Page 1


februarPlan 1999 ab 28.01.99 ab 11.02.99 ab 11.02.99 ab 25.02.99

SeiteAnSeite DasGroßeKrabbeln E-mailFürDich LateShow

änderungen vorbehalten

TagDesBesonderenFilms! mi 03.02.99 mi 10.02.99 mi 17.02.99 mi 24.02.99

FearAndLeavingLasVegas VelvetGoldmine HinterDemHorizont OrtDerWahrheit H.Platzer Fichtestraße 6 92637 Weiden fon.:0961.25544


christianSchmauĂ&#x;


an dieser stelle hier im :almat: könnte wohl auch doch was besseres sein, oder?! tja, wenn dir der inhalt dieses heftchens zu lasch ist, dann sei dir bewußt, daß du dafür verantwortlich bist, da du nichts besseres fürs :almat: gebastelt hast, aff! aff! aff! superaff! hab langsam keinen bock mehr, die ganze zeit lückenfüller zu produzieren, echt. Danke Fisch, Porno, Markus, Tob..äh Peter, und den anderen beiden, aber ins juZ gehn doch mehr Leute... ok nochmal: :almat: trifft sich immer im juZ; fast überall und ständig aber auf jeden fall jeden dienstag um 19:00. ein kleines heftchen wartet auf dich..

keine angst, :almat: beißt selten, es spielt doch nur


EIN BILD UND SEINE GESCHICHTE

Weihnachten 1978 oder I und da Noabert

oder I und da Noabert

´78 woa fir mie a Scheißjoahr, obwohl´s net amal so wäist ogfanga häid. Und beim Schü tzenfasching im Vereinsheim hob i nacher aaf zletzt an Noabert troffm. Mir hom uns glei aaf Anhieb recht guad verstandn, der war irgndwia anderschter wia de andern vo meine Kameraden. Der houd mie allerweil so angschaut. Na, hammer halt gsuffm und gsuffm und so zou gsuffm bis mer irgndwann unterm Disch glegn san. Der Bapa woar aa stochbsuffm und is nacher hoamdeimlt, wou nam d´Mama gscheit d´ Leviten glesn houd. Waal d´Mama is dahoam bliem. I und da Noabert, mia hom dann nu de ganzn Noicherler in de Flaschln aasgsuffm, nacher hod er zu mia gsogt: "Schore," hod er gsogt, "Schore, etza gemma zu mia." "Fraaleh!" hob i gsogt, "Fraaleh, waal etza is scho ois Wuascht,aa." Nou sammer asse deimelt, iebe zum Schdodl, nou sagt der Noabert: "So, do sammer." Etza houd da Noabert blouß in dem Schdodl gwohnt, aber i woa a so vuller, recht vüel weiter hä id i aso nimmer kinnt. Schtockdunkel woas da drin und ma houd kaam was gsehng. Da wollt i mia nu a HB oozinden, sammer d´Schtreichhülzln nunter gfalln. Hob i mi buckt und d´Schtreichhü lzln gsoucht, "Schore,"sagt da Noabert, "Schore, houd di eigertlich so amal wer gscheit in Oasch ei gfickt?" Da hob i wohl ganz bläid gschaut, und ZACK -


da woa da Noabert scho drin und houd me ummernanderbeitelt. Und grod schä i woa des! Eine-asse-eine-asse, wia de Rindviecher. Irgendwann hod der Noabert nou gschrien, bald häid i gmoant, etza is was passiert. Aber dem Noabert houds vull taugt und mia erscht rechta. Dann hammer nu a poarmal kotzt und san eigschlafm. Am Aschermittwoch, wia i hoam kumm, liegt da Bapa derschlogn in der Kuchl, d´ Mama pleaht, na sog i "Mamma," hob i gsogt, "Mamma, nou kann ja ich ins Doppelbett, i und der Noabert!" D´Mamma wird fuxdeifelswild und gäid aaf mi lous. "Schorschi," sagts,"Schorschi du bist ja a nu a gräiß ere Dreecksau, wia da Bapa! Und sowas als Ministrant! Scha blouß, daß´d weida kummst, sunst derschlogi di nu aa!" Ja wos wüllst mocher? So geht des ja net. Da hab i mei Zwischperl gholt und hobe ihr d´Augn aasgschossn. Dann hod ses d´ Treppm unteghaut, Gnack brochen und dout woas. "Noabert," hob i gsagt, "Noabert, etza hammer unser Ruah." Ja hast gedacht! Polizei is kommer, Jugendamt is kommer, hamms uns verrammt in a Kinderheim, mi und n´Noabert. Den Noabert aaf Buutzing und mi nou Floßenbürg. Des ganze Joahr hams mich zamgschlogn und koiner houd me mehrer in Oarsch gfickt. Aaf Weihnachten houd me nacher da Opa gholt. "Schore", hot a gsagt, "Schore, etza bleibst vo mia!" Nou hammer an Noabert befreit und hammer uns beim Opa eiqwartiert. Am Haalign Obmd entlich aaf zletzt wieder vereint, i und der Noabert, Der Opa einen Joint nachn andern baut, und nou hommer umlassn, da Opa houd aa mal derft. Auf dem Bild (v.l.n.r.): Noabert,14; ich,12; Opa,72; Chrisbaam,72.


cool ich bin cool, so cool die leute lieben mich ich bin der king ich bin der mittelpunkt alles dreht sich um mich konkurrenz? Ode an Lena! lächerlich. ich bin der king Du süßer leuchtende Stern hau ab ich hab Dich gern Was ist das Jugendzentrum mit deinen problemen Du bistein guter Zeitgenosse und wohin treibt es? (1999) ich will sie nicht hören nicht vergleichbar mit einer Karosse du bist ein looser Mit Dir wirds nie langweilig zeigst schwächen den Du hast es nie eilig selber schuld wenn du nicht ankommst Du hast eine nette Art ich zeig dir meine stärken und kommst immer gleich in Fahrt. nimm dir ein beispiel Bleibe so wie Du bist an mir Dann bleibt auch unsere immer cool bleiben Freundschaft wie sie ist. probleme? hab ich keine und wenn Überraschung was geht dich das an? ich bin doch cool werde mit allem selber fertig What a nice girl, gefühle? when ther’s one with zeichen von schwäche zeig nie deine gefühle brain? oder du wirst zum looser LET`S ich hab alles im GET griff ALIENATED 2GETHER mein wunsch sei dir befehl und bist du so arrogant, 1. Heut fühl ich mich richtig wohl mich zu kritisieren 2. Und des stimmt! (voll) dann mach ich dich fertig 3. Vielä Grüßä! total fertig du packst es nicht Philipp, Kathl(der flotte Feger aus bist auf mich angewiesen Roggenstein), Iris, Hubi, Uschi(Wobist du?), doch ich brauch dich nicht Kati S.(voll versumpft), Porno(ährlich), hab keinen bock Laura(*Herz*), Astrid, Heidi, Tobi, P.M., soll auf leute anständig bleim, alle die größer sind als ich... die mit ihren problemen nicht alleine klarkommen looser.

da Tonne!

wara kushi wa anata oeishi maso R.F. Deine S. (Alien)

:almat: der illusionist


vergessen. Ich sollte mich töten, denk ich mir und stell mir Ich gehe gern raus, und hin wieder spüre Ichund gehe gern raus, und hin undvorgelesen wieder vor wie das hier zur Beerdigung wird.spüre Was ich die Energie , die förmlich in der Luft liegt ich die Energie , die förmlich in der Luft liegt würdet ihr denken wenn ihr meinen Sarg vor euch stehen als würde sie mich auffordern loszuschreien. als würde sie mich auffordern loszuschreien. seht? Auf jeden Fall hab ich mein Leben gelebt und auch Meistens hindern mich irgendwelche Meistens hindern mich irgendwelche doch doch nicht. Ich will Musik machen. Ich möchte singen bevor Hemmungen vor dieser befreienden Tat, Hemmungen vor dieser befreienden Tat, doch Wenn es mir schlecht geht beiße und reiße ich gern meine Stimme vollends versoffen ist. Ich will von dir singen, manchmal (wenn auch nur sehr selten) laß Ich gehe gern raus,Derund hin und dann wieder manchmal (wenn auch nur sehr selten) laß Hautstücke von meinem Mund. billige Wein brennt duIdol geile Mieze, möchte über den Sex mit dir singen. Auf der ichspüre es raus und gröhle Songs von Billy ich die Energie , die förmlich in der Luft liegt ichBabe, es raus gröhle Songs von Billy Idol oder Misfits. Ich will zu dir, willund daß duichzu wie auf meinen das kommt mir dann Bühne ein Krieger und das Micro meine Armbrust. alsFeuer würde sieblutigen michLippen, auffordern loszuschreien. oder will Misfits. Ich wäre will dir, Babe, will daß du mich fest in den Armen hältst, deinen recht angenehm hindern vor, nur eine von vielenirgendwelche Macken die ich Was für eine Vorstellung , im kranken Zeitalter der Meistens mich mich fest indie den Armen hältst, will deinen Kopf streicheln, dich küssen und dir besitze. Ich gehe gern vor raus, und hin und befreienden wieder spüre ich Atombomben! Ich steh auf Henry Miller und Bukowsky, Hemmungen dieser Tat, doch Kopf streicheln, dichund küssen und dir die spüre Ich richtig gehe gern hin wieder Muschi bevor du mich die Energie , die förmlich in der Luft liegt als gehe würde mich raus, merktraus, man vielleicht bißchen . Wenn ichs sanft will lese Ich hin und wieder spüre manchmal (wenn auch nur sehrsiegern selten) laßundlecken Muschi lecken bevor du ein mich richtig durchfickst! auffordern loszuschreien. Meistens hindern mich ich auch mal Kundera . Miller ist mirder im Moment jedoch am ich die Energie , Idol die förmlich in der Luft liegt ich es raus und gröhle Songs von Billy ich die Energie , die förmlich in Luft liegt durchfickst! irgendwelche Hemmungen vor dieser befreienden Tat, doch liebsten. Ich hätte gern im Paris seiner Zeit gelebt. Die Ich gehe gern raus, und hin und wieder spüre loszuschreien. als würde sie mich auffordern oder Misfits. Ich will zu dir, Babe, will daß du manchmal (wenn in auchden nur sehr selten)Meistens laß ich es rauswill und goldenen 20iger , in denen man loszuschreien. wild und besoffen in als würde sie mich auffordern hindern michliegt irgendwelche michSongs fest Armen hältst, ich die Energie ,und die indeinen der Luft gröhle von Billy Idol oder Misfits. Ichförmlich will zu dir, dir irgendwelchen Clubs auf Jazz abtanzt, bevor man von einer Hemmungen vor dieser befreienden Tat, doch Kopf streicheln, dich küssen und die Ich gehe gern raus, hin und wieder spüre Meistens hindern mich irgendwelche Babe, will daßlecken du mich fest den Armen hältst, will deinen langbeinigen Hure abgeschleppt wird. Aber ich, ich lebe im manchmal (wenn auch sehr selten) laß Muschi bevor du mich richtig ich streicheln, die , inund die förmlich in der Luft liegt nur als Energie würde sie mich auffordern loszuschreien. Kopf dich küssen dir dieich Muschi Weiden der Neunziger und tanz mir daheim oder in einem eslecken raus und gröhle Songs von Billy Idol durchfickst! als würde sie mich auffordern loszuschreien. Hemmungen vor befreienden Tat, doch Ich gehe gern raus, unddieser hinauchund wieder bevor du mich richtig durchfickst! Mädchen, ich wünschte wärst daß hier. "Du spinnst Jugendzentrum, wild und besoffenspüre aber ohne Huren, oder Misfits. IchMein will zu dir, Babe,duwill du Meistens hindern mich irgendwelche Meistens hindern mich irgendwelche ich die Energie , die förmlich in der Luft liegt Oh yea ,will vögeln 24 Stunden lang (wenn ich könnte) , den doch " meint der Typ neben mir, "Du hast garmanchmal kein die Seele aus dem Leib. Meine Seele! mich fest in Armen hältst, will deinen (wenn auch nur sehr selten) laß Hemmungen vor dieser befreienden Tat, doch als würde denn ich hasse es wenn du nicht kommst, aber streicheln, oft kann ich Mädchen" . doch Aber mir ist das egal, würde sie alle sie mich auffordern loszuschreien. Hemmungen vor dieser befreienden Tat, Kopf dich küssen und dirich die manchmal (wenn auch nur sehr selten) laß Meistens hindern mich irgendwelche ich es raus und gröhle Songs von Billy Idol es nicht mehr halten. Ich mag es wennMuschi deine Schenkel mein nehmen. N´Paar von ihnen würde ich wohl wirklich lieben, (Szenenwechsel) Sitze neben zwei Freunden. Hier wird lecken bevor du mich richtig ich es raus und(wenn gröhle Songs von Billy Idol laß Tat, doch sehr selten) Gesichtmanchmal streifen ,es gibt meinem irrenauch Geist so nur ein aber bumsen, ja bumsen tät ich sieHemmungen alle. Halt nein stimmt vor dieser gelacht undbefreienden tätowiert. Ich will schreiben ,merke aber das ich durchfickst! oder Misfits. Ich will zu dir, Babe, will daß du manchmal (wenn auch nur sehr laß oder Misfits. Ich Babe, will daßgerade du befriedigendes Gefühl der Unterwerfung.Ich willSongs daß du da von nicht! Ich Idol liebe ´nur´ zwei Frauen : Nämlich ´Spidermans von dem will was ichzu bis dir, jetztselten) aufs Blatt brachte nicht ich es raus und gröhle Billy mich fest in den Armen hältst, will deinen Ich gehe gern raus, und hin und wieder spüre ich die Energie , ich es raus und gröhle Songs von Billy Idol bist wenn ich komme, nicht umgekehrt. Oh ihr Frauen könnt Mary Jane ´ und die alte ´Ronja Räubertochter´! Wow, überzeugt bin. Ein Psychologe wenn das lesen würde, oh die förmlich in der Luft liegt als würde sie mich auffordern mich fest in den Armen hältst, will deinen Kopf streicheln, dich küssen und dir die Misfits. zu Was dir, willwürde daß du Ich gehe raus, und und wieder spüre ich die Energie , die in der LuftsollBabe, liegt als sie loszuschreien. Meistens hindern mich irgendwelche einen wirklich ingern den Wahnsinn treiben. natürlich ich liebe zwei Frauen, oder das wird jetzt förmlich meine Ich will mein Gott! ich schreiben? Ich will doch der Zwang oderlecken Misfits. Ich will zuvor dir, Babe, will daß dunurTat, Muschi bevor du hin mich richtig Hemmungen dieser befreienden doch manchmal mich fest den Armen hältst, will deinen neuestelaß Linie ich ! Wie es langeraus wird die wohl halten ? Soin lange drückt mir auf´s Gemüt das ich dafürdir brauche. Wo bin ich ? Kopf streicheln, dich küssen und die (wenn auch nur sehr selten) und gröhle Songs durchfickst! mich auffordern loszuschreien. Meistens hindern mich irgendwelche Hemmungen vor dieser befreienden Kopf dich küssen und nicht dir getreu, die wenn manTat, mich fest in Armen hältst, willwiedeinen Ey Kumpel, gib mir malvon nochden was von dem Pulver, ich habs die ,die sich mein Kumpel gerade durch diedaß Nase zieht? der Wirklichkeit überhaupt das so Billy Idol oder Misfits. Ich will zu dir, Babe, willstreicheln, dudich Muschi lecken bevor du mich richtig mich fest in den Armen hältst, will deinen Kopf streicheln, Muschi lecken bevor du mich richtig bitter nötig , dann ist mein Glied nicht ständig so lang. Keine Ahnung! "ey Typ haste gehört, ich liebe nur zwei sagen darfdas Dilemma ist im Haus.Misfits. Laß mich Baby dochKopf manchmal (wenn auch nur sehr selten) laß ich es raus und gröhle Songs von Billy Idol oder Ich.Laß küssen und dir die Muschi lecken bevor du mich richtig dichmanküssen die"Du spinnst", seine einzigedurchfickst! Natürlich, ich habstreicheln, n´Loch im Hirn, merkt doch, oder?und dir Tussen". Antwort. Ich spinn, meine Gedanken in Ruhe - zwing dich raus aus ihnen oder willso,Muschi zu dir, Babe, will daß dumich mich festallesinklar, den Armen willschon deinen streicheln, dich küssen dir Gut um so größer das Loch, um so mehrdu Speed paßt richtig gut daß du mirs hältst, sagst ,ich dacht ,ich hättsKopf verändere ihre Persönlichkeit! Verschwinde und aus meinem lecken bevor Ich bin so durch bzw. sinnlos

rein. Trotzdem hör ich nach der nächsten Line auf und blubber mir dann eine. Wenn ich wieder unten bin verfluche ich letzten zwei Tage aber ich bin nun mal nicht erwachsen genug für meine 19 Jahre. Nicht erwachsen genug um ´Nein´ zu sagen. Ob ichs jemals werde ? Zur Zeit siehts so aus als würde ich mal enden wie eine Kanalratte. Super! Vorher muß nur noch ein berühmter Rockstar werden weil dann ist alles cool und locker was ich anstelle, selbst wenn ich bis obenhin zugekokst bin und n´Anfall bekomme (vielleicht genau deswegen). Oh fuck, hoffentlich komm ich nicht zu hart runter, ich hab jetzt schon Schiß davor. Yo- the day after, wenn du denkst ne Suppe aus Blut und Urin stinkt in deinem Hinterkopf vor sich hin, wartend darauf, sich in dein Bewußtsein zu ätzen damit du dich auch brav beschissen fühlst. Ich hatte mal so´n Heulkrampf auf ´Abturn´ Daß ich dachte der hört nie wieder auf.


Sein nicht sauer - laßTagesordnung." den Furz weiter ziehen und fang nichteines schwarze Muster eines Spinnennetzes von Kopf bis Fuß auf "Den, denich, kenn ich, Alkoholexesse an der Ließ dieser zuder heulen an, Du armer Kerl. d Ich hör schon auf.den seiner Alkoholexesse Haut trägt, das aufplatzt, wenn ihn die Rache "Den, den kenn Alkoholexesse Tagesordnung." Ließ eines dieser "Den, kenn ich, an der schmutzigen Gedichte, die ichanDir schreibe und nn erschieß mich oder warte, ichimmer hab seinesIch dunklen Vaters einholt. "Die Wunden schmerzen tief es mirGedichte, anders überlegt. Laßschreibe mich vorher noch an Deinen Titten spielen. faß Dir schmutzigen die ich Dir und dann erschieß mich oder warte, ich hab Tagesordnung." Ließ eines dieser zwischen die Beine, Du Nutte. Ich Diese ist nicht nur düster, sie ist und ALLES, und ichrann schmutzigen hab DirWelt deine Bücher zurückgegeben und bereue das schwer und das Blut dunkelrot über den steinigen bin allesüberlegt. in ihr, bis auf einevorher klitzekleine Sache, Also, erzähl Wenn sie noch bei mir ich wären,bin würdenicht ich jetzt GOTT. ein Weg, den er hinter mir sich gelassen hatte" schrieb ich. Mir hat es mir anders mich noch an Deinen Titten spielen. Ich faß Dir Gedichte, die ich Dir schreibe und dann nicht, was ich tunLaß oder lassen jetzt. soll. bißchen darin lesen. Es gibt soviel, was ich Dir sagen die Geschichte (sie war erst am Anfang)erschieß gut gefallen. Ich a will. Ich würde gern wissen, Du aussiehst, wenn meine zeigte drei,es vier mir Kumpels, die meinten, sie wäre saugut zwischen die Beine, Du Nutte. Diese Welt istzu nicht nurwiedüster, sie istDuwarte, ALLES, undsie ich mich oder ich hab anders überlegt. Briefe ließt. Hast Du sie überhaupt gelesen? "Gib mir noch oder ganz ok. Ich ließ sie meine Frau (jetzt Ex) lesen. Sie bin alles in den ihr, bis aufich, eine klitzekleine ich binichnicht Also, erzähl mich vorher noch anbisschmutzigen Deinen Titten spielen. Ichich eine Sache, Chance, bitte!” "Sorry, habLaß Dir GOTT. ja genug Chancen laß diemir vier fünf Seiten und als sie fertig war, fragte "Den, kenn Alkoholexesse an der Tagesordnung." Ließ eines dieser Gedichte, gegeben, aber so......nee. Ja meinst Du denn, ichhab hab eses mir sie,anders was sie davon hält. "Na ja,"Laß sagte sie "ziemlich düster, die ichichDirtun schreibe und"Den, dann erschieß mich oder warte, ich überlegt. mich nicht, was oder lassen soll. den kenn ich, faß Dir zwischen die Beine, Du Nutte. Diese Welt so etwas bieten Bin ich Dein in habs nicht ganz verstanden." Diese simple Aussage hatist nochich, an Alkoholexesse Deinen Alkoholexesse Titten spielen. Ich faß Dirzu lassen? zwischen dieFußball, Beine, Du Nutte. Diese Welt ist nicht "Den,vorher den kenn annötig dermir an der nur düster, sie ALLES, und ich alles in ihr, auf eine klitzekleine Sache, ich bin nicht GOTT. Tagesordnung." Ließisteines dieser denbin Du reintreten kannst?" Esbis hallt nicht Deine Stimme in mich völlig entmutigt, sie (die Story) zu beenden. Da erzähl nur düster, mir sieeiner, istichALLES, und ich bin alles in Tagesordnung." Ließ mirannicht, was tun oder soll. schmutzigen Gedichte, die ich Dirichschreibe "Den, denAlso, kenn ich,erzähl Alkoholexesse der Tagesordnung." meinem Kopf.lassen War alles ganz OK, bis auf die letzte Frage, sei normal. Aber mir kann keiner weiß eines dieser und dann erschieß mich oder warte, ich Ließ eines dieser schmutzigen Gedichte, die ich Dir schreibe die mich wenn ich das mal so rausbrüllen darf ANKOTZT!!!! machen, mir wäre alles egal. Mirich ist nie etwas egal. ihr, bis auf eine klitzekleine Sache, bin nicht schmutzigen Gedichte, hab mir mich anders überlegt. Laß mich und dannes erschieß warte, ich hab es mir anders soll man auf so etwas antworten, wenn man die ich DirWas schreibe vorher noch anoderDeinen Titten spielen. Ich GOTT. erzähl was ich Ich tun oder zwischen und dann erschieß überlegt. Laß zwischen mich vorher nochdie an Deinen Titten Du spielen. Ich stockbesoffen ist. Ich sollte solche in "soliden"Also, Aussprüche Ich mir sollte nicht, aufhören, zu schreiben. verkümmere faß Dir Beine, Nutte. Diese "Den, den kenn ich, Alkoholexesse an der Tagesordnung." Ließ eines dieser mich oder warte, ichden Siekenn faß Dir zwischen die Beine, Du Nutte. Diese Welt ist nicht auchund einmal benutzten. sind zwar nicht den Buchstaben, weil mir diese letzten Worten so "Den, ich, Alkoholexesse an der Tagesordnung." Ließ Welt ist nicht nur düster, siehab ist ALLES, soll. esschreibe mir anders nur düster, ist ALLES, und ich bin in ihr, bis Dir aufklitzekleine wirklichkeitsgetreu, hauen aber rein,lassen und haben eineoder warte, nichtssagend erscheinen. Werde ich es je auf die Reihe ich binsiealles in ihr, bisalles auf eine schmutzigen Gedichte, die ich und dann erschieß mich ich hab überlegt. Laß mich eines dieser schmutzigen Gedichte, die ich Dir schreibe und dann Sache, ichSache, binichnicht Also, erzähl mir eine klitzekleine bin nichtGOTT. GOTT. Also, erzähl mir sogenannte Grundloswirkung mit Psychoschäden, wenn man Buch zu schreiben? Ich bin ein Wrack, 19 Jahre, "Den, den kennkriegen ich, einAlkoholexesse noch an nicht, was ich tun oder lassen soll.vorher nicht, was ich tun oder lassen soll. einnoch labiler Kerl wie ich, dennTitten dasan Einzige, was ich dieser soDir jung! Ein Freund, den ich verehre, sagte einst zu es mir anders überlegt. Laß vorher mich anistDeinen spielen. Ich noch faß der Tagesordnung." Ließ eines "Den, den kenn ich, Alkoholexesse anso der Tagesordnung." Ließ eines Deinen Titten spielen. erschieß mich oder warte, ich hab es mir anders überlegt. Laßseimich dieser schmutzigen Gedichte, die ich trete, sind Gegenstände, weswegen ich auch schon im Bau mir, mein Problem mit ziemlich vielen Leuten, das ich IchDiese faß Dir zwischen zwischen die Beine, Du Nutte. Welt ist nicht nur düster, sie ist ALLES, und ich Dir schreibe und dann erschieß michEs sieht die schmutzigen Gedichte, die ich Dir schreibe und dann erschieß mich oder warte, ich hab "Wach auf, hör auf zu schreiben." Erwiderst Du. die Beine,gesessen bin. Komm schon Baby, meine Gewalttaten sindspielen. Wert ihres Gebens nicht verstehe. so aus, als ob ich Duvorher Nutte. noch an Deinen Titten Ich faß Dir zwischen oder warte, ich hab es mir anders Diese Welt ist nicht lächerlich. Aber ich fühle mich trotzdem beschissen, weil die Gastfreundschaft anderer nicht zu schätzen weiß. Er hat bin alles in ihr, Scheißer, bis auf eine klitzekleine Sache, ich bin nicht GOTT. Also, erzähl mir überlegt. Laß mich vorher es mir anders Laß Du mich noch spielen. faßnur Dir nur sie ist an Totenstille - na, Du kleinerüberlegt. wie findest es? düster, Ichvorher meine Verhaltensweisen wie crass,Titten verkannt, behämmert teilweise recht. Hinnoch und wieder nämlich, wenn ichund aus Beine, DuDeinen Nutte. Diese Welt ist Ich nicht düster, sieanist ALLES, Deinen Titten spielen. Ich faß Dir ALLES, und ich bin meine Dich, der da ließt! Taugt´s Dir oder hängste und cool sie auch sein mögen, mir die Tage so gestalten, meiner beschissenen Alltäglichkeit erwache, stimme ich ihm nicht, wasdie ichBeine, tun oder lassen soll. zwischen die Beine, Du Nutte. Diese zwischen Du Nutte. Diese Welt ist nicht nur düster, sie ist ALLES, und ich alles in ihr, bissind.auf bin alles inklar,ihr, bis auf klitzekleine gelangweilt da und runzelst mit der Stirn. Ich weiß es doch wie sieich Nicht nur sie, ist denn ich renn Tag zu und es tut mirSache, leid, so jetzt.bin Danke,nicht Kleines. Danke Welt istameine nicht nur düster, sie istwieich eine klitzekleine nicht. einebis Unterhaltung und so´nem mindestens an zweitausend vorbei, um so ich für dasalles Dach über und bin inmeinen ihr, Kopf, bis welches Du mir geschenkt binVielleicht alles istinaberihr, auf eine klitzekleine Sache, ich binArschlöchern nichtALLES, GOTT. Also, erzähl mir Sache, ich bin nicht klitzekleine Sache, ich das binich oft so abwesend, bei Dir abgefuckten Pisser, wie Du es bist, trotzdem irgendwann schlimmer ist es mir dann doch, wenn manauf merkt,eine daß man hast, danke für das Essen, GOTT. Also, erzähl nicht, ich tun oder lassen soll.was nicht Also, erzähl nicht, mal möglich,was Du Arschloch! einer ihnen ist, verdammte Scheiße! Ich habGOTT. ne verschlang. Undmir vor allem danke für Deine Zärtlichkeit, die nicht, ichvontun was ichdertun soll. Ich wünschte, Du wärst hier. oder lassen soll.angefangen von einem Halbdämonen, Geschichte das oder mir lassen soviel bedeutet(e).

winzigen Universum ............und bleibe bei mir damit ich dich streicheln kann, geh nicht fort! Ich muß, ich schreibe, schreibe weiter egal ob es Sinn bringt oder nicht. Will mich befreien und zügle mich nicht in meinem verschmutzten Geist. Ich rase übers Blatt und hetze durch die letzten Tage welche mir so weh getan haben. Ist es egal? Anderen Leuten geht es auch nicht besser - ich will raus aus mir und verhindere es durch meinen Wunsch im Schmerz zu bleiben. Vertilge mich Welt, reiß mich mit in deinen Sturm, doch laß mich nicht rasten, halte mich fest und drücke mich bis zum Äußersten, nur laß mir keine Ruh, ich will flüchten.


����������


�������������


da Tonne!!!

Hi Griebe! Deine auffallenden Krübchen sehen aus wie wohlschmeckender Fleischersatz in der Süppchen. Deine tagträumerischen Augen, als wollten sie etwas aussagen (Geld, Weiber) Mit Deiner anstrengenden runzelde Stirn, könntest Du jemanden das Blut eingefriern. Deine Kilometer langen Wimpern hören nicht mehr auf zu klimpern. Deine ...... Nase riecht alle giftigen Gase. Anonym, aber Du kennst mich. Ha, Ha

Hallo Wohni! Du bist ein Schatz Darum ein dicker Schmatz von MIR

Hurra! Das juZ denkt eindlich wieder nach! "Wie klopfe ich die coolsten Sprüche?” Inhalt der Kleinanzeigen stimmt "Wenn schlepp ich mir heut abend ab?” der nicht unbedingt mit dem Unsere Oberflächlichkeit KOTZT mich an Meinungsbild der Redaktion überein aber ich kann selbst nicht aus dem Kreislauf entkommen. Gruß an alle lebenden Wohlbrötter. Creature liebt euch. SA 0901999

Gewidmet Sonja M.! Lange dunkle wallende Locken gesehen von hinten, können sie jemanden schocken. Augen träumend und groß Jeden versetzt es einen langanhaltenden Stoss. Ihr Auto eine kleine rostige Karre, das Einsteigen verschafft jeden einen Liegeplatz auf der Bahre. Trotzdem ist sie freundlich und nett und in ihrem Zimmer steht aus Stahl ein Bett. V.

Almat: muß leben!

... damit das Heftchen dicker wird, hab ich´s halt mal ausprobiert, hab mir die Zeit vertrieben und für euch dieses Gedichtlein hier geschrieben! ... für die grüßenden Seiten: für redi laß in Arlheim noch viele leuchtende Sonnen aufgehen! - schreib weiter von sweaty ... am almat - macht weiter so dito brainman

:almat:

Ich mag fast alle die ins juZ gehen Auch die Große mit den Lila Scheitel!!! Gruß und Umarmung von Crech: I´m sorry!

Alle sollten heiraten


ralfHofmann


Die

En

Tomat

sie seien etwas Besonderes

, die dachten

Es waren einmal zwei Tomaten. Die dachten, sie seien etwas Besonderes. Sie waren nämlich nicht irgendwelche Tomaten, denn sie waren nicht rot, wie gewöhnlich, sondern groß und orange. Oranger als alle Orangen und Mandarinen auf der ganzen Welt zusammen. Und weil sie so orange waren, dachten die Tomaten, sie seien etwas Besonderes. Natürlich gingen sie auch nicht auf gewöhnliche Tomatenpartys. Sie tanzten nur auf Partys, die von anderen besonderen Gemüsen gegeben wurden. So zum Beispiel die von der blauen Paprika. Das war an einem schönen Samstagabend. Also machten sich die beiden orangen Tomaten von ihrem extravaganten roten Haus, das nur andere extravagante besondere Gemüsearten betreten durften, auf zu der tollen Party, wo sie eigentlich gar nichts Besonderes mehr waren, weil alle dort etwas Besonderes waren. Aber soweit dachten sie nicht und warum auch, sie waren ja sowieso etwas Besonderes. Und wer etwas Besonderes ist, braucht

sich über solche Kleinigkeiten keine Gedanken zu machen. Dachten sie. Es war also ein schöner Samstagabend und die Sonne schien warm auf die Erde und überall roch es nach Bratwürstchen und nach Vergnügen. Und die Tomaten rollten auf der Straße so schnell sie konnten zum Haus der blauen Paprika, denn sie wollten in der warmen Samstagabendsonne auf gar keinen Fall braun werden. Dann wären sie ja nichts besonderes mehr gewesen und nur noch groß und man hätte sie bestenfalls für faule Tomaten oder gar schlimmeres gehalten. Sie rollten also vor sich hin als plötzlich eine gewöhliche rote Tomate, auf dem Weg zu einer gewö hlic hen Part y mit Brat würs tche n und Vergnügen, ihnen entgegen kam. Als sie die beiden anderen sah stockte ihr zunächst der Atem, doch bald dachte sie, was es nicht alles gibt, und rollte dann gemütlich ihres Weges. Denn sie hatte es ja nicht so eilig wie die anderen beiden orangen Tomaten, die dachten, sie seien etwas Besonderes. Als die beiden die kleine rote Tomate sahen stockte ihnen zunächst auch der Atem, aber nur deshalb, weil sie dachten, was fällt der überhaupt ein, uns gar nicht weiter zu bewundern und einfach weiterzurollen? Sie rollten sich der gewöhnlichen Tomate in den Weg und fragten sie, was fällt dir überhaupt ein, uns gar nicht weiter zu bewundern und einfach weiterzurollen? Da bekam die kleine, gewöhnliche, rote, etwas schüchterne Tomate einen gewaltigen Schreck und wußte gar nicht was los war. Und weil

sie so erschrocken war, konnte sie kein Wort sagen. Die beiden großen orangen Tomaten wurden langsam ungeduldig und hätten sonstwas mit der kleinen roten Tomate angestellt, wär ihre Eitelkeit nicht größer als ihr Stolz gewesen, weil sie dachten, sie wären etwas Besonderes. So dachten sie, sei' s drum, und machten sich auf, um in der warmen Samstagabendsonne nicht unnötig braun zu werden. So rollten sie, so würdig, wie sie sich einbildeten, wieder in die Mitte der Straße zurück. Und in ihrem Stolz und ihrer Eitelkeit hörten sie das Knattern nicht. Das Knattern kam von einem großen LKW, der dachte, er sei etwas Besonderes, so groß und orange, wie er war. Und weil die Tomaten ihn nicht bewunderten dachte er sich, was fällt denen überhaupt ein, mich gar nicht weiter zu bewundern und einfach so weiterzurollen? Den beiden orangen Tomaten stockte der Atem und si e be ka me n ei ne n ge wa lt ig en Sc hr ec k. Ratschpatsch schon waren die großen orangen Tomaten, die mal gedacht hatten, sie seien etwas Besonderes, keine großen orangen Tomaten, die dachten sie seien etwas Besonderes mehr, sondern Ketchup. Da fing die kleine rote Tomate aufeinmal laut zu lachen an, aber nicht weil sie dachte sie sei et wa s Be so nd er es un d au ch ni ch t au s Schadenfreude, sondern, weil sie sich dachte, als Tomaten mögen sie ja etwas besonderes gewesen sein, aber wer mag schon orangenes Ketchup? Saihttam Ebeis


Für meinen Stern Die Nacht ist schlimm, denn keine Sterne scheinen heute. Wolken verdecken doch den Himmel und was das bedeutet weiß nur ich und mein verlorener Stern. Natürlich ist er es, für den ich noch lebe und eines Tages sterbe. Keine Angst, ich hasse dich nicht, weil du einfach eines nachts nicht mehr hier warst. Unsere Geschichte wird nie einer verstehn, genausowenig wie du mein Leben ohne dein Leuchten verstehn könntest. Oder verstehst du die Pflicht, an eine Zukunft denken zu müssen, von der du dir nichts sehnlicher wünschst, als dass sie wie zur Gegenwart wird? Nicht nur Zukunft, auch Vergangenheit machen die Gegenwart sinnlos. Die schöne Vergangenheit mit 1000 Erinnerungen, mit dem Drang aus ihnen wieder Wirklichkeit zu machen und die Konsequenz ist die Verzweiflung über diese tragische Hoffnung, die immer mir eine solche bleibt, bis sie im Nichts zugrunde geht. -Schau auf den Himmel dieser schlimmen Nacht und fühle was sie symbolisiert. Nähmlich ein ganzes - mein Leben! Ich liebe dich, mein kleiner Stern; so viel mehr, als der Mond dich je lieben wird! Deine Daniela!


-café-


Den Kampf um Liebe hoff ich zu bestehen!

Doch niemals werd ich ruh´n werd ewiglich versuchen zu verstehn: Leid kann niemand was zu Leide tun.

Denn das bedeutet Leben, und dafür will ich sein.

Dito Brainman

Nicht Geld, nicht Macht, nicht Ruhm kann je mich glücklich stimmen: Ich will wie eine Sonne sein und nicht im Regengrau verschwinden. Andere Sonnen will ich finden, von Leidenschaft und Sinnlichkeit mit ihnen singen.

Was ich in dir sehe ist ein Traum, ich leb dahin und doch darf ich nicht sein: Auf deinen Werten, Wünschen will ich bau´n. Doch will ich dieses Ziel erreichen, trübt meinen Blick dein heller Schein.

Wer bist du, Geist daß ständig dein Gedanke um mein Denken kreist, und nicht mein Wille Taten an sich schweißt Bin´s ich oder bist du´s der diese Zeilen schreibt?

Fragen wie diese drängt er mir ins Herz, dort wo einst noch Freiheit stand und Feuer brannte: Kein Lachen es mehr schürt, es schmerzt. Nur Leidenschaft dort glüht, doch jede Rose ohne Wasser bald verblüht!

Ist er mein Schicksal oder meine Bestimmung: Bin ich das Leid? Was ist es was mit mir passiert, Bin ich nur der Sand im Rad der Zeit? Was ist mein Ziel wenn Zeit gleich Wertverfall: Bin ich auf dem Weg der einsammen Glückseeligkeit?

Er ist nicht greifbar und doch real, Er lebt in meinem Wesen: Meine Vergangenheit gibt ihm sein Leben, Zukunft ist ihm egal, ist nicht bereit das mir ins Herz geschriebene zu lesen.

Wonach ich such ist mir auf´s Herz geschrieben, Der Sinn aus bitter-süßen Tränen einst eintstand. Aus meinem Königreich wurd´ ich vertrieben, Jetzt raubt ein Geist mir den Verstand.

Ich reise durch Raum und Zeit, im Augenblick durch´s Leben Meins Mit mir reist die Einsamkeit, Worum nur dreht sich unser Streben. Deins


-ohne worte-


������������������

:almat: #09 - Februar 1999  

Deine Geschichten, Deine Fotos, Dein Heftl!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you