Issuu on Google+

rickisworkshop, 88499 riedlingen, donau, baden wĂźrtemberg, germany

rickisworkshop atelier & artexpo weibermarkt 1, am narrenbrunnen, 88499 riedlingen, ricki90@hotmail.com +49 (0)7371 / 929 69 68 (galerie) +49 (0)176 532 88 092 (mobile) Ă–ffnungszeiten: freitags 14-17 Uhr und nach vereinbarung www.rickisworkshop.jimdo.com

ricki scopes

hIMMELhOCh JAUChZEND

KAtALOG alo.studio

crossart international at rickisworkshop3 11-24 nov 2012


Ricki Scopes ist Künstlerin und Galeristin. Sie malt auch Porträts, originale Klappkarten, macht Wandbemalung und bietet Kunstworkshops an. Ricki ist in England geboren und aufgewachsen. In den 70er Jahren ist sie nach Deutschland ausgewandert und war als Lehrerin tätig. Danach hat sie sich in Frankreich niedergelassen, sie lebte dort bis März 2011. Sie ist diplomierte Innen- und Theaterdekorationsgestalterin (1994) und war 1995 Kopistin am Musée du Louvre in Paris. Ihre Ton gur „Fraternité“ wurde von der Stadt St. Leu d’Esserent gekauft und an der Schwesterstadt in Palästina, Deir El Balah, geschenkt. Es folgten Ausstellungen in England: Cambridge; in Frankreich: l'Eglise de la Madeleine, Paris (2009) und le Petit Musée de la Cour (2010) sowie L’Avenue, Chantilly (2011); in Österreich: Wien (2012), sowie in Deutschland: Bad Bergzabern (2011), Leipzig (2012) und München (2012) und in ihrer Galerie rickisworkshop, Riedlingen. Für ihre Bilder lässt sie sich von der Natur in all ihren sanften oder kraftvollen Formen und Farben inspirieren; in ihren Zeichnungen, Skizzen und Plastiken aus Bronze und Ton stehen menschliche Formen und die Beziehungen zwischen Menschen im Vordergrund.

www.rickisworkshop.jimdo.com


Ingrid Röhrl, geb. 30.01.1957 in München, lebt heute in Markt Isen. - Ausbildung als Technische Zeichnerin - 1989 begann Sie mit der Aquarellmalerei als Schülerin von Carlo Borst, Fraunberg / Erding - Weiterbildung 2007 - 2010 „Künstlerei“ Markt Isen - Ölmalerei. - seit 2010 laufend Seminar bei dem Kirchenmalermeister Robert Grundler – Isen. Die selbstständige Künstlerin arbeitet mit Leidenschaft an einer Vielzahl von Themen. Sie malt hauptsächlich in Acryl, Öl- und Mischtechnik. Ein besonderes Faible entwickelt die Künstlerin für Sujêts wie emotionale Lebensvielfalt, persönliche Freiräume etc., woraus farbenreiche, abstrakte Gemälde, Porträts und Realismo Fantastico entstehen. Einer ihrer Leitsprüche... .... der Spruch von Paul Cézanne: „Die Farbe ist der Ort, wo sich unser Gehirn und das Weltall begegnen“! Mögen diese Bilder Freude auslösen ... Ausstellungen - 2009 Ausstellung Rathaus, 85452 Moosinning / Kreis Erding, Einzelausstellg. - 2009 Kunstausstellung Kötzting (P ngstausstellung), 93444 Bad Kötzting / Kreis Cham - 2010 Ausstellung Rathaus, 84424 Markt Isen - 2010 Ausstellung Künstlerei, 84424 Markt Isen - 2011 Ausstellung Rathaus, 84424 Markt Isen - 2011 Ausstellung Restaurant / Cafe Percy`s, 85435 Erding - 2012 Ausstellung Restaurant Taberna Italiana, 83512 Wasserburg/Inn - 2012 Ausstellung Crossart, KVA - KunstVollzugsAnstalt, Summer in the City, 81675 München-Haidhausen

… noch aktuell laufende Ausstellungen: seit Dezember 2011: Regionaldirektion Deutsche Vermögensberatung AG, Matthias Geisl, Betriebsstätte Fraunberg, Vorderbaumberg 8, 85447 Fraunberg, Einzelausstellung / Dauerausstellung – Bitte um Voranmeldung! - 2012 Ausstellung Pizzeria / Ristorante Il Ritrovo da Michele, Hauptstr. 7, 83527 Haag / OB, Einzelausstellung / Dauerausstellung - 26.10. – Ende?? Ausstellung Rathaus, 84424 Isen - 10.11. – 24.11.2012 Ausstellung Crossart, Ricki`s Workshop Nr. 3, „Himmelhoch Jauchzend“, 88499 Riedlingen, Weibermarkt 1 ....geplante Ausstellungen... - 01.12. – 14.12.2012 Ausstellung Crossart, Dark Affair, 50969 Köln, Höninger Weg 218 b - 11.01. – 12.04.2013 Ausstellung Crossart, Blues Brothers, 91550 Dinkelsbühl, Dr.-Martin-Luther-Str. 10 Ingrid Röhrl, Manhartstr. 7, 84424 Markt Isen, Tel: 08083 – 54 89 584, Mobil: 01525- 31 41 21 4, mail: kunst@ferdico.de www.gemaelde-vom-kuenstler.de


Charly in Venedig, Acryl

Geheimnisse der Nacht, Acryl

FantasĂŹa Musicale, Acryl


alo ist das Pseudonym von Angelo Lopiano, geboren in Vercelli im Jahre 1959.

Ich bin ein Suchender, ein Forscher der innersten Bereiche der Seele, der Gefühle. Mit fast voyeuristischer Neugierde bin ich Zuschauer der Gefühle in ihrer Entstehung durch Fakten und Situationen, die oft im Alltäglichen beheimatet sind.

Ein gewöhnliches Objekt, eine gewohnte Situation oder ein bekanntes Gesicht werden auf diese Art, verklärt durch eine andere Optik, Anregung zum Nachdenken, Nachfühlen und zur bewussten Wahrnehmung der ausgelösten Gefühle.

Ich produziere Bilder seit Mitte der 70er Jahre, vorwiegend Fotografien und Graphiken. Seit 1989 lebe ich in Deutschland, zunächst in Berlin und seit 1996 in Bad Hersfeld mit meiner Frau Ursula und unserem Sohn. Wichtigste Ausstellungen: 2012: Vienna Art Gallery, Wien, mit der Skulptur „Moai Maea“.

Skulpturenweg Linnich/Düren mit dem Objekt „Die Quadratur des Lichtes“ unter den Namen „Artificio media.art“ gemeinsam mit Ursula Lopiano. Finepix Fan des Monats Juli 2012.

Organisation und Teilnahme Ausstellung „End in nation“, Museum der Stadt Bad Hersfeld. „Sign and Language Open Stal“, mail art, Oldeberkoop, Netherlands.

2011: Teilnahme am micro²-Projekt und Wanderausstellung bei microbo.net, Italien.

Kollektivausstellung des Kunstvereins Bad Hersfeld mit dem Objekt „Der sprengende Punkt“ in der Schilde-Halle Bad Hersfeld. Kunsthaus Usedom, Ausstellung der Fotoserien „Art Naturelle 2011“ und „Life is everywhere“

Organisation der 1. Biennale d'arte Vercelli-Bad Hersfeld und Teilnahme mit den Objekten „The Witness“ „und Kunstmaschine #1“ 2010: “triperuno”, Künste mit Giorgio Sambonet und Gianpiero Prassi, Studio Dieci Vercelli.

“20 Jahre Wiedervereinigung” Serie Prenzlauer Berg 1989-2009, Schule der deutschen Einheit Gerstungen.

Mitarbeit bei der Herstellung des Bühnenbilds für die Tanz-Gala der Tanzakademie Pilar Sampietro in Vercelli. 2009: Personale beim Studio Dieci Vercelli, Fotoserien „InTraum 2002 und 2008“, sowie „Berlin Prenzlauer Berg 1989-2009“. Schaffenspause 1991: “Sinnenflut”, Fraktale Grafik, Sottopasso 46 Vercelli. 1990: Kollektivausstellung “Luoghi simbolici” beim Auditorium Santa Chiara in Vercelli.

“Paralleli, Xerochromogravures” und “My Own” beim Café Galerie Berliner Fenster, Berlin. Teilnahme mit einem Video am Audio Visueel Experimenteel, Arnehm, Holland.

1989: “Chaos, a mail art project for the late XXth century” beim Studio Dieci in Vercelli sowie beim Centro Giovani/Gemeinde Casale Monferrato. 1988: “Chaos”, fotografische Verfremdungen beim Studio Dieci in Vercelli. www.alo-studio.de alo.studio.hef@gmail.com


Kontakt: www.waltrautriffel.de e-mail: art@waltrautriffel.de Facebook: https://www.facebook.com/waltraut.riffel.art Ich stamme aus Norddeutschland, lebe und arbeite aber seit 2003 in Lahr/Schwarzwald Meine Malerei unterliegt einer stetigen Weiterentwicklung. Vorhandene Gefühle ießen in meine Bilder und dadurch ist jedes Werk ein Teil meiner Person. So erklärt sich auch die Unterschiedlichkeit der einzelnen Werke. Um den Betrachter zu vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten anzuregen, verzichte ich ganz bewusst auf die Betitelung der Bilder. Bei Auftragsarbeiten, wie ich sie schon mehrfach gemacht habe, halte ich mich natürlich an Vorlagen und Kundenwünsche. Gemälde, Firmen yer und ein Messestand für die Spielzeug rma Kinnex Ausstattung der neuen HNO - Klinik Vechta 2009 mit 21 Werken Verschiedene Ausstellungen in Nord- und Süddeutschland, wie z.B. auf dem Messegelände in Offenburg im Hanse Haus 2009 Ausstellung in der Praxis Romana Janken in Lahr 2011 / 2012 Ausstellung Marktstraße in Lahr 2011 Teilnahme an der ART Innsbruck 2012 Ausstellung Galerie Bertrand Kass Innsbruck vom 22.09.- 03.10.2012 Schaufenstergalerie auf Zeit Marktstraße in Lahr 20.10.- 11.11.2012 Geplante Ausstellung: Crossart Blues Brothers, Dinkelsbühl im Landestheater vom 11.01.13 bis 12.04.13 Kontakt: 0174 9353831


Guido Michl Pfeilweg 5 81475 München 089 / 74 21 7991 guido.michl@web.de www.guidomichl.de Geboren am 26. September 1960 in Augsburg, lebt und arbeitet in München. Malt und vor allem zeichnet, seit er denken kann, ab 2001 als "Vollkünstler". Vermeidung der Kunstakademie, dafür freundschaftliches Studium bei Gudrun Pfrogner, Afrawald, Gershom von Schwarze und Silvia Götz, beide München (“Atelierhäusl”). Weitere Quali kationen: Magister Artium (Politikwissenschaft, Alte Geschichte, Neuere und Neu-este Geschichte), Lektor für Belletristik und Sachbuch.

Ölzeichnungen: Nach Auswahl des Bildthemas beginne ich mit einer Tuschezeichnung auf dem Malgrund, welche die inhaltliche Struktur festlegt, manchmal grob, manchmal detaillierter. Danach setze ich Ölkreiden ein, um dem Ganzen Form und Farbe zu geben. In einem dritten Schritt wer-den mit direkt auf die Leinwand aufgebrachter Ölfarbe Hinter- und Vordergründe als strukturierte Farb ächen ausgeführt. Dabei bleiben bestimmte Partien farbfrei, ähnlich wie beim Aquarell, das Grundweiß spielt seine Rolle. Graphitzeichnungen: Ausgangspunkt meiner Serien sind Fotos, die abstrahierend zu Zeichnungen werden. Mit sanften Graphit- oder Tuschestrichen und teils wenigen Farbstiftakzenten wird das „porträtiert“, was mir wichtig erscheint. Aus der Helligkeit des weißen Untergrundes tauchen Strukturen, Texturen auf, fast schon expressive Landschaften.


Ricki ist in England geboren und aufgewachsen. Nachdem sie die Hochschule Technical College, Kettering, Northamptonshire, besucht und dort Fremdsprachen (Deutsch und Französisch) und Kunst (Aktzeichnen und Tonarbeit) studiert hatte, hat sie ihr Studium an der Nottingham University (Germanistik und Archäologie) fortgesetzt. Dazu gehörte ein Auslandssemester an der Uni Tübingen und ein Jahr als Auslandsassistentin im Kreisgymnasium Riedlingen. Zu dieser Zeit unterrichtete sie auch English Conversation an der VHS in Riedlingen. Als sie 1973 an der Uni ihr Studium abgeschlossen hatte (BA Honours), war sie zuerst Lehrerin in Basel und anschließend in Riedlingen an der Realschule, wo sie Englisch und Kunst unterrichtete. 1975 hat sie in Ciudad Real, Spanien, eine Stelle als Lehrerin angenommen. Anfang 1976 hat sie sich in Frankreich niedergelassen und lebte dort bis 2011. Dort hat sie eine professionelle Kunstweiterbildung gemacht und 1994 ein Diplom als Innen- und Theaterdekorationsgestalterin erhalten. Sie hat das Kinderatelier 'Club 5-10 ans' in Mello, bei Chantilly gegründet und geleitet und 1995 war sie u.a. Kopistin am Musée du Louvre in Paris. Sie wurde von Gouvieux prämiert für ihre Keramikarbeit, und die Stadt St. Leu hat ihre Ton gur „Fraternité“ gekauft und der Schwesterstadt in Palästina geschenkt. Es folgten Ausstellungen in England (Cambridge) und Paris (l'Eglise de la Madeleine, 2009) und 2010 in Chantilly (le Petit Musée de la Cour). L‘Avenue 2011, Journées de la Patrimoine 2011), Bad Bergzabern, (crossart @ Galerie Rainer Magold, Oktober 2011), Biberach (Landratsamt, November 2011), Wien (crossart @ Vienna Travel Gallery Feb. 2012), Riedlingen mit Kunstkreis 84 (Kaplaneihaus März 2012, und Sommernachtstraum – im Modehaus Stapel Juni 2012), Leipzig (crossart at Atelier 17 April 2012) und bald mit crossart in München (Summer in the City, Juli-August 2012) sowie in ihrer Galerie Für ihre Bilder (Öl, Acryl, Aquarell, Pastell) lässt sie sich von der Natur in all ihren sanften oder kraftvollen Formen inspirieren; in ihren Zeichnungen, Skizzen und Tonarbeiten stehen menschliche Formen und die Beziehungen zwischen Menschen im Vordergrund. Seit April 2011 lebt Ricki in Oberschwaben – in Riedlingen hat sie in der Innenstadt ein Atelier angemietet. Sie hat Mai 2012 in Bad Schussenried eine Zerti katsprüfung als Gästeführer und -begleiter bestanden (IHK und Oberschwaben Tourismus GmbH). Ricki bietet Workshops an, die Termine werden mit den Teilnehmern/innen vereinbart, auch abends. In Riedlingen VHS bietet sie Tonworkshops an (Realschule Riedlingen Dienstagabends) - anmeldung bei der VHS. Themen für Gruppenworkshops (ab 16 Jahre) und Einzelnunterricht: Ton guren, Aktzeichnen, Stillleben, Landschaften, Trompe l'Oeil


Martina Unterharnscheidt Manchmal wird einem auch schon etwas in die Wiege gelegt, mit dem man noch nichts anzufangen weiß. Und dann wächst etwas über die Jahre hinweg. Und irgendwann stellt man fest, dass ist doch schon von Anfang an in einem. Das wurde Dir doch schon in die Wiege gelegt. So hat mein Opa mich direkt nach meiner Geburt „Spinne icken" genannt. Was in Köln so viel zu bedeuten hat, dass das Kind dünn ist. Dünn wie eine Spinne. Aber was sollte der Flicken dabei ???? Darauf bin ich erst gekommen, wie ich schon ein paar Jahre älter war. Da habe ich irgendwann meine Liebe für Stoffe entdeckt. Und damals „wellte" das Patchwork eber von Amerika nach Europa rüber. Am Anfang war man noch auf sich selbst gestellt, weil es ja nichts gab in „Good Old Germany". Man musste Kontakte nach Amerika schließen, um an die ersehnten Stoffe zu kommen. Aber irgendwann gab es dann auch bei uns alles, was das Patchworker- und Quilterherz begehrt. Es gab die Stoff" icken" mit denen man ein Kunstwerk erschaffen konnte. So habe ich angefangen. Als Spinne icken. Und daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre meine Liebe zu der Textilen Kunst. Nun - nach Anfertigung von vielen vielen Quilts in der traditionellen Technik erwacht irgendwann der Wunsch eigene Entwürfe zu gestalten und zu verwirklichen. Und in moderne textile Schmuckstücke umzusetzen. Heute gibt es für meine Textilen Werke folgende Kriterien: aus Ideen heraus entstehen eigene Kompositionen und diese werden auf der Ober äche frei gestaltet. Sehr oft mit Stickereien und Perlen. Aber auch andere Materialien nden Einsatz. Ich bin hungrig nach Farben und Stoffen, wobei ich bisher nicht den Wunsch verspüre, Stoffe selbst zu färben und zu gestalten. Ich greife gerne auf fertige Materialien zurück. Ein großer Fundus an Stoffen ist für mich deshalb unerlässlich. Gerne mische ich unterschiedliche Materialien, um die von mir gewünschte Wirkung zu erzielen. Mit Stoffen zu arbeiten, ist ein wahrhaft sinnliches Vergnügen.


geÜffnet jeweils freitags und samstags 14.30–17.00 und nach vereinbarung tel: 07371/ 929698 handy: +49 17653288092 email: ricki90@hotmail.com www.rickisworkshop.jimdo.com

rickisworkshop, weibermarkt 1, 88499 riedlingen

Katalog Konzeption und Realisation alo.studio media.art 2012 www.alo-studio.de alo.studio.hef@gmail.com cc-by-nc-nd


Katalog Ausstellung Riedlingen 2012