ zenarien vorbereitet zu sein, wechseln sich bei diesem Kurs Theorieeinheiten und praktische Übungen im Gelände ab. ­Bemerkung: Dies ist kein normaler Erste-Hilfe-Kurs, sondern schult Personen in Leitungsrollen für die gesamt-Koordination komplexer Unfallszenarien.

WEITER- JF BILDUNG  GL

FGL

WF

TL

ÜL

DATUM Do, 3. (18.00 Uhr) – Sa, 5. Jänner 2019 ORT AVS-Bergheim Innervillgraten

ZIELGRUPPE alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind Kurs­ leiter Klemens Fraunbaum, Rettungssanitäter, Referent und Trainier für Outdoor-Erste-­Hilfe, Notfall- & Krisenmanagement KURSLEITER Klemens Fraunbaum, Trainer für Outdoor-Erste Hilfe, Notfall- & Krisenmanagement

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 12 ANMELDESCHLUSS 14. Dezember 2018 PREIS 340 € (kostenlos für Mitarbeiter) LEISTUNGEN Übernachtung im Lager, Verpflegung, Fachreferenten, Unterlagen

Mitarbeiter  Führen & Leiten

VORAUSSETZUNGEN Erste Hilfe Kenntnisse

66

PROGRAMM Auffrischung der Erste-Hilfe-­ Outdoor-Basics, Winteraus­ rüstung und Notfallmaterial, typische Winterunfälle und Kälte­notfälle sowie deren Versorgung, Bau von Wärme­ glocken und Notbiwak, Übung von komplexen Notfallszenarien, Einbindung und Versorgung der Gruppe & Kooperation mit professionellen Rettungskräften in Notfallsituationen


B201

Weiterbildung Ski- und ­Schneeschuhtouren

Ob mit Skiern oder Schneeschuhen, Schnee- und Lawinenkunde sowie effiziente Hilfeleistung im Falle eines Lawinenabgangs müssen immer wieder aufgefrischt und geübt werden. Erfahrene Bergführer schulen und erweitern deine alpinistischen Fähig­ keiten und vermitteln dir das Leiten von AVS-Ski- und Schneeschuhtouren.

WEITER- TL BILDUNG

GL

KURSLEITERIN Hanni Riegler, Tourenleiterin

DATUM Sa, 12. – So, 13. Jänner 2019

TEILNEHMERZAHL min. 5 – max. 24

ORT Lungiarü / Campill, Gadertal

ANMELDESCHLUSS 19. Dezember 2018

ZIELGRUPPE Tourenleiter, Gruppenleiter

PREIS 190 € (kostenlos für Mitarbeiter)

B217

LEISTUNGEN Übernachtung im Mehrbett­ zimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer PROGRAMM Auffrischung der Lawinen-­ Verschütteten-Suche, ­Tourenplanung, Spuranlage, Beurteilung von Hängen

Weiterbildung Steileisklettern

WEITER- TL BILDUNG

GL

KURSLEITER Tourenleiter

DATUM Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019

TEILNEHMERZAHL min. 5 – max. 15

ORT Prags, Pustertal

ANMELDESCHLUSS 19. Dezember 2018

ZIELGRUPPE Tourenleiter, Gruppenleiter

PREIS 245 € (kostenlos für Mitarbeiter)

LEISTUNGEN Übernachtung im Mehrbett­ zimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer VORAUSSETZUNG Erfahrung mit Mehrseillängenrouten im Eis PROGRAMM Bewertung der Eisstabilität, Auffrischung der Klettertechnik, behelfsmäßige Rettung

Mitarbeiter  Führen & Leiten

Vertiefung und Erweiterung der Eiskletter- und Sicherungs­ technik in Mehrseillängenrouten steht am Programm. „Heiß auf Eis“ so lautet das Motto … – den ganzen Tag sind wir im Freien und feilen an den Pickeln und unserer Klettertechnik.

67


B304

Schiedsrichter mit FASI

Du kletterst selbst gerne, hast vielleicht schon selbst an einem Wettbewerb teilgenommen und möchtest nun den Wettkampf aus der verantwortungsvollen Funktion des Schiedsrichters mitgestalten? Dann ist diese Ausbildung das Richtige für dich: Mit Hilfe von theoretischen Informationen, praktischen Übungen und einem Praktikum bereitest du dich auf deine Tätigkeit als Schiedsrichter vor.

WEITER- ÜL BILDUNG

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 16

DATUM Sa, 19. – So, 20. Jänner 2019

ANMELDESCHLUSS 4. Jänner 2019

ORT Kletterhalle „Vertikale“, Brixen

PREIS 80 €

ZIELGRUPPE alle Interessierten ab 16 Jahren, die bei Kletterwettbewerben mithelfen möchten

LEISTUNGEN Referent, Unterlagen

Mitarbeiter  Führen & Leiten

KURSLEITER Alexander Ebner, FASI Schiedsrichter

68

VORAUSSETZUNG Kletterkenntnisse und Verantwortungs­ bewusstsein PROGRAMM Theorie und Praxis der Auf­ gaben eines Schiedsrichters, Reglements in den unter­ schiedlichen Disziplinen, Auswertungssystem, Zeichnen von Routenskizzen


69

Mitarbeiter  FĂźhren & Leiten


Warten & Pflegen

Wegmarkierungen – ein Richtungsweiser auch wenn es mal holprig wird. Foto: Gislar Sulzenbacher


Wegewart Der Bau und die Instandhaltung von Wegen und Steigen ist eine der Grundkompetenzen der Alpenvereine. Dementsprechend sind „Förderung, Pflege und Unterhalt des AVS-Wegenetzes“ als Ziele im Leitbild des AVS festgehalten. Die Wegereferenten und Wegewarte der Sektionen und Ortsstellen übernehmen diese Aufgaben und sorgen dafür, dass die Wege markiert, beschildert und gut begehbar sind. Die Wegewarte arbeiten mit viel Einsatz nach eigenen Erfahrungen und Fähigkeiten. Aber auch in der Wegewartung werden die Anforderungen zunehmend größer und immer öfter ist man mit Fragen zu Recht, Haftung und Sicherheit konfrontiert.

B500

Grundkurs in zwei Teilen für Wegewarte

DATUM Teil 1: Sa, 9. Februar 2019 Teil 2: Sa, 4. Mai 2019

KURSLEITERIN Karin Leichter, Sachbearbeiterin Referat Wege

ORT Teil 1: AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen Teil 2: Fortschule Latemar, Karerpass

TEILNEHMERZAHL min. 12 – max. 30

ZIELGRUPPE Wegewarte und Wegereferenten

PREIS 80 € (kostenlos für Mitarbeiter)

ANMELDESCHLUSS 18. Jänner 2019

LEISTUNGEN Referenten, Mittagessen, Unterlagen

PROGRAMM Aufgaben des Wegewartes, Grundlagen der Wegewartung, Markierungsrichtlinien in Süd­ tirol, Finanzierung und Koordinierung von Wegearbeiten, Recht und Haftung, Sicherheit auf Wanderwegen, Verwaltungsaufgaben mit praktischen Anwendungen, praktische Arbeiten im Gelände

Mitarbeiter  Warten & Pflegen

Der Kurs setzt sich aus einem Theorie- und einem Praxis-Teil zusammen. Der theoretische Teil vermittelt die wichtigsten Grundlagen und Informationen für die Funktion des Wegewarts. Der Praxisteil findet im Mai statt und zeigt im Gelände die verschiedenen Aufgaben und Arbeitsweisen für die ordentliche Instandhaltung der Wege. Jeder Wegewart sollte einmal diesen Grundkurs besucht haben.

71


Schalten & Verwalten

Viele Helfer im Hintergrund leisten das, was für uns selbstverständlich erscheint. Foto: Stefan Plank


AVS-Office – Mitgliederverwaltung Die gesamte Mitgliederverwaltung im Alpenverein läuft über das digitale Verwaltungsprogramm „AVS-Office“. Bei dieser Schulung lernt ihr wie das Programm funktioniert, welche Möglichkeiten es bietet und wie ihr die Verwaltungsaufgaben am effizientesten erledigt.

ORT AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen ZIELGRUPPE AVS-Office-Bearbeiter KURSLEITER Theodor Daum, Sachbearbeiter AVS TEILNEHMERZAHL min. 5 – max. 15

PREIS kostenlos LEISTUNGEN Referenten, Unterlagen B614



PROGRAMM Mitgliederverwaltung, Filterungen, Drucke, Verwaltung der Daten

B600



DATUM Sa, 27. Oktober 2018, 9 – 12 Uhr

DATUM Mi, 27. März 2019, 19 – 22 Uhr

ANMELDESCHLUSS 19. Oktober 2018 * am Nachmittag B615 Modul „Kassabuch“

ANMELDESCHLUSS 19. März 2019

AVS-Office – Modul „Kassabuch“

ORT AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen ZIELGRUPPE Mitarbeiter im Bereich Buch­ haltung KURSLEITER Theodor Daum und Barbara Vigl, Sachbearbeiter AVS TEILNEHMERZAHL min. 5 – max. 15

PREIS kostenlos LEISTUNGEN Referenten, Unterlagen B615



PROGRAMM Abwicklung der Vereinsbuch­ haltung mit dem Modul „Kassabuch“

B602



DATUM Sa, 27. Oktober 2018, 14 – 16 Uhr

DATUM Mi, 3. April 2019, 19 – 21 Uhr

ANMELDESCHLUSS 19. Oktober 2018 *am Vormittag B614 Modul „Mitgliederverwaltung“

ANMELDESCHLUSS 26. März 2019

Mitarbeiter  Schalten & Verwalten

Ein gut funktionierendes Rechnungswesen ist Teil einer erfolgreichen Sektionsarbeit. Seit einiger Zeit gibt es die Möglichkeit, die Finanzen des Vereins über das Modul „Kassabuch“ zu organisieren. Wie das Modul funktioniert, welche Vorteile und Vereinfachungen es bringt, erfahrt ihr in dieser Schulung.

73


Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und ­Homepage-Gestaltung Der Kurs ist in zwei Einheiten aufgeteilt. Vormittags geht es um eine zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit im Zeitalter von Internet und Social Media. Welche Medien (online/offline) wähle ich für meine Inhalte? Wie ist das überhaupt mit den Bildrechten, wenn ich ein Foto veröffentliche? Wie kann ich meine Leser noch besser ansprechen? Die Antwort auf diese Fragen und viele praktische Schreibtipps bekommt ihr in unserem vereinsinternen Kurs zur Öffentlichkeitsarbeit. Am Nachmittag geht es um die technischen Seiten der Homepage-Gestaltung: Bearbeitung der Homepage mit der Software CRM-Pilot, Schnittstellen zwischen AVS-Office und der Homepage usw.

ORT AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen ZIELGRUPPE Ehrenamtliche Mitarbeiter der Sektionen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und ­Internet

B613



DATUM Sa, 13. Oktober 2018, 9 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Mitarbeiter  Schalten & Verwalten

ANMELDESCHLUSS 28. September 2018

74

KURSLEITER/INNEN Evi Brigl, Lucia de Paulis, ­Sachbearbeiterinnen Öffentlichkeitsarbeit Florian Trojer, Sachbearbeiter Kultur und EDV TEILNEHMERZAHL min. 5 – max. 25

B613



DATUM Sa, 2. März 2019 ANMELDESCHLUSS 15. Februar 2019

PREIS kostenlos LEISTUNGEN Referenten, Unterlagen PROGRAMM Vormittags: Schreibtipps, Umgang mit Bildern (Bildrechte und Bildauswahl), Grundlagen für Pressearbeit, Facebook und Social Media. Nachmittags: Technische Aspekte der Homepage-Gestaltung, Umgang mit CRM-Pilot und Schnittstellen zum AVS-Office


B603

1×1 der Vereinskunde

Einen Verein zu führen ist eine komplexe Herausforderung und eine anspruchsvolle Aufgabe. Deshalb möchten wir unseren Verantwortlichen in den Sektionen und Ortsstellen Hilfestellung bieten. Nach einer theoretischen Grundlage mit Informationen zu Vereinsstruktur, Rechtslage und Haftung, berichten langjährige Vorstände praxisnah über ihre Erfahrungen.

ORT AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen ZIELGRUPPE Sektionsvorsitzende, Ortsstellenleiter, Ausschussmitglieder und interessierte Mitarbeiter in den Sektionen und Ortsstellen

KURSLEITER Gislar Sulzenbacher, Geschäftsführer

LEISTUNGEN Mittagessen, Referenten, Unterlagen

TEILNEHMERZAHL min. 8 – max. 24

PROGRAMM Leitbild, Vereinsstruktur, Recht, Haftung, Versicherung, Tipps und praktische Informationen

ANMELDESCHLUSS 5. Oktober 2018 PREIS kostenlos

Mitarbeiter  Schalten & Verwalten

DATUM Sa, 20. Oktober 2018

75


Informationen & Allgemeine Bedingungen ALLGEMEINE VORAUSSETZUNG Die Teilnahme an unserem ­Kursprogramm setzt aus steuerund haftungsrechtlichen ­Gründen die Mitgliedschaft im Alpenverein voraus.

MITGLIEDSBEITRÄGE 2019 A–Mitglied (Erwachsene) 45 € A2–Mitglied (Erwachsene mit Auslandsanschrift) 55 € C–Mitglied (Jugendliche bis 18 Jahre) 15 € C2-Mitglied (Jugendliche mit Auslandsanschrift) 17 € C1–Mitglied (Familienvorteil) Sind bereits zwei „Jugendliche“ in der Familie Mitglied, sind das dritte und jedes weitere Kind beitragsfrei und versichert, unabhängig der Mitgliedschaft ihrer Eltern.

Anmeldung ALLGEMEIN Grundsätzlich gilt: Je früher die Anmeldung, desto besser. Die Anmeldung zu einer Veranstal­ tung aus dem AVS-Kursprogramm muss schriftlich erfolgen über: • E-Mail, • das Anmeldeformular auf unserer Internetseite www.alpenverein.it oder • direkt in der Landesgeschäfts­ stelle des Alpenvereins.

Mit Eingang der schriftlichen Anmeldung ist diese gültig und die Zahlung verpflichtend. Die Einzahlung kann mittels des Zahlscheins erfolgen oder als Überweisung auf unser Konto: BANKVERBINDUNG – KURSBEITRAG: Südtiroler Sparkasse, Bozen Alpenverein Südtirol IBAN: IT79E06045 11601 000000034500 BIC: CRBZIT2B001 Bei Überweisung des Kursbeitrages ohne Zahlschein bitte die ­Kursnummer und den Namen des Kursteilnehmers angeben.

Nach Anmeldeschluss, etwa 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, erhalten die Teilnehmer alle weiteren Informationen zum Kurs, eine Ausrüstungs- sowie eine Teilnehmerliste. VORAUSSETZUNGEN Mit Anmeldung zum Kurs erklärt der Teilnehmer, dass er die ­Kursvoraussetzungen gelesen hat und diese erfüllt.

UNSERE BÜROZEITEN: Mo – Do: 9.00 –  12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr Fr: 9.00 –  12.00 Uhr

UNSERE ANSCHRIFT: Alpenverein Südtirol Giottostraße 3 39100 Bozen Tel. +39 0471 978 141 Fax +39 0471 980 011 office@alpenverein.it www.alpenverein.it


PREISE Die Preise für die Kurse ver­ stehen sich inklusive aller ange­ führten Leistungen. Bei den ­Veranstaltungen ist die Teil­ nehmerzahl so berechnet, dass ein hoher Qualitätsanspruch gewährleistet und die größt­ mögliche Sicherheit aller Teil­ nehmer erwirkt wird. ­Aufwände,

die nicht angeführt werden, hat der Teilnehmer auf eigene Kos­ ten zu organi­sieren – beispiels­ weise Anreise, Einzelzimmer, Transferfahrten, Getränke, … Die Kosten der ­Mitarbeiter-Kurse beinhalten ausschließlich externe Kosten, die Aufwände der Mitarbeiter der Landes­ geschäftsstelle w ­ erden nicht

weiterverrechnet. Die Kurspreise für die Mitarbeiterausbildung werden zu 50 % von den Sektio­ nen bzw. Ortsstellen und zu 50 % von der Landesleitung getragen. Auf die ehrenamt­ lichen Mitarbeiter des Vereins selbst kommen keine Kosten zu. Die Kurspreise verstehen sich inklusive aller Steuern.

KINDER – FAMILIEN – ­PREISNACHLÄSSE Kurse und Veranstaltungen, die speziell für Kinder und Jugend­ liche ausgeschrieben werden, werden mit 30 % bezuschusst. Wenn zwei minderjährige Kinder (unter 18 Jahren) pro Familie am

selben Kurs teilnehmen, zahlt ein Kind nur den halben Kursbeitrag. Jugendliche ab 14 Jahren können in Begleitung eines Erwachse­ nen auch Kurse für die Ziel­ gruppe „Erwachsene“ besuchen und erhalten dabei einen Preis­ nachlass von 30 %.

Mitglieder der Landesbauspar­ kasse können dort für Ihre Kinder und Jugendlichen beim Besuch von AVS-Kursen einmal jährlich um eine Rückvergütung von 80 % der Teilnahmegebühren bis zu einem Höchstbetrag von 180 € ansuchen.

Rücktritt & Abmeldung RÜCKTRITT VON SEITEN DES TEILNEHMERS Die Abmeldung von einem Kurs muss schriftlich erfolgen und wird mit dem Tag gültig, an dem sie in der Landesgeschäftsstelle des Alpenvereins eingeht. Je nach Eingang der Rücktritts­ erklärung variiert die Höhe der Summe, die der AVS einbehält. Bei Abmeldung vor Anmelde­ schluss wird eine Bearbeitungs­ gebühr von 25 € erhoben. Bei Abmeldung nach Anmelde­ schluss bis 8 Tage vor Ver­an­stal­ tungs­­beginn werden 50 % des Gesamtpreises einbehalten. Bei Abmeldung ab dem 7. Tag vor Kursbeginn oder bei Nichtteil­ nahme werden 100 % des Gesamtpreises einbehalten. Wird ein Ersatzteilnehmer gestellt, so entfällt die Summe,

die der Veranstalter einbehält. Wird eine Veranstaltung kurz­ fristig und aus schwerwiegen­ den Gründen durch einen Teil­ nehmer zu spät angetreten bzw. vorzeitig abgebrochen, erfolgt eine Rückvergütung für nicht bezogene Leistungen nur in dem Umfang, als diese auch dem AVS gegenüber nicht in Rech­ nung gestellt werden. RÜCKTRITT VON SEITEN DES VERANSTALTERS Bei vorzeitigem Abbruch der Veranstal­tung vonseiten des AVS werden den Teilnehmern die nicht in Anspruch genommenen Leistungskosten rückerstattet. Wenn es erforderlich ist, können kurzfristige Programmänderun­ gen vonseiten des AVS vorge­ nommen werden. Bei schwer­

wiegenden Änderungen können die Teilnehmer von einer Teil­ nahme absehen und erhalten den bezahlten Teilnehmerbei­ trag in vollem Ausmaß zurück. Die Mindestteilnehmerzahl ist zur Durchführung erforderlich. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht, behält sich der AVS vor, die Veranstaltung auch kurz­ fristig abzusagen. Die bereits eingezahlten Kursbeiträge wer­ den den Teilnehmern voll rück­ erstattet. Weitergehende For­ derungen sind ausgeschlossen. Sollte die Durchführung der Ver­ anstaltung aufgrund höherer Gewalt nicht möglich sein, so bekommt der Teilnehmer eben­ falls den vollen Kursbeitrag zurückerstattet.

Haftung & Versicherung

Datenschutz

Der AVS haftet bei allen Ver­ anstaltungen im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht bzw. für Personen- und Sachschäden, wenn sie auf Verschulden des Veranstalters oder der mit der Leitung betrauten Person zurückzuführen sind. Bergungs­ kosten und medizinische Erst­

Die erhobenen persönlichen Daten werden unter Einhaltung der Datenschutzgrundverord­ nung EU/2016/679 verwaltet.

versorgung werden im Rahmen der Bestimmungen durch den AVS-Versicherungsschutz gedeckt. Alle weiteren Infos dazu auf Seite 79. Die Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Bei Auslandsauf­ enthalt wird die Mitnahme der Gesundheitskarte empfohlen.


rVe er e r t m nt ie zu u it ill n t z n . t a ne hu rei D e t i o s s c ve a g en rm un lp fo r . a In che w si w w

AVSVersicherungsschutz Ob beim Bergsteigen, in der Freizeit oder bei Urlaubsreisen – mit dem AVS-Versicherungsschutz sind Alpenvereinsmitglieder rundum versichert, im Fall einer Bergung, für die Heilbehandlung, für R ­ ückhol- und Überführungskosten. Der Versicherungsschutz des Alpenvereins gilt bei Freizeitunfällen, ist im Mitgliedsbeitrag enthalten und bietet weltweiten Schutz.

Wichtig für einen ununter­ brochenen Versicherungsschutz ist die Beitragszahlung innerhalb 31. Januar.

Deckungssummen   INLAND

  EUROPA

  WELTWEIT

Bergungskosten bis 25.000 €

Bergungskosten bis 25.000 €

Bergungskosten bis 25.000 €

Heilbehandlung bis 2.000 € (für Erstversorgung binnen 24 Std.)

Heilbehandlung bis 10.000 € bei ambulanter Behandlung bis 2.000 €

Heilbehandlung bis 10.000 € bei ambulanter Behandlung bis 2.000 €

Rückholung & Überführung bis 25.000 € inkl. Bergungskosten

Rückholung & Überführung bis 100 % der Kosten

Rückholung & Überführung bis 100 % der Kosten

Notfallservice über Tyrol Air Ambulance (TAA) bei Rückholung, Überführung und stationärer Heilbehandlung

Notfallservice über Tyrol Air Ambulance (TAA) bei Rückholung, Überführung und stationärer Heilbehandlung

Im Rahmen der Vereinstätigkeit*   INLAND

  EUROPA

  WELTWEIT

Haftpflichtversicherung bis 7.000.000 € gegenüber Schadensersatzverpflichtungen für Personen- und Sachschäden

Haftpflichtversicherung bis 7.000.000 € gegenüber Schadensersatzverpflichtungen für Personen- und Sachschäden

Haftpflichtversicherung bis 7.000.000 € gegenüber Schadensersatzverpflichtungen für Personen- und Sachschäden

Rechtsschutz bis zu 30.000 € pro Person und Schaden gegen den Vorwurf einer fahrlässigen Verletzung der Strafvorschriften

Rechtsschutz bis zu 30.000 € pro Person und Schaden gegen den Vorwurf einer fahrlässigen Verletzung der Strafvorschriften

*Unter Vereinstätigkeit verstehen wir die Teilnahme an jeglichen von den ­S ektionen oder vom Gesamtverein des AVS ausgeschriebenen Veranstaltungen und Tätigkeiten.


Impressum EIGENTÜMER UND HERAUSGEBER Alpenverein Südtirol Giottostraße 3, 39100 Bozen Tel. +39 0471 978 141 Fax +39 0471 980 011 www.alpenverein.it office@alpenverein.it

REDAKTION Thomas Engl Lucia de Paulis TITELBILD Pulverschneegenuss bei „1x1 Skitour“ in Pflersch Foto: Veit Bertagnolli

ERMÄCHTIGUNG Landesgericht Bozen Nr. 4/84 vom 21.01.1984

LAYOUT Typoplus, Frangart

PRESSERECHTLICH VERANTWORTLICH Ingrid Beikircher

DRUCK Südtirol Druck OHG Tscherms

Das Kursprogramm 2018/19 und die Drucklegung dieser Schrift werden durch die ­Südtiroler Landesregierung gefördert:

Amt für Jugendarbeit Abt. Natur, Landschaft und Raumentwicklung Amt für Sport Abt. Familie und Sozialwesen

BILDNACHWEIS Judith Bacher S. 33

Ralf Pechlaner S. 55

Peter Braito S. 75

Hermann Pfeifhofer S. 22

Thomas Engl S. 21, 24, 34, 57, 58, 64

Stefan Plank S. 32

Simon Kehrer S. 76

Jan Schenk S. 69

Jan Kusstatscher S. 20, 50

Sportklettern Italiencup S. 63

Othmar Mayrl S. 66

Franziska Zemmer S. 9

Walter Obergolser S. 36

Vorbehaltlich Änderungen


Android

Foto: norbert-freudenthaler.com

iPhone

AVS-Kursprogramm Winter-Frühjahr 2018/2019  
AVS-Kursprogramm Winter-Frühjahr 2018/2019  
Advertisement