Page 1

artist one

art KARLSRUHE 2013


one artist mindestens 25 qm für einen Künstler minimum 25 m² pour un artisteat least 25 sqm each artist

art KARLSRUHE 7. – 10. März 2013 Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst Foire internationale pour modernes classiques et l’art de présentInternational Fair for Classical Modern Trendand Present Art


Galerienverzeichnis der one artist shows


A ABTART Schwer, Paul 206 Smash137 213 AKA SPACE Kim, Heekyung 116 Andreae Haunsperger, Sabrina 93 Anquin’s Galeria d’Art Riba, Teresa 177 Appel Greis, Otto 86 art Company MISOOLSIDAE Jeong, Hyunsook 109 Art Edition-Fils Pöggeler, Christoph 169 Richter, Melanie 179 ART Galerie 7 Siebers, Stephan 210 van den Bogaard, Kirsten 232 art gallery wiesbaden Gelbert, Ralph 82 arthea galerie am rosengarten Streile, Gabi 220 ARTHUS Galerien Meyer, Heiner 153 ART-isotope Bitter, Eberhard 42 artpark Suh, Jeongmin 223 B Baumgarten Brömmel, Dirk 50 Hüppi, Johannes 106 Bender Weber, Peter 244 Galerie Bengelsträter Mas, Oksana 146 Biesenbach Linssen, Jupp 137 Reifferscheid, Thomas 175 Yamanobe, Hideaki 251 Binder Meyer, Matthias 154 Walter Bischoff Galerie im Museum Villa Haiss Hiller, Joachim 99 Koshlyakov, Valery 123

Bode Wachter, Emil 241 Boesso Art Gallery Vasarely, Victor 237 Boisserée Miró, Joan 155 Born Feld, Biene 70 Strawalde 219 Brennecke Maderthaner, Franziska 142 Peters, Eric 168 Bruijstens Modern Art Verlinden, Dolf 239 C Casteel Benz, Tine Bernemann, Frank Cerny + Partner Gahntz, Sebastian Reiffers, Lars Scheib, Hans Circle Culture Gallery Strumbel, Stefan Galerie Clairefontaine Koelbl, Herlinde Schauls, Roland Seiland, Alfred Christian Marx Galerie Sailer, Marina

38 39 77 174 193 222 122 191 208 190

D DavisKlemmGallery Dietlinger, Katharina Opie, Julian DENGLER UND DENGLER Veiga, Manoel Depelmann Ritter, Thomas Deschler Fetting, Rainer Dietrich Huber, Alexandra Döbele Oleinikov, Igor Galerie Draheim Hans, Rolf

62 165 238 183 71 103 164 91

E E105 Spoetzl, Amely Eulenspiegel Behling, Thomas

216 34

F Falzone Wall, Claude 242 Fischerplatz Galerie BEGE Galerien Röthel, Thomas 188 Galerie du Fleuve Joseph 111 Friedmann-Hahn Fräger, Markus 75 Makarov, Nikolai 143 Ohst, Rolf 163 Fritz-Winter-Haus Winter, Fritz 248 G Galerie 99 Daiyun, Li 58 Galerie am Damm Keller, Florian T. 113 Galerie am Dom Mueller-Stahl, Armin 156 Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Beurer, Susanne 40 Corso, Christopher 56 Li, Heng 135 Rudolph, Christian 189 Weinzierl, Evelyn 247 Zuehlke, Susanne 256 Galerie im Fritz-Winter-Atelier Marra, Antonio 145 Pöhlmann, Gabriele 170 Seibold, Normann 207 Galerie Kunst2 Tress, Sabine 230 Gering Kurka, Rainer 127 Galerie GNG Danel, Françoise 59


H Harthan Fleischmann , Norbert Haus der Modernen Kunst Galerie K Birkhofer, Gerhard Ramirez, Victor Sommer, Dirk Henze & Ketterer Hüppi, Alfonso Hirschmann Diffring, Jacqueline Galerie Hoffmann u. Co Van Munster, Jan Hubertus Hoffschild Kunsthandel Anderson, Friedel Galerie Holbein4 Tiemann, Wolfgang Hollenbach Kupelwieser, Hans Hübner & Hübner Feuerman, Carole Hühsam Bender, Andrea

74 41 173 214 107 63 235 31 228 126 72 37

I Immaginaria Arti Visive Gallery Fischbacher-Jaehner, Maria

73

Keller Wurmer, Joseph Stephan galerieKleindienst Libuda, Walter Loy, Rosa Schubert, Jens Knecht und Burster Ronkholz, Ingo Dr. Dorothea van der Koelen Bruch, Hellmut Girke, Raimund Honegger, Gottfried Kunsthaus Fischer Tumarova, Renata Kunsthaus Lübeck Häfner, Guido Häfner, Johannes Mueller-Stahl, Armin

janinebeangallery Mühlhäußer, Peter Simon Selzer, Tanja

Maas Trantenroth , Tim Galerie Mäder Merz, Albert Müller, Heike Maisenbacher Hörl, Ottmar Sybille Mang Gallery Branz, Werner Kunze, Eva Schautz, Lucia märz galerie mannheim Röhm, Vera Maurer Weimer, Birgitta

Kampl Held, Burkhard Kanalidarte Aubertin, Bernard Kasten Spiller, David KEIM Kilian, Rolf Van Loock, Ingeborg

95 33 215 115 234

186 51 85 101 231 88 89 157

Larsson Ringe, Ivo 182 Lauth Artemova, Inna 32 LEAs ART Galerie Klaus Lea Carr, Terence 54 Heinl, Clemens 94 Galerie Lindner + Roy Kocsis, Imre 119 LUX Berlin Richert, Benedikt 178 M

K

136 139 200

L

J 158 209

250

229 151 159 102 47 125 192 185 246

Meier-Freiburg Gerst, Ulrike Jüngst, Ursula Lehmpfuhl , Christopfer Hubertus Melsheimer Kunsthandel Purrmann, Hans Galerie Karlheinz Meyer Meese, Jonathan Mollwo Ciuccio, Pasquale Durrer, Andreas Schemel, Franziska MULTIPLE BOX Laakso , Markku

83 112 134 172 150 55 65 194 130

N Neue Kunst Gallery Michael Oess Bury, Götz Nisters Münch, Hanspeter GALERIE PETRA NOSTHEIDE-EŸCKE Ritter, Svenja Galerie Georg Nothelfer Gais, Christoph M.

52 161 184 78

O Obrist Böhm, Marcela Projektraum Knut Osper Varzandeh, Alireza

45 236

P Pages Desheng, Ma Pamme-Vogelsang Vosters, Vadim planparallel Zimmer, Bernd Poll Akulin, Danja Galerie Polysémie Alt, Alfons Premium Modern Art Gill, James Francis

60 240 252 28 30 84

7


Q QuadrArt Dornbirn Haider, Ilse

90

R Raphael Liot, Eric Rehberg Pokorny, Werner Schwarz, Robert Rigassi Schneebeli, Igor Rothamel Payer, Wieland Rother Gaß, Nabo Rottloff Fuhrer, Hildegard Peter Reuter, Hans Rumig Mandernach, Jörg

141 224 176

T 138 171 205 198 166 80 76 167 144

S Schacher Thorban, Claudia Galerie Frank Schlag & Cie. Droese, Felix Schloß Mochental Lehmpfuhl, Christopher Schult, Ha Schwarz Schmid, Martin Bruno Schwind Krüger, Markus Matthias Sievi Brandner, Georg St. Gertrude Janssen, Horst Steinberger Albrecht , Bettina Behm, Rolf Siemes, Silvia Sturm Jörg, Carolin SüdWestGalerie Dahl, Isa Hasslinger, Stephan

GALERIE Supper Mackeldey, Mike Thiele, Monike Swetec Reum, Gertrude

227 64 132 201 195 124 46 108 29 36 212 110 57 92

Taguchi Fine Art Nakagawa, Yoshinobu Tammen & Partner Brixy, Dietmar Eichmann, Marion Eisenbeis, Persis Thomas, Jan Galerie Peter Tedden Höing, Beate Trampler Lang, Peter

162 48 66 68 225 100 131

W galerie wagner + marks Steiner, Elena Wasserwerk.Galerie Lange Huber, Alexandra Christoph Wittlich, Josef Werner Lüpertz, Markus Wesner Kurz, Bruno WHITECONCEPTS Stalherm, Michael Wichtendahl Schröter, Annette Winter Zimmer, Bernd Wohlhüter Hengstler, Romuald

218 104 105 249 140 128 217 199 253 96

Z Zaiß Groll, Paul Klaus, Norbert Waydelich, Raymond E. Zulauf Rößger, Claudia

87 117 243 187


9


K端nstlerverzeichnis der one artist shows

11


A

C

Akulin, Danja Poll Galerie + Kunsthandel in Berlin / D 28 Albrecht , Bettina Steinberger Galerien GmbH 29 Alt, Alfons Galerie Polysémie 30 Anderson, Friedel Hubertus Hoffschild Kunsthandel 31 Artemova, Inna Galerie Lauth 32 Aubertin, Bernard Kanalidarte 33

Carr, Terence LEAs ART Galerie Klaus Lea 54 Ciuccio, Pasquale Galerie Mollwo 55 Christoph Wasserwerk.Galerie Lange 105 Corso, Christopher Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz 56

B Behling, Thomas Galerie Eulenspiegel 34 Behm, Rolf Steinberger Galerien GmbH 36 Bender, Andrea Galerie Thomas Hühsam 37 Benz, Tine Galerie Casteel 38 Bernemann, Frank Galerie Casteel 39 Beurer, Susanne Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz 40 Birkhofer, Gerhard Haus der Modernen Kunst Galerie K 41 Bitter, Eberhard ART-isotope 42 Böhm, Marcela Galerie Obrist 45 Brandner, Georg Galerie Sievi 46 Branz, Werner Sybille Mang Gallery 47 Brixy, Dietmar Galerie Tammen & Partner 48 Brömmel, Dirk Galerie Albert Baumgarten 50 Bruch, Hellmut Galerie Dr. Dorothea van der Koelen 51 Bury, Götz Neue Kunst Gallery 52

D Dahl, Isa SüdWestGalerie 57 Daiyun, Li Galerie 99 58 Danel, Françoise Galerie GNG 59 Desheng, Ma Galerie Frank Pages 60 Dietlinger, Katharina DavisKlemmGallery 62 Diffring, Jacqueline Galerie Hirschmann 63 Droese, Felix Galerie Frank Schlag & Cie. GmbH 64 Durrer, Andreas Galerie Mollwo 65 E Eichmann, Marion Galerie Tammen & Partner Eisenbeis, Persis Galerie Tammen & Partner

66 68

F Feld, Biene Galerie Born Darss 70 Fetting, Rainer Galerie Deschler Berlin 71 Feuerman, Carole Galerie Hübner & Hübner 72 Fischbacher-Jaehner, Maria Immaginaria Arti Visive Gallery 73 Fleischmann , Norbert Galerie Angelika Harthan, 74

Fräger, Markus Galerie Friedmann-Hahn Fuhrer, Hildegard Galerie Rottloff

75 76

G Gahntz, Sebastian Galerie Cerny und Partner 77 Gais, Christoph M. Galerie Georg Nothelfer 78 Gaß, Nabo Galerie Christine Rother 80 Gelbert, Ralph art gallery wiesbaden 82 Gerst, Ulrike Galerie-Meier-Freiburg 83 Gill, James Francis Premium Modern Art GmbH & Co. KG 84 Girke, Raimund Galerie Dr. Dorothea van der Koelen 85 Greis, Otto Galerie Appel 86 Groll, Paul Galerie Zaiß 87 H Häfner, Guido Kunsthaus Lübeck 88 Haider, Ilse QuadrArt Dornbirn 90 Hans, Rolf Galerie Draheim 91 Hasslinger, Stephan SüdWestGalerie 92 Haunsperger, Sabrina Galerie Judith Andreae 93 Heinl, Clemens LEAs ART Galerie Klaus Lea 94 Held, Burkhard Galerie Kampl 95 Hengstler, Romuald Galerie Werner Wohlhüter 96 Hiller, Joachim Walter Bischoff Galerie 99 Höing, Beate Galerie Peter Tedden 100 Honegger, Gottfried Galerie Dr. Dorothea van der Koelen 101


Hörl, Ottmar Maisenbacher Art Gallery Huber, Alexandra Galerie Dietrich Huber, Alexandra Wasserwerk.Galerie Lange Hüppi, Johannes Galerie Albert Baumgarten Hüppi, Alfonso Galerie Henze & Ketterer AG

102 103 104 106 107

J Janssen, Horst Galerie und Verlag St. Gertrude 108 Jeong, Hyunsook art Company MISOOLSIDAE 109 Jörg, Carolin Galerie Michael Sturm 110 Joseph Galerie du Fleuve 111 Jüngst, Ursula Galerie-Meier-Freiburg 112 K Keller, Florian T. Galerie am Damm Kilian, Rolf Galerie KEIM Kim, Heekyung AKA SPACE Klaus, Norbert Galerie Zaiß Kocsis, Imre Galerie Lindner + Roy Koelbl, Herlinde Galerie Clairefontaine Koshlyakov, Valery Walter Bischoff Galerie Krüger, Markus Matthias Galerie Schwind Kunze, Eva Sybille Mang Gallery Kupelwieser, Hans Galerie Hollenbach Kurka, Rainer Galerie Ulrich Gering Kurz, Bruno Galerie Wesner

113 115 116 117 119 122 123 124 125 126 127 128

L Laakso , Markku MULTIPLE BOX 130 Lang, Peter Galerie Trampler 131 Lehmpfuhl, Christopher Galerie Schloß Mochental 132 Lehmpfuhl , Christopfer Galerie-Meier-Freiburg 134 Li, Heng Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz 135 Libuda, Walter galerieKleindienst 136 Linssen, Jupp Galerie Biesenbach 137 Liot, Eric Galerie Raphael 138 Loy, Rosa galerieKleindienst 139 Lüpertz, Markus Galerie Michael Werner 140 M Mackeldey, Mike GALERIE Supper 141 Maderthaner, Franziska Galerie Brennecke 142 Makarov, Nikolai Galerie Friedmann-Hahn 143 Mandernach, Jörg galerie anja rumig 144 Marra, Antonio Galerie im Fritz-Winter-Atelier 145 Mas, Oksana Galerie Bengelsträter 146 Meese, Jonathan Galerie Karlheinz Meyer 150 Merz, Albert Galerie Mäder 151 Meyer, Heiner ARTHUS Galerie ZELL 153 Meyer, Matthias Galerie Andreas Binder 154 Miró, Joan Galerie Boisserée 155 Mueller-Stahl, Armin Galerie am Dom 156 Mueller-Stahl, Armin Kunsthaus Lübeck 157

Mühlhäußer, Peter Simon janinebeangallery 158 Müller, Heike Galerie Mäder 159 Münch, Hanspeter Galerie Josef Nisters 161 N Nakagawa, Yoshinobu Taguchi Fine Art, Tokyo

162

O Ohst, Rolf Galerie Friedmann-Hahn 163 Oleinikov, Igor Galerie Döbele GmbH 164 Opie, Julian DavisKlemmGallery 165 P Payer, Wieland Galerie Rothamel Erfurt 166 Peter Reuter, Hans Galerie Rottloff 167 Peters, Eric Galerie Brennecke 168 Pöggeler, Christoph Art Edition-Fils GmbH 169 Pöhlmann, Gabriele Galerie im Fritz-Winter-Atelier 170 Pokorny, Werner Galerie Dagmar Rehberg 171 Purrmann, Hans Hubertus Melsheimer Kunsthandel 172 R Ramirez, Victor Haus der Modernen Kunst Galerie K Reiffers, Lars Galerie Cerny und Partner Reifferscheid, Thomas Galerie Biesenbach Reum, Gertrude Galerie Franz Swetec

173 174 175 176 13


Riba, Teresa Anquin’s Galeria d’Art 177 Richert, Benedikt Galerie LUX Berlin 178 Richter, Melanie Art Edition-Fils GmbH 179 Ringe, Ivo Galerie Ulf Larsson 182 Ritter, Thomas Galerie Depelmann Edition Verlag GmbH 183 Ritter, Svenja GALERIE PETRA NOSTHEIDE-EŸCKE 184 Röhm, Vera märz galerie mannheim 185 Ronkholz, Ingo Galerie Knecht und Burster 186 Rößger, Claudia Galerie Zulauf e.K. 187 Röthel, Thomas Fischerplatz Galerie 188 Rudolph, Christian Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz 189 S Sailer, Marina Christian Marx Galerie 190 Schauls, Roland Galerie Clairefontaine 191 Schautz, Lucia Sybille Mang Gallery 192 Scheib, Hans Galerie Cerny und Partner 193 Schemel, Franziska Galerie Mollwo 194 Schmid, Martin Bruno Galerie Hubert Schwarz 195 Schneebeli, Igor Galerie Rigassi 198 Schröter, Annette c. wichtendahl. galerie 199 Schubert, Jens galerieKleindienst 200 Schult, Ha Galerie Schloß Mochental 201 Schwarz, Robert Galerie Dagmar Rehberg 205 Schwer, Paul ABTART 206 Seibold, Normann Galerie P13 207

Seiland, Alfred Galerie Clairefontaine 208 Selzer, Tanja janinebeangallery 209 Siebers, Stephan ART Galerie 7 - Meike Knüppe 210 Siemes, Silvia Steinberger Galerien GmbH 212 Smash137 ABTART 213 Sommer, Dirk Haus der Modernen Kunst Galerie K 214 Spiller, David Galerie Kasten 215 Spoetzl, Amely E105 216 Stalherm, Michael WHITECONCEPTS 217 Steiner, Elena galerie wagner + marks 218 Strawalde Galerie Born Darss 219 Streile, Gabi arthea galerie am rosengarten 220 Strumbel, Stefan Circle Culture Gallery 222 Suh, Jeongmin Galerie artpark 223 T Thiele, Monike GALERIE Supper Thomas, Jan Galerie Tammen & Partner Thorban, Claudia Schacher - Raum für Kunst Tiemann, Wolfgang Galerie Holbein4 Trantenroth , Tim Galerie Reinhold Maas Tress, Sabine Galerie Kunst2 Tumarova, Renata Kunsthaus Fischer

224 225

Van Loock, Ingeborg Galerie KEIM Van Munster, Jan Galerie Hoffmann u. Co Varzandeh, Alireza Projektraum Knut Osper Vasarely, Victor Boesso Art Gallery Veiga, Manoel DENGLER UND DENGLER Verlinden, Dolf Bruijstens Modern Art Vosters, Vadim Galerie Pamme-Vogelsang

235 236 237 238 239 240

W Wachter, Emil Galerie Bode 241 Wall, Claude Galerie Angelo Falzone 242 Waydelich, Raymond E. Galerie Zaiß 243 Weber, Peter Galerie Renate Bender 244 Weimer, Birgitta Galerie Maurer 246 Weinzierl, Evelyn Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz 247 Winter, Fritz Fritz-Winter-Haus 248 Wittlich, Josef Wasserwerk.Galerie Lange 249 Wurmer, Joseph Stephan Galerie Keller 250

227

Y

228

Yamanobe, Hideaki Galerie Biesenbach

229

234

251

230

Z

231

Zimmer, Bernd planparallel 252 Zimmer, Bernd Galerie Winter GmbH 253 Zuehlke, Susanne Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz 256

V Van Den Bogaard, Kirsten ART Galerie 7 - Meike Knüppe 232


15


Halle 1

Infostände

Infostände

Venice W06 Projects

Infostände

W08 Mang W10 POLYSEMIE Gallery

Premium Modern Art V05

Majolika

V02 V04 Contempop Maisenbacher

Hoffman V07

Jeanne V06

Multiple Box Arktika U04 U02

Kunsthaus U03 Lübeck

Villa del Arte T02

T03 Art Edition-Fils

W02

100 Kubik Depelmann

ZKM

V01

T01

S01

Raphael Holbein4

Café und Sncakbar

U05

T05

Adam Gallery

Planparallel V09

Infostände Circle Culture Gallery U06

Clairefontaine

T08

T07 Flo Peters

Gisèle Freund, Sammlung Marita Rulter

Infostände

Platschek Sammlung

Bucciali Neuhauser Kunstmühle S05

Museumsmeile / Infostände

Dreipunkt + Renz S07

Sonderausstellungen Museumsmeile Informationsstände

Platschek Preisträger

Editionen Fotografie Objekte Installationen

Eingang

Aktionshalle

Aktionshalle

Cafetiero

Eingang

Info-Point Führungen Katalog

VIPEmpfang

Hatje Cantz Verlag Eingang

Coffee-Lounge art – Das Kunstmagazin

Garderobe PresseCenter

VIP-Shuttle Citroën | Autohaus Kuhn

Spillmann Reisen und Agentur für Kunstvermittlung


CaféBar

D35

C37

C35

Feurstein E31

D33

arthea

D30 SüdwestGalerie Skulpturenplatz

leuenroth E27

D22

GNG

Berlin

Binder

E21

D21

E20 ARTKELCH

D20 Hollinger

Skulpturenplatz

C21

Wohlhüter

A18 Keller

D17

B15

Lea

D12

A15

Maas

E11

A16

Bode

E09

E10 Hühsam Ruppert D09

D08

Baumgarten

Skulpturenplatz

C09

van der Koelen

E07

märz galerie E05

Skulpturenplatz

D05

märz galerie

D06 QuadrArt Dornbirn + DavisKlemm C05

D07

Supper

Döbele

C07

Zimmermann

C06

A04 Art Gallery Wiesbaden

A05

Werner

Skulpturenplatz

Werner

C08

Bender

A06

A07

Heitsch

Trampler A09

B08 Kanalidarte

B09

Lahumière

A11

A12 Swetec

Zulauf

B12 Schlag & Cie.

B11

van der Koelen

C11

Kasten

Geiger D11

E12 GAM Obrist

Rumig

am Lindenplatz C13

A17

Nothelfer

Skulpturenplatz

B19

Café und Snack-Bar

C15

Appel

Rigassi

Skulpturenplatz

Wagner + Marks E17

D19

Rigassi

Schultz C19

Nothelfer

Art Galerie 7 A22 Meike Knüppe

Schwarz du Fleuve A21 A19

B20 B18 Immaginaria Hoffschild

B21

Wohlhüter

A24

A23

Bischoff

B23

D23

E22 ABTart

Neue Kunst Gallery E23

Die Galerie

Hübner

Casteel

D25

Schwind

D26 Mollwo

D29

Schwind

Skulpturenplatz

Lindner + Roy E29

D31

Biesenbach

C29

Wesner

C26 Heufelder

Schloß Mochental C30

Fritz- C28 Winter-Haus Oniris B25

Die Galerie

ARTHUS

A25

A26 Hagemeier

A27

Skulpturenplatz

Wilmsen B27

B31

artpark A29

A28 Galerie 99

D03

C01

Champagnerbar

B03

A01

Eingang

gimpel Thimme & müller

Kampl

c.wichtendahl

Wasserwerk. Galerie Lange

art Company MISOOLSIDAE A31

A30 AKA SPACE

Mäder

Malerei Skulptur

CaféBar

Vömel

Hollenbach

Halle 2 Gering Suciu Schloß Mochental


Fetzer

H1.1

Eingang

Kunsthaus Fischer

F07

F08 Blaeser

Pages

F12 Gilden‘s Arts Knecht und Burster

Peerlings Sturm F09 F11

G17

F14

F15

Krümmer

H22

G18

J24

von Stechow H27

LEO.COPPI

J26

F22 PetersBarenbrock

F19

Am Dom

Anquin‘s F21

G24 Hirschmann

G25

F28

F29

Hirschmann

Maurer

F30

F31

Winter

Rottloff G29

H30 Bamberger

H29

K32 JANZEN

F33

F32 Boesso

Zaiß

Bengelsträter G33

H32

Rothamel

Skulpturenplatz

J32 Rothamel

WHITECONJ31 CEPTS J33

Tammen + Partner

Cerny und Partner

Skulpturenplatz

G27

Zellermayer Valentien

Fischer

G21

Hennemann

Melsheimer

G19

Schlichtenmaier

Osper

Skulpturenplatz

F18 F16 KK Klaus Kiefer Eulenspiegel

F13

Knecht und Burster

Skulpturenplatz

G15

Baumgarte

G12 Koch- G14 Harthan Westenhoff

G13

Vertes Modern

H19

J22

J27

Tammen + Partner

Skulpturenplatz

Galerie an der Pinakothek der Moderne K29

K36

CaféBar

J36

H36

CaféBar

Draheim

F06 Fischerplatz

F05

Fischerplatz

G08

G11

Deschler

Rotermund

Friese

G07

H17

Café und Snack-Bar

H13

Osper

Dietrich J25

K26 Lauth

K27

Brennecke

F03

G05

Meyer

H12

Vertes Modern

Skulpturenplatz

Maulberger

Maulberger & Becker J21

J19

J15

pro arte J23

K22 Haasner

K20

Poll

Klimczak

Skulpturenplatz

Boisserée

H07

J11

Henze & Ketterer

J07

Rehberg

Taguchi K25

Nisters K19

Rother

Kunstkontor

ARTIMA

H05

Koch

J12

Leu

Meier-Freiburg K15

Skulpturenplatz

Ritsch-Fisch K13

St. Gertrude

Schwarzer

J05

K11

K10 Bruijstens

Depelmann

Rehberg

Ludorff

Scheffel

K07

Purrmann

H01

J03

Scheffel

Skulpturenplatz

Rudolf

Malerei Skulptur

Bierhinkel K05

Halle 3


R01

E 105

Eingang

Klinger

Larsson

L02

L04

NOSTHEIDEEYCKE

M10

ART-isotope

L06 L08 Dengler 3 PUNTS GALERIA und Dengler

Idelmann L07

Skulpturenplatz

VIP-Restaurant Erbprinz

Raphael

Projektraum L03 Knut Osper L05

M08 Hosp

artnet

L01

M06 mühlfeld + stohrer

M1

Andreae

M04

N1

Medien-Pavillon

Hoffmann

ART-isotope M09

Haus der Modernen Kunst M07

P10

Kindermalwerkstatt

Sievi

Goethe M05

pack of N10 patches

am Damm

N06 N08 janinebeangallery

Charlot N09

P08 Drees

P09

Drees

Aussteller-Service

M03

Gaudi

Café und Snackbar

N07

East2 Gallery

M01

P07

R1

Tobias Schrade

N04

P06

Nütt

FriedmannHahn N05

Born

Bagnato P05

Skulpturenplatz

Schacher R09

monopol-Lounge

Goethe

Skulpturenplatz

R07

R08 R06 Filser & Gräf Burmester

LUX

Fritz Winter Atelier

Victor Lope N03

R04

R05

VIP-Lounge

Strumbelkapelle mit der Sonderedition „Glaube, Liebe, Hoffnung“

KEIM

P04 Kleindienst

P03

R02

Steinberger

Falzone

R03

Tedden

P02 PammeVogelsang

CMG

Foyer Ost

Empfangs- und Konferenzraum

OG OG Eastside Restaurant und Bar

ARTIMA art meeting SWR2 Kulturforum Preisverleihungen

Informationen

Kunst2/Galerie p13

Halle 4

(dm-arena) Neue Positionen Sonderausstellungen


Grußwort

Bereits zum zehnten Mal bereichert die art Karlsruhe als „schönste Galerie Süddeutschlands“ nicht nur die Kulturlandschaft in Karlsruhe, sondern sie hat sich als national und international anerkannte Kunstmesse etabliert. Dabei war sich die Fachwelt zu Beginn einig, dass Deutschland keine weitere Kunstmesse brauche. Doch die helle und freundliche Atmosphäre der großzügigen Messehallen sowie das mit Skulpturenplätzen aufgelockerte Ambiente der Messe konnten die Skeptiker widerlegen. Wolfram Jäger Bürgermeister Maire Mayor

Ein besonderes Markenzeichen derart Karlsruhe sind ihre One-Artist-Shows. Hierbei ermöglichen die teilnehmenden Galerien einen umfassenden Einblick in das Schaffen eines Künstlers. Mit dem art Karlsruhe-Preis honorieren das Land BadenWürttemberg und die Stadt Karlsruhe bereits seit 2008 die überzeugendste Präsentation einer Galerie beziehungsweise eines Künstlers. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert und dient zum Ankauf von Werken aus der prämierten One-Artist-Show und zum Aufbau einer hochkarätigen art Karlsruhe Collection in der Städtischen Galerie. Ich danke den Galerien, die eine One-Artist-Show präsentieren, für ihre Bereitschaft, sich für eine künstlerische Position zu entscheiden und so ihren Beitrag zur hohen Qualität der art Karlsruhe beizutragen. Ihnen wie auch allen anderen Galeristen, Künstlerinnen und Künstlern und Besucherinnen und Besuchern der art Karlsruhe wünsche ich eine anregende und erfolgreiche Jubiläumsausgabe der art Karlsruhe.


Préface du maire

Welcome

En tant que « plus belle galerie du sud de l‘Allemagne », l‘art KARLSRUHE enrichit déjà pour la dixième fois non seulement le paysage culturel de Karlsruhe, mais elle a également pu s‘établir au niveau national et international en tant que salon de l‘art. Au début pourtant, les spécialistes étaient d‘accord sur le fait que l‘Allemagne n‘avait pas besoin d‘un autre salon de l‘art. Mais le cadre lumineux et chaleureux des halls de foire ainsi que l‘ambiance détendue par de nombreux espaces sculpturaux ont pu convaincre les sceptiques.

For the 10th time, art KARLSRUHE, as the „most beautiful gallery in southern Germany“, is enriching what Karlsruhe has to offer in terms of culture, and has also established itself as a nationally and internationally recognised art fair. To begin with, the opinion shared within professional circles was that Germany did not need another art trade fair. However, the bright and welcoming atmosphere of the generously-sized exhibition halls, improved by the well-placed sculptures, was able to convince even the most sceptical.

Un signe distinctif particulier de l‘art KARLSRUHE sont les One Artist Shows. C‘est l‘occasion pour les galeries participantes de présenter un aperçu détaillé de l‘œuvre d‘un artiste. Par le prix art KARLSRUHE, le Land du Bade-Wurtemberg et la ville de Karlsruhe honorent déjà depuis 2008 la présentation la plus convaincante d‘une galerie ou plutôt d‘un artiste. Le prix est doté de 15 000 euros et a pour but l‘acquisition d‘œuvres du One Artist Show primé et le développement d‘une Collection art KARLSRUHE renommée dans la galerie de la ville.

A particular trademark feature of art KARLSRUHE are the one-artist shows. Through these shows, participating galleries are able to provide a comprehensive insight into an artist‘s work. Since 2008, the federal state of Baden-Württemberg and the city of Karlsruhe have acknowledged the most impressive presentation prepared by a gallery or artist with the art KARLSRUHE prize. The prize is accompanied by a fund of €15,000 for purchasing works from the award-winning one-artist show and for building up a high-calibre art KARLSRUHE collection in the State Art Gallery.

Je remercie les galeries qui ont présenté un One Artist Show de leur volonté à choisir une position artistique et ainsi contribuer à la grande qualité de l‘art KARLSRUHE. Je vous souhaite à tous, ainsi à tous les autres galeristes, artistes et visiteurs de l‘art KARLSRUHE une édition spéciale anniversaire de l‘art KARLSRUHE 2013 inspirante et pleine de succès.

I would like to thank the galleries that put together a one-artist show for their willingness to take an artistic stance and so make a contribution to the high quality of art KARLSRUHE. I wish them and all other gallery owners, artists and visitors at art KARLSRUHE an inspiring and fruitful anniversary edition of art KARLSRUHE in 2013.


Grußwort Mit Leidenschaft für die Kunst

Ewald Karl Schrade Kurator und Projektleiter Commissaire du salon et directeur de projet Curator and project manager

Ein Geständnis zum Zehnjährigen: Als vor wenigen Jahren einmal jemand sagte, ich sei das Gesicht der Messe, war mir einen Augenblick lang komisch zumute. Was als anerkennende Äußerung gemeint war, schien einen Beigeschmack eitler Herkunft zu haben. Nicht meine Sache, wirklich nicht. Aber womöglich steckte damals, bewusst oder zufällig, die Überlegung hinter dem Statement, dass jede Messe, egal welcher Branche, und eben erst recht eine Kunstmesse von einem Kurator und/oder Projektleiter geprägt sein sollte, der einen solchen Marktplatz mit Verve und somit auch mit Leidenschaft vertritt. Unter dem Motto „Mit Leidenschaft für die Kunst“ steht denn auch die art KARLSRUHE 2013, und der Slogan dient einerseits als Erläuterung für den bisherigen Erfolg und zugleich als Programm für die Zukunft dieser Messe. Als ich diese Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrzehnts im Zusammenspiel mit der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH gründete, war von Anfang an klar, dass sie nicht für jene heutzutage ungeheuer zunehmende Schar von Kapitalanlegern und Spekulanten gemacht wird, sondern für Sammler und Kunstfreunde, die sich wirklich für die Entwicklung bildnerischer Arbeit interessieren. Auf der art KARLSRUHE geht es mithin nicht vorrangig um Höchstpreise und um die sogenannten Blue Chips, sondern um Künstler und ihre Werke, um die Energie, die Kunst gibt. Diese Haltung setzt Liebe voraus, Liebe zur Kunst. Dann erst mögen monetäre Überlegungen, so wichtig sie für Aussteller und Sammler sind, ihre Rolle spielen. Dass wir den richtigen Kurs eingeschlagen haben, dass diese Haltung goutiert wird, zeigen alljährlich die Besucherzahlen (allmählich bewegen wir uns auf die 50 000 zu). Freilich: Die Quote ist nur bedingt aussagekräftig. Was für mich persönlich am meisten zählt, ist die einzelne Begegnung auf dieser Messe. Wenn ich während der Öffnungszeiten meine Rundgänge durch die Hallen mache, sehe ich immer wieder Menschen, angeregt ins Kunstgespräch vertieft, viele darunter, die später mit einem in Luftpolster eingepackten Bild von dannen ziehen. Solche Szenen machen mich in der Tat glücklich und auch ein wenig stolz. „Das Gesicht der Messe“ weiß in diesen Momenten, dass die art KARLSRUHE der wahrgewordene Traum ist.


Discours de bienvenue

Introduction

Avec passion au service de l’art

With a passion for art

Laissez-moi vous faire un aveu pour ce dixième anniversaire : il y a quelques années, quelqu’un m’a dit que j’étais le « visage » du salon. Sur le moment, cela m’a fait tout bizarre. Ce qui voulait être un compliment avait pour moi un côté prétentieux. Et ce n’est pas du tout mon genre. Mais peut-être que derrière ce jugement se cachait à l’époque l’idée qu’un salon, dans le secteur de l’art plus que partout ailleurs, devait être incarné par un commissaire et/ou un directeur de projet, susceptible de défendre une place de marché avec verve et passion. L’édition 2013 d’art KARLSRUHE est également placée sous la devise « Avec passion au service de l’art ». S’il explique le succès passé, ce slogan fait également figure de programme pour l’avenir de ce salon.

On the occasion of art KARLSRUHE’s tenth anniversary, I have a confession to make. Several years ago when someone said I was the face of art KARLSRUHE, I felt strange for a few minutes. What was meant as a statement of recognition seemed to have overtones of conceit. Not my thing, really. But maybe the thought behind the comment, conscious or unconscious, was that every trade fair – regardless of the sector, but perhaps an art fair in particular – should be shaped by a curator or project manager who represents that marketplace with verve and therefore with passion. “With a passion for art” is also the slogan of art KARLSRUHE in 2013, revealing the secret of its success to date as well as mapping its future path.

Lorsque, durant la première moitié de la décennie passée, j’ai créé ce Salon de l’art moderne classique et de l’art contemporain en coopération avec la société Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK), il allait de soi qu’il n’était pas conçu pour la cohorte toujours plus nombreuse d’investisseurs et de spéculateurs, mais bel et bien pour les collectionneurs et les amateurs d’art qui s’intéressent véritablement à l’évolution du travail plastique. À art KARLSRUHE, ce n’est pas l’envolée des prix, ni les « Blue Chips » qui ont la cote, mais les artistes et leurs œuvres, autrement dit l’énergie véhiculée par l’art. Ce positionnement suppose de l’amour : l’amour de l’art. C’est après, seulement, que les considérations financières, aussi importantes soient-elles pour les exposants et les collectionneurs, entrent en jeu. Les chiffres de fréquentation annuels montrent à quel point nous nous sommes engagés sur la bonne voie (nous nous acheminons vers 50 000 visiteurs). Bien sûr, les chiffres ont une pertinence limitée. Ce qui compte le plus pour moi, ce sont les rencontres personnelles sur le salon. Quand je sillonne les halls du salon pendant les heures d’ouverture, je vois souvent des gens plongés dans des discussions animées sur l’art, beaucoup d’entre eux repartant ensuite avec un tableau sous le bras. Voilà ce qui me rend heureux et un peu fier aussi. Dans ces moments-là, le « visage du salon » sait que le rêve d’art KARLSRUHE est devenu réalité.

When I joined forces with Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK) in the first half of the last decade to establish an art fair for classical modern and contemporary art, it was clear from the very beginning that this event was not aimed at the throng of investors and speculators which is growing at an almost frightening pace nowadays, but at collectors and art lovers who are genuinely interested in the development of the visual arts. At art KARLSRUHE, the primary focus is not on high prices and blue chips, but on artists and their work – on the energy that art imparts. Love is the prerequisite for this attitude, a love of art. Only then can financial considerations, as important as they may be to exhibitors and collectors, begin to play a role. Each year the attendance figures (we are slowly approaching the 50,000 mark) confirm that this attitude is being rewarded. Of course numbers only tell part of the story. Personally speaking, what counts the most are the one-on-one encounters that take place at the art fair. When I make my rounds through the halls during business hours, I always see people engaged in animated conversations about art – many of whom later leave the Trade Fair Center carrying a carefully wrapped painting. Scenes like this really do make me happy and a little proud as well. In moments like these, the “face of art KARLSRUHE” is certain that the event is a dream come true.


Der art KARLSRUHE-Preis Der art KARLSRUHE-Preis wird seit 2008 durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Karlsruhe jährlich während der Messe verliehen. Die Auszeichnung prämiert besonders herausragende One-Artist-Shows und ist mit 15.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird durch den Ankauf von Arbeiten des Künstlers durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Karlsruhe für die art KARLSRUHECollection ausgeschüttet. Durch dieses Vorgehen wird sowohl der Künstler als auch der Galerist geehrt. Das Auswahlverfahren wird von einer Jury aus Vertretern von Kunst- und Kultureinrichtungen durchgeführt. 2008 Reto Boller Galerie Mueller-Roth, Stuttgart 2009 Thomas Müller Galerie Michael Sturm, Stuttgart 2010 Julius Grünewald Galerie Karlheinz Meyer, Karlsruhe 2011 Jens Hanke Galerie Hunchentoot, Berlin 2012 Tatjana Doll Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart


Le Prix art KARLSRUHE

The art KARLSRUHE Prize

Le Prix art KARLSRUHE est décerné tous les ans depuis 2008 par le land de Bade-Wurtemberg et la ville de Karlsruhe, pendant le salon. Dotée de 15 000 Euro, cette distinction récompense des one-artist shows particulièrement remarquables. Le montant du prix est alloué sous forme d’achat de travaux de l’artiste par le land de Bade-Wurtemberg et la ville de Karlsruhe pour la collection de l’art KARLSRUHE. Ce procédé permet d’honorer à la fois l’artiste et le galeriste. La sélection est effectuée par un jury composé de représentants d’organismes artistiques et culturels.

The art KARLSRUHE Prize has been awarded by the federal state of Baden-Württemberg and the city of Karlsruhe during the trade fair every year since 2008. It is given in recognition of particularly outstanding one-artist shows, and comes with Euro 15,000 in prize money. The prize money is awarded through purchases of the artist’s work by the federal state of BadenWürttemberg and the city of Karlsruhe for the art KARLSRUHE collection. In this way, both the artist and the gallery owner are honoured. The selection process is conducted by a jury comprised of representatives from art and cultural institutions.

2008 Reto Boller Galerie Mueller-Roth, Stuttgart 2009 Thomas Müller Galerie Michael Sturm, Stuttgart 2010 Julius Grünewald Galerie Karlheinz Meyer, Karlsruhe 2011 Jens Hanke Galerie Hunchentoot, Berlin 2012 Tatjana Doll Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart

2008 Reto Boller Galerie Mueller-Roth, Stuttgart 2009 Thomas Müller Galerie Michael Sturm, Stuttgart 2010 Julius Grünewald Galerie Karlheinz Meyer, Karlsruhe 2011 Jens Hanke Galerie Hunchentoot, Berlin 2012 Tatjana Doll Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart


one artist A- Z


Stand-Nr. H3/K27

Danja Akulin

ohne Titel, 2012, Graphit auf Papier auf Leinwand aufgezogen, 145 x 200 cm

1977 geboren in Leningrad / St. Petersburg 2000-2005 Studium an der UdK Berlin, Klasse Georg Baselitz 2005-2006 Advanced Master Program an der UdK Berlin, Klasse Daniel Richter lebt und arbeitet in Berlin

Drawings on large sheets of paper look like pictures ... They are very simple black and white images ... For some reason, they compel you to stop, to peer, to become involved - to prove to be in the ephemeral present. Georgy Nikich

Poll Poll Galerie + Kunsthandel in Berlin / D · Anna-Louisa-Karsch-Straße 9 · (Am Garnisonkirchplatz) · 10178 Berlin-Mitte · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 61 70 91 · Mobil +49 - 1 60 - 80 15 28 2 +49 - 1 77 - 6 27 63 51 · Fax +49 - 30 - 2 61 70 92 galerie@poll-berlin.de · www.poll-berlin.de


Stand-Nr. H4/R05

Bettina Albrecht

1961 geboren in Berlin 1985-88 Ausbildung in Malerei und Bühnenbild bei Andrej Woron (Teatr Kreatur) Seit 1988 freischaffend als Malerin 1988 Bühnenbild für „Der Stumme Diener“ (Harold Pinter), Theatermanufaktur Berlin 1993 Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds 2001-02 Werkvertrag mit der Künstlerförderung Berlin Internationale Ausstellungstätigkeiten und regelmäßige Teilnahme an Kunstmessen lebt und arbeitet in Berlin

Whiteness of the whale - aus der aktuellen Werkreihe, 2012, Acryl auf Leinwand, 210 x 190 cm

Steinberger

Reales und Imaginiertes bilden in einem äußerst dynamischen malerischen Prozess eine Synthese. Das Ergebnis sind sehr eigenständige, kraftvolle Bildlandschaften mit einer Tendenz zum Dreidimensionalen, gemalt mit Öl, bzw. Acryl auf Papier, Pappe, Sperrholz oder Leinwand. Lange bestimmten viele Schichten Ölfarbe, mit einem entsprechend langwierigen Farbauftrag, -abtrag und Wiederauftrag, die Bilder. Aktuelle dagegen erscheinen transparenter, gelöst von der materiellen Schwere der Ölfarbe, bei gleichbleibender Ausdruckskraft. Mit einer entschiedeneren Sicherheit wird die „Sättigung“ des Bildraumes eher erzielt. J. Milde (Kunsthist., Berlin)

Steinberger Galerien GmbH · Kanalstraße 6 · 97990 Weikersheim · Deutschland Tel. +49 - 79 34 - 99 34 33 · Mobil +49 - 1 77 - 3 25 44 75 · Fax +49 - 79 34 - 99 30 31 info@sonja-steinberger.de · www.sonja-steinberger.de 29


Alfons Alt

Stand-Nr. H1/W08

Alfons Alt wurde am 29.09.1962 in Illertissen, Bayern, in einer jahrhunderte alten Handwerkerfamilie geboren. Seine Anfänge in der Fotografie beginnen in Frankreich, wo er Lehrgänge bei Jean-Pierre & Claudine Sudre belegt. Es folgen Lehrgänge in Barcelona & Tarazona bei Jordi Guillumet, um seine Kenntnisse über Pigmente in historischen Prozessen zu bereichern. Seine ersten Bücher handeln von « Zingaro » und Pferden. (Actes Sud Edition Favre, Editions First, Editions du Chêne) dann folgen Monographien bei Actes Sud und Images en Manœuvres. Einige Reisen und Künstler-Residenzen im Ausland. Er lebt und arbeitet in Marseille, wo er ein Atelier für historische Fotoprozesse in der Friche Belle de Mai betreibt.

Alfons Alt Löwenmensch 150 x120 cm Fotografie, altotypie

Galerie Polysémie Galerie Polysémie · François Vertadier · 12, rue de la Cathédrale · 13002 Marseille · Frankreich Tel. +33 - 6 - 07 27 25 58 · Mobil +33 - 6 - 07 27 25 58 contact@polysemie.com · www.polysemie.com 30


Stand-Nr. H2/B18

Friedel Anderson

1954 geboren in Oberhausen 1974-77 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Göttingen 1978-84 Studium der Malerei an der GH Kassel bei M. Bluth Seit 1985 freischaffend 1989 Kulturförderpreis des Kreises Steinburg 1993/94 Lehrauftrag an der FH Gestaltung in Hamburg 1994 Kulturpreis der Studienund Fördergesellschaft im Kulturring der SchleswigHolsteinischen Wirtschaft 1995 Stipendium Kunststiftung Landesbank Schleswig-Holstein Seit 2009 Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg Seit 1987 zahlreiche Museumsund Galerieausstellungen Zur Messe erscheint ein Katalog zum Thema "Venedig". 80 Exemplaren ist als Vorzugsausgabe je eine nummerierte und signierte Farbradierung beigegeben.

Bei Jacopo Tintoretto, 2012, Öl auf Hartfaser, 30 x 25 cm

Hubertus Hoffschild Kunsthandel Hubertus Hoffschild Kunsthandel · Goethestraße 8 · 23564 Lübeck · Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 59 85 44 · Mobil +49 - 1 71 - 1 93 58 42 · Fax +49 - 451 - 59 85 44 hhoffschild@aol.com · www.hoffschild.kunstmarkt.com 31


Stand-Nr. H3/K26

Inna Artemova

Inna Artemova, Dissolution, 2012, Öl auf Leinwand, 150 x 200 cm

Geboren 1972 in Moskau 1989–95 Studium Architektur in Moskau (MArchI) 1995 Diplom für Architektur, ausgezeichnet mit dem 2. Platz des Architekturpreises der Russischen Föderation. Lebt und arbeitet in Berlin als freie Künstlerin seit 1998. Dissolution of time Auflösung der Zeiten von Richard Rabensaat In den Gebäuden und Architekturen auf den Bildern von Inna Artemova überlagern sich Schichten ver-

schiedener Zeiten und Erinnerungen. Menschen und Tiere posieren in verfallener Sowjetarchitektur, in Räumen, die von einer Vergangenheit künden, in der Ideologien den Menschen beherrschten. Die Rudimente der verblassenden Strukturen haben sich tief ins Gedächtnis der Menschen, die heute ein ganz anderes Leben haben, eingegraben. Gelegentlich tauchen Fetzen der verblassenden Morphologien im kollektiven Gedächtnis auf, lösen die Zeitschichten auf. Artemova visualisiert die kondensierten Erinnerungen in ihren Bildern.

Lauth Galerie Lauth · Mundenheimer Straße 252 · 67061 Ludwigshafen · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 56 38 40 · Mobil +49 - 1 72 - 6 24 59 02 · Fax +49 - 621 - 5 66 96 92 mail@galerie-lauth.de · www.galerie-lauth.de 32


Stand-Nr. H2/B08

Bernard Aubertin

Bernard Aubertin, voiture brulée, 2010

The French artist Bernard Aubertin (b. 1934, lives and works in Reutlingen, Germany) met Yves Klein in 1957. After this capital meeting, he painted his first red monochromes. In 1960 his practice started to truly evolve; the artist did his first “nail paintings” at this time, going on to employ screws and eyebolts covered with red paint, a color that Aubertin considered the most appropriate for spreading energy. In 1961, Aubertin joined ZERO, a German artists’ group made up of Otto Piene, Heinz Mack and Günther Uecker.

For Aubertin, monochrome painting is the best way to free oneself from the painter’s gesture and, in doing so, give rise to a pure space and an anonymous vital energy. Ascribing a prophetic, liberating value to the color red and “levitating fire”, in which he sees a materialization of “extrasensory” culture, Aubertin has tirelessly developed his many series of paintings, the “mono-chromes”, “squares”, “reds”, “fires”, “golds” and so on.

With them Aubertin shared a distrust of language: “Art isn’t expression, it’s knowledge. You don’t have something to say, you can only be.” (Bernard Aubertin)

Kanalidarte Kanalidarte · Via Alberto Mario n. 55 · 25100 Brescia · Italien Tel. +39 - 3 05 - 31 11 96 · Mobil +39 - 3 46 - 6 42 82 85 · Fax +39 - 305 - 31 11 96 afracanali@gmail.com · www.kanalidarte.com 33


Stand-Nr. H3/F18

Thomas Behling

o.T., 2012, mixed media, ca. 61 x 51 x 17 cm

Wundersames, Lichterscheinungen über Baumwipfeln oder Erscheinungswölkchen in denen nichts erscheint ..., alles mögliche was in unserer sachlichen und technokratischen Wirklichkeit nicht vorkommt, wird in der Kunst von Thomas Behling zur Realität. Mit seinen Bild-Objekten versetzt der 1979 in Hannover geborene Künstler die Betrachter in eine zunächst anheimelnde Welt, in der transzendentes Licht in wuchtigen Gehäusen leuchtet, in denen das kunstgeschichtliche Zitat neben der Fundsache vom Sperrmüll erscheint und das Fromme neben dem Abgründigen steht. Auf diese Weise wendet sich der Künstler Fragestellungen, wie etwa der Spiritualität oder überkommenen Wertvorstellungen zu, von denen er allzu genau weiß, dass sie in einer tradierten und oftmals sinnentleerten Weise nicht mehr angemessen verhandelt werden können. Seine profunden technischen Fähigkeiten, seine Ironie und sein Witz sind hierbei unverzichtbare Voraussetzungen. Detlef Stein

Eulenspiegel Galerie Eulenspiegel · Gerbergässlein 6 · 4001 Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 26 37 08 0 · Mobil +41 - 79 - 7 83 92 18 · Fax +41 - 61 - 2 63 70 81 info@galerieeulenspiegel.ch · www.galerieeulenspiegel.ch 34


Stand-Nr. H3/F18

Thomas Behling

Bildobjekte 1979 geboren in Hannover 1999 - 2001 Studium an der FH Ottersberg, Klasse Hermanus Westendorp 2001 - 2006 Studium an der Hochschule für Künste Bremen, Klasse Yuji Takeoka 2006 Meisterschülerabschluss bei Yuji Takeoka lebt und arbeitet in Berlin Messebeteiligungen 2011/12/13, Karlsruhe, art KARLSRUHE mit Galerie Eulenspiegel 2012 Hannover, ART(f)AIR 2010 Köln, TEASE art fair Karlsruhe, Kongresszentrum Nancyhalle, UND#4

o.T., 2012, Acryl auf Fotografie, Glas, Rahmen, 46 x 34 cm

Einzelausstellungen (Auswahl) 2013 Galerie Eulenspiegel, Basel, Schweiz 2012 Pathos verändert seine Schwere kaum merklich aber fortwährend. Galerie JetztamDellplatz, Duisburg Paradise lost, Gdanska Galeria Miejska, Danzig, Polen, mit Tomek Kopcewicz (K) Déjà Vu, Ghygzy, Berlin 2011 Die Welt ist, was zurück gelieben ist. Kunstverein Landshut 2010 Lost idol , Galerie Eulenspiegel, Basel, Schweiz 2009 die Alpträume des Künstlers, Galerie JetztamDellplatz, Duisburg ich mag mich, Künstlerhaus Lauenburg Gloria, Künstlerbahnhof Ebernburg, Bad Münster am Stein

Eulenspiegel Galerie Eulenspiegel · Gerbergässlein 6 · 4001 Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 26 37 08 0 · Mobil +41 - 79 - 7 83 92 18 · Fax +41 - 61 - 2 63 70 81 info@galerieeulenspiegel.ch · www.galerieeulenspiegel.ch 35


Stand-Nr. H4/R05

Rolf Behm

Chimä15, 2012, Mischtechnik auf Leinwand, 160 x 200 cm

1952 geboren in Karlsruhe 1973-77 Studium an der Kunstakademie Karlsruhe bei Prof. Markus Lüpertz seit 1976 Einzelausstellungen sowie Beteiligung an Gruppenausstellungen 1977-78 DAAD-Stipendium, London 1979 Übersiedlung nach Berlin 1984 Villa-Romana-Stipendium, Florenz 1994-95 Atelier-Stipendium in der Stiftung Starke, Berlin Internationale Ausstellungstätigkeiten und regelmäßige Teilnahme an Kunstmessen Lebt und arbeitet in Berlin und Rio de Janeiro

Steinberger

Die unterschiedlichen Ebenen, Farben, Linien, Punkte, Flecken wie die verschiedenen Ausdrucksformen überhaupt, bilden einen Zusammenhang und lösen sich gleichzeitig in anderen Elementen und farblichen Ereignissen auf. In ihrer großen Mehrzahl verfügen sie über die starke Fähigkeit auf etwas zu verweisen, so etwa an einer Stelle auf Pflanzenwelt, an anderer auf die Teile eines Tierkörpers oder aber das Bruchstück eines Minerals, das Firmament über uns oder auf einen Blick in den Mikrokosmos unter Zuhilfenahme eines optischen Instruments. Bei all diesen Erscheinungsformen der Materie, der starken Verdichtung bis hin zur losen Verbindung, findet sich die durchgängige Idee, dass alles noch unfertig sei und weiter erforscht werden muss. Jose Augusto Ribeiro (Kurator, Sao Paolo, Brasilien)

Steinberger Galerien GmbH · Kanalstraße 6 · 97990 Weikersheim · Deutschland Tel. +49 - 79 34 - 99 34 33 · Mobil +49 - 1 77 - 3 25 44 75 · Fax +49 - 79 34 - 99 30 31 info@sonja-steinberger.de · www.sonja-steinberger.de 36


Stand-Nr. H2/E10

Andrea Bender

Laika, 2012, Acryl auf Leinwand, 190 x 200 cm

1972 geb. in Schotten, Hessen 1993 Städel/Ffm bei Jörg Immendorff 1994 Kunsthochschule Kassel bei Alf Schuler 1996 Kunstakademie Düsseldorf bei Jörg Immendorff 1998/99 Meisterschülerin von Dieter Krieg/Akademiebrief 1999 Reisestipendium, SPK Düsseldorf 2001 Stipendium Herrenhaus Edenkoben 2004/05 DAAD Stipendium Wien 2005 Kunstpreis Röher Parkklinik/ Ludwig-Forum Aachen 2008 Dormagen-Guffanti Stipendium, Köln

Hühsam

Einzelausstellungen/GA-Auswahl) 2011 "after the goldrush", Kunstverein Speyer 2010 "Fernwärme", Galerie Hühsam, Offenbach 2009 "hit the bull´s eye", Galerie Franz Pedersen, DK "Die Puppen tanzen lassen", Galerie Tedden, Düsseldorf 2008 Museum Küppersmühle, Duisburg Andrea Bender, Jos Art, Amsterdam wohl bekomm’s, Heitsch Galerie, München 2007 Baby-Body, Kunsthalle Darmstadt Konspiratives Treffen, Galerie Hühsam, Offenbach/M Grimace Parade, Peking+Singapur Back stage, Galerie Gerlitzki, Luxemburg 2006 "ArtGames", Ludwig-Forum Aachen Deckung oben halten, Galerie F. Pedersen, DK Doppelte Portion, Kunsthalle, Duisburg Menschenmasse, Galerie Tedden, Düsseldorf

Galerie Thomas Hühsam · Frankfurter Straße 61 · 63067 Offenbach · Deutschland Tel. +49 - 69 - 81 00 44 · Mobil +49 - 1 76 - 27 02 91 60 · Fax +49 - 69 - 81 00 55 galerie@huehsam.de · www.huehsam.de 37


Stand-Nr. H2/D22

Tine Benz

1969 geboren in Neuss 1993-2000 Studium an der UdK Berlin bei Prof. Georg Baselitz 1997 Stipendium, Chelsea College of Art London 1999 Absolventenabschluss 2000 Ernennung zur Meisterschülerin 2002 DAAD - Stipendium, Rotterdam 2003 Vortrag "Neue Werkstrategien II " Hogeschool voor de Kunsten, Arnhem, Niederlande Workshop Schloss Ringenberg, Düsseldorf 2004 GASAG - Kunstpreis, Kunst am Bau, Berlin 2006 Bayer-AG, Kunstpreis, Kunst am Bau, Klebebandinstallation 2008 Reisestipendium - Seoul Südkorea

EXIT, 2012, Acryl, Schellacktusche auf Leinwand, 200 x 170 cm

Ausstellungen 2012 * Kunstverein Freiburg / Kirchzarten (S) * Galerie Casteel, Mönchengladbach (S) * Art Karlsruhe, Galerie Casteel 2011 * ART.FAIR, Galerie Casteel, Köln * MUNIC CONTEMPO, Galerie Casteel, München 2010 * Architekturmuseum der TU Berlin (G) Home Run 2009 * Art Forum Berlin, Galerie Jette Rudolph * Art Cologne, open space, 2008 * ViennaFair, Galerie Jette Rudolph

Casteel Galerie Casteel · Regentenstraße 90-92 · 41061 Mönchengladbach · Deutschland Tel. +49 - 21 61 - 20 50 20 · Mobil +49 - 1 78 - 2 05 02 05 · Fax +49 - 2161 - 20 66 92 info@galerie-casteel.de · www.galerie-casteel.de 38


Stand-Nr. H2/D22

Frank Bernemann

Ausstellungen 2013 Galerie Casteel, Mönchengladbach 2012 Art Fair Köln, Galerie Casteel, Mönchengladbach 2012 Art Karlsruhe, Galerie Casteel, Mönchengladbach 2011 INDEX 11 listen to your eyes 2011 MUNICH CONTEMPO, Galerie Casteel, Mönchengladbach 2011 Art Fair Köln, Galerie Casteel, Mönchengladbach 2011 Südgang, Krefeld 2011 sculpture works, 2011 Pausenhof, Krefeld 2011 Art Karlsruhe, Galerie Casteel, Mönchengladbach

"Andere, die ebenso flüchtig sind wie ich, werden kommen und dieselben Reflexionen über dieselben Ruinen anstellen." 2012 Acryl, Öl, Wachs auf Holz 150x130cm

Casteel Galerie Casteel · Regentenstraße 90-92 · 41061 Mönchengladbach · Deutschland Tel. +49 - 21 61 - 20 50 20 · Mobil +49 - 1 78 - 2 05 02 05 · Fax +49 - 2161 - 20 66 92 info@galerie-casteel.de · www.galerie-casteel.de 39


Susanne Beurer

Stand-Nr. H3/K29

Der goldene Tapir, Bronze, Edition 7, 55 x 50 x 80 cm

Susanne Beurer, geb. 1979 in München. Nach der Holzbildhauerlehre an der Fachschule für Bildhauerei und Schreinerei, Berchtesgaden studierte sie von 2005 - 2009 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Prof. Martin Honert und von 2009 - 2012 an der Akademie der Bildenden Künste München bei bei Prof. Stephan Huber Bildhauerei. Die Besonderheit von Susanne Beurers Kreaturen liegt darin, dass sie mehr sind als Mimesis oder die Rückkehr zur naturalistisch figurativen Darstellungen. Sie erschafft Wesen, die bei der Rezeption und dem Versuch der Deutung den Betrachter auf geheimnisvolle Weise in ihren Bann ziehen. Jedes ihrer Individuen ist wie der Beginn einer Erzählung, wobei der Betrachter den ihm offen gelassenen Projektionsraum frei ausfüllen kann.

Oft will man die Tiere berühren und streicheln, um so die Andersartigkeit haptisch nachzuvollziehen und die humorvolle Stille in sich aufzunehmen. Vor allem die Bronze „Goldener Tapir“ verführt dazu. Der kauzig gekrümmte Rüssel, die geschlossenen Augen und die unterschiedlich schief angewinkelten Ohren strahlen eine fast provokative innere Ruhe aus. Der Betrachter kann sich kaum der Sympathie erwehren, die von dem unbeholfenen aber standhaften Tier ausgeht. „Er ruht in allen Lebenslagen an meiner Seite“, so die Künstlerin über ihren Tapir. Leise Heiterkeit beschleicht den Besucher bei der Betrachtung und gibt den Weg frei, über die Strenge der oft geschlossenen Formen hinweg, die innere Leichtigkeit der geformten Tierwelten zu erkennen.

Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz · Gabelsbergerstraße 7 · 80333 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 41 90 90 · Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de · www.galerie-ruetz.de


Gerhard Birkhofer

Stand-Nr. H4/M07

„Davor – dazwischen – dahinter“ sind für Birkhofer nicht nur räumliche und zeitliche Ebenen: sie beschreiben für ihn auch die geistige Erfahrungswelt. In verschiedenen Werkgruppen vermittelt er sowohl zwei- wie auch dreidimensional derartige Empfindungen. Birkhofer vertritt in der konkret-konstruktiven Kunst eine Sonderrolle, weil sich Emotionen mit geometrischen Ordnungen verbinden.

Gerhard Birkhofer

Haus der Modernen Kunst - Galerie K Haus der Modernen Kunst - Galerie K · Ballrechter Straße 19 · 79219 Staufen · Deutschland Tel. +49 - 76 33 - 92 94 41 o. +49 - 76 33 - 8 16 17 · Mobil +49 - 1 70 - 9 06 62 53 · Fax +49 - 76 63 - 50 06 92 info@hausdermodernenkunst.de · www.hausdermodernenkunst.de 41


Eberhard Bitter

ENTSCHLEUNIGT, 2012, Öl auf Leinwand, 140 x 220 cm

ART-isotope ART-isotope · Galerie Schöber · Wilhelmstraße 38 · 44137 Dortmund · Deutschland Tel. +49 - 2 31 - 9 12 26 22 · Mobil +49 - 1 72 - 2 32 88 66 mail@art-isotope.de · www.art-isotope.de 42

Stand-Nr. H4/M09


Stand-Nr. H4/M09

Eberhard Bitter

… MAN HAT JA NUR SICH, 2010, Öl auf Leinwand, 170 x 140 cm

ART-isotope

„Bei den ’Körperbildern’, wie der Künstler sie selbst nennt, haben wir es mit Darstellungen äußerst expressiver Figuren zu tun, denen eine eigentümlich mysteriöse Ausstrahlung eigen ist. Faziale Strukturen werden mit pastosem Duktus relativ grob formuliert und belassen somit die menschlichen Figuren in ihrer vom Künstler gewollten Anonymität. Die Körper und Extremitäten definieren sich wie die Gesichter auch über die Unebenheiten und groben Strukturen der Oberflächengestaltung und erscheinen dem Betrachter erst aus angemessener Distanz als komplex erfahrbare Einheit. Auffällig sind die Ästhetik anatomischer Begebenheiten, die ungewöhnlichen Perspektiven, aus denen heraus sich die Figuren entwickeln, aber auch ihre Posen, Bewegungen und unorthodoxen Verschränkungen, die die zwischenmenschlichen Aktionen bizarr in Erscheinung treten lassen. Die Komplexität der Kommunikation stellt bei Eberhard Bitter den motivischen Leitgedanken zur Konstruktion seiner dargestellten Protagonisten dar. In seinem Werk behandelt er das ganze Repertoire menschlicher Gefühle und Handlungsweisen wie zum Beispiel Verzweiflung, Angst, Schrecken, Ablehnung, aber auch Nähe, Zuneigung, Trost, Gemeinsamkeit und Trennungsschmerz.“ Anke Schmich, MA (zitiert aus dem Katalog „Eberhard Bitter“)

ART-isotope · Galerie Schöber · Wilhelmstraße 38 · 44137 Dortmund · Deutschland Tel. +49 - 2 31 - 9 12 26 22 · Mobil +49 - 1 72 - 2 32 88 66 mail@art-isotope.de · www.art-isotope.de 43


Stand-Nr. H4/M09

Eberhard Bitter

Exemplarische Zeichnungen OHNE TITEL • Acryl, Graphit, Tusche auf Papier

1960 Geburt in Wanne-Eickel,1981–87 Studium der Malerei bei Prof. P. Moog & Prof. H. Böhm, seit 2010 Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund Ausstellungen (Auswahl) 2012 Städtische Galerie Herne (E) art KARLSRUHE mit ART-isotope 2011 Kunst im Turm, Lippstadt Kunstmese C.A.R., Essen 2010 LWL-Industriemuseum, Hattingen ART-isotope, Dortmund (E, K) Museum am Dom, Würzburg Stadtmuseum Beckum 2009 Henrichshütte, Hattingen (E) Galerie Mühlfeld & Stohrer, Frankfurt/M. (E) 2008 Kunstverein Dülmen (E) RAUMFUENF, Düsseldorf (E)

ART-isotope

2007 ART-isotope, Dortmund (E, K) GEA group, Bochum (E) Kunstmese C.A.R., Essen 2006 Galerie Haus Isenburg, Arnsberg (E) Kunstverein Leverkusen (E) 2005 Städtische Galerie, Coesfeld (E) Kunstverein Kunstdünger, Valley (E) 2004 Galerie Noran, Lübeck (E) Tanzhaus NRW, Düsseldorf (E) 2003 Städtische Galerie, Emmerich Galerie Noran, Lübeck (E) 2002 ART-isotope, Dortmund (E) Galerie Elitzer, Saarbrücken (E) 2001 Galerie Agnes Raben, Voerden / NL 2000 Museum Gelsenkirchen (E) Kunstverein Paderborn (E) 1999 Kunstverein Wesseling (E) Galerie Noran, Münster (E)

ART-isotope · Galerie Schöber · Wilhelmstraße 38 · 44137 Dortmund · Deutschland Tel. +49 - 2 31 - 9 12 26 22 · Mobil +49 - 1 72 - 2 32 88 66 mail@art-isotope.de · www.art-isotope.de 44


Stand-Nr. H2/E12

Marcela Böhm

Das Ende des Spiels, 2012, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm

"Was wir wissen, sehen, erinnern und erträumen, scheint, so vermitteln es diese Bilder, immer am Abgrund der Gegenstandslosigkeit zu stehen. Die Malerei Marcela Böhms ist in dieser Lesart in ihrer Schönheit ebenso wie in ihren abrupten, teils brutalen Brüchen ein beständiger Kampf um Sichtbarkeit - um Bilder, anhand derer wir uns unserer Geschichte und unserer selbst versichern können." Martin Engler Martin Engler. Vertraute Abgründe. In: Marcela Böhm. Was man kann. Hg. Dieter Vollstedt, o.O. (Verlag Neue Sachlichkeit) 2010, Seite 21. ISBN 978-3-942139-01-2

Obrist

*1972 in Buenos Aires · Lebt und arbeitet in Köln 1994-98 Alanus Hochschule Alfter, Diplom 2002 Akademie Pentiment, Hamburg Ausstellungen (Auswahl) 2012 Galerie Obrist, Essen Heitsch Galerie, München 2011 Städtisches Museum, Wesel cor galerie zürich, Zürich 2010 GAM Obrist Gingold Galerie, Essen 2009 Galerie Zavaletalab, Buenos Aires 2007 GAM Obrist Gingold Galerie, Essen 2005 Kunstverein Kirchzarten Galerie Schaffrath Viersen 2004 Galerie Zavaletalab, Buenos Aires Galerie Russak, Frankfurt am Main 2002-3 Künstlerhaus Hooksiel, Wangerland 2002 Generalkonsulat Republik Argentinien, Frankfurt am Main

Galerie Obrist · Kahrstraße 59 · 45128 Essen · Deutschland Tel. +49 - 2 01 - 7 26 62 03 · Mobil +49 - 1 79 - 5 11 80 57 · Fax +49 - 2 01 - 7 26 62 04 info@gam-essen.de · www.gam-essen.de 45


Stand-Nr. H4/L03

Georg Brandner

Seine Werke haben längst Eingang in einflussreiche öffentliche und private Sammlungen und bedeutende Museen und Galerien in ganz Europa und in den USA gefunden. Auch mit Arbeiten im Außenraum ist der Künstler international erfolgreich. Was seine Werke so einzigartig macht, ist, weil es ihm gelingt, zu überraschen und zu fesseln, Zugänge zu öffnen, innere Spannungen zu erzeugen und alle Sinne anzusprechen. Es ist eine Malerei, die sich nie selbst genügt, sondern stets fordert und zurückgibt, was sie besitzt, die begrenzt und dennoch grenzenlos ist. Seine Werke eröffnen uns viel mehr als eine Botschaft, sie lehren uns, die Welt um uns differenzierter und neu zu sehen.

Schattenblüte, 2012, 150 x 120 cm, Collage, Mischtechnik auf Leinwand

Sievi Galerie Sievi · Gneisenaustraße 112 · 10961 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 6 93 29 97 · Mobil +49 - 1 76 - 57 23 61 12 · Fax +49 - 30 - 6 93 31 36 info@galerie-sievi.de · www.galerie-sievi.de 46


Stand-Nr. H1/W10

Werner Branz

Der international bekannte österreichische Photograph Werner Branz wurde 1955 in Lustenau, Vorarlberg geboren. Nach vielen Jahren photographischer Arbeit im Ausland (USA, Fernost, Nahost, Europa), auch als International Tutor für Photographie, kehrte Werner Branz nach Vorarlberg zurück, wo er 1998 sein Loft-Atelier in Wolfurt einrichtet um sich ganz seiner Leidenschaft zu widmen. "Mein Beruf ist pure Erfüllung und bestimmt mein Ich. Seit der ersten Stunde hat er Besitz von mir ergriffen. Leidenschaftlich! … Photographie ist für mich „bildliche“Sprache und es ist mein Bestreben, sie so zu sprechen, dass sie in der ganzen Welt verstanden wird. Meine Bilder polarisieren.“ (Werner Branz) Schwerpunkte seiner Arbeiten sind der Mensch und Florales, d.h. das Portrait, der Akt und die Blumen. Für Werner Branz kann eine Blumenphotographie genau so erotisch sein wie ein nackter Körper!

"WHITEONRED" 80 x 100 cm, C-Print auf Dibond, hochglanz, 2012

Zu seinen vielen Int. Auszeichnungen zählen: European Colorart Gold Master Kodak Gold Award Hasselblad Open Spieder Award Los Angeles: Photographer of the year 2005, 2006 + 2009 Master Cup Los Angeles: Photographer of the year 2008

Sybille Mang Gallery Sybille Mang Gallery · Schneeberggasse 5 · 88131 Lindau / Bodensee · Deutschland Tel. +49 - 83 82 - 9 43 03 51 · Mobil +49 - 1 72 - 9 04 60 41 · Fax +49 - 83 82 - 9 43 03 52 info@mangallery.de · www.mangallery.de 47


Dietmar Brixy

Dietmar Brixy "Discover", 2012, Öl auf Leinwand, 240 x 180 cm

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 48

Stand-Nr. H3/J31


Stand-Nr. H3/J31

Dietmar Brixy

Dietmar Brixy "Discover", 2012, Öl auf Nessel, 180 x 120 cm

Der Mannheimer Künstler DIETMAR BRIXY, Jahrgang 1961, der an der Staatl. Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe u.a. bei den Prof. Wilhelm Loth, Katharina Fritsch, Harald Klingelhöller und Werner Pokorny studierte, zelebriert auf der diesjährigen art KARLSRUHE Arbeiten u.a. aus seiner jüngsten "discover"-Serie. In unheimlich eruptiver Schichtenmalerei entwirft der Künstler nur vordergründig eine Vorstellung der Genesis, tatsächlich geht es um die immer wieder neu gestellte Frage der Entstehung von Malerei. „Durch die reliefartige, pastose Farbschichtung wird der Prozess der Entstehung ablesbar. ...Nicht nur der fertige Garten Eden, sondern vor allem der Prozess seiner Entstehung ist das Thema dieser Bilder. Malerei, so die These, die Brixy formuliert, ist kein fertiges Produkt, sondern ständig sich verändernder und entwickelnder Prozess - und darin ein Gleichnis zur Natur, die als einzige Konstante die ewige Verwandlung in sich trägt.“ Dr. REINHARD SPIELER Direktor, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 49


Stand-Nr. H2/D08

Dirk Brömmel

DIRK BRÖMMEL 1968 geboren in Bonn 1993 - 1990 Ausbildung zum Fotografen seit 1995 Exkursionen u. a. nach USA (New York), Armenien, Bulgarien, China, Italien, Frankreich, Island, Thailand, Tschechische Republik, Türkei, Marokko, Norwegen, Südafrika 1998 Mitarbeit am Projekt Meteorit von Andre Heller 2000 - 1995 Fachhochschule Wiesbaden, Abschluss als Diplom-Kommunikationsdesigner Schwerpunkt: Fotografie 2004 - 2001 Studium der freien Kunst an der Akademie für bildende Künste der Gutenberg Universität Mainz Schwerpunkt Fotografie. Diplom mit Auszeichnung bei Prof. Dr. Vladimir Spacek 2005 Meisterschüler bei Prof. Dr. Vladimir Spacek 2006 Akademiebrief, Johannes-Gutenberg Universität Mainz Ausstellungen in/mit Galerie Albert Baumgarten: 2006 Werkgruppe "kopfüber" 2007 one-artist-show ART COLOGNE (zus. mit Galerie E.Witzel) 2007 "Venezia-project" Baumgarten-Gallery, Venedig 2008 Werkgruppe "gondole" 2008 "Villa Tugendhat" (im Kunstverein Freiburg) 2011 "VT", und "Wächter" 2013 "Schwimmende Märkte"

Baumgarten Galerie Albert Baumgarten · Kartäuserstraße 32 · 79102 Freiburg · Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 3 52 98 · Mobil +49 - 1 71 - 9 50 97 66 · Fax +49 - 7 61 - 3 52 12 mail@galerie-baumgarten.de · www.galerie-baumgarten.de 50


Stand-Nr. H2/B11

Hellmut Bruch

Hellmut Bruch Kreisumfang aufgerollt I 2012, Rotes fluoreszierendes Acryl-Glas 50 x 50 x 0,3 cm

Hellmut Bruch »Die zentralen Themen sind das Licht und Proportionen, die sich auf Naturgesetzlichkeiten beziehen und in ›offenen Formen‹ Gestalt annehmen. Edelstahl und transparentes, farbiges, fluoreszierendes Acrylglas sind meine bevorzugten Materialien. Das fast vergessene, universale und klassische Harmoniegesetz des ›Goldenen Schnittes‹, das sich der Mensch von der Natur abgeschaut hat, gewinnt immer mehr an Aktualität und Bedeutung. Es wird als Wachstums- und Formbildungsgesetz in den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen erkannt. Diese Erkenntnisse begeistern und inspirieren mich.

Weil ich mich auf die Realität des Immateriellen beziehe, sind meine Plastiken und Skulpturen keine reduzierten Abbildungen oder Abstraktionen des Sichtbaren, sondern folgen jenen Voraussetzungen, die der materiellen Welt Gestalt geben und sie prägen. Die so entstandenen ›Offenen Formen‹ bauen auf universale Konstanten und münden in die Unendlichkeit.« HB

Dr. Dorothea van der Koelen Galerie Dr. Dorothea van der Koelen · Hinter der Kapelle 54 · 55128 Mainz · Deutschland Tel. +49 - 61 31 - 3 46 64 · Mobil +49 - 1 71 - 4 20 82 80 · Fax +49 - 61 31 - 36 90 76 dvanderkoelen@chorus-verlag.de · www.galerie.vanderkoelen.de 51


Götz Bury

Götz Bury, Dreiflammiger Herd, 2012, Objekt mit Edelstahlspüle und Bügeleisen, Elektrik

Götz Burys Kochshow und Kochstudio Gut leben ohne nix Was tun, wenn man in prekäre Verhältnisse gerät? Ein Schnellkochkurs für all jene, die die Kunst erlernen möchten, ohne was zu leben. Götz Bury hält in der Manier erfahrener Fernsehköche Schnellkurse für all jene ab, die sich dem rapid wachsenden Heer des internationalen Prekariates zuzählen, sich ihm anzuschliessen beabsichtigen, oder einfach nur mit ihm sympathisieren. In sehr anschaulicher Weise werden Techniken vermittelt, die zum (Über-) Leben in der globalisierten Wirtschaftskrise beitragen können.

Neue Kunst Gallery - Michael Oess Neue Kunst Gallery · Michael Oess · Zirkel 32 · 76131 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 1 30 57 21 · Mobil +49 - 1 51 - 15 61 37 13 · Fax +49 - 721 - 1 30 57 22 michael.oess@neuekunst.de · www.neuekunst.de 52

Stand-Nr. H2/E23


Stand-Nr. H2/E23

Götz Bury

Götz Bury, Selbstportrait als Koch

Götz Bury verbindet in seiner Arbeit Elemente der Bildhauerei und Performance, wodurch mitunter an Kabarett erinnernde, abendfüllende Programme entstehen können. Hierunter fällt etwa die Kochshow „Gut leben ohne nix“, in der Bury vorgibt, der berühmte Starkoch Paul Bocuse zu sein, der die selbst ihm noch unbekannten Seiten seiner Kochkunst entdeckt. Besonderes Interesse findet hierbei die Ausstattung der Küche, die dem Motto „gut leben ohne nix“ entsprechend, ganz im Gegensatz zum bekannten Bocuseschen Kredo, in endzeitlicher Manier, vorwiegend aus Zivilisationsschrott und Naturmaterialien, selbst angefertigt wird. Als Höhepunkt der sich ständig wandelnden Show wird üblicherweise ein Sägemehlbrot mit Magermargarine an das Publikum gereicht, um die Genüsse des gehobenen Mangels auch unmittelbar leiblich erfahrbar zu machen. Es kann ein reichhaltig bestückter Shop angeschlossen sein, in dem die BesucherInnen sich mit Kochbüchern, Messern, rutschfesten Schuhen, getrockneten Kuhfladen und anderen Objekten und Materialien für die postapokalyptische Küche ausstatten können.

Neue Kunst Gallery - Michael Oess Neue Kunst Gallery · Michael Oess · Zirkel 32 · 76131 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 1 30 57 21 · Mobil +49 - 1 51 - 15 61 37 13 · Fax +49 - 721 - 1 30 57 22 michael.oess@neuekunst.de · www.neuekunst.de 53


Stand-Nr. H2/E11

Terence Carr

Terence Carr Ireland Born in Kenya Lives and works in Germany Member of the Münchner Seccession Ausstellung Auswahl art KARLSRUHE Galerie Klaus Lea Art Bodensee Fetzer Galerie Art Innsbruck Galerie Lindbeck Galerie Klaus Lea München Fischerplatz Galerie Ulm Kunstverein Bobingen Städtische Galerie Radolfzell Galerie Sybille Nütt Dresden Große Kunstausstellung Haus der Kunst München Völkerkundemuseum Oberschönenfeld Galerie Arthus Zell am Hammersbach Galerie Cornelissen Wiesbaden Galerie Noah Augsburg Galerie Fetzer Sontheim Lurie Gallery LA Sculpt Miami Ecke Galerie Augsburg Hart gallery Palm Desert

Black Heart, Elm 165 x 40 x 48, 2008

LEAs ART Galerie Klaus Lea LEAs ART Galerie Klaus Lea · Türkenstraße 96 · 80799 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 2 72 41 79 · Mobil +49 - 1 77 - 7 02 33 14 · Fax +49 - 89 - 2 73 08 75 klaus.lea@arcor.de · www.galerie-klaus-lea.de 54


Pasquale Ciuccio

Stand-Nr. H2/D26

Pasquale Ciuccio in der Galerie Mollwo, 2008, Acryl auf Leinwänden, Sandsteine bemalt Pasquale Ciuccio 1950 geboren in Neapel, lebt und arbeitet seit 1977 in der Schweiz. Seither zahlreiche Ausstellungen in Galerien und Museen in der Schweiz, in Italien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Ungarn, Slowenien, Dubai und in den USA.

Mollwo Galerie Mollwo · Zeitgenössische Kunst · Gartengasse 10 · 4125 Riehen / Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 41 16 78 · Mobil +41 - 79 - 3 04 20 61 · Fax +41 - 61 - 6 41 16 78 galerie@mollwo.ch · www.mollwo.ch 55


Christopher Corso

Stand-Nr. H3/K29

Christopher Corso, geb. 1969 in Bamberg, studierte von 1993 1999 bei Prof. G. Winner an der Akademie der Bildenden Künste in München. 2000 erhielt er ein Stipendium an der San Francisco University of Art. Christopher Corso konstruiert duale Wirklichkeiten. Auf verschiedenen Bildebenen sind die Protagonisten von dem Hintergrund farblich und durch Brüche in der Komposition getrennt. Die realistische Malweise ermöglicht dem Betrachter einen individuellen Zugang zur Thematik und hält ihn in der innerbildlichen Wirklichkeit fest. Durch die kontrastreiche Nebeneinandersetzung vertrauter architektonischer oder landschaftlicher Szenen, wandelt sich Bekanntes und erhält in der Gesamtwahrnehmung eine neue Bedeutung. Die „Bild im Bild“ Motivik eröffnet neue Zusammenhänge, die über die bildimmanente Wirkung hinausreichen und so die gesellschaftliche Relevanz seiner Themen - die Dualität der Großstadt und die Anonymisierung und Objektivierung des Individuums - zur Reflexion des eigenen Daseins anregen. Promises, Öl auf Leinwand, 200 x 140 cm

Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz · Gabelsbergerstraße 7 · 80333 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 41 90 90 · Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de · www.galerie-ruetz.de


Isa Dahl

Stand-Nr. H2/D30

Isa Dahl, Wanderung, 2012, Öl auf Leinwand, 240 x 210 cm

SüdWestGalerie SüdWestGalerie · Auweg 6 · 73460 Niederalfingen · Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 7 51 79 · Fax +49 - 73 61 - 68 09 92 d.brenner@suedwestgalerie.de · www.suedwestgalerie.de 57


Stand-Nr. H2/A28

Li Daiyun

"You have a choice" 2010, 250 x 200 cm, Acryl auf Leinwand

*1977 in Beijing / China

Ausstellungen

1997 Abschluß Gymnasium CAFA in Beijing

2012 "reshuffling the cards" Wien (B) 2011 "I'm coming" Aschaffenburg (E) 2008 "China Machine" PYO Gallery Beijing/China & Seoul/Südkorea (E) "Shanghai Art Fair-Emerging Artists" Shanghai(B) Mit Auszeichnung 2007 "Floating-New Generation in China" (B) National Museum of Contemp. Art, Seoul 2006 "Art Game" , Shenzhen(B) 2005 "Archealogy of the Future" Nanjing (B) 2004 "FLATAM" Beijing (E)

2001 Abschluß B.A. an der CAFA Beijing (zentrale chinesische Kunsthochschule) Lebt als freie Künstlerin in Beijing

Galerie 99 Galerie 99 · Erthalstraße 9 · 63739 Aschaffenburg · Deutschland Tel. +49 - 60 21 - 44 46 60 · Mobil +49 - 1 70 - 3 11 64 39 · Fax +49 - 6021 - 44 46 62 peter.faeth@t-online.de · www.galeriefaeth.de 58


Françoise Danel

Stand-Nr. H2/D23

Chez elle, pas de couleurs, seulement du noir, du blanc et de la terre d'ombre pour une peinture sobre à la recherche d'une pureté dans la simplicité.

Françoise Danel, Pavé N°2 130 x 97 cm huile sur toile

Galerie GNG Galerie GNG · 3 rue Visconti · 75006 Paris · Frankreich Tel. +33 - 1 - 4 32 66 4 71 · Mobil +33 - 6 - 15 09 58 90 infos@galeriegng.com · www.galeriegng.com 59


MA Desheng

Untitled, 2011, mixmedia auf Leinwand, 200 x 150 cm

Pages Galerie Frank Pages · Stolzenbergstrasse 13 (Bau I) · 76532 Baden-Baden · Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 2 57 55 · Mobil +49 - 1 72 - 7 23 75 55 · Fax +49 - 72 21 - 2 98 80 artpages76@aol.com · www.frankpages.com 60

Stand-Nr. H3/F07


MA Desheng

Stand-Nr. H3/F07

Untitled, 2008, mixmedia auf Leinwand, 97 x 146 cm

Pages Galerie Frank Pages · Stolzenbergstrasse 13 (Bau I) · 76532 Baden-Baden · Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 2 57 55 · Mobil +49 - 1 72 - 7 23 75 55 · Fax +49 - 72 21 - 2 98 80 artpages76@aol.com · www.frankpages.com 61


Katharina Dietlinger

Stand-Nr. H2/C05

Katharina Dietlinger, o.T. (50), 2011, Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm

Katharina Dietlinger, Jahrgang 1983, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und war Meisterschülerin von Ottmar Hörl. Ihre Bilder schwanken zwischen Malerei und Skulptur. Pastös aufgetragen, sieht man zuerst eine reliefartige Oberfläche. Bei näherem Hinschauen werden die farbigen Tupfer weniger abstrakt, so dass die Menschenmenge auf der Tribüne sichtbar wird.

Ausstellungen: 2013 Neu im Viertel, DavisKlemmGallery, München (G) 2012 Böhmerwald-Reflexionen, Galerie der Stadt Pilsen, Pilsen, Tschechische Republik (G), Bundesliga, Galerie Hafenrichter, Nürnberg (E), panem et circenses, DavisKlemmGallery, Frankfurt (E) 2011 Kunstverein Hochfranken, Selb (mit Michael Dietlinger) 2010 Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden, DavisKlemmGallery, Frankfurt (G)

DavisKlemmGallery DavisKlemmGallery · Erika Davis-Klemm - Erhard Witzel GbR · Kaiser-Friedrich-Ring 63 · 65185 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 8 12 09 69 · Mobil +49 - 1 78 - 2 86 97 30 · Fax +49 - 61 34 - 2 86 97 24 info@davisklemmgallery.de · www.davisklemmgallery.de


Stand-Nr. H3/F29

Jacqueline Diffring

Opening, 2010, Bronze 1/3 ex., 90 x 145 x 50 cm, Fonderia Del Chiaro Pietrasanta, Ref. 195A

1920 in Koblenz geboren, studierte Diffring 1937 Kunst an der legendären Reimann Schule in Berlin. 1939 emigrierte sie nach England und studierte dort Bildhauerei an der Chelsea School of Art in London bei Soukop und MacWilliam, ihr wichtigster Lehrer war Henry Moore. Seit Anfang der 1960er Jahre lebt und arbeitet Jacqueline Diffring in Frankreich. Im Werk von Jacqueline Diffring spiegelt sich die Auseinandersetzung der Moderne zwischen Paris und Moskau, zwischen Expressionismus, Kubismus und Konstruktivismus. ”Als Künstlerin und Frau in einem Männergeschäft ist es Diffring gelungen,

neben und nach den Bildhauerhelden Moore, Chillida, Marini eine durch und durch persönliche Formensprache zu entwickeln.” (M. Zajonz, ”Hüterin der Moderne”). Ihr Werk visualisiert die Verknüpfung von biographischer Bedingtheit und künstlerischem Werdegang. Komposition und Proportionen ordnen sich puristisch einer Idee unter. Nicht die Variation von Formen ist ihr Anliegen, sondern das Einkreisen von Themen. Aus ihnen heraus entwickelt sich die Neugestaltung. Ihre Figuren sind nicht Ausdruck eines Gefühls, sondern Symbol für eine geistige Haltung, eine auf den Körper bezogene Einstellung zur Welt.

Hirschmann Galerie Hirschmann · Pfalzburger Straße 80 · 10719 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 1 73 - 6 93 55 55 · Mobil +49 - 1 73 - 6 93 55 55 mail@galeriehirschmann.com · www.galeriehirschmann.com 63


Stand-Nr. H2/B12

Felix Droese

1950 geboren in Singen/ Hohentwiel 1970-1976 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Peter Brüning und Joseph Beuys 1981 Förderpreis für junge Künstler des Landes NRW 1982 documenta 7 Kassel; vertreten mit der Papierschnitt-Installation "Ich habe Anne Frank umgebracht" 1986-87 Professur an der Städelschule in Frankfurt am Main 1988 Haus der Waffenlosigkeit, Vertretung der BRD auf der 18. Biennale Venedig 1996 Art-multiple-Preis (jetzt: Cologne Fine Art-Preis) 2011 Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein lebt und arbeitet in Mettmann

Schwarzer Schwan, 1998-2010, Holzdruck, Öl, Lehm auf Leinwand, 185 x 95 cm

Galerie Frank Schlag & Cie. Galerie Frank Schlag & Cie. GmbH · Meisenburgstraße 173 · 45133 Essen · Deutschland Tel. +49 - 2 01 - 1 80 77 72 · Mobil +49 - 1 79 - 2 06 53 78 · Fax +49 - 2 01 - 1 80 77 73 german-modern-art@t-online.de · www.german-modern-art.com 64


Andreas Durrer

Stand-Nr. H2/D26

Himmelrand, 2012, Acryl auf Leinwand, 80 x 100 cm

Andreas Durrer 1960 geboren in Basel, Studium der Malerei bei Beppe Assenza CH, Dozent am NetzWerk Malerei Münchenstein CH, lebt und arbeitet im Raum Basel

Mollwo Galerie Mollwo · Zeitgenössische Kunst · Gartengasse 10 · 4125 Riehen / Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 41 16 78 · Mobil +41 - 79 - 3 04 20 61 · Fax +41 - 61 - 6 41 16 78 galerie@mollwo.ch · www.mollwo.ch 65


Marion Eichmann

MARION EICHMANN Installation 2012

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 66

Stand-Nr. H3/J27


Stand-Nr. H3/J27

Marion Eichmann

MARION EICHMANN Installation, Collagen 2012

Marion Eichmann studierte 1994-95 an der Universität der Künste, Berlin, von 1996 – 2002 an Kunsthochschule Berlin-Weißensee, dort 2003 Meisterschülerin bei Prof. Gotenbach 2002 Mart Stam Förderpreis 2003 2002 NaFög-Stipendium zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses 2003-2004 Stipendium der DAAD Dem Drang an die Grenzen des technisch Machbaren zu gehen, ist Marion Eichmann auch in ihren seit drei Jahren entstehenden Collage-Arbeiten treu geblieben. In ihnen fängt die Künstlerin Erfahrungen von urbanem

Chaos, visueller Komplexität und struktureller Ordnung ein, die sie während längerer Arbeitsaufenthalte in Tokyo, New York, Istanbul und früher Reisen durch Afrika und Asien gemacht hat. Die gleiche Detailfreude kennzeichnet auch Eichmanns dreidimensionale Raumcollagen, die den zweiten Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bilden. In Ihnen überarbeitet die Künstlerin reale Alltagsgegenstände durch Abschleifen, Überstreichen und Collagieren so raffiniert, dass sie schließlich wie dreidimensionale Kristallisationsformen ihrer zweidimensionalen Papierarbeiten wirken

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 67


Persis Eisenbeis

Persis Eisenbeis "Isabel", 2012, Öl auf Nessel, 70 x 60 cm

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 68

Stand-Nr. H3/J31


Stand-Nr. H3/J31

Persis Eisenbeis

Persis Eisenbeis "Miro und Goldfisch", 2012, Öl auf Nessel, 70 x 60 cm

"Die Verrichtungen sind alltäglich, die Situation ist es nicht, weshalb man die Gemälde von Persis Eisenbeis, Jahrgang 1969, ein zweites und drittes Mal anschaut. Die Künstlerin hat an der Berliner UdK bei Daniel Richter studiert, verzichtet für sich allerdings auf jene Schlieren oder verfremdenden Farbüberzüge, wie sie typisch für Richters Motive sind. Ihre Figuren stehlen sich aus der Realität, weil das Parkett unter ihnen zu kippen droht, die Räume bewusst surreal konstruiert und die Größenverhältnisse etwas zwischen dem winzigen Anzugmann und dem katzenhaften Mädchen auf einem Bild völlig unstimmig sind. Unverrückbar auf allen Formaten behauptet sich das Interesse der Malerin an den Tapeten ihrer Innenräume: Deren Muster sind so fein und akkurat in beschwörender Wiederholung gemalt, dass man sich in ihnen zu verlieren droht." CHRISTIANE MEIXNER TAGESSPIEGEL, Berlin 2010

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 69


Biene Feld

Biene Feld, Magellan, 2012, Öl, Leinwand, 160 x 200 cm

Biene Feld 1960 geboren in Greifswald 1980/82 Studium an der HfBG, Leipzig 1988/95 Studium an der HdK, Berlin lebt und arbeitet in Berlin

Galerie Born Berlin Potsdamer Straße 58 · 10785 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 74 92 02 70 · Mobil +49 - 1 72 - 88 55 692 info@galerieborn-berlin.de · www.galerieborn-berlin.de 70

Stand-Nr. H4/P06


Rainer Fetting

Stand-Nr. H3/G11

Rainer Fetting, Mauer Zimmerstraße, Berlin 1977, C-Print auf Aludibond, 150 x 150 cm, Aufl. 9

Deschler Galerie Deschler Berlin · Auguststraße 61 · 10117 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 83 32 88 · Mobil +49 - 1 70 - 5 87 45 82 · Fax +49 - 30 - 2 83 32 89 info@deschler-berlin.de · www.deschler-berlin.de 71


Stand-Nr. H2/B23

Carole Feuerman

Watersports, 2011, Installation

1970 Betty Pearson Sculpture award, New York, NY 1981 Charles D. Murphy Sculpture award, New York, NY 1982 Amelia Peabody Sculpture award, New York, NY 1984 First Price, US & International Price Arts Exhibition 1995 the 2nd Fujisankei Sculpture Biennale, Hakone Open Air Museum, Kanagawa - Ken, Japan 2001 Lorenzo de Medici Prize, Biennale internazionale dell'Arte Contemporanea, Florence, Italy 2002 Prize of Honor, Ausstellungszentrum Heft, Östreich

2003 Artist Showcase Award, The Healing Power of Art, Manhattan Arts International, New York, NY 2005 Medici Award from the City of Florence, Biennale internazionale dell'Arte Contemporanea, Florence, Italy 2006 Achievement Award Cadillac, 2nd Internationale Biennale of Austria 2007 Best of America Mixed Media Artists and Artisans 2008 1st Prize - Best in Show, Bejing Biennale, Bejing, China

Hübner & Hübner Galerie Hübner & Hübner · Grüneburgweg 71 · 60323 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 72 12 81 · Mobil +49 - 1 73 - 9 01 75 62 · Fax +49 - 69 - 72 12 81 info@galerie-huebner.de · www.galerie-huebner.de 72


Stand-Nr. H2/B20

Maria Fischbacher-Jaehner

... es scheint fast so, als empfinde sich die Malerin Maria Fischbacher selbst als Werkzeug, welches den wahren Stimmungsgrund jeden Pinselstriches, jedes Schriftzuges, jeder Unmöglichkeit des Schweigens aufdecken und weitergebe.

Maria Fischbacher-Jaehner, Gib dem Leben Farbe..., 100x100 cm, Mischtechnik auf Leinwand, 2010

Immaginaria Arti Visive Gallery Immaginaria Arti Visive Gallery · Via Guelfa 22/ar · 50129 Firenze · Italien Tel. +39 - 5 52 - 65 40 93 · Mobil +39 - 3 29 - 8 87 56 57 · Fax +39 - 329 - 8 87 56 57 galleriaimmaginaria@alice.it · www.galleriaimmaginaria.com 73


Stand-Nr. H3/G12

Norbert Fleischmann

Explain 2012, 50 cm x 100 cm Acyl und Öl auf Fermazellplatte, Metallkonstruktion

Geb. 1951 in Wien, lebt in Langenlois, NÖ 1971-1972 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien 1972-1975 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien 1975 Diplom 1982 Lehrauftrag an der Akademie der bildenden Künste, Wien 2000-2011 mit Christina Lackner: Kunstraum Eisengraberamt.p.p Einzelausstellungen (Auswahl) 2010 Kunstverein Horn, A, silver sing 2009 Galerie Harthan, D, silver sing 2008 Westport, Townhall, IRE, Westport Series 2007 Galerie Schütte, D, reflect glitter shine Galerie Göttlicher, A, reflect glitter shine

“Die Formen- und Stilbezüge des malerischen Œuvres von Norbert Fleischmann könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein: präzise strukturierte, meist auf geometrisierende Grundformen und Kompositionen konzentrierte Bilder auf der einen und stimmungshaft atmosphärische Landschafts-, Figur- und Interieurdarstellungen auf der anderen Seite, also Bilder mit abstrakten und piktogrammartigen Referenzen neben solchen mit figurativ-narrativen Bezügen. Die auf den ersten Blick verschieden und konträr erscheinenden Arbeiten erweisen sich jedoch bei genauerer Betrachtung als einander interpretierende Teile eines kalkülreichen Wechselspiels. ...“ 1 1 Rainer Fuchs "reflect glitter shine", Katalog Norbert Fleischmann, Galerie Schütte Essen-Kettwig, 2008

Harthan Galerie Angelika Harthan, · Gerberstraße 5 C · 70178 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 23 23 33 · Mobil +49 - 1 73 - 6 75 68 14 · Fax +49 - 711 - 2 59 99 52 galerieharthan@t-online.de · www.galerieharthan.de 74


Markus Fräger

Stand-Nr. H4/N05

Markus Fräger, "Woman Watching TV", 2012, 120 x 170 cm, Öl auf Leinwand

Seine Bilder spiegeln eine Symbiose aus früheren Epochen und Moderne. In leidenschaftlicher, virtuoser Malerei setzt Markus Fräger scheinbar alltägliche Momentaufnahmen in barocker Sinnlichkeit um. In Markus Frägers Arbeiten hat es oft den Anschein, als sei die barocke Bildsprache in der modernen Lebenswelt angekommen. Beim Betrachter lösen gestaltete – vermeintliche – Alltagssituationen eine gewisse Ratlosigkeit aus. Denn die Malerei Frägers, die Anatomie, Perspektivität und Bildkomposition beherrscht, oszilliert zwischen Gefallen und Irritation.

Friedmann-Hahn Galerie Friedmann-Hahn · Wielandstraße 14 · 10629 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 31 99 77 17 · Mobil +49 - 1 79 - 2 91 08 17 · Fax +49 - 30 - 68 83 58 58 info@galeriefriedmann-hahn.com · www.galeriefriedmann-hahn.com 75


Hildegard Fuhrer

Schmetterlingsblüten, 2012, Acryl/Lwd., 70 x 50 cm

Rottloff Galerie Rottloff · Sophienstraße 105 · 76133 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 84 32 25 · Mobil +49 - 1 76 - 3 93 21 17 12 rottloff@versanet.de · www.galerie-rottloff.de 76

Stand-Nr. H3/G29


Stand-Nr. H3/H29

Sebastian Gahntz

Sebastian Gahntz, „Babylon“, 2008, Öl auf Leinwand, 140 x 270 cm

1977 geboren in Wiesbaden 1997 – 2003 Studium an der staatlichen Akademie der bildenden Künste Karlsruhe bei Professor Gerd van Dülmen [Meisterschüler] seit 2006 lebt und arbeitet in Leipzig

Ausstellungen 2012 "Gute Zeichen, schlechte Zeichen", Galerie Cerny + Partner, Wiesbaden 2010 „Playground", betahaus, Berlin [s] 2009 „Ecce homo“, Kunstverein Attendorn [s] „Westwerk - Die Erste“, Westwerk Leipzig 2007 Kulturverein „Victor Jara“, Leipzig

Cerny + Partner Galerie Cerny und Partner · Angela Cerny · Saalgasse 36 · 65183 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 53 24 08 88 · Mobil +49 - 1 72 - 6 61 74 47 mail@cernyundpartner.de · www.cernyundpartner.de 77


Stand-Nr. H2/B19

Christoph M. Gais

o.T. (blaues Stabornament), 2005-6, Öl/Leinwand, 160 x 180 cm

lebt und arbeitet seit 1994 bei Orvieto (Italien) und in Berlin. Ausstellung 2013 Galerie Georg Nothelfer, Berlin (Katalog und Vorzugsausgabe) Die Geschichte der Malerei wäre ohne die Farbe nicht denkbar. In den Museen können wir alle Malstile bewundern. Mit Abstraktion, Tachismus, Informel, Action Painting, lyrische und gestische Malerei, dachte ich, ist alles gesagt, was möglich ist. Die Ausstellungen mit K. O. Götz, Gerhard Hoehme, Emil Schumacher, Kazuo Shiraga, Fred Thieler und anderen mehr mit all ihren Formen und Intuitionen öffnen den Blick für die aktuellen Arbeiten von Christoph M. Gais, der seinen Fundus an

kulturellem Wissen und zugleich einfache Formen in seine Malerei einfließen lässt. Die Zuneigung zu seiner Afrikasammlung, die Kunst über Jahrhunderte ausstrahlt, zu den erhabenen Figuren, beeinflusst ihn. Genauso wichtig sind für ihn symbolische Zeichen, Strukturen und Zufallsgedanken. Wer vor seinen Bildern steht, weiß nicht, ist es der geheimnisvolle, mystische Zauber, ist es die brüchige Kraft der Farbschichten oder ist es die einfache Symbolik des Gesehenen oder Erlebten die hier fasziniert. Die Malerei entwickelt sich mit Christoph M. Gais überzeugend weiter. Georg Nothelfer

Galerie Georg Nothelfer Galerie Georg Nothelfer · Corneliusstraße 3 · 10787 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 8 81 44 05 · Mobil +49 - 1 71 - 2 77 44 05 · Fax +49 - 30 - 8 81 86 10 nothelfer@galerie-nothelfer.de · www.galerie-nothelfer.de 78


Christoph M. Gais

Stand-Nr. H2/B19

o.T., 2011, Öl/Leinwand, 180 x 200 cm

Galerie Georg Nothelfer Galerie Georg Nothelfer · Corneliusstraße 3 · 10787 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 8 81 44 05 · Mobil +49 - 1 71 - 2 77 44 05 · Fax +49 - 30 - 8 81 86 10 nothelfer@galerie-nothelfer.de · www.galerie-nothelfer.de 79


Stand-Nr. H3/K20

Nabo Gaß

Nabo Gaß, Morgenstund - 2012, Glasmehlmalerei - sandstrahlmattiert, 203 x 195 cm

"Nabo Gaß ist an der Entwicklung in der Glasmalerei mit einem eigenwilligen und interessanten Beitrag beteiligt. Deutlich zieht er offene Räume gegenüber bergenden vor und weist dementsprechend in seinen Arbeiten der Interaktion zwischen Innen und Aussen wichtige Bedeutung zu."

Transparenz ist das Thema des Malers Nabo Gaß. Der Hintergrund oder Vordergrund, die Natur, die Umgebung sollen das Bild mit ausmachen und Bestandteil desselben sein. Aus diesem Grunde hat der Maler das Medium Glas gewählt.

Suzanne Beeh-Lustenberger, Ausstellungskatalog: nabo gaß BildErFinder

Rother Galerie Christine Rother · Adelheidstraße 13 · 65185 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 37 99 67 · Mobil +49 - 1 79 - 6 67 58 36 · Fax +49 - 611 - 9 56 63 99 chr@galerierother.de · www.galerierother.de 80


Nabo Gaß

Stand-Nr. H3/K20

Nabo Gaß, Schirm Glasmehlmalerei 2012, 46 x 46 cm

Rother Galerie Christine Rother · Adelheidstraße 13 · 65185 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 37 99 67 · Mobil +49 - 1 79 - 6 67 58 36 · Fax +49 - 611 - 9 56 63 99 chr@galerierother.de · www.galerierother.de 81


Ralph Gelbert

Ralph Gelbert Tel Aviv I 2012 - Öl auf Leinwand 180 x 200 cm

art gallery wiesbaden art gallery wiesbaden · Häfnergasse 2 · 65183 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 37 62 69 · Mobil +49 - 1 72 - 6 19 11 15 · Fax +49 - 611 - 37 62 89 artgallery-wi@t-online.de · www.artgallery-wiesbaden.de 82

Stand-Nr. H2/A04


Ulrike Gerst

Stand-Nr. H3/K15

"Hotel Riga", 2010, Öl/Lw, 140 x 100 cm

Meier-Freiburg Galerie-Meier-Freiburg · Gerberau 4 · 79098 Freiburg · Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 2 36 88 · Mobil +49 - 1 74 - 9 05 05 32 · Fax +49 - 761 - 2 36 76 H.D.Meier@gmx.de · www.galerie-meier-freiburg.de 83


Stand-Nr. H1/V05

James Francis Gill

Marilyn in the Sky, Edition 2012, Serigrafie, 76 x 110 cm, Druck: HPH Siebdruck

James Francis Gill zählt zu den Großen der amerikanischen Pop Art und erlebte in den 60er Jahren einen rasanten Aufstieg in der Kunstwelt, als das Museum of Modern Art sein „Marilyn Triptych“ in die ständige Sammlung aufnahm. 1962 nahm einer der einflussreichsten Galeristen der USA, Felix Landau, Gill für zehn Jahre unter Vertrag und organisierte zahlreiche Ausstellungen. 1967 präsentierte ihn die damals international am höchsten anerkannte Kunstausstellung „Sao Paulo 9 Exhibition“ zusammen mit Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg, Tom Wesselmann, Jasper Johns, Claes Oldenburg und Robert Indiana.

In der Folge nahmen bedeutende Museen wie das Smithsonian American Art Museum, das Whitney Museum oder das Art Institute of Chicago seine Werke in ihre Sammlungen auf. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere zog Gill in einen entlegenen Landstrich in Kalifornien, quasi in ein selbst auferlegtes Exil. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit entstanden in den Folgejahren über Jahrzehnte verborgene Werke. Heute befindet sich Gill in einer späten Schaffensphase mit vehement farbigen Werken, die eine reife Ausdrucksform moderner Kunst darstellen.

Premium Modern Art Premium Modern Art GmbH & Co. KG · Heuchelbergstraße 60 · 74080 Heilbronn · Deutschland Tel. +49 - 71 31 - 3 90 63 50 · Mobil +49 - 1 73 - 7 65 13 74 · Fax +49 - 71 31 - 3 90 63 29 info@premium-modern-art.com · www.premium-modern-art.com 84


Raimund Girke

Stand-Nr. H2/C09

Weiss-Ruhe I, 1988, 100 x 100 cm, Öl auf Leinwand

Dr. Dorothea van der Koelen Galerie Dr. Dorothea van der Koelen · Hinter der Kapelle 54 · 55128 Mainz · Deutschland Tel. +49 - 61 31 - 3 46 64 · Mobil +49 - 1 71 - 4 20 82 80 · Fax +49 - 61 31 - 36 90 76 dvanderkoelen@chorus-verlag.de · www.galerie.vanderkoelen.de 85


Stand-Nr. H2/C15

Otto Greis

Otto Greis, "L'été de Seraphim", 1981, Öl auf Leinwand, 81 x 100 cm

GALERIE APPEL

Otto Greis

Die Galerie vertritt nichtgegenständliche und abstrakte Malerei: vom lyrischen Informel über subtile Farbfeldmalerei bis hin zu Positionen der konkreten und konstruktiven Kunst, vor allem auch Bildhauerei und Plastik mit Joannis Avramidis, Michael Croissant und Hans Steinbrenner. Daneben werden zeitgenössische Bildhauer wie Dietz Eilbacher, Angelika Gilberg, Hans Karl Kandel und Walter Moroder in der Galerie gezeigt.

In diesem Jahr jährt sich zum hundertsten Male der Geburtstag von Otto Greis. Zusammen mit Karl Otto Götz, Bernard Schultze und Heinz Kreutz gehörte er zur Künstlergruppe „Quadriga“, die aus der legendären Ausstellung in der Zimmergalerie Franck 1952 hervorgegangen war. Diese vier Künstler waren die Protagonisten des deutschen Informel. Die Künstlergruppe „Quadriga“ hatte nur kurzen Bestand, und schon 1958 begann Greis sich vom Informel zu lösen und gelangte bald, schon 1960, zu einer eigenen, ganz neuen Struktur und überraschenden Geschlossenheit seiner Bilder: Bilder von einer unglaublich lichtvollen, malerischen Substanz. Otto Greis verstarb im Jahr 2001.

Appel Galerie Appel · Corneliusstraße 30 · 60325 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 74 93 77 · Mobil +49 - 1 73 - 9 70 23 44 · Fax +49 - 69 - 7 41 06 69 mail@galerie-appel.de · www.galerie-appel.de 86


Stand-Nr. H3/F33

Paul Groll

Figurenstrauß 2012 Öl auf Leinwand - 100 x 100 cm

Der Mensch und das was ihn ausmacht, der Einzelne und seine menschliche Um- und Mitwelt, das ist die Thematik von Paul Groll. Fast die gesamte Bilderwelt folgt dieser Konzentration. Da kommt es zu Gesten und Gestikulationen, da treten Gestalten auf, werden Köpfe sichtbar und Gesichter. Es wird Nähe spürbar und Distanz, Aktion und Reaktion. Und am Ende steht immer das große Lachen.

1952 geboren in Lauchheim 1973 - 1979 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Georg Meistermann und Georg Baselitz. Gleichzeitig Studium der Kunstgeschichte und der Kunstwissenschaft an der Universität Karlsruhe und an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler.

Zaiß Galerie Zaiß · Langertstraße 44 · 73431 Aalen · Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 3 29 90 · Mobil +49 - 1 52 - 01 99 23 01 · Fax +49 - 7361 - 36 03 77 galerie.zaiss@online.de · www.galerie-zaiss.de 87


Guido Häfner

Guido Häfner, Ur, Stahl, Auflage 2 Variationen, signiert, ca. 170 x 150 x 100 cm

Die Skulpturen und Bilder von Guido und Johannes Häfner gehören zusammen. Es ist ein Gesamtkunstwerk, das uns eine einzigartige Möglichkeit bietet, die Welt und den Menschen darin zu hinterfragen und das Menschenmögliche neu zu verhandeln. Die Diskussion über die vermeintliche Freiheit, die den Mensch vom Tier unterscheidet, fortzuführen um endlich eine bessere Welt zu schaffen. Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang, Köln, 2012

Kunsthaus Lübeck Kunsthaus Lübeck · Königstraße 20 · 23552 Lübeck · Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 7 57 00 · Mobil +49 - 1 71 - 5 30 66 56 · Fax +49 - 4 51 - 7 37 55 kunsthausluebeck@t-online.de · www.kunsthaus-luebeck.de 88

Stand-Nr. H1/U03


Johannes Häfner

Stand-Nr. H1/U03

Johannes Häfner, Aus dem Werkzyklus "Vater Unser", Acryl, Handsatz, Computergrafik auf Papier auf Leinwand, 120 x 120 cm, signiert, 2 Variationen

Kunsthaus Lübeck Kunsthaus Lübeck · Königstraße 20 · 23552 Lübeck · Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 7 57 00 · Mobil +49 - 1 71 - 5 30 66 56 · Fax +49 - 4 51 - 7 37 55 kunsthausluebeck@t-online.de · www.kunsthaus-luebeck.de 89


Stand-Nr. H2/D06

Ilse Haider

Ilse Haider, Liszt, 2012, Silverprint auf Peddigrohr, 80 x 60 cm

Die Peddigrohr-Arbeiten der in Salzburg geborenen Künstlerin Ilse Haider können weder der Fotografie noch der Skulptur eindeutig zugeordnet werden. Die Österreicherin inszeniert in diesem Werkzyklus Portraits berühmter Frauen und Männer, darunter Schauspieler, Wissenschaftler, Komponisten oder Künstler. Originalfotografien, der zumeist verstorbenen Künstler und Wissenschaftler sind auf einen dreidimensionalen Untergrund aufgebracht. Als Basis für die Werke in dem gezeigten Zyklus dient jeweils eine Holzplatte, welche die Maße des Werkes in zweidimensionaler Ebene vorgibt. Darauf sind Holzstäbe in unterschiedlicher Weise befestigt, die dann die dritte Dimension bilden.

Bei anderen Werken wurden die Holzstäbe mittels Abstandshalter sowohl zueinander als auch zum Untergrund parallel auf der Holzplatte abgeordnet. Zwischen den einzelnen Stäben sind jeweils schmale Zwischenräume. In diesen setzt sich die Fotografie fort, welche auf die Peddigrohre mittels Fotoemulsion aufgebracht wurde. Durch die dreidimensionale Beschaffenheit der Fotografien und da das Porträt auf viele runde Stäbe und den Untergrund zersplittert wurde, präsentieren sich die Werke aus unterschiedlichen Blickwinkeln stets neu. Es wird der Anschein erweckt, als würde sich der Porträtierte bewegen und dem Betrachter bei seiner eigenen Bewegung durch den Raum folgen.

QuadrArt Dornbirn QuadrArt Dornbirn · Sebastianstr. 9 · 6850 Dornbirn · Österreich Tel. +43 - 55 72 - 90 99 58 · Mobil +43 - 68 - 01 23 18 44 · Fax +43 - 5572 - 2 79 67 buero@quadrart-dornbirn.com · www.quadrart-dornbirn.com 90


Rolf Hans

Stand-Nr. H3/H36

(Frankfurt a.M. 1938 – 1996 Basel), Poesie der Dinge, Objekte 1971 - 1995

Galerie Draheim Galerie Draheim · Taunusstraße 9 · 65183 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 9 10 30 07 · Mobil +49 - 1 71 - 3 12 49 50 · Fax +49 - 61 29 - 48 90 24 kunsthandel-draheim@t-online.de · www.kunsthandel-draheim.de 91


Stephan Hasslinger

Stephan Hasslinger, Knitting Body, 2012, Keramik, Glasuren, Lack, 110 x 60 x 19 cm

SüdWestGalerie SüdWestGalerie · Auweg 6 · 73460 Niederalfingen · Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 7 51 79 · Fax +49 - 73 61 - 68 09 92 d.brenner@suedwestgalerie.de · www.suedwestgalerie.de 92

Stand-Nr. H2/D30


Stand-Nr. H4/N11

Sabrina Haunsperger

Sabrina Haunsperger, o.T., 190 x 280 cm, Öl auf Leinwand, 2012

1980 geboren in Hallein bei Salzburg 2001 - 2008 Studium Kunstakademie Düsseldorf 2008 Meisterschülerin von Herbert Brandl Preise und Stipendien: 2011 CCA Andratx, Mallorca: Artist-in-Residence Nominierung Zurich Art Prize, Haus Konstruktiv 2008 Max Ernst Stipendium der Stadt Brühl Anerkennungspreis der Stiftung Vordemberge-Gildewart USA Jahresstipendium DAAD, New York 1998 Förderstipendium des Landes Salzburg, Internationale Sommerakademie Salzburg

In einem langwierigen Schaffensprozess entstehen mit Pinsel und Spray die großformatigen Arbeiten der Künstlerin Sabrina Haunsperger. Ohne einen direkten Bezug zur Dingwelt herzustellen, erzeugen die in unzähligen Schichten aufgetragenen Linien- und Formgeflechte in ihren rhythmischen Bewegungen eine pulsierende Raumtiefe. Durch die Kombination aus traditioneller Maltechnik und industriellen Mitteln entsteht ein eigenes Spannungsfeld.

Andreae Galerie Judith Andreae · Paul-Kemp-Straße 7 · 53173 Bonn · Deutschland Tel. +49 - 2 28 - 93 49 08 81 · Mobil +49 - 1 73 - 7 00 80 29 · Fax +49 - 2 28 - 3 29 76 64 andreae@galerie-andreae.de · www.galerie-andreae.de 93


Stand-Nr. H2/E11

Clemens Heinl

20.01.1959 geboren in Schwabach 1974-1978 Ausbildung zum Orthopädiemechaniker 1980-1986 Orthopädiemechaniker 1986-1992 Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg ab 1991 Meisterschüler bei Prof. Wilhelm Uhlig seit 1992 freischaffender Bildhauer in Schwabach

Michel, Pappel/ Bronze 60 cm, 2009

Ausstellungen (Auswahl) 2010 Galerie Keller, art KARLSRUHE Galerie Bode, Nürnberg Galerie Beukenhof, Kluisbergen, Belgien Galerie Z Nijmegen, Niederlande Galerie Bernd Weise, Chemnitz 2011 Galerie Bode, Nürnberg art KARLSRUHE, Galerie Epikur, Galerie Keller Galerie Keller Mannheim Galerie Epikur Wuppertal Galerie, Münter Kalmünz 2012 Galerie Bode, Nürnberg Galerie Bode,Korea Preis der Nürnberger Nachrichten, Nürnberg Galerie Hedi Probst, Nonnenhorn Galerie Z Nijmegen, Niederlande Galerie Beukenhof, Kluisbergen, Belgien

LEAs ART Galerie Klaus Lea LEAs ART Galerie Klaus Lea · Türkenstraße 96 · 80799 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 2 72 41 79 · Mobil +49 - 1 77 - 7 02 33 14 · Fax +49 - 89 - 2 73 08 75 klaus.lea@arcor.de · www.galerie-klaus-lea.de 94


Burkhard Held

Stand-Nr. H2/B03

Burkhard Held "Pink Flower" 160 x 160 cm Öl auf Leinwand

Kampl Galerie Kampl · Buttermelcherstraße 15 · 80469 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 21 93 82 00 · Mobil +49 - 1 70 - 5 33 53 10 · Fax +49 - 89 - 21 93 82 01 galeriekampl@gmail.com · www.galeriekampl.de 95


Romuald Hengstler

Ohne Titel, 1996, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm

1930 geboren in Deißlingen 1952 – 1954 Akademie der bildenden Künste Stuttgart bei Professor Karl Rössing 1970 Mitbegründer des Forum Kunst Rottweil; Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg 2003 gestorben in Deißlingen

Wohlhüter Galerie Werner Wohlhüter · Kreuzstraße 12 · 88637 Leibertingen-Thalheim · Deutschland Tel. +49 - 75 75 - 13 70 · Mobil +49 - 1 71 - 4 83 46 24 · Fax +49 - 75 75 - 54 67 mail@galerie-wohlhueter.de · www.galerie-wohlhueter.de 96

Stand-Nr. H2/C21


Romuald Hengstler

Stand-Nr. H2/C21

13/94, 1994, Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm

‚Meine Bilder‘, so sagt Hengstler selbst, entstehen in der Auseinandersetzung mit dem vorangegangenen Bildzustand‘. Die Bilder wachsen in einem sich oft über Monate hinziehenden Prozess. Durch das eingetragene Datum auf ihrer Rückseite, in der jeweiligen Farbe, geben sie Aufschluss über die einzelnen Malgänge. Dieser auf Zahlen verkürzte Werdeprozess, ursprünglich nur Information, wird in den späten Bildern zum konstituierenden Element. Egon Rieble

Wohlhüter Galerie Werner Wohlhüter · Kreuzstraße 12 · 88637 Leibertingen-Thalheim · Deutschland Tel. +49 - 75 75 - 13 70 · Mobil +49 - 1 71 - 4 83 46 24 · Fax +49 - 75 75 - 54 67 mail@galerie-wohlhueter.de · www.galerie-wohlhueter.de 97


Romuald Hengstler

27/73, 1973, Öl auf Leinwand, 180 x 170 cm

Wohlhüter Galerie Werner Wohlhüter · Kreuzstraße 12 · 88637 Leibertingen-Thalheim · Deutschland Tel. +49 - 75 75 - 13 70 · Mobil +49 - 1 71 - 4 83 46 24 · Fax +49 - 75 75 - 54 67 mail@galerie-wohlhueter.de · www.galerie-wohlhueter.de 98

Stand-Nr. H2/C21


Joachim Hiller

Stand-Nr. H2/A23

Joachim Hiller, o.T., 2005, Acryl auf Leinwand, 100 x 105 cm

Über die Werke von Joachim Hiller, der in diesem Jahr 80 Jahre alt wird, existiert seit Neuestem ein umfangreiches Werkverzeichnis, in dem nahezu 2.000 Werke gezeigt werden. www.werkverzeichnis.Hiller-Kunst.de

Walter Bischoff Galerie im Museum Villa Haiss Walter Bischoff Galerie · Museum Villa Haiss · Am Park 1 · 77736 Zell A. H. · Deutschland Tel. +49 - 78 35 - 54 99 87 · Fax +49 - 7835 - 54 99 88 artbischoff@gmx.de · www.artbischoff.com 99


Beate Höing

Stand-Nr. H4/R04

Beate Höing, o.T., (aus der Reihe Herrgottswinkel), 2012, 18 x 24 cm, Öl auf baumwollkaschiertem Holz

Galerie Peter Tedden Galerie Peter Tedden · Bilker Straße 6 · 40213 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 13 35 28 · Mobil +49 - 1 77 - 6 71 74 67 · Fax +49 - 2 11 - 13 35 28 info@galerie-tedden.de · www.galerie-tedden.de 100


Stand-Nr. H2/C09

Gottfried Honegger

Artefakt 11, 1997, 160 x 80 x 40 cm, Messing, Einbrennlack

Seit über 20 Jahren arbeiten die Galerie Dorothea van der Koelen und der Künstler Gottfried Honegger zusammen, und haben zahlreiche Ausstellungen und Buchprojekte gemeinsam realisiert – zuletzt anlässlich seines 95. Geburtstages im Sommer 2012, zeigte die Galerie eine Ausstellung mit neuen Werken des konstruktiv-konkreten Poeten – denn Gottfried Honegger malt nicht nur, er schreibt auch, notiert seine Reflektionen über Kunst und ihren Auftrag. »Die Kunst als Rückgrat der Gesellschaft« ist Honeggers Lebensphilosophie. Wie kein anderer glaubt er an die Wahrheit und Schönheit der Kunst und hält daran fest, dass Kunst kein anderes Ziel hat, als Mensch und Gesellschaft zu verbessern.

Er ist davon überzeugt, dass schöne Kunst auch die Seele des Menschen schöner macht. Daher plädiert er für einen verantwortungsvollen Umgang mit ihr. »Wir brauchen die geistigen Werte, ohne die der Mensch das Wunder des Lebens nicht erleben kann«, so Gottfried Honegger. Der Maler und Plastiker arbeitet mit streng geometrischen Formen. Seine Kreis-, Dreieck- und Quadrat-Elemente stellen keine Zusammenhänge dar und geben keine Inhaltlichkeit vor. Er schafft mit seiner Kunst eine Basis für die Betrachter, auf der sie in individueller Art und Weise in Dialog treten können. Dieser Dialog kann, eben weil keine Deutung vorgegeben ist, unendlich facettenreich und tiefgehend sein.

Dr. Dorothea van der Koelen Galerie Dr. Dorothea van der Koelen · Hinter der Kapelle 54 · 55128 Mainz · Deutschland Tel. +49 - 61 31 - 3 46 64 · Mobil +49 - 1 71 - 4 20 82 80 · Fax +49 - 61 31 - 36 90 76 dvanderkoelen@chorus-verlag.de · www.galerie.vanderkoelen.de 101


Stand-Nr. H1/V02

Ottmar Hörl

Ottmar Hörl: Installation "1.000 Rosen für Zweibrücken" (2012, Kunststoff, 24 x 31 x 30 cm)

1950 born in Nauheim 1975-79 Hochschule für Bildende Künste Frankfurt/Main, 1979-81 Hochschule für Bildende Künste Düsseldorf with Prof. Klaus Rinke, 1978-81 Scholarship from the Deutschen Studienstiftung, 1985 Founding of the group Formalhaut with the architects Gabriela Seifert and Götz Stöckmann, 1992-93 Visiting professorship and the Technische Universität Graz (with Formalhaut), 1994 Sponsorship award for architecture, Akademie der Künste Berlin (with Formalhaut)

1997 art multiple prize, Internationaler Kunstmarkt in Düsseldorf, 1998 Wilhelm-Loth-Preis, Darmstadt, since 1999 Professorship of Fine Arts at the Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, 2002 Intermedium Award, ZKM Karlsruhe since 2005 President of the Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg Lives and works in Frankfurt/Main, Nürnberg and Wertheim

Maisenbacher Maisenbacher Art Gallery · Engelstraße 12 · 54292 Trier · Deutschland Tel. +49 - 6 51 - 2 59 00 · Mobil +49 - 1 72 - 6 83 59 00 · Fax +49 - 6 51 - 2 10 13 maisenbacher-art@t-online.de · www.maisenbacher-art.com 102


Alexandra Huber

Stand-Nr. H3/J25

Alexandra Huber, "wenn Neptun den Bachus aufgabelt", Mischtechnik auf Papier, 2010, 65 x 50 cm

Dietrich Galerie Dietrich · Giesebrechtstraße 19 · 10629 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 3 24 53 45 · Mobil +49 - 1 72 - 3 21 26 61 · Fax +49 - 30 - 3 24 31 51 berlin@galeriedietrich.de · www.GalerieDietrich.de 103


Stand-Nr. H2/B31

Alexandra Huber

Alexandra Huber, 2012, Paarwippe, Mischtechnik/Collage auf Leinwand, 120x120 cm

Alexander Huber 1955 geboren in Landau/Pfalz Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie in München 1988 Aufnahme der künstlerischen Tätigkeit, lebt und arbeitet in München Messen Art Frankfurt, Kunstmesse Santa Fe, USA, Outsider Art Fair New York, USA, Art Cologne Köln, Kunst Zürich, art bodensee Dornbirn, artfair Köln, Start Strasbourg, art KARLSRUHE, Shanghai Art, ViennAfair Wien, Art Moscow, Art Amsterdam, Art Verona, kunStart Bozen

Ausstellungen Seit 1995 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien, Kunstvereinen und Museen in Deutschland, Österreich, Schweiz, USA. Öffentliche Sammlungen (Auswahl) 1997 Bayerische Staatsgemäldesammlung München, 1998 Bayerische Versicherungsbank AG, Allianz Versicherungs AG, 1999 Städtische Galerie im Lenbachhaus München, Siemens AG, München, 2000 Bayerische Landesbank, München, AXA Nordstern ART AG, Köln, Museum Ratingen, 2007 Sammlung Albertina, Wien, Städtische Sammlung, Wasserburg am Inn, 2012 Museum Kunst(werk) Sammlung Angerlehner, Thalheim bei Wels, Österreich

Wasserwerk.Galerie Lange Wasserwerk.Galerie Lange · Wahnbachtalstraße 17 · 53721 Siegburg · Deutschland Tel. +49 - 22 41 - 59 12 34 · Mobil +49 - 1 72 - 8 91 34 73 · Fax +49 - 22 41 - 59 12 35 info@galerie-lange.de · www.galerie-lange.de 104


Christophe

Stand-Nr. H2/B31

Icare et ses copains, 2012, Assemblage, 92 x 86 cm

Christophe (Boulay) wurde 1961 in einem Pariser Vorort geboren. Nach kurzer, wenig erfolgreicher Schulzeit wurde er Maler. Er bewarb sich für die Akademie der schönen Künste in Paris, die ihn jedoch ablehnte. So blieb er als Künstler Autodidakt. Seit 1986 nimmt Christophe an zahlreichen Ausstellungen in Galerien, Museen und Kunstmessen im In- und Ausland teil.

Wasserwerk.Galerie Lange Wasserwerk.Galerie Lange · Wahnbachtalstraße 17 · 53721 Siegburg · Deutschland Tel. +49 - 22 41 - 59 12 34 · Mobil +49 - 1 72 - 8 91 34 73 · Fax +49 - 22 41 - 59 12 35 info@galerie-lange.de · www.galerie-lange.de 105


Stand-Nr. H2/D08

Johannes Hüppi

JOHANNES HÜPPI 1965 geboren in Baden-Baden 1984–1990 Kunstakademie Düsseldorf bei F. Schwegler und D. Krieg 1990 Meisterschüler 1992/93/94 Kiefer-Hablitzel-Preis, Bern 1995 Kunststiftung Baden-Württemberg 1995 Art Cologne, Förderkoje 1997 Roy-Lichtenstein-Preis, Bonn 1997– 2000 Atelier in New York 1998 Preis des Kuratoriums des Mannheimer Kunstvereins 2000 Atelier in Miami, USA 2004 Professur Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig 2006 Professur an der UDLA, Puebla, Mexico

Johannes Hüppi „Kirsch und Rapsblütenfest (2)“ 2012, Öl auf Karton, 22 x 18 cm.

Baumgarten

Einzelausstellungen (Auswahl): 1992 Galerie Littmann, Basel 1996 Galerie Delta Rotterdam 1997 Ludwig Forum, Aachen 1998 Galleria Fabjbasaglia 1999 Ulmer Museum 1999 Mannheimer Kunstverein 2000 Manus Presse Stuttgart 2001 Galleria L. Maniero, Roma 2002 Museum für Neue Kunst, Freiburg 2002 Galerie Löhrl, M'gladbach 2004 Institut für Moderne Kunst, Nürnberg 2005 Galerie Hermeyer, München 2006 Museum Gottdorf, Sammlung Grosshaus 2007 Kravets/Wehby Gallery New York 2008 Kunsthalle Lingen 2009 Gallery Godo, Seoul/Corea 2011 Galerie Levy, Hamburg 2012 Galerie Albert Baumgarten, Freiburg

Galerie Albert Baumgarten · Kartäuserstraße 32 · 79102 Freiburg · Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 3 52 98 · Mobil +49 - 1 71 - 9 50 97 66 · Fax +49 - 7 61 - 3 52 12 mail@galerie-baumgarten.de · www.galerie-baumgarten.de 106


Stand-Nr. H3/H13

Alfonso Hüppi

Alfonso Hüppi, PALISADE, 2010, Holz, Kaseinfarbe, Acrylfarbe, WVZ-Nr. 2010_041, 225 x 326 x 2 cm

Überblickt man einmal Hüppis bisheriges Gesamtwerk, so ist darin eine absonderliche Entwicklungsgeschichte festzustellen: Nicht etwa in der Jugend wild und dann sukzessive Beruhigung und Abklärung, nein genau umgekehrt geht er von zurückhaltenden Formen und Farben und fast geometrischen Strukturen aus, die schon zu dem Irrtum führten, er sei Konstruktivist, zu immer ausladenderen Formen und steht jetzt eigentlich in seiner explosivsten Phase. Das ist in den letzten Rahmenbildern und den großen Maltafeln, die nur noch durch Eisenrahmen zusammengehalten werden können, feststellbar. So fragte er, für den Sprache mehr ist als reines Verständigungsinstrumentarium, uns denn auch, bevor er einmal zu einer seiner letzten Ausstellungen zu uns kam, ob er noch «Sprengstoff mitbringen» solle.

Ein derart hohes Maß an subversiver Energie nach der Pensionierung dürfte ein Sonderfall sein, und man darf sich fragen, wohin das noch führen wird. Wir dürfen gespannt sein. Hüppis Werk setzt Zeichen, starke Zeichen, die aber weder gegenstandslos, noch abstrakt sind. Hüppi gehört durchaus in die Generation derjenigen, welche die Abstraktion der Jahre 1948 bis 1965 überwanden. Er schuf mit seinen Zeichen ihr Gegenbild, bewusst und präzise, da ist weder Zufall noch Automatismus, vielmehr Bewusstheit und Gewolltheit in klarer Form und Farbe jenseits des Spielerischen und der feinen Ironie, mit der er uns immer wieder einfängt. Diese apollinische Kühle und Klarheit liegt als Folie über dionysischem Feuer und Chaos, die immer wieder an die Oberfläche drängen. Hüppis Kunst ist die Kunst vom Menschen.

Henze & Ketterer Galerie Henze & Ketterer AG · Ingeborg Henze-Ketterer und · Dr. Wolfgang Henze · Kirchstrasse 26 · CH-3114 Wichtrach / Bern Tel. +41 - 31 - 781 06 01 · Fax +41 - 31 - 781 07 22 ghkt@artgalleries.ch · www.henze-ketterer.ch

107


Horst Janssen

Zärtlich, 1971, Radierung, 26,7 x 17,9 cm

St. Gertrude Galerie und Verlag St. Gertrude · Goldbachstraße 9 · 22765 Hamburg · Deutschland Tel. +49 - 40 - 38 28 47 · Mobil +49 - 1 71 - 8 31 61 40 · Fax +49 - 40 - 38 88 27 info@st-gertrude.de · www.st-gertrude.de 108

Stand-Nr. H3/J11


HyunSook Jeong

Before and After/ 88cm x 89cm/ Acrylic, crystal and Mother of Pearl on Canvas / 2011

Stand-Nr. H2/A31

Education Ewha Women’s University (BFA) University of Pennsylvania (MFA) Solo Exhibition 30 times Karlsruhe, New Delhi, New York, Tokyo, Osaka, Seoul Art Fair 2010 L.A Art Fair ( U.S.A ) Art Karlsruhe (Germany) Art Chicago (U.S.A) Art Strasbourg (France) Art Hong Kong (Hong Kong) Art Hampton (U.S,A) 2009 Art Karlsruhe (Germany) L.A Art Fair (U.S.A) Berliner Liste (Germany) 2008 Art Karlsruhe (Germany) Top Gallery Hotel Art Fair (Tokyo, Japan) Genev Art Fair (Swiss) SCOPE London Art Fair (UK) Arte Llisboa (Lisbon, Portugal) 2007 Hon Kong Art Fair (Hong Kong ) Las Vegas Art Fair (U.S.A ) Art Istanbul (Turkey) participated in many etc group exhibitions Collection National Museum of Contemporary Art, Art Bank, Korea, Seoul Museum of Art, Pocheon Banweol Art Hall, SK Telecom Sungnam Art Center, Pocheon Art Valley Present Professor of Daejin University Art College

art Company MISOOLSIDAE art Company MISOOLSIDAE · 5F Seoho B/D, 1-1 Insa-Dong · Jongno-Gu · Seoul 110-290 · Südkorea Tel. +82 - 27 - 25 57 57 · Mobil +49 - 1 60 - 8 74 06 77 · Fax +82 - 27 - 37 43 11 akagallery@hanmail.net · 109


Stand-Nr. H3/F09

Carolin Jörg

* 1977 in Offenburg lebt und arbeitet in Stuttgart und Lyon, Frankreich Carolin Jörg entwickelt ihre Arbeiten aus dem Medium der Zeichnung. Auf dem Blatt entstehen Skizzen, Aufzeichnungen und Entwürfe für Installationen, die entweder collageartig in einer Vielzahl einzelner Arbeiten oder in wandfüllenden Motiven zur großen Form finden. Die Künstlerin hält ihre Umwelteindrücke in einer Art visuellem Tagebuch fest – mit Bleistift, Buntstift, Kugelschreiber, Aquarell oder Tusche, aber auch Stempeldruck auf gesammelten Papieren. Als Untergrund benutzt die Künstlerin jedes Papier, das ihr in die Finger gerät, seien es Papiertüten, Löschblätter, Rechnungen oder Schmierzettel.

3 Linien, 2012, Tusche auf Papier, 164 x 116 cm

Indem Carolin Jörg diese Tagebuchaufzeichnungen in einer Art „Multipicture“ aufeinander prallen lässt, erzeugen sie eine zeitgemäße urbane Vielsprachigkeit, die durch die subjektive Perspektive der Künstlerin eine neue Qualität gewinnen. Aufgeschnappt und schnell hingeworfen, Teil der Lebenswelt und einer subjektiven Biografie.

Sturm Galerie Michael Sturm · Christophstraße 6 · 70178 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 6 15 95 68 · Mobil +49 - 1 71 - 6 20 40 14 · Fax +49 - 711 - 6 15 95 81 mail@galerie-sturm.de · www.galerie-sturm.de 110


Stand-Nr. H2/A21

Joseph

Joseph, " Ice Cream ", Mixed Media, 145 x 130 cm

Born in 1974 in Paris. Education 1998-2000 Architecture d'intérieur at the Ecole Boulle, Paris 1994-1998 Mobilier sculpture, Institut Saint-Luc de Tournai, Belgium 1995-1996 Beaux Arts de Tournai, Belgium Inspired by popular culture, Joseph's work is both a playful celebration of its superficial progenitor and a penetrating critique of the age of consumerism. These colourful retro compositions find their origins in comic books, advertisements and even bottle caps, for through his paintings, Joseph celebrates the triumph of pop in all its forms. The glossy resin finish on his paintings evokes the enamelled advertising panels of the first half of the 20th century – a finish ideally suited to this

world of larger-than-life perfection. While Joseph takes clear visual inspiration from consumer society, its influence is no less present in the form of his work: each piece is made up of several wooden panels assembled in such a way that they can be rearranged, taken apart or even added to at will. Joseph pushes pop art to its logical conclusion: an art form in which the consumer takes his or her place beside the artist in the creative process. As we look at these excessively beautiful women, these people with their fixed smiles, these comic book characters with their exaggerated expressions and gestures, we perceive in the smooth surface of these paintings, as implacable as the characters they depict, a shadowy reflection of ourselves, a pale imitation of an imitation: life imitating art imitating life.

Galerie du Fleuve Galerie du Fleuve · 6, rue de Seine · 75006 Paris · Frankreich Tel. +33 - 1 - 4 3 26 0 8 · Mobil +33 - 6 - 81 03 96 44 sfeirr@wanadoo.fr · www.galerieroysfeir.com 111


Ursula Jüngst

"Dulcinea", 2011, Öl auf Leinwand, 165 x 145 cm

Meier-Freiburg Galerie-Meier-Freiburg · Gerberau 4 · 79098 Freiburg · Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 2 36 88 · Mobil +49 - 1 74 - 9 05 05 32 · Fax +49 - 761 - 2 36 76 H.D.Meier@gmx.de · www.galerie-meier-freiburg.de 112

Stand-Nr. H3/K15


Stand-Nr. H4/N08

Florian T. Keller

Citizen 13, 2012, Öl, Acryl, Kohle, Pigmente, Kunstharz auf Leinwand, 120 x 150 cm

Von der Vertikalen wechseln die Bilder zur horizontalen Schichtung, deren landschaftliche Anmutung sich bereits sehr in der Abstraktion hineinentwickelt, um sich dann in der Rotation aufzulösen. Das Bild scheint sich gleichsam zetripetal auzudehnen, seine Farben aus der Mitte nach außen zu schleudern.

Ein anderes Mal bevorzugt er lasierte Transparenzen. Strukturen kontrastieren mit Verläufen, graphische Elemente mit Farbfeldern. Die Berührung des eigenen Inneren unterschiedlicher Betrachter ist das Terrain, auf dem Kellers Kunst fuktioniert und agiert, und zwar auf eine ganz unaufdringliche, unterschwellige Weise, beinahe wie im Traum. ( Dr. Ursula Prinz )

Galerie am Damm Galerie am Damm · Körnerplatz 10 · 01326 Dresden · Deutschland Tel. +49 - 3 51 - 2 67 92 18 · Mobil +49 - 1 72 - 2 18 22 53 · Fax +49 - 351 - 2 64 00 79 kontakt@galerie-am-damm.de · www.galerie-am-damm.de 113


Stand-Nr. H4/N08

Florian T. Keller

1953 geboren in Karlsruhe 1973 - 75 Kunstschule Eskilstuna / Schweden seit 1976 freischaffend lebt und arbeitet seit 1990 in Dresden Nächste Ausstellung New York Midtown 2. - 30.4.2013

Universal solidier, 2012, Öl, Acryl, Tusche, Kohle, Ölkreide, Kunststoff, Pigmente auf Leinwand, 150 x 120 cm

Galerie am Damm Galerie am Damm · Körnerplatz 10 · 01326 Dresden · Deutschland Tel. +49 - 3 51 - 2 67 92 18 · Mobil +49 - 1 72 - 2 18 22 53 · Fax +49 - 351 - 2 64 00 79 kontakt@galerie-am-damm.de · www.galerie-am-damm.de 114


Stand-Nr. H4/R01

Rolf Kilian

Ohne Titel, 2012, Eitempera auf Leinwand, 180 x 190 cm

vom_Fliegen, 2008/9, Eitempera auf Holz, 96 x 109 cm

1963 in Marburg/Lahn geboren Ausstellungsbeteiligung auf der art KARLSRUHE 2006/7/8/10 mit der Galerie KEIM. Rolf Kilian, wagt einen Angriff auf unsere Wahrnehmung, indem er ganz ungeniert unsere Sehgewohnheiten umkehrt. Während er auf seinen großformatigen quadratischen oder rechteckigen Leinwänden, also per se zweidimensionale Flächen dreidimensional, verschachtelte Körperlichkeit formuliert, geht er auf seinen mehreckigen, ungleichmäßig zugeschnittenen Holzplatten, die mit Abstand an der Wand angebracht werden, den umgekehrten Weg. Ein Wechselspiel, das die Arbeiten in eine Art bewegten Schwebezustand versetzt

KEIM Galerie KEIM · Marktstraße 31 · 70372 Stuttgart Bad Cannstatt · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 56 84 98 · Mobil +49 - 1 70 - 7 31 32 33 · Fax +49 - 711 - 5 00 00 25 kunst@galerie-keim.de · www.galerie-keim.de 115


HeeKyung Kim

Stand-Nr. H2/A30

bloom no.69, 2011, korean paper, 160 x 160 x 9 cm

Born in Seoul B.F.A in Sculpture, Ewha Woman‘s University M.F.A in Sculpture, graduate of Woman‘s University Private Exhibition 11 times (Seoul, Paris, Tokyo, Beijing, La Spezia, etc.) International Exhibition 2011 SCOPE Basel (Kaserne Basel, Basel) 2011 ART CHICAGO (The merchandise mart, Chicago) 2011 ART Karlsluhe (Messe Karlsluhe, Karlsluhe) 2010 ART ASIA Miami (North Miami Avenue, Miami) 2010 ART CHICAGO (The merchandise mart, Chicago)

2010 LA Art Fair (LA Convention Center, Los Angeles) 2009 mostra „Correspondnce“ (Centro S. Allende, Italy) Public Collections National Museum (Kwachun, Korea) Seoul Arts Center (Seoul, Korea) The Blue House (Seoul, Korea) Embassy of the Republic of Korea in Turkey (Turkey) Shinchunji Art Center (Chejoodo, Korea) University of Utah State (Utah State, America) Hanam City Hall (Hanam City, Koran) University of Myungjun (Taiwan)

AKA SPACE AKA SPACE · B1, Taehwa bldg, 194-27 INSA-Dong, Jongno-Gu · Seoul 110-778 · South Korea Tel. +82 - 27 - 25 57 57 · Mobil +49 - 1 60 - 8 74 06 77 · Fax +82 - 27 - 37 43 11 akagallery@hanmail.net · 116


Stand-Nr. H3/F33

Norbert Klaus

Biographie 1949 in Aalen - Unterkochen geboren 1973 - 83 Wohnsitz in Berlin, Ateliergemeinschaft und intensive Auseinandersetzung mit Malerei und Grafik u. a. bei Peter Sorge und Maina Miriam Munsky, Mitglied im BBK Berlin. 1983 - 04 Wohnsitz in Blaubeuren Mitglied im BBK Ulm 1998 Sommerakademie Irsee bei Prof. R. Schoofs 2002 / 03 längerer Aufenthalt und Bildhauerkurs in Italien, sowie Bildhauerstudium an der Europäischen Kunstakademie Trier. seit 2004 Wohnsitz in Blaustein bei Ulm. Seit 2004 vertreten auf der art KARLSRUHE durch die Galerie Zaiß - Aalen mit mehreren One Artist Shows. Zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland, sowie regionale und überregionale Ausstellungsbeteilgungen. Ankäufe Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen. Lied - P 255 - 12 Prägeobjekt

Preise / Auszeichnungen 2008 Grafikpreis der Stadt Senden 2010 Preis der Arno Buchegger - Stiftung / Augsburg / Ecke Galerie

Zaiß Galerie Zaiß · Langertstraße 44 · 73431 Aalen · Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 3 29 90 · Mobil +49 - 1 52 - 01 99 23 01 · Fax +49 - 7361 - 36 03 77 galerie.zaiss@online.de · www.galerie-zaiss.de 117


Norbert Klaus

Lied - OWDW - 12 10 x 22 x 52 cm T x B x H Wandobjekt Holz / Acrylglas

Zaiß Galerie Zaiß · Langertstraße 44 · 73431 Aalen · Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 3 29 90 · Mobil +49 - 1 52 - 01 99 23 01 · Fax +49 - 7361 - 36 03 77 galerie.zaiss@online.de · www.galerie-zaiss.de 118

Stand-Nr. H3/F33


Imre Kocsis

Stand-Nr. H2/E29

O.VII.82, 1982, 2-teiliges Objekt, Pressspan, schwarz gestrichen

Galerie Lindner + Roy Galerie Lindner + Roy · Schmalzhofgasse 13/3 · 1060 Wien · Österreich Tel. +43 - 1 - 9 13 44 58 · Mobil +43 - 6 76 - 6 01 13 22 · Fax +43 - 1 - 9 13 44 58 galerie.lindner@chello.at · www.galerie-lindner.at 119


Stand-Nr. H2/E29

Imre Kocsis

Imre Kocsis (1937-1991) Kocsis´ Interesse ist nicht allein auf eine neue Raumordnung gerichtet, sondern seine Arbeit bezieht sich auf den nicht sichtbaren, eigenständigen, imaginären Raum. Diese kraftvollen Markierungen bewirken unter anderem deswegen eine starke Veränderung der räumlichen Situation, weil sich das Gestaltungssystem den Gegebenheiten anpasst. So vermittelt der Künstler Unendlichkeit und schafft Ausweitungen. Aus der inneren Schau wird eine Wahrnehmung, die den Gegenstand verändert und zum Raum in Spannung bringt, die neue Sehgewohnheiten provoziert und neue Denkkategorien in Bewegung setzt. Die Elemente scheinen nur als Teilstücke eines vermuteten formalen Ganzen, Ordnungen setzend, ins Diesseits zu ragen. Die Arbeiten werden so für den Betrachter zur Projektion des Denkens, das die gegebenen Wirklichkeiten imaginativ überschreitet.

B.XXXII.74, 1974, Schwarz-weiß, Acryl auf Leinwand, 45 x 45 x 3 cm

Aus: Dr. Sabine Ziegenrücker, Positionen konstruktiver Raumauffassung. Unter besonderer Berücksichtigung des Werks von Imre Kocsis, Berlin 2006

Galerie Lindner + Roy Galerie Lindner + Roy · Schmalzhofgasse 13/3 · 1060 Wien · Österreich Tel. +43 - 1 - 9 13 44 58 · Mobil +43 - 6 76 - 6 01 13 22 · Fax +43 - 1 - 9 13 44 58 galerie.lindner@chello.at · www.galerie-lindner.at 120


Stand-Nr. H2/E29

Imre Kocsis

Imre Kocsis im Frankfurter Kunstverein, 1990

1937 geboren in Karcag/Ungarn 1956 Emigration nach Deutschland 1958 Aufnahme des Studiums an der HfbK Hamburg 1959 Assistent für grafische Techniken bei Prof. Gresko 1962-63 Aufenthalt in Frankreich 1963-70 Atelier in München ab 1971 Atelier in Düsseldorf 1980 Aufenthalt in New York, P.S.1 (7 Monate), Arbeitsstipendium der Stadt Düsseldorf und der Poensgen-Stiftung 1978/82 Gastatelier des Stedelijk Museum, Amsterdam

1989 Karl Ernst Osthauspreis der Stadt Hagen ab 1985 Gastdozent der Schule für Bildende Kunst, Abteilung Bildhauerei, Reykjavik, Island verstorben am 1. Januar 1991 in Kaltenherberge, Eifel Der Nachlaß der Werke von Imre Kocsis befindet sich heute zum Teil in der Stiftung für konkrete Kunst und Design, Ingolstadt und in der Hubertus-Schoeller-Stiftung, Museum Düren sowie in namhaften Museen in Deutschland, Frankreich und Japan.

Galerie Lindner + Roy Galerie Lindner + Roy · Schmalzhofgasse 13/3 · 1060 Wien · Österreich Tel. +43 - 1 - 9 13 44 58 · Mobil +43 - 6 76 - 6 01 13 22 · Fax +43 - 1 - 9 13 44 58 galerie.lindner@chello.at · www.galerie-lindner.at 121


Stand-Nr. H2/E29

Imre Kocsis

Imre Kocsis im Frankfurter Kunstverein, 1990

1937 geboren in Karcag/Ungarn 1956 Emigration nach Deutschland 1958 Aufnahme des Studiums an der HfbK Hamburg 1959 Assistent für grafische Techniken bei Prof. Gresko 1962-63 Aufenthalt in Frankreich 1963-70 Atelier in München ab 1971 Atelier in Düsseldorf 1980 Aufenthalt in New York, P.S.1 (7 Monate), Arbeitsstipendium der Stadt Düsseldorf und der Poensgen-Stiftung 1978/82 Gastatelier des Stedelijk Museum, Amsterdam

1989 Karl Ernst Osthauspreis der Stadt Hagen ab 1985 Gastdozent der Schule für Bildende Kunst, Abteilung Bildhauerei, Reykjavik, Island verstorben am 1. Januar 1991 in Kaltenherberge, Eifel Der Nachlaß der Werke von Imre Kocsis befindet sich heute zum Teil in der Stiftung für konkrete Kunst und Design, Ingolstadt und in der Hubertus-Schoeller-Stiftung, Museum Düren sowie in namhaften Museen in Deutschland, Frankreich und Japan.

Galerie Lindner + Roy Galerie Lindner + Roy · Schmalzhofgasse 13/3 · 1060 Wien · Österreich Tel. +43 - 1 - 9 13 44 58 · Mobil +43 - 6 76 - 6 01 13 22 · Fax +43 - 1 - 9 13 44 58 galerie.lindner@chello.at · www.galerie-lindner.at 121


Herlinde Koelbl

Attraction 2012, Lamdaprint auf Fotopapier 100 x 80 cm, Auflage 7

Galerie Clairefontaine Galerie Clairefontaine · 7, Place de Clairefontaine · 1341 Luxembourg · Luxemburg Tel. +352 - 47 - 23 24 · Mobil +352 - 6 91 - 46 86 47 · Fax +352 - 47 - 25 24 galerie.clairefontaine@pt.lu · www.galerie-clairefontaine.lu 122

Stand-Nr. H1/T08


Valery Koshlyakov

Stand-Nr. H2/A23

Valery Koshlyakov, Parthenon Tempel, 2006, Acryl auf Leinwand, 170 x 220 cm

1962 geboren in Salsk / Russland 1979 - 1985 Kunsthochschule in Rostov 1987 Mitglied der Gruppe "Kunst oder Tod" 2002 Biennale Sao Paulo 2003 Biennale Venedig 2005 Biennale Moskau Ausstellungen u.a. Russisches Museum St. Petersburg, Museum Tretjakov Galerie Moskau, Guggenheim Museum New York und Bilbao, Museum Villa Haiss Zell a.H. Valery Koshlyakov lebt und arbeitet in Moskau und Paris.

Walter Bischoff Galerie im Museum Villa Haiss Walter Bischoff Galerie · Museum Villa Haiss · Am Park 1 · 77736 Zell A. H. · Deutschland Tel. +49 - 78 35 - 54 99 87 · Fax +49 - 7835 - 54 99 88 artbischoff@gmx.de · www.artbischoff.com 123


Stand-Nr. H2/D29

Markus Matthias Krüger

1981 in Gardelegen geboren 2005-2010 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, seit 2008 bei Annette Schröter Abschluss mit dem Diplom 2010 Beginn des Meisterschülerstudiums in der Klasse von Prof. Annette Schröter

Insel, 2012 Acryl und Öl auf Leinwand, 40 x 30 cm

Schwind Galerie Schwind · Fahrgasse 8 · 60311 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 5 96 42 63 · Mobil +49 - 1 70 - 4 21 93 40 · Fax +49 - 69 - 5 96 42 65 galerieschwind@freenet.de · www.galerie-schwind.de 124


Stand-Nr. H1/W10

Eva Kunze

In ihrer aktuellen Werkserie “verhüllt - enthüllt”, thematisiert Eva Kunze (*1960, Mannheim) unser persönliches, individuelles und körperliches Ausgesetztsein, einhergehend mit der Frage, was zeige ich, was zeige ich nicht. Auf der art KARLSRUHE zeigt die Sybille Mang Gallery fotografische Arbeiten von Eva Kunze. Die Reduzierung der Fotos ist eine Folge der zuvor stattgefundenen Verhüllung und Enthüllung mit Hilfe von malerischen Mitteln. Protagonistinnen von Eva Kunzes Bildern leben mit dem Unvorhersehbaren, mit dem Instabilen. Das tatsächliche Aussehen der Frauen wird für den Betrachter verschleiert. Es bleibt ein Geheimnis auf welche Weise man sich ihm nähert. Eva Kunze lebt und arbeitet in München. Auszeichnungen: 1992: Prinz Luitpold Stipendium der Landeshauptstadt München 2006/7: Atelierförderprogramm der Stadt München 2012: Nymphenburger Kunstpreis, München.

Sexgöttin, 150 x 80 cm, C-Print auf Dibond, 2012

Sybille Mang Gallery Sybille Mang Gallery · Schneeberggasse 5 · 88131 Lindau / Bodensee · Deutschland Tel. +49 - 83 82 - 9 43 03 51 · Mobil +49 - 1 72 - 9 04 60 41 · Fax +49 - 83 82 - 9 43 03 52 info@mangallery.de · www.mangallery.de 125


Stand-Nr. H2/B15

Hans Kupelwieser

Hans Kupelwieser, o.T., 2009, Papierrelief, Plexiglas, 70 x 50 x 12 cm

Hollenbach

1948 geb. in Lunz a. See, NÖ seit 1995 Professur für Zeitgenössische Kunst, TU Graz lebt in Wien Auszeichnungen (2012) Wettbewerbsgewinn Mediencenter Schladming, Würdigungspreis künstlerische Fotografie, Bundesministerium Unterricht, Kunst u. Kultur, Wien; (2009) Kulturpreis Medienkunst Land Niederösterreich; (2006) Wettbewerbsgewinn „Que(e)r“-Mahnmal, Wien; (2005) 1. Platz Österreichischer Baupreis Ausstellungen (2012) Landesgalerie NÖ, St. Pölten; (1981-2011) Arbeiten; (2011) Fotogalerie Wien; (2007) Fotomuseum Winterthur; (2006) Museum der Moderne Salzburg; (2004) ZKM Karlsruhe / Neue Galerie Graz; (1997) Centre National de la Photographie, Paris; (1994) MAK Wien Kunst im öffentlichen Raum (2008) alte Universität Wien, BIG Art Wien; (2004) Seebühne, Lunz am See; (2000) Vorplatz Szene-Salzburg Metallomobil; (2000) MAK, Wien; (1995) Denkmal Jüdischer Friedhof, Krems; (1988) Mahnmal Hammerpark, St. Pölten Sammlungen / Collections Belvedere, Wien; Daimler Kunst Sammlung, Stuttgart/Berlin; Generali Foundation, Wien; MAK Museum für Angewandte Kunst, Wien; Ministerium für Unterricht und Kunst, Wien

Galerie Hollenbach · Ganghoferstraße 28 · 70192 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 1 65 40 41 · Mobil +49 - 1 77 - 5 27 38 10 · Fax +49 - 711 - 1 65 40 55 info@galerie-hollenbach.de · www.galerie-hollenbach.de 126


Stand-Nr. H2/D35

Rainer Kurka

Dragon girl & Bittersweet, Terrakotta, bemalt, Höhe je ca 90cm

1974 in Erlangen geboren 1998 - 1992 Sandstein-Bildhauerei bei Reinhard Klesse in Bamberg 1994 - 2002 Studium der Architektur an der TU Darmstadt 1997 - 1998 Stipendium an der Universitá degli Studi di Firenze 2003 - 2008 künstlerischer Mitarbeiter an der TU Darmstadt, Fachbereich Plastisches Gestalten 2008 - 2012 Realisierung verschiedener Kunst-am-Bau Projekte seit 2010 Mitglied der Pfälzischen Sezession 2012 Preisträger der Landesgartenschau in Bamberg

Einzelausstellungen 2012 Auswärtiges Amt, Berlin 2011 " Terrakotta und Bronze " Galerie Ulrich Gering, Frankfurt/M. 2009 " Gegenwarten " Rosenheim-Museum, Offenbach 2007 " Stille Räume " Galerie Sculptur, Bamberg 2004 " Tra Cielo e Terra ", Florenz

Gering Galerie Ulrich Gering · Textorstraße 91 · 60596 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 62 51 16 · Mobil +49 - 1 60 - 5 50 48 35 · Fax +49 - 69 - 62 95 04 realismusgalerie@t-online.de · www.galeriegering.de 127


Stand-Nr. H2/C29

Bruno Kurz

Die Galerie Wesner zeigt neueste Werke aus den Serien Hebrides, Argyll und Huron. In strenger, formaler Reduktion schafft Bruno Kurz in seiner Malerei experimentelle Sehund Erlebniszonen für Material, Farbsubstanz, Farbraum und Licht. Ausgehend vom Kompositionsaufbau der Landschaft entwickelt der in Karlsruhe lebende Maler meditativ-gegenstandsfreie Farbräume, deren vielschichtige Transparenz von einer poetischen, immateriellen Stille durchwoben ist. Durch die Kombination ungewohnter Materialien (u.a. Gazegewebe, Metallflächen, Hochglanz- u. Harzschichten) erzielt Kurz verblüffende optische Eindrücke. Er setzt die Materialien so ein, dass im Medium des klassischen Tafelbildes neue, entstofflichte Bild-und Farbräume entstehen. Die neuesten Arbeiten von Bruno Kurz aus der Serie Huron zeichnen sich durch eine sehr leuchtende Farbigkeit aus. Bruno Kurz: "Osternacht 7, 2012", Harze, Metall, 87,5 x 70 cm

Bruno Kurz ist 1957 in Lagenargen a. Bodensee geboren und lebt und arbeitet in Karlsruhe.

Wesner Galerie Wesner · Bodanstraße 15 · 78462 Konstanz · Deutschland Tel. +49 - 75 31 - 2 47 41 · Mobil +49 - 1 78 - 2 18 95 85 · Fax +49 - 7531 - 69 16 10 info@galerie-wesner.de · www.galerie-wesner.de 128


Bruno Kurz

Stand-Nr. H2/C29

Bruno Kurz: "Back of the Ocean - Yellow", 2012, 125 x 125 cm, Acryl, Ölfarbe, Metall

Wesner Galerie Wesner · Bodanstraße 15 · 78462 Konstanz · Deutschland Tel. +49 - 75 31 - 2 47 41 · Mobil +49 - 1 78 - 2 18 95 85 · Fax +49 - 7531 - 69 16 10 info@galerie-wesner.de · www.galerie-wesner.de 129


Stand-Nr. H1/U02

Markku Laakso

Markku Lakkso, Summernight, 2012, Öl auf Leinwand 95 x 95 cm

WOODEN HEART IN FLAMES Glauben Sie auch, Elvis ist tot und Finnland ist ein tristes Land? Sollen Sie auch. Dabei lebt der King seit seinem Verschwinden im Jahre 1977 genau da in Finnland bei dem Volk der Samen. Hier genießt er, als einer von ihnen, die unberührte Natur und das einfache Leben, tanzt mit den schönen Lappländerinnen über sonnengefleckte Schneewehen, unter gewandt gebogenen Pinien und dem blauen Himmel mit sich aufblähenden Kumuluswolken.

Abends sitzt Elvis in seinem goldenen Anzug mit der Gitarre am Lagerfeuer, spielt seine schönsten Balladen und Love-Songs und natürlich Rock Rock Rock'n'Roll. Dabei ist er, auf wundersame Weise, überhaupt nicht gealtert. Die finnischen Girls schmachten nackt in ihren Schlafsäcken und fangen an zu glühen, bis der eisige Polarschnee um sie herum schmilzt. Dann tanzen sie wild, nur vom milden Mondlicht bekleidet, bis der Tag sie wieder zu ihren Pflichten ruft. MARKKU LAAKSO 1970 geboren in Enontekiö, Finnland 1987-1990 Limininka Art School 1990- 1994, 1999-2001 Turku Polytechnic lebt und arbeitet in Turku, Finnland

MULTIPLE BOX MULTIPLE BOX · Admiralitätstraße 76 · 20459 Hamburg · Deutschland Tel. +49 - 40 - 37 51 75 10 · Mobil +49 - 1 57 - 83 02 88 34 · Fax +49 - 40 - 37 51 75 11 mail@multiple-box.de · www.multiple-box.de 130


Peter Lang

Stand-Nr. H2/A09

Peter Lang, Jökullkul, 2012 Island, 120 x 190 cm, Öl auf Leinwand

Peter Lang * 1965 Malerei Wir zeigen neue abstrakte Landschaftsreflektionen von Peter Lang aus 2012, gemalt in Island.

Galerie Florian Trampler Maximilianstraße 22/II · 80539 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 24 29 40 07 · Mobil +49 - 1 70 - 4 16 95 25 office@galerie-trampler.de · www.galerie-trampler.de 131


Stand-Nr. H2/C35

Christopher Lehmpfuhl

Christopher Lehmpfuhl 1972 geboren in Berlin 1992 Beginn des Studiums der Malerie an der HBK Berlin 1993-98 Klasse von Prof. Klaus Fußmann 1998 Meisterschüler von Prof. Klaus Fußmann 2000 Franz-Joseph-Spiegler Preis, Schloß Mochental lebt und arbeitet in Berlin

Schloss am Abend, Karlsruhe, 2012, Öl auf Leinwand, 80 x 60 cm

Christopher Lehmpfuhl ist bereits heute ein renommierter Künstler, der sich durch seine Pleinair-Malerei international einen Namen gemacht hat. Seine Bilder entstehen immer vor Ort, bei jedem Wetter. Sie geben die jeweilige Stimmung, Atmosphäre und das Licht wieder, ob Gewitter oder Sturm oder Sonnenschein. Beeindruckend ist sein einzigartiger Blick, der sofort das Charakteristische einer Ansicht oder Landschaft erfasst. Es sind kraftvolle Gemälde, die ganz ohne Pinsel mit seinen Händen geradezu modelliert werden. Reliefartige Strukturen bestimmen die Oberfläche der Bilder, die in Nahsicht abstrakt wirken und erst in einem gewissen Abstand die Gegenständlichkeit erscheinen lassen. Im Anschluss an die art KARLSRUHE wird in Schloß Mochental und in unserer Galerie in Karlsruhe am Zirkel eine Ausstellung zum Thema "Von Speyer bis zum Bodensee" stattfinden.

Schloß Mochental Galerie Schloß Mochental · Schloß Mochental · 89584 Ehingen / Donau · Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 · Mobil +49 - 1 70 - 7 72 09 10 · Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de · www.schrade-mochental.de 132


Christopher Lehmpfuhl

Stand-Nr. H2/C35

Spiegelndes Hotel, Mummelsee, 2012, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm

Schloß Mochental Galerie Schloß Mochental · Schloß Mochental · 89584 Ehingen / Donau · Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 · Mobil +49 - 1 70 - 7 72 09 10 · Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de · www.schrade-mochental.de 133


Christopfer Lehmpfuhl

Frühjahrslicht, 2012, Öl/Lw, 160 x 180 cm

Meier-Freiburg Galerie-Meier-Freiburg · Gerberau 4 · 79098 Freiburg · Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 2 36 88 · Mobil +49 - 1 74 - 9 05 05 32 · Fax +49 - 761 - 2 36 76 H.D.Meier@gmx.de · www.galerie-meier-freiburg.de 134

Stand-Nr. H3/K15


Heng Li

Stand-Nr. H3/K29

Die Trauer, Öl auf Leinwand, 150 x 220 cm

Heng Li, geb. 1979 in Urumqi Xinjiang, V.R. China, studierte von 1996 bis 1998 an der Akademie der Bildenden Künste Peking. Von 2004 - 2009 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Prof. Ralph Fleck und Prof. Ottmar Hörl, bei dem Li 2009 Meisterschüler war. Heng Li füllt die Leinwand mit Pinselstrichen, die einerseits Grashalme/Gräserwiesen darstellen aber auch als monochrome Malerei gesehen werden können. Den Grashalmen als Motiv widmet sich der Künstler seit zwei Jahren.

Es geht dem Künstler dabei nicht um die Gegenständlichkeit im Bild. Gras fasziniert ihn, denn Gras besitzt nach buddhistischer Auffassung, wie alles andere auf der Welt einen Geist, der sich durch innere Schönheit ausdrückt. Die meist großen Formate der minutiösen Ausführung zeigen eine sehr aufwändige Malweise.

Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz · Gabelsbergerstraße 7 · 80333 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 41 90 90 · Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de · www.galerie-ruetz.de

135


Stand-Nr. H4/P04

Walter Libuda

1950 born in Zechau-Leesen 1973-1979 Studies of painting at the Academy of Visual Arts Leipzig 1978-1979 Master studies in the class of Prof. B. Heisig 1979-1985 Assistent at the Academy of Visual Arts Leipzig 2000 Gerhard-Altenbourg-Award of the Lindenau-Museum Altenburg lives and works in Schildow near Berlin

Doppelt stehn, einfach sehn., 1998-2008, 250x200cm, Oil on Canvas

galerieKleindienst galerieKleindienst · Spinnereistraße 7, Haus 3/11 · 04179 Leipzig · Deutschland Tel. +49 - 3 41 - 4 77 45 53 · Mobil +49 - 1 77 - 4 47 63 54 · Fax +49 - 341 - 4 77 45 53 kontakt@galeriekleindienst.de · www.galeriekleindienst.de 136


Jupp Linssen

Stand-Nr. H2/D31

o.T., 2012, Öl, Papier auf Leinwand, 34 x 38 cm

Biesenbach Galerie Biesenbach · St.-Apern-Straße 44-46 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 1 69 38 92 · Mobil +49 - 1 74 - 4 90 96 35 · Fax +49 - 221 - 1 69 38 83 art@galerie-biesenbach.com · www.galerie-biesenbach.com 137


Eric Liot

"Le boxeur", 2012, Acryl & Collage auf Holzassemblage, 120 x 100 cm

Raphael Galerie Raphael · Domstraße 6 · 60311 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 29 13 38 · Mobil +49 - 1 72 - 6 18 96 40 · Fax +49 - 69 - 2 97 75 32 info@galerieraphael.com · www.galerieraphael.com 138

Stand-Nr. H4/L02


Stand-Nr. H4/P04

Rosa Loy

1958 born in Zwickau/Germany 1976-1985 Diploma in Horticulture at the Humboldt University Berlin 1985-1990 Studies at the Academy of Visual Arts Leipzig (Prof. Felix Müller) 1990-1993 Master studies at the Academy of Visual Arts Leipzig in the class of Prof. Rolf Münzner lives and works in Leipzig

Ansporn, 2012, casein on canvas, 170x130cm

galerieKleindienst galerieKleindienst · Spinnereistraße 7, Haus 3/11 · 04179 Leipzig · Deutschland Tel. +49 - 3 41 - 4 77 45 53 · Mobil +49 - 1 77 - 4 47 63 54 · Fax +49 - 341 - 4 77 45 53 kontakt@galeriekleindienst.de · www.galeriekleindienst.de 139


Markus Lüpertz

Stand-Nr. H2/A05

geboren am 25. April 1941 in Liberec, Böhmen lebt und arbeitet in Berlin, Düsseldorf und Karlsruhe

Markus Lüpertz, "Athene", 2003, Bronze, bemalt, Auflage 6+0, Guss 1/6, 67 x 32 x 20 cm

Werner Galerie Michael Werner · Märkisch Wilmersdorf · Alte Parkstraße 3 c · 14959 Trebbin · Deutschland Tel. +49 - 3 37 31 - 3 20 10 · Fax +49 - 3 37 31 - 3 20 12 galeriewerner@michaelwerner.de · www.michaelwerner.de 140


Stand-Nr. H2/E07

Mike MacKeldey

Das Hauptwerk des Malers Mike MacKeldey (*1973, Frankfurt am Main) bezieht sich immer wieder auf den Kopf oder das Portrait. In seinen Arbeiten handelt es sich aber nicht um klar identifizierbare Abbilder von Menschen, sondern die Portraits werden durch pastos aufgetragene Farben verwischt, zerstört, übermalt und in eine zunehmend abstrakte Richtung verändert. In die noch feuchten Farben ritzt oder kritzelt der Künstler intuitiv ersonnene Texte oder Zeichnungen, die sich oft ironisch mit dem Werk beschäftigen. Es sind Andeutungen zu den Geschichten, die hinter den Portraitierten liegen und die der Betrachter für sich entdecken kann.

Maahale, 2012, Öl auf Leinwand, 116 x 97 cm

GALERIE Supper GALERIE Supper · Kreuzstraße 3 · 76530 Baden-Baden · Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 3 73 04 50 · Mobil +49 - 1 72 - 7 43 30 44 · Fax +49 - 72 21 - 3 73 04 51 mail@galeriesupper.de · www.GALERIESupper.de 141


Franziska Maderthaner

Im Rausch, 170 x 130 cm, Öl auf Leinwand, 2012

Brennecke Galerie Brennecke · Mommsenstraße 45 · 10629 Berlin Tel. +49 - 30 - 3 12 39 49 · Mobil +49 - 1 72 - 3 01 72 70 kdb@galerie-brennecke.de · www.galerie-brennecke.de 142

Stand-Nr. H3/J26


Stand-Nr. H4/N05

Nikolai Makarov

Schon zu Beginn seiner Karriere wechselte Nikolai Makarov von Ölfarbe und Pinsel zu einer aufwendigen Maltechnik mit Acrylfarbe und Spritzpistole. Im Entstehungsprozess seiner Gemälde fertigt er zunächst eine Untermalung mit schwarzer Acrylfarbe an, um die Bildkomposition festzulegen und mit dem Gestaltungsmittel des Chiaroscuro eine Lichtdramaturgie zu erzeugen. Anschließend werden wasserverdünnte Acrylfarben in mehreren Schichten aufgetragen und bei Bedarf verwischt, wodurch Makarov seinen Gemälden einen Sfumato-Effekt verleiht. Die abschließende Schicht bildet der aus Braunkohle gewonnene Pigmentfarbstoff Kasslerbraun, der im letzten Arbeitsschritt in die Leinwand eingewaschen wird. Der dabei entstehende, für Makarovs Gemälde typische bräunliche Schleier, der die dargestellten Figuren und Gegenstände zu verhüllen und zu umschweben scheint, erinnert an den sogenannten Galerieton, den natürlichen Nachdunklungsprozess von Ölgemälden, der eigentlich durch Vergilbung und Oxidation hervorgerufen wird. "Berlin Tür II" Acryl auf Leinwand, 46 x 31 cm, 2012

Friedmann-Hahn Galerie Friedmann-Hahn · Wielandstraße 14 · 10629 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 31 99 77 17 · Mobil +49 - 1 79 - 2 91 08 17 · Fax +49 - 30 - 68 83 58 58 info@galeriefriedmann-hahn.com · www.galeriefriedmann-hahn.com 143


Stand-Nr. H2/D12

Jörg Mandernach

raum-jam # 2, Raumzeichnung mit Klebestreifen, Beitrag zur 5. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen 2012 Foto: Paul Kottmann

Jörg Mandernach, 1963 in Saarbrücken geboren, studierte von 1986-1991 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Malerei und Freie Graphik. Nach seinem Studium erhielt der Künstler zahlreiche Förderpreise, Stipendien sowie Lehraufträge. Jörg Mandernach lebt und arbeitet in Ludwigsburg.

zeugt von einem innovativen wie virtuosen Umgang mit unterschiedlichen Papiermaterialien sowie raffinierten Verfahren, diese künstlerisch zu bearbeiten. Auf der Grundlage dieser Verfahren entstehen auch seine Gemälde in Enkaustik, die ihm erlaubt, auch im Bereich der Malerei den graphischen Ausdruck in plastische Qualitäten umzusetzen.

Mandernachs künstlerische Ausdrucksweise beruht auf einem komplexen Konzept, das Zeichnung in Schrift und Bild, Papierschnitt, Collage, Malerei in Enkaustik und, als ein seltenes Genre, Raumzeichnung umfasst. Seine Bildsprache, deren Inhalte der Künstler aus der Alltagskultur ebenso wie aus der Kunst-, Film- und Musikgeschichte bezieht,

Mit seinen Raumzeichnungen, ebenfalls aus plastischem Material, nämlich handgefärbten Klebestreifen, hat Mandernach ein Genre entwickelt, mit dem er sowohl Skulptur und Plastik im Raum ablöst, als auch durch das Mittel perspektivischer Illusionierung auf verblüffende Weise reale und virtuelle Räume einander durchdringen lässt.

Rumig galerie anja rumig · Ludwigstraße 73 · 70176 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 711 - 26 34 63 63 · Mobil +49 - 1 63 - 3 80 13 97 · Fax +49 - 711 - 26 34 63 23 info@galerie-anjarumig.de · www.galerie-anjarumig.de 144


Antonio Marra

Stand-Nr. H4/R10

Antonio Marra, Wozu Gesetze, wenn Mama regiert, 2012, Acryl mit Pigment auf Zellulose auf Leinwand, 120 x 80 cm

Galerie im Fritz-Winter-Atelier Galerie im Fritz-Winter-Atelier · Forstanger 15a · 86911 Diessen · Deutschland Tel. +49 - 88 07 - 45 59 · Mobil +49 - 1 51 - 20 33 32 20 · Fax +49 - 88 07 - 45 59 galerie@fritz-winter-atelier.de · www.fritz-winter-atelier.de 145


Oksana Mas

Oksana Mas, Guardian angel, 2012, Author`s mixed technics, 130 x 160 cm

Galerie Bengelsträter Galerie Bengelsträter · Cecilienallee 39 · 40474 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 58 88 77 · Mobil +49 - 1 71 - 2 34 04 09 · Fax +49 - 2 11 - 5 58 00 77 info@galerie-bengelstraeter.de · www.galerie-bengelstraeter.de 146

Stand-Nr. H3/G33


Oksana Mas

Stand-Nr. H3/G33

Oksana Mas, Blue phantom, 2012, Author`s mixed technics, 150 x 200 cm

Galerie Bengelsträter Galerie Bengelsträter · Cecilienallee 39 · 40474 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 58 88 77 · Mobil +49 - 1 71 - 2 34 04 09 · Fax +49 - 2 11 - 5 58 00 77 info@galerie-bengelstraeter.de · www.galerie-bengelstraeter.de 147


Oksana Mas

Oksana Mas, A tribute to Kandinsky, 2012, Author`s mixed technics, 140 x 130 cm

Galerie Bengelsträter Galerie Bengelsträter · Cecilienallee 39 · 40474 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 58 88 77 · Mobil +49 - 1 71 - 2 34 04 09 · Fax +49 - 2 11 - 5 58 00 77 info@galerie-bengelstraeter.de · www.galerie-bengelstraeter.de 148

Stand-Nr. H3/G33


Stand-Nr. H3/G33

Oksana Mas

Oksana Mas, 1969 in Ilyichevsk, Odessa, Ukraine geboren. Nach dem Studium der Philosophie folgte ein Studium der Kunst an der Hochschule der Künste, Ilyichevsk, Odessa. Internationale Ausstellungen u.a. in New York, USA, 2008 MAS - Moskauer Museum für Moderne Kunst, Russland. 2011 Teilnahme an der Biennale in Venedig. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Odessa, Stockholm, Barcelona und Moskau.

Oksana Mas, Borderline, 2012, Author`s mixed technics, 195 x 100 cm

Galerie Bengelsträter Galerie Bengelsträter · Cecilienallee 39 · 40474 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 58 88 77 · Mobil +49 - 1 71 - 2 34 04 09 · Fax +49 - 2 11 - 5 58 00 77 info@galerie-bengelstraeter.de · www.galerie-bengelstraeter.de 149


Stand-Nr. H3/G07

Jonathan Meese

Jonathan Meese wurde 1970 in Tokio geboren. Er lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg. Meeses künstlerisches Werk umfasst neben der Malerei auch Skulpturen, Installationen, Performances und Theaterarbeiten. Das Bühnenbild zur Uraufführung von Wolfgang Rihms Oper "DIONYSOS" bei den Salzburger Festspielen 2010 hat Jonathan Meese entworfen. Für die Jahre 2016 bis 2018 ist Jonathan Meese eingeladen in Bayreuth die Regie und das Bühnenbild zu Richard Wagners "PARSIFAL" zu übernehmen.

"The strawberry-wicker-man-baby (3)", 2010, Buntstift und Mischtechnik auf Papier, 34 x 24 cm

Galerie Karlheinz Meyer Galerie Karlheinz Meyer · Ernststraße 88 · 76131 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 61 21 11 · Mobil +49 - 1 71 - 9 95 98 25 · Fax +49 - 7 21 - 61 65 78 khmeyer@t-online.de · 150


Albert Merz

Stand-Nr. H2/A07

1942 in Unterägeri geboren lebt und arbeitet seit 1980 in Berlin. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, begleitet von Publikationen, haben seinen Namen über ganz Europa bekannt gemacht. Seit 1994 Zusammenarbeit mit der Edition und Galerie Mäder, wo auch die Publikation „Salomé oder Anatomie eines Tanzes“, 2012, erschienen ist.

Albert Merz, Danke, es geht mir gut, 2008, Höhe 100 cm Aluminium gespritzt

Galerie Mäder Galerie Mäder · Claragraben 45 · 4005 Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 91 89 47 · Mobil +41 - 79 - 2 85 98 33 info@galeriemaeder.ch · www.galeriemaeder.ch 151


Albert Merz

Stand-Nr. H2/A07

In den Bildern von Albert Merz in seinem gesamten Schaffen geht es immer wieder um Chiffern um Zeichen einer persönlichen Ikonografie. Zum Teil ornamental gefasst zum Teil archaisch auf die Leinwand gesetzt, erinnern sie uns an unsere eigenen Erfahrungen und Erlebnisse, an unsere eigene Vergangenheit. Nicht immer fröhlich farbig, puristisch kühl in Schwarz und Weiss gehalten, lassen sie aber auch die Hoffnung an die Zukunft aufkeimen.

Albert Merz, Alternative, 2010, 120 x 70 cm, Acryl auf Leinwand

Galerie Mäder Galerie Mäder · Claragraben 45 · 4005 Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 91 89 47 · Mobil +41 - 79 - 2 85 98 33 info@galeriemaeder.ch · www.galeriemaeder.ch 152


Stand-Nr. H2/A24

Heiner Meyer

Heiner Meyer, A bigger splash, Öl auf Leinwand, 100 x 120 cm, 2012

1953 geboren in Bielefeld 1973 Arbeit als Assistent von Salvador Dali, Port Ligat, Spanien 1977 Beginn des Studiums der Freien Kunst an der HBK Braunschweig, zunächst bei den Professoren Hermann Albert und Lienhard von Monkiewitsch, später bei Karl Schulz und Malthe Sartorius 1981 Ernennung zum Meisterschüler bei Prof. Malthe Sartorius; Zuerkennung des Rudolf-Wilke-Preises der Stadt Braunschweig 1982 Kunstpreis der Lottogesellschaft Niedersachsen - Preisträger 1983 Lehrauftrag an der HBK Braunschweig Einrichtung des ersten Ateliers in Bielefeld 1986-90 Lehrauftrag an der FH Bielefeld am Fachbereich Visuelle Kommunikation

1987 Ebernburg Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz 1993 Förderung durch das Kultusministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, zahlreiche Museumsprojekte in den folgenden Jahren Heiner Meyer lebt und arbeitet in Bielefeld Bis heute über 145 Einzel- und über 160 Gruppenausstellungen in Deutschland, Spanien, Japan, Österreich, Italien, Niederlande, Schweiz, Polen, Schweden, Frankreich, Korea, Griechenland, Russland, China und USA. 41 Kataloge und Bücher sind über Heiner Meyers Werke erschienen. Eine aktuelle und umfassende Monographie ist am Messestand erhältlich.

ARTHUS Galerien ARTHUS Galerie ZELL · Am Galgenfeld 5b · 77736 Zell am Hamersbach · Deutschland Tel. +49 - 78 35 - 54 09 90 · Mobil +49 - 1 71 - 6 58 01 21 · Fax +49 - 78 35 - 54 09 93 info@arthus-kunstgalerie.de · www.arthus-kunstgalerie.de 153


Matthias Meyer

MATTHIAS MEYER, Seidenspinner, 2012, Öl auf Leinwand, 150 x 160 cm

Binder Galerie Andreas Binder · Knöbelstraße 27 · 80538 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 21 93 92 50 · Mobil +49 - 1 71 - 4 23 16 84 · Fax +49 - 89 - 21 93 92 52 info@andreasbinder.de · www.andreasbinder.de 154

Stand-Nr. H2/D21


Joan Miró

Stand-Nr. H3/G05

Unsere kleine Sonderschau beinhaltet einige Arbeiten auf Papier sowie ausgesuchte Lithographien und Radierungen des Künstlers, darunter zwei seiner großformatigsten Farblithographien aus dem Jahre 1975 ("La meneuse de lune", "L'haltérophile"), die 160 cm breite Farbaquatintaradierung "Le bagnard et sa compagne" aus dem Jahre 1975, aber auch zwei frühe schwarz-weiße Radierungen aus der surrealistischen Zeit ("La géante" und "Femme et volcan" von1938).

Joan Miró (Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca) "Personnage" (Figur) Gouache und Wachskreide auf Papier 4/XII/80 54,5 x 40,2 cm, signiert, datiert, betitelt Expertise von Successió Miró liegt vor

Boisserée Galerie Boisserée · J. & W. Boisserée GmbH · Drususgasse 7-11 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 57 85 19 · Mobil +49 - 1 72 - 2 01 81 05 · Fax +49 - 2 21 - 2 57 85 50 galerie@boisseree.com · www.boisseree.com 155


Stand-Nr. H3/F28

Armin Mueller-Stahl

Armin Mueller-Stahl 1930 geboren in Tilsit 1949 Examen als Konzertgeiger am Städtischen Konservatorium Berlin lebt an der kalifornischen Küste, an der Ostsee und in Berlin Ausstellungen (Auswahl) Filmmuseum Potsdam, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Horst-Janssen-Museum Oldenburg, Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloss Gottorf, NRW-Forum Düsseldorf, Ostholstein-Museum Eutin, Los Angeles Municipal Art Gallery, Stadthaus am Dom Wetzlar

Jacob the Liar (Selbstbildnis), Acryl auf Leinwand, 100 x 80 cm

Galerie am Dom

Armin Mueller-Stahl ist ohne Zweifel künstlerisches Ausnahmetalent. Neben einer beeindruckenden Schauspielkarriere in Deutschland, Europa und Hollywood ist der ausgebildete Konzertgeiger ebenso erfolgreich als Musiker, Schriftsteller und Maler. Seine intensiven Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen sind geprägt von individueller Handschrift mit sicherem Strich und großartigem Umgang mit der Farbe. Zu seinen Motiven gehören Porträts, literarische Themen, Landschaften und filmische Szenen, die als Drehbuchübermalungen meist direkt am Filmset entstehen.

Galerie am Dom · Krämerstraße 1 · 35578 Wetzlar · Deutschland Tel. +49 - 64 41 - 4 64 73 · Mobil +49 - 1 71 - 3 85 41 13 · Fax +49 - 64 41 - 4 64 73 info@galerie-am-dom.de · www.galerie-am-dom.de 156


Stand-Nr. H1/U03

Armin Mueller-Stahl

„Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“

Armin Mueller-Stahl, Selbst als Thomas Mann, Farbradierung und Aquatinta, Auflage 200 Exemplare, numeriert, signiert, Plattenformat 45,5 x 32,5 cm

Kunsthaus Lübeck Kunsthaus Lübeck · Königstraße 20 · 23552 Lübeck · Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 7 57 00 · Mobil +49 - 1 71 - 5 30 66 56 · Fax +49 - 4 51 - 7 37 55 kunsthausluebeck@t-online.de · www.kunsthaus-luebeck.de 157


Peter Simon Mühlhäußer

Stand-Nr. H4/N06

Peter Simon Mühlhäußer (1982 in Göppingen) erwarb sein Diplom als Steinmetz und Steinbildhauer in Süd-Tirol, danach seinen Master of Fine Arts an der New York Academy of Art. Peter Simon Mühlhäußer kann bereits auf viele internationale Ausstellungen in Europa sowie den USA, mehrere Preisverleihungen und Stipendien zurückblicken. Er lebt und arbeitet in Brooklyn, NY, USA.

Peter Simon Mühlhäußer. "Merzedes" (Detail) aus der Serie "Girlz", 40 x 30 x 110 cm , sandgestrahlte Bronze , 2012

janinebeangallery janinebeangallery · Torstrasse 154 · 10115 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 41 76 71 68 · Mobil +49 - 1 63 - 1 74 47 38 info@janinebeangallery.com · www.janinebeangallery.com 158


Heike Müller

Stand-Nr. H2/A07

1970 in Winterthur geboren, lebt und arbeitet in Basel. Ausbildung an der Schule für Gestaltung in Basel und der Gerrit Rietveld Academie, Amsterdam. Seit 2001 Einzelausstellungen in St. Gallen, Paris, Frauenfeld, London und Basel. Zahlreiche Gruppenausstellungen.

Heike Müller, Basel, Handstand, 2012, 140 x 110 cm, Öl/Acryl auf Leinwand

Galerie Mäder Galerie Mäder · Claragraben 45 · 4005 Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 91 89 47 · Mobil +41 - 79 - 2 85 98 33 info@galeriemaeder.ch · www.galeriemaeder.ch 159


Heike Müller

Stand-Nr. H2/A07

Bilder malen ist die Aufgabe, die sich Heike Müller selbst gestellt hat und das ist es, was sie kann. Sie sammelt Vorlagen aus alten Zeitschriften, fotografiert Filmstills und findet so Ihre Bildmotive. Einzelne Fotografien werden übermalt in den Serien der 'Trouvailles', andere dienen als Inspiration und werden in Malerei umgesetzt. Die Themen sind Landschaften und Figuratives; aktuelle Arbeiten zeigen Handstände; die Welt steht kopf. Die kräftige Farbe und das Spiel mit ihr sind augenfällige Merkmale durch die sich die Werke auszeichnen.

Heike Müller, Atelier-Ansicht mit diversen Bildern, Öl/Acryl auf Leinwand.

Galerie Mäder Galerie Mäder · Claragraben 45 · 4005 Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 91 89 47 · Mobil +41 - 79 - 2 85 98 33 info@galeriemaeder.ch · www.galeriemaeder.ch 160


Stand-Nr. H3/K19

Hanspeter Münch

Hanspeter Münch, Blicke des Lichts, Werknummer 7 / 2011, Acryl auf Leinwand, 185 x 140 cm

Hanspeter Münch 1940 geboren in Potsdam 1962 - 1963 Studium an der Kunst- und Werkschule Pforzheim 1963 - 1966 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart 1966 - 1969 Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Hamburg 1969 - 1974 Atelier in Frankfurt/Main 1976 - 1977 Atelier in London 1978 Arbeitsaufenthalt in der Villa Romana, Florenz

1981 Arbeitsaufenthalt in der Villa Massimo, Rom 1974 - 1985 Lehrauftrag für Malerei an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main seit 1982 Honorarprofessor an der HfG Offenbach Seit 1988 Realisierung umfangreicher architekturbezogener Arbeiten: Wandbilder, Deckenmalerei, Glasfenster, Malerei in Emailtechnik Lebt und arbeitet in Ettlingen Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

Nisters Galerie Josef Nisters · Burgstraße 1A · 67346 Speyer · Deutschland Tel. +49 - 62 32 - 62 11 48 · Mobil +49 - 1 76 - 62 37 35 03 galerie-nisters@t-online.de · www.galerie-nisters.de 161


Yoshinobu Nakagawa

Stand-Nr. H3/K25

Light Pot (Blue), 2001, mixed media, 49 x 32 x 30 cm Seed on the Table, 1996, mixed media, 133 x 73 x 175 cm

Nakagawa's motif has been consistently plants or relationship between plants (nature) and human being (farmer), or agriculture and cultivation, which is fundamental work to us. For Nakagawa, relationship between artist and his work resembles that of farmer and plants. He puts pigment on canvas as farmers sow plant seeds on earth. His works have developed under mainly four concepts: “who sows”, “who stores”, “where to sow”, and “things sown, things stored”. The concept of “who sows” is expressed in works whose forms are based on farming tools such as plows and hoes, which serve as metaphors for the farmer. The concept of “who stores” is expressed in seed jars. The concept of “where to sow” refers to the earth, specially the fields, and is expressed in works composed from lines that denote

the ridges of fields. Finally the concept of “things sown, things stored” refers to plant seeds, and is expressed in tracing paper drawings of numerous small circles representing seeds, depicted in the unique media of wax soot. Nakagawa, who studied at the painting course at university, having produced and exhibited mostly three dimensional works however, has been seeking for an answer to the question, "what is the essential qualities of painting", through the examination of such a moment of the transition from two dimensional to three dimensional and from the three dimensional to two dimensional. The question also leads him to the counter-question, "what is the essential qualities of sculpture".

Taguchi Fine Art Taguchi Fine Art, Tokyo · 2-6-13, Nihonbashi Honcho, Chuo-ku · 103 0023 Tokyo · Japan Tel. +81 - 3 - 56 52 36 60 · Mobil +49-160-6 84 29 07 / +49-173-5 17 82 21 · Fax +81 - 3 - 56 52 36 61 tatsuya@taguchifineart.com · www.taguchifineart.com 162


Rolf Ohst

Stand-Nr. H4/N05

"The Table" Öl/L , 270 x 400 cm, 2012

Rolf Ohst überrascht mit seinen ungewöhnlichen Motiven, die durch dynamisch verdrehte Körper oder starke Gestik oft frappierend und äußerst präsent erscheinen, aber auch mit seiner in vielen Jahren geschulten Technik der realistischen Malerei. Sowohl die scharfe Beobachtungsgabe als auch der ungewöhnliche Blickpunkt kommen in den Gemälden, Radierungen und Zeichnungen des Künstlers zum Tragen und eröffnen dem Betrachter Einblicke in eine meist intime, oft beunruhigende Welt der meisterlich dargestellten Figuren.

Friedmann-Hahn Galerie Friedmann-Hahn · Wielandstraße 14 · 10629 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 31 99 77 17 · Mobil +49 - 1 79 - 2 91 08 17 · Fax +49 - 30 - 68 83 58 58 info@galeriefriedmann-hahn.com · www.galeriefriedmann-hahn.com 163


Igor Oleinikov

Stand-Nr. H2/D07

Igor Oleinikov, Quelle, 2012, Öl, Bleistift auf starkem Papier, 100 x 85 cm

Döbele Galerie Döbele GmbH · Pohlandstraße 19 · 01309 Dresden · Deutschland Tel. +49 - 3 51 - 31 82 90 · Mobil +49 - 1 72 - 31 82 90 0, +49 - 174 - 1663050 · Fax +49 - 3 51 - 31 82 98 info@galerie-doebele.de · www.galerie-doebele.de 164


Julian Opie

Stand-Nr. H2/C05

Julian Opie, Jahrgang 1958, gehört zu den gefragtesten britischen Künstlern der Gegenwart. Als Schüler von Michael Craig Martin ist die Prägung durch diesen Lehrer in der makellosen Ausführung seiner Kunst sichtbar. Opie nutzt die Techniken und Medien, die die Gegenwart einem Künstler bietet, um ein Werk zu schaffen, dass vielfältig ist, aber mit dem er gleichzeitig immer wieder auf die Geschichte der Kunst verweist. Seine Werke befinden sich in wichtigen Sammlungen weltweit wie u.a. der Tate Modern, London, dem Museum of Modern Art, New York, dem Stedelijk Museum, Amsterdam, und dem Kunsthaus Zürich.

Julian Opie, Antonia, 2011, inkjet print on Epson premium Photo paper on aluminium in black tulip wood frame specified by the artist, 128,1 x 90,6 x 6,5 cm, Edition of 40

DavisKlemmGallery DavisKlemmGallery · Erika Davis-Klemm - Erhard Witzel GbR · Kaiser-Friedrich-Ring 63 · 65185 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 8 12 09 69 · Mobil +49 - 1 78 - 2 86 97 30 · Fax +49 - 61 34 - 2 86 97 24 info@davisklemmgallery.de · www.davisklemmgallery.de 165


Stand-Nr. H3/H32

Wieland Payer

Wieland Payer, Sender, 2012, Pastell und Kohle auf Papier auf MDF, Durchmesser 140 cm

Wieland Payers Kunst entspringt einer Synthese aus Science Fiction, Surrealismus und romantischer Wahrnehmung. Die atmosphärische Dichte und künstlerische Perfektion seiner Arbeiten verweist auf Carl Blechen, ihre metaphysische Qualität auf Caspar David Friedrich. Zugleich ist Payer leidenschaftlicher Konsument fiktionaler Epen von Lem, Strugazki und Tarkowski.

„Kunst wird für ihn interessant, sofern sie sich dem zu Erwartenden und deshalb geradlinig zu Entschlüsselnden entzieht, insofern sie versponnen ist, düster, durchaus auch apokalyptisch, persönlich, eigenartig und einfallsreich im romantischen Sinne.“ (Kai Uwe Schierz) Wieland Payer wurde 1981 in Erfurt geboren. Er studierte an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle, der Accademia di Belle Arti Rom und erwarb 2011 am Royal College of Art in London seinen M.A..

Rothamel Galerie Rothamel Erfurt · Kleine Arche 1 A · 99084 Erfurt · Deutschland Tel. +49 - 361 - 5 62 33 96 · Mobil +49 - 177 - 5 99 84 45 · Fax +49 - 361 - 5 62 34 98 galerie@rothamel.de · www.rothamel.de 166


Hans Peter Reuter

Stand-Nr. H3/G29

ALHAMBRA 5/4/2, 2004, Ultramarin/Gatorfoam, 152 x 132 x 8,5 cm

Rottloff Galerie Rottloff · Sophienstraße 105 · 76133 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 84 32 25 · Mobil +49 - 1 76 - 3 93 21 17 12 rottloff@versanet.de · www.galerie-rottloff.de 167


Eric Peters

"Mädchenbildnis", 218 x 182 cm, Öl/Wasserfarbe auf Leinwand u. Papierhybrid, 2012

Brennecke Galerie Brennecke · Mommsenstraße 45 · 10629 Berlin Tel. +49 - 30 - 3 12 39 49 · Mobil +49 - 1 72 - 3 01 72 70 kdb@galerie-brennecke.de · www.galerie-brennecke.de 168

Stand-Nr. H3/J26


Christoph Pöggeler

Stand-Nr. H1/T03

Christoph Pöggeler - Roter Teppich (4 Teile) Lithographie, 100 x 33 cm (jeweils), Auflage 40, handsigniert

1958

geboren am 23.09 in Münster/Westfalen 1977-85 Studium an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. A. Hüppi 1993 Förderpreis für Bildende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf 2001-02 Lehrauftrag, Grundlagen der Darstellung, Fachbereich Architektur, Bergische Universität GH Wuppertal 2008 Rheinischer Kunstpreis

Ausstellungen seit 1985 u.a. in Köln, Düsseldorf, Darmstadt, Stuttgart, Frankfurt, Nikosia (Zypern), München, Istanbul (Türkei), Saint-Ghislain (Belgien), Balchik (Bulgarien), Otjiwarongo (Namibia), Le Landeron (Schweiz), Seoul (Südkorea), Bonn Pöggeler arbeitet bei seiner Malerei mit Fundstücken von z.B. dem Rheinufer, und bei den Multiples, genannt Säulenheilige, präsentiert er Alltagsmenschen in der Öffentlichkeit des urbanen Raums. In Form realistischer Skulpturen stehen unterschiedliche Mitglieder unserer heutigen Gesellschaft auf Litfaß-Säulen.

Art Edition-Fils Art Edition-Fils GmbH · Der Kunstverlag · Eduard-Schloemann-Straße 47-51 · 40237 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 67 20 63 · Mobil +49 - 1 77 - 2 31 95 55 · Fax +49 - 2 11 - 67 20 65 dr.fils@edition-fils.de · www.edition-fils.de

169


Gabriele Pöhlmann

Stand-Nr. H4/R10

Garbiele Pöhlmann, Alles für den Dackel, alles für den Club, 2012, Triptychon, Acryl auf Leinwand, 170 x 270 cm, (Detailansicht)

Galerie im Fritz-Winter-Atelier Galerie im Fritz-Winter-Atelier · Forstanger 15a · 86911 Diessen · Deutschland Tel. +49 - 88 07 - 45 59 · Mobil +49 - 1 51 - 20 33 32 20 · Fax +49 - 88 07 - 45 59 galerie@fritz-winter-atelier.de · www.fritz-winter-atelier.de 170


Werner Pokorny

Stand-Nr. H3/J15

"Wheel, S2", 2009, Corten, 165 x 165 x 56 cm

Rehberg Galerie Dagmar Rehberg · Wilhelm-Oertel-Straße 5 · 55469 Horn · Deutschland Tel. +49 - 67 66 - 9 60 82 50 · Mobil +49 - 1 71 - 3 85 71 63 · Fax +49 - 6766 - 96 95 11 galerierehberg@aol.com · www.galerie-rehberg.de 171


Stand-Nr. H3/G18

Hans Purrmann

HANS PURRMANN: Gemälde – Aquarelle – Zeichnungen – Grafik

Hans Purrmann (Speyer 1880 – 1966 Basel) Anemonen-Stillleben mit Glasvase 1930 Aquarell über Bleistift auf Velin 33 x 23 cm rechts unten signiert und dediziert

Hubertus Melsheimer Kunsthandel Hubertus Melsheimer Kunsthandel · Benesisstraße 31 · 50672 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 4 20 75 70 · Mobil +49 - 1 62 - 9 23 39 99 · Fax +49 - 2 21 - 42 07 57 20 melsheimer@melsheimer.net · www.melsheimer.net 172


Victor Ramirez

Stand-Nr. H4/M07

Victor Ramirez, geboren 1950 in Chillan-Viejo/Chile, studierte von 1969–1975 an den Universitäten von Santiago de Chile und Concepción (Fakultät für Bildende Künste). Im Jahr 1975 Übersiedlung nach Spanien; seit dieser Zeit lebt und arbeitet er in Barcelona (ab 2003 mit weiterem Atelier in Antwerpen/Belgien). Er ist tätig als Maler und Grafiker, beschäftigt sich zunehmend auch mit Installationsprojekten und Kunst im öffentlichen Raum.

Victor Ramirez

Haus der Modernen Kunst - Galerie K Haus der Modernen Kunst - Galerie K · Ballrechter Straße 19 · 79219 Staufen · Deutschland Tel. +49 - 76 33 - 92 94 41 o. +49 - 76 33 - 8 16 17 · Mobil +49 - 1 70 - 9 06 62 53 · Fax +49 - 76 63 - 50 06 92 info@hausdermodernenkunst.de · www.hausdermodernenkunst.de 173


Lars Reiffers

Stand-Nr. H3/H29

Lars Reiffers, "Danger", 2012, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm

1978 geboren in Engelskirchen NRW 1998 Kunststudium an der Université de Provence, 1999 Aix-en-Provence (F) 1999 Studienbeginn an der Kunstakademie Münster, Klasse Prof. Hermann-Josef Kuhna 2001 Europa-Stipendium der Kunstakademie Münster Sonderpreis des Lucas-Cranach-Preises 2001 der Stadt Kronach 2002 Ernennung zum Meisterschüler 2003 Akademiebrief der Kunstakademie Münster Ausstellungen (Auswahl)

2001 „Lucas Cranach Preis“ Fränkische Galerie des Bayerischen Nationalmuseums,Kronach (Katalog) 2003 Förderpreis der Kunstakademie Münster, 2004 WGZ-Bank „Klasse Kuhna“, Düsseldorf (Katalog) 2006 Kunstverein Oberhausen 2009 Oberfinanzdirektion Münster (Katalog) Einzel – Gruppenausstellungen in Spanien, Frankreich, Türkei, Süd Korea und China

Cerny + Partner Galerie Cerny und Partner · Angela Cerny · Saalgasse 36 · 65183 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 53 24 08 88 · Mobil +49 - 1 72 - 6 61 74 47 mail@cernyundpartner.de · www.cernyundpartner.de 174


Thomas Reifferscheid

Stand-Nr. H2/D31

Throne, 2011, Marmor aus Italien, je 45 x 45 x 45 cm

Biesenbach Galerie Biesenbach · St.-Apern-Straße 44-46 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 1 69 38 92 · Mobil +49 - 1 74 - 4 90 96 35 · Fax +49 - 221 - 1 69 38 83 art@galerie-biesenbach.com · www.galerie-biesenbach.com 175


Gertrude Reum

Gertrude Reum: Strömungen, 2005, Chromnickelstahl, Höhe 3 m

Swetec Galerie Franz Swetec · Kasernenstraße 13 · 40213 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 32 42 47 · Mobil +49 - 1 74 - 3 49 23 69 · Fax +49 - 2 11 - 69 16 74 88 info@galerie-swetec.de · www.galerie-swetec.de 176

Stand-Nr. H2/A12


Teresa Riba

Stand-Nr. H3/F21

Teresa Riba Igualada (1962) 1985 hat sie die Diplomarbeit in Kunst an der Universität in Barcelona, Fachrichtung Skulptur, absolviert. Durch die Mimik und das anscheinend oberflächige Verhalten der Jugend, hat Riba den Adoleszenz-Geist aufgenommen. Ihre Gesamtwerke sind das Resultat tiefer Überlegungen über diese Lebensphase. Ihre Skulpturen deuten das Fehlen der Kommunikation in unserer heutigen Welt. Ihre Arbeiten in Bronze, von einer großen Ausdrucksfähigkeit, zeigen uns einen Dialog zwischen einer rudimentären Form und ein feines Verhalten, voll von Vitalität und Bewegung. Teresa Riba hat an verschiedenen Messen in Europa (art KARLSRUHE, St’art, Art Bodensee) teilgenommen, sowie in ein öffentlichen Bau in Barcelona.

Teresa Riba Sobre un somni Resine on wood base 130 x 83 x 80 cm

Anquin's Galeria d'Art Anquin's Galeria d'Art · C/ Campoamor, 2 · 43202 Reus · Spain Tel. +34 - 97 - 7 31 27 59 · Mobil +34 - 66 - 6 67 49 96 info@anquins.com · www.anquins.com 177


Benedikt Richert

Benedikt Richert (* 1980, Studium an der UdK Berlin), Am Rio Jamara, Öl auf Nessel, 150 x 210 cm

LUX Berlin Galerie LUX Berlin · Südwestkorso 11a · 12161 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 89 74 73 44 · Mobil +49 - 1 72 - 3 01 12 01 · Fax +49 - 30 - 89 74 73 46 info@galerie-lux-berlin.de · www.galerie-lux-berlin.de 178

Stand-Nr. H4/R07


Melanie Richter

Stand-Nr. H1/T03

Geboren 1964 in Göppingen 1985 Schule für Gestaltung, Grundstudium, Basel 1986 Albert Ludwigs Universität, Pädagogische Hochschule, Freiburg, Staatsexamen 1990 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Freie Malerei 1992 Staatliche Kunstakademie Düsseldorf, Freie Malerei bei Dieter Krieg 1995 Meisterschülerin 1997 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg 2001/2 Lehrauftrag Institut der Künste, Pädagogische Hochschule, Freiburg 2004 Projektstipendium Staatliche Majolika Karlsruhe 2011 Gast-Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris 2012 Grafiken mit Kombination von Digitaldruck, Siebdruck, Radierung, Heliogravure Ausstellungen seit 1997 u.a. in Aachen, Heidenheim, Berlin, Ostfildern, Pforzheim, Karlsruhe, Marburg, Stuttgart, Plettenberg, Waiblingen, Rastatt, Freiburg, Düsseldorf Melanie Richter - Eieruhr Digitaldruck, 110 x 60 cm, Auflage 30, handsigniert

Werke in öffentlichen Sammlungen u.a. im Museum Kunstpalast Düsseldorf, Kunsthalle Göppingen, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Kunstverein Schloss Oberhausen

Art Edition-Fils Art Edition-Fils GmbH · Der Kunstverlag · Eduard-Schloemann-Straße 47-51 · 40237 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 67 20 63 · Mobil +49 - 1 77 - 2 31 95 55 · Fax +49 - 2 11 - 67 20 65 dr.fils@edition-fils.de · www.edition-fils.de

179


Melanie Richter

Stand-Nr. H1/T03

Thomas Hirsch: Obzwar die Kerzen nicht brennen, bilden sie mit ihrem milchigen Weiß die hellsten Stellen im Bild; zumeist breitet sich um sie herum eine Korona aus, die sich mitunter erweitert, als würde das Licht von der abgewandten Seite nach vorne drängen. Die Helligkeiten aus dem oberen Bereich des Kandelabers legen sich in unruhigem Flackern über die Glieder des Leuchters. Dann wieder durchkämmen Gelb und Weiß, als Konkretion von tropfendem Wachs, in flottierendem Dripping das Bild. Oder sie hängen an den geschwungenen Gliedern des Kandelabers wie Perlenketten und erinnern in der Auflösung wiederum an Rinnsale und tragen so zum schwebenden Charakter des Ganzen bei, das in der wechselnden Perspektive zwischen Untersicht und Augenhöhe eine ereignisreiche Situation verheißt.

Melanie Richter - Kandelaber I Aquatintaradierung und Heliogravure, 140 x 90 cm, handsigniert, nummeriert

Das Motiv des Kandelabers selbst ist - erst recht in der gegebenen Vereinzelung beziehungsreich. Es weist auf vergangene Epochen, in denen es kein elektrisches Licht gab, und auf Situationen, denen etwas besonders Feierliches eigen ist.

Art Edition-Fils Art Edition-Fils GmbH · Der Kunstverlag · Eduard-Schloemann-Straße 47-51 · 40237 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 67 20 63 · Mobil +49 - 1 77 - 2 31 95 55 · Fax +49 - 2 11 - 67 20 65 dr.fils@edition-fils.de · www.edition-fils.de


Melanie Richter

Stand-Nr. H1/T03

Melanie Richter - Flaschentrockner Siebdruck, 60 x 80 cm, Auflage 30, handsigniert, nummeriert

Melanie Richter nimmt eine sehr prägnante und unverwechselbare malerische Position ein, die nur insoweit fast klassisch zu nennen ist, als sie sich bei ihren künstlerischen Aussagen ausschließlich der Mittel der zweidimensionalen Malerei bedient, dabei aber technische Verfahren und Ausdrucksformen benutzt, die ihr Werk ganz zeitgenössisch und modern erscheinen lassen.

Die monumental ins Bild gebrachten, häufig in dynamischer Bewegung befindlichen und nur in ihren Umrissformen erkennbaren Gegenstände sind in ungerichtete, undefinierte, mehr oder minder aufgelöste reine Farbräume gestellt. Bestimmte Effekte, teils ganz kalkuliert, zum kleineren Teil dem Zufall überlassen, entstehen dabei durch die Verwendung von unterschiedlichen Materialien, wie Wachs bei den Gemälden oder einer Kombination von verschiedenen Drucktechniken bei den Grafiken.

Art Edition-Fils Art Edition-Fils GmbH · Der Kunstverlag · Eduard-Schloemann-Straße 47-51 · 40237 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 67 20 63 · Mobil +49 - 1 77 - 2 31 95 55 · Fax +49 - 2 11 - 67 20 65 dr.fils@edition-fils.de · www.edition-fils.de

181


Ivo Ringe

"Good Energy", 120 x 100 cm, 2012, Acryl auf Leinwand

Larsson Galerie Ulf Larsson · Blankenheimer Straße 59 · 50937 Köln · Deutschland Mobil +49 - 1 72 - 2 06 80 77 info@kunstkontor.net · www.kunstkontor.net 182

Stand-Nr. H4/L01


Thomas Ritter

Stand-Nr. H3/K11

Thomas Ritter liebt eine klare Bildsprache, in der Verweigerung wie Zustimmung angelegt sind. Seine Formen folgen den Umrandungen des Bildes. Er will sie nicht sprengen, er will sie füllen. Dennoch strömen seine Bilder über das Bildformat hinaus, zugleich aber sind sie in ihm gebunden. Eigenständige Formationen entstehen ebenso wie Farbigkeiten, die ungewohnt sind. Mit großer Fingerfertigkeit entstehen Formulierungen, deren farbige Vitalität im Sinne von Differenzialität immer wieder überraschen. Die Licht und reflektierenden Farbverhältnisse sind nicht konstant, sondern permanent brechend und somit als Brechung farbig erfahrbar und vermittelbar. Der Betrag des Intensiven wird zur Fata Morgana, die sich in der Endlichkeit des Bildes konkretisieren muss. Thomas Ritter, „Stilles Wasser 2“, 2010, Öl auf Leinwand, signiert und datiert, Größe 280 x 160 cm

Depelmann Galerie Depelmann Edition Verlag GmbH · Walsroder Straße 305 · 30855 Langenhagen · Deutschland Tel. +49 - 5 11 - 73 36 93 · Mobil +49 - 1 72 - 5 40 24 41 · Fax +49 - 5 11 - 72 36 29 info@depelmann.de · www.depelmann.de 183


Stand-Nr. H4/L04

Svenja Ritter

VERTIGO HEELS, Svenja Ritter, 2011-2012, verschiedene Materialien, ca. 25 x 19 x 29 (cm)

Svenja Ritters Werkgruppe VERTIGO HEELS demonstriert jene Grenze zwischen Normalität und Fremdartigkeit, die das menschliche Dasein prägt. Idealisierte Schönheit, Luxusgedanken, sowie das von den Medien geprägte Frauenbild werden maßgeblich von Damenschuhen symbolisiert. Längst sind Sie vom bloßen Kleidungsstück zum Fetisch und Statussymbol mutiert. Ritter greift das auf. Die Untragbarkeit und Dysfunktionalität wird durch Aufbauten im Schuhinneren betont, die den Foltercharakter des Schuhs verdeutlichen. Ritters Arbeiten können sich bewegen zwischen Schönheit und Ekel und damit auf die Vergänglichkeit, nicht nur der Mode, sondern auch auf die existentielle Fragestellung verweisen. Letztlich ist es egal, ob man mit Schuhen eines namhaften Designers begraben wird, oder nicht.

2005 Co-Kuratorin des Afghanischen Pavillons 51. Biennale Venedig. 2004 Gastdozentin an der Fine Art Faculty Kabul (AF). 2002 Diplom. 1997–2002 Studium, Hochschule der Bildenden Künste Saarbrücken (DE). 2012 Galeria La Scatola Nera, Torino (IT). 2011 Kunstverein Würzburg (DE). 2010 Kunstverein Schwetzingen (DE). 2009 Kunstverein Lo Spirito del Lago (IT). 2008 Kunstverein Paderborn (DE). 2007 Gesellschaft der Bildenden Künste Trier (DE) 2006 ONE WOMAN SHOW, Kabul Contemporary Art, art KARLSRUHE (DE). 2005 Kunstverein Ebersberg (DE). 2004 Fine Art Faculty Kabul (AF). 2005 5.Internationaler Kunstpreis, Kunstverein Hürth (DE). 2000 Förderpreis Heinrich von Zügel, Kunstförderpreis der Stadt Wörth (DE). 1999 PAMINA Kunstpreis, Museumsgesellschaft Ettlingen (DE)

GALERIE PETRA NOSTHEIDE-EŸCKE GALERIE PETRA NOSTHEIDE-EŸCKE · Kirchfeldstraße 84 · 40215 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 85 98 90 74 · Mobil +49 - 1 73 - 7 11 23 90 info@galerie-nostheide-eycke.de · www.galerie-nostheide-eycke.de 184


Vera Röhm

Stand-Nr. H2/D05

Tetraeder 4-teilig, 1974-2006/2008, Plexiglas, Corten, Höhe 210 cm, Schenkellänge 257 cm 40° Winkel-Ergänzung, 1996, Ulmenholz, Plexiglas, 242,5 x 347,0 x 21,5 cm Textkuben, Die Nacht ist der Schatten der Erde, 1995 /2011, arabisch und russisch, Aluminium, schwarz lackiert, gelaserter Text, von innen beleuchtet, je 100 x 100 x 100 cm

märz galerie mannheim märz galerie mannheim · Beethovenstraße 18 · 68165 Mannheim · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 41 22 37 · Mobil +49 - 1 79 - 6 92 27 11 b.heinecke@maerz-galerie-mannheim.de · www.maerz-galerie-mannheim.de 185


Stand-Nr. H3/F13

Ingo Ronkholz

Wandskulptur, WN 2008-19, Bronzeguss nach verlorener Form, 60 x 65 x 47 cm

Ingo Ronkholz gehört seit Jahren zu den wichtigen Vertretern zeitgenössischer Bildhauerei in Deutschland. Seine plastischen Arbeiten thematisieren Raum und Raumerfahrung, sie sind niemals eindeutig fassbar. Ausgehend von freien Formen, die maschinell Gefertigtes assoziieren lassen, entwickelt Ronkholz plastische Formen, die von Offenheit und Mehrdeutigkeit charakterisiert werden. „Farbe, Oberfläche und Materialität verschmelzen unauflöslich miteinander, ohne die Prozesshaftigkeit ihrer Entstehung und die künstlerische Überformung und Metamorphose des zugrunde liegenden Industrieprodukts zu verleugnen.“ Sepp Hiekisch-Picard, 2003

Knecht und Burster

1953 geboren in Krefeld 1970-74 Studium der Fotografie Werkkunstschule Krefeld bei Professor Detlev Orlopp 1974-78 Studium Staatliche Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Gotthard Graubner 1978-80 Lehrauftrag Zeichnen Universität Köln 1989 Grafikpreis Landtag NRW Düsseldorf 1990 Stipendium Stiftung Skulpturenpark am Seestern Düsseldorf 1992 Rheinischer Kulturpreis Sparkassenstiftung Düsseldorf 2005 Gründungsmitglied "International Committee for the preservation of Lascaux", Ausstellung im städtischen Museum Kalkar, Kunstmuseum Bochum und KunstMitte Berlin Ingo Ronkholz lebt und arbeitet in Krefeld.

Galerie Knecht und Burster · Alfred Knecht und Rita Burster GbR · Baumeisterstraße 4 · 76137 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 9 37 49 10 · Mobil +49 - 1 77 - 8 44 00 46 · Fax +49 - 721 - 9 37 49 11 info@galerie-knecht-und-burster.de · www.galerie-knecht-und-burster.de


Claudia Rößger

Stand-Nr. H2/A11

Claudia Rößger, geboren 1977 in Mittweida / Sachsen, hat von 1995 bis 1998 an der Hochschule für Kunst und Design "Burg Giebichenstein", Halle / Saale studiert. 1998 - 2004 war sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Fachklasse für Malerei bei Professor Arno Rink, eingeschrieben. Ein DAAD-Stipendium ermöglichte ihr 2003 den Aufenthalt an der Academia de Bellas Artes "San Alejandro" in Havanna/ Kuba im Rahmen des Austauschprojektes "AI Otro Lado". Die Malerin war 2004/5 Meisterschülerin bei Professor Arno Rink. Bei Claudia Roessger ist der Prozess der Befreiung vom Abbilden des Sujets zugunsten des malerischen Ausdrucks von Emotion und Befindlichkeit weit fortgeschritten. Queen Conch, 50 x 50 cm

Zulauf Galerie Zulauf e.K. · Gottfried-Weber-Haus · Gottfried-Weber-Straße 5 · 67251 Freinsheim · Deutschland Tel. +49 - 63 53 - 35 87 · Mobil +49 - 1 60 - 90 70 94 72 · Fax +49 - 63 53 - 35 88 info@moderne-kunst.de · www.moderne-kunst.de 187


Stand-Nr. H3/F05

Thomas Röthel

Das Schwere, Robuste, Grundsolide verlockt den Künstler Thomas Röthel in seinem Werk zum Widerspruch: Dem Massiven setzt er Leichtigkeit entgegen, dem Kompakten das Filigrane, dem Starren das Bewegte. Ein weiterer Reiz ergibt sich aus dem Zusammenwirken von Skulptur und Raum. Indem Röthel öffentliche Plätze wählt, erzeugt er ein spannendes Wechselspiel. Die Orte als solche verändern sich durch die Kunstwerke und die Kunstwerke selbst verändern sich durch den Ort, an dem sie stehen. Und für den Betrachter bedeutet dies, etwas Vertrautes neu zu entdecken, es bewusster wahrzunehmen und eine neue Beziehung zum Ort zu entwickeln.

Drehung 450° (2012), Stahl, Gewicht 1,5 t, Höhe 2,90 m

Die BEGE Galerien präsentieren 2013 in Kooperation mit Gut Hohen Luckow und der Kunsthalle Rostock im stilvollen Ambiente des Landschaftsparks Gut Hohen Luckow 25 monumentale Großskulpturen des Bildhauers Thomas Röthel. Biografie 1969 geboren in Ansbach (D) 1992-98 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg bei Prof. Hölzinger lebt und arbeitet in Franken (D)

Fischerplatz Galerie BEGE Galerien Fischerplatz Galerie · BEGE Galerien · Fischergasse 21 + 34 · 89073 Ulm · Deutschland Tel. +49 - 7 31 - 6 33 49 · Mobil +49 - 1 79 - 4 83 41 88 · Fax +49 - 7 31 - 37 81 38 11 info@fischerplatzgalerie.de · www.fischerplatzgalerie.de 188


Christian Rudolph

Stand-Nr. H3/K29

Rs M 2, Edelstahl, Edition 3, Edelstahl, 64 x 53 x 43 cm

Christian Rudolph, geb. 1959 in Aschaffenburg, studierte von 1986 - 1991 bei Prof. E. Hößle an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und schloss dort als Meisterschüler ab. Seine Werkgruppe der Raumspuren stellt die Bewegung einer Lichtquelle im Dunkeln dar. Diese in der Zeit festgehaltene Bewegungslinie ist in exakter Linienführung im Material umgesetzt. Das Augenfällige seiner Plastiken sind Material und Form, die einen semantischen Machtkampf eingehen, in dem letztlich der Betrachter entscheiden muss, wann die Form als Resultat eines physischen Prozesses über die betonten materiellen Eigenschaften des Metalls dominiert.

Die geometrische Form entsteht dabei nicht durch additive Zusammensetzung in der Betrachtung, sondern baut sich zu einem bildnerischen Prozess mit Eigenleben auf. Je nach Betrachterstandpunkt ergeben sich neue Bewegungen, die dem Material abgerungen werden und so über dessen gegenständliche Beschaffenheit hinausgehen.

Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz · Gabelsbergerstraße 7 · 80333 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 41 90 90 · Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de · www.galerie-ruetz.de

189


Stand-Nr. H4/R03

Marina Sailer

1970 * in Witebsk (Weißrußland) 2000 Akademie der bildenden Künste Karlsruhe, Klasse Prof. Pia Fries 2001 Kunstakademie Düsseldorf, Klassen: Prof. A. R. Penck, Prof. Tal R., Prof. Gerhard Merz 2004 Meisterschülerin bei Prof. A. R. Penck 2005 Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Tal R 2007 Akademiebrief Prof. Tal R.

Schwanensee, 2012, Öl auf Leinwand, 175 x 130 cm

Ausstellungen (Auswahl) 2013 Kunstverein Aurich (Solo) 2013 art KARLSRUHE, Christian Marx Galerie (one-artist) 2012 Kunstverein Soest 2012 SWAB Barcelona, Christian Marx Galerie 2012 Art.Fair, Christian Marx Galerie, Köln 2012 „Nomaden“, Christian Marx Galerie, Düsseldorf 2012 art KARLSRUHE, Christian Marx Galerie (one-artist) 2011 „Come Back“, Landeskunstmuseum Vitebsk, Weissrussland (Solo) 2011 „Come Back“, Kunstverein Coburg (Solo) 2011 Kunstmuseum Wilhelm-Morgner-Haus, Soest 2011 Art.Fair, Christian Marx Galerie, Köln 2011 „Weltauge“, Christian Marx Galerie, Düsseldorf (Solo) 2011 SLICK Art Fair Paris, Artcurator.ru, Paris (Solo) 2011 C.A.R. contemporary art ruhr (fair), Essen 2011 Galerie Richter & Masset, München (Solo)

Christian Marx Galerie Christian Marx Galerie · Citadellstraße 10 · 40213 Düsseldorf · Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 20 05 42 88 · Mobil +49 - 1 72 - 7 10 98 88 · Fax +49 - 2 11 - 20 05 42 88 marx@cm-galerie.de · www.cm-galerie.de 190


Roland Schauls

Stand-Nr. H1/T08

Ohne Titel, 2000 Kohle auf Papier, 120 x 66,5 cm Ohne Titel, 2000 Kohle auf Papier, 120 x 66,5 cm

Galerie Clairefontaine Galerie Clairefontaine · 7, Place de Clairefontaine · 1341 Luxembourg · Luxemburg Tel. +352 - 47 - 23 24 · Mobil +352 - 6 91 - 46 86 47 · Fax +352 - 47 - 25 24 galerie.clairefontaine@pt.lu · www.galerie-clairefontaine.lu 191


Stand-Nr. H1/W10

Lucia Schautz

Auflösung, Siebdruck auf Leinen, 100 x 140 cm, 2012.

„Meine Kunst ist ein Grenzgang zwischen Innenund Außenwelten; sie vereint Gegensätze zu einem eigenen Kosmos. Antrieb meiner Arbeit ist die Suche nach vielschichtigen Wahrheiten.“ Lucia Schautz (*1975, Ravensburg) absolvierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ein Studium in den Bereichen Malerei, Performance sowie Bühnen- und Kostümbild. Nach ihrem Studium erhielt sie das PostgraduiertenStipendium des DAAD in Paris. Seit 2010 stellt sie bei der Sybille Mang Gallery aus, 2012 mit ihrer äußerst erfolgreichen Einzelausstellung „Observations“. Dabei ging es um die Beobachtung innerseelischer Prozesse, welche Lucia Schautz mit unterschiedlichen Medien

wie Malerei, Zeichnung und Performance wiedergab. Dem Thema der menschlichen Vielschichtigkeit widmet sie sich auch in ihrer ersten, druckgrafischen Werkserie „Gesetzdich!“. Das ambivalente Verhältnis des Wortpaars Sicherheit/Freiheit steht im Mittelpunkt. Vor allem die Bereiche Werbung und Medien bieten Lucia Schautz dabei neue Anregungen. Doch lassen sich diese beiden Gegensätze wirklich verbinden? Ihre Werke, die Drucktechniken wie Siebdruck und Monotypie mit der Freiheitlichkeit der Zeichnung verbinden, sind in ihrem Entstehungsprozess genau so gegensätzlich. Dem Druckerzeugnis fügt Lucia Schautz ihre emotionalen Zeichnungen hinzu und reichert dadurch die Druckgrafik mit Gefühl an. Jede Arbeit ist aus diesem Grund einzigartig.

Sybille Mang Gallery Sybille Mang Gallery · Schneeberggasse 5 · 88131 Lindau / Bodensee · Deutschland Tel. +49 - 83 82 - 9 43 03 51 · Mobil +49 - 1 72 - 9 04 60 41 · Fax +49 - 83 82 - 9 43 03 52 info@mangallery.de · www.mangallery.de 192


Hans Scheib

Stand-Nr. H3/H29

ARBEITEN IN ÖFFENTLICHEN SAMMLUNGEN Albertinum Dresden Grassimuseum Leipzig Berlinische Galerie, Berlin Mannheimer Kunsthalle Märkisches Museum, Witten Museum Junge Kunst, Frankfurt/O. Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg Museum für Zeitgeschichte, Leipzig Museum Ludwig, Aachen Mannheimer Versicherung Nationalgalerie Berlin Deutsches Historisches Museum, Berlin Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bad Godesberg Sammlung Hurrle, Durbach National Art Museum of China, Beijing Louvre it or leave it, Minneapolis Sammlung Deutscher Bundestag Sammlung Haus der Geschichte, Bonn 1949 in Potsdam geboren, 1971-76 Studium der Bildhauerei, Hochschule für Bildende Künste Dresden lebt und arbeitet in Berlin Hans Scheib, „Amiga“, 2011, Holz und Farbe, 125 x 65 x 35 cm

Cerny + Partner Galerie Cerny und Partner · Angela Cerny · Saalgasse 36 · 65183 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 53 24 08 88 · Mobil +49 - 1 72 - 6 61 74 47 mail@cernyundpartner.de · www.cernyundpartner.de 193


Franziska Schemel

Stand-Nr. H2/D26

Ohne Titel (Inv.-Nr. 200), 2012, 50 x 50 cm, Acryl, Pigmente, Sand, Holz, Fotografie (Aludibond/Plexi) Franziska Schemel 1961 geboren in Frankfurt a.M., Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, lebt und arbeitet in Karlsruhe

Mollwo Galerie Mollwo · Zeitgenössische Kunst · Gartengasse 10 · 4125 Riehen / Basel · Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 41 16 78 · Mobil +41 - 79 - 3 04 20 61 · Fax +41 - 61 - 6 41 16 78 galerie@mollwo.ch · www.mollwo.ch 194


Martin Bruno Schmid

Stand-Nr. H2/A19

TONDO, 2011, Beton, gesägt und gedreht, Universitätsneubau VS-Schwenningen (Foto: Wolfram Janzer)

Schwarz Galerie Hubert Schwarz · Lange Straße 21 · 17489 Greifswald · Deutschland Tel. +49 - 38 34 - 89 94 48 · Mobil +49 - 1 77 - 8 99 44 80 · Fax +49 - 38 34 - 77 38 10 schwarzhubert@web.de · www.galerie-schwarz.de 195


Martin Bruno Schmid

Bohrstück 4/06, 2006, Rigips, Wandfarbe, Bleistift, Spachtelmasse, Bohrung, Alurahmen, 200 x 180 cm

Schwarz Galerie Hubert Schwarz · Lange Straße 21 · 17489 Greifswald · Deutschland Tel. +49 - 38 34 - 89 94 48 · Mobil +49 - 1 77 - 8 99 44 80 · Fax +49 - 38 34 - 77 38 10 schwarzhubert@web.de · www.galerie-schwarz.de 196

Stand-Nr. H2/A19


Martin Bruno Schmid

Stand-Nr. H2/A19

Bohrzeichnung (Albenga), 2008, Bleistiftbohrung in Papier, 62 x 54 cm

Schwarz Galerie Hubert Schwarz · Lange Straße 21 · 17489 Greifswald · Deutschland Tel. +49 - 38 34 - 89 94 48 · Mobil +49 - 1 77 - 8 99 44 80 · Fax +49 - 38 34 - 77 38 10 schwarzhubert@web.de · www.galerie-schwarz.de 197


Stand-Nr. H2/D19

Igor Schneebeli

Igor Schneebeli, Nebel 13, 2012, 117 x 88 cm

Geboren 1952 in Zürich. Nach der Kunstgewerbeschule Arbeit als Grafiker und Designer. Verfolgt sein fotografisches Langzeitprojekt «Landschaft: Struktur, Atmosphäre» auf ausgedehnten Reisen z.B. durch die USA, Baja California, Spanien, Skandinavien. Während seiner Arbeit lebt Igor Schneebeli für Wochen als Einsiedler in der Landschaft, die ihn zu seinen Bildern inspiriert. WEGWEISER FÜR EINE WANDERUNG (Auszug) Seine Bildgruppen greifen einige der ältesten Formen kultureller Auseinandersetzung mit der Natur auf. Er hat auf seinen Wanderungen Jagd gemacht: Er war mit der Kamera auf der Jagd nach Antworten auf die nonverbalen Fragen, die sich zwischen Mensch und Natur stellen.

Dabei fängt er manchmal die Antworten ein und manchmal die Fragen. In seinen Fotografien schwingt ein erkennbares Verlangen nach dem Sinnhaften in der Natur mit: genau dasselbe Verlangen nach Sprache, das wir auch beim Betrachten von Kunst verspüren. Die einzelnen Bilder erfassen mit bestechender ästhetischer Sensibilität einen einzigen aufmerksam beobachteten Moment – eine «Vokabel» im visuellen Vokabular der Natur. Indem Schneebeli die Bilder nebeneinanderstellt und zu Gruppen vereint, formuliert er klare Aussagen und verleiht damit den Fotografien eine Bedeutung, die über ihre individuelle Eleganz und Schönheit hinausgeht. (Lize Mifflin-Schmid)

Rigassi Galerie Rigassi · Münstergasse 62 · 3011 Bern · Schweiz Tel. +41 - 31 - 3 11 69 64 · Mobil +41 - 79 - 3 11 77 88 · Fax +41 - 31 - 3 12 58 78 rigassi@galerierigassi.ch · www.galerierigassi.ch 198


Stand-Nr. H2/A01

Annette Schröter

1956 geboren in Meißen 1977 – 1982 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Fachklasse Prof. Bernhard Heisig 1999 – 2001 Gastprofessur für Malerei Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein 2001 Kunstpreis der 8. Leipziger Jahresausstellung 2004 – 2005 Dozentur Hochschule für Bildende Künste Dresden 2006 Artist in Residence, PROGR, Bern/CH seit 2006 Professur für Malerei und Grafik, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Annette Schröter lebt und arbeitet in Leipzig

Das Versprechen, 2011, Papierschnitt, 230 x 150 cm

Wichtendahl c. wichtendahl. galerie · Joachimstraße 7 · 10119 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 94 88 29 08 · Mobil +49 - 1 76 - 28 18 14 51 · Fax +49 - 30 - 94 88 29 08 galerie@wichtendahl.de · www.wichtendahl.de 199


Stand-Nr. H4/P04

Jens Schubert

Jens Schubert (* 1983) 1983 born in Schwarzenberg/Germany 2003-2004 Education as technical design assistant 2004-2008 Studies of painting at the Academy of Visual Arts Leipzig 2009-2011 Master studies in the class of Prof. Annette Schröter at the Academy of Visual Arts Leipzig 2011 receives Marion-Ermer-Arward

Lido (from the serie "7 devils"), 2012, 100x70cm, lino cut

galerieKleindienst galerieKleindienst · Spinnereistraße 7, Haus 3/11 · 04179 Leipzig · Deutschland Tel. +49 - 3 41 - 4 77 45 53 · Mobil +49 - 1 77 - 4 47 63 54 · Fax +49 - 341 - 4 77 45 53 kontakt@galeriekleindienst.de · www.galeriekleindienst.de 200


Stand-Nr. H2/C30

HA Schult

Trash People

Eine globale Skulptur von HA Schult 1996-2013

Trash People, 2001, Peking, Jin Jan Ling

1996 schlug die Geburtsstunde der Trash People, tausend lebensgroße Skulpturen aus Müll. Sie standen unter La Grande Arche in La Défense, auf dem Roten Platz in Moskau, auf der Großen Mauer bei Jin Shan Ling, vor den Pyramiden von Gizeh und im schönsten Salon Europas, dem Grand-Place von Brüssel. Sie versammelten sich in 2.800 Meter Höhe zu Füßen des Matterhorns am Stellisee, in 880 Meter Tiefe im Salzstock von Gorleben, sie standen vor Kilkenny Castle in Irland und 2013 reisen sie weiter nach Lhasa in Tibet. Nach Abschluss ihrer Odyssee, haben sie an den bedeutendsten Orten der Menschheitsgeschichte gestanden. Die Bilder davon bleiben und leben weiter in den Köpfen ihrer Betrachter und in den Fotos von Thomas Hoepker. Davon berichten auch die Skulpturen der Trash People, auf dem Skulpturenplatz der Galerie Schloß Mochental auf der art KARLSRUHE 2013, wo wir exklusiv eine Auswahl der Skulpturen präsentieren.

Schloß Mochental Galerie Schloß Mochental · Schloß Mochental · 89584 Ehingen / Donau · Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 · Mobil +49 - 1 70 - 7 72 09 10 · Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de · www.schrade-mochental.de 201


HA Schult

Trash People, 2002, Kairo, Gizeh

Schloß Mochental Galerie Schloß Mochental · Schloß Mochental · 89584 Ehingen / Donau · Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 · Mobil +49 - 1 70 - 7 72 09 10 · Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de · www.schrade-mochental.de 202

Stand-Nr. H2/C30


HA Schult

Stand-Nr. H2/C30

Trash People, 2007, Rom, Piazza del Popolo

Schloß Mochental Galerie Schloß Mochental · Schloß Mochental · 89584 Ehingen / Donau · Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 · Mobil +49 - 1 70 - 7 72 09 10 · Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de · www.schrade-mochental.de 203


HA Schult

Trash People, 2003, Zermatt, Stellisee

Schloß Mochental Galerie Schloß Mochental · Schloß Mochental · 89584 Ehingen / Donau · Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 · Mobil +49 - 1 70 - 7 72 09 10 · Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de · www.schrade-mochental.de 204

Stand-Nr. H2/C30


Robert Schwarz

Stand-Nr. H3/J15

"ohne Titel", Holzschnitt auf Japan, 2011, Unikat, 168 x 94 cm

Rehberg Galerie Dagmar Rehberg · Wilhelm-Oertel-Straße 5 · 55469 Horn · Deutschland Tel. +49 - 67 66 - 9 60 82 50 · Mobil +49 - 1 71 - 3 85 71 63 · Fax +49 - 6766 - 96 95 11 galerierehberg@aol.com · www.galerie-rehberg.de 205


Paul Schwer

home, Skulpturenprojekt, Heimattage Donaueschingen 2012/13, Recyclingmaterialien aus Donaueschingen, PET-G, Siebdruckfarbe, Leuchtstoffröhren, 5 x 8 x 6 m

ABTART ABTART · Karin Abt-Straubinger · Rembrandtstraße 18 · 70567 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 63 34 30 20 · Mobil +49 - 1 71 - 4 22 80 20 · Fax +49 - 711 - 63 34 30 29 info@abtart.com · www.abtart.com 206

Stand-Nr. H2/E22


Normann Seibold

Stand-Nr. H4/M11

Die Kunst von Normann Seibold ist ein Ereignis: die Leinwände beladen mit kiloschweren Gebirgen von reiner Ölfarbe. Oftmals mit den Fingern reliefartig durchgepflügt oder plastisch modelliert, erobert die Farbmaterie so auch noch Raum jenseits der Bildfläche. Eine beeindruckende Mischung vitaler gestalterischer Kraft und künstlerischer Intuition. Seit 2008 wird Seibolds Werk durch die SEINO-Stiftung begleitet. 1968 in Stuttgart geboren 1990-1991 Studium Grafikdesign an der Hochschule für Gestaltung, Pforzheim 1993-1998 Studium der Kunst an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste, Karlsruhe 1995 Stipendium der Dr. Carl Fischer Stiftung 1998/99 Meisterschüler bei Prof. Max Kaminski, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe

Normann Seibold, o.T., o.J., Öl auf Leinwand, 25 x 30 cm

Ausstellungen (Auswahl) 2012 art Karlsruhe, Galerie p13 2011 Galerie p13, Heidelberg 2010 Museum für Kunst und Kultur, Dortmund 2009 Museum Sammlung Prinzhorn, Heidelberg 2008 Galerie im Stadthaus, Ulm

Galerie p13 Pfaffengasse 13 · 69117 Heidelberg · Deutschland Tel. +49 - 62 21 - 7 29 55 43 · Fax +49 - 62 21 - 7 29 52 59 info@galerie-p13.de · www.galerie-p13.de 207


Alfred Seiland

Truro, Massachusetts, 1979 C-Print, 155 x 186 cm Auflage 6

Galerie Clairefontaine Galerie Clairefontaine · 7, Place de Clairefontaine · 1341 Luxembourg · Luxemburg Tel. +352 - 47 - 23 24 · Mobil +352 - 6 91 - 46 86 47 · Fax +352 - 47 - 25 24 galerie.clairefontaine@pt.lu · www.galerie-clairefontaine.lu 208

Stand-Nr. H1/T08


Stand-Nr. H4/N06

Tanja Selzer

Tanja Selzer, Pelz, 150 x 160 cm, Öl auf Leinwand, 2012

Tanja Selzer (* 1970 in Idar-Oberstein), Absolventin der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg, lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin.

In Tanja Selzers Bildern findet sich der Betrachter vor wohl inszenierten Schnappschüssen wieder, die das Assoziieren eines zeitlichen wie inhaltlichen Vorhers und Nachhers unausweichlich machen. Diese narrative Ladung ist nicht eindeutig aber intensiv; so konkret das einzelne Bild wirkt, ist es auch eine Kreuzung vieler möglicher Geschehen, eine schicksalhafte Superposition.

janinebeangallery janinebeangallery · Torstrasse 154 · 10115 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 41 76 71 68 · Mobil +49 - 1 63 - 1 74 47 38 info@janinebeangallery.com · www.janinebeangallery.com 209


Stand-Nr. H2/A22

Stephan Siebers

Bursting Cross, 2006/2012, 120 x 120 cm, Stahl, rot pulverbeschichtet

Der Kölner Stephan Siebers beschäftigt sich in seinem Werk mit den Gesetzen der Schwerkraft und den damit verbundenen Möglichkeiten der Illusion. In immer neuen Varianten gelingt es ihm, mit scheinbar unmöglichen Gleichgewichten zwischen Volumen und Masse zu überraschen. Würfel, Kugeln und andere Formen stehen fest aufeinander, obwohl sie zu fallen scheinen, während Bewegungen von der Zeit losgelöst werden. Siebers ist in der Ästhetik des Bauhaus verwurzelt und wird zudem beeinflusst von den minimalistischen Bildhauern der 1960er Jahre, wie Richard Serra, Sol LeWitt und Anthony Caro. Diese Künstler richteten ihre Aufmerksamkeit auf damals unkonventionelle, industrielle Materialien. Siebers verinnerlicht ihr geistiges Erbe und wählt

ebenfalls Materialien, die es ihm erlauben, Skulpturen mit einem gewissen Ungleichgewicht erstellen zu können. Die ihren Raum strukturierenden Balanceakte zeigen ein hohes Maß an ausgehaltener innerer Spannung und strahlen dennoch eine geradezu meditative Ruhe aus. Die seltene Leichtigkeit des hochkomplexen Prozesses einer ausgewogenen Gewichtsverteilung steht in starkem Kontrast zur kompakten Stabilität und Massivität des Materials. Hinzu kommt die vordergründige Auseinandersetzung mit den elementaren Fragestellungen der Bildhauerei nach Gleichgewicht und Gravitation, die durch die offen versteckten Assoziationen mit menschlichen Zuständen wie emotionaler Instabilität und der Sehnsucht nach Sicherheit anzurühren versteht.

ART Galerie 7 ART Galerie 7 - Meike Knüppe · St. Apern-Straße 7 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 77 48 66 · Mobil +49 - 1 73 - 5 47 73 08 · Fax +49 - 2 21 - 2 77 48 67 mk@artgalerie7.de · www.artgalerie7.de 210


Stephan Siebers

Stand-Nr. H2/A22

CUBE CROSS, 2011, Stahl, schwarz lackiert, 125 x 125 x 66 cm

ART Galerie 7 ART Galerie 7 - Meike Knüppe · St. Apern-Straße 7 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 77 48 66 · Mobil +49 - 1 73 - 5 47 73 08 · Fax +49 - 2 21 - 2 77 48 67 mk@artgalerie7.de · www.artgalerie7.de 211


Stand-Nr. H4/R05

Silvia Siemes

1960 geb. in Freiburg 1983-87 Staatl. Porzellanfachschule Selb 1987-95 Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Künste Bremen, bei Prof. Bernd Altenstein 1995-96 Meisterschülerin 2010 „Intonation“, Int. Keramiksymposium, Deidesheim 2004-07 Atelierstipendium Kulturpark Dettinger, Landkreis Esslingen 2006 Arbeitsstipendium, Zukunftswerkstatt Mariposa, Teneriffa 2003 1. Europäisches Keramiksymposium, Gmunden, A Seit 1996 zahlreiche Einzelund Gruppenausstellungen Seit 2003 Messeteilnahmen: u. a. art KARLSRUHE, Kunst Zürich, Art Bodensee, Kunstmesse Düsseldorf

„Figur stehend“ 2012, Terrakotta, engobiert, aktuelle Werkreihe "Transit", 126 cm

Steinberger

Frei von psychologisierenden Momenten und vordergründig sozialkritischen Bezügen trifft Silvia Siemes mit ihren ganz auf sich selbst konzentrierten, den Blick hinaus ins Irgendwo gerichteten Figuren ein grundlegendes Lebensgefühl. Inmitten von immer enger werdenden Ansprüchen, in denen sich der Mensch innerhalb seines gesellschaftlichen Daseins ausgesetzt sieht, entziehen sich die Skulpturen diesem Zugriff. Sie behaupten einen Anspruch auf individuellen Rückzug und fungieren unverkrampft als postmoderne Sehnsuchtsfiguren: einen Moment dem Lebenszusammenhang entfallen.

Steinberger Galerien GmbH · Kanalstraße 6 · 97990 Weikersheim · Deutschland Tel. +49 - 79 34 - 99 34 33 · Mobil +49 - 1 77 - 3 25 44 75 · Fax +49 - 79 34 - 99 30 31 info@sonja-steinberger.de · www.sonja-steinberger.de 212


SMASH137

Stand-Nr. H2/E22

Coromell, 2012 Sprühlackfarbe, Acryl, Tinte, Ölkreide 120 x 100 cm

ABTART ABTART · Karin Abt-Straubinger · Rembrandtstraße 18 · 70567 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 63 34 30 20 · Mobil +49 - 1 71 - 4 22 80 20 · Fax +49 - 711 - 63 34 30 29 info@abtart.com · www.abtart.com 213


Dirk Sommer

Stand-Nr. H4/M07

Dirk Sommer, geboren 1954 in Darmstadt, aufgewachsen am Niederrhein, Kunststudium in Düsseldorf und Freiburg (1975-1982). Seit 1992 regelmäßige Arbeits-Aufenthalte in den USA und Mexiko (von 1995 bis 2001 mit Atelier in Brooklyn, NY). Er lebt in March-Hugstetten bei Freiburg i. Breisgau und beschäftigt sich als Künstler mit Malerei und Zeichnungen.

Dirk Sommer

Haus der Modernen Kunst - Galerie K Haus der Modernen Kunst - Galerie K · Ballrechter Straße 19 · 79219 Staufen · Deutschland Tel. +49 - 76 33 - 92 94 41 o. +49 - 76 33 - 8 16 17 · Mobil +49 - 1 70 - 9 06 62 53 · Fax +49 - 76 63 - 50 06 92 info@hausdermodernenkunst.de · www.hausdermodernenkunst.de 214


David Spiller

Stand-Nr. H2/C11

1942 geb. in Dartfort, Kent, England 1957 Sidcup School of Art 1958-62 Beckenham School of Art 1962-65 Slade School of Art, London University College 1988-89 Studienaufenthalte in Berlin und New York lebt und arbeitet in London Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Arbeiten von David Spiller befinden sich im öffentlichen und privaten Sammlungen.

David Spiller, I’ve been loving you a long time, 2008, Siebdruck/Giclee, Auflage 50, 113 x 94 cm

Kasten Galerie Kasten · Dr. Friedrich W. Kasten · Werderstraße 18 · 68165 Mannheim · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 40 70 38 · Mobil +49 - 1 72 - 9 80 36 84 · Fax +49 - 621 - 40 35 69 galerie@galerie-kasten.de · www.galerie-kasten.de, www.signedprints.de 215


Amely Spoetzl

Amely Spoetzl dreaming temple Teekanne, Filz, wilder Mohn 14 x 15 x 18 cm

E105 E105 · Heidestraße 50 · 10557 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 44 31 86 00 · Mobil +49 - 1 71 - 5 34 73 61 · Fax +49 - 30 - 44 31 86 02 info@e105.de · www.E105.de 216

Stand-Nr. H4/P03


Stand-Nr. H3/J33

Michael Stalherm

Michael Stalherm, Ehe, 2011, 24 x 30 cm, Bleistift auf Papier

Michael Stalherm wurde 1948 in Recklinghausen geboren. Sein Werk umfasst Malerei, Zeichnung, Installation und Objektkunst. Von 1971 - 1974 studierte Stalherm an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel und an der Universität Basel. 1971 war er Stipendiat der Stadt Basel sowie von 1978 - 1980 Stipendiat des Kultusministeriums NRW am Institut Cité Internationale des Arts in Paris. Michael Stalherms Arbeiten wurden zuletzt in der Manifest Gallery und im Drawing Center in Ohio / USA präsentiert. Zahlreiche Ausstellungen führten den Künstler durch die Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Monaco und in die USA.

Stalherm sieht sich in der Zeit arbeiten, mit ihr und gleichzeitig gegen sie. Seine Werke sollen die Zeit überwinden, indem sie ihn überdauern. Daher sind viele seiner Arbeiten eine Auseinandersetzung mit dem Oberbegriff ZEIT. Er zeichnet wie er denkt und fühlt, spricht. Die Zeichnung ist für ihn wie eine andere, eine eigene Sprache, eine eigene Ebene. Seit einigen Jahren konzentriert er sich auf die einfachsten Mittel (z.B. Bleistift) und stellt technisch hohe Anforderungen, um die künstlerische Virtuosität Triumphe feiern zu lassen. Michael Stalherm lebt und arbeitet in Berlin.

WHITECONCEPTS WHITECONCEPTS · Brunnenstraße 47 · 10115 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 41 71 51 45 · Mobil +49 - 1 77 - 7 87 85 78 · Fax +49 - 321 - 21 13 45 23 contact@whiteconcepts.de · www.whiteconcepts.de 217


Stand-Nr. H2/E17

Elena Steiner

Selbstbild: Wer hat die Macht über das eigene Bild?

Elena Steiner Nr. 22 2012 Mixed Media auf Leinwand 70 (H) x 80 (B) x ca. 50 (T) cm

galerie wagner + marks

Seit wir Menschen in Bildern festhalten, wird versucht, das Narrativ von Porträts im Sinne der dargestellten Personen zu manipulieren und zu kontrollieren. Bedenkenlos überschreiten wir dabei die Grenze zwischen Realität und Scheinwelt, wenn es darum geht, Wunschbilder als Selbstbilder erscheinen zu lassen. Elena Steiners Arbeiten stören unsere Vorstellung von der Macht über das eigene Bild. Durch gezielte Eingriffe der Künstlerin in das originäre Erscheinungsbild eines Portraits wird deren Wahrnehmung in eine völlig neue Richtung gelenkt. Die Vorlagen für ihre Bilder sind als beliebige »Fundstücke« den Massenmedien entnommen oder entstammen dem eigenen Bildarchiv. Die fotorealistische Malweise suggeriert ein reales Vorbild. Als Betrachter könnte man ohne weiteres davon ausgehen, dass die oder der Gemalte sich tatsächlich in der dargestellten Pose der Öffentlichkeit zur Schau gestellt hat. Doch unterliegt man hier einer Täuschung, die als solche im ersten Moment nicht eindeutig wahrnehmbar ist... Es offenbart sich ein weiterer Aspekt ihrer Arbeiten, nämlich die Frage: Wie viel Sein steckt tatsächlich in Bildern, und wie viel davon ist bloßer Schein?

galerie wagner + marks · Fahrgasse 22 · 60311 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 21 99 69 32 · Mobil +49 - 1 72 - 6 45 49 58 · Fax +49 - 69 - 21 99 69 33 info@galerie-wagner-marks.de · www.galerie-wagner-marks.de 218


Strawalde

Stand-Nr. H4/P06

Strawalde, Septemberfeld, 2012, Öl, Papier, 48 x 85 cm

Strawalde 1931 geboren als Jürgen Böttcher in Frankenberg/Sachsen 1949–53 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden 1955–60 Studium an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg, Fach Regie lebt und arbeitet in Berlin

Galerie Born Berlin Potsdamer Straße 58 · 10785 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 74 92 02 70 · Mobil +49 - 1 72 - 88 55 692 info@galerieborn-berlin.de · www.galerieborn-berlin.de 219


Stand-Nr. H2/D33

Gabi Streile

Gabi Streile, Grüner Garten, 2012, Öl/LW, 80 x 100 cm

Gabi Streile, geboren 1950 in Karlsruhe, studierte von 1970-1976 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste bei den Professoren Arnold, Dreher, Kögler und Bernhard. Ihr künstlerischer Ansatz ist auf den ersten Blick einer Vollblutmalerei geschuldet, deren Credo „Natura duce optime vivitur“ (Wenn die Natur Dich führt, lebst Du am besten) Bilder entstehen lässt, die unmittelbar sinnlich auf den Betrachter wirken.

Dabei werden Landschaften nicht topografisch „erzählt“ sondern in Wut und Trauer, Freude, Bewunderung oder Zärtlichkeit durchlebt. Ihre herausragende Stellung, auch als eine der Vorläuferinnen der „Jungen Wilden“ in der Kunst des Südwestens, bezeugen viele Preise und Stipendien. Gabi Streile lebt in Oberkirch und Berlin.

arthea - galerie am rosengarten arthea - galerie am rosengarten · Stresemannstraße 4 · 68165 Mannheim · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 1 67 92 92 · Mobil +49 - 1 71 - 9 95 01 47 · Fax +49 - 621 - 1 67 92 93 mail@arthea.de · www.arthea.de 220


Gabi Streile

Stand-Nr. H2/D33

Gabi Streile, Glut, 2012, Öl/LW, 80 x 100 cm

arthea - galerie am rosengarten arthea - galerie am rosengarten · Stresemannstraße 4 · 68165 Mannheim · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 1 67 92 92 · Mobil +49 - 1 71 - 9 95 01 47 · Fax +49 - 621 - 1 67 92 93 mail@arthea.de · www.arthea.de 221


Stefan Strumbel

Stand-Nr. H1/U06

Stefan Strumbel, Installation, art KARLSRUHE 2009

In seinen Werken überzeichnet Stefan Strumbel (*1979) Kultur- und Kultgegenstände wie Kuckucksuhren, Ankerkreuze oder Kruzifixe mit Stilelementen der Street Art und der Pop Art und stellt sie in einen neuen, teils provokanten Kontext. Strumbel initiiert einen Wertewandel, wenn in seiner Transformationskunst traditionelle Wertvorstellungen, ein verklärtes Heimatempfinden und die Wirklichkeit der individuellen Herkunft hinter einer Ästhetik verschwinden, die zum Sinnbild von gesellschaftlichen Statussymbolen wird. Auf dem Messestand der art KARLSRUHE präsentiert Circle Culture neue Editionen von Strumbels Kuckucksuhr-Skulpturen sowie neue Papierarbeiten.

Stefan Strumbel (*1979) made a name for himself by exaggerating traditional and cult artifacts such as cuckoo clocks, anchors and crucifixes and reincorporating elements of Street Art and Pop Art. With his art, Strumbel initiates a change in social values: Traditional ideals, clichéd notions of home and the reality of the individual are dissolved and transformed into an aesthetic that becomes an allegory of social status symbols. At the fair booth of art KARLSRUHE, Circle Culture presents new editions of Strumbel’s cuckoo clock sculptures as well as new paper works.

Circle Culture Gallery Circle Culture Gallery · Gipsstraße 11 · 10119 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 75 81 78 86 · Mobil +49 - 1 72 - 7 23 04 18 · Fax +49 - 30 - 2 75 81 78 86 berlin@circleculture-gallery.com · www.circleculturele-gallery.com 222


Stand-Nr. H2/A29

JeongMin Suh

Education .MFA, Graduate School of Arts, Kyeonggi University ·BFA, Department of Painting, College of Fine Arts, Chosun University Solo Exhibitions .2012.07. The 17th Solo Exhibition. E-UMArt Gallery Invitation Exhibition (2012. 10 ~Seoul sam cheong- Dong) .2012.07. The 16th Solo Exhibition. Konjiam Reaort Invitation Exhibition (2012.09~ Gyeonggi-do Kwangju) .2012. 09 The 15th Solo Exhibition. InterArt Gallery Invitation Exhibition ( 2012. 09.04~ NETHERLAND ) .2012.07. The 14th Solo Exhibition. JANKOSSEN Gallery (Basel, Swizerland)

Selected Group Exhibitions .2012.11 2011 Seoul Contemporary ARTSTAR Exhibition (Seoul Arts Center, Seoul) .2012.8 LeeSeoul Gallery Art Group Jayuro (seoul) .2011.1 the 3rd good morning 2011 (La Mer Gallery, Seoul) .2010 Korea Modern Artist Exhibition (Gallery Dimaca, Venezuela) .2010.2 EAST MEETS WEST (America, LA) .2009 International Contemporary Art Gwangju Artvision(1st,and 2nd exhibition hall of Gwangju Biennale)

artpark Galerie artpark · Kriegsstraße 86 · 76133 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 9 20 41 96 · Mobil +49 - 1 60 - 8 74 06 77 · Fax +49 - 721 - 1 32 84 79 gallery@artpark.eu · www.artpark.eu 223


Stand-Nr. H2/E07

Monike Thiele

Mit ihren einzigartigen Fadenbildern schafft Monika Thiele (*1966, Erfurt) Menschenbilder von eindringlicher Präsenz und großer Intensität. Aus farbigen Fäden spannt sie ein dichtes, im wörtlichen Sinne stoffliches Netz, in dem Gefühle, Hoffnungen, Wünsche, aber auch Leid und innere Zerrissenheit ihrer Figuren eingefangen sind. Der Blick des Betrachters dringt tiefer und tiefer in das Bild und auch in das Innenleben der Figuren ein. Wobei das Schicht um Schicht auf Organza gewebte Fadennetz auch die Verletzlichkeit und Komplexität der menschlichen Seele widerspiegelt.

Auf der Suche XV, 2012, Garn auf Organza, LED Rahmen, 120 x 120 cm

GALERIE Supper GALERIE Supper · Kreuzstraße 3 · 76530 Baden-Baden · Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 3 73 04 50 · Mobil +49 - 1 72 - 7 43 30 44 · Fax +49 - 72 21 - 3 73 04 51 mail@galeriesupper.de · www.GALERIESupper.de 224


Stand-Nr. H3/J27

Jan Thomas

Jan Thomas "Chimären", 2012, Pappelholz, Lasur Höhe 50 - 80 cm

Der Bildhauer JAN THOMAS, Jahrgang 1970, Studium an der Burg Giebichenstein/Halle von 1996-2003, wird mit seiner diesjährigen Präsentation auf dem Skulpturenplatz der Galerie Tammen & Partner die ihm gebührende Aufmerksamkeit finden. "Der Bildhauer Jan Thomas gehört zu den „Erzählern“, die sich in einigen Werken bewusst in die Tradition unserer abendländischen Höllen- und Todessymbolik, stellen. Für mich ist die Skulptur „Black master“ – zum Beispiel – eine solche Arbeit. Der Knochenmann wird von zwei schlangenförmigen, mehrköpfigen Wesen flankiert und könnte eine eigenwillige Variation auf den mythischen Höllenhund Kerberos sein, der

Tammen & Partner

den Ausgang aus der Unterwelt bewacht. Die Skulptur wirkt ebenfalls wie ein Wächter vor dem Totenreich. Sie markiert eine Grenzlinie zwischen dem Davor und Danach - ist sie erst einmal überschritten, gibt es kein zurück mehr. Das Skelett – der verbildlichte Tod – gehörte Jahrhunderte lang zum festen ikonografischen Bestand der abendländischen Sepulkralkunst. Ebenso tauchen Skelette in der indischen und mexikanischen Kunst als Verbildlichung des Todes oder eines Todesgottes auf. Im christlichen Verständnis ist es ein „memento mori“ und verweist auf die Vergänglichkeit unseres Lebens. „Ich war, was Du bist - Du wirst sein, was ich bin.“ – ist ihr in unterschiedlichen Varianten bekannter Sinngehalt." ARMIN HAUER - Museum für Junge Kunst, Frankfurt-Oder

Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 225


Jan Thomas

Jan Thomas "Blackmaster", 2010, Lindenholz, Lasur Höhe 210 cm

Tammen & Partner Galerie Tammen & Partner · Hedemannstraße 14 · 10969 Berlin · Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 · Mobil +49 - 1 75 - 2 06 19 42 · Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de · www.galerie-tammen-partner.de 226

Stand-Nr. H3/J27


Claudia Thorban

Stand-Nr. H4/R09

Claudia Thorban (*1949 in Crailsheim, lebt und arbeitet in Satteldorf) lotet mit ihrer One Artist Show den Grenzbereich zwischen Wandarbeit und Rauminstallation aus. Die Künstlerin umkreist über Monate hinweg mittels Skizzenblock, Fotoapparat und Kopierer einzelne Pflanzengattungen und versucht so, dem Leben an sich auf die Spur zu kommen. Fokussierte Details wie Blattgerippe werden zu raumgreifenden Gesten, die dem Besucher auf Papierbahnen und darauf angeordneten Acrylglasplatten als ebenbürtiges Gegenüber entgegentreten. Vor Ort vereinen sich die Exponate zum sinnlichen Erlebnisraum zwischen Labor und Märchengarten.

Schacher Schacher - Raum für Kunst · Galerienhaus Stuttgart · Breitscheidstraße 48 · 70176 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 65 67 70 68 · Mobil +49 - 1 62 - 4 03 75 12 info@galerie-schacher.de · www.galerie-schacher.de 227


Stand-Nr. H1/T01

Wolfgang Tiemann

Der seit 2006 durch die Galerie vertretene Künstler Wolfgang Tiemann ist Maler, Druckgrafiker und Plastiker. Nach einer Ausbildung zum Farblithografen und dem Kunststudium in Hannover und Braunschweig arbeitet er seit über 30 Jahren in seinem Atelier in Kirchwehren/ Hannover. Seine künstlerische Vielseitigkeit und Ausdruckkraft zeigt er auf der art KARLSRUHE 2013 mit Bronzen, Druckgrafik und neuen Editionsarbeiten, wie handsignierten Plattendirektprints in kleiner Auflage. Für weitere Informationen besuchen Sie die Künstlerhomepage: www.wolfgang-tiemann.com. Hier finden Sie Näheres zur Museumsausstellung im 798 Art District, Peking 2013

Rote Magie, Plattendirektprint, Auflage 5, 116 x 81 cm, 2012

Galerie Holbein4 Galerie Holbein4 · Holbeinstraße 4 · 30177 Hannover · Deutschland Tel. +49 - 5 11 - 62 23 14 · Mobil +49 - 1 72 - 5 48 22 09 · Fax +49 - 5 11 - 62 23 18 info@galerie-holbein4.de · www.galerie-holbein4.de 228


Stand-Nr. H2/A16

Tim Trantenroth

Decke Tegel, 2012, Öl/Papier, 90 cm x 105 cm

geb.1969 in Waldsassen (Fichtelgebirge) 1991-93 Kunstakademie Münster (Prof. Ulrich Erben) 1993-98 Kunstakademie Düsseldorf (Prof. Jan Dibbets) 2009/10 Lehrauftrag an der Uni Hannover, Abteilung Architektur / Malerei 2011 Kunstfonds, Bonn, Arbeitsstipendium 2012 Hans und Charlotte Krull Stiftung, Arbeitsstipendium

Einzelausstellungen (Auswahl) 2012 weekly.com, Berlin, mit W. Schlegel 2011 localized, Galerie Reinhold Maas, Reutlingen 2011 Subjektive Gewissheit, kunstgaleriebonn, Bonn 2011 Suggestion, Zumikon lounge, Nürnberg 2009 war on terror / Fensterbilder, Galerie Festl & Maas, Reutlingen 2008 Galerie Arndt & Partner, Berlin mit K. Konrad 2007 Galerie Defet, Nürnberg, mit T. Doll 2006 Marco Mexico one man show A&P 2005 Arndt & Partner, Zürich

Maas Galerie Reinhold Maas · Gartenstraße 49 · 72764 Reutlingen · Deutschland Tel. +49 - 71 21 - 36 75 06 · Mobil +49 - 1 79 - 5 41 35 01 galerie@email.de · www.galeriereinholdmaas.de 229


Stand-Nr. H4/M11

Sabine Tress

Sabine Tress (geboren 1968 in Ulm) zeigt in ihren neusten Arbeiten, welch aussergewöhnliche Kraft und Dynamik Farben erzeugen können. Charakteristisch für ihren Stil sind die schnelle Pinselführung, der tempramentvolle Farbauftrag und das Nebeneinander von Leichtigkeit und Angriffslust. 1989-94 Studium der Malerei an der Ecole nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris bei Jan Voss, Pierre Matthey und Vincent Bioulès.

Freedom II, 2011, Acryl und Spray auf Leinwand,130 x 140 cm

Ausstellungen (Auswahl) 2012: Galerie Kunst 2, Heidelberg, Galerie im Turm, Leutkirch, Appels Galerie, Amsterdam, Kunstwerk Köln, Galerie Proarta, Zürich 2011: Galerie Bruehl, Brühl, Galerie Kunst 2, Heidelberg, The Drawer´s Gallery, London 2010: Galerie Proarta, Zürich, Galerie Kunst 2, Heidelberg, Galerie Uli Lang, Biberach Sabine Tress lebt und arbeitet in Köln.

Galerie Kunst2 Lutherstr. 37 · 69120 Heidelberg · Deutschland Tel. +49 - 62 21 - 45 58 20 · Mobil +49 - 1 60 - 96 70 24 23 · Fax +49 - 62 21 - 45 58 21 stefanie.boos@kunst2.de · www.kunst2.de 230


Stand-Nr. H3/F03

Renata Tumarova

Renata Tumarova, Lesseps - 2011, Öl auf Leinwand, 200 x 300 cm, verso signiert, datiert, betitelt

Renata Tumarova 1979 geboren in St. Petersburg. 1997 - 2001 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in St. Petersburg sowie 2001 2007 Studium der Freien Malerei bei den Professoren K.H. Hödicke und Valérie Favre an der Universität der Künste Berlin. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Aktueller Katalog: Renata Tumarova, The Light of Memory, Kunsthaus Fischer, 2012

Die Großstadt mit ihren Lichtern, ihrer Dynamik, dem Verkehr und pulsierenden Leben sind die Motive in Renata Tumarovas Arbeiten. Durch die Farbe Schwarz versetzt sie den Betrachter in nächtliche oder regnerische Szenen, die von gleißendem Licht und bunten Farbflecken durch viele Farbschichten hindurch belebt werden. Dadurch verzerrt und verschleiert die Künstlerin die Sicht auf die Stadt und vermeidet Eindeutigkeiten. Ihre urbanen Eindrücke zeigen die Ambivalenz einer Stadt, das hektische Treiben und Innehalten der Menschen, ihr Ausgeliefertsein und Genießen sowie die aggressive und gleichzeitig romantische Stimmung.

Kunsthaus Fischer Kunsthaus Fischer · Torstraße 23 · 70173 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 24 41 63 · Mobil +49 - 1 73 - 3 07 68 92 · Fax +49 - 711 - 2 36 03 66 markus.kraushaar@web.de · 231


Kirsten van den Bogaard

Kirsten van den Bogaard, Beobachtung 14:57:05h, 2011, Acryl/Dibond, 150 x 150 cm

ART Galerie 7 ART Galerie 7 - Meike Knüppe · St. Apern-Straße 7 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 77 48 66 · Mobil +49 - 1 73 - 5 47 73 08 · Fax +49 - 2 21 - 2 77 48 67 mk@artgalerie7.de · www.artgalerie7.de 232

Stand-Nr. H2/A22


Kirsten van den Bogaard

Stand-Nr. H2/A22

Kirsten van den Bogaard, Messeinstallation Art Karlsruhe 2012

ART Galerie 7 ART Galerie 7 - Meike Knüppe · St. Apern-Straße 7 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 77 48 66 · Mobil +49 - 1 73 - 5 47 73 08 · Fax +49 - 2 21 - 2 77 48 67 mk@artgalerie7.de · www.artgalerie7.de 233


Stand-Nr. H4/R01

Ingeborg van Loock

Rote Farbwege I, 2009, Acryl a.Leinwand, 50x40cm

Malerei + Fotografie werden im Dialog zueinander gesetzt. Und van Loock ist dabei wohl bewußt, dass jedes dieser von ihr benutzen Medien eine eigene Botschaft sendet. Im Prozess des Ablichtens geht es ihr um malerische Unschärfen und Zufälle, der bei der Fotografie normalerweise zugrunde liegende Dokumentationswert ist nicht ihre Absicht. Ihre Malerei und Fotografie stellen sich nicht nur gegenseitig in Frage, sie machen sich auch ihre besonderen Qualitäten gegenseitig zu eigen.

Foto No.2334, 2009, Diasec, 50x40 cm, Ed.1+1a

1950 in Esslingen a.N. geboren Ausstellungsbeteiligung auf der art KARLSRUHE 2006/7/9*/11*/12* mit der Galerie KEIM (*ausgestellt Malerei + Fotografie)

KEIM Galerie KEIM · Marktstraße 31 · 70372 Stuttgart Bad Cannstatt · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 56 84 98 · Mobil +49 - 1 70 - 7 31 32 33 · Fax +49 - 711 - 5 00 00 25 kunst@galerie-keim.de · www.galerie-keim.de 234


jan van munster

Stand-Nr. H4/M04

brainwave, 2012, 45 x 170 cm, argon und neon foto: ivo wennekes

Galerie Hoffmann u. Co Galerie Hoffmann u. Co · Görbelheimer Mühle 1 · 61169 Friedberg · Deutschland Tel. +49 - 60 31 - 24 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 60 26 11 · Fax +49 - 60 31 - 6 29 65 edition-hoffmann@t-online.de · www.galeriehoffmann.de 235


Stand-Nr. H4/L05

Alireza Varzandeh

Alireza Varzandeh, Pause, 2012, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm

Alireza Varzandeh, 1963 in Schiras geboren, lebt seit Ende der 80er Jahre in Köln. Hier studierte er an der Kölner Werkkunstschule Freie Malerei. Er schloss sein Studium 1992 als Meisterschüler von Professor Karl Marx ab. Alireza Varzandeh zeigt in seinen Gemälden das Portrait einer zeitgenössischen Stadtgesellschaft, ihrer Arbeit und Vergnügungen. Er zeichnet das Bild des modernen Großstadtlebens neben Bildern von Menschen in ihrer Freizeit, am Strand, in der Natur.

Der Fokus Varzandehs liegt auf dem Geschehen, der Handlung und Interaktion, der Dynamik und Bewegung des Dargestellten. Dabei löst er den Gegenstand in Setzungen von Licht, Reflektion und Farbe auf. Der Farbauftrag ist pastos und vielschichtig. Sein energisch und schnell anmutender Pinselduktus entspricht genau dem Lebensgefühl einer immer schneller werdenden Gesellschaft und ihrer rasanten Bildrezeption.

Projektraum Knut Osper Projektraum Knut Osper · Große Brinkgasse 17-19 · 50672 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 70 67 37 · Fax +49 - 221 - 92 57 10 10 info@projektraumknutosper.de · www.projektraumknutosper.de 236


Victor Vasarely

Stand-Nr. H3/F32

Aiala, 1950, Öl auf Holzplatte, 50 x 54 cm

Boesso Art Gallery Boesso Art Gallery · Meister-der-Arbeit-Str. 1 · 39100 Bozen · Italien Tel. +39 - 3 49 - 1 57 97 19 · Mobil +39 - 3 49 - 7 39 76 46 info@boessoartgallery.it · www.boessoartgallery.it 237


Manoel Veiga

Stand-Nr. H4/L06

Manoel Veiga, sem título ID 1426, 2012, Acryl auf Leinwand, 70 x 50 cm

Manoel Veiga wurde 1966 in Recife geboren und lebt in São Paulo. Bis 1994 arbeitete er erfolgreich als Elektronik-Ingenieur und entschloß sich dann, sich ganz der Bildenden Kunst zu widmen. Als Künstler versteht sich Manoel Veiga zwar als Autodidakt, dennoch suchte er seine theoretischen und technischen Fähigkeiten an verschiedenen Kunstschulen in Recife, Paris und Berlin zu verbessern. Seit einem Workshop in New York im Jahre 1998 hat sein Werk einen starken Impuls vom Abstrakten Expressionismus erhalten. Auf der Suche nach neuen Wegen in der Malerei, entwickelte er eine Methode, bei der die Naturgesetze Anteil am gestalterischen Prozess haben. So wird die Leinwand bei ihm zur Arena der Naturgewalten und nicht mehr so sehr der Seelenzustände des Künstlers.

Einzelausstellungen (Auswahl): 2012 Dumaresq Art Gallery, Recife, Brasilien 2011 D'Est et D'Ouest Gallery, Paris, Frankreich 2010 Nara Roesler Gallery, São Paulo, Brasilien 2009 Paraná Museum of Contemporary Art, Curitiba, Brasilien Gruppenausstellungen (Auswahl): 2010 Blue Connection Kunstverein Familie Montez, Frankfurt am Main Auszeichnungen (Auswahl): 2010 Artists Showing Abroad (Fundação Bienal de São Paulo/Ministério da Cultura do Brasil) Prêmio Jabuti (Kinderbuchillustration)

DENGLER UND DENGLER DENGLER UND DENGLER · Galerie für Schöne Künste · Rosenbergstraße 102 A · 70193 Stuttgart · Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 62 76 75 77 · Mobil +49 - 1 79 - 5 17 35 13 · Fax +49 - 7 11 - 62 76 75 78 info@denglerunddengler.de · www.denglerunddengler.de


Dolf Verlinden

Stand-Nr. H3/K10

Dolf Verlinden (b. 1960), Hexagon, 2010, Oil on canvas, 180 x 140 cm, Signed

Bruijstens Modern Art Bruijstens Modern Art · Prinsengracht 197 · 1015 Dt Amsterdam · Niederlande Tel. +31 - 20 - 6 45 14 05 · Mobil +31 - 6 - 53 70 05 95 · Fax +31 - 20 - 6 22 28 42 contact@bruijstens-art.com · www.bruijstens-art.com 239


Stand-Nr. H4/P02

Vadim Vosters

The View, 2010, Acryl, Öl auf Leinwand und Diaprojektion auf Leinwand, 240 x 350 cm

Vadim Vosters ist 1979 in Colmar (FR) geboren, er lebt und arbeitet in Brüssel. Studium an der Academie Sint-Lucas (Gent), Kurvataide Academie (Helsinki) und der Academie „Mixed Media“ in Gent. Neben zahlreichen Einzelausstellungen beteiligt er sich seit 2001 mit seinen Gemälden, Photographien, (Licht-) Installationen und Performances an Gruppenausstellungen in Belgien, der Niederlande, Luxemburg, Deutschland, Japan und den USA. 2009 Teilnahme an der Performa in New York.

Pamme-Vogelsang

Vosters erforscht in seinen Gemälden, Photografien, Installationen und Performances das Innen und Außen, Licht und Dunkelheit. Dabei ist die Frage nach seinem eigenen Standort und vor allem dem des Betrachters wesentlich mit seinen Arbeiten verbunden. So wird der Betrachter z.B. im Lichtkegel der Diaprojektionen auf die gemalten Leinwände selbst zum Protagonisten geheimnisvoller Innenräume. Dabei werden ´verrückte` Wirklichkeiten erlebbar, die an weltliche und sakrale Inszenierungen des Barocks erinnern. Mit dem Barock verwandt sind auch die Gemälde des Malers, in denen er eine äußerst materialistische Auffassung von gemaltem Licht entwickelt.

Galerie Pamme-Vogelsang · Hahnenstraße 33 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 80 15 87 63 · Mobil +49 - 1 71 - 8 63 18 23 · Fax +49 - 2 21 - 80 15 87 64 info@pamme-vogelsang.de · www.pamme-vogelsang.de 240


Emil Wachter

Stand-Nr. H2/E09

Emil Wachter, o.T. Tusche, 1986, 11 x 10 cm

Bode Galerie Bode · Ettlinger Straße 2a · 76137 Karlsruhe · Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 3 54 84 35 · Fax +49 - 7242 - 93 08 66 info@galeriebode.de · www.galeriebode.de 241


Claude Wall

Claude Wall, "Zwei Putti mit blauem Vorhang" 2005 92 x 135 cm.

Falzone Galerie Angelo Falzone · D6, 16 · 68159 Mannheim · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 41 67 80 · Mobil +49 - 1 79 - 2 06 56 44 · Fax +49 - 621 - 41 67 82 mail@galerie-falzone.de · www.galerie-falzone.de 242

Stand-Nr. H4/R02


Stand-Nr. H3/F33

Raymond E. Waydelich

Kreta 2008 Bronze 20 x 20 cm

1938 in Strasbourg - Neudorf geboren 1953 - 59 Studium an der Ecole d´Arts Décoratifs Strasbourg und Paris. 1959 - 62 als Armeefotograf in Algerien 1961 erste Fotoreportage über römische Ausgrabungsstätten in Algerien. ab 1970 verschiedene Reisen, nach Nordtunesien, Marokko, in die Türkei und nach Griechenland. Studien zur Kunst in der Archäologie. 1973 fand er in Strasbourg das Manuskript der Schneidergesellin Lydia Jacob ( geboren 1876 ). Von da an wird Lydia Jacob zur Konstante in seinem vielseitigen Werk. ab 1974 weltweit zahlreiche Ausstellungen, Messe - und Ausstellungsbeteiligungen. Raymond E. Waydelich lebt in Hindisheim / Elsass. Seine künstlerischen Schwerpunkte stellen Assemblagen, Collagen, Gaphiken, Installationen, Malerei, Objekte und Plastiken dar.

Zaiß Galerie Zaiß · Langertstraße 44 · 73431 Aalen · Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 3 29 90 · Mobil +49 - 1 52 - 01 99 23 01 · Fax +49 - 7361 - 36 03 77 galerie.zaiss@online.de · www.galerie-zaiss.de 243


Stand-Nr. H2/C08

Peter Weber

Peter Weber, Vernetzung FBLC6 RO - 2010, Filz cyanblau gefaltet, 134 x 190 cm

Peter Weber wurde 1944 in Kollmar/Elbe geboren, er lebt und arbeitet bei München. Die Op Art, der imaginäre Raum, bestimmen Peter Webers frühe Jahre als Maler, aber schon bald fasziniert ihn das Phänomen der Faltung an sich und die mathematische Vielfalt dieser Technik. Mitte der 1970er Jahre entstehen die ersten Faltarbeiten, welche dann seit Anfang der 1990er Jahre vollends seine künstlerische Arbeit bestimmen. Auf Faltungen aus Papier und Leinwand folgen bald auch ungewöhnliche Materialien wie Kunststoffe oder gar Stahl. Peter Webers Arbeiten tragen – mal streng, mal

spielerisch – in sich immer eine Herausforderung an das kombinatorische Denken des Betrachters, sind sie doch aus nur einem Stück gefertigt und kommen ohne einen einzigen Schnitt durch die Fläche aus. Seit 2001 ist der „power-volle“ Filz zum dominierenden Werkstoff geworden, ein organisches Material voller Widerstand und Schwere. Die Bändigung der Filzbahn in die von ihm vorgegebene geometrische Konstruktion führt hier zu Arbeiten von skulpturaler Ausdrucksstärke. Die Werke der jüngeren Zeit lassen neben den Naturfarben des Filzes auch kräftige Farbtöne speziell eingefärbter Filze zu.

Bender Galerie Renate Bender · Maximilianstraße 22 / II. Stock · 80539 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 30 72 81 07 · Mobil +49 - 1 72 - 8 51 41 89 · Fax +49 - 89 - 30 72 81 09 galeriebender@gmx.de · www.galerie-bender.de 244


Peter Weber

Stand-Nr. H2/C08

Peter Weber, Vernetzung III FW6 - 2012, Filz weiß gefaltet, 92 x 92 cm

Bender Galerie Renate Bender · Maximilianstraße 22 / II. Stock · 80539 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 30 72 81 07 · Mobil +49 - 1 72 - 8 51 41 89 · Fax +49 - 89 - 30 72 81 09 galeriebender@gmx.de · www.galerie-bender.de 245


Stand-Nr. H3/F30

Birgitta Weimer

Birgitta Weimer, Messier-Objekte, 2012, je Exponat 90cm hoch 45cm Durchmesser, Epoxydharz, Lichttechnik Fluidum I

„...Viele Arbeiten der letzten Jahre basieren auf mikroskopischen Formen, während die Messier-Objekte Modelle des Universums darstellen, „das Universum in der Nussschale“, um es mit Steven Hawking zu sagen. Karten des französischen Astronomen Charles Messier werden in kapselförmige Objekte mit unzähligen Bohrungen übersetzt, in dem sich jeweils eine starke punktförmige Lichtquelle befindet, so dass jede Bohrung einen Lichtpunkt an die umliegende Wand oder Decke wirft. Durch konvexe Körper entsteht ein Universum aus Lichtpunkten. Das Interessante an astronomischen Objekten ist, dass niemand, den ich kenne, auch wenn er es als romantisch oder gar kitschig abtun würde, unberührt bleibt von der Schönheit eines Sternenhimmels. Bei dieser fundamentalen Erfahrung geht es um unsere Verortung in Raum und Zeit. Denn das, was wir sehen, liegt in ferner Vergangenheit, weil es ja viele Lichtjahre von uns entfernt ist. Auszug aus einem Interview zwischen Birgitta Weimer und Gabriele Uelsberg aus dem Katalog Birgitta Weimer, wired vol. 03/12

Maurer Galerie Maurer · Fahrgasse 5 · 60311 Frankfurt · Deutschland Tel. +49 - 69 - 90 02 56 40 · Mobil +49 - 1 51 - 50 40 45 54 · Fax +49 - 69 - 90 02 56 41 info@galerie-maurer.com · www.galerie-maurer.com 246


Evelyn Weinzierl

Stand-Nr. H3/K29

Evelyn Weinzierl (geb. 1978 in Prien/Chiemgau) studierte von 2005 – 2010 Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. 2011 beendete sie ihr Studium als Meisterschülerin bei Prof. Balkenhol. Ihre schweigsamen Figuren sind geprägt von einer inneren Balance, die in der Ruhe und Gelassenheit des Gestus nach Außen dringt. Erzählungen werden angedeutet, die im Betrachter reifen und durch persönliche Erlebnisse erweitert werden. Dabei schafft die unverwechselbare Poesie des Ausdrucks einen Raum zwischen Fantasie und Realität.

ohne Titel, Esskastanie, 240 x 40 x 40 cm

Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz · Gabelsbergerstraße 7 · 80333 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 41 90 90 · Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de · www.galerie-ruetz.de

247


Fritz Winter

Fritz Winter, Komposition, WK 751, 1942, Öl auf Leinwand, 116 x 90 cm

Fritz-Winter-Haus Fritz-Winter-Haus · Südberg 72-74 · 59229 Ahlen · Deutschland Tel. +49 - 23 82 - 6 15 82 · Mobil +49 - 1 71 - 9 51 32 98 · Fax +49 - 23 82 - 6 55 28 fritz-winter@helimail.de · www.fritz-winter-haus.de 248

Stand-Nr. H2/C28


Stand-Nr. H2/B31

Josef Wittlich

* 1903, Gladbach bei Neuwied † 1982, Höhr - Grenzhausen Als Sohn eines Knopfmachers wuchs Josef Wittlich in armen Verhältnissen auf. Lebte in den 20er Jahren als Gelegenheitsarbeiter und tauchte 1930 in der Nähe von Höhr-Grenzhausen auf. Dort arbeitete er als Tagelöhner in einem Bimssteinwerk und fing an abends und nachts sowie an Wochenenden nach Vorlagen von Zigarettenbildern und Kriegsbeschreibungen des 1. Weltkrieges bis zu 5 m große Schlachtenbilder zu malen. Die meisten frühen Arbeiten gingen verloren. 1948 Arbeiter in einer Industrie-Keramikfabrik in HöhrGrenzhausen, in der er seine Bilder an Decken, Wänden und Schränken aufhängte.

Nach seiner Entdeckung 1967 auch Themen von Frauen, Krönungsszenen und Städtebilder, nach Vorlagen aus Kaufhauskatalogen und Illustrierten. Wittlich`s plakativ gemalte Bilder sind den Werken der Pop-Art verwandt. In der letzten Zeit wird Wittlich`s Werk immer häufiger im Zusammenhang mit der „Outsider art“ diskutiert. Ein Werkverzeichnis entsteht. Ausstellungen u.a.: 1967 Stuttgart; 1969 Essen; 1971 Recklinghausen; 1973 Iisalmi, Helsinki; 1974/75 München, Zürich; 1981/82 Bielefeld, Hamburg; 1983 Darmstadt; 1997 Bönnigheim; 2000 Bratislava; 2001/02 Wien, Mannheim, Recklinghausen; 2003 Recklinghausen; 2005 Bonn-Bornheim; 2005/06 Siegburg, New York.

Wasserwerk.Galerie Lange Wasserwerk.Galerie Lange · Wahnbachtalstraße 17 · 53721 Siegburg · Deutschland Tel. +49 - 22 41 - 59 12 34 · Mobil +49 - 1 72 - 8 91 34 73 · Fax +49 - 22 41 - 59 12 35 info@galerie-lange.de · www.galerie-lange.de 249


Joseph Stephan Wurmer

Stand-Nr. H2/A18

Keilholz XXIII, 2011, Thuja, 55 x 55 x 20 cm

1956 geb. in Frauenwahl / Ndb. 1978-84 Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg 1983 Akademiepreis 1984-85 Assistent an der AdBK Nürnberg 1990 Debütantenpreis des Kultusministeriums Bayern Wolfram-von-Eschenbach – Förderpreis Kunstpreis der Sparkasse Nördlingen Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten lebt und arbeitet in Nürnberg Einzelausstellungen (Auswahl) 2011 Kunstverein Neckar-Odenwald Stadtmuseum Abensberg (Katalog) Galerie Keller, Mannheim 2012 Galerie Keller, C.A.R., Essen

Im weiten Spannungsfeld zwischen Transparenz und Geschlossenheit, Außen und Innen, offenbaren die Holzskulpturen von Joseph Stephan Wurmer eine stille kontemplative Kraft gepaart mit differenziert gesetzten Bewegungsimpulsen. Idee und Werkstoff als so wesenhafte wie genau kalkulierte Einheit bilden die Basis für Raumachsen, Strukturen und damit verbundene Perspektiven, die den Arbeiten innewohnen. Im Dialog mit geometrisch archaischen Ordnungsprinzipien öffnet das Werk Blickachsen und Denkräume, die sich auf universelle Weise mit dem Kreislauf der Natur verbinden. Konstruktives und organisches Wachstum, Bewegung und Licht fügen sich zur umfassenden Einheit. Dr. Birgit Möckel

Keller Galerie Keller · Rheindammstraße 50 · 68163 Mannheim · Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 8 28 38 21 · Mobil +49 - 1 72 - 6 32 38 08 · Fax +49 - 621 - 82 50 38 info@galeriekeller.de · www.galeriekeller.de 250


Hideaki Yamanobe

Stand-Nr. H2/D31

Two Feelings 2011-2, 2011, Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 210 cm

Biesenbach Galerie Biesenbach · St.-Apern-Straße 44-46 · 50667 Köln · Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 1 69 38 92 · Mobil +49 - 1 74 - 4 90 96 35 · Fax +49 - 221 - 1 69 38 83 art@galerie-biesenbach.com · www.galerie-biesenbach.com 251


Bernd Zimmer

Stand-Nr. H1/V09

Bernd Zimmer, aus der Serie "Alles fließt", 2012, Holzschnitt, 61 x 41cm

planparallel planparallel · Holzner | Puell | Wallner GbR · Bahnhofstraße 20 · 83236 Übersee · Deutschland Tel. +49 - 86 42 - 2 44 70 33 · Mobil +49 - 1 71 - 8 84 54 60 info@planparallel.de · www.planparallel.de 252


Stand-Nr. H3/F31

Bernd Zimmer

„Reflexion. Erlen“, 2010/12, Acryl/Leinwand, 200 x 150 cm

Bernd Zimmer

Werke in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

1948

ALTANA Kulturstiftung, Bad Homburg Bayrische Staatsgemäldesammlungen, München Bundeskanzleramt Berlin Hessisches Landesmuseum Darmstadt Kunsthalle Mannheim Kunstmuseum Walter im Glaspalast, Augsburg Museum Wiesbaden Sakramentskapelle im Dom zu Mainz Städel Museum, Frankfurt am Main ZKM / Zentrum für Kunst- und Medientechnologie Karlsruhe

geboren in Planegg bei München

1973-79 Studium der Philosophie und Religionswissenschaft, Freie Universität Berlin 1976

Beginn der Malerei als Autodidakt

1977

Mitbegründer der "Galerie am Moritzplatz", Berlin mit Salomé Middendorf, Fetting u.a.

1979

Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium

1982/83 Villa-Massimo-Stipendium, Rom

Winter Galerie Winter GmbH · Parkstraße 24 · 65189 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 3 08 27 80 · Mobil +49 - 1 71 - 2 88 28 40 · Fax +49 - 6 11 - 3 08 27 82 info@galerie-winter.de · www.galerie-winter.de 253


Bernd Zimmer

Bernd Zimmer, "Drachensee. Wasserfall I", 2011, Acryl/Leinwand 200 x 150 cm

Winter Galerie Winter GmbH · Parkstraße 24 · 65189 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 3 08 27 80 · Mobil +49 - 1 71 - 2 88 28 40 · Fax +49 - 6 11 - 3 08 27 82 info@galerie-winter.de · www.galerie-winter.de 254

Stand-Nr. H3/F31


Bernd Zimmer

Stand-Nr. H3/F31

Bernd Zimmer, "Kristallwelt. Bach I", 2011/12, Acryl/Leinwand, 120 x 120 cm

Winter Galerie Winter GmbH · Parkstraße 24 · 65189 Wiesbaden · Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 3 08 27 80 · Mobil +49 - 1 71 - 2 88 28 40 · Fax +49 - 6 11 - 3 08 27 82 info@galerie-winter.de · www.galerie-winter.de 255


Susanne Zuehlke

Stand-Nr. H3/K29

Ufer des Entschwindens, Eitempera auf Nessel, 105 x 90 cm

Susanne Zuehlke, geb. 1962 in Duisburg, studierte 1982 - 1988 an der Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe, bei den Professoren Harry Kögler und Helmut Dorner. 1986 erhielt sie ein Stipendium für Malerei an der University of Arizona, USA, bei Prof. Colscott. 1992 - 1996 übernahm sie die Künstlerische Leitung der Summer Academy of Fine Arts Sligo in Irland. Sie lebt und arbeitet in Karlsruhe. In ihren abstrakten Landschaften setzt sie klare Farbwerte in einen spannungsreichen Kontrast. Dabei ist auf den ersten Blick nicht immer das Motiv erkennbar.

Susanne Zuehlke konstruiert Farbflächen und optische Überschneidungen, welche die Erinnerung an eine Landschaft hervorrufen und so ein sehr individuelles Seherlebnis ermöglichen. Sie arbeitet überwiegend in Eitempera. Ihre Arbeiten befinden sich in vielen öffentlichen Einrichtungen, unter anderem im Regierungspräsidium und in der Städtischen Galerie Karlsruhe, in der Sammlung Würth, Künzelsau und der University of Arizona, Tucson, USA.

Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz · Gabelsbergerstraße 7 · 80333 München · Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 · Mobil +49 - 1 72 - 6 41 90 90 · Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de · www.galerie-ruetz.de 256


257


Verzeichnis der Galerien

Roter Name One-Artist-Show


100 kubik Raum für spanische Kunst Mohrenstraße 21 50670 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 9 46 49 91 Fax +49 - 2 21 - 9 46 49 91 info@100kubik.de www.100kubik.de Stand-Nr. H1/V01, S. 73 ABTART Karin Abt-Straubinger Rembrandtstraße 18 70567 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 63 34 30 20 Fax +49 - 711 - 63 34 30 29 info@abtart.com www.abtart.com Stand-Nr. H2/E22, S. 125 One Artist, S. 206 / 213 Adam Gallery 24 Cork Street London W1S 3NJ Grossbritannien Tel. +44 - 2 07 - 4 39 66 33 Fax +44 - 1 - 2 25 48 04 06 info@adamgallery.com www.adamgallery.com Stand-Nr. H1/U05, S. 75 AKA SPACE B1, Taehwa bldg, 194-27 INSADong, Jongno-Gu Seoul 110-778 South Korea Tel. +82 - 27 - 25 57 57 Fax +82 - 27 - 37 43 11 akagallery@hanmail.net Stand-Nr. H2/A30, S. 127 One Artist, S. 116 Galerie Judith Andreae Paul-Kemp-Straße 7 53173 Bonn Deutschland Tel. +49 - 2 28 - 93 49 08 81 Fax +49 - 2 28 - 3 29 76 64 andreae@galerie-andreae.de www.galerie-andreae.de Stand-Nr. H4/N11, S. 441 One Artist, S. 93

260

Anquin’s Galeria d’Art C/ Campoamor, 2 43202 Reus Spain Tel. +34 - 97 - 7 31 27 59 info@anquins.com www.anquins.com Stand-Nr. H3/F21, S. 129 One Artist, S. 177 Galerie Appel Corneliusstraße 30 60325 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 74 93 77 Fax +49 - 69 - 7 41 06 69 mail@galerie-appel.de www.galerie-appel.de Stand-Nr. H2/C15, S. 131 One Artist, S. 86 Galerie ARKTIKA M. Dachser & K. Ellala GbR Georg-Fischer-Straße 6 87616 Marktoberdorf Im Allgäu Deutschland Tel. +49 - 1 72 - 8 98 03 60 mirva@galerie-arktika.de www.galerie-arktika.de Stand-Nr. H1/U04, S. 77 art Company MISOOLSIDAE 5F Seoho B/D, 1-1 Insa-Dong Jongno-Gu Seoul 110-290 Südkorea Tel. +82 - 27 - 25 57 57 Fax +82 - 27 - 37 43 11 akagallery@hanmail.net Stand-Nr. H2/A31, S. 133 One Artist, S. 109 Art Edition-Fils GmbH Der Kunstverlag Eduard-Schloemann-Straße 47-51 40237 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 67 20 63 Fax +49 - 2 11 - 67 20 65 dr.fils@edition-fils.de www.edition-fils.de Stand-Nr. H1/T03, S. 79 One Artist, S. 169 / 179 / 180 / 181

ART Galerie 7 - Meike Knüppe St. Apern-Straße 7 50667 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 77 48 66 Fax +49 - 2 21 - 2 77 48 67 mk@artgalerie7.de www.artgalerie7.de Stand-Nr. H2/A22, S. 135 One Artist, S. 210 / 211 / 232 / 233 art gallery wiesbaden Häfnergasse 2 65183 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 37 62 69 Fax +49 - 611 - 37 62 89 artgallery-wi@t-online.de www.artgallery-wiesbaden.de Stand-Nr. H2/A04, S. 137 One Artist, S. 82 arthea - galerie am rosengarten Stresemannstraße 4 68165 Mannheim Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 1 67 92 92 Fax +49 - 621 - 1 67 92 93 mail@arthea.de www.arthea.de Stand-Nr. H2/D33, S. 139 One Artist, S. 220 / 221 ARTHUS Galerie ZELL Am Galgenfeld 5b 77736 Zell am Hamersbach Deutschland Tel. +49 - 78 35 - 54 09 90 Fax +49 - 78 35 - 54 09 93 info@arthus-kunstgalerie.de www.arthus-kunstgalerie.de Stand-Nr. H2/A24, S. 141 One Artist, S. 153 ART-isotope Galerie Schöber Wilhelmstraße 38 44137 Dortmund Deutschland Tel. +49 - 2 31 - 9 12 26 22 mail@art-isotope.de www.art-isotope.de Skulpturenplatz H4/M10, S. 28 Stand-Nr. H4/M09, S. 443 One Artist, S. 42 / 43 / 44


ARTKELCH Günterstalstraße 57 79102 Freiburg Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 7 04 32 71 Fax +49 - 761 - 7 04 32 72 robyn.kelch@artkelch.de www.artkelch.de Stand-Nr. H2/E20, S. 143 Galerie artpark Kriegsstraße 86 76133 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 9 20 41 96 Fax +49 - 721 - 1 32 84 79 gallery@artpark.eu www.artpark.eu Stand-Nr. H2/A29, S. 145 One Artist, S. 223 Galerie Bagnato Bagnatosteig 20 78465 Konstanz Deutschland Tel. +49 - 75 33 - 13 93 Fax +49 - 75 33 - 93 49 28 info@galerie-bagnato.de www.galerie-bagnato.de Stand-Nr. H4/P05, S. 445 Galerie Chantal Bamberger 16, rue du 22 Novembre, A l‘étage 67000 Strasbourg Frankreich Tel. +33 - 3 - 88 22 54 48 Fax +33 - 3 - 88 22 54 48 galerie.chantalbamberger@ wanadoo.fr www.galeriebamberger.com Stand-Nr. H3/H30, S. 147 Samuelis Baumgarte Galerie e.K. Niederwall 10 33602 Bielefeld Deutschland Tel. +49 - 5 21 - 56 03 10 Fax +49 - 521 - 5 60 31 25 info@samuelis-baumgarte.com www.samuelis-baumgarte.com Stand-Nr. H3/G15, S. 149

Galerie Albert Baumgarten Kartäuserstraße 32 79102 Freiburg Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 3 52 98 Fax +49 - 7 61 - 3 52 12 mail@galerie-baumgarten.de www.galerie-baumgarten.de Stand-Nr. H2/D08, S. 151 One Artist, S. 50 / 106

Galerie Biesenbach St.-Apern-Straße 44-46 50667 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 1 69 38 92 Fax +49 - 221 - 1 69 38 83 art@galerie-biesenbach.com www.galerie-biesenbach.com Stand-Nr. H2/D31, S. 161 One Artist, S. 137 / 175 / 251

Galerie Renate Bender Maximilianstraße 22 / II. Stock 80539 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 30 72 81 07 Fax +49 - 89 - 30 72 81 09 galeriebender@gmx.de www.galerie-bender.de Stand-Nr. H2/C08, S. 153 One Artist, S. 244 / 245

Galerie Andreas Binder Knöbelstraße 27 80538 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 21 93 92 50 Fax +49 - 89 - 21 93 92 52 info@andreasbinder.de www.andreasbinder.de Stand-Nr. H2/D21, S. 163 One Artist, S. 154

Galerie Bengelsträter Cecilienallee 39 40474 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 58 88 77 Fax +49 - 2 11 - 5 58 00 77 info@galerie-bengelstraeter.de www.galerie-bengelstraeter.de Stand-Nr. H3/G33, S. 155 One Artist, S. 146 / 147 / 148 / 149

Walter Bischoff Galerie Museum Villa Haiss Am Park 1 77736 Zell A. H. Deutschland Tel. +49 - 78 35 - 54 99 87 Fax +49 - 7835 - 54 99 88 artbischoff@gmx.de www.artbischoff.com Stand-Nr. H2/A23, S. 165 One Artist, S. 99 / 123

Galerie Berlin Küttner Ebert GmbH Auguststraße 19 10117 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 51 44 20 Fax +49 - 30 - 2 51 56 15 galerie@galerie-berlin.de www.galerie-berlin.de Stand-Nr. H2/E21, S. 157

Galerie Angelika Blaeser Bastionstraße 10 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 87 74 45 82 info@galerie-angelika-blaeser.de www.galerie-angelika-blaeser.de Stand-Nr. H3/F08, S. 167

Galerie Bierhinkel Kreuzstraße 7 76530 Baden-Baden Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 39 67 90 Fax +49 - 7221 - 39 67 91 info@bierhinkel.de www.bierhinkel.de Stand-Nr. H3/K05, S. 159

Galerie Bode Ettlinger Straße 2a 76137 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 3 54 84 35 Fax +49 - 7242 - 93 08 66 info@galeriebode.de www.galeriebode.de Stand-Nr. H2/E09, S. 169 One Artist, S. 241

261


Boesso Art Gallery Meister-der-Arbeit-Str. 1 39100 Bozen Italien Tel. +39 - 3 49 - 1 57 97 19 info@boessoartgallery.it www.boessoartgallery.it Stand-Nr. H3/F32, S. 171 One Artist, S. 237

Editions Rémy Bucciali 31 rue des Jardins 68000 Colmar Frankreich Tel. +33 - 3 - 8 92 3 81 32 Fax +33 - 3 - 89 23 92 95 remy.bucciali@email.com www.editionsbucciali.com Stand-Nr. H1/T05, S. 81

Galerie Boisserée J. & W. Boisserée GmbH Drususgasse 7-11 50667 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 57 85 19 Fax +49 - 2 21 - 2 57 85 50 galerie@boisseree.com www.boisseree.com Stand-Nr. H3/G05, S. 173 One Artist, S. 155

SUSANNE BURMESTER GALERIE Bahnhofstraße 51 18528 Bergen Auf Rügen Deutschland Tel. +49 - 1 51 - 42 44 66 38 mail@susanneburmester.de www.susanneburmester.de Stand-Nr. H4/R08, S. 449

Galerie Born Südstraße 22 18375 Born/Darss Deutschland Tel. +49 - 1 72 - 8 85 56 92 info@galerie-born.de www.galerie-born.de Stand-Nr. H4/P06, S. 447 One Artist, S. 70 / 219 Galerie Brennecke Mommsenstraße 45 10629 Berlin Tel. +49 - 30 - 3 12 39 49 kdb@galerie-brennecke.de www.galerie-brennecke.de Stand-Nr. H3/J26, S. 175 One Artist, S. 142 / 168 Bruijstens Modern Art Prinsengracht 197 1015 Dt Amsterdam Niederlande Tel. +31 - 20 - 6 45 14 05 Fax +31 - 20 - 6 22 28 42 contact@bruijstens-art.com www.bruijstens-art.com Stand-Nr. H3/K10, S. 177 One Artist, S. 239

262

Galerie Casteel Regentenstraße 90-92 41061 Mönchengladbach Deutschland Tel. +49 - 21 61 - 20 50 20 Fax +49 - 2161 - 20 66 92 info@galerie-casteel.de www.galerie-casteel.de Stand-Nr. H2/D22, S. 179 One Artist, S. 38 / 39 Galerie Cerny und Partner Angela Cerny Saalgasse 36 65183 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 53 24 08 88 mail@cernyundpartner.de www.cernyundpartner.de Stand-Nr. H3/H29, S. 181 One Artist, S. 77 / 174 / 193 Galerie Charlot 47 rue Charlot 75003 Paris Frankreich Tel. +33 - 1 - 42 76 02 67 info@galeriecharlot.com www.galeriecharlot.com Stand-Nr. H4/N09, S. 451

Circle Culture Gallery Gipsstraße 11 10119 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 75 81 78 86 Fax +49 - 30 - 2 75 81 78 86 berlin@circleculture-gallery.com www.circleculturele-gallery.com Stand-Nr. H1/U06, S. 83 One Artist, S. 222 Galerie Clairefontaine 7, Place de Clairefontaine 1341 Luxembourg Luxemburg Tel. +352 - 47 - 23 24 Fax +352 - 47 - 25 24 galerie.clairefontaine@pt.lu www.galerie-clairefontaine.lu Stand-Nr. H1/T08, S. 85 One Artist, S. 122 / 191 / 208 Christian Marx Galerie Citadellstraße 10 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 20 05 42 88 Fax +49 - 2 11 - 20 05 42 88 marx@cm-galerie.de www.cm-galerie.de Stand-Nr. H4/R03, S. 453 One Artist, S. 190 Contempop Gallery 100 Ben Yehuda St. 63437 Tel Aviv Israel Tel. +972 - 54 - 4 71 20 47 Fax +972 - 3 - 5 22 84 24 info@contempop.com www.contempop.com Stand-Nr. H1/V04, S. 87 DavisKlemmGallery Erika Davis-Klemm - Erhard Witzel GbR Kaiser-Friedrich-Ring 63 65185 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 8 12 09 69 Fax +49 - 61 34 - 2 86 97 24 info@davisklemmgallery.de www.davisklemmgallery.de Stand-Nr. H2/C05, S. 183 One Artist, S. 62 / 165


DENGLER UND DENGLER Galerie für Schöne Künste Rosenbergstraße 102 A 70193 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 62 76 75 77 Fax +49 - 7 11 - 62 76 75 78 info@denglerunddengler.de www.denglerunddengler.de Stand-Nr. H4/L06, S. 455 One Artist, S. 238 Galerie Depelmann Edition Verlag GmbH Walsroder Straße 305 30855 Langenhagen Deutschland Tel. +49 - 5 11 - 73 36 93 Fax +49 - 5 11 - 72 36 29 info@depelmann.de www.depelmann.de Stand-Nr. H1/W02, S. 89 Stand-Nr. H3/K11, S. 185 One Artist, S. 183 Galerie Deschler Berlin Auguststraße 61 10117 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 83 32 88 Fax +49 - 30 - 2 83 32 89 info@deschler-berlin.de www.deschler-berlin.de Stand-Nr. H3/G11, S. 187 One Artist, S. 71 DIE GALERIE Grüneburgweg 123 60323 Frankfurt am Main Deutschland Tel. +49 - 69 - 9 71 47 10 Fax +49 - 69 - 97 14 71 20 info@die-galerie.com www.die-galerie.com Skulpturenplatz H2/A27, S. 31 Stand-Nr. H2/A25, S. 189

Galerie Dietrich Giesebrechtstraße 19 10629 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 3 24 53 45 Fax +49 - 30 - 3 24 31 51 berlin@galeriedietrich.de www.GalerieDietrich.de Stand-Nr. H3/J25, S. 191 One Artist, S. 103

E105 Heidestraße 50 10557 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 44 31 86 00 Fax +49 - 30 - 44 31 86 02 info@e105.de www.E105.de Stand-Nr. H4/P03, S. 459 One Artist, S. 216

Galerie Döbele GmbH Pohlandstraße 19 01309 Dresden Deutschland Tel. +49 - 3 51 - 31 82 90 Fax +49 - 3 51 - 31 82 98 info@galerie-doebele.de www.galerie-doebele.de Stand-Nr. H2/D07, S. 193 One Artist, S. 164

East 2 Gallery 23-25 Hythe Road Apex House London Nw10 6Rt Grossbritannien Tel. +44 - 78 34 - 37 74 60 Fax +44 - 20 - 89 69 77 02 east2gallery@googlemail.com www.east2gallery.co.uk Stand-Nr. H4/N07, S. 461

Galerie Draheim Taunusstraße 9 65183 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 9 10 30 07 Fax +49 - 61 29 - 48 90 24 kunsthandel-draheim@t-online.de www.kunsthandel-draheim.de Stand-Nr. H3/H36, S. 195 One Artist, S. 91

Galerie Eulenspiegel Gerbergässlein 6 4001 Basel Schweiz Tel. +41 - 61 - 26 37 08 0 Fax +41 - 61 - 2 63 70 81 info@galerieeulenspiegel.ch www.galerieeulenspiegel.ch Stand-Nr. H3/F18, S. 197 One Artist, S. 34 / 35

Galerie Robert Drees Weidendamm 15 30167 Hannover Deutschland Tel. +49 - 5 11 - 9 80 58 28 Fax +49 - 5 11 - 9 80 58 51 info@galerie-robert-drees.de www.galerie-robert-drees.de Skulpturenplatz H4/P09, S. 33 Stand-Nr. H4/P08, S. 457

Galerie Angelo Falzone D6, 16 68159 Mannheim Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 41 67 80 Fax +49 - 621 - 41 67 82 mail@galerie-falzone.de www.galerie-falzone.de Stand-Nr. H4/R02, S. 463 One Artist, S. 242

Dreipunkt Edition Pestalozzistraße 34 80469 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 1 78 47 21 Fax +49 - 89 - 1 78 47 21 kontakt@dreipunkt-edition.de www.dreipunkt-edition.de Stand-Nr. H1/S07, S. 91

Galerie Fetzer Sontheimer Straße 18 89567 Sontheim a.d. Brenz Deutschland Tel. +49 - 7325 - 61 25 Fax +49 - 7325 - 44 95 bfetzer@galeriefetzer.de www.galeriefetzer.de Stand-Nr. H3/H01, S. 199

263


Galerie Feurstein Raum aktueller Kunst Johannitergasse 6 6800 Feldkirch Österreich Tel. +43 - 55 22 - 2 10 34 Fax +43 - 55 22 - 2 10 34 kontakt@galeriefeurstein.at www.galeriefeurstein.at Stand-Nr. H2/E31, S. 201 Filser & Gräf Galerie für Kunst und Design Hackenstraße 5 80331 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 25 54 44 77 Fax +49 - 89 - 25 54 44 76 kontakt@filserundgraef.de www.filserundgraef.de Stand-Nr. H4/R06, S. 465 Fischer Kunsthandel & Edition Xantenerstraße 20 10707 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 3 13 13 71 Fax +49 - 30 - 88 67 88 48 info@fischer-kunsthandel.de www.fischer-kunsthandel.de Stand-Nr. H3/F19, S. 203 Fischerplatz Galerie BEGE Galerien Fischergasse 21 + 34 89073 Ulm Deutschland Tel. +49 - 7 31 - 6 33 49 Fax +49 - 7 31 - 37 81 38 11 info@fischerplatzgalerie.de www.fischerplatzgalerie.de Skulpturenplatz H3/F05, S. 35 Stand-Nr. H3/F06, S. 205 One Artist, S. 188 Galerie du Fleuve 6, rue de Seine 75006 Paris Frankreich Tel. +33 - 1 - 4 3 26 0 8 sfeirr@wanadoo.fr www.galerieroysfeir.com Stand-Nr. H2/A21, S. 207 One Artist, S. 111

264

Flo Peters Gallery Chilehaus C, Pumpen 8 20095 Hamburg Deutschland Tel. +49 - 40 - 30 37 46 86 Fax +49 - 40 - 30 37 46 88 info@flopetersgallery.com www.flopetersgallery.com Stand-Nr. H1/T07, S. 93 Galerie Friedmann-Hahn Wielandstraße 14 10629 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 31 99 77 17 Fax +49 - 30 - 68 83 58 58 info@galeriefriedmann-hahn.com www.galeriefriedmann-hahn.com Stand-Nr. H4/N05, S. 467 One Artist, S. 75 / 143 / 163 Galerie Klaus Gerrit Friese GmbH Rotebühlstraße 87 70178 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 71 86 33 80 Fax +49 - 7 11 - 71 86 33 66 kgf@galeriefriese.de www.galeriefriese.de Stand-Nr. H3/G08, S. 209 Fritz-Winter-Haus Südberg 72-74 59229 Ahlen Deutschland Tel. +49 - 23 82 - 6 15 82 Fax +49 - 23 82 - 6 55 28 fritz-winter@helimail.de www.fritz-winter-haus.de Stand-Nr. H2/C28, S. 211 One Artist, S. 248 Galerie 99 Erthalstraße 9 63739 Aschaffenburg Deutschland Tel. +49 - 60 21 - 44 46 60 Fax +49 - 6021 - 44 46 62 peter.faeth@t-online.de www.galeriefaeth.de Stand-Nr. H2/A28, S. 213 One Artist, S. 58

Galerie am Damm Körnerplatz 10 01326 Dresden Deutschland Tel. +49 - 3 51 - 2 67 92 18 Fax +49 - 351 - 2 64 00 79 kontakt@galerie-am-damm.de www.galerie-am-damm.de Stand-Nr. H4/N08, S. 469 One Artist, S. 113 / 114 Galerie am Dom Krämerstraße 1 35578 Wetzlar Deutschland Tel. +49 - 64 41 - 4 64 73 Fax +49 - 64 41 - 4 64 73 info@galerie-am-dom.de www.galerie-am-dom.de Stand-Nr. H3/F28, S. 215 One Artist, S. 156 Galerie an der Pinakothek der Moderne - Barbara Ruetz Gabelsbergerstraße 7 80333 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 28 80 77 43 Fax +49 - 89 - 27 37 40 43 office@galerie-ruetz.de www.galerie-ruetz.de Stand-Nr. H3/K29, S. 217 One Artist, S. 40 / 56 / 135 / 189 / 247 / 256 Galerie im Fritz-Winter-Atelier Forstanger 15a 86911 Diessen Deutschland Tel. +49 - 88 07 - 45 59 Fax +49 - 88 07 - 45 59 galerie@fritz-winter-atelier.de www.fritz-winter-atelier.de Stand-Nr. H4/R10, S. 471 One Artist, S. 145 / 170


Galerie Kunst2 | Galerie P13 Stefanie Boos Lutherstraße 37 69120 Heidelberg Deutschland Tel. +49 - 62 21 - 45 58 20 Fax +49 - 62 21 - 45 58 21 stefanie.boos@kunst2.de www.kunst2.de

Gilden’s Art Gallery 87 Heath Street, Hampstead London NW3 6UG Grossbritannien Tel. +44 - 20 - 74 35 33 40 Fax +44 - 20 - 74 35 33 40 info@gildensarts.com www.gildensarts.com Stand-Nr. H3/F12, S. 223

Kunsthandel Hagemeier Zeppelinallee 79 60487 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 29 41 21 Fax +49 - 69 - 28 99 65 info@kunsthandel-hagemeier.de www.galerie-hagemeier.de Stand-Nr. H2/A26, S. 231

Galerie Kunst2 | Galerie P13 Pfaffengasse 13 69117 Heidelberg Deutschland Tel. +49 - 62 21 - 7 29 55 43 Fax +49 - 62 21 - 7 29 52 59 info@galerie-p13.de www.galerie-p13.de Stand-Nr. H4/M11, S. 473 One Artist, S. 207 / 230

galerie gimpel & müller 12 rue Guénégaud 75006 Paris Frankreich Tel. +33 - 1 - 43 25 33 88 Fax +33 - 6 - 16 81 71 44 info@gimpel-muller.com www.gimpel-muller.com Stand-Nr. H2/C01, S. 225

Galerie Angelika Harthan, Gerberstraße 5 C 70178 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 23 23 33 Fax +49 - 711 - 2 59 99 52 galerieharthan@t-online.de www.galerieharthan.de Stand-Nr. H3/G12, S. 233 One Artist, S. 74

Gaudi Galeria de Arte C/García de Paredes, 76 28010 Madrid Spanien Tel. +34 - 91 - 7 02 03 36 Fax +34 - 91 - 3 91 01 68 info@galeriagaudi.net www.galeriagaudi.net Stand-Nr. H4/M03, S. 475 Galerie Geiger Fischmarkt 5a 78462 Konstanz Deutschland Tel. +49 - 75 31 - 91 75 31 Fax +49 - 7531 - 91 75 17 info@galerie-geiger.de www.galerie-geiger.de Stand-Nr. H2/D11, S. 219 Galerie Ulrich Gering Textorstraße 91 60596 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 62 51 16 Fax +49 - 69 - 62 95 04 realismusgalerie@t-online.de www.galeriegering.de Stand-Nr. H2/D35, S. 221 One Artist, S. 127

Galerie GNG 3 rue Visconti 75006 Paris Frankreich Tel. +33 - 1 - 4 32 66 4 71 infos@galeriegng.com www.galeriegng.com Stand-Nr. H2/D23, S. 227 One Artist, S. 59 Galleria Goethe Mustergasse 1 39100 Bozen Italien Tel. +39 - 04 71 - 97 54 61 Fax +39 - 04 71 - 97 02 60 info@galleriagoethe.it www.galleriagoethe.it Skulpturenplatz H4/N04, S. 37 Stand-Nr. H4/M05, S. 477 Galerie B. Haasner Saalgasse 38 65183 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 5 14 22 Fax +49 - 611 - 5 14 22 haasnergal@aol.com www.Galerie-Haasner.de Stand-Nr. H3/K22, S. 229

Haus der Modernen Kunst Galerie K Ballrechter Straße 19 79219 Staufen Deutschland Tel. +49 - 76 33 - 92 94 41 o. +49 76 33 - 8 16 17 Fax +49 - 76 63 - 50 06 92 info@hausdermodernenkunst.de www.hausdermodernenkunst.de Stand-Nr. H4/M07, S. 479 One Artist, S. 41 / 173 / 214 Jörg Heitsch Galerie Reichenbachstraße 14 80469 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 26 94 91 10 Fax +49 - 89 - 26 94 91 12 info@heitschgalerie.de www.heitschgalerie.de Stand-Nr. H2/A06, S. 235 Galerie Marianne Hennemann Mirbachstraße 18 53639 Königswinter Deutschland Tel. +49 - 22 23 - 70 08 01 Fax +49 - 2223 - 70 08 02 info@galerie-hennemann.de www.galerie-hennemann.de Stand-Nr. H3/G21, S. 237

265


Galerie Henze & Ketterer AG Ingeborg Henze-Ketterer und Dr. Wolfgang Henze Kirchstrasse 26 CH-3114 Wichtrach / Bern Tel. +41 - 31 - 781 06 01 Fax +41 - 31 - 781 07 22 ghkt@artgalleries.ch www.henze-ketterer.ch Stand-Nr. H3/H13, S. 239 One Artist, S. 107 Galerie Michael Heufelder Gabelsberger Straße 83 80333 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 54 32 09 20 mail@galerie-heufelder.de www.galerie-heufelder.de Stand-Nr. H2/C26, S. 241 Galerie Hirschmann Pfalzburger Straße 80 10719 Berlin Deutschland Tel. +49 - 1 73 - 6 93 55 55 mail@galeriehirschmann.com www.galeriehirschmann.com Skulpturenplatz H3/F29, S. 39 Stand-Nr. H3/G24, S. 243 One Artist, S. 63 Galerie Stephen Hoffman Prannerstraße 5 80333 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 25 54 08 44 Fax +49 - 89 - 25 54 08 43 info@galeriehoffman.com www.galeriehoffman.com Stand-Nr. H1/V07, S. 95 Galerie Hoffmann u. Co Görbelheimer Mühle 1 61169 Friedberg Deutschland Tel. +49 - 60 31 - 24 43 Fax +49 - 60 31 - 6 29 65 edition-hoffmann@t-online.de www.galeriehoffmann.de Stand-Nr. H4/M04, S. 481 One Artist, S. 235

266

Hubertus Hoffschild Kunsthandel Goethestraße 8 23564 Lübeck Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 59 85 44 Fax +49 - 451 - 59 85 44 hhoffschild@aol.com www.hoffschild.kunstmarkt.com Stand-Nr. H2/B18, S. 245 One Artist, S. 31

Galerie Hübner & Hübner Grüneburgweg 71 60323 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 72 12 81 Fax +49 - 69 - 72 12 81 info@galerie-huebner.de www.galerie-huebner.de Stand-Nr. H2/B23, S. 251 One Artist, S. 72

Galerie Holbein4 Holbeinstraße 4 30177 Hannover Deutschland Tel. +49 - 5 11 - 62 23 14 Fax +49 - 5 11 - 62 23 18 info@galerie-holbein4.de www.galerie-holbein4.de Stand-Nr. H1/T01, S. 97 One Artist, S. 228

Galerie Thomas Hühsam Frankfurter Straße 61 63067 Offenbach Deutschland Tel. +49 - 69 - 81 00 44 Fax +49 - 69 - 81 00 55 galerie@huehsam.de www.huehsam.de Stand-Nr. H2/E10, S. 253 One Artist, S. 37

Galerie Hollenbach Ganghoferstraße 28 70192 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 1 65 40 41 Fax +49 - 711 - 1 65 40 55 info@galerie-hollenbach.de www.galerie-hollenbach.de Stand-Nr. H2/B15, S. 247 One Artist, S. 126

Galerie Idelmann Cranger Straße 36 45894 Gelsenkirchen Deutschland Tel. +49 - 2 09 - 59 59 05 info@idelmann.eu www.idelmann.eu Stand-Nr. H4/L07, S. 485

Galerie Linde Hollinger Rheingaustraße 34 68526 Ladenburg Deutschland Tel. +49 - 62 03 - 40 25 10 Fax +49 - 6203 - 40 25 13 lh@galerielindehollinger.de www.galerielindehollinger.de Stand-Nr. H2/D20, S. 249 Galerie Hosp Gewerbepark 6465 Nassereith Österreich Tel. +43 - 52 65 - 57 56 Fax +43 - 5265 - 57 56 18 info@kunsthalle-hosp.at www.kunsthalle-hosp.at Stand-Nr. H4/M08, S. 483

Immaginaria Arti Visive Gallery Via Guelfa 22/ar 50129 Firenze Italien Tel. +39 - 5 52 - 65 40 93 Fax +39 - 329 - 8 87 56 57 galleriaimmaginaria@alice.it www.galleriaimmaginaria.com Stand-Nr. H2/B20, S. 255 One Artist, S. 73 janinebeangallery Torstrasse 154 10115 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 41 76 71 68 info@janinebeangallery.com www.janinebeangallery.com Stand-Nr. H4/N06, S. 487 One Artist, S. 158 / 209


JANZEN Galerie Bastionstraße 5 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 02 - 61 27 58 50 Fax +49 - 2 02 - 61 27 58 51 martina@janzen-galerie.de www.janzen-galerie.de Stand-Nr. H3/K32, S. 257 Galerie Jeanne Pranner Straße 5 80333 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 29 75 70 Fax +49 - 89 - 25 54 08 43 galeriejeanne@aol.com Stand-Nr. H1/V06, S. 99 Galerie Kampl Buttermelcherstraße 15 80469 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 21 93 82 00 Fax +49 - 89 - 21 93 82 01 galeriekampl@gmail.com www.galeriekampl.de Stand-Nr. H2/B03, S. 259 One Artist, S. 95 Kanalidarte Via Alberto Mario n. 55 25100 Brescia Italien Tel. +39 - 3 05 - 31 11 96 Fax +39 - 305 - 31 11 96 afracanali@gmail.com www.kanalidarte.com Stand-Nr. H2/B08, S. 261 One Artist, S. 33 Galerie Kasten Dr. Friedrich W. Kasten Werderstraße 18 68165 Mannheim Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 40 70 38 Fax +49 - 621 - 40 35 69 galerie@galerie-kasten.de www.galerie-kasten.de, www. signedprints.de Stand-Nr. H2/C11, S. 263 One Artist, S. 215

Galerie KEIM Marktstraße 31 70372 Stuttgart Bad Cannstatt Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 56 84 98 Fax +49 - 711 - 5 00 00 25 kunst@galerie-keim.de www.galerie-keim.de Stand-Nr. H4/R01, S. 489 One Artist, S. 115 / 234 Galerie Keller Rheindammstraße 50 68163 Mannheim Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 8 28 38 21 Fax +49 - 621 - 82 50 38 info@galeriekeller.de www.galeriekeller.de Stand-Nr. H2/A18, S. 265 One Artist, S. 250 Galerie KK Klaus Kiefer Rüttenscheider Straße 56 45130 Essen Deutschland Tel. +49 - 2 01 - 78 82 66 infokk@t-online.de www.galerie-kk.de Stand-Nr. H3/F16, S. 267 galerieKleindienst Spinnereistraße 7, Haus 3/11 04179 Leipzig Deutschland Tel. +49 - 3 41 - 4 77 45 53 Fax +49 - 341 - 4 77 45 53 kontakt@galeriekleindienst.de www.galeriekleindienst.de Stand-Nr. H4/P04, S. 491 One Artist, S. 136 / 139 / 200 Galerie Rainer Klimczak Oberstraße 2 41749 Viersen Deutschland Tel. +49 - 2162 - 7 70 59 Fax +49 - 2162 - 8 13 85 info@galerie-klimczak.com www.galerie-klimczak.com Stand-Nr. H3/J36, S. 269

Galerie Klinger Schönborner Straße 12 01454 Liegau-Augustusbad Deutschland Tel. +49 - 35 28 - 4 16 07 55 Fax +49 - 3528 - 4 16 07 96 info@galerieklinger.de www.galerieklinger.de Stand-Nr. H4/M01, S. 493 Galerie Knecht und Burster Alfred Knecht und Rita Burster GbR Baumeisterstraße 4 76137 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 9 37 49 10 Fax +49 - 721 - 9 37 49 11 info@galerie-knecht-und-burster.de www.galerie-knecht-und-burster.de Skulpturenplatz H3/F13, S. 41 Stand-Nr. H3/F14, S. 271 One Artist, S. 186 Galerie Koch OHG Königstraße 50 30175 Hannover Deutschland Tel. +49 - 5 11 - 34 20 06 Fax +49 - 511 - 3 88 03 60 info@galeriekoch.de www.galeriekoch.de Stand-Nr. H3/H07, S. 273 Galerie Koch-Westenhoff GmbH & Co. KG Hüxstraße 29 23552 Lübeck Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 7 28 08 Fax +49 - 4 51 - 7 06 33 59 info@galerie-koch-westenhoff.de www.galerie-koch-westenhoff.de Stand-Nr. H3/G14, S. 275

267


Galerie Dr. Dorothea van der Koelen Hinter der Kapelle 54 55128 Mainz Deutschland Tel. +49 - 61 31 - 3 46 64 Fax +49 - 61 31 - 36 90 76 dvanderkoelen@chorus-verlag.de www.galerie.vanderkoelen.de Skulpturenplatz H2/C09, S. 43 Stand-Nr. H2/B11, S. 277 One Artist, S. 51 / 85 / 101 KRÜMMER fine art e.K. Heilwigstraße 124 20249 Hamburg Deutschland Tel. +49 - 40 - 41 35 72 14 Fax +49 - 40 - 41 35 77 02 fine-art@kruemmer.com www.kruemmer.com Stand-Nr. H3/F15, S. 279 Kunsthaus Fischer Torstraße 23 70173 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 24 41 63 Fax +49 - 711 - 2 36 03 66 markus.kraushaar@web.de Stand-Nr. H3/F03, S. 281 One Artist, S. 231 Kunsthaus Lübeck Königstraße 20 23552 Lübeck Deutschland Tel. +49 - 4 51 - 7 57 00 Fax +49 - 4 51 - 7 37 55 kunsthausluebeck@t-online.de www.kunsthaus-luebeck.de Stand-Nr. H1/U03, S. 101 One Artist, S. 88 / 89 / 157 Kunstkontor Dr. Doris Möllers Rosenplatz 8 48143 Münster Deutschland Tel. +49 - 2 51 - 4 84 12 98 Fax +49 - 2 51 - 4 84 12 99 info@kunstkontor.com www.kunstkontor.com Stand-Nr. H3/H17, S. 283

268

Galerie Lahumière 17 rue du Parc Royal 75003 Paris Frankreich Tel. +33 - 6 - 84 74 94 22 Fax +33 - 1 - 42 77 27 78 galerie@lahumiere.com www.lahumiere.com Stand-Nr. H2/B09, S. 285

Galerie Leu GmbH & Co. KG Am Kosttor 3 80331 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 29 16 87 45 Fax +49 - 89 - 29 16 87 47 info@galerieleu.de www.galerieleu.de Stand-Nr. H3/J07, S. 293

Galerie Ulf Larsson Blankenheimer Straße 59 50937 Köln Deutschland Tel. +49 - 1 72 - 2 06 80 77 info@kunstkontor.net www.kunstkontor.net Stand-Nr. H4/L01, S. 495 One Artist, S. 182

Galerie Leuenroth GmbH Fahrgasse 7 60311 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 92 03 99 71 Fax +49 - 69 - 92 03 99 72 info@galerieleuenroth.de www.galerieleuenroth.de Stand-Nr. H2/E27, S. 295

Galerie Lauth Mundenheimer Straße 252 67061 Ludwigshafen Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 56 38 40 Fax +49 - 621 - 5 66 96 92 mail@galerie-lauth.de www.galerie-lauth.de Stand-Nr. H3/K26, S. 287 One Artist, S. 32

Galerie am Lindenplatz AG Städtle 20 9490 Vaduz Lichtenstein Tel. +423 - 2 32 - 85 65 info@galerielindenplatz.li www.galerielindenplatz.li Stand-Nr. H2/C13, S. 297

LEAs ART Galerie Klaus Lea Türkenstraße 96 80799 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 2 72 41 79 Fax +49 - 89 - 2 73 08 75 klaus.lea@arcor.de www.galerie-klaus-lea.de Stand-Nr. H2/E11, S. 289 One Artist, S. 54 / 94 LEO.COPPI Dr. Doris Leo, Helle Coppi Auguststraße 83 10117 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 83 53 31 Fax +49 - 30 - 28 09 62 01 galerie@leo.coppi.de www.leo.coppi.de Stand-Nr. H3/J24, S. 291

Galerie Lindner + Roy Schmalzhofgasse 13/3 1060 Wien Österreich Tel. +43 - 1 - 9 13 44 58 Fax +43 - 1 - 9 13 44 58 galerie.lindner@chello.at www.galerie-lindner.at Stand-Nr. H2/E29, S. 299 One Artist, S. 119 / 120 / 121 Galerie Ludorff Königsallee 22 40212 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 32 65 66 Fax +49 - 2 11 - 32 35 89 mail@ludorff.com www.ludorff.com Stand-Nr. H3/H05, S. 301


Galerie LUX Berlin Südwestkorso 11a 12161 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 89 74 73 44 Fax +49 - 30 - 89 74 73 46 info@galerie-lux-berlin.de www.galerie-lux-berlin.de Stand-Nr. H4/R07, S. 497 One Artist, S. 178 Galerie Reinhold Maas Gartenstraße 49 72764 Reutlingen Deutschland Tel. +49 - 71 21 - 36 75 06 galerie@email.de www.galeriereinholdmaas.de Stand-Nr. H2/A16, S. 303 One Artist, S. 229 Galerie Mäder Claragraben 45 4005 Basel Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 91 89 47 info@galeriemaeder.ch www.galeriemaeder.ch Stand-Nr. H2/A07, S. 305 One Artist, S. 151 / 152 / 159 / 160

märz galerie mannheim Beethovenstraße 18 68165 Mannheim Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 41 22 37 b.heinecke@maerz-galeriemannheim.de www.maerz-galerie-mannheim.de Skulpturenplatz H2/D05, S. 45 Stand-Nr. H2/E05, S. 307 One Artist, S. 185

Hubertus Melsheimer Kunsthandel Benesisstraße 31 50672 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 4 20 75 70 Fax +49 - 2 21 - 42 07 57 20 melsheimer@melsheimer.net www.melsheimer.net Stand-Nr. H3/G18, S. 317 One Artist, S. 172

Galerie Maulberger GmbH Brienner Straße 7 80333 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 22 80 71 71 Fax +49 - 89 - 22 80 71 72 info@maulberger.de www.maulberger.de Stand-Nr. H3/H19, S. 309

Galerie Karlheinz Meyer Ernststraße 88 76131 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 61 21 11 Fax +49 - 7 21 - 61 65 78 khmeyer@t-online.de Stand-Nr. H3/G07, S. 319 One Artist, S. 150

Galerie Maulberger & Becker Bastionstraße 9 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 86 29 84 86 Fax +49 - 2 11 - 86 29 84 89 info@maulberger-becker.com www.maulberger-becker.com Stand-Nr. H3/J21, S. 311

Galerie Mollwo Zeitgenössische Kunst Gartengasse 10 4125 Riehen / Basel Schweiz Tel. +41 - 61 - 6 41 16 78 Fax +41 - 61 - 6 41 16 78 galerie@mollwo.ch www.mollwo.ch Stand-Nr. H2/D26, S. 321 One Artist, S. 55 / 65 / 194

Maisenbacher Art Gallery Engelstraße 12 54292 Trier Deutschland Tel. +49 - 6 51 - 2 59 00 Fax +49 - 6 51 - 2 10 13 maisenbacher-art@t-online.de www.maisenbacher-art.com Stand-Nr. H1/V02, S. 103 One Artist, S. 102

Galerie Maurer Fahrgasse 5 60311 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 90 02 56 40 Fax +49 - 69 - 90 02 56 41 info@galerie-maurer.com www.galerie-maurer.com Stand-Nr. H3/F30, S. 313 One Artist, S. 246

Sybille Mang Gallery Schneeberggasse 5 88131 Lindau / Bodensee Deutschland Tel. +49 - 83 82 - 9 43 03 51 Fax +49 - 83 82 - 9 43 03 52 info@mangallery.de www.mangallery.de Stand-Nr. H1/W10, S. 105 One Artist, S. 47 / 125 / 192

Galerie-Meier-Freiburg Gerberau 4 79098 Freiburg Deutschland Tel. +49 - 7 61 - 2 36 88 Fax +49 - 761 - 2 36 76 H.D.Meier@gmx.de www.galerie-meier-freiburg.de Stand-Nr. H3/K15, S. 315 One Artist, S. 83 / 112 / 134

galerie . mühlfeld + stohrer Kurt Mühlfeld / Marcus Stohrer Fahrgasse 27 60311 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 96 23 09 62 info@galerie-muehlfeld-stohrer.de www.galerie-muehlfeld-stohrer.de Stand-Nr. H4/M06, S. 499 MULTIPLE BOX Admiralitätstraße 76 20459 Hamburg Deutschland Tel. +49 - 40 - 37 51 75 10 Fax +49 - 40 - 37 51 75 11 mail@multiple-box.de www.multiple-box.de Stand-Nr. H1/U02, S. 107 One Artist, S. 130

269


Neue Kunst Gallery Michael Oess Zirkel 32 76131 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 1 30 57 21 Fax +49 - 721 - 1 30 57 22 michael.oess@neuekunst.de www.neuekunst.de Stand-Nr. H2/E23, S. 323 One Artist, S. 52 / 53

Galerie Sybille Nütt Obergraben 10 01097 Dresden Deutschland Tel. +49 - 3 51 - 2 52 95 93 Fax +49 - 351 - 2 59 63 50 info@galerie-sybille-nuett.de www.galerie-sybille-nuett.de Stand-Nr. H4/P07, S. 503

Neuhauser Kunstmühle Mühlstraße 5 a 5023 Salzburg Österreich Tel. +43 - 6 64 - 3 36 13 20 office@neuhauser-kunstmuehle.at www.neuhauser-kunstmuehle.at Stand-Nr. H1/S05, S. 109

Galerie Obrist Kahrstraße 59 45128 Essen Deutschland Tel. +49 - 2 01 - 7 26 62 03 Fax +49 - 2 01 - 7 26 62 04 info@gam-essen.de www.gam-essen.de Stand-Nr. H2/E12, S. 329 One Artist, S. 45

Galerie Josef Nisters Burgstraße 1A 67346 Speyer Deutschland Tel. +49 - 62 32 - 62 11 48 galerie-nisters@t-online.de www.galerie-nisters.de Stand-Nr. H3/K19, S. 325 One Artist, S. 161

Oniris Galerie d’Art Contemporain 38, rue d‘Antrain 35700 Rennes Frankreich Tel. +33 - 2 99 36 46 06 contact@galerie-oniris.fr www.galerie-oniris.fr Stand-Nr. H2/B25, S. 331

GALERIE PETRA NOSTHEIDE-EŸCKE Kirchfeldstraße 84 40215 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 85 98 90 74 info@galerie-nostheide-eycke.de www.galerie-nostheide-eycke.de Stand-Nr. H4/L04, S. 501 One Artist, S. 184

Kunsthandlung Osper Pfeilstraße 29 50672 Köln Deutschland Tel. +49 - 221 - 92 57 100 Fax +49 - 221 - 92 57 10 10 kunsthandlung@osper.net www.osper.net Skulpturenplatz H3/H22, S. 49 Stand-Nr. H3/J22, S. 333

Galerie Georg Nothelfer Corneliusstraße 3 10787 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 8 81 44 05 Fax +49 - 30 - 8 81 86 10 nothelfer@galerie-nothelfer.de www.galerie-nothelfer.de Skulpturenplatz H2/A17, S. 47 Stand-Nr. H2/B19, S. 327 One Artist, S. 78 / 79

Projektraum Knut Osper Große Brinkgasse 17-19 50672 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 2 70 67 37 Fax +49 - 221 - 92 57 10 10 info@projektraumknutosper.de www.projektraumknutosper.de Stand-Nr. H4/L05, S. 505 One Artist, S. 236

270

Galerie pack of patches Lutherstraße 160 07743 Jena Deutschland Tel. +49 - 36 41 - 54 34 57 info@packofpatches.com www.packofpatches.com Stand-Nr. H4/N10, S. 507 Galerie Frank Pages Stolzenbergstrasse 13 (Bau I) 76532 Baden-Baden Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 2 57 55 Fax +49 - 72 21 - 2 98 80 artpages76@aol.com www.frankpages.com Stand-Nr. H3/F07, S. 335 One Artist, S. 60 / 61 Galerie Pamme-Vogelsang Hahnenstraße 33 50667 Köln Deutschland Tel. +49 - 2 21 - 80 15 87 63 Fax +49 - 2 21 - 80 15 87 64 info@pamme-vogelsang.de www.pamme-vogelsang.de Stand-Nr. H4/P02, S. 509 One Artist, S. 240 Verlag & Galerie Peerlings GmbH Friedrichstraße 49 47798 Krefeld Deutschland Tel. +49 - 21 51 - 6 99 66 Fax +49 - 21 51 - 2 85 24 info@peerlings.de www.peerlings.de Stand-Nr. H3/F11, S. 337 Galerie Peters-Barenbrock Hafenweg 1 18347 Ahrenshoop Deutschland Tel. +49 - 3 82 20 - 66 76 00 Fax +49 - 3 82 20 - 66 76 02 info@galeriepetersbarenbrock.de www.galeriepetersbarenbrock.de Stand-Nr. H3/F22, S. 339


planparallel Holzner | Puell | Wallner GbR Bahnhofstraße 20 83236 Übersee Deutschland Tel. +49 - 86 42 - 2 44 70 33 info@planparallel.de www.planparallel.de Stand-Nr. H1/V09, S. 111 One Artist, S. 252 Poll Galerie + Kunsthandel Anna-Louisa-Karsch-Straße 9 (Am Garnisonkirchplatz) 10178 Berlin-Mitte Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 61 70 91 Fax +49 - 30 - 2 61 70 92 galerie@poll-berlin.de www.poll-berlin.de Stand-Nr. H3/K27, S. 341 One Artist, S. 28 Galerie Polysémie François Vertadier 12, rue de la Cathédrale 13002 Marseille Frankreich Tel. +33 - 6 - 07 27 25 58 contact@polysemie.com www.polysemie.com Stand-Nr. H1/W08, S. 113 One Artist, S. 30 Premium Modern Art GmbH & Co. KG Heuchelbergstraße 60 74080 Heilbronn Deutschland Tel. +49 - 71 31 - 3 90 63 50 Fax +49 - 71 31 - 3 90 63 29 info@premium-modern-art.com www.premium-modern-art.com Stand-Nr. H1/V05, S. 115 One Artist, S. 84 galerie pro arte Gerberau 2 79098 Freiburg Tel. +49 - 7 61 - 3 77 68 Fax +49 - 761 - 28 66 02 info@galerieproarte.de www.galerieproarte.de Stand-Nr. H3/J23, S. 343

3 PUNTS GALERIA Enric Granados, 21 08007 Barcelona Spanien Tel. +34 - 93 - 4 51 23 48 Fax +34 - 93 - 4 51 23 48 galeria@3punts.com www.3punts.com Stand-Nr. H4/L08, S. 511 Galerie - Edition Purrmann Vinkrather Straße 77 47929 Grefrath Deutschland Tel. +49 - 21 58 - 80 13 50 Fax +49 - 2158 - 80 13 51 sven.purrmann@t-online.de Stand-Nr. H3/K36, S. 345 QuadrArt Dornbirn Sebastianstr. 9 6850 Dornbirn Österreich Tel. +43 - 55 72 - 90 99 58 Fax +43 - 5572 - 2 79 67 buero@quadrart-dornbirn.com www.quadrart-dornbirn.com Stand-Nr. H2/D06, S. 347 One Artist, S. 90 Galerie Raphael Domstraße 6 60311 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 29 13 38 Fax +49 - 69 - 2 97 75 32 info@galerieraphael.com www.galerieraphael.com Stand-Nr. H1/S01, S. 117 Stand-Nr. H4/L02, S. 117 One Artist, S. 138 Galerie Dagmar Rehberg Wilhelm-Oertel-Straße 5 55469 Horn Deutschland Tel. +49 - 67 66 - 9 60 82 50 Fax +49 - 6766 - 96 95 11 galerierehberg@aol.com www.galerie-rehberg.de Skulpturenplatz H3/J15, S. 51 Stand-Nr. H3/J19, S. 349 One Artist, S. 171 / 205

Galerie Rigassi Münstergasse 62 3011 Bern Schweiz Tel. +41 - 31 - 3 11 69 64 Fax +41 - 31 - 3 12 58 78 rigassi@galerierigassi.ch www.galerierigassi.ch Skulpturenplatz H2/D17, S. 53 Stand-Nr. H2/D19, S. 351 One Artist, S. 198 J.P. Ritsch-Fisch Galerie 6 Rue des Charpentiers 67000 Strasbourg Frankreich Tel. +33 - 3 - 88 23 60 74 Fax +33 - 3 - 88 22 34 05 contact@ritschfisch.com www.ritschfisch.com Stand-Nr. H3/K13, S. 353 Thole Rotermund Kunsthandel Weidenallee 10 c 20357 Hamburg Deutschland Tel. +49 - 40 - 68 87 69 88 Fax +49 - 40 - 68 87 69 89 info@rotermund-kunsthandel.de www.rotermund-kunsthandel.de Stand-Nr. H3/G17, S. 355 Galerie Rothamel Erfurt Kleine Arche 1 A 99084 Erfurt Deutschland Tel. +49 - 361 - 5 62 33 96 Fax +49 - 361 - 5 62 34 98 galerie@rothamel.de www.rothamel.de Skulpturenplatz H3/H32, S. 55 Stand-Nr. H3/J32, S. 357 One Artist, S. 166 Galerie Christine Rother Adelheidstraße 13 65185 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 37 99 67 Fax +49 - 611 - 9 56 63 99 chr@galerierother.de www.galerierother.de Stand-Nr. H3/K20, S. 359 One Artist, S. 80 / 81

271


Galerie Rottloff Sophienstraße 105 76133 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 84 32 25 rottloff@versanet.de www.galerie-rottloff.de Stand-Nr. H3/G29, S. 361 One Artist, S. 76 / 167 Galerie Rudolf Hauptstraße 8 Haus Kampeneck 25999 Kampen / Sylt Deutschland Tel. +49 - 46 51 - 8 35 77 73 Fax +49 - 46 51 - 8 35 77 74 galerie.rudolf@t-online.de Stand-Nr. H3/K07, S. 363 galerie anja rumig Ludwigstraße 73 70176 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 711 - 26 34 63 63 Fax +49 - 711 - 26 34 63 23 info@galerie-anjarumig.de www.galerie-anjarumig.de Stand-Nr. H2/D12, S. 365 One Artist, S. 144 Galerie Ruppert Ostbahnstraße 11 76829 Landau Deutschland Tel. +49 - 63 41 - 8 06 59 Fax +49 - 6341 - 8 11 10 art@galerie-ruppert.de www.galerie-ruppert.de Stand-Nr. H2/D09, S. 367 Schacher - Raum für Kunst Galerienhaus Stuttgart Breitscheidstraße 48 70176 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 65 67 70 68 info@galerie-schacher.de www.galerie-schacher.de Stand-Nr. H4/R09, S. 513 One Artist, S. 227

272

Galerie Scheffel GmbH Ferdinandstraße 19 61348 Bad Homburg Deutschland Tel. +49 - 61 72 - 2 89 06 Fax +49 - 61 72 - 2 89 68 info@galerie-scheffel.de www.galerie-scheffel.de Skulpturenplatz H3/J03, S. 57 Stand-Nr. H3/J05, S. 369

Galerie Michael Schultz GmbH & Co. KG Mommsenstraße 34 10629 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 3 19 91 30 Fax +49 - 30 - 31 99 13 50 office@galerie-schultz.de www.galerie-schultz.de Stand-Nr. H2/C19, S. 377

Galerie Frank Schlag & Cie. GmbH Meisenburgstraße 173 45133 Essen Deutschland Tel. +49 - 2 01 - 1 80 77 72 Fax +49 - 2 01 - 1 80 77 73 german-modern-art@t-online.de www.german-modern-art.com Stand-Nr. H2/B12, S. 371 One Artist, S. 64

Galerie Hubert Schwarz Lange Straße 21 17489 Greifswald Deutschland Tel. +49 - 38 34 - 89 94 48 Fax +49 - 38 34 - 77 38 10 schwarzhubert@web.de www.galerie-schwarz.de Stand-Nr. H2/A19, S. 379 One Artist, S. 195 / 196 / 197

Galerie Schlichtenmaier OHG Schloss Dätzingen 71120 Grafenau Deutschland Tel. +49 - 70 33 - 4 13 94 Fax +49 - 70 33 - 4 49 23 schloss@galerie-schlichtenmaier.de www.schlichtenmaier.de Stand-Nr. H3/G19, S. 373 Galerie Schloß Mochental Schloß Mochental 89584 Ehingen / Donau Deutschland Tel. +49 - 73 75 - 4 18 Fax +49 - 73 75 - 4 67 schrade@galerie-schrade.de www.schrade-mochental.de Skulpturenplatz H2/C30, S. 59 Stand-Nr. H2/C35, S. 375 One Artist, S. 132 / 133 / 201 / 202 / 203 / 204 Galerie Tobias Schrade Auf der Insel 2 89073 Ulm Deutschland Tel. +49 - 7 31 - 1 75 56 60 info@galerie-tobias-schrade.de www.galerie-tobias-schrade.de Stand-Nr. H4/P10, S. 515

Galerie Schwarzer GmbH Königsallee 30 40212 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 37 45 53 Fax +49 - 211 - 3 84 07 20 info@galerie-schwarzer.de www.galerie-schwarzer.de Stand-Nr. H3/J12, S. 381 Galerie Schwind Fahrgasse 8 60311 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 5 96 42 63 Fax +49 - 69 - 5 96 42 65 galerieschwind@freenet.de www.galerie-schwind.de Skulpturenplatz H2/D29, S. 61 Stand-Nr. H2/D25, S. 383 One Artist, S. 124 Galerie Sievi Gneisenaustraße 112 10961 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 6 93 29 97 Fax +49 - 30 - 6 93 31 36 info@galerie-sievi.de www.galerie-sievi.de Stand-Nr. H4/L03, S. 517 One Artist, S. 46


Galerie und Verlag St. Gertrude Goldbachstraße 9 22765 Hamburg Deutschland Tel. +49 - 40 - 38 28 47 Fax +49 - 40 - 38 88 27 info@st-gertrude.de www.st-gertrude.de Stand-Nr. H3/J11, S. 385 One Artist, S. 108

SüdWestGalerie Auweg 6 73460 Niederalfingen Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 7 51 79 Fax +49 - 73 61 - 68 09 92 d.brenner@suedwestgalerie.de www.suedwestgalerie.de Stand-Nr. H2/D30, S. 393 One Artist, S. 57 / 92

Galerie Barbara von Stechow Feldbergstraße 28 60323 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 72 22 44 Fax +49 - 69 - 72 22 33 mail@galerie-von-stechow.com www.galerie-von-stechow.com Stand-Nr. H3/H27, S. 387

GALERIE Supper Kreuzstraße 3 76530 Baden-Baden Deutschland Tel. +49 - 72 21 - 3 73 04 50 Fax +49 - 72 21 - 3 73 04 51 mail@galeriesupper.de www.GALERIESupper.de Stand-Nr. H2/E07, S. 395 One Artist, S. 141 / 224

Steinberger Galerien GmbH Kanalstraße 6 97990 Weikersheim Deutschland Tel. +49 - 79 34 - 99 34 33 Fax +49 - 79 34 - 99 30 31 info@sonja-steinberger.de www.sonja-steinberger.de Stand-Nr. H4/R05, S. 519 One Artist, S. 29 / 36 / 212 Galerie Michael Sturm Christophstraße 6 70178 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 6 15 95 68 Fax +49 - 711 - 6 15 95 81 mail@galerie-sturm.de www.galerie-sturm.de Stand-Nr. H3/F09, S. 389 One Artist, S. 110 Galerie Emilia Suciu Pforzheimer Straße 120 76275 Ettlingen Deutschland Tel. +49 - 72 43 - 3 86 93 Fax +49 - 7243 - 3 86 94 info@galerie-suciu.de www.galerie-suciu.de Stand-Nr. H2/C37, S. 391

Galerie Franz Swetec Kasernenstraße 13 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 32 42 47 Fax +49 - 2 11 - 69 16 74 88 info@galerie-swetec.de www.galerie-swetec.de Stand-Nr. H2/A12, S. 397 One Artist, S. 176 Taguchi Fine Art, Tokyo 2-6-13, Nihonbashi Honcho, Chuo-ku 103 0023 Tokyo Japan Tel. +81 - 3 - 56 52 36 60 Fax +81 - 3 - 56 52 36 61 tatsuya@taguchifineart.com www.taguchifineart.com Stand-Nr. H3/K25, S. 399 One Artist, S. 162

Galerie Tammen & Partner Hedemannstraße 14 10969 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 2 25 02 79 10 Fax +49 - 30 - 2 25 02 79 11 info@galerie-tammen-partner.de www.galerie-tammen-partner.de Skulpturenplatz H3/J27, S. 63 Stand-Nr. H3/J31, S. 401 One Artist, S. 48 / 49 / 66 / 67 / 68 / 69 / 225 / 226 Galerie Peter Tedden Bilker Straße 6 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 13 35 28 Fax +49 - 2 11 - 13 35 28 info@galerie-tedden.de www.galerie-tedden.de Stand-Nr. H4/R04, S. 521 One Artist, S. 100 Galerie Clemens Thimme Schützenstraße 19 76137 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 - 7 21 - 3 54 82 45 clemens@galerie-thimme.de www.galerie-thimme.de Stand-Nr. H2/D03, S. 403 Galerie Florian Trampler Maximilianstraße 22/II 80539 München Deutschland Tel. +49 - 89 - 24 29 40 07 office@galerie-trampler.de www.galerie-trampler.de Stand-Nr. H2/A09, S. 405 One Artist, S. 131 Galerie Valentien Gellertstraße 6 70184 Stuttgart Deutschland Tel. +49 - 7 11 - 24 62 42 Fax +49 - 711 - 24 62 41 info@galerie-valentien.de www.galerie-valentien.de Stand-Nr. H3/G27, S. 407

273


Venice Projects Dorsoduro 868 30123 Venedig Italien Tel. +39 - 4 17 - 3 94 53 Fax +39 - 415 - 27 65 88 info@veniceprojects.com www.veniceprojects.com Stand-Nr. H1/W06, S. 119 Vertes Modern Bahnhofstraße 3 8001 Zürich Schweiz Tel. +41 - 0 - 4 42 11 12 13 Fax +41 - 0 - 4 42 11 12 14 info@vertesmodern.com www.vertesmodern.com Skulpturenplatz H3/H12, S. 65 Stand-Nr. H3/G13, S. 409 Victor Lope Arte Contemporaneo Aribau 75 08036 Barcelona Spanien Tel. +34 - 6 - 96 46 12 11 info@victorlope.com www.victorlope.com Stand-Nr. H4/N03, S. 523 Villa del Arte Barcelona C/Tapineria, 39 08002 Barcelona Spanien Tel. +34 - 93 - 26 8 06 73 Fax +34 - 93 - 3 10 34 35 info@villadelarte.com www.villadelarte.com Stand-Nr. H1/T02, S. 121 Galerie Vömel GmbH Orangeriestraße 6 40213 Düsseldorf Deutschland Tel. +49 - 2 11 - 32 74 22 Fax +49 - 211 - 13 52 67 mail@galerie-voemel.de www.galerie-voemel.de Stand-Nr. H2/A15, S. 411

274

galerie wagner + marks Fahrgasse 22 60311 Frankfurt Deutschland Tel. +49 - 69 - 21 99 69 32 Fax +49 - 69 - 21 99 69 33 info@galerie-wagner-marks.de www.galerie-wagner-marks.de Stand-Nr. H2/E17, S. 413 One Artist, S. 218

WHITECONCEPTS Brunnenstraße 47 10115 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 41 71 51 45 Fax +49 - 321 - 21 13 45 23 contact@whiteconcepts.de www.whiteconcepts.de Stand-Nr. H3/J33, S. 421 One Artist, S. 217

Wasserwerk.Galerie Lange Wahnbachtalstraße 17 53721 Siegburg Deutschland Tel. +49 - 22 41 - 59 12 34 Fax +49 - 22 41 - 59 12 35 info@galerie-lange.de www.galerie-lange.de Stand-Nr. H2/B31, S. 415 One Artist, S. 104 / 105 / 249

c. wichtendahl. galerie Joachimstraße 7 10119 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 94 88 29 08 Fax +49 - 30 - 94 88 29 08 galerie@wichtendahl.de www.wichtendahl.de Stand-Nr. H2/A01, S. 423 One Artist, S. 199

Galerie Michael Werner Märkisch Wilmersdorf Alte Parkstraße 3 c 14959 Trebbin Deutschland Tel. +49 - 3 37 31 - 3 20 10 Fax +49 - 3 37 31 - 3 20 12 galeriewerner@michaelwerner.de www.michaelwerner.de Skulpturenplatz H2/A05, S. 67 Stand-Nr. H2/C06, S. 417 One Artist, S. 140 / 128 / 129

Galerie Wilmsen GbR Maria-Thann 35 88145 Hergatz / Maria-Thann Deutschland Tel. +49 - 83 85 - 92 17 10 Fax +49 - 83 85 - 92 15 02 info@galeriewilmsen.de www.galeriewilmsen.de Stand-Nr. H2/B27, S. 425

Galerie Wesner Bodanstraße 15 78462 Konstanz Deutschland Tel. +49 - 75 31 - 2 47 41 Fax +49 - 7531 - 69 16 10 info@galerie-wesner.de www.galerie-wesner.de Stand-Nr. H2/C29, S. 419 One Artist, S. 128 / 129

Galerie Winter GmbH Parkstraße 24 65189 Wiesbaden Deutschland Tel. +49 - 6 11 - 3 08 27 80 Fax +49 - 6 11 - 3 08 27 82 info@galerie-winter.de www.galerie-winter.de Stand-Nr. H3/F31, S. 427 One Artist, S. 253 / 254 / 255 Galerie Werner Wohlhüter Kreuzstraße 12 88637 Leibertingen-Thalheim Deutschland Tel. +49 - 75 75 - 13 70 Fax +49 - 75 75 - 54 67 mail@galerie-wohlhueter.de www.galerie-wohlhueter.de Skulpturenplatz H2/C21, S. 69 Stand-Nr. H2/B21, S. 429 One Artist, S. 96 / 97 / 98


Galerie Zaiß Langertstraße 44 73431 Aalen Deutschland Tel. +49 - 73 61 - 3 29 90 Fax +49 - 7361 - 36 03 77 galerie.zaiss@online.de www.galerie-zaiss.de Stand-Nr. H3/F33, S. 431 One Artist, S. 87 / 117 / 118 / 243 Galerie Zellermayer Ludwigkirchstraße 6 10719 Berlin Deutschland Tel. +49 - 30 - 8 83 41 44 Fax +49 - 30 - 8 83 73 16 galerie@zellermayer.de www.zellermayer.de Stand-Nr. H3/G25, S. 433 Galerie Peter Zimmermann Leibnizstraße 20 68165 Mannheim Deutschland Tel. +49 - 6 21 - 41 90 31 Fax +49 - 6 21 - 41 90 30 info@galerie-zimmermann.de www.galerie-zimmermann.de Stand-Nr. H2/C07, S. 435 Galerie Zulauf e.K. Gottfried-Weber-Haus Gottfried-Weber-Straße 5 67251 Freinsheim Deutschland Tel. +49 - 63 53 - 35 87 Fax +49 - 63 53 - 35 88 info@moderne-kunst.de www.moderne-kunst.de Stand-Nr. H2/A11, S. 437 One Artist, S. 187

275


Anzeigen


Mit Leidenschaft für die Kunst. In Karlsruhe – und auch bei Ihnen.

art Partner. Nicht nur in Karlsruhe.

art KARLSRUHE Halle 3

www.artima.de


Typisch BW-Bank Kunden:

Haben stets auch die Wertbeständigkeit im Auge.

Baden-Württembergische Bank Blicken Sie ganz entspannt der Zukunft entgegen. Mit höchster Sorgfalt und professionellem Know-how finden wir gemeinsam mit Ihnen Lösungen, die Sie überzeugen werden. Das beschert uns seit Jahren sehr gute Ergebnisse bei der Zufriedenheit unserer Kunden.* Erleben auch Sie ausgezeichnete Beratung. * 94 % zufriedene Kunden laut repräsentativer Kundenzufriedenheitsanalyse 2011 bei Privatkunden

www.bw-bank.de


RECHNEN SIE MIT IHREN ENERGIEKOSTEN AB. @ Jetzt können Sie sogar beim Energiesparen sparen. Die L-Bank fördert den Bau, den Kauf und die energetische Sanierung von Häusern und Wohnungen. Auch Unternehmen bekommen günstige Darlehen für Investitionen, die Energie sparen. Was wir außerdem für Sie, Ihre Firma und den Klimaschutz tun können, erfahren Sie unter www.l-bank.de


WE I NG UT

·

WE I NR ESTAURA NT

·

WE I NHOTEL

Erleben Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im südpfälzer Qualitätshaus Fritz Walter. WeinRestaurant, WeinHotel und WeinGut lassen keine Wünsche offen. Sie sind uns herzlich willkommen! Eckhard Walter

Eckhard Walter · Landauer Str. 82 · 76889 Niederhorbach · Tel 06343-93655.0 · www.fritz-walter.de


www.ds5-entdecken.de

Moderne Kunst:

Packshot © dMcc/Pub/edition

zwei Motoren, die weniger verbrauchen als einer.

Der citroën ds5 hybrid4.

Ihr VIP Shuttle zur „art KArlSruhe 2013“. crÉative technologie

Kraftstoffverbrauch kombiniert von 3,9 bis 3,5 l/100 km. CO2-Emissionen kombiniert von 102 bis 91 g/km (VO EG 715/2007).

Autohaus Kuhn GmbH (H) • Wattstraße 14 • Automeile Husarenlager 76185 Karlsruhe • Telefon: 0 7 21/49 01 80 • www.autohaus-kuhn.de (H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle


Die art KARLSRUHE bedankt sich bei ihren VIP-Partnern

B 61 - G. Rillmann www.g-rillmann.info Feederle - Die BüroRäume www.feederle.de

Montblanc Boutique Baden-Baden www.papierfischer.info/ home/montblanc/

Juwelier Kamphues www.juwelier-kamphues.de

PapierFischer www.papierfischer.info

LÖB HIGH- FIDELITY www.loeb.de

SN-Immobilien www.sni-karlsruhe.de


Ausstellungsprogramm 2013

Natur und Poesie um 1900 11/11/2012–17/02/2013 Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker und Worpswede

Karl Hubbuch und das Neue Sehen 09/03–09/06/2013 Die Karlsruher Kunstakademie und die Fotografie um 1930

SammlungsSchau: Sammlung Garnatz 06/07–13/10/2013 Schrift – Bild 09/11/2013–23/02/2014 Gemälde, Plastiken und Arbeiten auf Papier seit 1960

Lorenzstr. 27 76135 Karlsruhe www.staedtische-galerie.de Stadt Karlsruhe, Kulturamt


Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Ausstellungen 2013

Unter vier Augen. Sprachen des Porträts Porträts aus der Zeit von der Renaissance bis zur Moderne werden Gegenstand literarischer und kunstwissenschaftlicher Erkundungen. Namhafte deutsche Schriftsteller und Kulturwissenschaftler werden Geschichten erfinden, Charakterskizzen oder lyrische Inventionen formulieren, die durch Spitzenwerke der KunsthallenSammlung aus angeregt werden. 13. Juli – 20. Oktober 2013

Fragonard Jean-Honoré Fragonard (1732–1806) gilt als einer der herausragenden französischen Maler des 18. Jahrhunderts, dessen Werk durch seine thematische sowie stilistische Vielgestaltigkeit beeindruckt. Die Zeichnung nimmt im Werk dieses Ausnahmekünstlers einen zentralen Platz ein. Fragonard entwickelt in Naturstudien ebenso wie in frei imaginierten oder literarisch inspirierten Szenen eine eigene Bildsprache, die sich sowohl malerischer als auch zeichnerischer Elemente bedient. 30. November 2013 – 23. Februar 2014

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Hans-Thoma-Straße 2–6, 76133 Karlsruhe

www.kunsthalle-karlsruhe.de

Auguste Renoir (1841-1919), Gabrielle bei der Lektüre, 1906, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

9. März – 16. Juni 2013

Jean-Honoré Fragonard, Das Traumgesicht des Ruggiero, 1975-18, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Die Kunsthalle zeigt rund 80 Werke (Gemälde, Plastiken, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografien und Video) der japanisch-schweizerischen Künstlerin Leiko Ikemura. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt bei den jüngeren Werken nach 2005. Im Zentrum steht der Aquarellzyklus „Artists Popes & Terrorists“, der seit 2008 als work in progress entsteht.

Leiko Ikemura, Dolores, 1998, Bronze © Courtesy Studio Ikemura, Berlin

Leiko Ikemura. i-migration


SENZA TITOLO 14.10.2012 – 16.06.2013

DESSI

Veranstalter: Margit Biedermann Foundation

NUNZIO

Öffnungszeiten : Di - So 11 - 17 Uhr : Montag (außer an Feiertagen) geschlossen

Museumsweg 1 : 78166 Donaueschingen Telefon +49 (0) 771-89 66 89-0 : www.museum-biedermann.de


Das MUSEUM RITTER zeigt Werke aus der Kunstsammlung von Marli Hoppe-Ritter, der Mitinhaberin der Firma RITTER SPORT, im Wechsel mit Sonderausstellungen zur geometrisch-abstrakten Kunst. Informationen zu den Ausstellungen: www.museum-ritter.de

Aktuelle Ausstellungen bis 14. April 2013

– Reliefs, Objekte · 3D und Plastiken aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter

· Esther Stocker. Portrait of Disorder MUSEUM RITTER Sammlung Marli Hoppe-Ritter Alfred-Ritter-Straße 27 D-71111 Waldenbuch Telefon +49(0)7157.53511-0 Dienstag – Sonntag 11–18 Uhr


Besuchen Sie unseren Webshop Bach

ira Elv se:

Va

EIN KUNST. HAND. WERK.

seit 1901

MANUFAK TUR Ahaweg 6-8 Di - Fr 10 - 19 Uhr Sa, So 10 - 17 Uhr

CIT Y STORE LammstraĂ&#x;e 7 Di - Fr 12 - 18 Uhr Sa 1 1 - 18 Uhr

Telefon +49 721 912 37 76 76131 Karlsruhe www.majolika-karlsruhe.com


Das ist ein Einblick. In ein Lebenswerk voller Leidenschaft und Herz, Verstand und Konsequenz. So wie wir sammeln. Besuchen Sie uns. Im Kunstwerk. In Nussdorf.

S i emen sstr a ße 40 717 3 5 Nussdo r f Tel efo n 0 70 42 - 37 69 566 w w w. sa mml un g - kl ei n. de

Geöf f net Mit t woch, Donner st a g, Freit a g und Sonnt a g von 11 – 17 Uhr Sa mst a g na ch Vereinb a rung


ZEITGENÖSSISCHE KUNST aUS DER SaMMLUNG SCHaUFLER aUSSTELLUNGEN 2013 ROTesque ab 3.2.2013 lichtempfindlich – Zeitgenössische Fotografie bis 21.4.2013 Jacob Hashimoto – Rauminstallation ab 15.6.2013 My Private Universe bis 22.9.2013

SCHaUWERK Sindelfingen · Eschenbrünnlestraße 15/1 · 71065 Sindelfingen Öffnungszeiten: Sa, So 11:00 – 17:00 Uhr, Di, Do 15:00 – 16:30 Uhr (Führung) www.schauwerk-sindelfingen.de


Ăœber 1500 Pigmente fĂźr die Kunst an der Wand. www.kremer-pigmente.de


Eine der schönsten Energiequellen ist Freude. Zum Beispiel an der Kunst. Kunst führt immer wieder zu erfrischenden Gedanken und Ideen. Deshalb freuen wir uns, Künstler zu unterstützen, die neue Richtungen einschlagen. Zum Beispiel mit unseren Ausstellungsreihen „Ateliereinblicke“ oder „Designschaufenster“. Und durch die enge Kooperation mit dem ZKM Karlsruhe und dem Kunstmuseum Stuttgart tragen wir künstlerische Impulse weit über die Grenzen unseres Landes hinaus.

www.enbw.com


Ob   Print   oder   digitale   Medien  – E&B engelhardt und bauer realisiert Kommunikation mit IQ

E&B engelhardt und bauer Druck und Verlag GmbH Käppelestraße 10 | 76131 Karlsruhe Tel +49 721 96226-100 | Fax +49 721 96226-101 center@ebdruck.de | www.engelhardtundbauer.de


V OM M ODELL

ZUR

B RONZESKULPTUR ...

H AND IN H AND – K ÜNSTLER UND K UNSTGIESSEREI Wird ein künstlerisches Werk in Metall gegossen, sind Partner mit hohen gestalterischen, kunsthandwerklichen und technischen Fähigkeiten gefragt. In diesem besonderen Prozess ein verlässlicher und vertrauter Partner für Künstler und Architekten zu sein, ist Intention und Motivation aller Mitarbeiter von Strassacker. Auch jene mit der Bildhauerin Mechthild Ehmann und dem Bildhauer Guido Messer. Beide sind auf der art KARLSRUHE 2013 auf dem Skulpturenplatz in Halle 4/M10 durch ART-isotope • Galerie Schöber, Dortmund, vertreten. Besuchen Sie unsere Galerie und unseren GalerieShop in Süssen. Genießen Sie die außergewöhnliche Atmosphäre und das Ambiente unseres Hauses. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: markus.nehr@strassacker.de

Fotos: Tilmann Huning, Schorndorf. Conrad Schierenberg, Dachsberg.

Ernst Strassacker GmbH & Co. KG Staufenecker Straße 19 73079 Süssen Telefon +49-(0) 7162 /16-0 www.strassacker.de


International Fair for Applied Arts & Design

Salon international de l’art appliqué et de la création

w w w. e u n i q u e . e u


große ideen

brauchen freiräume, die noch größer sind. Rolf Benz SCALA. maßstäbe setzen.

Design: Gino Carollo · www.rolf-benz.com


2014

6. September – 10. November 2012

ArtMapp Cover 03 RZ.indd 1 1/1 4c.indd 1 Scheffel ANZ Jianguo ArtMAPP

13. bis 16. März

www.art-karlsruhe.de


ARTMAPP ANYTIME & ANYWHERE

This is FINE GERMAN DESIGN.

aNtWerpeN

WINTER 2012/13 â‚Ź6,90 D/A, SFR 9,90

IHR oN/off-Guide FĂœR kuNst architektur desiGN Mode fotoGrafie

Gursky stella op de beeck

aNtWerpeN kßNdiG prêt à  partaGer

Aktuelle Ausstellungen im deutschsprachigen Raum ARTMAPP Printausgabe als App-Magazin

WINTER 2012/13

Bildbände und Ausstellungskataloge Kunst, Fotografie, Architektur, Design und Mode

17.10.12 17:47

Kunst-und Kultur-Apps ZkM app art  aWard kuNststroM books Tell-a-friend Funktionen basel  berliN  dßsseldorf  fraNkfurt  karlsruhe  kÜlN  ulM  WieN  Zßrich Kostenlos im App Store! www.artmapp.net

21.10.12 21:13


Infos: 07221 300 200

SWR2 DAS ANGEBOT

LUST AUF MEHR SWR2? SWR2 KULTURSERVICE Ermäßigungen bei den SWR2 Kulturpartnern und bei SWR2 Veranstaltungen mit der kostenlosen SWR2 Kulturkarte ///Programminformationen zu SWR2 gedruckt und online ///E-Mail-Newsletter /// Aktionsangebote von Klassikund Hörspiel-CDs /// SWR2 Kulturservice-Extras /// Lernen Sie den SWR2 Kulturservice kennen und bestellen Sie unverbindlich und kostenlos die SWR2 Kulturkarte. Telefon 07221/300 200 /// swr2kulturservice@SWR.de /// SWR2.de ///

LUST AUF KULTUR


BESUCHEN SIE UNS IN DER MONOPOL-LOUNGE: FOYER OST (ZWISCHEN HALLE 2 UND HALLE 3)

MONOPOL- LOUNGE AUF DER art KARLSRUHE Die Monopol-Lounge Monopol-Lounge ist ist wie wiedas dasMagazin Magazinselbst: selbst:Mitten Mittenim imKunstgeschehen Kunstgeschehenund undein einOrt Ort Die der Entspannung. Genießen Sie die Aussicht auf das Messetreiben in einem exklusiven der Entspannung. Genießen Sie die Aussicht auf das Messetreiben in einem exklusiven Ambiente. Die Die Monopol-Talks Monopol-Talks zu zuden denneuesten neuestenThemen Themender derKunstwelt Kunstweltpräsentieren präsentierenIhnen Ihnen Ambiente. spannende Gäste der internationalen Kunstszene. spannende Gäste der internationalen Kunstszene.

Jetzt Monopol Monopol gratis gratis testen! testen! Jetzt

monopol-magazin.de/probe monopol-magazin.de/probe


kunstmagazin

kunstmagazin

neue positionen

neue positionen

SIE SOLLEN UNS KENNENLERNEN

/

Pawel Althamer | documenta (13) | Oliver Godow | Christoph Grunenberg | Kinki Texas | Bettina Pousttchi | Andreas Karl Schulze | Andrea Winkler | Georg Winter 806205

®

Deutschland: € 6,20 Österreich: € 7,20 Schweiz: Sfr 12,20 Luxemburg: € 7,30 H 10338 www.artist-kunstmagazin.de

neue positionen

4 191033

www.artnet.de

artist kunstmagazin 92

3. 2012

Transpa rency fo r Art Lov ers net

Ausgabe Nr. 92 August 2012 – Oktober 2012

kunstmagazin

92

3 ÄLTERE AUSGABEN FÜR NUR 10 EURO JETZT BESTELLEN

ARTIST EDITIONEN Artist Editionen sind Unikate oder kleine Auflagen, die der Künstler speziell für unser Kunstmagazin auswählt. Diese bieten wir Ihnen exklusiv nur über uns an.

ANDREAS GEFELLER artist Edition Heft Nr. 74

» o.T. « (Subway, New York) Lambda-Print, 15 Exemplare, 2007, 35,6 x 45 cm, signiert, datiert und nummeriert Preis 400 Euro inkl. MwSt. plus Versandkosten.

-10%

für Art Karlsru he Besuch er

artist kunstmagazin | außer der schleifmühle 51 | d-28203 bremen fon 0412. 339 84 91 | fax 0421. 339 84 92 | info@artist-kunstmagazin.de | www.artist-kunstmagazin.de


leonardo. vincent. pablo. * -50 % *Wenn Sie das Kunstmagazin art abonnieren, bekommen Sie gratis die artcard dazu – und sparen damit bei bedeutenden Museen bis zu 50 % Eintritt. Sie verpassen also keine Ausgabe mehr und erleben über 100 Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv zum artcard-Tarif. Mehr Informationen unter www.art-magazin.de/artcard oder direkt abonnieren unter 01805 - 86180 00 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus dem dt. Mobilfunknetz)

lesen. mehr sehen.

+

card märz 2013


für Künstler und Kunstinteressierte

mit vielfältigen T hemen r u n d u m d i e Ku n s t ! Bestellen Sie noch heute Ihr kostenloses Probeheft !

Name

Straße / Hausnr.

PLZ / Ort

Schicken Sie den ausgefüllten Coupon bitte an: palette Verlag, Kennwort: ART Karlsruhe, Rheinstr. 4-6, D - 56068 Koblenz Tel.: +49 (0)261 / 17297, Fax: +49 (0)261 / 17295, info@palette-verlag.de

www.pale tte-v er la g. de

palette & zeichenstift

DIE Zeitschrift


VERNISSAGE für art KARLSRUHE-Besucher

VERNISSAGE 6 /12

einer einzelnen herausragenden Ausstellung oder decken mehrere Ausstellungsereignisse innerhalb des deutschsprachigen Raumes ab. art KARLSRUHE-Besucher erhalten auf Wunsch die aktuelle VERNISSAGE Ausgabe gratis. Hierzu können Sie entweder den Coupon auf dieser Seite ausfüllen und uns zusenden oder uns eine E-Mail schreiben mit dem Betreff „art KARLSRUHE“ an folgende E-Mail Adresse: vertrieb@vernissageverlag.de Es genügt aber auch ein Anruf unter: +49 6221 65306-23.

VERNISSAGE AUSSTELL UNGEN

VERNISSAGE THEMENHEFTE erscheinen entweder zu

VERNISSAGE

Vernissage Mediengruppe Bergheimer Straße 104–106 69115 Heidelberg

Tel. +49 6221 65306-23 Fax +49 6221 65306-30

Nr. 196c

D 12804 E

8,50 CHF

6€

AUSSTELLUN

GEN

Staatsgalerie Stut

tgart

MYTHOS ATE LI

VON SPITZW EG BIS PICASS

ER

O, VON GIACOM

Pfarrkirche „Mariä

ETTI BIS NAUM

AN

Krönung" in Stuppach

DIE STUPPACH ER MADONNA

DAS MEISTERWERK KEHRT NACH STUPPACH ZURÜCK

Dieses Angebot gilt nur für die Dauer der art KARLSRUHE 07. bis 10. März 2013.

20. Jhg.

KULTURELLES FORUM Langenfeld

DÄNISCHE TEXT-BAUSTEI NE

BUNTE STEINE SCHREIBEN KULTURGESCHIC HTE

Landesmuseum

TABU?!

Hannover

VERBORGENE KRÄFTE – GEHEIMES WISSEN

vertrieb@vernissageverlag.de www.vernissageverlag.de

Bitte senden Sie mir die VERNISSAGE-Gratisausgabe zu:

Name, Vorname Straße, Hausnummer

e b ga s Au

PLZ, Ort Telefon, E-Mail Adresse

-

IS T RA

Unterschrift

G


Nürnberg

Karlsruhe

Baden-Baden

Stuttgart

Strasbourg

München Freiburg

Mulhouse

Basel

Bregenz Zürich

Bern

Kunstmagazin Magazine d’art

grenzüberschreitend aktuell jeden Monat neu Gratis zum Mitnehmen in ausgewählten Museen und Galerien und im Internet unter

www.artline.org


ZUM SELBER LESEN - ODER ALS GESCHENK:

DAS ARTPROFIL - ABONNEMENT

Ihr Magazin für und über die Kunstszene Messen // Ausstellungen // Termine // Vielfältiges. Informatives. Aktuelles.

MAGAZIN FÜR KUNST

Der Wert des Geldes

Campendonk · Ching-Bor Gertsch · Eschenlohr Hein · Heisig Middendorf Wiessner Tersch

Belgien  9,00 Österreich  8,60 Spanien  10,15 Schweiz sfr 15,30

Heft-Nr. 95-2012 Dezember 2012 18. Jahrgang

Schwerpunktthema: Expressionismus

Keil Reindlmeier Grimm · Davies Gutperle Lehmpfuhl Wach · Friedrich Linnartz Zorn

Interview aktuell:

... witzig - weiblich - subversiv!

in der

Eine Wechselbeziehung: Kunst und Natur

Licht in der Kunst

Licht Kunst

Kunst und Natur

5

ARTPROFIL

ARTPROFIL

ARTPROFIL

Eine Wechselbeziehung:

PVSt. E 48757 ISSN 1430-4821 Deutschland  7,80

Belgien  9,00 Österreich  8,60 Spanien  10,15 Schweiz sfr 15,30

September 2011 16. Jahrgang

Belgien E 9,00 Österreich E 8,60 Spanien E 10,15 Schweiz sfr 15,30

Deutschland  7,80

Heft 5/2008

PVSt. E 48757 ISSN 1430-4821

Heft 95 / 2012

Dezember 2011 Heft-Nr. 90-2011 16. Jahrgang

Über Künstler/innen, Galerien, Museen, Kunstvereine // Interviews und Kommentare Heft September 2011

Heft Dezember 2011

PVSt. E 48757 ISSN 1430-4821 Deutschland E 7,80

Im Focus: Die Galerie Winter

Exclusiv-Interviews aktuell: Rainer Fetting und Erwin Wurm

... witzig - weiblich - subversiv ! Ewald K. Schrade: Ich bereue nichts // Dr. Wolfgang Köppe: Junge Kunst ist Zukunft Bittner • Dix • Giorgi • Gecaj • Gutperle • Heckel • Hoffmann • Kaschlik • Miró Steinbrecher • Vilenskaja • Viola

Abo Deutschland: Abo Europa: Abo Schweiz: Abo sonstige Zielländer:

€ 46,50 € 51,00 € 63,45 € 69,50

Ständig stellt ARTPROFIL interessante KünstlerInnen, deren Werk und Vita vor. Wir informieren Sie aktuell über Kunstmessen, Projekte, Ausstellungen, Galerien, Literatur-Neuerscheinungen, wichtige Termine und über innovative Tendenzen des Kunst-geschehens.

artKARLSRUHE_12-2012

8 statt 6 = acht Hefte bekommen - nur sechs bezahlen!*

Mein Abonnement verlängert sich automatisch, wenn es nicht mindestens 14 Tage vor Ablauf des jeweiligen Bezugsraumes schriftlich gekündigt wird.

Ich verschenke ein ARTPROFIL-Abo an:

Krügerstraße 20 68219 Mannheim Deutschland

Abonnieren: per Fax +49 (0)621.874058 / Tel. +49 (0)621.874045 / per Briefpost oder e-mail: info@artprofil-kunstmagazin.com / www.artprofil-kunstmagazin.com


EU N 3 1 0 2 Region in d er gen Lothrin

KULTUR IST GRENZENLOS

MIT DEM MUSEUMS-PASS 250 MUSEEN – 3 LÄNDER – 1 PASS

ERHÄLTLICH IN ALLEN MITGLIEDSMUSEEN. www.museumspass.com


munduswinter winter mundus

Ausgabe 1/2013 • Dezember/Januar/Februar 7. Jahrgang

Ausgabe 1/2013 • Dezember/Januar/Februar

7. Jahrgang

www.mundus-art.com

www.mundus-art.com

Deutschland € 6,40 Österreich € 7,- / Schweiz CHF 9,-

Deutschland € 6,40 Österreich € 7,- / Schweiz CHF 9,-

Mit Top-Ausstellungen in Deutschland, Mit Top-Ausstellungen Österreich und der Schweiz in Deutschland, Österreich und der Schweiz

schön zu sehen, schön zu lesen FarbenKlänge FarbKlänge Musik in der bildenden Kunst FarbenKlänge FarbKlänge Bunte MusikTöne in der bildenden Kunst Das Phänomen Synästhesie

Bunte Töne Virtuos virtuellSynästhesie Das Phänomen Als die Tusche tanzen lernte

Virtuos virtuell

Das Kunstmagazin aus München für Deutschland, Österreich und die Schweiz Bestellen Sie ein Probeheft oder Abonnement unter verlag@emf-media.com oder www.mundus-art.com


modo

…wir bringen KUNST in BÜCHER

kunst architektur design fotografie editionen

modo Verlag GmbH Verleger Dieter Weber Terlaner Straße 8 79111 Freiburg 0761 44 999 www.modoverlag.de art KARLSRUHE Halle 1, Stand W 09

Vorzugsausgaben aus dem modo Verlag Grafik, Zeichnungen, Skulpturen, Gouachen, Fotografien

Franz Bernhard Reto Boller Peter Dreher Martina Geist Cécile Hummel Bert Jäger Kammerer-Luka Christoph Meckel Ingo Ronkholz Elisabeth Sonneck Manuela Tirler Andrea Zaumseil


● Kunstleben und die Künstlerpräsentation aus Ost-Europa ● Messen & Events, Reportage, Interviews, Geschichte, Galerienkalender ● Integration durch Kunst in Deutschland, Österreich und der Schweiz

ISSN 1867-0296

Kunst & Integration Das Magazin

Ost wind Richard Verlag

Juli 2012

ISSN 1867-0296 Juni 2010

Die siebte Ausgabe art-KARLSRUHE - ein Phänomen auf europäischen Kunstmarkt Marlen Spindler das Leben zwischen Gefangenschaft und Freiheit Ottmar Hörl Dance with the Devil Sammlung Westermann Kunst, die aus dem Rahmen fällt Russische Modernisten in der züricher Galerie “Orlando”

Kunst & Integration Das Magazin

Ostwind Richard Verlag

ISSN 1867-0296

O Ost wind Kunst & Integration

Das Magazin

Juni 2011

st wind Kunst & Integration ◊ Das Magazin www.richard-verlag.de


Der schnellste Weg zur Kunst

www.kunsttermine.de Finden Sie schnell und einfach Ausstellungen · Galerien · Museen Messen · Auktionen · Künstler

Vielfältige Informationen Termine · Adresse · Lokalisierung in Kartenvoransicht Direkte Weiterleitung zur Webseite · Kontaktdaten

Viele Nutzungsmöglichkeiten Smart-TV · Personal-Computer · Tablet-PC · Android · MacOS

e.de www.kunsttermin aschine Die Kunst-Suchm im Internet kunsttermine eigen.indd 11

07.12.2012 17:36:44


E

KUNSTLER DAS KRITISCHE LEXIKON DER GEGENWARTSKUNST

25 JAHRE ∙ 100 AUSGABEN 700 WERKVERZEICHNISSE

JÄHRLICH VIER AUSGABEN MIT JE SIEBEN WERKVERZEICHNISSEN ZEITGENÖSSISCHER KÜNSTLER IHR PROBEEXEMPLAR: KUENSTLER@INTERABO.DE


VIELFALT ENTDECKEN...

...mit dem KULTURKALENBER BW-ABONNEMENT! Interessante Interviews, Portraits und Berichte über Menschen vor und hinter den Kulissen, ergänzt durch zahlreiche aktuelle Veranstaltungsmeldungen aus den Bereichen Kunst, Theater, Musik, Tanz und Literatur, gewähren Ihnen spannende, neue und informative Einblicke in die vielfältige Kulturszene Baden-Württembergs. Der Kulturkalender erscheint 4 x pro Jahr jeweils zu Quartalsbeginn. Das Abo kostet 22.- für 4 Ausgaben inkl. Porto und Versand. Gerne senden wir Ihnen ein kostenloses Probeexemplar zu. Bestellungen unter: Fon 0711/71 10 75 I Fax 0711/6 36 18 70 I E-Mail info@kulturkalender-bw.de

Das Magazin rund um die Kulturszene Baden-Württembergs

Weitere In fo r m at i o n en : w w w. k ul tu r k a le n d e r - on l i n e . d e

PRIVATE ART COLLECTIONS BW Collections Collec tions snoitcelloC trA etaPrivate virP Art Collec itcelloPrivate C trA eArt taviCollec r P tions Collections te Art CollectionsPrivate Art Collections Private ne oittacevlilortions C trA etavirP ons itcelloCArt trAsCollec P Private Art Collections e l l o C t r A e t avirPPrivate Art Collec Private Art Collections tions Private Art Collections ections Private Art Collections Private Art Collections te Art Collec Collections tions ctions Private Art Collections tcelloC trA etavirPPrivate Art Collec elloC trA etavirP Private Art Collections ons celloC trA Private etavirP Art Collections PRIVATE ART COLLECTIONS BW

Private Art Collections

PRIVATE

ART COLLECTIONS BW

KUNSTSAMMLUNGEN IN BADEN-WÜRTTEMBERG IM PORTRAIT

PRIVATE KUNSTSAMMLUNGEN IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Der vorliegende Bildband ist eine Hommage an die Privatsammler in Baden-Württemberg, die mit Spürsinn, Leidenschaft und Ausdauer ihren eigenen Weg verfolgen und damit bedeutende private Kunstsammlungen aufgebaut haben. In den letzten Jahren wurden einzigartige Museen gebaut, die jenen heute ein Zuhause sind und somit auch für die Öffentlichkeit sichtbar werden. Entstanden ist eine beeindruckende Bilderreihe ganz unterschiedlicher Sammler, deren Persönlichkeit und Leidenschaft die hiesige Kunstszene mittlerweile entscheidend mitprägen. Begleitet werden die großformatigen Fotografien von Textportraits, Interviews und persönlichen Statements. Pointiert und informativ wird jede Sammlung vor ihrem individuellen Hintergrund vorgestellt.

Private Art Collections BW - Private Sammlungen in Baden-Württemberg

ISBN 978-3-00-035835-7. Leinengebunden mit Schutzumschlag, 160 Seiten Preis 39,00 Euro

Im Buchhandel erhältlich oder per Direktbestellung (10% Rabatt) über die Kulturkalender-BW-Redaktion: Fon 0711/71 10 75 oder Fax 0711/6 36 18 70


Sie können den ARTINVESTOR auch an die Wand hängen. Besser ist es, Sie lesen ihn!

Jetztben

EXPLORING Nachrichten aus der Kunstwelt Schönere Wassertanks für New York, der Pritzker-Preisträger, der letzte „Schrei“

CREATING

ga 2 Aus esten! st grati n unter: lle

Beste

or.de

Indiens Doppelspitze .artinvest www ode: Besuch bei Bharti Kher ionsc t k A und Subodh Gupta 1013

AK


U EK

LL UE E T K D D AFAIR. N U TNE W.AR R E OD | W W M 3 R FÜ 1. 201 E S . S 31 ME 0. – 0 1 31.

NS

KÖ T|

LN


art KARLSRUHE 2013 one artis Katalog Katalog · Catalogue Herausgeber · Edition · Published by KMK — Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Messeallee 1 76287 Rheinstetten Deutschland Tel. +49 721 3720-5000 Fax +49 721 3720-5394 info@kmkg.de www.kmkg.de Redaktion · Rédaction · Editors ALMUC Advertising GmbH & Co.KG Friedenstraße 22b 81671 München Tel.: 0 89/5 14 08 - 0 Fax: 0 89/5 14 08 - 500 E-Mail: info@almuc.de Gestaltung und Satz · Réalisation et composition Design and set ALMUC Advertising GmbH & Co.KG Markus Pommerening – KMK Marketing Produktion und Druck · Production et impression · Production and print E&B engelhardt und bauer Druck und Verlag GmbH Käppelestraße 10 76131 Karlsruhe Deutschland Tel. +49 – 7 21 – 9 62 26 – 0 Fax +49 – 7 21 – 9 62 26 – 81 center@ebdruck.de www.ebdruck.de

ISBN 978-3-941850-45-3

Haftungs- und Schadensersatzansprüche für fehlerhafte, unvollständige oder nicht erfolgte Eintragungen sind ausgeschlossen. Für den Inhalt der Eintragungen ist der Aussteller als Auftraggeber verantwortlich. Nachdruck, auch auszugsweise, sowie jede gewerbliche oder sonstige Auswertung ist nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung der Herausgeber gestattet. Die Rechte für die Abbildungen im Katalogteil liegen, soweit nicht anders angegeben, bei den Galerien. Redaktionsschluss und Stand der Informationen: 19. Dezember 2012. La Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH décline toute responsabilité et tout droit aux dommages-intérêts concernant des inscriptions incorrectes, non complètes ou manquantes. L’exposant est responsable du contenu des inscriptions en sa qualité de donneur d’ordre. Toute reproduction, même partielle, ainsi que toute évaluation à des fins commerciales ou autres, ne sont autorisées qu’après autorisation écrite préalable de l’éditeur. En l’absence d’une mention contraire, la propriété concernant les illustrations présentées dans le catalogue est réservée aux galeries. Limite de la rédaction et date limite des informations: 19 décembre 2012. Claims to liability and damages for faulty, incomplete or omitted entries are ruled out. The exhibitor as a client is responsible for the contents of the entries. Reproduction, also in extracts, as well as any commercial or other utilisation is only permitted following prior written approval by the publishers. If not stated to the contrary, the rights for the illustrations in the catalogue part are with the galleries. Copy deadline and date of information: December 19, 2012.


YOUR TIME IS NOW. GO PL ACES YOU NEVER THOUGHT POSSIBLE. Pontos Day Date & Miros Date Ladies Ein anspruchsvoller Zeitmesser mit Automatikkaliber und hilfreicher Tages- und Datumsanzeige f체r Ihn, bis 5 bar wasserdicht. F체r Sie eine brillantbesetzte Uhr mit feinen Zifferblattdetails und pr채zisem Werk, bis 10 bar wasserdicht.


art KARLSRUHE 2013 - one artist  

Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you