Page 87

AUS DEM VEREIN

ERINNERUNGSORTE ENTLANG DER HISTORISCHEN FLUCHTROUTE

APC hat mittlerweile sieben Gedenk-Pyramiden entlang der historischen Fluchtroute zwischen Krimml (Österreich) und Kasern (Italien) errichtet. In den kommenden Jahren soll dieses Projekt erweitert werden, und zwar einerseits entlang der weiteren Fluchtroute der Jüdinnen*Juden im Jahr 1947 über Merano, Genua und Zypern nach Israel und andererseits auch zurück zum Ausgangspunkt der Fluchtbewegung in Osteuropa, wo stellvertretend in Kielce eine Pyramide errichtet werden soll. Das Projekt verfolgt einen transnationalen und integrativen Ansatz mit dem Ziel, an jedem der Erinnerungsorte konkret mit lokalen Organisationen, Institutionen und/oder engagierten Einzelpersonen zusammenzuarbeiten. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, an den jeweiligen Erinnerungsorten eine Sensibilisierung für diese historische Thematik zu erreichen.

ZYPERN Da die britische Mandatsverwaltung versuchte, die illegale Einwanderung zu unterbinden, wurden viele der Flüchtenden allerdings über kürzere und längere Zeiträume in Zypern interniert.

HAIFA Eretz Israel („das Land Israel(s)“) war das erklärte Ziel vieler, die die beschwerliche Flucht über den Krimmler Tauern bewältigt hatten. Auf dem Gebiet des heutigen Israels bietet sich dementsprechend eine ganze Reihe von Standorten für potentielle Pyramiden-Aufstellungen an. Als erster Schritt sind hier Erinnerungsorte in der Umgebung von Haifa, und zwar beim ehemaligen Atlit Camp, einem Anhaltelager für „illegale“ Migrant*innen, und beim HaBricha hiking trail im Karmel-Gebirge angedacht. Alpendistel

87

Profile for Alpendistel

Alpendistel #2 (K)eine Welt von Gestern. Der herausfordernde Umgang mit Erinnerungen  

Alpendistel #2 (K)eine Welt von Gestern. Der herausfordernde Umgang mit Erinnerungen  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded