__MAIN_TEXT__

Page 1

Kursprogramm

Sommer – Herbst 2017


Android

Foto: norbert-freudenthaler.com

iPhone


Liebe Mitglieder & Mitarbeiter, die Leidenschaft zum Bergsteigen ist uns, inmitten unserer prächtigen Bergwelt, sicher in die Wiege gelegt. Früher oder später suchen wir alle den Weg ins alpine Gelände. Wir als Alpenverein versuchen euch dabei zu begleiten und zu unterstützen, helfen euch den richtigen Weg zu finden und ihn auch sicher zu meistern. Dafür begleiten euch unsere zahlreichen ehrenamtlichen Führungskräfte in unzähligen Vereinstouren. Für all jene, die die Bergwelt lieber alleine erkunden möchten oder gar den Alpenverein als Führungskraft unterstützen wollen, präsentieren wir euch hier wieder ein sehr umfangreiches Kursangebot. Die Aus- und Weiterbildung ist seit jeher ein Schwerpunkt des Alpenvereins, die Nachfrage an den verschiedenen Kursen ist weiterhin sehr hoch. Der Alpenverein ist auch hier stets gefordert mit den neusten Entwicklungen, Lehrmeinungen und Trends mitzuhalten. Das gelingt nur mit einer Menge an erfahrenen Kursleitern, Bergführern und Referenten, die sich tatkräftig an der Planung und Umsetzung dieses umfassenden Kursprogramms beteiligen. Wir haben versucht Bewährtes noch besser zu machen und Neues hinzuzufügen, haben eure Anregungen und Wünsche sowie auch die unserer Kursleiter, Bergführer und Referenten berücksichtigt und eingebaut. Klettersteige werden immer beliebter und wir haben den Bedarf an speziellen Kursen zu diesem Thema erkannt. Wie in allen anderen alpinen Spielformen, muss man auch am Klettersteig die Gefahren rechtzeitig erkennen, die Lage einschätzen können und die richtigen Entscheidungen treffen. Dieses Know-how möchten wir euch in dieser Ausbildung mit auf den Weg geben. Ich wünsche euch allen einen unvergesslichen Sommer auf dem richtigen Weg in unserer Bergwelt.

Jan Kusstatscher Referat Ausbildung


Mitglieder Kurse &  Touren

Seite 23

Kultur Seite 8

Abenteuerwochen Ohne die Eltern ganz nach oben! Sommerliche Bergabenteuer für Kinder und Jugendliche

Von Ötzi bis zur Gegenwart. Archäologische Funde am Berg, Kulturgeschichtliche Wanderungen, Kriegsschauplätze im Ersten Weltkrieg oder die Geschichte der Flurnamen in Südtirol sind die Themen dieser Kurse.

Seite 12

Familienangebote Seilschaft fürs Leben: Kletterkurse und Bergferien für Familien mit Kindern

Wandern  &Trekking Von der Tourenplanung über die Orientierung bis zum Klettersteigwochenende im Ötztal.

Seite 17

Natur &Umwelt 2

Botanische und geologische Wanderungen, Naturfotografie und Aktionen rund um den Naturschutz.

Seite 27

Seite 34

Alpines Klettern Gardasee, Höhlensteintal oder Cadinigruppe: tolle Locations und spannende Alpin-Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

Seite 38

Hochtouren Vom ersten Umgang mit dem Steigeisen bis hin zur selbstständigen Planung und Durchführung von anspruchsvollen Hochtouren: mit diesen Kursen bist du immer gut vorbereitet.

Seite 32

Mountainbike Grundregeln und Fahrtechnik für Einsteiger oder der letzte Schliff für „alte Hasen“: diese Kurse sorgen für mehr Sicherheit und Spaß im alpinen Gelände.

Seite 44

Alpinist Eis, Fels, alpiner Notfall. Verschiedene Schulungen zur Förderung der Kompetenz junger selbstständiger Alpinisten.


Mitarbeiter Ausbildung Die rund 2.500 ehrenamtlichen Mitarbeiter des Alpenvereins ermöglichen das umfangreiche Angebot und die rege Vereinstätigkeit in den Sektionen und Ortsstellen. Um sie in ihrer wertvollen Arbeit zu unterstützen und Neueinsteiger darauf vorzubereiten, gibt es im Bereich „Mitarbeiterausbildung“ spezielle Aus- und Weiterbildungsangebote für alle, die sich für den Verein engagieren. Du möchtest auch mitarbeiten? Dann melde dich in deiner Sektion/Ortsstelle oder für generelle Infos gerne auch in der Landesgeschäftsstelle des Alpenvereins.

Auf einen Blick

Schalten  & Verwalten

Seite 51

Seite 56

Seite 89

Seite 85

Führen &  Leiten

Warten  & Pflegen

Ob auf einer einfachen Wanderung mit Senioren, einem Familienausflug oder auf Skitour, die alpinen Führungskräfte des Alpenvereins sind täglich mit unseren Mitgliedern unterwegs. Sie sind wichtige Multiplikatoren in Sicherheitsfragen und vermitteln einen gewissenhaften Umgang mit der Natur. Für die verschiedenen Formen des Unterwegsseins bieten wir eigene Grundausbildungen an; zusätzlich gibt es ein vielseitiges und themenübergreifendes Weiterbildungsprogramm.

Dinge müssen gewartet werden, das gilt auch im alpinen Bereich. Wege, Beschilderung, Kletterhallen und Hütten bedürfen ebenso einer regelmäßigen Kontrolle, Instandhaltung und Erneuerung wie zum Beispiel Leihmaterial in den Sektionen und Ortsstellen. Wie solche Instandhaltungsarbeiten am besten anzugehen und zu erledigen sind, lernen die Ehrenamtlichen bei diesen Kursen. Dabei geht es vom richtigen Anlegen eines Weges oder einer Kletterroute bis hin zur rechtlichen Absicherung eines Projekts und dessen Finanzierung.

Sichtbar sind vor allem die alpinen Tätigkeiten einer Sektion oder Ortsstelle, im Hintergrund drehen sich aber unzählige Rädchen: neue Mitglieder müssen registriert und verwaltet werden, die Webseite bedarf gelegentlicher „Pflege“ – nicht zu vergessen die Vereinsführung, die ganze Buchhaltung und Öffentlichkeitsarbeit. Folgende Kurse sollen diese wertvolle Hintergrundarbeit unterstützen.

Infos &  Allgemeine Bedingungen Seite 93 3


Aufbau

Disziplin

Kostenlos fĂźr Mitarbeiter Wenn der Teilnehmer von der Sektion oder Ortsstelle geschickt wird, als Tourenbegleiter gemeldet ist oder bereits eine Funktion hat, die ihn zur Teilnahme der Mitarbeiter-Aus- oder Weiterbildung berechtigt, dann werden die Kosten zu 50% von der Sektion oder Ortsstelle und zu 50% von der Landesleitung Ăźbernommen. Auf den Teilnehmer selbst kommen keine Kosten zu. 4


Kursnummer

A– – –

Das Kursprogramm ist eingeteilt in Kurse für Mitglieder (Kursnummern mit A) und Schulungen für Mitarbeiter (Kursnummern mit B). Die jeweilige Kursnummer ist bei einer Anmeldung mit anzugeben.

B– – – B– – –

Hinweis

B– – –

Index

g n du el m l ai An de uf m el a e • e n m la r u r ei t . i t • A r m re t s in fo s e n e re d er e u n t e r nv in In lp e k t g e ell e a ire s t s e • d and f t s S ä V L h os s c s A Inf 3 d e h r te 9 e i M Se

5


A– – –


Mitglieder Kurse  & Touren

7


Abenteuerwochen

Echter Fels unter den Fingern beim „Abenteuer on the rocks“. Foto: Friedl Brancalion


A601

Abenteuer on the rocks

Abenteuer on the rocks – das heißt: Klettern, klettern, klettern … aber nicht nur das! Abseilen und über Bäche schwingen gehören genauso zum Programm. Neben den Aktivitäten on the rocks – sprich Klettern am Fels – gehört vor allem eins dazu: große und kleine Abenteuer, lustige Momente mit der Gruppe und den Betreuern, die dir auf spielerische Weise das Klettern, die Natur und die Gemeinschaft am Berg näherbringen. Lust auf ein Abenteuer?

Datum So 25. – Fr 30. Juni 2017

Teilnehmerzahl min. 10 - max. 18

Ort AVS-Bergheim Zans, Villnöss

Anmeldeschluss 02. Juni 2017

Zielgruppe Kinder, 8 – 11 Jahre

Preis 230 €

Kursleiter Friedl Brancalion, Team AVS Jugend&Familie

Leistungen Betreuer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Lunchpakete, Leihmaterial

A603

Voraussetzungen etwas Wandererfahrung, Schwindelfreiheit Programm Grundkenntnisse des Kletterns, Spiel&Spaß

Klettern und mehr

Datum So 02. – Fr 07. Juli 2017

Teilnehmerzahl min. 7 - max. 15

Ort AVS-Bergheim Landro, Höhlensteintal

Anmeldeschluss 09. Juni 2017

Zielgruppe Kinder, 12 - 15 Jahre Kursleiter Friedl Brancalion, Team AVS Jugend&Familie

Preis 230 € Leistungen Betreuer und Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Lunchpakete, Leihmaterial, Transfers zu den Klettergebieten

Voraussetzungen Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Freude am Klettern, Lust auf Abenteuer Programm Grundkenntnisse der Sicherungs- und Klettertechnik, Klettern im Klettergarten, Begehung eines Klettersteigs, Spiel&Spaß

Mitglieder Abenteuerwochen

In einer Woche kann man viel erleben – vor allem beim Klettern. Aber nicht nur! Auch beim Abseilen, auf einer Seilrutsche oder einem Klettersteig ... Nach dem Klettern bleibt noch genügend Zeit, die Nacht bei einem Abenteuerspiel zum Tag werden zu lassen, einfach nur mit Gleichgesinnten zu spielen, quatschen und Spaß haben. Neben den vielen Aktionen werden euch unsere Bergführer und Betreuer auch die richtigen Sicherungs- und Klettertechniken beibringen.

9


A604

Äktschn, Spiel & Spaß

Eine ganze Woche lang „Äktschn“ – ob beim Klettern, Spielen, Toben, Entspannen, Lauschen, Abseilen, Wandern, im Bach Dämme und Brücken bauen. Und am Abend noch ein Lagerfeuer, Geschichten und Spiele. In wenigen Worten: mit der Gruppe kleine und große Abenteuer erleben.

Datum So 30. Juli – Fr 04. August 2017 Ort AVS-Bergheim Zans, Villnösstal Zielgruppe Kinder, 8 – 11 Jahre

Kursleiter Tobias Plaickner, Team AVS Jugend&Familie Teilnehmerzahl min. 10 - max. 18 Anmeldeschluss 07. Juli 2017 Preis 230 €

Leistungen Betreuer und Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Lunchpakete, Leihmaterial Voraussetzungen etwas Wandererfahrung Programm Spiele, Wandern, Klettern und vieles mehr: Hauptsache Äktschn!

Action: Erlebnis Berg – A609 Grenzerfahrungen Vier Tage Grenzerfahrung im doppelten Sinne: unterwegs an der Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino werden wir bei Übernachtungen im Freien auch unsere persönlichen Grenzen ausloten. Die Tage planen wir eigenständig und werden uns unterwegs in der Lagorai viel in der Natur aufhalten. Action, Spaß und Natur hautnah – das ist das Programm für die Tage.

Mitglieder Abenteuerwochen

Datum Mi 30. August –Sa 02. September 2017

10

Ort Lagorai Zielgruppe Jugendliche, 14 - 18 Jahre Kursleiterinnen Ulrike Huber und Myriam Hofer, beide Erlebnispädagoginnen

Teilnehmerzahl min. 6 - max. 8 Anmeldeschluss 30. April 2017 Preis 140 € Leistungen Betreuer, Übernachtung im Lager, Biwak und unter freiem Sternenhimmel, Verpflegung Voraussetzungen Kondition für 4-5 Stunden Wanderungen, Lust auf Abenteuer

Programm Grenzüberschreitung, Wanderungen im Hochgebirge, Bauen einer Unterkunft, Kochen im Freien Info Am 26. Mai 2017 findet um 18.00 Uhr ein Vortreffen in Bozen statt. An diesem Abend planen wir die Tage noch gemeinsam durch, deshalb ist die Teilnahme am Vortreffen verpflichtend.


A606

Junior Ranger

Mithilfe vielfältiger und abwechslungsreicher Aktivitäten rund um das Thema Natur und Berg sollen Kinder für die Natur begeistert und langfristig als Freunde der Natur gewonnen werden. Die „Ausbildung“ zum Junior Ranger dauert acht Tage. In Begleitung von Naturparkbetreuern und Alpenvereinsmitarbeitern erhalten die Mädchen und Buben einzigartige und kindgerechte Einblicke in die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Datum 8 Termine von Mai – September 2017 Ort Naturpark Texelgruppe Zielgruppe Kinder, 10 – 11 Jahre Kursleiter Naturpark- und Alpenvereinsmitarbeiter Teilnehmerzahl min. 5 – max. 15

Leistungen Referenten, Übernachtung und Mahlzeiten bei Zweitagesveranstaltungen, Grundausrüstung, T-Shirt, Rucksack, Junior-Ranger-Mappe, Auszeichnung zum Junior Ranger, großes Abschlussfest für die ganze Familie

Programm Wildtiere beobachten, Verhalten in freier Natur, Wunderwelt der Insekten, Lebensräume unserer Naturparks, Orientierung mit Karte und Kompass, Erste Hilfe, Naturerfahrungsspiele, Vielfalt im Pflanzenreich, Wassertiere erleben, Essbares aus der Natur

Voraussetzungen Begeisterung für die Natur; Anwesenheit an mindestens fünf der acht Kurseinheiten

Infos & Anmeldung Naturpark Texelgruppe: 0473-668201 info.tg@provinz.bz.it AVS-Referat Jugend & Familie: 0471-978141 jugend@alpenverein.it

Anmeldeschluss 28. April 2017

Mitglieder Abenteuerwochen

Preis 90€

11


Familienangebote

Von Klein auf mit auf Tour Foto: Jan Kusstatscher

12


A558

Erste Hilfe für Groß & Klein

Auf einen Unfall richtig zu reagieren, will gelernt sein, am besten so früh wie möglich – denn: Unfälle können überall dort passieren, wo Menschen sind, im Kindergarten, bei der Arbeit, zu Hause oder unterwegs am Berg. Bei diesem speziellen Erste-­ Hilfe-Kurs kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Bereits die Kleinen lernen spielerisch, was bei einem Unfall wichtig ist und was sie selbst tun können – von der Erkennung der Umstände, über die Meldung des Notfalls, bis hin zu verschiedenen Verbandstechniken bei Wunden. Aber auch für die Eltern ist alles Wichtige dabei. Erste-Hilfe-Kenntnisse werden wiederholt und praktisch geübt.

FGL

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 16

Datum Sa 29. April 2017

Anmeldeschluss 07. April 2017

Ort AVS-Bergheim Zans, Villnöss

Preis 60 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 20 € für Kinder bis 16 und 10 € für jedes weitere Kind

Zielgruppe Familien mit Kindern ab 6 Jahren Kursleiter Martin Oberhauser, Ausbildner des Weissen Kreuzes, selbst Familienvater

Leistungen Mittagessen, Referent

Programm Erkennen eines Notfalls, Absetzen eines Notrufs, Sofortmaßnahmen, Verbände, praktische Übungen Info Es besteht die Möglichkeit, gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bereits am Freitag Abend anzureisen und im Bergheim zu übernachten (inklusive Abendessen und Frühstück).

Mitglieder Familienangebote

Weiter– bildung

13


A556

Meine Familie am Seil – Klettersteig

Die meisten Kinder lieben es, zu kraxeln und Hindernisse zu überwinden. Draußen unterwegs lässt sich nebenbei noch viel erleben. Was gibt es da Besseres als einen Familienausflug am Klettersteig? Das macht Groß und Klein Spaß – wenn man es richtig angeht. In diesem Kurs lernen Kinder und Eltern alles, was es braucht, um gemeinsam sicher am Klettersteig unterwegs zu sein.

Weiter– bildung

FGL

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 20

Datum Sa 27. – So 28. Mai 2017

Anmeldeschluss 06. Mai 2017

Ort AVS-Zeltwiese Laghel, Arco

Preis 90 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 45 € für Kinder bis 16 und 22,5 € für jedes weitere Kind

Zielgruppe Familien mit Kindern ab 6 Jahren Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

A552

Leistungen Übernachtung im Zelt, Verpflegung in Halbpension und Lunchpaket, Bergführer, Leihmaterial Voraussetzungen etwas Kondition, Schwindel­ freiheit Programm Tourenplanung, Materialkunde, Klettersteigtechnik, Nachsichern von Kindern

Bergabenteuer für Familien

Mitglieder Familienangebote

Der Berg bietet unzählige Möglichkeiten, gemeinsam mit der Familie Abenteuer zu erleben: ob beim Wandern, Spielen oder Entdecken – diese Woche bietet all das, was Familien brauchen. Das heißt Action für die Kleinen und Großen, aber auch Zeit, um mal abzuschalten. Das klingt nach einer tollen Woche? Dann gleich die ganze Familie anmelden!

14

Datum Mo 17. – Sa 22. Juli 2017

Teilnehmerzahl min. 10 – max. 30

Ort AVS-Bergheim Friedl Mutschlechner, Innervillgraten (Osttirol)

Anmeldeschluss 23. Juni 2017

Zielgruppe Familien mit Kindern ab 5 Jahren Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

Preis 260 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 140 € für Kinder bis 16 und 70 € für jedes weitere Kind

Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension und Lunchpaket, Bergführer & Betreuer, Leihmaterial Voraussetzungen etwas Kondition für Wanderungen Programm Wanderungen, Spiele, Abenteuer


A555

Meine Familie am Seil – Sportklettern

Du möchtest gerne draußen klettern und den Fels unter deinen Fingern spüren? Egal, ob Anfänger oder Profi, in diesen drei Tagen werden wir alles Nötige lernen, um draußen zu klettern. Gemeinsam unterwegs sein, Klettern, Spaß haben. Die drei Tage werden im Flug vergehen.

Teilnehmerzahl max. 18

Ort AVS-Bergheim Landro, Höhlensteintal

Anmeldeschluss 30. Juni 2017

Zielgruppe Kinder ab 8 Jahren in Begleitung einer volljährigen Vertrauensperson – Mutter, Vater, Tante oder Bruder, … Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

Preis 270 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 150 € für Kinder bis 16 und 75 € für jedes weitere Kind

Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension und Lunchpaket, Bergführer, Leihmaterial Voraussetzungen etwas Kondition, Schwindel­ freiheit Programm Knoten und Sicherungsvorgänge, gemeinsames Klettern, Spiele

Mitglieder Familienangebote

Datum Fr 28. – So 30. Juli 2017

15


Bergferien für Familien

16

Die Hüttenwirtsleute der Alpenvereinshütten bieten Familienurlaube auf ausgesuchten Berghütten an. Ein kostenloses Faltblatt informiert über Programme, Standorte, Preise und Termine. Bei den meisten Hütten finden sich in unmittelbarer Nähe kleine Bäche

und ungefährliche Kletterblöcke. Die Umgebung lädt zum Spielen und Erforschen der Natur ein.

Damit steht unbeschwerten Ferien ganz nah an der Natur nichts mehr im Wege.

Soweit die Hütten nicht ohnehin per Seilbahn oder Straße erreichbar sind, organisieren die Hüttenwirte einen Gepäcktransport.

Die Alpenvereine haben für ihr Bergferienprogramm folgende Hütten ausgesucht:

Amberger Hütte (2135 m) Stubaier Alpen, Tirol

Jugend- und Seminarhaus Obernberg (1400 m) Stubaier Alpen, Tirol

Radlseehütte (2284 m) Sarntaler Alpen, Südtirol

Berg- und Skiheim Brixen im Thale (800 m) Kitzbühler Alpen, Tirol

Kölner Haus (1965 m) Serfaus, Samnaungruppe, Tirol

Gufferthütte (1475 m) Brandenberg, Rofan, Tirol

MeiSSner Haus (1720 m) Tuxer Alpen, Tirol

Heinrich-Hueter-Hütte (1766 m) Rätikon, Vorarlberg

Mödlinger Hütte (1523 m) Ennstaler Alpen, Steiermark

Hollhaus (1621 m) Totes Gebirge, Steiermark

Pfeishütte (1922 m) Karwendel, Tirol

Sadnighaus (1890 m) Goldberggruppe, Kärnten Sesvennahütte (2265 m) Sesvennagruppe, Südtirol Solsteinhaus (1805 m) Karwendel, Tirol

Da s ge Fal sc tbl u n hä at te f t s t is r w st t i w e m D o w lle B ü w . al er h ro nl p e ä de oa n ltl r d ve ich AV be re u S re in . nd – L a it it . zu s te nde m h t s-

Mitglieder Familienangebote

Nicht einsam, sondern gemeinsam: Gipfel stürmen, Staudämme bauen, Murmeltiere beobachten, Steinkunstwerke errichten, Aug’ in Aug’ mit Kühen über Almwiesen bummeln oder im Mondschein nach dem Wolpertinger suchen. Urlaub für Groß und Klein auf gemütlichen Berghütten der Alpenvereine ist für alle ein spannendes Erlebnis.


Natur & Umwelt Schlafmohn im Ultental. Foto: Markus Breitenberger


Pimp my Alm – Freiwillige Almpflegeaktion „Pimp my Alm“ (engl.: „to pimp“ = aufmöbeln) steht für praktischen Naturschutz und bedeutet auch selbst Hand anzulegen. Gemeinsam unterstützen wir mit einfachen Pflegemaßnahmen die extensive Alm- und Landwirtschaft und leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz und Erhalt wertvoller Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Wir erhalten Einblicke in die traditionelle Bewirtschaftung von früher und heute und beobachten die Veränderungen. Die Lärchenwiesen in Altrei sind wertvolle Lebensräume, die der Mensch geschaffen hat. Für den Erhalt dieser artenreichen Kulturlandschaft ist es notwendig, die Flächen regelmäßig von den heruntergefallenen Lärchenästen zu befreien. Am Tanaser Dörferberg bessern wir Trockensteinmauern aus und schneiden die Almweiden frei. Dadurch verhindern wir ein Zuwachsen der Flächen und ermöglichen die weitere extensive Bewirtschaftung.

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Preis kostenlos

Teilnehmerzahl min. 10 – max. 25

Leistungen Fachinformationen, Verpflegung, Unfallversicherung

Altrei A440 Datum Sa 06. Mai 2017

Kursleiter Martin Schöpf

Tanas A441 Datum Sa 20. Mai 2017

Mitglieder Natur & Umwelt

Kursleiter Klaus Bliem

18

Anmeldeschluss 12. Mai 2017

Voraussetzungen Bereitschaft zum gemeinsamen Anpacken Programm Almpflege mit einfachem Werkzeug, Informationen zur Alm- und Landwirtschaft

Anmeldeschluss 28. April 2017


A442

Pimp my Alm – Freiwillige Almpflegeaktion für Familien

„Pimp my Alm“ (engl.: „to pimp“ = aufmöbeln) steht für praktischen Naturschutz und bedeutet auch selbst Hand anzulegen. Erstmals bieten wir heuer auch Familien die Möglichkeit mit anzupacken. Bei der 2-tägigen Aktion auf der Seeberalm im Passeiertal richten wir die zugewachsenen Almweiden wieder für das Weidevieh her: wir entfernen Zwergsträucher, vertragen das Material mit Kraxen und Körben und räumen Steine von den Flächen. Natürlich bleibt nach der Arbeit noch ausreichend Zeit für Spiele. Wir freuen uns jetzt schon auf ein spannendes Wochenende im Passeiertal...

Ort Seeberalm, Moos in Passeier Zielgruppe Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Kursleiter Othmar Mayrl, Ausbildungsteam der AVS-Familien Teilnehmerzahl max. 25 Anmeldeschluss 26.Mai 2017 Preis kostenlos

Leistungen Fachinformation, Unfallversicherung, Verpflegung, Übernachtung im Lager Voraussetzungen AVS Mitgliedschaft, Bereitschaft zum gemeinsamen Anpacken Programm Almpflege mit einfachem Werkzeug, Informationen zur Alm- und Landwirtschaft, Spiele und Spaß

Mitglieder Natur & Umwelt

Datum Sa 10. – So 11. Juni 2017

19


A435

Lebensräume in Südtirol: Prader Sand

Die Prader Sand bietet noch wilde und natürliche Flusslandschaften: der Suldenbach verzweigt sich in viele mäandrierende Wasserläufe. Schotter- und Kiesbänke und die angrenzende Ufer- und Auwaldvegetation bieten eine Vielzahl an ökologischen Nischen. Eine hohe Artenvielfalt mit zahlreichen spezialisierten Tieren und Pflanzen kennzeichnen das Gebiet. Wir lernen die dynamischen Prozesse kennen, die diesen Lebensraum formen und belauschen die typische Vogelfauna.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

Kursleiter Julius Staffler, Amt für Wildbachverbauung, Udo Thoma, Biologe

Datum Sa 13. Mai 2017

Teilnehmerzahl min. 10 – max. 20

Ort Prader Sand, Prad

Anmeldeschluss 28. April 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Preis 10 €

A405

Leistungen Referenten Programm halbtägige Wanderung durch die Lebensräume Flusslandschaft Prader Sand. Fachinformation zu Lebensräumen und Vogelfauna

Botanische Wanderung Dolomitenflora

Die Wanderung führt uns in das Teilgebiet des Naturparks Puez-Geisler zwischen Grödner Joch und Val de Chedul. Wir lernen die ökologischen Bedingungen der Kalkschuttfluren, Kalkfelsen, alpinen Rasen und subalpinen Waldgesellschaften kennen und bestimmen charakteristische Elemente der Dolomitenflora.

Mitglieder Natur & Umwelt

Weiter– bildung

20

JF

FGL

WF

GL

TL

Datum Sa 01. Juli 2017 Ort Grödner Joch Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Kursleiter Thomas Wilhalm, Botaniker Teilnehmerzahl min. 10 – max. 20 Anmeldeschluss 09. Juni 2017

Preis 15 € (Fahrtspesen für Umlaufbahn extra) Leistungen Referent Programm ganztägige Wanderung, unterwegs Fachinformationen zur Flora und zu den alpinen Lebensräumen in den Dolomiten


Naturfotografie: Flora, Fauna und A442 Landschaft am Alpenhauptkamm Im Grenzbereich zwischen Pfunderer Bergen und den Zillertaler Alpen wollen wir uns fotografisch der vielfältigen Natur widmen. Ansprechende Gesteinsformationen, Gletscher, Bäche, Seen, Blumen, die Landschaft und auch die Tierwelt mit Steinbock und Murmeltier bieten anspruchsvolle und interessante Motive. Beim Kurs werden viele nützliche und praktische Tipps und Tricks zur Naturfotografie vermittelt.

jf

FGL wf

Kursleiter Sepp Hackhofer, Naturfotograf

Datum Sa 08. Juli - So 09. Juli 2017

Teilnehmerzahl min. 6 – max. 12

Ort Edelrauthütte, Pfunderer Berge

Anmeldeschluss 16. Juni 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Preis 110 €

Leistungen Referent, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Halbpension Voraussetzungen Grundkenntnisse zur Funktion und Anwendung des eigenen Fotoapparats Programm Fotografieren im Gelände, je nach Licht und Wetter; Ausrüstungstipps

Mitglieder Natur & Umwelt

Weiter– bildung

21


A434

Mohn/Papaver & Bergbauern. Kulturwanderung im hinteren Ultental

Der Mohn braucht kalte Füsse - so sagt man und beschreibt damit treffend die Keimung des Schlafmohns (Papaver somniferum): Er keimt bereits ab 3˚ C Bodentemperatur. Damit gedeiht er in kühleren Regionen und im Berggebiet besonders gut. Bei dieser Kulturwanderung im hinteren Ultental, Teil des Nationalpark Stilfserjoch, lernen wir diese alte Kulturpflanze kennen. Wir wandern auf alten, oft versteckten Kirch- und Waalwegen zu den am höchsten gelegenen Höfen am Flatschberg und Pilsberg und erhalten Einblicke in die Tradition und Geschichte der Bergbauern des Ultentals.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

Kursleiter Markus Breitenberger, Wanderführer

Datum Sa 22. Juli 2017

Teilnehmerzahl min.10 – max.20

Ort St. Gertraud, Ulten

Anmeldeschluss 30. Juni 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

A406

Preis 15 € Leistungen Referent Programm Kulturwanderung St. Gertraud • Flatschhöfe – Flatschbergalm • Pilshöfe. Informationen zum bäuerlichen Leben und zur Kulturpflanze Mohn

Bunte Gesteine und Mineralien im Bereich der Königsspitze

Mitglieder Natur & Umwelt

Im Bereich der Königsspitze erfahren wir, wie sich die Berglandschaft von der kleinen Eiszeit bis heute insbesondere unter dem Aspekt des Klimawandels verändert hat. Weitere Themenschwerpunkte bilden die Entstehungsgeschichte der magmatischen Gesteine des Gebietes wie z. B. des Königsspitzplutons und die Kontaktbildungen im Dolomit der Königsspitze mit überaus bunten Mineralien. Ziel der Wanderung ist es, mit offenen Augen durch die Landschaft zu gehen und die Begeisterung für geologische Prozesse zu wecken.

22

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

ÜL

Datum Sa 09. September 2017 Ort Sulden Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Kursleiter Volkmar Mair, Geologe

Leistungen Referent

Teilnehmerzahl min. 10 – max. 20

Voraussetzungen Trittsicherheit

Anmeldeschluss 18. August 2017

Programm ganztägige Wanderung, Erklärungen zur Landschaftsentwicklung und den dahinterstehenden Kräften

Preis 15 €


Kultur Kriegsschauplatz am Paternkofel. Foto: Martin Rausch


A903

Kulturgeschichtliche Wanderung im Lüsner Tal

Die kulturgeschichtliche Wanderung führt uns heuer über die Rodenegger Alm auf das Astjoch. Dabei ergeben sich aufschlussund aussichtsreiche Ausblicke auf das Brunecker Becken. Auf dem Rückweg lernen wir auf ausgedehnten Bergwiesen die alpine Flora besser kennen. Der Flurnamenforscher Johannes Ortner erklärt unterwegs die Hof- und Flurnamen, an denen wir vorbeiwandern und macht auf Besonderheiten der Natur- und Kulturgeschichte dieses Landstrichs aufmerksam.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

Kursleiter Johannes Ortner, Flurnamenexperte

Datum Sa 27. Mai 2017

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 25

Ort Lüsen

Anmeldeschluss 19. Mai 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Preis 15 €

A902

Leistungen Referent Programm Wanderung über die Rodenegger Alm, unterwegs natur- und kulturgeschichtliche Informationen

Archäologische Wanderung auf die Schöllberg Göge

In der Nähe der malerischen hinteren Göge-Alm, auch Schöllberg Göge genannt, wurden vor einigen Jahren außergewöhnliche archäologische Funde gemacht. Im Boden der ausgedehnten Moorflächen kamen rund 80 vollständig erhaltene, mehr als 3000 Jahre alte Schaufeln bzw. Kellen aus Holz zum Vorschein, ein Sensationsfund. Dieser und andere Funde in der Umgebung lassen vermuten, dass der Ort über einen langen Zeitraum als Kultplatz verwendet wurde. Der Archäologe und Grabungsleiter Andreas Putzer vermittelt einen Einblick in das prähistorische Leben im lokalen alpinen Raum.

Mitglieder Kultur

Weiter– bildung

24

JF

FGL

WF

GL

TL

Datum Sa 01. Juli 2017 Ort Ahrntal Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Kursleiter Andreas Putzer, Archäologe

Leistungen Referent

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 30

Programm Wanderung zur Göge-Alm, Besichtigung eines prähistorischen Heiligtums auf der Schöllberg Göge, unterwegs Erklärung archäologischer Funde, Einführung in das Leben längst vergangener Tage

Anmeldeschluss 23. Juni 2017 Preis 15 €


A905

Ich am Gipfel! Kulturwanderung Frauenalpingeschichte und Gesang

Im Rahmen der Ausstellung „Ich am Gipfel. Eine Frauenalpingeschichte“ im Frauenmuseum in Meran machen wir uns auf eine ganz besondere Wanderung. Ingrid Runggaldier, Autorin des Buches „Frauen im Aufstieg“, wird uns an Originalschauplätzen in den Dolomiten große und kleine Geschichten von Alpinistinnen und ihrem oft schwierigen Weg in einer Männerdomäne erzählen. Musikalisch begleitet werden die Erzählungen von Sängerin Lissie Rettenwander, die sich mit ihrer Stimme „kompromisslos zwischen Tradition und modernem Zeitgeist“ bewegt. Lissie Rettenwander ist bereits als Kind in Kitzbühel mit Volksmusik aufgewachsen und lebt heute als Künstlerin in Wien.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

Kursleiterinnen Ingrid Runggaldier und Lissie Rettenwander

Datum Sa 15. Juli 2017

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 30

Ort Dolomiten

Anmeldeschluss 07. Juli 2017

Preis 20 € Leistungen Referentinnen und Musikerin Programm kurze leichte Wanderung, kulturelles Programm

Mitglieder Kultur

Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

25


A904

Auf den Spuren der Kriegsschauplätze auf dem Kaiserjägersteig am Lagazuoi

Der von den österreichischen Kaiserjägern errichtete Kaiserjägersteig verläuft mit einfachen Klettersteigpassagen entlang der ehemaligen Stellungen des 1. Weltkrieges hinauf auf den Piz Lagazuoi. Der Steig, die Überreste von italienischen und österreichischen Stellungen und die Stollen zeigen eindrücklich was die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ für die Soldaten an der Front bedeutete.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

ÜL

Datum Sa 09. September 2017 Ort Dolomiten, Falzaregopass Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren Kursleiterin Maria Kerschbaumer Teilnehmerzahl min. 5 – max. 25

Mitglieder Kultur

Anmeldeschluss 01. September 2017

26

Preis 15 € Leistungen Referent Voraussetzungen Die Strecke ist auf kurzen Abschnitten mit Stahlseilen gesichert, Schwindelfreiheit ist Voraussetzung, Ungeübten wird das Tragen eines Klettersteigsets empfohlen, für die Stollen eine Taschenlampe mitnehmen

Programm Begehung des Kaiserjägersteigs, historische Fachinformationen


Foto: Jan Kusstatscher

Wandern&Trekking

Auf versicherten Klettersteigen unterwegs im felsigen Gelände.


A701

Basiswissen Berg: Tourenplanung und Orientierung

Trotz der vielen Apps, die uns heute in der Orientierung digital unterstützen ist die gedruckte Landkarte immer noch das Hilfsmittel Nr. 1, wenn wir in der Natur und am Berg unterwegs sind. Wer sich mit einer Landkarte zurechtfindet, kann damit Touren planen, sich unterwegs orientieren, bei Bedarf kurzfristig Alternativen ausarbeiten und die Umgebung bestimmen. Sich am Berg zurechtzufinden bildet zudem die Grundlage zur Benützung weiterer technischer und digitaler Hilfsmittel.

Kursleiter Dieter Demetz, Bergführer

Leistungen Bergführer, Unterlagen

Datum Sa 13. Mai 2017

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 10

Voraussetzungen Kondition für einige Stunden Gehzeit

Ort Gröden

Anmeldeschluss 05. Mai 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Preis 45€

Weiter– bildung

A106

jf

FGL

Programm Kartenkunde, Orientierung mit der Karte im Gelände, Tourenplanung

Klettersteigtage Ötztal

Mitglieder Wandern & Trekking

Anspruchsvoller als Wandern, noch nicht richtig Klettern aber trotzdem in felsigem Gelände unterwegs: versicherte Klettersteige ermöglichen mit ihren Eisenstiften, Leitern und Stahlseilen faszinierende Felsabenteuer vor imponierender Kulisse. Trotzdem bergen aber auch Klettersteige viele Risiken und Herausforderungen. In diesen zwei Tagen lernen wir alles nötige: von der Planung über die Materialkunde bis hin zur Bewegungstechnik am Klettersteig und im weglosen Gelände. Wir sind an beiden Tagen unterwegs, auch die Theorie wird direkt am Klettersteig vermittelt.

28

Weiter– bildung

jf

FGL

ÜL

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 10

Datum Sa 21. – So 22. Mai 2017

Anmeldeschluss 28. April 2017

Ort Ötztal, Tirol

Preis 220 €

Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension

Kursleiter Walter Obergolser, Bergführer

Voraussetzungen Kondition für einige Stunden Gehzeit, Trittsicherheit Programm Material- und Ausrüstungskunde, Tourenplanung, Handhabe Klettersteigsets, Begehung unterschiedlicher Klettersteige, Bewegungstechnik


Selvaggio Blu – Trekking auf Sardinien

Einer der schönsten und gleichzeitig anspruchsvollsten Treks Italiens liegt auf Sardinien und ist als “Selvaggio blu” bekannt, - wild also und immer und überall das Meer als Geräuschkulisse und als uferloser Horizont. Der Weg führt uns 6 Tage lang über Hirtenpfade, über steilen Klippen entlang und durch dunkle Höhlen zu einsamen Buchten. Auch wenn wir dabei einigen Abseil- und leichten Kletterpassagen begegnen, ist dieser Weg in Begleitung eines Bergführers auch für Nichtkletterer geeignet. Eine gute Kondition, Trittsicherheit und die Bereitschaft unterm Sternenhimmel zu schlafen braucht es dabei aber schon! Trotzdem bietet die Versorgung mit Essen und Getränken über den Seeweg einen gewissen Komfort. Mehr sollte es für eine Woche Lebensglück, gewürzt mit dem Reiz des Unbekannten nicht brauchen!

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren Bergführer Josef Hilpold

Anforderung gute Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit.

Leistungen Organisation, Führung, Transfers vor Ort, 2x Zimmer mit Frühstück, 5xSchlafsack

Preis 1.050 €

Anmeldeschluss 01. August 2017

Zusatzkosten Flug (ab Verona ca. € 200, ab München ca. € 300), evtl. Reiseversicherung

Mitglieder Wandern & Trekking

Ort Sardinien

Teilnehmer min. 6 – max. 8

In f jo os se & E x fh An te ilp fr rn +3 ol age es 9 d@ n An 33 ho an ge 9 tm Jo bo 16 a s e t 37 il.c f H 67 om il p 7 od ol er d:

Datum Sa 30. September – Sa 07. Oktober 2017 (6 Tourentage)

29


Myanmar - Wandern und Kultur in Burma Myanmar hat sich erst vor wenigen Jahren für den Tourismus geöffnet. Die einfache Lebensweise der Bevölkerung auf dem Land und die gelebte buddhistische Religion fasziniert ebenso wie die vielfältige Landschaft mit den farbenprächtigen Äckern, den sattgrünen Reisfelder und den dunklen Bergwäldern. Einen ersten Eindruck gewinnen wir in der zweitgrößten Stadt des Landes, in Mandaly. Sie ist geprägt von einem quirligen, lebendigen Markt, den goldig glänzenden Pagoden und den riesig großen Buddha Statuen. Einen Besuch wert, vor allem bei Sonnenuntergang, ist die längste Holzbrücke der Welt, die U-Pain Brücke. Mit einem historischen Zug fahren wir nach Hsipaw wo wir die ersten Wanderungen in den grünen Bergen der Umgebung unternehmen. Weitere Wanderungen führen uns vom Städtchen Kalaw über das faszinierende Shan-Hochland zum Inle See. Besonderheit auf diesem See sind die Pfahldörfer und die fischenden Einbein-Ruderer aber auch die schwimmenden Gärten, in denen Gemüse und Blumen angepflanzt werden. Eine Besichtigung der mit Tonnen von Gold überzogenen Swedagon Pagode in der Hauptstadt Yangon rundet diese abwechslungsreiche Reise ab.

Mitglieder Wandern & Trekking

Datum Sa 25. November – So 10. Dezember 2017

30

Teilnehmer min. 8 – max. 14

Ort Myanmar

Leistungen Organisation, Führung, Halbpension, Transfers in Myanmar

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Anmeldeschluss 30. April 2017

Bergführer Hansjörg Hofer

Anforderung Kondition für 4-5 h Gehzeit

Preis auf Anfrage bei Hansjörg Hofer, info@bergfuehrer.it oder Tel. 3355239730


Valle Maira, Piemont, eine okzitanische Region

Es gibt kaum Landschaften in Europa, die so entvölkert sind wie das Hinterland von Cuneo. Die Täler sind die Valle Maira, Valle Stura oder Valle Gesso. Die Landschaft ist geprägt von Almen, Seen, wilden und schroffen Dreitausendern und bewaldeten Hügeln. Es gibt ein gutes Wandernetz, das über Maultierpfade und alte Militärwege führt, die in den letzten Jahren wieder hergerichtet wurden. In Ponte Maira gibt es eine sehr angenehme Unterkunft mit ausgezeichneter okzitanischer Küche. Es sind die besten Voraussetzungen für erlebnisreiche und angenehme Wandertage gegeben. Es erwarten uns tolle Bergtouren, gefärbte Lärchenwälder, klare Seen, steile Ausblicke, nette, freundliche Menschen, geschichtsträchtige Ortschaften mit sehenswerten Kirchen, zwei kleine Museen und gutes Essen.

Datum Mo 02. – Sa 08. Oktober 2017

Teilnehmer min. 7 – max. 15

Anmeldeschluss 01. Juni 2017

Ort Valle Maira, Piemont

Leistungen Unterkunft mit Halbpension, Leitung Renato Botte, Anreise, alle Transfers im Tal, Eintritt Perückenmuseum und Museo del Bott

Anforderung Kondition bis zu 1.000 Hm ca. 4-5 h Gehzeit

Zielgruppe Wanderer interessiert an Kultur, Bergen, gutem Essen

Preis € 1.020

Mitglieder Wandern & Trekking

Bergführer Renato Botte

31


Mountainbike


A800

Mountainbike Fahrtechnik

Wenn man mit dem Mountainbike unterwegs im Gelände ist, stößt man immer wieder auf schwierige Passagen. Mit etwas Fahrtechnik und Übung lassen sich viele dieser Stellen einfach überwinden: die richtige Grundposition, eine ausgefeilte Brems­ technik, etwas Kurventechnik und schon sind Hindernisse und Spitzkehren bergauf und -ab kein Problem mehr. Die richtige Fahrtechnik schont nicht nur Material, Fahrer und das Gelände, sondern bringt mehr Sicherheit unterwegs und macht ganz nebenbei auch mehr Spaß.

Weiter– bildung

jf

FGL

tl

Ort Naturns & Umgebung

Datum Sa 06. – So 07. Mai 2017

Kursleiter Klaus Nischler, Bikeguide

Zielgruppe Erwachsene ab 16 Jahren

Teilnehmerzahl min. 6 – max. 20 Anmeldeschluss 14. April 2017

Leistungen Referent, Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension Programm Bike-check, Bike einstellen, Gleichgewicht auf dem Mountainbike, Bremstechnik, Überwinden von Hindernissen, Fahrtechnik-Training mit Übungen und Ausfahrt

Mit der richtigen Fahrtechnik sicher unterwegs. Foto: Jan Kusstatscher

Mitglieder Mountainbike

Preis 150 €

33


Alpines Klettern

Frauenpower am Fels Foto: Simon Kehrer


A101

Mehrseillängen am Gardasee

Du möchtest die ersten warmen Tage nutzen, um in die Outdoor-Klettersaison zu starten? Lernen, wie man einen Stand baut, sich abseilt und das wichtigste Sicherungs-Know-how wiederholen? In diesem Kurs gehört all das dazu – denn Ziel ist es, am Ende auch abgesicherte Mehrseillängen zu klettern. Die Gegend rund um den Gardasee ist dafür ideal: Klettergärten mit Routen in allen Schwierigkeitsgraden, abgesicherte Mehrseillängentouren und natürlich das unverwechselbare Flair des „Lago“.

jf

FGL

ül

Teilnehmerzahl min. 4 – max. 20

Datum Fr 28. April – Mo 01. Mai 2017

Anmeldeschluss 07. April 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Preis 545 €

Ort Hotel Daino, Pietramurata

Leistungen Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Kursunterlagen

Kursleiter Walter Obergolser, Bergführer

Voraussetzungen Erfahrung im Klettern und Sichern von Vorteil Programm Erlernen der Sicherungstechniken, selbstständiges Vorsteigen, Standplatzbau, Klettern in der Seilschaft, Abseilen

Mitglieder Alpines Klettern

Weiter– bildung

35


A103

Alpinklettern für Einsteiger

Ein Grundkurs für alle, die ihre ersten Schritte im alpinen Gelände wagen möchten. In dieser Kurswoche erlernst du das nötige Wissen, um selbstständig im Sportklettergarten zu klettern und wie man sich Schritt für Schritt einer alpinen Tour annähert. Du weißt nicht, was dich erwartet? Kein Problem, wir üben kräftig im Klettergarten, bevor wir die erste alpine Tour in Angriff nehmen. Unsere Bergführer zeigen dir Tricks und Kniffe, wie man den Weg durch eine Felswand findet, wie man Klettertouren selbst absichert und was man sonst noch alles beachten muss.

Weiter– bildung

jf

FGL

Anmeldeschluss 02. Juni 2017

Zielgruppe jugendliche Kletterer von 15 – 25 Jahren

Preis 450 €

Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

Mitglieder Alpines Klettern

Teilnehmerzahl min. 4 / 8 / 12 / 16

Datum So 25. Juni – Sa 01. Juli 2017

Ort AVS-Bergheim Landro, Höhlensteintal

36

ül

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension & Lunchpakete, Transfers vor Ort, Kursunterlagen

Voraussetzungen Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, Sportkletterkenntnisse von Vorteil Programm Erlernen der Sicherungstechniken, selbstständiges Vorsteigen, Abseilen, Orientierung im Fels, Standplatzbau, selbstständiges Legen von mobilen Sicherungsmitteln, Klettern von Mehrseillängentouren, Tourenplanung anhand von Führern


A105

Alpinkletterkurs Cadinigruppe

Die Cadinigruppe östlich des Misurinasees und südlich der Drei Zinnen ist zwar weniger bekannt als andere Alpinklettergebiete in den Dolomiten, bietet dafür aber alles was es für einen Alpinkletterkurs so braucht: griffigen Fels, klassische Touren im unteren Schwierigkeitsbereich, ein toller Ausblick und ein angenehmes Basislager. Jeden Tag werden wir in kleinen Gruppen im Fels unterwegs sein und allerhand lernen, um später auch selbstständig Klettertouren unternehmen zu können.

Weiter– bildung

jf

FGL

ül

Anmeldeschluss 30. Juni 2017

Datum Do 20. – So 23. Juli 2017

Preis 550 €

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen

Ort Fonda Savio Hütte, Cadinigebiet

Voraussetzungen Vorkenntnisse im Klettern und Sichern Programm Übungen, Sicherungstechniken, Standplatzbau, selbstständiges Vorsteigen, Abseilen, Klettern in Seilschaft, Tourenplanung anhand Führerliteratur, Materialkunde

Kursleiter Walter Obergolser, Bergführer Teilnehmerzahl min. 4 / 8 / 12 / 16

37


Mit unseren Gletscherkursen fit fĂźr den Berg: hier in Chamonix. Foto: Veit Bertagnolli


Hochtouren


A302

Gletscherkurs für Anfänger

Gletscher gehören zu den anspruchsvollsten und faszinierendsten Geländeformen, die wir im Hochgebirge finden. Wer sich ins vergletscherte Gelände begeben oder selbständiger werden möchte, wird mit vielen Inhalten konfrontiert: Seil- und Knotenkunde, Umgang mit Steigeisen und Pickel, Spaltenbergung… An diesen drei Tagen lernen wir alles, was bei der Planung und auf Tour zu beachten ist, insbesondere auch die Seil- und Rettungstechnik.

Weiter– bildung

jf

Datum Fr 07. – So 09. Juli 2017 Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren Ort Schaubachhütte, Sulden Kursleiter Robert Kofler, Bergführer Teilnehmerzahl min. 4 – max. 24

Mitglieder Hochtouren

Anmeldeschluss 16. Juni 2017

40

FGL

Preis 300 € Leistungen Bergführer, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen

Voraussetzungen Trittsicherheit und etwas Kondition Programm Planung einer Gletschertour, Umgang mit Steigeisen und Pickel, Anseilen am Gletscher, Spaltenbergung, Sicherung und Standplatzbau, allgemeine Gletscherkunde


A302

Gletscherkurs

Gletscher gehören zu den anspruchsvollsten und faszinierendsten Geländeformen, die wir im Hochgebirge finden. Was es in der Planung und auf Tour alles zu beachten gilt, üben und wiederholen wir bei diesem zweitägigen Intensivkurs.

Weiter– bildung

jf

FGL

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Teilnehmerzahl min. 4 – max. 24 Voraussetzungen: Trittsicherheit und etwas Kondition, Seiltechnik

Programm: Planung einer Gletschertour, Umgang mit Steigeisen und Pickel, Anseilen am Gletscher, Spaltenbergung, Sicherung und Standplatzbau, allgemeine Gletscherkunde

Marmolada A307 Datum Sa 15. – So 16. Juli 2017

Kursleiter Robert Kofler, Bergführer

Ort Rifugio Castiglioni, Fedajapass

Anmeldeschluss 23. Juni 2017

Leistungen: Bergführer, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen Preis 220 €

Sulden Kursleiter Robert Kofler, Bergführer

Ort Schaubachhütte, Sulden

Anmeldeschluss 02. Juli 2017

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen Preis 220 €

Mitglieder Hochtouren

A306 Datum Sa 22. – So 23. Juli 2017

41


A304

Tourentage Südliche Ortlergruppe

Die südliche Ortlergruppe vom Pizzo Trésero bis zur Cima Cevedale ist das ideale Gebiet für Überschreitungen. Vom Martell aus geht es über die drei Veneziaspitzen zur Marteller Hütte. Am nächsten Tag ist die Überschreitung der Zufallspitzen und des Monte Cevedale geplant. Nach der Übernachtung auf dem Rifugio Branca geht es am dritten Tag über den Palon de la Mare und Monte Vióz zum Rifugio Vióz. Anschließend begeben wir uns auf den Abstieg nach Pejo.

Datum Fr 07. – So 09. Juli 2017

Kursleiter Arthur Prinoth, Tourenleiter

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Teilnehmerzahl min. 5 – max.12

Ort Marteller Hütte/Rifugio Branca, Martell/Pejo

Anmeldeschluss 16. Juni 2017

Mitglieder Hochtouren

Preis 350 €

42

Leistungen Begleitung durch Tourenleiter, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Transfer von und nach Bozen Voraussetzungen Gletschererfahrung, Trittsicherheit, Grundkondition für 6 – 8 Stunden Gehzeit Programm Begehung der Venezia- und Zufallspitzen, des Monte Cevedale, des Palon de la Mare und des Monte Vióz


A303

Gletschertourenwoche mit Kurscharakter – Stubaier Alpen

Das Ziel und Basislager unserer diesjährigen Gletschertourenwoche ist die Müllerhütte. Direkt am Gletscher gelegen bietet sie Eis und Firn in allen Hangneigungen, Gletscherspalten für Übungen und mehrere Gipfel für Touren. Wir werden jeden Tag unterwegs sein und einige dieser Gipfel besteigen. Das Ziel dieser Woche ist es, alles nötige zu lernen, um später auch selbstständig Gletschertouren sicher planen und durchführen zu können.

Weiter– bildung

jf

FGL

Teilnehmerzahl min. 6 – max. 10

Datum Mi 26. – So 30. Juli 2017

Anmeldeschluss 30. Juni 2017

Zielgruppe Erwachsene ab 18 Jahren

Preis 600 €

Ort Müllerhütte, Stubaier Alpen

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen

Kursleiter Robert Kofler, Bergführer

A301

Voraussetzungen Grundkondition für 5 – 6 Stunden Gehzeit Programm Umgang mit Steigeisen und Pickel, Anseilen am Gletscher, Spaltenbergung, Sicherung und Standplatzbau, allgemeine Tourenplanung und Gletscherkunde

Erlebnis Gletscher

Weiter– bildung

jf

FGL

Teilnehmerzahl min. 6 – max. 12

Datum Do 03. – So 06. August 2017

Anmeldeschluss 07. Juli 2017

Zielgruppe jugendliche Bergsteiger von 15 bis 25 Jahren

Preis 250 €

Ort Marteller Hütte, Martell Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen

Voraussetzungen Erfahrung im Bergwandern, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, Kondition für Auf- und Abstiege Programm Orientierung im Gelände, Tourenplanung, Gehtechnik mit Steigeisen, Sicherungstechniken, Spaltenbergung

Mitglieder Hochtouren

Eisanstiege auf hohe Berge zählen ohne Zweifel zum Attraktivsten, was das Bergsteigen zu bieten hat. Super Rundsicht, bizarre Gletscherbrüche, steile Firnflanken, tiefe Spalten – eine faszinierende Welt, die man nicht beschreiben kann, sondern die man erleben muss. Neben den täglichen Touren haben wir genügend Möglichkeiten, uns dem Grundwissen für Gletschertouren zu widmen.

43


Warmer Fels unter den Fingern: Kletterreise SĂźdafrika Foto: Helmut Gargitter


Alpinist


Das alpine Bergsteigen ist einer der Schwerpunkte des Alpenvereins. Deshalb unterstützt der AVS junge Alpinisten und fördert sie in ihrem selbstständigen Handeln, sie lernen dabei die Vielfalt der Berge, neue Gebiete und deren Kletterethik kennen. Durch das AVS-Projekt erweitern und verfeinern junge Bergbegeisterte ihre Kompetenzen im alpinen Bergsteigen. Erfahrene Alpinisten begleiten und unterstützen die jungen Bergsteiger bei den Aktionen und vermitteln die unterschiedlichen Spielarten des Alpinismus.

Hier die nächsten Aktionen für 2017:

09. – 13.08.2017 Alpintage Fels, Dolomiten

21. – 25. 06. 2017 Alpintage Eis, Westalpen

28.10. – 10.11. 2017 Rissklettern China – Li Ming

46

In W f e z or it A l um ma ere p t b i P io al e r nis r oj n e pe g s t u ek n nv p o n t t er r t er ei @ n. it

Mitglieder Alpinist

U

nt

er Mi s t vo t ü t n zu

ng

10. – 11.06.2017 Notfall Alpin

Dich interessiert eine Aktion ? des AVS-Projektes Dann melde dich rasch an! Mit jeder Aktion wollen wir neuen Teilnehmern die Möglichkeit geben, sich in ihrer bevorzugten alpinen Disziplin weiterzubilden!


A116

Notfall Alpin

Weiter– bildung

JF

FGL

gl

TL

ÜL

Datum Do 01. Juni Abend und Sa. 10. – So 11. Juni 2017 Ort Bozen (Abendeinheit) AVS-Bergheim Zans, Villnöss (Wochenende) Zielgruppe jugendliche Bergsteiger ab 18 Jahren Kursleiter Oskar Zorzi, Rettungsexperte und Walter Obergolser, Bergführer

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 16

Lager, Verpflegung in Halbpension

Anmeldeschluss 29. April 2017

Voraussetzungen selbständige junge Alpinisten

Preis Der Vorteilspreis von 60 € wird durch den AVS und Sponsoren ermöglicht (effektiver Teilnehmerpreis wäre 155 €)

Programm Abendeinheit: grundlegende Inhalte der Ersten Hilfe, Seiltechniken und Knotenkunde, Besprechung wichtiger organisatorischer Punkte für das Wochenende Wochenende: alpintechnische Tricks, Erste Hilfe Maßnahmen, behelfsmäßige Bergrettung, Übungen zur Vorbereitung auf Notfälle in hohen Wänden

Leistungen Referenten, Übernachtung im

Mitglieder Alpinist

Nicht immer endet eine alpine Klettertour mit Erfolg beim Ausstieg, nicht immer ist das Gipfelerlebnis der krönende Abschluss einer anspruchsvollen Tour. Besonders als selbstständige Seilschaften und Bergsteiger seid ihr einem höheren Risiko ausgesetzt. An diesem Wochenende beschäftigen wir uns gemeinsam mit dem unangenehmen Teil des Bergsteigens – dem alpinen Notfall. Was ist, wenn mal die organisierte Rettung nicht rasch zur Stelle sein kann? Was passiert, wenn ihr als Seilschaft in einer Notsituation auf euch alleine gestellt seid? Wir wollen euch ein Basiswissen von Knoten, Seiltechniken und Erste-Hilfe-Maßnahmen vermitteln, damit ihr im Notfall einen kühlen Kopf behaltet und euch so weit wie möglich selbst helfen könnt.

47


A119

Alpintage Eis: Westalpen

Die „Alpintage Eis“ sind kein Gletscherkurs an sich, sondern ein Angebot für junge Bergsteiger, die ihre Erfahrung und ihr Wissen ausbauen möchten. Die Teilnehmer planen und führen die Hochtourentouren selbstständig durch. Es werden Gipfel ausgewählt, die auch steilere Anstiege, Grate und Kletterpassagen enthalten. Die erfahrenen Bergsteiger Simon Kehrer und Christian Sordo begleiten und unterstützen euch mit Tipps und guten Ratschlägen. Als Seilschaften seid ihr selbstständig und eigenverantwortlich unterwegs.

Weiter– bildung

JF

FGL

GL

Teilnehmerzahl min. 3 – max. 6

Datum Mi 21. – So. 25. Juni 2017

Anmeldeschluss 19. Mai 2017

Ort Westalpen, Details werden gemeinsam definiert

Preis Der Vorteilspreis von 450 € wird durch den AVS und Sponsoren ermöglicht (effektiver Teilnehmerpreis wäre 1.050 €)

Zielgruppe jugendliche Bergsteiger ab 18 Jahren Kursleiter Simon Kehrer und Christian Sordo, Bergführer

Leistungen Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Transfers

Mitglieder Alpinist

Voraussetzungen Erfahrung im vergletscherten und kombinierten Gelände, Fähigkeit selbstständig Hochtouren durchzuführen oder bereits erfolgter Besuch eines Gletscherkurses

48

Programm selbständiges Planen und Durchführen der Hochtouren, Begleitung und Unterstützung durch erfahrene Bergsteiger und Bergführer Info Die Teilnehmer werden anhand eines Motivationsschreibens und des persönlichen Tourenberichtes nach Anmeldeschluss ausgewählt. Die Teilnahme am Vortreffen am 29.05.2017 um 19.00 Uhr in der AVS-Landesgeschäftsstelle in Bozen ist Pflicht. Dabei werden die Rahmenbedingungen und der Ablauf vorgestellt, Ziele definiert und die Hochtourentage gemeinsam geplant.


A108

Alpintage Fels – Alpine Dolomitenklassiker

Christian und Simon begleiten euch fünf Tage auf den Spuren alpiner Klassiker. Als Locals kennen sie viele Abenteuerrouten der Dolomiten und werden euch mit Tipps und Tricks zur Seite stehen. Ausgerüstet mit Klemmkeilen, Friends, Hammer und Nägeln geht es auf ins wilde Gebiet unserer Dolomiten! Bei den „Alpintagen Fels“ können junge Bergsteiger ihre Erfahrung und ihr Wissen ausbauen. Die erfahrenen Bergsteiger Christian Sordo und Simon Kehrer begleiten euch, als Seilschaften seid ihr aber selbstständig und eigenverantwortlich unterwegs.

JF

FGL

ül

Datum Mi 09. – So 13. August 2017 Ort Dolomiten, Details werden gemeinsam definiert Zielgruppe jugendliche Bergsteiger ab 18 Jahren Kursleiter Simon Kehrer und Christian Sordo, Bergführer Teilnehmerzahl min. 3 – max. 6 Anmeldeschluss 01. Juli 2017

Preis Der Vorteilspreis von 350 € wird durch den AVS und Sponsoren ermöglicht (effektiver Teilnehmerpreis wäre 900 €) Leistungen Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Transfers Voraussetzungen Erfahrung im alpinen Gelände, Fähigkeit selbstständig Touren durchzuführen oder bereits erfolgter Besuch eines Alpinkurses

Info Die Teilnehmer werden anhand eines Motivationsschreibens und des persönlichen Tourenberichtes nach Anmeldeschluss ausgewählt. Die Teilnahme am Vortreffen am 10.07.2017 um 19.00 Uhr in der AVS-Landesgeschäftsstelle in Bozen ist Pflicht. Dabei werden die Rahmenbedingungen und der Ablauf vorgestellt, Ziele definiert und die Alpintage gemeinsam geplant.

Programm Begehen von alpinen Klassikern in den Dolomiten, Einrichten von Standplätzen und Legen von Zwischensicherungen, Begleitung und Unterstützung durch erfahrene Bergsteiger und Bergführer

Mitglieder Alpinist

Weiter– bildung

49


A112

Rissklettern China - Li Ming

Li Ming, im Südwesten von China gelegen, liegt auf 2.400 Metern Höhe. Außer einer Handvoll Kletterer verirren sich kaum Westler in dieses Tal. Umgeben von waldigen Hügeln ragen rötlich schwarzgrau schimmernde Felswände in die Höhe. Euch erwartet eine abenteuerliche Kletterreise in ein Paradies für Risskletterei: Feine Fingerrisse ziehen sich überhängend durch mächtige Felspfeiler und perfekte Handrisse, die nur deshalb nicht weltbekannt sind, weil sie noch kaum jemand geklettert hat. Bei dieser Fahrt wird euch nicht das Klettern mit Friends und Klemmkeilen von Grund auf gelehrt. Vielmehr wollen wir jungen Kletterern die Chance bieten, sich in Begleitung erfahrener Alpinisten persönlich weiterzuentwickeln und ein neues Gebiet mit teils unerschlossenen Felsen kennenzulernen. Die Seilschaften planen und führen die Klettertouren selbstständig durch und sind eigenverantwortlich unterwegs.

Weiter– bildung

JF

FGL

ül

Datum Sa 28. Oktober – Fr 10. November 2017 Zielgruppe junge Kletterer und Bergsteiger ab 18 Jahren Ort Liming, China

Mitglieder Alpinist

Kursleiter Simon Kehrer, Bergführer

50

Teilnehmerzahl min. 4 – max. 7 Anmeldeschluss 31. März 2017

Preis Der Vorteilspreis von 1.940 € wird durch den AVS und Sponsoren ermöglicht (effektiver Teilnehmerpreis wäre 4.260 €). Im Preis sind auch 3 gemeinsame Klettertage in einem Rissgebiet zur Vorbereitung inbegriffen. Leistungen Bergführer, Transfer, Flug, Reiseversicherung, Visum, Übernachtung mit Halbpension Voraussetzungen Selbständiges Klettern alpiner Routen im VII Schwierigkeitsgrad – Erfahrung im Rissklettern von Vorteil

Programm Planung und Durchführung der Kletterfahrt, selbstständiges alpines Klettern und Legen von mobilen Sicherungsmitteln, je nach Wunsch und Möglichkeiten Erstbegehung neuer Kettenlinien. Begleitung und Unterstützung durch erfahrene Bergsteiger und Bergführer. Zur Vorbereitung gehören auch drei gemeinsame Klettertage in einem Rissgebiet in der Nähe Südtirols. Info Die Teilnehmer werden anhand eines Motivationsschreibens und des persönlichen Tourenberichtes nach Anmeldeschluss ausgewählt. Die Teilnahme am Vortreffen ist Pflicht. Dabei werden die Rahmenbedingungen und der Ablauf vorgestellt, Ziele definiert und die Vorbereitungsaktionen sowie die Reise gemeinsam geplant.


Auf einen Blick

A101

Mehrseillängen am Gardasee Fr 28.04. – Mo 01.05.2017

A103

Alpinklettern für Einsteiger So 25.06. – Sa 01.07.2017

A105

Alpinkletterkurs Cadinigruppe Do 20. – So 23.07.2017

S. 35

S. 36

A116

A119

S. 36

A108

A800

Mountainbike

Mountainbike Fahrtechnik Sa 06. – So 07.05.2017

A122

Notfall Alpin Do 01.06 Abend & Sa 10. – So 11.06.2017

S. 47

Alpintage Eis: Westalpen Mi 21. – So 25.06.2017

S. 48

Alpintage Fels – Alpine Dolomitenklassiker Mi 09. – So 13.08.2017

S. 49

Rissklettern China - Liming Sa 28.10. – Fr 10.11.2017

S. 50

S. 33

Hochtouren Gletscherkurs für Anfänger Fr 07. – So 09.07.2017

A304

Tourentage Südliche Ortlergruppe S. 42 Fr 07. – So 09.07.2017

A307

Gletscherkurs Marmolada Sa 15. – So 16.07.2017

A303

A301

Pimp my Alm Altrei Sa 06.05.2017

S. 18

A441

Pimp my Alm Tanas Sa 20.05.2017

S. 18

Pimp my Alm - Freiwillige Almpflegeaktion für Familien Sa 10. – So 11.06.2017

S. 19

Lebensräume in Südtirol: Prader Sand Sa 13.05.2017

S. 20

A442

S. 41 A435

S. 41

Gletschertourenwoche mit Kurscharakter – Stubaier Alpen Mi 26. – So 30.07.2017

S. 43

Botanische Wanderung: A405 Dolomitenflora Sa 01.07.2017

Erlebnis Gletscher Do 03. –So 06.08.2017

S. 43

Gletscherkurs Sulden A306 Sa 22. – So 23.07.2017

S. 40

Natur & Umwelt

A440

A302

Alpinist

S. 20

Naturfotografie: Flora, Fauna und A403 Landschaft am Alpenhauptkamm S. 21 Sa 08. – So 09.07.2017

Mitglieder Auf einen Blick

Alpines Klettern

A– – –

51


A– – –

A434

A406

Mohn/Papaver & Bergbauern. Kulturwanderung im hinteren Ultental S. 22 Sa 22.07.2017 Bunte Gesteine und Mineralien im Bereich der Königsspitze S. 22 Sa 09.09.2017

A558

Erste Hilfe für Groß & Klein Sa 29.04.2017

A556

Meine Familie am Seil – Klettersteig S. 14 Sa 27. – So 28.05.2017

A552

Bergabenteuer für Familien Mo 17. – Sa 22.07.2017

A555

Meine Familie am Seil – Sportklettern S. 15 Fr 28. – So 30.07.2017

A903

Kultur

Kulturgeschichtliche Wanderung im Lüsner Tal S. 24 Sa 27.05.2017

A902

A905

A904

Mitglieder Auf einen Blick

52

A701

A106

Archäologische Wanderung auf die Schöllberg Göge Sa 01.07.2017

A603

Klettern und mehr So 02. – Fr 07.07.2017

S. 9

A604

Äktschn, Spiel & Spaß So 30.07 – Fr 04.08.2017

Klettersteigtage Ötztal Sa 21. – So 22.05.2017

Action: Erlebnis Berg A609 Grenzerfahrungen Mi 30.08 –Sa 02.09.2017 A606

S. 28

Abenteuerwochen S. 9

Ich am Gipfel! Kulturwanderung Frauenalpingeschichte und Gesang S. 25 Sa 15.07.2017

Basiswissen Berg: Tourenplanung und Orientierung S. 28 Sa 13.05.2017

S. 14

Abenteuer on the rocks So 25. – Fr 30.06.2017

Wandern & Trekking

S. 13

A601

S. 24

Auf den Spuren der Kriegsschauplätze auf dem Kaiserjägersteig am Lagazuoi S. 26 Sa 09.09.2017

Familienangebote

Junior Ranger 8 Termine von Mai – September 2017

S. 10

S. 10

S. 11


B– – –

Führen & Leiten Übersicht Mitarbeiterausbildung

S. 58

B069

B608

Die Erste Seillänge Sa 06.05.2017

S. 60

B609

Die Erste Seillänge Sa 30.09.2017

S. 60

B231

Erste Hilfe für Mitarbeiter Sa 30.09. – So 01. 10.2017

S. 61

B232

Erste Hilfe für Mitarbeiter Sa 07. – So 08.10.2017

S. 61

B233

Erste Hilfe für Mitarbeiter Sa 14. – So 15.10.2017

S. 61

Grundkurs „Alles in einem“ B022 So 13. – Sa 19.08.2017

S. 63

Berg(s)pur Mountainbiken Sa 06.05.2017

B003

Berg(s)pur Hochtour Sa 26. – So 27.08.2017

B043

Aufbaukurs „Tante Emma goes green“ S. 65 Sa 10. – So 11.06.2017

B065

Aufbaukurs „Survival“ Sa 16. – So 17.09.2017

S. 66

Grundkurs in zwei Teilen für B020 Familiengruppenleiter Sa 01. – So 02.04.2017 Sa 06. – So 07.05.2017

S. 68

B026

Aufbaukurs „Rund ums Feuer“ Sa 02. – So 03.09.2017

B206

Wanderführerlehrgang Sa 22. – Sa 29.04.2017

S. 72

B103

Gruppenleiter Bergsteigen Fr 02. – Mo 05.06.2017

S. 74

B104

Gruppenleiter Hochtour Mo 14. – Fr 18.08.2017

S. 75

Tourenleiterausbildung Tourenleiterausbildung 2017/2018

S. 77

B303

B007

Aufbaukurs „Eintauchen in die faszinierende Welt der Steine und Mineralien“ S. 70 Sa 16.09.2017

Übungsleiter Sportklettern Sa 25. – So 26.03.2017 Sa 01. – So 02.04.2017

S. 79

Übungsleiter Sportklettern Sa 14. – So 15.10.2017 Sa 21. – So 22.10.2017

S. 79

S. 64 B302

S. 64

S. 69

Mitarbeiter Auf einen Blick

53


B– – –

B558

B207

B226

Weiterbildung Erste Hilfe für Groß & Klein Sa 29.04.2017

S. 81

Mountainbiken mit Kindern und Jugendlichen Sa 27. – 28.05.2017

S. 82

Notfallmanagement Outdoor – Sommer S. 80 Mi 14.– Sa 17.06.2017

B213

Themenwandertag: Flora „erleben“ S. 82 Sa 17.06.2017

B210

Führungstechnik Hochtouren Sa 24. – 25.06.2017

S. 83

B209

Führungstechnik Alpinklettern Sa 15. – 16.07.2017

S. 83

B219

Einführung in die Orientierung mit technischen Hilfsmitteln Sa 07.10.2017

Treffen der Bergsportreferenten: B604 Klettersteigtag S. 86 Sa 22.04.2017 B301

B305

Mitarbeiter Auf einen Blick

Routenbau Sa 22. – So 23.07.2017 Sa 26. – So 27.08.2017

S. 87

Einbohren und Sanieren von Klettergärten Sa 20.05.2017

S. 88

Schalten & Verwalten

B600

AVS-Office - Mitgliederverwaltung S. 90 Sa 01.04.2017

B602

AVS-Office – Modul „Kassabuch“ Sa 01.04.2017

S. 90

B601

Homepage-Gestaltung Sa 06.05.2017

S. 91

S. 84

54

Warten & Pflegen


Mitarbeiter Ausbildung


Auf dem Weg zum Gipfel Entscheidungen treffen. Foto: Patrick Runggaldier


Führen & Leiten


Ausbildungswege JF

FGL

WF

2 x Berg(s)purtage

Aufbaukurs

Aufbaukurs

Grundkurs Jugendführer

Grundkurs Familiengruppenleiter

Wanderführerlehrgang

Erste Hilfe für Mitarbeiter

Mitarbeiter Führen & Leiten

Die Erste Seillänge

58

Jugendführer

Familiengruppenleiter

Wanderführer


TL

GL

ÜL

Abschluss

Sommer Eis

Sommer Fels

Gruppenleiter-Kurs je nach Schwerpunkt

Winter

Praktikum

Theorie

Grundkurs Übungsleiter Sportklettern

Erste Hilfe für Mitarbeiter

Gruppenleiter

Tourenleiter

Übungsleiter Sportklettern

Mitarbeiter Führen & Leiten

Die Erste Seillänge

59


Die Erste Seillänge Der Einstieg in deine Alpenvereins-Karriere: hier erfährst du alles rund um die Werte und das Leitbild des des Alpenvereins, wie der Verein strukturiert ist, setzt dich mit deiner Rolle als ehrenamtlicher Mitarbeiter auseinander und erhältst ein Basiswissen an Kommunikation und Gruppendynamik.

ort Raum Bozen

Teilnehmerzahl min. 10 – max. 30

zielgruppe alle, die für den Alpenverein ehrenamtlich tätig sind, als Basis für alle Ausbildungen im Bereich „Führen und Leiten“

Preis 75 € (kostenlos für Mitarbeiter) leistungen Referenten, Verpflegung, Seilbahn, Unterlagen

Kursleiter Peter Sader, Lukas Patzleiner

Mitarbeiter Führen & Leiten

60

B608

Datum Sa 06. Mai 2017

anmeldeschluss 21. April 2017

B609

Datum Sa 30. September 2017

anmeldeschluss 15. September 2017

programm Vereinskunde, Leitbild, Struktur und Aufbau Verein, Ehrenamt-Hauptamt, Öffentlichkeitsarbeit, Grundlagen Leitung/ Gruppe/Vereinsaktivitäten


Erste Hilfe für Mitarbeiter Unterwegs mit einer Gruppe kann immer etwas passieren. Gerade Gruppenleiter sind dabei mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert: Versorgung des/der Verunfallten, Betreuung der Gruppe, Organisation von Versicherung, … Um auf unterschiedlichste Unfallszenarien bestmöglich vorbereitet zu sein, dreht sich in diesem Kurs alles um die Erste Hilfe am Berg für Personen in Leitungsrollen.

JF

FGL

WF

GL

TL

ül

Kursleiter notfallmedizinische Instruktoren des Bergrettungsdienstes

ort AVS-Bergheim Zans, Villnöss

Teilnehmerzahl min. 7 – max. 15

zielgruppe alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind

Preis 120 € (kostenlos für Mitarbeiter)

B231

B232

B233

leistungen Übernachtung im Lager, Halbpension, Referenten, Unterlagen programm Erste-Hilfe-Maßnahmen, Unfallszenarien am Berg und bei Vereinsaktivitäten, praktische Übungen, Recht und Haftung

Datum Sa 30. September – So 01. Oktober 2017

anmeldeschluss 08. September 2017

Datum Sa 07. Oktober – So 08. Oktober 2017

anmeldeschluss 15. September 2017

Datum Sa 14. Oktober – So 15. Oktober 2017

anmeldeschluss 22. September 2017

Mitarbeiter Führen & Leiten

Weiter– bildung

61


Jugendführer

JF

Ob Sommer oder Winter – in den Jugendgruppen des Alpenvereins ist immer was los. Mit viel Engagement und Einsatz begleiten ehrenamtliche Jugendführer die Kinder und Jugendlichen am Berg und in der Natur und bereichern ihre Freizeit mit Kletteraktionen, Wanderungen, Biwak-Übernachtungen, Iglubauten, Schneeschuhwanderungen und vielem mehr. Unterstützend für ihre Arbeit gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Aus- und Weiterbildungskursen.

Erste-Hilfe-Kurs

Aufbaukurs

Berg(s)purtage

Grundkurs

Mitarbeiter Führen & Leiten

Erste Seillänge

62

Voraussetzungen Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

Ausbildung • 1 Erste Seillänge • 1 Grundkurs • 2 Berg(s)purtage • 1 Aufbaukurs nach Wahl • 1 Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter

JF Weiterbildung Alle 2 Jahre ein Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


B022

Grundkurs „Alles in einem“

Datum So 13. – Sa 19. August 2017

Teilnehmerzahl min. 7 – max. 15

Voraussetzung besuchte „Erste Seillänge“

Ort AVS Bergheim Lettnalm, Schlern

Anmeldeschluss 20. Juli 2017

Zielgruppe angehende Jugendführer ab 16 Jahren

Preis 180 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Kursleiterin Veronika Golser, Ausbildungsteam der Alpenvereinsjugend

Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung, Referenten, Kursunterlagen

Programm Leiten von Kindern und Jugendlichen am Berg, Kommunikationsgrundlagen und Gruppendynamiken, Sensibilisierung für Natur und Umwelt, Methoden der Jugendarbeit, Orientierung, Tourenplanung, Anregungen für Unternehmungen im alpinen Raum mit Kindern und Jugendlichen

Mitarbeiter Führen & Leiten / Jugendführer

Der Grundkurs ist die Basis der Jugendführer-Ausbildung. Hier lernst du alles, was du brauchst, um mit Kindern unterwegs zu sein – von der Programm- bis zur Tourenplanung, vom Klettern mit Kindern bis zum Spiele anleiten. Aber auch theoretische Hintergründe zur Entwicklung von Kindern und Gruppen sowie zur Rolle des Gruppenleiters kommen nicht zu kurz. Der Grundkurs ist außerdem eine auf Landesebene anerkannte und zertifizierte Basisausbildung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

63


B007

Berg(s)pur Mountainbiken

Du wolltest schon immer mal (d)ein Mountainbike in seiner natürlichen Umgebung testen, wolltest deine Technik verbessern oder ein paar Tipps zum Fahren mit Kindern und Spielen auf dem Bike? Dann bist du hier richtig! Nutze den Schnuppertag, um das Mountainbiken kennenzulernen. Ob Anfänger oder Profi, gemeinsam werden wir treten, pausieren, ratschen, Trails testen und einen schönen Tag erleben.

Datum Sa 06. Mai 2017

Teilnehmerzahl min. 7 – max. 15

Ort Überetsch

Anmeldeschluss 14. April 2017

Zielgruppe Jugendführer- Anwärter

Preis 30 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Kursleiter David Messner, Ausbildungsteam der Alpenvereinsjugend

Leistungen geführte Mountainbike-Tour

Mitarbeiter Führen & Leiten / Jugendführer

B003

64

Voraussetzungen bergtaugliches Fahrrad, etwas Kondition, Freude oder Interesse am Mountainbiken, besuchter Grundkurs Programm Einstellungen am Rad, Schnuppereinheit Fahrtechnik, faires Biken, Fahren mit einer Kindergruppe, Spiele für unterwegs

Berg(s)pur Hochtour

Dich zieht es rauf in felsiges, hohes Gelände? Du willst die Chance nutzen, eine begleitete Hochtour zu unternehmen? Dann komm mit auf die Berg(s)pur Hochtour. Unser Ziel sind der Hohe Angelus (3.521 m) und die Vertainspitze (3.545 m) in der Ortlergruppe. Vor dem Dreigestirn Königsspitze, Zebru und Ortler steigen wir über praktisch eisfreies Gelände sowie einen anspruchsvollen Gipfelgrat auf den Hohen Angelus, wo uns ein herrlicher Ausblick auf die Bernina- und Silvretta-Gruppe erwartet. Bei guten Verhältnissen werden wir die Überschreitung über die Vertainspitze fortsetzen und damit unsere zwei-Tages-Tour abrunden.

Datum Sa 26. – So 27. August 2017

Teilnehmerzahl min. 4 – max. 8

Ort Düsseldorfer Hütte, Ortlergruppe

Anmeldeschluss 04. August 2017

Zielgruppe Jugendführer-Anwärter Kursleiterin Christiane Gamper, Ausbildungsteam der Alpenvereinsjugend

Preis 60 € Leistungen geführte Hochtour in Begleitung des Ausbildungsteams

Voraussetzung Hochtourenerfahrung nicht zwingend nötig, jedoch Kondition für die Tour, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, besuchter Grundkurs Programm Überschreitung des Hohen Angelus und der Vertainspitze


B043

Aufbaukurs „Tante Emma goes green“

Weiter– bildung

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 20

Voraussetzungen besuchter Grundkurs

Datum Sa 10. – So 11. Juni 2017

Anmeldeschluss 19. Mai 2017

Ort Peitlerknappenhütte, Plose

Preis 60 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Programm Nachhaltigkeit und Umweltschutz konkret umgesetzt, Upcycling (Wiederverwertung)

Zielgruppe Jugendführer- Anwärter

Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung, Referenten, Kursunterlagen

JF

FGL

Kursleiterin Barbara Stoinschek, Ausbildungsteam der Alpenvereinsjugend

Mitarbeiter Führen & Leiten / Jugendführer

Was können wir, wenn wir mit unseren Jugendgruppen unterwegs sind, für die Umwelt tun? Hier gibt es konkrete und leicht umsetzbare Anregungen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt: Was hat Frühstücken mit Klimaschutz zu tun? Wie groß ist unser CO2 Fußabdruck? Aus Alt mach Neu: Wie kann aus dem Müll, der sich bei einem Hüttenlager leider immer ansammelt, etwas Cooles, Kreatives oder Brauchbares entstehen? Ob beim Klettern im Klettergarten, im Winter auf Skitour, beim Wandern in den Bergen – als Alpenvereinler sind wir alle gerne draußen unterwegs. Am liebsten Natur pur. Damit auch kommende Generationen diese Natur erleben können, müssen wir alle das, was es noch an Wildnis gibt, erhalten.

65


B065

Aufbaukurs „Survival“

Fast überall bietet die Natur das, was man zum Überleben braucht. Das Wissen und die Fähigkeiten dazu haben sich Menschen seit jeher über ihre Lebensjahre hinweg angeeignet. In den letzten Jahren ist viel von diesem Wissen in Vergessenheit geraten. Heute werden der Kontakt zur Natur und das Wissen sowie die Fähigkeiten, sich in ihr zurechtzufinden, wieder zunehmend gesucht. Der Begriff „Survival“ fasst diese Kunst zusammen. In diesem Kurs werden wir uns ansehen, was man mit minimaler Ausrüstung in der Wildnis alles machen kann. Die Anregungen lassen sich auch für die Arbeit mit Jugendgruppen nutzen.

Weiter– bildung

JF

FGL

Datum Sa 16. – So 17. September 2017 Ort AVS-Pederhütte, Martell

Mitarbeiter Führen & Leiten / Jugendführer

Zielgruppe Jugendführer- Anwärter

66

Kursleiter Peter Morandell, Erlebnispädagoge, Survival- und Outdoor Trainer Teilnehmerzahl min. 6 – max. 16 Anmeldeschluss 25. August 2017 Preis 100 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Leistungen Übernachtung im Freien, Verpflegung, Referenten Voraussetzungen besuchter Grundkurs Programm Biwakieren, Feuer machen, Kochen am Lagerfeuer, essbare Wildpflanzen, Herstellen von Gefäßen, Tarnen


Familien-- FGL gruppen leiter Familiengruppenleiter leiten in den Sektionen und Ortsstellen gemeinsame Abenteuer für Groß und Klein. Das Unterwegssein am Berg mit der eigenen und anderen Familien erfordert einiges an Planung, Organisation und alpinen Fähigkeiten sowie ein gewisses Vorwissen im Umgang mit Kindern und Erwachsenen. Die Ausbildung zum Familiengruppenleiter verhilft den Teilnehmern zum nötigen Knowhow für ein sicheres und qualitativ hochwertiges Bergerlebnis für die ganze Familie.

Erste-Hilfe-Kurs Aufbaukurs

Grundkurs

Voraussetzungen Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

Ausbildung • 1 Erste Seillänge • 1 Grundkurs • 1 Aufbaukurs nach Wahl • 1 Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiter

FGL Weiterbildung Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.

Mitarbeiter Führen & Leiten

Erste Seillänge

67


Grundkurs in zwei Teilen für B020 Familiengruppenleiter

Mitarbeiter Führen & Leiten / Familiengruppenleiter

Der Grundkurs ist die Basis der Familiengruppenleiter-Ausbildung. Hier lernst du alles, was du brauchst, um mit Kindern und Familien unterwegs zu sein – von der Programm- bis zur Tourenplanung, vom Klettern mit Groß und Klein bis zum Spiele anleiten. Aber auch theoretische Hintergründe zur Entwicklung von Kindern und Gruppen sowie zur Rolle des Gruppenleiters kommen nicht zu kurz.

68

datum Teil 1: Sa 01. – So 02. April 2017 Teil 2: Sa 06. – So 07. Mai 2017

Kursleiter Othmar Mayrl, Ausbildungsteam der AVS-Familien

ort Teil 1: AVS-Bergheim Zans, Villnöss Teil 2: AVS-Bergheim Landro, Höhlensteintal

Teilnehmerzahl min. 7 – max. 15

zielgruppe angehende Familiengruppenleiter

Preis 130 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Anmeldeschluss 10. März 2017

leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung, Referenten, Kursunterlagen voraussetzung besuchte „Erste Seillänge“ programm Leiten von Familiengruppen am Berg, Kommunikationsgrundlagen und Gruppendynamiken, Sensibilisierung für Natur und Umwelt, Methoden der Familienarbeit, Orientierung, Tourenplanung, Anregungen für Unternehmungen im alpinen Raum mit Familien


B026

Aufbaukurs „Rund ums Feuer“

Das knisternde Geräusch, die wohlige Wärme, das schöne Licht – Feuer übt eine besondere Faszination aus. Kinder wie Erwachsene spüren dieses Gefühl von Wärme, Geborgenheit, aber auch Abenteuer und Freiheit. Dieses Kurswochenende steht ganz im Zeichen des Feuers: wir werden gemeinsam auf unterschiedliche Weißen Feuer machen, damit kochen, basteln und am Abend gemütlich drum herum sitzen.

JF

FGL

Datum Sa 02. – So 03. September 2017 Ort Peitlerknappenhütte, Plose Zielgruppe Familiengruppenleiter-Anwärter & Jugendführer

Kursleiter Othmar Mayrl, Ausbildungsteam der AVS-Familien

Leistungen Unterkunft im Lager, Verpflegung, Unterlagen, Referenten

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 24

Programm Feuer machen, am Feuer kochen, basteln, Geschichten am Lagerfeuer, vielleicht Übernachtung am Lagerfeuer

Anmeldeschluss 11. August 2017 Preis 50 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 20 € für Kinder bis 16 10 € für jedes weitere Kind

Mitarbeiter Führen & Leiten / Familiengruppenleiter

Weiter– bildung

69


B069

Aufbaukurs „Eintauchen in die faszinierende Welt der Steine und Mineralien“

Steine und Mineralien zählen zu den beliebtesten Dingen, die Kinder gerne sammeln. Es sind auch jene Dinge, die Kinderaugen funkeln lassen. Jeder Stein und jedes Mineral hat eine eigene Form und Farbe und kann meist in einem ganz besonderen Gebiet gefunden werden. Zudem sind die Fundstücke schön anzusehen. Aber sie bieten noch viel mehr… Mit ihnen kann man spielen, basteln und bauen. Und: Steine und Mineralien erzählen Geschichten. Von der Entstehung der Erde und der Alpen bis hin zu lustigen Geschichten über einen Mineralienfund und den Finder selbst. An diesem Tag werden wir uns ansehen, wie Mineralien geborgen werden, was man mit Steinen und Mineralien alles machen kann und in welchen Formen und Farben diese in unseren Gebieten vorkommen.

Weiter– bildung

JF

FGL

Datum Sa 16. September 2017 Ort Lappach, Mühlwalder Tal

in re “ Ve ler m m de am it s m en it ali be er ar in en M m er m al sa er t Zu s t u „P

70

In

Mitarbeiter Führen & Leiten / Familiengruppenleiter

Zielgruppe Familiengruppenleiter-Anwärter & Jugendführer

Kursleiter Othmar Mayrl, Ausbildungsteam der AVS-Familien Teilnehmerzahl min. 8 – max. 24 Anmeldeschluss 01. September 2017 Preis 10 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 5 € für Kinder bis 16 2,5 € für jedes weitere Kind

Leistungen geführte Wanderung, Spiele und Infos zu Mineralien, Unterlagen, Referenten Programm Wanderung mit Familiengruppenleiter & Mineralienexperten, Mineralien sammeln, Fachinformationen für Groß&Klein, Spiele


Wanderführer

WF

Eine gelungene Wanderung hängt natürlich mit einer guten Tourenführung zusammen, basierend auf einer guten Planung und unter Berücksichtigung alpiner Gefahren. Aber nicht nur: Das Wissen um Flora und Fauna, um Landschaft und kulturelle Eigenheiten machen eine Wanderung erst zum richtigen Erlebnis. Die Wanderführer sind zur Führung von Alpenvereinsgruppen ausgebildet und verfügen neben alpintechnischem Know-how über ein breites Grundwissen zur Beantwortung von vielen Fragen, die unterwegs, vor und nach einer Wanderung auftauchen.

Wanderführerlehrgang

Erste Seillänge

Voraussetzungen Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

ausbildung • 1 Erste Seillänge • 1 Erste Hilfe Kurs für Mitarbeiter • 1 Wanderführerlehrgang

WF Weiterbildung Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.

Mitarbeiter Führen & Leiten

Erste-Hilfe-Kurs

71


B206

Wanderführerlehrgang

Wanderungen zählen zu den beliebtesten Tätigkeiten in den Sektionen und Ortsstellen … Erfahrene Referenten und Bergführer zeigen, wie man sich am besten auf eine Wanderung vorbereitet, sie plant und mit der Gruppe durchführt.

datum Sa 22. – Sa 29. April 2017

Anmeldeschluss 21. März 2017

ort Feldthurns

Preis 800 € mit Unterkunft und Verpflegung in Halbpension 540 € ohne Unterkunft und Verpflegung (kostenlos für Mitarbeiter)

zielgruppe Interessierte ab 18 Kursleiter Maurizio Lutzenberger, Bergführer

Mitarbeiter Führen & Leiten / Wanderführer

Teilnehmerzahl min. 18 – max. 40

72

leistungen Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Fachreferenten, Unterlagen

voraussetzung besuchte „erste Seillänge“ + Erste Hilfe für Mitarbeiter programm Tourenplanung, Orientierung, Leiten von Gruppen, Materialkunde, naturkundliche, ökologische und kulturelle Zusammenhänge, Geologie, Meteorologie INFO Der Abschluss des Lehrgangs bzw. der Ausbildung berechtigt nicht zur gewerblichen Tätigkeit als Wanderführer/Wanderleiter.


Gruppenleiter

GL

Das Leiten von Gruppen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Die Ausbildung zum Gruppenleiter ermöglicht es deshalb allen, die sich ehrenamtlich im Verein engagieren (wollen) sich in den unterschiedlichen alpinen Spielformen auf ihre Tätigkeit im Verein bewusst vorzubereiten. Ob unterwegs auf einem Klettersteig, auf Skitour, Hochtour oder mit dem Mountainbike – ein hohes Eigenkönnen und ein sensibler Umgang mit der Gruppe will geübt sein.

Erste-Hilfe-Kurs

Gruppenleiter-Kurs

Voraussetzungen • Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

Ausbildung • 1 Erste Seillänge • 1 Gruppenleiter-Kurs • 1 Erste Hilfe Kurs für Mitarbeiter

GL Weiterbildung Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.

Mitarbeiter Führen & Leiten

Erste Seillänge

73


B103

Gruppenleiter Bergsteigen

Viele Vereinstouren führen auf einen Berggipfel – der Weg dahin ist manchmal herausfordernd: kurze, leichte Kletterpassagen, Klettersteige, Altschneefelder, die es zu überqueren gilt … In dieser Ausbildung liegt der Schwerpunkt auf Vorbereitung und Planung und dem Unterwegssein auf Bergtouren mit Alpenvereinsgruppen.

Datum Fr 02. – Mo 05. Juni 2017

Anmeldeschluss 12. Mai 2017

Ort AVS-Bergheim Landro, Höhlensteintal

Preis 390 €

Zielgruppe angehende Gruppenleiter ab 18 Jahren Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

Mitarbeiter Führen & Leiten / Gruppenleiter

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 16

74

Leistungen Bergführer, Unterkunft im Lager, Verpflegung in Halbpension & Lunchpakete, Kursunterlagen

Voraussetzungen körperliche und geistige Fitness, selbstständig auf Bergtouren unterwegs, sicheres Gehen auf unterschiedlichen Untergründen, Grundkenntnisse Seiltechnik von Vorteil, besuchte „Erste Seillänge“ Programm Tourenplanung und Durchführung, Orientierung und Wetterkunde, Leiten von Gruppen in unterschiedlichem alpinen Gelände, Material- und Ausrüstungskunde, Natur und Umwelt


B104

Gruppenleiter Hochtour

Über Fels- und Gletscheranstiege auf dem Weg zum Gipfel – Hochtouren sind mitunter das Attraktivste, was das Bergsteigen zu bieten hat. Auch als Vereinstour sind Hochtouren sehr beliebt. Eine entsprechend fundierte Ausbildung und Auseinandersetzung mit der Planung und der Gruppenleitung sind die Grundvoraussetzung für ihr Gelingen.

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 12

Ort Brancahütte, Ortlergebiet

Anmeldeschluss 21. Juli 2017

Zielgruppe angehende Gruppenleiter ab 18 Jahren

Preis 550 €

Kursleiter Josef Hilpold, Bergführer

Leistungen Bergführer, Unterkunft im Lager, Verpflegung in Halbpension, Kursunterlagen

Voraussetzungen körperliche und geistige Fitness, selbstständig auf Gletschertouren unterwegs, Trittsicherheit auf Feld und Eis, Grundkenntnisse in Seiltechnik, Umgang mit Steigeisen und Pickel, besuchte „Erste Seillänge“ Programm Planung und Durchführung von Gletschertouren, Orientierung, Wetterkunde und Alpine Gefahren, Leiten von Gruppen in Firn und Eis, Material- und Ausrüstungskunde, Seil- und Sicherungstechniken, Rettungstechniken am Gletscher, Natur und Umwelt

Mitarbeiter Führen & Leiten / Gruppenleiter

Datum Mo 14. – Fr 18. August 2017

75


Tourenleiter

TL

Die Ausbildung zum Tourenleiter richtet sich an AllroundAlpinisten, die Erfahrungen in allen Bergsportbereichen mitbringen und zum Leiten von alpinen Touren ausgebildet werden sollen. Tourenleiter tragen viel Verantwortung, die eine entsprechende Grundausbildung und qualifizierte Fortbildung erfordert. Die Freude, Gleichgesinnten ein nachhaltiges Bergerlebnis zu vermitteln, und eine langjährige Bergerfahrung sind die Grundvoraussetzung für die Ausbildung. Abschluss

Erste-Hilfe-Kurs Sommer Eis

Sommer Fels Winter

Theorie

Mitarbeiter Führen & Leiten

Erste Seillänge

76

Voraussetzungen • mindestens 18 Jahre alt • aktiver Bergsteiger (Tourenbericht) • Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle • Teilnahme am Aufnahmeverfahren

Ausbildung • 1 Erste Seillänge • Theorie • Winter • Sommer - Fels • Sommer - Eis • 1 Erste Hilfe Kurs für Mitarbeiter • Abschlusskurs mit Prüfung

tl Weiterbildung Um aktiv zu bleiben, braucht es alle 2 Jahre 6 Punkte: • 1 Punkt je Weiterbildungstag • bis zu 2 Punkte für Tourenbericht • 0,5 Punkte pro Jahr für aktive Bergretter Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


Grundausbildung zum Tourenleiter Erweiterung der alpinistischen Fähigkeiten zum selbstständigen Führen von AVS-Touren durch erfahrene Bergführer und Fachreferenten

Termin Herbst 2017 – Sommer 2018 Teilnehmerzahl min. 15 – max. 24

Voraussetzungen Erfahrung mit Ski- und Schneeschuhtouren, im Führen von alpinen Hoch- und Bergtouren, im Führen von alpinen Klettertouren (Schwierigkeitsgrad UIAA II alpin). Aufnahmeverfahren beim Informationstag am23. September 2017, besuchte „Erste Seillänge“ + „Erste Hilfe für Mitarbeiter“

Programm Führungstechnik, Didaktik und Methodik, Tourenplanung, Orientierung, Gruppenführung und -dynamik, Entscheidungsprozesse, Materialkunde, Knotenkunde, Routenwahl, Fortbewegung und Sicherung in Fels und Eis, Lawinenkunde, Meteorologie, alpine Gefahren, behelfsmäßige Bergrettung

ORT Feldthurns

PREIS 170 €

ORT AVS-Bergheim Innervillgraten, Osttirol

PREIS 280 €

ORT Drò, Trient

PREIS 175 €

ORT Regensburger Hütte, Gröden

PREIS 175 €

ORT Martellerhütte, Ortlergebiet

PREIS 170 €

Theorie Datum B200 Sa 11. – So 12.11.2017

Winter Datum B202 Do 04. – So 07.01.2018

Datum B220 Sa 12. – So 13.05.2018

B221

Datum Sa 30.06. – So 01.07. 2018

Sommer – Abschluss

s

zu

PREIS 450 €

fo

ORT Müllerhütte, Stubaier Alpen

In

Datum B211 Di 24. – Sa 28.07.2018

au

Datum B218 Sa 16. – So 17.06.2018

rA b u sb ei sb ild Ve ild un ro un g@ nik g u al a G nd pe o A nv l s e n m er r, el du ei n. ng it

Sommer – Eis

Mitarbeiter Führen & Leiten / Tourenleiter

Sommer – Fels

77


Übungs - ÜL leiter Sportklettern Einwärmen, Ausklettern, immer wieder Technikübungen und auch mal eine Sturzübung – eine Kurseinheit im Sportklettern muss strukturiert und abwechslungsreich sein und auf die Zielgruppe abgestimmt werden. Die Ausbildung zum Übungsleiter Sportklettern befähigt zum Abhalten von Kletterkursen in den Sektionen und Ortsstellen des Alpenvereins Südtirol. Sie ermächtigt zur Teilnahme an weiterführenden Ausbildungen in Österreich und Italien.

Erste-Hilfe-Kurs Praktikum Wettbewerb Praktikum Kletterkurs Grundkurs

Mitarbeiter Führen & Leiten

Erste Seillänge

78

Voraussetzungen • Meldung durch die Sektion/ Ortsstelle

Ausbildung • 1 Erste Seillänge • 1 Grundkurs „Übungsleiter Sportklettern“ • Praktikum bei einem Kletterkurs (6 Beobachtungsstunden, 12 Stunden Teamunterricht) • Praktikum bei einem regionalen Wettbewerb (9 Stunden) • 1 Erste Hilfe Kurs für Mitarbeiter • Abschlussprüfung (Fragenkatalog)

ül Weiterbildung Alle 2 Jahre 1 Kurs: Für die Weiterbildung stehen alle gekennzeichneten Kurse aus dem Kursprogramm zur Verfügung.


B302

Übungsleiter Sportklettern

Du hast Freude am Klettern, möchtest dein Wissen weitergeben und für deine AVS-Sektion Kletterkurse abhalten? Der Übungsleiterkurs ist der richtige Kurs für deine Lehrtätigkeit in Sachen Klettern. Sehr praxisbezogen lernst du den methodischen Aufbau der Kletterstunden und bekommst einen Einblick in die Trainingslehre und den neuesten Stand der Sicherungstechniken übermittelt.

Kursleiter Christian Platzer, Instruktor Sportklettern

Zielgruppe alle Interessierten ab 16, die für den Verein Kletterkurse und Aktionen machen möchten

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 18 Preis 120 € (kostenlos für Mitarbeiter) Leistungen Referenten, Unterlagen

B303

B302

Voraussetzungen Beherrschen des Kletterns im Vorstieg und des Sicherns; Schwierigkeit: 6a, besuchte „Erste Seillänge“ Programm Material und Ausrüstung, Knotenkunde, Verbesserung Eigenkönnen, Klettereinheiten für unterschiedliche Zielgruppen planen, methodische Übungsreihe, spielerische Anregungen, Leiten von Gruppen, Verbandskunde

Datum Teil 1: Sa 25. März – So 26. März 2017 Teil 2: Sa 01. April – So 02. April 2017

Anmeldeschluss 03. März 2017

Datum Teil 1: Sa 14. Oktober – So 15. Oktober 2017 Teil 2: Sa 21. Oktober – So 22. Oktober 2017

Anmeldeschluss 22. September 2017

Mitarbeiter Führen & Leiten / Übungsleiter

Ort AVS-Kletterhallen und Klettergärten

79


Weiterbildung Wer Gruppen am Berg leitet und begleitet, nimmt viel Verantwortung auf sich. Um darauf bestens vorbereitet zu sein, wollen wir alle ehrenamtlichen Mitarbeiter so gut wie möglich unterstützen und bieten dafür eine große Palette an Ausbildungsmöglichkeiten an. Die Ausbildungen schaffen eine gute Basis für die Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Vereinstouren und –aktivitäten. Um sich immer wieder Anregungen zu holen, Gelerntes aufzufrischen oder zu vertiefen, gibt es zudem ein breites Angebot an Weiterbildungen. Wir freuen uns, wenn für dich etwas dabei ist!

B226

Notfallmanagement Outdoor – Sommer

Unterwegs am Berg kann immer etwas passieren. Gerade all jene, die Gruppen leiten und begleiten, sind dabei mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Um auf unterschiedlichste Unfallszenarien bestmöglich vorbereitet zu sein, werden sich Theorieeinheiten und praktische Übungen abwechseln.

Mitarbeiter Führen & Leiten

Weiter– bildung

80

JF

FGL

WF

GL

TL

ÜL

Datum Mi 14. (Abends) – Sa 17. Juni 2017 (Mittag) Ort AVS-Bergheim Zans, Villnöss Zielgruppe alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind Teilnehmerzahl min. 8 – max. 12

Kursleiter Klemens Fraunbaum, Rettungssanitäter, Referent und Trainier für Outdoor Erste Hilfe, Notfall& Krisenmanagement Anmeldeschluss 19. Mai 2017 Preis 275 € (kostenlos für Mitarbeiter) Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung, Fachreferenten, Unterlagen

Voraussetzungen Erste Hilfe Kenntnisse Programm Auffrischung der Erste-Hilfe-Outdoor-Basics, improvisierte Versorgung wichtigster Verletzungsmuster, Lagerung, behelfsmäßiger Transport, Gruppenleitung in Notfall- und Unfallsituationen im Berg- und Outdoorbereich, Kommunikation mit Patienten, Gruppe und Rettungskräften, Grundlagen des Krisenmanagements


A558

Erste Hilfe für Groß & Klein

Auf einen Unfall richtig zu reagieren, will gelernt sein, am besten so früh wie möglich – denn: Unfälle können überall dort passieren, wo Menschen sind, im Kindergarten, bei der Arbeit, zu Hause oder unterwegs am Berg. Bei diesem speziellen Erste-Hilfe-Kurs kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Bereits die Kleinen lernen spielerisch, was bei einem Unfall wichtig ist und was sie selbst tun können – von der Erkennung der Umstände, über die Meldung des Notfalls, bis hin zu verschiedenen Verbandstechniken bei Wunden. Aber auch für die Eltern ist alles Wichtige dabei: Erste-Hilfe-Kenntnisse werden wiederholt und praktisch geübt

Ort AVS-Bergheim Zans, Villnöss Zielgruppe Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 16

Preis 60 € für Erwachsene (kostenlos für Mitarbeiter) 20 € für Kinder bis 16 und 10 € für jedes weitere Kind Leistungen Mittagessen, Referent

Anmeldeschluss 07. April 2017

Programm Erkennen eines Notfalls, Absetzen eines Notrufs, Sofortmaßnahmen, Verbände, praktische Übungen

Mitarbeiter Führen & Leiten / Weiterbildung

Datum Sa 29. April 2017

Kursleiter Martin Oberhauser, Ausbildner des Weissen Kreuzes, selbst Familienvater

be te s te nb ht un ei di d t ra e M im g ö Be be gli r A b rg eit chk en he s a eit de im m , g s s z u Fr e g en ü eit en un ber ag ei d na A b ne Fr c h e n ü h te n d k l st n a ei ü c ( i n nz n e k) k l u r n U us eis n . iv en ko se

FGL

Es

Weiter– bildung

81


B207

Mountainbiken mit Kindern und Jugendlichen

Eine gemeinsame Bike-Tour mit Kindern oder Jugendlichen – das klingt nach einer tollen Unternehmung. Ob mit der Jugendgruppe oder der Familie unterwegs auf dem Mountainbike, Klein und Groß kommen hier auf ihre Kosten. Was es dabei zu beachten gilt, wie Kinder am besten an die Fahrtechnik herangeführt werden, wie eine gemeinsame Tour zum Erfolg wird und einiges mehr an Hintergrundwissen wird an diesen beiden Tagen vermittelt.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

Teilnehmerzahl min. 7 – max. 12

Datum Sa 27. – So 28. Mai 2017

Anmeldeschluss 05. Mai 2017

Ort AVS-Bergheim Landro, Höhlensteintal Zielgruppe alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind

Mitarbeiter Führen & Leiten / Weiterbildung

B213

82

Kursleiter Egon Pramstaller, Bikeguide

Preis 200 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung, Fachreferenten, Unterlagen Voraussetzungen Sicheres Biken auf unterschiedlichen Untergründen, Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Programm Fahrtechnik-Übungen für Kinder, Tourenplanung und – Leitung unterwegs mit Kindern und Jugendlichen, Methodik, Pädagogik, praktische Umsetzung des Gelernten

Themenwandertag: Flora „erleben“

Im Naturpark Rieserferner-Ahrn erleben wir die charakteristische Flora der Zentralalpen. Bei unserer Wanderung erkunden wir die botanische Vielfalt und bestimmen typische Pflanzen der Region.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

ÜL

Zielgruppe alle, die für den Alpenverein mit Gruppen unterwegs sind

Datum Sa 17. Juni 2017

Kursleiter Arthur Prinoth, Tourenleiter

Ort Naturpark Rieserferner-Ahrn, Tauferer Ahrntal

Teilnehmerzahl min. 10 – max. 40

leistungen Fachreferent anmeldeschluss 26. Mai 2017 preis 15 € Programm Wanderung mit Fachinformationen


B210

Führungstechnik Hochtouren

Erfahrene Bergführer helfen euch, eure alpinistischen Fähigkeiten zu erweitern und vermitteln, wie ihr Hoch- und Bergtouren selbständig organisiert und leitet.

Weiter– bildung

Tl

Datum Sa 24. – So 25. Juni 2017

Preis 230 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Ort Brancahütte, Fornokessel

Leistungen Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Bergführer, Unterlagen

Zielgruppe Tourenleiter

Voraussetzungen Erfahrung im Führen von alpinen Hoch- und Bergtouren (auf Gletschern, Graten und Flanken) in der Sektion/Ortsstelle

Kursleiter Manfred Schwarzer, Tourenleiter Teilnehmerzahl min. 5 – max. 20

B209

Anmeldeschluss 02. Juni 2017

Programm Führungstechnik, Didaktik und Methodik des Sommer-Alpinbergsteigens, Tourenplanung, Orientierung, Gruppenführung und –dynamik, Entscheidungsprozesse, Materialkunde, Knotenkunde, Routenwahl, Fortbewegung und Sicherung in Fels, Firn und Eis, Pickel- und Steigeisentechnik, Einschätzung alpiner Gefahren, behelfsmäßige Bergrettung

Führungstechnik Alpinklettern

Weiter– bildung Datum Sa 15. – So 16. Juli 2017 Ort Brenta Zielgruppe Tourenleiter Kursleiter Armin Brunner, Tourenleiter Teilnehmerzahl min. 5 – max. 20

Tl

Anmeldeschluss 23. Juni 2017 Preis 220 € (kostenlos für Mitarbeiter) Leistungen Bergführer, Übernachtung im Lager, Verpflegung in Halbpension, Unterlagen Voraussetzungen Erfahrung im Führen von alpinen Klettertouren (Schwierigkeit UIAA III alpin) in der Sektion/ Ortsstelle

Programm Führungstechnik, Didaktik und Methodik des Sommer-Alpinbergsteigens, Tourenplanung, Orientierung, Gruppenführung und –dynamik, Entscheidungsprozesse, Materialkunde, Knotenkunde, Routenwahl, Fortbewegung und Sicherung im Fels, Einschätzung alpiner Gefahren, behelfsmäßige Bergrettung

Mitarbeiter Führen & Leiten / Weiterbildung

Erweiterung der alpinistischen Fähigkeiten, selbständig eine AVS-Klettertour zu leiten. Erfahrene Bergführer vermitteln, wie Klettertouren selbständig organisiert und geleitet werden.

83


B219

Einführung in die Orientierung mit technischen Hilfsmitteln

Zusätzlich zur Karte gibt es mittlerweile einige technische Hilfsmittel, die uns bei der Orientierung im Gelände unterstützen. GPS-Geräte, diverse Apps, … an diesem Tag werden wir uns mit den Grundlagen der Satellitennavigation beschäftigen und Vor- aber auch Nachteile der unterschiedlichen Möglichkeiten kennenlernen.

Weiter– bildung

JF

FGL

WF

GL

TL

ÜL

Datum Sa 07. Oktober 2017 Ort Castelfeder, Montan

Mitarbeiter Führen & Leiten / Weiterbildung

Zielgruppe Tourenleiter

84

Kursleiter Armin Brunner, Tourenleiter Teilnehmerzahl min. 5 – max. 20 Anmeldeschluss 22. September 2017 Preis 50 € (kostenlos für Mitarbeiter)

Leistungen Fachreferent, Mittagessen, Unterlagen Programm Grundlagen der Orientierung GPS und anderen technischen Hilfsmitteln, theoretische Einführung, Anwendungsmöglichkeiten, Umgang mit Karte und Koordinaten, praktische Übungen im Gelände


Foto: Archiv Alpenverein

Warten & Pflegen

Ehrenamtlicher Einsatz beim Instandhalten der AVS–Klettergärten.


Bergsportreferent Vor Ort fungieren die Bergsportreferenten als Ansprechpartner für sämtliche alpine Angelegenheiten. In ihrer Funktion sind sie nicht nur Meinungsbildner in den Bereichen Sicherheit, Ausbildung und Bergsteigen, sondern sollten auch stets die Entwicklung des Vereins kritisch hinterfragen und verfolgen. Zudem bilden die Bergsportreferenten ein wichtiges Bindeglied zwischen Sektion/ Ortsstelle und dem Referat Bergsport & HG auf Landesebene.

Treffen der Bergsportreferenten: B604 Klettersteigtag Dieser Tag hat zum Ziel, dass sich Bergsportreferenten in lockerer Runde treffen und austauschen können. Und wo kann der gemeinsame Austausch effizienter sein als am Berg, in frischer Luft? Wir wollen diesen Tag nutzen, um den neu errichteten Klettersteig Heini Holzer am kleinen Ifinger zu begehen und uns über Bergsport-relevante Themen des Alpenvereines auszutauschen. Auch von Seiten des Referates Bergsport & HG gibt es einige aktuelle Themen und Neuerungen, die wir während dieses Klettersteigtages mitteilen und diskutieren möchten.

Datum Sa 22. April 2017 Ort Klettersteig Heini Holzer, kleiner Ifinger

Mitarbeiter Warten & Pflegen

Zielgruppe Bergsportreferenten der Sektionen und Ortsstellen

86

Kursleiter Lukas Patzleiner, Referent für Bergsport Teilnehmerzahl min. 5 Anmeldeschluss 14. April 2017

Preis kostenlos Programm gemeinsame Klettersteig-Begehung, Informationsaustausch


Routenbauer Der Routenbauer ist bei Wettbewerben und in Kletterhallen eine unverzichtbare Figur. Ob leichte oder schwere Boulder, steile oder flache, kurze oder lange Routen: Routenbauen will gelernt sein, ein guter Routenbauer hat alle Kletterer und ihre Vorlieben vor Augen.

B301

Routenbau

Routen- und Boulder-Schrauben ist das Um- und Auf für jede Kletterhalle! Das wichtigste Know-how zum sicheren Schrauben neuer Kletter- oder Boulder-Routen in der Kletterhalle wird in diesem Kurs vermittelt.

Ort AVS- Kletterhalle Eppan und St. Martin i. Passeier Zielgruppe alle interessierten Kletterer ab 16 Jahren, die für AVS-Kletterhallen Routen schrauben möchten

Kursleiter Christian Mantinger und Philip Prünster, Instruktor Sportklettern und Routenbauer Teilnehmerzahl min. 6 – max. 9 Anmeldeschluss 21. Juli 2017 Preis 90€

Leistungen Referenten, Unterlagen Voraussetzungen Beherrschen des Schwierigkeitsgrades 6c im Vorstieg, Anmeldung durch Sektion/ Ortsstelle Programm Bau von Bouldern (Teil 1) und Routen (Teil 2), Seiltechnik und Sicherheit, Wartung von Kletterhallen, Trainingslehre und Reglements

Mitarbeiter Warten & Pflegen

Datum Teil 1: Sa 22.-23. Juli 2017 (Boulder) Teil 2: Sa 26. – So 27. August 2017 (Lead)

87


Einbohren und Sanieren von B305 Klettergärten

Mitarbeiter Warten & Pflegen

Das Einbohren von Klettergärten will gelernt sein! Das richtige Setzen von Haken und die Auswahl des geeigneten Materials entscheiden über die Nachhaltigkeit und Attraktivität eines Klettergebietes. Bei diesem Kurs lernen die Teilnehmer die einzelnen Schritte für das Einbohren und Errichten von Klettergärten kennen, vom Gesamtkonzept bis hin zur einzelnen Routenplanung. Tipps und Tricks zum richtigen Setzen von Klebe- und Bohrhaken werden gegeben; nicht zu kurz kommen aber auch rechtliche und ökologische Themen im Zusammenhang mit dem Einbohren von Klettergärten.

88

Datum Sa 20. Mai 2017

Kursleiter Rene Kuppelwieser, Bergführer

Leistungen Referenten, Material

Ort Gebiet im Vinschgau

Teilnehmerzahl min. 8 – max. 16

Voraussetzungen Klettererfahrung

Zielgruppe alle interessierten Kletterer ab 18, die Interesse haben, selbst Touren einzubohren oder einen bestehenden Klettergarten zu sanieren

Anmeldeschluss 05. Mai 2017

Programm theoretische Einführung, Einbohren an einem noch unerschlossenen Felsen

Preis 70€


Foto: Jan Kusstatscher

Schalten & Verwalten

Edelweiß am Schlern

89


B600

AVS-Office – Mitgliederverwaltung

Die gesamte Mitgliederverwaltung im Alpenverein läuft über das digitale Verwaltungsprogramm „AVS-Office“. Wie das Programm funktioniert, welche Möglichkeiten es bietet und wie sich die Verwaltungsaufgaben am effektivsten und effizientesten erledigen lassen, das sind die Themen dieser Vormittagsschulung.

Datum Sa 01. April 2017, 9.00 – 12.00 Uhr

Kursleiter Theodor Daum, Sachbearbeiter Mitgliederverwaltung/ AVS-Office

Ort AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 15

Zielgruppe AVS-Office-Bearbeiter

Anmeldeschluss 29. März 2017

B602

Preis kostenlos Leistungen Referenten, Unterlagen Programm Mitgliederverwaltung, Filterungen, Drucke, Verwaltung der Daten

AVS-Office – Modul „Kassabuch“

Mitarbeiter Schalten & Verwalten

Ein gut funktionierendes Rechnungswesen ist Teil einer erfolgreichen Sektionsarbeit. Seit einiger Zeit gibt es die Möglichkeit, die Finanzen des Vereins über das Modul „Kassabuch“ zu organisieren. Wie das Modul funktioniert, welche Vorteile und Vereinfachungen es bringt, wird an diesem Nachmittag erläutert.

90

Datum Sa 01. April 2017, 14.00 – 17.00 Uhr

Kursleiterin Barbara Vigl, Sachbearbeiterin Buchhaltung

Ort AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen

Teilnehmerzahl min. 5 – max. 15

Zielgruppe Mitarbeiter im Bereich Buchhaltung

Anmeldeschluss 29. März 2017

Preis kostenlos Leistungen Referenten, Unterlagen Programm Abwicklung der Vereinsbuchhaltung mit dem Modul „Kassabuch“


B601

Homepage-Gestaltung

Der Internet-Auftritt der Sektion ist der elektronische Schaukasten. Damit das eigene Vereinsportal einladend gestaltet wird und sich aktuell präsentiert, bieten wir eine grundlegende und praxisorientierte Einführung in die Text- und Bildgestaltung der Homepage.

Ort AVS-Landesgeschäftsstelle, Bozen Zielgruppe Mitarbeiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Internet und AVS-Office

Kursleiter Florian Trojer, Sachbearbeiter Kultur/Internet Teilnehmerzahl min. 5 – max. 20 Anmeldeschluss 03. Mai 2017

Leistungen Referenten, Unterlagen Programm Bearbeitung der Homepage mit der Software CRM-Pilot, Schnittstellen AVS-Office und Homepage

Preis kostenlos

Mitarbeiter Schalten & Verwalten

Datum Sa 06. Mai 2017

91


TERRABONA.IT

Qualitäts-Schuhe und große Auswahl

PR E I S

-

EIL VORATVS -

für eder M it g li

Mehr Bergschuhe finden Sie auf: www.thomaser.it


Informationen & Allgemeine Bedingungen Allgemeine Voraussetzung Die Teilnahme an unserem Kursprogramm setzt aus steuerund haftungsrechtlichen Gründen die Mitgliedschaft im Alpenverein voraus.

Mitgliedsbeiträge 2016 A - Mitglied (Erwachsene) 45 € A2 - Mitglied (Erwachsene mit Auslandsanschrift) 55 € C - Mitglied (Jugendliche bis 18 Jahre) 15 € C2 - Mitglied (Jugendliche mit Auslandsanschrift) 17 € C1 - Mitglied (Familienvorteil)

Sind bereits zwei Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren in der Familie Mitglied, sind das dritte und jedes weitere Kind beitragsfrei und versichert, unabhängig der Mitgliedschaft ihrer Eltern.

Bankverbindung – Mitgliedsbeitrag: • Südtiroler Volksbank, Bozen • IBAN: IT80 L 05856 11601 050570252931 • BIC: BPAAIT2B050 Bei der Überweisung des Mitgliedsbeitrags bitte die Mitgliedsnummer oder das Geburtsdatum für die eindeutige Zuweisung angeben.

Anmeldung Allgemein Grundsätzlich gilt: Je früher die Anmeldung, desto besser. Die Anmeldung zu einer Veranstaltung aus dem AVS-Kursprogramm muss schriftlich erfolgen über: • E-Mail, • das Anmeldeformular auf unserer Internetseite www.alpenverein.it, • direkt in der Landesgeschäftsstelle des Alpenvereins.

Mit Eingang der schriftlichen Anmeldung ist diese gültig und die Zahlung verpflichtend. Die Einzahlung kann mittels des Zahlscheins erfolgen oder als Überweisung auf unser Konto: Bankverbindung – Kursbeitrag: • Südtiroler Sparkasse, Bozen • Alpenverein Südtirol • IBAN: IT79E06045 11601 000000034500 • BIC: CRBZIT2B001 Bei Überweisung des Kursbeitrages ohne Zahlschein bitte die Kursnummer und den Namen des Kursteilnehmers angeben.

Mit Anmeldeschluss, etwa 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, erhalten die Teilnehmer alle weiteren Informationen zum Kurs, eine Ausrüstungs- sowie eine Teilnehmerliste. Voraussetzungen Mit Anmeldung zum Kurs erklärt der Teilnehmer, dass er die Kursvoraussetzungen gelesen hat und diese erfüllt.

Unsere Bürozeiten Mo – Do: 9.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr, Fr: 9.00 – 12.00 Uhr

Unsere Anschrift Alpenverein Südtirol Giottostraße 3 39100 Bozen Tel. +39 0471 978 141 Fax +39 0471 980 011 office@alpenverein.it www.alpenverein.it

93


Preise Die Preise für die Kurse verstehen sich inklusive aller angeführten Leistungen. Bei den Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl so berechnet, dass ein hoher Qualitätsanspruch gewährleistet und die größtmögliche Sicherheit aller Teilnehmer erwirkt wird.

Aufwände, die nicht angeführt werden, hat der Teilnehmer auf eigene Kosten zu organisieren – beispielsweise Anreise, Transferfahrten, Getränke, … Die Kosten der Mitarbeiter-Kurse beinhalten ausschließlich externe Kosten, die Aufwände der Mitarbeiter der Landesgeschäftsstelle werden nicht

weiterverrechnet. Die Kurspreise für die Mitarbeiterausbildung werden zu 50 % von den Sektionen bzw. Ortsstellen und zu 50 % von der Landesleitung getragen. Auf die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins selbst kommen keine Kosten zu. Die Kurspreise verstehen sich inklusive aller Steuern.

Kinder – Familien – Preisnachlässe Kurse und Veranstaltungen, die speziell für Kinder und Jugendliche ausgeschrieben werden, sind bereits mit 30 % bezuschusst. Wenn zwei minderjährige Kinder (unter 18 Jahren) pro Familie am

selben Kurs teilnehmen, zahlt ein Kind nur den halben Kursbeitrag. Jugendliche ab 14 Jahren können auf Anfrage in Begleitung eines Erwachsenen auch Kurse für die Zielgruppe „Erwachsene“ besuchen und erhalten dabei einen Preisnachlass von 25 %.

Mitglieder der Landesbausparkasse können dort für Ihre Kinder und Jugendlichen beim Besuch von AVS-Kursen einmal jährlich um eine Rückvergütung von 80 % der Teilnahmegebühren bis zu einem Höchstbetrag von 180 € ansuchen.

Rücktritt & Abmeldung Rücktritt von Seiten des Teilnehmers Die Abmeldung von einem Kurs muss schriftlich erfolgen und hat mit dem Tag Gültigkeit, an dem sie in der Landesgeschäftsstelle des Alpenvereins eingeht. Je nach Eingang der Rücktrittserklärung variiert die Höhe der Summe, die der AVS einbehält. Bei Abmeldung vor Anmeldeschluss wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 % des Kursbeitrages bis max. 25 € erhoben. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss bis längstens 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % des Gesamtpreises einbehalten. Bei Abmeldung ab dem 7. Tag vor Kursbeginn oder bei Nichtteilnahme werden 100 % des Gesamtpreises einbehalten. Wird ein Ersatzteilnehmer gestellt, so entfällt die Summe, die der Veranstalter einbehält.

Wird eine Veranstaltung kurzfristig und aus schwerwiegenden Gründen durch einen Teilnehmer zu spät angetreten bzw. vorzeitig abgebrochen, erfolgt eine Rückvergütung für nicht bezogene Leistungen nur in dem Umfang, als diese auch dem AVS gegenüber nicht in Rechnung gestellt werden. Rücktritt von Seiten des Veranstalters Bei vorzeitigem Abbruch der Veranstaltung vonseiten des AVS werden den Teilnehmern die nicht in Anspruch genommenen Leistungskosten rückerstattet. Wenn es erforderlich ist, können kurzfristige Programmänderungen vonseiten des AVS vorgenommen werden. Bei schwerwiegenden Änderungen können die Teilnehmer von einer Teilnahme absehen und erhalten

Haftung & Versicherung

94

Der AVS haftet bei allen Veranstaltungen im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht bzw. für Personen- und Sachschäden, wenn sie auf Verschulden des Veranstalters oder der mit der Leitung betrauten Person zurückzuführen sind. Bergungskosten und medizinische Erst-

versorgung werden im Rahmen der Bestimmungen durch den AVS-Versicherungsschutz gedeckt. Alle weiteren Infos dazu auf Seite 95. Die Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Bei Auslandsaufenthalt wird die Mitnahme der Gesundheitskarte empfohlen.

den bezahlten Teilnehmerbeitrag in vollem Ausmaß zurück. Die Mindestteilnehmerzahl ist zur Durchführung erforderlich. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht, behält sich der AVS vor, die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen. Die bereits eingezahlten Kursbeiträge werden den Teilnehmern voll rückerstattet. Weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen. Sollte die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt nicht möglich sein, so bekommt der Teilnehmer ebenfalls den vollen Kursbeitrag zurückerstattet.

Datenschutz Die erhobenen persönlichen Daten werden unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen laut L.D. 196/2003 verwaltet. Zur ausschließlichen Umsetzung der Vereinsziele werden im Rahmen der Vereinstätigkeit u. a. auch Bilder sowie Video- und Filmaufnahmen gemacht, die zur Dokumentation bzw. Veröffentlichung verwendet werden. Dabei können keine urheber- und datenschutzrechtlichen oder finanziellen Ansprüche geltend gemacht werden. Dem AVS entsteht aus der Veröffentlichung kein finanzieller Vorteil.


rVe er e rt m t ie zu u n i t ill n t z n . t a ne hu rei D e t i o s s c ve a g en rm un lp fo r . a In che w si w w

AVS – Versicherungsschutz Ob beim Bergsteigen, in der Freizeit oder bei Urlaubsreisen – mit dem AVS-Versicherungsschutz sind Alpenvereinsmitglieder rundum versichert, im Fall einer Bergung, für die Heilbehandlung, für Rückholund Überführungskosten. Der Versicherungsschutz des Alpenvereins gilt bei Freizeitunfällen, ist im Mitgliedsbeitrag enthalten und bietet weltweiten Schutz.

Wichtig für einen ununterbrochenen Versicherungsschutz ist die Beitragszahlung innerhalb 31. Januar.

Deckungssummen INLAND

EUROPA

WELTWEIT

Bergungskosten bis 25.000 €

Bergungskosten bis 25.000 €

Bergungskosten bis 25.000 €

Heilbehandlung bis 2.000 € (für Erstversorgung binnen 24 Std.)

Heilbehandlung bis 10.000 € bei ambulanter Behandlung bis 2.000 €

Heilbehandlung bis 10.000 € bei ambulanter Behandlung bis 2.000 €

Rückholung & Überführung bis 25.000 € inkl. Bergungskosten

Rückholung & Überführung bis 100 % der Kosten

Rückholung & Überführung bis 100 % der Kosten

Notfallservice über Tyrol Air Ambulance (TAA) bei Rückholung, Überführung und stationärer Heilbehandlung

Notfallservice über Tyrol Air Ambulance (TAA) bei Rückholung, Überführung und stationärer Heilbehandlung

Im Rahmen der Vereinstätigkeit* INLAND

EUROPA

WELTWEIT

Haftpflichtversicherung bis 7.000.000 € gegenüber Schadensersatzverpflichtungen für Personen- und Sachschäden

Haftpflichtversicherung bis 7.000.000 € gegenüber Schadensersatzverpflichtungen für Personen- und Sachschäden

Haftpflichtversicherung bis 7.000.000 € gegenüber Schadensersatzverpflichtungen für Personen- und Sachschäden

Rechtsschutzversicherung bis zu 30.000 € pro Person und Schaden gegen den Vorwurf einer fahrlässigen Verletzung der Strafvorschriften

Rechtsschutzversicherung bis zu 30.000 € pro Person und Schaden gegen den Vorwurf einer fahrlässigen Verletzung der Strafvorschriften

*Unter Vereinstätigkeit verstehen wir die Teilnahme an jeglichen von den Sektionen oder vom Gesamtverein des AVS ausgeschriebenen Veranstaltungen und Tätigkeiten.

95


Impressum Eigentümer und Herausgeber Alpenverein Südtirol Giottostraße 3, 39100 Bozen Tel. +39 0471 978 141 Fax +39 0471 980 011 www.alpenverein.it office@alpenverein.it Ermächtigung Landesgericht Bozen Nr. 4/84 vom 21.01.1984 Presserechtlich verantwortlich Ingrid Beikircher Das Kursprogramm 2017 und die Drucklegung dieser Schrift werden durch die Südtiroler Landesregierung gefördert:

Redaktion Veronika Golser Lucia de Paulis Titelbild Jan Kusstatscher Layout www.gruppegut.it Druck Fotolito Varesco Alfred Gmbh Auer Vorbehaltlich Änderungen Amt für Jugendarbeit Abt. Natur, Landschaft und Raumentwicklung Amt für Sport Abt. Familie und Sozialwesen

Bildnachweis Archiv AVS S. 11, 25, 66, 72, 79 Othmar Mayrl S. 13 Simon Niederbacher S. 15 Roswitha Weiss S. 18/19 Alexander Lantschner S. 21 Josef Hilpold S. 29 Hansjörg Hofer S. 30 Renato Botte S. 31 Simon Kehrer S. 36/37, 48 Patrick Runggaldier S. 40 Veit Bertagnolli S. 42 Stefan Plank S. 47 Luca Schiera S. 50 Andreas Kopfsguter S. 60/61 Jan Kusstatscher S. 63, 65 96

Judith Pardeller S. 68/69 Helmuth Niederbrunner S. 70 Martin Peintner S. 74/75 Johannes Pardeller S. 81 Günther Meraner S. 86/87


YOUR MOUNTAIN SHOP

att + 5% Rab kte un Bonusp Als Mitglied des AVS bekommst du bei SPORTLER 5 % Rabatt!

Sparen und zugleich Bonuspunkte sammeln: Einfach SPORTLER Vorteilskarte und AVS Mitgliedsausweis an der Kasse vorweisen. GĂźltig auf nicht bereits reduzierte Bergsportartikel.

www.sportler.com

my.sportler.com

Profile for Alpenverein Südtirol

AVS-Kursprogramm Sommer-Herbst 2017  

AVS-Kursprogramm Sommer-Herbst 2017  

Advertisement